ODY> intelseek comp_help comp1_help comp2_help comp3_help comp4_help trustcheck.net comp5_help



banner


Advertisement | Alternatives | Computer - der Heidenspaß am Sonnenfressen | Tintenstrahldrucker-Troubleshooting, Clever und Smart: Alles für den "kleinen Elefanten" | Downloads | Smoking without regrets: E-cigarette and cig-filter, top favorite filter | Unmanned Flying Objects (Drohnen) | Encryption (HDD/SSD) | Finance | Glossary | Gooken | Gooken-integration | Link-exchange | Der Kriminalstaat (Pohlmann, Fortsetzg.) - More Reports | Smartphones | Webdesign | Society - Niue-Muenzen - Pay with Mickey Maus! | Society, Part1 (Tagesschau.de u.a.) - Märsche in den Tod | Society, Part 2 - Das Jahrhundert der Ar...kriecher (Buch) | Society, Part 3 - Ausländer in Deutschland: Wassertragen in den Tod? | Society, Part 4 - Absolutismus - Ludwig XXII., descendent of the most imitated person of the world | Society, Part 5 - child murder & Co., Kindermörder & Co. | Society, Part 6 - Bankenskandal - bank skandal - org. Kriminalität in den Tod | Society, Part 7 - Affenkopf für den Zoo ( Facebook ) | Society, Part 8 - Zerschlagungsfälle: MS, Google, ...: Processes by law, Prozesse in den Tod | Society, Part 9 - The Final Countdown - Eva Herman: Ukraine-conflict, Ukraine-Konflikt: kriegslüstern in den Tod | Society, Part 10 - Selbstfanantiker, Selbstliebe (Narzissmus) in den Tod | Society, Part 11 -NSA, GHCQ, BND & Co.: Spionage in den Tod | Society Part 12 - Superrich.de (Forbes) - She got eyes of the bluest sky - ( die Kunst mit offenen Augen zu schlafen ) - wet, wet, wet! | Society Part 13 - Suneaten in den Tod | Society, Part 5 - Kinder vergessen, Honig im Kopf: FSK ab 6 Jahren! | Society, Part 14 - tödlicher Appetit | Society, Part 15 - Trump | BACK


If you can`t see a menu on the left site, please click here.

Gooken
Gooken is the downloadable PHP search-engine from Gooken all categories for text-, image-, video-, term-combined-, address-, webdirectory- and map-search, consisting of an own SQL-database as much as supporting meta-search.

Gooken - ssl-encryption for your connection to the search-engine of Gooken
Gooken - addurl: add an URL of a website, even if it is not referring to our main themes
Gooken- code-integration of input-fields for words and text into your menus and websites
Gooken - download in the size of around some hundred KB only (some thought it were 100)
Gooken - high placement - if you want to place the index for your websites quit on top


Gooken unter Datenschutz: Fragen Sie Gooken (ausgesprochen [gu:ken]) doch einfach, was Sie möchten: Gooken wird in jedem Fall pfündig und zählt zu den mit sichersten Suchmaschinen, denn Gooken stammt nun mal von der sich IT-Sicherheit zum Thema machenden Gooken. Ihre Privatsphäre bleibt gewahrt, soweit dieser vollausgestatteten Suchmaschine möglich. Sie suchen völlig anonym! Das SSL-Verbindung unterstützende Gooken speichert weder Ihre IP (Rechnernummer) noch die User-Agent-Kennung Ihres Browsers noch sonstige Benutzerdaten ab noch werden Benutzerdaten an Dritte weitergereicht. Gooken verwendet keinerlei Trackingskripte und dergleichen. Cookies werden nicht gesetzt, auf die Partizipation in einem Werbenetzwerk und einer Serverfarm verzichtet. Im Falle einer Metasuche verhindert der Ihre Suchanfrage anonymisierende Austausch Ihrer IP und DNS (einschl. Useragent usw.) mit Gooken die Weiterleitung an andere Server. Die Abfrage der Suchmaschinen von Gooken aus erfolgt SSL-verschlüsselt, soweit von ihnen unterstützt. Webseiten lassen sich anonym öffnen; in Anlehnung an einen Bericht der Tagesschau von Thomas Reinhold vom 15.08.2014 "Suchanfrage (an bitte wen?) zu "Deichhörnchen":

tagesschau.de und andere


Society, part 3 - "Paris brennt (Computer Technology too)!"




... Society Report - "Wer schreiben will, muss auch lesen können...", Anm., die Red. Gooken - weak point human - an independent and opinion-friendly study by Gooken - reports from tagesschau.de and other news-channels

Are you ready? Get off! Get off! ... It would be sacrifice!
Disturb on Radio Bob, 2018, 2019
Lesermeinung from Germany
So sind wir im Broadcast von Sängern ja im Leben noch nicht angeschrien worden.


c-s-19-1986


Null Problemo: Inmitten auf dieser ach so verratenen und verkauften Welt: "If you do not know, how to go on, you have two possibilities: either you explode, or you cry for help. / Wenn man nicht mehr weiter weiß, hat man zwei Möglichkeiten: entweder man explodiert oder schreit nach Hilfe" (Magnum, TV-Serie, Januar 2016).

Ob Griechenland, Polen, Georgien, Rumänien, Ukraine, Türkei, Bulgarien, Armenien, Albanien, Australien, Südamerika, Afrika, ...

( starke Automarken! )

Meinung von Pro Asyl: "Das Hau-ab-Gesetz"
Bundestag
Mehrheit für härtere Abschieberegeln
, tagesschau.de, 07.06.2019
In einer zum Teil hitzigen Debatte hat der Bundestag verschärfte Abschieberegeln beschlossen - darunter die umstrittene Vorlage von Minister Seehofer. Diese sieht unter anderem eine deutliche Ausweitung von Abschiebehaft vor.
https://www.tagesschau.de/inland/asyl-koalition-105.html

Es geht ihnen gut
Horst von Buttlar: Der Capitalist
Warum die Deutschen zufrieden sind
, STERN.de, 25.02.2019
Deutschland geht es so gut wie lange nicht mehr.
https://www.stern.de/wirtschaft/horst-von-buttlar/horst-von-buttlar--warum-die-stimmung-in-deutschland-schlechter-ist-als-die-lage-8592528.html

Anklage gegen VW-Manager
Schaden von 78 Milliarden Euro verursacht?
, tagesschau.de, 16.04.2019
Wegen des Abgasskandals sind mehrere VW-Manager angeklagt. Nach Recherchen von NDR, WDR und "SZ" macht die Staatsanwaltschaft einige von ihnen für einen hohen Milliardenschaden verantwortlich.
https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/vw-schadenshoehe-101.html

Dieselskandal
Porsche muss 535 Millionen Euro Bußgeld zahlen
, SPIEGEL ONLINE, 07.05.2019
Porsche bekommt die Quittung für die Manipulationen an der Abgastechnik seiner Motoren. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart verhängt ein Bußgeld von 535 Millionen Euro gegen den Autohersteller.
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/abgasskandal-porsche-akzeptiert-535-millionen-bussgeld-a-1266184.html

Deutschland verschafft sich auf Kosten anderer Wettbewerbsvorteile?
Merkel kontert US-Vorwürfe
, tagesschau.de, 31.01.2017
Deutschland verschafft sich auf Kosten anderer Wettbewerbsvorteile. Diesen Vorwurf der neuen US-Regierung wies Kanzlerin Merkel deutlich zurück. Außerdem wiederholte sie ihre Kritik am US-Einreiseverbot für Menschen aus mehrheitlich muslimischen Ländern.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/merkel-schweden-trump-wettbewerb-101.html

Bis Ende Jahr 2017, jeden Montag: Massenauflauf in Deutschland zu Patrick Bachmanns Pegida, die 30., 31., 32., ... "gegen die Islamisierung des christlichen Abendlandes" mit zeitweise sage und schreibe über 25.000 Teilnehmern.
Drei Jahre "Pegida": Immer wieder montags, tagesschau.de, 28.10.2017
Fortsetzung des Berichts über Massenauflauf Pegida und Pegada in Kürze!

Frankreich die 19., 20., 21., 22., ...
Neue Gewalt bei "Gelbwesten"-Protesten
, tagesschau.de, 14.04.2019
Auch bei der 22. Demonstration der "Gelbwesten" in Frankreich ist es zu Gewalt gekommen. In Toulouse gab es Zusammenstöße mit der Polizei. Präsident Macron will bald erklären, wie er auf die Kritik an seiner Politik reagieren will.
https://www.tagesschau.de/ausland/frankreich-gelbwesten-129.html

Brexit-Streit
Merkel lässt Johnson auflaufen
, tagesschau.de, 22.08.2019
Kanzlerin Merkel hat dem britischen Premier seine Grenzen aufgezeigt, meint Franka Welz. Sie hat ihm klargemacht: Die EU lässt sich nicht mit der Drohung eines harten Brexit erpressen. Und sie zwingt ihn, Farbe zu bekennen.
https://www.tagesschau.de/kommentar/johnson-merkel-109.html
Verwandte Multimediainhalte:
Kommentar: Merkel hat Johnsons Spiel durchschaut

Astalavista-Ole:

Eine Bronzeglocke mit Hakenkreuz und dem Spruch "Alles fuer´s Vaterland - Adolf Hitler" hängt im Glockenturm der Kirche St. Jakob in Herxheim
Streit in Herxheim
Umstrittene "Hitler-Glocke" bleibt
, tagesschau.de, 27.02.2018
Sie hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt: eine Hitler gewidmete Glocke im Kirchturm von Herxheim. Nun entschied der Gemeinderat: Die Glocke bleibt, an der Kirche wird eine Gedenktafel angebracht.
https://www.tagesschau.de/inland/herxheim-hitlerglocke-101.html
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/nachrichten-aus-deutschland--hitler-glocke-in-herxheim-darf-weiter-laeuten-8553278.html

Keuter "Judensau", "Heil, Hitler"?
Belastende Zeugenaussage : AfD-Abgeordneter Stefan Keuter: "Heil, Hitler" im Bundestag?
, 30.05.2019
Am Landgericht Wuppertal streitet der AfD-Abgeordnete Stefan Keuter gegen einen Blogger. Nun hat in dem Prozess ein Zeuge den Politiker schwer belastet. Der behauptet, Keuter habe ihn unter anderem als "Judensau" beschimpft und mit "Heil Hitler" begrüßt.
https://www.stern.de/politik/deutschland/afd-abgeordneter-stefan-keuter---heil-hitler--im-bundestag--8732198.html

Hitler-Bilder verbreitet
Konflikt um Nazi-Postings bei Daimler
, tagesschau.de, 30.07.2019
Das Stammwerk der Daimler AG wird von einem massiven Konflikt um Nazi-Postings und Hass-Botschaften erschüttert. Wie Report Mainz und der "Stern" berichten, spielt dabei auch eine rechte Mini-Gewerkschaft eine Rolle.
https://www.tagesschau.de/investigativ/report-mainz/daimler-nazi-postings-101.html

20 Milliarden für den Irak
Kauft Berlin deutsche IS-Kämpfer frei?, tagesschau.de, 21.08.2019
Die Bundesregierung plant, deutsche IS-Kämpfer aus dem Irak freizukaufen - für 20 Milliarden Euro, so wird es auf diversen Webseiten behauptet. Die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus.
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ausland/is-kaempfer-irak-103.html

Baukosten und Grundstücke US-Truppen kosten Bund Hunderte Millionen, tagesschau.de, 21.08.2019
Immer wieder sorgen die Militärausgaben der Bundesrepublik mit den USA für Streit. Kein Thema waren bisher die Kosten, die der Bund für US-Truppen in Deutschland übernimmt. Die Summe ist immens.
https://www.tagesschau.de/inland/usa-truppen-deutschland-kosten-103.html

Statistisches Bundesamt Jeder Vierte hat einen Migrationshintergrund, tagesschau.de, 21.08.2019
2018 hatten 25,5 Prozent der Menschen in Deutschland einen Migrationshintergrund. Mehr als die Hälfte von ihnen besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit. Seit 2017 stieg der Wert leicht an.
Jeder Vierte in Deutschland hat einen Migrationshintergrund. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes für 2018 hervor. Als Mensch mit Migrationshintergrund gilt man, wenn man selbst oder wenn mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde. Im Vergleich zu 2017 stieg damit die Zahl der Bevölkerung mit Migrationshintergrund um 2,5 Prozent.
https://www.tagesschau.de/inland/statistisches-bundesamt-migrationshintergrund-101.html

AKK - Kramp-Karrenbauer in den tagesthemen
Grenzschließung als "Ultima Ratio denkbar"
, tagesschau.de, 12.02.2019
Wie bewertet CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer das "Werkstattgespräch" ihrer Partei zum Thema Migration? Im tagesthemen-Interview nimmt sie Stellung und äußert sich auch zu möglichen Grenzschließungen.
https://www.tagesschau.de/inland/akk-cdu-werkstattgespraech-101.html

Rechte aus NRW mit 155 Kilogramm Sprengstoff
Nach Sprengstofffund in Lauterecken: Gab es Verbindungen zu rechter Terrorgruppe?
, tagesschau.de, 14.01.2017
Fortsetzung des Berichts: in Kürze!

Anti-Folter-Komitee: Genitalien gequetscht und Atmen erschwert: schwere Vorwürfe gegen Bundespolizei, STERN.de, 09.05.2019
Wegen Gewalt von Polizisten kritisiert der Europarat Deutschland und ruft zum Verzicht von "unverhältnismäßiger und unangemessener" Gewaltanwendung auf. Konkret geht es um einen Abschiebeflug im August 2018.
https://www.stern.de/politik/deutschland/europarat-kritisiert-polizeigewalt-bei-abschiebeflug-aus-muenchen--8702552.html

Grenzschutzagentur Frontex
Exzessive Gewalt, Schläge, Misshandlungen
, tagesschau.de, 05.08.2019
Laut report München verschließt die EU-Grenzschutzagentur Frontex die Augen vor Menschenrechtsverletzungen durch nationale Grenzbeamte. Darüber hinaus verstoße sie selber immer wieder gegen Menschenrechte.
https://www.tagesschau.de/investigativ/report-muenchen/frontex-menschenrechte-101.html Mehr zu diesem Thema:
Frontex-Einsatz: Abschreckung als Teil des Geschäfts, 08.05.2019, https://www.tagesschau.de/investigativ/report-muenchen/frontex-menschenrechte-101.html
EU baut Grenzschutzagentur Frontex aus, 28.03.2019, https://www.tagesschau.de/ausland/eu-frontex-ausbau-101.html
Griechenland: Mehr Lager, mehr Frontex, 29.06.2018

Nein zu Europa, Nein zum Islam, Nein zur offenen Gesellschaft
Rechtspopulismus in Europa grenzenlos rechts
, tagesschau.de, 04.12.2016
Europas rechtspopulistische Parteien rücken zusammen. Vereint in ihrem Nein zu Europa, zum Islam, zur offenen Gesellschaft vernetzen sie sich - und steigern damit ihre Schlagkraft. Die Bundestagsparteien haben noch keine Gegenstrategie gefunden
https://www.tagesschau.de/inland/rechtspopulistische-parteien-europa-101.html

Innenminister Seehofer (CSU)
"Der Islam gehört nicht zu Deutschland"
, tagesschau.de, 16.03.2018
Der neue Innenminister Seehofer hält den Satz "Der Islam gehört zu Deutschland" für falsch. Der "Bild"-Zeitung sagte er, Deutschland sei durch das Christentum geprägt. Den Austausch mit Islamvertretern will er beibehalten. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-islam-101.html

Mehr als 23.000 Menschen aus Deutschland abgeschoben
Angaben der Bundespolizei
71 Polizisten bei Abschiebungen verletzt
, tagesschau.de, 04.08.2019
Im vergangenen Jahr wurden mehr als 23.000 Menschen aus Deutschland abgeschoben. Dabei kam es nach Angaben der Bundespolizei immer wieder zu Gewalt gegen Beamte, 71 Polizisten seien verletzt worden.
https://www.tagesschau.de/inland/abschiebungen-bundespolizei-103.html
Mehr zu diesem Thema:
Migrationspaket: Mehr Einwanderung - mehr Abschiebung, 28.06.2019, https://www.tagesschau.de/inland/bundesrat-migrationspakt-101.html
Auswärtiges Amt warnt vor Abschiebungen nach Syrien, 19.11.2018, https://www.tagesschau.de/inland/syrien-abschiebungen-101.html

Symbolbild Serverfarm
"Europa-Cloud": Bundesregierung sorgt sich um deutsche Daten im Ausland
, 23.07.2019
Weil immer mehr Daten in ausländischen Clouds lagern, sorgen sich Innen- und Wirtschaftsministerium um die Datensouveränität. Zumindest aus Bürgersicht löst eine "Europa-Cloud" aber keine Probleme. https://netzpolitik.org/2019/europa-cloud-bundesregierung-sorgt-sich-um-deutsche-daten-im-ausland/

Streit mit den Hohenzollern
Des Kaisers Erben - und was sie fordern
, tagesschau.de, 24.07.2019
Wohnrecht auf dem Potsdamer Schloss Cecilienhof, Rückgabe von mehreren Zehntausend Kunstobjekten - das Haus Hohenzollern stellt weitreichende Forderungen an Berlin und Brandenburg. Es geht aber um mehr als materielle Werte.
https://www.tagesschau.de/kultur/hohenzollern-forderungen-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Rechtsstreit um Burg: Pleite für den Prinz von Preußen, https://www.tagesschau.de/inland/prinz-von-preussen-burgstreit-101.html
Hohenzollern verlangen Wohnrecht im Schloss Cecilienhof, R. Holm, RBB | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-567277.html

ru-schwindel.brd?
Spionagenetzwerke des Hochadels
Die Welfen-Netzwerke hinter Angela Merkel und Joachim Sauer
, brd-schwindel.ru, 10.04.2019
Angela Merkel arbeitete an einem Wissenschafts-Institut in der DDR, an dem wir Personen aus dem Netzwerk der Welfen entdecken und das auf Welfen zurückgeht. Dort traf sie ihren späteren Mann Joachim Sauer. Dieser arbeitete mit mehreren Personen aus dem Netzwerk, auch international.
Helmut Kohl, der an einer einschlägigen Welfen-Universität studiert hatte und danach Blitzkarriere machte in der CDU, wurde zum großen Förderer Merkels.
Die Stasi und der KGB waren im Ostblock nicht darauf ausgerichtet, Spionagenetzwerke des Hochadels aufzuspüren.
https://brd-schwindel.ru/die-welfen-netzwerke-hinter-angela-merkel-und-joachim-sauer/

Bundesregierung: Drei Viertel aller strafbaren Hasspostings kommen von rechts, netzpolitik.org, 02.08.2019
Der Hass kommt vor allem von rechts: Zwischen 80 und 90 Prozent aller Straftaten im Bereich Hasskriminalität gehen auf das Konto von Rechtsradikalen. In der neuen Kategorie "Hassposting" stammen drei von vier der strafbaren Inhalte aus dem rechten Lager.
https://netzpolitik.org/2019/bundesregierung-drei-viertel-aller-strafbaren-hasspostings-kommen-von-rechts/

US-Amerikanerin: Mit Hass Geld verdienen
Mit Hass im Netz umgehen lernen - about:blank gibt Tipps
, netzpolitik.org, 06.04.2018
Hasskommentare im Internet können jede*n treffen. Doch was tun, wenn auf dem eigenen Profil plötzlich der Hass-Mob tobt? In Folge 15 der Videoreihe about:blank stellt Florian Prokop kreative Antworten auf Hasskommentare vor und fragt die Hate-Speech-Expertin Ingrid Brodnig nach hilfreichen Tipps.
Warum nicht einfach mit dem Hass Geld verdienen? Das hat sich beispielsweise die US-Amerikanerin Heather Armstrong gedacht und stellte die Kommentare auf eine mit Werbung monetarisierte Seite. Solche Beispiele zeigen, dass Betroffene den Spieß auch umdrehen können und sich nicht bloß auf die Löschung der Kommentare oder die juristische Verfolgung verlassen müssen.
Doch es gibt nicht den einen goldenen Weg. Letztlich müssen Betroffene selber entscheiden, welche Strategie für sie funktioniert. Welche möglichen Strategien es gibt und wann diese empfehlenswert sind, verrät Expertin Ingrid Brodnig am Ende des Videos.
https://netzpolitik.org/2018/mit-hass-im-netz-umgehen-lernen-aboutblank-gibt-tipps/

Rechtsextreme Feindeslisten: Betroffene fühlen sich allein gelassen, tagesschau.de, 23.07.2019
Seit Jahren kursieren Feindeslisten in rechtsextremen Kreisen. Auch der Kasseler Regierungspräsident Lübcke stand auf einer. FAKT-Recherchen zeigen: Ob Betroffene informiert werden, hängt von der zuständigen Behörde ab.
https://www.tagesschau.de/investigativ/fakt/feindeslisten-101.html
Fakt
Mehr zu diesem Thema:
FAKT - FAKT
FAKT - "Drohlisten" von Rechtsextremen - Wie groß ist die Gefahr?, https://www.tagesschau.de/investigativ/fakt/feindeslisten-101.html

So geht das seit Jahrzehnten
Wie sagte meine Mutter zum Thema Maja Schmidt vor Jahrzehnten? "Wir sind keine Verschenkanstalt der Deutschen und keine Sozialstation der USA!"


Neue EU-Kommissionspräsidentin: Von der Leyen ringt um Finanzierung ihrer Versprechen, SPIEGEL ONLINE, 26.07.2019
Mehr Ausgaben für Klimaschutz und Erasmus-Studenten: Vor ihrer Wahl zur Kommissionschefin versprach Ursula von der Leyen viel. Erste Berechnungen von Haushaltskommissar Oettinger zeigen nach SPIEGEL-Informationen: Es fehlt Geld. Von Peter Müller, Brüssel mehr...
https://www.spiegel.de/politik/ausland/eu-ursula-von-der-leyen-ringt-um-finanzierung-ihrer-versprechen-a-1279130.html

Focus, August 2014: Die ehemalige ARD-Tagesschau-Sprecherin Eva Hermann bloggt für den russischen Sender "Voice of Russia". In ihrem neuesten Beitrag erklärt sie, warum ein Krieg zwischen den Großmächten USA und Russland unausweichlich sei. Ihre Begründung: "Sie brauchen unbedingt Geld - und dafür werden sie alles tun. Bankrotte USA reizen Russland so lange, bis es zum Krieg kommt.", hier klicken
News&Links#up-from-this_side, News&Links#ukraine-konflikt

Mordfall Lübcke: BKA und Verfassungsschutz warnen vor rechtsextremem Terror, SPIEGEL ONLINE, 26.07.2019
Der Mordfall Lübcke alarmiert die Chefs der Sicherheitsbehörden. In einer vertraulichen Sitzung zeigten sie sich nach SPIEGEL-Informationen einig: Die Gefahr rechtsextremer Gewalt wächst.
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextremismus-bka-und-verfassungsschutz-warnen-vor-weiterem-terror-a-1279094.html
Messerangriff auf Flüchtling: Neue Ermittlungen gegen mutmaßlichen Lübcke-Mörder, https://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-walter-luebcke-neue-ermittlungen-gegen-mutmasslichen-moerder-zweites-toetungsdelikt-a-1279051.html
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextremismus-bka-und-verfassungsschutz-warnen-vor-weiterem-terror-a-1279094.html

Trump legt nach: "Deutsche Behörden verschweigen Verbrechen", tagesschau.de, 19.06.2018
US-Präsident Trump bleibt dabei: Die Kriminalität in Deutschland habe infolge der Zuwanderung stark zugenommen, meint er. Kanzlerin Merkel wies dies zurück: Die Kriminalstatistik spreche für sich.
Die Kriminalität in Deutschland habe "um zehn Prozent plus" zugenommen, "seit Migranten aufgenommen werden", sagt US-Präsident Donald Trump. Auf Twitter schrieb er, die deutschen Behörden wollten aber nicht über diese Verbrechen berichten. In anderen Ländern sei die Zunahme der Kriminalität noch schlimmer. https://www.tagesschau.de/ausland/trump-deutschland-twitter-105.html

Vernichtete Datenträger: Ex-Kanzler Kurz in Erklärungsnot, tagesschau.de, 23.07.2019
Unter falschem Namen hat ein Mitarbeiter des Kanzleramts in Österreich Festplatten schreddern lassen. Die Aktion bringt Ex-Kanzler Kurz in Bedrängnis. Welche Daten wurden da vernichtet?
[...] "So was ist noch nie passiert"
Fortsetzung des Berichts auf News&Links#Part1
https://www.tagesschau.de/ausland/kurz-223.html

Rechtsextreme aus Polen
LGBT-Parade Gewalt gegen Polens Homosexuelle
, tagesschau.de, 24.07.2019
Am Wochenende griffen rechtsextreme Hooligans eine LGBT-Parade in Polen an. Eine Wochenzeitung legt nun mit einer schwulenfeindlichen Aufkleberaktion nach. Die Angriffe auf Polens Homosexuelle häufen sich.
https://www.tagesschau.de/ausland/polen-lgbtq-101.html

Terror von rechts
Gezielte Hetze und neue Tätertypen
, tagesschau.de, 24.07.2019
Nach den NSU-Anschlägen im vergangenen Jahrzehnt erlebt Deutschland eine neue Welle von rechten Anschlägen und Mord- sowie Bombendrohungen. Experten warnen vor den Folgen gezielter Hetze und neuen Tätertypen.
https://www.tagesschau.de/investigativ/neuer-terror-von-rechts-101.html

Feindbild offene Gesellschaft
Freier Zugang zu antisemitischer Webseite
, tagesschau.de, 07.08.2019
Die antisemitische Seite "judas.watch" sammelt Namen von angeblichen "Verrätern an weißen Personen" und will "jüdischen Einfluss" dokumentieren. Behörden wissen davon - reagieren aber nicht.
https://www.tagesschau.de/investigativ/report-muenchen/judas-watch-101.html

Parlamentswahl
Griechenland träumt vom besseren Leben
, tagesschau.de, 07.07.2019
Ein großer Teil der Griechen gibt der Regierung Tsipras die Schuld an der prekären Wirtschaftslage. Ein Sieg der Konservativen bei der Parlamentswahl ist wahrscheinlich: Sie versprechen Aufschwung.
https://www.tagesschau.de/ausland/griechenland-syriza-wahl-101.html

Flüchtlinge in Stuttgart: 850 Euro für 14 Quadratmeter, tagesschau.de, 09.07.2019
Wer als Flüchtling in Deutschland arbeitet und Geld verdient, muss - wenn er keine eigene Wohnung findet - für die Unterkunft im Flüchtlingsheim zahlen. In Stuttgart sind diese Kosten immens.
https://www.tagesschau.de/inland/fluechtling-wohnen-deutschland-101.html

UN-Bericht zu Afghanistan
Mehr Tote durch Regierungstruppen als durch Taliban
, tagesschau.de, 30.07.2019
Laut einem UN-Bericht ist die Zahl der in Afghanistan getöteten Zivilisten gesunken. Allerdings starben mehr Menschen durch Regierungsoperationen als durch Anschläge der Taliban.
https://www.tagesschau.de/ausland/un-bericht-afghanistan-101.html

Merkel in Sachsen
Besuch unter erschwerten Bedingungen
, tagesschau.de, 15.07.2019
Seit der Flüchtlingskrise ist die Kanzlerin für viele Menschen in Sachsen ein rotes Tuch. Bei ihren vergangenen Besuchen gab es Proteste. Heute reist sie wieder in den Freistaat. Dann dürfte auch die AfD ein Thema sein.
https://www.tagesschau.de/inland/merkel-sachsen-111.html

Von News&Links#Part2
Knast bekanntlich noch besser ( cheaper somehow )
Das am meisten verklagte Geld der Welt
Die indirekte Todesstrafe im Nachkriegs-Deutschland (Sozialhilfe nach altem SGB II und teure Pfegefälle) durch Deutschland und USA & Co.: Abgeschafft?

(Ehemaliger) Fallstrick made in Germany (resp. USA)
Bericht: News&Links#Part2

"Sie sehen wie Freunde aus, aber sie wollen uns tot sehen", FOCUS ONLINE, 28.11.2014
Sultan Erdogan hält Hasstirade gegen den Westen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sorgt für den nächsten Eklat. Kurz vor dem Besuch von Papst Franziskus griff er den Westen mit einer Hassrede in Istanbul an. Er spricht darin von "westlichen Medien und Fremden unter uns, die an einem Ego-Komplex leiden". "Jene, die von außen in die islamische Welt kommen, mögen Öl, Gold und Diamanten, sie mögen billige Arbeitskräfte, und sie mögen Zwist und Streit. Sie mögen es, unsere Kinder sterben zu sehen. Sie wollen nicht, dass wir Dinge hinterfragen", fuhr Erdogan fort. "Glaubt mir, sie mögen uns nicht", zitiert ihn die "H&u

Rechte Todeslisten: Wer drauf steht, muss endlich informiert werden, netzpolitik.org, 24.06.2019
Nach dem Mord am CDU-Politiker Walter Lübcke sollte auch dem Letzten klar werden, dass die Verharmlosung des Rechtsradikalismus ein Ende haben muss. Das heißt auch: Sicherheitsbehörden müssen endlich alle Menschen informieren, die auf Feindes- und Todeslisten der extremen Rechten stehen. Ein Kommentar.
https://netzpolitik.org/2019/rechte-todeslisten-wer-drauf-steht-muss-endlich-informiert-werden/

Feindesliste: FragDenStaat verklagt BKA, damit Betroffene informiert werden, netzpolitik.org, 18.06.2019
Das Bundeskriminalamt hat tausende Menschen, die auf einer Feindliste einer rechtsextremen Gruppierung standen, nicht darüber informiert. Mit einem Trick versuchte FragDenStaat das BKA zur Information der Betroffenen zu bewegen, doch die Behörde mauerte. Jetzt geht der Fall vor das Verwaltungsgericht Wiesbaden.
https://netzpolitik.org/2019/feindesliste-fragdenstaat-verklagt-bka-damit-betroffene-informiert-werden/

Auf dieser Webseite (Beitrag zum Exkurs "IT Sicherheit bzw. Informatik und Gesellschaft"): "Ausland, Asyl ..., Heroen oder Gefährder des Westens: Hall of Fame or Hall of Terrorists?


Flüchtlingszahlen des UNHCR
Erstmals mehr als 70 Millionen auf der Flucht
, tagesschau.de, 19.06.2019
Laut UNHCR steigt die Zahl der Flüchtlinge weltweit von Jahr zu Jahr, aktuell auf 70,8 Millionen. Experten empfehlen, sich die Statistik genau anzuschauen. Dann werde auch klar, wie das Problem lösbar sei.
https://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlingszahlen-unhcr-101.html

Sexualkundekurse für Asylbewerber
Theoretisch ist alles ganz einfach
Exklusiv für Abonnenten
, SPIEGEL ONLINE, 26.03.2019
Nicht erst seit jener Silvesternacht in Köln wird über das Frauenbild von Zuwanderern diskutiert. Aufklärungsangebote könnten dazu beitragen, sexuelle Gewalt zu verhindern. Wie laufen solche Kurse ab?
https://www.spiegel.de/plus/sexualkunde-fuer-asylbewerber-theoretisch-ist-alles-ganz-einfach-a-00000000-0002-0001-0000-000163036964

Asylbehörde sucht mit Künstlicher Intelligenz nach auffälligen Geflüchteten, netzpolitik.org, 20.07.2019
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge setzt mehrere KI-Systeme ein. Eine Software soll interessante Stellen in Anhörungsprotokollen markieren. Das BAMF leitet immer mehr Daten von Geflüchteten an den Verfassungsschutz weiter.
https://netzpolitik.org/2019/asylbehoerde-sucht-mit-kuenstlicher-intelligenz-nach-auffaelligen-gefluechteten/

Pinnwand mit Zetteln
Bloß nicht verzetteln: Das BAMF und seine IT-Projekte
, netzpolitik.org, 17.06.2019
Als Vorreiter in der Digitalisierung bezeichnet sich das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Es investiert viel Zeit und Geld, um mit Automatisierung, Blockchain und Künstlicher Intelligenz zu experimentieren. Dabei besteht die Gefahr, andere Probleme aus den Augen zu verlieren.
https://netzpolitik.org/2019/bloss-nicht-verzetteln-das-bamf-und-seine-it-projekte/

US-Einreise: Von Social-Media-Accounts bis zum biometrischen Check-In, netzpolitik.org, 12.06.2019
Bei der Beantragung eines Visums für die Einreise in die USA müssen nun Social-Media-Accounts angegeben werden. Dies gilt zwar nicht für die meisten EU-Bürger, dennoch müssen auch diese einiges beachten, um nicht komplett durchleuchtet zu werden. Unser Ratgeber beantwortet die wichtigsten Fragen rund um den Grenzübertritt in die Staaten.
Seit Anfang dieses Monats erfordert die Beantragung eines US-Visums die Angabe von Accounts bei bestimmten Social-Media-Diensten. Zwar sind die meisten EU-Bürger von dieser Regelung ausgenommen. Dennoch hat die Meldung, unmittelbar vor Beginn der sommerlichen Urlaubssaison, für einige Verunsicherung gesorgt. Wir bieten einen Überblick, wer genau betroffen ist und wer nicht - und geben einige weitere Informationen zur Einreise in die USA.
Der viel frequentierte Flughafen in Atlanta hat ein eigenes "Biometrisches Terminal".
https://netzpolitik.org/2019/us-einreise-von-social-media-accounts-bis-zum-biometrischen-check-in/

Populisten vor der Wahl: Frankreichs Rechte sammelt Truppen gegen Europa, SPIEGEL ONLINE, 07.05.2019
Die Rechten von Marine Le Pen liegen im Europa-Wahlkampf vor der Partei von Emmanuel Macron. Ein erhebliches Problem für den französischen Präsidenten. Und dahinter drängeln noch radikalere Kräfte.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/europawahl-wie-frankreichs-rechte-gegen-europa-ruesten-a-1266016.html

Putin warnt vor dem Deep State Deutschland in den USA: "Diese Leute sind mächtig und stark"
https://brd-schwindel.ru/putin-warnt-vor-dem-deep-state-in-den-usa-diese-leute-sind-maechtig-und-stark/

Kirchentag 2019 in Dortmund
Christentreffen ohne AfD
, tagesschau.de, 19.06.2019
In Dortmund beginnt der Evangelische Kirchentag - 100.000 Besucher werden erwartet. Die Politik ist traditionell prominent vertreten - ausgenommen die AfD. Die wurde dieses Jahr ausgeladen. Das sorgt für Kritik.
https://www.tagesschau.de/inland/kirchentag-2019-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Reportage: Christen in der AfD - passt das?, 25.05.2017 | video, https://www.tagesschau.de/inland/kirchentag-afd-101.html


AfD kann nicht alle gewonnenen Sitze besetzen - zu wenig Kandidaten, STERN.de, 30.05.2019
Polizeigewerkschaft fordert härteres Vorgehen gegen Gaffer +++ AfD hat in vier Ost-Ländern zu wenig Kandidaten für gewonnene Sitze +++ Die Nachrichten des Tages im stern-Ticker.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news--afd-hat-zu-wenig-kandidaten-fuer-gewonnene-sitze-8731146.html

US-Justiz: Dieser Mann hat Migranten mit Brot und Wasser versorgt. Dafür drohen ihm nun 20 Jahre Haft, STERN.de, 29.05.2019
Scott Warren arbeitet in der Wüste von Arizona als ehrenamtlicher Mitarbeiter einer Hilfsorganisation. Weil er zwei Migranten Unterschlupf gewährt und sich um sie gekümmert hat, wird ihm nun der Prozess gemacht. Aber warum?
https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/us-justiz--diesem-mann-drohen-20-jahre-haft--weil-er-migranten-geholfen-hat-8729884.html

Brandanschlag: Rassist steckt Synagoge in Brand - dann schlagen die Flammen zurück, STERN.de, 14.07.2019
Ein Rechtsextremist zündet im englischen Exeter eine Synagoge an. Die Überwachungskamera filmt ihn dabei, wie er Öl durchs Fenster kippt und ein brennendes Tuch hineinwirft - doch mit den unmittelbaren Folgen hat er wohl nicht gerechnet.
https://www.stern.de/panorama/video/ins-netz-gegangen/lachen/brandanschlag-auf-synagoge--rassist-zuendet-sich-selbst-an-8797532.html

Antisemitismus-Beauftragter
Regierung warnt vor Tragen der Kippa
, tagesschau.de, 25.05.2019
Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung hat Juden in Deutschland davor gewarnt, die Kippa aufzusetzen. Grund sei eine zunehmende "gesellschaftliche Verrohung". Er fordert spezielle Schulungen für die Polizei.
https://www.tagesschau.de/inland/antisemitismus-kippa-101.html Mehr zu diesem Thema:
"Massives Problem" von rechts, 14.05.2019, https://www.tagesschau.de/inland/kriminalstatistik-127.html
"Es fängt mit Kleinigkeiten an", 25.04.2018, https://www.tagesschau.de/inland/kippa-antisemitismus-interview-101.html

Heftige Auseinandersetzungen
Antisemitismus-Debatte im Bundestag: Zähneknirschend einig
, tagseschau.de, 17.05.2019
Es sollte eine Demonstration der Geschlossenheit werden. Doch ein gemeinsamer Antrag von Union, SPD, FDP und Grüne gegen Antisemitismus und antiisraelische Boykottbewegungen führte zu heftigen Auseinandersetzungen innerhalb der Fraktionen.

Gunnar Beck
AfD-Liste zur Europawahl
Ein Professor, den keiner kennt
, tagesschau.de, 14.05.2019
Zwei Professoren befinden sich auf der Liste der AfD zur Europawahl. Möglicherweise trägt aber nur einer von ihnen den Titel zu Recht. Neue Stimmzettel wird es deshalb aber nicht geben.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/vw-batteriezelle-101.html

Razzien in Wohnung und Zentren der linksautonomen Szene, tagesschau.de, 05.12.2017
Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes "Einverstanden" erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an.
https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-353773.html

Kasseler Regierungspräsident
Rechtsextreme verhöhnen Getöteten
, tagesschau.de, 04.06.2019
Nach dem Tod des Kasseler Regierungspräsidenten ermittelt eine Sonderkommission, ein Motiv sei aber noch unklar. Im Netz verhöhnen Rechtsextreme das Opfer. Vor seinem Tod wurde der erschossene Walter Lübcke zudem bedroht.
https://www.tagesschau.de/inland/rechtsextreme-regierungspraesident-101.html
Regierungspräsident aus nächster Nähe erschossen, https://www.hessenschau.de/politik/regierungspraesident-luebcke-wurde-aus-naechster-naehe-erschossen,regierungspraesident-luebcke-pressekonferenz100.html

Razzien zu G20-Krawallen: Polizei geht von geplantem Angriff aus, tagesschau.de, 05.12.2017
Nach den Razzien bei mutmaßlichen G20-Gewalttätern hat die Polizei Details bekanntgegeben. Demnach ging es dabei um Ausschreitungen während eines Polizeieinsatzes im Stadtteil Bahrenfeld. Der Vorwurf: schwerer Landfriedensbruch.
Forsetzung des Berichts: weiter unten

GEWALT: Strafsache Polizei, Zeit.de, http://www.zeit.de/2012/40/DOS-Polizeigewalt-Deutschland, Seite 1 von 5
Immer wieder werden Menschen Opfer von gewaltsamen Übergriffen der Polizei. Die Justiz verfolgt diese Fälle nur nachlässig. Manchmal landen sogar die Geschädigten selbst auf der Anklagebank. VON SABINE RüCKERT, DIE ZEIT 40/2012, 8. Oktober 2012
Fortsetzung des Berichts: in Kürze!

Einwanderungspolitik
"Erschießt sie!" - wie Trump eine Aufforderung zur Tötung von Migranten einfach weglacht
, STERN.de, 11.05.2019
Donald Trump macht wieder Wahlkampf - diesmal in Panama City, Florida. Seine Rede nimmt aber eine überraschende Wende, als ein Anhänger im Publikum vorschlägt, Migranten an der US-Mexiko Grenze zu erschießen. Trumps Reaktion im Video.
https://www.stern.de/politik/ausland/trump--us-praesident-reagiert-mit-lacher-auf-aufforderung-migranten-zu-erschiessen-8702826.html

Los Angeles: Mehr als 1000 Gewehre: Polizei entdeckt Waffenarsenal in Luxuswohnviertel, STERN.de, 09.05.2019
Die kalifornische Polizei staunte nicht schlecht, als sie mehr als 1000 Gewehre und allerhand Munition in einem luxuriösen Wohnviertel von Los Angeles entdeckte.
https://www.stern.de/panorama/los-angeles--polizei-entdeckt-waffenarsenal-in-luxuswohnviertel-8703376.html

Ermittlung gegen 38 Beamte
Hessischer Polizeiskandal
"Rechtsextremismus ist Tabuthema"
, tagesschau.de, 09.05.2019
Der Skandal um rechtsradikale Seilschaften in der hessischen Polizei beschäftigt Politik und Experten. Inzwischen wird gegen 38 Beamte ermittelt. Wie konnte es dazu kommen?
https://www.tagesschau.de/inland/polizisten-hessen-103.html

Rechtsextreme bei Polizei
Steinmeier fordert vor Ort Aufklärung
, tagesschau.de, 07.02.2019
Drohbriefe gegen die NSU-Opfer-Anwätin Basay-Yildiz, offenbar mit Unterstützung von hessischen Polizisten versandt, haben auch den Bundespräsidenten alarmiert. In Frankfurt fordert Steinmeier Aufklärung.
https://www.tagesschau.de/inland/drohbrief-basay-yildiz-105.html

Deutsche Hochstaplerin: Fake-Erbin in New York verurteilt: Anna Sorokin muss bis zu zwölf Jahre in Haft, STERN.de, 11.05.2019
Privatjets, Luxusreisen, teure Restaurants: Anna Sorokin, die Fake-Erbin aus Deutschland, lebte ein unglaubliches Leben in der New Yorker Schickeria - aber ließ andere dafür bezahlen. Nun muss die Hochstaplerin hinter Gitter. Für lange Zeit.
https://www.stern.de/neon/wilde-welt/anna-sorokin-muss-bis-zu-zwoelf-jahre-in-haft-8703636.html

Schimpansen-Vergleich: Nach rassistischem Tweet zum Royal Baby: BBC feuert Moderator, 09.03.2019
Schneller - und besser - hätte die BBC wohl nicht reagieren können: Nach einem rassistischem Tweet von einem ihrer Moderatoren zu Baby Sussex reagierten sie mit einer Kündigung. Was war passiert?
https://www.stern.de/lifestyle/leute/meghan-und-harry--bbc-feuert-moderator-nach-rassistischem-tweet-8702732.html

DeutschlandTrend
AfD erstmals zweitstärkste Partei
, tagesschau.de, 21.09.2018
Die Koalitionsparteien Union und SPD sind im aktuellen DeutschlandTrend erneut abgesackt. Im Aufwind ist die AfD: Sie schob sich an der SPD vorbei erstmals auf den zweiten Platz. Zugewinne erzielten auch Grüne und FDP.
https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-1381.html

Lega-Chef Salvini
Wahlkampf vom Mussolini-Balkon
, tagesschau.de, 17.05.2019
Salvini dominiert Italiens Europawahlkampf: Die rechte Lega betreibt einen regelrechten Personenkult um ihren Parteichef. Doch das könnte ihm noch auf die Füße fallen.
https://www.tagesschau.de/ausland/salvini-europawahlkampf-italien-101.html

Erfassung der Roma in Italien: "Salvini stößt Türen des Hasses weit auf", netzpolitik.org, 18.07.2019
Italiens starker Mann geht auf die Schwächsten los. Ab jetzt sollen Camps und Lager von Sinti und Roma erfasst werden, damit diese abgeschoben werden können. Die Erfassung von Ethnien in Datenbanken hat eine menschenverachtende Tradition - auch in Deutschland.
https://netzpolitik.org/2019/erfassung-der-roma-in-italien-salvini-stoesst-tueren-des-hasses-weit-auf/

Rechtsradikale in Italien: Die entfesselte Gewalt der Neo-Faschisten, SPIEGEL ONLINE, 06.05.2019
Italiens extreme Rechte wächst, und mit ihr die Gewalt im Land. Brutalität als Teil der Politik und des Lebens trifft Flüchtlinge, Medien und die Polizei - oder auch völlig Unbeteiligte.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/italien-rechtsradikale-gruppen-wie-casa-pound-wachsen-a-1265782.html

Italiens Innenminister
Warum Salvini Twitter und Facebook liebt
, tagesschau.de, 24.07.2019
Italiens Innenminister Salvini ist für seine provokanten Äußerungen bekannt. Die verbreitet er mit Vorliebe über Twitter und Facebook. So gelangen sie schnell unters Volk - ohne lästige Nachfragen von Journalisten.
https://www.tagesschau.de/ausland/salvini-social-media-101.html

Vox-Partei in Spanien
Der Aufstieg der Rechtsextremen
, tagesschau.de, 09.10.2018
In Spanien bekommt die rechtsextreme Partei Vox immer mehr Zulauf. Das hat auch Auswirkungen auf die Volksparteien: Immer häufiger wird nun ein konservativerer Weg eingeschlagen.
https://www.tagesschau.de/ausland/spanien-vox-101.html

"Mit Rechtspopulisten lässt sichs eben nicht regieren"
Krise in Österreich
Mit der FPÖ lässt sich kein Staat machen
, tagesschau.de, 20.05.2019
Die Österreicher schütteln verstört den Kopf über das Strache-Video. Viele können kaum fassen, dass sie nur 24 Stunden später vor den Scherben ihrer politischen Landschaft stehen. Clemens Verenkotte meint, mit den Rechtspopulisten lässt sich eben nicht regieren.
https://www.tagesschau.de/kommentar/wien-schwarz-blaue-koalition-101.html

2019, Vor linkem Kulturzentrum: Pegida will am 1. Mai demonstrieren. Vor der Roten Flora, STERN.de, 17.04.2019
Das riecht nach Ärger: Der Kopf der Münchner Pegida-Bewegung will am 1. Mai in Hamburg demonstrieren - direkt vor dem linken Kulturzentrum Rote Flora. Die Polizei will seine Pläne durchkreuzen.
https://www.stern.de/lokal/hamburg/pegida-in-hamburg--demonstration-vor-der-roten-flora-geplant-8671696.html

Bis Ende Jahr 2017, jeden Montag: Massenauflauf in Deutschland zu Bachmanns Pegida, die 30., 31., 32., ... "gegen die Islamisierung des christlichen Abendlandes" mit zeitweise sage und schreibe über 25.000 Teilnehmern.
Drei Jahre "Pegida": Immer wieder montags, tagesschau.de, 28.10.2017
Demonstrieren sie denn immer noch in Dresden? Jeden Montag? Drei Jahre nach der Entstehung hat "Pegida" weniger Zulauf. Doch einige kommen noch immer, auch ihre Ansichten haben sich kaum verändert. Mit der AfD fühlen sich viele nun politisch vertreten.
Vor zwei Jahren, zu ihren Spitzenzeiten, konnte "Pegida" noch bis zu 25.000 Menschen für ihre Montagskundgebung mobilisieren. Inzwischen sind die Veranstaltungen überschaubarer geworden: Etwa 2000 Menschen versammeln sich weiterhin bei Wind und Wetter in der Dresdner Innenstadt.
Joachim Eitner und Dieter Hempel sind immer noch dabei - fast jeden Montag. Sie hatte MDR-Aktuell vor knapp zwei Jahren in die Redaktion eingeladen, um das Gespräch mit denen zu suchen, die "Lügenpresse" riefen. Vor die Kamera wollen die beiden nun aber nicht mehr. Nach ihrem Besuch beim MDR waren sie selbst Thema bei "Pegida": Einige Demonstranten meinten, die beiden wären doch bezahlt - es wäre, wie so vieles, ein Fake.
ähnlich einer Sekte
Der ehemalige Leiter der Landeszentrale für politische Bildung und DDR-Bürgerrechtler Frank Richter sieht bei "Pegida" ähnlichkeiten zu einer Sekte: "Bestimmte Elemente wie ein ziemlich geschlossenes Weltbild, das von Gegenargumenten nicht erschüttert werden kann, die ritualisierte Form des wöchentlichen Zusammenkommens, das starke Zusammengehörigkeitsgefühl und anderes ähneln dem, was man auch bei Sekten beobachten kann", sagte Richter in einem Interview in den "Dresdner Neuesten Nachrichten".
Für "Schwachsinn" hält das Joachim Eitner. Er wird auch heute - zum Jahrestag von "Pegida" ausnahmsweise am Samstag - wieder protestieren. Gegen die da oben, gegen die zunehmende Gewalt in Deutschland, gegen aus seiner Sicht "bürgerkriegsähnliche Zustände", die es in Deutschland gäbe.
Viele bei "Pegida" sympathisieren mit AfD
Das Ergebnis der AfD bei den Bundestagswahlen wurde bei "Pegida" in Dresden auch als ihr Sieg gefeiert. Viele der Demonstranten haben die AfD gewählt - als "einzig wahre Vertreterin ihrer Interessen", sagen sie.
Jeden Montag ist zu beobachten, wie sich der harte Kern von "Pegida" auf den Parkplätzen rund um Dresden trifft und in Fahrgemeinschaften auf den Weg in die Innenstadt macht. Eine ritualisierte Form des Protestes, mit ritualisierten Sprechchören wie "Merkel muss Weg", "Volksverräter", "Lügenpresse". Dresden sei die Hauptstadt des Widerstandes, loben AfD-Kandidaten die "Pegida"-Demonstranten.
Lutz Bachmann wird immer noch bejubelt, wenn er über "Verbrecherkartellparteien" spricht. Auch schon ritualisierend redet er von Morden, überfällen, Vergewaltigungen der - wie er sagt - "Asylbetrüger".
Widerstand in Dresden gering
Der Widerstand gegen "Pegida" ist leise, zu leise wie viele Dresdner finden. Medizinprofessor Gerhard Ehninger organisierte seit 2015 immer wieder Veranstaltungen für ein weltoffenes Dresden. "Die 'Pegida'-Bewegung hat es in den letzten Jahren geschafft, bei vielen Menschen einen Teil des Gehirns auszuschalten, der uns hemmt, Böses über andere zu sagen, ungerecht zu sein und Menschen, die wir überhaupt nicht kennen, zu hassen", so Ehninger.
Viele, die sich "Pegida" in den Weg stellen, sagen: Man könne vielleicht manche treuen "Pegida"-Demonstranten mit sachlichen Argumenten erreichen. Doch am Montag bei "Pegida" zu diskutieren, mache einfach keinen Sinn, da seien sie in ihrer eigenen Welt.
https://www.tagesschau.de/inland/pegida-437.html

pegada


Aus von USA ( weitgehend ) unabhänigem russischen Sektor
Pegada - Initiative "Gegen die Idiotisierung des Abendlandes"


Pegada protestierte am Samstag gegen die "Amerikanisierung Europas", FOCUS ONLINE, 27.01.2015
US-Flaggen: Pegada demonstriert in Erfurt. Der Name ist fast der gleiche, das Feindbild jedoch ein anderes: Seit Wochen protestiert Pegida gegen eine vermeintliche Islamisierung, nun hat am Samstag in Erfurt ein sehr heterogenes Bündnis namens Pegada demonstriert. Ihre These: Gegen die Amerikanisierung des Abendlandes. bnr.de, 22.01.2015: Selbst ernannte "Abendlandretter" gegen Amerikanisierung: Seit etwas mehr als vier Wochen existiert virtuell im Internet eine Gruppe die sich "Pegada" nennt und ihre Abkürzung mit "Patriotische Europäer gegen Amerikanisierung des Abendlandes" erklärt. Hinter der Organisation, die für den 24. Januar vor dem Hauptbahnhof in Erfurt eine vierstündige Kundgebung angemeldet hat, stecken Aktivisten aus der bundesweit verstreuten Mahnwachen-Bewegung, die sich als Friedensbotschafter verstehen, dabei aber einen argumentativen Mix aus Verschwörungstheorien und reichsideologischen Phantasien mit klaren Feindbildern auftischen. Neben den USA sind dies vornehmlich Israel und die Juden. Dazu geht man mit pauschaler Medienkritik und einer Ablehnung des internationalen Geld- und Finanzsystems an die Öffentlichkeit. Das anstehende Treffen steht unter dem Motto "Engagierte Demokraten gegen die Amerikanisierung Europas" (Endgame). Beworben wird die Zusammenkunft unter anderem mit einem Interview beim russischen Netzportal "news-front", für das Konstantin Stößel (Mahnwache Erfurt) zur Verfügung steht. Er rechnet nach eigenen Angaben mit rund 1000 Teilnehmern. Stößel selbst gehört zu den angekündigten Rednern. Ferner sollen bei der Kundgebung Frank Geppert (Mahnwache Halle), Viktor Seibel (Mahnwache Kassel), Robert Spitzner und Stephane Simon sprechen. Letzterer war 2013 aktiv bei einer von der NPD gesteuerten Anti-Moscheebau-Initiative in Leipzig und trat im Vorjahr zweimal als Redner bei Pegida in Dresden auf. Pegada grenzt sich von Pegida ab und sieht nicht die "Islamisierung sondern die allvorherrschende Amerikanisierung" als Problem an. Inhaltlich gibt es bei der niue-muenzenMedienschelte und Kritik am politischen System allerdings Schnittmengen. Genau wie die Dresdener Initiative, die auf große öffentliche Aufmerksamkeit gestoßen ist, hat Pegada sich ein 16-Punkte-Programm auf seine Fahnen geschrieben. Das Vokabular von Forderungen ist da keineswegs verräterisch zweideutig. Vorrangig für den Frieden werbend, werden eine "Beendigung der Besatzung der BRD" artikuliert, dazu die "Wiederherstellung der Souveränität Deutschlands" und Friedensverträge angemahnt. Ferner wirbt man unter anderem für einen "sofortigen Austritt aus der Nato", für eine Aufhebung der Russland-Sanktionen, gegen die Unterzeichnung eines Freihandelsabkommens wie CETA und TTIP, für die Beendigung einer Medienmanipulation und eine freie Presse, für Reformen im Wirtschafts-, Zins- und Finanzsystem sowie gipfelnd in der Aufforderung nach einem "Rücktritt der BRD-Schandregierung". Internetbeiträge bei Pegada nehmen unter anderem Bezug oder weisen auf Verschwörungsikonen wie Andreas Popp oder Holger Strohm hin. Mit einer vermeintlich sozialen Ausrichtung und antiimperialistischem Duktus will man offenbar auch im politisch linksalternativen Spektrum "fischen"

Knorr - Uhu - Pelikan - Tempo - ...
Globalisierung: Von wegen "Made in Germany": Diese Marken gehören längst ausländischen Konzernen
, STERN.de, 07.05.2019
Becks Bier, Ariel, Knorr - das sind doch alles bekannte deutsche Marken, oder? Nicht mehr. Denn die Marken stammen zwar aus Deutschland, wurden aber längst ins Ausland verkauft. Eine Übersicht, wie international wir leben.
https://www.stern.de/wirtschaft/news/knorr--uhu--pelikan--tempo--diese-marken-sind-nicht-mehr-deutsch-6989590.html

Ein Mann pflückt gegen Europa
Wie Tomaten aus der EU afrikanische Bauern zu Flüchtlingen machen
, Die Zeit, 17.12.2015
Kojo Ibenku aus Ghana pflückt an gegen die Raupen, sie seine Pflanzen fressen. Er pflückt an gegen die Preise, die fallen. Gegen die Bauern aus Europa, die auf riesigen Flächen subventionierte Tomaten pflanzen und sie in die Welt verschiffen. Er pflückt an gegen die Europäische Union, die diese Subventionen verteilt.

Wann endet die lockere Geldpolitik?, tagesschau.de, 26.04.2017
EZB-Chef Draghi hält trotz fortwährender Kritik an seinem Kurs der lockeren Geldpolitik fest. Sein Argument: Die Inflationsrate im Euroraum sei noch immer zu niedrig. Die Frage ist, wie lange das noch gut geht. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/euroschau-139.html

Billionenkredite
Pleite für EZB-Chef: Zu niedrige Inflation für Draghi
, tagesschau.de, 05.01.2016
60 Milliarden Euro pro Monat - mit diesem Geld will EZB-Chef Draghi die Wirtschaft in Europa ankurbeln und die Inflation auf zwei Prozent bringen. Doch diese Geldspritzen haben ihre Wirkung verfehlt. Europaweit lag die Inflation 2015 bei nur 0,2 Prozent, http://www.tagesschau.de/wirtschaft/ezb-inflation-101.html

niue-muenzen Draghis 1,14 Billionen-Spritze: Aktien kaufen! Kredite aufnehmen! Tanken! So nutzen Sie jetzt den EZB-HammerTagesschau und Focus, 22.01.2015
Die Europäische Zentralbank hat am Donnerstag beschlossen, erneut Hunderte Milliarden Euro in die Wirtschaft pumpen. Die Maßnahme betrifft nahezu jeden Bundesbürger. Gerade Autobesitzer sollten noch heute zuschlagen, rät Finanzredakteur Markus Voss. Daghi gibt Entscheidung bekannt: EZB kauft Staatsanleihen für Hunderte Milliarden Euro. Seit Monaten ist die Inflation in der Eurozone extrem niedrig. Die EZB hat Angst vor einer Deflationsspirale aus fallenden Preisen und einer weiter schwächelnden Wirtschaft. Wie sie diesen Kreislauf mit dem Kauf von Staatsanleihen durchbrechen will, erklärt Tanja Seibert. Damit verschärft die Europäische Zentralbank ihren Kampf gegen die niedrige Inflation in der Eurozone. EZB-Präsident Draghi kündigte an, bis Ende September 2016 monatlich für 60 Milliarden Euro Staatsanleihen und andere Wertpapiere aus den Eurostaaten zu kaufen. Ifo-Chef Sinn zu Draghis 1,14-Billionen-Spritze: "Das ist verboten" Die Europäische Zentralbank betritt geldpolitisches Neuland: Sie startet den höchst umstrittenen, massenhafte Kauf von Staatsanleihen. Die Notenbank löst damit eine neue Geldflut aus - und geht hohe Risiken ein.

US Notenbank, FED: Effekt der Anleihenkäufe in den USA, geglücktes Experiment?, Tagesschau, 22.01.2015
In den USA hat es schon funktioniert: Das frische Geld, das durch Anleihenkäufe der Notenbank auf den Markt kam, wurde investiert, die Krise - vorerst - überwunden. Doch es gibt Unterschiede zur Eurozone. Und das sind nicht die einzigen Risiken.

Richard Grenell
"Russland steht vor der Haustür": US-Botschafter droht Deutschland erneut
, FOCUS Online, 10.02.2019
Trotz der Zusage eines milliardenschweren Anstiegs der Verteidigungsausgaben ist die US-Regierung unzufrieden mit den Plänen der Bundesregierung. "Russland steht vor der Haustür, jedem sollte klar sein, dass die Nato jetzt gestärkt werden muss", warnt der US-Botschafter.

Haft und Leistungskürzungen
Das bedeutet Horst Seehofers neues Abschiebegesetz
, STERN.de, 17.04.2019
Nach Einschätzung von Bundesinnenminister Horst Seehofer scheitern viele Abschiebungen daran, dass die Ausreisepflichtigen untertauchen. Mit einem vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetz für schärfere Abschieberegeln soll sich das ändern.
https://www.stern.de/politik/deutschland/horst-seehofer-setzt-neues-abschiebegesetz-durch---was-sieht-es-vor--8672280.html

US-Wahlkampf: Trump will auf Flüchtlinge schießen lassen, STERN.de, 02.11.2018
Donald Trump hat den Ton im Wahlkampf noch einmal verschärft: Sollten Flüchtlinge mit Steinen auf Soldaten werfen, sollen diese mit Schüssen antworten. Zudem werde er das Asylrecht weiter verschärfen, kündigte er an.
https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump-droht--auf-fluechtlinge-schiessen-zu-lassen-8428868.html

Grenze zu Mexiko
Trump zu Migranten: "Unser Land ist voll. Also kehrt um, so ist es nun mal"
, STERN.de, 06.04.2019
Donald Trump hat sich an der mexikanischen Grenze an künftige Migranten gewendet und sie zur UMekhr aufgefordert. Das Land sei voll, man könne niemanden mehr aufnehmen, so der US-Präsident.
https://www.stern.de/politik/ausland/donald-trump-zu-migranten---unser-land-ist-voll--kehrt-um---8342542.html

Rebellenhochburg Idlib
Bomben auf Kliniken und Schulen
, tagesschau.de, 07.05.2019
Die Region um die Rebellenhochburg Idlib erlebt die heftigsten Angriffe seit Monaten. Syrische Truppen sollen auch Kliniken und Schulen bombardiert haben. Laut UN sind 150.000 Menschen auf der Flucht. Daniel Hechler berichtet aus Idlib.
https://www.tagesschau.de/ausland/lage-in-idlib-101.html

"Kommunen sind Orte der Wahrheit"
Scholz will Flüchtlingsgelder drastisch kürzen - Kommunen laufen Sturm
, FOCUS Online, 31.03.2019
Weil weniger Asylsuchende nach Deutschland kommen, will Finanzminister Scholz den Ländern finanzielle Mittel streichen. Die Integrationspauschale und die Übernahme der Unterkunftskosten für anerkannte Flüchtlinge sollen gestrichen werden. Die Kommunen warnen vor gravierenden Folgen. Ein Ortsbesuch in Eppingen.
https://www.focus.de/politik/deutschland/kommunen-sind-orte-der-wahrheit-fluechtlingsgelder-drastisch-kuerzen-kommunen-laufen-sturm-gegen-scholz-plan_id_10527042.html

Verfassungsschutz und AfD
"Den Zeitpunkt für die Beobachtung verpasst"
, tagesschau.de, 03.09.2018
Provokationen, Entgleisungen, rassistische Kommentare - immer wieder machen Politiker der AfD damit Schlagzeilen. Das ist kein Grund für den Verfassungsschutz die AfD zu beobachten. Experten kritisieren das.
https://www.tagesschau.de/ausland/afd-verfassungsschutz-119.html

Linkspartei und Migrationspakt: Fraktion stellt sich gegen Wagenknecht, tagesschau.de, 27.11.2018
Die Linksfraktion hat ihrer Vorsitzenden Wagenknecht die Gefolgschaft beim Nein zum UN-Migrationspakt verweigert. Das könnte ein Vorbote für einen noch mächtigeren Streit sein.
"Das ist eine harte Klatsche für Sahra Wagenknecht", sagt einer ihrer Kritiker. Noch vor der heutigen Sitzung der Linksparteifraktion hatte die Fraktionschefin Wagenknecht den UN-Migrationspakt entschieden abgelehnt: "Er hat auch positive Regelungen, es werden bestimmte Rechte ausgebaut, aber im Kern hat die Ausplünderung der armen Länder damit eine neue Facette: Neben dem Ausplündern von Rohstoffen und ungerechten Handelsverträgen will man armen Ländern jetzt auch noch gezielt Fachkräfte abwerben."
Kurz vor der Fraktionssitzung sagte sie: "Es ist bekannt, dass wir den Migrationspakt sehr kritisch sehen." Doch, wie sich im Laufe des Nachmittags zeigt, spricht Wagenknecht in diesem Fall nicht mehr für die Mehrheit ihrer Fraktion.
Die Parteivorsitzende der Linken, Katja Kipping, hatte bereits gestern erklärt: "Auch wenn uns dieser Pakt nicht weit genug geht, würde ich trotzdem für eine Zustimmung werben.
https://www.tagesschau.de/inland/un-migrationspakt-117.html

Auch für Kinder: Datenbank zu Asylsuchenden soll durchsuchbare Gesichtsbilder enthalten, netzpolitik.org, 12.12.2016
Fingerabdrücke können unleserlich gemacht werden. Gegen ähnliche Tricks mit Gesichtsbildern wappnet sich deutsche Behörden im Forschungsprojekt "FeGeb".
Die Fingerabdruckdatei EURODAC war das erste Informationssystem der Europäischen Union mit biometrischen Daten. Nun sollen auch durchsuchbare Lichtbilder verarbeitet werden. Geflüchtete werden abermals zu Versuchskaninchen für mehr Überwachung.
https://netzpolitik.org/2016/auch-fuer-kinder-datenbank-zu-asylsuchenden-soll-durchsuchbare-gesichtsbilder-enthalten/

Spendenaffäre
AfD soll 402.900 Euro zahlen
, tagesschau.de, 16.04.2019
Die AfD-Politiker Meuthen und Reil haben in Wahlkämpfen kostenlose Unterstützung von einer Werbeagentur bekommen. Die Bundestagsverwaltung wertet das als illegale Parteispende und fordert ein Bußgeld über 402.900 Euro.
https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/reil-afd-ermittlungen-103.html

ru-schwindel.brd?
2018 Rekordjahr: Migranten überwiesen 5,1 Milliarden Euro in ihre Heimatländer, brd-schwindel.ru, 09.04.2019
von Dan Godan
Die Heimatüberweisungen von in Deutschland lebenden Migranten haben 2018 einen neuen Rekordstand erreicht. Das berichtet die WirtschaftsWoche unter Berufung auf Daten der Bundesbank. Demnach flossen im vergangenen Jahr 5,1 Milliarden Euro ins Ausland ab.
Laut Bundesbank profitierten davon vor allem Menschen in der Türkei, die 822 Millionen Euro erhielten. Zweitwichtigstes Empfängerland war Polen mit 468 Millionen Euro. Hier haben sich die Überweisungen aus Deutschland seit 2015 um mehr als 60 Prozent erhöht. Überdurchschnittlich gestiegen sind seit 2015 auch die Geldströme nach Rumänien (395 Millionen Euro).
Private Transfers von Deutschland ins Bürgerkriegsland Syrien haben sich von 18 auf 189 Millionen Euro verzehnfacht. Eines der wenigen Länder, in die zuletzt geringere Summen flossen, ist Marokko.
Gegenüber dem Vorjahr sank die Summe von 50 auf 18 Millionen Euro.
https://brd-schwindel.ru/2018-rekordjahr-migranten-ueberwiesen-51-milliarden-euro-in-ihre-heimatlaender/

ru-schwindel.brd?
Apokalypse kann ausfallen!
Der geniale Plan, den sie euch verheimlichen: Deutschlands Islamisierung könnte sofort enden
, brd-schwindel.ru, 14.04.2019 Es gibt schon länger ein Konzept, um Deutschland als christlich-abendländisches Land zu erhalten. Die Methode ist einfach, human, einer Kulturnation würdig und praktikabel.
Das Problem: Man tut es nicht, sondern das genaue Gegenteil!
https://brd-schwindel.ru/der-geniale-plan-den-sie-euch-verheimlichen-deutschlands-islamisierung-koennte-sofort-enden/

Auf einer Feuerwache: Touristin klagt an: Sechs oder sieben Pariser Feuerwehrleute haben mich vergewaltigt, STERN.de, 07.05.2019
Drei Touristinnen aus Norwegen lernen in Paris Feuerwehrleute kennen. Eine der Frauen hat laut eigener Aussage Sex mit einem von ihnen und wird danach von mehreren seiner Kollegen vergewaltigt. Der Feuerwehrmann liefert zwei Versionen des Geschehens.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/paris--touristin-zeigt-feuerwehrleute-wegen-gruppenvergewaltigung-an-8699110.html

Geld für Notre-Dame jedenfalls wird sie nicht geben, stellt ein Kardinal klar
Wiederaufbau nach Brand: Wie reich ist die katholische Kirche, und warum zahlt sie nicht für Notre-Dame?
, STERN.de, 17.04.2019
Seit 2000 Jahren betreibt die katholische Kirche Vermögensaufbau - doch wie reich sie ist, kann oder will niemand sagen. Geld für Notre-Dame jedenfalls wird sie nicht geben, stellt ein Kardinal klar.
https://www.stern.de/politik/ausland/notre-dame--warum-gibt-die-katholische-kirche-kein-geld-fuer-den-wiederaufbau--8671958.html

ru-Schwindel in brd.us?
Abbildung: Demo-Plakat "Wir erobern euer Land"
Asylanten und Migranten lachen uns aus und halten Deutschland für "besiegt"!
, brd-schwindel.ru, (US-Autor?) Dan Godan, 03.04.2019
Frauen: Freiwild
Geld: Ohne Gegenleistung
Abschiebung: Keine
In der Vergangenheit hatte jouwatch immer wieder darüber berichtet, dass Muslime zum Marsch auf Europa aufrufen. Jetzt ist ein Flyer in Umlauf, der allen reisewilligen Muslimen erklärt, wie großartig das Leben in Deutschland ist: Integration - nicht nötig. Frauen: Freiwild, Geld: Ohne Gegenleistung und Abschiebung: Passiert nicht.
https://brd-schwindel.ru/asylanten-und-migranten-lachen-uns-aus-und-halten-deutschland-fuer-besiegt/

Stelle im Buckingham Palast: Die Queen sucht einen Gärtner - aber der Job hat einen Haken, STERN.de, 17.04.2019
Rasen mähen, Rosen züchten, Hecken trimmen: Die britische Königin sucht einen neuen Mitarbeiter für ihr Gärtnerteam. Klingt idyllisch, aber die Queen hat hohe Anforderungen - und bezahlt schlecht.
https://www.stern.de/lifestyle/leute/die-queen-sucht-einen-gaertner---aber-der-job-hat-einen-haken-8672080.html

Zu dumm mit Deutschland?
Mantel des Schweigens: Intelligenz verlässt Deutschland
, brd-schwindel.ru, 10.04.2019
von Marilla Slominski
Vor wenigen Tagen warnte der rumänische Finanzminister Eugen Teodorovici vor den Folgen übermäßiger Arbeitsmigration innerhalb der EU. Sie wirke sich nicht nur negativ auf die von der Abwanderung betroffenen Staatshaushalte der Länder aus. Auch die gesamte Wirtschaft leide unter dem sogenannten "Brain Drain".
Doch nicht nur die ärmeren EU-Staaten im Osten sind betroffen. Deutschland sei, wie bereits im 19. Jahrhundert, wieder ein Auswanderungsland, stellt die NZZ fest. Doch hierzulande ist diese dramatische Entwicklung für Merkel und Co kein Thema.
"Wir müssen über ganz Europa diskutieren", erklärte Teodorovici beim Treffen mit seinen EU-Amtskollegen beim Treffen in Brüssel. Die EU müsse die Talentabwanderung beenden, so der rumänische Finanzminister. Rumänien ist von dem Wegzug von Arbeitskräften besonders stark betroffen. Schätzungen zufolge leben derzeit mindestens 3,2 Millionen Rumänen im Ausland, jedes Jahr verlassen 200.000 bis 300.000 das Land. Viele von ihnen zieht es laut Focus nach Deutschland.
https://brd-schwindel.ru/mantel-des-schweigens-intelligenz-verlaesst-deutschland/

Bekannte Berliner Band gibt nach 1945 erstmals wieder: "Feuer! Feuer frei!" ( und schiebts sich onstage einander beim Analverkehr in den Popo )
Eine "Begründung" erfolgt natürlich in ihren Strophen.
Berliner Urgestein "Rammstein" on CD/DVD 2017 and by radio broadcasting to all german speaking households all over the world

Es wird immer schlimmer: Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche nimmt drastisch zu, 10.04.2019
von Birgit Stöger
Wie das vom Bundeskriminalamt (BKA) veröffentlichte Lagebild "Kriminalität im Kontext der Zuwanderung" zeigt, werden Deutsche deutlich häufiger Opfer einer Straftat, die von einem Migranten verübt wurde, als umgekehrt.
https://brd-schwindel.ru/es-wird-immer-schlimmer-gewalt-von-zuwanderern-gegen-deutsche-nimmt-drastisch-zu/

Resolution gegen Trumps Äußerungen
"Beschämend und eklig"
, tagesschau.de, 17.07.2019
Nach US-Präsident Trumps rassistischen Tweets haben die Demokraten eine Resolution in den Kongress eingebracht. Von den Republikanern stimmte jedoch kaum jemand dafür, die Aussagen "scharf zu verurteilen".
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-tweets-resolution-kongress-101.html

Nach umstrittenem Trump-Tweet: "Das ist die Agenda weißer Nationalisten", tagesschau.de, 16.07.2019
Nach US-Präsident Trumps rassistischen Tweets haben sich die vier beschimpften Demokratinnen zu Wort gemeldet und die Aussagen scharf kritisiert. Auch einige Republikaner rügten Trump. Der legte noch einmal nach.
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-rassismus-demokraten-105.html

Empörung nach Tweet
Trumps rassistischer Ausfall
, tagesschau.de, 15.07.2019
US-Präsident Trump hat mit rassistischen Äußerungen für Entrüstung gesorgt. Er riet mehreren demokratischen Abgeordneten dazu, "in ihre Länder" zurückzukehren. Vier Frauen reagierten mit klaren Worten.
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-rassismus-demokraten-101.html Mehr zu diesem Thema:
Bislang nur wenige Razzien gegen Migranten in den USA, https://www.tagesschau.de/ausland/razzien-einwanderer-usa-103.html

Bundeswehrsoldaten marschieren zum Appell
Anti-IS-Einsatz
USA wollen deutsche Bodentruppen in Syrien
, tagesschau.de, 07.08.2019
Die USA machen Druck: Sie wollen von ihren Partnern mehr Einsatz im Kampf gegen den IS in Syrien. Ginge es nach Washington, sollten auch deutsche Bodentruppen die US-Soldaten nach deren Abzug ersetzen.
https://www.tagesschau.de/ausland/usa-deutsche-bodentruppen-101.html

Demo gegen Migrationspolitik
Protest vor Trumps geplanter Großrazzia
, tagesschau.de, 14.07.2019
Zahlreiche nicht registrierte Migranten bangen um ihr Leben in den USA. Präsident Trump kündigte für heute Razzien gegen sie mit anschließenden Abschiebungen an. Tausende Menschen protestierten dagegen.
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-demo-111.html

Neger-Moerder Bild mit Negern: Flüchtlinge oder Mörder?, Text und Bild von brd-schwindel.ru, 14.04.2019
Und es geht munter weiter: Zahl der Asylanträge von Nigerianern steigt erheblich.
von Thomas Böhm
Es wird nicht mehr lange dauern und es bildet sich in Deutschland eine neue Parallelgesellschaft, bekommt der Club der kriminellen Clans neue Mitglieder, die schon in Italien für jede Menge Schreckensmeldungen gesorgt haben:
Die Zahl der Asylanträge aus Nigeria ist laut eines Zeitungsberichts im ersten Quartal 2019 erheblich gestiegen. Im Dezember 2018 hätten noch 554 Nigerianer Asyl in Deutschland beantragt, im ersten Quartal 2019 seien es insgesamt schon 3.923 gewesen, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben) unter Berufung auf eigene Informationen. Im Februar und März habe das westafrikanische Land bereits auf den zweiten Platz in der Reihenfolge der Herkunftsstaaten rangiert.
https://brd-schwindel.ru/und-es-geht-munter-weiter-zahl-der-asylantraege-von-nigerianern-steigt-erheblich/

ru-schwindel.brd?
Das Eine Volk
Letzte Warnung an die deutsche Polizei
, brd-schwindel.ru, 14.04.2019
BOOM !!! Trump twittert 9/11 Verschwörung & WE WILL NEVER FORGET!
Post von Müller: "Unsere Nation wird systematisch zerstört"
http://brd-schwindel.ru/download/DEV/VOLKSBOTSCHAFT_016-19.pdf
https://brd-schwindel.ru/volksbotschaft-nr-016-19/

Ehemalige Tagesschau-Sprecherin Eva Hermann: Blutgericht Europa
Karl der Große als Ursache des Untergangs
, 07.04.2019
Große Sorge: Deutschland bricht unter der Last nicht mehr zu bewältigender Herausforderungen zusammen: Schwerer Geburtenschwund bei der einheimischen Bevölkerung seit nunmehr einem halben Jahrhundert kennzeichnet das Bild, seit dieser Zeit findet ebenso die stete Einwanderung fremder Kulturen statt, welche 2015 ihren Höhepunkt nahm.
Deutschlands Grenzen sind gefallen, Millionen Migranten fluten nach wie vor bedingungslos ins Land. Die ohnehin stark belasteten Sozial-und Versorgungssysteme laufen zielgerecht auf einen Kollaps zu, ebenso wie das globale Finanzsystem. Die einst hochqualifizierten deutschen Dichter, Denker, Ingenieure und Erfinder sind weitgehend verschwunden, es gibt kaum noch Potential für wirklich segensreiche, nachhaltige Entwicklungen. Wie abgeschnitten scheinen einstiger Wohlstand, Bildung und Erfolg, verschwunden aller Reichtum geistigen Wissens. Deutschland blutet aus, Deutschland stirbt! Ebenso Europa, die alte Welt, das Christliche Abendland: Auch hier zeigen sich vergleichbare Untergangssymptome. Wachsende Armut, politische Unruhen, tägliche Bürgerproteste und Massendemonstrationen kennzeichnen die düstere Lage. Was ist los mit Europa?
https://brd-schwindel.ru/eva-hermann-blutgericht-europa/

Was vom Tage übrig blieb: Hass im Netz, Maaßens AfD-Kontakte und noch mehr Rechtsextremismus, netzpolitik.org, 04.04.2019
Youtube macht Hass und Hetze zu Geld, eine Datenrecherche zu Rechtsextremismus gibt beängstigende Einblicke, Maaßen muss AfD-Kontakte offenlegen und Australien nimmt Plattformen in die Pflicht. Zudem gibt’s Hintergrund zu deutschen Polizeigesetzen. Die interessantesten Reste des Tages.
https://netzpolitik.org/2019/was-vom-tage-uebrig-blieb-hass-im-netz-maassens-afd-kontakte-und-noch-mehr-rechtsextremismus/

Mal ehrlich: Ach, du Schrecken!

Deutscher Vorsitz im Sicherheitsrat
Zuständig für Weltfrieden und Sicherheit
, tagesschau.de, 01.04.2019
Von heute an übernimmt Deutschland für einen Monat den Vorsitz im UN-Sicherheitsrat. Wie funktioniert dieses Gremium? Und was hat Deutschland vor? Von Sandra Stalinski.
https://www.tagesschau.de/ausland/faq-sicherheitsrat-101.html

Deutschland übernimmt Führung von Nato-Speerspitze, STERN.de, 31.01.2018
Berlin - Die Bundeswehr übernimmt morgen die Führung der superschnellen Eingreiftruppe der Nato. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Berlin bestehen die Landstreitkräfte der sogenannten Speerspitze des Militärbündnisses 2019 aus rund 8000 Soldaten. Das deutsche Heer stellt rund 4000 davon, hinzu kommen noch etwa 1000 Kräfte anderer Organisationsbereiche. Weitere Soldaten stellen Bündnispartner wie Frankreich, die Niederlande und Norwegen.
https://www.stern.de/panorama/deutschland-uebernimmt-fuehrung-von-nato-speerspitze-8511338.html

Stoltenberg im Interview
"Deutschland versteht den Frieden"
, tagesschau.de, 04.04.2019
Für Generalsekretär Stoltenberg ist es die Fähigkeit, sich anzupassen, die die NATO auszeichnet. Im ARD-Interview schlägt er den Bogen vom schwierigen Partner USA zum Aggressor Russland - und lobt Deutschland.
https://www.tagesschau.de/ausland/nato-jubilaeum-stoltenberg-101.html

Verteidigungsausgaben
Maas widerspricht NATO-Kritikern
tagessschau.de, 04.04.2019
In Washington feiert die NATO diese Woche ihr 70-jähriges Bestehen. Doch nach der erneuten US-Kritik an Deutschland und seinem Verteidigungsetat war Außenminister Maas kaum zum feiern zumute.
https://www.tagesschau.de/ausland/maas-nato-kritik-101.html

Hausdurchsuchung bei Identitärem
Spende von Christchurch-Attentäter
, tagesschau.de, 26.03.2019
Martin Sellner, Co-Chef der rechtsextremen Identitären Bewegung in Österreich, hat eine Spende vom Christchurch-Attentäter erhalten. Im Raum steht der Straftatbestand "Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung".
https://www.tagesschau.de/ausland/christchurch-spende-identitaere-101.html

Rechtsextreme Netzwerke
"Highscore" für den Christchurch-Attentäter
, tagesschau.de, 26.03.2019
Weltweit hat der Anschlag von Christchurch Entsetzen ausgelöst. Auf manchen Online-Plattformen wird die Tat hingegen gefeiert. Hunderte Gamer benennen sich sogar nach dem rassistischen Terroristen.
http://faktenfinder.tagesschau.de/ausland/christchurch-attentaeter-103.html

Brandanschläge in Lübeck: Hass, Rassismus und eine Synagoge in Flammen, SPIEGEL ONLINE, 25.03.2019
Vor 25 Jahren zündeten Rechtsradikale Lübecks Synagoge an. Erstmals seit dem Nazi-Terror brannte wieder ein jüdisches Gotteshaus - und das war erst der Anfang. Zeitzeugen erinnern sich an vier Jahre der Düsternis.
http://www.spiegel.de/einestages/luebeck-rueckblick-auf-den-anschlag-der-synagoge-1994-a-1258588.html

Politische Straftaten
Mehr als 50 rechte Sprengstoffanschläge
, tagesschau.de, 20.08.2018
Seit 2001 sind in Deutschland mehr als 50 rechtsextreme Sprengstoffanschläge registriert worden.
https://www.tagesschau.de/inland/sprengstoff-extremismus-deutschland-103.html

Studie zu Sachsen
Immer mehr rechte Gewalt
, tagesschau.de, 15.04.2019
Rechte Hassgewalt hat sich einer Studie zufolge in Sachsen erheblich verändert. Dabei habe die Gewalt nicht nur stark zugenommen, die Täter seien auch immer älter. | mdr
https://www.mdr.de/sachsen/politik/studie-rechte-hassgewalt-sachsen-100.html

Eckpunkte für den Etat
Kritik an Scholz (SPD) von fast allen Seiten
, tagesschau.de, 20.03.2019
Die Eckpunkte für den Bundeshaushalt sind noch kein Entwurf - den will Finanzminister Scholz erst im Juni vorstellen. Doch schon vor der heutigen Kabinettssitzung steht sein Vorschlag von vielen Seiten in der Kritik.
https://www.tagesschau.de/inland/debatte-haushalt-101.html Mehr zu diesem Thema:
Plan zur Kürzung von Flüchtlingshilfen in der Kritik, 19.03.2019, https://www.tagesschau.de/inland/bund-fluechtlinge-105.html
Gegenwind für Scholz, Kerstin Dausend, ARD Berlin | video Scholz zu Vorfällen G20-Gipfel in Hamburg,
Vor der Kabinettsentscheidung, Torsten Huhn, ARD Berlin | audio Bericht über den SPD-Mann Olaf Scholz, brd-schwindel.ru, 02.2019

Bundesrat ignoriert Zweifel am Ausländerzentralregister, netzpolitik.org, 15.03.2019
Die Datensammlung im Ausländerzentralregister soll noch größer werden. Der Bundesrat beschloss heute seine Stellungnahme zum Gesetzentwurf von Seehofers Innenministerium. Die zuständigen Ausschüsse bezweifeln die Rechtmäßigkeit des Datenpools, eine Mehrheit für Verbesserungsvorschläge bekamen sie trotzdem nicht.
https://netzpolitik.org/2019/bundesrat-ignoriert-zweifel-am-auslaenderzentralregister/

RA Schäfer: "Furchtbare Massaker in Mali: Entsetzliche Morden von Menschen", brd-schwindel.ru, 25.03.2019
Rechtsanwalt Lutz Schaefer aus Riegenroth
[...] "Spaß" beiseite liebe Leser, dieses furchtbare Massaker in Mali, also ermordete Kinder, ermordete alte Menschen und auch schwangere Frauen, nebst Niederbrennen ihrer Häuser, das ist allein ein weiterer Auswuchs von primitivstem Denken und Handeln, dies seit zig Jahrhunderten, man nennt das auch Stammeskriege und daran hat sich auch seit der Unabhängigkeit von Frankreich nichts geändert! Dort tobt sich bis heute eine rein archaische "Sichtweise" aus! Weshalb Truppen der Bundeswehr dort stationiert sind, das erschließt sich keinem gesunden Verstand; wahrscheinlich ist es die Bündnisverpflichtung gegenüber Frankreich, dennoch bleiben auch hierzu Fragen über Fragen!
Bemerkenswert hierzu ist auch die Tatsache, daß dieses entsetzliche Ermorden von Menschen (man spricht von ca. 150 Toten) selbstverständlich nahezu kein Thema in den Medien ist; aber in Neuseeland trägt man inzwischen Kopftuch, man zeigt also "Anteilnahme" mit Muslimen und zeigt diese mutmaßliche Anteilnahme ausgerechnet mit einem Symbol der Unterdrückung von Frauen! Es geht nicht mehr perverser, die Dummheit grassiert, sie ist die wahre Pest der Neuzeit!
Für mich stellt dieses Gebaren eine klare Bankrotterklärung weltlich-christlichen Denkens dar, dies in wohl zwingender Verbindung mit einer klaren und auch demnächst zu vollziehenden Selbst-Auslieferung an den Islam! Daß dies nur ein Frage der Zeit und eine rechnerische Zwangsläufigkeit ist, weiß jeder, der das Kleine Einmaleins kann.
http://brd-schwindel.ru/ra-lutz-schaefer-dummheit-die-wahre-pest-der-neuzeit/

Christchurch in Neuseeland: Terroristischer Angriff auf Moscheen - mindestens 49 Menschen erschossen, STERN.de, 15.03.2019
In der neuseeländischen Stadt Christchurch haben Angreifer auf Gläubige in Moscheen geschossen. Dabei sind mindestens 49 Menschen gestorben. Die Polizei hat drei Verdächtige festgenommen.
https://www.stern.de/politik/ausland/neuseeland--rechtsextremer-angriff-auf-moscheen---49-menschen-erschossen-8622574.html

Besuch in einem Flüchtlingslager: Das ist Gülara. Er will rein nach Europa. Aber niemand macht ihm auf, STERN.de, 04.03.2019
In den Flüchtlingslagern Griechenlands hocken tausende Menschen. Der stern war im "Hotspot Moria", dem größten Lager der Ägäis. Eine Geschichte von Gülara und seinem Vater, von Hoffnung und dem Vergessen.
https://www.stern.de/politik/ausland/fluechtlingslager-auf-lesbos--die-geschichte-von-guelara---und-der-kaelte-europas-8592830.html

Berlusconi-Prozess Der mysteriöse Tod der wichtigsten Zeugin, SPIEGEL ONLINE, 26.03.2019
Imane Fadil, Partygirl und Zeugin der Anklage, war bereit, über Silvio Berlusconis "Bunga Bunga"-Partys auszupacken. Sie starb überraschend: An Gift oder radioaktiven Substanzen, heißt es. Von Hans-Jürgen Schlamp, Rom mehr..
. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/silvio-berlusconi-zeugin-imane-fadil-stirbt-unter-mysterioesen-umstaenden-a-1258190.html

Brasiliens Ex-Präsident
Temer muss wieder in Haft
, tagesschau.de, 09.05.2019
Der brasilianische Ex-Präsident Temer muss zurück ins Gefängnis. Ein Berufungsgericht kippte die Entscheidung, ihn freizulassen. Temer soll in einen weitreichenden Korruptionsskandal verwickelt sein.
https://www.tagesschau.de/ausland/brasilien-temer-verhaftung-101.html

USA beklagen immer wieder zu geringe Verteidigungsausgaben der Bundesregierung
Streit um NATO-Ziel
Berlin verspricht höhere Ausgaben
, tagesschau.de, 06.02.2019
Die USA beklagen immer wieder zu geringe Verteidigungsausgaben der Bundesregierung. Jetzt hat Deutschland der NATO offenbar versprochen, mehr in die Bundeswehr zu investieren. Doch das dürfte dem Bündnis nicht reichen.
https://www.tagesschau.de/ausland/nato-335.html

Tausende Hinweise nicht bearbeitet
Kriegsverbrecher unter Asylsuchenden?
, tagesschau.de, 07.03.2019
Tausende Hinweise auf mögliche Kriegsverbrecher unter den Asylsuchenden sind offenbar unbearbeitet geblieben. Das geht laut ARD-Hauptstadtstudio aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der FDP-Fraktion hervor.
https://www.tagesschau.de/inland/bamf-kriegsverbrecher-101.html Mehr zu diesem Thema:
BKA: 2800 Hinweise auf Kriegsverbrecher unter Flüchtlingen, 08.04.2016, https://www.tagesschau.de/inland/kriegsverbrechen-101.html

Hinweise auf manipulierte Datensätze
Verhaftung von Amad A.
War es eine absichtliche Verwechslung?
, tagesschau.de, 04.04.2019
Der ungeklärte Tod eines jungen Syrers in der JVA Kleve wirft weitere Fragen auf. Nach WDR-Recherchen gibt es Hinweise auf manipulierte Datensätze, die zur Inhaftierung von Amad A. führten.
https://www.tagesschau.de/inland/jva-kleve-syrer-gestorben-101.html

USA: Studentin muss Anti-Nazi-Plakat entfernen, weil es Nazis ausgrenzt, STERN.de, 17.03.2019
So etwas hört man selten: Eine Studentin aus den USA wird von ihrer Universität gebeten, ihr Anti-Nazi-Plakat von ihrem Fenster zu entfernen. Die Begründung: Sie grenze damit Nazis aus.
https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/usa--studentin-muss-anti-nazi-plakat-entfernen--da-es-nazis-ausgrenzt-8505082.html

neonazi-netzwerk Rechtsextremismus
Wie V-Männer das braune Netz aufbauten
, tagesschau.de, 02.06.2016
Das Internet spielt für die rechtsextreme Bewegung seit Jahren eine wichtige Rolle. Einige Szeneseiten wurden von V-Leuten mit aufgebaut. So konnten sie sich tarnen - und kamen einfach an Informationen,
https://www.tagesschau.de/ausland/rechtsextremismus-verfassungsschutz-101.html .

Antisemitismus in Frankreich
Tausende in Paris
Protest gegen antisemitische Hetze
, tagesschau.de, 20.02.2019
Die Zahl von judenfeindlichen Angriffen in Frankreich ist alarmierend - am Abend versammelten sich nun mehr als 20.000 Menschen in Paris, um die Werte der Republik gegen antisemitische Hetze zu verteidigen.
https://www.tagesschau.de/ausland/frankreich-551.html

"Gelbwesten"-Kundgebung
Justiz prüft antisemitische Ausfälle
, tagesschau.de, 17.02.2019
Nach antisemitischen Beleidigungen auf der "Gelbwesten"-Kundgebung in Paris hat die Justiz Vorermittlungen eingeleitet. Die Angriffe auf den Philosophen Finkielkraut wurden durch Videoaufnahmen dokumentiert.
https://www.tagesschau.de/ausland/gelbwesten-197.html

Neues Gesetz geplant
Macron kündigt Kampf gegen Judenhass an
, tagesschau.de, 21.02.2019
Nach der alarmierenden Zahl antisemitischer Angriffe in Frankreich hat Präsident Macron ein härteres Vorgehen gegen Judenhass angekündigt. Er will antisemitische Gruppen auflösen und gegen Hass im Internet vorgehen.
https://www.tagesschau.de/ausland/antiemitismus-frankreich-macron-101.html

Mit Vermögen raus aus der EU? - So gehts… - Folge 1 mit Josef Schöftenhuber, brd-schwindel.ru, 06.03.2019
Ich spreche mit unserem Vereinsmitglied Josef Schöftenhuber über die Möglichkeiten sein Vermögen raus aus der EU zu bekommen.
In Liechtenstein gibt es noch solche Möglichkeiten. Josef beschäftigt sich seit über 15 Jahre mit diesem Thema und es ist heute aktueller den je.
Weitere Themen in der Sendung:
- Die Enteignung der Bürger ist gesetzliche verankert.
- Der Zugriff auf die Vermögen der Bevölkerung muss für den Staat gewährleistet bleiben.
- Sachwerte nach Lichtenstein
- Enteignungen von Versicherungsguthaben
- Versicherungsvermögen ( Lebensversicherung ) Auszahlungen können gesetzlich Verhindert werden, damit ist die Alterssicherung nicht gewährleistet für den Bürger. Und dazu kommt noch das der Versicherungsnehmer noch verpflichtet ist seine Beiträge weiter zu zahlen, obwohl niemals mit einer Auszahlung zu rechnen ist.
- 34 deutsche Versicherungsunternehmen stehen bereits unter intensiver Beobachtung der BAFIN.

Es folgen noch weitere Sendungen.
http://brd-schwindel.ru/mit-vermoegen-raus-aus-der-eu-so-gehts-folge-1-mit-josef-schoeftenhuber/

Umstrittene Plakataktion
EU weist Orban zurecht
, tagesschau.de, 20.02.2019
Die EU-Kommission hat der Regierung Ungarns und Staatschef Orban wegen einer Anti-Einwanderungs-Kampagne das Verbreiten von Falschnachrichten vorgeworfen. Es gebe keine Verschwörung.
https://www.tagesschau.de/ausland/soros-ungarn-einwanderung-101.html

Langzeitstudie: Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland nehmen zu
Studie der Uni Leipzig
Ausländerfeindlichkeit nimmt zu
, tagesschau.de, 07.11.2018
Jeder dritte Deutsche vertritt laut einer Studie ausländerfeindliche Positionen. Die Forscher sprechen von einer Einstiegsdroge in den Rechtsextremismus. Vor allem im Osten sei die Gefahr groß.
https://www.tagesschau.de/inland/auslaenderfeindlichkeit-studie-101.html

Politische Straftaten
Mehr als 50 rechte Sprengstoffanschläge
, tagesschau.de, 20.08.2018
Seit 2001 sind in Deutschland mehr als 50 rechtsextreme Sprengstoffanschläge registriert worden.
https://www.tagesschau.de/inland/sprengstoff-extremismus-deutschland-103.html

Rechte aus NRW mit 155 Kilogramm Sprengstoff
Nach Sprengstofffund in Lauterecken: Gab es Verbindungen zu rechter Terrorgruppe?
, tagesschau.de, 14.01.2017
Der 18-Jährige, der in Lauterecken Sprengstoff gehortet hat, pflegte offenbar Kontakte in die rechte Szene: Die Staatsanwaltschaft prüft einem Bericht zufolge eine mögliche Verbindung des Mannes zur Terrorgruppe Oldschool Society.
Die Polizei hatte das Haus mit dem Sprengstoff zeitweise rund um die Uhr bewacht.
Bei der Vernehmung der zwei wegen des Besitzes von 155 Kilogramm Sprengstoff verhafteten Männer habe der 18-Jährige von einem Treffen der Oldschool Society (OSS) gesprochen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel" am Samstag unter Berufung auf Ermittlerkreise. Das Treffen habe demzufolge im Sommer in einer Hütte in Rheinland-Pfalz stattgefunden.
"In Deutschland etwas machen"
Wie es in dem Bericht weiter heißt, soll nach Angaben der Beschuldigten ein Teilnehmer des Treffens davon gesprochen haben, dass "man in Deutschland was machen müsse" und gefragt haben, ob man 250 Kilogramm Sprengstoff für ihn herstellen könne.
Der Mann aus Lauterecken und sein 24-jähriger, aus Nordrhein-Westfalen stammender Komplize hätten in den Verhören aber bestritten, einen Anschlag geplant zu haben. Das sichergestellte Material sei nur für den privaten Gebrauch bestimmt gewesen. Den Angaben des "Spiegels" zufolge soll jedoch bei der Durchsuchung des Elternhauses des 18-Jährigen Anfang Januar auch ein selbst gebauter Sprengsatz mit einem Hakenkreuz und SS-Runen gefunden worden sein.
Staatsanwaltschaft äußert sich nicht
Die zuständige Staatsanwaltschaft in Zweibrücken wollte sich auf SWR-Anfrage nicht zu dem "Spiegel"-Bericht äußern. "Die andauernden Ermittlungen werden in alle Richtungen und mit Hochdruck geführt. Ich bitte um Verständnis, dass derzeit keine Mitteilungen zu dem Verfahren durch die Ermittlungsbehörden möglich sind", teilte der Leitende Oberstaatsanwalt Martin Graßhoff mit. Sobald man dazu in der Lage sei, weitere Informationen mitteilen zu können, werde man das tun.
Dass der 18-jährige Pfälzer der rechten Szene nahe steht, hatte zuvor bereits der SWR berichtet. Recherchen hatten ergeben, dass sich der Verdächtige beispielsweise im Internet offen zur rechtsextremen NPD bekennt und sich über Facebook mit einem führenden NPD-Mitglied aus Rheinland-Pfalz austauschte.
Der 24-jährige mutmaßliche Komplize aus Nordrhein-Westfalen war der Polizei laut "Spiegel" schon vor Jahren wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz aufgefallen. 2012 fanden Ermittler zudem rechtsextreme Literatur bei ihm. Im aktuellen Verfahren hätten jedoch keine Hinweise auf eine rechte Gesinnung festgestellt werden können, so die Zeitung unter Berufung auf Ermittlerkreise.
Mehr als 110 Kilo Sprengstoff abtransportiert
Vor knapp zwei Wochen waren bei dem 18-Jährigen mehr als 110 Kilo illegale Feuerwerkskörper und Sprengstoffe gefunden worden. Die Behörden untersuchen weiterhin, ob er und der 24-Jährige einen Anschlag in Kaiserslautern geplant hatten. Beide bestreiten das und bezeichnen sich als Freizeit-Pyrotechniker.
Gegen die Männer wird wegen des Verdachts auf einen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt. Sie sitzen in Untersuchungshaft. https://www.swr.de/swraktuell/rp/sprengstoffsammler-aus-lauterecken-verbindungen-zu-rechter-terrorgruppe/-/id=1682/did=18819346/nid=1682/1vsh8dz/index.html

Rechtsextremismus: Großrazzia gegen "Ku-Klux-Klan"-Gruppe, tagesschau.de, 16.01.2019
In acht Bundesländern ist die Polizei mit Razzien gegen eine Gruppe von Rechtsextremisten vorgegangen. Laut den Ermittlern nennen sie sich "Ritter des Ku-Klux-Klans" und hegen Gewaltfantasien.
Mit einer Großrazzia ist die Polizei in acht Bundesländern gegen ein mutmaßlich gewaltbereites kriminelles Netzwerk bekennender Nationalsozialisten vorgegangen. Im Zentrum der Ermittlungen stehen 17 Beschuldigte im Alter von 17 bis 59 Jahren. Sie sollen eine Vereinigung unter dem Namen "National Socialist Knights of the Ku Klux Klan Deutschland" ("Nationalsozialistische Ritter des Ku-Klux-Klans Deutschland") gebildet haben. "Die Mitglieder eint ihre rechte Gesinnung, die sich unter anderem in einer Glorifizierung des Nationalsozialismus äußert", teilten die Ermittler mit. Teile der Gruppe hätten Gewaltfantasien gehegt und geplant, sich zu bewaffnen. Bundesweit gehe es um 40 Beschuldigte.
Chatprotokolle ausgewertet
Bei der Razzia kamen rund 200 Beamte zum Einsatz, darunter Spezialeinheiten. Sie beschlagnahmten mehr als 100 Waffen. Darunter waren neben zahlreichen Messern, Macheten und Schwertern auch Schreckschuss- und Luftdruckwaffen. Durchsucht wurden den Angaben zufolge zwölf Wohnungen in Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Thüringen.
Von Festnahmen oder Haftbefehlen war zunächst nichts bekannt. Die Ermittler seien den Beschuldigten bei der Auswertung von Chatprotokollen eines Handys auf die Spur gekommen. Das Gerät war im Zusammenhang mit einem Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen beschlagnahmt worden.
https://www.tagesschau.de/inland/ku-klux-klan-razzia-101.html

Rechte Netzwerke: Gefahr im Verzug?, tagesschau.de, 07.04.2019
Rechtes Gedankengut in Chatgruppen - damit beschäftigen sich Justiz und Politik. Sie versuchen herauszufinden, wie real die Gefahr von Gruppen wie "Nordkreuz" ist.
Die Razzia ereignete sich zwar schon Ende August 2017, doch die Ermittlungen des Generalbundesanwalts dauern bis heute an: Vor knapp zwei Jahren durchsuchten Polizeibeamte Wohnungen und Geschäftsräume in Mecklenburg-Vorpommern. Der Vorwurf: Vorbereitung einer schweren, staatsgefährdenden Straftat. Konkret: Die Beschuldigten wollten Vertreter des linken Spektrums festsetzen und töten, so der Verdacht. Aber nicht sofort, sondern in einem Krisenfall. Was genau damit gemeint war, also wann welche Voraussetzungen für so einen Krisenfall gegeben gewesen wären, bleibt bis heute offen. Festnahmen gab es damals nicht.
https://www.tagesschau.de/inland/rechtsextremismus-mecklenburg-vorpommern-101.html
Sorge um zunehmende Vernetzung von Rechtsextremisten, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-525025.html

"Zerschlagung der Online-Kommunikation": Europol bekämpft Fluchthilfe im Internet, netzpolitik.org, 17.12.2018
Europols Meldestelle für Internetinhalte soll künftig verstärkt gegen "Schleusernetze" vorgehen, fordern die EU-Mitgliedstaaten. Auch Chatgruppen, in denen sich AnbieterInnen von Fluchthilfe und MigrantInnen zusammenfinden, stehen im Visier. Strafbar sind diese Funde nicht unbedingt, gelöscht werden sie trotzdem oft.
https://netzpolitik.org/2018/zerschlagung-der-online-kommunikation-europol-bekaempft-fluchthilfe-im-internet/

"Bloß keine US-Tobsuchtsanfälle": Warum BRD in Ramstein nicht ermittelt, brd-schwindel.ru, 10.04.2019
von Liudmila Kotlyarova
Die Bundesregierung soll die völkerrechtswidrige US-Politik der Drohnenmorde von Ramstein aus bewusst unterstützt haben und will daher nicht ermitteln. Dies erklärt der Oberstleutnant a. D. Hans-Jürgen Rose gegenüber Sputnik. Mehrere Oppositionspolitiker griffen die Behörde im Blick aufs neuste Urteil des Oberverwaltungsgerichts verbal an.
https://brd-schwindel.ru/bloss-keine-us-tobsuchtsanfaelle-warum-brd-in-ramstein-nicht-ermittelt/

Lobby-Drehtür: Google stellt in zehn Jahren 65 Regierungsvertreter aus EU-Staaten ein, netzpolitik.org, 06.06.2016
Das Google Transparency Project hat herausgefunden, dass in den letzten zehn Jahren 80 Personen sowohl bei EU-Regierungen wie auch bei Google angestellt waren. Google stellte im untersuchten Zeitraum 65 Regierungsvertreter ein, während 15 Google-Mitarbeiter in Regierungsdienste wechselten. Fünf Personen wechselten gar von der Regierung zu Google und dann zurück in Regierungsdienste, https://netzpolitik.org/2016/lobby-drehtuer-google-stellt-in-zehn-jahren-65-eu-regierungsvertreter-ein/

Bertelsmann-Studie zum Arbeitsmarkt
Mehr Zuwanderer aus Nicht-EU-Staaten nötig
, tagesschau.de, 12.02.2019
Seit langem klagt die Wirtschaft über fehlende Fachkräfte. Eine Bertelsmann-Studie kommt nun zu dem Ergebnis, dass bis 2060 jährlich mindestens 260.000 Menschen einwandern müssten - nicht nur aus dem europäischen Ausland.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/fachkraeftezuwanderung-103.html

McKinsey, Roland Berger und Co.
Wie sich der deutsche Staat globalen Beraterfirmen ausliefert
, SPIEGEL ONLINE, 29.01.2019
Ob Maut oder Asylpolitik - die Regierung ist bei Großprojekten überfordert, ohne Unternehmensberater geht fast nichts mehr. McKinsey, Roland Berger & Co. verdienen damit Milliarden. Übernehmen sie auch die Macht?
http://www.spiegel.de/plus/deutschland-wie-sich-der-staat-globalen-beraterfirmen-ausliefert-a-00000000-0002-0001-0000-000162036086

Wie antisemitisch ist Deutschland?, tagesschau.de, 21.12.2017
Nicht nur im Internet verbreiten sich Hetze und Hassbotschaften gegen Juden - das zeigen israelfeindliche Proteste mit brennenden Flaggen oder wüste Beschimpfungen gegen den Gastwirt eines israelischen Lokals in Berlin. Wie antisemitisch ist Deutschland heute?, https://www.tagesschau.de/multimedia/kurzerklaert/antisemitismus-ke-101.html

Polizeistatistik
Tausende antisemitische Straftaten
, tagesschau.de, 15.08.2018
Fast 12.000 antisemitische Straftaten wurden seit 2010 erfasst. In Berlin ist die Zahl besonders hoch. Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung warnt - und fordert einen verstärkten Kampf gegen Judenhass.
https://www.tagesschau.de/inland/antisemitismus-151.html

Schüler im "Dritten Reich": Hass auf Juden, ein Leben lang, Spiegel Online, 16.06.2015
Die Hetze gegen Juden im "Dritten Reich" hat nachhaltigen Einfluss. Laut einer Studie zeigen Schulkinder von damals auch Jahrzehnte später noch antisemitische Einstellungen.

Mindestens 30 Jahre Haft
Urteil nach Anschlag in Brüssel Das Motiv war Judenhass
, tagesschau.de, 07.03.2019
Fünf Jahre nach dem Anschlag auf das Jüdische Museum in Brüssel ist der Täter schuldig gesprochen worden: Er muss mit mindestens 30 Jahren Haft rechnen. Der Anschlag gilt als erster Terrorakt des IS in Europa.
https://www.tagesschau.de/ausland/bruessel-juedisches-museum-101.html

Antisemitismus in Deutschland
"Was schwelte, bricht jetzt aggressiver aus"
, tagesschau.de, 16.09.2018
Beschimpfungen, Mobbing und auch Gewalt - Juden in Deutschland fühlen sich zunehmend bedroht. In manchen Fällen führt der immer offener ausgetragene Antisemitismus sogar dazu, dass sie Deutschland verlassen. Von Tamara Anthony. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/antisemitismus-chemnitz-deutschland-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Bericht: Attacke auf jüdisches Restaurant in Chemnitz, 08.09.2018, https://www.tagesschau.de/inland/chemnitz-juedisches-restaurant-101.html
Hintergrund: Was ist Antisemitismus? 12.12.2017, http://faktenfinder.tagesschau.de/hintergrund/antisemitismus-129.html

Antisemitismus-Problem: Jüdische Mitglieder wollen Vereinigung in der AfD gründen - das ruft scharfe Kritik hervor, STERN.de, 25.09.2018
Jüdische AfD-Mitglieder aus Hessen wollen eine Vereinigung innerhalb der Partei gründen. Das hat unter Vertretern jüdischer Gemeinden scharfe Kritik hervorgerufen, denn das Verhältnis der AfD zum Antisemitismus ist höchst problematisch.
https://www.stern.de/politik/deutschland/juedische-afd-mitglieder-wollen-vereinigung-gruenden---das-ruft-scharfe-kritik-hervor-8374428.html

Antisemitismus in Frankreich
Tausende in Paris
Protest gegen antisemitische Hetze
, tagesschau.de, 20.02.2019
Die Zahl von judenfeindlichen Angriffen in Frankreich ist alarmierend - am Abend versammelten sich nun mehr als 20.000 Menschen in Paris, um die Werte der Republik gegen antisemitische Hetze zu verteidigen.
https://www.tagesschau.de/ausland/frankreich-551.html

"Gelbwesten"-Kundgebung
Justiz prüft antisemitische Ausfälle
, tagesschau.de, 17.02.2019
Nach antisemitischen Beleidigungen auf der "Gelbwesten"-Kundgebung in Paris hat die Justiz Vorermittlungen eingeleitet. Die Angriffe auf den Philosophen Finkielkraut wurden durch Videoaufnahmen dokumentiert.
https://www.tagesschau.de/ausland/gelbwesten-197.html

Neues Gesetz geplant
Macron kündigt Kampf gegen Judenhass an
, tagesschau.de, 21.02.2019
Nach der alarmierenden Zahl antisemitischer Angriffe in Frankreich hat Präsident Macron ein härteres Vorgehen gegen Judenhass angekündigt. Er will antisemitische Gruppen auflösen und gegen Hass im Internet vorgehen.
https://www.tagesschau.de/ausland/antiemitismus-frankreich-macron-101.html

EuGH-Generalanwalt hält deutsche PKW-Maut-Pläne für unbedenklich
EuGH-Anwalt hält Maut für rechtens
"Kein Nachteil für ausländische Fahrer"
, tagesschau.de, 06.02.2019
Österreich findet, dass die deutsche Pkw-Maut ausländische Fahrer diskriminiert und zog deshalb vor Gericht. Der EuGH-Generalanwalt erklärte nun die Maut für rechtens. Die Klage solle abgewiesen werden.
https://www.tagesschau.de/ausland/eugh-pkw-maut-101.html

Angriff in Freiburg: Mann attackiert Jüdin vor Gemeindehaus - das sagt die Frau über die antisemitische Pöbelei, 24.07.2019
Vor kurzem ist die Vorsitzende der Israelitischen Gemeinde in Freiburg, Irina Katz, angegriffen worden. Dank einer couragierten Frau wurde der Angreifer festgenommen. Im stern-Gespräch erzählt Katz, wie sich die antisemitischen Pöbeleien verändern.
https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/freiburg--juedische-gemeindevorsitzende-wird-vor-synagoge-antisemitisch-attackiert-8816332.html

"100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche"
Wie ein Sachse die Welt bereiste, um in jedem Land mit einer Einheimischen zu schlafen
, STERN.de, 01.02.2019
Michael Berndt ist 23, als er beschließt, aus dem öden Alltragstrott auszubrechen. Der junge Sachse bereist acht Jahre lang die Welt und erlebt einen Trip, wie ihn wohl nur wenige erleben werden.
https://www.stern.de/neon/feierabend/reise/-100-laender--100-frauen--100-raeusche---interview-mit-dem-autor-des-weltreise-buchs-7816016.html NEON Logo

Staatsbürgerschaft gegen Geld
EU mahnt Strenge mit "goldenen Pässen" an

Mehrere EU-Staaten erteilen Investoren für Geldsummen ihre Staatsbürgerschaft. Die EU-Kommission sieht darin ein ernstes Sicherheitsrisiko und mahnt zu mehr Strenge. Bulgarien will den Handel mit Pässen abschaffen.
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-paesse-101.html

Eklat im bayerischen Landtag
AfD-Abgeordnete verlassen Gedenkfeier
, tagesschau.de, 23.01.2019
Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde, Knobloch, hat die AfD im bayerischen Landtag in einer Gedenkrede für die NS-Opfer kritisiert. AfD-Abgeordnete verließen das Parlament daraufhin.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/knobloch-kritik-an-der-afd-abgeordnete-verlassen-gedenkfeier,RFyC3en

Ist das Schiff noch zu retten?
Von der Leyen zur "Gorch Fock"
"Eine ganze Kette von Fehlern"
, tagesschau.de, 07.05.2019
Die Sanierung der "Gorch Fock" ist ein Desaster. Im Interview mit dem NDR und dem ARD-Hauptstadtstudio räumte Ministerin von der Leyen eine ganze Kette von Fehlern ein. Ist das Schiff noch zu retten?
https://www.tagesschau.de/inland/gorchfock-vonderleyen-101.html

Bundesrechnungshof zur "Gorch Fock": Viel versäumt, viel zu lernen, tagesschau.de, 22.03.2019 18:36 Uhr Der Bundesrechnungshof hat viel zu kritisieren an der Sanierung der "Gorch Fock": Zu früh wurde repariert, zu wenig kontrolliert. Bundeswehr und Verteidigungsministerium sollen Lehren aus dem Kostenfiasko ziehen.
https://www.tagesschau.de/inland/gorchfock-sanierung-bundesrechnungshof-101.html

Korruptionsvorwürfe, gestiegene Kosten
Krisensitzung einberufen
Gorch Fock droht das Aus! Ersatz wäre erst in 15 Jahren einsatzbereit
, FOCUS Online, 15.12.2018
Nach den Razzien im Zusammenhang mit Korruptionsvorwürfen und erheblich gestiegenen Kosten bei der Reparatur des Marine-Segelschulschiffs Gorch Fock liegt das Schicksal des Schiffes offenbar in den Händen von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.
https://www.focus.de/politik/deutschland/krisensitzung-einberufen-aus-fuer-gorch-fock-ersatz-waere-erst-in-15-jahren-einsatzbereit_id_10074548.html

Hass im Netz
Zwei Männer wegen Hetze gegen Flüchtlinge in sozialen Netzwerken verurteilt
, STERN.de, 20.11.2018
Das Amtsgericht Augsburg hat einen Rentner und einen 32-jährigen Mann zu Geldstrafen verurteilt. Die Angeklagten hatten mit Kommentaren in sozialen Netzwerken gegen Flüchtlinge gehetzt.
https://www.stern.de/digital/online/zwei-maenner-wegen-online-hetze-gegen-fluechtlinge-verurteilt-8453396.html

Thüringen und Sachsen
Großeinsatz gegen Rechtsextremisten
, tagesschau.de, 30.10.2018
Bei Razzien gegen die rechte Szene in Thüringen und Sachsen hat die Polizei unter anderem Waffen sichergestellt und zwei Männer festgenommen - darunter den Anführer des Thüringer "Pegida"-Ablegers. https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/greiz/lka-durchsuchungen-koeckert-100.html

Mutmaßlich rechtsradikale Seilschaft unter Frankfurter Polizisten
Zweijährige Tochter einer ( türkischen ) Anwältin bedroht
Drohbrief löste Rechtsextremismus-Ermittlung gegen Polizisten aus
, tagesschau.de, 15.12.18
Die mutmaßlich rechtsradikale Seilschaft unter Frankfurter Polizisten flog offenbar wegen eines Drohbriefs gegen eine türkischstämmige Anwältin auf. Es besteht der Verdacht, dass dafür Daten aus dem Polizeicomputer verwendet wurden.
https://www.hessenschau.de/gesellschaft/drohbrief-loeste-rechtsextremismus-ermittlung-gegen-polizisten-aus,polizei-frankfurt-drohbrief-100.html

Skandal in Hessen
Rechtes Netzwerk soll noch weiter in die Polizei reichen - Grüne fordern Polizeibeauftragte
, STERN.de, 18.12.2018
https://www.stern.de/politik/deutschland/rechtes-netzwerk-in-der-polizei-ist-wohl-noch-groesser-8496398.html

Asylanträge
Viele Türken suchen Schutz in Deutschland
, tagesschau.de, 11.01.2019
Seit dem Jahr des Putschversuchs 2016 suchen deutlich mehr Türken Schutz in Deutschland. Etwa jeder Zweite erhielt Asyl. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Frage der Linkspartei hervor.
https://www.tagesschau.de/inland/asyl-deutschland-101.html

Überwachung
Ausländerzentralregister: Mehr Daten für effizienteres Abschieben
, netzpolitik.org, 21.11.2018
Seit das Ausländerzentralregister erweitert wurde, sammeln sich immer mehr Daten über eingereiste Menschen. Die Kosten für das System haben vorherige Schätzungen mittlerweile deutlich überschritten, doch es soll noch größer werden.
Mit dem Anfang 2016 in Kraft getretenen Datenaustauschverbesserungsgesetz wurde ein "Kerndatensystem" geschaffen, das die Datensammlung im Ausländerzentralregister deutlich erweiterte. Es sollte Übersicht über eingereiste Personen geben, noch bevor sie einen Asylantrag stellen und so etwa Doppelregistrierungen vermeiden. Doch von der erweiterten Datensammlung sind auch Menschen betroffen, die sich unbefristet in Deutschland aufhalten dürfen.
https://netzpolitik.org/2018/auslaenderzentralregister-mehr-daten-fuer-effizienteres-abschieben/

"Festung Europa" - Super-Google für den Sicherheitsapparat


Super-Suchmaschine: EU verknüpft Datenbanken zu Migration und Strafverfolgung, 21.11.2018
Die wenigsten kennen wohl die Behörde eu-Lisa. In ihren gut gesicherten Kellern in Straßburg stehen die Serverschränke, auf denen die wichtigsten Datenbanken zur Sicherung der "Festung Europa" laufen: In einer Ecke surrt hier EURODAC, in dem Geflüchtete und Migrant*innen erfasst werden, in der anderen stehen VIS, das System für Visa-Anträge, oder SIS, das Schengener Informationssystem für die Strafverfolgung.
Die Süddeutsche Zeitung war zu einem Hausbesuch bei eu-Lisa und hat sich durch den Serverkeller führen lassen. Denn wo bislang mit gutem Grund keine Querverbindung der einzelnen Datenbanken zueinander bestand, wird bald eine übergreifende Suchmaschine die gleichzeitige Suche im ganz großen Datentopf erlauben - so will es die EU, die das Mandat der Behörde gerade stark ausweitet: ...
https://netzpolitik.org/2018/super-suchmaschine-eu-verknuepft-datenbanken-zu-migration-und-strafverfolgung/

Louis C.K.: US-Komiker macht sich über Opfer von Amoklauf lustig - und kassiert Shitstorm, STERN.de, 02.01.2019
Der US-Komiker Louis C.K. hat einen Witz über die Opfer des Schulmassakers von Parkland gemacht. Viele fragen sich: Geht das zu weit? Nur muss die Frage in seinem Fall eine ganz andere sein.
https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/louis-c-k---us-komiker-macht-sich-ueber-opfer-von-amoklauf-lustig-8513506.html

Rechtsextremismus: Großrazzia gegen "Ku-Klux-Klan"-Gruppe, tagesschau.de, 16.01.2019
In acht Bundesländern ist die Polizei mit Razzien gegen eine Gruppe von Rechtsextremisten vorgegangen. Laut den Ermittlern nennen sie sich ",Ritter des Ku-Klux-Klans" und hegen Gewaltfantasien.
https://www.tagesschau.de/inland/ku-klux-klan-razzia-101.html

Böhmermann verklagt Merkel wegen Kritik an "Schmähgedicht", STERN.de, 02.04.2019
Berlin - Der Fernsehsatiriker Jan Böhmermann hat Kanzlerin Angela Merkel wegen ihrer kritischen Einschätzung seines Schmähgedichts auf den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan verklagt. Am 16. April soll die Klage vor dem Verwaltungsgericht Berlin verhandelt werden, wie ein Sprecher des Gerichts bestätigte. Die Klage, die sich formal gegen das Kanzleramt richte, sei zweistufig, erläuterte der Sprecher. Im Hauptantrag wolle Böhmermann der Kanzlerin untersagen lassen, öffentlich zu wiederholen, dass sein Schmähgedicht "bewusst ehrverletzend" sei.
https://www.stern.de/panorama/boehmermann-verklagt-merkel-wegen-kritik-an--schmaehgedicht--8648552.html

Wie Erdogan die "Gelbwesten" sieht
Europa beim "Test auf Menschenrechte durchgefallen"
, tagesschau.de, 09.12.2018
[...] In Paris und anderswo gehe die Polizei gerade "auf die härteste Art vor". Die aktuellen "Chaos-Szenen" in Paris, Brüssel und anderen Städten zeigten, das Europa beim "Test auf Demokratie, Menschenrechte und Freiheit" durchgefallen sei.
https://www.tagesschau.de/ausland/gelbwesten-reaktionen-ausland-101.html

Die Masseneinwanderung nach Europa geht weiter
Bald 300 Millionen Moslems und Afrikaner in Europa?
Volksaustausch und Islamisierung sind keine "Verschwörungstheorie"!
, brd-schwindel.ru, 07.10.2018, von Daniel Prinz
Jetzt reicht es aber!
Denn das, was wir bisher an Masseneinwanderungen nach Deutschland und Europa gesehen haben, war erst der Vorspann an Migrantenflutungen "biblischen Ausmaßes", die uns in den nächsten Jahren buchstäblich erst noch so richtig überrollen und die einheimischen Bevölkerungen in Europa ausdünnen, vertreiben und ja, auch ausrotten sollen - wenn es nach den geistigen und feuchten Fantasieergüssen der noch herrschenden Strippenzieher auf dieser Erde geht, die eine linksfaschistische Weltdiktatur anstreben, in der von der Politik abweichende Meinungen und Gesinnungen drakonisch sanktioniert werden sollen.
https://brd-schwindel.ru/die-masseneinwanderung-nach-europa-geht-weiter/
https://brd-schwindel.ru/wie-migrantenverbaende-daran-arbeiten-deutschland-zu-uebernehmen/
https://brd-schwindel.ru/neue-fluechtlingsstroeme-aus-afrika/

Faktencheck zum Arbeitsmarkt: Keine "Märchenstunde" über Flüchtlinge, tagesschau.de, 17.12.2018
Arbeitgeberpräsident Kramer wird im Netz vorgeworfen, "Märchen" zu erzählen. Kramer hatte gesagt, fast 400.000 Flüchtlinge hätten eine Beschäftigung oder Ausbildung. Statistiken bestätigen die Zahlen.
https://faktenfinder.tagesschau.de/inland/kramer-fluechtlinge-arbeitsplaetze-101.html

Gesetzentwurf steht
Bund will bei Firmenübernahmen mehr mitreden
, tagesschau.de, 16.12.2018
Die Einkaufstour chinesischer Investoren in Europa sorgt für Diskussionen. Nun hat sich die Bundesregierung laut einem Medienbericht darauf geeinigt, wie sie Übernahmepläne leichter prüfen und notfalls stoppen kann.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/pruefschwelle-firmenuebernahmen-101.html

Auslesen von Handydaten: Nur zwei Prozent der Antragsteller täuschen bei ihrer Identität
Handykontrolle von Flüchtlingen
Viele Daten, wenig Nutzen
, tagesschau.de, 16.02.2019
Wie kann man am die Identität von Flüchtlingen klären? Die Bundesregierung wollte dazu auch Handydaten nutzen. Doch das bringt wenig, ergab eine Anfrage des BR beim Bundesamt für Migration.
https://www.tagesschau.de/inland/handydaten-fluechtlinge-101.html Mehr zu diesem Thema:
BAMF nimmt Handys von Flüchtlingen ins Visier, 19.02.2017, https://www.tagesschau.de/inland/bamf-handys-fluechtlinge-101.html
Handydauswertung oft nutzlos, Janina Lückoff, ARD Berlin | audio, https://www.tagesschau.de/multimedia/politikimradio/audio-67175.html

Die IT-Tools des BAMF: Fehler vorprogrammiert, netzpolitik.org, 28.12.2018
Das BAMF will mit Auswertungen von Smartphones sowie Namens- und Dialektanalysen herausfinden, woher Geflüchtete kommen. Die Schulungen, die BAMF-Mitarbeiter dazu durchlaufen, geben ihnen jedoch kaum Anhaltspunkte, wie sie die Ergebnisse ihrer digitalen Untersuchungen interpretieren sollen. Wir veröffentlichen die Dokumente.
https://netzpolitik.org/2018/die-it-tools-des-bamf-fehler-vorprogrammiert/

Einblick in AfD-Chat: "Noch nie was von Tyrannenmord gehört?" Wie AfD-Mitglieder über den UN-Gipfel und die Kanzlerin diskutieren
Wäre eine Bombe auf die UN-Konferenz in Marrakesch "unsere Rettung" gewesen?
, STERN.de, 19.12.2018
AfD-Leute aus dem Höcke-nahen "Flügel" diskutierten genau dieses Gedankenspiel in WhatsApp. Der stern dokumentiert Teile des Gesprächs.
https://www.stern.de/politik/deutschland/afd--whatsapp-chat-zeigt--wie-mitglieder-ueber-den-un-gipfel-diskutieren-8497694.html

Parteispendenskandal
Der Milliardär und die AfD, STERN Titelthema, 25.11.2018


Dolca & Gabbana im Shitstorm
Rassismus-Vorwürfe
Dolce & Gabbana kassiert Shitstorm für Rassismus - und tritt peinlich nach
, STERN.de, 23.11.2018
Ein rassistischer Werbespot der italienischen Modemarke Dolce & Gabbana sorgt in China für Ärger. Statt sich zu entschuldigen, soll ein Mitgründer der Firma sich abfällig über Chinesen geäußert haben. Nun ist Dolce & Gabbana um Versöhnung bemüht.
https://www.stern.de/wirtschaft/news/dolce---gabbana-im-shitstorm--poebelei-statt-entschuldigung-macht-chinesen-wuetend-8458986.html

Nach Brandanschlag in Tröglitz: Die Mehrheit sind wir, Tagesschau, 07.04.2015
Ausländerfeindliche Menschen fühlen sich in der Mehrheit - in Tröglitz ebenso wie bei "Pegida".
Wir alle müssen öffentlich dagegen angehen, meint Evi Seibert. Doch gerade die Politik muss mehr tun als wohlfeile Sätze von sich zu geben. Es ist ihre Aufgabe, Probleme zu lösen.

"Nie wieder!" - Kanadas späte Entschuldigung für Zurückweisung jüdischer Flüchtlinge
Jüdische Flüchtlinge abgewiesen
Kanada entschuldigt sich für 1939
, tagesschau.de, 08.11.2018
"Keiner ist schon zu viel" - unter diesem Motto wies Kanada 1939 ein Schiff mit jüdischen Flüchtlingen ab. Viele Passagiere wurden später von den Nazis ermordet. Jetzt bat das Land um Entschuldigung.
https://www.tagesschau.de/ausland/kanada-entschuldigung-101.html

Bürgermeister ist "schockiert"
Mutmaßlich von Flüchtlingen verübte Attacken: NPD inszeniert sich mit Bürgerwehr in Amberg
, STERN.de, 02.01.2019
Die rechtsextreme NPD hat offenbar mehrere Männer auf Patrouille durch Amberg geschickt. In der oberpfälzischen Stadt hat es am Wochenende Gewaltstraftaten, mutmaßlich verübt durch Flüchtlinge, gegeben.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/amberg--npd-inszeniert-sich-nach-pruegelattacken-mit-buergerwehr-8513966.html

Anonyme E-Mails Landgerichte wegen Bombendrohungen geräumt, tagesschau.de, 11.01.2019
Mehrere Landgerichte in Deutschland sind nach Bombendrohungen geräumt worden. Laut Polizei gingen anonyme E-Mails in Potsdam, Magdeburg, Erfurt, Wiesbaden, Kiel, Saarbrücken und Hamburg ein.
Nach einer Serie von Bombendrohungen sind am Vormittag Landgerichte mehrerer Städte in Deutschland geräumt worden. Betroffen waren Gebäude in Potsdam, Magdeburg, Erfurt, Wiesbaden, Saarbrücken, Hamburg und Kiel. In allen Fällen sei die Drohung per E-Mail eingegangen, bestätigte die Polizei.
Angebliche Nazi-Unterzeichnung
Laut der Polizei in Magdeburg wurde in der E-Mail mit einem Anschlag auf bundesweiter Ebene gedroht. Der Absender sei anonym. In Kiel war die E-Mail nach Angaben der Polizei mit "nationalsozialistische Offensive" unterschrieben. Die Staatsschutzabteilung der Kriminalpolizei Schleswig-Holstein ermittelt. Eine Einschätzung, wie real ein rechtsextremistischer Hintergrund sein könnte, sei bisher nicht möglich. Ob auch andere Schreiben ähnlich unterzeichnet waren wie in Kiel, ist noch nicht bekannt.
In Hamburg gab es ebenfalls eine Warnung. Die Mail enthalte laut Polizei rechtsexreme Bezüge. Die Ermittler ließen das Gebäude hier nicht räumen, die weiteren Nachforschungen dauern aber an.
Rund 200 Menschen mussten in Potsdam aus dem Justizzentrum gebracht werden. Hier wurde mit einem Sprengstoffhund das Gebäude abgesucht und der Bereich um das Gebäude abgesperrt.
Bisher keine Funde
In Erfurt wurden rund 30 Bedienstete aus dem Gerichtsgebäude gebracht. Ein Sprengstoffspürhund schlug bei der Suche nicht an. Nach Angaben der Erfurter Polizei kann die Arbeit im Gerichtsgebäude bald wieder aufgenommen werden. Entwarnung auch in Saarbrücken. Auch hier ging eine Drohung ein, auch hier blieb die Durchsuchung mit Spürhunden ohne Fund.
Auch Gebäude der Landgerichte Kiel und Wiesbaden wurden geräumt. Das Kieler Landgericht ist inzwischen ebenfalls wieder zugänglich. "Der Einsatz ist beendet, es gab nichts", teilte die Polizei mit. Zuvor hatten Spürhunde den Außenbereich des Komplexes abgesucht. In den vergangenen Wochen hatten bereits Bombendrohungen an anderen Landgerichten in Schleswig-Holstein die Einsatzkräfte beschäftigt. Bei keinem der Vorfälle wurden verdächtige Gegenstände gefunden.
Barley verurteilt Drohungen
Bundesjustizministerin Katarina Barley wertet die Bombendrohungen als Angriff auf die Justiz und das demokratische Gemeinwesen. "Die Bombendrohungen an mehreren Landgerichten und den Angriff auf den Bundesgerichtshof in der Silvesternacht in Leipzig verurteile ich scharf", sagte die SPD-Politikerin. "Wer Gerichte bedroht, greift die unabhängige Justiz und unser demokratisches Gemeinwesen an. Diese Straftaten müssen mit allem Nachdruck aufgeklärt und die Täter zur Verantwortung gezogen werden."
In Leipzig hatten Unbekannte in der Silvesternacht ein Gebäude des Bundesgerichtshofs beschädigt. Nach Angaben des sächsischen Landeskriminalamtes deutet die Vorgehensweise der Täter auf eine geplante, organisierte Aktion hin.
https://www.tagesschau.de/inland/bombendrohungen-landgerichte-101.html

Grönemeyer: Türken, Polen, Spanier, Italiener und Griechen haben Deutschland aufgebaut, brd-schwindel.ru, 20.11.2018
Vergangene Woche stellte sich Herbert Grönemeyer den politischen Fragen des ORF-Moderators Armin Wolf. U.a. konfrontierte der Moderator den Nuschelbarden: Warum Künstler meistens links sind, warum die Flüchtlingssituation für Deutschland ein Glücksfall sei?
Dann zitiert Wolf einen Leserbrief: "Reden Sie sichs nicht leichter als privilegierter Millionär?" Antwort Grönemeyer: Das hat miteinander nichts zu tun, ich rede über einen "humanistischen Gedanken, über eine Mitmenschlichkeit, ob ich nun viel Geld oder wenig Geld habe, heißt nicht, dass ich nicht weiß, was die Sorgen der Menschen sind. Ich komme aus dem Ruhrgebiet, ich bin groß geworden mit Menschen, die aus aller Welt - speziell aus Europa kamen - Türken, Polen, Spanier, Italiener, Griechen - die haben Deutschland aufgebaut. Die sagen, seit 60, 65 Jahren haben wir dieses Land geschultert.
https://brd-schwindel.ru/groenemeyer-tuerken-polen-spanier-italiener-und-griechen-haben-deutschland-aufgebaut/

Schreckenstat im Bürgerkrieg: Ex-Soldat wegen Massaker zu 5160 Jahren Haft verurteilt, STERN.de, 22.11.2018
201 Dorfbewohner brachten Soldaten Guatemalas 1982 auf der Suche nach Waffen von Guerillakämpfern um. 171 Tote davon hat Ex-Soldat Santos López auf dem Gewissen. Ein Gericht verurteilte ihn nun zu einer symbolischen Haftstrafe.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/guatemala--ex-soldat-wegen-massaker-zu-5160-jahren-haft-verurteilt-8459294.html

AfD geht auf Abstand zur Parteijugend, tagesschau.de, 26.11.2018
"Abscheu" über "menschenverachtende Äußerungen": Die AfD will eine mögliche Trennung von ihrer Jugendorganisation Junge Alternative prüfen. Außerdem solle diese rechtsradikale Mitglieder sofort rauswerfen.
https://www.tagesschau.de/inland/afd-jungealternative-101.html
Aus dem Archiv
Verfassungsschutz beobachtet Junge Alternative in Baden-Württemberg, 16.11.2018 | swr, https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/Verfassungsschutz-beobachtet-AfD-Jugendorganisation-in-BW-Fuehrungsriege-der-Jungen-Alternative-BW-kuendigt,ja-austritte-100.html
Junge Alternative Niedersachsen wird aufgelöst, 05.11.2018 | ndr, https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/JA-Niedersachsen-Neugruendung-im-Januar,jungealternative102.html
AfD und "Identitäre": Glaubwürdige Abgrenzung?, 13.06.2017, http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/afd-ja-identitaere-101.html

Auch NRW-Landesverband betroffen
AfD-Spendenaffäre weitet sich aus
, tagesschau.de, 16.11.2018
Die Spendenaffäre der AfD ist um eine Facette reicher: Neben dem Kreisverband Bodensee hat 2016 auch der AfD-Landesverband Nordrhein-Westfalen eine fünfstellige Summe erhalten - von derselben niederländischen Stiftung.
https://www.tagesschau.de/inland/afd-spendenaffaere-103.html

Spendenaffäre
AfD-Spitze stärkt Weidel den Rücken
, tagesschau.de, 16.11.2018
Eigentlich soll es beim AfD-Parteitag um Europa gehen - doch alles dreht sich um die Spendenaffäre. Fraktionschefin Weidel bekommt nun zwar Rückendeckung vom Bundesvorstand, steht intern aber weiter in der Kritik. Von Karin Dohr.
https://www.tagesschau.de/inland/afd-parteitag-225.html

EU-Projekt entwickelt smarten Lügendetektor für Grenzkontrollen, netzpolitik.org, 01.11.2018
Das Grenzsystem iBorderCtrl sammelt biometrische Daten von Einreisenden und prüft per Videochat mit einem Avatar, wer falsche Angaben macht. Mehrere EU-Staaten testen die Technologie bald an ihren Außengrenzen. Die europaweite Sammlung biometrischer Daten könnte damit deutlich anwachsen.
https://netzpolitik.org/2018/eu-projekt-entwickelt-smarten-luegendetektor-fuer-grenzkontrollen/

Eklat in der Brandenburger SPD: SPD-Europakandidat Vaut soll Wohnsitz vorgetäuscht haben, tagesschau.de, 26.03.2019
Der Brandenburger SPD-Europakandidat Simon Vaut soll seine Genossen unter anderem über seinen Wohnort belogen haben. Statt in Brandenburg/Havel lebt er offenbar in Berlin. Der SPD-Landesverband will Vauts Wahlkampf nun nicht mehr zu unterstützen.
https://www.rbb24.de/politik/wahl/Europawahl/beitraege/brandenburg-spd-vaut-luege-europakandidat-wahl.html

Wir veröffentlichen: Wie sich die AfD ihre eigene Verfassungsfeindlichkeit bescheinigen lässt, netzpolitik.org, 05.11.2018
Muss der Verfassungsschutz die AfD beobachten, weil die Partei verfassungsfeindlich ist? Ein Gutachten gibt der AfD Tipps, wie sie das vermeiden könnte. Vergleicht man die Empfehlungen mit der Realität, fällt auf: Viel würde von der Partei nicht übrig bleiben. Wir veröffentlichen das Dokument im Volltext.
https://netzpolitik.org/2018/wir-veroeffentlichen-wie-sich-die-afd-ihre-eigene-verfassungsfeindlichkeit-bescheinigen-laesst/

AfD-Abgeordneter
Keuter soll Nazi-Bilder verschickt haben
, tagesschau.de, 30.10.2018
Hitler mit erhobenem Arm, ein Stahlhelmsoldat mit Maschinengewehr: Diese und andere vergleichbare Motive soll der AfD-Abgeordnete Stefan Keuter verschickt haben. | mehr David Köckert, Chef der Thüringer "Pegida"-Bewegung, bei einer Demonstration in Köthen im September 2018. | Bildquelle: ALEXANDER BECHER/EPA-EFE/REX/Shu
https://www.tagesschau.de/inland/keuter-whatsapp-101.html

Stempel der Staatsanwaltschaft Dresden
Haftbefehl im Fall Chemnitz
Anklage gegen Vollzugsbeamten
, tagesschau.de, 15.04.2019
In Sachsen ist Anklage gegen einen Justizbeamten erhoben worden. Er soll nach dem gewaltsamen Tod eines Deutschen in Chemnitz einen Haftbefehl abfotografiert und diesen dann veröffentlicht haben. | mdr https://www.mdr.de/sachsen/staatsanwaltschaft-dresden-anklage-haftbefehl-veroeffentlichung-100.html

Ein Kontinent im Exodus
Lateinamerika ist auf der Flucht - und Europa hat diese Krise längst erreicht
, STERN.de, 21.10.2018
Ein ganzer Kontinent leidet unter der wohl größten Massenflucht, die er je erlebt hat: Südamerika. Vor allem in Nicaragua und Venezuela vertreiben die Verhältnisse die Menschen. Und die Krise ist bereits über den Atlantik geschwappt.
https://www.stern.de/politik/ausland/fremdenhass--abschottung--elend--lateinamerika-ist-auf-der-flucht-8403952.html

Heute: Tag der Opfer der Bunten Republik, brd-schwindel.ru, 07.10.2018
Am ersten Sonntag im Oktober gedenken wir traditionell all jener Deutschen, die von sogenannten "Migranten" ermordet, geschändet, geschlagen, physisch oder seelisch verletzt, gequält und gedemütigt wurden. Der Tag bildet daher einen wichtigen Gegenakzent zu den verlogenen Reden im Umfeld des 3. Oktober und dessen politischer Vereinnahmung durch Migrantenverbände und sonstige Propagandisten der totalen "Bunten Republik Deutschland".
https://brd-schwindel.ru/heute-tag-der-opfer-der-bunten-republik-2/

RA Lutz Schaefer: Röttgen: Wo waren Sie, als dieses gesamte KANZLERINNEN-Desaster begann?!, brd-schwindel.ru, 06.10.2018
Richtig: In der Versenkung, allein mit dem Beziehen von Bezügen beschäftigt und "erst mal abwarten", gell?!
https://brd-schwindel.ru/ra-lutz-schaefer-roettgen-wo-waren-sie-eigentlich-als-dieses-desaster-begann/

Putin-Pressekonferenz
Bloß keine kritischen Nachfragen
, tagesschau.de, 20.12.2018
Die jährliche Pressekonferenz Wladimir Putins gleicht eher einem Hofhalten als einer echten Pressekonferenz. Trotzdem ist sie ein Seismograph dafür, welche Themen das Land gerade bewegen.
https://www.tagesschau.de/ausland/putin-pressekonferenz-101.html

Zuwanderung in die EU
Mehr Migranten kommen über die Türkei
, tagesschau.de, 29.09.2018
Die Zahl der Migranten, die über die Türkei in die EU gelangen, ist laut einem Zeitungsbericht in diesem Jahr wieder stark gestiegen. Eine Folge: Die Flüchtlingszentren sind überfüllt.
https://www.tagesschau.de/ausland/migranten-tuerkei-101.html

Menschen beim Ramadanfest in Berlin-Neukölln
Studie zu Migranten
Weg von der SPD, hin zur Union
, tagesschau.de, 27.09.2018
Vor zwei Jahren war die SPD bei Personen mit Migrationshintergrund laut einer Studie noch klar die beliebteste Partei. Das hat sich drastisch geändert: Neue Nummer eins ist demnach die Union.
https://www.tagesschau.de/inland/migrationshintergrund-parteipraeferenz-101.html

petri AfD-Vize Beatrix von Storch zu Parteiprogramm
"Islam mit Grundgesetz nicht vereinbar"

Auf dem anstehenden Parteitag will die AfD laut "FAS" einen Anti-Islam-Kurs beschließen. Der Islam sei mit dem Grundgesetz nicht vereinbar, sagte Parteivize von Storch. Im Entwurf des neuen AfD-Programms geht es auch darum, Symbole des Islams aus der Öffentlichkeit zu verbannen. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/afd-257.html
Beatrix von Storch - die Kampagnera der AfD, 08.04.2016

Verfassungsschutzpräsident
Auch CDU-Politiker kritisieren Maaßen
, tagesschau.de, 16.09.2018
Die Kritik an Verfassungsschutzchef Maaßen reißt nicht ab. Auch CDU-Politiker stellen seine Eignung für das Amt infrage. Zudem erneuerte SPD-Ministerpräsidentin Dreyer die Forderung ihrer Partei nach Maaßens Entlassung.
https://www.tagesschau.de/inland/verfassungsschutz-maassen-103.html

Lobby-Europa: EU - Tausende Lobbyisten und wenig Transparenz, 09.12.2016, tagesschau.de,
Mehr als 70 Prozent der EU-Bürger halten laut Umfragen die EU-Institutionen für korrupt. Korruption kostet die europäische Wirtschaft rund 120 Milliarden Euro. Dagegen sind die Kosten für das europäische Amt für Betrugsbekämpfung OLAF mit knapp 60 Millionen Euro im Jahr geradezu lächerlich und bringen eine gute Rendite: Aufgrund seiner Ermittlungen empfahl das Amt 2015, über 900 Millionen Euro gezahlte EU-Gelder zurückzufordern. Aber was sind 900 Millionen im Verhältnis zu 120 Milliarden?

Langzeitrecherche
Offenbar mehr Opfer rechter Gewalt
, tagesschau.de, 27.09.2018
Die Zahlen über Opfer rechter Gewalt schwanken erheblich. Zuletzt hatte die Bundesregierung von 83 Todesopfern seit der Wiedervereinigung gesprochen. Laut Medienberichten gab es mehr als doppelt so viele.
https://www.tagesschau.de/inland/rechte-gewalt-101.html

Prozess zu G20-Krawallen
Richter zweifeln an Polizeiarbeit
, tagesschau.de, 25.04.2019
Der Prozess um Krawalle auf der Hamburger Elbchaussee beim G20-Gipfel wird deutlich länger dauern. Die Richter wollen sich laut NDR-Recherchen nicht mehr auf Polizeivermerke verlassen und laden daher mehr Zeugen vor.
https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr/g20-elbchaussee-103.html

Aufarbeitung der G20-Polizeigewalt
Die Narben bleiben
, tagesschau.de, 07.10.2017
"Polizeigewalt hat es nicht gegeben", behauptete Hamburgs Regierungschef Scholz nach den G20-Krawallen. Doch immer mehr Zweifel kommen an dieser Darstellung auf, je mehr Betroffene mutmaßliche Übergriffe melden. Jan Liebold berichtet in den tagesthemen über die schwierige Aufarbeitung.
https://www.tagesschau.de/inland/g20-polizeigewalt-101.html

Verfassungsschutz: Berliner V-Mann soll für Teenager Reise zum IS organisiert haben, STERN.de, 26.09.2018
Einem Bericht zufolge hat ein V-Mann des Berliner Verfassungsschutzes für einen Teenager eine Reise nach Syrien organisiert, damit dieser sich dort dem Islamischen Staat anschließen kann.
https://www.stern.de/politik/deutschland/berliner-v-mann-soll-fuer-teenager-reise-zum-is-organisiert-haben-8375470.html

Anschläge gegen Linke geplant?, tagesschau.de, 28.08.2017
In Mecklenburg-Vorpommern geht die Polizei gegen Personen vor, die offenbar Anschläge gegen Vertreter des linken Spektrums geplant haben. Die Verdächtigen - darunter mindestens ein Polizist - sollen bereits Waffen und Munition besorgt haben. Von Michael Götschenberg. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/razzia-rostock-103.html
Mehr zu diesem Thema:
Durchsuchungen wegen Terrorverdachts | ndr, http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Durchsuchungen-wegen-Terrorverdachts,terror616.html
Razzia wegen Terrorverdachts in Mecklenburg-Vorpommern, Michael Götschenberg, ARD Berlin | audio, https://www.tagesschau.de/multimedia/politikimradio/audio-46293.html
Verwirrung um Waffenfunde bei Linksextremisten, http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/plattform-verbot-109.html

Transparency International: Populisten sorgen für noch mehr Korruption, tagesschau.de, 25.01.2017
Populistische Anführer verschlimmern laut Transparency International die Korruption. Zwar versprächen diese Politiker, den Status quo zu ändern, installierten in der Regel aber zusätzliche korrupte Systeme, heißt es in dem Jahresbericht der Organisation.
Die ausufernde Korruption in vielen Ländern der Welt hat nach Einschätzung von Transparency International Populisten Aufwind gegeben. "Die Menschen sind die zu vielen leeren Versprechungen der Politiker, etwas gegen die Korruption zu tun, leid und wenden sich populistischen Politikern zu, die einen Systemwandel versprechen", heißt es im jüngsten Jahresbericht der Antikorruptions-Organisation. Damit verschlechtere sich die Lage aber meistens nur weiter.

wasistwas.de: "Von 1914 bis 1918 tobte in Europa der Erste Weltkrieg. Ende Oktober 1918 war ein Ende schon abzusehen. Dennoch plante die Seekriegsleitung einen letzten, sinnlosen Angriff auf die britische Flotte. Dagegen erhoben sich die Matrosen, was schließlich zur Novemberrevolution in Deutschland führte."
https://www.wasistwas.de/archiv-geschichte-details/der-kieler-matrosenaufstand.html

"Statt den Vetternwirtschafts-Kapitalismus anzugehen, errichten diese Führer oft noch schlimmere Formen korrupter Systeme", sagte der Vorsitzende der in Berlin ansässigen Organisation, José Ugaz. Nur dort, wo es Meinungsfreiheit, Transparenz und starke demokratische Institutionen gebe, könne Korruption erfolgreich bekämpft werden.
https://www.tagesschau.de/ausland/korruption-populismus-101.html

In Frankfurt: Airline lässt Juden nicht mitfliegen - Michel Friedman findet die Antwort, FOCUS Online, 18.11.2017
Eine kuwaitische Airline hat einem Juden in Frankfurt den Mitflug verwehrt. Die Airline bekam vor dem Frankfurter Landgericht Recht Die Empörung ist groß - auch bei Publizist Michel.
http://www.huffingtonpost.de/2017/11/17/kuwait-frankfurt-airline-juden_n_18582250.html?1510991914

Gedenken an Buchenwald-Befreiung
Gedenkveranstaltung
AfD-Politiker in Buchenwald unwillkommen
, tagesschau.de, 25.01.2019
Vertreter der Thüringer AfD sind in Buchenwald unerwünscht. Die Teilnahme an einer Kranzniederlegung wurde ihnen verwehrt, weil sie sich von Fraktionschef Höcke und dessen Kritik an der Aufarbeitung der NS-Zeit nicht distanzieren.
https://www.tagesschau.de/inland/afd-buchenwald-101.html

Musikveranstaltungen von Neo-Nazis
Wie die Rechtsrock-Szene in Ostdeutschland boomt
, STERN.de, 25.09.2018
Antisemitische Liedtexte, offenkundiger Hass, Naziparolen - all das findet auf rechtsextremistischen Musikveranstaltungen unverhohlen statt, ohne strafrechtliche Konsequenzen. Die Szene boomt, vor allem in Sachsen und Thüringen. Zwei mutige Journalisten haben die erschreckenden Szenarien dokumentiert.
Dass ausgerechnet sie zwischen Neonazis und bekannten Größen der rechtsextremen Szene stehen würde, hätte Antonia Yamin selbst am wenigsten erwartet. Die Journalistin hat es trotzdem gewagt. Antonia Yamin ist Jüdin, stammt aus Israel - und ist freiwillig auf ein "Nazi-Festival" gegangen, um das, was dort passiert, zu dokumentieren. Die 30-Jährige erlebte eine Versammlung aus NPD-Politikern, Neonazis, Holocaustleugnern und antisemitischen Verschwörungstheoretikern, doch auch Kinder, Jugendliche und Menschen, die sie auf den ersten Blick gar nicht dort vermutet hätte, besuchten das mit mehr als 2000 Menschen erschreckend große Festival dieser Art. Es war aber nicht das einzige im letzten Jahr.
Rechte Konzerte boomen in Deutschland derzeit: Allein 2017 gab es bundesweit 259 derartige Veranstaltungen. Von kleinen, konspirativen Konzerten bis hin zu Großveranstaltungen oder ganzen Festivals mit entsprechenden Ansprachen und Auftritten neonazistischer Bands. Insbesondere in Ostdeutschland nimmt die Zahl zu. Sachsen und Thüringen sollen sich in den vergangenen Jahren zum Zentrum für Konzerte mit rechtsextremistischem Hintergrund entwickelt haben. Laut Verfassungsschutzberichten gab es allein in diesen Bundesländern 87 derartige Musikveranstaltungen: "Thüringen ist für Neonazis hochattraktiv, weil dort der staatliche Verfolgungsdruck fehlt", beklagt der Journalist Thomas Kuban, der bereits seit 15 Jahren verdeckt in der Nazi-Szene recherchiert und auf einigen dieser Konzerte mit versteckter Kamera gefilmt hat. Dutzende Neo-Nazis zeigen dort ungestört den Hitlergruß. Bei einem Konzert in Kirchheim im August habe er erneut feststellen können, wie sicher sich die Rechtsextremisten inzwischen fühlen. Wenn diese Leute unter sich sind, zeige sich ihr ganzer Hass, so Kuban: "Sie wissen, dass sie hemmungslos Straftaten begehen können, ohne dass die Polizei eingreift."
Antonia Yamin traf am Rande des Festivals in Themar auch auf Szenegrößen - mit einem Fazit: "Die wollen ihr altes Deutschland zurück. Die wollen Deutschland nur für Deutsche, wo keine Flüchtlinge leben, keine Juden", so die Israelin. "Die sind, wer sie sind. Das sind halt echte Neo-Nazis."
Was passiert dort im neonazistischen Untergrund? Warum greifen Polizei oder Verfassungsschutz bei derartigen Veranstaltungen nicht hart durch? stern TV beleuchtet gemeinsam mit Thomas Kuban und Antonia Yamin die Szene der Nazi-Konzerte. Welche Situationen sie auf dem Festival erlebt hat und was Antonia Yamin antreibt, wird sie im Live-Gespräch mit Steffen Hallaschka erzählen.
https://www.stern.de/tv/musikveranstaltungen-von-neonazis--wie-die-rechtsrock-szene-in-thueringen-boomt-8373316.html

Antisemitische Kundgebungen: Zentralrat der Juden fordert Gesetzesänderungen, tagesschau.de, 12.12.2017
Nach den Ausschreitungen vom Wochenende hat sich der Zentralrat der Juden für Gesetzesänderungen ausgesprochen. Demonstrationen mit eindeutigem antisemitischen Charakter sollten nicht genehmigungsfähig sein, so Präsident Schuster.
Der Zentralrat der Juden in Deutschland fordert Gesetzesänderungen, um antisemitische Kundgebungen von vornherein untersagen oder im Verlauf schnell auflösen zu können. "Wer israelische Flaggen verbrennt, stellt das Existenzrecht Israels in Frage, lehnt es ab. Da stößt man an die Grenzen der Versammlungsfreiheit", sagte der Präsident des Zentralrats, Josef Schuster, der "Rhein-Neckar-Zeitung".
Es dürfe keine neue Spirale von Hass und Gewalt geben. "Solche Ausschreitungen mit eindeutigem antisemitischen Charakter sollten nicht genehmigungsfähig sein", forderte Schuster. Allein die Beobachtung solcher Demonstrationen durch die Polizei reiche jedenfalls nicht aus. Wenn diese nach derzeitiger Gesetzeslage nicht einschreiten könne, sollte die Bundesregierung "dringend mögliche Gesetzesänderungen prüfen".
https://www.tagesschau.de/inland/anti-israel-demos-berlin-gesetzesaenderung-101.html

Angebliche Indoktrination: Hamburger AfD startet Aufruf an Schüler, kritische Lehrer zu melden, STERN.de, 23.09.2018
Die Hamburger AfD befürchtet politische Indoktrination durch Lehrer. Deshalb bietet sie Schülern in der Hansestadt die Möglichkeit, Lehrkräfte zu melden. Die Schulbehörde ist entsetzt und spricht von Denunziantentum.
https://www.stern.de/politik/deutschland/hamburger-afd-startet-aufruf-an-schueler--kritische-lehrer-zu-melden-8370808.html

Ermittlungen in Chemnitz
Ein Ende ist nicht in Sicht
, tagesschau.de, 16.11.2018
Zwei Monate nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes in Chemnitz stocken die Ermittlungen. Bei der Aufarbeitung der anschließenden Ausschreitungen stoßen die Behörden immer wieder auf neue Spuren.
https://www.tagesschau.de/inland/ermittlungsstand-chemnitz-101.html

Antisemitische Parolen: Nach Nazi-Aufmärschen in Dortmund: Polizei weist Kritik an Einsatz zurück, STERN.de, 23.09.2018
Nach rechtsextremen Aufmärschen in Dortmund ist die Polizei in der Kritik. Hätte sie angesichts antisemitischer Parolen härter durchgreifen müssen. Die Beamten wehren sich mit Hinweis auf die Rechtslage.
https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/dortmund--nazi-aufmaersche---polizei-weist-kritik-an-einsatz-zurueck-8370978.html

Lost Places: Wenn eine Synagoge zum Fitness-Center wird - auf der Suche nach jüdischem Leben in Osteuropa, STERN.de, 25.11.2018
Überwucherte Friedhöfe, zweckentfremdete Synagogen und Grabsteine als Straßenpflaster: Der Fotograf Christian Herrmann dokumentiert die Spuren jüdischen Lebens in Osteuropa, die dem Verfall preisgegeben sind.
https://www.stern.de/reise/fernreisen/einst-synagoge--jetzt-fittnesstudio---auf-den-spuren-juedischen-lebens-8404952.html

Lage von Arbeitsmigranten
"Ausbeutung - ein risikoloses Geschäft"
, tagesschau.de, 05.12.2018
Bei Menschenrechtsverletzungen denkt man nicht unbedingt zuerst an Deutschland. Doch auch hierzulande gibt es Anlass zur Kritik. Etwa mit Blick auf die Lage von Arbeitsmigranten. Oder die Rüstungsexporte.
https://www.tagesschau.de/inland/menschenrechte-deutschland-101.html

Kolonialgeschichte in Namibia
Deutschland gibt Gebeine zurück
, tagesschau.de, 29.08.2018
Zu Zehntausenden ermordeten deutsche "Schutztruppen" Herero und Nama in Deutsch-Südwestafrika. 100 Jahre nach Ende der Kolonialherrschaft werden menschliche Gebeine an Namibia zurückgegeben.
https://www.tagesschau.de/inland/herero-nama-gebeine-101.html Mehr zu diesem Thema:
Wegen Völkermords: Herero und Nama verklagen Deutschland, 06.01.2018, https://www.tagesschau.de/ausland/voelkermord-herero-nama-101.html

Sich allmählich bewahrheitende Vision des Films "Der Sinn des Lebens", Teil 7, 80er Jahre, zur Frage an der Haustür, ob man Organspender sei mit Folge Zwangseinlass?

Debatte über Organspenden
Zustimmung oder Widerspruch?

CDU, SPD und Grüne begrüßen den Vorstoß von Gesundheitsminister Spahn, bei Organspenden eine Widerspruchslösung einzuführen. Kritik kommt von der katholischen Kirche und dem Deutschen Ethikrat.
https://www.tagesschau.de/inland/widerspruchsloesung-101.html

Gruseliger Organklau im Kosovo: "Menschen verschwunden, als UN und Nato da waren", brd-schwindel.ru, 06.03.2019
Schreckliche Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung des Kosovos bleiben auch Jahre später nicht aufgeklärt. Entführungen, Morde und barbarische Entnahme von Organen in den späten 1990er- und frühen 2000er-Jahren in einem für Europa beispiellosen Ausmaß waren quasi Alltag.
http://brd-schwindel.ru/gruseliger-organklau-im-kosovo-menschen-verschwunden-als-un-und-nato-da-waren/

Vorstoß von Jens Spahn: Jeder Bürger soll automatisch seine Organe spenden, STERN.de und tagesschau.de, 03.09.2018
Die Zahl der Organspender in Deutschland geht immer weiter zurück. Um das zu ändern, regt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn jetzt eine Widerspruchslösung an.
https://www.stern.de/gesundheit/gesundheitsnews/jens-spahn--jeder-buerger-soll-automatisch-seine-organe-spenden-8239228.html

Erntehelfer klagen über niedrige Löhne und den Einsatz von giftigen Spritzmitteln
Agrar-Subventionen
EU-Millionen für Ausbeuter
, tagesschau.de, 09.07.2018
Die EU unterstützt Obst- und Gemüseproduzenten in Spanien und Italien mit Millionen-Subventionen. Doch die Arbeitsbedingungen erinnern Kritiker an "moderne Sklaverei".
https://www.tagesschau.de/ausland/agrarsubventionen-103.html

Rüstungsgeschäfte mit Erdogan
Werden jetzt schon mit deutscher Hilfe türkische Panzer nachgerüstet?
, STERN.de, 26.09.2018, von Hans-Martin Tillack
Wurde die Freilassung des Journalisten Deniz Yücel doch mit einem schmutzigen Deal erkauft? Dafür gibt es neue Indizien. Laut eines türkischen Fachblatts hat das Upgrade türkischer Panzer mit deutscher Technologie bereits begonnen.
https://www.stern.de/politik/deutschland/tuerkei--werden-mit-deutscher-hilfe-tuerkische-panzer-nachgeruestet--8375012.html

Poetry Slam in Speyer: Tochter von AfD-Politikerin sorgt mit rassistischem Gedicht für Eklat, STERN.de, 05.10.2018
Zu künstlerischer Freiheit gibt es sehr verschiedene Meinungen. Wie unterschiedlich die sind, zeigen gerade die Gedichte von Ida-Marie, Tochter einer AfD-Bundestagsabgeordneten, bei einem Poetry Slam in Speyer. Die 14-Jährige hätte eigentlich gewinnen müssen. Eigentlich.
"Zivilcourage" ist ein großes Thema - besonders in Zeiten, in denen sowohl Übergriffe auf Migranten als auch von Migranten an der Tagesordnung sind. Vergangenen Mittwoch gab es deshalb in der Stadt Speyer einen Poetry Slam zu dem Thema. Organisiert wurde das Event vom Stadtrat und dem Bündnis "Speyer ohne Rassismus - Speyer mit Courage". Die anti-rassistische Marschrichtung der Veranstaltung sollte damit eigentlich klar sein. Doch die Organisatoren haben offenbar nicht mit der 14-jährigen Ida-Marie gerechnet. Die Tochter der AfD-Bundestagsabgeordneten Nicole Höchst nutzte die Gelegenheit und präsentierte zwei Wortbeiträge.
14-Jährige trägt Gedichte mit rassistischen Ressentiments vor.
Und die sorgten aus Sicht der Veranstalter gleich für mehrere Probleme: In den zwei von Ida-Marie vorgetragenen Gedichten wimmelt es nur so von fremdenfeindlichen Ressentiments. Im ersten Gedicht (hier könnt ihr das Video sehen) heißt es zum Beispiel: "Multikulti-tralala. Hurra, die ganze Welt ist da" oder "Habt Courage, zeigt Haltung! Seht im Spiegel den Heuchler und liebt euren Nächsten, den Meuchler".
https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/speyer--tochter-von-afd-politikerin-sorgt-mit-gedicht-fuer-eklat-8384992.html

Kroatische Polizei geht offenbar brutal gegen Flüchtlinge vor
Flüchtlinge in Bosnien
"Sie behandeln uns wie Tiere"
, tagesschau.de, 29.08.2018
Seitdem die Balkanroute dicht ist, ist Bosnien für viele Flüchtlinge zur Sackgasse geworden. Die kroatische Grenzpolizei hindert die Menschen am Weiterkommen - offenbar mit drakonischen Strafen.
https://www.tagesschau.de/ausland/kroatien-fluechtlinge-grenze-101.html

60 Milliarden Dollar
China dreht Geldhahn für Afrika auf
, tagesschau.de, 03.09.2018
China hat afrikanischen Ländern milliardenschwere Kredite und Investitionen zugesagt. In den kommenden Jahren sollen weitere 60 Milliarden Dollar in den Kontinent fließen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/china-milliarden-afrika-101.html

Weniger Geld für Entwicklungshilfe
"Wir werden dafür teuer bezahlen"
, tagesschau.de, 23.03.2019
Deutschland will 2020 rund zehn Milliarden Euro für die Entwicklungshilfe ausgeben. Dem zuständigen Minister Müller ist das zu wenig. Er warnt in einem Interview vor den Folgen und erinnert an 2015.
https://www.tagesschau.de/inland/mueller-kritik-haushalt-101.html

Neue Studie: EU-Steuerpolitik schadet Entwicklungsländern, tagesschau.de, 26.09.2018
Knapp 90 Milliarden Euro plant die EU in ihrem nächsten Haushalt für Entwicklungshilfe ein. Dabei tragen viele EU-Staaten offenbar selbst Mitschuld an der Armut vieler Entwicklungsländer.
Steuerabkommen zwischen EU-Staaten und Entwicklungsländern sollen eigentlich Geldwäsche und Steuervermeidung eindämmen. Häufig sind diese Verträge aber kein gutes Geschäft für Schwellenländer, sondern nutzen vor allem den mächtigeren EU-Staaten und schonen internationale Konzerne. Das ist das Ergebnis einer Studie der London School of Economics, die dem ARD-Studio Brüssel vorliegt.
Minusgeschäft für viele Länder im Süden
172 Steuerabkommen mit Entwicklungsländern hat die Linksfraktion im Europaparlament untersuchen lassen. Das Ergebnis: Durch Verträge mit EU-Ländern büßen Schwellenländer im Schnitt mehr Geld ein als durch vergleichbare Abkommen mit anderen Staaten. Für viele Länder im globalen Süden seien Verträge mit der EU sogar ein Minusgeschäft. Durch sie entgingen ärmeren Ländern Steuereinnahmen, vor allem auf die Gewinne multinationaler Konzerne. Diese erwirtschaften einen Großteil ihrer Umsätze in eben diesen Entwicklungsländern, zahlen dort aber kaum Steuern, sondern bestenfalls in ihren Herkunftsstaaten, bilanziert die Studie.
Ursache liegt in der Zielsetzung
Die Ursache dieses Ungleichgewichts liegt nach Auffassung von Experten häufig bereits in der Struktur vieler Doppelbesteuerungsabkommen: EU-Staaten verhandelten die Abkommen häufig allein nach der Maßgabe maximalen Steuerertrags für die eigene Staatskasse - statt mit dem Ziel, Steuervermeidung zu bekämpfen. Als "Kolonialgebaren" bezeichnet der Europa-Abgeordnete der Linken, Martin Schirdewan, die Steuerpolitik vieler EU-Staaten. Diese sollten bestehende Abkommen mit Entwicklungsländern auf schädliche Auswirkungen hin untersuchen und gegebenenfalls abändern.
Bereits frühere Untersuchungen, beispielsweise durch den Internationalen Währungsfonds hatten ergeben, dass allein den Afrikanischen Staaten jährlich 175 Milliarden Euro Steuern entgehen. Diese Summe entspräche etwa der dreifachen Menge aller westlichen Entwicklungshilfe für den gesamten Kontinent.
Sonderausschuss zur Finanzkriminalität
Zum Thema Finanzkriminalität hat das Europaparlament einen Sonderausschuss eingesetzt. Er soll bis zum Jahresende Empfehlungen an die Europäische Kommission und die Mitgliedsstaaten für den Kampf gegen Steuervermeidung ausarbeiten.
https://www.tagesschau.de/ausland/steuerpolitik-entwicklungshilfe-101.html

Gericht lehnt Verbot ab
NPD verfassungsfeindlich, aber erlaubt
, tagesschau.de, 17.01.2017
Die NPD verfolgt verfassungsfeindliche Ziele - trotzdem wird sie nicht verboten. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Damit scheitert zum zweiten Mal ein Antrag auf ein NPD-Verbot. Die Urteilsbegründung wird zur Stunde noch verlesen. | mehr
Bundesverfassungsgericht:
+++ NPD-Verbot abgelehnt +++

Mehr zu diesem Thema:
Karlsruhe will Belege für V-Mann-Verzicht, 23.03.2015, https://www.tagesschau.de/inland/npd-verbotsverfahren-101.html
NPD-Verbot: Länder wagen zweiten Anlauf, 03.12.2013, https://www.tagesschau.de/inland/npd-verbotsantrag104.html

UN beschließen Migrationspakt: Alle, außer den USA, tagesschau.de, 14.07.2018
Es sei ein Zeichen an Millionen Migranten - die Vereinten Nationen haben den ersten globalen Migrationspakt verabschiedet. 192 Länder waren mit an Bord - nur die Vereinigten Staaten sind ausgeschert.
https://www.tagesschau.de/ausland/un-migration-pakt-101.html

Nach "Burka"-Äußerungen: Johnson droht Disziplinarverfahren, tagesschau.de, 09.08.2018
Großbritanniens Ex-Außenminister verglich vollverschleierte Frauen mit Briefkästen und Bankräubern. Jetzt droht Johnson Ärger: Er muss sich offenbar einem Disziplinarverfahren seiner Partei stellen.
https://www.tagesschau.de/ausland/johnson-179.html

Horst Seehofer, Herbert Kickl und Matteo Salvini
EU-Innenministertreffen
Drei, die auf Abschottung setzen
, tagesschau.de, 12.07.2018
Inhaltlich brachte das Treffen der EU-Innenminister kaum Neues. Aber die handelnden Personen sind neu. Sie setzen in der Asylpolitik auf Abschottung und nicht mehr auf eine gesamteuropäische Lösung.
https://www.tagesschau.de/ausland/innenminister-eu-105.html

Kindergeld-Rekord
Fast 270.000 Empfänger: Immer mehr Kindergeld geht ins Ausland
, tagesschau.de, 09.08.2018
Mehrere Hundert Millionen Euro Kindergeld zahlt der deutsche Staat inzwischen an Empfänger aus dem EU-Ausland, Tendenz stark steigend. Kommunen schlagen Alarm, mehrere wittern Betrug im großen Stil.
https://www.tagesschau.de/inland/kindergeld-rekord-101.html

Angaben der Bundesregierung
Zahl der Krankschreibungen stark gestiegen
, tagesschau.de, 21.09.2018
Die Arbeitgeber in Deutschland registrieren immer mehr Krankmeldungen. Die Zahl stieg zwischen 2008 und 2016 um mehr als 60 Prozent. Ursachen sind die ebenfalls gestiegene Erwerbstätigkeit - sowie Fehlentwicklungen des Arbeitsalltags.
https://www.tagesschau.de/inland/anstieg-krankschreibungen-101.html

Paralleljustiz in Deutschland
Clans zahlen bis zu 100.000 Euro: Wie "Friedensrichter" angeblich Blutrache verhindern
, FOCUS Online, 14.09.2018
Immer wieder geraten in Deutschland Clan-Mitglieder aneinander. Anstatt von den Mitteln des Rechtsstaats Gebrauch zu machen, greifen sie auf sogenannte "Friedensrichter" zurück. Eine ihrer Aufgaben: Streit schlichten - und den Geldtransfer zwischen den Großfamilien absichern.
https://www.focus.de/politik/deutschland/paralleljustiz-in-deutschland-clans-zahlen-bis-zu-100-000-euro-wie-friedensrichter-angeblich-blutrache-verhindern_id_9592233.html

Braunkohlegegner im Hambacher Forst: Festnahmen und Verletzte bei Protesten, tagesschau.de, 16.09.2018
Bei der Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst sind 34 Menschen festgenommen und einige leicht verletzt worden. Die Feuerwehr versuchte, Braunkohlegegner aus einem Tunnel zu holen, in dem sie sich verschanzt hatten.
https://www.tagesschau.de/inland/hambacher-forst-161.html

In Chemnitz war ein 35-jähriger Deutscher erstochen worden. Tatverdächtig sind drei Asylbewerber aus Syrien und dem Irak, von denen zwei in Untersuchungshaft sitzen. Nach dem dritten Mann wird gefahndet., tagesschau.de, 16.09.2018
https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/haft-hitlergruss-chemitz-100.html

Türkei
Massenentlassung bei Polizei und Armee
, tagesschau.de, 08.07.2018
Vor dem möglichen Ende des Ausnahmezustands hat die türkische Regierung mehr als 18.500 Staatsbedienstete entlassen. Betroffen sind Polizisten, Armeeangestellte, Lehrer und Universitätsmitarbeiter.
https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-entlassungen-113.html Mehr zu diesem Thema:
Türkei: Mehr als 7300 Soldaten und Staatsbedienstete entlassen, 14.07.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/turkei-entlassungen-103.html
Türkei: Fast 4000 Staatsbedienstete entlassen, 29.05.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-entlassungen-109.html

Umstrittene Abschiebung
Wegen Sami A. dürfen wir unseren Rechtsstaat nicht aufs Spiel setzen
, STERN.de, 17.08.2018
Im Fall Sami A. haben sich die staatlichen Stellen gegenseitig ausgetrickst. Nun muss ein mutmaßlicher Gefährder zurück ins Land geholt werden. Noch schlimmer: Die Rechtssicherheit gerät so für uns alle in Gefahr. Ein Unding.
https://www.stern.de/politik/deutschland/wegen-sami-a--duerfen-wir-unseren-rechtsstaat-nicht-aufs-spiel-setzen-8214598.html
https://www.stern.de/politik/deutschland/wegen-sami-a--duerfen-wir-unseren-rechtsstaat-nicht-aufs-spiel-setzen-8214598.html

Abschiebehaft in der Wartungshalle
Am Flughafen München wird ein Abschiebegefängnis geplant. Nach BR-Informationen sollen die Flüchtlinge in einer 30.000 Quadratmeter großen Wartungshalle der ehemaligen Air Berlin untergebracht werden.
https://www.br.de/nachrichten/abschiebehaft-fluechtlinge-sollen-in-riesige-halle-am-muenchner-flughafen-kommen-100.html

Analyse der EU-Beschlüsse
"Europa schottet sich stärker ab"
, tagesschau.de, 29.06.2018
Mehr Abschottung, Signale an Italien, ungewisse Umsetzung - so beurteilt ARD-Korrespondent Preiß den EU-Gipfel. Im deutschen Asylstreit könne Kanzlerin Merkel jetzt eine gesamteuropäische Lösung vorlegen.
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-gipfel-preiss-101.html

EU verlängert Russland-Sanktionen
Die EU-Staats- und Regierungschefs finden, dass Russland weiterhin zu wenig tut, um den Krieg in der Ostukraine zu beenden - und verlängerten die Sanktionen um sechs Monate. Auch der Abschuss von Flug MH17 war Thema.
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-russland-115.html

70 Jahre Uno-Friedensmissionen Blauhelmsoldaten in der Krise, SPIEGEL ONLINE, 15.06.2018
Friede auf Erden, das ist ihre Mission seit 1948. Doch bei Truppeneinsätzen erlebte die Uno etliche Fehlschläge: Ohnmacht in komplexen Konflikten, unklare Aufträge, oft werden Blauhelmsoldaten sogar selbst zur Zielscheibe. Von Dyfed Loesche mehr...
http://www.spiegel.de/einestages/uno-friedensmissionen-nahost-ruanda-srebrenica-blauhelme-in-der-krise-a-1208964.html

Haftstrafen für Flüchtlingshelfer in Ungarn, tagesschau.de, 20.06.2018
NGO-Mitarbeitern drohen in Ungarn künftig Strafen, wenn sie Flüchtlinge unterstützen. Das Parlament verabschiedete ein Gesetz dazu. Amnesty bezeichnete es als "fundamentalen Angriff" auf EU-Grundsätze.
https://www.tagesschau.de/ausland/ungarn-stop-soros-101.html

Selbstverbrennung in Polen
"Ich, der gewöhnliche, graue Mensch"
, tagesschau.de, 28.04.2018
Im Oktober verbrannte sich Piotr Szczesny mitten in Warschau - aus Protest gegen die nationalkonservative Regierung. Inzwischen ist der Tatort eine Pilgerstätte für Unzufriedene.
https://www.tagesschau.de/ausland/piotr-szczesny-103.html

Am Gendarmenmarkt
Mitten in Berlin: Restaurant soll jüdische Familie nicht bedient haben

Schwere Vorwürfe gegen ein Restaurant in Berlin-Mitte: Das Lokal am Gendarmenmarkt soll eine jüdische Familie nicht bedient haben - auch nicht nach mehrmaliger Aufforderung.
https://www.focus.de/politik/deutschland/israeltag-in-berlin-juedische-familie-in-restaurant-wurde-trotz-mehrmaliger-aufforderung-nicht-bedient_id_8901412.html

Regierung will Meldestellen
Wie viele antisemitische Taten gibt es?
, tagesschau.de, 13.07.2018
Die Regierung will in allen großen Städten Anlaufstellen zur Meldung antisemitischer Vorfälle schaffen. Dort sollen auch Fälle registriert werden, die unterhalb der Strafbarkeitsgrenze liegen.
https://www.tagesschau.de/inland/antisemitismus-149.html

Staatsschutz ermittelt
Rassistische Attacken, antisemitische Schmierereien: Widerliche Szenen in Berlin
, FOCUS Online, 14.05.2018
In einem Bus beleidigen ein Mann und seine Begleiterin eine mitfahrende Frau rassisistisch. An einer anderen Bushaltestelle gibt es antisemitische Schmiereien. In beiden Fällen ermittelt der Staatsschutz.
https://www.focus.de/panorama/welt/staatsschutz-ermittelt-rassistische-attacken-antisemitische-schmierereien-widerliche-szenen-in-berlin_id_8918265.html

Pläne für neue Regierung: De Maiziére will Antisemitismus-Beauftragten, tagesschau.de, 17.12.2017
Immer wieder wurde die Forderung nach einem Antisemitismus-Beauftragten in der Bundesregierung formuliert. Innenminister de Maiziére nahm sie nun auf und verleiht ihr damit ein hohes Maß an Druck. Mit Sorge beobachte er eine Zunahme antisemitischer Hetze in Deutschland.
https://www.tagesschau.de/inland/beauftragter-antisemitismus-101.html

Kampf gegen Antisemitismus
Islam-Verbände sollen sich engagieren
, tagesschau.de, 26.04.2018
Die Integrationsbeauftragte verlangt von den deutschen Islamverbänden, sich im Kampf gegen den Antisemitismus zu engagieren. Ein israelischer Politiker fordert indes Juden in Deutschland auf, sich aktiv zu wehren.
https://www.tagesschau.de/inland/antisemitismus-kundgebungen-berlin-103.html

Juden in Deutschland: Wie antisemitische Vorurteile in Schulbüchern überdauern, SPIEGEL ONLINE, 20.08.2018
Bücher mit "antisemitischen Vorurteilen, die an den 'Stürmer' erinnern": Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden, hat heftige Kritik an Schulbuchverlagen geübt. Was ist dran an den Vorwürfen? Von Armin Himmelrath mehr..
. http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/antisemitismus-vorurteile-gegen-juden-in-schulbuechern-a-1224083.html "Antisemitische Stereotype": Zentralratspräsident kritisiert Juden-Darstellung in Schulbüchern, http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/josef-schuster-zentralratspraesident-kritisiert-juden-darstellung-in-schulbuechern-a-1223895.html

Anti-israelische Proteste: Innenminister verurteilt Fahnenverbrennen, tagesschau.de, 11.12.2017
Bundesinnenminister de Maiziére hat Fahnenverbrennungen aus Protest gegen die Israel-Politik der USA scharf kritisiert. Auch andere führende Politiker bezogen Position. Es gebe keinerlei Recht, zu Hass gegen Juden aufzuwiegeln, sagte Außenminister Gabriel.
Israel-Flaggen dürften nicht verbrannt werden. Das sagte Bundesinnenminister Thomas de Maiziére der "Bild". Deutschland sei "dem Staat Israel und allen Menschen jüdischen Glaubens in ganz besonderer Weise verbunden", betonte er. "Wir akzeptieren nicht, wenn Juden oder der Staat Israel auf diese beschämende Weise beleidigt werden."
https://www.tagesschau.de/inland/anti-israel-demos-berlin-103.html

Angst vor wachsendem Antisemitismus in Deutschland, tagesthemen 22.15 Uhr
https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-355723.html

#kurzerklärt Wie antisemitisch ist Deutschland?, tagesschau.de, 15.06.2017
Glaube - darum geht es in der aktuellen ARD-Themenwoche. Dazu gehört auch ein beunruhigendes Thema: der Antisemitismus. Vor allem im Internet verbreiten sich Hetze und Hassbotschaften gegen Juden. Wie antisemitisch ist Deutschland heute?
[...]
Die tiefen historischen Wurzeln
Der Begriff Antisemitismus entstand im 19. Jahrhundert. Judenfeindlichkeit gab es aber auch schon im Mittelalter: Christen warfen Juden damals vor, Christusmörder zu sein. Ihnen waren nur wenige Berufe wie Geldverleiher oder Händler erlaubt - was zu Stereotypen führte, wie Gier oder Einfluss.
Im Laufe der weiteren Jahrhunderte wurden Juden immer wieder ausgegrenzt und verfolgt. In Nazi-Deutschland war Antisemitismus offizielle Politik, mit dem Ziel, jüdisches Leben zu vernichten. In dieser Zeit wurden sechs Millionen Juden ermordet.
Drei Formen von Antisemitismus
Und wie sind die Einstellungen zu Antisemitismus in unserer Gesellschaft heute, mehr als 70 Jahre später? Der unabhängige Expertenkreis Antisemitismus beobachtet drei verschiedene Formen: den klassischen, den sekundären und den israelbezogenen Antisemitismus.
Der klassische Antisemitismus bedient alte Vorurteile und Stereotype wie: "Auch heute noch ist der Einfluss der Juden zu groß." Acht Prozent der Befragten stimmen nach einer Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung dieser Aussage zu.
Als sekundären Antisemitismus bezeichnen die Experten Haltungen, die den Holocaust entweder leugnen oder einen "Schlussstrich" fordern: "Viele Juden versuchen, aus der Vergangenheit des Dritten Reiches heute ihren Vorteil zu ziehen." Dieser Position stimmen 26 Prozent zu.
Die größte Zustimmung gibt es zum israelbezogenen Antisemitismus: "Bei der Politik, die Israel macht, kann ich gut verstehen, dass man etwas gegen Juden hat." 40 Prozent stimmen dieser Aussage zu.

Internet als Plattform für Antisemitismus
Offener Rassismus, Relativierung des Holocausts oder Israelkritik als Deckmantel: Das Spektrum des Antisemitismus scheint nach den Untersuchungen des UEA groß und weit verbreitet.
Das sind Haltungen, Beispiele für Taten gibt es immer wieder: In Berlin wird 2012 ein Rabbiner auf offener Straße verprügelt. 2014 werfen in Wuppertal drei Männer Brandsätze auf eine deutsche Synagoge - angeblich aus Wut auf den Staat Israel. In diesem Frühjahr wird in Berlin ein jüdischer Schüler so bedroht, dass seine Eltern ihn von der Schule nehmen.
Hauptspielort dieses Antisemitismus ist heute übrigens das Internet. Dort bahnt sich "Hate Speech" weltweit ihren Weg. Allein zwischen 2015 und 2016 zählte die "Anti Defamation League" in Amerika, die gegen Diskriminierung und Diffamierung von Juden eintritt, 2,6 Millionen antisemitische Tweets.
Antisemitismus ist aber nicht nur virtuell, denn im realen Leben stehen auch 70 Jahre nach der Shoa viele jüdische Einrichtungen in Deutschland unter Polizeischutz.
https://www.tagesschau.de/multimedia/kurzerklaert/antisemitismus-ke-101.html

Vorfall in Berlin
Antisemitische Pöbeleien sorgen für Empörung
, tagesschau.de, 21.12.2017
Ein Video mit wüsten antisemitischen Beschimpfungen gegen den Besitzer eines israelischen Restaurants in Berlin sorgt für Empörung: Es dokumentiert, wie ein Mann minutenlang gegen Juden hetzt. Die Resonanz in den sozialen Medien ist enorm. | rbb , https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2017/12/Antisemit-poebelt-vor-israelischem-Lokal-in-Schoeneberg.html

Der Stern der Synagoge der Jüdischen Gemeinde Halle VIDEO Anetta Kahane, Amadeu Antonio Stiftung, im Gespräch
Hintergrund
Was ist Antisemitismus?, tagesschau.de, 21.12.2017
Die einen klagen über die vermeintliche "Keule" des Antisemitismus-Vorwurfs. Andere meinen, es fehle ein grundlegendes Verständnis davon, was Antisemitismus eigentlich meint. Mithilfe einer Definition versuchen Experten, das Phänomen zu fassen. Von Patrick Gensing. | mehr, http://faktenfinder.tagesschau.de/hintergrund/antisemitismus-129.html

Wie antisemitisch ist Deutschland?, tagesschau.de, 21.12.2017
Nicht nur im Internet verbreiten sich Hetze und Hassbotschaften gegen Juden - das zeigen israelfeindliche Proteste mit brennenden Flaggen oder wüste Beschimpfungen gegen den Gastwirt eines israelischen Lokals in Berlin. Wie antisemitisch ist Deutschland heute? Von Alina Stiegler. | mehr, https://www.tagesschau.de/multimedia/kurzerklaert/antisemitismus-ke-101.html

Österreich: Sebastian Kurz schließt Registrierungen von Juden aus, SPIEGEL ONLINE, 20.07.2018
Die Pläne aus Niederösterreich sorgten weltweit für Kritik: Käufer von koscherem Fleisch sollten sich zuvor registrieren müssen. Nun schaltet sich Kanzler Sebastian Kurz ein.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-sebastian-kurz-schliesst-registrierungen-von-juden-aus-a-1219427.html

Rheinland-Pfalz, News des Tages
Gutachter nennt Brandursache für Feuer mit fünf Toten, STERN.de, 13.02.2019
Brandursache für Feuer mit fünf Toten steht fest
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news--brandursache-von-feuer-mit-fuenf-toten-steht-fest-8578046.html

Tödlicher Brand in JVA Kleve
Was geschah in Zelle 143?
, tagesschau.de, 06.12.2018
Amad A. starb infolge eines Brandes in seiner Zelle der JVA Kleve. Der Syrer soll das Feuer selbst gelegt haben. Doch Experten bezweifeln laut Monitor, dass der Brand so ablief, wie von den Behörden dargestellt.
https://www.tagesschau.de/inland/kleve-brand-101.html Mehr zu diesem Thema:
Amad A. saß unschuldig in JVA Kleve, tagesschau.de, 30.11.2018, https://www.tagesschau.de/regional/nordrheinwestfalen/wdr-story-19081.html
Brand in JVA Kleve: Zwölf Beamte im Krankenhaus, 30.11.2018, https://www.tagesschau.de/regional/nordrheinwestfalen/wdr-story-18955.html
Monitor am Donnerstag um 21.45 Uhr im Ersten | daserste, http://www1.wdr.de/daserste/monitor/index.html
https://www.tagesschau.de/inland/kleve-brand-101.html

Nachtisch aus der Kloschüssel
Hier wird das ekligste Dessert der Welt serviert - Spoiler: es schmeckt
, STERN.de, 01.08.2018
Schakschuka, Falafel oder Hummus: In Israel gibt es viele Köstlichkeiten. Doch bei diesem Dessert vergeht einem der Appetit. Dieser Kellner stellt seinen Gästen in Tel Aviv eine "dreckige" Toilettenschüssel auf den Tisch.
https://www.stern.de/panorama/video/ins-netz-gegangen/lachen/israel--dessert-aus-der-toilettenschuessel---dieser-nachtisch-ist-ein-griff-ins-klo-8148288.html

In Frankfurt: Airline lässt Juden nicht mitfliegen - Michel Friedman findet die Antwort, FOCUS Online, 18.11.2017
Eine kuwaitische Airline hat einem Juden in Frankfurt den Mitflug verwehrt. Die Airline bekam vor dem Frankfurter Landgericht Recht Die Empörung ist groß - auch bei Publizist Michel.
http://www.huffingtonpost.de/2017/11/17/kuwait-frankfurt-airline-juden_n_18582250.html?1510991914

Kandel: Der Hass tobt in der Stadt, SPIEGEL ONLINE, 17.06.2018
"Merkel muss weg!", "Widerstand!", "Schande!" - die Kleinstadt Kandel ist zu einem Wallfahrtsort rechter Demonstranten geworden, seit ein Flüchtling unter Verdacht steht, die 15-jährige Mia erstochen zu haben.
http://www.spiegel.de/plus/a-00000000-0002-0001-0000-000157896406#/

Tritte gegen Flüchtlinge 2015
Freispruch für ungarische Kamerafrau
, tagesschau.de, 31.10.2018
Eine ungarische Kamerafrau war 2015 in die Schlagzeilen geraten, weil sie Flüchtlinge nahe der Grenze zu Serbien getreten hatte. Der Vorfall hatte viel Empörung ausgelöst. Nun wurde die Frau freigesprochen.
https://www.tagesschau.de/ausland/ungarn-kamerafrau-101.html

Frauen aus Deutschland pro IS
Generalbundesanwalt
Erstmals Haftbefehl gegen IS-Anhängerin

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" wird auch von Frauen aus Deutschland unterstützt. Ihnen etwas nachzuweisen, ist besonders schwierig. Jetzt vermeldet der Generalbundesanwalt einen Haftbefehl.
https://www.tagesschau.de/inland/haftbefehl-is-anhaengerin-101.html

CIA belastet saudischen Kronprinzen, tagesschau.de, 17.11.2018
Im Fall des getöteten Journalisten Khashoggi gibt es neue Erkenntnisse. Medienberichten zufolge geht der US-Geheimdienst CIA davon aus, dass der saudische Kronprinz Salman den Mord an Khashoggi angeordnet hat.
https://www.tagesschau.de/ausland/khashoggi-245.html

Moschee-Schließung in Österreich
Erdogan spricht von "neuem Kreuzzug"
, tagesschau.de, 10.06.2018
Der türkische Präsident Erdogan hat erbost auf die Schließung von Moscheen in Österreich reagiert. Dies führe die Welt zu "einem neuen Kreuzzug". Wien befürchtet "Radikalisierungstendenzen".
https://www.tagesschau.de/ausland/erdogan-moschee-101.html

Maßnahmen gegen "politischen Islam"
Österreich schließt mehrere Moscheen
, tagesschau.de, 08.06.2018
In Österreich sollen zahlreiche Moscheen geschlossen und Imame ausgewiesen werden. Damit will Kanzler Kurz nach eigenen Angaben gegen den "politischen Islam" vorgehen. Der Verdacht: Sie werden aus der Türkei finanziert.
https://www.tagesschau.de/ausland/oesterreich-politischer-islam-101.html

Parlament in Rumänien
Mildere Gesetze gegen Korruption
, tagesschau.de, 05.07.2018
2017 war die rumänische Regierung noch eingeknickt - doch aus den Augen verloren hat sie die angestrebten schwächeren Strafen für Korruption nie. Nun hat das Parlament die nötigen Gesetze abgesegnet.
https://www.tagesschau.de/ausland/rumaenien-justiz-korruption-101.html

Buchauszug "Unter Sachsen": Die Relativierer - wie die Sachsen-CDU den Nährboden für die Krawalle von Chemnitz gelegt hat, STERN.de, 01.09.2018
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer hat die Ereignisse von Chemnitz scharf verurteilt. Dabei ist es seine Partei, die seit knapp 30 Jahren ein politisches Wohlfühlklima für Rechtsradikale schafft. Das zeigt ein Buch eindrucksvoll auf. Ein Auszug.
https://www.stern.de/politik/deutschland/buchauszug--unter-sachsen---die-relativierer---wie-die-sachsen-cdu-den-naehrboden-fuer-die-ereignisse-von-chemnitz-gelegt-hat-8233044.html

Debatte um Rechtsruck
Das, was uns Angst macht, hat sich lange vor Chemnitz aufgestaut - wir haben es zugelassen
, STERN.de, 01.09.2018
Die Ereignisse in Chemnitz führen uns vor Augen, wie viel schon verloren ist von dem, was unser Gemeinwesen zusammenhält. Wollen wir weiter in einem demokratischen Rechtsstaat leben, müssen wir alle deutlicher als bisher dafür einstehen.
https://www.stern.de/politik/deutschland/chemnitz--das--was-uns-angst-macht--hat-sich-lange-aufgestaut---wir-haben-es-zugelassen-8230950.html

Zeitungsbericht
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge prüfte nur 0,7 Prozent der Asyl-Bescheide, FOCUS Online, 18.05.2018
Im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gibt es erhebliche Mängel bei der Qualitätskontrolle. Demnach wurden seit Beginn der Flüchtlingskrise weniger als ein Prozent der Asyl-Entscheidungen im BAMF überprüft.
https://www.focus.de/politik/deutschland/zeitungsbericht-bamf-pruefte-nur-0-7-prozent-der-asyl-bescheide_id_8948316.html

Rätsel um Tod in ägyptischem Hotel: Wurde ihnen ein Steak zum Verhängnis? Bericht offenbart Ekel-Fleisch im Hotel-Restaurant
Das Steigenberger Aqua Magic Hotel in Hurghada, in dem die beiden britischen Touristen starben
, FOCUS Online, 14.09.2018
Lange wurde über den Tod von einem britischen Paar in einem ägyptischen Hotel gerätselt, dann war klar, sie starben an einer Infektion mit dem Darmbakterium E.coli. Möglicherweise haben sie sich die Bakterien im Restaurant des Hotels eingefangen. Denn eine Untersuchung dort hat gezeigt: Das angebotene Fleisch war hochgradig belastet.
https://www.focus.de/reisen/aegypten/britisches-paar-starb-in-aegyptischem-hotel-wurde-ihnen-ein-steak-zum-verhaengnis-bericht-offenbart-ekel-fleisch-im-hotel-restaurant_id_9586106.html

Elf Tage auf der Intensivstation
Urlauberin berichtet über dramatische Bakterien-Infektion im Ägypten-Hotel
, FOCUS Online, 14.09.2018
Eine britische Urlauberin erhebt Vorwürfe gegen ein Hotel in Ägypten. Sie habe sich dort eine schwere Bakterieninfektion zugezogen, wegen der sie nach ihrem Trip 11 Tage auf der Intensivstation lag.
https://www.focus.de/reisen/aegypten/elf-tage-auf-der-intensivstation-urlauberin-berichtet-ueber-dramatische-bakterien-infektion-im-aegyptenurlaub_id_9593050.html

Wie viel Trinkgeld geben Sie? Trinkgeld im Ausland: Wo es Pflicht ist..., FOCUS Online, 14.05.2018
Ob im Restaurant, bei der Taxifahrt oder im Hotel: Wenn es um das finanzielle Dankeschön geht, lauern vielerorts Fettnäpfchen. Wir geben einen Überblick, welcher Zuschlag in beliebten Urlaubsländern üblich ist.
Trinkgeldbräuche unterscheiden sich von Land zu Land.
In Japan ist Trinkgeld eine Beleidigung, in den USA leben die Kellner davon.
Während man in vielen Ländern das Trinkgeld direkt beim Bezahlen aufschlägt, lässt man es in anderen Ländern auf dem Tisch liegen.
Fast jeder Deutsche hat sich im Ausland schon einmal gefragt: Wie viel Trinkgeld muss ich dem Kofferträger in die Hand drücken? Sollte ich mich für die Hilfsbereitschaft des Taxifahrers mit ein paar Euro erkenntlich zeigen? Und wann wird der Obolus gar als Beleidigung aufgefasst?
Trinkgeld: Guter Ton oder Beleidigung?
https://www.focus.de/reisen/videos/trinkgeld-regeln-wo-gibt-man-wie-viel_id_4056265.html

CIA-Foltergefängnisse: EGMR verurteilt Rumänien und Litauen
Litauen und Rumänien
Mitverantwortlich für CIA-Folter
, tagesschau.de, 31.05.2018
Litauen und Rumänien haben sich der Komplizenschaft beim berüchtigten CIA-Folterprogramm in Geheimgefängnissen schuldig gemacht. Das hat der EGMR geurteilt. Von Klaus Hempel. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/egmr-urteil-cia-gefaengnis-101.html

Internetverband meldet starken Anstieg von Rassismus im Netz, netzpolitik.org, 08.03.2018
Der Verband der Internetwirtschaft, eco, meldet einen Zuwachs von Beschwerden, die über sein Online-Formular im letzten Jahr eingereicht wurden. Insgesamt habe man 277.256 Hinweise erhalten, was einem Anstieg von 11,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Von all den Hinweisen seien 4.063 Fälle berechtigt gewesen, geht aus dem heute veröffentlichten Jahresbericht (PDF) hervor. Aus der Pressemitteilung: ...
https://netzpolitik.org/2018/internetverband-meldet-starken-anstieg-von-rassismus-im-netz/

Mehr als fünf Jahre Verhandlung
NSU-Prozess
Die letzten Plädoyers für Beate Zschäpe - mit den Anwälten spricht sie seit Jahren nicht mehr
, STERN.de, 05.06.2018
Mehr als fünf Jahre Verhandlung hat der NSU-Prozess um Beate Zschäpe schon verschlungen. Jetzt stehen die letzten Plädoyers ihrer Pflichtverteidiger an, mit denen die Angeklagte seit Jahren nicht spricht.
https://www.stern.de/politik/deutschland/nsu-prozess--die-letzten-plaedoyers-fuer-beate-zschaepe-8009656.html

Bildung von Terrorvereinigung: Haftstrafen für Oldschool Society-Anführer, tagesschau.de, 15.03.2017
Geplanter Anschlag auf Flüchtlinge, menschenverachtende Lieder, Nazi-Sprech: Die ehemalige Führungsriege der rechten Oldschool Society ist wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung zu Haftstrafen verurteilt worden.
https://www.tagesschau.de/inland/oss-urteil-101.html

Interpol
Meng weiter vermisst China ermittelt gegen Interpol-Chef
, tagesschau.de, 08.10.2018
Chinas Anti-Korruptions-Behörde hat Ermittlungen gegen den in China verschwundenen Interpol-Chef bestätigt. Interpol meldet, sie hätten eine Rücktrittserklärung des 64-jährigen Meng Hongwei erhalten.
Nach tagelangem Rätselraten hat China eine Erklärung für das Verschwinden von Interpol-Chef Meng Hongwei geliefert. Die chinesische Behörde für Korruptionsbekämpfung teilte am Sonntag auf ihrer Website mit, sie habe Ermittlungen gegen Meng wegen des "Verdachts auf Gesetzesverstöße" aufgenommen.
China bezichtigte den Interpol-Chef der Korruption. Meng habe "Bestechungsgelder angenommen" und werde verdächtigt, "gegen das Gesetz verstoßen" zu haben, erklärte das Sicherheitsministerium.
Meng stehe unter "Aufsicht", gab die Disziplinarkommission der Kommunistischen Partei Chinas in Peking bekannt. Damit ist zumeist eine Inhaftierung gemeint. Hinter einem solchen Vorgehen gegen hohe Regierungsvertreter stecken in China häufig Korruptionsvorwürfe, doch gab es auch Spekulationen, ob der 64-Jährige in Machtkämpfe hinter den Kulissen verwickelt gewesen sein könnte.
https://www.tagesschau.de/ausland/interpol-praesident-101.html

Korruptionsbericht
Millionengeschäft Passhandel
, tagesschau.de, 10.10.2018
Mindestens 6000 Pässe haben EU-Länder laut Transparency International verkauft - vor allem an reiche Chinesen, Russen und Inder. Nicht immer haben sie eine echte Verbindung zu den Ländern.
https://www.tagesschau.de/ausland/passhandel-eu-103.html

30 Angeklagte
Mammutprozess startet: Unterkunftspersonal soll Flüchtlinge in NRW misshandelt haben
, STERN.de, 08.11.2018
Wachleute einer Flüchtlingsunterkunft in Burbach sollen Flüchtlinge misshandelt und die Taten gefilmt haben. Ab Donnerstag stehen die Verantwortlichen vor Gericht.
https://www.stern.de/panorama/burbach--mammutprozess-um-fluechtlingsmisshandlung-in-nrw-startet-8437058.html

Mordfall Susanna
Ali B. gesteht Mord und soll nach Deutschland kommen - Forscherin: "Kein Einzelfall mehr"
, STERN.de, 09.06.2018
Der im Nordirak festgenommene 20-jährige Ali B. hat den Mord an der Schülerin Susanna in Wiesbaden gestanden und soll angeblich noch am Abend in Deutschland landen. Eine Forscherin fordert neue Konzepte im Umgang mit aggressiven Migranten.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/mord-von-susanna--ali-b--gesteht-das-verbrechen---trauer-in-wiesbaden-8117196.html

Migranten auf dem Arbeitsmarkt: Jeder vierte Flüchtling hat einen Job, tagesschau.de, 31.05.2018
25 Prozent der seit 2015 nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge haben inzwischen eine Arbeit. Das geht aus einem Medienbericht hervor. Viele von ihnen arbeiten in Jobs, bei denen keine guten Deutschkenntnisse erforderlich sind.
Seit 2015 kamen Hunderttausende Flüchtlinge nach Deutschland. Viele sind geblieben und arbeiten mittlerweile: Laut einem Bericht der "Rheinischen Post" hat jeder Vierte von ihnen eine Beschäftigung gefunden. Etwa jeder Fünfte sei sozialversicherungspflichtig beschäftigt.
Die Zeitung beruft sich in ihrem Bericht auf das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und dessen Erhebungen vom März. "Wenn sich der Beschäftigungszuwachs so fortsetzt, hat nach fünf Jahren die Hälfte der Zuwanderer eine Arbeit", sagte Herbert Brücker, Leiter des IAB-Forschungsbereichs Migration. Nach seinen Schätzungen dürften bis Jahresende monatlich 8500 bis 10.000 weitere Flüchtlinge einen Job finden.
Erfolg unterscheidet sich nach Herkunft
Wer sich am Arbeitsmarkt durchsetzen kann - das unterscheidet sich stark nach den Herkunftsländern: Besonders häufig gelang es dem Bericht zufolge Pakistanern, eine Anstellung in Deutschland zu finden. Im Februar 2018 hätten etwa 40 Prozent der pakistanischen Zuwanderer eine Arbeit gehabt.
Auch bei Migranten aus Nigeria und dem Iran sei die Quote hoch. Von den Flüchtlingen aus Syrien, die die meisten Asylanträge stellten, habe es jeder Fünfte in einen Job geschafft.
Reinigung, Logistik, Security
Die Zuwanderer arbeiten laut IAB häufig in Jobs, bei denen keinen guten Deutschkenntnisse erforderlich sind. Jeweils elf Prozent arbeiteten im Gastgewerbe und in Dienstleistungsunternehmen - oftmals in der Reinigung, Logistik oder Security. "Das liegt an den Qualifikationen, die sie mitbringen: Viele Flüchtlinge haben schon vorher in Dienstleistungsfirmen gearbeitet", sagte der Leiter des IAB-Forschungsbereichs Migration, Herbert Brücker, der Zeitung. Jeder Zweite hat laut IAB eine Anstellung als Fachkraft. Nur die wenigsten Flüchtlinge arbeiten in der Industrie.
https://www.tagesschau.de/inland/fluechtling-arbeitsmarkt-103.html

Bundespolizisten sollen Hitlergru&szig; gezeigt haben, STERN.de und SPIEGEL Online, 01.09.2018
Sie sollen fremdenfeindliche Sprüche und Parolen von sich gegeben und in der Öffentlichkeit den Hitlergruß gezeigt haben: Die Polizei in Oberbayern ermittelt wegen Volksverhetzung - gegen zwei Bundespolizisten.
. https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news--bundespolizisten-sollen-hitlergruss-gezeigt-haben-8237660.html

Demokratie
Ab Sommer in Bayern: Das härteste Polizeigesetz seit 1945, netzpolitik.org, 26.03.2018
Die Polizei in Bayern darf bald Handgranaten tragen, V-Leute in Chats einschleusen und ohne Verdacht auf konkrete Straftaten ermitteln. Die Trennung zum Nachrichtendienst verwischt. Das Gesetz wird von der CSU in den nächsten Wochen praktisch ohne Gegenwehr und im Eilverfahren durch den Landtag gesteuert. Die Regierung sagt, sie werde damit "die Bürgerrechte stärken".
https://netzpolitik.org/2018/ab-sommer-in-bayern-das-haerteste-polizeigesetz-seit-1945/

Neue große Moschee in Köln!
Muslime beten in der Merkez-Moschee in Duisburg
US-Studie: Anteil der Muslime steigt in Deutschland bis 2050 auf 11 Prozent
Studie von US-Forschern
Zahl der Muslime in Deutschland steigt
, tagesschau.de, 30.11.2017
"Der Islam gehört zu Deutschland", sagt Kanzlerin Merkel. Millionen Muslime leben hier. Ihr Anteil wird laut einer Studie bis 2050 weiter steigen. Im Extremfall halten die Forscher sogar eine Verdreifachung des Anteils an der Gesamtbevölkerung für denkbar. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/studie-zahl-der-muslime-in-deutschland-101.html
Mehr zu diesem Thema:
#kurzerklärt: Wer vertritt die Muslime in Deutschland?, 16.05.2017, https://www.tagesschau.de/multimedia/kurzerklaert/islamverbaende-101.html
Wird Deutschland 2050 ein islamischer Staat?, 12.04.2017, http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/muslime-europa-bevoelkerung-101.html
Anteil der Muslime steigt, T. Teichmann, ARD Washington | audio, https://www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio-49679.html

Prognosen und Propaganda: Wird Deutschland 2050 ein islamischer Staat?, tagesschau.de, 19.04.201
"In wenigen Jahren erobert der Islam die Weltherrschaft!" Oder: "Im Jahr 2050 wird Deutschland ein muslimischer Staat sein!" Solche und ähnliche Behauptungen werden tausendfach im Netz geteilt.
http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/muslime-europa-bevoelkerung-101.html

Putin deutet Machtanspruch nach 2024 an, tagesschau.de, 26.05.2018
Läuft es 2024 wie 2008? Putins Zukunftsplan
Ministerpräsident nach dem Ende seiner Amtszeit als russischer Präsident? Wladimir Putin hat angedeutet, dass er sich diesen Schritt 2024 erneut vorstellen könne. "Erinnern Sie sich an das letzte Mal", sagte er.
http://www.tagesschau.de/ausland/putin-ministerpraesident-101.html

Peter Maffay
Vorwürfe gegen Verwalter
Rassismus in Maffays Tabalugahaus?
, tagesschau.de, 10.07.2018
Roma erheben Rassismus- und Gewaltvorwürfe gegen den Verwalter von Peter Maffays Tabalugahaus in Rumänien. Er soll sie rassistisch beleidigt, bedroht und geschlagen haben. Der Mann weist die Vorwürfe zurück. Von Andrea Beer. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/maffay-tabalugahaus-vorwuerfe-101.html

Brasilien: Lula da Silva droht weiteres Korruptionsverfahren, SPIEGEL Online, 01.05.2018
Lula da Silva sitzt schon wegen Korruption im Gefängnis - und gilt trotzdem als aussichtsreicher Kandidat bei den Präsidentschaftswahlen im Oktober. Jetzt droht ihm ein neues Verfahren. Es geht auch um Geldwäsche.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/lula-da-silva-droht-weiteres-korruptionsverfahren-a-1205650.html

Außenstelle Bremen betroffen: Verdacht auf Korruption im BAMF, tagesschau.de, 20.04.2018
Eine leitende BAMF-Mitarbeiterin soll Hunderte Asylanträge positiv beschieden haben, obwohl es keine rechtliche Grundlage gab. Laut NDR, Radio Bremen und "SZ" sollen Asylbewerber dafür mit Bussen eigens nach Bremen gebracht worden sein.
https://www.tagesschau.de/inland/bamf-167.html

Kanada: Genmaterial für Abschiebungen statt Ahnenforschung, netzpolitik.org, 31.07.2018
CC-BY 2.0 University of Michigan School for Environment and Sustainability
Der kanadische Grenzschutz benutzt Daten aus kommerziellen DNA-Datenbanken, um Geflüchtete zu deportieren. Das berichtet Vice Canada unter Berufung auf zwei Anwälte, welche die Betroffenen vertreten. Dabei gleicht die Canada Border Services Agency die DNA-Proben von Migranten mit den Datenbanken von Ahnenforschungsanbietern wie Familytreedna.com und Ancestry.com ab, um so Verwandte ausfindig zu machen.
Anschließend kontaktiert die Behörde entfernte Verwandte, die bei den Anbietern persönliche Informationen hinterlegt haben. Anwalt Subodh Bharati kommentiert gegenüber Vice:

"What I find interesting is that when people in the UK or anyone goes on ancestry.com to check their family tree, they probably have no idea that the Canadian border agency would have access to their private phone number and be able to examine if there´s a DNA match with a migrant in Canada and they"ll essentially get a phone call from border agents, who essentially ask for help in deporting migrants back to places,"t; said Bharati.
"Was ich interessant finde, ist, dass Menschen in Großbritannien oder woanders auf ancestry.com gehen, um ihren Familienstammbaum zu ermitteln, und vermutlich keine Ahnung haben, dass der kanadische Grenzschutz Zugriff auf ihre private Telefonnummer hat. Sie erwarten wahrscheinlich nicht, dass die Behörde die Möglichkeit hat zu überprüfen, ob es eine DNA-Übereinstimmung zwischen ihnen und einem Migranten in Kanada gibt. Auch nicht, dass sie daraufhin einen Anruf von einem Grenzschützer bekommen, welcher sie um Hilfe bei der Deportation von Migranten bittet", sagte Bharati. Beide im Vice-Artikel genannten Firmen, Ancestry und FamilyTreeDNA, erklärten gegenüber Vice, sie arbeiteten nicht mit dem kanadischen Grenzschutz zusammen. Der Nachrichtenagentur Reuters bestätigte die Grenzschutzbehörde die Nutzung solcher DNA-Datenbanken, wollte jedoch keine weiteren Auskünfte zum genauen Ablauf geben.
https://netzpolitik.org/2018/kanada-genmaterial-fuer-abschiebungen-statt-ahnenforschung/

UN beklagt steigende Zahl ziviler Opfer durch Sprengsätze
UN-Bericht zu Afghanistan
Zahl der zivilen Opfer stark gestiegen
, tagesschau.de, 08.10.2018
Selbstmordattentäter, Autobomben oder Sprengsätze: Die Zahl der zivilen Opfer in Afghanistan ist nach einem UN-Bericht deutlich gestiegen. Auch am Wochenende gab es wieder zahlreiche Tote.
https://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan-695.html

Kardinal Marx kritisiert Kreuz-Pflicht in Bayern
Marx zu Söder-Beschluss: "Das Kreuz lässt sich nicht verordnen"
, tagesschau.de, 30.04.2018 Erst die Kirche, dann die Politik, nun wieder die Kirche: Die in Bayern beschlossene Kreuz-Pflicht erntet weiter deutlichen Widerspruch. Auch der Chef der Bischofskonferenz, Marx, schließt sich den Kritikern an.
https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-breitmeier-kreuz-101.html

[...] In den vergangenen Tagen hatten Russland und Syrien wahlweise geleugnet, dass überhaupt Chemiewaffen eingesetzt worden seien oder Rebellengruppen und sogar Großbritannien beschuldigt, einen solchen Einsatz inszeniert zu haben.
https://www.tagesschau.de/ausland/frankreich-duma-beweise-101.html

Risikozone Niger - Entwicklungshelfer war in gefährlicher Region unterwegs
Entwicklungshilfe im Niger
Arbeiten in der Hochrisikozone
, tagesschau.de, 13.04.2018
Er wollte helfen - und wurde entführt. Im westafrikanischen Niger ist ein deutscher Entwicklungshelfer verschleppt worden. Solche Überfälle sind in diesem Gebiet ein Geschäft.
https://www.tagesschau.de/ausland/niger-entfuehrung-entwicklungshelfer-101.html

EU-Bericht zu Ungarn: Zustände wie in einer Bananenrepublik, tagesschau.de, 12.04.2018
Demokratie und Rechtsstaat in Ungarn sind in ernster Gefahr. Zu diesem Schluss kommt ein EU-Parlamentsbericht, der wenige Tage nach den ungarischen Parlamentswahlen in Brüssel veröffentlicht wurde.
Einschränkungen von Meinungs- und Versammlungsfreiheit, Schwächung des Verfassungsgerichts und des normalen Justizwesens, Druck auf regierungskritische Medien, Nichtregierungsorganisationen und Forschungseinrichtungen:
Die Palette der Verstöße, die die grüne Europa-Abgeordnete Judith Sargentini in ihrem Report aufgelistet hat, ist lang und erinnert an die Zustände in einer Bananenrepublik.
Beklagt werden besonders der Umgang mit Minderheiten wie Flüchtlingen, sowie offensichtliche Korruption und Interessenkonflikte im Regierungsapparat.
https://www.tagesschau.de/ausland/ungarn-rechtsstaat-101.html

Chronologie der Proteste
Wie die Gewalt in Gaza eskalierte
, tagesschau.de, 12.04.2018
Erneut wollen Palästinenser heute an der Grenze zwischen Gazastreifen und Israel demonstrieren. Seit Beginn der Proteste kamen viele Menschen ums Leben. Benjamin Hammer zeichnet nach, wie die Gewalt eskalierte.
https://www.tagesschau.de/ausland/gaza-chronologie-101.html

Ein Security-Mitarbeiter geht in Bamberg auf dem Gelände der zentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber vor einem mit Brandspuren bedeckten Wohnhaus entlang (Archivbild vom 15.11.2017). | Bildquelle: dpa
Jahresbilanz
2200 Übergriffe auf Flüchtlinge, tagesschau.de, 28.02.2018
Zwar ging die Zahl der Angriffe auf Flüchtlinge in Deutschland deutlich zurück, sie bleibt jedoch hoch. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung hervor, die der Funke-Mediengruppe vorliegt. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-1881.html

Neonazis in Dortmund
Die rechte Szene globalisiert sich
, tagesschau.de, 14.04.2018
Rechtsextreme aus halb Europa wollen heute in Dortmund auf die Straße gehen. Die Dortmunder Neonazis spielen bei der Internationalisierung der Szene eine führende Rolle.
https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/rechte-in-dortmund-106.html

Asylbewerberheime: Fast jeden Tag ein neuer Anschlag, tagesschau.de, 06.11.2017
Trotz rückläufiger Tendenz gibt es in Deutschland einer Statistik des Bundeskriminalamts zufolge im Schnitt fast jeden Tag einen Anschlag auf ein Asylbewerberheim. Die meisten davon haben einen rechtsradikalen Hintergrund.
https://www.tagesschau.de/inland/anschlaege-asylbewerbe-101.html

"Hundekot ist noch zu gut für die! Jedes DEUTSCHE Kind wird einen Zimmermannshammer kaufen und wenn Dreckkinder kommen sofort mit der Spitze in den Schädel schlagen. Sind ja strafunmuendig. Gott sei Dank kommen bald Zeiten, in denen aufgeräumt wird. Dann bestimmt ein Deutschland, und sie werden ausgerottet.", Quelle: Internet, 2015, anonym.

Lagebericht des BKA: Weiter viele Angriffe auf Geflüchtete, tagesschau.de, 02.02.2017
Quasi täglich begehen Rechtsextremisten rassistische Gewalttaten. Das zeigt ein aktueller Bericht des Bundeskriminalamts, der NDR und SZ vorliegt. Die Behörde zählte 2016 mehr als 450 Fälle von Körperverletzungen gegen Geflüchtete.
https://www.tagesschau.de/inland/bka-asylunterkuenfte-103.html

Beinahe-Eklat in München
Niemand wollte Irans Airbus betanken
, tagesschau.de, 28.02.2018
Offenbar aus Angst, gegen US-Sanktionen zu verstoßen, wollte kein Mineralölkonzern den iranischen Regierungs-Airbus bei der Münchner Sicherheitskonferenz betanken. Die Teilnahme des iranischen Außenministers stand auf dem Spiel - schließlich sprang die Bundeswehr ein, berichtet Georg Mascolo.
https://www.tagesschau.de/inland/sarif-sicherheitskonferenz-kerosinstreit-101.html

Bahn erstattet Anzeige
Fremdenfeindliche Flyer in Fernzügen
, tagesschau.de, 10.03.2018
Unbekannte legen derzeit Faltblätter in Fernzügen aus - und machen darin Stimmung gegen Flüchtlinge. Nach SWR-Informationen steckt der rechtsgerichtete Verlag "Junge Freiheit" dahinter. Die Bahn veranlasste rechtliche Schritte. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/bahn-flyer-asyl-101.html

Geplante AfD-Stiftung
Rechter Thinktank mit Stallgeruch
, tagesschau.de, 10.03.2018
Die AfD hat schon sehr konkrete Pläne für eine große parteinahe Stiftung. Nach Informationen von NDR, WDR und SZ ist ein Personalbedarf von 921 Personen vorgesehen.
https://www.tagesschau.de/inland/afd-stiftung-plaene-101.html

Berichte über Anstieg
Gefahr durch Krätze und TBC?
, tagesschau.de, 17.10.2018
Die Zahl der Fälle von Krätze und Tuberkulose ist offenkundig durch den Andrang von Flüchtlingen gestiegen. Populisten versuchen, Angst vor einer Epidemie zu schüren. Doch Experten geben Entwarnung. Von Christopher Bonnen. | mehr
http://faktenfinder.tagesschau.de/hintergrund/fluechtlinge-krankheiten-101.html

Angriffe auf Ost-Ghouta
250 Tote in 48 Stunden
, tagesschau.de, 21.02.2018
Bei den Angriffen auf die syrische Stadt Ost-Ghouta sind laut Aktivisten allein in den vergangenen 48 Stunden 250 Menschen getötet worden, mehr als 1000 wurden verletzt. Die UN zeigen sich "zutiefst beunruhigt". | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/angriffe-ostghouta-103.html

Digitale Migrationskontrolle: Auf dem Weg zum gläsernen Flüchtling, netzpolitik.org, 29.01.2018
https://netzpolitik.org/2018/digitale-migrationskontrolle-auf-dem-weg-zum-glaesernen-fluechtling/

EU-Hilfen für Türkei: Milliarden für nichts?, tagesschau.de, 14.03.2018
Der Europäische Rechnungshof hat die EU-Finanzhilfen für die Türkei kritisiert: Zu wenig sei etwa bei Justiz und Pressefreiheit erreicht worden. Doch vorerst fließt das Geld weiter.
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-hilfen-tuerkei-101.html xmailx

Auf Bitten der Türkei: Deutschland sucht mutmaßlichen Putschisten, tagesschau.de, 24.01.2018
Seit Monaten behaupten türkische Medien, einer der Hauptverschwörer des Militärputsches hielte sich in Deutschland auf. Nun geht die Bundesregierung dem Verdacht aktiv nach.
https://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-putsch-bundesregierung-101.html

Designierter Ausschussvorsitzender der AfD
Islamhetze per E-Mail
, tagesschau.de, 24.01.2018
Die AfD darf künftig den Chef des Haushaltsausschusses stellen. Peter Boehringer soll es werden. Doch E-Mails, die NDR und WDR vorliegen, zeichnen das Bild eines Islamhassers. Von Sebastian Pittelkow und Katja Riedel. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/afd-boehringer-101.html

Junge Flüchtlinge laufen über den Hof einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Hameln | Bildquelle: dpa
Viele Anfragen beim DRK
Auf der Flucht verschollen
, tagesschau.de, 28.12.2017
Obwohl in diesem Jahr deutlich weniger Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, erhält das Deutsche Rote Kreuz anhaltend viele Suchanfragen nach vermissten Migranten. Einige Schicksale werden laut DRK wohl für immer ungeklärt bleiben. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/drk-fluechtlinge-101.html

25 Jahre nach Anschlag in Mölln Deutschland und die rechte Gewalt, tagesschau.de, 23.11.2017
Heute vor 25 Jahren wurde der Brandanschlag von Mölln zum Sinnbild rechter Gewalt. Damals starben drei Türkinnen durch das rechtsextreme Verbrechen. Doch auch heute noch brennen Asylunterkünfte in Deutschland. Ein überblick.
http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/jahrestag-moelln-101.html

Eklat: Diese Seife von Aldi sorgt für Riesen-Ärger: Nun hat auch Aldi Süd die aufgeheizte Islam-Debatte in Deutschland voll erwischt. Der Discounter hat nach Protesten im Netz eine Flüssigseife aus den Regalen genommen, auf der eine Moschee abgebildet ist, Focus, 16.01.2015.

Gewalttätige Angriffe von Anhängern des AfD-Politikers Björn Höcke auf Journalisten und Künstler
Youtube schränkt Verbreitung von Video des Zentrums für politische Schönheit ein
, netzpolitik.org, 04.12.2017
Die Sperrmaßnahmen gegen Inhalte der Berliner Aktionskünstler nehmen kein Ende. Youtube schränkte vorübergehend die Verbreitung eines Videos ein, das gewalttätige Angriffe von Anhängern des AfD-Politikers Björn Höcke auf Journalisten und Künstler zeigt. Die Gründe dafür sind unklar.
https://netzpolitik.org/2017/youtube-schraenkt-verbreitung-von-video-des-zentrums-fuer-politische-schoenheit-ein/

Islamfeindlicher Tweet: Polizei erstattet Anzeige gegen von Storch, tagesschau.de, 01.01.2018
Die Kölner Polizei hat Anzeige gegen die AfD-Politikerin von Storch wegen des Verdachts der Volksverhetzung erstattet. Sie hatte sich ein einem Tweet islamfeindlich geäußert. Twitter hatte sie wegen des Tweets zeitweise gesperrt.
https://www.tagesschau.de/inland/von-storch-anzeige-101.html

Traum vom goldenen Westen
Philippinische Lkw-Fahrer, die Sklaven der deutschen Autobahn
, STERN.de, 25.11.2018
Sie sehnen sich nach dem goldenen Westen und landen im Elend: Philippinische Lkw-Fahrer werden nach Europa gelockt und leben dort unter unmenschlichen Bedingungen - auch auf deutschen Straßen.
https://www.stern.de/wirtschaft/job/von-den-philippinen-nach-deutschland--wie-trucker-im-elend-hausen-8461628.html

"Polen - gefährlicher als der Brexit", tagesschau.de, 25.05.2018
Bei Dreharbeiten für ihre Polen-Doku habe sie Parallelen zu Russland erkannt, sagt Annette Dittert im Gespräch. Diese seien gefährlich für die EU.
https://www.tagesschau.de/ausland/interview-dittert-polen-101.html

"Jedem das Seine"
Netzreporter: Redewendung wie bei den Nazis - Kritik an Peek und Cloppenburg
, 25.05.2018
http://www.tagesschau.de/sendung/netzreporter/

Studien zur Wahl in Italien
Hass als Strategie
, tagesschau.de, 19.03.2018
Analysen des Wahlkampfs zeigen: Auch in Italien haben rechte Netzwerke und Politiker auf Hass als Strategie gesetzt. Ähnlich wie in Deutschland gab es koordinierte Aktionen im Netz.
http://faktenfinder.tagesschau.de/ausland/italien-wahl-rechte-netzwerke-101.html

Die Spur der Drogen
Wie albanische Kartelle den Drogenmarkt in Deutschland erobern
, stern.de, 05.02.2018
Albanische Clans greifen in Mitteleuropa nach der Vormachtstellung im Drogengeschäft. stern-Reporter Jonas Breng verfolgt eine Spur, die vom Frankfurter Bahnhofsviertel bis in die albanische Politik führt - und am Ende zu einem Mann, den sie den "Pablo Escobar des Balkans" nennen.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/albanische-kartelle-breiten-sich-aus--die-spur-der-drogen-7836008.html

Dopingverdacht in Brasilien, tagesschau.de, 02.08.2018
Nach Recherchen der ARD-Dopingredaktion haben in den vergangenen Jahren ehemalige brasilianische und auch aktive Fußballprofis die Praxis eines dubiosen Arztes besucht. Er half offenbar beim Doping.
https://www.sportschau.de/fifa-wm-2018/spielbericht-mexiko-brasilien-wm-achtelfinale-100.html

Doping-Skandal
Lebenslange Sperren für elf russische Sportler
IOC sperrt weitere Russen - Späte Medaille für Langenhan
, tagesschau.de, 22.12.2017
Wegen Doping-Manipulationen hat das IOC elf weitere russische Sportler für Olympia gesperrt und Medaillen aberkannt. Dadurch wird ein deutscher Rodler nachträglich zum Medaillengewinner.
http://www.sportschau.de/doping/ioc-sperrt-weitere-elf-russische-sportler100.html

Linda W. exklusiv und eine zu Tode verurteilte deutsche IS-Anhängerin
Deutsche im Irak zu Haft verurteilt
Täterin oder traumatisiertes Opfer?
, tagesschau.de, 18.02.2018
Die 17-jährige Linda W. aus Deutschland muss im Irak ins Gefängnis - unter anderem wegen IS-Mitgliedschaft. Wie es mit ihr und einer zum Tode verurteilten deutschen IS-Anhängerin weitergeht, ist noch offen.
https://www.tagesschau.de/ausland/lindaw-103.html

Terrorist Özdemir?
Nach türkischer Beschwerde
Özdemir unter Polizeischutz
, tagesschau.de, 18.02.2018
Türkische Sicherheitskräfte sollen sich in München darüber beschwert haben, dass mit dem Grünen-Politiker Özdemir ein "Terrorist" in ihrem Hotel sei. Die Polizei stellte ihm Beamte an die Seite. Von türkischer Seite kommt Kritik. | mehr,
https://www.tagesschau.de/inland/oezdemir-polizeischutz-101.html

Schuldspruch für türkischen Banker
Türkei wirft USA "Rechtsschande" vor, tagesschau.de, 04.01.2017
Millionen-Schmiergelder und Mitwisserschaft bis in höchste Ämter in Ankara: Im New Yorker Prozess um illegale Geschäfte zwischen der Türkei und Iran wurde ein türkischer Banker schuldig gesprochen. Ankara protestierte umgehend. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-usa-107.html

Ex-Soldaten im Visier
Türkei befiehlt Soldaten im Ausland Spionage, tagesschau.de, 04.07.2017
Die Affäre um türkische Spionageaktivitäten in Deutschland verschärft sich. Nach Enthüllungen über Ditib-Imame und Geheimdienstler zeigt ein Befehl: Auch Soldaten wurden angewiesen, türkische Asylbewerber intensiv auszukundschaften. Von Andreas Spinrath und Georg Mascolo. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-857.html

"Kein Europäer wird sicher sein", FOCUS Online, 08.08.2017
Erdogans Drohungen Richtung Europa werden immer wahnsinniger - doch seine Strategie scheitert
In den Medien, bei Regierungspolitikern und bei Erdogan-Unterstützern gibt es eine zunehmend offene EU-Feindlichkeit - und die Drohungen in Richtung des Westens werden immer größenwahnsinniger.
http://www.huffingtonpost.de/2017/08/07/erdogan-drohungen-europafeindlichkeit_n_17696686.html

Erdogan in Deutschland
Auftrittsverbot auch in Konsulaten
, tagesschau.de, 04.07.2017
Wieder wollte der türkische Präsident Erdogan in Deutschland vor Anhängern auftreten - am Rande des G20-Gipfels. Doch die Bundesregierung sagte Nein - und machte nun außerdem klar: Das Auftrittsverbot gilt auch für türkische Konsulate. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/erdogan-auftritt-konsulate-101.html


Auftritt zum G20-Gipfel: Bundesregierung verbietet Erdogan-Auftritt, tagesschau.de, 29.06.2017
Die Bundesregierung wird eine Rede des türkischen Präsidenten Erdogan in Deutschland zum G20-Gipfel verbieten. "Wir teilen der Türkei mit, dass wir der Überzeugung sind, dass ein solcher Auftritt in Deutschland nicht möglich ist", sagte Bundesaußenminister Gabriel.
https://www.tagesschau.de/inland/verbot-erdogan-auftritt-101.html

Erdogan über EU-Beitritt
"Warum sollen wir noch länger warten?"
, tagesschau.de, 26.04.2017
Nach einer Annäherung zwischen der EU und der Türkei hatte es jüngst nicht ausgesehen. Bei den Beitrittsverhandlungen macht Erdogan dennoch Druck: "Warum sollen wir noch länger warten?" Er stellte ein neues Referendum in Aussicht. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/erdogan-eu-113.html

Digitalisierte Migrationskontrolle: Wenn Technik über Asyl entscheidet, netzpolitik.org, 24.11.2017
Sprachanalyse-Software, Fingerabdruckabgleich und Handydatenauswertung - das sind nur einige Maßnahmen, die das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in den letzten Monaten eingeführt hat. Asylverfahren werden digital, die Entscheidungen über menschliche Schicksale zunehmend Maschinen überlassen.
https://netzpolitik.org/2017/digitalisierte-migrationskontrolle-wenn-technik-ueber-asyl-entscheidet/

Auf Twitter
Republikaner lobt Steuererleichterung - durch die eine Sekretärin 1,50 Dollar pro Woche spart
, stern.de, 05.02.2018
https://www.stern.de/politik/ausland/republikaner-lobt-steuererleichterung-von-1-50-dollar-fuer-sekretaerin-7850050.html

Umgang mit Parteien: Die AfD - eine Partei wie jede andere, tagesschau, Kommentar von Chefredakteur Kai Gniffke, 10.11.2017
Die AfD ist eine ganz normale Partei. Und die Tagesschau verzichtet auch darauf, immer das Attribut "rechtspopulistisch" zu verwenden. Ist das Heuchelei oder gar Einknicken? Keineswegs, meint ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke. Und es ändert auch nichts daran, dass die AfD rechtspopulistisch ist.
https://www.tagesschau.de/inland/kommentar-afd-gniffke-101.html

Giftgasangriff in Syrien
Russland beschuldigt Großbritannien
, 13.04.2018
Wer ist für den Giftgasangriff in Syrien verantwortlich? Die USA beschuldigen Staatschef Assad - und damit indirekt Russland. Russland sagt: Großbritannien ist beteiligt. Die Briten antworten: ein grotesker Vorwurf.
https://www.tagesschau.de/ausland/syriengiftgas-101.html

Giftanschlag auf Skripal
Russland wirft OPCW Manipulation vor
, tagesschau.de, 15.04.2018
Russlands Außenminister Lawrow zweifelt die Untersuchungsergebnisse im Fall Skripal an. Das verwendete Gift stamme nicht aus Russland, sondern aus den Arsenalen westlicher Armeen.
https://www.tagesschau.de/ausland/skripal-lawrow-101.html

Veto im Sicherheitsrat
Russland verhindert Giftgas-Untersuchung
, tagesschau.de, 16.11.2017
Das Mandat der UN-Ermittler zu den Giftgaseinsätzen in Syrien wird vorerst nicht verlängert. Russland legte im Sicherheitsrat sein Veto ein. Damit hat Russland bereits zum zehnten Mal im Zusammenhang mit dem Syrien-Krieg Entscheidungen der UN blockiert. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-giftgas-135.html
Mehr zu diesem Thema:
UN-Bericht: Syrien erneut für Giftgasangriff verurteilt, https://www.tagesschau.de/ausland/un-bericht-syrien-giftgas-103.html

Gedenken an den Oury Jalloh (Archivbild)
Warum verbrannte Oury Jalloh?
Fall Oury Jalloh
Alle Gutachten waren bekannt
, tagesschau.de, 16.11.2017
Wie starb Oury Jalloh? Nach Monitor-Recherchen kommen mehrere Sachverständige zu dem Schluss, der Asylbewerber sei wahrscheinlich getötet worden. Die Staatsanwaltschaft aber stellte die Ermittlungen ein - obwohl die Gutachten bekannt waren, wie sie nun mitteilte. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/jalloh-recherche-monitor-103.html

Dogge, Pitbull oder Dackel
Welcher Hund sind Sie? Machen Sie jetzt den Test
, FOCUS Online, 05.10.2017
Dogge, Pitbull oder Dackel: Welcher Hund sind Sie? Machen Sie jetzt den Test! Es heißt, Hund und Herrchen sehen sich meistens ähnlich. Kann das Zufall sein? Finden Sie im Test heraus, welcher Hund Sie wären - und vielleicht erleben Sie ja selbst eine Überraschung!
http://www.netmoms.de/nachrichten/welcher-hund-bist-du/?utm_source=focus&utm_campaign=news%2b&utm_medium=referral&utm_content=FOL_Home_Teaser_HS_News+Welcher+Hund+bist+Du

Asylzentren im Tschad und Niger: Warum der französische Vorstoß die Migration nicht stoppen wird
Kritik an Pariser Flüchtlingsplänen
"Sind keine Aushilfskräfte der EU"
, tagesschau.de, 17.10.2017
Frankreich will in den kommenden Wochen im Niger und Tschad Asylbüros eröffnen. Dort sollen die Asylchancen von Flüchtlingen geprüft werden. Doch die afrikanischen Staaten sind alles andere als begeistert von dieser Idee. Von Dunja Sadaqi. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/asylzentren-afrika-101.html

Pflegekräfte aus Polen, Ungarn oder Rumänien kosten in der Regel deutlich weniger als deutsches Personal
Pflege zu Hause: Wie finde ich die beste Pflegerin für meine Eltern?
, FOCUS Online, 19.11.2017
Pflegekräfte aus Polen, Ungarn oder Rumänien kosten in der Regel deutlich weniger als deutsches Personal. Doch wie erkennt man seriöse Vermittlungsagenturen - und wie läuft so eine Anstellung gesetzeskonform ab? Worauf Sie beim Vertragsabschluss achten müssen.
http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/pflegeversicherung/ausufernde-pflegekosten-wie-finde-ich-die-beste-pflegerin-fuer-meine-eltern_id_7857558.html

Bericht zu Klimawandel
Die Vertreibung der Armen
, tagesschau.de, 02.11.2017
Es sind vor allem die reichen Industrieländer, die durch ihren CO2-Ausstoß den Klimawandel anheizen. Unter den Folgen leiden müssten aber vor allem Menschen aus ärmeren Ländern, so der jüngste Oxfam-Bericht. 2016 waren fast 24 Millionen wegen Wetterextremen auf der Flucht. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/oxfam-studie-klimawandel-flucht-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Hunger in Afrika: In ständiger Angst, 15.09.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/afrika-hunger-101.html
Oxfam: Wohlstand in der Hand von 1% der Weltbevölkerung, 19.01.2015, https://www.tagesschau.de/ausland/oxfam-weltbevoelkerung-101.html

Oxfam: Wohlstand in der Hand von 1% der Weltbevölkerung
Oxfam-Studie zum Wohlstand auf der Welt: Ein Prozent hat mehr als der Rest
, tagesschau.de, 02.11.2017
Auf der einen Seite wenige Superreiche, auf der anderen.
Milliarden Menschen in Armut: Nach Angaben der britischen Organisation Oxfam wird vom kommenden Jahr an das reichste Prozent der Weltbevölkerung mehr als die Hälfte des weltweiten Wohlstands besitzen.
https://www.tagesschau.de/ausland/oxfam-weltbevoelkerung-101.html

Kinder warten in einer Schlange auf die Verteilung von Essen
Hunger in Afrika: In ständiger Angst
, tagesschau.de, 15.09.2017
Die Zahl der Hungernden weltweit nimmt laut UN wieder zu. Die Gründe: eine wachsende Zahl an Konflikten und der Klimawandel. Besonders betroffen ist weiterhin Afrika. Essen ist häufig unerschwinglich, die Angst vor Gewalt allgegenwärtig.
https://www.tagesschau.de/ausland/afrika-hunger-101.html

Westliche Konzerne rauben Rohstoffe und Ressourcen afrikanischer Länder, 04.10. 2016 in Flucht von Alex
Afrika ist reich an natürlichen Ressourcen und Rohstoffen, welche für viele afrikanische Länder die essentielle Grundlage für ihre ökonomie darstellen. Die Weltwirtschaft interessiert sich sehr für die Rohstoffe, insbesondere Erdöl, Gold, Diamanten und weitere Mineralien. Die meisten Industriestaaten haben kaum Rohstoffvorkommnisse, weswegen sie auf den Import angewiesen sind. Es lagern rund 20 Prozent des weltweiten Urans, über neun Prozent des weltweiten Erdgases und sechs Prozent der globalen Kohlereserven auf dem afrikanischen Kontinent.
1) Trotzdem zählt Afrika zu den ärmsten Regionen der Welt und das unter anderem wegen des Raubbaus der Industriestaaten. Von 2009 bis 2014 erzielten die vier größten Rohstoffhändler Vitol, Glenorce, Cargill und Trafigura einen Profit von rund 816 Milliarden Dollar. Der wichtigste Dreh- und Angelpunkt für Rohstoffhandel in Europa ist die Schweiz. Mehr als 500 Handelshäuser haben aufgrund niedriger Steuern und schwacher staatlicher Kontrollen hier ihren Hauptsitz. Während die europäischen Länder milliardenhohe Erträge erzielen, versinken die Menschen der Förderländer weiterhin in Armut und kämpfen mit Menschenrechtsverletzungen, Korruption und Umweltschäden.
Immer mehr britische Konzerne wollen am afrikanischen Rohstoffmarkt überhand gewinnen und beuten die Einheimischen aus. Diese Menschen sind daraufhin oft gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und müssen fliehen - nach Europa, wo sie vor allem von Großbritannien nur selten aufgenommen werden.
2) Die Flüchtlingskrise hat Europa in vielerlei Hinsicht gespalten. Großbritannien hat weitgehend versucht, sich aus dieser Krise herauszuhalten. Bedingt durch die geografische Lage sowie die strengen Einreisebedingungen hat das Land nur einen kleinen Teil der Flüchtlinge aufgenommen: 1960 Asylanträge im April 2015, das sind 3 Asylanträge pro 100.000 Einwohner. Zusätzlich hat Großbritannien bereits die Rücktrittsklausel der EU-Asylpolitik angewandt und trägt daher nicht mehr zur Flüchtlingsverteilung bei.
3) 4)
Laut Studien verliert der afrikanische Kontinent jährlich rund 45 Milliarden Pfund an die westliche reiche Welt. Eine Untersuchung der Anteile der großen Unternehmen Großbritanniens ergab, dass 36 der 101 britischen Unternehmen die Mineralien in der Subsahara kontrollieren - in einem Gebiet, welches größer ist als Deutschland.
5) Aber nicht nur Europa fügt dem Schwarzen Kontinent viel Leid zu - auch China. Das Land ist der größte Käufer von illegal geschlagenem Holz aus Zentralafrika. Im Kongo werden bis zu 90 Prozent der Bäume ohne Genehmigung gefällt. Die afrikanischen Länder sind von diesen Exporten jedoch so abhängig, dass China die Bedingungen festlegen kann und in den Raubbau mit staatlichen Unternehmen integriert ist.

Einige europäische Firmen kaufen das Tropenholz in China und verstoßen so nicht gegen die in der EU geltenden Gesetze.
6) Afrika leidet unter den Konzernen, die in seine Länder einfallen und der Bevölkerung Lebens- und Arbeitsraum wegnehmen. Die Situation der Einheimischen muss verbessert werden, jedoch ist bislang noch keine änderung in Sicht.
http://www.fluchtgrund.de/2016/10/britische-konzerne-rauben-rohstoffe-und-ressourcen-afrikanischer-laender/

Berichte neben einer gleichthemigen Fernseh-Reportage vom 05.11.2017:

Schamlose Ausbeutung
Afrika ist ein reicher Kontinent, da gibt es viele Bodenschätze

Der afrikanische Kontinent ist reich an Rohstoffen und natürlichen Ressourcen, die eine wichtige, essenzielle wirtschaftliche Grundlage bilden. Afrika verfügt über zahlreiche nicht erneuerbare Rohstoffe von weltwirtschaftlichem Interesse, wie u. a. öl, Gold, Diamanten, Erze, Platin und Titan. Das wichtigste Exportprodukt Afrikas ist Erdöl, gefolgt von Gold, Diamanten und Metallerzen. Hier greifen Konzerne gierig und unbarmherzig zu. Aber viel wichtiger und überlebensnotwendig ist für die Bevölkerung der Zugang zu frischem Trinkwasser. Ein Grundbedürfnis, das für alle Menschen zugänglich sein muss! Hier nur ein Beispiel der praktizierten Ausbeutung: Um möglichst große Profite zu machen, klaut und saugt der Nestlé-Konzern Grundwasser ab, füllt es in Plastikflaschen, und verkauft es als teures Tafelwasser in den reichen Ländern der Welt. Dadurch sinkt der Grundwasserspiegel ab, Brunnen vertrocknen, Felder können nicht mehr ausreichend bewässert werden, die Bevölkerung leidet, kämpft mit Dürren, hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser mehr, und geht überdies leer aus. Nestlé macht mit der natürlichsten Ressource unserer Erde, dem Trinkwasser, ein Milliardengeschäft und bringt gleichzeitig die Menschen in ein Abhängigkeitsverhältnis. Das was vorher für die ohnehin arme Bevölkerung kostenlos war, sollen sie jetzt teuer bezahlen. Wovon?
Wer stoppt diese Ausbeutung??? Den Landraub und die Profitgier der Großkapitalisten? Sowie die Waffenlieferungen!!! Nicht nur in Afrika sondern in allen Entwicklungsländern dieser Welt! Hier werden die Bodenschätze und Menschen von internationalen Konzernen schamlos ausgebeutet, bewusst gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt und durch Gewaltexzesse vertrieben - und die Welt schaut tatenlos zu!
Wir regen uns darüber auf, wenn die Menschen zu uns kommen wollen, nachdem wir selber die Ressourcen, Existenzgrundlage und den Lebensraum der Einwohner zerstört haben.
https://www.rentner-revolte.de/lyrik-archiv/afrika-ist-ein-reicher-kontinent-da-gibt-es-viele-bodenschaetze/

Wie ein Kontinent ausgeplündert wird, freitag.de
[...] Wie funktioniert nun dieser ominöse Verrechnungspreis für Rohstoffe aus Afrika? In der Regel beantragt ein Unternehmen, beispielsweise Glencore Xstrata, in einem Staat eine Schürf- und Ausfuhrlizenz für einen Rohstoff, investiert in die Anlagen, oftmals unterstützt von der Weltbank, kassiert Prämien und finanzielle Mittel dafür, dass das Unternehmen in Afrika investiert, und konstruiert mit dem Staat, in dem die Schürf- und Ausfuhrlizenz erwirkt wurde, einen langfristigen Vertrag mit einem langfristig festgelegtem Preis, dem sogenannten Verrechnungspreis. Dieser ist allerdings völlig abgekoppelt von Marktpreisen, dem Weltmarkt für Rohstoffe und den Preisen, die an den Rohstoffbörsen fixiert werden. Der Verrechnungspreis ist eine künstliche Konstante, die den Staaten eine langfristige Planungssicherheit vorgaukelt, in Wahrheit aber nichts weiter als eine Abschöpfungskonstante ist. In der Realität gewinnen bei Preissteigerungen für die Rohstoffe (Börsenkurse der Rohstoffe) nur die Rohstoffkonzerne, die Rohstoffhändler und die Eliten der jeweiligen Förderländer, ebenso landen dort die gewöhnlichen Gewinne der Produktion vor Ort. Von Steuerzahlungen in den Produktionsländern lassen sich die Rohstoffkonzerne in der Regel langfristig befreien oder schachteln die Unternehmensstruktur so, dass am Produktionsort nur Verluste anfallen. Trotz des Reichtums an Bodenschätzen bleibt Afrika arm, denn alle Gewinne landen bei den Konzernen, den Rohstoffhändlern oder auf Treuhandkonten der Eliten des Landes. Die Ausplünderung afrikanischer Staaten hat inzwischen ein Maß erreicht, bei dem das Verhältnis von Geldmittelzuflüssen nach Afrika, beispielsweise Investitionen oder Entwicklungshilfe, zu den Geldmittelabflüssen an die Konzerne, Rohstoffhändler und korrupten Eliten 1:10 beträgt. Jeder als Investition nach Afrika fließenden Euro oder Dollar wird durch Raffen verzehnfacht, das entspricht einer Rendite von 1000%. Jeder aus Europa nach Afrika fließende Euro produziert so einen Kapitalabfluss aus ohnehin armen Ländern von 10 Euro, ein Umstand, der einen Teil der sichtbaren Armut Afrikas und der Not der Menschen erklärt, aber auch die Antwort darauf liefert, warum nach Jahrzehnten Entwicklungshilfe nur wenig Verbesserung zu erkennen ist. Gegen den Kapitalabfluss sind die Zahlungen aus der Entwicklungshilfe oder das Engagement der NGOs nur Peanuts. Die Staaten Afrikas verlieren jedoch nicht nur durch den Kapitalabfluss, die Rohstoffkonzerne und deren Helfer hinterlassen vor Ort noch eine Botschaft, die sich meist in Hungerlöhnen, Dreck, Müll, Umweltverschmutzung und kontaminierten Böden zeigt. Die sehr hohen Umweltstandards und die Rechte der Arbeitnehmer innerhalb der EU gelten natürlich in Afrika nicht, ein Umstand, der viele Manager frohlocken lässt und alle Hemmungen löst. Das versprochene Jobwunder vor Ort findet meist nur zu Bedingungen statt, die schlimmer als die Sklaverei sind. Das produziert natürlich auch in Afrika Widerstand, der dann entweder von willfährigen Regierungen gebrochen wird oder die Unternehmen besitzen dafür eigene Sicherheitsdienste.
https://www.freitag.de/autoren/justrecently/wie-ein-kontinent-ausgepluendert-wird

Elektromülldeponie Agbogbloshie: Kupfer ist König: Leben und arbeiten am verseuchtesten Ort der Welt, STERN.de, 06.05.2018
Hier landet der Schrott aus Europa. Hier wird unser Müll sortiert und recycelt. Stickig, schwül, höllisch stinkend: Trotz grauenhafter Zustände arbeiten in Ghana viele Menschen daran, unseren Müll zu Geld zu machen.
Ein Ort, der zu den am schlimmsten verseuchten der Welt zählt: Agbogbloshie.
So heißt die Elektromülldeponie in der Millionenmetropole Accra, der Hauptstadt von Ghana.
Hier ist es stickig und schwül. Für viele aber ist Agbogbloshie ein Ort, an dem sich Geld verdienen lässt.
Hier landet der Schrott aus Europa. Hier wird unser Müll sortiert und recycelt. Was dann noch verwertbar ist, reist weiter nach China. Müll wird zum Geschäft: Allein Deutschland exportiert pro Jahr 150.000 Tonnen Elektroschrott - am meisten davon nach Afrika.
Kupfer ist König in Ghana
Getrennte Stoffe sind wertvoller, Kupfer gehört zu den wertvollsten Ressourcen.
"Wenn sie die Kabel verbrennen, können sie den Kupfer vom Gummi entfernen. Das Kupfer ist das, was sie wollen. Sie nutzen Feuer, um das Kupfer von den Kabeln zu trennen." (Chris, Müllarbeiter in Accra)
Bei der Kupfergewinnung entstehen gefährliche FCKW-Gase, die Krebs verursachen können. So ernährt der Müllmarkt in Accra viele junge Männer, denen Bargeld wichtiger ist als ihre Lunge.
Selbst kleine Mengen Kupfer werden von China gekauft. Einige Männer suchen sogar in einem Kohlehaufen nach Kupfer-Resten. Oft kommen dabei nicht mehr als ein paar Cent am Tag zusammen.
https://www.stern.de/wirtschaft/muell/ghana--elektromuelldeponie-agbogbloshie---leben-und-arbeiten-am-verseuchtesten-ort-der-welt-7948870.html

Reportage aus Ghana "Toxic City" - wo der alte Laptop landet, Tagesschau, 13.04.2015
Wenn Kühlschrank oder Computer defekt sind, kaufen wir einfach ein neues Gerät. Wo wir es erwerben können, wissen wir. Doch wohin das alte kommt - eher weniger. Womöglich auf die größte Müllhalde für Elektroschrott in Westafrika.
Von Alexander Göbel, ARD-Hörfunkstudio Nordwestafrika
Agbobloshie, ein Stadtteil von Ghanas Hauptstadt Accra: Hier befindet sich die größte Müllhalde für Elektroschrott in Westafrika. Das riesige Gelände am Rand der ölig verdreckten, stinkenden Lagune ist bekannt als "Toxic City", als einer der giftigsten Orte der Welt. Überall brennen alte Elektrogeräte: Kühltruhen, Fernseher, Drucker, Computer. Grellgrüne Flammen steigen meterhoch auf, dazu dicker, schwarzer Qualm. Schwefel beißt in meinen Augen, das Atmen fällt schwer. Mein Kopf dröhnt, die Haut juckt, auf der Zunge liegt ein metallischer Geschmack. Der verseuchte Boden ist heiß, nach kurzer Zeit lösen sich die Sohlen meiner Schuhe ab. Der Rauch ist so schwarz, dass man die Sonne nicht mehr sieht, an einem ansonsten eigentlich blauen Himmel, und man bekommt auch keine Luft mehr. Seine Stimme verrät, wie krank ihn seine Arbeit macht. Überall sind Kinder und Jugendliche damit beschäftigt, den Schrott auszuschlachten. Sie schmelzen Kabel und Platinen, wollen ran an das Metall, das darin verarbeitet ist: Kupfer, Aluminium, Blei. Peter, elf Jahre alt, wirft eine Kühlschrankisolierung in die Flammen. Mit einem Stein zertrümmert er alte Bildschirme. Manchmal zieht er auch einen Lautsprecher-Magneten hinter sich her - daran bleiben immer ein paar Metallteile haften. Platinen, Schrauben, Kupferdrähte. Die kann er bei den Händlern verkaufen, sagt Peter. Seine Stimme verrät, wie krank ihn seine Arbeit macht. Was immer er verdient, gibt er seiner Mutter, um seine Schulbücher und den Lehrer bezahlen. An guten Tagen gibt es zwei Cedi für den Metallschrott - nicht einmal ein Euro. Peter zeigt seine Arme und Beine, von Glas und scharfen Metallkanten zerschnitten, die Wunden entzündet. Er klagt über Kopfschmerzen. Wie giftig und krebserregend die Dämpfe sind, die er jeden Tag einatmet, weiß er nicht. Er weiß nur, dass viele Menschen auf dem Schrottplatz deswegen keine Luft mehr bekommen, Blut spucken, gelblich gefärbte Augen haben. Seit mehr als zehn Jahren gibt es die Müllhalde Agbobloshie. Um das Gelände herum hat sich eine ganze Stadt von Läden entwickelt, in denen alte Elektrogeräte gehandelt werden. 15 bis 20 Prozent davon funktionierten vielleicht, sagt der Umweltaktivist Mike Anane. Der Rest lande bei den Schrotthändlern und bei den Kindern, den "Scrap boys".

"Alles Schrott, alles aus dem Westen"

"Der Lkw da, direkt vor uns, der ist vollbeladen mit Kühlschränken - alles Schrott, alles aus dem Westen. Dort will sie niemand mehr. Hier lädt man sie einfach ab. Das ist ein Skandal. Tonnenweise kommt das Zeug hier an. 500 Container-Ladungen aus den USA, Deutschland, Schweden, Finnland - von überall her. 500 Container - pro Monat!" Und es würden immer mehr, sagt Anane. Auch deshalb, weil immer mehr Elektrogeräte immer früher kaputt gingen. Viele Hersteller wollten das so, meint Anane, um schneller neue Geräte zu verkaufen. Welche Folgen diese so genannte "geplante Obsoleszenz" für Mensch und Umwelt habe, könne man in Agbobloshie besichtigen. Ein illegales, aber lukratives Geschäft. Das Baseler Übereinkommen, das auch Deutschland unterschrieben hat, verbietet den Export von technischem Schrott aus Europa. Doch Recycling nach EU-Standards ist teuer, das Geschäft mit Second-Hand-Ware aus der "Ersten Welt" in Afrika dagegen lukrativ. Ob die Geräte, die nach Afrika verschifft werden, auch tatsächlich funktionieren, spielt für rücksichtslose Händler keine Rolle. In den Häfen in Europa würden die Geräte eben kaum getestet und kontrolliert, sagt Anane. Außerdem hielten am Hafen von Accra korrupte Zollbeamte gerne die Hand auf, um den Schrott durchzuwinken. Anane betont: "Jeder weiß, dass E-Waste illegal hierher gebracht wird. Und jeder weiß, dass Ghana keine Möglichkeiten hat, diesen Müll entsprechend zu entsorgen oder zu recyclen. Es ist eine moralische Frage, ob man den Schrott dann trotzdem hierher bringt. Wenn Europa diesen Giftmüll nicht will, ist das eine Sache, aber dann sollte Ghana ihn nicht abbekommen." Kurz vor Sonnenuntergang stolpere ich noch über die Reste eines alten Kopierers. Ein Stempel verrät: Er stammt von einer Firma aus Köln. Auf einem Aufkleber an der Seite ist zu lesen: "Dieses Kopiergerät ist für den Gebrauch von recyclebarem Papier geeignet."

Lliuya vor dem Oberlandesgericht in Hamm
Peruaner gegen RWE
Kleinbauer schafft die nächste Etappe
, tagesschau.de, 30.11.2017
Seit mehr als einem Jahr kämpft ein Peruaner vor deutschen Gerichten: Es geht um die Frage, ob der Energiekonzern RWE eine Mitschuld am Klimawandel trägt, dessen Konsequenzen auch die Existenz des Kleinbauern bedrohen. Das Oberlandesgericht Hamm hält das zumindest für möglich. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/rwe-peru-bauer-klage-101.html
Mehr zu diesem Thema:
UN: CO2-Konzentration auf Rekordhoch, 30.10.2017, https://www.tagesschau.de/inland/rwe-peru-bauer-klage-101.html
Rückschlag für peruanischen Bauern, 15.12.2016 | wdr, http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/rwe-peru-bauer-klage-100.html
Warum ein peruanischer Bauer RWE verklagt, 24.11.2016, https://www.tagesschau.de/inland/rwe-klage-105.html

Hungersnot in Afrika "Zuerst verenden die Tiere ...", tagesschau.de, 23.03.2017
Viele Menschen in Somalia, Südsudan, Nigeria und Jemen fühlen sich vergessen. Die Hungerkrisen dort verschärfen sich, internationale Hilfe gibt es nur wenig. In vielen Flüchtlingslagern musste die Nahrungsmittelhilfe sogar gekürzt werden.
https://www.tagesschau.de/ausland/afrika-hungersnot-101.html

Jetzt doch: Behörde soll auch Geodaten aus Handys von Geflüchteten auswerten, netzpolitik.org, 27.09.2017
Eigentlich sollten die Handydaten nur als letztes Mittel genutzt werden, um die Herkunft von Geflüchteten zu überprüfen. Nun will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge schon bei der Registrierung sämtliche Daten auslesen und speichern. Auch Geodaten sollen dazugehören, obwohl das während des Gesetzgebungsprozesses nicht vorgesehen war.
https://netzpolitik.org/2017/jetzt-doch-behoerde-will-auch-geodaten-aus-handys-von-gefluechteten-auswerten/

Handy-Auswertung: Berliner Ausländerbehörde durchsuchte die Telefone von 40 Menschen ohne Papiere, netzpolitik.org, 23.08.2018
Nicht nur das Bundesamt für Migration, auch die Ausländerbehörden dürfen die Telefone von Menschen ohne Papiere durchsuchen, wenn sie sich darüber Rückschlüsse auf deren Identität erhoffen. Eine Anfrage ergab: In Berlin dürfen Mitarbeitende der Behörde wahllos in E-Mails, Nachrichten und Fotos stöbern - ein massiver Eingriff in die Privatsphäre.
https://netzpolitik.org/2018/handy-auswertung-berliner-auslaenderbehoerde-durchsuchte-die-telefonen-von-40-menschen-ohne-papiere/

"E-smuggling": Europol intensiviert die Bekämpfung von Fluchthilfe über das Internet, netzpolitik.org, 14.06.2017
Im vergangenen Jahr sollen sich laut der EU-Polizeiagentur 17.459 Personen als "Menschenschmuggler" betätigt haben. In den meisten Fällen kommunizieren Geflüchtete und ihre HelferInnen mithilfe von Facebook-Diensten oder Telegram. Bei Ermittlungen soll der Auswertung elektronischer Beweismittel deshalb mehr Bedeutung zukommen.
https://netzpolitik.org/2017/e-smuggling-europol-intensiviert-die-bekaempfung-von-fluchthilfe-ueber-das-internet/

Deutschlandtag der Jungen Union
"Wir wollen jeden AfD-Wähler zurück"
, tagesschau.de, 15.10.2016
Kanzlerin Merkel muss sich beim Deutschlandtag der Jungen Union heute auf viele Fragen gefasst machen - auch im Zusammenhang mit der Flüchtlingspolitik. Im Interview mit tagesschau.de fordert JU-Chef Ziemiak konsequentere Abschiebungen und will AfD-Wähler zurückgewinnen. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/ziemiak-interview-101.html

News des Tages: Sachsen muss abgeschobene Familie wieder nach Deutschland holen, STERN.de, 17.10.2018
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news--sachsen-muss-abgeschobene-familie-wieder-nach-deutschland-holen-8407084.html

Wuppertal: Video zeigt brutalen Angriff: Vermummte gehen auf Sat.1-Kamerateam los, STERN.de, 17.10.2018
Während Dreharbeiten über eine offenbar kriminelle Autohändler-Bande für das Magazin "akte", wird ein Sat.1-Kamerateam in Wuppertal massiv angegriffen. Zwei vermummte Männer prügeln skrupellos auf den am Boden liegenden 50-jährigen Kameramann ein.
https://www.stern.de/panorama/sat-1-kamerateam-verletzt--video-zeigt-brutalen-angriff-8406430.html

Putin warnt vor dem Deep State Deutschland in den USA: "Diese Leute sind mächtig und stark"
https://brd-schwindel.ru/putin-warnt-vor-dem-deep-state-in-den-usa-diese-leute-sind-maechtig-und-stark/

EU stärkt Militärs in Afrika
Beschluss des EU-Parlaments
Afrikas Armeen winken EU-Millionen
, tagesschau.de, 30.11.2017
EU-Gelder, die für die Friedenssicherung gedacht sind, können künftig auch an afrikanische Militärs fließen. Kritiker sehen darin einen Tabubruch. Anderen gehen die vom EU-Parlament nun gebilligten Pläne nicht weit genug,
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-staerkt-afrikas-militaer-101.html

OPEC und USA
#kurzerklärt: Wer kontrolliert das Erdöl?
, tagesschau.de, 30.11.2017
Wenn das Tanken mal wieder besonders teuer ist, liegt das auch am Versuch erdöl-exportierender Staaten, den Ölpreis zu stützen. Sie bringen weniger Öl auf den Markt, um dieses zu höheren Preisen zu verkaufen. Heute entscheidet die Opec, ob es bei dieser Strategie bleibt.
https://www.tagesschau.de/multimedia/kurzerklaert/oelpreis-121.html

Kampf gegen Korruption
Nigerias plötzlicher Geldsegen
, tagesschau.de, 26.04.2017
Wer in Nigeria Korruption aufdeckt, erhält bis zu fünf Prozent des Geldes als Belohung. Das neue Gesetz scheint zu wirken, denn immer häufiger "finden" die Fahnder riesige Bargeld-Summen.| mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/nigeria-409.html

Microsoft stellt sich gegen Präsident Trump, PC-WELT.de, 09.07.2017
Der Streit um das Immigranten-Schutzprogramm in den USA sorgt für Ärger in der IT Branche.
https://www.pcwelt.de/a/daca-dekret-microsoft-bezieht-stellung-gegen-trump,3448032

AfD nach der Wahl
Abspaltungen, Fehden, Differenzen
, tagesschau.de, 06.10.2017
Unmittelbar nach der Bundestagswahl sind in der AfD die Flügelkämpfe offen ausgebrochen. Mehrere Abgeordnete kehrten ihren Fraktionen den Rücken. Die Abspaltungen, Fehden und Differenzen kommen vor der Wahl in Niedersachsen ungelegen. | mehr, http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/afd-abspaltungen-101.html

Attacke auf Justizminister: AfD nutzt Fake-Cover von Maas-Buch, tagesschau.de, 31.05.2017
Die AfD macht mit einem Fake Stimmung gegen Bundesjustizminister Maas. AfD-Politiker Höcke veröffentlichte auf Facebook ein Bild, auf dem das neue Buch von Maas zu sehen ist. Allerdings wurde der Titel verfälscht.
http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/afd-fake-maas-101.html

Talkshow in der ARD: Maischberger lädt Flüchtling ein - und lässt ihn in 75 Minuten kaum zu Wort kommen, FOCUS Online, 19.10.2017
Am Mittwoch diskutierte Sandra Maischberger mit ihren Gästen über das Thema Zuwanderung. Was bringt ein Einwanderungsgesetz, wollte die ARD-Moderatorin wissen. Zu Gast waren mehrere Politiker - und ein Flüchtling aus Syrien. Alan Ezzat sollte seine Geschichte erzählen, doch mitdiskutieren durfte er nicht.
http://www.focus.de/politik/videos/talkshow-in-der-ard-maischberger-laedt-fluechtling-ein-und-laesst-ihn-in-75-minuten-kaum-zu-wort-kommen_id_7737392.html

Camperin in Bonner Siegaue vergewaltigt: Eric X. zu 11,5 Jahren Haft verurteilt, FOCUS Online, 19.10.2017
Die Staatsanwältin fordert für den abgelehnten Asylbewerber aus Ghana eine Freiheitsstrafe von 13 Jahren wegen besonders schwerer Vergewaltigung und räuberischer Erpressung.
http://www.focus.de/regional/bonn/camperin-in-bonner-siegaue-vergewaltigt-eric-x-zu-11-5-jahren-haft-verurteilt_id_7735315.html

EU führt Vorratsdatenspeicherung für Fingerabdrücke und Gesichter von Reisenden aus Drittstaaten ein, netzpolitik.org, 25.10.2017
Alle Nicht-EU-Bürger, die in die Europäische Union reisen, müssen ab sofort bei Ein- und Ausreise ihre Passdaten, Fingerabdrücke und einen Gesichtscan abgeben. Die Daten werden für mindestens drei Jahre gespeichert.
https://netzpolitik.org/2017/eu-fuehrt-vorratsdatenspeicherung-fuer-fingerabdruecke-und-gesichter-von-reisenden-aus-drittstaaten-ein/

Syrische Flüchtlinge
Kein Asyl für Kriegsdienstverweigerer
, tagesschau.de, 11.05.2017
Wer sich in Syrien der Einberufung zum Wehrdienst entzieht, hat keinen Anspruch auf Asyl. So entschied vor wenigen Tagen das Oberverwaltungsgericht Münster. Das Urteil stieß auf Kritik - nun löst die Begründung einen Sturm der Empörung aus. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/asyl-muenster-urteil-101.html

Flüchtlinge auf Wohnungssuche: Courtage für Bruchbuden, tagesschau.de, 02.08.2017
Manche Wohnungen, die an Flüchtlinge vermittelt werden, sind nahezu unbewohnbar. So, wie die von Achmed. Trotzdem zahlt er, denn seine Chancen, überhaupt eine Wohnung zu finden, sind gering. Die Masche der Makler beginnt teils schon im Ausland.
https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-wohnungen-101.html

Neuköllns Ex-Bürgermeister im Interview
Heinz Buschkowsky: "Ich glaube nicht an das Märchen, dass alle Syrer Ärzte sind"
, Focus Online, 25.10.2015
15 Jahre als Bürgermeister von Berlin-Neukölln haben Heinz Buschkowsky (SPD) geprägt: Mehr Migranten bedeuteten häufig mehr Probleme, sagt er. Mit FOCUS spricht Buschkowsky über Parallelwelten, Überfremdungsangst - und darüber, warum der Mindestlohn zur Integrationsbremse werden könnte. Von FOCUS-Autor Andreas Grosse Halbuer

Nach Referendum in Großbritannien: Ja zum Brexit - und was nun?, tagesschau.de, 24.06.2016
Kanzlerin Merkel lädt zum Vierergipfel in Berlin. Schottland erwägt ein erneutes Unabhängigkeitsreferendum. Die Börsen sind weltweit auf Talfahrt. In Großbritannien geht es bereits um die Nachfolge für Premierminister Cameron, http://www.tagesschau.de/newsticker/brexit-197.html .

Endgültiges Ende der Willkommenskultur
"Laxe Abschiebepraxis": CDU will im Wahlkampf mit striktem Anti-Flüchtlingskurs punkten
, FOCUS Online, 25.03.2017
Die CDU will im Bundestagswahlkampf offensichtlich durch scharfe Töne gegen einen weiteren Zuzug von Flüchtlingen punkten. Geplant ist, die Zahl der Flüchtlinge dauerhaft gering zu halten und strikter abzuschieben.
http://www.focus.de/politik/deutschland/ende-der-willkommenskultur-cdu-will-mit-anti-migrationsprogramm-in-den-wahlkampf-ziehen_id_6832001.html

EU-Gericht zu Solarstreit: Hohe Zölle gegen China sind rechtens, tagesschau.de, 28.02.2017
Seit 2013 müssen viele chinesische Solarfirmen hohe Strafzölle für die Einfuhr ihrer Panels in die EU zahlen. Das hat für viel Unmut gesorgt. Nun hat sich das Gericht der Europäischen Union mit dem Fall beschäftigt. Ergebnis: Die Zölle sind rechtmäßig.
Es krachte in den letzten Jahren immer wieder in Handelsfragen zwischen China und der Europäischen Union. Zuletzt ging es dabei meist um billigen Stahl. Einen regelrechten Handelskrieg hatten einst jedoch fast chinesische Solaranlagen ausgelöst: Vor allem deutsche Firmen beschwerten sich damals heftig - die chinesische Konkurrenz würde die Europäer in den Ruin treiben. Weil die chinesischen Firmen dank staatlicher Unterstützung ihre Solar-Panels zu Mini-Preisen anbieten könnten.
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-solarstreit-china-101.html

Daten der Bundesbank
Zahlen deutlich gestiegen: Migranten überweisen immer mehr Geld in Herkunftsländer, FOCUS Online, 27.08.2017
In Deutschland arbeitende Migranten haben 2016 rund 4,2 Milliarden Euro an ihre Familien in den Herkunftsländern überwiesen. Das waren fast 700 Millionen Euro mehr als 2015 - so viel wie nie seit der Wiedervereinigung. Ein Land sticht heraus.
http://www.focus.de/finanzen/videos/zahlen-der-bundesbank-zahlen-deutlich-gestiegen-migranten-ueberweisen-immer-mehr-geld-an-herkunftslaender_id_7519248.html

Gabriel bekräftigt Warnung
Türkei-Reise? Genau überlegen!
, tagesschau.de, 25.08.2017
Im vergangenen Monat hat das Auswärtige Amt die Sicherheitshinweise für die Türkei bereits verschärft. Aus Sicht von Außenminister Gabriel ist die Lage dort weiterhin heikel. Er könne derzeit keinem Deutschen guten Gewissens raten, dort Urlaub zu machen. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/gabriel-tuerkei-121.html
Mehr zu diesem Thema:
Deutschland verschärft Reise- und Sicherheitshinweise, 20.07.2017, https://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-gabriel-101.html
Urlaub in der Türkei immer unbeliebter, 08.03.2017 | video, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-tourismus-105.html

Weg für Meineid-Verfahren frei: Immunität von AfD-Chefin Frauke Petry aufgehoben, FOCUS Online, 29.08.2017
Frauke Petry
dpa/Ina AfD-Chefin Petry hatte sich im Vorfeld selbst für die Aufhebung ihrer parlamentarischen Immunität ausgesprochen
Der Weg für eine Anklage gegen AfD-Chefin Frauke Petry wegen des Verdachts des Meineides oder
fahrlässigen Falscheides ist frei. Die Immunität der Fraktionschefin im s&aumL;chsischen Landtag ist aufgehoben.
"Es hat keiner widersprochen", sagte Parlamentssprecher Ivo Klatte am Dienstag nach Ablauf der Widerspruchsfrist. Die Staatsanwaltschaft Dresden wartet nun die offizielle Information ab und prüft dann weitere Schritte, wie ein Sprecher erklärte. Petry wollte sich nicht äußern, es sei alles gesagt. "Ich habe mich dazu bei jeder Gelegenheit geäußert."
http://www.focus.de/politik/deutschland/weg-fuer-meineid-verfahren-frei-immunitaet-von-afd-chefin-frauke-petry-aufgehoben_id_7529756.html

Uuml;ber vier Abgeordnetenmandate
Diäten, Pauschalen, Mitarbeiter
Wie Frauke Petry und ihr Mann mit ihren Doppelmandaten abkassieren
, FOCUS Online, 19.11.2017
Ex-AfD-Chefin Frauke Petry und ihr Ehemann Markus Pretzell sind viel beschäftigt: Das Politikerpaar verfügt zusammen über vier Abgeordnetenmandate. Trotz Kürzungen bei den Diäten bedeutet dies auch ein beachtliches Budget mit Pauschalen und Geld für Mitarbeiter. Und das obwohl klar ist, dass sie nicht beiden Mandaten gerecht werden können.
http://www.focus.de/politik/deutschland/politik-die-doppelkassierer_id_7827446.html

Kämpfe in irakischer Stadt
Kirkuk - das Dilemma für den Westen
, tagesschau.de, 17.10.2017
Irakische Truppen sind nach Kirkuk vorgedrungen - weitgehend ohne Widerstand der Kurden. Doch der Streit der beiden Parteien zeigt das Dilemma des Westens, der beide Seiten unterstützt. Auch die Bundeswehr ist betroffen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/kirkuk-121.html
Mehr zu diesem Thema:
Spannungen im Nordirak: EU und USA rufen zu Deeskalation auf, https://www.tagesschau.de/ausland/kirkuk-eu-usa-101.html
Krise im Nordirak: Bundeswehr setzt Ausbildungsmission aus, https://www.tagesschau.de/ausland/bundeswehr-peschmerga-105.html

ARD-DeutschlandTrend
SPD und Union verlieren, AfD gewinnt
, tagesschau.de, 25.08.2017
Vier Wochen vor der Bundestagswahl haben Union und SPD im ARD-DeutschlandTrend leicht an Zustimmung verloren. Die AfD legt dagegen auf zehn Prozent zu. Die Themen Flüchtlinge, Einwanderung und Asylpolitik haben für die Wähler Priorität bei der Frage, was die neue Regierung nach der Wahl tun soll. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/deutschlandtrend-873.html

Abstimmung in Irland Ein klares "Yes" für Recht auf Abtreibung, tagesschau.de, 26.05.2018
In Irland dürfen Frauen künftig legal abtreiben. Dafür votierte eine überraschend große Mehrheit. Die Gegner gestanden ihre Niederlage ein. Was bedeutet das für Irland?
http://www.tagesschau.de/ausland/irland-abtreibung-referendum-107.html

Streit um Obergrenze: Seehofer sorgt für Verwirrung, tagesschau.de, 20.08.2017
Im ARD-Sommerinterview rückt CSU-Chef Seehofer scheinbar von der Forderung nach einer Obergrenze ab. Die Christsozialen dementieren schnell. Für die Union kommt die Verwirrung kurz vor der Wahl höchst ungelegen.
https://www.tagesschau.de/inland/btw17/seehofer-frag-selbst-sommerinterview-101.html

USA will nun alle Social-Media-Daten bei Einwanderern, PC-WELT.de, 27.09.2017
Eine erweiterte Vorschrift erlaubt dem US-Heimatschutzministerium das Durchforsten der Social-Media-Profile von Immigranten.
https://www.pcwelt.de/a/homeland-security-darf-social-daten-von-einwanderern-sammeln,3448258

Bundestagswahl 2017
Die Risiken der Briefwahl
, tageschau.de, 25.08.2017
Seine Stimme per Post abzugeben ist bequem, immer mehr Menschen machen davon Gebrauch. Verfassungsexperten sehen das mit Sorge - und warnen vor den Risiken. Von Matthias Vorndran. | mehr,
https://www.tagesschau.de/inland/btw17/briefwahl-verfassung-101.html

Italienische Behörden: Schwere Vorwürfe gegen deutsche Hilfsorganisation "Jugend rettet" (Iuventa)
Wirbel um Beschuldigungen gegen NGOs auf dem Mittelmeer
Verfahren gegen "Iuventa"
Beweise mit Schönheitsfehlern
, tagesschau.de, 07.08.2017
Italienische Behörden erheben schwere Vorwürfe gegen NGOs, die Migranten im Mittelmeer retten. Jüngster Fall: die deutsche Hilfsorganisation "Jugend rettet". Einige Beweise der Ermittler sind nach Ansicht von Jan-Christoph Kitzler zumindest fragwürdig, weil sie teilweise aus zweifelhafter Quelle stammen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/iuventa-109.html

Menschenrechtsexpertin Agnes Callamard behauptet EU nimmt mehr Tote im Mittelmeer in Kauf - um Migranten abzuschrecken, FOCUS Online, 18.08.2017
Harte Vorwürfe gegen Libyen, Italien und die EU - sie würden Todesfälle im Mittelmeer in Kauf nehmen, um Migranten abzuschrecken. Während Bundestagsvizepräsidentin Roth europäische Gründungswerte gefährdet sieht, verteidigt Italiens Innenminister die Linie.
http://www.focus.de/politik/ausland/menschenrechtsexpertin-eu-nimmt-mehr-tote-im-mittelmeer-in-kauf_id_7475893.html
Bericht: Küstenwache schoss auf Flüchtlinge

UN-Hinweise: Weiterer Giftgas-Angriff in Syrien, tagesschau.de, 04.10.2017
Den Vereinten Nationen liegen nach eigenen Angaben Hinweise auf weitere Giftgas-Angriffe in Syrien vor. Bereits Ende März sei das Nervengift Sarin im Nordwesten des Landes eingesetzt worden. Proben belegten das zweifelsfrei.
UN-Ermittler haben offenbar Hinweise auf einen weiteren Giftgasangriff in Syrien. Ende März sei bei einem "Vorfall" in einem Dorf im Nordwesten des Landes das Nervengift Sarin eingesetzt worden, erklärte der Generaldirektor der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW), Ahmet üzümcü. Eine Analyse von Proben habe die "Existenz von Sarin" belegt.
Angriffe auch im Dezember 2016?
über den Angriff hatte bereits im Mai die Menschenrechtsorganisation "Human Rights Watch" berichtet. Demnach griffen Flugzeuge der Regierung von Baschar al-Assad hätten im Dezember 2016 zweimal mit Giftgas Ziele im Osten der Stadt Hama an, ein weiteres Mal sei Giftgas im März 2017 im Norden von Hama eingesetzt worden. Bei den drei Attacken sollen mindestens 64 Menschen getötet worden sein. Die syrische Regierung bestritt die Vorwürfe.
Angriff auf Chan Scheichun belegt
Im September hatten die Vereinten Nationen erstmals die syrische Regierung für den Giftgas-Angriff auf das Dorf Chan Scheichun am 4. April verantwortlich gemacht. Damals waren mehr als 80 Menschen getötet worden. Angaben der syrischen Führung und ihres Verbündeten Russlands, das Giftgas sei beim Angriff auf ein Waffenlager der syrischen Opposition ausgetreten, wiesen die Ermittler damals zurück. Dafür fanden sie nach eigenen Angaben Hinweise auf mindestens 23 weitere Chemiewaffenangriffe in Syrien seit März 2013.
https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-giftgas-131.html

UN-Ermittler Assad-Regime für Giftgasangriff verantwortlich, tagesschau.de, 06.09.2017
Nach Überzeugung von UN-Ermittlern geht der schwere Giftgas-Angriff in Chan Scheichun auf das Konto der syrischen Luftwaffe. Die Kommission stützt sich auf Fotos und Augenzeugenberichte - wie schon andere Experten zuvor. Das Assad-Regime bestreitet den Einsatz.
Bei dem Giftgasangriff auf das syrische Chan Scheichun waren am 4. April mehr als 80 Menschen getötet und fast 300 verletzt worden. Syrien hat bislang erklärt, keine Chemiewaffen eingesetzt zu haben. Jetzt haben erstmals UN-Ermittler die syrische Regierung verantwortlich gemacht.
Die syrischen Streitkräfte hätten bei ihren Luftangriffen auf die Ortschaft am 4. April 2017 das Giftgas Sarin eingesetzt, heißt es einem Bericht, der von der Syrien-Kommission des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen veröffentlicht wurde. Das stelle ein Kriegsverbrechen dar.
https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-chan-scheichun-101.htm

"Sieg Heil"-Rufe u.a.
Deutsche Zuschauer in Prag
Rechte Parolen bei Spiel in Prag
FIFA startet Ermittlungen nach Nazi-Eklat
, tagesschau.de, 07.09.2017
Die FIFA leitet aufgrund des Nazi-Eklats beim WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft in Prag Ermittlungen ein. Es drohen Sanktionen bis hin zum Fanausschluss. Deutsche Stadionbesucher hatten unter anderem "Sieg Heil" gerufen. | sportschau, https://www.tagesschau.de/ardimport/sport/nazi-fifa-prag-101.html

Erdogan wirft Merkel und Schulz Nazimethoden vor
Erdogan zu Merkel und Schulz
Der nächste Nazi-Vergleich
, tagesschau.de, 07.09.2017
Wieder einmal hat der türkische Präsident Erdogan Bundeskanzlerin Merkel in die Nähe von Nazis gerückt - und mit ihr SPD-Spitzenkandidat Schulz. Dass die beiden ein Ende der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei erwägen, sei "faschistisch". | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/erdogan-nazi-vergleich-101.html

"Was geschieht, ist Faschismus", welt.de, 06.09.2017
Mit einem neuen Nazi-Vergleich attackiert der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Deutschland. Die Diskussion über die EU-Beitrittsverhandlungen mit seinem Land empfindet er als Nazismus.
https://www.welt.de/politik/ausland/article168381289/Was-geschieht-ist-Faschismus.html

"Alles Türkei-Feinde"
Erdogan ruft zu Wahlboykott in Deutschland auf - eine Partei trifft das besonders
, FOCUS Online, 22.08.2017
Nach dem Wahlboykott-Aufruf des türkischen Präsidenten Erdogan war der Ärger in der deutschen Politik spürbar. Erdogan hatte türkische Wähler in Deutschland aufgefordert, ihre Stimme nicht SPD, CDU oder Grünen zu geben. Die Begründung: Das seien "alles Türkeifeinde".
http://www.focus.de/politik/videos/alles-tuerkeifeinde-erdogan-ruft-zum-wahlboykott-in-deutschland-auf-fuer-eine-partei-waere-das-ein-desaster_id_7500821.html

EuGH zu Asylverfahren
Homosexualitätstests sind verboten
, tagesschau.de, 25.01.2018
Asylbewerber dürfen laut EuGH keinem Test ihrer sexuellen Orientierung unterzogen werden: Das sei ein unverhältnismäßiger Eingriff in das Privatleben. Es ging um einen Fall aus Ungarn.
https://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-test-homosexualitaet-101.html

Arabische Staaten legen Katar Forderungskatalog vor
Ultimatum für Katar
Neuer Druck im Golf-Konflikt
, tagesschau.de, 23.06.2017
Die Blockade wirkt nicht so wie gewünscht, also wollen Katars Gegner das Land mit weiteren Forderungen zum Einlenken bringen. Unter anderem soll das Land Al Dschasira schließen. Der TV-Sender wehrt sich. Und auch andere der 13 Punkte wird Katar wohl nicht erfüllen. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/katar-forderungen-103.html

Land soll den TV-Sender Al-Dschasira schließen
Krise am Golf Katars Nachbarn stellen Forderungen
, tagesschau.de, 23.06.2017
Im Streit zwischen Katar und anderen arabischen Lädern stellen die Golfstaaten nun Forderungen an Doha. Unter anderem soll das Land den TV-Sender Al-Dschasira schließen. Ob das Emirat auf die 13 Punkte umfassende Liste eingeht, ist fraglich. Es hat zehn Tage Zeit.
https://www.tagesschau.de/ausland/katar-forderungen-101.html

AfD-Leaks Chat-Protokolle: AfD in Erklärungsnot, tagesschau.de, 21.06.2017
Auf der Plattform Indymedia haben Unbekannte das Protokoll einer AfD-WhatsApp-Gruppe veröffentlicht. Die dort zu findenden Aussagen bringen die Partei nun in Bedrängnis.
Für die AfD kommt der Vorfall im Wahljahr denkbar ungelegen: Die auf der Plattform indymedia anonym veröffentlichten Protokolle der parteiinternen WhatsApp-Gruppe "AfD Info LSA" sind Wasser auf die Mühlen derjenigen, die der Partei mangelnde Abgrenzung gegen Rechtsradikale vorwerfen. Denn viel Interpretationsspielraum, wes Geistes Kind einige der rund 200 Chat-Teilnehmer sind, besteht nicht.
Vom Umgang mit "Volksfeinden" nach der "Machtübernahme"
Mit der "Machtübernahme", so schrieb ein Mitglied am 18. Februar 2017, "muss ein Gremium alle Journalisten und Redakteure überprüfen und sieben. Chefs sofort entlassen, volksfeindliche Medien verbieten."
An anderer Stelle werden mögliche Schulungsinhalte diskutiert - und der AfD-Landesvorsitzende André Poggenburg fragt den Bedarf nach einer Weiterbildung in Sachen "Erweiterung der Außengrenzen" ab. Eine besonders brisante Stelle im Chatverlauf stammt ebenfalls von Poggenburg.
"Deutschland den Deutschen" schreibt er am 23.05.2017 und garniert das Statement mit einem Smiley. Noch im April hatte die AfD ihren Schweriner Abgeordneten Ralph Weber für ähnliche Äußerungen abgemahnt, denn, so die damalige Begründung: "Ein anerkannter Grundsatz der AfD ist (…) die Ablehnung von jeglichem Rassismus."
Distanz zur rechten Szene?
Einige Chat-Teilnehmer hinterfragen die Distanzierung der Partei zu Gruppierungen wie zum Beispiel der sogenannten "Identitären Bewegung", Pegida oder der Partei "Dritter Weg", die nach Ansicht der Chatter "eigentlich das sinkende Schiff seit Jahren über Wasser halten, mit einem enormen ehrenamtlichen Einsatz."
Poggenburg beschwichtigt: "Leute macht ruhig... Wir distanzieren uns weder von IB noch von Pegida, aber wir lassen uns von außen auch durch nichts und niemanden lenken oder vereinnahmen."
Exklusive Infos zum Höcke-Ausschluss
Gedacht war die aus rund 200 Mitgliedern bestehende Gruppe, so ihr Initiator, der Dessauer AfD-Landtagsabgeordnete Andreas Mrosek gegenüber der WAZ-Gruppe, ursprünglich zum Austausch zum Beispiel über Medienberichte, Events oder exklusive Hintergrundinfos. So schrieb André Poggenburg am 13. Februar 2017:
Morgen Leute, im BuVo wurde gerade beschlossen PAV Höcke, mit 4 Gegenstimmen. Hier wollen einige den Machtkampf auf die Spitze treiben, egal wie das nach außen wirkt
. Doch offenbar konnten die Administratoren nicht verhindern, dass der Chat von einigen Teilnehmern auch anders genutzt wurde. Poggenburg selbst mahnte zwar noch im Februar, dass in der Gruppe "irgendwelche innerparteilichen Fehden" nichts zu suchen hätten, doch an den Stellen des Chats, die sich an der Grenze zur Strafbarkeit bewegen, griff auch er nicht ein, ebensowenig wie andere Administratoren.
Poggenburg weist die Verantwortung von sich
In einer Mitteilung verteidigte sich André Poggenburg gegen den Vorwurf, in der Gruppe nicht aktiver gegen fragwürdige Inhalte vorgegangen zu sein. Er sei weder Moderator noch Betreiber der Gruppe, sei nur über einen Bruchteil der Inhalte informiert gewesen und habe gar nicht die Aufgabe und das Recht, "hier irgendwelche Meinungsäußerung einzuschränken".
Sein Vorschlag "Erweiterung der Außengrenzen" sei vollkommen nachvollziehbar und habe dem Thema "funktionstüchtige EU-Außengrenzen" gegolten, die erweitert werden müssten, um eine "unkontrollierte Masseneinwanderung nach Europa und Deutschland" zukünftig einzudämmen.
Poggenburg bleibt bei seiner Aussage "Deutschland den Deutschen". Selbstverständlich solle ein Land denjenigen gehören, die "dort lange ansässig sind, die über Jahrzehnte oder sogar viele Generationen dort Wurzeln geschlagen und sich in den Staat eingebracht haben". Für ihn sei es "vollkommen unerheblich, wer diese Formulierung in welcher Zusammensetzung oder in welchem Kontext bereits vor mir verwandt hatte".
Debatte im Magdeburger Landtag
In einer ursprünglich zum Thema "Hasskommentare" geplanten Debatte im Landtag Sachsen-Anhalt musste die AfD am Mittwoch zu den Chat-Inhalten Stellung beziehen. Landtagsvizepräsident Wulf Gallert (DIE LINKE) machte der Partei schwere Vorwürfe:
(...) dass Sie nach der Machtübernahme die Journalisten aussieben wollen, die Chefredakteure absetzen wollen, die entsprechenden Medien verbieten wollen und nicht ein einziger der 200 Teilnehmer widerspricht - das sagt alles über Ihr Rechtsstaatverständnis.
Der Abgeordnete Robert Farle entgegnete, er habe nicht die Zeit für "solchen Mist". Fraktionschef Poggenburg stellte klar, dass einzelne Passagen "nicht die Position der AfD" seien.
Konsequenzen drohen
Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) will nun eine Beobachtung der Landes-AfD durch den Verfassungsschutz prüfen lassen. Er habe das Landesamt um die Prüfung gebeten, ob aufgrund der Veröffentlichung Anhaltspunkte nach dem Verfassungsschutzgesetz des Landes vorlägen, die eine Beobachtung der AfD in Gänze oder in Teilen erforderlich machten, erklärte Stahlknecht am Mittwochabend in Magdeburg.
Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung erfuhr von der Bundespolizeidirektion Pirna, dass diese straf- und dienstrechtliche Maßnahmen gegen zwei an der WhatsApp-Gruppe beteiligte Bundespolizisten prüfen will. Die Identität der Männer werde geprüft und deren Postings in der Gruppe juristisch bewertet. Beide Männer würden dazu auch angehört.
http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/afd-leaks-101.html

EU und Griechenland: Der Schuldenschnitt ist längst da
Wer sich weigert zu fälschen, wird strafrechtlich verfolgt
, tagesschau.de, 23.05.2017
Vor der anstehenden Bundestagswahl sollten die deutschen Spitzenpolitiker den Wählern die Wahrheit sagen: Der Schuldenschnitt für Griechenland ist längst Wirklichkeit. Und es ist völlig unklar, wann das Land wieder kreditwürdig wird.
Der Schuldenerlass für Griechenland ist längst Wirklichkeit: Durch lange tilgungsfreie Kreditphasen und durch lächerlich niedrige Kreditzinsen.
Egal, wie sehr sich Wolfgang Schäuble vor der Bundestagswahl gegen eine offizielle Schuldenreduzierung sträubt: Europas Steuerzahler werden allenfalls einen winzigen Bruchteil ihrer Griechenland-Kredite wiedersehen. Das ist längst allen klar. Die EU ist für Athen längst eine Transferunion geworden. Auf das laufende Hilfspaket Nummer drei wird im kommenden Jahr Hilfspaket Nummer vier folgen müssen. Oder die Staatspleite ist programmiert.
Denn Griechenland ist in absehbarer Zukunft auf dem freien Geldmarkt nicht kreditwürdig. Alle von der EU-Kommission prognostizierten Wachstumsraten für Griechenlands Wirtschaft sind seit Jahren reines Wunschdenken. Die Sparanstrengungen und Steuererhöhungen der letzten Monate und auch der Tourismusboom ändern nichts daran, dass Griechenland ohne Strukturreformen nicht auf die Beine kommt. Zwei Dinge beherrscht Tsipras' Regierung perfekt
Die Tsipras-Regierung beherrscht nur zwei Dinge perfekt: Kleinunternehmer mit Staatsbürokratie, Sozialabgaben und Steuern derart in die Enge zu treiben, dass sie es vorziehen, das Land zu verlassen. Und mit großem Geschick in Brüssel Anträge zu stellen um erfolgreich Gelder aus den diversen EU-Fonds zu bekommen. Ganz gleich ob sie Regional-, Kohäsion-, Sozial- oder Strukturfonds heißen: Zehn Milliarden flossen allein seit 2015 aus den EU-Fonds nach Athen - zusätzlich zu den Milliarden aus dem dritten Griechenland-Hilfspaket.
Wie Griechenlands Staatsfinanzen wirklich aussehen, weiß niemand. Denn laut EU-Recherchen ist die griechische Statistikbehörde ein Meister der Zahlenmanipulation. Und wer sich wie ein früherer Chef der Behörde weigert zu fälschen, der wird strafrechtlich verfolgt.
Der Schuldenschnitt für Griechenland ist längst Wirklichkeit. Angela Merkel und Martin Schulz sollten den Mut haben, dies den Steuerzahlern bereits vor der Bundestagswahl zu sagen.
https://www.tagesschau.de/ausland/kommentar-griechenland-101.html

Rettungsarbeiten unterbrochen: "Ich schicke keine Leute da rein", tagesschau.de, 15.06.2017
Die Feuerwehr hat die Suche nach Opfern im Londoner Grenfell Tower aus Sicherheitsgründen unterbrochen. Die Zahl der Todesopfer erhöhte sich auf 17. Noch immer werden Menschen vermisst. Inzwischen mehren sich die Hinweise, dass Brandschutzvorschriften nicht eingehalten wurden.
[...]
Der britische Brandschutz-Experte Jon Hall nannte den Brand im Grenfell Tower einen Unfall, wie er in der "Dritten Welt" vorkomme. "Alle Bestandteile der Feuersicherheit und des Gebäudemanagements" müssten versagt haben, vermutete er auf Twitter. Matt Wrack, der Chef der Feuerwehr-Gewerkschaft, sagte, nach dem Brand hätten die Bewohner des Gebäudes das Recht, kritische Fragen zu stellen - etwa, ob die Fassadenverkleidung die Feuersicherheit beeinträchtigt habe.
https://www.tagesschau.de/ausland/london-grossbrand-107.html

ARD-DeutschlandTrend: Glaube spielt für Mehrheit keine Rolle, tagesschau.de, 16.06.2017
Für die meisten in Deutschland lebenden Menschen sind Glaube und Religion nicht wichtig. Das geht aus dem DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin hervor. Große Unterschiede gibt es dabei zwischen den Geschlechtern. In der Sonntagsfrage baut die Union den Abstand zur SPD weiter aus.
https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-821.html

Bürgerrechtler wollen in Karlsruhe gegen Durchsuchung von Asylbewerber-Handys klagen, netzpolitik.org, 29.08.2017
https://netzpolitik.org/2017/buergerrechtler-wollen-in-karlsruhe-gegen-durchsuchung-von-asylbewerber-handys-klagen/

Brasiliens Präsident Temer
Immer tiefer im Korruptionssumpf
, tagesschau.de, 20.05.2017
Die Luft für Brasiliens Präsident Temer wird dünner: Der Generalstaatsanwalt leitete Ermittlungen gegen das Staatsoberhaupt ein. Laut Zeugenaussagen ist Temer in den größten Korruptionsskandal des Landes verwickelt. Es geht um Bestechung und Behinderung der Justiz. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/temer-brasilien-korruption-101.html

Vorschlag der Bundesregierung
Polen - Ohne Rechtsstaatlichkeit keine EU-Hilfen?
, tagesschau.de, 31.05.2017
Polen ist einer der größten Empfänger von EU-Fördergeldern - gleichzeitig steht das Land wegen Verstößen gegen die Rechtsstaatlichkeit immer wieder in der Kritik. Künftig könnte ihm - nach dem Wunsch der Bundesregierung - der Geldhahn zugedreht werden. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/eu-rechtsstaatlichkeit-101.html

Britische Studie
Brexit könnte Gesundheitswesen belasten
, tagesschau.de, 31.05.2017
Eine Rückkehr von im EU-Ausland lebenden Rentnern nach dem Brexit könnte zu einer Kostenexplosion im Gesundheitswesen führen. Eine britische Studie rechnet mit zusätzlichen Kosten von bis zu 574 Millionen Euro. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/brexit-rentner-101.html

Lage in Afghanistan
Deutschlands unglaublicher Zynismus
, tagesschau.de, 31.05.2017
In Afghanistan werden Dutzende Menschen in den Tod gebombt - mal wieder. Nun setzt die Bundesregierung die Abschiebungen dorthin aus. Aber nicht zum Wohl der Afghanen, sondern zur Entlastung der Botschaftsmitarbeiter. Dieser Zynismus ist kaum mehr zu überbieten, findet Jürgen Webermann. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/kabul-anschlag-kommentar-101.html

Deutsche Frau hinter Auto hergeschleift: 14 Jahre Haft, tagesschau.de, Am Landgericht Hannover ist das Urteil gegen einen 39-Jährigen gefallen, der seine Ex-Frau an sein Auto gebunden und durch Hameln geschleift hat. Das Gericht sprach den Mann heute des versuchten Mordes schuldig und verurteilte ihn zu 14 Jahren Gefängnis. Damit entsprachen die Richter der Forderung der Verteidigung. Diese hatte auf 14 Jahre plädiert und darauf verwiesen, dass der Angeklagte gestanden und Verantwortung f&uumml;r seine Tat übernommen habe. Zum Prozessauftakt hatte der 39-Jährige eingeräumt, dass er die Frau töten wollte. Die Staatsanwaltschaft hatte eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert. Die Frau habe nur durch ein Wunder überlebt, betonte Staatsanwältin Ann-Kristin Fröhlich heute in ihrem Plädoyer. Anhaltspunkte für eine Strafmilderung könne sie nicht erkennen.
Die Frau bekommt das Auto - auf eigenen Wunsch
Der Angeklagte und das Opfer hatten sich vor dem Urteil auf ein Schmerzensgeld in Höhe von 137.000 Euro geeinigt. Zudem soll der Mann mögliche Folgeschäden bezahlen, sofern diese nicht von Versicherungen übernommen werden. Zusätzlich bekommt die Frau das Tatwerkzeug - also das Auto, an dem sie festgebunden und durch die Stadt geschleift wurde. Nach NDR Informationen war es der Frau besonders wichtig, dass sie entscheiden kann, was mit dem Fahrzeug passiert.
[...] Der Mann hatte sein Opfer der Anklage zufolge am 20. November in Hameln mit Messerstichen und Axthieben traktiert, die Frau dann an das Auto gebunden und war anschließend losgefahren. Nach etwa 200 Metern soll sich das Seil gelöst haben, was der Frau mutmaßlich das Leben gerettet hat. Hintergrund der Tat war ein Streit um Unterhaltszahlungen. Der dreijährige Sohn des Paars erlebte das Geschehen auf dem Rücksitz des Autos mit. Ein Gutachter hat den Angeklagten für voll schuldfähig erklärt. Eine Tat aus dem Affekt könne ausgeschlossen werden, hatte der Psychiater während des Prozesses erklärt.
http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Frau-hinter-Auto-hergeschleift-14-Jahre-Haft,hameln630.html

Incirlik-Besuchsverbot
"Grenze des Erträglichen erreicht"
Der Ton zwischen Ankara und Berlin verschärft sich weiter
, tagesschau.de, 17.05.2017
Es sei "die Grenze des Erträglichen erreicht", wenn die Türkei nun auch noch das deutsche Parlament erpressen wolle, sagte Außenminister Gabriel. Der Konflikt stellt auch die NATO vor Herausforderungen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/incirlik-159.html

Gutachten des Sejm: Polens Parlament für deutsche Reparationen, tagesschau.de, 11.09.2017
Noch hat es Polen nicht offiziell auf diplomatischer Ebene gefordert - doch nun kommt ein Gutachten des Parlaments zu dem Schluss, dass Polen Entschädigungen von Deutschland wegen des Zweiten Weltkrieges zustehen.
Deutschland hält die Reparationsfrage dagegen für geklärt.
https://www.tagesschau.de/ausland/polen-reparationen-103.html

Beziehung zu Deutschland
Türkei wirbt wieder um Wirtschaftshilfe
, tagesschau.de, 24.04.2017
Zwei Wochen nach dem Referendum in der Türkei wirbt Vize-Regierungschef Simsek für Rückkehr zur Normalität in den deutsch-türkischen Beziehungen - und um deutsche Wirtschaftshilfen. Türkische Nazi-Vorwürfe gegen Deutschland hatten die Beziehungen zuletzt stark belastet. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-wirtschaftshilfe-101.html

Nach Putschversuch
Türkische Soldaten erhalten Asyl in Deutschland
, tagesschau.de, 08.05.2017
Hunderte türkische Soldaten und Diplomaten haben nach dem Putschversuch Asyl in Deutschland beantragt. Nach Informationen von WDR, NDR und SZ erhielten mehrere nun einen positiven Bescheid - eine politisch brisante Entscheidung. Von L. Kampf und A. Spinrath. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/tuerkische-soldaten-asyl-103.html
Mehr zu diesem Thema:
Mehr türkische Diplomaten bitten um Asyl, 24.02.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-diplomaten-asyl-101.html
Türkische NATO-Soldaten wollen Asyl in Deutschland, 28.01.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkische-soldaten-asyl-101.html
Türkische Soldaten erhalten Asyl, A. Braun, WDR | audio, https://www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio-42485.html

Unter Putsch-Verdacht
Fast 4000 Entlassungen in Türkei

Die Welle der Entlassungen und Verhaftungen in der Türkei geht weiter: Fast 4000 Beamte sind entlassen worden, unter anderem Mitarbeiter des Justizministeriums. Erst Mitte der Woche waren Tausend Menschen festgenommen worden, weil sie am Putsch 2016 beteiligt gewesen sein sollen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-entlassungen-109.html

Deutschland - Türkei
Trotz Krise - Waffenexporte in Millionenhöhe
, 11.09.2017
Die Bundesregierung hat seit Jahresbeginn Waffenexporte an die Türkei im Wert von mehr als 25 Millionen Euro bewilligt - trotz der diplomatischen Krise mit Ankara. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der Grünen hervor. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-waffenexporte-101.html

In deutschen Städten wächst das Heer der Tagelöhner
Plötzlich 70.000 Fliesenleger - statt 5000: Wanderarbeiter aus EU-Ausland: In deutschen Städten wächst das Heer der Tagelöhner
, FOCUS Online, 02.03.2017
Sie kommen mit ein paar Habseligkeiten und suchen Arbeit. Notfalls stundenweise, ohne festen Vertrag und unterhalb der Mindestlohngrenze: In vielen deutschen Großstädten gehören Tagelöhner aus dem EU-Ausland schon zum Stadtbild - mittlerweile auch im Winter. Das birgt zahlreiche Probleme.
http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/ploetzlich-70-000-fliesenleger-statt-5000-wanderarbeiter-aus-eu-ausland-in-deutschen-staedten-waechst-das-heer-der-tageloehner_id_6727664.html

Bayern weist Berichte zurück
Doch keine unbegrenzte Haft für Gefährder
, tagesschau.de, 28.02.2017
Will Bayern im Zuge der Terrorabwehr sogenannte Gefährder künftig zeitlich unbegrenzt in Präventivhaft nehmen? Nein, sagte nun ein Sprecher des Bayerischen Innenministeriums und wies entsprechende Medienberichte zurück. Die Darstellung sei übertrieben. | br
https://br24.de/nachrichten/Deutschland & Welt/keine-unbegrenzte-haft-fuer-gefaehrder

Sichergestellte Waffen und ein Schild der kriminellen Neonazi-Gruppe, tagesschau.de, 26.01.2017
Rechte Terrorgruppe "Combat 18" offenbar wieder aktiv.

Behördliche Anordnung: Türkei blockiert Wikipedia, tagesschau.de, 29.04.2017
Wer in der Türkei etwas bei Wikipedia nachlesen will, trifft seit dem frühen Morgen nur noch auf eine Fehlermeldung: Die Behörden haben den Zugang unterbunden. Dies wäre nicht die erste Blockade dieser Art. In der Türkei ist der Zugang zum Online-Lexikon Wikipedia laut Medienberichten ohne Angaben von Gründen blockiert worden. Internetnutzer in Istanbul können sämtliche Sprachversionen von Wikipedia nur noch mit Hilfe technischer Mittel wie VPN-Verbindungen erreichen.
Nach Angaben der Gruppe Turkey Blocks wurde der Zugang zu Wikipedia um 8.00 Uhr Ortszeit wegen einer behördlichen Anordnung gesperrt. Die Gruppe überwacht die Internetzensur in der Türkei und bezeichnet sich als "digitales Transparenzprojekt".
https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-wikipedia-101.html
Mehr zum Thema
WikiLeaks in der Türkei geblockt, 20.07.2016, https://www.tagesschau.de/ausland/wikileaks-akp-107.html
Türkei verhängt Geldstrafe gegen Twitter, 11.12.2015, https://www.tagesschau.de/ausland/twitter-133.html
Türkei sperrt zeitweise Zugang zu Twitter und YouTube, 06.04.2015, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-163.html

Offiziersanwärter an BW-Uni: Rauswurf wegen rassistischer Sprüche, tagesschau.de, 31.05.2017
Wegen rassistischer Äußerungen sind zwei Offiziersanwärter von der Bundeswehr-Uni in München suspendiert worden. Das erfuhren NDR, WDR und "SZ" aus dem Verteidigungsausschuss. Der MAD ermittelt gegen eine Studentengruppe an der BW-Uni wegen ähnlicher Vorwürfe.
https://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr-489.html

Importstopp
China will Europas Müll nicht mehr
, tagesschau.de, 04.01.2017
Mehr als die Hälfte des weltweiten Mülls wurde bislang nach China verkauft. Damit ist nun Schluss: Die Regierung in Peking hat einen Importstopp verhängt. Umweltaktivisten jubeln - doch Deutschland bekommt ein Problem. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/muell-china-103.html

Seit einer Woche festgehalten
Saudi-Arabien verlangt von inhaftierten Reichen 70 Prozent ihres Vermögens
, FOCUS Online, 19.11.2017
200 Prinzen, Minister und hochrangige Beamte werden seit einer Woche wegen Korruptionsvorwürfen im Ritz-Carlton in Riad festgehalten. Jetzt hat die Regierung unter Kronprinz Mohammed bin Salman den Beschuldigten ein teures Angebot gemacht.
https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/seit-einer-woche-festgehalten-saudi-arabien-verlangt-von-inhaftierten-reichen-70-prozent-ihres-vermoegens_H959914156_507122/?ID_NEWS=507122&utm_source=focus&utm_medium=teaser&utm_content=main&utm_campaign=unser_netzwerk

Portland im US-Staat Oregon
Männer wollen muslimische Frauen in Straßenbahn beschützen und werden erstochen
, FOCUS Online, 28.05.2017
Zwei Männer sind bei einer Messerstecherei in einer Straßenbahn in Portland im US-Bundesstaat Oregon ums Leben gekommen. Ein weiterer Passagier wurde schwer verletzt, als die Männer versuchten, zwei muslimische Frauen vor einem Randalierer zu beschützen.
http://www.focus.de/politik/videos/portland-im-us-staat-oregon-zwei-tote-bei-messerstecherei-in-us-strassenbahn_id_7184964.html

Slowakischer Präsident schwimmt gegen den Strom
Der Mann, der gegen den Strom schwimmt
, tagesschau.de, 13.02.2017 Er spendet sein Gehalt an Hilfsbedürftige und kämpft für die europäische Idee: Der slowakische Staatspräsident Kiska positioniert sich in der Flüchtlingspolitik deutlich anders als seine Nachbarländer. Wiederholt hat er zu mehr Solidarität aufgerufen.. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/slowakei-127.html

Deutsch-israelisches Verhältnis Gabriel legt gegen Netanyahu nach, tagesschau.de, 05.05.2017
Im Streit mit dem israelischen Premier Netanyahu hat Außenminister Gabriel seine Kritik erneuert: Er würde wieder genauso handeln, sagte er in einem Interview. Das müsse unter Demokraten möglich sein. Der Bundespräsident werde nun die "Situation beruhigen".
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat im Streit mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu nachgelegt. "Unter Demokraten muss es möglich sein, sich auch mit regierungskritischen Organisationen zu treffen", sagte Gabriel der "Bild"-Zeitung.
Hintergrund des Streits ist ein Treffen Gabriels mit Regierungskritikern in Israel. Netanyahu hatte ihm daraufhin Instinktlosigkeit vorgeworfen und ein Gespräch mit dem Außenminister abgesagt.
https://www.tagesschau.de/ausland/gabriel-697.html

Antisemitismus in den USA: Bombendrohungen gegen jüdische Zentren, tagesschau.de, 21.02.2017
In den USA hat es erneut eine Welle von Bombendrohungen gegen jüdische Einrichtungen gegeben. Elf Gemeindezentren mussten teilweise evakuiert werden. Zudem wurden auf einem jüdischen Friedhof im Bundesstaat Missouri etwa 100 Gräber geschändet, https://www.tagesschau.de/ausland/bombendrohungen-juedische-zentren-101.html

Trotz breiter Kritik: Bundeskabinett beschließt massenhafte Durchsuchung von Flüchtlingshandys, netzpolitik.org, 27.02.2017
Das Bundeskabinett hat den "Gesetzentwurf zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht" beschlossen. Dieser wird nicht nur zur massenhaften Durchsuchung von Datenträgern von Geflüchteten führen, sondern deren Rechte generell weiter einschränken. Die Opposition, Datenschützer und NGOs kritisieren das Vorhaben scharf.
Das Innenministerium will von den Handys von Geflüchteten privateste Daten massenhaft und ohne Verdacht abfragen. Die Pläne verletzen elementare Grundrechte und machen Asylbewerber rechtlich zu Menschen zweiter Klasse. Stoppen muss das jetzt die SPD.
https://netzpolitik.org/2017/trotz-breiter-kritik-bundeskabinett-beschliesst-massenhafte-durchsuchung-von-fluechtlingshandys/
https://netzpolitik.org/2017/kommentar-de-maiziere-macht-den-trump/

Politische Risk Map 2017: Wie gefährlich ist die Welt?, CHIP, 11.02.2017
Mit Donald Trump als US-Präsident verschärft sich der Ton in der internationalen Politik. Doch was für Auswirkungen hat das auf die weltweite Sicherheitslage? Die Risikokarte des Versicherungsunternehmens Marsh zeigt, welches Land aufgrund seiner politischen Ausrichtung mit Problemen zu rechnen hat.
http://www.chip.de/news/Political-Risk-Map-2017-Wie-gefaehrlich-ist-die-USA_108643394.html

Abb. Unterkunftslager mit Seit an Seit gereihten Betten
Bayern
Kirchenasyl im Visier der Staatsanwaltschaft
, tagesschau.de, 14.04.2017
Seit Jahrhunderten gewähren Kirchen Menschen in Not Asyl. In Bayern ist das Kirchenasyl nun ins Visier der Staatsanwälte geraten: 19 Ermittlungsverfahren liefen Ende März allein gegen evangelische Pfarrer. Weitere werden wohl folgen. Von Christian Wölfel. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/kirchenasyl-im-visier-der-staatsanwaltschaft-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Studie: Die Willkommenskultur bekommt Risse, 07.04.2017, https://www.tagesschau.de/inland/kirchenasyl-im-visier-der-staatsanwaltschaft-101.html

Haushalt 2016: 21,7 Milliarden Euro für Flüchtlinge, tagesschau.de, 27.01.2017
Zur Bewältigung der Flüchtlingskrise hat die Bundesregierung 2016 rund 21,7 Milliarden Euro ausgegeben. Laut Finanzministerium sind für dieses Jahr weitere 21,3 Milliarden Euro im Bundeshaushalt eingeplant. Ökonomen verweisen auf die positiven Konjunktureffekte der Ausgaben.
https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-kosten-103.html

Mehr als 1000 Gülen-Anhänger in der Türkei festgenommen, tagesschau.de, 26.04.2017
Bei einer landesweiten Operation gegen mutmaßliche Anhänger der Gülen-Bewegung sind in der Türkei mehr als 1000 Verdächtige festgenommen worden. Die meisten sollen aus dem Polizeiapparat stammen.| mehr, https://www.tagesschau.de/eilmeldung/eilmeldung-2601.html

Deutsch-türkisches Verhältnis
Erdogan sieht Religionskrieg
, tagesschau.de, 17.03.2017
Nächste Eskalationsstufe im Streit zwischen Europa und der Türkei: Präsident Erdogan sieht nun sogar einen Religionskrieg heraufdämmern: "Die haben einen Kampf zwischen dem Kreuz und dem Halbmond angefangen", sagte er. Hannover sagte derweil einen AKP-Auftritt ab. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-deutschland-111.html

Weitere Haftbefehle gegen türkische Journalisten
Ex-Mitarbeiter von "Zaman" im Visier
Neue Haftbefehle gegen türkische Journalisten
, tagesschau.de, 27.07.2016
Die Türkei hat Haftbefehle gegen 47 Ex-Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitung "Zaman" erlassen. Zur Begründung sagte ein Behördenvertreter, das Blatt sei das "Aushängeschild" des Predigers Gülen gewesen, .https://www.tagesschau.de/ausland/zaman-haftbefehle-101.html

Folter und Massentötungen in syrischem Militärgefängnis angeprangert
Syrisches Gefängnis Sednaja
Montag und Mittwoch wurde getötet
, tagesschau.de, 07.02.2017
Laut einem Bericht von Amnesty International wurden in dem syrischen Militärgefängnis Sednaja bisher 13.000 Menschen hingerichtet. Überlebende erzählen von Folter, systematischen Tötungen und Scheinprozessen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-hinrichtungen-101.html

Grenze zu Syrien
Türkische Mauer zur Hälfte fertig
, tagesschau.de, 27.02.2017
290 Kilometer ist sie schon lang - 511 sollen es werden: Die Türkei hat mehr als die Hälfte der geplanten Mauer an der Grenze zum Bürgerkriegsland Syrien fertiggestellt. Druck kam vor allem von der EU. | mehr,
https://www.tagesschau.de/ausland/mauer-tuerkei-101.html

Die Zeit nach Böhmermann:

Türkei nach Putschversuch
6000 Polizisten und Beamte entlassen
, tagesschau.de, 07.01.2017
In der Türkei haben erneut mehrere tausend Polizisten, Beamte und Hochschulmitarbeiter ihre Jobs verloren. Ihnen wird vorgeworfen, die Sicherheit des Staates zu gefährden. Behördlich gesuchten Türken, die sich im Ausland aufhalten, wird mit dem Entzug der Staatsbürgerschaft gedroht. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-entlassungen-105.html

Laptop an Bord eines Flugzeugs | Bildquelle: AP Verbindungen in die USA Laptops bleiben auf Europa-FlÜgen erlaubt Verwirrung um ein mögliches Laptop-Verbot auf TransatlantikflÜgen aus Europa in die USA: Das US-Heimatschutzministerium hat erklärt, Laptops blieben in der Kabine nun doch vorerst erlaubt. Davor hatte die Behörde entsprechenden Berichten aus BrÜssel widersprochen. | mehr

Prognosen und Propaganda: Wird Deutschland 2050 ein islamischer Staat?, tagesschau.de, 19.04.2017
"In wenigen Jahren erobert der Islam die Weltherrschaft!" Oder: "Im Jahr 2050 wird Deutschland ein muslimischer Staat sein!". Solche und ähnliche Behauptungen werden tausendfach im Netz geteilt. Wissenschaftlich haltbar sind sie nicht.
Von Jenny Stern, BR
Der "Untergang des Abendlandes" - dieses düstere Szenario wird immer wieder im Internet verbreitet, sei es in entsprechenden Facebook-Gruppen gegen den "Volkstod" oder auf zahlreichen Twitter-Profilen. Auch auf YouTube findet man leicht solche Videos, viele von ihnen werden hunderttausendfach abgerufen.
http://faktenfinder.tagesschau.de/muslime-europa-bevoelkerung-101.html

Was vom "Hackerangriff" auf den Twitter-Account der Jungen Union übrig bleibt, netzpolitik.org, 24.03.2017
Die Junge Union machte ausländische Hacker und Sozialdemokraten für ihren gelöschten Twitter-Account verantwortlich. Jetzt will sie von den Anschuldigungen plötzlich nichts mehr wissen.
https://netzpolitik.org/2017/was-vom-hackerangriff-auf-den-twitter-account-der-jungen-union-uebrig-bleibt/

Abwehr von Cyberangriffen
Regierung will den "Hack Back"
, tagesschau.de, 20.04.2017
Wenn ein Hackerangriff etwa das deutsche Stromnetz lahmlegt, muss die Bundesregierung schnell handeln. Nach Recherchen von NDR, WDR und SZ plant sie, bei diesem Szenario digital zurückzuschlagen. Der "Hack Back" wirft viele Fragen auf - nicht nur rechtliche. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/bundesregierung-gegenangriffe-internet-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Sicherheitslücken im Bundestagsnetz, 11.04.2017, https://www.tagesschau.de/inland/bundestagsnetz-101.html
Bundeswehr: Kaum Krieger für die virtuelle Front, 04.04.2017, https://www.tagesschau.de/inland/cyber-kommando-101.html
Recherche zu Cybersicherheit, S. Eckert/J. Strozyk, NDR | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-280485.html

Cybercrime
Vorwurf Gotteslästerung
Pakistan sperrt Tausende Internetseiten
, tagesschau.de, 10.05.2017
Der pakistanische Staat geht verschärft gegen gotteslästerliche Inhalte in sozialen Medien vor: Bis April wurden fast 13.000 Internetseiten gesperrt. Die Betreiber könnten mit dem Tod bestraft werden. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/pakistan-internet-101.html

Papst Franziskus bei einer Zeremonie für Märtyrer
Papst zur EU-Politik: "Flüchtlingscamps sind Konzentrationslager"
, tagesschau.de, 22.04.2017
Papst Franziskus hat einige der Flüchtlingscamps in Europa als "Konzentrationslager" bezeichnet. Gleichzeitig kritisierte er die EU-Flüchtlingspolitik und lobte die Großzügigkeit der Länder, in denen die meisten Migranten ankommen. [...]
"es gibt so viele, volle Konzentrationslager ... weil internationale Abkommen anscheinend wichtiger sind als Menschenrechte", https://www.tagesschau.de/ausland/papst-fluechtlinge-109.html .

Gabriel auf Staatsbesuch in Israel
Platzt Treffen mit Netanyahu?
, tagesschau.de, 25.04.2017
Der Besuch von Bundesaußenminister Gabriel in Israel droht zum politischen Eklat zu werden. Heute soll er eigentlich mit Regierungschef Netanyahu zusammenkommen - doch der droht mit einer Absage. Der Grund: Gabriel will sich auch mit israelkritischen NGOs treffen, https://www.tagesschau.de/ausland/gabriel-israel-netanjahu-101.html

1989. In Deutschland fiel die Mauer. Wie siehts in anderen Ländern aus?, Frage by Gooken, Kieken...

Bulgarischer Grenzschutz: Mehr Militär und "notfalls Waffengewalt", tagesschau.de, 17.08.2017
Bulgarien will seine Grenze zur Türkei mit weiteren Truppen in Kompaniestärke gegen illegale Migranten absichern. Verteidigungsminister Karakatschanow will die EU-Außengrenze außerdem "notfalls mit Waffengewalt" verteidigen.
Im Kampf gegen illegale Migration will Bulgarien den Schutz seiner Grenzen zur Türkei erheblich ausbauen. Verteidigungsminister und Vizeregierungschef Krassimir Karakatschanow sagte der Tageszeitung "Die Welt", das Land werde zur Stärkung des Grenzschutzes künftig verstärkt das Militär einsetzen.
Die bulgarisch-türkische Grenze solle in fünf Zonen eingeteilt werden. In jede dieser Zonen werde die Regierung "jeweils eine bewaffnete Truppe in Kompaniestärke schicken", die den entsprechenden Grenzabschnitt bewachen solle. Darunter würden auch "hochspezialisierte Kampftruppen" sein.
https://www.tagesschau.de/ausland/bulgarien-grenze-101.html

Krieg in Syrien
Kein Geld für Aufklärung von Kriegsverbrechen?
, tagesschau.de, 20.04.2017
Die UN wollen endlich gegen Kriegsverbrecher in Syrien vorgehen und haben dafür 2016 die Einsetzung eines Sonderermittlers beschlossen. Allerdings bleibt es beim Plan, denn das dafür nötige Geld kommt bisher nicht zusammen. Dabei fehlen nur wenige Millionen.
https://www.tagesschau.de/ausland/un-syrien-kriegsverbrechen-101.html

Gibraltar
Streit um britische Exklave
Spanisches Kriegsschiff vor Gibraltar
, tagesschau.de, 05.04.2017
Regelmäßig befahren spanische Marineschiffe Gewässer vor Gibraltar, die Großbritannien für sich beansprucht. Doch inmitten der Spannungen um die Brexit-Verhandlungen hatte ein solcher Vorfall am Dienstag mehr Brisanz als sonst. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/gibraltar-109.html

Polizeiliche Kriminalstatistik: Gewaltkriminalität gestiegen, tagesschau.de, 23.04.2017
Die Gewaltkriminalität ist im vergangenen Jahr laut Polizeilicher Kriminalstatistik deutlich gestiegen. Einem Medienbericht zufolge fallen in der Statistik Zuwanderer auf. Besonders Taschendiebstähle und Wohnungseinbrüche würden häufig von ihnen begangen.
https://www.tagesschau.de/inland/kriminalstatistik-109.html

Immer wieder stimmte Niko Lauerburg als Jugendlicher damals Presley´s "In the Ghetto" an. Wir müssen hier auch an die Vorgänger-Webseite von News&Links#Das#Jahrhundert#der#Arschkriecher denken. Ist das denn so lustig?

Leben im Gazastreifen
Die Gesichter der Armut
, tagesschau.de, 06.09.2017
Die Lebensbedingungen für die Menschen im von der Hamas regierten Gazastreifen verschlechtern sich immer mehr: Fließendes Wasser ist Mangelware, Strom gibt es nur vier Stunden am Tag und manche Häuser verfallen. Von Mike Lingenfelser. | video, https://www.tagesschau.de/videoblog/nahost_ganz_nah/gazastreifen-armut-101.html

Proteste in Rumänien dauern an
Warum Laura und Lucian weiter demonstrieren
, tagesschau.de, 12.02.2017
Rücktritte, Zurückrudern - zwar scheinen die Massenproteste gegen Rumäniens Regierung erfolgreich gewesen zu sein. Trotzdem sind viele Rumänen weiterhin skeptisch und protestieren. Sie trauen der Politik nicht mehr. Von D. Jakovljevic, https://www.tagesschau.de/ausland/rumaenien-proteste-111.html

Nordfrankreich
Großbrand zerstört Flüchtlingscamp
, tagesschau.de, 11.04.2017
Hunderte Menschen sind in Sicherheit gebracht worden - die Feuerwehr im Großeinsatz: Ein Brand hat nahe dem nordfranzösischen Dünkirchen ein Flüchtlingslager für 1500 Menschen zerstört. Zuvor hatte es Zusammenstöße zwischen Bewohnern gegeben. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/frankreich-fluechtlingslager-103.html
Mehr zu diesem Thema:
Polizei räumt illegales Flüchtlingslager in Paris, 04.11.2016, https://www.tagesschau.de/ausland/paris-raeumung-fluechtlingslager-101.html
Im "Dschungel" von Paris - Besuch in illegalem Zeltlager, 30.10.2016, https://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-paris-101.html
"Dschungel" von Calais: Ein Brand und viele Fragen, 26.10.2016, https://www.tagesschau.de/ausland/calais-259.html

Mehrere Verhaftungen
Korruptionsverdacht gegen Berliner Polizei
, 16.03.2018
Bei der Berliner Polizei wird wegen Korruptionsverdachts im Drogenmilieu ermittelt. Am Morgen wurden mehrere Objekte durchsucht und mindestens drei Menschen verhaftet - darunter ein Polizeibeamter. | rbb
https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2018/03/berlin-korruptionsverdacht-gegen-polizisten.html

Krawalle im Pariser Vorort
Protest gegen Polizeigewalt eskaliert
, tagesschau.de, 12.02.2017
Geschosse auf Polizisten, brennende Autos: Gewaltbereite haben in einem Pariser Vorort eine friedliche Demonstration gegen Polizeigewalt eskalieren lassen. Grund für die Proteste ist der Fall eines 22-Jährigen, den Polizisten vorige Woche schwer verletzt hatten. [...] Hintergrund ist der Fall eines 22-Jährigen, den vier Polizisten vergangene Woche bei der Festnahme verletzt hatten. Medienberichten zufolge liegt er weiterhin im Krankenhaus. Gegen einen der vom Dienst suspendierten Polizisten wird wegen des Verdachts der Vergewaltigung ermittelt, gegen die drei anderen wegen vorsätzlicher Gewalt.| mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/paris-proteste-gegen-polizeigewalt-101.html

Flüchtlingsmarsch in Mexiko
Tausende Migranten geben nicht auf
, tagesschau.de, 22.10.2018
Die Flüchtlinge aus Mittelamerika ziehen weiter Richtung USA. Noch ist unklar, ob Mexikos Behörden sie daran hindern werden. Wenn nicht, droht US-Präsident Trump mit Grenzschließung.
https://www.tagesschau.de/ausland/guatemala-mexiko-111.html

Köln
Mehr als 40 Verletzte bei Straßenbahnunfall
, tagesschau.de, 16.03.2018
In der Kölner Innenstadt sind zwei Straßenbahnen zusammengestoßen. Dabei wurden mehr als 40 Menschen leicht verletzt, einer musste ins Krankenhaus. Einer der beiden Fahrer soll alkoholisiert gewesen sein. | wdr
https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/strassenbahn-kollision-100.html

Menschen suchen nach Überlebenden in Aleppo | Bildquelle: DPA
AUDIO US-Militär bestreitet Luftangriff auf Moschee
Bei Aleppo
42 Tote durch Angriff auf Moschee?
, tagesschau.de, 17.03.2017
Verwirrung um einen tödlichen Luftangriff auf ein Gebäude bei Aleppo in Syrien. War es eine Moschee? Das US-Militär hat einen Angriff auf ein Gebäude in der Nähe einer Moschee bestätigt. Ziel waren demnach Al-Kaida-Terroristen. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-luftangriff-135.html

Diskriminierung am Immobilienmarkt: Hanna kriegt die Wohnung - Ismail nicht, tagesschau.de, 22.06.2017
Es sind identische Bewerbungen auf Wohnungsanzeigen - einziger Unterschied: Mal klingt der Name deutsch, mal nicht. Eine Datenrecherche von BR und "Spiegel" zeigt: Mit ausländischem Namen hat man schlechte Karten bei Vermietern.
https://www.tagesschau.de/inland/wohnungsmarkt-diskriminierung-101.html

Sinan Selen
Designierter Verfassungsschutz-Vize
Das Prinzip Verleumdung
, tagesschau.de, 06.12.2018
Sinan Selen hat beim Bundeskriminalamt Terroristen gejagt. Nun soll der Sohn türkischer Einwanderer Vizechef des Verfassungsschutzes werden. Seither tobt im Netz der Hass.
https://www.tagesschau.de/inland/verfassungsschutz-vize-101.html

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge rückt Geflüchteten mit neuer Software auf die Pelle, netzpolitik.org. 28.03.2017
Weil viele Asylsuchende ohne Papiere bei den Behörden vorstellig werden, setzt die Bundesregierung verstärkt auf Technik zur Bestimmung ihrer Herkunft. Eine Software soll Sprachen und Dialekte analysieren. Per Gesetz werden die Betroffenen gezwungen, Telekommunikationsgeräte und Zugangsdaten herauszugeben.
https://netzpolitik.org/2017/bundesamt-fuer-migration-und-fluechtlinge-rueckt-gefluechteten-mit-neuer-software-auf-die-pelle/

BKA setzt auf Software gegen Gefährder, tagesschau.de, 20.01.2017
Der Attentäter von Berlin war als Gefährder bekannt - und wurde dennoch unterschätzt. Damit das nicht mehr passiert, soll künftig eine neue Software eingesetzt werden. Und im Fall Amri hätte diese nach Recherchen von NDR, WDR und SZ auch angeschlagen. Von G. Mascolo und L. Kamp. | mehr
Mehr zu diesem Thema:
Drei Gefährder spurlos verschwunden, 18.01.17, https://www.tagesschau.de/inland/gefaehrder-101.html
Fall Amri: Jäger räumt Fehleinschätzungen ein, 19.01.17 | wdr, http://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/amri-jaeger-innenausschuss-100.html
14 Monate, 60 Einträge - BKA-Bericht zu Amri, 15.01.17, https://www.tagesschau.de/inland/amri-bka-bericht-101.html

Pläne von de Maiziére und Maas: Härtere Gangart gegen Gefährder, tagesschau.de, 10.01.2017
Elektronische Fußfesseln, erleichterte Abschiebehaft, strengere Wohnsitzauflagen: Innenminister de Maiziére und Justizminister Maas haben sich als Konsequenz aus dem Anschlag von Berlin auf eine härtere Gangart gegen Gefährder verständigt.
https://www.tagesschau.de/inland/massnahmen-innere-sicherheit-101.html

"Wie brutal und so doch recht viele Moslems sind!", geisterts durch die deutschen Medien. Deutscher Volksmund tradit. gibt hingegen auch andere Auskunft:

":;Bolle reiste jüngst zu Pfingsten, nach Pankow war sein Ziel. Da verlor er seinen Jüngsten, ganz mitten im Gewühl. Ne volle halbe Stunde hat er nach ihm gespürt. Aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert, aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert.

... war alles aufgefressen, von fremden Menschen hier. Nicht mal ne Butterstulle hat man ihm reserviert. Aber dennnoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert, ber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert....
Auf der Schönholzer Heide, da gabs ne Keilerei, und Bolle, gar nicht feige, war mittenmang dabei: Hats Messer rausgerissen und Fünfe massakriert. Aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert, aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert."


"Ich würde gern etwas zerstören", Rammstein-Sänger Till Lindemann provoziert mit "Sprengstoffgürtel" auf der Bühne, Focus Online, 07.06.2016
Seit über 20 Jahren gehört Rammstein zu den erfolgreichsten musikalischen Exporten Deutschlands. Am Erfolgsrezept der Band scheiden sich die Geister: Provokation pur. Rammstein fühlen sich in geschmacklichen Grenzbereichen am wohlsten. Bei einer Show in Wien könnte die Band nun jedoch zu weit gegangen sein, http://www.focus.de/kultur/musik/ich-wuerde-gern-etwas-zerstoeren-rammstein-schockiert-mit-sprengstoffweste_id_5603727.html .

Tornados


Karte: Afghanistan, Kundus, Kabul
Afghanische Provinz Kundus
NATO-Angriff tötet dutzende Zivilisten
, tagesschau.de, 03.11.2016
Bei einem Luftangriff der NATO in der Provinz Kundus im Norden Afghanistans sind nach Angaben der dortigen Behörden mindestens 24 Zivilisten getötet worden. Etwa 25 weitere wurden verletzt. Am Morgen waren zwei US-Soldaten im Einsatz getötet worden. | mehr,
https://www.tagesschau.de/ausland/nato-afghanistan-angriff-101.html

Positive Reaktionen in arabischer Welt
Donald Trump läutet die Kehrtwende in der US-Politik gegenüber dem Islam ein
, Focus Online, 03.12.2016
Donald Trumps Nahost-Berater hat angekündigt, dass die Muslimbruderschaft auf die Terrorliste gesetzt wird. Unter Obama war der politische Islam seiner Unterstützung sicher. Nun läutet Trump eine Kehrtwende in der Islam-Politik der USA ein. Von FOCUS-Online-Experte Ralph Ghadban
http://www.focus.de/politik/experten/ghadban/kurs-des-designierten-us-praesidenten-donald-trump-und-der-islam_id_6286253.html

Ab heute sollen die Tornados fliegen, tagesschau.de, 06.01.2015

Bundeswehr
Fast 300 rechtsextreme Verdachtsfälle
, tagesschau.de, 09.04.2017
Fast 300 Bundeswehrsoldaten stehen unter Verdacht, rechtsextreme Taten begangen zu haben. Das geht aus einer Antwort des Bundesverteidigungsministeriums auf eine Parlamentsanfrage hervor. Manche der betroffenen Soldaten haben weiterhin Zugang zu Waffen. | mehr

Zivile Opfer in Syrien
Bundeswehr in verheerenden Luftschlag involviert
, tagesschau.de, 30.03.2017
Bei einem Luftangriff der Anti-IS-Koalition in Syrien wurden im März offenbar viele Zivilisten getötet. Nach Informationen von NDR und WDR könnten dafür Aufklärungsbilder von Bundeswehr-Tornados eine Rolle gespielt haben. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/luftangriffe-syrien-aufklaerungsbilder-bundeswehr-101.html

Tornado | Bildquelle: dpa: Planungen der Bundeswehr: Offenbar 1200 Soldaten für Syrien-Einsatz, tagesschau.de, 29.11.2015
Für den Einsatz der Bundeswehr im Kampf gegen den IS in Syrien werden laut Bundeswehr 1200 Soldaten benötigt. Generalinspekteur Wieker nannte diese Zahl in der "Bild am Sonntag". Damit wäre die Syrien-Mission der derzeit größte deutsche Auslandseinsatz. Tornados sollen überlappend zum Einsatz kommen.

Jagel: Sechs Aufklärungsjets "kein Problem", ndr.de, 27.11.2015, http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Jagel-Sechs-Aufklaerungsjets-kein-Problem,tornado260.html
Der Beschluss des Bundestags ist noch nicht da, doch hinter den Kulissen laufen bei der Bundeswehr schon die Vorbereitungen für den geplanten Einsatz der Tornado-Aufklärungsflugzeuge über Syrien. Solche Maschinen gibt es nur am Standort Jagel, der Heimat des Luftwaffengeschwaders 51 "Immelmann". Nach Angaben eines Sprechers der Kommandantur sind dort 23 Tornado-Maschinen generell verfügbar. Zwar würden sechs davon in den kommenden zwei Wochen an einer Übung in Spanien teilnehmen - und die weiteren hätten nicht alle eine technische Freigabe. Doch sechs Aufklärungsjets für den Einsatz über Syrien abzustellen sei kein Problem, so der Sprecher. Man sei motiviert und warte gespannt auf den parlamentarische Beschluss, so der Sprecher.

WAFFENMESSE IN PARIS
Schützenpanzer Lynx - der neue deutsche Exportschlager
, Stern.de, 19.06.2016, http://www.stern.de/digital/technik/schuetzenpanzer-lynx---der-neue-deutsche-exportschlager-6904472.html .

Senat billigt Verteidigungsetat für 2015: 585 Milliarden Dollar für US-Militär, Tagesschau, 13.12.2014
Die USA wollen im kommenden Jahr 585 Milliarden Dollar für das Militär ausgeben. Der Senat billigte den Verteidigungsetat mit großer Mehrheit. 64 Milliarden sollen in Auslandseinsätze fließen - unter anderem in den Kampf gegen den IS im Irak und in Syrien.

Syrien: Wie der Geheimdienst im Netz operiert
Überwachung in Syrien
Assads "elektronische Armee"
tagesschau.de, 07.01.2016
Das Assad-Regime versucht, mit einer "elektronischen syrischen Armee", die Opposition zu überwachen. Das berichtet ein Ex-Geheimdienstler der ARD. Verschlüsselung zu nutzen, gilt als Verrat ( auch hierzulande wird über Verschlüsselung heftig debattiert, Anm., Gooken.de) | mehr,
https://www.tagesschau.de/ausland/darknet-doku-103.html

Fraktionen in Stuttgart sind wieder vereint
AfD-Streit kostet mehr als 200.000 Euro
, tagesschau.de, 11.10.2016
Im Sommer spalteten sich in Stuttgart 14 AfD-Abgeordnete von ihrer Fraktion ab. Nun verträgt man sich wieder - die Wiedervereinigung soll heute vollzogen werden. Den Steuerzahler kostet die kurzzeitige Doppellösung mehr als 200.000 Euro, http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/opposition-in-baden-wuerttemberg-afd-und-abw-wollen-vereinigung-vollziehen/-/id=1622/did=18285884/nid=1622/becwk5/index.html.

"Hundekot ist noch zu gut für die! Jedes DEUTSCHE Kind wird einen Zimmermannshammer kaufen und wenn Dreckkinder kommen sofort mit der Spitze in den Schädel schlagen. Sind ja strafunmuendig. Gott sei Dank kommen bald Zeiten, in denen aufgeräumt wird. Dann bestimmt ein Deutschland, und sie werden ausgerottet.", Quelle: Internet, 2015, anonym.

AfD zweitstärkste Kraft bei Landtagswahl?
Zwei ganz verschiedene Gründe machen die Rechten in Meck-Pomm so stark
, Focus Online 04.09.2016
Am Sonntag wählt Mecklenburg-Vorpommern einen neuen Landtag. Die NPD sitzt dort bereits im Parlament, die AfD könnte nun fulminant einziehen - und noch vor der CDU landen. Warum sind die Rechten so stark dort? http://www.focus.de/politik/deutschland/rechte-bei-wahlen-in-mecklenburg-vorpommern-darum-sind-afd-und-npd-dort-so-stark_id_5888541.html

Geflüchtete als Datenmasse: Riesiger Datenpool für viele Behörden, netzpolitik.org, 16.12.2016
Wer darf auf welche Daten von Geflüchteten zugreifen? Die Qualität in der "Verdatung" dieser Menschen hat ein Niveau erreicht, das vor wenigen Jahren noch un­denkbar schien. Erhoben werden längst nicht nur Name und Herkunft, sondern auch Gesundheitsinformationen und biometrische Daten für die Asyl-Fingerabdruckdatei des Bundeskriminalamts. Der Datenberg ist auch Geheimdiensten zugänglich.
https://netzpolitik.org/2016/gefluechtete-als-datenmasse-riesiger-datenpool-fuer-viele-behoerden/

"Racial Profiling" in den USA
Anhalten und durchsuchen ohne Verdacht
, tagesschau.de, 03.01.2017
In den USA werden Menschen schon lange auf der Straße wegen ihrer Hautfarbe oder Herkunft kontrolliert. Unter Präsident Obama wurden die Vorschriften dafür zwar verschärft - doch Ausnahmen bleiben bestehen.
https://www.tagesschau.de/ausland/racial-profiling-103.html

Umweltverschmutzung in Indien: Der Bellandur-See brennt, tagesschau.de, 03.11.2017
Bangalore ist als IT-Standort weltberühmt. Weniger bekannt ist die immense Umweltverschmutzung in der indischen Stadt. Ein Beispiel dafür ist der Bellandur-See, auf dem giftiger Schaum treibt. An besonders sonnigen Tagen entzündet er sich. Für die Anwohner ist dies eine große Belastung.
https://www.tagesschau.de/ausland/bangalore-bellandur-101.html

Schmierereien mit Kot und Blut: Nach Ekel-Attacken: So will NRW Problem-Häftlinge aus Nordafrika in den Griff kriegen, FOCUS Online, 30.12.2016
JVA, Maghreb, NRWdpa: Ein Justizbeamter schließt eine Tür in einer JVA in Bielefeld auf: Einige Anstalten in Nordrhein-Westfalen berichten von großen Problemen mit Gefangenen aus den Maghreb-Ländern. Die Klagen über renitente Häftlinge aus dem Maghreb hören in Nordrhein-Westfalen nicht auf. Besonders schlimm für die Bediensteten in den Justizvollzugsanstalten: Die Häftlinge schmieren ihre Zellen teils mit Kot oder Blut voll - gern auch gezielt die Tür zum Haftraum, damit die Mitarbeiter daran vorbei müssen, um zu den Häftlingen zu gelangen.
http://www.focus.de/politik/deutschland/schmierereien-mit-kot-und-blut-nach-ekel-attacken-so-will-nrw-problem-haeftlinge-aus-nordafrika-in-den-griff-kriegen_id_6426945.html

Mutmaßlicher Giftgasangriff in Syrien
Die Suche nach Schuldigen
, tagesschau.de, 05.04.2017
Wer ist schuld an einem der mutmaßlich schwersten Giftgasangriffe in Syrien? Alles deutet darauf hin, dass das Assad-Regime dahinter steckt, sagt jetzt die US-Regierung. Mitglieder des UN-Sicherheitsrats verlangen unterdessen eine baldige Untersuchung. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-giftgas-113.html
Mehr zu diesem Thema:
UN sehen Beweise für Giftgaseinsatz der Armee, 22.10.2016, https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-861.html
Giftgasangriff in Syrien, Daniel Hechler, ARD Kairo | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-275851.html

Tote Zivilisten in Mossul
US-Militär war wahrscheinlich beteiligt
, tagesschau.de, 29.03.2017
Das US-Militär hat erstmals eingeräumt, am Tod von vielen Zivilisten bei einer Explosion in Mossul möglicherweise beteiligt gewesen zu sein. Bei dem Vorfall am 17. März waren mehr als 100 Menschen getötet worden. Amnesty und UN kritisierten die Zahl ziviler Opfer scharf. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/mossul-311.html

Rechtliche Voraussetzungen
Hohe Hürden für die Fußfessel
, PC-WELT.de, 29.12.2016
Bundesweit tragen 88 Menschen eine elektronische Fußfessel; die Hürden für diese Form der Überwachung sind hoch. Tobias Sindram erklärt, unter welchen rechtlichen Voraussetzungen die Fußfessel auch für Gefährder angeordnet werden könnte. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/elektronische-fussfessel-101.html

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg
EGMR-Urteil
Muslima müssen mit zum Schwimmunterricht
, tagesschau.de, 10.01.2017
Muslimische Eltern dürfen ihre Töchter nicht im Namen der Religion vom Schwimmunterricht ausnehmen - das entschied der Europäische Menschenrechtsgerichtshof. Geklagt hatte eine Schweizer Familie mit türkischen Wurzeln, die ihren Töchtern den Besuch einer Schwimmklasse verboten hatte. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/egmr-schwimmunterricht-muslime-101.html

Amris Freund soll abgeschoben werden, tagesschau.de, 27.01.2017
Bilel B. war ein Freund des Berlin-Attentäters Amri und stand bislang im Verdacht, ein Mitwisser zu sein. Jetzt steht er kurz vor der Abschiebung, weil er 18 Scheinidentitäten verwendete und sich damit Sozialleistungen erschlichen haben soll, https://www.tagesschau.de/inland/recherche-amri-freund-abschiebung-101.html .

Sozialbetrug durch Asylbewerber
Sozialbetrug
Ein Asylbewerber, zwölf Identitäten
, tagesschau.de, 02.01.2017
Es geht um Sozialbetrug in Millionenhöhe: Flüchtlinge haben sich offenbar unter verschiedenen Namen registrieren lassen, um mehrfach Hilfsleistungen zu kassieren. Allein in Niedersachsen sind rund 300 Fälle dokumentiert, berichtet Rüdiger Strauch.
https://www.tagesschau.de/inland/sozialbetrug-101.html

Menschen mit Migrationshintergrund
Weniger Wohnraum für mehr Geld
, tagesschau.de, 10.01.2017
Menschen mit Migrationshintergrund mussten 2014 im Schnitt mehr Miete zahlen als Bürger ohne ausländische Wurzeln. Das berichtet das Statistische Bundesamt. Ein Grund: Sie lebten häufiger in Großstädten. Auch bei der Wohnungsgröße gab es Unterschiede. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/mieten-migranten-101.html

Nachrichtendienste warnen vor Salafisten auf Mission (... aber immer nicht vor sich selbst; und ihre Hitler-Tagebücher vom Stern hat wahrscheinlich auch niemand lesen wollen, Anm., Gooken), tagesschau.de, 12.12.2016
Sie schicken Prediger und finanzieren Moscheen in Deutschland: Die deutschen Nachrichtendienste rechnen mit zunehmenden Missionierungsaktivitäten salafistischer Organisationen. Konkret werden drei Namen genannt.
https://www.tagesschau.de/inland/salafisten-verfassungsschutz-101.html

Tausende Afghanen auf der Flucht
Taliban erobern wichtigen Distrikt bei Kundus
, 07.05.2017
Vor wenigen Tagen haben die Taliban in Afghanistan ihre Frühjahrsoffensive gestartet. Nun gelang es ihnen, in der nördlichen Provinz Kundus einen strategisch wichtigen Distrikt zu erobern. Hunderte Familien sind deshalb auf der Flucht. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/taliban-offensive-101.html

US-Angriff in Syrien
Rund 100 Al-Kaida-Kämpfer getötet
, tagesschau.de, 21.01.2017
Das US-Militär hat bei Luftangriffen mit Drohnen und Kampfjets auf ein Trainingslager der Terrormiliz Al Kaida in Syrien eigenen Angaben zufolge rund hundert Extremisten getötet. Das Camp lag demnach in der Provinz Idlib. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-941.html

Ungarns zweiter Grenzzaun ist fertig, tagesschau.de, 28.04.2017
Ungarn schottet sich weiter ab: An der Grenze zu Serbien hat das Land einen zweiten Zaun fertiggestellt. Damit sollen Migranten an der Einreise gehindert werden. Einen ersten Grenzzaun hatte Ungarn bereits Ende 2015 errichtet. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/ungarn-grenzzaun-109.html

Chinesische Zulieferer wollen Apple nicht in die USA folgen, PC-WELT.de, 29.12.2016
Falls Apple einen Teil seiner Produktion in die USA verlagern sollte, werden etliche bewährte Zulieferbetriebe aus China nicht mitgehen.
Der designierte US-Präsident Donald Trump fordert von US-Unternehmen wie Apple, dass sie ihre ins Ausland verlagerte Produktion in die USA zurückholen. Um in den USA neue Arbeitsplätze zu schaffen. Im Gegenzug lockt Trump die Konzerne mit niedrigeren Steuern.
http://www.pcwelt.de/news/Chinesische-Zulieferer-wollen-Apple-nicht-in-die-USA-folgen-10100449.html

Neuer Gesetzentwurf
Handys von Flüchtlingen im Visier
, tagesschau.de, 19.02.2017
Im großen Stil sollen deutsche Behörden künftig Handys von Asylbewerbern auslesen dürfen, um deren Identität festzustellen. Das geht aus einem Gesetzesentwurf "zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht" hervor, der WDR, NDR und "SZ" vorliegt, https://www.tagesschau.de/inland/bamf-handys-fluechtlinge-101.html

300.000 Menschen - Massenprotest in Bukarest
Rumäniens Anti-Korruptionsgesetz
Regierung gibt nach - Proteste dauern an
, tagesschau.de, 06.02.2017
Trotz der Rücknahme des umstrittenen Dekrets zur Strafminderung bei Korruption haben Hunderttausende Menschen gegen die rumänische Regierung demonstriert. Allein vor dem Regierungssitz in Bukarest versammelten sich fast 300.000 Menschen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/rumaenien-141.html

Proteste gegen Anti-Korruptionsgesetz
Rumäniens Regierung gibt nach
, tagesschau.de, 04.02.2017
Hunderttausende Rumänen hatten gegen die Lockerung der Anti-Korruptionsgesetze protestiert - nun gibt die Regierung nach und zieht die Verordnung wieder zurück. Von der Neuregelung hätten auch bereits inhaftierte Politiker profitiert. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/rumaenien-139.html

Flüchtlinge in Europa
Ausharren in eisiger Kälte
, tagesschau.de, 11.01.2017
Schnee, minus 20 Grad und das Dach über dem Kopf ist im besten Falle ein Zelt - der Wintereinbruch in Europa hat Flüchtlinge in Serbien und Griechenland völlig unvorbereitet getroffen. Ihre Lage ist prekär und Hilfe kommt nur schleppend voran. | video, https://www.tagesschau.de/ausland/kaelte-griechenland-fluechtlinge-103.html

Paraguay
Verbrecherbande gelingt "Jahrhundert-Raub"
, tagesschau.de, 25.04.2017
Sie ging laut Polizei "planvoll und äußerst brutal vor": In der Nacht zu Montag sprengte sich in Paraguay eine Bande von etwa 50 Angreifern den Weg in den Tresor einer Sicherheitsfirma frei. Die Beute: Mehrere Millionen Dollar. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/paraguay-raub-kriminalitaet-101.html

Nach Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt
Paris, New York: Terror hatte in anderen Ländern verheerende finanzielle Folgen
, FOCUS Online, 21.12.2016
Wegen des Anschlags auf einen Berliner Weihnachtsmarkt blieben zahlreiche Geschäfte in der Hauptstadt vorerst geschlossen. Gerade in der Vorweihnachtszeit kommt das die betroffenen Unternehmen und Markthändler teuer zu stehen. Welche Kosten entstehen können, zeigt die Erfahrung in anderen Städten.
http://www.focus.de/finanzen/videos/nach-anschlag-auf-berliner-weihnachtsmarkt-paris-und-new-york-verloren-milliarden-was-der-terror-kostet_id_6387539.html

Münster - Köln - Iserlohn
Salafisten verteilen wieder kostenlos Bücher
Salafisten verteilen nach Vereinsverbot Mohammed-Biographien, tagesschau.de, 12.12.2016
Verfassungsschutz prüft Aktion am Wochenende in Münster, Köln und Iserlohn
Neuer Aktionsname: "We love Mohammed", http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/muenster-salafisten-verteilaktion-100.html

Experte zur Debatte nach Mord an Studentin
Mord an Maria L.: "Manche missbrauchen Islam, um ihre Taten zu rechtfertigen"
, FOCUS Online, 08.12.2016
Nach dem Sexualmord an einer Studentin und zwei Vergewaltigungen in Bochum fragen sich einige: Bekommen wir Probleme mit denjenigen männlichen Flüchtlingen, die mit einem archaischen Frauenbild im Gepäck einreisen? Und: Welche Rolle spielt der Islam bei solchen Taten? Der Bildungswissenschaftler Ahmet Toprak beobachtet, dass manche Täter ihre Religion aus "Ausrede" missbrauchen, um ihre Taten zu rechtfertigen.
http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-mord-an-maria-l-experte-manche-missbrauchen-islam-um-ihre-taten-zu-rechtfertigen_id_6308869.html

Ungarn verkauft Aufenthaltsrecht: Für 300.000 Euro in den Schengen-Raum, tagesschau.de, 30.09.2016
Ungarns Regierung macht seit Monaten Stimmung gegen Ausländer. Gleichzeitig bietet sie das lebenslange Aufenthaltsrecht in Ungarn und damit auch im Schengen-Raum zum Verkauf an - für 300.000 Euro pro Familie.
"Es ist eine Frage des Geldes. Die ungarische Staatsbürgerschaft kann man kaufen." Professor Mikos Losoncz vom unabhängigen Wirtschaftsforschungsinstitut GKI Economic Research in Budapest nimmt kein Blatt vor den Mund. "Das ist mit Abstand der großzügigste Trick, um die Staatsbürgerschaft in der Europäischen Union zu erlangen. Kein anderes europäisches Land kann mit der ungarischen Masche konkurrieren.", https://www.tagesschau.de/ausland/ungarn-verkauft-aufenthaltsrecht-101.html

Afghanistan 2016
"Hier herrscht Krieg"
, tagesschau.de, 23.12.2016
Aus Sicht der Bundesregierung ist Afghanistan sicher genug, um Menschen dorthin zurückzuschicken. Dabei gab es 2016 in 31 von 34 Provinzen bewaffnete Kämpfe. Wie ist es also wirklich um die Sicherheit im Land bestellt? Von Sandra Petersmann. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan-jahresrueckblick-101.html

Krieg in Syrien
Was von Aleppo übrig blieb...
, tagesschau.de, 21.12.2016
Die Stadt Aleppo ist zu einem Symbol der Zerstörung des grausamen Krieges in Syrien geworden. Die einst blühende Metropole gleicht nach fünf Jahren Bombardierung heute einer Ruine. Bilder von Bauwerken und Straßen - vorher und nachher - aufgenommen zwischen 2008 und 2016. | bilder
Mehr zu diesem Thema:
UN schicken zusätzliche Beobachter nach Aleppo, 20.12.2016, https://www.tagesschau.de/ausland/aleppo-beobachtermission-103.html
12.000 Menschen haben Aleppo verlassen, 18.12.2016, https://www.tagesschau.de/ausland/aleppo-evakuierungen-107.html
Assad erklärt Aleppo für "befreit", 15.12.2016, https://www.tagesschau.de/ausland/aleppo-609.html

Projekt "Syrian Archive"
Datenbank dokumentiert Gräueltaten in Syrien
, tagesschau.de, 28.12.2016
Angriffe auf Krankenhäuser, Massengräber, Einsatz von Giftgas: Die Berichte über Gräueltaten in Syrien sind vielfältig. Nun haben Aktivisten in Hamburg eine Datenbank vorgestellt, in der Gräueltaten dokumentiert werden. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/datenbank-ccc-syrien-101.html

Einige meinen, Ausländer seien vor allem wegen den deutschen Frauen hier, seien also extra wegen den deutschen Frauen gekommen (solche Schriften lassen sich wirklich finden..., wahrscheinlich inittiiert durch deutsche Frauen selbst):

Prozessbeginn um Mord an 19-jähriger Studentin
Vergewaltigt und ertrunken
Prozessauftakt nach Mord an Studentin
, tagesschau.de, 05.09.2017
Der Mord an einer Studentin in Freiburg erschütterte im Herbst 2016 viele Menschen. Nun hat der Prozess gegen einen jungen Flüchtling begonnen. Er soll die 19-Jährige vergewaltigt und danach bewusstlos in den Fluss Dreisam gelegt haben, wo sie ertrank. | swr, https://www.swr.de/swraktuell/bw/suedbaden/hussein-k-oeffentlichkeit-wird-zeitweise-ausgeschlossen/-/id=1552/did=20224240/nid=1552/1a2ia1y/index.html

Senegals Fischer leiden, tagesschau.de, 25.11.2016
Für die Fischer im Senegal ist jeder Tag ein Kampf ums Überleben. Gegen die zum Teil illegalen Methoden der internationalen Großkonzerne sind sie chancenlos. Wer sich einen Schlepper leisten kann, geht deshalb nach Europa, https://www.tagesschau.de/videoblog/afrika_afrika/fischer-senegal-101.html
Dossier: Afrika, Afrika und die Folgen, https://www.tagesschau.de/videoblog/afrika_afrika/dossierafrikaafrika100.html

Swatting: Deutscher Täter erhält harte Strafe, PC-WELT.de, 20.01.2017
Der für das erste Swatting in Deutschland verantwortliche Täter muss für über drei Jahre ins Gefängnis.
In den USA ist Swatting schon lange ein Thema : Mit vorgetäuschten Hilferufen werden Polizei oder Feuerwehr zu verhassten Mitmenschen geschickt, oft handelt es sich dabei auch um bekannte YouTuber oder andere Sternchen. http://www.pcwelt.de/news/Swatting-Deutscher-Taeter-erhaelt-harte-Strafe-10109740.html

Treppe hinuntergetreten
"Sinnlose Gewalt": Video zeigt brutalen Angriff auf junge Frau in Berliner U-Bahnhof
, FOCUS Online, 08.12.2016
Ende Oktober wurde eine junge Frau im Berliner U-Bahnhof Hermannstraße von einem Mann angegriffen und verletzt. Der Täter hatte sie die Treppe hinuntergetreten. Nun ist eine Aufnahme der Überwachungskamera aufgetaucht, die die Brutalität der Tat zeigt. Der Täter wirkt bei seinem Angriff emotionslos und desinteressiert.
http://www.focus.de/panorama/welt/bilder-der-ueberwachungskamera-video-zeigt-brutalen-angriff-auf-junge-frau-in-u-bahnhof_id_6312138.html

Arabischer Frühling als Jagdsaison: Wie westliche Firmen den syrischen Überwachungsstaat aufgebaut haben, netzpolitik.org, 13.12.2016
arabischer-fruehling-als-jagdsaison-aufmacher-assad
Der syrische Staat besitzt ein umfassendes System technischer Überwachung und Zensur, an dem westliche Hersteller und dubiose Mittelsmänner profitiert haben. Das geht aus einer aufwendigen Recherche und internen Dokumenten hervor, die wir veröffentlichen. Eine der Firmen wirbt mit deutschem Image: Advanced German Technology.
https://netzpolitik.org/2016/arabischer-fruehling-als-jagdsaison-wie-westliche-firmen-den-syrischen-ueberwachungsstaat-aufgebaut-haben/
https://netzpolitik.org/2016/ueberwachungstechnik-in-syrien-wie-die-digitale-hochruestung-von-autoritaeren-regimen-bekaempft-werden-kann/

Brandstifter stammen aus Syrien und Libyen: Feuer-Attacke auf Obdachlosen: Alle Verdächtigen in U-Haft - das droht ihnen jetzt, FOCUS Online, 27.12.2016
http://www.focus.de/panorama/welt/brand-angriff-auf-obdachlosen-bruder-von-15-jaehrigem-verdaechtigen-er-ist-unschuldig_id_6422393.html
"Und sie werden Wassertragen bis sie gröszlig;er werden sein", aus Dschungelbuch, Zitat by Gooken.de.

Von diesem Hochhaus in Schmölln sprang ein junger Geflüchteter in den Tod
Selbsttötung in Thüringen
Anwohner feuern Flüchtling bei Suizid an
, tagesschau.de, 23.10.2016
Im thüringischen Ort Schmölln hat sich ein 15-jähriger Flüchtling von einem Hochhaus in den Tod gestürzt. Anwohner sollen den Jugendlichen aus Somalia bei seinem Suizid angefeuert und Fotos gemacht haben. | mdr, http://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/kritik-nach-tod-von-fluechtling-100.html

15 Verdachtsfälle
Staatsfeinde in eigenen Reihen: So groß ist das "Reichsbürger"-Problem der Polizei
, FOCUS Online, 31.10.2016
Zwei Wochen nach den Todesschüssen eines "Reichsbürgers" auf Polizisten entdecken Polizeibehörden immer mehr Verdachtsfälle auch in den eigenen Reihen. Die Zahl der Disziplinarverfahren gegen Polizisten, die im Verdacht stehen, der Szene nahezustehen, hat sich bundesweit in kurzer Zeit auf 15 vervielfacht. Polizeigewerkschaftsführer Rainer Wendt erklärt, wie groß das Problem aus seiner Sicht wirklich ist, http://www.focus.de/politik/deutschland/15-faelle-bundesweit-immer-mehr-polizisten-im-verdacht-mit-reichsbuergern-zu-sympathisieren_id_6138081.html

Touristengruppe abgewiesen
"Möchten keine Gäste aus Israel": Schwarzwald-Hotel empört mit Absage-Mail
, FOCUS Online, 31.10.2016
Immer mehr Israelis reisen in den Schwarzwald. Ein Ferienhof hat nun mit verhängnisvollen Mails Kritik auf sich gezogen. Kurzerhand waren israelische Gäste dort abgewiesen worden. Mit Antisemitismus habe das nichts zu tun gehabt, versichert man: http://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzwald-ferienhof-lehnt-israelische-gaeste-ab-und-loest-empoerung-aus_id_6140582.html

Strafgerichtshof zu Afghanistan
Begingen US-Soldaten Kriegsverbrechen?
, tagesschau.de, 15.11.2016
Der Internationale Strafgerichtshof wirft US-Truppen vor, Kriegsverbrechen in Afghanistan begangen zu haben. In einem Bericht werden die Soldaten beschuldigt, Gefangene gefoltert und anderweitig brutal verhört zu haben. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/strafgerichtshof-vorwuerfe-us-truppen-101.html

Sorge des Verfassungsschutzes
Gezielte Falschmeldungen aus Ankara?
, tagesschau.de, 02.12.2016
Ist der türkische Geheimdienst MIT massiv in Deutschland aktiv? Nach Informationen von WDR und NDR teilt die Bundesregierung diese Sorge der Opposition. Und der Verfassungsschutz befürchtet, dass der MIT auch gezielt mit Falschinformationen manipuliert, https://www.tagesschau.de/inland/tuerkischer-geheimdienst-101.html

Streit im türkischen Parlament
Gesetzliche Nischen für Vergewaltiger?
, tagesschau.de, 18.11.2016
Sexuelle Übergriffe an Minderjährigen sind strafbar - doch das will die türkische Regierungspartei mithilfe eines neuen Gesetzes ändern. Die Voraussetzung: Der Täter heiratet das Opfer. Die Kritik ist immens und noch scheitern die Pläne am Widerstand der Opposition. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-missbrauch-ehe-101.html

Radikalisierung von Muslimen
Gefängnisse werden zu Rekrutierungszentren
, tagesschau.de, 11.10.2016
Europas Gefängnisse entwickeln sich immer mehr zu Rekrutierungszentren für Dschihadisten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Londoner King´s College. Demnach entsteht eine "neue Verbindung zwischen Kriminalität und Terror". | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/radikalisierung-dschihadisten-gefaengnisse-studie-101.html

Staatsschutz ermittelt
Sie rief "Allahu Akbar": Mutmaßliche IS-Anhängerin greift Polizisten mit Messer an
, FOCUS Online, 31.10.2016
Eine mutmaßliche IS-Sympathisantin hat in Mülheim/Ruhr Polizisten mit einem Teppichmesser attackiert und dabei "Allahu akbar" (Gott ist am grö&zslig;ten) gerufen. Die Beamten konnten die 53-Jährige bei der Tat am Sonntagmorgen überwältigen.
http://www.focus.de/politik/deutschland/staatsschutz-ermittelt-mutmassliche-is-sympathisantin-attackiert-polizisten_id_6140459.html

EU-Herbstgipfel
Alle Möglichkeiten offen halten
, tagesschau.de, 20.10.2016
Sollten die Grausamkeiten in Syrien nicht beendet werden, hält sich die EU alle Möglichkeiten gegen Präsident Assad und dessen Unterstützer offen - so lautet ein Punkt, auf den sich die 28 EU-Staaten beim Gipfel in Brüssel verständigen. Weitere Themen: Brexit und CETA, https://www.tagesschau.de/ausland/eu-herbstgipfel-103.html

Mehr zu diesem Thema:
EU-Herbstgipfel: Alle Probleme auf der Tagesordnung, https://www.tagesschau.de/ausland/eu-herbstgipfel-101.html
EU-Gipfel zu Syrien und Russland, A. Stauth, ARD Brüssel | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-224525.html

Umstrittene Investitionen: Merkel stützt Gabriel bei China-Kritik, Spiegel Online, 31.10.2016
Die Bundesregierung bleibt angesichts chinesischer übernahmeversuche deutscher Hightech-Firmen skeptisch. Kurz vor einem China-Besuch von Wirtschaftsminister Gabriel bekräftigt Kanzlerin Merkel dessen China-Kritik. mehr.., .http://www.spiegel.de/politik/ausland/kritik-an-chinesischen-investitionen-merkel-stuetzt-wirtschaftsminister-gabriel-a-1118999.html

Sanktionen gegen Russland sind eine Option, tagesschau.de, 20.10.2016
Eigentlich sollte es beim EU-Gipfel nicht um Sanktionen gegen Russland wegen seiner Syrien-Politik gehen. Doch nun stehe die Drohung von Strafmaßnahmen doch im Entwurf für die Abschlusserklärung, berichtet Korrespondent Markus Preiß, https://www.tagesschau.de/inland/preiss-eu-gipfel-103.html

Debatte über Datenabgleich
Ist ein Flüchtling automatisch ein Verdächtiger?
, tagesschau.de, 18.10.2016
Die CSU fordert, alle Flüchtlinge mit Datenbanken über Terrorverdächtige abzugleichen. Aber wäre das überhaupt rechtens? Und was sagen die Betroffenen selbst? Philipp Glitz und Daline Salahie haben sich umgehört, https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-daten-101.html

Krawalle vor Räumung des Flüchtlingslagers in Calais, tagesschau.de, 23.10.2016
https://www.tagesschau.de/ausland/calais-235.html

Live-Blog aus dem Geheimdienst-Untersuchungsausschuss: BND gab Handynummern von Asylbewerber-Befragungen an USA, netzpolitik.org, 22.09.2016
Der BND hat Telefonnummern aus der Befragung von Asylbewerbern durch seine Tarnorganisation "Hauptstelle für das Befragungswesen" an die USA gegeben. Das sagte der BND-Zeuge "R.C"" in der 110. Sitzung des NSA-Untersuchungsausschusses. Diese Daten sind für gezielte Drohnen-Tötungen ausreichend, https://netzpolitik.org/2016/live-blog-aus-dem-geheimdienst-untersuchungsausschuss-hat-bnd-daten-von-asylbewerber-befragungen-an-usa-gegeben/.

Razzia im bayerischen Georgensgmünd
"Reichsbürger" verletzt zwei Polizisten schwer
, tagesschau.de, 19.10.2016
Ein rechtsextremer "Reichsbürger" hat im bayerischen Georgensgmünd auf Polizisten geschossen. Zwei SEK-Beamte wurden schwer verletzt, zwei leicht. Dem 49-jährigen Schützen sollten seine Schusswaffen abgenommen werden, da er als unzuverlässig eingestuft worden war. | br, http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/razzia-georgensgmuend-schiesserei-100.html

18.000.000-Dollar-Schadenersatz: Deshalb verklagt McDonalds jetzt eine ganze Stadt, CHIP, 08.11.2016
McDonald´s am berühmten Domplatz in Florenz? Das wollen die Italiener verhindern - und sehen sich deshalb einer fetten Klage des Fast-Food-Anbieters gegenüber.
McDonald´s wollte in Florenz einen der Touristen-Hotspots erschließen und am Domplatz eine Filiale eröffnen. Der Bürgermeister der Stadt, Dario Nardella, fand das gar nicht toll und hat dem US-Riesen die Genehmigung für das Lokal verweigert. Die Reaktion ist heftig: McDonald´s zieht vor das zuständige Verwaltungsgericht und verlangt einen Schadenersatz in Höhe von 17,8 Millionen US-Dollar, wie der Konzern der Nachrichtenagentur AFP mitteilte.
Der Bürgermeister von Florenz betont zwar, er habe grundsätzlich nichts gegen McDonald´s. Schließlich gebe es in der Stadt verteilt diverse Filialen. Doch in der zum Weltkulturerbe zählenden Altstadt mit dem Domplatz will er dann doch lieber das traditionelle Gewerbe sehen.
Erbost ist McDonald´s nun vor allem deshalb, weil der Konzern eigens ein Konzept für die Filiale entwickelt hat, das an die Vorgaben der Stadt angepasst war und typische Produkte der Region als Teil des Angebots integriert hatte.
http://www.chip.de/news/18.000.000-Dollar-Schadenersatz-Deshalb-verklagt-McDonalds-jetzt-eine-ganze-Stadt_103066941.html

Britische Juden wollen den deutschen Pass
Sorge vor Brexit-Folgen
Britische Juden beantragen deutschen Pass
, tagesschau.de, 19.10.2016
Vor 75 Jahren begannen die Nazis damit, Juden systematisch zu verschleppen. Viele flohen ins Ausland, verloren ihren deutschen Pass. Diesen können die Opfer und ihre Nachfahren aber zurü,ckbekommen. Diese Regelung wollen einige Briten angesichts des Brexits jetzt nutzen. Von F. Meurer. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/brexit-auswanderung-juden-101.html

"The world is my oyster", means Frankie Goes to Hollywood the 80th: Valerie Rubigny verzweifelt gesucht: Hallo, Arschl., bitte melden!

Teil des ersten Deradikalisierungszentrums Frankreichs in Pontourny
Deradikalisierungszentrum in Frankreich Ein Internat für Radikale
, tagesschau.de, 15.09.2016
Capoeira-Kurse, Kulturangebote und Fahnenappell mit der Nationalflagge - reicht das, um junge, radikalisierte Franzosen wieder auf den rechten Weg zu bringen? Das zumindest hoffen die Leiter des ersten Deradikalisierungszentrums in Frankreich, https://www.tagesschau.de/ausland/entradikalisierung-frankreich-101.html .

Krieg in Ost-Aleppo
"Eine Katze führte zu der Leiche"
, tagesschau.de, 05.12.2016
Überall lägen Leichen, er fürchte, aus Versehen auf eine zu treten, sagt Abu Jaafar, Chef des Leichenschauhauses in Ost-Aleppo. Viele Opfer können nicht identifiziert werden - und nicht begraben, "denn die Friedhöfe sind absolut voll", https://www.tagesschau.de/ausland/aleppo-489.html
Mehr zu diesem Thema:
Assads Truppen rücken in Ost-Aleppo offenbar weiter vor, 03.12.2016
Steinmeier sagt 50 Millionen Euro mehr für Aleppo zu, 02.12.2016

Zerstörter Krankenwagen in Aleppo: Assads Armee beginnt mit Bodenoffensive gegen Aleppo
Schwere Luftangriffe auf Aleppo
Fast zwei Millionen Menschen ohne fließendes Wasser
, tagesschau.de, 24.09.2016
Die Lage in Syrien wird immer dramatischer. Nach Luftangriffen mit Dutzenden Toten sind in der Stadt Aleppo fast zwei Millionen Menschen ohne fließendes Wasser. Es drohen Infektionen. Die Bombardements seien der Auftakt für eine Bodenoffensive, so die Armee. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-krieg-aleppo-109.html

Nach Angriff auf Konvoi
UN stellen Hilfslieferungen in Syrien ein
, tagesschau.de, 20.09.2016
Nach dem Angriff auf einen ihrer Konvois stellen die Vereinten Nationen vorerst sämtliche Hilfslieferungen in Syrien ein. Bei der Attacke waren mehrere Mitarbeiter von Hilfsorganisationen getötet worden. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-konvoi-107.html .

Ansage beim "Supertalent"
"Umso mehr Deutsche kommen, umso weniger Ausländer": So erklärt Bohlen seine Ansage
, FOCUS Online, 18.12.2016
Beim Supertalent-Finale am Samstagabend sorgte Juror Dieter Bohlen mit einer Aussage für Verwirrung. Denn auf seinen Wunsch für die nächste Staffel antwortete er: "Ich wü,nsche mir wirklich, viele, viele Talente zu sehen. Umso mehr Deutsche kommen, umso weniger Ausländer brauchen kommen."
http://www.focus.de/kultur/videos/das-supertalent-weniger-auslaender-im-deutschen-tv-so-rechtfertigt-bohlen-seine-aussage_id_6372642.html

TV-Kolumne "Das Supertalent"
Warum "Supertalent"-Juror Dieter Bohlen sich weniger Ausländer im TV wünscht, FOCUS Online, 18.12.2016
Männer, die mit Puppen spielen und weinen. Frauen, die buchstäblich im Arsch sind. Warum "Das Supertalent" nur zur geistigen Unterschichten-Unterhaltung taugt - und Dieter Bohlen ein Flop-Titan ist, der mehr deutsche Talente möchte.
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-das-supertalent-warum-juror-dieter-bohlen-sich-weniger-auslaender-im-tv-wuenscht_id_6371458.html

Deutsche Pkw-Maut
Niederlande wollen klagen
, tagesschau.de, 02.12.2016
Kaum hat die EU-Kommission grünes Licht gegeben, drohen der deutschen Pkw-Maut weitere Hürden: Die Niederlande wollen gegen die Einführung klagen. Offenbar unterstützen auch Österreich und andere Nachbarländer das Vorhaben. | mehr,
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/maut-269.html

Bundestag
Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
, tagesschau.de, 02.12.2016
Wer aus einem anderen EU-Land nach Deutschland zieht und keine Arbeit hat, bekommt künftig erst nach fünf Jahren Sozialhilfe. Das hat der Bundestag beschlossen. Zudem stimmten die Parlamentarier für Steuerentlastungen. Die Entscheidungen im Überblick. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/bundestag-437.html

"Sozialparasit" und "Räuber"
Adels-Krieg um AfD-Mitgliedschaft eskaliert: Fürst Schaumburg beschimpft Fürstin
, Focus Online, 14.09.2016
Nach Beatrix von Storch engagiert sich nun eine weitere bekannte Frau mit adligem Namen in führender Rolle in der AfD. Doris Fürstin von Sayn-Wittgenstein. Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe beschimpft sie als "Sozialparasit". Von FOCUS-Online-Redakteur Malte Arnsperger, http://www.focus.de/politik/deutschland/sozialparasit-und-raeuber-adels-krieg-um-afd-mitgliedschaft-fuerst-schaumburg-beschimpft-fuerstin-von-sayn-wittgenstein_id_5939043.html

Klare Worte zum Syrien-Krieg
Ex-Innenminister Schily fordert: Dürfen uns nicht scheuen, IS-Kämpfer zu töten
, Focus Online, 14.09.2016
Im Kampf gegen den Islamischen Staat in Syrien dürfe Europa nicht davor zurückschrecken, die Terroristen auch zu töten, fordert der ehemalige Innenminister Otto Schily. Außerdem plädiert er für eine harte Auseinandersetzung mit dem Islam. Es müsse auch möglich sein, den Islam als "Blödsinn" zu bezeichnen, http://www.focus.de/politik/videos/islamischer-staat-in-syrien-schily-plaediert-fuer-toetung-der-terroristen_id_5938493.html .

Flüchtlingslager auf Lesbos ausgebrannt
Brand in Flüchtlingslager auf Lesbos
Tausende fliehen vor den Flammen
, tagesschau.de, 20.09.2016
3000 bis 4000 Flüchtlinge sind wegen eines Feuers aus dem Flüchtlingslager "Moria" auf der griechischen Insel Lesbos geflohen. Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/brand-lesbos-101.html .

Tschechien: EU-Subventionen für Firmen des Finanzministers
EU ermittelt gegen Tschechiens Finanzminister
Herr Babis und das Geld aus Brüssel
, tagesschau.de, 27.06.2016
92 Millionen Euro aus EU-Töpfen haben die privaten Firmen des tschechischen Finanzministers Andrej Babis kassiert. Besonders pikant: Über die Vergabe wacht seine eigene Behörde. Nun ermitteln die EU-Betrugsbekämpfer, von Eberhard Schneider, .https://www.tagesschau.de/ausland/tschechien-eu-babis-101.html

Kanzlerin will klares Bekenntnis
"Hohes Maß an Loyalität": Jetzt nimmt Angela Merkel Deutschtürken in die Pflicht
, tagesschau.de, und Focus Online, 23.08.2016
Türkei oder Deutschland, Erdogan oder Merkel? Viele Deutschtürken sitzen bei diesen Fragen zwischen den Stühlen. Für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist klar: Ohne Loyalität zu Deutschland geht es nicht, http://www.focus.de/politik/videos/bundeskanzlerin-angela-merkel-fordert-loyalitaet-von-deutschtuerken-ein_id_5851580.html

Statistikamt legt neue Zahlen vor
Höchster Zuwachs seit 1992: So viele Menschen leben in Deutschland
, Focus Online, 26.08.2016
Das Statistische Bundesamt hat Zahlen über die Gesamtbevölkerung Deutschlands vorgelegt. Diese zeigen: Dank Zuwanderung wuchs die Bevölkerungszahl immens. Vor allem in ein Bundesland zogen viele Menschen: NRW, http://www.focus.de/politik/deutschland/statistikamt-legt-zahlen-vor-so-viele-auslaender-leben-derzeit-in-deutschland_id_5863239.html .

Pläne der EU-Kommission Entwicklungshilfe auch für Militär, tagesschau.de, 05.07.2016
Die EU-Kommission will künftig in Entwicklungsländern auch das Militär ausrüsten können. Die Partnerländer der EU müssten selbst in der Lage sein, auf Herausforderungen wie Extremismus und Terrorismus zu reagieren, so die Begründung, .https://www.tagesschau.de/ausland/eu-entwicklungshilfe-militaer-101.html .

Überlastete Kommunen
Wie Kitas unter der Flüchtlingskrise leiden
, Focus Onine, 19.06.2016
Die Verwaltungen vieler Kommunen leiden wegen der Flüchtlingskrise unter Personalmangel. Milliarden an Euro werden deshalb nicht abgerufen. Das sorgt für Frust, http://www.huffingtonpost.de/2016/06/19/staatsversagen---die-verw_n_10554528.html .

AfD-Skandalnudel von Storch sorgt mit verstörendem Tweet für Eklat, Focus Online, 09.05.2016
Sie will auf Flühtlinge schießen lassen und hält den Islam für einen "Fremdkörper" in Deutschland: Von AfD-Politikerin Beatrix von Storch ist man schon einiges gewöhnt. Doch ihre jüngste Twitter-Anspielung auf Nazi-Widerstandskämpferin Sophie Scholl hat im Netz viele schockiert, http://www.huffingtonpost.de/2016/05/09/beatrix-von-storch-geschwister-scholl-_n_9868232.html .

Empörung auf Facebook
"Pack", "Dreck", "Christenhasser": CDU-Politikerin hetzt gegen Muslime
, Focus Online, 30.09.2015, http://www.focus.de/politik/deutschland/empoerung-auf-facebook-pack-dreck-christenhasser-cdu-politikerin-hetzt-gegen-muslime_id_4981125.html
Empörung auf Facebook: "Pack", "Dreck", "Christenhasser": CDU-Politikerin hetzt gegen Muslime. Der Facebook-Beitrag einer CDU-Politikerin sorgt derzeit für Empörung. Darin hetzt Madlen Vartian gegen Türken, Araber und Kurden. Sie bezeichnet muslimische Sunniten als "Pack", die die "Zerstörung von Zivilisation" in sich trügen.

Zehn Jahre Drogenkrieg
Mexikos aussichtsloser Kampf
, tagesschau.de, 30.12.2016
Rund 200.000 Menschen sind in den letzten zehn Jahren im mexikanischen Drogenkrieg getötet worden. Erfolgsmeldungen sind rar, die Kartelle agieren immer brutaler. Viele Mexikaner fühlen sich alleine gelassen - und greifen zur Selbstjustiz, https://www.tagesschau.de/ausland/mexiko-339.html

Polizei vermutet Fremdenfeindlichkeit
Angriff auf Bürgermeister wegen Flüchtlingen
, tagesschau.de, 30.09.2016
Weil er Flüchtlinge im Dorf unterbringen wollte, ist offenbar der Bürgermeister von Oersdorf in Schleswig-Holstein niedergeschlagen worden. Unbekannte trafen ihn mit einem Knüppel oder Kantholz am Kopf. Der 61-Jährige musste ins Krankenhaus. Er hatte zuvor Drohungen erhalten. | ndr, http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Buergermeister-von-Oersdorf-zusammengeschlagen,oersdorf100.html

Seminar für Soldaten
"Egal, wen sie lieben"
, tagesschau.de, 31.01.2017
Diskriminierende Gewalt- und Sexpraktiken bei der Bundeswehr bleiben oft unbemerkt oder werden kleingeredet. Verteidigungsministerin von der Leyen will das mit einer prominent besetzten Konferenz jetzt ändern. Von Stephan Lenhardt. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr-437.html

Entführte Deutsche
Bundeswehr-Hacker knackten afghanisches Mobilfunknetz, Spiegel Online, 23.09.2016
Die Bundeswehr hat erstmals eine offensive Cyberoperation durchgeführt. In einer geheimen Hacker-Mission beschafften die Spezialisten entscheidende Informationen über eine entführte Deutsche in Afghanistan, http://www.spiegel.de/politik/ausland/cyber-einheit-bundeswehr-hackte-afghanisches-mobilfunknetz-a-1113560.html

Kritik an Bayerns Finanzminister
CSU-Politiker Söder löscht brisanten Özil-Tweet - da ist es aber bereits zu spät
, Focus Online, 03.07.2016
Da hat Markus Söder mit seinem Fu6szlig;ball-Tweet ein ganz schönes Eigentor geschossen! Bayerns Finanzminister lästerte über Mesut Özil, doch übersah dabei ein wichtiges Detail. Die Reaktionen im Netz fielen dementsprechend hämisch aus, http://www.focus.de/politik/videos/heftige-kritik-am-bayerischem-finanzminister-csu-politiker-soeder-laestert-nach-elfmeter-krimi-ueber-mesut-oezil_id_5692196.html .

Während es zu tausend von Brandanschlägen kommt, AfD senkrechtstartet und Pegida marschiert und marschiert:

Sie fütterte die Hunde, die Mädchen verhungerten, tagesschau.de, 13.08.2016
Marc Dutroux hat bei seinen grausamen Taten nicht alleine gehandelt. Entscheidende Hilfe bekam er von seiner Ehefrau. Sie ließ zwei Mädchen verhungern, besorgte Medikamente und Autos. Heute lebt sie in Freiheit und studiert Jura, .https://www.tagesschau.de/ausland/dutroux-111.html

Erneut erschießt US-Polizist unbewaffneten Schwarzen
Schwarze protestieren geben Polizeigewalt in El Cajon
Tod eines schwarzen Flüchtlings in El Cajon Protest nach tödlichen Polizeischüssen
, tagesschau.de, 29.09.2016
In den USA hat erneut ein Polizist einen unbewaffneten Schwarzen erschossen. Als der psychisch kranke Flüchtling eine E-Zigarette aus der Tasche zog, fielen die tödlichen Schüsse. Demonstranten protestierten gegen den neuen Fall von Polizeigewalt, https://www.tagesschau.de/ausland/toedliche-polizeischuesse-in-el-cajon-101.html

CAS: Komplett-Ausschluss russischer Behindertensportler für Rio, tagesschau.de, 23.08.2016
Die Paralympics in Rio de Janeiro finden ohne russische Sportler statt. Der Internationale Sportgerichtshof CAS bestätigte den vom Internationalen Paralympischen Komitee beschlossen Komplett-Ausschluss der russischen Athleten in der Affäre um Staatsdoping. | mehr, https://www.tagesschau.de/eilmeldung/eilmeldung-1643.html .

Zahlreiche Menschen demonstrieren gegen eine Flüchtlingsunterkunft in Freital | Bildquelle: AP
Bericht der Bundesregierung
Verfestigter Fremdenhass in Ostdeutschland
, tagesschau.de, 21.09.2016
Angriffe auf Flüchtlinge, gewalttätige Ausschreitungen: Die Bundesregierung sieht in Ostdeutschland einen Fremdenhass, der sich verfestigt hat. Zudem seien die Grenzen zwischen bürgerlichen Protesten und rechtsextremen Agitationsformen verschwommen. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/fremdenhass-ostdeutschland-103.html

USA und Russland im UN-Sicherheitsrat
Streit über Angriff auf Assad-Truppen
, tagesschau.de, 18.09.2016
Die USA und Russland streiten über die Folgen des US-geführten Luftangriffs auf die syrische Armee mit 62 Toten. Bei einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats beschuldigten sich beide Seiten, die Waffenruhe zu gefährden. Die USA erklärten, es habe sich um ein Versehen gehandelt, https://www.tagesschau.de/ausland/un-syrien-115.html .

Imageschaden im Kampf gegen den IS, tagesschau.de, 08.12.2016
Regelmäßig bombardieren Kampfflugzeuge Regionen im Irak unter IS-Kontrolle. So auch gestern in Al-Qaim, wo die Bomben mindestens 55 Zivilisten töteten. Doch wer warf die Bomben? Beschuldigt wird auch die irakische Regierung selbst.
https://www.tagesschau.de/ausland/irak-is-107.html

Bombardement in Region Idlib: Luftangriff auf syrische Geburtsklinik
Die Serie von offenbar gezielten Luftangriffen auf Krankenhäuser in Syrien reißt nicht ab
, tagesschau.de, 29.07.2016
Diesmal wurde eine Geburtsklinik im Westen des Landes bombardiert. Offenbar kamen mehrere Menschen ums Leben. Wer den Luftangriff flog, ist unklar.
Bombardierte Geburtsklinik in der Stadt Kafar Tacharim | Bildquelle: AFP, https://www.tagesschau.de/ausland/geburtsklinik-in-syrien-101.html .

+++ ISIS-Terror im News-Ticker +++: IS-Kämpfer nehmen 3000 Flüchtlinge gefangen, Focus Online, 05.08.2016
10.37 Uhr: Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) soll im Norden des Iraks allein am Donnerstag bis zu 3000 fliehende Menschen gefangen genommen und mindestens 12 von ihnen getötet haben. Das berichtete das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) am Freitag in Genf unter Berufung auf Quellen im Irak, http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/isis-terror-im-news-ticker-aegypten-meldet-tod-von-is-chef-auf-dem-sinai_id_5794508.html .

Blickpunkte
3.034

Die spanische Küstenstadt Barcelona hat eine digitale Anzeigetafel in Betrieb genommen, die die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge zählt. Die Anzeige startete mit 3034 Toten - die Zahl hatte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Dienstag für die ersten sieben Monate dieses Jahres bekannt gegeben. Auf der Anzeigetafel, die in der Nähe eines beliebten Strandes errichtet wurde, steht: "Das ist nicht bloß eine Zahl, das sind Menschen.", tagesschau.de, 30.07.2016

neonazi-netzwerk Münchner Einkaufszentrum OEZ | Bildquelle: dpa
Amoklauf von München
Todesschütze war offenbar rechtsextrem
, tagesschau.de, 27.07.2016
Der Todesschütze von München soll Medienberichten zufolge rechtsextrem gewesen sein. Er habe Türken und Araber gehasst. Demnach prüfen die Ermittler, ob er seine Opfer gezielt auswählte. Alle Getöteten hatten einen Migrationshintergrund, https://www.tagesschau.de/inland/amoklauf-muenchen-107.html

Schon wieder Counterstrike!

De Maiziére will neue Killerspieldebatte? Nein, danke!, netzpolitik.org, 27.07.2016
C64-Spiel River Raid - 1984 indiziert, weil es bei Jugendlichen zu Aggression führen sollte. Bild via c64-wiki.de
Der Täter des Amoklaufs in München spielte Counter Strike. Das brachte unter anderem Bundesinnenminister Thomas de Maiziére dazu, wieder eine Debatte über sogenannte gewaltverherrlichende Spiele zu starten. Doch dass die zu nichts führt, hat bereits die Vergangenheit gezeigt - die Probleme liegen woanders, https://netzpolitik.org/2016/de-maiziere-will-neue-killerspieldebatte-nein-danke/ .

NATO-Gipfel in Warschau
Der ewige Streit um das Geld
, tagesschau.de, 09.07.2016
Zwei Prozent der Wirtschaftsleistung sollen die 28 NATO-Staaten in die Verteidigung stecken - aber nur fünf Länder tun dies auch. Vor allem Deutschland sorgte dafür, dass die bisherigen Vorgaben weich formuliert sind. Nun erhöhen die USA den Druck, https://www.tagesschau.de/ausland/nato-gipfel-geld-101.html

F22-Bomber der US-Luftwaffe
Bericht über zivile Opfer in Syrien
Anti-IS-Koalition lässt Luftangriff untersuchen
, tagesschau.de, 28.07.2016
Nach Luftangriffen der US-geführten Anti-IS-Koalition in Nordsyrien haben Aktivisten von zahlreichen zivilen Todesopfern berichtet. Nach einigem Zögern leitet die Allianz jetzt eine offizielle Untersuchung ein, https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-untersuchung-zivilopfer-101.html

Nur zur Wiederholung der ersten Webseite: Dieses Land lebt von Betrug und Korruption:


Kölner Silvesterübergriffe
War die Vergewaltigung nur erfunden?
, tagesschau.de, 28.07.2016
Mitte Juli sorgte ihre Aussage für Aufsehen in Köln: Eine 18-Jährige aus Norddeutschland gab an, bei den übergriffen in der Silvesternacht vergewaltigt worden zu sein. Nach WDR-Informationen war die Frau zum Jahreswechsel gar nicht in Köln - ihre Geschichte offenbar nur eine Lüge, http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/hat-silvesteropfer-vergewaltigung-erfunden-100.html .

War nicht in Köln: 18-Jährige gesteht, Silvester-Vergewaltigung erfunden zu haben, Focus Online, 28.07.2016
Eine 18-Jährige hat eine Vergewaltigung in der Silvesternacht auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz offenbar frei erfunden. Wie die "Kölnische Rundschau" berichtet, räumte die junge Frau bei einer Vernehmung durch die Polizei ein, dass sie gar nicht in Köln gewesen sei, http://www.focus.de/politik/videos/uebergriffe-an-silvester-vergewaltigungsluege-18-jaehrige-gesteht-nicht-in-koeln-gewesen-zu-sein_id_5772066.html .

Verwaltungsgericht München
US-Deserteur scheitert mit Asylantrag
, tagesschau.de, 17.11.2016
Der US-Soldat Shepherd bekommt kein Asyl in Deutschland. Das entschied das Verwaltungsgericht München. Shepherd hatte sich 2003 freiwilllig zur US-Armee gemeldet, war dann aber 2007 geflohen, weil er nicht an Kriegsverbrechen beteiligt sein wollte. Sein Anwalt kündigte Berufung an, http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/shepherd-army-asyl-prozess-100.html .

Schwarzarbeit bei Flüchtlingen
Vermittlung von Schwarzarbeit
Profit aus der Not der Flüchtlinge
, tagesschau.de, 30.08.2016
Viele Flüchtlinge in Deutschland arbeiten nach NDR-Recherchen schwarz - zu Dumpinglöhnen und unter schlechten Arbeitsbedingungen. Immer wieder vermitteln dabei Mitarbeiter oder Besucher von Flüchtlingsunterkünften Jobs gegen Provision. Von E. Weydt und C. Heinzle. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/fluechtlinge-schwarzarbeit-101.html

Fallen und Kosten beim Online-Shopping im Ausland, PC-WELT.de, 28.07.2016
Zoll- und Zusatzgebühren, Nachteile bei der Garantie und vieles mehr: Verbraucherschützer warnen vor Fallen, http://www.pcwelt.de/tipps/Fallen-und-Kosten-beim-Online-Shopping-im-Ausland-10017291.html .

Leistungsbilanz
Diese Grafik zeigt, wie krass Deutschland die Wirtschaft Europas dominiert
, Focus Online, 16.07.2016
Die EU hat im März 17 Milliarden Euro durch den Außenhandel eingenommen. Das wäre super, wenn nicht fast alles nur in ein Land fließen würde,http://www.finanzen100.de/?ID_NEWS=277492 .

Frankreich um 1820: Auf französische Revolution folgte nach Hinrichtung der beiden rädelsführenden Revolutionäre de Robspierre und Danton ein von der Grö&zslig;e her mit heutiger EU vergleichbares, tlw. plebiszitären Kaiserreich mit Herrschaftsgebiet von Spanien &uum;ber Italien und Rheinland bis ins heutige Polen und die Balten. Der französische General, Staatsmann, König von Italien und Kaiser der Franzosen Napoleon I. mit Herkunft Elba auf Korsika plante kurz nach der französischen Revolution den Bau eines Schutzwalls im Rahmen einer Kontinentalsperre die Isolation der uneinnehmbar geltenden Festung England und marschierte nach dem Sieg über dem mit Russland verbündeten Preußen nahe Berlin, um England zu schlagen, bis nach Moskau. [...] Unter Napoleon II. und III. kam es nach Waterloo in Europa zu weiteren Kriegen gegen Preußen und England, Quelle: u.a. Schulgeschichtsbuch Grasmann.

rbb-exklusiv: Bezirksamt entzieht Sondererlaubnis - #Flüchtlingefressen muss Tigerkäfig in Berlin abbauen, 21.06.16
Das Zentrum für Politische Schönheit darf nicht länger Flüchtlinge fressen lassen. Das entschied nach rbb-Informationen das Straßen- und Grünflächenamt in Mitte. Die Aktion sei nicht, wie angemeldet, eine Informationsveranstaltung, sondern politische Provokation.

Global Peace Index 2016
Das sind die gefährlichsten Länder der Welt - und das die friedlichsten
, Focus Online, 25.06.2016
Terroranschläge, Bürgerkriege und Millionen Menschen, die davor fliehen: Die Welt erlebt unfriedlichen Zeiten. Der "Global Peace Index 2016" des britischen Institute for Economics und Peace (IEP) listet die gefährlichsten Länder der Welt auf - und zeigt, wohin Urlauber noch bedenkenlos reisen können, http://www.focus.de/reisen/videos/global-peace-index-2016-das-sind-die-gefaehrlichsten-laender-der-welt_id_5667233.html .

Attentat auf Moschee
Mordanklage gegen kanadischen Studenten
, tagesschau.de, 31.01.2017
Der mutmaßliche Attentäter von Québec wird wegen sechsfachen Mordes angeklagt. Der kanadische Student soll einen Anschlag in einer Moschee verübt haben. Sein Motiv ist unklar. Es gibt aber Hinweise darauf, dass er Sympathien für rechtsextremes Gedankengut hatte. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/quebec-moschee-107.html

Flüchtlinge sind den Deutschen extrem dankbar, Focus Online, 16.09.2015
Die Zustände in vielen Flüchtlingsunterkünften sind nicht die Besten: Die Menschen schlafen dicht an dicht auf Feldbetten oder in Zelten. Trotzdem sind viele Flüchtlinge einfach nur froh hier zu sein. Überall hört man Berichte von Menschen die den Deutschen, den Helfern oder Angela Merkel persönlich danken wollen. Eine Einstellung, die auch in den kommenden Monaten helfen wird, die Flüchtlinge in Deutschland zu integrieren.

Treffen von AfD und Muslimen: AfD bricht Gespräch mit Zentralrat der Muslime ab, Focus Online, 23.05.2016
Mit einem Eklat hat das mit Spannung erwartete Streitgespräch zwischen dem Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) und der islamkritischen AfD geendet. Die Parteivorsitzende Frauke Petry und ihre Begleiter verließen am Montag nach knapp einer Stunde den Saal in einem Berliner Hotel. Es habe keine Zusammenkunft auf Augenhöhe gegeben, sagte AfD-Chefin Frauke Petry nach der Begegnung am Montag in Berlin. "Deshalb sahen wir keine Grundlage, das Gespräch fortzusetzen.", http://www.focus.de/politik/deutschland/eklat-bei-treffen-in-berlin-afd-bricht-gespraech-mit-zentralrat-der-muslime-ab_id_5557236.html .
Auch im Video: Betrunkene zeigen Hitlergruß bei Wahlkampf-Rede von FPÖ-Kandidat Hofer

Gemeinschaftsprojekt mit Russland Iran baut zweites Atomkraftwerk, tagesschau.de, 10.09.2016
Mit der Hilfe von Russland hat Iran mit dem Bau zweiter Atomreaktoren begonnen. Das Kraftwerk ist das erste Projekt dieser Art nach dem Atomabkommen im vergangenen Jahr, in den kommenden Jahren sollen 20 weitere Reaktoren hinzukommen, https://www.tagesschau.de/ausland/iran-atomabkommen-115.html .

Am Tag des Eklats in Berlin
Ein Deutschtürke verrät, warum Muslime ungewollt die AfD stark machen
, Focus Online, 23.05.2016
Die Alternative für Deutschland (AfD) fährt einen harten Anti-Islam-Kurs. Der Deutschtürke André Yorulmaz war selbst Parteimitglied, wurde 2015 fast Generalsekretär der AfD. Nun erklärt er, wie Muslime die AfD stärken, http://www.huffingtonpost.de/2016/05/23/yorulmaz-afd_n_10102560.html?utm_hp_ref=germany

Neonazi-Demo mit Gegenprotest und Verletzten, tagesschau.de, 05.06.2016
Im Umfeld eines Aufmarsches von Neonazis in Dortmund sind am Samstag (04.06.2016) bei Auseinandersetzungen zwischen Linksautonomen und der Polizei drei Beamte verletzt worden, einer von ihnen durch einen Flaschenwurf, die anderen durch Reizgas. Die Polizei hatte fast 5.000 Beamte aus dem ganzen Bundesgebiet zusammengezogen, um ein Aufeinandertreffen zwischen gewaltbereiten Linken und Rechten zu verhindern, http://www1.wdr.de/nachrichten/aufmarsch-rechte-dortmund-108.html.

Youtube-Veröffentlichung
Michael Jacksons Bukarest-Konzert ist ein gruseliges Dokument seiner Macht
, STERN.de, 10.03.2019
Das Imperium von Michael Jackson schlägt zurück - und lädt bei Youtube als Antwort auf die schockierende HBO-Doku zwei Konzerte aus seiner großen Zeit hoch. Vor allem einer der beiden Filme lässt unseren Autor verstört zurück.
https://www.stern.de/neon/feierabend/musik-literatur/michael-jackson--sein-bukarest-konzert-ist-ein-gruseliges-dokument-seiner-macht-8611080.html

Keine Pacht an Ausländer
Kleingartenverein lehnt Migranten ab
, tagesschau.de, 15.06.2016
Kaum etwas gilt als deutscher als der Laubenpieper. In Kleingärten ist das Miteinander genauestens geregelt. Ein echtes Miteinander lehnt ein Kleingartenverein in Lutherstadt Wittenberg offenbar jedoch ab: Er will eine frei werdende Parzelle nicht an Migranten verpachten, http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/kleingartenverein-lehnt-migranten-ab-100.html .

"Geht dahin, wo ihr hergekommen seid!"
Mann beschimpft Muslimas in der U-Bahn - so reagieren die anderen Fahrgäste
, Focus Online, 17.06.2016
Die U-Bahn ist überfüllt am Montagmorgen des 13. Juni. Es ist Rushhour. Die meisten Menschen sind auf dem Weg zur Arbeit. Dicht zusammengedrängt stehen sie im Waggon. Da wird eine junge Frau auf einen eben zugestiegenen Fahrgast aufmerksam. Der Mann fängt an, zwei verschleierte Frauen zu beschimpfen. Die U-Bahn-Gäste reagieren sofort., http://www.huffingtonpost.de/2016/06/16/u-bahn-new-york-muslimin_n_10500486.html?ncid=fcbklnkdehpmg00000002 .

Empörung über Rotes Kreuz: Ist dieses Plakat rassistisch?, CHIP, 02.07.2016
| VON KIM BERKEMEYER
In jedem Schwimmbad herrschen Verhaltens-Regeln. Das amerikanische Rote Kreuz stellt diese aber so mehrdeutig dar, dass die Organisation nun mit Rassismus-Vorwürfen zu kämpfen hat.
Amerikanisches Rotes Kreuz in Erklärungsnot, http://www.chip.de/news/Empoerung-ueber-Rotes-Kreuz-Sind-diese-Kinder-Regeln-rassistisch_96156379. .

Rechtsextremismus: Vermummte inszenieren Fackelzug an Bremer Uni, Spiegel Online, 19.06.2016
Vor der Bremer Universität marschierte am Samstagabend ein rechter Fackelzug auf. Die Polizei löste die Versammlung auf und nahm vorübergehend 44 Personen in Gewahrsam. mehr..., http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bremen-vermummte-rechte-inszenieren-fackelzug-an-universitaet-a-1098475.html .

Ergebnisse im Überblick
Wie rechtsextrem sind die Deutschen?
, tagesschau.de, 15.06.2016
Die "Mitte"-Studien der Uni Leipzig untersuchen in regelmäßigen Abständen, wie verbreitet autoritäre und rechtsextreme Einstellungen in Deutschland sind. Wichtige Ergebnisse im Überblick. | Grafiken, http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/studie-103.html .

Experte zur Studie der Uni Leipzig
"Der hässliche Deutsche wohnt nicht nur im Osten
Rechte Einstellungen sind weit verbreitet in Deutschland
, tagesschau.de, 15.06.2016
. Das zeigt die jüngste "Mitte"-Studie. Im Interview mit tagesschau.de erklärt der Soziologe Decker, wie die AfD dieses Gedankengut befördert - und warum es sich immer häufiger in Gewalt entlädt, https://www.tagesschau.de/inland/mitte-studie-rechtsextremismus-101.html .

Eurogruppe berät über Milliardenkredit für Griechenland
Eurogruppe berät über weitere Griechenland-Hilfen
Sogar von Schäuble lobende Worte
, tagesschau.de, 24.05.2016
Wieder mal beraten die Euro-Finanzminister über die Auszahlung weiterer Milliarden für Griechenland. Anders als sonst dürfte die Stimmung aber besser sein. Denn Athen hatte die von den Geldgebern geforderten Reformen jüngst beschlossen, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eurogruppe-griechenland-131.html .

Feuer in Düsseldorfer Unterkunft
Flüchtlinge sollen Brand selbst gelegt haben
, tagesschau.de, 08.06.2016
Nach dem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Düsseldorf sind acht Verdächtige festgenommen worden. Zwei von ihnen seien dringend tatverdächtig, das Feuer gelegt zu haben, gab die Polizei bekannt. Zeugen hatten gesagt, es habe Streit um die Beachtung des Ramadan gegeben, http://www1.wdr.de/nachrichten/grossbrand-fluechtlingsheim-duesseldorf-ermittlungen-100.html.

Bericht über BAMF-Prognose
500.000 weitere Syrer
, tagesschau.de, 08.07.2016
500.000 weitere Syrer könnten ihren geflüchteten Familienangehörigen nach Deutschland folgen, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" und beruft sich auf eine Prognose des Bundesamtes für Migration. Das sind deutlich weniger als erwartet, https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-bamf-101.html

51,9 Prozent für FPÖ-Kandidat, Focus Online, 23.05.2016
"Österreich, was bist du für ein Naziland?" Grüne Jugend schockt mit Tweet.
Am Sonntag hat Österreich einen Bundespräsidenten gewählt. Nach der Wahl lagen der von den Grünen unterstützte Alexander Van der Bellen und Hofer nahezu gleichauf, http://www.focus.de/politik/videos/51-9-prozent-fuer-fpoe-kandidat-oesterreich-was-bist-du-nur-fuer-ein-naziland-gruene-jugend-schockt-mit-tweet_id_5556815.html .

Bundeskanzlerin Angela Merkel warnte davor, zugunsten des Datenschutzes auf das Geschäft mit Big Data zu verzichten., tagesschau.de, 16.12.2015
Auf dem IT-Gipfel in Berlin sagte Merkel, Europa dürfe sich "die Verwendung von Big Data" nicht durch einen "falschen rechtlichen Rahmen" selbst zerstören. Es sei "existenziell notwendig", dass der im EU-Rat von den Mitgliedsstaaten festgezurrte Entwurf zur Datenschutzreform "im Parlament nicht zu sehr verwässert wird". Welche Bedenken äußert die Opposition?

2010, Südeuropa wird immer lauter: Was Angela Merkel Hitler´s granddaughter?
Since Hitler had no children, that isn´t possible.

Parteitag beschließt Leitlinie: AfD schreibt Anti-Islam-Kurs fest, tagesschau.de, 01.05.2016
"Der Islam gehört nicht zu Deutschland" - so wird es fortan im Grundsatzprogramm der rechtspopulistischen AfD stehen. Die Mitglieder des Parteitags votierten zudem für ein Verbot von Vollverschleierung. Der Religionsausübung müsse "klare Schranken" gesetzt werden.
Die rechtspopulistische AfD hat auf ihrem Parteitag in Stuttgart einen klaren Anti-Islam-Kurs beschlossen. "Der Islam gehört nicht zu Deutschland", heißt es in dem entsprechenden Kapitel für das erste Grundsatzprogramm der Partei. Minarette, der Muezzinruf und jegliche Vollverschleierung sollen verboten werden. Zudem sollen Imane an deutschen Universitäten ausgebildet werden. Das Kapitel wurde mit großer Mehrheit beschlossen, https://www.tagesschau.de/inland/afd-parteitag-139.html .
AfD-Programm: 74 Seiten Ausgrenzung, Spiegel Online
Die AfD will auf ihrem Parteitag erstmals ein Grundsatzprogramm verabschieden. Sie sieht sich als Gegenentwurf zur Polit-Elite - und als Gralshüterin der alten Bundesrepublik, http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-programm-so-sieht-die-partei-die-welt-a-1089976.html

Nach Äußerung über muslimischen Soldaten
Obama nennt Trump "untauglich"
, tagesschau.de, 03.08.2016
Donald Trump sei als US-Präsident "untauglich": Mit dieser Äußerung hat sich Amtsinhaber Obama erneut in den Wahlkampf eingemischt. Trump hatte die Eltern eines gefallenen muslimischen US-Soldaten scharf angegriffen. Auch Investorenlegende Buffett kritisierte Trump. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/uswahl/trump-obama-101.html

TV-Debatte vor der zweiten Vorwahl: Trump will Waterboarding einführen, tagesschau.de, 07.02.2016
Kurz vor den Vorwahlen in New Hampshire haben sich die republikanischen Bewerber verbal kräftig ins Zeug gelegt. Trump kündigte an, "Waterboarding und noch grausamere Foltermethoden" einzuführen. Cruz schlug vor, eine Mauer zu bauen und die Grenzkontrollen zu verdreifachen, von Sabrina Fritz, ARD-Studio Washington
Die außenpolitische Erfahrung der Kandidaten wurde gleich an einem aktuellen Ereignis getestet. "Was würden sie gegen die Langstreckenrakete tun, die Nordkorea abgefeuert hat?" wurde Ted Cruz gefragt, der Gewinner der letzten Wahl in Iowa: "Das erste was wir tun sollten, ist, unser Raketenabwehr zu verstärken", so seine Antwort.
Und Donald Trump? Er würde seine guten Kontakte zu China nutzen, um Nordkorea zur Räson zu bringen: "China hat eine enorme Kontrolle über Nordkorea. Ich verhandele mit den Chinesen die ganze Zeit, sie haben ihre größte Bank in meinem Gebäude in Manhattan.".
Bei der letzten Debatte in New Hampshire vor der Wahl ging es lebhaft zu. Die Angriffe gegen die Rivalen wurden persönlicher. Marco Rubio, der junge Hoffnungsträger der Partei, musste sich von Konkurrent Chris Christie scharfe Kritik anhören. "Ihre auswendig gelernten 30-Sekunden-Reden, bei denen sie sagen wie großartig Amerika ist, lösen keine Probleme", sagte er.
Eine gute Figur im TV kann Stimmen bringen
Es ging an diesem Abend um Erfahrung. Und darum, wer die richtige Persönlichkeit f&uumml;r den schwierigen Job im Weißen Haus hat. [...]
Bis auf den Herzchirurgen Ben Carson machte keiner der Kandidaten den Eindruck, als wolle er aufgeben. Die Umfragen für New Hampshire sagen zwei klare Favoriten voraus: Donald Trump und Marco Rubio, der junge Senator aus Florida, der deutlich hinter Trump liegt. Doch nach der Erfahrung von Iowa wissen die Kandidaten: Umfragen können irren. In Iowa hatte Trump entgegen den Vorhersagen nur den zweiten Platz gemacht. Eine gute Figur im Fernsehen könnte also drei Tage vor der Wahl noch wichtige Stimmen bringen.
"Seien Sie still"
Bei den Themen gab es keine neuen Akzente. Die Kandidaten wetterten gegen Obama, gegen seine Gesundheitsreform und sprachen sich für kurzen Prozess mit dem sogenannten "Islamischen Staat" aus. Ein wichtiges Thema in den USA ist nach wie vor, wie man illegale Einwanderer aus Lateinamerika behandeln soll. Dazu schlug der tiefgläubige Senator Ted Cruz vor, eine Mauer zu bauen und die Grenzkontrollen zu verdreifachen. "Wir werden die Luftüberwachung verstärken und wir werden sicherstellen, dass niemand einen Job bekommt, der nicht nachweisen kann, dass er hier legal ist."
Nach gut einer Stunde gerieten sich noch Jeb Bush und Donald Trump in die Haare. Bush warf Trump vor, er habe versucht einer alten Frau ihr Grundstück wegzunehmen, um daraus einen Parkplatz für sein Casino zu machen: "Jetzt versucht Bush, ein harter Kerl zu sein, aber das klappt nicht", parierte Trump. "Seien Sie still." Das kam beim Publikum nicht gut an, es antwortete mit lauten Buhrufen, http://www.tagesschau.de/ausland/vorwahlen-103.html

Rheinmetall und Bundesmarine testen Laser auf Kriegsschiff, PC-WELT.de, 22.02.2016
Rheinmetall hat den Einsatz einer Laserwaffe auf einem Kriegsschiff der Bundesmarine getestet. Der Laser verfolgte Flugobjekte und Kleinstfahrzeuge vom Schiff aus.
Der Rüstungskonzern Rheinmetall, der auch am Kampfpanzer Leopard und den Schützenpanzern Marder und Puma beteiligt ist, hat auf einem Schiff der Bundesmarine einen Hochenergielaser-Effektor auf hoher See erfolgreich getestet. Das teilte Rheinmetall mit. Zudem berichten diverse Facebook-Seiten aus dem Marine-Kontext über die Erprobung, http://www.pcwelt.de/news/Rheinmetall-und-Bundesmarine-testen-Laser-auf-Kriegsschiff-9935412.html

Braune Vergangenheit im Justizministerium (Tagesschau 23.10.2013 von Ulla Fiebig)
Historiker decken Ex-NS-Netzwerk auf
Es ist längst bekannt, dass im Westdeutschland der 50er- und 60er-Jahre viele Ex-NS-Funktionäre schnell wieder hohe Posten bekleideten. In welchem Ausmaß dies aber ausgerechnet im Bundesjustizministerium geschah, überrascht selbst Historiker. Von Ulla Fiebig. | video

Unions-Fraktionschef Volker Kauder will Moscheen unter staatliche Kontrolle stellen. | Bildquelle: dpa
Im Widerspruch zum "deutschen Staatsverständnis"
Kauder fordert staatliche Kontrolle für Moscheen
, tagesschau.de, 29.04.2016
Sollte der Staat Moscheen in Deutschland kontrollieren? Aus Sicht des Unions-Fraktionsvorsitzenden Kauder schon. Denn die Predigten der Imame seien teilweise nicht mit "dem deutschen Staatsverständnis" vereinbar. Den CSU-Vorstoß für Predigten auf Deutsch blockte Kauder aber ab. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/kauder-moscheen-staatliche-kontrolle-101.html

Elterngespräch an Schule eskaliert
Pädagogin zu Handschlag-Streit: "Aus meiner Sicht verhielt sich Imam korrekt"
, Focus Online, 26.06.2016
Ein Berliner Imam verweigerte der Lehrerin seines Sohnes den Handschlag, diese wertete das als frauenfeindlich - der Streit eskaliert. Kein Einzelfall, sagt Pädagogin Sanem Kleff von der Initiative "Schule ohne Rassismus". Sie plädiert dafür, die Art der Begrüßung jedem selbst zu überlassen - und findet die Reaktion der Lehrerin unprofessionell, http://www.focus.de/politik/deutschland/elterngespraech-an-berliner-schule-eskaliert-handschlag-streit-eskaliert-expertin-art-des-grusses-ist-eine-frage-des-geschmacks_id_5667970.html .

CSU-Generalsekretär Scheuer
"Deutsch muss die Sprache der Moscheen werden"
, tagesschau.de, 13.04.2016
CSU-Generalsekretär Scheuer fordert ein deutsches Islam-Gesetz, um die Finanzierung von Moscheen aus dem Ausland zu stoppen. "Alle Imame müssen in Deutschland ausgebildet sein und unsere Grundwerte teilen", sagte er in einem Interview. Europa müsse seinen eigenen Islam kultivieren, https://www.tagesschau.de/inland/scheuer-islam-101.html .

Ausschreitungen bei "Thügida"-Aufmarsch
15 Polizisten in Jena verletzt
, tagesschau.de, 21.04.2016
Bei einem Aufmarsch des fremdenfeindlichen "Pegida"-Ablegers "Thü,gida" in Jena und einer Gegendemonstration ist es zu Ausschreitungen gekommen. Die Stimmung sei auf beiden Seiten aggressiv gewesen, 15 Polizisten seien unter anderem durch Steinwürfe verletzt worden, teilte die Polizei mit, http://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/thuegida-jena-120.html .

Fremdenfeindlicher Vorfall in Sachsen? Beamte zogen jungem Flüchtling Fahrrad-Ventile ab, Focus Online, 19.06.2016
Auf dem Polizeirevier im sächsischen Grimma ist es offenbar zu einem fremdenfeindlichen Vorfall gekommen. Beamte sollen einem Flüchtling die Fahrrad-Ventile abgezogen haben. Der Leipziger Polizei-Präsident ist empört, http://www.focus.de/politik/deutschland/fremdenfeindlicher-vorfall-bei-polizei-in-sachsen-beamte-zogen-jungem-fluechtling-fahrrad-ventile-ab_id_5647769.html .

Arnsdorf bei Dresden
Bü,rgerwehr fesselt Asylbewerber an Baum
, Tagesschau, 02.06.2016
Im sächsischen Arnsdorf haben Männer einer Bürgerwehr einen irakischen Asylbewerber aus einem Supermarkt gezerrt und an einen Baum gefesselt. Ein Streit über eine offenbar leere Telefonkarte war eskaliert. Als die Polizei erschien, ließ sie die Angreifer laufen, http://www.mdr.de/sachsen/asylbewerber-mit-kabelbinder-an-baum-gefesselt-100_zc-ecc53a13_zs-570f6b3d.html .

Lagebericht des BKA: Viele Straftaten gegen Asylunterkünfte, tagesschau.de, 27.04.2016
Die Zahl der Flüchtlinge geht zurück, die Zahl der Straftaten, die sich gegen sie richten, bleibt hoch. Das geht aus dem Lagebericht des BKA hervor, der WDR, NDR und "SZ" vorliegt. Sorgen bereiten dem BKA vor allem fanatisierte Einzeltäter, https://www.tagesschau.de/inland/bka-asylunterkuenfte-101.html.

Beatrix von Storch (li.) und Michael Pretzell reden im EU-Parlament miteinander
Streit im EU-Parlament
AfD-Abgeordnete sollen Fraktion verlassen
, tagesschau.de, 09.03.2016
Ärger für die AfD im EU-Parlament: Ihre Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten hat Beatrix von Storch und Marcus Pretzell zum Austritt aufgefordert. Dafür haben sie bis Ende März Zeit. Hintergrund sind umstrittene Äußerungen zu Flüchtlingen, https://www.tagesschau.de/ausland/afd-eu-parlament-101.html

Railgun: US-Marine rüstet Zerstörer mit fürchterlicher Waffe aus, PC-WELT.de, 15.02.2016
Auf so einem Tarnkappenzerstörer der Zumwalt-Klasse soll die erste Railgun zum Einsatz kommen. Auf so einem Tarnkappenzerstörer der Zumwalt-Klasse soll die erste Railgun zum Einsatz kommen.
Mit 7-facher Schallgeschwindigkeit treffen die von einer Railgun abgefeuerten Geschosse ihre Ziele. Ab 2018 fährt ein US-Zerstörer mit so einer Super-Waffe über die Meere, http://www.pcwelt.de/news/Railgun-US-Marine-ruestet-Zerstoerer-mit-fuerchterlicher-Waffe-aus-9931900.html

Nahe türkischer Grenze
Auch Frauen und Kinder: Dutzende Tote bei Luftangriff auf syrisches Flüchtlingscamp, Focus Online 05.05.2016
Bei einem Luftangriff auf ein syrisches Flüchtlingscamp nahe der türkischen Grenze sollen dutzende Menschen getötet worden sein. Das meldet der Sender BBC unter Berufung auf Angaben von Aktivisten der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Demnach kamen mindestens 28 Menschen in dem von Rebellen kontrollierten Gebiet ums Leben gekommen - darunter auch Frauen und Kinder, http://www.focus.de/politik/ausland/nahe-tuerkischer-grenze-dutzende-tote-bei-luftangriff-auf-syrisches-fluechtlingscamp_id_5503820.html .

Luftangriffe auf Kliniken und Schulen: Neue Spannungen zwischen USA und Russland, tagesschau.de, 16.02.2016
Die Spannungen zwischen den USA und Russland nehmen weiter zu. Grund dafür sind die Luftangriffe auf Kliniken und Schulen in Syrien, bei denen fast 50 Menschen getötet wurden. Beide Länder beschuldigen sich gegenseitig, Schuld an der Tragödie zu sein. Doch wer hat recht?
Wer hat die Raketen auf die Krankenhäuser und Schulen im Norden Syriens abgefeuert? Wer trägt Schuld an dem Tod von Dutzenden Zivilisten? Diese Fragen belasten die ohnehin schon angespannten Beziehungen zwischen den USA und Russland. Beide Seiten machen sich gegenseitig für die Katastrophe verantwortlich. "Der Sprecher des US-Außenamtes hat Russland direkt mit den Angriffen in Verbindung gebracht", sagt ARD-Korrespondentin Ina Ruck. Und Kritik sei sehr scharf ausgefallen. [...]
Im russischen Fernsehen wird eine ganz andere Botschaft verbreitet. Am Abend trat dort der syrische Botschafter in Moskau auf und machte die USA für das Bombardement verantwortlich. Die Militäraufklärung habe ergeben, dass die russische Luftwaffe mit den Angriffen nichts zu tun habe, sagte er. "Das passt auch zu der Einstellung des Verteidigungsministers hier", berichtet ARD-Korrespondent Udo Lilischkies.
Bei den Angriffen in der Umgebung von Alleppo waren mindestens vier Kliniken und zwei Schulen bombardiert worden - knapp 50 Menschen wurden dabei getötet. Zahlreiche Menschen wurden verletzt - darunter auch Kinder. Zwei der betroffenen Krankenhäuser befinden sich in der Stadt Asas an der türkischen Grenze und zwei weitere in der Provinz Idlib, darunter eine in der Stadt Maaret al-Numan.
Einige der Kliniken werden von der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen und dem UN-Kinderhilfswerk UNICEF unterstützt. Der Syrien-Chef von Ärzte ohne Grenzen, Massimiliano Rebaudengo, verurteilte die Attacke in Maaret al-Numan als "gezielten Angriff" auf eine medizinische Einrichtung. Durch die Zerstörung des Krankenhauses seien etwa 40.000 Bewohner der Region von medizinischer Versorgung abgeschnitten, sagte er. Maarat al-Numan wird von syrischen Rebellen kontrolliert, die das Regime von Bashar al Assad bekämpfen, http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-luftangriff-117.html

Polizisten argumentieren mit Notwehr: 109 Schüsse durchsiebten Scheibe
Vertuscht das SEK einen verkorksten Einsatz?,
Focus Online, 02.05.2015
Schwer verletzt überlebt ein Kölner Kaufmann 2011 die chaotische Festnahme durch ein Spezialeinsatzkommando der Polizei. Ein Video von der Aktion legt nahe, dass die Elitecops vollkommen unkontrolliert auf den Mann geschossen haben. Die Staatsanwaltschaft rollt den Fall auf. Von FOCUS-Redakteur Axel Spilcker

Türkischer Bund spricht von einem "Skandal"
AfD-Politiker Reusch wird leitender Staatsanwalt in Berlin
, tagesschau.de, 20.04.2016
Türkischer Bund spricht von einem Skandal: AfD-Politiker Reusch wird leitender Staatsanwalt in BerlinIn der Hauptstadt sorgt die Beförderung eines AfD-Funktionärs in eine leitende Funktion der Generalstaatsanwaltschaft des Bundeslandes für Furore. Roman Reusch führt nach Justizangaben die Abteilung für Internationale Rechtshilfeangelegenheiten. Für den http://www.focus.de/politik/deutschland/roman-reusch-afd-politiker-wird-leitender-staatsanwalt-in-berlin_id_5452026.html .

"Eagles of Death Metal" zurück in Paris
"Frieden, Liebe und Rockn´Roll"
, tagesschau.de, 17.02.2016
Im Bataclan in Paris haben die "Eagles of Death Metal" aufgehört, eine normale Band zu sein: 89 Menschen wurden bei ihrem Konzert am 13. November von Islamisten ermordet. Nun ist die US-Band zurückgekehrt - ein Stück Vergangenheitsbewältigung für die Musiker und die Pariser. Von M. Werth, http://www.tagesschau.de/ausland/eaglesofdeathmetal-paris-101.html

Kosten für Flüchtlinge bis 2020
Bund stellt rund 93 Milliarden Euro bereit
, tagesschau.de, 14.05.2016
Die Bundesregierung rechnet bis zum Jahre 2020 mit Kosten von rund 93 Milliarden Euro für die Versorgung von Flüchtlingen. Das berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf eine Aufstellung des Bundesfinanzministeriums, https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlingskosten-101.html .

Opfer ist 14 Jahre alt
Nach sexuellem Missbrauch: Delbrück entscheidet gegen Hallenbad-Verbot für Flüchtlinge
, Focus Online, 05.04.2016
In Delbrück ist ein Junge im Schwimmbad sexuell missbraucht worden - tatverdächtig sind zwei Flüchtlinge. Für den Bürgermeister kommt es aber nicht in Frage, deswegen Flüchtlingen den Schwimmbad-Besuch zu verbieten. Er hat andere Lösungen, http://www.focus.de/politik/videos/opfer-ist-14-jahre-alt-nach-sexuellem-missbrauch-delbrueck-entscheidet-gegen-hallenbad-verbot-fuer-fluechtlinge_id_5407692.html .

Jetzt äußert sich auch Bill Gates zu Merkels Flüchtlingspolitik, Focus.de, 24.02.2016
Es ist eine Wertschätzung von ungewöhnlicher Seite. Microsoft-Gründer Bill Gates hat Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihre Flüchtlingspolitik gelobt.
"Allgemein wurde ihre Aussage, dass sie helfen will, sehr positiv angesehen", sagte Gates der Deutschen Presse-Agentur in New York. Die Situation sei nicht einfach für Merkel. "Sicherzustellen, dass die Flüchtlinge gut behandelt werden, und die Gesellschaft nicht zerrissen wird - das ist ein komplizierter Balance-Akt."
Gleichzeitig forderte Gates aber auch mehr Kreativität bei der Lösung der Flüchtlingskrise. "Mit einer konstruktiven Herangehensweise sollte überlegt werden, wie man die Flüchtlinge in Europa und der Region um Syrien organisieren und ihnen besser helfen kann", sagte der 60-Jährige.
"Könnten die Kinder mit ihren Internet-Fähigkeiten Sprachen lernen? Welche Jobs könnten sie übernehmen, wie könnten wir uns organisieren?"
Auch für den US-Präsidenten Barack Obama hatte Gates in Sachen Flüchtlingspolitik kürzlich eine Nachricht: Das Land solle viel mehr Flüchtlinge aufnehmen als bisher, sagte Gates dem britischen Fernsehsender BBC Ende Januar. Die USA sollten dabei dem Beispiel Deutschlands und Schwedens folgen. Dass Schweden derzeit einen radikalen Kursschwenk in der Flüchtlingspolitik vollzieht, scheint der Microsoft-Gründer nicht zu wissen.
Gates gilt mit einem Vermögen von geschätzten 75,7 Milliarden Dollar als der reichste Mann der Welt. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Melinda hat er über eine Stiftung schon fast 30 Milliarden Dollar im Kampf gegen Armut und Krankheiten gespendet, http://www.huffingtonpost.de/2016/02/24/bill-gates-angela-merkel-fluechtlingspolitik-_n_9303708.html?utm_hp_ref=germany .
Auch auf HuffPost:
BILL GATES BEWEIST: WENN KINDER DAS TUN, WERDEN SIE SPÄTER ERFOLGREICH

Autobahn-Piraten, falsche Polizisten: Von Kroatien bis Spanien: Das sind die 8 übelsten Gauner-Tricks in beliebten Reiseländern, Focus Online, 24.02.2016
Arglose Touristen übers Ohr zu hauen ist leider für viele Ganoven ein lukratives Geschäft. Ein internationaler Versicherungskonzern hat analysiert, welche fiesen Gaunereien derzeit in europäischen Reiseländern am verbreitetsten sind - von Kroatien bis Spanien.
Das international agierende Versicherungsunternehmen AIG hat die häufigsten Betrugsmaschen in Europa zusammengestellt.
Für acht beliebte Urlaubsländer in Europa listet die Versicherung die jeweils verbreitetsten Gaunereien auf.
In Italien gilt Vorsicht vor sogenannten "Autobahn-Piraten", in Tschechien vor falschen Polizisten.
Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem Restaurant und jemand schleicht unter dem Vorwand, einen Freund zu suchen, um ihren Tisch. Spätestens jetzt sollten bei Ihnen die Alarmglocken schrillen: Vor allem in den Niederlanden häufen sich die Fälle, bei denen Diebe mit dieser Masche versuchen, Ihre Tasche zu ergaunern.
Wer glaubt dreister geht es nicht, reist besser nicht nach Italien. Denn dort sind derzeit sogenannte "Autobahn-Piraten" unterwegs: Sie stechen unauffällig Autoreifen kaputt und folgen dem Wagen dann bis dieser zwangsläufig stoppt. Dort zeigen sie sich zunächst als helfende "barmherzige Samariter", um ihre Opfer dann gnadenlos auszurauben.
Kaputte Taxameter und Blüten
Vorsichtig sollten Urlauber bei Taxifahrten in Polen sein. Unregistrierte Taxler zocken dort ahnungslose Fahrgäste ab: Sie geben vor, dass ihr Taxameter überraschend defekt sei und verlangen dann einen völlig überzogenen Fahrpreis.
Auch ihre Kollegen aus Ungarn versuchen, mit miesen Tricks Touristen übers Ohr zu hauen: Sie schieben ihren Fahrgästen regelmäßig Falschgeld unter.
Vor vermeintlich blinden und tauben Kindern müssen sich Frankreich-Reisende derzeit in Acht nehmen: Sie bringen Touristen dazu, angebliche Petitionen bekannter Wohltätigkeitsorganisationen zu unterschreiben. Allerdings sollten Urlauber genau darauf achten, worunter sie ihren Namen setzen - vor allem, wenn ihre Französischkenntnisse nicht über ein paar Brocken hinausgehen.
Gebühr bei der Einreise? Nicht in Gibraltar?
Einen besonders dreisten Trick wenden Gauner derzeit in Südspanien beim britischen überseegebiet Gibraltar an: Sie gehen von Auto zu Auto und verlangen von Touristen eine Einreisegebühr, die es gar nicht gibt. Denn die Einreise nach Gibraltar ist kostenfrei.
Eine beliebte Betrugsmasche in Tschechien, die für arglose Urlauber besonders schwer zu durchschauen ist: Gauner verkleiden sich als Polizisten und verlangen Ausweis und Geldbörse von Urlaubern, um sich dann damit aus dem Staub zu machen.
Vorsicht ist auch in sogenannten "Gentlemen´s Clubs" in Kroatien geboten. In dem beliebten Urlaubsland an der Adria berechnen solche Etablissements gerne Extra-Aufschläge auf die eigentliche Zeche. Wer den Betrag nicht bezahlen will oder aufgrund von zu wenig Bargeld nicht bezahlen kann, wird zum nächsten Geldautomaten eskortiert und gnadenlos ausgenommen.
Quelle: www.aig.ie

Hamburg-Blankenese: Anwohner von Nobelviertel blockieren Bau eines Flüchtlingsheims, Spiegel Online, 05.04.2016
Sie markieren heimlich Bäume, versperren Zufahrten und stellen Eilanträge: So will eine Gruppe von Anwohnern den Bau einer Flüchtlingsunterkunft in Hamburg-Blankenese stoppen, http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingsheim-proteste-der-anwohner-in-hamburg-blankenese-a-1085577.html

Flüchtlinge sollen belästigt worden sein
Kölner Sicherheitsdienst wehrt sich gegen Sex-Vorwürfe und will Anzeige erstatten, Focus Online, 24.02.2016
Der Wachdienst, der kürzlich der sexuellen Belästigung von Flüchtlingen bezichtigt wurde, hat sich nun gegen die Vorwürfe gewehrt. Ermittelt wird gegen zwei Mitarbeiter eines Subunternehmens. Das Unternehmen will nun Anzeige wegen Verleumdung erstatten, http://www.focus.de/regional/koeln/ermittlungen-gegen-zwei-mitarbeiter-koelner-sicherheitsdienst-wehrt-sich-gegen-sex-vorwuerfe-und-will-anzeige-erstatten_id_5311329.html .

Reporter trifft Demonstranten: Die verquere Sicht von "Pegida" auf Clausnitz, tagesschau.de, 23.02.2016
Vor einem Monat traf MDR-Reporter Danko Handrick bei "Pegida" zwei Teilnehmer und lud sie ein zur "Lügenpresse". Nach den fremdenfeindlichen Ereignissen von Clausnitz und Bautzen traf er die Beiden nun wieder. Ihre Meinung zu Clausnitz: Schuld haben die Flüchtlinge, http://www.tagesschau.de/inland/moma-pegida-101.html

Grünen-Politiker: "Wer mit Pegida oder AfD reden will, ist naiv", Focus Online, 24.02.2016
Die Ereignisse in Bautzen und Clausnitz haben den sächsischen Bundestagsabgeordneten Stephan Kühn sprachlos gemacht. Der Grünen-Politiker gibt sich kämpferisch und fordert ein klares Bekenntnis der Landespolitik gegen Pegida und AfD. Von FOCUS-Online-Redakteur Julian Rohrer, http://www.focus.de/politik/deutschland/interview-mit-stephan-kuehn-gruenen-politiker-wer-mit-pegida-oder-afd-reden-will-ist-naiv_id_5309298.html

Panzer-Ilmtaler-Karneval Ilmtaler Asylabwehr
Papp-Panzer auf einem Faschingsumzug in Oberbayern
Verdacht auf Volksverhetzung
Behörden ermitteln wegen Faschings-Panzer
, tagesschau.de, 08.02.2016
Bei einem Faschingsumzug in Bayern hat ein Papp-Panzer mit der Aufschrift "Asylabwehr" für Empörung gesorgt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Volksverhetzung. Dem Karnevalsverein zufolge hat die Polizei den Wagen selbst genehmigt.

Schwieriger Gast: Israels Ministerpräsident Netanyahu bei Merkel
Deutsch-israelische Beziehungen
Kritische Fragen auf beiden Seiten
, tagesschau.de, 16.02.2016
Für Kanzlerin Angela Merkel dürfte der Besuch von Israels Premier Benjamin Netanyahu nicht die angenehmste Aufgabe sein. Denn in zentralen Punkten der Nahost-Politik - Siedlungsbau, Palästinenserstaat, aber auch Iran - liegen Berlin und Jerusalem über Kreuz. Von René Möller, https://www.tagesschau.de/ausland/netanyahu-berlin-101.html

Antisemitismus in Deutschland
Wollen wir das akzeptieren?
, Tamara Anthony Kommentar, tagesschau.de, 20.01.2016
Überwunden geglaubte antisemitische Stereotype werden wieder salonfähig, deutsche Juden müssen mit Beleidigungen oder Schlimmerem rechnen, wenn sie sich als Juden zu erkennen geben. Das ist unerträglich. Dem Antisemitismus muss die Stirn geboten werden - und zwar nicht nur von Juden, meint Tamara Anthony, http://www.tagesschau.de/kommentar/anthony-juden-deutschland-101.html

Neues aus der Gerüchteküche (Hoaxmap, hoaxmap.org): "Hoaxmap" hinterfragt angebliche Straftaten von Flüchtlingen: Klick für Klick gegen Gerüchte, tagesschau.de, 12.02.2016
Das Netz ist die beste Gerüchteküche: Das zeigt sich auch anhand der Flüchtlingskrise. Unzählige Meldungen über Straftaten kursieren im Internet. Sie wieder einzufangen, wenn sie erst einmal in der Welt sind: Nahezu unmöglich. Eine junge Leipzigerin versucht es mit ihrem Projekt "Hoaxmap" trotzdem.
In Heidelberg musste angeblich eine Lidl-Filiale schließen - zu groß sei der Schaden durch Diebstahl, begangen von Flüchtlingen, gewesen. In Kleve sollen Mädchen im Alter von acht bis zehn Jahren entführt und vergewaltigt worden sein - von Flüchtlingen. In Wertheim nahe Würzburg sollen sich Menschen vor Autos geworfen haben, um die Entschädigung durch die Versicherung zu kassieren - angeblich ebenfalls Flüchtlinge, https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-geruechte-hoaxmap-101.html

Razzien in mehreren Bundesländern, tagesschau.de, 05.02.2016
Wie konkret war die Gefahr eines islamistischen Anschlags in Deutschland? Die Polizei will heute Einzelheiten über die Razzien in mehreren Bundesländern am Donnerstag bekanntgeben. Auch das Foto eines Verdächtigen soll veröffentlicht werden.

Aktionstag in 13 Städten
Pegida mobilisiert Islamgegner in ganz Europa
, Tagesschau, 06.02.2016
In 13 europäischen Städten will Pegida heute Flüchtlings- und Islamgegner mobilisieren. Gleichzeitig sind aber auch Demos gegen Pegida geplant. In Dresden ruft das Bündnis "Herz statt Hetze" zusammen mit dem DGB zum Protest auf dem Theaterplatz auf. Von Ralph Sina. | mehr

Vier Stunden für die Flucht, tagesschau.de, 04.02.2016
Im Südosten der Türkei kämpfen seit Monaten Regierungstruppen gegen PKK-Anhänger. Darunter leidet vor allem die kurdische Zivilbevölkerung. Hunderte starben bereits. Nun fliehen die Menschen - vor den Ausgangssperren und der Gewalt, von M. Schramm, http://www.tagesschau.de/ausland/reportage-diyarbakir-101.html

Kabinett beschließt Asylpaket II: Schnellere Abschiebungen, weniger Nachzügler, tagesschau.de, 03.02.2016
Das Kabinett hat eine Verschärfung des Asylrechts beschlossen. Kernpunkte des Gesetzentwurfs sind eine Aussetzung des Familiennachzugs und die Gründung von Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge mit geringer Anerkennungschance. Sie sollen künftig schneller abgeschoben werden.
[...] Zehn Euro für die Integration
Flüchtlinge sollen sich laut Gesetzentwurf künftig an den Kosten von Sprach- und Integrationskursen mit zehn Euro im Monat beteiligen. Der Betrag wird ihnen von den Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz abgezogen.
Eine Änderung ist auch für das Personal in Unterkünften und Aufnahmezentren geplant. Alle Personen, die sich dort um die Betreuung und Ausbildung minderjähriger Migranten kümmern, müssen künftig ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Damit soll sichergestellt sein, dass dort keine Menschen arbeiten, die Gewalt- oder Sexualdelikte verü,bten, http://www.tagesschau.de/inland/kabinett-asylpaket-103.html

Luftkrieg gegen den "Islamischen Staat": Niederlande fliegen auch Angriffe in Syrien, tagesschau.de, 29.01.2016
Im Irak fliegen niederländische Kampfjets bereits seit Monaten Angriffe - jetzt wollen sich die Niederlande auch an Einsätzen gegen den "Islamischen Staat" in Syrien beteiligen.

Kein Urteil gegen Ex-Polizisten
Nach Tod Walter Scotts
Prozess gegen US-Polizisten geplatzt
, tagesschau.de, 06.12.2016
Als Walter Scott die tödlichen Schüsse aus der Polizeiwaffe in den Rücken trafen, filmte ein Handy die Szene. Dieser Fall von Polizeigewalt gegen Schwarze sorgte weltweit für Aufsehen. Nun endete der Prozess gegen den damaligen Polizisten: ohne Urteil. Von Martin Ganslmeier. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/charleston-prozess-101.html

Videoblog aus Rom
"Menschen schützen, nicht Grenzen", tagesschau.de, 12.05.2016
Jeden Tag erreichen Flüchtlinge Italien. Richard C. Schneider hat dort eine Flüchtlingsunterkunft besucht. Junge Migranten aus Afrika erzählen, warum sie sehnsüchtig auf Ausbildung und Arbeit warten. Der Direktor ihrer Unterkunft meint, man müsse Menschen schützen, keine Grenzen, https://www.tagesschau.de/videoblog/wo_europa_begann/fluechtlinge-italien-121.html.

zaun
Abb.: Grenzzaun Mazedonien- Griechenland

Flüchtlinge im Arbeitsmarkt
Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit
Arbeitsmarkt verkraftet 350.000 Migranten
, tagesschau.de, 08.02.2016
Der deutsche Arbeitsmarkt kann nach Einschätzung der Bundesagentur jedes Jahr etwa 350.000 Zuwanderer aufnehmen. Gegen den Fachkräftemangel könnten die meisten Zuwanderer allerdings nicht sofort helfen.

Zwar sei nicht jeder Flüchtling ein brillanter Ingenieur, Mechaniker oder Unternehmer, so Zetsche. Aber wer sein komplettes Leben zurücklasse, sei hoch motiviert. "Genau solche Menschen suchen wir bei Mercedes und überall in unserem Land.": Friseusinnen aus der Türkei, Biologielehrer aus Kenia, Zahnärzte aus Rünänien, Mathematiklehrer aus Chile, Amnesieärzte aus Angola, Restaurants aus Italien und Griechenland, Adel, Bankdirektoren und Architekten aus England, kurdische Friedhofsgärtner, Taxifahrer aus Kroatien, Fußballer, Arbeitsvermittler aus Mazedonien, Zahnpasta und Milch aus Polen (Aldi), Bau-, Lager- und Fließbandarbeiter, Müllabfuhr, Designer und Schuhe usw.: zum einen, zum anderen:

Was ist aus den seit Jahrzehnten mehr oder weniger bekannten Initiativen und Gruppen zur Begrenzung der Zuwanderung nach Deutschland im Endeffekt geworden?, Frage Gooken, Kieken...

Bevölkerungsstatistik Deutschland: So viele Ausländer wie noch nie, Tageschau, 16.03.2015
Der Bürgerkrieg in Syrien, Krisen in der EU und die Hoffnung auf ein besseres Leben haben 2014 dafür gesorgt, dass so viele Ausländer wie noch nie in Deutschland leben: Insgesamt 8,2 Millionen Menschen waren registriert. Israelis in Berlin: glücklich trotz der Vergangenheit, Tagesschau, 11.05.2015
Berlin ist hip: Auch mehr als 10.000 Israelis hat die Hauptstadt angezogen, sie leben hier. Richard C. Schneider hat einige von ihnen getroffen. Die Vergangenheit vergessen? Das wollen die Israelis in Berlin nicht, sondern Grenzen überwinden - für eine gemeinsame Zukunft.

Etwa 2000 Flüchtlinge kommen momentan täglich über die Grenze nach Deutschland, 200 werden durch die Bundespolizei wieder abgewiesen
Seit dem 1. Januar kamen etwa 46.000 Flüchtlinge
, tagesschau.de, 24.01.2016
Nach Angaben des Bundesinnenministeriums kann die Polizei inzwischen täglich etwa 3500 Flüchtlinge an der Grenze erkennungsdienstlich erfassen. Das beinhaltet unter anderem das Registrieren der persönlichen Daten und das Speichern der Fingerabdrücke. Somit gelinge es mittlerweile, nahezu alle Asylsuchenden bereits grenznah und schon vor der Verteilung in die Bundesländer vollständig zu erfassen. Laut dem Ministerium kamen seit dem 1. Januar etwa 2000 Flüchtlinge täglich über die Grenze nach Deutschland - insgesamt also bis zum Samstag etwa 46.000.

Flucht über slowenische Grenze: 12.600 Flüchtlinge binnen 24 Stunden, tagesschau.de, 22.10.2015
Slowenien meldet Rekordzahlen von ankommenden Flüchtlingen: Innerhalb von 24 Stunden kamen mehr als 12.600 Menschen über die kroatische Grenze ins Land. Die Regierung wirft Kroatien vor, die Migranten verantwortungslos weiterzuleiten.

35.000 Menschen fliehen aus der syrischen Stadt Aleppo - unter anderem wegen der Luftangriffe.
Flucht und Kämpfe in Syrien
Tote bei russischen Luftangriffen
, tagesschau.de, 20.10.2015
Bei russischen Luftangriffen in der syrischen Provinz Latakia sollen mindestens 45 Menschen ums Leben gekommen sein - Zivilisten und Rebellen. Vor Luftangriffen und Kämpfen im Großraum Aleppo sind in den vergangenen Tagen Zehntausende Menschen geflohen.

Polizei muss Grenze bei Passau wegen Flüchtlingsansturm zeitweise schließen, Focus Online, 19.10.2015
1,5 Millionen Flüchtlinge könnten in diesem Jahr nach Deutschland strömen. Das Land ächzt unter den Belastungen, doch die Kanzlerin bleibt bei ihrem "Wir schaffen das". Lesen Sie die aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingskrise im News-Ticker von FOCUS Online.

Zahl der Flüchtlinge in Deutschland: Regierung plant keine neue Prognose
Mit nicht weniger als 1,5 Millionen Flüchtlingen rechne die Bundesregierung allein in diesem Jahr...
, tagesschau.de, 05.10.2015
- das besagt laut einem Medienbericht eine bislang geheime Prognose. Stimmt nicht, sagt die Regierung: Die Prognose kenne man nicht, und eine neue sei nicht geplant.

Neue Prognose 800.000 Flüchtlinge bis Jahresende, tagesschau.de, 19.08.2015
Die Bundesregierung rechnet bis zum Endes des Jahres mit bis zu 800.000 Flüchtlingen in Deutschland. Das teilte Bundesinnenminister de Maiziére mit. Die Prognose wurde damit wie erwartet erheblich nach oben korrigiert. Den Kommunen sagte de Maiziére weitere Bundeshilfen zu.

Bis zu 13.000 Menschen an einem Tag
"Absolut dreist": München hat keine Notunterkünfte mehr - und greift die anderen Bundesländer an
Die Flüchtlingskrise wird für München zum Problem. Es fehlt an Notunterkünften. Die Stadt sieht sich alleingelassen - und kritisiert die anderen Bundesländer scharf. Jetzt will das bayerische Kabinett in einer Notfallsitzung neue Sofortmaßnahmen beschließen.

20.000 in den letzten Wochen: Bundesland NRW beschwert sich: "Wir nehmen mehr Flüchtlinge als Frankreich auf", Focus Online, 21.07.2015
Ein deutsches Bundesland hat alleine in den letzten vier Wochen mehr als 20.000 Flüchtlinge aufgenommen - mehr als Frankreich in den ersten vier Monaten des Jahres. Genau darüber regt sich der Innenminister jetzt auf. Er fordert eine gerechtere Verteilung der Flüchtlinge. Das Gezerre um die Verteilung der Flüchtlinge innerhalb Europas und auch Deutschlands geht weiter. Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger ist der Meinung, dass sein Bundesland unverhältnismäßig stark beansprucht wird - und dass manch europäisches Nachbarland zu wenig tut. Gegenüber der "Rheinischen Post" sagte der SPD-Politiker: "Nordrhein-Westfalen nimmt mehr Flüchtlinge auf als Frankreich." In dieser Woche würden wieder mehr als 5000 Flüchtlinge erwartet, in den letzten Wochen seien über 20.000 Menschen nach NRW gekommen. Frankreich hingegen hat laut Eurostat-Daten von Januar bis April nur insgesamt rund 22.000 Asylbewerber verzeichnet.

80.000 neue Asylbewerber aus Krisengebieten, so viel wie nie zuvor: Die Notunterkünfte u.a. in Dortmund sind voll (WDR2, 10.07.2015, Berichte vom Tage)

Koalitionsstreit über Flüchtlingspolitik: Seehofer fordert Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen, tagesschau.de, 03.01.2016
Kanzlerin Merkel hat sie immer wieder strikt abgelehnt - jetzt verlangt CSU-Chef Seehofer erneut eine Obergrenze für Flüchtlinge: "Maximal 200.000" dürfen seiner Meinung nach pro Jahr nach Deutschland kommen. Die SPD kritisierte im Gegenzug das "ständige Gerede" der CSU, http://www.tagesschau.de/inland/obergrenze-seehofer-101.html

Tausende Todesfälle im Mittelmeer
5000 Flüchtlinge starben 2015
, tagesschau.de, 18.12.2015
Eine Million Flüchtlinge haben in diesem Jahr Europa erreicht. Tausende starben aber auf dem gefährlichen Weg. Weltweit kamen mehr als 5000 Menschen auf ihrer Flucht ums Leben, http://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-tote-101.html

Seehofer zum Streit in der Flüchtlingspolitik: "Dieser Tag war enttä,uschend", 20.01.2016
Seit Wochen fordert CSU-Chef Seehofer eine Wende in der Flüchtlingspolitik. Dass Kanzlerin Merkel eine Obergrenze weiter ablehne, sei enttäuschend, sagte Seehofer nun im tagesthemen-Interview. Denn die von Merkel angedachte europäische Lösung werde so schnell nicht kommen, http://www.tagesschau.de/inland/seehofer-fluechtlinge-105.html

"Unglaublicher Stabilitätsfaktor": Grünen-Politiker lobt Merkels Flüchtlingspolitik
Insgesamt sollen 1,5 Millionen Flüchtlinge in diesem Jahr nach Deutschland kommen
, Focus Online, 06.12.2015
Gerade die Kommunen ächzen unter den Belastungen. Aufgrund des einbrechenden Winters verringert sich die Zahl der Neuankömmlinge allerdings etwas. Lesen Sie die aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingskrise im News-Ticker von FOCUS Online, http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-maas-gegen-zwangsbekenntnis-fuer-fluechtlinge-zu-grundwerten_id_5135186.html .

Luftangriffe auf Kliniken und Schulen: 50 Zivilisten in Syrien getötet, tagesschau.de, 15.02.2016
Bei den jüngsten Luftangriffen auf Kliniken und Schulen im Norden Syriens sind nach Angaben der Vereinten Nationen deutlich mehr Zivilisten getötet worden als bislang bekannt. Man gehe von fast 50 Toten aus, zahlreiche Menschen wurden verletzt.

Luftangriff im Norden des Landes
Bomben auf Krankenhaus in Syrien
, tagesschau.de, 15.02.2016
Mehrere Raketen haben im Norden Syriens ein Krankenhaus zerstört, das von der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen unterstützt wird. Beobachter machen Russland für den Angriff verantwortlich, bei dem offenbar mehrere Menschen getötet wurden, http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-luftangriff-111.html

Flüchtlingsdrama an türkisch-syrischer Grenze: Merkel macht Russland verantwortlich, tagesschau.de, 08.02.2016
Kanzlerin Merkel hat Russlands Militäraktionen in Syrien die Schuld für das neue Flüchtlingsdrama in dem Land gegeben und der Türkei deutsche Hilfe zur Bewältigung der Lage angeboten. Kritik an den russischen Luftangriffen kam auch von Außenminister Steinmeier.
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Angriffe der russischen Luftwaffe und der syrischen Armee rund um die Stadt Aleppo verurteilt. "Wir sind in den letzten Tagen nicht nur erschreckt, sondern auch entsetzt, was an menschlichem Leid für Zehntausende Menschen durch Bombenangriffe entstanden ist, vorrangig von russischer Seite", sagte sie in Ankara nach einem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu.

Syrien-Geberkonferenz in London, AFPSyrien-Geberkonferenz in London: Neun Milliarden Euro an Hilfen, tagesschau.de, 04.02.2016
Die Weltgemeinschaft zahlt rund neun Milliarden Euro an internationale Hilfsorganisationen für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge. Das teilte der britische Premierminister David Cameron nach der Syrien-Geberkonferenz in London mit.
Der britische Premierminister Cameron nannte die Zusage von mehr als neun Milliarden Euro an Hilfen einen Erfolg. Das bedeute aber nicht eine Lösung der Krise.
Cameron sagte zum Abschluss der Konferenz, "Wir senden ein klares Signal an die Bevölkerung in Syrien. Wir stehen an ihrer Seite". Er forderte Russland auf, seinen Einfluss geltend zu machen, die Angriffe in Syrien zu beenden. Gleichzeitig mahnte Cameron einen Waffenstillstand an.
Deutschland gibt 2,3 Milliarden

Geberkonferenz in London: Kein Frieden - aber Milliarden fü,r Syrien, tagesschau.de, 04.02.2016
Vertagte Friedensverhandlungen, anhaltende Kämpfe und Tausende Menschen auf der Flucht: Die Lage in Syrien ist vor der heutigen Geberkonferenz in London festgefahren. Deshalb wollen rund 70 Staaten spenden. Der Gastgeber geht mit gutem Beispiel vorweg. Die Friedensverhandlungen für Syrien in Genf sind unterbrochen, doch die diplomatischen Bemühungen gehen weiter: In London treffen sich heute Vertreter von rund 70 Staaten zur Geberkonferenz für das Bürgerkriegsland.
Bei dem Treffen sollen etwa acht Milliarden Euro eingesammelt werden - zur Versorgung der Flüchtlinge. Vor Beginn der Gespräche gab der britische Premierminister David Cameron bekannt, dass sein Land die Flüchtlingshilfe um rund 1,6 Milliarden Euro aufstocken werde. Das wäre fast eine Verdoppelung der bisher zugesagten Hilfe.

Flüchtlinge in Deutschland
Nahles und Kraft fordern strengere Regeln
, tagesschau.de, 01.02.2016
Mit dem Asylpaket II trägt die SPD Maßnahmen mit, die den Zuzug von Flüchtlingen bremsen soll. Doch auch für Flüchtlinge im Land sollen strengere Regeln gelten: Ministerin Nahles droht mit Leistungskürzungen und SPD-Vize Kraft will auch für anerkannte Asylbewerber eine Residenzpflicht, http://www.tagesschau.de/inland/nahles-kraft-fluechtlinge-101.html

Fahndung nach straffälligen Flüchtlingen
Durch die Nacht mit der Soko Bremen
, tagesschau.de, 30.01.2016
Nordafrikaner stehen im Fokus der Debatte um die Kriminalität von Zuwanderern. In Bremen gibt es 30 entsprechende "Top-Täter", sagt der Einsatzleiter der Soko. Es sind also nicht viele, doch die sollen für hunderte Straftaten verantwortlich sein. Andreas Neumann war eine Nacht mit den Soko-Beamten unterwegs, https://www.tagesschau.de/inland/fahnder-bremen-nordafrikaner-101.html .

Flüchtlinge: BND wirbt Asylbewerber als Informanten an, Spiegel Online, 30.01.2016
Deutsche Geheimdienste versuchen, nachrichtendienstliche Informationen von Asylbewerbern zu bekommen. Dadurch haben manche Flüchtlinge nach SPIEGEL-Informationen einen Schutzstatus erhalten, der ihnen sonst verwehrt worden wäre, http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesnachrichtendienst-wirbt-asylbewerber-als-informanten-an-a-1074614.html .

Hollyweed tagesschau.de, 02.01.2017
Böser Neujahrsstreich: Der berühmte Hollywood-Schriftzug wurde in der Nacht verändert. Über Los Angeles stand plötzlich "Hollyweed" - eine Anspielung auf die Marihuana-Legalisierung in dem US-Bundesstaat ab 2018. | Bildquelle: AP, hollywood-hollyweed-101~_v-videowebl.jpg

Konsequenzen für Russland
WM-Boykott nach dem Fall Seppelt?
, tagesschau.de, 14.05.2018
Einen Monat vor Beginn der Fußball-WM in Russland entbrennt eine Diskussion um einen politischen Boykott. Anlass ist der Ausschluss von ARD-Dopingexperte Seppelt. Sollten deutsche Politiker nach Russland reisen?
https://www.tagesschau.de/ausland/wm-russland-105.html

Anschlag in der Türkei
Offenbar viele deutsche Opfer, Ermittlungen in Istanbul
, tagesschau.de, 11.01.2016
Laut der türkischen Regierung war der Attentäter von Istanbul ein junger Syrer, http://www.tagesschau.de/ausland/schramm-istanbul-101.html

App "Ankommen" für Flüchtlinge
Ankunftshilfe per Smartphone, tagesschau.de, 12.01.2016
Fünf Sprachen - ein Zweck: Die App "Ankommen" soll Flüchtlingen die wichtigsten Fragen beantworten. Zum Beispiel, wie das Asylverfahren abläuft. Außerdem gibt es einen Sprachkurs, http://www.tagesschau.de/inland/app-ankommen-101.html

Antisemitismus in Deutschland
"Wir sind nicht mehr sicher hier!"
Angriffe auf Synagogen, Beleidigungen im Alltag, schwer bewachte Schulen
, tagesschau.de, 19.01.2016
Sind Juden in Deutschland noch sicher? Über diese Frage diskutiert Innenminister de Maiziére heute. Viele Juden halten diese Debatte für überfällig, denn sie fühlen sich bedroht, von Patrick Gensing, http://www.tagesschau.de/inland/juden-sicherheit-101.html . Mehr zu diesem Thema:
Polizei vor Synagoge, Kita und Museum, 18.02.2015
Interview: "Es gibt No-Go-Areas für Juden", 09.11.2013

May besucht Türkei
Mehr Handel mit Erdogan
, tagesschau.de, 29.01.2017
Großbritannien und die Türkei wollen nach dem Brexit ihre Handelsbeziehungen stark ausbauen. Das erklärten Premierministerin May und Präsident Erdogan bei einem Treffen in Ankara. Ein großer Rüstungsdeal zum Bau von Kampfjets wurde bereits unterzeichnet. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/may-erdogan-101.html

Notstand in der Notaufnahme - Gesundheitssystem vor dem Infarkt
Britisches Gesundheitssystem

Mehrmals pro Woche gilt "Code Red", tagesschau.de, 29.01.2017
Fehlende Betten, endlose Wartzeiten, Ärzte vor dem Burnout - das einst vorbildliche britische Gesundheitssystem ist überlastet. Für die Medien ist die Krise ein Dauerthema, sie schreiben von der schlimmsten Lage seit 15 Jahren. Eine "Weltspiegel"-Reportage von J. Kurz. | video, https://www.tagesschau.de/ausland/weltspiegel-gesundheitssystem-grossbritannien-101.html

+++ Übergriffe an Silvester im News-Ticker +++
Nach Köln-Übergriffen: Erster Angeklagter zu sechs Monaten auf Bewährung verurteilt
, Focus Online, 24.02.2016
In der Silvesternacht haben in Köln rund 1000 Männer Frauen belästigt und ausgeraubt. Mehrere Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an. Eine Schule in Köln hat Konsequenzen aus den Vorfällen gezogen.

Kölner Polizeireporter zu übergriffen
Bahnhof als Treffpunkt junger Männer bekannt
, tagesschau.de, 06.01.2016
Der Polizeireporter Oliver Köhler sagt, es sei kein neues Phänomen, dass sich junge Männer mit Migrationshintergrund am Kölner Hauptbahnhof versammeln. Darunter seien auch Trickdiebe und Intensivtäter. Grund für die Eskalation am Silvesterabend war der Alkohol- und Drogenkonsum.

Schweden: Schweigekartell um sexuelle Übergriffe?
Weltspiegel-Reportage
Das Schweigen der Schweden
, tagesschau.de, 17.01.2016
Sexuelle Übergriffe in einer großen Menschenmenge: Solche Fälle werden auch aus Schweden berichtet. Unter Verdacht stehen vor allem Zuwanderer aus Afghanistan. Die Polizei hielt das aber monatelang unter Verschluss, http://www.tagesschau.de/ausland/misshandlungen-schweden-101.html .

. Reportage über die Malediven: Urlaubsparadies im Zeichen des Islamismus, tagesschau.de, 18.12.2015
Die Scharia ist Gesetz, Kritiker werden mundtot gemacht: Im Urlaubsparadies Malediven wird der Islamismus immer stärker. Bezogen auf die Einwohnerzahl kommen aus dem Inselstaat so viele IS-Anhänger wie aus keinem anderen Land, von Markus Spieker, ARD Neu-Delhi, http://www.tagesschau.de/ausland/malediven-terrorismus-101.html .

Polizist in Paris nach dem vereitelten Angriff
Angriff auf Pariser Kommissariat
Nach dem vereitelten Angriff
Terrorverdächtiger von Paris identifiziert
, tagesschau.de, 08.01.2016
Der erschossene Angreifer, der eine Polizeiwache in Paris mit einem Metzgerbeil und einer Sprengstoffattrappe bedroht hatte, ist identifiziert. Es handelt sich um einen 20-Jährigen aus Marokko. Er war den Ermittlern wegen Diebstahls bekannt, http://www.tagesschau.de/ausland/paris-angriff-polizeistation-105.html

Überfüllte Zelte, volle Turnhallen: Sechs Monate nach dem "Wir schaffen das" von Kanzlerin Merkel stehen Bund, Länder und Kommunen weiter vor großen Problemen, was die Unterbringung der Flüchtlinge betrifft. In Düsseldorf hat sich ein Projekt besonders bewährt, tagesschau.de, 23.02.2016, http://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-1471.html

Vorwürfe gegen Tempelhof-Sicherheitskräfte, tagesschau.de, 22.01.2016
Flüchtlinge beklagen Übergriffe des Sicherheitspersonals
Verbale Erniedrigungen, Handgreiflichkeiten und eine Pfeffersprayattacke: Flüchtlinge in der Notunterkunft auf dem ehemaligen Flughafengelände in Berlin-Tempelhof haben schwere Vorwürfe gegen Sicherheitskräfte erhoben. Auf dem Gelände leben mehr als 2000 Menschen.

Berliner Tempelhof
"Kein Ort, wo Flüchtlinge leben sollten"
, tagesschau.de, 22.01.2016
Täglich kommen bis zu 300 Flüchtlinge in Berlin an. 79.000 Menschen waren es 2015. Die rot-schwarze Koalition möchte das ehemalige Flughafengelände Tempelhof als Unterkunft für Flüchtlinge nutzen. Viele Bürger sehen den Sieg ihres Volksentscheids in Gefahr, http://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/berlin/2016/01/buergerversammlung-tempelhofer-feld-fluechtlinge.html

Berlin und Sachsen-Anhalt: Schlägereien in Flüchtlingsunterkünften, tagesschau.de, 29.11.2015

Bei einer Massenschlägerei in einer Berliner Flüchtlingsunterkunft sind mehrere Menschen verletzt worden. Polizei und Feuerwehr waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Auch in Sachsen-Anhalt wurden mehrere Bewohner eines Flüchtlingsheims bei einem Streit verletzt.

Top-Ökonom prophezeit: Flüchtlingskrise wird uns eine Billion Euro kosten, Focus Online, 25.11.2015, http://www.focus.de/finanzen/news/1-000-000-000-000-top-oekonom-prophezeit-fluechtlingskrise-wird-uns-1-billion-euro-kosten_id_5110791.html
Bisher heißt es, die Flüchtlingskrise werde Deutschland mehrere Milliarden Euro im Jahr kosten. Doch was bedeutet das langfristig. Der deutsche Wirtschaftswissenschaftler Bernd Raffelhüschen rechnet das Ausmaß vor.

Eine Obergrenze für Flüchtlinge soll es nach dem Willen der Kanzlerin nicht geben, doch die Politik sucht weiter nach Lösungen, den Flüchtlingsandrang zu begrenzen. Die CDU setzt dabei auf europäische Kontingente - obwohl sich die EU bislang mit Lösungen schwer tut, tagesschau.de, 23.11.2015, http://www.tagesschau.de/inland/fluechtlingspolitik-161.html

40 Prozent
Umfrage zeigt: Viele Migranten wollen weniger Flüchtlinge in Deutschland, Focus Online, 29.11.2015
Eine Umfrage zeigt: Viele Migranten wollen weniger Flüchtlinge in Deutschland. Etwa 40 Prozent der Deutschen mit Migrationshintergrund gaben in einer Umfrage an, Deutschland solle weniger Flüchtlinge aufnehmen als derzeit.

Gewalt gegen den Bau Flüchtlingsunterkunft in den Niederlanden | Bildquelle: dpaVIDEO Gewaltsame Proteste gegen mögliche Flüchtlingsunterkunft in den Niederlanden
Gewaltausbruch in den Niederlanden
Randale wegen geplanter Flüchtlingsunterkunft
, tagesschau.de, 17.12.2015
In den Niederlanden haben Gegner einer geplanten Asylunterkunft versucht, eine Stadtratssitzung gewaltsam zu stürmen. Die Demonstranten warfen mit Flaschen und Feuerwerkskörpern, die Polizei feuerte laut Medienberichten Warnschüsse ab.

Rechtsextremer Hintergrund vermutet
Israelis in Dresden angegriffen
, tagesschau.de, 11.01.2016
In Dresden sind zwei israelische Studenten angegriffen worden. Die Polizei geht von einem rechtsextremen Hintergrund aus. Die beiden Männer waren am Montagabend von mehreren Angreifern mit rechten Parolen beschimpft worden, der ältere wurde zudem geschlagen, http://www.mdr.de/sachsen/dresden/angriff-auf-israelische-studenten100.html

EU-Finanzminister reden über Türkei-Milliarden
Finanzminister beraten über Flüchtlingskrise
EU ringt um Milliardenhilfe für die Türkei
, tagesschau.de, 17.01.2016
Noch immer ist nicht geklärt, wie die EU die der Türkei zugesagten drei Milliarden Euro für die Flüchtlingshilfe aufbringen will. Finanzminister Schäuble drängt auf eine Lösung. Zudem fordert er weitere Hilfsgelder für die EU-Nachbarn.

Anhaltende Kämpfe zwischen Armee und PKK
Droht der Türkei ein Bürgerkrieg?
,. tagesschau.de, 18.12.2015
Der Südosten der Türkei wird immer mehr zum Kriegsgebiet. Tausende fliehen bereits vor der anhaltenden Gewalt zwischen der Armee und den Kämpfern der kurdischen PKK. Und beide Seiten rüsten weiter kräftig auf, berichtet Reinhard Baumgarten.

Eklat im Münchner Stadtrat
Sogar Kollegen verließen den Saal: CSU-Mann verstört mit Flüchtlings-Äußerungen
, Focus Online, 17.12.2015
Chaotische Szenen bei der letzten Sitzung des Münchner Stadtrats in diesem Jahr: Bei der traditionellen Weihnachtsansprache von CSU-Mann Reinhold Babor verlassen zahlreiche Stadträte vorzeitig den Saal. Der Politiker hatte die Bühne genutzt, um Stimmung gegen Flüchtlinge zu machen.

Situation von Asylbewerbern
Flüchtlinge müssen Bargeld abgeben - auch hier
, tagesschau.de, 22.01.2016
Die Empörung über die Schweiz war groß, da das Land Flüchtlingen Wertsachen und Bargeld ab einem bestimmten Wert abnimmt. Nun stellt sich heraus: Auch bei uns ist das gängige Praxis. Von Britta Hejnoß, https://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-bargeld-101.html .

Urteil zur Verfolgung von Sinti und Roma: Als der BGH Unrecht sprach, tagesschau.de, 17.02.2016
In einem Grundsatzurteil aus dem Jahr 1956 befasste sich der Bundesgerichtshof (BGH) mit der Verfolgung der Sinti und Roma in der Nazizeit. Mit einer diskriminierenden und rassistischen Begründung verwehrten sie den verfolgten eine Entschädigung. Rund 60 Jahre später arbeitet der BGH diese Rechtsprechung in einem gemeinsamen Symposium mit dem Zentralrat der Sinti und Roma auf. tagesschau.de klärt die Frage, wie es zu einem solchen Urteil elf Jahre nach dem Kriegsende kommen konnte, http://www.tagesschau.de/inland/faq-sinti-roma-101.html

Straftaten gegen Flüchtlinge steigen stark
Mehr Hass, mehr rechte Kriminalität
, tagesschau.de, 15.12.2015
Die Zahl der Straftaten in Zusammenhang mit Flüchtlingen ist rasant gewachsen: Im laufenden Jahr gab es bis November mehr als 1600 rechtsmotivierte Delikte, die im Zusammenhang mit der Unterbringung von Asylbewerbern stehen - doppelt so viele wie noch 2014.

"Darf man mit Assad reden?" tagesschau.de, 01.03.2016
Dr. Kai Gniffke | Bildquelle: NDR/Thorsten Jander (M)blog
Interview mit Syriens Machthaber Assad
Er hat Städte bombardiert und lässt Menschen aushungern - und mit so jemandem führt die ARD ein Interview? Eine heikle Mission. Für ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke ist es wichtig, mit Assad zu reden - ohne sich mit ihm gemein zu machen. Syriens Präsident Bashar al Assad im Interview mit der ARD VIDEO Thomas Aders, ARD Kairo, zu seinem Interview mit Bashar al-Assad
ARD-Korrespondent zu Assad-Gespräch
"Assad will, dass sein System überlebt"
Was treibt Syriens Machthaber Assad, Krieg gegen die eigene Bevölkerung zu führen? Thomas Aders konnte ihm diese Frage stellen - er musste allerdings auch vier Jahre auf den Interviewtermin warten. Im direkten Kontakt erlebte Aders einen Mann der zwei Persönlichkeiten, http://blog.tagesschau.de/2016/03/01/darf-man-mit-assad-reden/

Vorwürfe nach Rede des AfD-Landeschefs
Empörung über Höckes "biologischen Rassismus"
, tagesschau.de, 12.12.2015
Der Thüringer AfD-Chef Höcke hat bei einer Rede eine Änderung der Asylpolitik gefordert und dies evolutionsbiologisch begründet. Rechtsextremismus-Experten werfen ihm deshalb "biologischen Rassismus" vor, "auf einer Linie mit dem Nationalsozialismus", http://www.tagesschau.de/inland/hoecke-rede-101.html, von O. Lambrecht und C. Baars.

Ausländerfeindliche Hetze?
Berliner Polizei dementiert Gerüchte um Vergewaltigung einer 13-Jährigen
, Focus Online, 19.01.2016
Fakt ist - nach den Ermittlungen unseres LKA gab es weder eine Entführung noch eine Vergewaltigung", erklärte die Polizei Berliner auf ihrer Facebook-Seite am Montag. War der Bericht über die angebliche Vergewaltigung nur ausländerfeindliche Hetze? Die Beamten weisen die fremdenfeindlichen Äußerungen im Internet zurück und verweist stattdessen auf Fakten. Ein 13-jähriges Mädchen aus Marzahn-Hellersdorf wurde am Montag vor einer Woche angeblich als vermisst gemeldet. Das Mädchen tauchte jedoch nur 30 Stunden später, am Dienstag, wieder auf. Im Internet entstanden daraufhin Diskussionen im sozialen Netz, es kursierten rechtspopulistische Anschuldigungen, das Mädchen sei von einer Gruppe südländisch aussehender Männer entführt und vergewaltigt worden. Gegen die scharfen Aussagen wehren sich die Beamten nun. "Wir appellieren auch an Ihren sensiblen Umgang mit dem Thema in den sozialen Netzwerken", heißt es in der Mitteilung. Mit Blick auf die sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht in Köln wurde in Internetforen gegen Einwanderer gehetzt. Der Fall wurde anschließend auch von der rechtsextremistischen NPD ausgeschlachtet. In einem Videofilm ist zu sehen, wie eine junge Frau sich auf einer NPD-Kundgebung als Cousine des Mädchens bezeichnet und behauptet, die Polizei habe das Opfer unter Druck gesetzt und seine Aussagen ignoriert, um den Fall unter den Teppich zu kehren.
"Verdrehen der Tatsachen ist kein Anlass für ein Ermittlungsverfahren"
Die Polizei macht aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes für die 13-Jährige keine weiteren Angaben zu dem Fall, bezeichnet die Darstellung der Cousine aber indirekt als falsch. Auf die Frage, ob die Behörde gegen die Beschuldigungen der Cousine vorgehen will, sagte ein Sprecher: "Dass Verwandte Sachverhalte verdrehen oder andere Dinge glauben, ist für uns kein Anlass für ein Ermittlungsverfahren." Ob es sich bei der Frau aus dem Video tatsächlich um die Cousine des Mädchens handelt, wurde aber nicht bestätigt.
Nach einem Bericht der Zeitung "B.Z." ließ die Kriminalpolizei ein Gutachten eines Arztes erstellen. Das Mädchen soll zuerst die Entführungsversion berichtet haben und seine Aussagen später bei der Vernehmung durch die Polizei verändert haben. Die Familie soll aber weiterhin an die Entführung glauben, http://www.focus.de/regional/berlin/alles-nur-spekulation-nach-wirbel-um-angebliche-vergewaltigung-polizei-dementiert_id_5220138.html .
Groß-Razzia in Düsseldorf: Hier gehen Polizisten gegen Nordafrikaner-Banden vor: ...

Fremdenfeindlichkeit in Deutschland: Angriffe auf Flüchtlinge in Sachsen
übergriffe auf Flüchtlinge in Sachsen
"Gespräche bringen da nichts"
, tagesschau.de, 12.12.2015
Erneut ist Sachsen Schauplatz von übergriffen auf Flüchtlinge: Im Erzgebirgsort Jahnsdorf wurde ein Bus mit Steinen und Böllern attackiert. In Wurzen griffen Mitschüler mehrere Flüchtlingskinder an. Von Franziska Weber und Danko Handrick. | video

Rechtsextreme Reaktionen nach Köln
"Rache für unsere Frauen"
, tagesschau.de, 12.01.2015
Durch die Übergriffe am Kölner Hauptbahnhof sehen sich Rechtsradikale in ihren Vorurteilen gegen Flüchtlinge bestätigt. Nun schwören viele Rache: Die Jagd sei eröffnet. Es droht eine neue Welle der Gewalt.

31-Jähriger festgenommen
Sexualdelikte in Bochum offenbar aufgeklärt
, tagesschau.de, 06.12.2016
In Bochum sorgen zwei Vergewaltigungsfälle für Aufregung. Weil eines der Opfer eine chinesische Studentin ist, warnte das Generalkonsulat seine Landsleute. Nun nahm die Polizei einen Tatverdächtigen fest. Der Iraker ist als Flüchtling in Deutschland. | wdr, http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/neue-details-nach-sexuellen-uebergriffen-in-bochum-100.html

Mit einem Wasserwerfer drängen Polizisten am 09.01.2016 in Köln bei einer Demonstration der islamfeindlichen "Pegida"-Bewegung NRW und rechtsextremen Partei Pro Köln Kundgebungsteilnehmer zurüük. | Bildquelle: dpa
Gewalt gegen Ausländer in Köln
"Fremdenfeindliche Straftaten", tagesschau.de, 11.01.2016
Bei den Angriffen auf Ausländer am Sonntagabend in der Kölner Innenstadt handelt es sich laut Polizei um "fremdenfeindliche Straftaten". Bundesjustizminister Maas warnte vor "pauschaler Hetze gegen Ausländer". Eine neue "Dimension des Hasses" beklagen die Muslime.

Bornheim
Schwimmbad-Verbot für Flüchtlinge
, tagesschau.de, 17.01.2016
In Bornheim in NRW sollen Flüchtlinge angeblich Frauen im Schwimmbad belästigt haben. Nun hat die Stadt allen erwachsenen männlichen Flüchtlingen einer nahen Asylbewerberunterkunft den Zutritt verboten.

BKA-Bericht zu Silvester: In zwölf Bundesländern Übergriffe wie in Köln, tagesschau.de, 23.01.2016
Sexual- und Diebstahlsdelikte wie in Köln hat es in der Silvesternacht in zwölf Bundesländern gegeben. Das geht aus einem BKA-Bericht hervor, der WDR, NDR und SZ vorliegt. Verabredungen unter Tätern habe es in den meisten Fällen nicht gegeben
Das Phänomen der sexuellen Gewalt gepaart mit Trickdiebstahl war an Silvester in Deutschland weiter verbreitet als bisher bekannt, http://www.tagesschau.de/inland/silvester-uebergriffe-bka-101.html

"Ich töte sie", "ficken", "große Brüste"
Skandalnacht von Köln: Das ist der erschreckende Drohzettel, den die Polizei fand
, Focus Online, 10.01.2016
Nach den Sex-Übergriffen in der Silvesternacht hat die Kölner Polizei in der Nacht zu Freitag mehrere Männer mit Migrations-Hintergrund festgenommen. Das ist der Drohzettel mit den obszönen und erschreckenden Botschaften, den die Polizei bei ihnen fand.

Ein Frau hält ein Plakat mit der Aufschrift No!! Means No in den Händen
Bestrafung von Sexualdelikten
Warum ein "Nein" (noch) nicht reicht
, tagesschau.de, 07.01.2016
Wer einen Menschen vergewaltigt, macht sich strafbar - sollte man meinen. Doch juristisch ist das in Deutschland nicht so eindeutig. Nach der Silvesternacht in Köln und Hamburg wird erneut eine Verschärfung des Sexualstrafrechts gefordert. Damitmehr Fälle strafbar werden. Von Barbara Schmickler, http://www.tagesschau.de/inland/sexualstrafrecht-117.html

Keine muslimischen Flüchtlinge - Slowakei reagiert auf Gewalt in Köln
Slowakei reagiert auf Gewalt in Köln
Fico verschärft Anti-Flüchtlings-Rhetorik
, tagesschau.de, 07.01.2016
Die Vorfälle aus der Kölner Silvesternacht beeinflussen auch die Flüchtlingsdebatte. Der slowakische Ministerpräsident Fico will jetzt keine Muslime mehr in sein Land lassen. Er sieht die europäische Willkommenskultur gescheitert.

CDU-Vorsitzende Angela Merkel (3.v.l.), CDU-Generalsekretär Peter Tauber, der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier, der Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Baden-Württemberg, Guido Wolf, und die rheinland-pfälzische CDU-Landesvorsitzende, Julia Klöckner zu den Beratungen der CDU-Spitze
"Mainzer Erklärung"
CDU pocht auf schärfere Gesetze
Härte gegen straffällige Asylbewerber gefordert
Oliver Köhr, SWR, zu den Beratungen der CDU-Spitze
, tagesschau.de, 09.01.2016
Mit der "Mainzer Erklärung" verschärft die CDU ihren Kurs gegenüber kriminellen Ausländern. Asylberechtigten, Flüchtlingen und Asylbewerbern droht nach diesen Plänen bereits dann die Ausweisung, wenn sie zu einer Freiheitsstrafe unter Bewährung verurteilt werden
Nach den übergriffen auf Frauen in Köln in der Silvesternacht dringt die CDU-Spitze auf schärfere Gesetze. Der Parteivorstand beschloss bei seiner Klausur in Mainz die "Mainzer Erklärung". Darin geht es unter anderem um ein härteres Vorgehen gegen kriminelle Ausländer und die Einführung der "Schleierfahndung", also verdachtsunabhängige Personenkontrollen, http://www.tagesschau.de/inland/cdu-klausurtagung-101.html

Der Kommentar von Anja Reschke, NDR, zu den Übergriffen in Köln
Nicht der Angst nachgeben!
, tagesschau.de, 09.01.2016
In den vergangenen Tagen wurde offenbar, dass manche die Willkommenskultur ausnutzen. Doch wir dürfen uns nicht unseren Ängsten hingeben, fordert Anja Reschke in den tagesthemen. Folgen wir dem Ruf der Rechtspopulisten, verlieren wir unsere Freiheit.

Mehr Sicherheit für Frauen
Neues Sexualstrafrecht auf den Weg gebracht
, tagesschau.de, 09.01.2016
Wenn eine Frau zum Sex gezwungen wird, ist das aus strafrechtlicher Sicht nicht immer auch eine Vergewaltigung. Nun wurde mit einiger Verzögerung eine Verschärfung des Sexualstrafrechts auf den Weg gebracht, damit "Frauen sich sicher fühlen"

Bundesrat will Gesetzesverschärfung
Auslandsstraftat: Hasspropaganda
, tagesschau.de, 26.02.2016
Hasspropaganda, die über das Ausland verbreitet wird: Bislang war das nicht strafbar. 2014 hatte der BGH einen Mann freigesprochen, der von Tschechien aus ein Portal mit dem Namen "Arische Musikfraktion" betrieben hatte. Nun drängt der Bundesrat darauf, derlei künftig als Auslandstat zu ahnden, https://www.tagesschau.de/inland/hasspropaganda-bundesrat-101.html .

Übergriffe von Köln
Gastbeitrag von Birgit Kelle
"Ihr könnt mir nichts": Übergriffe von Köln sind dreiste Ansage gegen den Rechtsstaat, Focus Online, 10.01.2016
FOCUS-Online-Expertin Birgit Kelle sieht in den Übergriffen von Köln eine Eskalation mit Ansage. Die Respektlosigkeiten gegenüber Frauen und die Staatsgewalt sind in ihren Augen ein schockierendes Bekenntnis: "Ihr könnt mich mal, denn ihr könnt mir nichts". Ein Gastbeitrag, http://www.focus.de/politik/experten/bkelle/gastbeitrag-von-birgit-kelle-ihr-koennt-mir-nichts-uebergriffe-von-koeln-als-dreiste-ansage-gegen-den-rechtsstaat_id_5197907.html

Aufruf über soziale Netzwerke
Maas zu Silvester-Angriffen in Köln: Wenn sich eine solche Horde trifft, war das abgestimmt
, Focus Online, 10.01.2016
Die Hinweise darauf, dass die Übergriffe von Köln organisiert waren, verdichten sich. Vertrauliche Polizeiberichte belegen, dass nordafrikanische Gruppen über soziale Netzwerke Landsleute dazu aufgerufen haben, in der Silvesternacht nach Köln zu kommen. Auch Justizminister Maas nennt die Taten "abgestimmt und vorbereitet", http://www.focus.de/politik/deutschland/aufruf-ueber-soziale-netzerweke-maas-uebergriffe-in-koeln-waren-abgestimmt-und-vorbereitet_id_5199903.html

Bund Deutscher Kriminalbeamter: Zehn Prozent der Flüchtlinge werden straffällig, Focus Online, 09.11.2015
Der Bund Deutscher Kriminalbeamter geht nach Fallzahlen davon aus, dass rund 10 Prozent der Flüchtlinge straffällig werden. Dabei soll es sich hauptsächlich um Männer aus dem Balkan und Afrika handeln. Vor allem ein Land entsende regelrechte Einbrecher-Banden nach Deutschland.
Der Bund Deutscher Kriminalbeamter sieht mit dem Flüchtlingszustrom auch die Kriminalität wachsen. "Rund zehn Prozent der Flüchtlinge werden straffällig. Das zeigen die Fallzahlen aus den Ländern", sagte der BDK-Bundesvorsitzende, André Schulz, der "Welt". Der Gewerkschafter erklärte: "Es kommen eine Menge junge Männer aus Perspektivlosigkeit hierher und bleiben perspektivlos. Das sind Risikofaktoren für Straffälligkeit." Nach seiner Auffassung würde es allerdings "Deutschen unter solchen Umständen genauso ergehen". Schulz äußerte sich auch zur Herkunft mutmaßlicher Straftäter. Obgleich er Pauschalisierungen ablehne, so der BDK-Chef, zeigten zahlreiche Festnahmen wegen Eigentumsdelikten im Umfeld einer Unterkunft in Braunschweig, dass es sich typischerweise nicht um Kriegsflüchtlinge handele: "Es sind keine Syrer, keine Afghanen, keine Iraker. Sondern junge Männer aus dem Balkan, dem Kaukasus, Nord-, West- und Zentralafrika. Es sind in der Regel Personen, die schon in ihren Heimatländern als Straftäter aufgefallen sind.
Millionenschaden durch Einbrecher-Banden aus Georgien
Als besonderes Problem erweisen sich laut Schulz Banden aus Georgien, hier könne man Organisierter Kriminalität sprechen. Dazu gebe es auch ein entsprechendes Lagebild des Bundeskriminalamts (BKA): "Es werden junge Männer in Georgien rekrutiert, um hier gezielt Einbrüche und Ladendiebstähle zu begehen. Dann kommen sie her, lassen sich registrieren und stellen einen Asylantrag in der Gewissheit, dass sie so erst mal ein Jahr ganz legal hier leben können. Sie bekommen ein Taschengeld, eine Unterkunft, aber darum geht es ihnen nicht. Sie sind hier, um Straftaten zu begehen. Wir sprechen von mehr als 1000 Personen, bei denen wir das klar feststellen konnten." Es sei extrem schwierig, die Strukturen der Organisierten Kriminalität zu erkennen und dann zu bekämpfen, so Schulz: "Manches Netzwerk wird zerschlagen, wächst dann aber wieder nach. Wir gehen allein bei den georgischen Banden von einem volkswirtschaftlichen Schaden von über 100 Millionen Euro aus - pro Jahr!"

Flüchtlinge auf der Balkanroute
Das neue Nadelöhr heißt Slowenien
, tagesschau.de, 19.10.2015
Nachdem Ungarn seine Grenzen zu Serbien und Kroatien gesperrt hat, versuchen Tausende Flüchtlinge über Slowenien nach Österreich oder Deutschland zu gelangen. Doch das Land kündigte an, maximal 2500 Flüchtlinge pro Tag passieren zu lassen. Viele sitzen nun fest, berichtet Ralf Borchard Notunterkunft für Flüchtlinge in einer Sporthalle am Olympiapark im Berliner Stadtteil Charlottenburg | Bildquelle: dpaFAQ

Vom Bürgerkrieg in die Sparkasse
Diese Geschichte zeigt, wie wertvoll Syrer für Deutschland wirklich sein können
, tagesschau.de, 11.11.2015
Vor vier Jahren flüchtete Krikor Poloyan von Syrien nach Deutschland. Er büffelte Deutsch, um sich einen Traum zu erfüllen: Jetzt macht er eine Ausbildung in der Sparkasse Ahrweiler - und verblüfft dort seine Kollegen. Von FOCUS-Online-Autorin Antonia Dedenbach

Polizisten kontrollieren im Stadion die Sitzreihen. | Bildquelle: dpa
Nach dem Terroralarm in Hannover
Schärfere Kontrollen in der Bundesliga
, tagesschau.de, 19.11.2015
Die Terrorgefahr steigt - und damit auch der Sicherheitsaufwand für die Fußball-Bundesligaclubs. Rund um die Stadien werden die Kontrollen am Wochenende deutlich verschärft. Wie bereiten sich die Vereine auf den nächsten Spieltag vor? | mehr

Was 2015 im Netz wichtig war
#refugeeswelcome trifft auf Hetze, tagesschau.de, 31.12.2015
2015 war ein turbulentes Jahr - auch im Netz. Meist im Mittelpunkt: die Flüchtlingskrise. Die sozialen Netzwerke verbinden Menschen, die Migranten helfen wollen und willkommen heißen. Doch #refugeeswelcome trifft auch im Netz auf Hetze. S. Eckert und M. Eden blicken zurück, http://www.tagesschau.de/inland/2015-netzrueckschau-101.html .

Syrien - fünf Jahre im Krieg: Der Gewinner heißt Bashar al-Assad, tagesschau.de, 23.12.2015
Syrien im fünften Kriegsjahr: Zehntausende Soldaten sind gefallen, Präsident Assad lässt Fassbomben auf die Bevölkerung abwerfen. Unter seinen Unterstützern macht sich Unmut breit. Und zu diesem Zeitpunkt hilft Russland und schickt Kampfflugzeuge.
, von Sabine Rossi, ARD-Hörfunkstudio Kairo, http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-495.html

Harsche Kritik aus Ungarn
Orban unterstellt EU in Flühtlingskrise selbstmörderische Tendenzen
, Focus Online, 19.12.2015
"Das Problem ist kein europäisches Problem. Das Problem ist ein deutsches Problem." Mit dieser Aussage schockierte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban. Jetzt legt er nach. Dabei vermutet er nun hinter der Umverteilung der Asylsuchenden sogar eine Verschwörung gegen seine Partei

Irak, Syrien, Libyen - in diesen Ländern wütet die Terrormiliz "Islamischer Staat" besonders brutal, Focus Online, 19.12.2015, http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/isis-terror-im-news-ticker-terror-experte-al-kaida-in-syrien-ist-gefaehrlicher-als-der-is_id_5165383.html
Nach den Anschlägen von Paris hat die Anti-IS-Koalition ihre Angriffe gegen die Terrormiliz intensiviert. Auch Deutschland will sich nun stärker beteiligen: mit Aufklärungsflugzeugen und Soldaten.

Vorausgehende Seite über Außerirdische als ... der neuen, ungeahnten Dimension, doch wozu in die Ferne schweifen? "Komm rein, es ist noch Platz im ..."...": Das (Regenans) Jahrhundert der Ar...kriecher (Speichellecker, Wasserträger usw.)... nimmt seinen Lauf"

Preisexplosionen in den Städten, Focus Online 19.12.2015
Wohnungsnot in Deutschland - doch die Flüchtlingskrise könnte das Problem lösen
Der Zuzug von Flüchtlingen verschärft die Wohnungsnot, auch weil die deutsche Baubürokratie Kosten und Planungszeiten erhöht. Doch die Krise bietet Chancen. Ein Architekt sieht sogar "die Chance auf billigen Wohnraum für alle", von FOCUS-Redakteurin Judith Blage

Türkei Sirnak Diyarbakir
Türkei setzt Angriffe auf PKK fort
, tagesschau.de, 10.01.2016
Die Türkei geht weiter mit aller Härte gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK vor. Am Wochenende wurden 30 Rebellen im Südosten des Landes getötet. Außerdem seien knapp 60 mutmaßliche PKK-Kämpfer festgenommen worden, teilte die Armee mit, http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-pkk-113.html .

Flüchtlinge auf der Balkanroute, Archivbild | Bildquelle: AFPVIDEO
Laut UNHCR-Bericht weltweit 60 Millionen Menschen auf der Flucht
Schätzung des UN-Flüchtlingshilfswerks
Mehr als 60 Millionen auf der Flucht
, tagesschau.de, 18.12.2015
Noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht: Das UN-Flüchtlingswerk schätzt, dass 2015 mehr als 60 Millionen Menschen weltweit ihre Heimat verlassen haben. UN-Flüchtlingskommissar Guterres rief zu Toleranz, Mitgefühl und Solidarität auf.

Emiliano Fittipaldi und Gianluigi Nuzzi | Bildquelle: AP
Prozess um jüngste "Vatileaks"-Enthüllungen beginnt
Das Kreuz mit den Geheimnissen, tagesschau.de, 24.11.2015

Zwei Journalisten beschreiben Verschwendung und Misswirtschaft im Vatikan - und müssen sich nun wegen der Veröffentlichung vertraulicher Dokumente vor der Justiz des Kirchenstaats verantworten. Ihnen drohen Haftstrafen, die sie aber wohl nie antreten werden. Von Tilmann Kleinjung, http://www.tagesschau.de/ausland/vatileaks-103.html

Altmaier zu Flüchtlingspolitik
"Je mehr Zäune und Mauern, umso größer ist die Misere"
, tagesschau.de, 23.10.2015
Peter Altmaier, Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung, fordert eine stärkere Zusammenarbeit der Länder in der Flüchtlingskrise. Es bringe nichts, wenn einer versuche, dem anderen die Last zuzuschieben. "Das einseitige Bauen von Zäunen und Mauern ist keine Lösung", sagte Altmaier.

Während einige Weltreligionen auf dem Rückzug sind...:

Infografik der Woche: Islam wächst bis 2050 am stärksten, Spiegel Online, 04.06.2015

"Zwischen Mittelmeer und Jordan": Ist der Islam antisemitisch?, tagesschau.de, 09.11.2015
Aufrufe zum Judenmord in den Moscheen, Aufwiegelung in den Medien. Doch wie entstanden antijüdische Themen im Islam? Das erklärt die israelische Islamwissenschaftlerin Esther Webman, https://www.tagesschau.de/videoblog/zwischen_mittelmeer_und_jordan/esther-webman-antisemitismus-101.html

Folgen der Flüchtlingskrise: Die Wohncontainer gehen aus, tagesschau.de, 01.11.2015
Die Kommunen brauchen schnell Unterkünfte für Tausende Flüchtlinge. Deshalb entstehen immer neue Dörrfer aus Wohn-Containern. Die begehrten Provisorien sind aber kaum noch zu bekommen - und wenn, dann nur zu hohen Preisen.

SPD-Chef Gabriel | Bildquelle: dpa
Warnung vor Unterstützung von Extremismus
Gabriel kritisiert Saudi-Arabien
, tagesschau.de, 06.12.2015
SPD-Chef Gabriel hat ein hartes Vorgehen gegen radikale Moscheen in Deutschland gefordert. Dabei nahm er in einem Interview auch Saudi-Arabien in die Pflicht: Das Land finanziere wahhabitische Moscheen, aus deren Umfeld in Deutschland viele Gefährder kämen,.https://www.tagesschau.de/inland/gabriel-saudi-arabien-111.html .

Deutschland im Jahr 2040
Zwischen Vision und Integration

Wie sieht Deutschland im Jahr 2040 aus? Welche Auswirkungen wird die Zuwanderung bis dahin auf die Gesellschaft haben? Michael Stempfle hat mit Zukunftsforschern gesprochen. Sie sagen: Deutschland kann profitieren - unter bestimmten Voraussetzungen. | mehr: https://www.tagesschau.de/inland/deutschland-zukunft-101.html

Demonstration gegen Pegida in Mainz (Archivbild) | Bildquelle: dpa
Online-Petition gegen Kundgebung
Massiver Widerstand gegen Pegida-Demo
, tagesschau.de, 09.11.2015
Pegida-Gegner wollen die für heute angekündigte Demo auf dem Dresdner Theaterplatz stoppen. Zehntausende haben im Internet eine Petition unterschrieben, um eine Kundgebung zum Jahrestag der Pogromnacht zu verhindern. | mdr

Pegida - Shop: Thalia.de - E-Books
http://www.thalia.de/shop/home/rubrikartikel/ID42039671.html
Sie spazieren gegen die "Islamisierung des Abendlandes", skandieren "Wir sind das Volk" und schimpfen auf die "Lügenpresse": Die Demonstrationen von Pegida bewegten 2014/15 ganz Deutschland. Nicht nur (aber vor allem) in Dresden, wo Pegida ihren Anfang nahm, wurden Zehntausende mobilisiert. Medien und Politik rätselten: Was ist Pegida? Woher kommt die Bewegung? Was macht sie aus und was treibt ihr aus und was treibt ihre Aktiven an? Das Buch Pegida von von Lars Geiges, Stine Marg, Franz Walter liefert erste Erkenntnisse. Das Göttinger Autorenteam hat Pegida-Demonstrationen beobachtet und Interviews, Gruppendiskussionen sowie eine Onlineumfrage durchgeführt. So konnte ein tiefer Einblick in die Einstellungen und Überzeugungen der Pegida-Anhängerschaft gewonnen werden. Auch die Gegendemonstranten von NoPegida wurden vom Göttinger Institut für Demokratieforschung untersucht: Inwiefern unterscheiden sich die Lager? Entstanden ist eine facettenreiche Studie, die erste Auskünfte gibt über Pegida sowie über die Verfassung der deutschen Gesellschaft im Jahr 2015 insgesamt.

Ein Jahr Pegida: Fremdenfeindliche Proteste: erneut 10.000 "Pegida"-Anhänger in Dresden, Titelthema, tagesschau.de, 26.10.2015
Eine Woche nach der Hetz-Rede von Autor Akif Pirincci sind in Dresden erneut Tausende "Pegida"-Anhänger auf die Straße gegangen. Zuvor hatte Kanzlerin Merkel vor "Hass" und einem Auseinanderbrechen der Gesellschaft gewarnt.

Anti-Pegida-Aufruf durch Charlie Hebdo-Zeichner, Focus, 11.01.2015
Der "Charlie Hebdo"-Zeichner hat sich auch an einem Aufruf gegen die Pegida-Demonstrationen in Deutschland beteiligt "Wir, die französischen und frankophonen Zeichner, sind entsetzt über die Ermordung unserer Freunde. Und wir sind angewidert, dass rechte Kräfte versuchen, diese für ihre Zwecke zu instrumentalisieren", heißt es in einem Flugblatt. Pegida stehe für all das, was die Kollegen von "Charlie Hebdo" durch ihr Werk bekämpft hätten", sagte ein Mitorganisator und Sprecher der Aktion. In einem Interview mit der niederländischen Zeitung "Volkskrant" wirft er der Bewegung Heuchelei vor: "Wir haben viele neue Freunde gewonnen, wie etwa den Papst, Königin Elisabeth oder Wladimir Putin. Ich muss darüber lachen", zitiert die Schweizer Zeitung "20 Minuten" aus dem Interview mit Holtrop. "Wir kotzen auf alle diese Leute". Vor einigen Jahren hätten Menschen in Pakistan öffentlich gegen "Charlie Hebdo" demonstriert, ohne eigentlich zu wissen, um was für ein Magazin es dabei ging. Für den 73-jährigen Holtrop seien die derzeitigen Solidaritätswellen die genau gleiche Situation - nur eben umgekehrt. "Wir kotzen auf all die Leute, die sich plötzlich unsere Freunde nennen", so Holtrop in dem niederländischen Interview. Viele dieser neuen "Freunde" hätten noch nie eine Ausgabe von "Charlie Hebdo" gesehen.

Flüchtlingskrise: Von der Leyen versetzt 4000 Soldaten in Rufbereitschaft, Spiegel Online, 11.09.2015
Bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise sollen vermehrt Soldaten der Bundeswehr helfen. Verteidigungsministerin von der Leyen versetzte nach Informationen des SPIEGEL Tausende Soldaten in Bereitschaft.

Türkei schießt russisches Militärflugzeug ab, tagesschau.de, 24.11.2015
Die türkische Luftwaffe hat im Grenzgebiet zu Syrien ein russisches Militärflugzeug abgeschossen. Trotz Warnungen habe die Maschine den türkischen Luftraum nicht verlassen, teilte Ankara mit. Russland bestätigte den Abschuss, doch den Hergang schildert Moskau anders. | mehr Nicht der erste Vorfall zwischen beiden Staaten
Im Oktober hatten türkische Jets eine nicht identifizierte Drohne abgeschossen, die ebenfalls den türkischen Luftraum verletzt hatte.
Zuvor war ein russisches Kampfflugzeug von der türkischen Luftwaffe abgefangen worden, nachdem es in den Luftraum eingedrungen war. Moskau hatte damals von einem Versehen gesprochen und versprochen, die Verletzung des türkischen Luftraums werde sich nicht wiederholen.
Mehr zu diesem Thema:
Bericht von Anadolu mit Video (türkisch) | aa.com.tr
Türkisches Militär schießt unidentifiziertes Objekt ab, 16.10.2015
Türkei fängt an der Grenze zu Syrien russischen Kampfjet ab, 05.10.2015

BKA-Analyse zu fremdenfeindlicher Gewalt: Jung, polizeibekannt und von nebenan, tagesschau.de, 22.10.2015
Wer steckt hinter Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte? Laut BKA sind die Täter jung, leben in der Nachbarschaft, meist handeln sie in kleinen Gruppen. Ein Drittel gehört zur rechten Szene. Die Polizeibehörde befürchtet weitere schwere Gewalttaten, von Lena Kampf und Georg Mascolo

Schlepper-Bekämpfung: Die EU macht ernst im Mittelmeer, tagesschau.de, 07.10.2015
Die EU startet ihren Militäreinsatz gegen Schleuser im Mittelmeer. Erstmals sollen nun Marineschiffe aktiv Jagd auf Schleuser machen. Die EU-Kräfte sollen Schiffe anhalten, durchsuchen und beschlagnahmen dürfen, wenn der Verdacht auf die Schleusung von Flüchtlingen besteht.

Diskussion über Flüchtlinge Angst vor einem Verlust der Werte, tagesschau.de, 04.10.2015
Jeden Tag erreichen Tausende Flüchtlinge Deutschland. Wie können unter diesen Umständen deutsche Werte gewahrt werden? Die Lösungsvorschläge der Politiker reichen von schriftlichen Hausordnungen unterm Kopfkissen bis hin zu einem Integrations-Ministerium.

1,5 Millionen Neuankömmlinge: Dumping oder Aufwind? So beeinflussen Flüchtlinge die Löhne in Deutschland, Focus Online, 05.10.2015
http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/1-5-millionen-neuankoemmlinge-dumping-oder-aufwind-so-beeinflussen-fluechtlinge-das-lohnniveau-in-deutschland_id_4991969.html

Nach 22 Jahren Wechsel an der Spitze: Nicht mehr Arbeitslosigkeit: Zuwanderung ist jetzt die größte Angst der Deutschen
Deutschland zweitbeliebtestes Einwanderungsland
, Focus Online, 17.07.2015
Erst wurde das eigene Auto unwichtig, jetzt haben sich die Deutschen auch noch eine neue Lieblingsangst gesucht: Nach 22 Jahren Bangen um den eigenen Arbeitsplatz bereitet uns plötzlich eine ganz andere Sorge schlaflose Nächte. Ein wachsender Anteil der Deutschen ist einer Umfrage zufolge zunehmend besorgt über die Zuwanderung. Inzwischen sähen 35 Prozent in dem wachsenden Flüchtlingsstrom eine der dringendsten Aufgaben, berichtet der GfK-Verein am Freitag in Nürnberg. Im Jahr 2014 seien es nur 13 Prozent gewesen. Die Sorge über die wachsende Zuwanderung habe damit erstmals seit 22 Jahren die Angst vor Arbeitslosigkeit von Platz eins des GfK-Sorgenrankings verdrängt, berichtete der Non-Profit-Ableger des Marktforschungsunternehmens GfK. Um ihren Arbeitsplatz sorgten sich nur noch 22 Prozent der Bundesbürger - nach 33 Prozent im Jahr 2014.
Ähnliche Ängste in anderen Ländern Europas
Einer steigenden Zahl von Menschen gehe es bei der Sorge über die Zuwanderung vor allem um eine bessere Integration und Bekämpfung der Ausländerfeindlichkeit, betonte der GfK-Verein. Denn die Anzahl der Antworten, in denen explizit eine Ab- oder Ausweisung von Asylbewerbern gefordert werde, sei seit Jahren rückläufig. Dennoch seien die Deutschen mit ihrer Sorge über Zuwanderung im internationalen Vergleich nicht alleine. So halten in der Schweiz 29 Prozent der Befragten Zuwanderung für eine dringend zu lösende Aufgabe. In Österreich seien es 26 Prozent, in Schweden 25 Prozent. Der GfK-Verein hat für das Sorgenranking im Frühjahr rund 2000 Bundesbürger befragt.

Pro Asyl zu CSU-Plänen
"Populistisch und unrealistisch"
, tagesschau.de, 30.12.2015
"Flüchtlinge sind keine Touristen", betont Karl Kopp von Pro Asyl im Gespräch mit tagesschau.de. Die CSU-Forderung könne gar nicht umgesetzt werden, denn es verstieße unter anderem gegen die Genfer Flüchtlingskonvention, Menschen einfach abzuweisen. Zudem wäre dies ein verheerendes Signal. | mehr

Neues Nadelöhr auf Balkan-Route
Hier zieht der riesige Flüchtlingsstrom durch das kleine Slowenien
, Focus.de, 21.10.2015
Das kleine Alpen-Adria-Land Slowenien wurde in zwei Tagen von rund 17.000 Flüchtlingen regelrecht überrannt. Nun soll das Militär den Polizeikräften zur Hilfe kommen, denn das Land ist mit den vielen Migranten schlichtweg überfordert. Diese Bilder zeigen den riesigen Flüchtlingsmarsch, http://www.focus.de/politik/videos/neues-nadeloehr-auf-balkan-route-hier-zieht-der-riesige-fluechtlingsstrom-durch-das-kleine-slowenien_id_5028057.html

Juso-Frau will wegen Flüchtlingen Steuern erhöhen - und bekommt Ärger mit SPD, Focus Online, 25.10.2015
Regierungssprecher Steffen Seibert hatte Steuererhöhungen wegen der Flüchtlingskrise gerade erst ausgeschlossen - da kommt Juso-Chefin Johanna Uekermann wieder mit dem Vorschlag. Ihre Idee: Man könne doch Reiche stärker besteuern. Dafür bekommt sie jetzt reichlich Gegenwind - und den schärften aus der eigenen Partei.

EU-Türkei-Gipfeltreffen zu Flüchtlingen
Rettet Ankara für drei Milliarden Euro Schengen?, tagesschau.de, 28.11.2015
Die EU hofft auf die Türkei. Wenn das Land seine Grenzen zur EU für Flüchtlinge schließt, könnte dies die quasi brach liegende Schengen-Regelung retten. Doch vor dem morgigen EU-Türkei-Gipfel ist klar: Der Preis wird hoch sein - und er wird vielleicht noch höher.
Mehr zu diesem Thema:
Reaktion auf Türkei-Bericht: "Unfair" und "inakzeptabel", 10.11.2015
Türkei-Besuch: Wahlkampfhilfe oder Suche nach Kompromiss?, 19.10.2015
Merkel verspricht Türkei Geld und Visa-Erleichterungen, 18.10.2015

Kerry würdigt deutsche Flüchtlingspolitik, tagesschau.de, 01.03.2016
Die Bundesregierung muss hart um Rückhalt für ihre Flüchtlingspolitik kämpfen. Da ist Lob aus den USA willkommen. US-Außenminister Kerry würdigte den Einsatz Deutschlands und versprach Unterstützung. Die Bewältigung der Krise sei "ein Test für alle", .https://www.tagesschau.de/ausland/steinmeier-kerry-107.html

Massenschlägerei nach religiösem Streit
In Unterkunft in Sachsen: 100 Flüchtlinge gehen mit Metallstangen aufeinander los
, Focus Online, 25.10.2015
In einem Asylbewerberheim in Niederau bei Meißen ist es zu einer Massenschlägerei gekommen. Die Polizei hatte Schwierigkeiten, den Konflikt zwischen etwa 100 Asylbewerbern unter Kontrolle zu bringen. Dutzende Afghanen und etwa gleich viele Angehörige anderer Nationen gingen mit Metallstangen aufeinander los. Auslöser sollen religiöse Streitigkeiten gewesen sein.

Wallraffs Skandal-Reportage "Ganz unten": "Ausländer sucht Drecksarbeit, auch für wenig Geld", Spiegel Online, 19.10.2015
Rassismus, Ausbeutung, Gesundheitsschäden: Als Türke Ali erlebte Günter Wallraff die finstersten Seiten der deutschen Arbeitswelt. 30 Jahre später erinnert er sich, wie knapp er oft der Enttarnung entging. Ein Interview von Michael Sontheimer mehr..., http://www.spiegel.de/einestages/ganz-unten-autor-guenter-wallraff-ueber-rassismus-und-ausbeutung-a-1058088.html

Schöne Prognose
Nur 130.000 arbeitslose Flüchtlinge 2016: Untertreibt die Arbeitsagentur?
, Focus Online, 19.10.2015
Die Bundesagentur für Arbeit rechnet im kommenden Jahr mit 130.000 arbeitslosen Flüchtlingen. Angesichts der eine Million Flüchtlinge, die bis Jahresende erwartet werden, wirkt diese Zahl extrem niedrig. Zu niedrig? Fünf Fakten, wie die Flüchtlinge unseren Arbeitsmarkt wirklich verändern. Von FOCUS-Online-Redakteurin Philine Lietzmann, http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/geschoente-prognose-130-000-arbeitslose-fluechtlinge-2016-untertreibt-die-arbeitsagentur_id_5022926.html

Einwanderung nach Deutschland
Mehr als doppelt so viele Asylanträge
, tagesschau.de, 13.07.2015
Die Zahl der Asylanträge hat sich im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Etwa 179.000 Menschen beantragten Zuflucht in Deutschland. Die meisten kamen aus Syrien, doch auch vom Balkan kommen immer mehr Flüchtlinge.

Zuwanderung: Wie naiv wollen wir sein? 70 Prozent der Flüchtlinge, die zu uns kommen, sind junge, allein reisende Männer. Soziologen sagen, dass wir uns auf eine "Maskulinisierung" des öffentlichen Raums einstellen sollten. Sind wir darauf vorbereitet?, Spiegel Online, 06.10.2015, eine Kolumne von Jan Fleischhauer

Gedenkfeiern in Dresden zur Zerstörung der Stadt im zweiten Weltkrieg
Menschenkette als Symbol für Offenheit
Die Zerstörung der Stadt Dresden im zweiten Weltkrieg liegt 71 Jahre zurück. Jedes Jahr gedenken die Bürger den Opfer von damals. Eine Menschenkette am Abend soll ein Zeichen für Offenheit und Toleranz setzen. Neonazis versuchten im Vorfeld den Tag für sich zu missbrauchen, http://www.mdr.de/sachsen/gedenken-zerstoerung-dresden-100_zc-f1f179a7_zs-9f2fcd56.html

Pegida-Demonstration in Dresden
Fremdenfeindliche Demonstration in Dresden
"Pegida"-Protest gegen Flüchtlingspolitik
, tagesschau.de, 06.10.2015
In Dresden sind am Abend wieder Anhänger der fremdenfeindlichen "Pegida"-Bewegung auf die Straße gegangen. Kurz vor dem ersten Jahrestag ihrer Gründung versammelten sich nach Schätzungen von Beobachtern mehrere Tausend Menschen.

Und dann... mitten im Adelsnest Deutschland:

TV-Kolumne "Günther Jauch"
Peter Altmaier attackiert Grönemeyer: "Sie haben keine politische Kultur"
, Focus Online, 05.10.2015
Bei Günther Jauch zeigen sich Herbert Grönemeyer und Ranga Yogeshwar überzeugt, dass Deutschland noch viele Flüchtlinge aufnehmen könne. Ein Dresdner Politikwissenschaftler sieht das ganz anders. Von FOCUS-Redakteur Thomas Röll

Merkel und Hollande reden im EU-Parlament: Damals hoffnungsfroh, heute ratlos, tagesschau.de, 07.10.2015
Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Hollande wollen heute gemeinsam vor dem EU-Parlament für Solidarität in der Flüchtlingskrise werben. Das erinnert an den historischen Auftritt von Kohl und Mitterrand am selben Ort. Doch lassen sich die Ereignisse vergleichen?

Pegida-Demonstration in Dresden
Nach Galgenattrappe auf "Pegida"-Demo
Hassmails gegen Ermittler
, tagesschau.de, 14.10.2015
Die Dresdner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des symbolischen Galgens für Merkel und Gabriel auf einer "Pegida"-Demo - und wird jetzt selbst bedroht. In der Poststelle gingen Hassmails ein. Die "Bild"-Zeitung weiß gar von Morddrohungen.

Eklat in Erstaufnahmeeinrichtung
Massenschlägerei in Hamburg! Hier führt die Polizei die Flüchtlinge ab
, Focus.de, 07.10.2015
In einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Hamburg ist es am Dienstagabend zu einer Massenschlägerei gekommen, die von der Polizei beendet werden musste. Dabei gingen Albaner und Afghanen mit Eisenstangen aufeinander los.

Flüchtlinge in der Schweiz - 1000 Franken Regel - Schweiz kassiert Flüchtlinge ab
Kostenbeteiligung an Asylverfahren
Schweiz nimmt Flüchtlingen Geld ab
, tagesschau.de, 17.01.2016
Die Schweiz beteiligt Flüchtlinge an den Kosten der Asylverfahren. Laut einem Bericht des Schweizer Fernsehens müssen Flüchtlinge nach ihrer Einreise alle Vermögenswerte über 1000 Franken (gut 900 Euro) abgeben. Das sei im Asylgesetz so geregelt. | mehr

Vorschrift für Flüchtlinge in Bornheim
Trotz Kritik - Schwimmbadverbot bleibt vorerst
, tagesschau.de, 17.01.2016
Völlig überzogen, juristisch unhaltbar, diskriminierend: So bezeichnen Anwälte und Menschenrechtler das Schwimmbadverbot für erwachsene männliche Flüchtlinge in Bornheim. Doch die Stadt will das Verbot trotz massiver Kritik vorerst bestehen lassen.

Beethovenpreis für Aeham Ahmad
Mit Musik gegen den Terror
, tagesschau.de, 18.12.2015
Auf einem alten Klavier spielte Aeham Ahmad gegen die Gewalt in seinem Heimatland Syrien an - Musik als ein Stück Normalität inmitten des Krieges. Doch als der IS sein Klavier verbrannte, musste er fliehen. Nun erhält Ahmad den Beethovenpreis, von Ute Pauling, http://www.tagesschau.de/kultur/beethovenpreis-101.html

Gewalt in Braunschweig
Massenschlägereien in Flüchtlingsheim
, tagesschau.de, 07.10.2015
Eine Auseinandersetzung zwischen Hunderten Bewohnern eines überfüllten Flüchtlingsheims in Braunschweig hat am Dienstagabend für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Ein Streit zwischen Syrern und Algeriern war eskaliert. Ein 19-Jähriger wurde festgenommen.

Marcus Pretzell: AfD-Landeschef würde Flüchtlinge auch mit Schusswaffen stoppen, Spiegel Online, 01.11.2015
Polizeipräsenz, Wasserwerfer, Tränengas - und zur Not auch Pistolen: Der AfD-NRW-Landesvorsitzende Marcus Pretzell würde Flüchtlinge auch mit Waffengewalt abwehren - so könne man verhindern, dass Zehntausende Menschen ins Land kommen.

Afghanistan-Expertin zur Lage in Kundus "Militärisch sind die Taliban nicht besiegbar", tagesschau.de, 29.09.2015
Der Bundeswehr-Abzug aus Kundus sei ein wesentlicher Grund für die heutige Instabilität der Region, sagt Afghanistan-Expertin Woltersdorf im tagesschau.de-Interview. Die Taliban hätten das Machtvakuum ausgenutzt. Statt einer militärischen Lösung plädiert sie für Gespräche mit den Taliban. Die Taliban hätten einfach ihre Aktionsspielräume verlagert und gleichzeitig sei die Terrormiliz IS hinzugekommen, die bis vor wenigen Jahren in keinem Strategie-Workshop der NATO vorkam. Das bedeutet, dass wir in Afghanistan auch sehr viele Kämpfer hätten, die sich vor den restriktiven Regimen in Zentralasien nach Afghanistan geflüchtet hätten und nun dort agierten.

"Das kann nur vorübergehend gutgehen"
Psychologe erklärt die erhöhte Gewaltbereitschaft von Flüchtlingen
, Focus Online, 24.10.2015
Die Auseinandersetzungen in den Notunterkünften häufen sich: Flüchtlinge müssen nach Schlägereien ins Krankenhaus gebracht werden. Das alles sei keine Überraschung, sagt ein Psychologe und erklärt, was gegen den Lagerkoller hilft.

VIDEO Fluchthelfer 2.0: Warum viele Flüchtlinge ein Smartphone besitzen
Faktencheck
Stimmen die Gerüchte über Flüchtlinge?
, von Sandra Stalinski, tagesschau.de, 23.10.2015.
Massendiebstahl, Vergewaltigungen und geschlachtete Tiere: In sozialen Netzwerken kursieren zum Teil haarsträubende Gerüchte über Flüchtlinge. Ist da etwas dran? Der Faktencheck von tagesschau.de zeigt: In den meisten Fällen nicht

Mehrere Verletzte
Massenschlägerei! 100 Syrer und Afghanen prügeln sich vor Leipziger Messehalle
, Focus Onine 25.09.2015
Mit einem Großaufgebot von 40 Fahrzeugen musste die Polizei in Leipzig ausrücken, um eine Schlägerei unter Flüchtlingen zu beenden. Die Lage eskalierte am Donnerstagabend während des Opferfestes Eid-al-Adha. Mehrere Menschen wurden verletzt.

"Nicht in öffentliche Parks machen", Focus Online, 08.10.2015
Diese unfassbare Broschüre verteilt eine Gemeinde an Flüchtlinge
Die Gemeinde Hardheim hat einen Leitfaden für Flüchtlinge geschrieben. Dieser beinhaltet verschiedene Grundregeln für das Verhalten in der Gesellschaft, im Straßenverkehr, ja sogar auf der Toilette.

Müller: Wir brauchen 10 Milliarden Euro, sonst kommen Millionen Flüchtlinge nach Europa, Focus Online, 15.09.2015
Entwicklungshilfeminister Gerd Müller fordert schnelle Entscheidungen, um den Flüchtlingen in ihren Herkunftsregionen zu helfen. Der CSU-Politiker warnt: "Wir versagen".

"Enttäuschend!"
30.000 Flüchtlinge seit Dienstag: Passaus OB bekam keine Antwort auf Brandbrief an de Maiziére
, Focus Online, 28.09.2015
Mit einem Brandbrief wandte sich Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper an Bundesinnenminister Thomas de Maziére. Bisher bekam er noch keine Antwort. Im Gespräch mit FOCUS Online schildert er die Gründe für seine Verzweiflung und bringt seine Enttäuschung zum Ausdruck: http://www.focus.de/politik/deutschland/passaus-oberbuergermeister-juergen-dupper-noch-keine-antwort-von-de-maziere-auf-brandbrief_id_4977850.html

Neues Gesetz erlaubt direkten Zugriff gegen den Willen der Besitzer: Hamburg will Immobilien für Flüchtlinge beschlagnahmen, Focus Online, 24.09.2015
Hamburg, Flüchtlinge, Beschlagnahmung, Immobilien, Gewerbeimmobilien, Flüchtlingsunterkünfte, Gesetz, dpa/B, Wüstneck: Eine Familie aus Serbien in einer Asylbewerberunterkunft (Symbolbild)
Als erstes Bundesland macht Hamburg ernst: Damit Flüchtlinge im Winter nicht in Zelten übernachten müssen, will die Hansestadt leerstehende Immobilien beschlagnahmen. Möglich macht das ein neues Gesetz - ab Oktober können Behörden sogar gegen den Willen der Eigentümer zugreifen. Hamburg will als erstes Bundesland leerstehende Gewerbeimmobilien als Flüchtlingsunterkünfte nutzen - auch gegen den Willen der Eigentümer. Zentrales Ziel des rot-grünen Senats sei es, Migranten vor Obdachlosigkeit zu bewahren und eine Unterbringung in Zelten möglichst zu vermeiden, erklärte Justizsenator Till Steffen (Grüne) am Mittwoch. Das Gesetz, das voraussichtlich noch im Oktober von der Bürgerschaft verabschiedet werden soll, werde zunächst bis Ende März 2017 befristet.

Sie lebt allein auf 90 Quadratmetern
Wohnung für Flüchtlingsunterbringung gekündigt: Mieterin ist "völlig überrumpelt"
, Focus Online, 25.09.2015
Sie lebt allein auf 90 Quadratmetern: Wohnung für Flüchtlingsunterbringung gekündigt: Mieterin ist völlig überrumpeltIn der Kleinstadt Nieheim müssen sich zwei Mieterinnen eine neue Wohnung suchen: Die Stadt braucht den Wohnraum für Flüchtlinge. Eine der Mieterinnen will sich mit der Entscheidung nicht zufriedengeben: Bettina Halbey findet den Umgang mit ihr "unmöglich". Sie erwägt sogar rechtliche Schritte gegen die Stadt.

Sie fliehen nicht vor Krieg: 100 Milliarden pro Jahr: Über die Kosten für diese Flüchtlinge spricht niemand
Viele Menschen ärgern sich über hohen Kosten, die die Flüchtlingen verursachen. Weit weniger Aufmerksamkeit erregen aber andere Flüchtlinge in Deutschland. Sie kommen die Gesellschaft noch viel teurer zu stehen.
, Focus Online, 24.09.2015
Derzeit sprechen viele über die hohe Belastung, die Deutschland durch Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und anderen Ländern bevorstehe. Doch es sind andere Flüchtlinge, die ein viel größeres Loch in die Staatskasse reißen. 800.000 Flüchtlinge erwartet
800.000 Menschen aus Krisengebieten sollen dieses Jahr nach Deutschland kommen, so die vorläufige Prognose. Die Kosten für die Unterbringung und Verpflegung sollen laut Schätzungen sich auf rund zehn Milliarden Euro belaufen. Das ist viel Geld. Doch nur ein Bruchteil von dem, was andere Flüchtlinge verursachen.
Steuerflüchtlinge kosten Deutschland wesentlich mehr
Die Rede ist von Steuerflüchtlingen. Sie umgehen den Fiskus, weil sie die Steuersätze in Deutschland nicht akzeptieren oder zahlen wollen - und kommen die Gesellschaft teuer zu stehen.
100 Milliarden Euro gehen dem Fiskus jährlich verloren
Rund 400 Milliarden Euro deutsches Schwarzgeld liegen weltweit in Steueroasen, so die Schätzungen. Steuerhinterziehung ist in Deutschland ein massives Problem. Dem Fiskus gehen dadurch Jahr für Jahr geschätzt 100 Milliarden Euro verloren.
Das ist zehnmal so viel wie Deutschland in diesem Jahr für Flüchtlinge ausgeben wird, die um ihr Leben fürchten - und nicht um ihr Geld.

Über diese schmarotzenden Flüchtlinge spricht niemand - sie kosten Deutschland Milliarden, The Huffington Post, 22.09.2015
Über 800.000 Flüchtlinge sollen es dieses Jahr nach Deutschland schaffen. Und vorerst bleiben. Das ist eine unglaublich hohe Zahl. Aber die Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Kosovo, Albanien Eritrea oder Nigeria kosten uns noch lange nicht so viel Geld, wie die Flüchtlinge, die Deutschland verlassen und die seinem Finanzsystem den Rücken kehren. Die Versorgung der ankommenden Flüchtlinge kostet Deutschland in diesem Jahr rund 10 Milliarden Euro, schätzt die Bundesregierung. Die Flüchtlinge, die Deutschland verlassen, um Steuern zu sparen, kosten das Land laut dem Bund der Steuerzahler pro Jahr mehr als 10 Milliarden Euro. Ingesamt gehen Deutschland durch Steuervermeidung (aka Steuerflucht) rund 100 Milliarden Euro verloren. Die Menschen, die Deutschland so wahnsinnig viel kosten, fliehen also nicht vor Krieg, Mord und Todschlag. Nein, sie fliehen vor ihrer Verantwortung als Staatsbürger Steuern zu zahlen. Das sind die wirklichen "Problem-Flüchtlinge" Europas. Die, die es gut genug haben und trotzdem noch fliehen, um noch mehr zu bekommen. Wahrer Geiz drückt sich in Milliarden aus.

CSU-Mann fordert besseren Grenzschutz
Warnung vor Religionskonflikten: Söder stellt Grundrecht auf Asyl infrage
, Focus Online, 03.10.2015
Angesichts des Flüchtlingsandrangs hat Bayerns Finanzminister Markus Söder eine Begrenzung der Zuwanderung gefordert. Der CSU-Politiker verlangt sogar eine Debatte über das Grundrecht auf Asyl - und warnt vor Religionskonflikten.

Flüchtlingskrise: CSU-Mann Weber fordert mehr Zäune in Europa, Spiegel Online, 24.09.2015
120.000 Flüchtlinge werden in der Europa verteilt, zum Ärger der osteuropäischen Gegner. Die CSU allerdings sieht Ungarns Abschottungspolitik als Vorbild und hofiert den umstrittenen Premier Orban bei ihrer Klausurtagung.

Weil sie nicht mit Patienten sprechen können
Ärzte warnen: Migranten übernehmen OP-Säle - Deutsche die Bürokratie
, Focus Online, 01.10.2015
Flüchtlinge mit ärztlicher Erfahrung gelten als Paradebeispiel willkommener Migranten. Doch die Integration ausländischer Mediziner ist schwieriger als erhofft: Verständigungsprobleme führen dazu, dass sie das Handwerk übernehmen - Deutsche kümmern sich um Bürokratie und Patienten.

Analyse von Historiker Winkler: "Die Lösung der deutschen Frage", tagesschau.de, 03.10.2015
Der 3. Oktober 1990 brachte die Lösung der deutschen Frage - und damit die Lösung eines Jahrhundertproblems, sagt der Historiker Heinrich August Winkler auf tagesschau.de. Die europäische Frage allerdings blieb offen.

Arbeit für Flüchtlinge: Sogar der Mindestlohn wird infrage gestellt, 20.09.2015
Nachqualifizieren, ausbilden, den Zugang zum Arbeitsmarkt vereinfachen, zum Beispiel in der Gastronomie - Experten und Politiker suchen nach Wegen, Flüchtlinge so schnell wie möglich Jobs zu verschaffen. Das ifo-Institut sägt sogar am Mindestlohn.
Nach Einschätzung des Münchner Ifo Instituts sind die meisten Flüchtlinge nicht gut genug für den deutschen Arbeitsmarkt qualifiziert: "Es steht zu befürchten, dass viele von ihnen bei einem Mindestlohn von 8,50 Euro keine Beschäftigung finden, weil ihre Produktivität schlicht zu gering ist." Das Institut plädiert deshalb dafür, den Mindestlohn zu senken. Damit die Flüchtlingskrise den Steuerzahler nicht dauerhaft überlaste, müssten die Zuwanderer so schnell wie möglich bezahlte Jobs annehmen, erläuterten die Wirtschaftsexperten. Der Staat müsse neben dem Angebot von Deutschkursen auch in die Berufsbildung investieren. Firmenchefs jubeln: Flüchtlinge seien eine Chance, den Fachkräftemangel zu bekämpfen.

Soziogramm der Flühtlinge
Jung, männlich, oft gebildet
, tagesschau.de, 24.09.2015, https://www.tagesschau.de/inland/soziogramm-fluechtlinge-101.html
Welche Menschen kommen derzeit zu uns? Welche Ausbildung haben sie und in welchen Umständen haben sie vor ihrer Flucht gelebt? Und gibt es Unterschiede zwischen den Flüchtlingsgruppen? Ein grafischer Überblick.

Eigentlich gegen IS gerichtet
Satellitenbilder zeigen russische Luftangriffe - Putins Kampfjets töten 36 Zivilisten
, Focus Online, 01.10.2015
Russlands Verteidigungsministerium hat erste Bilder der Luftangriffe gegen Positionen des Islamischen Staats nahe Homs in Syrien veröffentlicht. Der Einsatz ist umstritten, weil Putin nicht den IS, sondern Rebellen angreifen lässt. Nun stellt sich auch noch heraus: Die Angriffe töteten Zivilisten.

Polizei und Feuerwehr am Ort des Brandanschlags auf eine Flüchtlingsunterkunft in Salzhemmendorf | Bildquelle: APVIDEO Die Täter von Salzhemmendorf
Brandanschläge auf Flüchtlingsheime
Die Täter aus der Mitte
, tagesschau.de, 30.11.2015
Mehr als 700 Angriffe auf Flüchtlingsheime gab es bereits in diesem Jahr: Die Täter stammen oft aus der Mitte der Gesellschaft, waren nie zuvor straffällig. Recherchen von NDR, WDR und "SZ" zeigen, wie ein vielerorts rassistisches Klima in Gewalt umschlägt.

Russische Angriffe in Syrien: Obama wirft Moskau Stärkung des IS vor, tagesschau.de, 03.10.2015
Die russischen Luftangriffe in Syrien stärken nach Einschätzung von US-Präsident Obama die Terrormiliz IS. Moskau nehme gemäßigte Oppositionsgruppen ins Visier. Großbritannien erklärte, nur fünf Prozent der Angriffe gelten dem IS.


Bombardierte Klinik von "Ärzte ohne Grenzen" in Kundus
Drei Zivilisten getötet
Luftangriff auf Klinik in Kundus
, tagesschau.de, 03.10.2015
Im nordafghanischen Kundus sind bei einem Angriff auf ein Krankenhaus der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" drei Mitarbeiter getötet worden. Nach Angaben des US-Militärs könnte die Klinik bei einer Aktion der US-Luftwaffe getroffen worden sein.

Schimmlige Zelte, hohe Zäune: Mit dieser Abschreckungsstrategie hält Australien die Zahl der Flüchtlinge klein: Schimmlige Zelte, hohe Zäune
Mit dieser Abschreckungsstrategie hält Australien die Zahl der Flüchtlinge klein
, , Focus Online, 03.10.2015
Australien setzt in der Asylpolitik voll auf Abschreckung. Nur handverlesene syrische Flüchtlinge dürfen ins Land kommen. Andere bringen die Behörden auf entfernten Inseln unter. Die Zustände in den externen Lagern sind erschreckend. Von Esther Blank

US-Studie: Mehrheit der Deutschen würde Nato-Partner nicht verteidigen, Spiegel Online, 10.06.2015
Für das Baltikum sterben, sollte Russland angreifen? Eher nicht, sagen die Deutschen. Eine US-Studie zeigt, wie der Ukraine-Konflikt Einstellungen zur Nato verändert - auch Russen und Ukrainer wurden befragt. Von Sebastian Fischer, Washington mehr...

"700 Flüchtlinge? Das ist zu viel!"
Riesiges Flüchtlings-Zeltlager in Essen-Karnap verängstigt Anwohner
, Focus Online, 30.09.2015
In Essen-Karnap sollen statt 400 jetzt 700 Flüchtlinge in ein Zeltdorf im Mathias-Stinnes-Stadion einziehen. Die direkten Nachbarn sind entsetzt: Sie zogen in eine Idylle aus Ruhe und Grün - jetzt haben sie Angst, nach draußen zu gehen

Internes Polizeipapier
Jung und vorbestraft: Diese drei Clans regieren die No-Go-Areas in Marxloh, Focus Online, 30.09.2015
Nach Duisburg-Marxloh traut sich die Polizei nur im Großaufgebot. Denn in dem Viertel herrschen Kriminelle. Ein internes Polizei-Papier enthüllt nun Details über die Machtstrukturen dieser Gruppen. Es handelt sich um drei Familienclans, die sich die Gebiete des Problemstadtteils untereinander aufgeteilt haben

Bundesländer prüfen Rechtslage
Enteignung erlaubt: Wann der Staat Vermietern Flüchtlinge aufzwingen darf
, Focus Online, 16.09.2015
Bis Jahresende erwartet Deutschland 800.000 Flüchtlinge - die Zahl übertrifft alle Prognosen. Viele Bundesländer sind dem Flüchtlingszustrom nicht gewachsen und suchen verzweifelt nach Unterkünften. Dabei geraten jetzt auch Privatwohnungen ins Visier der Behörden. FOCUS Online erklärt, wann das erlaubt ist. Von FOCUS-Online-Autor Konstantinos Mitsis. In den Ballungsgebieten fehlen schon heute 770.000 Wohnungen. Das berichtet das auf Stadtentwicklung spezialisierte Pestel-Institut. Jahr für Jahr müssten bis 2020 400.000 neue Wohnungen gebaut werden, um genug bezahlbaren Wohnraum anzubieten. Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) hatte in der vergangenen Woche erklärt, angesichts der hohen Zahl neu ankommender Flüchtlinge seien mindestens 350.000 neue Wohneinheiten pro Jahr nötig.

Vorwurf der Volksverhetzung: Anklage gegen Lutz Bachmann erhoben
Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Anklage gegen Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann erhoben. Wie die Behörde am Freitag mitteilte, wird ihm Volksverhetzung vorgeworfen, tagesschau.de, 02.10.2015
Mögliche volksverhetzende Äußerungen Bachmanns auf Facebook

Auf Facebook hetzte Bachmann gegen Flüchtlinge
Laut Anklage soll er am 19. September 2014 in mehreren Kommentaren auf einer öffentlich zugänglichen Facebook-Seite Kriegsflüchtlinge und Asylbewerber unter anderem als "Gelumpe" und "Viehzeug" (Originalwortlaut/Anm. d. Red.) beschimpft haben. ... Inzwischen liegt gegen Bachmann mindestens eine weitere Anzeige vor. Nach der Pegida-Veranstaltung am vergangenen Montag hatte eine Privatperson Anzeige erstattet. Bachmann soll Asylbewerber auf der Veranstaltung pauschal als Verbrecher bezeichnet haben.

Österreichischer Bürgermeister fordert: Alle männlichen Flüchtlinge ausweisen, Focus Online, 30.10.2015
1,5 Millionen Flüchtlinge könnten in diesem Jahr nach Deutschland strömen. Das Land ächzt unter den Belastungen, doch die Kanzlerin bleibt bei ihrem "Wir schaffen das". Lesen Sie die aktuellen Entwicklungen der Flüchtlingskrise im News-Ticker von FOCUS Online.

Daten und Fakten zu Migration
42.500 neue Flüchtlinge - täglich
, tagesschau.de, 11.09.2015
Woher kommen sie, und wo finden sie Schutz? tagesschau.de gibt einen Überblick.

Millionen Menschen auf der Flucht
Assad hetzt gegen Europa: "Sie zielen mit einem Maschinengewehr auf Flüchtlinge"
, Focus Online, 16.09.2015
Augenzeugen, westliche Politiker und Menschenrechtsorganisationen sind sicher: Baschar al-Assad hat in Syrien eine Mordmaschinerie aufgebaut. Der Machthaber dagegen schiebt dem Westen die Schuld zu - und damit auch für die Flüchtlingskrise

Flüchtlingspolitik: CSU wirft Merkel "beispiellose Fehlleistung" vor, tagesschau.de, 11.09.2015
Aus der CSU kommt drastische Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung: Ex-Innenminister Friedrich nennt die Grenzöffnung für aus Ungarn kommende Flüchtlinge eine "beispiellose politische Fehlleistung" und spricht von Kontrollverlust und Naivität.

Klare Worte auf Pressekonferenz
FDP-Chef Lindner: Nicht Deutsche müssen sich anpassen, sondern die Flüchtlinge
, Focus Online, 22.09.2015
Mit eindringlichen Worten äußerte sich FDP-Vorsitzender Christian Lindner auf der Bundespressekonferenz. Der liberale Politiker forderte eine schnellere Entscheidung, wer Zugang zum Arbeitsmarkt erhalte und wer nicht. Außerdem sagte er, dass sich Flüchtlinge anzupassen haben, nicht die Deutschen.

Umstrittene Datenautomatik: Abzock-Alarm bei O2: Neue Tarife werden schnell zur Kostenfalle, Focus, 22.01.2015
Smartphone, Kostenfallen, Internet, O2, O2-Tarif, Mobilfunkanbieter E-Plus, Mobilfunk-Tarife, Mobilfunk-Anbieter
Die neuen O2-Tarife haben es in sich
Der Netzanbieter O2 führt Anfang Februar neue Tarife ein. Wer künftig im Internet surft, sollte vorsichtig sein. Andernfalls könnte es sehr teuer werden. Der Anbieter hat eine fiese Kostenfalle eingebaut. Ab dem 3. Februar gelten bei O2 die neuen Blue All-in Tarife, die für die Kunden jedoch nicht nur Vorteile bringen. Zwar profitiert künftig jeder Kunde, der ein Smartphone hat, vom schnellen LTE-Netz. Auch im günstigsten Blue All-in S Tarif für 19,99 Euro im Monat ermöglicht die schnelle Verbindung beachtliche Geschwindigkeiten bis zu 21,1 Mbit/s. Doch das Kleingedruckte hat es in sich, wie der "Stern" unter Berufung auf die jüngst in einer Pressemitteilung veröffentlichten Tarife berichtet. Denn die neuen Konditionen beinhalten auch eine sogenannte Datenautomatik - und die kann richtig teuer werden. Bisher hatten alle Kunden über ihren Tarif ein bestimmtes Datenvolumen pro Monat für das Surfen im Internet zur Verfügung. Nach Überschreiten dieses monatlichen Datenvolumens wurde lediglich die Surfgeschwindigkeit gedrosselt. Am Monatsende zahlte man keinen Cent extra. Bei den neuen O2-Tarifen entfällt dieser Automatismus, der bisher den Kunden vor ungewollt höheren Rechnungen schützte. Wird das monatliche Datenvolumen, das je nach Vertrag unterschiedlich groß ist, in Zukunft überschritten, bucht O2 automatisch weiteres Datenvolumen kostenpflichtig dazu. Für dieses vom Netzbetreiber als "Datensnack" angepriesene zusätzliche Volumen muss der Kunde dann ordentlich drauf zahlen. 100 MB kosten zwei Euro extra.

"Keine Sonderrechte" - Heiner Geißler fordert: Islamisten ausweisen und Verschleierung verbieten, Focus.de, 08.01.2015
Der frühere CDU-Generalsekretär Heiner Geiszlig;ler versteht die Ängste in der Bevölkerung vor dem Islam - und beklagt untaugliche Beschwichtigungen durch die Politik. Es dürfe in Deutschland keine Sonderrechte für den Islam geben. Von FOCUS-Online-Korrespondentin Martina Fietz "

Leben als Muslim in Dresden: Dresdner Muslim sucht den Dialog, Tagesschau, 06.01.2015
Er will Vorurteile gegenüber dem Islam abbauen - und spricht am Rande der "Pegida"-Proteste mit den Demonstranten: Der Dresdner Muslim Al Saadi sucht den Dialog - und stößt dennoch oft auf Ablehnung. Paul Pietraß hat ihn begleitet.


Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin: Merkel warnt Bürger vor "Pegida", Tagesschau, 31.12.2014
Bundeskanzlerin Merkel hat in ihrer Neujahrsansprache deutlich vor islamkritischen Demonstrationen gewarnt. Sie rief die Bürger dazu auf, sich von den Initiatoren nicht instrumentalisieren zu lassen. Zugleich betonte sie den Wert der Zuwanderung.

Harsche Kritik von Ex-Innenminister Friedrich: Merkel für "Pegida" mitverantwortlich?, Tagesschau, 28.12.2014
Ex-Bundesinnenminister Friedrich hat Kanzlerin Merkel für das Erstarken der islamkritischen "Pegida"-Bewegung und der AfD eine Mitschuld gegeben. Er stieß damit auf Widerspruch bei seiner CSU-Parteikollegin Hasselfeldt: Friedrich verdrehe die Zusammenhänge.

Kritik an "Pegida"-Protesten: "Beschämende Rituale der Hetze", Tagesschau, 23.12.2014
In Dresden erhalten die Islamkritiker immer mehr Zulauf. Bundesweit wächst dagegen die Kritik an der "Pegida"-Bewegung. So distanzierten sich 50 DDR-Bürgerrechtler von dieser. Kirchenvertreter riefen dazu auf, Flüchtlinge willkommen zu heißen. | mehr

Vor weiterer Demonstration in Dresden: EKD gegen Verteufelung von "Pegida", Tagesschau, 22.12.2014
Vor der heutigen Demonstration des "Pegida"-Bündnisses in Dresden hat die Evangelische Kirche in Deutschland einen Dialog mit den Demonstranten gefordert. Diese pauschal zu verteufeln, bewirke nichts, sagte der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm.

niue-muenzen Sueddeutsche.de, 17.12.2014: In Sachsen gibt es kaum Muslime. Doch gerade das ist die Bedingung dafür, dass der Islam dort als Feindbild aufgebaut werden kann. Die Pegida-Bewegung marschiert aus Angst vor dem Imaginären. Von Byung-Chul Han mehr...

Kritik an Asylpolitik, Medien und etablierten Parteien, Pegida legt zu: 15.000 Anhänger in Dresden unterwegs, Tagesschau, 16.12.2014
Trotz bundesweiter Kritik verzeichnet das islamkritische Pegida-Bündnis weiter erheblichen Zulauf. Nach Angaben der Polizei folgten am Montag in Dresden rund 15.000 Menschen dem Demonstrationsaufruf der "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes". Die Pegida-Teilnehmer waren aus ganz Sachsen, aber auch aus München und Berlin angereist. Es war die neunte und bisher größte Pegida-Demonstration in Folge. Auf Seite der Gegendemonstranten wurden 6.000 Teilnehmer gezählt. Die Polizei war mit 1.300 Beamten im Einsatz, um die Lager zu trennen. Es blieb friedlich. Gegendemonstranten verhindern Protestzug: "PEGIDA"-Proteste in Bonn blockiert. Mit Deutschlandfahnen und "Wir sind das Volk"-Rufen zogen die "Pegida"-Anhänger zum nunmehr neunten Mal durch die Straßen der sächsischen Landeshauptstadt. Mit den montäglichen Kundgebungen will das Bündnis eine Verbindung zu den Demonstrationen der DDR-Bürgerrechtsbewegung in der Wendezeit herstellen. Die Pegida-Anhänger befürchten nach eigenem Bekunden eine Überfremdung des Landes. Sie fordern unter anderem ein schärferes Asylgesetz, eine "Null-Toleranz-Politik" gegenüber straffälligen Asylbewerbern und Migranten und warnen vor einer Islamisierung des Landes. Doch nicht nur das Thema Asyl ist ins Visier von Pegida gerückt. Deutlich heftiger als in den vergangenen Wochen stand am Montag die Berichterstattung der Medien in der Kritik. Es werde nicht objektiv über die Anliegen von Pegida berichtet, lautet der Tenor. Pegida-Gründer Lutz Bachmann nahm in seiner Rede auch zur Berichterstattung über seine kriminelle Vergangenheit Stellung. Er habe Fehler gemacht, sich aber wieder aufgerappelt, rechtfertigte sich Bachmann. Interviews wollten weder er noch andere Mitglieder des zwölfköpfigen Organisationsteams geben. Pegida kündigte bei seiner Abschlusskundgebung am Dresdner Stadion an, auch am kommenden Montag wieder in Dresden zu demonstrieren.
Eigentlich sollte es der erste Protestmarsch der "PEGIDA" in Bonn werden. Doch daraus wurde nichts. 1600 Menschen stellten sich den 300 Islamgegnern in den Weg und blockierten die Route. Beide Seiten wurden von einem Großaufgebot der Polizei getrennt. | wdr

Pegida-Anführer sind Polizei als kriminell bekannt, Spiegel, 14.12.2014
Anführer der Pegida werden nach SPIEGEL-Informationen in einer Polizeidatei geführt. Hunderte Anhänger gehören zu zwei Hooligangruppen, die Behörden als rechtsextrem einstufen.
mehr... [ Forum ]

Angeblicher Spähangriff auf Merkel-Vertraute: "Kanzleramts-IT wurde nicht infiziert", Tagesschau, 29.12.2014
Auf dem USB-Stick einer Merkel-Vertrauten hat sich offenbar die geheimnisumwitterte Spionage-Software "Regin" eingenistet. Nun stellt die Bundesregierung allerdings klar: Die IT des Kanzleramts sei bei dem angeblichen Angriff nicht infiziert worden.

Sueddeutsche.de, 19.12.2014: Showdown im Untersuchungsausschuss des Bundestages. Wurde Sebastian Edathy vor Strafverfolgung gewarnt? Der ehemalige SPD-Abgeordnete belastet seinen früheren Kollegen Michael Hartmann schwer. Der streitet alles ab - und keilt zurück. Von Thorsten Denkler, Berlin mehr

Juncker zur Lage der EU
"Es brennt an allen Ecken und Enden"
, tagesschau.de, 15.12.2016
Mit deutlichen Worten hat EU-Kommissionschef Juncker die Lage der EU skizziert: Im ZDF sprach er von einer "Polykrise" - an allen Ecken und Enden brenne es. Sanktionen gegen Russland wegen dessen Kampf in Syrien lehnte er ab. Dies würde Moskau nicht beeindrucken,
https://www.tagesschau.de/ausland/juncker-interview-eu-krisen-101.html

niue-muenzen Bilanz des EU-Gipfels: Wer zahlt und wer profitiert?, Tagesschau, 19.04.2014
In für die EU atemberaubender Geschwindigkeit hat sich der Gipfel am Donnerstag auf ein milliardenschweres Wachstumspaket geeinigt. Bis das wirken kann, sind aber noch einige Fragen zu klären. Vor allem: Wer zahlt in den Topf ein? Und wer bekommt was?
Von Kai Küstner.

Das Franziskanerkloster in Hvar, Kroatien: Mönchsorden mit Finanzproblemen, Tagesschau, 19.12.2014
Franziskaner vor der Pleite
Der Papst hat sich nach ihrem Gründer (Franziskus) benannt. Und die Franziskaner predigen Armut sowie Bescheidenheit. Nun steht der Orden vor der Pleite. Grund sind "zweifelhafte Finanzoperationen" im Zusammenhang mit einem Luxushotel. Von Tilmann Kleinjung.

1. Talkline / Debitel und Champien-Quiz (Ein knallharter Betrug von Bernhard W. Wilk, http://www.wilk-buch.de/)

Es begann mit einer eMail, die mir vorgaukelte, in Auswahl mit zwei anderen Gewinnberechtigten ein Auto gewinnen zu können. Klicke nur hier und gebe deine HandyNr. ein! Soweit sah ich kein Problem. Aber was stand da im unteren Bildschirmbereich? Ganz viel Text, der grau, fast unleserlich war und etwas von 4,99 EUR beinhaltete. Egal, der Gewinn des Autos hatte jetzt Vorrang für mich. Als die Handy-Nr. eingegeben war, wurde über Handy ein Code zugesandt, der mich berechtigte, über Internet eingegeben, der Vergabe des Autos teilzunehmen. Doch dann, nach Eingabe des Code stand ich in einem Gewinnspiel: Man soll jetzt 10 Fragen beantworten. Wenn man jetzt nicht Bester war, durfte man es eine Woche später noch einmal versuchen. Aber es standen dazu keine weiteren Angaben da, wobei ich die Internetverbindung beendete, zumal es mit dem Gewinn des Autos nichts mehr zu tun hatte. Später fand ich auf dem Handy noch einen Hinweis zu einem ABO, doch ich überging ihn, weil ich damit nichts mehr zu tun haben wollte. Zudem fehlte der Hinweis:

a) dass ich ab jetzt jede Woche neu spielen darf (Welchen Tag, blieb auch ungeklärt!)
b) mir jede Woche dafür im Voraus 4,99 EUR vom Bankkonto abgebucht wird
c) mein Handybetreiber der Geldeintreiber sein wird
d) ich jede Woche das Recht zur Kündigung des ABOs habe
e) oder allgemein dazu auf eine Seite verwiesen werde, die die Einzelangaben hierzu aufdeckt.

Als ich dann zufällig nach vier Wochen mein Bankkonto prüfte, waren regelmäßig je Woche 4,99 abgebucht worden. Bisher 20,- EUR. Nach Anfrage bei Talkline teilten diese mit: Es geschah durch einen Drittanbieter, der die Berechtigung habe, Gelder abbuchen zu lassen. Ohne eine Rückfrage zu mir, buchte somit Talkline Gelder ab, die von einem, zunächst für mich Unbekannten eingezogen wurden. Erst nach weiterer Auskunft teilte Talkline nun die eMail von dem mit: Champien-Qiuz. Doch Champien-Qiuz berief sich stets auf ein ABO-Vertrag und dachte nicht im Traum daran, Geld zurück zu reichen, obschon von den Abbuchungen / Einsätze ich nur ein Probespiel machte! Ich sollte, um aus dem Vertrag raus zu kommen, das ABO kündigen. Aber bis die Kündigung angenommen wurde, waren bereits 10 x 4,99 EUR Abbuchungen vorgenommen worden.

10 Wochen verblieb ich somit im Unklaren, weil mir von keiner Seite per Post, per eMail oder Handy Näheres mitgeteilt wurde. Talkline sollte wie eine Hausbank das Geld zurück buchen, zumal die keine Rücksprache mit mir hielten, sondern frei abbuchten, doch die beriefen sich auf die Bundesnetzagentur, die freie Hand bestätigt haben soll, wobei Talkline sich selbst als Inkassoeintreiber bezeichnet. Mittlerweile ist von 50 EUR die Forderung von Talkline auf 116,- EUR aufgelaufen. Die drohen zudem mit Schuffaeintrag sowie Mahn-, und Gerichtsverfahren. Ich habe Talkline nach dem Vorfall zum 28.2.2011 rechtzeitig gekündigt und die fehlenden Monatsgebühren im Voraus überwiesen und die SIM-Karte dem Handy entnommen, um mit der Sache soweit abgeschlossen zu haben. Doch Talkline überging meine Hinweise dazu und zog eigenmächtig meine Überweisung von der 50 EUR ab, um weiterhin monatlich erneut Versäumniszuschlag 12,- EUR, Grund-, Mahngebühren und jetzt sogar Sperrgebühren 17,- EUR einzutreiben. Zudem sperrten sie mein Handy ab November 2010. Sie nahmen somit eine Vertragskündigung vor, obschon ich daselbst längst die Kündigung vorgenommen habe und sie diese bestätigten. Nun bekomme ich jeden Monat stets höher geschraubte Rechnungen, obschon es lediglich um die 50 EUR nur noch gehen sollte. Ein Gericht wird hier entscheiden müssen, indem ich Talkline-Handlungsweise abwarten werde.

Nebenher mahnte ich den Spielbetreiber an, damit ich ihn später vor Gericht zerren kann, um mir das von Talkline abgeknöpfte Geld wiederholen zu können.

Förderungs-Irrsinn: Deutsche zahlen Milliarden für exportierten Öko-Strom, Focus.de, 19.12.2014
Überschüssiger Öko-Strom wurde auch 2013 ins Ausland verkauft - und zwar auf Kosten der deutschen Verbraucher: Bis zu 1,75 Milliarden Euro dürften für den Exportstrom als EEG-Umlage gezahlt worden sein, so eine ...

Enthüllungen zum Handelsabkommen: Tisa Angriff auf den Datenschutz
Tisa ist der unbekannte Bruder des Freihandelsabkommen TTIP. Und nicht weniger umstritten: Nach nun enthüllten Vorschlägen soll der nationale Datenschutz abgeschafft werden. Von Alexander Hagelüken mehr.., Sueddeutsche.de, 17.12.2014.

Merkel und die Straßengebühr: Die Maut-Lüge, Spiegel Online, 11.05.2015
"Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben", versprach Angela Merkel vor einem Millionenpublikum im Fernsehen. Die SPIEGEL-Dokumentation macht den Faktencheck: Hat die Kanzlerin gelogen?

Schilder zur Passkontrolle: Agentenreisen im Schengen-Raum, Tagesschau, 22.12.2014
CIA testet Europas Grenzen
CIA-Agenten reisen nicht nur mit falschem Pass durch Europa. Sondern der US-Geheimdienst hat nach NDR- und "SZ"-Informationen auch gezielt die EU-Grenzkontrollen untersucht, um zu prüfen, ob den Agenten dort Gefahr droht. Die Antwort: Nein.

Wikileaks veröffentlicht geheimen CIA-Bericht, Tagesschau, 19.12.2014
Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat einen internen Bericht des US-Geheimdienstes CIA veröffentlicht. In dem Papier geht es um gezielte Tötungen ranghoher Terroristen. Diese hätten nur einen "geringen Effekt" erzielt, heißt es in dem Papier aus dem Jahr 2009.

Nach Umstellung in Hessen: Lebensgefahr für Polizisten: Schutzweste nicht ausreichend kugelsicher, Focus Online, 08.07.2015
Wenn Polizisten sich in gefährliche Situationen begeben, dann ziehen sie ihre Schutzweste an. Sie soll verhindern, dass die Beamten im Einsatz verletzt werden. Doch ein vertrauliches Papier aus Hessen zeigt nun: Die dort derzeit eingesetzten Westen können viele Kugeln offenbar gar nicht abhalten.

Trotz Milliarden-Unterstützung: Athen kann seine Schulden heute noch weniger zahlen als vor der Krisenrettung, Tagesschau, 18.01.2015
Ein Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone schreckt heute weniger als noch vor drei Jahren. Dabei belegt eine neue Studie: Griechenland ist weniger in der Lage, seine Auslandsschulden zurück zu zahlen, als vor den Rettungspaketen.

Like-Button "Löscht Facebook-Freunde, die Pegida liken"
Ein einfacher Link machts möglich: Wer ihn klickt, sieht den Freundeskreis, reduziert auf die Menschen, die Pegida liken. Sie sollen entfreundet werden, wird gefordert. Die Aktion ist nett gemeint, basiert aber auf einem grundlegenden Missverständnis. Von Hakan Tanriverdi mehr...., Sueddeutsche.de, 17.12.2014.

Parlamentsbeschluss
Für Niederlande war "Armenien" Völkermord
, tagesschau.de, 23.02.2018
Der Bundestag hatte 2016 die Gräuel im Osmanischen Reich an Armeniern als "Völkermord" eingestuft. Jetzt zog das niederländische Parlament nach - trotz angespannter Beziehungen zwischen Ankara und Den Haag.
https://www.tagesschau.de/ausland/armenien-171.html

Rede des Bundespräsidenten im Berliner Dom
Gauck spricht von "Völkermord"
Bundespräsident Gauck hat die Massaker an den Armeniern vor 100 Jahren klar als "Völkermord" bezeichnet.
Damit ging er über die Formulierung der Koalition hinaus. In seiner Rede zum Gedenken an die Opfer sprach er außerdem die deutsche Verantwortung an. | mehr

"Wenn sie ein Mindestmaß an Courage hätten"
Sahra Wagenknecht macht die USA für die Flüchtlingskrise verantwortlich

Die stellvertretende Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht hat die USA für die hohe Anzahl der Flüchtlinge verantwortlich gemacht. Das Land habe dafür gesorgt, dass Millionen Menschen brutalen Kriegen ausgesetzt sind. Sie forderte die Bundesregierung zum Handeln auf. Die stellvertretenden Linksfraktionschefs Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch geben den USA einen Großteil der Schuld für die Flüchtlingskrise. In einem Positionspapier heißt es: "Westliche Staaten unter der Führung der USA haben ganze Regionen destabilisiert, indem sie unter anderem Terrororganisationen möglich gemacht und instrumentalisiert haben." Mörderbanden wie z.B. der Islamische Staat seien indirekt unterstützt und auch von mit Deutschland verbündeten Ländern ungehindert mit Geld und Waffen beliefert worden: "Millionen Menschen wurden so brutalen Kriegen und Bürgerkriegen ausgesetzt."
Auch für den Linken-Politiker Oskar Lafontaine stand der Hauptverantwortliche eindeutig fest: Die Flüchtlingskrise ist für ihn Ergebnis einer verfehlten US-Politik. Lafontaine warf den USA vor, in der Region "Kriege um Öl und Gas" zu führen., Focus Online, 30.10.2015

Kritische Entwicklung in Flüchtlingsunterkünften
"Kann mich nicht zum Glauben bekennen": So ergeht es Christen in Flüchtlingsheimen
, Focus Online, 03.10.2015
"Ich kann in meinem Asylbewerberheim nicht offen sagen, dass ich Christ bin. Dann werde ich bedroht", sagte ein Flüchtling im südlichen Brandenburg kürzlich. Auch ein Berliner Pfarrer warnt vor einer Diskriminierung der Christen. Denn die Flüchtlingsunterkünfte sind überwiegend muslimisch geprägt.

Die USA sollen zahlen
Wagenknecht forderte die Bundesregierung auf, die US-Regierung für die Aufnahme von Flüchtlingen zur Kasse zu bitten. "Wenn die Bundesregierung ein Mindestmaß an Courage hätte, würde sie von den USA als Hauptverursacher der Flüchtlingstragödie wenigstens eine Beteiligung an den Kosten verlangen."Das Positionspapier soll der Fraktion in der kommenden Woche vorgelegt werden.

Flüchtlingskrise: Die Schuld der anderen, Spiegel Online, 07.09.2015
Die Deutschen inszenieren sich in der Flüchtlingskrise als die Guten. Doch die Bundesregierung hat die Misere mitverursacht. Ihre Asylpolitik ist bis heute im Kern egoistisch. Ein Kommentar von Maximilian Popp

Saudi-Arabien will Deutschland 200 Moscheen spenden - und stößt auf Kritik, Focus Online, 11.09.2015
Lieber Flüchtlinge aufnehmen. Saudi-Arabien ist in die Kritik geraten, weil es zur Zeit der Flüchtlingskrise nahezu keine Asylbewerber aufnimmt. Stattdessen spendet der Wüstenstaat lieber Geld. In Deutschland will das Land 200 Moscheen bauen. Das stößt auf...
http://www.focus.de/politik/deutschland/arabisches-land-will-deutschland-200-moscheen-spenden-moscheebau-angebot-von-saudi-arabien-sorgt-fuer-debatten_id_4939674.html

Wohnungsnot und Dankbarkeit
Flüchtlingsstrom nach Deutschland: Sechs (un)schöne Wahrheiten über Zuwanderung, Focus Online, 16.09.2015, http://www.focus.de/finanzen/news/fluechtlinge-in-deutschland-sechs-un-schoene-wahrheiten-ueber-die-zuwanderung_id_4947973.html
Wohnungsnot und Dankbarkeit: Flüchtlingsstrom nach Deutschland: Sechs (un)schöne Wahrheiten über Zuwanderung: Die vielen Flüchtlinge sorgen in Deutschland nicht nur für Hilfsbereitschaft und Verständnis. Angesichts der Masse an Menschen fürchten viele Deutsche um ihre Jobs und ihre Sozialversicherung.

Syrischer Flüchtling an Uni Marburg: "Ich erlebe immer wieder Rassismus" Spiegel Online, 13.09.2015
Yesser Natafji, Professorensohn aus Syrien, musste seine Heimat verlassen - seit seiner Flucht studiert er Medizin in Marburg. Ob er in Deutschland bleiben will, weiß der 21-Jährige noch nicht. Ihn belastet die Ausländerfeindlichkeit. Aufgezeichnet von Christian Engel mehr...

"Das derzeitige System wird kollabieren"
Jede Woche 6000 Flüchtlinge: NRW-Städte sind dem Ansturm nicht gewachsen
, Focus Online, 01.09.2015
Kein Bundesland in Deutschland nimmt mehr Flüchtlinge auf als NRW - aktuell kommen mehr als 6000 Menschen pro Woche. Szenen und Eindrücke aus Städten, welche die schwere Last schultern und mit großer Hilfsbereitschaft Hoffnung schenken. Von FOCUS-Korrespondent F. Lehmkuhl

Bayerischer Finanz- und Heimatminister
"Müssen über Zäune diskutieren" - CSU-Mann Söder fordert besseren Grenzschutz
, tagesschau.de, 01.10.2015
Der bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder fordert einen besseren Schutz der Grenzen. Die Milliarden für die Griechenlandrettung hätten besser für einen massiven Schutz im Grenzbereich genutzt werden sollen.

Grenze zu EU-Land Rumänien
Ungarn plant den nächsten Zaun
, Tagsschau.de, 15.09.2015
Ungarn will wegen der Flüchtlingskrise nun auch einen Zaun an der Grenze zum EU-Land Rumänien bauen. Das erklärte der Außenminister. Erst gestern hatte die Regierung die letzten Lücken im Grenzzaun zu Serbien geschlossen und ein strengeres Einwanderungsgesetz umgesetzt.

Flüchtlingsquote
EU lehnt Sanktionen gegen Länder ab
, tagesschau.de, 15.09.2015
Deutsche Politiker haben EU-Staaten gedroht: Wenn sie sich weigern, der Verteilung von Flüchtlingen per Quote zuzustimmen, könnte man ihnen EU-Mittel kürzen. Die EU-Kommission warnt: Rechtlich geht das nicht. Und auch die Kanzlerin ruft ihre Kollegen nun zurück.

Koalitionsausschuss zur Asylpolitik
Sechs Milliarden Euro für Flüchtlinge
, tagesschau.de, 07.09.2015
Die Koalition will für die Versorgung von Flüchtlingen erhebliche Mittel zur Verfügung stellen. Die Mittel im Bundeshaushalt 2016 sollen um drei Milliarden Euro erhöht werden, Länder und Kommunen sollen weitere drei Milliarden Euro erhalten. Aber die Regeln für Asylbewerber werden verschärft.

Flüchtlingskrise: Außenamt startet Kampagne gegen Desinformation
Deutsche Pässe für alle Syrer, Charterflüge Richtung Berlin: Im Internet kursieren Gerüchte, die immer mehr Flüchtlinge nach Deutschland locken. Das Außenamt antwortet mit einer Kampagne zur Aufklärung. Von Matthias Gebauer und Raniah Salloum, Spiegel Online, 11.09.2015


Interview zur Situation in den Städten
"Das System wird kollabieren"
, tagesschau.de, 22.08.2015, http://www.tagesschau.de/inland/interview-fluechtlinge-101.html
Jeden Tag kommen neue Flüchtlinge in die deutschen Städte. Doch die Unterkünfte sind voll, neue Container schwer zu beschaffen. Die Kommunen geraten immer öfter in Not. Im Gespräch mit tagesschau.de sagt Bergisch Gladbachs Bürgermeister Lutz Urbach: "Das System wird kollabieren." | mehr

Flüchtlinge am Hauptbahnhof in München
Flüchtlinge auf dem Weg nach Deutschland
Weitere 11.000 Flüchtlinge erwartet

Die Zahl der Flüchtlinge, die auf dem Weg nach Deutschland sind, steigt weiter: Nachdem am Wochenende allein in München 20.000 Menschen angekommen waren, rechnen die Behörden heute mit "11.000 oder mehr" Neuankömmlingen. Ungarn fordert eine Grenzschließung.

Erdogan und die Flüchtlinge: Moralischer Angriff auf Europa
Die Türkei hat zwei Millionen Flüchtlinge aufgenommen. Deutlich mehr als die EU, sagt Präsidenten Erdogan - und greift Europa hart an. Dort fehle es an Mitgefühl.
Die EU-Staaten hätten die ertrunkenen Flüchtlinge auf dem Gewissen, tagesschau.de, 04.09.2015, von Reinhard Baumgarten, ARD-Hörfunkstudio Istanbul
Mit harschen Worten hat Recep Tayyip Erdogan die Flüchtlingspolitik Europas gegeißelt: "Ich stelle mit Bedauern fest, dass der Westen nicht in nötigem Maß Mitgefühl für diese Menschen aufbringt", sagte der türkische Präsident. Auslöser war das Foto des ertrunkenen Jungen Aylan Kurdi. Der Dreijährige war am Mittwoch tot an einem Strand nahe dem Ferienzentrum Bodrum gefunden worden. "Es ist nicht nur der Flüchtling, der im Mittelmeer ertrinkt, sondern die Menschlichkeit."
Erdogan: Europa hat die Toten auf dem Gewissen
Mehr als 2300 Menschen sind nach UN-Angaben in diesem Jahr im Mittelmeer auf dem Weg nach Europa ertrunken. "Die europäischen Staaten, die es zugelassen haben, dass aus dem Mittelmeer ein Grab für Flüchtlinge wird, haben jeden einzelnen Flüchtling, der sein Leben verliert, auf dem Gewissen", sagte Erdogan. In der Türkei würden gegenwärtig 275.000 Flüchtlinge in Lagern leben, wo sie versorgt würden. Bürger und Nichtregierungsorganisationen kümmerten sich um viele Flüchtlinge außerhalb der Lager. Dass sich manche EU-Staaten gegen die Aufnahme von muslimischen Flüchtlingen aussprechen, erregt des Präsidenten Zorn und Unverständnis. "Wir nehmen alle auf: Jesiden, Araber, Schiiten, Sunniten, Kurden. Wir haben niemanden abgewiesen. Und wir unterstützen diese Menschen wie und wo immer wir können", behauptet er. Die türkischen Grenzen sollen auch weiterhin für Flüchtlinge offen bleiben, gelobte der 61-Jährige. Bei seinen Anhängern findet er dafür Zustimmung. "Alle Länder sollten sich dieser Flüchtlinge gemeinsam annehmen. Sie sollten für sie einstehen und die Vereinten Nationen sollten die führende Rolle spielen", meint Recep Kose. Wenn es im Tiere ginge, lamentiert Fatih Kocaisik, wäre längst eine Lösung da. Dann setzt er nach. "Weil es um Muslime geht, tut keiner was. Die Christen sollten sich mal hinterfragen. Sie sollten sich fragen, was Muslime tun würden, wenn ihre Kinder umkämen."

Flüchtlingskrise überfordert Kommunen
Grundgesetz ändern?
, tagesschau.de, 22.08.2015, http://www.tagesschau.de/inland/fluechtlinge-621.html
Die Flüchtlingskrise treibt vor allem die Kommunen immer mehr an ihre Grenzen. Sie müssen die Flüchtlinge versorgen, das Geld vom Bund kommt bei ihnen aber oft nicht an. Nun werden die Rufe nach einer Gesetzesänderung lauter.

Die EU-Kommission will mehr Geld für einen EU-Afrika-Treuhandfonds offerieren. Nach SPIEGEL-Informationen sind mehr als eine Milliarde Euro für afrikanische Staaten im Gespräch - wenn diese Flüchtlinge zurücknehmen., Spiegel Online, 29.08.2015

Der Westen ist ratlos
Eine ganze Region steht am Abgrund: Warum der Nahe Osten am Ende ist
, Focus Online, 21.08.2015
Permanente Terror-Gefahr und eine kaum vorhandene Wirtschaft: Der Nahe und Mittlere Osten steht vor dem Ende, erklärt der FOCUS-Online-Experte Carlo Masala. Die Staaten können sich selbst nicht helfen und der Westen ist ratlos - Chaos droht.http://www.focus.de/politik/experten/masala/der-westen-ist-ratlos-eine-ganze-region-steht-am-abgrund-warum-der-nahe-osten-am-ende-ist_id_4894338.html

Sie kommen aus Syrien oder vom Balkan - immer mehr Flüchtlinge erreichen Deutschland. Die Bundesregierung wird daher einem Zeitungsbericht zufolge ihre Prognose deutlich erhöhen: statt 450.000 könnte Deutschland 2015 bis zu 750.000 Asylbewerber aufnehmen, tagesschau.de, 18.08.2015.
Angesichts immer schneller steigender Flüchtlingszahlen wird die Bundesregierung ihre Prognose für das laufende Jahr laut einem Zeitungsbericht stark anheben. Die neue Vorhersage des zuständigen Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) falle "drastisch" höher aus als die bislang vorhergesagten 450.000 Asylbewerber, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungskreise. Demnach könnten es mindestens 650.000, womöglich sogar 750.000 Asylbewerber in diesem Jahr werden.

Dann kämen 80 Prozent weniger
Serbiens Ministerpräsident: Deutschland soll Bezüge für Flüchtlinge senken
, Focus Online, 02.09.2015
Der serbische Ministerpräsident Aleksandar Vučić appellierte an Deutschland, dringend die Bezüge zu senken, die Flüchtlinge bekommen. Dann kämen rund 80 Prozent weniger Flüchtlinge vom Balkan und das ab sofort. Denn die Bezüge liegen über dem serbischen Durchschnittsverdienst.

Ungarns Ministerpräsident Orban in Brüssel
Flüchtlingskrise ein "deutsches Problem"

Ungarns Ministerpräsident Orban ist in Brüssel, um Hilfe von der EU in der Flüchtlingskrise zu beantragen. Doch zu Beginn teilte er verbal aus. Die Krise sei "nicht ein europäisches", sondern "ein deutsches Problem". Nach EU-Solidarität klingt das nicht.

Europas Egoisten: Wohin mit den Flüchtlingen? Diese EU-Länder ducken sich weg, Focus Online.de, 01.09.2015
Auf Dauer seien 800.000 Flüchtlinge für Deutschland nicht zu bewältigen, warnt Innenminister Thomas De Maiziére. Doch der Ruf nach mehr Engagement der übrigen EU-Mitgliedsstaaten bleibt unerhört, http://www.focus.de/politik/ausland/die-eu-egoisten-wohin-mit-den-fluechtlingen-diese-laender-ducken-sich-weg_id_4914555.html

Flüchtlingssituation in Mazedonien
Alle wollen in den Zug Richtung EU
, tagesschau.de, 17.08.2015
Chaotische Szenen spielen sich dieser Tage im Süden Mazedoniens ab: Hunderte Flächtlinge kämpfen um einen Platz in einem der Züge, die Richtung Westeuropa fahren. Die Behörden haben offenbar alle Versuche aufgegeben, die Menge zu kontrollieren.

Asylbewerber vom Balkan: CSU-Minister wettert gegen Taschengeld für Flüchtlinge, Spiegel Online, 17.08.2015
In der Flüchtlingsdebatte wird der Ton rauer. Bayerns Innenminister Herrmann nennt das Taschengeld für Flüchtlinge vom Balkan eine "Zumutung" für die Steuerzahler. In der Bundesregierung gibt es bereits Überlegungen für eine Kürzung

Thüringens SPD-Chef will Asylbewerber-Kinder nicht einschulen, Focus.de, 26.08.2015
Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein will nach eigener Aussage ein "ein weiteres "Heidenau" verhindern - unter anderem indem die Kinder von Asylbewerbern von der Schulpflicht befreit werden. Das schlägt er in einem offenen Brief vor.

Weil er Flüchtlinge aufnahm: CDU-Abgeordneter erhält Morddrohungen, Focus Online, 06.08.2015
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt wird bedroht, weil er Flüchtlinge bei sich aufgenommen hat. Tägliche bekomme er E-Mails mit Beleidigungen, auch Morddrohungen seien darunter. Mit FOCUS Online sprach er über die Hassbriefe und wie er damit umgeht.

Schwere Vorwürfe in der Flüchtlingskrise
400 Strafanzeigen gegen Merkel! Was ist dran am Vorwurf des Hochverrats?
, Focus Online, 30.10.2015
Rund 400 Strafanzeigen sind beim Generalbundesanwalt gegen Angela Merkel eingegangen. Einer der Vorwürfe: Hochverrat, weil die Flüchtlingspolitik die verfassungsmäßige Ordnung gefährde. Die Wut ist groß - doch die Klagen haben laut Strafrechtsexperten keine Aussicht auf Erfolg. Von FOCUS-Online-Redakteurin Linda Hinz

2011: Katharina König mobbt den deutschen Papst Benedikt XVI.(Ratzinger)
http://www.thueringerblogzentrale.de/2011/05/20/katharina-konig-die-linke-mobbt-den-papst/ BR> Mit dem Besuch von Papst Benedikt XVI. in Thüringen findet ein Ereignis von historischer Dimension statt. Die Landesregierung wurde deshalb von der ... Nun gehört der Pabst ...

Haftbefehl Salzhemmendorf
Brandanschlag in Salzhemmendorf
Tatverdächtiger war Feuerwehrmann
, tagesschau.de, 31.08.2015
Erst soll er das Feuer in einem Asylbewerber-Heim in Salzhemmendorf gelegt haben, dann zum Löschen ausgerückt sein. Diese Informationen über einen der drei Tatverdächtigen wurden nun veröffentlicht. Demnach fiel der 24-jährige Feuerwehrmann auch früher schon auf

Eier, Flaschen und Böller flogen
140 Polizisten im Einsatz: Ausschreitungen zwischen Türken und Kurden in Berlin
, Focus Online, 11.09.2015

Während einer spontan angemeldeten Demonstration gegen die kriegsähnlichen Zustände in der Türkei ist es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Kurden und einer türkischen rechtsextremen Gruppierung gekommen. Es flogen Eier, Flaschen und Böller.

Merkel ruft Juden zum Bleiben auf, Tagesschau, 17.02.2015 Bundeskanzlerin Merkel hat den Juden in Deutschland nach den Anschlägen in Frankreich und Dänemark Unterstützung zugesagt. Sie zeigte sich dankbar für jüdisches Leben in Deutschland. Israels Premier Netanjahu hatte zuvor zur Auswanderung aufgerufen.

Mann wirft Brandsatz in neue Asylunterkunft, Spiegel Online, 26.08.2015
Wieder ist ein Asylbewerberheim Ziel eines Anschlags geworden: In Leipzig warf ein Vermummter einen Brandsatz in ein Wohnhaus. Dort sollten heute 56 Flüchtlinge einziehen. mehr... [ Video ]

Mit 20 cm langen Messer bewaffnete Männer dringen in Flüchtlingsheim ein
Zwei Männer sind in Mecklenburg-Vorpommern in eine Flüchtlingsunterkunft eingedrungen. Einer der beiden war mit einem 20 Zentimeter langen Messer bewaffnet. Die Asylbewerber konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

"Scheiß Jude!" - "Scheiß Araber!"
Spiel zwischen jüdischen und muslimischen Fußballern endet in Massenschlägerei
, Focus Online, 01.09.2015
Die Äußerungen so mancher Fußballfans sind jenseits von Gut und Böse. So auch bei einem Fußballspiel in Berlin: Nachdem ein Fan einen Spieler mit "Scheiß Jude" beschimpft hatte, kam es zu einer Massenschlägerei zwischen beiden Vereinen.

Brennende Flüchtlingsheime
Genscher: Was gerade passiert, erinnert mich an die dunkelste Zeit meines Lebens
, Focus Online, 06.08.2015
Den ehemaligen Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher erinnern Bilder von brennenden Flüchtlingsunterkünften an die dunkelsten Zeiten Deutschlands: Die Phase des Nationalsozialismus. Er sagt: Ich glaube, dass wir nicht nur in Ostdeutschland ein Problem mit Rechten haben.

Flüchtlingspolitik in Deutschland
Länder wollen mehr Geld vom Bund.

Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland wird dauerhaft hoch bleiben Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fordert deshalb, dass Fälle, "für die das Asylrecht gemacht ist", Priorität haben sollten. Schleswig-Holstein und Bayern fordern indes mehr Geld vom Bund.
Mehr zu diesem Thema:
Bund verdoppelt Soforthilfe für Flüchtlinge
Flüchtlinge warten am Bahnhof von Belgrad auf den nächsten Zug nach Ungarn. | Bildquelle: dpa

Rechte aus Hirschgarten vertrieben, Focus Online, 11.08.2015
"Dort sitzen die Obernazis von München": Gäste vertreiben Neonazis aus Biergarten Philipp Hasselbach ist ein vorbestrafter Neonazi und in München nicht willkommen. Das hat sich am Wochenende gezeigt, als der 27-Jährige und weitere Rechtsextremisten von den Gästen eines Biergarten vertrieben wurden.

Do-Demo Mitglieder der Partei "Die Rechte" Focus Online, 11.08.2015
Selbsternannter "Stadtschutz": Neonazis patrouillieren durch Busse und Bahnen in Dortmund Die Stadt Dortmund ist alarmiert. Eine Gruppe Neonazis zieht als selbsternannter "Stadtschutz" durch die Straßen. Ihr Plan: Den Menschen ein Gefühl von Sicherheit vermitteln und so rechtsradikales Gedankengut verbreiten.



Dresden_Ausschreitungen Teilnehmer einer NPD-Demonstration in Dresden rangeln mit Polizisten.
NPD-Demonstration in Dresden
Krawalle gegen Flüchtlingsunterkunft
, tagesschau.de, 25.07.2015
Rechtsextreme haben bei einer Kundgebung gegen eine Unterkunft für Flüchtlinge in Dresden Gegendemonstranten angegriffen. Mindestens drei Menschen wurden verletzt. Dennoch konnten erste Flüchtlinge die eilig errichtete Zeltstadt beziehen. | mdr

Flüchtlinge auf dem Balkan: Zäune, Züge und zynische Politik , Tagesschau, 25.07.2015
Weiterreichen oder gar nicht ins Land kommen lassen: So versuchen sich die Regierungen der Balkanländer der Flüchtlinge zu entledigen. Diesen Ländern fehlt Infrastruktur, Geld und Wille zur Erstbetreuung. Kanzlerin Merkel kündigte bei ihrer Balkantour EU-Unterstützung an.

Afghanische Sicherheitskräfte in Kundus am 28. September 2015 | Bildquelle: REUTERSVIDEO Taliban erobern Provinzhauptstadt Kundus Islamisten erobern Provinzhauptstadt Taliban nehmen Kundus ein Zwei Jahre nach dem Abzug der Bundeswehr aus Kundus haben die radikalislamischen Taliban die nordafghanische Provinzhauptstadt komplett erobert. Das räumte die Zentralregierung in Kabul ein.

Tragödie in Österreich: Mehr als 70 Tote im Schlepper-Lkw, Tageschau.de, 28.08.2015
Das Ausmaß der Katastrophe ist noch viel größer als angenommen: Wie die Ermittler mitteilten, wurden in dem an der österreichischen Autobahn verlassenen Schlepper-Lkw mehr als 70 tote Flüchtlinge gefunden. Medienberichte über Festnahmen von Schleppern wurden bislang nicht bestätigt.

Interaktive Karte
Flüchtlinge willkommen heißen
, tagesschau.de, 24.08.2015
Sie soll ihnen bei der Ankunft helfen: Eine App speziell für Flüchtlinge ist für Dresden entwickelt worden. Sie soll ein Zeichen setzen für Dresden als weltoffene Stadt. Bald könnte es die App auch bundesweit geben. Unsere interaktive Karte zeigt Projekte für Flüchtlinge in ganz Deutschland.

Bürgerdialog in Marxloh: Merkel will Vermietern überbelegter Häuser Druck machen, 25.08.2015
Duisburg-Marxloh
Blick auf das Hotel "Montan" in Duisburg-Marxloh, wo die Diskussionsveranstaltung mit Kanzlerin Merkel stattfindet.
BürgerdialogIm Rahmen ihres Bürgerdialogs tauscht sich Merkel mit Vertretern von Stadt, Verbänden und einer Bürgerinitiative aus.
Konjunkturpaket IIDie Dahlstraße vor dem Hotel hat offenbar vom "Konjunkturpaket II" profitiert.
Nach MarxlohDie Stadt Duisburg hatte im Juli die vierthöchste Arbeitslosenquote in Westdeutschland: 13,2 Prozent - der Stadtteil Marxloh im Norden lag mit 16,2 Prozent noch deutlich darüber. Dutzende Menschen zusammengepfercht in einer kleinen Wohnung: In solchen "Problemhäusern" wohnen meist arme Zuwanderer aus Südost-Europa unter unwürdigen Bedingungen. Kanzlerin Merkel will den Vermietern ihr zweifelhaftes Geschäftsmodell zerstören. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will Druck auf die Vermieter dramatisch überbelegter und vermüllter Schrotthäuser machen und besser über die Hintermänner der Immobiliengeschäfte aufklären. "Menschen werden praktisch wie Ware behandelt und ausgebeutet", sagte sie bei einer Diskussion mit Bürgern des Problemviertels Duisburg-Marxloh. Es müsse transparent werden, wer diese Häuser zur Verfügung stelle. Die Frage sei: "Was können wir tun, um den Leuten das Geschäftsmodell zu zerstören?" Die Bundesregierung werde prüfen, ob es Gesetzeslücken gebe, versprach Merkel. Merkel: "Jeder darf kommen" gilt nicht Allein in Marxloh leben mehr als 1000 Zuwanderer - etwa aus Rumänien - zeitweise zusammengepfercht auf engstem Raum. Im Bürgerdialog unter dem Titel "Gut leben in Deutschland" berichteten mehrere Teilnehmer von Müllbergen vor völlig überfüllten Mietshäusern. Das Stadtviertel Marxloh war zuletzt wegen Straßenkriminalität und gewalttätigen Ausschreitungen gegen die Polizei in die Schlagzeilen geraten.

Ausgebranntes Haus in Remchingen
Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte
Länder melden höhere Zahlen als der Bund

198 Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte vermeldete der Bund jüngst für 2014. Eine erschreckend hohe Zahl. Nur: Die Zahl ist wohl noch höher. Das belegen Recherchen von NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung. Christian Baars berichtet. |

Griechenland, Flüchtlinge, AfD: Deutschlands Neonationalismus
Eine Kolumne von Spiegel-Online Redakteur Sascha Lobo, 08.07.2015
Die Stimmung im Netz ist vergiftet. Nun geht es mit Pickelhauben gegen die Griechen, mit Nazi-Slogans gegen Flüchtlinge. Die Politik biedert sich diesem Hass aufs Fremde an. Höchste Zeit für den Zorn der Zivilisierten!

Ausländerhass bei Facebook, Spiegel Online, 08.07.2015
In Freital lässt sich besichtigen, was es bedeutet, wenn Leute glauben, ihrem unbändigen Hass ganz offen Lauf lassen zu können. Weil Pöbeln gegen Nichtdeutsche ja gerade überall stattfindet. Im ZDF spricht ein Anwohner von "Auffanglagern für den Abschaum". Das Blog "Perlen aus Freital" sammelt Facebook-Beiträge zu dem dortigen Flüchtlingsheim. Ein Beispiel, explizit bezogen auf die Flüchtlingskinder im Originalsound:

Vertrauliches Papier enthüllt
Banden kontrollieren ganze Straßenzüge: NRW-Polizei entgleiten Problemviertel
, Focus Online, 25.07.2015
Der Polizei in Nordrhein-Westfalen entgleitet zunehmend die Kontrolle über Problemviertel. Die öffentliche Ordnung sei "langfristig nicht gesichert", heißt es. Banden hätten ganze Straßenzüge unter sich aufgeteilt und tyrannisierten die Anwohner. Die nordrhein-westfälische Polizei fürchtet die Entstehung rechtsfreier Räume in Ballungszentren. Wie aus einem vertraulichen Papier des Duisburger Präsidiums hervorgeht, droht der Staatsmacht die Kontrolle über Problembezirke der Stadt zu entgleiten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel". Die Pflicht der Polizei, die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten, sei in bestimmten Gegenden "langfristig nicht gesichert" und "akut gefährdet", heißt es in der Analyse. Es gebe Bezirke, in denen Banden bereits ganze Straßenzüge für sich reklamierten. Anwohner und Geschäftsleute würden eingeschüchtert und schwiegen aus Angst. Straßenbahnlinien nähmen die Menschen abends und nachts "als Angsträume wahr". Polizisten und vor allem weibliche Beamte sähen sich einer "hohen Aggressivität und Respektlosigkeit" gegenüber.
"Libanesische, türkische, rumänische und bulgarische Clans"
Ein Sprecher der Polizei Duisburg konkretisierte dies jüngst gegenüber FOCUS Online: "Sie müssen in Duisburg-Marxloh nur einen Streifenwagen parken und schon sammeln sich Schaulustige um das Auto. Wir müssen in letzter Zeit auch vermehrt Streifenwagen zur Unterstützung anfordern, weil Beamte bei Routinekontrollen attackiert werden." Arnold Plickert, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Nordrhein-Westfalen, erklärte FOCUS Online zu der Situation in Städten wie Essen, Dortmund, Duisburg oder Köln: "Dort kämpfen mehrere rivalisierende Rockergruppen sowie libanesische, türkische, rumänische und bulgarische Clans um die Vorherrschaft auf der Straße. Die definieren für sich: Hier hat die Polizei nichts mehr zu sagen."
Ethnische Spannungen unter Migranten
Mittelfristig werde sich an der Lage auch nichts ändern, so der "Spiegel"-Bericht. Dem stünden unter anderem die hohe Arbeitslosigkeit, die Perspektivlosigkeit von Zuwanderern ohne Qualifikationen für den deutschen Arbeitsmarkt und ethnische Spannungen unter den Migranten entgegen. Die Duisburger Polizei will nun mehr Präsenz auf der Straße zeigen und Straftäter konsequenter verfolgen.

Bedenkliche Entwicklung
Sie jagen Menschen: Polizei warnt vor enthemmten Bürgerwehren im Osten
, Focus Online, 25.07.2015
In Thüringen gibt es in manchen Orten so wenige Polizisten, dass sich Bürgerwehren gebildet haben. Die Polizei warnt jetzt: Nachbarschaftshilfe sei gut - aber die Wehren gingen zu weit. Nach Angaben der Polizei nehmen einige sogar die Fahndung in die eigene Hand. Von FOCUS-Online-Autorin Amelie Breitenhuber

Auf dem Heimweg verfolgt
Sie wollten eine 19-Jährige vergewaltigen: Drei Asylbewerber in Bayern festgenommen
, Focus Online, 25.07.2015
Im oberbayerischen Landkreis Miesbach sind drei Asylbewerber festgenommen worden. Die jungen Männer sollen versucht haben, eine 19-Jährige zu vergewaltigen. Erst durch massive Gegenwehr gelang ihr die Flucht. Die mutmaßlichen Täter sitzen in Untersuchungshaft.

Kritik von Opposition und SPD: Unmut über von der Leyens Türkei-Lob, Spiegel Online und tagesschau.de, 25.07.2015 und 26.07.2015
Ursula von der Leyen lobt die Türkei für ihren Einsatz gegen den IS. Grüne und Linke finden das naiv und zynisch - weil die Ministerin Ankaras Angriffe auf kurdische Stellungen nicht erwähnt. Kritik kommt auch vom Koalitionspartner. Tage später kritsierte von der Leyen hingegen die türkische Offensive gegen die PKK.

Grünen-Chef Cem Özdemir sagte in der tagesschau, es sei richtig, dass die Türkei jetzt verstanden habe, dass der IS eine Gefahr sei. Wenn die Türkei sich zugleich aber gegen die Kurden stelle, stelle sie sich gegen diejenigen, die den IS am erfolgreichsten bekämpften. Er appellierte an die Bundesregierung, auf ihren Nato-Partner, die türkische Regierung, einzuwirken.

Fluchtversuche durch den Eurotunnel: Wie Briten mit Flüchtlingen umgehen, tagesschau.de, 01.08.2015
Ihr Traumziel ist Großbritannien - doch was erwartet die Flüchtlinge am anderen Ende des Eurotunnels? Die Parteien streiten über die Flüchtlingspolitik, aber alle setzen auf Abschottung. Und einige schüren verbal das Feuer.

US-Regierung zeigt Verständnis für PKK-Offensive: Die US-Regierung hat die türkischen Luftangriffe im Irak unterdessen verteidigt: Das Vorgehen gegen die PKK sei legitim, erklärte das Weiße Haus. Die Türkei dürfe sich gegen Terrorangriffe verteidigen.

Neonazi-Demonstration- Rechtsradikalismus in Dortmund
Rechtsradikale in Dortmund
Strategie: Einschüchtern, Angst verbreiten
, tagesschau.de, 15.07.2015
Schmierereien, Drohanrufe, fingierte Todesanzeigen. In Dortmund versuchen Neonazis, ein Klima der Angst zu erzeugen. Nicht nur Polizei und Stadt gehen dagegen vor. Um den Rechtsradikalen die Basis zu entziehen, fehlt aber noch etwas ganz anderes. Von J. Fliegenschmidt.

Donald Trumps rassistische Hetze: Wahlkampf der Dumpfbacken, Spiegel Online, 08.07.2015
Donald Trump lässt nicht locker: Der etliche milliardenschwere US-Immobilienhai würzt seine Präsidentschaftskandidatur mit immer neuen Tiraden gegen Latinos. Das spricht die Basis an - vergrätzt den Republikanern jedoch ihre wichtigsten Wähler. Von Marc Pitzke, New York mehr... [ Video | Forum ]

Hetze und Gewalt gegen Flüchtlinge: Orte der Schande, Spiegel Online, 22.07.2015
Reichertshofen, Lübeck, Freital - Flüchtlinge sind in Deutschland Brandanschlägen und Drohungen ausgesetzt. Die interaktive Karte zeigt, wo es in diesem Jahr zu Übergriffen kam.

Die Attacken auf Unterkünfte von Flüchtlingen reißen nicht ab - nun richtet sich Bundespräsident Joachim Gauck mit scharfen Worten an die Fremdenfeinde: Die Angriffe seien unerträglich, Spiegel Online, 08.07.2015

Deutschland, "Wir brennen das Heim ab", Focus Online, 07.07.2015
Tumulte in Freital: In dieser sächsischen Stadt sind die Asylgegner außer Kontrolle. Seit Wochen stemmen sich Asylgegner gegen die Errichtung eines Flüchtlingsheims im sächsischen Freital. Nun ist die Lage eskaliert. Bei einer Bürgerversammlung kam es zu Tumulten und Drohungen durch die Asylgegner. Die Situation ist so angespannt, dass andersdenkende Bürger Angst haben, sich für Flüchtlinge einzusetzen.

Siedlungsgebiet: Peking hat sich in zehn Jahren vervierfacht, Focus Online, 08.07.2015
Dagegen wirkt Berlin wie Provinz: Chinas Hauptstadt Peking hat sich von 2000 bis 2009 um das Vierfache ausgedehnt. Neue Siedlungen verändern das Klima der Metropole. mehr...

Hakenkreuze, Parolen, Drohungen: Nazi-Skandal: Rassismus erschüttert Aachens Polizei, Focus, 13.09.2014
Es geht um rechte Schmierereien, Erniedrigung vor anderen und rassistische Beleidigungen: Mehrere Polizeischüler haben in Aachen offenbar eine türkische Kollegin gemobbt. Nun wird ermittelt, wie viele Anwärter an der Aktion beteiligt waren. Von FOCUS-Online-Autor

Griechenland beantragt neuen Kredit
Ein Brief an den ungeliebten IWF
, Tagesschau, 25.07.2015
Eigentlich wollte die griechische Regierung mit dem Internationalen Währungsfonds nicht mehr zusammenarbeiten - jetzt hat sie ihn aber doch um einen neuen Kredit über drei Jahre gebeten. Die Höhe ist noch unbekannt. Die Gespräche über ein Hilfspaket könnten Montag beginnen.

350 Milliarden im Feuer
Warum uns der Grexit 91 Milliarden Euro kostet - aber erst im Jahr 2032, Focus Online, 08.07.2015
Die Zeit verrinnt, Griechenland hat keine neuen Reformvorschläge gemacht. Und mit dem jedem Tag wächst die Wahrscheinlichkeit, dass das Land aus der Eurozone ausscheidet. Dann müssten die Geldgeber bis zu 350 Milliarden Euro abschreiben - allerdings nicht sofort. Von FOCUS-Online-Redakteur Markus Voss

Learning Deutsch:

Gäste boykottieren ein griechisches Restaurant in Deutschland - doch die Antwort des Inhabers hätten sie nicht erwartet, Huffington Post, 08.07.2015
Griechenland, sagen wir es vorsichtig, hat derzeit nicht den besten Ruf. Nach dem Volksreferendum, mit dem sich die griechische Bevölkerung gegen Europa gestellt hat, sind die Fronten mehr denn je verhärtet. Das Missfallen, die viele Menschen hierzulande gegenüber Griechen hegen, hat jetzt auch ein Restaurantbetreiber in Osnabrück zu spüren bekommen. Deutschland, 07.07.2015: Wie die "Neuer Osnabrücker Zeitung" berichtet, hat das griechische Restaurant Almani ein Boykottschreiben von angeblich langjährigen Stammkunden erhalten.

"Wir wissen zwar, daß Sie und Ihre Mitarbeiter an Ihrer geradezu irrsinnigen Regierung keine Schuld tragen, dieses ändert jedoch nichts daran, dass uns allen angesichts der aktuellen Ereignisse der Appetit auf griechisches Essen vergangen ist."
Posted by Almani on Sonntag, 5. Juli 2015

Als Restaurant-Betreiber Marinos Ioannidis diese verblüffende Begründung las, konnte er nicht glauben, was ihm dort gerade widerfährt. Der "NOZ" sagte er:
"Als ich die Mail gelesen habe, hätte ich vor Wut den Computer aus dem Fenster schmeißen können. Ich diskutiere gerne über das Thema - auf sachlicher Ebene. Aber in diesem Fall musste die Wut einfach raus. Irgendwann reicht’s. Wenn einer sagt: "Dein Lammrücken schmeckt nicht, deshalb komme ich nicht mehr", okay. Aber mich für die Regierung in Griechenland verantwortlich zu machen, das ist lächerlich."

Als sich der Ärger des Restaurant-Betreibers etwas gelegt hatte, kam ihm ein genialer Einfall. Ioannidis beantworte den Brief mit einem eigenen Schreiben, den er zugleich auf der Facebook-Seite des Restaurant veröffentlichte.
Der Inhalt: Ironie pur.

"Als ich die Mail gelesen habe, hätte ich vor Wut den Computer aus dem Fenster schmeißen können. Ich diskutiere gerne über das Thema - auf sachlicher Ebene. Aber in diesem Fall musste die Wut einfach raus. Irgendwann reicht’s. Wenn einer sagt: "Dein Lammrücken schmeckt nicht, deshalb komme ich nicht mehr", okay. Aber mich für die Regierung in Griechenland verantwortlich zu machen, das ist lächerlich."

Vordergründig wirbt Ioannidis bei seinen langjährigen Kunden um Verständnis. Schreibt, dass seine Familie selbst beim Referendum für Ja gestimmt habe - sprich für die Forderungen der Gläubiger an Griechenland. Die eigene griechische Regierung bezeichnet er als "linke Bazillen", die einen "Arschtritt" verdient hätten. Bei genauerer Betrachtung der Zeilen erkennt man: Das ist blanker Hohn. Die zweite Antwort offenbart nämlich, was Ioannidis wirklich über die Situation in Griechenland denkt - und über die aufdringlichen Gäste: "Zum Teufel mit Ihnen, Ihr Schlappschwänze."
Der "NOZ" sagte Ioannidis zudem: "Ich habe nicht erwartet, dass das solche Wellen schlägt. Auf der anderen Seite ist es eine Genugtuung, weil 99 Prozent der Reaktionen positiv sind."

Die Münzen der Walt Disney Sonderkollektion: Luxemburg traf offenbar Steuerabsprachen mit Skype und Disney
"Luxleaks" weitet sich aus
Auch Disney sparte in Luxemburg
Mehr Firmen als bisher bekannt haben Steuervermeidungsmodelle in Luxemburg genutzt. Auf einer Liste, die Journalisten zugespielt wurde, stehen auch Disney und Skype. Neue Enthüllungen gibt es auch zur Mitarbeit von Beraterfirmen. Von E. Kuch und J. Stein.

Reaktion auf russische Operation in Syrien
NATO droht mit Aufrüstung in Türkei
, tagesschau.de, 08.10.2015
Russische Luftangriffe in Syrien, russische Flugzeuge über der Türkei - die NATO hat Folgen angekündigt. Man könne Truppen in die Türkei schicken, sagte Generalsekretär Stoltenberg vor einem Ministertreffen. Russlands Politik sei "besorgniserregend".

NSU-Prozess: Gericht gibt nach und gewährt neuem Anwalt Verhandlungspause, Focus Online, 07.2015
Der Prozess gegen NSU-Terror: Die zweite Antwort offenbart nämlich Beate Zschäpe: Wörtlich heißt es: Die Verhandlung wird mehrere Tage lang unterbrochen. Der neue, vierte Verteidiger der Hauptangeklagten, Mathias Grasel, hatte zunächst eine Prozesspause von drei Wochen beantragt, weil er sich in den Prozessstoff einarbeiten wollte.

Pleiteverfahren abgeschlossen
Gläubiger sauer auf Veronas Mann Franjo Pooth: 17 Millionen Euro weg, Focus Onine, 02.07.2015
Für die Gläubiger von Franjo Pooth ist das Ende des Pleiteverfahrens gegen seine Firma "Maxfield" kein Gutes: Fast 20 Millionen betrugen die Forderungen, nur etwa 2 Millionen hat der Insolvenzverwalter gefunden. Bitter vor allem für die Kleingläubiger.
Insolvenzverfahren gegen Franjo Pooth beendet
Nur 2,4 von 19,6 Millionen Euro werden gezahlt
Kleingläubiger sauer
Nun ist es also amtlich: Das Insolvenzverfahren gegen Franjo Pooth und seine Firma "Maxfield" ist beendet. Sieben Jahre ist die Pleite des Unternehmens her, mit dem Pooth, zunächst erfolgreich, elektronische Artikel vertrieben hatte. Anfang 2008 musste er Insolvenz anmelden, wurde selbst wegen Untreue zu einem Jahr auf Bewährung und einer Geldstrafe von 100.000 Euro verurteilt. Heute gehen die Schreiben an die über 400 Gläubiger raus, die Forderungen gegen den Unternehmer und seine Firma geltend gemacht hatten. Darin erfahren sie, wie viel Geld ihnen letztendlich aus der Insolvenzmasse zugesprochen wird. Glücklich werden damit wenige sein: Die offizielle Bilanz von Insolvenzverwalter Michael Bremen sieht düster aus. Bittere Bilanz: Nur 9 Prozent für jeden Gläubiger
Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, betragen die Forderungen 19 649 587,69 Euro, doch nur 2 360 667,06 Euro hat der Anwalt gefunden. Davon werden auch noch die Gerichtskosten abgezogen. Bedeutet für die Gläubiger: Sie bekommen nur ca. 9 Prozent ihrer Forderung erstattet. Eine Zahl, die auf der abschließenden Gläubigerversammlung am 11.8. nochmal für Ärger sorgen könnte. Denn vor allem viele Kleingläubiger sind enttäuscht. Wolfgang Kleßen etwa, der Besitzer einer Reinigungsfirma war und diese schließen musste, wartet seit der Pleite auf rund 1200 Euro. Nun wird er nur ein Zehntel davon bekommen. "Das ist minimal. Das freut mich nicht, aber ich werde es jetzt abhaken", sagt er im Interview mit FOCUS Online. Und zu "Bild" sagte er: "Der Herr Pooth führt ein tolles Leben und andere schauen in die Röhre."
Kleingläubiger Kleßen: "Alles nur noch ein Joke." Der 73-Jährige kritisiert vor allem das Verhalten von Franjo Pooth: "Wie er damit umgegangen ist, hat mich am meisten geärgert", schimpft Wolfgang Kleßen gegenüber FOCUS Online. Und weiter: "Das ist für mich alles nur noch ein Joke." Von Verona und Franjo Pooth gab es keinen Kommentar, sie sind bereits in den Sommerferien. Bundesamt für Verfassungsschutz | Bildquelle: dpaAUDIO Bundestag verabschiedet Verfassungsschutzreform

Prozess gestoppt
Gericht gibt nach und gewährt Zschäpes neuem Anwalt Verhandlungspause, Focus Online, 07.07.2015
Der Prozess gegen NSU-Terroristin Beate Zschäpe wird mehrere Tage lang unterbrochen. Der neue, vierte Verteidiger der Hauptangeklagten, Mathias Grasel, hatte zunächst eine Prozesspause von drei Wochen beantragt, weil er sich in den Prozessstoff einarbeiten wollte.

Neues Verfassungsschutzgesetz
Wie lassen sich V-Leute besser kontrollieren?
, tagesschau.de, 03.06.2015
Die Ermittlungen in der NSU-Mordserie waren ein Desaster, der Verfassungsschutz versagte. Nun legt Innenminister de Maiziére ein Gesetz vor, das vieles besser machen soll. Funktioniert nicht, so Kritiker. Doch was steht eigentlich drin?

Kaufkraft im Urlaub
In diesen europäischen Urlaubsländern ist Ihr Geld am wenigsten wert
Focus Online, 02.07.2015
Die Urlaubssaison hat begonnen. Wer spontan aufbrechen will und nicht gebucht hat, entscheidet möglicherweise auch anhand der Kosten im Urlaubsland. Das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln hat die Kaufkraft deutscher Urlauber in europäischen Urlaubsländern ausgewertet.

Mit Messern und Stühlen bewaffnet: 50 bis 60 Personen beteiligt: Brutale Massenschlägerei in Dortmund, Focus Online, Freitag, 15.05.2015
Polizei, Dortmund, Schlägerei: Am Borsigplatz kam es zu dem brutalen Übergriff
Am Borsigplatz in Dortmund kam es am Freitagabend zu einer brutalen Massenschlägerei. Mehrere Notanrufe lösten einen Großeinsatz bei der Polizei aus. Von Messern, Schusswaffen und Stühlen war die Rede. Als die Polizei eintraf, waren jedoch alle Beteiligten wieder verschwunden. Am Freitagabend gingen bei der Polizei in Dortmund mehrere Notrufe ein. Diese lösten einen Großeinsatz aus. Geschildert wurde eine Auseinandersetzung, bei der auch Messer, Schusswaffen und Stühle zum Einsatz kamen. Das berichten die "RuhrNachrichten" online. 50 bis 60 Menschen sollen an der brutalen Massenschlägerei beteiligt gewesen sein. Zum Hintergrund ist derzeit nichts bekannt. Als die Polizei am Borsigplatz eintraf, waren die Randalierer bereits verschwunden. Die Polizei sucht nach Zeugen
Die Polizisten konnten lediglich zwei Macheten und vier Patronenhülsen, die zu Schreckschusswaffen gehören, sicherstellen. Mehrere Autos wurden bei der Auseinandersetzung beschädigt. Die Polizei ist derzeit auf der Suche nach Zeugen. Alle bislang befragten Personen hätten keine hilfreichen Angaben machen können.

Abwimmeln von Migranten
Behördenchef fordert: Kein Taschengeld mehr für Asylbewerber aus Balkan-Staaten
, Focus Online, 02.07.2015
140 Euro erhält jeder Asylsuchende als monatliches Taschengeld. Doch für Menschen aus den Balkanstaaten könnte damit möglicherweise bald Schluss sein. Der Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge will die Leistung für Asylbewerber aus so genannten sicheren Ländern streichen.

Studie über Integration: So leben Migranten in Deutschland, Spiegel Online, 02.07.2015
Welche Chancen haben Migrantenkinder in der Schule? Wie weit kommen sie auf dem Arbeitsmarkt? Die OECD und die EU haben Daten aus mehreren Staaten verglichen. In den meisten Punkten schneidet Deutschland schlecht ab. mehr...

Verdacht auf Brandstiftung: Feuer in künftiger Asylbewerber-Unterkunft in Meißen, Spiegel Online, 28.06.2015
In einer geplanten Flüchtlingsunterkunft im sächsischen Meißen hat es in der Nacht gebrannt. Den Ermittlern zufolge ist das Feuer wohl vorsätzlich gelegt worden.

"Das Problem in Sachsen heißt Rassismus"
Flüchtlinge, Rassismus, Sachsen
, Freital, Focus Online, 27.06.2015

Seit Tagen protestieren Gegner vor dem Flüchtlingsheim im sächsischen Freital.

Sie riefen "Sieg Heil" - Asylgegner in Freital gehen auf eigene Ordner los, Focus Online, 27.06.2015
In Deutschland ereignen sich im Minutentakt dramatische, traurige, bestürzende, kuriose und auch heitere Geschichten. FOCUS Online sammelt diese Nachrichten aus allen Teilen des Landes im großen Deutschland-Ticker

Berlin: Rechtsextreme besetzen Balkon der SPD-Zentrale, Spiegel Online, 29.06.2015
Proteste gegen Flüchtlinge in Freital, ein brennendes Asylbewerberheim in Meißen, jetzt eine Aktion von Rechtsextremen im Herzen Berlins: Fünf Extremisten haben kurzzeitig einen Teil der SPD-Zentrale besetzt. mehr...

Nach Anklage wegen Missbrauchs
Ex-Papstbotschafter tot aufgefunden
Missbrauch von Minderjährigen und Besitz kinderpornografischen Materials - so lauteten die Vorwürfe gegen den früheren Papstbotschafter Wesolowski. Heute wurde der ehemalige Nuntius tot in seiner Wohnung im Vatikan aufgefunden

Katholische Kirche beklagt Anstieg der Austritte
Kirchen verlieren Mitglieder
Immer mehr Menschen treten aus,
, tagesschau.de, 17.07.2015
Viele Experten meinen, dass der Glaube immer weniger Relevanz für das Alltagsleben hat. Vielleicht lässt sich so erklären, warum viele Menschen die großen Kirchen in Deutschland verlassen. Die neuesten Zahlen zeigen den größten Mitgliederschwund seit Jahren.

Wolken über dem Petersdom | Bildquelle: picture alliance / dpa"Alles muss ans Licht" von Gianluigi Nuzzo
Einblicke in die Machenschaften des Vatikan, tagesschau.de, 04.11.2015
Gelder, die für karitative Zwecke gedacht sind, dann aber auf anderen Konten landen: In seinem neuen Buch enthüllt der Autor Nuzzi die Machenschaften des Vatikan. Er zeigt, wie Reformer in der Kirche bekämpft werden. In seinem Buch beschreibt Nuzzi, wie Papst Franziskus in der Folge versucht, den Vatikan zu reformieren und auf welche Widerstände er dabei stößt. "Es geht hier um eine Frage der Mentalität. Franziskus will die Einstellung ändern, die Personen und die Gesetze. Wer aus persönlichem Interesse immer noch an Geschäften, an der Macht hängt, versucht sich dem zu widersetzen", so Nuzzi.
Tresore geknackt, Dokumente entwendet
Die Gegner der Reformen des Papstes greifen auch zu brachialen Methoden. In die Büros einer Untersuchungskommission, die Franziskus eingerichtet hatte, wurde im vergangenen Jahr eingebrochen. Tresore wurden geknackt und vertrauliche Dokumente entwendet.
Manche Vatikan Behörden verweigern sich beharrlich einer Offenlegung ihrer Vermögensverhältnisse. "Das geht soweit, dass der Vorsitzende der Untersuchungskommission mehrfach den Papst um eine Intervention bitten muss, um unverzichtbare Informationen zu erhalten, damit man die Reformen einleiten kann", erzählt Nuzzi.
Nur ein kleiner Teil für karitative Zwecke
In allen katholischen Gemeinden der Welt wird alljährlich rund um den 29. Juni der sogenannte Peterspfennig gesammelt, um "die Erfordernisse der universalen Kirche und den Dienst an den Bedürftigen" zu unterstützen.
Aus den von Nuzzi veröffentlichten Dokumenten geht hervor, dass die Kollekte nur zu einem kleinen Teil karitativ verwendet wird."Von zehn Euro, die für wohltätige Zwecke gesammelt werden, werden sechs Euro für die Sanierung maroder Konten benutzt, zwei werden in einem Finanzfonds angelegt, der derzeit 400 Millionen Euro beträgt. Nur zwei dieser zehn Euro stehen dem Papst für karitative Zwecke zur Verfügung."
All das fand die Untersuchungskommission heraus, der auch der spanische Prälat Lucio Angel Vallejo Balda angehört. 2011 wurde er von Papst Benedikt nach Rom geholt, um Ordnung in das vatikanische Finanzwesen zu bringen. Damals zeigte er sich in einem ARD-Interview noch zuversichtlich, dass ihm das gelingt. "Wir alle wollen Transparenz. Wir veröffentlichen unsere Bilanzen, es gibt öffentliche Mitteilungen, und alle Bischöfe der Welt erhalten diese Informationen. Wir haben kein Interesse an obskuren Aktivitäten", sagte er.
Vergiftetes Klima im Vatikan
Im Laufe der Jahre verlor Vallejo Balda seine positive Grundstimmung offenbar. Gegenüber Vertrauten beklagte Balda ein vergiftetes Klima im Vatikan. Er musste miterleben, wie er bei der Berufung auf eine Schlüsselstelle im neuen vatikanischen Finanzministerium übergangen wurde. Für die vatikanische Justiz ist es ausgemacht, dass der spanische Geistliche den Journalisten Nuzzi mit den brisanten Dokumenten versorgte. Am vergangenen Wochenende wurde Balda gemeinsam mit einer externen Beraterin verhaftet.
Nuzzi will nicht sagen, wer seine Informanten waren, nennt aber die Festnahmen eine "abnorme Reaktion". "Dass es Verhaftungen gleichzeitig mit der Veröffentlichung meines Buches gab, empfinde ich als ungeschickten Versuch, von genau den Problemen abzulenken, die dieses Buch aufzählt", sagt er.
Kirche sieht sich auf gutem Weg
Der Vatikan reagierte nun auch inhaltlich auf Nuzzis Buch. Die beschriebenen Missstände seien zu einem großen Teil bereits überwunden, sagt Vatikansprecher Federico Lombardi. Papst Franziskus habe den Weg der "guten Verwaltung, der Ehrlichkeit und Transparenz" eingeschlagen, und es mangele ihm dabei auch nicht an loyalen Mitarbeitern.

Missbrauchsskandal bei der Bundeswehr
Bundeswehrskandal
Gewalt in der Staufer-Kaserne
, tagesschau.de, 27.01.2017
In einer Kaserne für Elitesoldaten in Pfullendorf sind Gewaltrituale und sexuelle Erniedrigungen aufgedeckt worden. Wegen der Praktiken in der Sanitäter-Ausbildung wurden bereits Soldaten suspendiert. Von der Leyen verurteilte die Vorfälle als abstoßnd. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr-435.html

Papst Franziskus in Bolivien: Franziskus fordert ein neues Wirtschaftssystem und entschuldigt sich
Besuch bei indigenen Völkern in Bolivien
Papst bittet um Vergebung, tagesschau.de, 08.07.2015
Papst Franziskus hat sich für die Vergehen der katholischen Kirche an den einheimischen Völkern in Südamerika entschuldigt. Bei seinem Treffen mit dem sozialistischen Präsidenten Morales erneuerte der Pontifex zudem seine Kapitalismuskritik. Von Oliver Neuroth. | mehr

Software für Kirchen: Gesichtserkennung im Gottesdienst, Spiegel Online, 17.06.2015
Üerwachungssoftware soll es Kirchen leichter machen herauszufinden, wer in ihre Gottesdienste kommt. Gemeindemitglieder sollen per Gesichtserkennung erfasst, Besucherzahlen statistisch auswertbar werden.

Kirchenfinanzen: Streicht die Subventionen für die Kirche - Mehr Geld für den Bürger
Die Kirchenfinanzen sind zu einem Großteil Staatsfinanzen. Wenn der Staat die jährlichen Subventionen von ca. 15 Milliarden Euro an die beiden Großkirchen in Deutschland einspart, könnte jeder Steuerzahler 410 Euro mehr bekommen. Eine Lösung für viele Probleme ...
http://www.stop-kirchensubventionen.de/
Zur Erinnerung: Aufgeführte Inhalte und Links müssen nicht der Meinung der Red. entsprechen, Anm, Gooken..

Magadalena- ewige Hure, unheilbar?

Er sagte "meine Frau"
War Jesus verheiratet? Wissenschaftler untersuchen uraltes Schriftstück
, Focus.de, 28.08.2015
War Maria-Magdalena ein Jünger und war Jesus verheiratet? Die Inschrift auf einem Papyrus legt diese Vermutung nahe. Bisher war unklar, ob es sich bei dem Schriftstück um eine Fälschung handelt. Nun haben Wissenschaftler einen Hinweis darauf, dass es echt sein könnte.

Russischer Ex-Vize-Premier Alfred Koch im Interview
"Wenn die Öl-Dollar ausbleiben, wird Putins System zusammenbrechen"
, Focus Online, 22.06.2015
Der ehemalige russische Vize-Premier Alfred Koch warnt den Westen vor Kompromissen mit seinem früheren Weggefährten Putin - und fordert Härte. Jeder Versuch, einen Kompromiss mit dem Kreml zu finden, werde dort als Schwäche aufgefasst, meint der Kreml-Kritiker. Von FOCUS-Online-Autor Boris Reitschuster

Eine Stadt kämpft um ihre Seele
Rechten-Hochburg Dortmund: "Früher hätten die Kumpel den Nazis auf die Fresse gehauen", Focus Online, 22.06.2015
In der Revierstadt hat sich eine aggressive rechtsradikale Szene etabliert. Erst sehr spät haben die Bürger die Gefahr erkannt. Ein Besuch in einer bedrohten Metropole. Von FOCUS-Reporter Josef Hufelschulte

EU eröffnet Verfahren wegen Pkw-Abgabe - Post für "Maut-Minister" Dobrindt, Tagesschau, 17.06.2015
Anfang Juni hatte EU-Kommissionschef Juncker den Schritt bereits angekündigt - nun macht Brüssel ernst. Nach ARD-Informationen wird das EU-Verfahren gegen die Pkw-Maut heute beschlossen. Morgen könnte der Mahnbrief nach Berlin rausgehen.

Hakenkreuz auf dem Rasen im Stadion Poljud in Split, tagesschau.de, 14.06.2015
"Schande für Kroatien"
Während der EM-Qualifikation zwischen Kroatien und Italien wurde auf dem Rasen ein Hakenkreuz sichtbar. Vermutlich war das Spielfeld mit Chemikalien bearbeitet worden. Nun bemüht man sich in Kroatien um Schadensbegrenzung. Von K. Engelhard. | mehr

Trauer in Charleston: Attentat in US-Kirche in Charleston
Angeklagt wegen neunfachen Mordes
, Tagesschau, 19.06.2015
Der mutmaßliche Attentäter von Charleston ist wegen neunfachen Mordes angeklagt worden. Der 21-Jährige war am Donnerstag festgenommen worden. Laut Medienberichten habe er einen "Krieg zwischen den Rassen" anzetteln wollen.

MEADS soll Patriot ersetzen, Tagesschau, 09.06.2015
Die Bundeswehr hat sich nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios für ein neues Luftverteidigungssystem entschieden. Der vier Milliarden Euro schwere Auftrag soll für das MEADS-System nach Bayern gehen. Damit wird es das Patriot-System ersetzen. Raytheon hatte in der Vergangenheit mehrfach versichert, dass ein Patriot-Upgrade zu einer vollen 360-Grad-Abdeckung möglich sei und dass die Kosten für eine Weiterentwicklung des Patriot-Systems wesentlich unter denen einer MEADS-Lösung lägen. So versicherte ein Raytheon Sprecher Anfang Mai gegenüber der ARD: "Patriot wurde kontinuierlich durch neue Technologien und Fähigkeiten um das Kernsystem herum weiterentwickelt." Dies sei durch mehr als 600 Raketenabschüsse und 2500 Tests belegt worden und habe sich im Kampf bewährt. "Die Einbeziehung dieser Testergebnisse sowie der Kampferfahrungen garantieren, dass das System weiterhin auf alle neuen sowie neu entstehenden Gefahren vorbereitet ist", so der Sprecher. Doch im Verteidigungsministerium hat man an dieser Aussage offenbar Zweifel. Zwar gibt es mit MEADS bisher keine Kampferfahrung, allerdings haben Testschüsse stattgefunden. Bereits jetzt sind etwa vier Milliarden Euro in das Projekt geflossen - davon eine Milliarde Euro deutsche Steuergelder. Bis zu vier weitere Milliarden Euro wird MEADS kosten. Daran beteiligt sind MDBA Deutschland aus dem bayerischen Schrobenhausen, MDBA Italien und der US-Hersteller Lockheed Martin.

Kommentar von tagesschau.de von Andreas Flocken.
Von der Leyens MEADS-Entscheidung
Ein Kotau vor der Rüstungsindustrie
Es gibt kaum ein realistisches Einsatz-Szenario für das Raketenabwehrsystem MEADS. Denn es hilft weder bei Konflikten wie in Afghanistan noch könnte es einen iranischen Atomangriff vereiteln. Wem MEADS nützt? Der bayerischen Industrie.

Russen fluten Merkels neuer Instagram-Kanal mit üblen Beleidigungen, Focus, 06.06.2015
Nach einer Flut russischsprachiger Beschimpfungen auf dem neuen Foto-Kanal von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bundesregierung kyrillische Kommentare komplett gesperrt. Scheinbar haben Internet-Trolle einen organisierten Angriff auf die Seite der Bundeskanzlerin gestartet. Der Instagram-Kanal von Bundeskanzlerin Angela Merkel der am 3. Juni startete und Fotos aus ihrem Regierungsalltag zeigt, ist gezielt von russischen Nutzern überflutet worden. "Zum Start des Kanals gab es innerhalb weniger Stunden einige hundert Kommentare in kyrillischer Schrift", sagte eine Regierungssprecherin der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.). Merkels Social-Media-Team prüfte zunächst die Inhalte der Kommentare, die zum großen Teil aus Hasstiraden gegen Merkel und die Ukraine bestanden. Da nur wenige Mitarbeiter des Russischen mächtig waren, behalf man sich zunächst mit einem Übersetzungsdienst im Internet. Der Ansturm war aber so groß, dass entschieden wurde, russischsprachige Kommentare grundsätzlich nicht mehr zuzulassen.
Angriff war scheinbar geplant
"Das Social-Media-Angebot der Bundesregierung ist generell deutschsprachig. Im Interesse der Lesbarkeit werden deshalb Kommentare in anderen Sprachen - abgesehen von englischsprachigen Beiträgen - gelöscht", sagte die Sprecherin der F.A.S. Die Kommentare in kyrillischer Schrift seien deshalb "nach und nach entfernt" worden.

Aufforderung zum Abzug: Irakische Kurden wenden sich gegen PKK, tagesschau.de, 01.08.2015
Die massiven Angriffe der türkischen Luftwaffe auf PKK-Stellungen führen zu einem Riss im kurdischen Lager. Die Regierung des autonomen Kurdengebietes im Irak rief die PKK dazu auf, ihre Stellungen im Norden des Landes zu räumen. Damit solle der Tod weiterer Zivilisten verhindert werden.

Die Kripo ist eingeschaltet
Ärger wegen neuer Moschee: Provinz-Bürgermeister erhält Morddrohungen

Pfaffenhofen bekommt eine Moschee: Der dritte Bürgermeister der oberbayerischen Stadt hat sich gegen eine islamkritische Kundgebung ausgesprochen. Danach füllte sich sein E-Mail-Postfach rasend schnell. Der Politiker wurde übel beschimpft und erhielt Morddrohungen.

Bundespolizei in Hannover: Fremdenfeindliche Sprüche im Netz, Tagesschau, 03.06.2015
Sie beklagen einen "kriminellen Migrationsmob" und zeigen sich gewaltbereit: Beamte der Bundespolizei Hannover haben in sozialen Netzwerken bedenkliche Kommentare hinterlassen. Hoyerswerda : Versuchter Brandanschlag auf Asylbewerberunterkunft Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen Brandanschlag auf das Asylbewerberheim in Hoyerswerda verübt. Nach Polizeiangaben warfen sie einen Behälter mit brennbarer Flüssigkeit in Richtung der Notunterkunft, in der sich zu diesem Zeitpunkt 27 Asylbewerber aufhielten. Der Brandsatz prallte aber von der Rückseite der Turnhalle ab und fiel auf die Straße. Ein Wachmann löschte den Molotowcocktail. Das Operative Abwehrzentrum der Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Es vermutet ein fremdenfeindliches Motiv. Weitere Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt.

Nicht der erste Anschlag: Molotow Cocktail - Brandsatz in Hoyerswerda, Tagesschau, 03.06.2015
Die Täter in Hoyerswerda verfehlten ihr Ziel und konnten keinen Schaden anrichten.
Bereits im März war eine damals geplante andere Notunterkunft für Asylbewerber in Hoyerswerda das Ziel rechter Randalierer gewesen. Die Wände der noch unbewohnten Turnhalle wurden mit rechten Parolen und verfassungsfeindlichen Symbolen beschmiert sowie viele Fensterscheiben eingeschlagen. Die Polizei nahm fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 20 und 32 Jahren fest. Zuvor hatte im April 2014 ein Angreifer die Scheibe des regulären Asylbewerberheims der Stadt mit einem Hammer eingeschlagen. Diese Ereignisse erinnern an den September 1991, als Hoyerswerda durch Übergriffe auf Ausländer und die Belagerung des Wohnheims der Vietnamesen bundesweit in die Schlagzeilen geraten war. Dabei hatten sich zahlreiche Anwohner mit den rechtsextremen Angreifern solidarisiert. Erst 2014 wurde in der Stadt eine Asylbewerberunterkunft eingerichtet. Damals wurde ein Netzwerk für Toleranz und Solidarität gegründet, um die Flüchtlinge zu unterstützen und Ausschreitungen wie 23 Jahre zuvor zu verhindern. Inzwischen wurden in einer Turnhalle zusätzliche Notschlafstätten geschaffen, um die steigende Zahl von Flüchtlingen unterbringen zu können.

Kolonialzeit: Deutsche in Namibia | Bildquelle: picture-alliance / akg-imagesBILDER Spuren einer unrühmlichen Geschichte - vor 100 Jahren endete die deutsche Kolonialherrschaft in Namibia
Genozidforscher zur Kolonialgeschichte
Warum "Entschuldigung" so schwierig ist
, Tagesschau, 08.07.2015
Zu Zehntausenden ermordeten deutsche "Schutztruppen" Herero und Nama in Deutsch-Südwestafrika. 100 Jahre nach Ende der Kolonialherrschaft fällt die Auseinandersetzung darüber weiter schwer. Warum, erklärt Genozidforscher Medardus Brehl im Interview mit tagesschau.de.

Kritik an Bundesregierung; Rassismus in Deutschland alarmiert UN, Tagesschau, 16.05.2015
"Pegida"-Demos, fremdenfeindliche Parolen, Anschläge auf Asylbewerber: UN-Experten sind besorgt über wachsenden Rassismus in Deutschland - und haben nun mehr Einsatz von staatlicher Seite gefordert. Vor allem Flüchtlinge müssten besser geschützt werden. Der Anti-Rassismus-Ausschuss der Vereinten Nationen hat die Bundesregierung aufgefordert, energischer gegen Hassparolen und fremdenfeindliche Anschläge in Deutschland vorzugehen.

"Der Ausschuss ist sehr besorgt über die Zunahme und Ausbreitung rassistischen Gedankenguts durch gewisse politische Parteien und Bewegungen", erklärte das UN-Gremium.

Vor Besuch von Präsident Sisi Ägyptischer Bürgerrechtler darf nicht nach Berlin reisen Eklat vor dem Deutschland-Besuch des ägyptischen Präsidenten Sisi: Am Kairoer Flughafen wird Bürgerrechtler Mohamed Lotfy festgesetzt, sein Pass wird eingezogen. Lotfy wollte in Berlin an einer Diskussionsveranstaltung teilnehmen.

AfD: "Ein Delegiertenparteitag wäre das Ende gewesen", heißt es aus dem Umfeld von AfD-Parteichef Lucke. Jetzt sollen die Mitglieder den Machtkampf mit Konkurrentin Petry entscheiden. Doch schon gibt es die nächsten Probleme, "SZ", 02.06.2015

BND Spähpraxis: Abhören von Ausländern geht immer, "SZ", 02.06.2015
US-Agenten können Ausländer auch künftig ungebremst ausforschen. Der BND und andere tun dies auch. Die Bundesregierung verteidigt die umstrittene Praxis mit fragwürdigen Argumenten. Von Hans Leyendecker mehr...

Papier zur Einwanderung: Trump will Mexiko für Grenzmauer zahlen lassen, Spiegel Online, 17.08.2015
Immer wieder beleidigt Präsidentschaftsbewerber Donald Trump Mexikaner - jetzt legt er in einem Thesenpapier zur Einwanderung nach. Er fordert eine Mauer an der US-Grenze, bezahlen soll die Mexiko.

http://www.carechild.de/news/internation..._398_millionen_191_1.html

Mitten in oberbayerischer Idylle: Kegelfreunde wollen nicht mehr kegeln - wegen Flüchtlingen nebenan, Focus Online, 24.05.2015
Das oberbayerische Waakirchen hat 20 Flüchtlinge aus Afrika aufgenommen. Im Untergeschoss einer Turnhalle. Eigentlich keine große Sache. Das fand der Wirt des Kegelstüberls nebenan auch. Bis ihm die Gäste wegblieben. Es ist ruhiger geworden im "Kegelstüberl" in Waakirchen. Waren noch vor einem Monat die drei Bahnen abends ausgebucht, sind es jetzt nur noch ein bis zwei. "Der Umsatz ist um ein Drittel zurückgegangen", sagt der Wirt Stefan Heufelder.

Satire oder Ernst?
"Oktoberfest beleidigt Muslime weltweit": Online-Petition verstört Wiesn-Fans
, Focus Online, 30.09.2015, http://www.focus.de/regional/muenchen/oktoberfest/oktoberfest-beleidigt-alle-muslime-auf-der-welt-satire-oder-ernst-moslem-will-oktoberfest-abschaffen-lassen_id_4981955.html
Aufregung um eine Online-Petition: Ein Moslem will das Oktoberfest verbieten lassen. Die Veranstaltung würde alle Muslime auf dieser Welt beleidigen. Die Frage ist, wie ernst ist die Forderung?

In Deutschland mangele es an "effizienten Maßnahmen zur Bestrafung und Unterbindung entsprechender Reden und Verhaltensweisen".

Regierung und Behörden müssten zudem mehr konkrete Maßnahmen zum Schutz von Flüchtlingen und Asylbewerbern ergreifen.

Polizisten besser schulen

Unter Hinweis auf die Fehler bei den Ermittlungen gegen die rechtsextreme NSU-Terrorgruppe forderte das UN-Gremium, Polizisten und Ermittler besser in die Lage zu versetzen, rassistische Motive von Straftaten zu erkennen und zu verfolgen. Nötig sei auch die Schaffung unabhängiger Instanzen im Bund sowie in den Ländern, bei denen Beschwerden gegen rassistische Diskriminierung durch Polizisten und andere Sicherheitskräfte vorgebracht werden können. Zu der Einschätzung gelangten die 18 unabhängigen Fachleute des UN-Ausschusses nach einer turnusmäßigen Anhörung von Vertretern der Bundesregierung und von Menschenrechtsorganisationen zur Umsetzung der 1969 in Kraft getretenen Anti-Rassismus-Konvention in Deutschland. Solchen Prüfverfahren müssen sich alle 177 Mitgliedstaaten der Konvention regelmäßig stellen. Empfehlungen des Gremiums sind allerdings nicht völkerrechtlich bindend.

Angeklagte Zschäpe
Bilanz nach 200 Tagen NSU-Prozess, Tagesschau, 16.05.2015
Noch so viele Fragen | mehr

Flüchtlingskrise: Zahl der Asylbewerber verdoppelt sich 2015 auf 400.000, Focus Online, 05.05.2015
Die Krisen in der Welt lassen den Flüchtlingsstrom nach Deutschland weiter anschwellen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hebt offenbar seine Prognose für die Zahl der Asylanträge 2015 um weitere 100.000 an. Das wären doppelt so viele wie im Vorjahr.

Massenentlassung
Siemens streicht weitere 4500 Stellen
, 07.05.2015
Wegen ertragsschwacher Geschäfte hat Siemens 4500 Arbeitsplätze gestrichen. Bereits im Februar war der Wegfall von 1200 Jobs angekündigt worden. Allein in Deutschland fallen nun 2200 Siemens-Stellen weg.

Morddrohungen gegen Ramelow, Tagesschau, 13.04.2015
Thüringens Ministerpräsident Ramelow hat nach eigenen Angaben in den vergangenen Wochen mehrfach Morddrohungen erhalten. Es gebe einen eindeutigen Zusammenhang zur Flüchtlingsdebatte, sagte er. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden erhöht.

Pegida erwartet Provokateur
Geert Wilders - wen hat Pegida da eingeladen?
, Tagesschau, 13.04.2015 von Anja Neubert
Er provoziert andauernd, (fast) alle und überall - Geert Wilders. Seit Jahren bestimmt der Mann mit der blondierten Mähne die politische Agenda. Der Griff in die verbalen Mülleimer und das Spiel mit der Angst vor dem Islam haben bei ihm System. Die Pegida hat den Menschen nach Dresden eingeladen, der unter Beobachtern als international größter Islamfeind gilt. Islam ist für ihn keine Religion, sondern eine totalitäre Ideologie. Seine Partei heißt Freiheit - er ist Chef und einziges Mitglied zugleich und doch ist sie drittstärkste Kraft in den Niederlanden. Was Geert Wilders in Dresden will, erklärt der Rechtspopulismus-Forscher vom Zentrum für Niederlande-Studien in Münster, André Krause.

19. Demonstration in Dresden gegen Islamisierung: mehr als 7000 Menschen bei "Pegida", Tagesschau, 17.03.2015
Montag für Montag "spazieren" die Teilnehmer von "Pegida" durch Dresden. Gestern nahmen erneut mehr als 7000 Menschen teil. Die Veranstalter kritisieren die Zählweise der Polizei und wollen nun mit grünen Tonnen eigene Teilnehmerstatistiken erheben. | mdr

Jeder dritte Deutsche teilt Pegida-Ansichten, Focus, 14.12.2014
Pegida ist umstritten. Innenpolitiker warnen vor verkappten Neonazis. Allerdings stoßen die Ansichten der "Patrioten" bei den Deutschen auf Anklang: Ein Drittel der Deutschen teilt nach einer Umfrage die Ansicht einer wachsenden Islamisierung. Und zwei von drei Bundesbürgern fühlen ihre Sorgen von der Regierung nicht ernst genommen.

Antidiskriminierungsstelle des Bundes und Ministerpräsident zu Fall Tröglitz: Fremdenhass ein bundesweites Problem, Tagesschau, 07.04.2015
Nach dem Brandanschlag auf eine Asylbewerberunterkunft in Tröglitz hat der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Haseloff, davor gewarnt, die Tat als Einzelfall abzutun. Auch die Antidiskriminierungsstelle des Bundes sieht ein bundesweites Problem.

Vatikan: Missbrauch der Bischöfe an höchster Stelle verfolgen, Tagesschau, 10.06.2015
Bisher war es äußerst schwierig, gegen Bischöfe vorzugehen, die Missbrauchs-Vorwürfe vertuschen. Ein Problem, das Opferverbände seit langem beklagen. Künftig ist es möglich, Bischöfe anzuzeigen und vor ein vatikanisches Gericht zu stellen. Von Tilmann Kleinjung.

BGH stärkt Rechte von Angeklagten
Wenn der V-Mann zur Tat drängt, Tagesschau, 10.06.2015
Der Bundesgerichtshof hat die Haftstrafen gegen zwei Drogendealer aufgehoben. Die Angeklagten waren über Monate hinweg von verdeckten Ermittlern zu der Tat gedrängt worden. Bürger dürften jedoch nicht von der Polizei zu Straftaten überredet werden.

Autobahndrängler
Aggressiver BMW-Fahrer bremst Russen aus - und bekommt unerwartete Unterstützung, Focus Online, 02.06.2015
Heikle Bremsattacken und haarscharfe Ausweichmanöver auf der Schnellstraße gehören für viele Autofahrer zum Alltag. Auf einer russischen Autobahn hat das gefährliche Formen angenommen. Ein Fahrer wird gleich von zwei Wagen ausgebremst und gefährlich nahe belagert.

Nach Brandanschlag in Tröglitz: Die Mehrheit sind wir, Tagesschau, 07.04.2015
Ausländerfeindliche Menschen fühlen sich in der Mehrheit - in Tröglitz ebenso wie bei "Pegida". Wir alle müssen öffentlich dagegen angehen, meint Evi Seibert. Doch gerade die Politik muss mehr tun als wohlfeile Sätze von sich zu geben. Es ist ihre Aufgabe, Probleme zu lösen.

Innenminister Thomas de Maiziere: Razzien in mehreren Bundesländern, Tagesschau, 26.03.2015
Islamisten-Vereinigung verboten
Im Kampf gegen Islamisten in Deutschland hat das Innenministerium eine dschihadistische Vereinigung verboten. Die Gruppe "Tauhid Germany" glorifiziere den Kampf des IS und rekrutiere Jugendliche, sagte Minister de Maiziére. Derzeit laufen Razzien. | mehr

Bluttat in den USA: 46-jähriger Mann erschießt drei muslimische Studenten auf Unigelände, Focus, 11.02.2015
Muslime, North Carolina, USA
Vor einem Universitätsgelände in den USA hat ein Mann drei muslimische Studenten erschossen. Danach stellte sich der 46-Jährige der Polizei. Im US-Bundesstaat North Carolina hat ein Mann drei muslimische Studenten erschossen und sich anschließend selbst der Polizei gestellt. Bei den Opfern der Gewalttat in der Universitätsstadt Chapel Hill handele es sich um einen 23-jährigen Mann, seine zwei Jahre jüngere Ehefrau sowie deren 19-jährige Schwester, berichteten mehrere US-Medien am Mittwoch. Zum Motiv des mutmaßlichen 46-jährigen Schützen war zunächst nichts bekannt. Den Berichten zufolge ereignete sich die Tat vor dem Campus von Chapel Hill. Demnach studierte der getötete Deah Shaddy Barakat im zweiten Jahr Zahnmedizin.

In 33-jähriger Dienstzeit: "Ich hörte die Knochen brechen", Focus Online 20.06.2015
Schweizer Lokführer überfuhr in seinem Leben 6 Menschen
In 33-jähriger Dienstzeit: Ich hörte die Knochen brechen: Lokführer überfuhr in seinem Leben 6 Menschen. "Wenn man dann zum Stehen kommt, dann fragt man sich, ob das jetzt wirklich passiert ist. Man zittert und es wird einem schlecht." Das berichtet ein Schweizer Zugführer, der insgesamt sechs Menschen überfahren hat.

Dresden gegen Islamismus auf der Straße: PEGIDA- und HoGeSa-Demonstrationen
Gegen Islamismus, für "Heimatschutz"
Seit Wochen demonstrieren in Dresden "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes". Zuerst einige hundert, mittlerweile mehrere Tausend. Im Gegensatz zu den "Hooligans gegen Salafisten" tritt PEGIDA bürgerlich auf. Tagesschau, 02.12.2014, von Patrick Gensing. | mehr

Pegida - Kundgebungen dauern bereits mehrere Wochen an, erste Kundgebung seit zwei Wochen in Dresden, Tageschau, 27.01.2015
"Pegida" zieht weniger Anhänger an
In Dresden sind nach Polizeiangaben etwa 17.300 Anhänger der "Pegida"-Bewegung auf die Straße gegangen, das waren weniger als vor zwei Wochen. Nicht weit entfernt versammelten sich 5000 Menschen zum Gegenprotest. Es kam zu kleineren Rangeleien. Pegida-Sonntagsdemonstration: ...

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich widerspricht Merkel: "Der Islam gehört nicht zu Sachsen", Tagesschau, 27.01.2015
Gerade erst hat Kanzlerin Merkel betont, für sie gehöre der Islam zu Deutschland. Sachsens Ministerpräsident Tillich widersprach dem nun ausdrücklich. Muslime seien zwar willkommen. "Das bedeutet aber nicht, dass der Islam zu Sachsen gehört", sagte er.

Asylbewerberheim in Hamburg: mehrere Container in Flammen, Tagesschau, 14.04.2015
Feuer in Asylunterkunft in Hamburg
In Hamburg ist ein Brand in einer Asylbewerberunterkunft ausgebrochen. Mehrere Container stehen in Flammen. Nach NDR-Informationen wurde bei dem Feuer niemand verletzt. Zehn Bewohner werden auf Rauchvergiftung untersucht. Die Brandursache ist noch unklar.

Lokführerstreik trifft Millionen Fahrgäste: Tarifkonflikt bei der Bahn, Tagesschau, 23.04.2015
Die GDL streikt, die EVG verhandelt
Die Lokführergewerkschaft GDL setzt ihren Streik fort. Auch heute gilt bei der Bahn deshalb ein Ersatzfahrplan. Mit der anderen Gewerkschaft, der EVG, verhandelt die Bahn heute im Tarifkonflikt. Doch auch die EVG betont: Ihre Mitglieder seien streikbereit. | mehr

Vorwurf der Urheberrechtsverletzung
Achtung, Abmahn-Falle: Diese Kanzlei will Ihnen Geld abknöpfen
, Focus, 07.03.2015
Wenn Sie eine Abmahnung wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung durch Filesharing erhalten, sollten Sie auf der Hut sein. Denn eine Anwaltskanzlei aus Kiel verschickt derzeit Fake-Abmahnungen, die anscheinend von Betrügern stammen. Den Abgemahnten wird in der Abmahnung der angeblichen Kanzlei Richter, Clemens, Falke Rechtsanwälte vorgeworfen, dass sie das Werk "Dirty Passion" über ihr internetfähiges Handy heruntergeladen haben sollen. Hierdurch hätten sie eine Urheberrechtsverletzung durch Filesharing begangen, die eine Straftat darstellt. Diese könne mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 3 Jahren oder mit einer Geldstrafe geahndet werden. Die Kanzlei ist angeblich im Auftrage des Rechteinhabers Serrato Consultores S.L. aus Barcelona tätig. Weiterhin heißt es in dem Schreiben: "Um das Ermittlungsverfahren gegen Sie einzustellen und das daraus resultierenden Strafverfahren zu entgehen, bekommen Sie hiermit eine einmalige und letzte Gelegenheit, den Schadenersatzansprüchen unseres Mandanten genüge zu tun". Hierzu soll der volle Betrag in Höhe von 268,74 Euro auf "unser" Konto bei der Postbank in Bulgarien überwiesen werden. Dem sollten Sie auf keinen Fall nachkommen. Diese Kanzlei Richter, Clemens, Falke Rechtsanwälte existiert nämlich gar nicht.

Geld aus Aserbaidschan: Abgeordnete mit Draht nach Baku, tagesschau.de, 19.09.2017
Die Bundestagsabgeordnete Karin Strenz hat von umstrittenen Zahlungen aus Aserbaidschan profitiert. Die CDU-Politikerin gilt schon lange als auffällige Unterstützerin Aserbaidschans. Dabei gilt die Menschenrechtslage in dem autoritär regierten Land als mangelhaft.
https://www.tagesschau.de/inland/aserbaidschan-connection-101.html

Europa-Drohne nimmt Gestalt an, Tagesschau, 31.03.2015
Aus Sicht des Verteidigungsministeriums braucht die Bundeswehr bewaffnungsfähige Drohnen. Verschiedene Modelle sind auf dem Markt. Doch ein europäisches Projekt soll es sein, Deutschland und Frankreich treiben die Idee jetzt voran. Italien ist wohl mit im Boot.

BACK

Das iPhone 6 von Apple: Rekord-Quartal für Apple - dank iPhone 6, Tagesschau, 28.01.2015
So viel Gewinn wie noch keine Firma

Apple hat im vergangenen Quartal so viel verdient wie noch nie zuvor ein Unternehmen: 74,5 Millionen iPhones 6 verkaufte der Konzern in den vergangenen drei Monaten - und fuhr einen Gewinn von 18 Milliarden Dollar ein. Ein wichtiger Absatzmarkt ist China.

Cyberangreifer nutzen Release aus, Focus Online, 03.08.2015
Achtung! Hinter dieser Windows-10-Mail lauert fiese Erpresser-Software
Mit Hilfe einer gefälschten Update-Nachricht versuchen Cyberkriminelle derzeit den Launch von Windows 10 für Ihre Zwecke zu nutzen. Sie preisen im Namen von Microsoft das Update an und verteilen Trojaner-Software auf PCs. Darauf müssen Sie achten.

Drohung mit neuen Sanktionen: Tsipras distanziert sich von EU-Erklärung zu Russland, Tagesschau, 28.01.2015
Die Androhung neuer Sanktionen gegen Russland war im Namen aller EU-Staats- und Regierungschefs veröffentlicht worden. Das Schweigen von Griechenlands neuem Regierungschef Tsipras deuteten die 27 anderen als Zustimmung. Doch dieser legte nun Beschwerde ein.


Karneval_Braunschweig


Feindbild Islam: Sind Muslime gewalttätig? Diese Namen sprechen eine andere Sprache, Focus, 08.01.2015
Mehr als jeder zweite Deutsche stuft den Islam als Bedrohung ein. In den Augen vieler Menschen verherrlicht die Religion Krieg und Gewalt. Der islamisch-amerikanische Schriftsteller Arsalan Iftikhar hält dem einen interessanten Aspekt entgegen.

Wie steht es um den Islam in Deutschland?, Focus, 24.01.2015
Professor warnt: "Wir machen aus dem Islam eine Ausländer-Religion"
Seit dem Erstarken des radikalen Islamismus stellt man sich in Deutschland die Fragen: Wie steht es bei uns um das Miteinander von Muslimen und Nicht-Muslimen? Warum haben viele Deutsche offenbar Angst vor dem Islam? Und wie kann man verhindern, dass sich weiter junge Menschen radikalisieren? Ein Gespräch mit Prof. Rauf Ceylan, Islamwissenschaftler an der Universität Osnabrück.

Studie zu Putzgewohnheiten: Deutsche beschäftigen Haushaltshilfen meist schwarz, Spiegel Online, 25.07.2015
In rund jedem zehnten deutschen Haushalt arbeitet eine Putzhilfe. Doch laut einer Studie ist diese nur in 36 Prozent der Fälle angemeldet. Die Minijob-Zentrale schätzt: Die Schwarzarbeit dürfte sogar noch viel weiter verbreitet sein.

Wenige Kontrollen bei Medikamentenstudien: "Schrecklich einfach zu fälschen", Tagesschau, 22.01.2015
Bevor Arzneimittel auf den Markt kommen, müssen sie zugelassen werden. Doch die Studien, die der Zulassung zugrunde liegen, werden kaum kontrolliert. Die Bundesregierung sieht keinen Handlungsbedarf. Experten sehen das anders.

Aufregung auf Facebook: Aldi erzürnt Muslime mit Moschee-Seife, Focus, 18.01.2015
Damit hatte der Discounter Aldi Süd wohl nicht gerechnet: Die Flüssigseife "Ombia - 1001 nacht" stieß bei einigen muslimischen Kunden auf große Empörung. Der Grund: Auf dem Etikett besagter Seife ist eine Moschee abgebildet.

Hackerattacke auf Kanzlerin und Bundestag, Tagesschau, 07.01.2015
Kanzlerin Merkel und der Bundestag sind offensichtlich Opfer eines Hackerangriffs geworden. Eine ukranische Gruppe mit Namen CyberBerkut bekannte sich dazu, die Seiten lahmgelegt zu haben. Sie begründete dies mit dem Besuch des ukrainischen Ministerpräsidenten Jazenjuk. Dieser wolle neue Gelder, um damit den Konflikt in der Ost-Ukraine fortzusetzen. Deutschland dürfe keine politische und finanzielle Unterstützung leisten für ein "kriminelles Regime in Kiew", das einen blutigen Bürgerkrieg entfesselt habe, erklärte die Gruppe. Das Bundespresseamt und das Parlament teilten mit, man prüfe die Vorfälle.

Altersgruppen in Deutschland - Bevölkerungsentwicklung bis 2060, Tagesschau, 28.04.2015
Immer weniger, immer älter
Deutschland schrumpft - wie stark hängt auch von der Zuwanderung ab.
Außerdem werden in Deutschland zukünftig immer mehr alte Menschen leben, der Anteil der Erwerbstätigen sinkt. Die Prognosen des Statistischen Bundesamts für das Jahr 2060 im Überblick. | bilder

Ein Mann blickt auf einen Fahrplan
GDL weitet Streik auf Personenverkehr aus
Fährt mein Zug - oder fährt er nicht?
, Tagesschau, 22.04.2015
Seit der Nacht bestreikt die GDL auch den Personenverkehr. Die Bahn setzt auf einen Ersatzfahrplan, mit dem sie bei früheren Streiks gute Erfahrungen gemacht hat. Jeder dritte ICE soll demnach fahren. Im Nahverkehr ist die Sache etwas komplizierter.

Streit über Vorratsdatenspeicherung: Alte Debatte neu entfacht, Tagesschau, 10.01.2015
Nach den terroristischen Anschlägen in Frankreich sind in Deutschland Diskussionen über mögliche Konsequenzen entbrannt. Während sich CDU-Innenminister Thomas de Maizière für die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung ausgesprochen hat, ist SPD-Justizminister Heiko Maas strikt dagegen. Das Gleichgewicht zwischen Freiheit und Sicherheit dürften nicht aufgegeben werden, sagte Maas im Hinblick auf neue Anti-Terrorgesetze. Totale Überwachung werde keine absolute Sicherheit bringen. Auch in Frankreich hätten die schärferen Gesetze die Anschläge nicht verhindern können, sagte Maas in der "Bild"-Zeitung. Überreaktionen seien genau das, was die Terroristen erreichen wollten. "Polizei nicht zu Trotteln machen" Die CDU ist da anderer Meinung. Nach Innenminister de Maizière sprach sich auch Finanzminister Schäuble für die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung aus. Es sei absurd, den Sicherheitsorganen nicht zu erlauben, die Mittel der Technik zu nutzen, die die Feinde von Freiheit und Sicherheit auch nutzten, so der CDU-Politiker. "Wenn wir Polizei, Verfassungsschutz und Nachrichtendienste zu den letzten Trotteln machen, vor denen wir immer nur Angst haben müssen, dass sie unsere Rechte untergraben, brauchen wir uns nicht zu wundern, wenn sie uns im Zweifel nicht so schützen können, wie sie uns schützen müssen, damit unsere Freiheit wirklich gewährleistet ist", so Schäuble auf dem Neujahrsempfang der Bremer CDU. Auch der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) kritisierte Justizminister Maas wegen dessen ablehnender Haltung zur Vorratsdatenspeicherung. Die Bundesregierung handele hier absolut verantwortungslos und feige, sagte der BDK-Vorsitzende André Schulz der "Neuen Osnabrücker Zeitung." Ähnlich äußerte sich die Gewerkschaft der Polizei und warnte vor Denkverboten. Die Speicherung von Telekommunikationsdaten sei ebenso wenig politischer Aktionismus wie die dringend notwendige Schaffung einer besseren nachrichtendienstlichen Überprüfbarkeit von Finanzströmen. In Deutschland gibt es kein Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung, seit das Bundesverfassungsgericht es 2010 gekippt hat. Union und SPD vereinbarten zwar im Koalitionsvertrag die Wiedereinführung. Die Pläne liegen aber auf Eis, seit der Europäische Gerichtshof voriges Jahr auch ein entsprechendes EU-Gesetz gekippt hat. Bei der Vorratsdatenspeicherung werden Telefon- und Internet-Verbindungen systematisch gespeichert. Das geschieht ohne bestimmten Anlass, also "auf Vorrat". Die Inhalte der Kommunikation werden nicht gespeichert. Die Speicherungspflicht trifft die privaten Telekommunikationsunternehmen. Auf ihren Servern sollen die Daten verfügbar sein.

Zahl der Zuwanderer und Abwanderer auch auf Rekordhoch, Tagesschau, 21.01.2015, Stand 2013:
Denn in ganz Deutschland ist dem Migrationsbericht zufolge nicht nur die Zahl der Zuwanderer, sondern auch die der Abwanderer gestiegen. 800.000 Menschen verließen Deutschland. Es bleibt ein Plus von 430.000.


Popcorn Time und Redtube: Legal Streamen: Mit diesen zehn goldenen Regeln entgehen Sie der Abmahnung
Mittwoch, 21.01.2015, 16:03 · von FOCUS-Online-Redakteurin Marion Lenke
Popcorn Time und RedtubeLegal Streamen: Mit diesen zehn goldenen Regeln entgehen Sie der Abmahnung
Eine Abmahnwelle hat Nutzer der Plattform "Popcorn Time" erfasst. Anders als im Falle Redtube hat sie aber eine rechtliche Grundlage. Doch welche Angebote können wir eigentlich gefahrlos nutzen? FOCUS Online verrät die zehn goldenen Regeln, mit denen Sie legale Streaming-Anbieter erkennen.
Kostenlos den neuesten Blockbuster genießen und aktuelle Serien vor der Ausstrahlungen aus dem Netz herunterladen - für Internetnutzer werden dank Streaming- und Downloadplattformen Träume wahr. Allerdings wird der kostenfreie Spaß spätestens dann zum Albtraum, wenn wenige Wochen nach dem Videoabend eine Abmahnung ins Haus flattert. Viele User der Plattform "Popcorn Time" haben in den letzten Tagen das unangenehme Schreiben erhalten - und müssen nun mit hohen Kosten und juristischem Ärger rechnen. Dabei war vielen Nutzern während des Besuchs von "Popcorn Time" nicht bewusst, dass sie eine Filesharing-Plattform nutzen. Denn die Betreiber des Angebots drücken sich in ihrem Warnhinweis sehr schwammig aus: "Popcorn Time streamt Filme und Fernsehserien von Torrents. Das Herunterladen von urheberrechtlich geschütztem Material kann in Ihrem Land verboten sein. Benutzung auf eigene Gefahr", heißt es dort. Anders als das reine Streaming ist das Hochladen von Filmen allerdings illegal. "Popcorn Time" nutzt für Filme und Serien das Filesharing-Programm BitTorrent, beim dem Nutzer den Film während des Anschauens zugleich hochladen und damit anderen zur Verfügung stellen. Dieser Vorgang ist zwar vielen Usern nicht bewusst, aber trotzdem illegal. Wer genau hinsieht und einen gründlichen Check macht, kann aber dubiose Angebote von vornherein meiden. FOCUS Online zeigt, woran Sie legale Streaming-Plattformen erkennen.
1) Vollständiges Impressum
Wer erstmals eine Streaming-Plattform besucht, sollte einen Blick in das Impressum werfen und herausfinden, wer hinter der Webseite steckt. Ein seriöser Anbieter macht dort klare Angaben zum Namen und der Art des Unternehmens. Außerdem sollten die Betreiber dort einen verantwortlichen Ansprechpartner und eine ladungsfähige Adresse mit Straße und Hausnummer nennen. Schwarze Schafe geben an dieser Stelle häufig nur ein Postfach an.
2) Einhaltung des Jugendschutzes
Seriöse Anbieter von Streaming-Angeboten sorgen für die Einhaltung des Jugendschutzes. Dazu gehört unter anderem ein Jugendschutzbeauftragter, der in der Regel auf der Webseite namentlich genannt wird.
ONLINE-RATGEBER ALS PDF-DOWNLOAD
Geld verdienen im Internet: Das Extra-Gehalt aus dem Web. Lesen Sie alles über Market-Places, Selbständigkeit im Netz, Publishing, eigenen Webshop und vieles mehr. Ein Sonderheft von CHIP und FOCUS Online.
3) Seriöse Werbung
Auch wenn sich Nutzer über Werbeeinblendungen häufig ärgern, sind Werbeclips und Banner ein gutes Zeichen sein. Denn Streaming-Seiten, auf denen renommierte Marken Werbung schalten, haben in der Regel einen seriösen Hintergrund.
4) Kostenpflicht
So schön kostenloser legaler Filmgenuss ist, so selten ist er leider auch. Wer einen aktuellen Blockbuster im Netz sehen will, muss meist vorher in den Geldbeutel greifen. Die Preise der Anbieter variieren. So bieten Online-Videotheken wie Watchever und Lovefilm Zugriff auf ihr komplettes Angebot gegen eine monatliche Pauschale von rund zehn Euro an, während iTunes, Sonys Video und Xbox Movies für jeden Titel mit ungefähr drei bis fünf Euro Leihgebühr zur Kasse bitten. So bitter die Kostenpflicht auch sein mag, sie ist meist ein gutes Indiz für ein legales Angebot.
5) Als App verfügbar
Bekannte und seriöse Streaming-Seiten haben den Trend zum mobilen Videokonsum erkannt - und bieten ihre Angebote auch als App-Version an. Die Programme der legalen Anbieter sind in den offiziellen Apps-Stores, wie Apples App-Store und Google Play Store, erhältlich. Versteckt ein Anbieter seine Apps auf dubiosen und unbekannten Plattformen, können Nutzer von einem illegalen Angebot ausgehen.

Müssen deutsche Panzer wirklich direkt neben KZ-Gedenkstätte stationiert werden?, Focus Online, 23.04.2015
In einem "Displaced Persons Camp" in Bergen-Belsen bereiteten sich Holocaust-Überlebende auf ein neues Leben in Israel vor. In einigen der Militärgebäude soll künftig an ihre Geschichte erinnert werden. Aber muss der Rest des Geländes wirklich von Bundeswehrpanzern genutzt werden?

Focus, 15.01.2015: Heute erhält Helene Fischer laut Schätzungen der "Bild" rund 250.000 Euro pro Auftritt. Was die Gagen angeht, ging der Weg für Helene Fischer seit 2006 also ganz schön steil nach oben - und sie dürfte noch nicht am Ende sein.

WLAN in Kirchen?
Negativpreis für die EKD
Mit "Godspots" zum "Sprachpanscher"
, tagesschau.de, 25.08.2017
WLAN in Kirchen? Gut, darüber lässt sich streiten. Aber es dann auch noch "Godspot" nennen? Aus sprachlicher Sicht ein Unding und eine Verhöhnung Luthers, sagt jetzt der Verein Deutsche Sprache und kürt die Evangelische Kirche zum "Sprachpanscher des Jahres". | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/sprachpanscher-101.html
Mehr zu diesem Thema:
"Selfie" und "Fake News": 5000 neue Wörter im Duden, 07.08.2017,https://www.tagesschau.de/inland/duden-103.html

Korruptionsskandal in Südkorea
Fünf Jahre Haft für Samsung-Chef
, tagesschau.de, 25.08.2017
Korruption, Veruntreuung, Meineid: Der Chef der südkoreanischen Samsung-Gruppe, Lee, ist zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Lee ist in die Korruptionsaffäre um die abgesetzte Präsidentin Park verwickelt. Lees Anwalt kündigte an, in Berufung zu gehen. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/samsung-chef-101.html

niue-muenzen Warnung vor Abzocke: Aufgepasst! Betrüger verschicken falsche Inkasso-Mahnschreiben, Focus, 08.01.2015
In Mecklenburg-Vorpommern sich derzeit falsche Inkasso-Mahnschreiben per Post unterwegs. Betröger versuchen immer wieder durch Einschöchterung die Empfänger zur Zahlung zu zwingen. Dabei ist die Inkassowirtschaft in Deutschland streng reguliert.

Geldspritzen bis zur Überdosis: 750 Milliarden für Pleitestaaten: Wie die EZB Europas Wirtschaft zum Zombie macht
Milliardenplan mit ungewissem Ausgang: Die EZB will für über 750 Milliarden Euro Staatsanleihen aufkaufen - dabei läuft genau deshalb bereits ein Verfahren gegen sie. Kein Wunder: Die Geldschwemme birgt gigantische Risiken. Von FOCUS-Online-Redakteurin Antonia Schäfer

Sanktionen gegen Russland: Europäer bleiben hart gegen Putin, Spiegel, 19.12.2014
Die Europäer halten im Konflikt mit Russland zusammen. Kanzlerin Merkel machte am Ende des EU-Gipfels in Brüssel klar: Die Bündnispartner wollen Moskau nicht nachgeben. Von Gregor Peter Schmitz, Brüssel mehr...

Massive Korruption
Kenia kann 99 Prozent seiner Staatsausgaben nicht belegen
, Focus Online, 31.07.2015
Wo wurde das ganze Geld denn investiert? Bei dieser Frage zuckt Kenias Regierung nur mit den Schultern - der afrikanische Staat kann gerade einmal bei einem Prozent seiner Staatsausgaben wirklich sagen, was damit eigentlich finanziert wurde.

EU wehrt sich gegen Kritik aus Griechenland, Gabriel appelliert an neue Regierung: "Griechen müssen die Korruption zerstören", Tagesschau, 29.01.2015
Vizekanzler Sigmar Gabriel hat sich mit einem eindringlichen Appell an die neue griechische Regierung gewendet: Das Land müsse endlich Korruption und persönliche Bereicherungen bekämpfen. Zu lange sei Griechenland "die Beute einiger Familien gewesen".

Focus, 06.01.2015: "Das ist eine moderne Touristenfalle": Auf diesen fiesen Euro-Trick sollten Sie im Ausland bloß nicht reinfallen
Betrug, Geldautomat, Abhebung, Auslandsreise, Ausland

Diese Gebührenfalle hat es in sich: An ausländischen Geldautomaten und in Hotels oder an Tankstellen wird immer häufiger die Option angeboten, Fremdwährung "in Euro" abzurechnen. Dahinter verbirgt sich eine dreiste Abzocke, denn der festgelegte Wechselkurs ist genauso hanebüchen wie zusätzliche Gebühren. Diese Abzocke kommt als "wertvoller zusätzlicher Service" daher. Sie heißt "dynamische Währungsumrechnung" und sorgt dafür, dass Deutsche im Ausland jede Menge Geld verlieren. Das System funktioniert so: Wer an einem Geldautomaten im Urlaub oder auf Geschäftsreisen Geld abhebt, wird von der jeweiligen Bank gefragt, ob er eine Abrechnung "in Euro" wünscht, zu einem "festgelegten Wechselkurs". Das Problem: Dieser festgelegte Wechselkurs liegt häufig weit über dem aktuell herrschenden Wechselkurs. Wie der "Spiegel" berichtet, warnt die Verbraucherzentrale davor, dass Urlauber so bis zu zehn Prozent des abgehobenen Betrags draufzahlen - wegen des miserablen Wechselkurses oder der erhobenen Kommission der Bank. Das System verbreite sich rasant auf der ganzen Welt, schreibt der "Spiegel": In der Schweiz, in Großbritannien, in der Türkei, in Tschechien, Thailand, China oder auch Polen. Die polnische Tourismuszentrale warnt gar vor der "plumpen Abzocke". Man solle immer in der Währung des jeweiligen Landes abrechnen lassen, heißt es.

Nach jüngsten Hackerangriffen: Neue US-Sanktionen gegen Nordkorea, Tagesschau, 03.01.2015
Nach dem Hackerangriff auf Sony Pictures verschärfen die USA ihre Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea. Betroffen sind drei Organisationen und Unternehmen sowie zehn Regierungsmitglieder des kommunistischen Staates, wie das Weiße Haus mitteilte. Diesen werde künftig der Zugang zum US-Finanzsystem verwehrt. Damit werde Nordkorea für sein "destruktives und destabilisierendes Verhalten" zur Verantwortung gezogen, erklärte Finanzminister Jacob Lew. Amerikaner dürfen mit den Betroffenen nicht länger Handel treiben. Antwort auf "zahlreiche Provokationen": Es bestehen bereits zahlreiche US-Sanktionen gegen Nordkorea, etwa wegen des Atomprogramms. Das Finanzministerium teilte mit, die jetzigen Strafmaßnahmen seien die Antwort auf die "zahlreichen Provokationen, insbesondere die jüngste Cyberattacke auf Sony Pictures und die Drohungen gegen Kinos und Zuschauer". US-Präsident Barack Obama erklärte, es handele sich um "den ersten Teil unserer Reaktion". Die Aktivitäten Nordkoreas seien eine "anhaltende Bedrohung" der US-Sicherheit und Außenpolitik. Obama ergänzte, die Maßnahmen richteten sich nicht gegen die Bevölkerung Nordkoreas, sondern allein gegen die Regierung in Pjöngjang. Anonyme Hacker waren Ende November in die Systeme von Sony Pictures eingedrungen und hatten vertrauliche Informationen veröffentlicht, um das Filmstudio zu zwingen, "The Interview" abzusetzen. In dem Film geht es um die Ermordung des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un durch den US-Auslandsgeheimdienst CIA.Nach einer Cyber-Attacke und Drohungen anonymer Hacker hatte Sony den für den ersten Weihnachtsfeiertag geplanten Kinostart von "The Interview" zunächst abgeblasen. Washington macht für den Netz-Angriff die nordkoreanische Führung verantwortlich. Dieses bestreitet jegliche Beteiligung. Nicht zuletzt auf Druck von Obama lief der Film dann doch in rund 300 meist kleineren Kinosälen in den USA an. In den USA ist "The Interview" zu einem Symbol für die Presse- und Meinungsfreiheit geworden. Pjöngjang sieht sich durch die Story - ein Mordkomplott gegen Machthaber Kim Jong Un - in seiner Würde verletzt. Der Streifen stifte zu Terrorismus an und sei "mit Beteiligung ranghoher Politiker der US-Regierung produziert worden", hatte zuletzt der Sprecher der nordkoreanischen Nationalen Verteidigungskommission (NDC) in einem von der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA verbreiteten Statement erklärt

Cyberkriminelle senden Fake-Nachricht: Phishing-Attacke auf iTunes-Nutzer: Diese Mail kommt gar nicht von Apple, Focus Online, 15.05.2015
Mit einer gefälschten E-Mail von Apple versuchen Cybergangster derzeit Zugriff auf iTunes-Konten zu erhalten. Kunden werden aufgefordert einen Link zu klicken und ihre Kundendaten einzutippen. So erkennen Sie die Fake-Mail. Gefälschte Phishing-Mail von Apple geht um. Falsche Websites sind an der URL erkennbar. Klicken Sie nur auf Links, wenn Sie dem Absender wirklich vertrauen. Aktuell ist eine vermeintliche E-Mail von Apple im Umlauf, mit der Cyberkriminelle an Ihre Daten kommen wollen. In dieser wird dem Nutzer fälschlicherweise mitgeteilt, dass sein iTunes-Konto gesperrt sei und er es über einen in Link in der Mail wieder freischalten könne.Auf der verlinkten Seite muss der Nutzer dann Benutzername und Passwort eingeben. Es handelt sich dabei allerdings um sogenanntes Phishing: Gibt man seine Daten ein, gehen diese direkt in die Hände der Cyberbetrüger, die dann mit dem iTunes-Account des Betroffenen Schindluder treiben können. Davor warnt derzeit die Schweizer Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität. Erkennen können Sie die betrügerische Absicht an der URL der Seite, auf die Sie über den Link gelangen. Diese verweist nämlich nicht auf Apple.com. Die Schweizer Behörde empfiehlt, die Mail zu löschen.

Behörde schlägt Alarm, Außenministerium warnt: "Amerikaner machen Jagd auf Russen im Ausland", Spiegel Online, 23.05.2015
"Die USA glauben, sie dürften tun, was sie wollen. Dabei gehen sie so weit, unsere Bürger zu kidnappen": Mit diesem harten Vorwurf konfrontiert das russische Außenministerium seine Bürger und warnt explizit vor Reisen in Länder, die mit den USA ein Auslieferungsabkommen haben. Zurecht?

Oxfam-Studie zum Wohlstand auf der Welt: Ein Prozent hat mehr als der Rest, Tagesschau, 19.01.2015
Auf der einen Seite wenige Superreiche, auf der anderen Milliarden Menschen in Armut: Nach Angaben der britischen Organisation Oxfam wird vom kommenden Jahr an das reichste Prozent der Weltbevölkerung mehr als die Hälfte des weltweiten Wohlstands besitzen.

Großes Landkreis-Ranking 2014: Das sind die erfolgreichsten Regionen Deutschlands, Focus, 06.01.2015
Deutschland steht wirtschaftlich gut da. Einige Regionen boomen richtig. In einem großen Ranking hat FOCUS-MONEY alle Landkreise und Städte verglichen. Während in den Vorjahren bayrische Gebiete ganz vorne lagen, kommt 2014 der Überraschungssieger aus Rheinland-Pfalz, von FOCUS-MONEY-Autor Axel Hartmann

Belgische Zeitung wieder online: Hackerangriff auf "Le Soir", Tagesschau, 13.04.2015
Die belgische Zeitung "Le Soir" ist zum Ziel einer Cyber-Attacke geworden. Weil die eigene Firewall einen Hackerangriff nicht abzuwehren vermochte, schaltete der Verlag zeitweise die Internetseiten ab. Einen konkreten Verdacht zu den Angreifern äußerte die Zeitung nicht. Wenige Tage nach dem Hackerangriff auf den französischen Fernsehsender TV5Monde ist die belgische Zeitung "Le Soir" Opfer eines Cyberangriffs geworden. "Wir versuchen, den Ursprung der Attacke festzustellen", sagte der Chef der Zeitung, Didier Hamann, der belgischen Nachrichtenagentur Belga. Es gebe keine Hinweise auf einen möglichen Zusammenhang mit den Angriff auf TV5Monde. Die Mediengruppe Rossel, zu der "Le Soir" gehört, erhielt Hamanns Angaben zufolge keine Drohungen und habe auch keinen konkreten Verdacht, wer hinter der Attacke stecken könnte. Internetseiten abgeschaltet: Die Zeitung werde regelmäßig von Hackern angegriffen. Diesmal habe allerdings im Gegensatz zu sonst die Firewall nicht funktioniert. Um ein Übergreifen der Cyber-Attacke zu verhindern, habe "Le Soir" seine Internetseiten deaktiviert. Das interne Computersystem wurde laut Hamann aber wiederhergestellt und die Zeitung werde am Montag wie gewohnt erscheinen. Die Webseite des Blattes war allerdings auch in der Nacht nicht zu erreichen. Erst am frühen Morgen konnten Internetnutzer die Seite wieder erreichen. Die Mediengruppe Rossel gibt neben "Le Soir", einer der größten französischsprachigen Zeitungen Belgiens, auch weitere Medien wie "Sudpresse" und "Vlan" heraus. Auch diese sollen nach Verlagsangaben am Montag ganz normal erscheinen. Vergangene Woche hatte ein Hackerangriff, der den Sendebetrieb von TV5Monde sowie den Internetauftritt des Senders stundenlang lahm gelegt hatte, für internationales Aufsehen gesorgt. Zu der Cyber-Attacke hatten sich Hacker bekannt, die nach eigenen Angaben im Namen der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) handelten.

Neuester Kommentar von "Silberdrache" am 13.04.2015 09:14 Uhr
Laut eigenen Angaben des Verlags wird deren Seite regelmäßig angegriffen (sogar das kleine Büro, für das ich arbeite, wird ab und an angegriffen. So ist das Internet eben). Berichtet wird darüber eigentlich nie. Nur jetzt wegen dem Angriff auf TV5 kurz davor. Also was soll die Aufregung? Es ist doch völlig logisch, dass Medien-Organe das Primärziel von Cyber-Angriffen zu Propaganda-Zwecken sind. Da muss nicht überall gleich der IS dahinter stecken. In der Vergangenheit wurden solche Angriffe auch öfters mal von rechts- oder linksextremistischen Gruppen durchgeführt. Dass der IS im Fall von TV5 mehr Erfolg hatte als üblich liegt doch nur an einer Kombination aus unterirdisch schlechter IT-Sicherheit bei TV5 und relativ gebildeten ITlern beim IS. Außerdem war TV5 auch ganz offenbar unfähig, einfach noch rechtzeitig den Stecker zu ziehen. Le Soir hat da genau richtig reagiert. Sobald jemand durch die Firewall kommt, einfach die Internetverbindung kappen und fertig.

Am 13. April 2015 um 07:24 von Pucca
Ich wurde auch gehackt und dazu hat sich vielleicht sogar der IS bekannt. Es gibt schon seltsame Anti-Terror-Gesetze, welche die Menschenrechte abschaffen oder dies schon haben und das Internet ist schon lange nicht mehr frei, wobei man sich dort eher weniger um Kriminaltät Sorgen machen muss, hier geht es eher um politische Zensur und staatliche Überwachung, welche manche Länder wenigstens öffentlich deutlich machen und wo moderne Staaten mit merkwürdigen Rechtfertigungen daher kommen. So weit ich weiß braucht man nicht viel an IT-Wissen um einen Nachrichtensender zu hacken, schon ein Schüler hatte in der Vergangenheit mit wenigen Stunden IT-Wissen einen Virus/Trojaner geschrieben der selbst den Flugverkehr bedroht hatte. Also was wird jetzt kommen? Neue Anti-Terror-Gesetze, mehr Zensur oder mehr Überwachung mit der Ausrede wir müssen ja da was tun? Oder werden wirklich endlich Systeme technisch und per Software sicherer gemacht, welches das einzige Problem darstellt ?

Bahn-Personalvorstand Weber "Streik ist ein untaugliches Mittel", Tagesschau, 19.05.2015
Vor dem Streik setzt die Bahn Hoffnungen auf einen gemeinsamen Termin mit der GDL, moderiert von einem Arbeitsrechtler. "In dieser Situation ist Streik ein untaugliches Mittel, um Lösungen zu finden", sagte Bahn-Personalvorstand Weber im ARD-Morgenmagazin.

Unnachgiebig: GDL lässt Ende neuer Ausstände offen: Streik bis Pfingstmontag - mindestens, Tagesschau, 18.05.2015
Es klingt wie die ultimative Eskalationsstufe: Ab Mittwochfrüh will die GDL wieder streiken - doch wann die Ausstände enden, sagen die Lokführer nicht. In jedem Fall solle der Arbeitskampf aber länger dauern als der jüngste Streik. Und der dauerte sechs Tage. Der neue Lokführerstreik wird sich zumindest über die Pfingstfeiertage erstrecken. GDL-Chef Claus Weselsky sagte, der Ausstand werde "etwas länger" dauern als der jüngste Streik, der sechs Tage gegangen war. Zuvor hatten die Lokführer mitgeteilt, ab dem morgigen Dienstag, 15 Uhr, zunächst die Güterzüge zu bestreiken. Ab Mittwochfrüh, 2 Uhr, ist dann auch der Personenverkehr betroffen. Wann der Streik endet, ist unklar. Angeblich hat die GDL intern ein Datum festgelegt - welches das ist, teilte sie jedoch nicht mit. Mit einem Vorlauf von 48 Stunden werde man bekanntgeben, wann die Lokführer die Arbeit wieder aufnähmen, sagt Weselsky. Es handele sich daher um keinen unbefristeten Streik.

Am 13. April 2015 um 07:57 von Ragnar Lodbrok
Zum Glück .. gibts in Belgien und Frankreich die Vorratsdatenspeicherung. Damit werden die Täter bestimmt schnell gefasst. ..... Ach so, stimmt ja, ich hab völlig vergessen, dass die Vorratsdatenspeicherung ein Instrument zur Überwachung der Bürger ist und als Mittel zur Terrorbekämpfung wenig bis nichts taugt. Schade, naja dann viel Spass beim weiter überwachen. Und vergesst nicht, wirklich sicher wird Europa erst, wenn alle Bürger gechipt sind und Fußfesseln tragen.

Am 13. April 2015 um 08:12 von Nachtwind
Komisch...
TV5 wurde doch "nur" gehackt, weil deren Passwörter für alle zu sehen im TV ausgestrahlt wurden und deren IT Sicherheit wohl insgesamt etwas schlechter war.. Was ich nur nicht verstehe ist, dass es doch inzwischen derart gute Sicherheitssysteme gibt, wo kaum mehr jemand durchkommt (also mit purem Hacken). Wenn man von derartigen "Hacks" hört ist es meistens doch nur jemand, der Glück hatte, dass ihm irgendwelche Passwörter in die Hände gefallen sind oder weil jemand blöd genug war sich einen Virus einzufangen.. andernfalls sind es oft DDOS Angriffe, die rein gar nichts mit Hacken zu tun haben. Mal sehen was hierbei rauskommen wird.. aber vor allem: Warum sollten derart exzellente Hacker, die sowas in die Knie zwingen können sich ein derart schlechtes Ziel wählen und nicht, um ein Beispiel zu nennen, die Bundestagsseite oder die persönlcihe Website von Merkel? Das würde mehr aufsehen erregen... und deutet nur wieder auf Insiderjob oder blödheit von Mitarbeitern hin..


HEISS&FETTIG - Satirisches über Politik - Leifschteil - Leute - Erotik etc.
Heiss&Fettig - das Satiremagazin: witzisch, kritisch, gnadenlos, ungerecht und selbstherrlich fettig.de

Flüchtlingsdramen auf hoher See: Diesen Betrag müsste jeder von uns zahlen, um das Sterben im Mittelmeer zu stoppen, Focus, 21.04.2015
Lächerliche 23 Cent pro Kopf und Jahr,
Dabei ist der Betrag - umgerechnet auf alle Einwohner der EU - verschwindend gering: 9,5 Millionen Euro im Monat machen im Jahr 114 Millionen Euro. Bei 500 Millionen Einwohnern in der EU würde dies umgerechnet 23 Cent pro Kopf im Jahr bedeuten. Würde jeder EU-Bürger 30 Cent pro Kopf zahlen, wie die "tageszeitung" am Dienstag vorschlug, könnte für die zusätzlichen 36 Millionen Euro beispielsweise noch ein weiteres Schiff losgeschickt werden. Oder der Kampf gegen die Schleuser könnte intensiviert werden. Doch auch ohne Erweiterung wäre die Wiederbelebung von "Mare Nostrum" nach Einschätzung von Seenotrettern und Hilfsorganisationen ein wirksamer und wichtiger Schritt, um Menschenleben zu retten. Alle Toten könne man angesichts der Kriminalität der Schleuser ohnehin nicht verhindern, sagte ein erfahrener Fachmann zu FOCUS Online. "Es fehlt aber am politischen Willen."

BACK

Cyber-Angriff auf Filmkonzern War der Sony-Hack das Werk eines Ex-Mitarbeiters?, Sueddeutsche, 30.12.2014
Wer steckt hinter dem Hacker-Angriff auf den Filmkonzern Sony Pictures? Während US-Ermittler Nordkorea verantwortlich machen, hegen Sicherheitsexperten Zweifel: Sie sehen Hinweise für die Tat eines Sony-Insiders.

Sony war nur der Anfang: Hacker können bald ganze Länder ausknipsen, Focus, 14.12.2014
"Wir werden nicht ruhen, bis Sony Pictures zusammenbricht" so die Botschaft der Angreifer, die das Filmstudio von Sony seit Wochen sturmreif schießen. Und das könnte erst der Anfang sein, warnt das FBI. Von FOCUS-Online-Autor Joachim Jakobs

EuGH-Urteil zum Namen: Urteil im EU-Markenstreit
"Skype" ist "Sky" zu ähnlich
, Tagesschau, 05.05.2015
Der Begriff steht sogar im Duden: "skypen" für Video-Telefonate via Internet. Doch die Firma "Skype" kann sich ihren Markennamen nicht schützen lassen. Er könne mit dem Bezahlfernsehen "Sky" verwechselt werden, so EU-Richter.

+++ Deutschland-Ticker +++: Linienbus kracht in Wohnhaus - sechs Verletzte
Aktualisiert am Sonntag, 01.02.2015, 11:42
00.22 Uhr: Hamburg - Ein Linienbus ist am Samstagabend in Hamburg-Eidelstedt in ein Wohnhaus gekracht. Dabei wurden nach Angaben eines Sprechers der Hamburger Feuerwehr fünf Passagiere leicht verletzt, der Busfahrer erlitt schwere Verletzungen. Warum der Bus um kurz vor 20.00 Uhr über eine Kreuzung und durch einen Vorgarten fuhr, ehe er frontal in die Ecke des Doppelhauses krachte, war zunächst unklar.

tagesschau.de, 19.12.2014: Bericht von 2009: Der Bericht des US-Geheimdienstes CIA unter dem Titel "Best Practices in Counterinsurgency" (Beste Methoden zur Bekämpfung aufständischer Gruppen) stamme aus dem Jahr 2009 und sei im Auftrag des damaligen CIA-Direktors Leon Panetta erstellt worden, berichtet Wikileaks. Er gibt auch einen Überblick über die gezielte Bekämpfung von Aufständischen durch die Regierungen in Ländern wie Kolumbien, Israel oder Pakistan. Die CIA war zuletzt durch einen Bericht über ihre Folterverhöre in die Schlagzeilen geraten. Die Untersuchung kam zu dem Schluss, dass die Verhörmethoden kaum brauchbare Geheimdiensterkenntnisse lieferten.
Etwa 3000 Tote durch US-Angriffe:
Nach Zahlen des Recherchenetzes Bureau of Investigative Journalism in London hat es allein in Pakistan seit 2009 rund 350 Drohnenangriffe auf Taliban- und Al-Kaida-Kämpfer gegeben. Dabei seien zwischen 2400 und 3888 Menschen getötet worden, darunter bis zu 959 Zivilisten. Der Wikileaks-Gründer Julian Assange sitzt seit mehr als zwei Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London fest. Die von ihm gegründete Plattform hatte in den vergangenen Jahren Tausende Geheimdepeschen der USA veröffentlicht.

Ein Besuch bei Kurt Westergaard, Tagesschau, 13.01.2015: Kurt Westergaard hatte 2005 Mohammed mit einer Bombe mit brennender Lunte als Turban auf dem Kopf dargestellt. Das Bild gehörte zu zwölf Mohammed-Karikaturen, die die dänische Zeitung "Jyllands-Posten" damals druckte. Westergaard lebt seitdem unter Polizeischutz. Clas Oliver Richter hat ihn besucht - und dabei natürlich vor allem über "Charlie Hebdo" gesprochen.

Deutsche Bahn baut Videoüberwachung aus: Hunderte neue Kameras an Bahnhöfen, Tagesschau, 22.12.2014
Fast 5000 Kameras filmen bereits bundesweit das Geschehen an Bahnhöfen. Die Deutsche Bahn will diese Videoüberwachung nun schneller ausbauen als bislang bekannt: Schon 2015 sollen bis zu 700 neue Kameras installiert werden.

Spiegel, 14.12.2014: Der Psychologe James Mitchell war maßgeblich an den Folterungen von Terrorverdächtigen beteiligt. Eine Mitverantwortung für die CIA-Praktiken weist er im Gespräch mit dem SPIEGEL jedoch zurück: "Es ging nicht darum, was ich möchte."

Leidenschaftliche Bilanz nach 41 Dienstjahren
Schonungslos ehrlich: Polizist erklärt, warum er seinen Höllenjob geliebt hat
, Focus Online, 03.07.2016
41 Jahre lang war Udo Diederich Polizist. Obwohl man als Polizist schlecht bezahlt und angepöbelt wird, obwohl man sein Leben riskiert und Dinge erlebt, die man nicht vergessen kann, hat er seinen Job geliebt. Auf FOCUS Online erklärt er, warum, http://www.focus.de/politik/experten/nach-41-dienstjahren-von-wegen-hoellenjob-warum-ich-gerne-polizist-war_id_5690990.html.

BACK

Schäuble nimmt Politik in die Pflicht: "Zuwanderung ist für alle gut", Tagesschau, 27.12.2014
Angesichts islamkritischer Proteste in Deutschland fordert Finanzminister Schäuble von der Politik bessere Aufklärung über Vorteile von Immigration. Deutschland brauche Zuwanderung, sagte Schäuble der "Bild". Einwanderer veränderten den Alltag "meistens" zum Besseren.

Spannungen in der EU
Stetes Rütteln an Europas Werten
, tagesschau.de, 21.12.2017
Staaten wie Polen und Ungarn in Mittel- und Osteuropa entfernen sich immer weiter von den Prinzipien der EU. Die Frage ist, wie mit ihnen umzugehen ist, zumal China und Russland an Einfluss gewinnen. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-spannungen-101.html

niue-muenzen Pläne von Notenbankchef Draghi: Schäuble kritisiert Geldpolitik der EZB, Tagesschau, 27.12.2014
Finanzminister Schäuble sieht in der aktuellen Politik des billigen Geldes der Europäischen Zentralbank eine Gefahr für den Reformeifer einiger Länder. Strukturreformen seien "ohne jede Alternative", sagte Schäuble der "Bild".

Keine Toleranz für Rassismus: Zehntausende protestieren gegen Polizeigewalt in den USA, Focus, 14.12.2014
Seitdem in mehreren Fällen afroamerikanische Menschen von Polizisten mit fragwürdiger Begründung getötet und die Fälle von der Justiz verschont wurden, gehen die Bürger der USA vermehrt auf die Straßen, um gegen diesen Missstände zu protestieren.

Verblüffende Ähnlichkeit: Jugendliche suchen Doppelgänger via Facebook - und werden fündig, Focus, 21.04.2015
Angeblich gibt es sieben Menschen auf der Welt, die genauso aussehen, wie man selbst. Drei Jugendliche aus Irland haben sich nun auf die Suche nach ihren Doppelgängern gemacht. Eine Teilnehmerin hatte bereits Erfolg - und ...

Autobahn-Piraten, falsche Polizisten
Das sind die acht übelsten Gauner-Tricks in beliebten Reiseländern
, 04.09.2016
Arglose Touristen übers Ohr zu hauen ist leider für viele Ganoven ein lukratives Geschäft. Ein internationaler Versicherungskonzern hat analysiert, welche fiesen Gaunereien derzeit in europäischen Reiseländern am verbreitetsten sind - von Kroatien bis Spanien, http://www.focus.de/reisen/videos/autobahn-piraten-falsche-polizisten-von-kroatien-bis-spanien-das-sind-die-8-uebelsten-gauner-tricks-in-beliebten-reiselaendern_id_5291538.html

Kampf gegen Taliban in Afghanistan: Auch Bundeswehr erstellte Todeslisten, Tagesschau, 30.12.2014
Der frühere deutsche NATO-General Egon Ramms hat bestätigt, dass Deutschland Zieldaten für die Tötung von Taliban-Kämpfern in Afghanistan geliefert hat. Dies habe begonnen, nachdem die Bundesregierung die Situation im Februar 2010 als Krieg eingestuft habe, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Die Tötungslisten hätten nicht nur die USA und Großbritannien erarbeitet, sagte Ramms weiter: "Sie können sie auch als NATO-Listen bezeichnen." Die Listen seien auf den verschiedenen Ebenen der Regionalkommandos in Afghanistan und auch im Hauptquartier der internationalen Schutztruppe ISAF erarbeitet worden. Die Bundeswehr führt seit 2006 das ISAF-Regionalkommando Nord. Ramms war bis September 2010 Befehlshaber der NATO-Kommandozentrale im niederländischen Brunssum, die den Afghanistan-Einsatz leitet. Gezielte Tötung ist laut Westerwelle rechtens, siehe Bericht Tagesschau, 04.08.2010. Der "Spiegel" hatte am Wochenende über Todeslisten berichtet, auf denen zeitweise 750 Namen gestanden haben sollen. Die "Bild"-Zeitung meldete heute unter Berufung auf Geheimdokumente, es habe im Bundeswehr-Hauptquartier in Masar-i-Scharif eine Einheit zur Ermittlung von Zieldaten gegeben. Sie habe den Auftrag gehabt, "Informationen für die Nominierung möglicher Personenziele zu sammeln". Ein deutscher Generalmajor habe 2011 persönlich "Personenziele" ausgewählt. Bei einer Besprechung im Mai 2011 habe er beispielsweise gefordert, es als "Priorität" zu behandeln, einen Aufständischen namens Kari Hafis "festzunehmen oder zu neutralisieren". In dem "Bild"-Bericht heißt es weiter, der Bundesnachrichtendienst (BND) habe genehmigt, dass von ihm gesammelte Informationen im Fall eines drohenden Angriffs zur gezielten Tötung von "Personenzielen" eingesetzt würden. Die Praxis gezielter Tötungen von Aufständischen ist international sehr umstritten. Besonders die US-Streitkräfte fliegen in Afghanistan und Pakistan seit Jahren regelmäßig Angriffe auf mutmaßliche Rebellenführer und andere Extremisten. Auch in Deutschland wird seit langem darüber diskutiert, welchen Anteil BND und die Bundeswehr an den umstrittenen Drohnenangriffen haben. Dabei geht es insbesondere um die Weitergabe von Telefonnummern von Verdächtigen, die von Geheimdiensten zu ihrer Ortung benutzt werden können. Der damalige Bundesaußenminister Guido Westerwelle sagte 2010, gezielte Tötungen in Afghanistan seien völkerrechtlich gesehen in Ordnung. Gegnerische Kämpfer in einem nicht-internationalen bewaffneten Konflikt dürften "gezielt bekämpft werden".

Boombranche in den USA: Facebook-Milliardär Thiel setzt auf Marley-Marihuana, Spiegel-online, 08.01.2015
Bei Facebook und PayPal bewies er schon einmal den richtigen Riecher. Nun investiert US-Milliardär Peter Thiel in den Handel mit Marihuana, das nach Reggae-Legende Bob Marley benannt wird. Dabei spottete Thiel kürzlich noch über kiffende Twitter-Bosse.

Warnung vor schnellem Geld: So schnell machen Sie sich mit einer Ebay-Anzeige strafbar, Focus Online, 22.06.2015
Millionen Deutsche kaufen und verkaufen täglich Produkte über Ebay. Was nur wenige wissen: Beim Versteigern machen sich viele Nutzer strafbar - ohne es zu ahnen. Die "Welt" berichtet aktuell von solchen Fällen. Demnach verkaufen Ebay-Nutzer Produkte privat. In Wirklichkeit sind sie aber Geschäftstreibende, die womöglich Gewinne verheimlichen. Geld verdienen im Internet: Das Extra-Gehalt aus dem Web. Lesen Sie alles über Market-Places, Selbständigkeit im Netz, Publishing, eigenen Webshop und vieles mehr. Ein Sonderheft von CHIP und FOCUS Online. Klicken Sie hier für den Download.
Fieser Mercedes-Trick: Fallen Sie auf keinen Fall auf dieses Gewinnspiel herein!

Hausdurchsuchungen durchgeführt: Redtube-Abmahner zockten Betroffene um 600.000 Euro ab, Focus, 09.01.2015
2013 wurden Nutzer der Pornoplattform Redtube von einer gigantischen Abmahnwelle erfasst - zu Unrecht. Dabei zogen die Abmahner den Betroffenen insgesamt 600.000 Euro aus der Tasche. Nun wendet sich allerdings das Blatt. Denn die Justiz fürt Hausdurchsuchungen durch.

Hinweise für den Ernstfall: Wenn der Russe kommt... Litauen bereitet Volk mit Handbuch auf Invasion vor, Focus, 19.01.2015
Sie klingen wie die Sicherheitshinweise im Flugzeug, doch Litauen meint es todernst: Für den Fall einer russischen Invasion hat die Regierung jetzt ein Handbuch herausgebracht. "Klaren Kopf behalten und nicht in Panik ausbrechen", lautet die Devise - und auf Cyber-Attacken setzen.

Stromversorgung in der Türkei zusammengebrochen: Größter Stromausfall seit Jahren, Tagesschau, 31.03.2015
Die Türkei ist ohne Strom
In weiten Teilen der Türkei ist der Strom ausgefallen - auch in der Hauptstadt Ankara und in Istanbul, der größten Stadt des Landes. Die Ausfälle betreffen U-Bahnen ebenso wie Krankenhäuser. Die Ursache ist noch völlig unklar.

Sorgen Gaskunden vor allem für die Gasversorger? Studie im Auftrag der Grünen, Tagesschau, 30.12.2014
Niedrige Preise - nur für die Gashändler
2014 ist der Gaspreis deutlich gesunken. Laut einer Studie im Auftrag der Grünen konnten Händler insgesamt eine Milliarde Euro sparen. Doch Verbraucher profitierten kaum. Vor allem auf dem Land wurden demnach überhöhte Preise gezahlt. Von Bettina Nutz.

Tarifverhandlungen bei der Bahn: GDL droht mit neuen Streiks, Tagesschau, 19.01.2015
Die Deutsche Bahn und die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) verhandeln von heute an wieder über Lohnerhöhungen. GDL-Chef Weselksy drohte mit neuen Streiks, sollte die Bahn auf Zeit spielen - Ende Dezember hatte er noch von einem Durchbruch gesprochen

Flughafen Castellon: AUDIO EU verschwendet Milliarden für Flughäfen, Rechnungshof prüft EU-Subventionen, Tagesschau, 16.12.2014
Sinnlose Milliarden, sinnlose Flughäfen
Der Europäische Rechnungshof hat die Wirksamkeit von EU-Subventionen für Regionalflughäfen untersucht - mit verheerendem Ergebnis: Einige Airports melden 20 Passagiere pro Tag, auf anderen ist noch nie ein Flugzeug gelandet. Von Martin Bohne.

NATO-Chef Stoltenberg zum Anti-Terror-Kampf: Sie greifen unsere Freiheit an, Tagesschau, 09.01.2015
Offene Gesellschaften sind nach Ansicht von NATO-Chef Stoltenberg die beste Verteidigung gegen den Terrorismus. "Sie greifen unsere Freiheit an. Die müssen wir verteidigen", sagte er im ARD-Interview. Stoltenberg war während der Anschläge in Oslo und Utöya Regierungschef Norwegens.

Wut über Mohammed-Karikaturen: Erneut Tote bei Protesten in Niger
Bei neuen Protesten gegen die Mohammed-Karikatur in der neuen "Charlie Hebdo"-Ausgabe sind in Niger erneut Menschen getötet worden. Mehrere Kirchen wurden in Brand gesetzt. Islamische Rechtsgelehrte riefen nun zu einem Ende der Gewalt auf.

"Säuberungswelle" der Regierung Türkei schließt Zeitungen und TV-Sender, tagesschau.de, 27.07.2016
Die Strategie der türkischen Regierung nach dem gescheiterten Putsch ist weiter hart. Per Dekret ordnete sie am Abend die Schließung von 45 Zeitungen und 16 Fernsehsendern an. Die Justiz hatte zudem 47 Haftbefehle gegen Journalisten erlassen, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-zeitungen-sender-101.html .

Panzer in Istanbul | Bildquelle: AFP
Putschversuch in der Türkei
Mehr als 8600 Soldaten sollen mitgemacht haben
, tagesschau.de, 27.07.2016
Zwölf Tage nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei hält die Verhaftungs- und Entlassungswelle im ganzen Land weiter an. Jetzt hat die Armeeführung Bilanz gezogen und nennt auch die Zahl der Beteiligten in den eigenen Reihen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-putschversuch-109.html .

Trotz Milliarden-Unterstützung: Athen kann seine Schulden heute noch weniger zahlen als vor der Krisenrettung, Focus, 18.01.2015
Ein Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone schreckt heute weniger als noch vor drei Jahren. Dabei belegt eine neue Studie: Griechenland ist weniger in der Lage, seine Auslandsschulden zurück zu zahlen, als vor den Rettungspaketen.

Feuerwehrleute stehen vor Kränzen an der Unglücksstelle in Bad Aibling.
Trauerfeier für Opfer des Zugunglücks
Jetzt live: Gedenkgottesdienst in Bad Aibling
, tagesschau.de, 14.02.2016
Mit einem Gedenkgottesdienst in Bad Aibling erinnern die katholische und die evangelische Kirche an die Opfer des Zugunglücks vom Dienstag. Beim Zusammenstoß zweier Regionalzüge waren elf Menschen getötet worden. Verfolgen Sie die Trauerfeier hier im Livestream.

TV-Kolumne "Team Wallraff"
Paketbote beichtet bei Wallraffs Undercover-Praktikant: "Wir unterschreiben selbst"
, FOCUS Online, 29.08.2017
Paket-Fahrer, die Sendungen im Laufschritt ausliefern müssen und Altenpfleger, die keine Zeit haben, ihre Patienten zu waschen: Für die Sendung "Team Wallraff - Reporter prüfen nach" haben Enthüllungs-Journalist Günter Wallraff und sein Team nachgeprüft, wie es heute in den Betrieben zugeht, in denen sie in den vergangenen Jahren Missstände aufgedeckt hatten.
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-team-wallraff-unterschreibe-selber-paketfahrer-packt-bei-wallraff-praktikant-aus_id_7526436.html

RTL-Team trifft Opfer wieder: Wallraff deckte grausame Missstände in Behindertenheim auf - jetzt geht er wieder hin, FOCUS Online, 29.08.2017
Das Undercover-Team von Günter Wallraff enthüllte 2016, wie demütigend und unmenschlich Betreuer mit geistig und körperlich Behinderten umgehen. Ein Jahr danach haben die Reporter das Opfer von damals getroffen - und sogar die Politik mobilisiert.
http://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/reha-pflege/rtl-team-trifft-opfer-wieder-wallraff-deckte-grausame-missstaende-in-behindertenheim-auf_id_7525318.html

Was passiert, nachdem das Team Wallraff Missstände aufgedeckt hat und dann das öffentliche Interesse nachlässt? Die Reporter prüfen u.a. in folgenden Fällen nach: schockierende Zustände in einem Seniorenheim, Arbeitsbedingungen bei GLS und Hygienezustände bei Tank & Rast.
Undercover in Pflegeeinrichtungen
http://www.rtl.de/cms/sendungen/real-life/team-wallraff.html

Von Günter Wallraff sind zwei Artikel zum Thema Zwangsunterbringung erschienen. Es handelt sich bei dem neueren um einen Bericht von G. Wallraff, in Die Zeit 2011, Heft 06, Magazin, Seite 18ff
online, über eine angebliche Demenzerkrankung
Geschlossene Abteilungen
Wegen einer Depression suchte Reiner Feldmann Hilfe in einer psychiatrischen Anstalt. Dort wurde dann innerhalb weniger Tage sein Lebenswille fast gebrochen: aufgrund einer falschen Diagnose steckte man ihn in eine geschlossene Abteilung für Demenzkranke.
Behandlung von Alkoholikern
1969 beschrieb Wallraff seine Erfahrungen als angeblicher Alkoholiker in der Psychiatrie als eine seiner ersten Reportagen.
Seine Reportage "Ab nach Goddelau" steht zum Nachlesen nun ebenfalls: online
Weitere Bücher von Günter Wallraff
(ein kleiner Ausschnitt)
Wir brauchen dich. Als Arbeiter in deutschen Industriebetrieben. (1966)
13 unerwünschte Reportagen (1969) ISBN 3-462-03174-0
Von einem, der auszog und das Fürchten lernte. Bericht, Umfrage, Aktion. Aus der unterschlagenen Wirklichkeit. (1970) ISBN 3-921040-01-9
Ihr da oben, wir da unten. Zusammen mit Bernt Engelmann als Autor. (1975) ISBN 3-462-02376-4
Unser Faschismus nebenan. Griechenland gestern - ein Lehrstück für morgen. Zusammen mit Eckart Spoo. (1975) ISBN 3-462-01035-2
Der Aufmacher - Der Mann, der bei "Bild" Hans Esser war. Kiepenheuer & Witsch, Köln 1977, ISBN 3-462-02663-1
Mein Lesebuch (1984) ISBN 3-596-25794-8
Bild-Störung. Ein Handbuch. (1985) ISBN 3-462-01676-8
Ganz unten. (1985, Beschreibung des Schicksals von illegal eingeschleusten Arbeitern in deutschen Industriebetrieben) ISBN 3-462-01924-4
Mein Tagebuch aus der Bundeswehr. Mit einem Beitrag von Flottillenadmiral Elmar Schmähling und einem Dialog zwischen Günter Wallraff und Jürgen Fuchs. (1992) ISBN 3-462-02206-7
Günter Wallraff Undercover 2010. Videos, ASIN: 3898485234
Verdeckter Reporter: Wallraff erhebt schwere Vorwürfe gegen Lidl-Bäckerei - SPIEGEL ONLINE
Der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff hat nach eigenen Angaben unwürdige Arbeitsbedingungen in einer Lidl-Bäckerei aufgedeckt.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/verdeckter-reporter-wallraff-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-lidl-baeckerei-a-550609.html
"Team Wallraff" bei Burger King: Wenn Reporter Hygiene-Proben in Strümpfen schmuggeln - FOCUS Online
In der neusten Ausgabe von "Team Wallraff" begeben sich die Reporter undercover in die Untiefen eines Fast-Food-Unternehmens. Dort entdecken sie: ...
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/team-wallraff-guenther-rtl-undercover-tv-kolumne-team-wallraff_id_3803964.html
"Team Wallraff": Das skrupellose Geschäft mit den Kranken
Mister Undercover ermittelt wieder: Nach Burger King, den Jobcentern und den Paketlieferanten hat sich Günter Wallraff die deutschen Krankenhäuser vorgenommen.
web.de/magazine/gesundheit/team-wallraff-skrupellose-geschaeft-kranken-31269056
... der Kandidaten würde sich die Maske vom Gesicht reißen und sich als Günter Wallraff offenbaren, der die miesen Methoden der Casting-Industrie anprangert, jäh zerbrochen ist. Auch um eine TV-Satire des ...
Diese Sendung ist ein Arschloch, http://www.zeit.de/kultur/film/2017-02/bist-du-50000-euro-wert-zdfneo-sendung-bewerbungsgespraech-selbstdarstellung
Schwere Vorwürfe hatte der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff einem Brotfabrikanten aus dem Hunsrück wegen der Arbeitsbedingungen im Betrieb ...
Brotfabrikant wird freigesprochen: Wallraff verliert Prozess - n-tv.de, http://www.n-tv.de/panorama/Wallraff-verliert-Prozess-article7154676.html
Free-SMS.de Günther Wallraff deckt Dumpingskandal bei GLS auf
Der investigative Journalist und Autor Günther Wallraff recherchierte Undercover beim Paketdienst GLS und deckte einen Dumpingskandal auf.
.. http://www.free-sms.de/nachrichten/wirtschaft/gunther-wallraff-deckt-dumpingskandal-bei-gls-auf.html
Wallraff bei RTL: Ich hab da eine Idee! - Medien - FAZ
Erst Zalando, jetzt Burger King - Günter Wallraff recherchiert wieder undercover. Bei RTL schlüpft er in neue Rollen und gibt dem...
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/wallraff-bei-rtl-ich-hab-da-eine-idee-12920369.html
G.Wallraff bekam Geld von McDonalds, forum.derwesten.de
Wallraff hat bereits vor Jahren seine Feindschaft zur Nummer 1 der Sesambrötchen-Veredler aufgegeben. Sehr auffällig, dass er sich nun scheinbar auf ... Die Frage wäre: ..
http://forum.derwesten.de/wirtschaft-f58/g-wallraff-bekam-geld-von-mcdonalds--t28452.html
Klage: RTL unterliegt gegen Klinik im Streit um "Team Wallraff"
Die RTL-Sendung "Team Wallraff" hatte Missstände in Helios-Kliniken aufgedeckt. Der Konzern ging gegen den Bericht vor - mit Erfolg.
, http://www.abendblatt.de/vermischtes/article211007887/RTL-unterliegt-gegen-Klinik-im-Streit-um-Team-Wallraff.html
RTL-Team trifft Opfer wieder - Wallraff deckte grausame Missstände in Behindertenheim auf: Jetzt geht er wieder hin
Das Undercover-Team von Günter Wallraff enthüllte 2016, wie demütigend und unmenschlich Betreuer mit geistig und körperlich Behinderten…
http://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/reha-pflege/rtl-team-trifft-opfer-wieder-wallraff-deckte-grausame-missstaende-in-behindertenheim-auf_id_7525318.html
Team Wallraff von RTL deckt auf: So ergeht es Patienten in Deutschland ...
Sie werden vernachlässigt, beleidigt und gefährdet: Eine RTL-Reporterin hat mit versteckter Kamera gefilmt, wie übel in manchen Krankenhäusern mit ...
www.stern.de/wirtschaft/news/team-wallraff-von-rtl-deckt-auf--so-ergeht-es-patienten-in-deutschland-6644416.html
Wallraff-Enthüllungen: Catering-Unternehmen laufen erste Kunden davon
Da werden Erinnerungen an den Burger-King-Skandal wach: Die Enthüllungen der jüngsten RTL-Sendung "Team Wallraff" zum Thema Großküchen haben offenbar ...
www.t-online.de/gesundheit/ernaehrung/id_74314462/wallraff-enthuellungen-catering-unternehmen-laufen-erste-kunden-davon.html

Vorfall in Amsterdam: Falschparker Grund für Terrorangst?, tagesschau.de, 11.06.2017
Ein Vorfall in Amsterdam sorgte am Abend für Terrorangst: Ein Autofahrer fuhr in eine Menschenmenge und verletzte acht Menschen. Die Polizei geht aber nicht von Absicht aus. Der Mann war nach Berichten ein Falschparker, der losfuhr, als sich Polizisten ihm näherten.
Vor dem Amsterdamer Hauptbahnhof ist ein Autofahrer am Abend in eine Menschenmenge gerast. Dabei seien acht Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer, teilte die niederländische Polizei im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Der Fahrer sei dann gegen eine Mauer gefahren und anschließend festgenommen worden. Nach einem ersten Verhör scheine es so, dass der Mann die Tat nicht beabsichtigt habe.
Falschparker wollte wohl Beamten entkommen
Niederländischen Medienberichten zufolge handelte es sich offenbar um einen Falschparker, der losraste, als Beamte den Mann ansprachen und seine Papiere verlangten. Er gab dann plötzlich Gas und fuhr mehrere Passanten auf dem Bahnhofsvorplatz an.
[...] Nach den Anschlägen mit Fahrzeugen in Nizza, Berlin und zuletzt in London weckte der Vorfall zunächst die Sorge vor einem weiteren Attentat. Erst am vergangenen Samstag hatten drei Angreifer in London einen Transporter in Fußgänger gesteuert, bevor sie mit einem Messer auf Menschen einstachen. Acht Menschen wurden getötet und 48 weitere verletzt.
Die niederländischen Behörden sind wegen der islamistischen Anschläge der vergangenen Jahre in Europa in hoher Alarmbereitschaft.
Am Freitagabend nahm die Polizei in Eindhoven einen Mann fest, weil dieser am Rande eines Popkonzerts Filmaufnahmen machte. Der Mann befand sich am Samstagabend weiter in Polizeigewahrsam. Am 22. Mai hatte ein Selbstmordattentäter am Ende eines Konzerts der US-Sängerin Ariana Grande im englischen Manchester 22 Menschen getötet. https://www.tagesschau.de/ausland/amsterdam-auto-bahnhof-101.html

Prügelnde Polizisten auf Film, Tagesschau, 16.12.2014
Für Polizisten hat sich Entscheidendes verändert: In Handyvideos tauchen immer häufiger Beamte auf, die auf Menschen einschlagen, die schon am Boden liegen. Ist das aus dem Zusammenhang gerissen oder gibt es ein Problem mit Polizeigewalt? Von Thomas Reutter. | video


Secret Service unter Druck: US-Militär schützt Obama mit zwei Luftschiffen, Focus.de, 19.12.2014
Zur frühen Entdeckung von möglichen Angriffen steigen nun bald Luftschiffe am Rande der US-Hauptstadt in den Himmel. Auch am Boden ist Sicherheit ein Thema: Neben höheren Zäunen um das Weiße Haus haben Experten auch eine Reform des Secret Service angeregt.

Sony-Hacker drohen mit Angriff zum Kinostart: Cyberangriff auf US-Filmstudio Sony Pictures
Die schweren Folgen eines Hacks
Im November erbeuteten Hacker Dokumente des US-Filmstudios Sony Pictures, darunter auch Filmkopien. Der Streifen "The Interview" ärgert die Hacker offenbar besonders, sie drohen mit Anschlägen. Die Premiere wurde inzwischen abgesagt.

Richter wegen verkaufter Examen vor Gericht: 30 000 Euro für ein Klausuren-Paket
Fall mit Roadmovie-Qualität: In Lüneburg muss sich ein Richter vor Gericht verantworten. Er soll Lösungsskizzen für das juristische Staatsexamen verkauft haben - an Prüflinge, die bereits einmal durchgefallen waren. Von Thomas Hahn, Lüneburg mehr... ., Sueddeutsche.de, 17.12.2014.

BACK

Der Deutsche feiert von Jahr zu Jahr seine Weihnachten zünftiger, E-mail vom 19.12.2014:
Kerstin Schubert <mail[at]einladung-xmas.com>
An: info@gooken.de
Datum: Gestern 13:09:34
Spam-Status: Bogofilter Mit 100 %iger Wahrscheinlichkeit Spam.
Ausführlicher Bericht:
Spam, tests=bogofilter, spamicity=1.000000, version=1.2.1
Hi,
hast Du auch keine Lust, Weihnachten allein zu verbringen und magst vielleicht mit mir zusammen feiern? Ich freue mich riesig auf Deine Antwort! :-)
http://www.einladung-xmas.com/c5c66938bc68066fe5b179037e7b4858/
Lieben Gruß,
Deine Kerstin


Kalifornien geht gegen Taxi-Konkurrenten vor: Millionenstrafe gegen Uber, tagesschau.de, 16.07.2015
In Kalifornien hat der Taxidienstvermittler Uber den Behörden nicht alle gewünschten Daten geliefert. Die Konsequenz: Ein Gericht verhängte eine Millionenstrafe gegen das Unternehmen. Weitaus mehr träfe Uber die Strafe, falls die Firma nicht zahlt.
Gegen den umstrittenen Taxi-Konkurrenten Uber ist in seiner US-Heimat in Kalifornien eine Strafe von 7,3 Millionen Dollar verhängt worden. Das sind umgerechnet 6,7 Millionen Euro. Der zuständige Richter sagte, Uber habe sich nicht an die Gesetze des Staates Kalifornien gehalten. Die "California Public Utilities Commission", eine Regulierungsbehörde für öffentliche Infrastruktur wie Strom- und Telefonnetze, hatte von Uber Auskunft über die Nutzung des Diensts verlangt. Darunter auch, zu welchem Prozentsatz Uber Anfragen nach einem behindertengerechten Fahrzeug erfüllt hat. Daneben wollte die Behörde die Zahl der Fahrten pro Postleitzahl wissen, außerdem wie oft Uber eine Fahrtbestellung nicht annimmt und wie viel die Kunden bezahlen. Diese Informationen hatte die Behörde von allen Taxi-Konkurrenten eingefordert, also auch von Sidecar oder Lyft. Nur Uber habe die Daten nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellt.
Uber sieht durch Datenabfrage Privatsphäre seiner Kunden verletzt
Das Logo des Fahrdienst-Vermittlers Uber ist am 03.06.2014 in einer Filiale in San Francisco (USA) zu sehen. Uber will die Entscheidung des Gerichts anfechten. Ein Vertreter von Uber sagte der Technik-Webseite re/code, dass das Unternehmen umfangreiche Informationen geliefert habe. Die zusätzlich verlangten Daten würden aber die Privatsphäre von Fahrgästen und Fahrern verletzen. Die Anfrage gehe über den Auftrag der Behörde hinaus. Wenn Uber die verhängte Strafe nicht binnen 30 Tagen zahlt, verliert das Unternehmen seine Betriebslizenz in Kalifornien. Uber will die Entscheidung anfechten. Das Unternehmen ist in verschiedenen US-Bundesstaaten in mehrere Prozesse verwickelt, bei denen es darum geht, wie Uber behinderte Kunden behandelt. Uber-Fahrer sollen blinden Fahrgästen den Dienst verweigert haben, weil diese mit Blindenhund unterwegs waren, und die Uber-App erlaubt es Rollstuhlfahrern nicht, ein rollstuhlgerechtes Fahrzeug anzufordern.

2 Ewoma.de, IT-Albrecht GmbH
Unter http://www.EWOMA.de können Sie online in den amtliche Datenbanken der Einwohnemeldeämter vermisste Personen suchen lassen. www.EWOMA.de

Tagesschau und Focus, 14.12.2014: Sebastian Edathy | Bildquelle: dpa Kinderpornografie-Ermittlungen: Edathy nennt angeblichen Informanten Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Edathy hat mitgeteilt, wer ihn über die drohenden Kinderpornografie-Ermittlungen informiert hat: Parteifreund Michael Hartmann habe ihn am Rande des SPD-Parteitags unterrichtet, so Edathy im "Stern" Ab Februar muss sich Sebastian Edathy vor Gericht wegen des Besitzes von Kinderpornos verantworten. Der tiefe Fall des früheren SPD-Bundestagsabgeordneten bleibt aber mysteriös. Nach Angaben Edathys hatten auch unbekannte Dritte von außen auf seinen Rechner Zugriff.

Jassir Arafat auf einer Aufnahme von 2004
Keine ausreichenden Beweise
Ermittlungen zu Arafats Tod eingestellt
, tagesschau.de, 02.09.2015
Die Ermittlungen zum Tod von Palästinenserführer Arafat in Frankreich werden zu den Akten gelegt. Die zuständigen Untersuchungsrichter beschlossen, das Verfahren einzustellen. Es gebe keine Beweise für einen Mord.

Islamkritische Gruppen in Europa: "Pegida" - kein deutsches Phänomen, Tagesschau, 19.01.2015
Die einen wollen verhindern, dass ihre Heimat islamisiert wird, die anderen, dass ihr Land noch mehr Flüchtlinge aufnimmt. Manche sind gar gegen die Gleichberechtigung der Frau. "Pegida" gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch anderswo in Europa. Von Karin Bensch. | mehr

Hochstapler enttarnt: Italiener arbeitet jahrelang als falscher Arzt - dann fliegt er wegen eines kleinen Details auf, STERN.de, 08.02.2019
Oft sind es Kleinigkeiten, die das Lügengeflecht eines Hochstaplers einstürzen lassen. Auch im Falle des Italieners Matteo P. war das so. Jahrelang hatte er als falscher Arzt gearbeitet. Dann schöpfte eine Kollegin Verdacht.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/italiener-arbeitet-als-falscher-arzt-und-fliegt-wegen-eines-kleinen-fehlers-auf-8569730.html

Einschlag könnte Deutschland zerstören: 500 Meter Durchmesser: Gigantischer Asteroid rast an der Erde vorbei
Ein riesiger Gesteinsbrocken rast am kommenden Montag nur knapp an der Erde vorbei. Diesmal handelt es sich nicht um einen der kleinen 20- oder 30-Meter-Brocken, die fast täglich an der Erde vorbeischrammen - sein Durchmesser soll mindestens einen halben Kilometer betragen.

Erstmals hat ein Gericht Bilder einer Armaturenbrettkamera als Beweismittel in einem Strafverfahren zugelassen. Kann jetzt jeder mit einer Kamera wild drauf los filmen?
Jein! 24.04.2015, FOCUS Online sagt, worauf es ankommt.
Das Amtsgericht Nieburg hat in einer richtungsweisenden Entscheidung festgestellt, dass eine so genannte Dashcam (Amaturenbrett-Kamera) in einem Strafverfahren durchaus als Beweismittel tauglich ist. Es wäre jedoch völlig falsch, dieses als Freibrief zu werten - sehen wir uns also das Urteil einmal näher an: Ein Autofahrer war von einem anderen in übler Art und Weise bedrängt worden. Der Täter wurde wegen Nötigung und Straßenverkehrsgefährdung zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung verurteilt. Auch wurde eine Sperre für die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis ausgesprochen. Wesentlich zur Verurteilung trugen diejenigen Aufnahmen bei, die der Geschädigte mit seiner Kamera gemacht hatte. Das Amtsgericht prüfte ausführlich alle Normen des Bundesdatenschutzgesetzes, die gegebenenfalls hätten einschlägig sein können, und gelangte zu dem Ergebnis, dass die Aufnahmen weder einem Beweiserhebungsverbot noch einen Beweisverwertungsverbot unterfielen. Abzuwägen sei zwischen den "Interessen des Geschädigten an der Anfertigung der Aufzeichnung zum Zwecke der Beweissicherung" und dem "Interesse des Täters an der Unverletzlichkeit seines Rechts auf informationelle Selbstbestimmung". In dem aktuell entschiedenen Fall überwiege laut Gericht das Interesse des Geschädigten.

BACK

Missbrauchs-Möglichkeit nicht entscheidend: Dem könne man auch nicht entgegenhalten, dass die Aufzeichnungen möglicherweise später unzulässig im Internet veröffentlicht oder zu anderweitigen Zwecken missbraucht werden könnten. Die Gefahr des späteren Missbrauchs ursprünglich selbst gefertigter und zulässiger Beweismittel bestehe nämlich immer. Die Aufnahmen hätten im Übrigen Vorgänge aus dem öffentliche Straßenverkehr abgebildet. Der absolute Kernbereich der persönlichen Lebensführung des Angeklagten sei nicht betroffen gewesen.

Geheimschutzinteresse: Das Gericht wägte weiterhin ab, ob im konkreten Fall das öffentliche Interesse an der effektiven Strafverfolgung oder das aus dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht erwachsende Geheimschutzinteresse des Angeklagten überwiege. Hierbei nahm es Bezug auf die Schwere der angeklagten Tat, das Sicherheitsbedürfnis der Allgemeinheit, die Verfügbarkeit sonstiger Beweismittel und die Intensität und Reichweite des Eingriffs in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Im Rahmen der vom Gericht vorgenommenen Gesamtschau überwog für das Gericht das Interesse an der Effektivität der Strafverfolgung. Zusammen mit den Aussagen der Zeugen und der Einlassung des Angeklagten habe erst die Filmsequenz das Gericht in die Lage versetzt, alle Beweise im unmittelbaren Zusammenhang des Gesamtgeschehens zu werten.

Entscheidend ist, wann gefilmt wird: Wichtig: Von Bedeutung ist, dass der Geschädigte die Kamera erst in Betrieb nahm, als das Fahrzeug des Täters dicht auf seines auffuhr und die Kamera ausschaltete, als beide Fahrzeuge schlussendlich auf einem Parkplatz standen. Hiermit hat der Geschädigte nämlich dem immer wieder auftauchenden Begriff der "Anlassbezogenheit" Genüge getan - er hat nicht wahllos in der Gegend herumgefilmt, sondern erst aus konkretem Anlass Aufnahmen gefertigt.

Automesse in Detroit: Comeback der Spritschlucker, Tagesschau, 13.01.2015
Durch den niedrigen Benzinpreis stehen große SUVs bei der Autoshow wieder hoch im Kurs. Sparsame Hybridmodelle dagegen sind derzeit nicht sehr attraktiv. Dennoch will die Branche ihre Emissionen reduzieren - denn die Politik macht Druck.

Obama stellt Gesetzentwurf vor: Neue Initiative gegen Cyberkriminalität, Tagesschau, 14.01.2015
Nach einer Serie von Hackerangriffen in den USA will Präsident Obama die Internetsicherheit erhöhen. So sollen Firmen per Gesetz gezwungen werden, Hackerattacken öffentlich zu machen - ein umstrittener Vorschlag.

Studie zum typischen "Pegida"-Anhänger: männlich, gebildet, gut verdienend, Tagesschau, 14.01.2015
Eine Studie über die islamkritischen "Pegida"-Proteste in Dresden kommt zu überraschenden Ergebnissen: Der typische Demonstrant ist erfolgreich und kommt aus der Mittelschicht. Er protestiert nicht in erster Linie gegen den Islam, sondern die politischen Eliten.

Einsatz von V-Leuten: Geheimdienste fordern klare Regeln, Tagesschau, 14.01.2015
Die deutschen Geheimdienste fordern von der Regierung eine klare gesetzliche Grundlage für den Einsatz von V-Leuten und Undercover-Agenten. Wegen der unsicheren Rechtslage wurden laut WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung einige Einsätze bereits eingestellt.


Problem auf Raumstation: US-Teil der ISS geräumt, Tagesschau, 14.01.2015
Ein Teil der Internationalen Raumstation (ISS) ist nach einem Alarm geräumt werden. Die Astronauten sind laut NASA im russischen Teil der ISS in Sicherheit gebracht worden. Über die Ursache der Probleme gibt es unterschiedliche Angaben.

Schweiz meldet Kontodaten von EU-Bürgern: Das Ende des Bankgeheimnisses naht, Tagesschau, 19.03.2015
2017 wollen die Schweiz und die EU mit dem Austausch von Bankdaten beginnen: Dann könnte das eidgenössische Bankgeheimnis der Geschichte angehören. Noch müssen aber das Schweizer Parlament und der Rat der EU-Regierungen zustimmen, von Martin Bohne, ARD-Hörfunkstudio Brüssel

Asylbewerber in Dresden erstochen, Tagesschau, 14.01.2015
Der in Dresden tot aufgefundene Asylbewerber ist erstochen worden. Wie die Staatsanwaltschaft nach Auswertung der Obduktionsergebnisse mitteilte, wurde der 20-Jährige aus Eritrea durch mehrere Messerstiche in den Hals- und Brustbereich getötet. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Totschlags. Die Mordkommission wurde auf 25 Beamte aufgestockt. Die Ermittlungen konzentrierten sich auf Befragungen der Mitbewohner des Mannes, hieß es weiter. Kriminaltechniker hätten die Spurensuche in der Wohnung, am Fundort sowie im Umfeld aufgenommen. Dabei würden auch Spürhunde eingesetzt, um das Bewegungsbild des Mannes rekonstruieren zu können. Eine mögliche Tatwaffe sei bisher nicht gefunden worden, teilte Oberstaatsanwalt Lorenz Haase mit. Dazu würden auch Videoaufnahmen aus den öffentlichen Verkehrsmitteln ausgewertet.

Probleme mit der Batterierabdeckung: Opel ruft 60.000 Astra zurück, Tagesschau, 20.01.2015
Wegen Problemen mit der Batterieabdeckung ruft der Autobauer Opel allein in Deutschland etwa 60.000 Astra und Astra GTC zurück. Die Abdeckung könne sich lösen und so die Lüftung blockieren, sagte ein Opel-Sprecher in Rüsselsheim. Eine Folge könnte dann eine Überhitzung des Kühlsystems sein, das im äußersten Fall in Brand geraten könnte. Bisher sei aber nichts von Unfällen oder Verletzten bekannt.

Gewehre vom Typ G36 von Heckler&Koch
Debatte um Sturmgewehr
Wurden G36-Kritiker mundtot gemacht?, Tagesschau, 10.06.2015
Verteidigungsministerin von der Leyen muss sich nun auch beim Sturmgewehr G36 neue Fragen gefallen lassen: Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios versuchten Mitarbeiter des Ministeriums, Kritik am G36 zu verhindern. Von O. Mayer-Rüth.

Weitergabe amtsinterner Informationen: Brisante Mail: Militärgeheimdienst sollte Probleme um Sturmgewehr G36 vertuschen, Focus Online, 22.04.2015
Es ist eine brisante Mail aus dem Verteidigungsministerium: Schon 2011 wollte die Behörde offenbar den Militärischen Abschirmdienst einschalten, um die Veröffentlichung von Problemen um das gescholtene Sturmgewehr G36 zu verhindern.

Email an uns vom 24.04.2015
"... vermutlich haben auch Sie in der Vergangenheit Emails erhalten, in denen Ihnen Firmenadressen, die Sie zu Werbezwecken verwenden können, für ca. 20.- Dollar angeboten wurden. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Adressen und das dazugehörige Selektionsprogramm gestohlen wurde. Die Adressen werden unter unterschiedlichen Firmennamen und immer wechselnden Produktnamen illegeal verkauft. Fast immer befinden sich die Firmen im Ausland (z.B. England oder Kroatien etc.). Die Bezahlung findet meist über PayPal statt. Oft müssen Sie Vorauskasse leisten, bekommen dann aber keine Ware. PayPal bietet hier auch keinen Käuferschutz, da es sich um digitale Ware handelt. PayPal schütz damit diese Betrüger auch noch. Gegen diesen Diebstahl wurde bereits Strafanzeige erstattet und die Staatsanwaltschaft ermittelt bereits. Wir weisen darauf hin, dass Sie sich beim Kauf dieser illegalen Ware wegen Beihilfe zur Hehlerei mitschuldig machen können. Durch Kontrolladressen kann Ihnen die Nutzung der illegal verkauften Adressen nachgewiesen werden. In manchen Fällen haben sich die Diebe nicht einmal die Mühe gemacht den Namen des regulären und tatsächlichen Inhabers, die Firma "MailCom e.K.", aus der Software, die für die Selektion von Adressen kostenlos mitgeliefert wird, zu entfernen. ... Mit freundlichen Grüßen"
...

BACK

Sturm: "Niklas" legt Verkehr teilweise lahm, Tagesschau, 31.03.2015
von Westen her fegt "Niklas" über Deutschland - und hat vor allem in Nordrhein-Westfalen den Bahnverkehr weitgehend lahmgelegt. Auch die ICE-Strecke zwischen München und Augsburg wurde gesperrt. Meteorologen stuften "Niklas" inzwischen zum Orkan hoch

c-s-19-1986


Are you ready? Get off! Get off! ... It would be sacrifice!

Disturb on Radio Bob, 2018, 2019
Lesermeinung from Germany
So sind wir im Broadcast von Sängern ja im Leben noch nicht angeschrien worden.

stern-Dokumentation "Survivors"
Vom Leben nach dem Überleben
, STERN.de, 25.05.2019
Sie waren dort, wo Attentäter schossen, sprengten und mordeten. Sie wurden zufällige Opfer des Hasses. In der Multimedia-Dokumentation "Survivors" erzählen zehn Terror-Überlebende, wie sie lernen, mit ihrem Trauma zu leben, wie sie den Alltag meistern und wie sie heute auf sich und ihre Welt blicken.
https://www.stern.de/politik/ausland/survivors--terroropfer-erzaehlen-vom-leben-nach-anschlaegen-in-europa-8664768.html

Frankreich: Mehr als 130 Tote und 350 Verletzte, tagesschau.de, 13.11.2017
In aller Stille hat Frankreich am Montag der 130 Toten und mehr als 350 Verletzten der islamistischen Anschläge vor zwei Jahren gedacht. Präsident Emmanuel Macron und sein Amtsvorgänger François Hollande besuchten die sechs Pariser Anschlagsorte und erinnerten an die Opfer mit Schweigeminuten und Kränzen. Zum Abschluss der Gedenkzeremonien ließ die Opfer-Organisation Life for Paris vor dem Rathaus des 11. Pariser Stadtbezirks wie schon im Vorjahr symbolisch Ballons für alle Opfer der Anschläge aufsteigen.
http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/index.html

Bilder des 13. November 2015
Die Anschlagsorte von Paris
, tagesschau.de, 13.11.2016
Die Anschläge des 13. November 2015 in Paris sind vor allem mit einem Namen verbunden, mit dem Bataclan. In der Konzerthalle schossen vier Angreifer um sich. Doch auch an f&uuuml;nf weiteren Orten wurden Menschen Opfer der Attentäter. Ein Überblick. | bilder, http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/paris-503.html

Paris brennt! Erfüllen sich die Prophezeiungen von Nostradamus bis Irlmaier?, brd-schwindel.ru, 17.04.2019
von Hanno Vollenweider
Über die letzten Jahrhunderte gab es verschiedene Menschen mit der Gabe der Voraussagung, die die aktuellen Vorfälle in Paris bereits beschrieben und deuteten - Nicht nur das brennende Notre Dame, sondern auch die Protestbewegungen! Wird alles eskalieren?
FRANKREICH

Nostradamus: "Man wird dem verlorenen Reichtum nachweinen und bedauern, die gewählt zu haben, die sich immer wieder irren. Sie werden kaum noch Anhänger haben, da diese von ihren Reden enttäuscht sein werden… Aufgrund der Geldentwertung wird man die Achtung vor der Regierung verlieren, und die Völker werden sich gegen ihre Regenten auflehnen; Frieden durch eine neue Tatsache; geheiligte Gesetze werden korrumpiert. Niemals zuvor erlebte Paris so schwere Wirren." (Vers VII/35, VI/23)

Irlmaier: "Die Stadt mit dem eisernen Turm wird das Opfer der eigenen Leute. Sie zünden alles an, Revolution ist, und wild gehts her." (102, S. 29)

Erna Stieglitz: "Paris wird von den aufständischen Franzosen selbst in Brand gesteckt." (18)

Maximin von La Salette: "Durch die Preußen wird Paris nicht niedergebrannt werden, sondern von seinem eigenen Gesindel." (54, S. 196)

Pater Nectou: "Es werden sich in Frankreich zwei Parteien bilden, die sich auf Leben und Tod bekämpfen werden. Die eine wird zahlreicher sein als die andere, doch die schwächere wird siegen… Paris wird gänzlich zerstört werden. Die Zerstörung wird so vollständig sein, daß zwanzig Jahre später die Väter mit ihren Kindern in den Ruinen umhergehen und, um die Neugierde der Kinder zu befriedigen, sagen werden: Mein Sohn, einst stand hier eine Stadt; Gott hat sie zerstört wegen ihrer Verbrechen." (115, S. 34) Hier klicken!

Abbe Souffrand: "Paris wird derartig zerstört werden, daß auf seinem Boden geackert werden kann." (115, S. 35)

Vianney von Ars: "Paris wird geschleift und verbrannt werden, aber doch nicht gänzlich." (54, S. 195)

Elisabeth Eppinger: "Ganz Paris wird in Feuer, Aufruhr und völliger Unordnung stehen." (54, S. 195)

Onit: "Der fallende Eifelturm wird in das Trümmerfeld seiner Stadt fallen." (112, S. 186)

Franziskaner: "Das Volk wird aufstehen und den Präsidenten ermorden, wobei ein entsetzliches Blutbad entstehen wird. Mehr als die Hälfte der Stadt Paris wird in Asche verwandelt werden." (54, S. 196)

Don Bosco: "Von der Ferne werden deine Feinde sehen, wie deine Paläste in Flammen aufgehen, wie deine Wohnstätten Ruinenhaufen geworden sind, getränkt mit dem Blut deiner Helden, die nicht mehr sind." (54, S. 196)

1846 erschien der fünfzehnjährigen Melanie Calvat die Jungfrau Maria. Melanie berichtet: "Frankreich, Italien, Spanien und England werden im Kriege sein. Das Blut wird auf den Straßen fließen. Der Franzose wird mit dem Franzosen kämpfen, der Italiener mit dem Italiener. Schließlich wird es einen allgemeinen Krieg geben, der entsetzlich sein wird." (18)

Franziskaner: "In Europa wird ein fürchterlicher Bürgerkrieg ausbrechen… Blut wird in Strömen fließen." (36, S. 123)

Quelle: Jan van Helsing "Der dritte Weltkrieg" (HIER BESTELLEN)
https://brd-schwindel.ru/paris-brennt-erfuellen-sich-die-prophezeiungen-von-nostradamus-bis-irlmaier/

Von Medien und Politik totgeschwiegen: Drei Kirchen pro Tag in Frankreich attackiert
, brd-schwindel.ru, 16.04.2019
2018 wurden 875 Kirchen in Frankreich durch Vandalen attackiert, 3 pro Tag. 129 Kirchen wurden ausgeraubt. Im Jahr 2017 waren es 1.045 Fälle von Vandalismus und 109 Diebstähle.
https://brd-schwindel.ru/von-medien-und-politik-totgeschwiegen-drei-kirchen-pro-tag-in-frankreich-attackiert/

Einsatz von Brandbeschleunigern
Ex-Notre-Dame-Architekt gibt Interview
Ex-Architekt von Notre Dame: Das war kein Unfall
, brd-schwindel.ru, 19.04.2019
Die Feuerwehr soll bereits nach dem ersten Feueralarm um 18:20 Uhr eingetroffen sein. Zu diesem Zeitpunkt war aber noch kein Feuer sichtbar. Dennoch begann die Feuerwehr mit der Evakuierung der Kathedrale. Erst ab 18:50 Uhr wurde Rauch sichtbar, der aus dem Dach der Notre Dame aufstieg. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch der zweite Feueralarm ausgelöst (der erste ging um 18:20 Uhr los). Mouton bestätigte die Aussagen anderer Dombaumeister und Experten alter Gebäude: Eichenholz, das über 800 Jahre alt ist, ist nur sehr schwer entflammbar, da es mit der Zeit zu versteinern beginnt. Der Dachstuhl habe nur durch den Einsatz von Brandbeschleunigern derart lichterloh brennen und das Feuer sich so rasend schnell ausbreiten können.
Ein weiterer Hinweis dafür, dass Brandbeschleuniger im Dachstuhl verwendet worden seien, sei die schnelle Ausbreitung des Feuers in alle Richtungen des Dachs, entgegen der Windrichtung. Auch dies sei vollkommen unmöglich, erst recht mit 800 Jahre altem, nahezu versteinertem Eichenholz, so Mouton.
Es sei daher vollkommen ausgeschlossen, dass dieses Feuer durch einen Unfall entstanden ist und sich so schnell verbreitet hat, so Mouton.
https://brd-schwindel.ru/ex-architekt-von-notre-dame-das-war-kein-unfall/

Schon gewusst? - Es gibt eine Serie von Schändungen katholischer Kirchen in Frankreich!, brd-schwindel.ru, 16.04.2019
von Freie Welt
Notre Dame ist bis auf die Grundmauern herunter gebrannt. Französische Behörden, sonst nicht unbedingt die schnellsten ihrer Art, wollen schon die Brandursache kennen. Dabei wird ein besorgniserregender Aspekt völlig ausgeblendet.
Seit Anfang des Jahres zieht sich eine Kette von Schändungen katholischer Kirchen durch Frankreich. Dabei werden Statuen zerstört, Kreuze und andere Sakralgegenstände gestohlen wie auch Tabernakel aufgebrochen und das Allerheiligste verstreut.
Den Tätern geht es in der Regel aber nicht um den schnellen Beutezug. Sie lassen sich alle gebotene Zeit, um in den Kirchen zu randalieren, sie zu verwüsten oder einen Brand zu legen.
Dabei machen sie vor Nichts halt. Statuen der Jeanne d´Arc werden genauso zerschlagen wie die der Heiligen Maria. Altarkreuze werden umgestoßen oder mit Kot beschmiert, in die Kirchenräume wird uriniert.
Diese Serie von Kirchenschändungen zieht sich quer durch das Land und erreichte im Feburar mit 47 Anschlägen einen numerischen Höhepunkt. Auch Paris war vor dem gestrigen Brand von Notre Dame Ziel eines Brandanschlags gegen eine Kirche.
Am 17. März wurde in der Pariser Kirche Saint-Sulpice ein Feuer gelegt. Jene Kirche ist fast so groß wie Notre Dame und durch einen Film mit Tom Hanks ("The Vinci-Code - Sakrileg") über die Grenzen Frankreichs hinaus bekannt.
Die Medien versuchen, diese Anschläge weitgehend zu verheimlichen. Die französischen Behörden tappen selbst bei den Anschlägen zu Beginn des Jahres wie gewohnt im Dunkeln. Nach über drei Monaten ist man keinen Schritt weiter. Da verwundert es doch sehr, dass man bei dem Brand von Notre Dame noch am selben Abend die Faktenlage bereits vollständig geklärt haben will.
https://brd-schwindel.ru/schon-gewusst-es-gibt-eine-serie-von-schaendungen-katholischer-kirchen-in-frankreich/

Bundesanwalt ermittelt gegen Verfassungsschützer
Verdacht auf Unterstützung von Al Kaida
, tagesschau.de, 14.02.2016
Der Verfassungsschutz hat einem V-Mann Geld gegeben, das dieser an das Terrornetzwerk Al Kaida weitergeleitet haben soll. Deshalb ermittelt die Bundesanwaltschaft gegen Mitarbeiter des Dienstes: wegen des Verdachts der Unterstützung einer Terrorvereinigung.
... Dabei war er in dieser Zeit kein Waisenknabe: Am 2. Juli 2010, so schildert es Peci selbst, schlug er mit zwei Freunden einen Mann in US-Uniform am Bahnhof Friedrichstraße in Berlin zusammen. Der Verfassungsschutz habe dann dafür gesorgt, dass die Ermittlungen eingestellt wurden, behauptet Peci, um ihn als V-Mann zu schützen.
800 Euro für Mittelsmann
Jeden Monat gab es Geld vom Verfassungsschutz, wie üblich bei V-Leuten, aber nicht nur: Peci soll extra Geld bekommen haben, unter anderem auch 800 Euro für einen Mittelsmann, um sich dessen Vertrauen zu erschleichen. Auch darüber schreibt Peci in seinem Buch, das wie gesagt Ende Mai vergangenen Jahres erschien, von M. Götschenberg
https://www.tagesschau.de/inland/verfassungsschutz-ermittlungen-101.html

Mammut-Prozess für 500 Menschen
Loveparade-Gerichtssaal in D¨sseldorf vorgestellt
Saal auf Messegelände Düsseldorf vorgestellt
Gerichtssaal bietet Platz für 500 Menschen
Prozess startet am 8. Dezember
, tagesschau.de, 29.10.2017
Ein 750 Quadratmeter großer Saal mit glänzenden grauen Wänden und strahlenden Lampen an der Decke wird der Gerichtssaal im Loveparade-Prozess. Sieben Jahre nach dem Unglück in Duisburg mit 21 Toten und mehr als 650 Verletzten beginnt am 8. Dezember die juristische Aufarbeitung.
Immer wieder hatten die Angehörigen der Loveparade-Opfer während der stockenden Ermittlungen darauf gepocht, dass ein Gericht über die Schuldfrage verhandelt. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hatte erst im April 2017 den Prozess ermöglicht.
http://www1.wdr.de/nachrichten/loveparade-prozess-messesaal-100.html
Neues Gutachten stützt die Anklage: http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/neues-loveparade-gutachten-100.html

"Ich würde gern etwas zerstören", Rammstein-Sänger Till Lindemann provoziert mit "Sprengstoffgürtel" auf der Bühne, Focus Online, 07.06.2016
Seit über 20 Jahren gehört Rammstein zu den erfolgreichsten musikalischen Exporten Deutschlands. Am Erfolgsrezept der Band scheiden sich die Geister: Provokation pur. Rammstein fühlen sich in geschmacklichen Grenzbereichen am wohlsten. Bei einer Show in Wien könnte die Band nun jedoch zu weit gegangen sein, http://www.focus.de/kultur/musik/ich-wuerde-gern-etwas-zerstoeren-rammstein-schockiert-mit-sprengstoffweste_id_5603727.html .

US-Bundesstaat Colorado: Kantinenchefin gibt Schülern ohne Geld Mittagessen - und wird gefeuert, Stern.de, 04.06.2015
"Eine Erstklässlerin stand weinend vor mir, weil sie nicht genug Geld hatte": Della Curry hat Kinder, die nicht bezahlen konnten, gratis in der Schulkantine essen lassen - und ist nun ihren Job los. mehr...

Angriffe in London
Was bislang bekannt ist
Mindestens vier Tote, 40 Verletzte, acht Festnahmen
, tagesschau.de, 23.02.2017
- und viele offene Fragen. Die Londoner Polizei geht von einem islamistischen Anschlag aus, aber vieles ist weiter unklar. Was bislang bekannt ist - ein Überblick. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/angriff-london-faq-101.html

Holzdenkmal zu Ehren der Opfer eines Schulmassakers in Florida, tagesschau.de, 20.05.2019
Ein zu Ehren der Opfer eines Schulmassakers in Florida errichtetes Holzdenkmal ist bei einer Zeremonie in Brand gesetzt worden. Die rituelle Verbrennung des "Tempels der Zeit" soll als symbolische Geste dazu beitragen, den anhaltenden Schmerz über das Geschehene hinauszulassen. Ausgerichtet wurde die Zeremonie mit Familien der Opfer von den Städten Parkland und Coral Springs, in denen Schüler der Marjory Stoneman Douglas High School leben. Dort hatte ein Bewaffneter am 14. Februar 2018 17 Schüler und Mitarbeiter der Einrichtung erschossen, 17 weitere wurden verletzt. | Bildquelle: AFP

Angriff in Berlin
Gruppe von Jugendlichen attackiert Polizisten - mehrere Beamte verletzt
, FOCUS Online, 10.12.2017
Die Festnahme eines Drogendealers in Berlin-Friedrichshain ist in der Nacht zum Samstag aus dem Ruder gelaufen. Mehrere Jugendliche mischten sich in das Geschehen ein. Es kam zur gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und Polizisten.
http://www.focus.de/regional/berlin/aufruhr-in-berlin-gruppe-von-jugendlichen-attackiert-polizisten-mehrere-beamte-verletzt_id_7960436.html

Schwerer Unfall
Limousine rast in Menschengruppe: 20 Tote in den USA
, STERN.de, 08.10.2018
20 Menschen sterben im US-Bundesstaat New York, als eine Limousine in eine Menschenggruppe vor einem Café rast. Die Polizei ermittelt nun zur Ursache des Unfalls.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/limousine-rast-in-den-usa-in-menschengruppe--20-tote-8391626.html

ru-Schwindel in brd.us?
Abbildung: Demo-Plakat "Wir erobern euer Land"
Asylanten und Migranten lachen uns aus und halten Deutschland für "besiegt"!
, brd-schwindel.ru, (US-Autor?) Dan Godan, 03.04.2019
Frauen: Freiwild
Geld: Ohne Gegenleistung
Abschiebung: Keine
In der Vergangenheit hatte jouwatch immer wieder darüber berichtet, dass Muslime zum Marsch auf Europa aufrufen. Jetzt ist ein Flyer in Umlauf, der allen reisewilligen Muslimen erklärt, wie großartig das Leben in Deutschland ist: Integration - nicht nötig. Frauen: Freiwild, Geld: Ohne Gegenleistung und Abschiebung: Passiert nicht.
https://brd-schwindel.ru/asylanten-und-migranten-lachen-uns-aus-und-halten-deutschland-fuer-besiegt/

Chronologie der Terroranschläge in Deutschland
Terror in Deutschland
Radikale Einzeltäter, aufgeflogene Gruppen
, tagesschau.de, 20.12.2016
Weihnachtsmärkte in Deutschland gelten schon länger als potenzielles Anschlagsziel. Größere Anschläge konnten bislang verhindert werden. Dafür sorgten Attacken von Einzeltätern in diesem Jahr für Entsetzen. Ein Überblick: https://www.tagesschau.de/inland/chronologie-terror-deutschland-101.html

Explosion in Berlin
Schwester des Bombenopfers: Er war das schwarze Schaf der Familie
, Focus Online, 16.03.2016
Explosion in Berlin: Über den Mann, der gestern bei der Explosion einer Autobombe in Berlin getötet wurde, werden immer mehr Details bekannt. Der 43-Jährige war den Behörden bereits wegen mehrerer Delikte bekannt. Auch innerhalb der ..., http://www.focus.de/panorama/welt/explosion-in-berlin-schwester-des-bombenopfers-er-war-das-schwarze-schaf-der-familie_id_5361324.html

Attentate der RAF 70er bis 90er Jahre
Die Attentate der RAF haben die bundesdeutsche Gesellschaft stark verändert. Ein Rückblick auf den "Deutschen Herbst". ... Stuttgarter "Tatort"…
Infografiken RAF - Zahlenbilder für den Unterricht
Es folgten einige weitere RAF-Genrationen, bis 1998 ein angeblich von der RAF verfasstes Schreiben auftauchte, in dem die Auflösung der RAF…
http://www.suedwestbuch.de/buecher/neuerscheinungen/item/roter-fruehling-72-raf-1-0
http://www.achtung-intelligence.org/articles.php?art_id=682&start=1
http://www.geschichte.nrw.de/artikel.php?artikel[id]=118&lkz=de
http://www.wahrheitssuche.org/raf.html

Schwerer Unfall
Limousine rast in Menschengruppe: 20 Tote in den USA
, STERN.de, 08.10.2018
20 Menschen sterben im US-Bundesstaat New York, als eine Limousine in eine Menschenggruppe vor einem Café rast. Die Polizei ermittelt nun zur Ursache des Unfalls.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/limousine-rast-in-den-usa-in-menschengruppe--20-tote-8391626.html

188 Menschen an Bord
Passagierflugzeug in Indonesien abgestürzt
, tagesschau.de, 29.10.2018
In Indonesien ist ein Flugzeug der Lion Air kurz nach dem Start ins Meer gestürzt. Die Maschine mit 188 Menschen an Bord verschwand kurz nach dem Start in Jakarta vom Radar. Erste Trümmerteile wurden gefunden.
https://www.tagesschau.de/ausland/lion-air-jakarta-101.html

Ein Jahr nach dem Germanwings-Absturz
Die Tragö,die um Flug 4U9525
, tagesschau.de, 24.03.2016
Ein Alpenpanorama, Trü,mmer eines Flugzeugs und verzweifelte Angehörige: Vor einem Jahr endete der Germanwings-Flug 4U9525 an einer Felswand, der Co-Pilot ließ den A320 zerschellen. Ein multimedialer Rü,ckblick auf eine der größten Katastrophen der Luftfahrtgeschichte. | mehr, http://www.tagesschau.de/inland/germanwings-absturz-191.html Mehr zu diesem Thema:
Germanwings-Absturz: Das Puzzle fügt sich zusammen, 04.04.2015
Der (un)mögliche Blick in den Kopf des Piloten, 27.03.2015
Klage gegen US-Flugschule von Germanwings, A. Linsmayer, MDR | video

Die wichtigsten Informationen Explosionen in Brüssel - was bisher bekannt ist
Wie viele Opfer gibt es?
tagesschau.de, 22.03.2016
Die meisten Menschen sterben beim Anschlag auf die Metro. Hier kommen nach Angaben des Bürgermeisters der belgischen Hauptstadt, Yvan Mayeur, mindestens 20 Menschen ums Leben. 106 Personen werden demnach verletzt, davon 17 schwer. Am Flughafen kommen mindestens zehn Menschen ums Leben - hier schwanken die Angaben aber noch. In einigen Berichten ist von elf, in anderen von 14 Toten die Rede. Auch am Flughafen werden Dutzende Menschen verletzt.
Wie gewaltig die Kraft der Sprengsätze ist zeigen Bilder aus dem Inneren des Flughafens. Viele Opfer hatten Gliedmaßen verloren und lagen in Blutlachen. Die Explosionen rissen Betonplatten aus den Decken und zerstörten Teile der Glasfront der Halle.
Ob auch Deutsche unter den Opfern sind, ist noch nicht bekannt. Hierzu gebe es bislang keine Informationen, erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maizière auf einer Pressekonferenz am Mittag. Das Auswärtige Amt in Berlin richtete einen Krisenstab ein.

Bei dem Angriff auf die Polizeischule wurden mindestens 60 Menschen getö,tet
Attacke im Südwesten Pakistans
Terroristen sprengen sich im Schlafsaal in die Luft
, tagesschau.de, 25.10.2016
Die Angreifer kamen im Schutz der Dunkelheit. Schwer bewaffnet konnten sie in eine Polizeischule in der pakistanischen Provinz Balutschistan eindringen. Zwei Angreifer sprengten sich schließlich in einem Schlafsaal in die Luft, mindestens 60 Menschen starben. Von J. Webermann. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/pakistan-angriff-auf-polizeischule-103.html
Mehr zu diesem Thema:
Anschlag in Pakistan: "Viele Verletzte und überall Blut", 08.08.2016, https://www.tagesschau.de/ausland/anschlag-in-quetta-103.html
Pakistan: Mindestens 100 Tote bei Bombenanschlägen, 10.01.2013, https://www.tagesschau.de/ausland/pakistan-bombe100.html
Angriff auf Polizeischule, J. Webermann, ARD Neu-Delhi | audio

Vor Moschee in London Auto rammt Fußgänger - ein Toter, tagesschau.de, 19.06.2017
Im Londoner Stadtteil Finsbury Park hat ein Auto mehrere Fußgänger vor einer Moschee gerammt. Ein Mensch wurde getötet, mehrere Verletzte wurden in Krankenhäuser gebracht. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Bei der Fahrt eines Vans in mehrere Fußgänger im Norden von London ist der Polizei zufolge ein Mensch getötet worden. Mindestens zehn Personen wurden verletzt. Anti-Terror-Ermittler übernahmen die weiteren Untersuchungen. Schon zuvor hatte die Polizei von einem "schweren Zwischenfall"" gesprochen.
https://www.tagesschau.de/ausland/london-moschee-101.html

Dinslaken-Lohberger Gruppe in Syrien Exklusiv
Prozessauftakt gegen IS-Rückkehrer
Aus Dinslaken in den Dschihad
, tagesschau.de, 20.01.2016
Er war Mitglied der "Lohberger Brigade", arbeitete für die "Gestapo des IS". Nun steht Nils D. in Düsseldorf vor Gericht. Im Prozess wird neben der Schuldfrage auch untersucht, wieso es junge Männer vom Niederrhein zu den Mörderbanden des "Islamischen Staates" zog.
Von Andreas Spinrath, WDR
Wer den Johannesplatz in Dinslaken-Lohberg verlässt, passiert die Steigerstraße, die Teerstraße, die Knappenstraße. Die Schilder erzählen von der Tradition der ehemaligen Bergbau-Siedlung auf der Grenze zwischen Ruhrgebiet und Niederrhein. Vor drei Jahren machte sich auch Nils D. von hier auf den Weg, doch er fuhr nicht zur Zeche, wie die Lohberger früherer Jahre. Nils D. fuhr nach Syrien.
Ehemalige Bergarbeiter-Siedlung in Dinslaken-Lohberg | Bildquelle: dpagalerieEhemalige Bergarbeiter-Siedlung in Dinslaken-Lohberg: Wenig Perspektive, wenig Chancen
Heute beginnt im Hochsicherheitsbunker des Düsseldorfer Oberlandesgerichts der Prozess gegen D., einen vorbestraften 25-jährigen Deutschen mit abgebrochener Ausbildung, einem Hang zu Fast Food und einer Karriere als Wärter in einem Foltergefängnis. Mitgliedschaft einer terroristischen Vereinigung wird ihm vorgeworfen, dazu die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat. Es sind Anklagepunkte, die seit der massenhaften Ausreise junger Deutscher in die Kriegsgebiete von Syrien und dem Irak regelmäßig verlesen werden - in Prozessen, die immer dieselben Fragen aufwerfen: Warum schließt sich jemand den Mörderbanden des selbsternannten "Islamischen Staates" an? Warum waren Menschen wie Nils D. und seine Freunde aus dem Dinslakener Stadtteil Lohberg empfänglich für die Propaganda der Islamisten?
Weil sie leichte Beute waren. Für Männer, die Ausschau halten nach Menschen mit geplatzten Träumen, enttäuschten Hoffnungen und zu viel Zeit.
Lohberg, knapp 3000 Einwohner, viele von ihnen mit türkischen Wurzeln. Man ist konservativ in der Siedlung. Über den Johannesplatz schleppt eine verschleierte Frau die Einkäufe nach Hause, hier hat man genug von den Fragen der Reporter. Kamerateams werden kritisch beäugt. Ein türkischer Metzger, ein Dönerverkäufer, ein Kioskbesitzer. Sie sollen die immer gleiche Geschichte erzählen, es reicht ihnen.
Dinslaken: Johannesplatz | Bildquelle: dpagalerie Der Johannesplatz in Lohberg: Hier ist man konservativ.
Ohne Perspektive
In der Geschichte kommen Männer vor, die die Presse "Rattenfänger" nannte. Sie tauchten vor ein paar Jahren in Lohberg auf, scharten junge Männer um sich. Die waren leicht zu verführen, hatten Probleme mit Drogen oder keinen Job. Die Lösung sei der Islam, logen die Neuen, aber meinten ihre gefährliche Ideologie. Diese bot einfache Antworten, eine Zukunft, Bestätigung. All das, was sich Chancenlose wie Nils D. wünschen. Sehnsüchte, wie es sie auch in Wolfsburg, Pforzheim oder Essen gibt.
Die Bärte wurden länger in Lohberg, der Alkohol weniger. Knapp 25 Männer waren es mittlerweile. Bei Döner und Ayran lauschten sie den Vorträgen der neuen Freunde, die extremistischen Gedanken füllten langsam ihre Köpfe. ie trafen sich in einem Raum an der Steigerstraße und hatten damals noch Vornamen, die ohne abgekürzte Nachnamen auskamen: Mustafa, Philip, Hasan, Eniz, Marcel, Nils. Gemeinsam gründeten die Männer einen Verein. Es gab einen Vorsitzenden, einen Stellvertreter, einen Kassenwart. Alles war geregelt, dem Namen nach eine gute Sache: das "Dinslakener Institut für Bildung". Aber das Einzige, was sich dort bildete, war die "Lohberger Brigade". Aus den Vergessenen von Dinslaken wurden Islamisten.
Wirklich bekannt wurde das alles erst, als mindestens ein Dutzend der Männer in zwei Wellen nach Syrien ausreiste. Sie kämpften für den "Islamischen Staat", knüpften enge Kontakte zu den späteren Attentätern von Paris, wurden zu Staatsfeinden und feierten das auf ihren Facebook-Profilen.
Sie schossen, sie starben.
Lohberger Gruppe in Syrien: Aus den Vergessenen von Dinslaken wurden Islamisten: Die "Lohberger Brigade" in Syrien.
Bei der "Gestapo des IS"
Nils D. selbst erreichte Syrien im Oktober 2013. Sein Cousin Philip B. war schon da, so wie es auch Philip war, der ihn in Lohberg für die Gruppe begeisterte hatte. Ausbildung an der Waffe, Schulung im Bau von Sprengkörpern, Selfies mit Kalaschnikow, der Treueschwur auf den Kalifen Al Baghdadi - das war Syrien für den Neuankömmling.
Dann meldete er sich mit anderen Lohbergern freiwillig für eine Spezialaufgabe: Monatelang arbeitete D. laut eigener Aussage für einen "Sturmtrupp" des IS, einer Abteilung, die Verräter in den eigenen Reihen aufspüren und ihnen mit Gewalt ein Geständnis entlocken sollte. Gefoltert haben will D. nicht, so steht es in den Verhörprotokollen, die Reportern von WDR, NDR und "Süddeutscher Zeitung" vorliegen. Aber er sah die Erniedrigungen, hörte die Schreie der Gefangenen, er war bei den Festnahmen dabei und so Teil der Einheit, die Ermittler die "Gestapo des IS" nennen.
Philip sprengte sich im Sommer 2014 im Irak in die Luft, tötete mindestens 20 Menschen. Ein Märtyrer, sagen die Rattenfänger. Ein Mörder, sagt das Gesetz. Das sei ganz normal im Krieg, sagt Nils D. Er blieb nach dem Tod seines Cousins noch ein paar Monate in diesem Krieg. Im November 2014 stieg D. in einen Bus, der ihn von Istanbul nach Hause bringen sollte. Wie bei fast jeder Rückkehrergeschichte ist nicht klar, ob es wirklich so einfach war den IS zu verlassen, wie ihn zu betreten.
D. fuhr 43 Stunden quer durch Europa, dann war er zurück in Dinslaken. Er zog zu seiner Mutter, er traf Freunde aus Lohberg. Seine Rückkehr blieb nicht unbemerkt, Grenzbeamte in Bulgarien hatten Alarm geschlagen, als D. einreiste. Die Polizei beobachtete ihn, hörte seine Gespräche ab, sammelte Beweise. Im Januar 2015 wurde Nils D. verhaftet. In Dinslaken. Dort, wo alles angefangen hatte. In einer alten Zechensiedlung, deren Name nun nicht mehr für Tradition steht, sondern für den Terror, https://www.tagesschau.de/inland/dinslaken-111.html

Facebook entfernt 1,5 Millionen Videos vom Moschee-Anschlag, PC-WELT.de, 18.03.2019
Facebook hat in den ersten 24 Stunden etwa 1,5 Millionen Videos vom Moschee-Anschlag in Neuseeland geblockt.
https://www.pcwelt.de/news/Facebook-entfernt-1-5-Millionen-Videos-vom-Moschee-Anschlag-10557292.html

Hacker der Syrian Electronic Army in Deutschland festgenommen
SEA-Hacker in Deutschland gefasst
, PC-WELT.de, 23.03.2016
Der in Deutschland verhaftete Hacker hat eine deutliche Spur auf Facebook und in Gmail hinterlassen. Seine Organisation steckt hinter Angriffen auf das Weiße Haus und Microsoft. Das FBI hatte die Hacker der Syrian Electronic Army (SEA) nach den Angriffen auf das Weiße Haus, die US-Armee und zahllose Firmen - unter anderen Microsoft - auf die Liste der Cyber's Most Wanted gesetzt und 100.000 Dollar Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung der Hacker führen. Selbst Anonymous wurde von der SEA schon angegriffen . Die Syrische Elektronische Armee agiert seit etwa 2011 und unterstützt die Regierung von Assad in Syrien. Neben ausländischen Zielen sind die Opposition und Menschenrechtsorganisationen in ihrem Fadenkreuz, http://www.pcwelt.de/news/Hacker-der-Syrian-Electronic-Army-in-Deutschland-festgenommen-9953187.html

Allgemein - International: Terror-Angst: Australiens Kricket-Team sagt Bangladesch-Reise ab
Terror-Angst: Australiens Kricket-Team sagt Bangladesch-Reise ab
, Focus Online, 03.10.2015
Aus Angst vor Terroranschlägen hat das australische Kricket-Nationalteam eine Reise nach Bangladesch abgesagt.

Gipfel in Hamburg
G20-Sicherheit kostet Bund 32 Millionen
Der G20-Gipfel in Hamburg kommt den Bund teuer zu stehen
, tagesschau.de, 18.06.2017
Laut Aussage der Bundesregierung kostet allein die Sicherheit 32 Millionen Euro. Im Haushalt des Auswärtigen Amtes sind zudem 50 Millionen Euro für die Ausrichtung des Gipfels veranschlagt. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/kosten-gzwanzig-101.html

Razzien in Wohnung und Zentren der linksautonomen Szene, tagesschau.de, 05.12.2017
Nutzungsbedingungen Embedding Tagesschau: Durch Anklicken des Punktes "Einverstanden" erkennt der Nutzer die vorliegenden AGB an.
https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-353773.html

Razzien zu G20-Krawallen: Polizei geht von geplantem Angriff aus, tagesschau.de, 05.12.2017
Nach den Razzien bei mutmaßlichen G20-Gewalttätern hat die Polizei Details bekanntgegeben. Demnach ging es dabei um Ausschreitungen während eines Polizeieinsatzes im Stadtteil Bahrenfeld. Der Vorwurf: schwerer Landfriedensbruch.
Bei einer Pressekonferenz hat die Hamburger Polizei Details zu den Razzien bei mutmaßlichen G20-Gewalttätern bekanntgegeben. Im Zentrum der Untersuchungen standen demnach die Ereignisse am Morgen des 7. Juli im Stadtteil Bahrenfeld rund um die Straße Rondenbarg. Dort seien aus einer Gruppe dunkel gekleideter und teilweise vermummter Personen heraus Steine und pyrotechnische Gegenstände auf Beamte geworfen worden. Die Polizei wollte mit der Razzia in acht Bundesländern nun Beweise für Anklagen sichern.
Laut dem Leiter der Sonderkommission "Schwarzer Block", Jan Hieber, wurden am Morgen mehr als 20 Wohnungen durchsucht. Die Razzia habe sich gegen 22 Beschuldigte gerichtet. Auch zwei linke Zentren in Göttingen und Stuttgart seien durchsucht worden. Die Einsätze hätten sich nicht gegen die Projekte, sondern dort wohnende Beschuldigte gerichtet.
Hieber machte deutlich, dass die Ermittler an einen geplanten Angriff glauben. Man gehe davon aus, dass die Aktion nicht zufällig passiert sei, sondern dass es Absprachen gegeben habe.
35 Handys sichergestellt
Der Vorwurf gegen die Beteiligten: schwerer Landfriedensbruch. Die Einschätzung Hiebers: "Es handelte sich - lassen Sie mich das klar sagen - um einen in seiner Gesamtheit gewalttätig handelnden Mob." Bei den untersuchten Personen liege nicht nur einfacher Tatverdacht, sondern dringender Tatverdacht vor.
Bei den Durchsuchungen seien 26 Laptops und Computer, 35 Handys und weitere Speichermedien wie USB-Sticks sichergestellt worden. Festnahmen gab es nicht.
Die Polizei kündigte auch eine große öffentlichkeitsfahndung an. Es seien noch für diesen Monat umfangreichere Maßnahmen als bisher in dieser Hinsicht geplant, sagte Polizeipräsident Ralf Martin Meyer.
Der G20-Gipfel Anfang Juli in Hamburg war von schweren Krawallen überschattet. Randalierer hatten unter anderem Barrikaden und Autos in Brand gesteckt sowie Polizisten angegriffen.
https://www.tagesschau.de/inland/g20-hamburg-105.html

Bundesweite Razzien
G20-Krawalle gezielt geplant?
, tagesschau.de, 05.12.2017
In mehreren Bundesländern geht die Sonderkommission "Schwarzer Block" gegen mutmaßliche Linksextremisten vor. Hintergrund sind die Krawalle beim G20-Gipfel. Nach NDR-Informationen waren militante Aktionen im Juli in Hamburg offenbar gezielt vorbereitet worden. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/g20-hamburg-105.html
Mehr zu diesem Thema:
G20-Krawalle: Polizei geht von gezielter Planung aus, https://www.tagesschau.de/inland/g20-krawalle-105.html
Nach G20-Krawallen: Großrazzia in linker Szene, https://www.tagesschau.de/inland/g20-krawalle-103.html
G20-Gipfel: Die Route der Gewalttäter, 17.07.2017 | video, http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/route-gewalttaeter-gzwanzig-101.html

"Nationalsozialistische Offensive": Serie rechtsextremer (Bomben-)Droh-Mails - Verdächtiger ermittelt, STERN.de, 05.04.2019
Nach einer Serie von E-Mails, die zum Teil mit "Nationalsozialistische Offensive" unterzeichnet waren, haben Polizei und Staatsanwaltschaft einen Tatverdächtigen ermittelt.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/rechtsextreme-droh-mails--fahnder-ermitteln-verdaechtigen-8654198.html

Polizei im Großeinsatz: Bombendrohungen gegen mehrere deutsche Rathäuser - Evakuierungen und Durchsuchungen
In zahlreichen deutschen Städten sind in den vergangenen Stunden anonyme Drohungen eingegangen. Betroffen sind unter anderem die Großstädte Augsburg, Kaiserslautern, Chemnitz und Göttingen. Die Polizei ermittelt.
Bombendrohungen gegen mehrere Rathäuser in Deutschland
, STERN.de, 26.03.2019
In mehreren Städten Deutschlands, unter anderem in Augsburg (Archivbild), sind Bombendrohungen gegen Rathäuser eingegangen.
In mehreren deutschen Städten ermittelt die Polizei, nachdem anonyme Drohungen gegen Rathäuser eingegangen sind. Betroffen sind Großstädte in mehreren Bundesländern.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/bombendrohungen--zahlreiche-deutsche-rathaeuser-evakuiert-8638134.html

Flugreisen in die USA: Mit Befragungen ist zu rechnen, netzpolitik.org, 25.10.2017
Die umfänglichen Kontrollen für Reisende, die von US-Seite an Flughäfen vorgeschrieben sind, werden ab Donnerstag nochmals erweitert. Eingeführt werden verpflichtende Interviews vor Flugantritt in die Vereinigten Staaten. Man soll zwar weiterhin Computer und andere elektronische Geräte mit in die Kabine nehmen dürfen, muss aber mit mehr Kontrollen vorab rechnen.
https://netzpolitik.org/2017/flugreisen-in-die-usa-mit-befragungen-ist-zu-rechnen/

Dringliche Mitteilung von Airbus "Kontroll-Checks" für jeden A400M, Tagesschau, 19.05.2015
Nach dem Absturz eines A400M nahe Sevilla hat Airbus Probleme mit dem Militärtransporter eingeräumt. Alle Nutzer wurden in einer dringlichen Mitteilung zu einem "Kontroll-Check" aufgefordert. Einen Zusammenhang mit dem Absturz stellte Airbus nicht her.

Bundespolizisten führen in Hildesheim (Niedersachsen) einen Mann ab. | Bildquelle: dpa
VIDEO Sandra Perlebach, Sprecherin der Bundespolizei, zu den Razzien
Durchsuchungen in drei Bundesländern
Razzia gegen Schleusernetzwerk
, tagesschau.de, 04.11.2015
Mit Durchsuchungen in drei Bundesländern ist die Bundespolizei gegen eine Schleuserbande vorgegangen. Zwei Personen wurden festgenommen. Insgesamt richten sich die Ermittlungen gegen 17 Beschuldigte. Sie sollen Libanesen und Syrer illegal nach Deutschland gebracht haben.

Angriff auf US-Synagoge
Trauer um die Toten von Pittsburgh
, tagesschau.de, 28.10.2018
Der Angriff auf eine Synagoge in Pittsburgh mit elf Toten hat große Bestürzung ausgelöst. Politiker und religiöse Autoritäten riefen dazu auf, sich Antisemitismus weltweit entgegenzustellen.
https://www.tagesschau.de/ausland/pittsburgh-trauer-101.html

Anschlag in London
Polizei nimmt zwölf Verdächtige fest
, tagesschau.de, 05.06.2017
Nach dem Terroranschlag in London sind zwölf Verdächtige festgenommen worden. Die Durchsuchungen im Osten der Stadt gingen weiter, so die Behörden. Die drei Angreifer waren wenige Minuten nach dem ersten Notruf von Polizisten erschossen worden. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/london-festnahmen-105.html
Mehr zu diesem Thema:
Szenen aus der Londoner Terror-Nacht (unkommentiert) | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-295235.html
H. HÜsch, ARD London, zu den HintergrÜnden des Anschlags | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-295369.html
Brennpunkt: Terror in London | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-295355.html

Cyberangriff auf Parlament
Hacker stehlen Daten aus Bundestag
, Tagesschau, 29.05.2015
Bei der mehrtägigen Cyberattacke auf das deutsche Parlament vor gut zwei Wochen haben Hacker auch Daten abgezogen. Das bestätigte die Bundestagsverwaltung. Nicht bekannt ist weiterhin, wer hinter dem Angriff steckt, und ob er noch andauert

U-Bahn-Anschlag in London: Anklage gegen 18-Jährigen erhoben, tagesschau.de, 22.09.2017 Kurz nach dem Anschlag auf die Londoner U-Bahn hatte die britische Polizei einen 18-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Nun wurde der Mann wegen versuchten Mordes angeklagt: Er soll die Bombe platziert haben, die 30 Menschen verletzte.
Nach dem Anschlag auf eine Londoner U-Bahn vor einer Woche ist ein 18-jähriger Tatverdächtiger wegen versuchten Mordes angeklagt worden. Ihm werde unter anderem auch der Einsatz von Sprengstoff vorgeworfen, teilte die Londoner Polizei mit. Der Mann solle noch heute vor Gericht erscheinen.
Der Beschuldigte war am 16. September, einen Tag nach dem Anschlag, in Dover festgenommen worden. Er soll nach Medienberichten ein Flüchtling aus dem Irak sein, der bei Pflegeeltern in Sunbury-on-Thames untergekommen war.
https://www.tagesschau.de/ausland/london-anklage-101.html Mehr zum Thema
London: Weitere Verdächtige festgenommen, 20.09.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/london-dritte-festnahme-101.html
"Glück, dass die Bombe nicht richtig detoniert ist", 16.09.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/london-explosion-tube-113.html
Ausschreitungen wegen Mohammed-Karrikatur: Tote bei "Charlie Hebdo"-Protesten in Niger, Tagesschau, 16.01.2015

Im westafrikanischen Niger ist es bei Protesten gegen die Mohammed-Karikatur in der neuen "Charlie Hebdo"-Ausgabe zu tödlicher Gewalt gekommen. In der Stadt Zinder wurden vier Menschen getötet und 45 verletzt. Das französische Kulturzentrum ging in Flammen auf. Hebdo Satiremagazin auch an deutschen Kiosken: Ansturm auf "Charlie Hebdo"-Hefte, Tagesschau, 17.01.2015
Das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" wird seit dem Morgen auch in Deutschland verkauft. Wegen der weltweit hohen Nachfrage kamen hier nur wenige tausend Exemplare in den Handel. Sie waren vielerorts bereits nach Minuten ausverkauft.

Melbourne
Autofahrer rast absichtlich in Fußgänger, tagesschau.de, 21.12.2017
Ein Autofahrer ist im Zentrum Melbournes in eine Menschenmenge gefahren. 14 Menschen wurden verletzt. Der Polizei des australischen Bundesstaates Victoria zufolge handelte der Fahrer des SUV absichtlich, er wurde festgenommen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/melbourne-suv-101.html

Vermutlich Hackerangriff: Xbox und Playstation lahmgelegt, Tagesschau, 27.12.2014
Ausgerechnet an Weihnachten: Hacker haben die Spielekonsolen von Sony und Microsoft attackiert. Die Server von Playstation und Xbox sind nicht mehr erreichbar. Eine Hackergruppe übernahm die Verantwortung für die Störungen. Aber es könnte andere Gründe geben

US-Bundesstaat Ohio
Zehn Tote nach Schüssen in Dayton
, tagesschau.de, 04.08.2019
In Dayton im US-Bundesstaat Ohio hat ein Schütze laut Polizei neun Menschen getötet, 16 weitere wurden verletzt. Der mutmaßliche Täter sei ebenfalls tot.
Auf Twitter teilte die örtliche Polizei mit, der Schütze habe am frühen Morgen um 1:00 Uhr Ortszeit im Oregon District zu schießen begonnen.
Das Oregon District ist ein historisches Viertel, in dem sich viele Bars, Restaurants und Theater befinden. Es ist das Ausgehviertel der Stadt. Oregon sei ein "sehr sicherer Teil" von Dayton und beliebt bei Besuchern, so der Polizeisprecher Matt Carper. Viele Menschen waren in der Nacht noch unterwegs, als ein Mann auf der Straße plötzlich begann, auf Menschen zu schießen, erklärte Carper. Mehrere Ladungen soll der Tatverdächtige aus einem Gewehr abgefeuert haben. Beamte hätten den mutmaßlichen Attentäter erschossen. Sein Motiv sei unklar. Mit Hilfe der Bundespolizei FBI arbeiten die Sicherheitskräfte nun an der Identifizierung des Schützen.
https://www.tagesschau.de/ausland/dayton-schuesse-103.html

Mindestens 20 Tote
Festnahme nach Massaker in El Paso
, tagesschau.de, 04.08.2019
Mindestens 20 Menschen sind bei einer Attacke auf ein Einkaufszentrum in El Paso getötet worden. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Die Polizei hält einen rassistischen Hintergrund für möglich.
https://www.tagesschau.de/ausland/el-paso-109.html

Unfall in Hamburg: Taxifahrer rast in Fußgänger - dann wirft er Rettungskräften Fehlverhalten vor, FOCUS Online, 24.10.2017
Ein 47-jähriger Mann ist in Hamburg in der Nacht von Samstag auf Sonntag von einem Taxi angefahren und schwer verletzt worden. Der Fußgänger war mit einem 48-jährigen Begleiter unterwegs und die beiden gingen bei Rot über eine Fußgängerampel, als das Taxi den 47-Jährigen erfasste.
Das teilte die Polizei in Hamburg mit. Nach eigenen Angaben versuchte der Fahrer noch auszuweichen, schaffte es jedoch nicht.
Der Fußgänger erlitt bei dem Unfall eine Beinfraktur und ein Schädel-Hirn-Trauma, Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Der Taxifahrer gab an, die Polizei und Rettungskräfte gerufen zu habe: "Die Polizei hat gefragt, ob er atmet. Ich habe gesagt, er atmet, aber blutet, damit die schnell kommen. Wir waren ehrlich gesagt ein bisschen überrascht, warum die nicht schneller kommen. Das ist doch gleich da vorne, mein Gott", sagte er der Nachrichtenagentur "Nonstopnews".
Rettungsdienst muss Patienten in 15 Minuten erreichen
Die Hilfsfrist im Rettungsdienst liegt laut einem Handbuch des Rettungswesens bei zehn Minuten. So viel Zeit sollte nach Eingang der Meldung maximal verstreichen, um zu dem Patienten zu gelangen. Die Hilfsfrist darf jedoch nicht mehr als 15 Minuten betragen. Der Taxifahrer und sein Begleiter wurden bei dem Unfall nicht verletzt, an dem Taxi entstand jedoch ein Sachschaden. Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an, teilte die Polizei mit.
http://www.focus.de/regional/videos/unfall-in-hamburg-taxifahrer-rast-in-fussgaenger-dann-wirft-er-rettungskraeften-fehlverhalten-vor_id_7752539.html
Im Video: Mehrere Verletzte! Fahrgäste warten auf S-Bahn, plötzlich rast Volvo in Haltestelle, http://www.chip.de/video/User-sucht-nach-Adresse-auf-Google-Maps-Auf-einem-Feld-macht-er-eine-erschreckende-Entdeckung-Video_124550333.html

Suche nach verschollenem Air-Asia-Flugzeug: Ist QZ8501 ins Meer gestürzt?, Tagesschau, 29.12.2014
Seit Sonntag wird eine Air-Asia-Maschine mit 162 Menschen in Südostasien vermisst. Nun wurden Objekte im Meer gesichtet. Unklar ist, ob es sich um Trümmer oder eine Ölspur handelt. Die Angehörigen der Passagiere geben die Hoffnung nicht auf.

Focus Online: Russische Biker wollen 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges an den Sieg der Sowjetunion gegen Hitlerdeutschland erinnern. Und die Gräber ihrer Großväter besuchen. Der politische Widerstand ist groß: Nach Polen verweigert nun auch die Bundesregierung die Einreise. Die Bundesregierung stellt sich dem geplanten Weltkriegs-Korso des russischen Motorradclubs "Die Nachtwölfe" in den Weg. "Führenden Mitgliedern der "Nachtwölfe" wird die Einreise nach Deutschland verweigert", hieß es am Samstag in Regierungskreisen in Berlin. Die deutschen Behörden hätten zudem jene Visa annulliert, die "unter Vorspiegelung falscher Tatsache erschlichen" worden seien. In einer gemeinsamen Erklärung begründeten Sprecher des Auswärtigen Amts und des Bundesinnenministeriums die Maßnahmen gegen den geplanten Korso des nationalistischen Motorrad-Clubs, der Russlands Präsident Wladimir Putin nahesteht. Die Bundesregierung verwies nun auf mögliche "Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung in Deutschland". Sobald die Annahme bestehe, dass es solche Gefahren gebe, "haben wir das Recht und die Pflicht, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um diesen Risiken angemessen zu begegnen", hieß es in der Erklärung. "Das schließt die Möglichkeit, Ausländer an der Einreise nach Deutschland zu hindern, ebenso ausdrücklich ein wie geeignete polizeiliche Maßnahmen in Deutschland." Russland reagierte empört.

Leser-Kommentare (52)
Eine wirklich starke Demokratie.... von Maximilian Busse
....haben wir hier mittlerweile in Deutschland. Eine Demokratie, die nicht mal mehr den Besuch einer Handvoll Rocker aushält. On Top noch einige Kommentatoren hier im Forum die frei nach dem Motto "wenn es MIR nicht passt, ist es auch nicht demokratisch legitim", handeln. Auweia,- armes Deutschland! PS: Und um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Ich halte die Reise der Rocker nicht für besonders originell und die damit verbundene Botschaft ebenso nicht für besonders sinnvoll. Aber darum geht es doch gar nicht, was ICH meine. ... Die ganze Aktion ist grundsätzlich in keinster Weise gesetzeswidrig und damit auch innerhalb einer echten Demokratie nicht in Frage zu stellen!

Vorfall in Montenegro
Granaten-Angriff auf US-Botschaft
, tagesschau.de, 23.02.2017
Was ist vergangenen Nacht an der US-Botschaft in Montenegros Hauptstadt Podgorica passiert? Fest steht: Ein Mann warf erst eine Handgranate auf das Gebäude, dann tötete er sich mit einer anderen selbst.
https://www.tagesschau.de/ausland/attentat-montenegro-101.html

Nach Angriff in Südfrankreich: U-Haft für 18-Jährige gefordert, tagesschau.de, 27.03.2018 In Frankreich hat die Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft für eine 18-Jährige gefordert, die die Freundin des Supermarkt-Angreifers vom Freitag sein soll. Der Attentäter hatte vier Menschen getötet.
https://www.tagesschau.de/ausland/frankreich-geiselnahme-untersuchungshaft-101.html

Nach Schüssen in Utrecht
Weiterer Verdächtiger festgenommen
, tagesschau.de, 20.03.2019
Nach den tödlichen Schüssen in Utrecht haben die Ermittler einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Zwei weitere Männer sind wieder frei. Die Polizei geht nun von einem terroristischen Motiv aus.
https://www.tagesschau.de/ausland/utrecht-tatmotiv-105.html

Polizei vermutet Gasleck
Mehrere Verletzte bei Explosion in Paris
, tagesschau.de, 12.01.2019
In einer Bäckerei in Paris hat es eine heftige Explosion gegeben. Mehrere Menschen wurden verletzt. Die Polizei vermutet ein Gasleck. Sie ist wegen der "Gelbwesten"-Proteste verstärkt vor Ort und konnte schnell reagieren.
https://www.tagesschau.de/ausland/explosion-paris-gasleck-101.html

Nach Auftritt der US-Sängerin Ariana Grande
Explosion in Manchester: Selbstmordanschlag bei Popkonzert, 22 Tote
, tagesschau.de, 23.05.2017 Mit einem selbstgebauten Sprengsatz hat ein Attentäter in Manchester ein Blutbad angerichtet. Die Bombe explodierte zum Ende eines Popkonzert von Ariana Grande und tötete mindestens 22 Menschen. Möglicherweise handelte es sich um eine Nagelbombe.
- Selbstmordattentat in Manchester bei Popkonzert, https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-manchester-101.html
- 22 Tote, 59 Verletzte
- Sprengsatz explodierte nach Auftritt der US-Sängerin Ariana Grande
- Weltweite Solidarität mit Großbritannien

Störungen im Zugverkehr
Brandanschläge auf viele Bahnstrecken
, tagesschau.de, 19.06.2017
In mehreren Bundesländern sind in der Nacht zum Montag Brandanschläge an Bahnstrecken verübt worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass zwischen den Anschlägen ein Zusammenhang besteht. Es kam zu erheblichen Beeinträchtigungen im Zugverkehr. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/braende-gleise-103.html

CAUDIO Angriff Lüttich - Verdächtiger hatte Islamisten-Kontakte
Attentat von Lüttich
"Das Ziel war die Polizei"
, tagesschau.de, 30.05.2018BR> Drei Menschen hat der Attentäter von Lüttich erschossen, bevor er selbst getötet wurde. Die Ermittler gehen davon aus, dass er gezielt Polizisten ins Visier nahm. Zudem soll er Kontakt zu Islamisten gehabt haben.
https://www.tagesschau.de/ausland/belgien-schiesserei-105.html

Polizei befürchtet Anschlag auf Essener Einkaufszentrum, tagesschau.de, 11.03.2017
Bei Facebook teilen
Via E-Mail empfehlen
Via WhatsApp empfehlen
Seite drucken
Terrordrohung gegen Einkaufszentrum in Essen (Limbecker Platz)
Shoppingmall bleibt am Samstag (11.03.2017) geschlossen

Polizei spricht von "konkreten Hinweisen" auf möglichen Anschlag, http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/essen-einkaufszentrum-100.html

US-Bundesstaat Washington
Vier Menschen in US-Einkaufszentrum erschossen
, tagesschau.de, 24.09.2016
Im US-Bundesstaat Washington hat ein Unbekannter mindestens vier Menschen erschossen. Er sei in ein Einkaufszentrum eingedrungen und habe dort um sich geschossen, teilte die Polizei mit. Derzeit sei er auf der Flucht, https://www.tagesschau.de/ausland/burlington-101.html.

Angriff auf Kirche in den USA
Charleston-Attentäter zum Tode verurteilt
, tagesschau.de, 11.01.2017
Am 17. Juni 2015 platzte Dylan Roof in die Bibelstunde einer Kirche und eröffnete das Feuer: Allein aus Hass tötete er neun schwarze Menschen. Nun soll er dafür hingerichtet werden. Reue zeigte der 22-Jährige in seinem Schlussplädoyer nicht. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/todesstrafe-charleston-attentaeter-101.html

Marseille
Auto fährt in mehrere Bushaltestellen
, tagesschau.de, 21.08.2017
In Marseille ist ein Auto in zwei Bushaltestellen gefahren. Laut Polizei wurde dabei ein Mensch getötet. Ein weiterer sei verletzt worden. Ob es sich bei dem Vorfall um einen Anschlag handelt, sei nicht klar. Der Fahrer wurde verhaftet. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/marseille-111.html
Mehr zu diesem Thema:
Spanien: Attentäter bereiteten massive Explosion vor, 20.08.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/barcelona-anschlag-117.html


Mehr als 100 Menschen an Bord
Flugzeug bei Start in Havanna abgestürzt
, tagesschau.de, 18.05.2018
In Kuba ist ein Flugzeug mit mehr als 100 Menschen an Bord abgestürzt. Das Unglück soll sich beim Start der Maschine ereignet haben. Kubas Präsident Díaz-Canel spricht von einer "hohen Zahl" an Opfern.
https://www.tagesschau.de/ausland/kuba-flugzeug-absturz-101.html

US-Bundesstaat Florida
Tote und Verletzte bei Schüssen auf Flughafen
, tagesschau.de, 07.01.2017
Ein Mann hat auf dem Flughafen von Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida mindestens fünf Menschen erschossen und acht Personen verletzt. Die Polizei erklärte, sie habe den Schützen festgenommen. Es handele sich um einen Einzeltäter. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/fort-lauderdale-103.html

US-Bundesstaat Texas
Zehn Tote bei Schießerei an High School
, tagesschau.de, 18.05.2018
An einer High School im US-Bundesstaat hat ein Angreifer zehn Menschen getötet und weitere verletzt. Der mutmaßliche Schütze soll ein 17-jähriger Schüler gewesen sein. Die meisten Opfer sind Teenager.
https://www.tagesschau.de/ausland/texas-schiesserei-schule-101.html

Fahrer hatte wohl Gesundheitsprobleme
Schwerer Unfall: Auto knallt in Berlin in Fußgängergruppe - mindestens fünf Verletzte
, FOCUS Online, 05.10.2018
In Berlin-Charlottenburg ist ein Auto in eine Gruppe von Menschen gefahren und anschließend in ein Haus gekracht. Wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte, wurden nach Augenzeugenberichten insgesamt mindestens fünf Menschen verletzt, zwei Menschen davon schwer. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Ursache des Unfalls am Freitagmittag könnten gesundheitliche Probleme des Autofahrers gewesen sein, twitterte die Polizei.
https://www.focus.de/regional/berlin/berlin-auto-faehrt-in-fussgaengergruppe-fahrer-mit-gesundheitsproblemen_id_9711587.html

Was steckt dahinter?
Dramatische Unfälle mit ausländischen Besuchern häufen sich auf der Wiesn
, Focus Online, 22.09.2015
Eine Schlägerei, ein Sturz über eine Brüstung im Festzelt, zwei Unfälle mit Taxis und einer mit einem Bus - schon am ersten Wochenende gab es einige unschöne Vorfälle beim Oktoberfest. Und jedes Mal waren ausländische Gäste die Opfer. Warum nur?

Bei einer Schießerei auf dem Campus der University of North Carolina in Charlotte sind zwei Menschen ums Leben gekommen
North Carolina
Zwei Tote nach Schießerei an US-Uni
, tagesschau.de, 01.05.2019
Bei einer Schießerei auf dem Campus der University of North Carolina sind zwei Menschen getötet worden, vier weitere wurden verletzt. Der Schütze wurde festgenommen.
https://www.tagesschau.de/ausland/schiesserei-usa-uni-101.html

Drama in Thailand: Neun Touristen an Bord: Luxus-Yacht fackelt ab, STERN.de, 08.11.2018
Neun Briten segeln vor der thailändischen Insel Phuket, als ein Tropensturm aufzieht. Wenig später endet der Segelurlaub in einem flammenden Inferno.
https://www.stern.de/panorama/video/ins-netz-gegangen/staunen/thailand--segelyacht-mit-neun-urlaubern-brennt-nach-blitzschlag-ab-8437378.html

Im australischen Bundesstaat Queensland toben zurzeit 140 Wald- und Buschbrände. Diese Reiterin bringt sich und ihr Pferd vor einem Feuer in Sicherheit, tagesschau.de, 28.11.2018
https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/australien-231~_v-videowebl.jpg

Ermittlungen abgeschlossen
Mehr Verletzte nach Angriffen in Amberg
, tagesschau.de, 01.04.2019
Nach den Angriffen von vier Asylbewerbern auf Passanten in Amberg haben Ermittler Details zur Tat bekanntgegeben. Demnach gab es 15 Verletzte - drei mehr als bisher bekannt. Der Fall hatte eine bundesweite Debatte ausgelöst.
https://www.br.de/nachrichten/bayern/bei-der-amberger-pruegeltour-gab-es-15-verletzte,RMNbPyI

Amazonasbecken
Schon 72.000 Brände in diesem Jahr
, tagesschau.de, 22.08.2019
So schlimm wie jetzt waren die Waldbrände am Amazonas seit Jahren nicht mehr - und wegen der Trockenheit dürfte es noch schlimmer werden. Die Regierung Bolsonaro setzt auf Konjunktur statt Umweltschutz.
https://www.tagesschau.de/ausland/amazonas-waldbraende-103.html

Brasilien
Waldbrände zerstören Amazonas-Regenwald
, tagesschau.de, 21.08.2019
Inmitten ungebremster Abholzung wird der Amazonas-Regenwald zusätzlich durch verheerende Waldbrände zerstört. Es sind die schwersten Feuer seit sieben Jahren. Viele von ihnen wurden durch illegale Waldrodung verursacht.
https://www.tagesschau.de/ausland/amazonas-waldbraende-101.html

Folgen des Klimawandels
Wie Laubbäume den Wald retten sollen
, tagesschau.de, 09.07.2019
Die Folgen des Klimawandels wirken sich auf heimische Wälder aus. Die Waldbrandgefahr steigt. Als Reaktion darauf steigern Förster den Anteil der Laubbäume. Das hat mehrere Gründe.
https://www.tagesschau.de/ausland/schulze-sommerreise-107.html

Helfer suchen in Kalifornien nach Überlebenden | Bildquelle: AP
Zahl der Vermissten erhöht sich dramatisch
BILDER Heftiger Wind treibt Waldbrände in Kalifornien an
Waldbrände in Kalifornien
Zahl der Vermissten steigt auf 600
, tagesschau.de, 16.11.2018
Bei den Waldbränden in Kalifornien werden inzwischen mehr als 600 Menschen vermisst. Außerdem wurden sieben weitere Tote gefunden. US-Präsident Trump will am Samstag in die Brandgebiete reisen.
https://www.tagesschau.de/ausland/waldbraende-kalifornien-121.html

Feuer in Kalifornien
"Es ist wie eine Apokalypse"
, tagesschau.de, 10.11.2018
Tote, zerstörte Häuser und Tausende Menschen auf der Flucht: Die Waldbrände in Kalifornien wüten immer heftiger. Die Betroffenen versuchen zu retten, was zu retten ist.
https://www.tagesschau.de/ausland/kalifornien-207.html

Waldbrände in Griechenland Die Suche nach den Schuldigen, tagesschau.de, 27.07.2018
Nach den verheerenden Feuern mit zahlreichen Toten läuft in Griechenland die Ursachenforschung. Viele machen Brandstifter verantwortlich - bewiesen ist das allerdings nicht.
https://www.tagesschau.de/ausland/reportage-griechenland-103.html

Feuer in Kalifornien: Tote bei Waldbränden, 28.07.2018
Seit Tagen toben in Kalifornien schwere Waldbrände. Zwei Menschen starben, Zehntausende mussten ihre Häuser verlassen, etliche Gebäude wurden zerstört. Extreme Winde fachen die Feuer weiter an.
https://www.tagesschau.de/ausland/waldbraende-kalifornien-111.html

Hitze in Deutschland: Kampf gegen Waldbrände, tagesschau.de, 27.07.2018
Der heiße Sommer nimmt kein Ende. Die Feuerwehr muss immer wieder wegen Waldbränden ausrücken. In Mecklenburg-Vorpommern wurden bereits die ersten Wälder für Besucher gesperrt.
https://www.tagesschau.de/ausland/feuer-145.html

Waldbrände in Kalifornien Behörden ordnen Zwangsevakuierungen an, tagesschau.de, 17.12.2017
Wegen der heftigen Brände im US-Staat Kalifornien müssen weitere Gebiete evakuiert werden. Die neuen Räumungsanordnungen wurden für den Bezirk Santa Barbara ausgegeben. Das Feuer n&oum;rdlich von Los Angeles wütet bislang auf einer Fläche, die ungefä,hr so groß wie das Saarland ist.
https://www.tagesschau.de/ausland/evakuierungen-kalifornien-101.html

Kalifornien: 22 Großbrände, fast 300 Vermisste, tagesschau.de, 12.10.2017
Bereits 23 Menschen sind durch die Waldbrä,nde in Kalifornien ums Leben gekommen, fast 300 werden noch vermisst. Doch das Schlimmste ist noch nicht vorüber. Weiterhin sind die Flammen nicht unter Kontrolle, außerdem soll der Wind deutlich an Stä,rke zunehmen.
https://www.tagesschau.de/ausland/kalifornien-waldbraende-105.html

Brände in Kalifornien
Flammen, Schutt und Asche
, tagesschau.de, 12.10.2017
Schutt und Asche da, wo die Brä,nde bereits gelöscht sind, hohe Feuerwände dort, wo sie noch wüten - mehr als 8000 Feuerwehrleute kämpfen in Kalifornien gegen die Flammen. Das Ausmaß der Zerstörung in Bildern. | mehr, http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/kalifornien-157.html

Terrorangriff in Burkina Faso
Polizei beendet Geiselnahme in Hotel

Die Geiselnahme in einem Hotel in Ouagadougou ist beendet: Sicherheitskräfte befreiten 126 Personen und töteten drei Terroristen. Zuvor waren bereits zehn Leichen in einem Café neben dem Hotel gefunden worden. Laut Innenministerium wurde nun ein zweites Hotel angegriffen, http://www.tagesschau.de/ausland/ouagadougou-113.html

Nach Straßburg-Anschlag: Polizei nimmt fünfte Person fest, tagesschau.de, 13.12.2018
Zwei Tage nach dem Anschlag in Straßburg hat die Polizei im Stadtteil Neudorf eine Person aus dem Umfeld des mutmaßlichen Attentäters Chekatt festgenommen. Der 29-Jährige selbst bleibt verschwunden.
Bei der Fahndung nach dem mutmaßlichen Attentäter von Straßburg hat die Polizei Großeinsätze in mehreren Stadtteilen durchgeführt. Dabei nahmen die Ermittler einen weiteren Verdächtigen aus dem Umfeld des mutmaßlichen Attentäters Chérif Chekatt in Gewahrsam.
https://www.tagesschau.de/ausland/strassburg-anschlag-131.html

+++ Lage in Straßburg im Live-Ticker +++
Zwei Tote nach Schüssen auf Weihnachtsmarkt - Täter flüchtig, Polizei geht von Terror aus
, FOCUS Online, 11.12.2018
Bei einem Angriff in der Gegend des Straßburger Weihnachtsmarkts geht die Polizei von einem terroristischen Hintergrund aus. Mittlerweile gebe es zwei Tote, elf Menschen seien verletzt worden, bestätigte die Polizei der Deutschen Presse-Agentur. Der Täter ist flüchtig. Alles Weitere zur Lage in Straßburg im Live-Ticker.
https://www.focus.de/panorama/welt/innenstadt-angeblich-komplett-abgeriegelt-berichte-ueber-schuesse-und-verletzte-in-strassburg_id_10054691.html

Vier Asylbewerber vor Gericht
Prozess um Amberger Prügelattacke beginnt
, tagesschau.de, 23.04.2019
Vier junge Asylbewerber sollen Ende Dezember in der Amberger Innenstadt wahllos auf Passanten eingeprügelt haben. 15 Menschen wurden verletzt. Ab heute stehen die Männer vor Gericht. | br
https://www.br.de/nachrichten/bayern/prozess-um-pruegelattacken-von-amberg-startet,RONDBj3

Innenstadt von Oslo
Polizei entschärft explosiven Gegenstand
, tagesschau.de, 09.04.2017
In der Innenstadt von Oslo hat die norwegische Polizei einen explosiven Gegenstand gefunden und kontrolliert gesprengt. Ein Verdächtiger sei festgenommen worden. Die Vorrichtung hätte wohl nur begrenzten Schaden anrichten können. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/oslo-gegenstand-entschaerft-101.html

Nach Anschlag in Istanbul
Wie der Tourismus unter Terror leidet
, tagesschau.de, 16.01.2016
Pauschalurlauber sind für die Wirtschaft vieler Länder überlebenswichtig. Nach Tunesien wurden jetzt die Türkei und Ägypten hart getroffen. Erst vom Terror, dann vom fehlenden Tourismus. Doch die deutschen Urlauber reagieren nicht mehr panisch. Von Philipp Glitz, http://www.tagesschau.de/wirtschaft/tourismus-terror-101.html

Betrunkene und aggressive Männergruppen
Halloween am Kölner Dom: Polizei fordert wegen aggressiven Männer-Gruppen Verstärkung an
, FOCUS Online, 01.11.2017
Unruhige Halloween-Nacht für die Kölner Polizei: Am Hauptbahnhof, in der Altstadt und um den Kölner Dom herum trafen die Beamten auf betrunkene und aggressive Männergruppen. Es kam zu Schlägereien, Streitigkeiten und bislang drei angezeigten Grabsch-Attacken.
http://www.focus.de/panorama/welt/betrunkene-und-aggressive-maennergruppen-halloween-am-koelner-dom-polizei-fordert-wegen-aggressiven-maenner-gruppen-verstaerkung-an_id_7789903.html

Essener Hauptbahnhof: Halloween-Chaos bei "Zombie Walk" - Polizei sperrt Bahnhof, FOCUS Online, 01.11.2017
Es sollte ein harmloser "Zombie-Walk" zu Halloween werden. Doch am Ende musste die Polizei am Essener Hauptbahnhof hart durchgreifen. Der Grund: Aggressiv auftretende Männergruppen.
http://www.focus.de/panorama/welt/bahnhof-zeitweise-gesperrt-maennergruppen-gerieten-in-streit-halloween-chaos-am-essener-hauptbahnhof_id_7788802.html

Unfall nach Halloween-Party

Schock in Bonn: Autofahrer verliert Kontrolle und kracht in Fußgänger - fünf Verletzte
, FOCUS Online, 01.11.2017
Bei einem Unfall im Bonner Stadtteil Bad Godesberg sind fünf Personen verletzt worden, eine von ihnen schwer. In der Nacht auf Mittwoch verlor ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen.
http://www.focus.de/regional/videos/unfall-in-bad-godesberg-nach-halloweenparty-auto-kracht-in-fussgaenger-fuenf-personen-verletzt_id_7788671.html

Acht Tote bei mutmaßlich islamistischen Terroranschlag in Manhattan
New York nach Anschlag
"Unser Geist ist stärker als eurer"
, tagesschau.de, 01.11.2017
Es ist der verheerendste Terroranschlag in New York seit dem 11. September 2001. Doch New York zeigt sich stark und furchtlos: Nur Stunden nach der Attacke mit acht Toten tanzen Zehntausende bei der großen Halloweenparade. | mehr https://www.tagesschau.de/ausland/anschlag-new-york-103.html
Mehr zu diesem Thema:
Acht Tote bei Terroranschlag in Manhattan, https://www.tagesschau.de/ausland/manhattan-121.html

70 Jahre Berliner Luftbrücke: Als die Rosinenbomber kamen, tagesschau.de, 26.06.2018
Als West-Berlin 1948 von der Außenwelt abgeschnitten wurde, startete unter US-Führung eine beispiellose Rettungsaktion. Für die Siegermächte war die Luftbrücke eine Investition in eine bessere Zukunft.
Der Westen Berlins war vor 70 Jahren eine Insel der Freiheit in existentieller Gefahr. Am 24. Juni 1948 ließ der sowjetische Staatschef Josef Stalin alle Straßen, Bahnlinien und Wasserwege nach West-Berlin sperren. Als Antwort auf die Einführung der D-Mark in den westlichen Besatzungszonen wollte Stalin West-Berlin abschneiden und aushungern.
https://www.tagesschau.de/inland/luftbruecke-103.html

Gewalt gegen Flüchtlinge
Deutlich mehr Anschläge auf Asylbewerberheime
, tagesschau.de, 16.01.2016
Trauriger Rekord: Nie gab es so viele gewalttätige Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte wie 2015. Vorläufige Zahlen des Bundeskriminalamts zeigen einen massiven Anstieg. Die Opposition geht von noch mehr Fällen aus, http://www.tagesschau.de/inland/anschlaege-asylunterkuenfte-bka-101.html .

WhatsApp-Party in München eskaliert - 130 Polizisten nötig, PC-WELT.de, 17.10.2016
Eine über WhatsApp organisierte Party in München ist am Wochenende eskaliert. Über 100 Polizisten mussten anrücken, http://www.pcwelt.de/news/WhatsApp-Party-in-Muenchen-eskaliert-130-Polizisten-noetig-10059414.html

Postbank, Ikea, ...
Drei Tage Chaos in Hamburg
, tagesschau.de, 13.07.2017, von Thomas Berbner, Jan Liebold, Georg Mascolo, Christian Baars
Vom Vorabend des G20-Gipfels bis zu seinem Ende musste Hamburg drei schwere Tage durchstehen: immer wieder Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizei, heftige Krawalle, Autos gehen in Flammen auf, über mehrere Stunden verliert die Polizei die Kontrolle über einen Stadtteil, das Schanzenviertel.
[...] "Welcome to Hell" - Willkommen in der Hölle - unter diesem Motto beginnen Donnerstagabend die Demo und damit die chaotischen Zustände. Zunächst herrscht am Hamburger Fischmarkt eine entspannte Stimmung. Redner treten auf, Bands spielen auf einer Bühne. Dann formiert sich der Protestzug. Und vorne an der Spitze bildet sich der "schwarze Block". Gegen 19 Uhr gehen Hunderte Vermummte los, dahinter mehr als 10.000 weitere Demonstranten. Sie kommen nicht sehr weit.

[...] Klar ist: In diesem Augenblick bricht das Chaos aus. Polizisten drängen von der Seite in die Demo, versuchen den "schwarzen Block" vom Rest des Protests abzutrennen. Doch der Einsatz geht gründlich schief. Viele aus dem &qut;tschwarzen Block" klettern auf die Flutschutzmauer. Einige laufen weg, andere nutzen den erhöhten Standpunkt für eine Art Gegenangriff. Auch sie haben sich offensichtlich auf diesen Moment vorbereitet. Von der Mauer prasseln Steine und Flaschen auf die Beamten, Feuerwerkskörper und Leuchtraketen explodieren. Polizeivideos zeigen, wie die Beamten zurückweichen müssen.
[...] Auf einmal fliegen Steine in die Scheiben einer Postbank und anderer Geschäfte. Mit einem Baustellen-Schild schlagen Randalierer die offensichtlich recht stabile Verglasung eines Ikea-Gebäude ein. Kleingruppen ziehen marodierend durch die Straßen. "Ich war fassungslos", sagt Steffen G. "Zum einen über die unsägliche, sinnlose und brutale Zerstörungswut einiger Menschen. Zum anderen über die Polizei, die eine friedliche Demonstration innerhalb von Sekunden derart eskaliert hat."
[...] Auch Hans Alberts versteht nicht, warum die Einsatzleitung den Protestzug gestoppt hat. Alberts ist Jura-Professor und hat lange Zeit in Hamburg Polizisten ausgebildet. Auch der aktuelle G20-Einsatzleiter, Hartmut Dudde, gehörte zu seinen Schülern. "Eine harte Linie führt zu Eskalation", das habe er schon damals erklärt, sagt Alberts. Wer Polizisten martialisch ausrüstet - mit Wasserwerfer, Pfefferspray und Schlagstöcken - spielt am Ende den Krawallmachern in die Hände, meint der Professor. "Was finden die Vandalen schöner? Endlich Randale!" Es gebe da "eine unheilige Allianz zwischen Hardlinern und Randalieren", so Alberts. Außerdem sei in dem Augenblick, als die Demo auseinandergesprengt wurde, die Lage nicht mehr beherrschbar gewesen. "Marodierende Kleingruppen können Sie nicht kontrollieren", sagt Alberts.
http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Drei-Tage-Chaos-in-Hamburg,krawalle164.html

Bombendrohungen in Dänemark
Flughäfen Roskilde und Aarhus evakuiert
, tagesschau.de, 17.10.2016
In Dänemark sind nach Bombendrohungen die Flughäfen Roskilde und Aarhus evakuiert worden. Auch gegen Einkaufszentren in Roskilde und Slagelse, das 60 Kilometer entfernt von Kopenhagen liegt, gingen Drohungen bei der Polizei ein. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/roskilde-flughafen-101.html

Unglück im Ostallgäu
Zwei Tote nach Hausexplosion
, tagesschau.de, 20.05.2019
Nach einer Hausexplosion im Ostallgäu haben Rettungskräfte zwei Tote geborgen. Bei einem Opfer handelt es sich um ein zunächst vermisstes siebenjähriges Mädchen. Die Ursache der Explosion ist unklar. | br Unfallstelle auf der A9
https://www.tagesschau.de/ardimport/regional/bayern/ostallgaeu-hausexplosion-101.html

Unglück auf der A9
Ermittlungen nach schwerem Busunfall
, tagesschau.de, 20.05.2019

Wie kam es zu dem schweren Busunfall auf der A9 bei Leipzig? Die Ermittlungen laufen. Bei dem Unglück des Fernbusses kam ein Mensch ums Leben, neun Personen wurden schwer verletzt.
https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/halle/saalekreis/schwerer-unfall-flixbus-autobahn-neun-100.html

Schüsse an YouTube-Zentrale: Tatverdächtige nach Schießerei tot, tagesschau.de, 04.04.2018
Bei Schüssen in der Zentrale der Videoplattform YouTube sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Tatverdächtige kam ums Leben. Laut Polizei starb sie an einer sich selbst zugefügten Schussverletzung.
Am Hauptquartier von YouTube im kalifornischen San Bruno wurden Schüsse abgefeuert. Mehrere Verletzte wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Die mutmaßliche Schützin kam ums Leben. Laut Polizei starb sie an einer sich selbst zugefügten Schussverletzung.
https://www.tagesschau.de/ausland/schuesse-youtube-101.html

Unglück in der Wildwasserbahn
Vier Tote im australischen Freizeitpark
, tagesschau.de, 25.10.2016
Bei einem Unfall in einem Vergnügungspark sind in Australien vier Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich im Freizeitpark Dreamworld an der Nordostküste Australiens - laut Medienberichten in einer Wildwasserbahn. Die Ursache ist noch unklar: .https://www.tagesschau.de/ausland/dreamland-101.html

Reaktionen auf Selbstmord Al-Bakrs
"Tragödie", "Fiasko" und "offene Fragen"
, tagesschau.de, 13.10.2016
Ein selbstmordgefährdeter Terrorverdächtiger erhängt sich in seiner Zelle - der Freitod des Syrers Al-Bakr hat bei Politikern und Sicherheitsexperten Betroffenheit, vor allem aber Entsetzen ausgelöst. Nicht nur Innenminister de Maiziére drängt auf schnelle Aufklärung, https://www.tagesschau.de/inland/albakr-reaktionen-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Anwalt: "Nicht nachvollziehbar, wie das geschehen konnte" | wdr, http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-morgenecho-interview/audio-nach-suizid-nicht-nachvollziehbar-wie-das-passieren-konnte-100.html
Bundesinnenminister de Maizière zum Selbstmord Al-Bakrs | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-222369.html

Explosion in Ludwigshafen: Toter und Vermisste bei BASF, 17.10.2016
Mindestens ein Toter, sechs Vermisste und sieben Verletzte: Auf dem Werksgelände von BASF in Ludwigshafen hat es eine Explosion und mehrere Brände gegeben. Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten. Die Ursache für das Unglück ist noch unklar, https://www.tagesschau.de/inland/basf-explosion-101.html

IKEA Shanghai wirft Rüpel-Rentner raus, tagesschau.de, 17.10.2016
Die IKEA-Filiale im Shanghaier Viertel Xuhui war bisher ein stadtbekannter Treffpunkt für unternehmungslustige Senioren. Genauer gesagt: das Restaurant des schwedischen Möbelhauses. Dort traf man sich zum Tratschen, Kennenlernen und Abhängen. Einige Rüpel-Rentner haben das IKEA-Management nun dazu gebracht, andere Saiten aufzuziehen. Ab sofort ist Schluss mit lustig.
https://www.tagesschau.de/schlusslicht/ikea-115.html

Europol-Direktor:
Europol-Warnung vor Anschlägen
"Insbesondere Europa im Visier des IS"
, tagesschau.de, 15.01.2015
Am Rande des EU-Innenministertreffens hat die europäische Polizeibehörde Europol einen Bericht zur Terrorgefahr vorgelegt. Darin warnt sie vor neuen IS-Anschlägen. Im Visier der Dschihadisten befinde sich "insbesondere Europa".

Zwei Piloten sitzen in einem Kampfjet
Kampf gegen IS
Saudi-Arabien verlegt Jets in die Türkei
, tagesschau.de, 14.02.2016
Die Türkei hatte es angekündigt, nun hat Saudi-Arabien es bestätigt: Riad hat Kampfjets nach Incirlik verlegt. Dort sollen sie die Anti-IS-Koalition unterstützen. Zudem erklärte Riad, es gebe "einen Konsens" über den Einsatz von Bodentruppen in Syrien. Von B. Blaschke.

Unfallforschung der Versicherer
Buskatastrophe auf A9
Experten uneinig über mögliche Ursachen
, tagesschau.de, 03.08.2017
Zwei Fragen stehen nach dem verheerenden Unfall auf der A9 mit 18 Toten im Zentrum der Ermittlungen: Warum ist der Bus auf den Lkw aufgefahren? Und warum geriet er so rasend schnell in Brand? Experten stellen sehr unterschiedliche Szenarien auf. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/oberfranken-busunfall-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Sicherheit in Reisebussen: Eigentlich hohe Standards | br, http://www.br.de/nachrichten/sicherheit-im-bus-100.html
Einschätzung vom Unfallforscher der Versicherer, 03.07.2017 | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-304883.html

Ermittlungen gegen Ex-Terroristen
RAF-Trio soll auch Supermärkte überfallen haben Nicht nur Überfälle auf Geldtransporter, sondern auch auf mehrere Supermärkte gehen möglicherweise auf das Konto der Ex-RAF-Terroristen. Medienberichten zufolge stützen sich die Erkenntnisse der Ermittler auf Indizien, https://www.tagesschau.de/inland/raf-ermittlungen-101.html .

Beschuss der Kurden-Miliz YPG
Ankaras Konfrontationskurs in Syrien
, tagesschau.de, 14.02.2016
Die Türkei steuert in Nordsyrien auf eine gefährliche Konfrontation zu. Einmal mehr beschossen türkische Einheiten die Kurden-Miliz YPG mit Artillerie. Für die türkische Regierung ist die YPG eine Terrororganisation. Die USA sehen das anders. Von R. Baumgarten.

Zahl der zivilen Opfer in Afghanistan auf neuem Höchststand
UN-Bericht zu Afghanistan
Häuser, Märkte und Schulen werden zur Todesfalle
, tagesschau.de, 14.02.2016
Im Konflikt zwischen Regierung und Taliban in Afghanistan sind nach Angaben der Vereinten Nationen im vergangenen Jahr 11.000 Zivilisten getötet oder verletzt worden - so viele wie noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 2009. Von Sandra Petersmann. | mehr

Vorfall in Colorado
Toter nach Schüssen an US-Schule
, tagesschau.de, 08.05.2019
Schüler haben nach Polizeiangaben an ihrer Schule im US-Bundesstaat Colorado um sich geschossen, einen 18-Jährigen getötet und mehrere Jugendliche verletzt. Die beiden mutmaßlichen Täter wurden festgenommen.
https://www.tagesschau.de/ausland/schule-denver-101.html

Nach Schulmassaker
Überlebende als Betrüger beschuldigt
, tagesschau.de, 23.02.2018
Es ist ein trauriges Ritual nach Massakern wie in Parkland: Überlebende werden im Netz beschuldigt, Teil einer Inszenierung zu sein. Sie werden als Krisenschauspieler bezeichnet.
http://faktenfinder.tagesschau.de/ausland/parkland-crisis-actor-101.html

Amoklauf in Parkland
Bewaffneter Hilfssheriff griff nicht ein
, tagesschau.de, 23.02.2018
Mehr als eine Woche nach dem Amoklauf in Parkland ist ein Hilfssheriff vom Dienst suspendiert worden. Er war offenbar während der Schießerei vor dem Schulgebäude, griff aber nicht ein.
https://www.tagesschau.de/ausland/parkland-ermittlungen-101.html

Polizeigewalt in den USA
5,7 Millionen für den Tod von Walter Scott
, tagesschau.de, 09.10.2015
Nach den tödlichen Schüssen eines US-Polizisten auf einen Schwarzen hat sich die Familie des Opfers nun außergerichtlich mit der Stadt North Charleston geeinigt. Umgerechnet 5,7 Millionen Euro bekommt sie als Entschädigung.

Nahe Los Angeles
Mann schießt während Studentenfeier um sich: 13 Menschen sterben, Täter unter den Toten
, STERN.de, 08.11.2018
In der kalifornischen Stadt Thousand Oaks hat ein Schütze ein Blutbad angerichtet. Nach ersten Erkenntnissen stürmte der Mann eine Feier von College-Studenten und schoss um sich und tötete 12 Menschen. Auch der Täter ist tot.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/kalifornien--mann-toetet-waehrend-einer-studentenfeier-mehrere-menschen-8438358.html

Tote und Verletzte nach Terroranschlag in Barcelona
Nach Attacke in Barcelona
Polizei vereitelt weiteren Anschlag
, tagesschau.de, 18.08.2017
Nachdem bei der Attacke in Barcelona 13 Menschen starben, verhinderte die Polizei offenbar einen zweiten Anschlag im spanischen KÜstenort Cambrils. FÜnf mutmaßliche Terroristen wurden erschossen. Zwischen beiden Vorfällen soll es eine Verbindung geben. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/barcelona-cambrils-anschlag-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Terroranschlag in Barcelona: Laut Medien mindestens 13 Tote, https://www.tagesschau.de/ausland/barcelona-lasramblas-107.html
Tote und Verletzte nach Terroranschlag in Barcelona, Joana Jäschke, SWR | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-319007.html

Waldbrände in USA, Spanien und nun auch Portugal:
Verheerende Waldbrände in Portugal
Eingeschlossen in den Flammen
, tagesschau.de, 18.08.2017
Es sind die verheerendsten Waldbrände in der Geschichte Portugals. Seit Wochen kämpfen Rettungskräfte in verschiedenen Teilen des Landes immer wieder gegen Feuer. In dem Dorf Macao spitzt sich die Lage nun zu - die Einwohner sind von den Flammen eingeschlossen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/portugal-braende-105.html

Brandursache Biltzeinschlag
Über 60 Tote bei Waldbränden in Portugal
Waldbrände in Portugal
Erste Erfolge im Kampf gegen die Flammen
, tagesschau.de, 19.06.2017
Im Zentrum Portugals kämpfen Hunderte Feuerwehrleute noch immer gegen die schwersten Waldbrände seit Jahrzehnten. Mehr als 60 Menschen starben. An zwei von vier Fronten sei das Feuer mittlerweile unter Kontrolle, hieß es aus dem Innenministerium. Die Regierung ordnete eine dreitägige Staatstrauer an. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/waldbrand-portugal-121.html

Deutsch-Amerikaner unter den Todesopfern - Bombenentschärfer sprengen Van, FOCUS Online, 22.04.2019
Eine einheimische radikal-islamische Gruppe hat nach Einschätzung von Sri Lankas Regierung die Anschläge vom Ostersonntag mit Unterstützung eines internationalen Netzwerks verübt. Bei den Explosionen am Ostersonntag waren nach Polizeiangaben mindestens 290 Menschen getötet worden, darunter auch mindestens 35 Ausländer aus mehreren Ländern.
https://www.focus.de/politik/ausland/anschlaege-mit-290-toten-gefundener-sprengstoff-naehrt-einen-schlimmen-verdacht_id_10618098.html

Hintergründe der Explosion in Chelsea weiter unklar
Detonation in New Yorker Stadtteil
29 Verletzte bei Explosion in Manhattan
, tagesschau.de, 18.09.2016
Im New Yorker Stadtteil Manhattan ist es zu einer größeren Explosion gekommen. Mindestens 29 Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt. Es gebe aber keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund, erklärte Bürgermeister de Blasio, https://www.tagesschau.de/ausland/explosion-manhattan-101.html.

Explosionen in Brüssel: Verstärkte Kontrollen in Deutschland, 22.03.2016
Nach den Explosionen in Brüssel verschärfen deutsche Sicherheitsbehörden ihre Kontrollen an wichtigen Verkehrsknotenpunkten. Laut ARD-Terrorexperte Rainald Becker wird eng mit den belgischen Behörden kooperiert. Das Auswärtige Amt gab einen Sicherheitshinweis für Brüssel heraus, https://www.tagesschau.de/inland/bruessel-reaktionen-101.html .

Liveblog zu mutmaßlichen Attentaten in Brüssel
Belgische Behörden gehen von Terroranschlägen aus, tagesschau.de, 22.03.2016
Am Flughafen von Brüssel hat es zwei Explosionen gegeben. Eine weitere Explosion ereignete sich an einer Metro-Station in der Innenstadt. Mehrere Menschen wurden getötet. Die Behörden gehen von Terroranschlägen aus.

Falschmeldungen zu G20-Einsatz
Kampf gegen "Online-Hetzjagd"
, tagesschau.de, 09.07.2017
Zum G20-Gipfel hat die Polizei zahlreiche Gerüchte richtig gestellt. Doch das hilft nicht immer - mit teils persönlichen Folgen: Die Falschmeldung, ein Polizist sei durch einen Böller fast erblindet, wird weiter massiv verbreitet. Von Wolfgang Wichmann. | mehr
http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/gzwanzig-143.html

Rechtsextremismus
BKA traut "Reichsbürgern" Anschläge zu
, tagesschau.de,
Das Bundeskriminalamt geht davon aus, dass Mitglieder der "Reichsbürger"-Bewegung zu Terroranschlägen bereit sind. Laut einem Zeitungsbericht rechnet das BKA der Szene 12.800 Mitglieder zu - und bisher 13.000 begangene Straftaten. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/bka-reichsbuerger-101.html

470 verletzte Polizisten
Hamburg nach G20
Großreinemachen in der Schanze
, tagesschau.de, 09.07.2017
Während die Politik diskutiert, was alles hätte anders laufen können und müssen beim G20-Gipfel, wird im Schanzenviertel schon kräftig angepackt: Zahlreiche Freiwillige beseitigen die Spuren der Krawalle. Bei den Ausschreitungen wurden mehr als 470 Polizisten verletzt. Alle Informationen im Liveblog. | ndr
http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Liveblog-Hamburger-CDU-fordert-Scholz-Ruecktritt,liveticker542.html

Krawalle in Hamburg
Feuer und Plünderungen - Protest eskaliert
, tagesschau.de, 08.07.2017
Es sollte Protest gegen den G20-Gipfel sein, irgendwann war es aber nur noch blanke Gewalt: In Hamburgs Schanzenviertel brannten in der Nacht Barrikaden, Geschäfte wurden geplündert. Der Debatte, ob Millionenstädte der richtige Ort für Gipfeltreffen sind, gibt das neue Nahrung. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/hamburg-krawalle-101.html

Anschlag in Istanbul
Täter weiter auf der Flucht

Wer steckt hinter dem Terroranschlag von Istanbul? Und gab es nur einen Täter - oder mehrere? Nach dem verheerenden Attentat mit 39 Toten sind weiter viele Fragen offen. Zumal die Regierung eine Nachrichtensperre verhängt hat. | me
https://www.tagesschau.de/ausland/istanbul-317.html

Hintergründe der Explosion in Chelsea weiter unklar
Detonation in New Yorker Stadtteil
29 Verletzte bei Explosion in Manhattan
, tagesschau.de, 18.09.2016
Im New Yorker Stadtteil Manhattan ist es zu einer größeren Explosion gekommen. Mindestens 29 Menschen wurden nach Polizeiangaben verletzt. Es gebe aber keine Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund, erklärte Bürgermeister de Blasio, https://www.tagesschau.de/ausland/explosion-manhattan-101.html.

Explosionen in Brüssel: Verstärkte Kontrollen in Deutschland, 22.03.2016
Nach den Explosionen in Brüssel verschärfen deutsche Sicherheitsbehörden ihre Kontrollen an wichtigen Verkehrsknotenpunkten. Laut ARD-Terrorexperte Rainald Becker wird eng mit den belgischen Behörden kooperiert. Das Auswärtige Amt gab einen Sicherheitshinweis für Brüssel heraus, https://www.tagesschau.de/inland/bruessel-reaktionen-101.html .

Nach Bomben-Prank: Deutscher Youtuber verurteilt, PC-WELT.de, 19.10.2017
Der bekannte deutsche Youtuber Apored ist wegen eines Bomben-Pranks zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.
Das Amtsgericht Hamburg hat den bekannten Youtuber Apored wegen eines Bomben-Pranks (Prank = Streich) zu einer Haftstrafe von sieben Monaten auf Bewä,hrung und 200 Stunden Sozialarbeit verurteilt. Das berichtet der NDR auf seiner Website. Der Youtuber wurde demnach wegen der Antä,uschung eines Sprengstoffanschlags verurteilt. Der Freund von Apored, der das Video mit einer Kamera drehte, wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.200 Euro verurteilt.
Apored, der mit bürgerlichem Namen Ahmad Ahad heißt, gehört mit über 2 Millionen Abonnenten zu den erfolgreichsten Youtubern in Deutschland. Hintergrund für die Verurteilung ist ein Bomben-Prank-Video aus dem Jahre 2016, welcher Apored mit einem Freund kurz nach dem Anschlag in Nizza im Juli 2016 in der Hamburger Innenstadt drehte. In dem Video wurden Passanten erschreckt, indem auf sie eine Tasche geworfen und dabei der Eindruck erweckt wurde, in der Tasche befä,nde sich eine Bombe. Das Video landete schließlich einen Tag nach dem Nizza-Anschlag auf Youtube, wobei die beteiligten Passanten vorher nicht um Erlaubnis gefragt wurden. Nach Beschwerden ermittelte schließlich die Hamburger Polizei und Apored entfernte spä,ter das Video aus seinem Youtube-Kanal.
In Hamburg sollte dem Youtuber und dessen am Streich beteiligten Freund bereits Mitte September der Prozess gemacht werden, er erschien damals aber nicht vor Gericht. Die zustä,ndige Richterin ordnete daher damals die Untersuchungshaft an. Im dem Fall ging es auch um vorsä,tzliche Körperverletzung und Nötigung, weil sich einige der Passanten bei dem Streich massiv erschreckten. Die Staatsanwaltschaft hatte daher neben einer Haftstrafe von acht Monaten und eine Entschä,digung in Höhe von 1.000 Euro pro Opfer vor Gericht gefordert.
https://www.pcwelt.de/a/nach-bomben-prank-deutscher-youtuber-verurteilt,3448499

Jüdisches Museum
Vier Erschossene
Lebenslange Haft nach Anschlag in Brüssel
, tagesschau.de, 12.03.2019
2014 wurden vier Menschen im Jüdischen Museum in Brüssel erschossen. Nun steht fest: Der schuldig gesprochene Franzose muss lebenslang ins Gefängnis. Es war der erste Anschlag in Europa, der dem IS zugerechnet wurde.
https://www.tagesschau.de/ausland/urteil-nach-anschlag-auf-juedisches-museum-in-bruessel-101.html

Hintergründe bisher unklar: Verletzte bei Messerattacke in Paris, tagesschau.de, 10.09.2018
In Paris sind bei einer Messerattacke sieben Menschen verletzt worden, vier davon schwer. Laut Polizei deutet bislang nichts auf einen terroristischen Hintergrund hin.
Bei einer Messerattacke sind im Zentrum von Paris sieben Menschen verletzt worden. Der Zustand von vier Verletzten galt laut französischen Medien als ernst. Berichten zufolge war der Angreifer mit einem Messer und einer Metallstange bewaffnet. Er habe wahllos auf Menschen außerhalb eines Kinos im 19. Arrondissement im Norden der Stadt eingestochen.
Von einem terroristischen Hintergrund sei nicht auszugehen, teilte die Polizei mit. Ein Spezialeinsatzkommando setzte den Messerstecher schließlich außer Gefecht und nahm ihn fest. Die Pariser Staatsanwaltschaft übernahm die Ermittlungen. Die Hintergründe der Attacke und der Tatverlauf sind bisher unklar.
Spezialisten untersuchten den Tatort der Messerattacke.
Berichten des Senders BFMTV und der Zeitung "Le Parisien" zufolge waren unter den Verletzten zwei britische Touristen. Der Täter sei Afghane und volljährig. Informationen zur Identität weiterer Opfer liegen bisher nicht vor.
https://www.tagesschau.de/ausland/messerattacke-paris-111.html

Samuel L.: Schlimmster Serienmörder der USA? Mann hat womöglich Dutzende Morde begangen, STERN.de, 16.11.2018
Samuel L. hat in möglicherweise Dutzende Morde in zahlreichen US-Bundesstaaten begangen. Bislang habe er Angaben zu mehr als 90 Morden gemacht. Damit könnte er zum schlimmsten Serienmörder der USA werden.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/moeglicherweise-dutzende-morde--ist-das-der-schlimmste-serienmoerder-der-usa--8451064.html

Messerangriff in Amsterdam
Ermittlungen wegen Terrorverdachts
, tagesschau.de, 01.09.2018
Ein Mann hat im Bahnhof von Amsterdam zwei Menschen mit einem Messer schwer verletzt. Die Polizei hält ein terroristisches Motiv für möglich. Tatverdächtig ist ein Afghane mit einer deutschen Aufenthaltserlaubnis.
https://www.tagesschau.de/ausland/messerangriff-amsterdam-103.html

Brand in Niederkassel
Unbekannte zünden Luxus-Yacht an: Hier verbrennen mehrere Millionen Euro
, FOCUS Online, 22.10.2016
Mitten in der Nacht wurden einige der Bootsbesitzer im Mondorfer Hafen in Niederkassel durch laute Geräusche geweckt. Zwei Motorboote und eine große Yacht gingen in Flammen auf, http://www.focus.de/regional/videos/brand-in-niederkassel-luxus-yacht-angezuendet-hier-verbrennen-mehrere-millionen-euro_id_6073638.html.

US-Bundesstaat Washington
Vier Menschen in US-Einkaufszentrum erschossen
, tagesschau.de, 24.09.2016
Im US-Bundesstaat Washington hat ein Unbekannter mindestens vier Menschen erschossen. Er sei in ein Einkaufszentrum eingedrungen und habe dort um sich geschossen, teilte die Polizei mit. Derzeit sei er auf der Flucht, https://www.tagesschau.de/ausland/burlington-101.html.

Für drei Mann arbeiten- wenn nicht für zehn oder hundert:

Es wurden Schüsse abgegeben
War es das RAF-Trio? Geldtransporter mit Panzerfaust in Niedersachsen überfallen
, Focus Online, 26.06.2016
Es wurden Schüsse abgegeben: War es das RAF-Trio? Hat das RAF-Trio wieder zugeschlagen? Mehrere Täter haben in Cremlingen einen Geldtransporter überfallen und eine unbekannte Menge Bargeld erbeutet. Das Vorgehen erinnert stark an Überfälle der ..., http://www.focus.de/panorama/welt/hat-das-raf-trio-erneut-zugeschlagen-geldtransporter-mit-panzerfaust-in-niedersachsen-ueberfallen_id_5670017.html .

IS droht Großbritannien mit Anschlägen, tagesschau.de, 04.01.2016
Der "Islamische Staat" hat fünf angebliche Spione getötet und Großbritannien in einem Video mit Anschlägen gedroht. Das britische Außenministerium prüft derzeit das Material. Die französische Luftwaffe zerstörte in Syrien eine IS-Raketenfabrik und ein Waffenlager

Fotos aus Belgien
Bilder der Zerstörung
, tagesschau.de, 22.03.2016
Der Flughafen Brüssel bietet nach den mutmaßlichen Anschlägen ein Bild der Zerstörung - Fensterscheiben sind geborsten, der Check-In-Bereich ist verwüstet. Die U-Bahn und die Bahnhöfe wurden inzwischen geräumt. Bilder aus der belgischen Hauptstadt. | bilder, http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/bruessel-235.html .

Konkrete Vorbereitungen : In Köln festgenommener Tunesier plante Anschlag mit Biobombe, STERN.de, 20.06.2018
Der als Giftmischer verdächtigte Tunesier aus Köln wollte nach Einschätzung des Bundeskriminalamts einen Anschlag verüben. Es soll konkrete Vorbereitungen zu einer solchen Tat mit einer Biobombe gegeben haben.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/koeln--festgenommener-tunesier-plante-anschlag-mit-biobombe-8133056.html

Anti-Terror-Einsatz in Brüssel mit tödlichem Ausgang
Ein Toter und vier verletzte Polizisten in Brüssel
Viele Fragen nach Anti-Terror-Einsatz
, tagesschau.de, 16.03.2016
Vier verletzte Polizisten, ein erschossener Verdächtiger und mutmaßlich zwei Flüchtige - in Brüssel herrscht am Tag nach der Anti-Terror-Razzia weiter angespannte Stimmung. Die Staatsanwaltschaft will sich im Laufe des Vormittags zu dem Einsatz äußern, https://www.tagesschau.de/ausland/bruessel-terror-razzia-103.html .

Nach Brand in London
600 Hochhäuser mit ähnlicher Fassade
, tagesschau.de, 22.06.2017
Die Fassade am Grenfell Tower in London gilt als eine der Ursachen für die Brandkatastrophe mit mindesten 79 Toten. Nun teilte die britische Regierung mit, dass rund 600 Hochäuser im Land eine ähnliche Verkleidung aus Aluminiumverbundstoff haben. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/grenfell-london-101.html

Mutmaßliche Brandanschläge
Strecke Berlin-Hamburg bleibt gesperrt
, tagesschau.de, 20.08.2017
Wegen mutmaßlicher Brandanschläge bleibt die Bahnstrecke Berlin-Hamburg noch bis einschließlich Sonntag gesperrt. Die Polizei prüft, ob die Täter Neonazis davon abhalten wollten, zu einer Demo nach Berlin zu reisen. | rbb, https://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2017/08/zugverkehr-berlin-hamburg-hannover-weiter-gestoert-nach-feuer1.html

Gebäudeverkleidung war möglicherweise verboten, tagesschau.de, 18.06.2017
Im Zuge der Ermittlungen zum Brand im Londoner Grenfell Tower kommen neue Versäumnisse ans Licht. So war die verwendete Gebäudeverkleidung möglicherweise verboten. Der Londoner Bürgermeister Khan hält den Abriss veralteter Hochhäuser für denkbar.
https://www.tagesschau.de/ausland/london-brand-113.html

Feuer in London
Mehrere Tote bei Großbrand im Hochhaus
, tagesschau.de, 14.06.2017
Bei einem Großbrand in einem Londoner Hochhaus sind nach Angaben der Feuerwehr mehrere Menschen ums Leben gekommen - wie viele, ist unklar. Das Hochhaus mit 120 Wohnungen steht seit der Nacht in Flammen. Unklar ist auch, ob noch Menschen eingeschlossen sind. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/london-feuer-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Julie Kurz, ARD London, mit Informationen zum Großbrand | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-298365.html
Großbrand in Londoner Hochhaus | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-298317.html

24 Stockwerke in Flammen, tagesschau.de, 14.06.2017
Am frühen Morgen wird die Londoner Feuerwehr über den Großbrand in einem 24-stöckigen Hochhaus alarmiert. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist nach wie vor unklar. Die Entwicklungen seit den frühen Morgenstunden in Bildern. | bilder, http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/london-brand-wohnhaus-119.html

Urlaubsort in Österreich: Großbrand auf See: Mehrere Ausflugsschiffe brennen komplett aus
Vier Rundfahrtschiffe sind auf dem Neusiedler See in Österreich in Brand geraten. Mit einem Großaufgebot hat die Feuerwehr das Feuer eindämmen können - Menschen seien aber nicht in Gefahr gewesen.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/feuer-auf-schiffen--mehrere-ausflugsschiffe-brennen-auf-neusiedler-see-in-oesterreich-8698196.html

Einschusslöcher in der Scheibe eines Autohauses in Wendlingen (Archivbild) | Bildquelle: dpa
Sieben Jahre nach Bluttat von Winnenden
Vater von Amokläufer verklagt Klinikärzte
, tagesschau.de, 22.03.2016
Sieben Jahre ist der Amoklauf von Tim K. in Winnenden und Wendligen her. Jetzt befasst sich wieder ein Gericht damit. Tim K.s Vater wirft Ärzten einer Weinsberger Klinik vor, sie hätten nicht über die Gefahr informiert, die von seinem Sohn ausging, http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/prozess-am-landgericht-heilbronn-vater-von-tim-k/-/id=1622/did=17098128/nid=1622/1cxslil/index.html .

USA
Mehrere Tote durch Schüsse in Virginia
, tagesschau.de, 01.06.2019
In einem Gebäude der Stadtverwaltung von Virginia Beach hat ein Schütze das Feuer eröffnet und zwölf Menschen erschossen. Die Polizei lieferte sich mit ihm einen Schusswechsel. Dabei wurde der Mann getötet.
https://www.tagesschau.de/ausland/virginia-101.html

Bundesstaat Michigan
Schüsse an US-Universität
, tagesschau.de, 02.03.2018
Erneut hat es Schüsse an eine Bildungseinrichtung in den USA gegeben. An einer Uni im Bundesstaat Michigan starben dabei laut Medienberichten zwei Menschen. Der Täter ist auf der Flucht. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/michigan-schuesse-101.html

Air-France-Absturz vor zehn Jahren
Plötzlich verschwunden
, tagesschau.de, 01.06.2019
Es war das schwerste Flugzeugunglück in der Geschichte von Air France, 228 Menschen starben: Vor zehn Jahren verschwand Flug AF447 von den Radaren. Auf dem Weg von Rio nach Paris stürzte die Maschine ab.
https://www.tagesschau.de/ausland/air-france-absturz-vor-zehn-jahren-101.html

"Professionelle Propaganda"
8200! Zahl der Salafisten steigt vor allem in Westdeutschland stark an
, Focus Online, 25.06.2016
Die salafistische Szene wächst offenbar vor allem in den westdeutschen Städten. Laut einer am Samstag veröffentlichten FOCUS-Umfrage unter Verfassungsschutzämtern in allen 16 Bundesländern registrieren vor allem Nordrhein-Westfalen und Hessen, aber auch Berlin einen beträchtlichen Zulauf, http://www.focus.de/politik/deutschland/professionelle-propaganda-8200-zahl-der-salafisten-steigt-vor-allem-in-westdeutschland-stark-an_id_5668899.html.

Karte: Syrien mit der Region Deir al-Sor und der Stadt Rakka
Massaker der Terrormiliz?
Offenbar viele Tote durch IS in Ostsyrien
, tagesschau.de, 17.01.2016
Die Terrormiliz "Islamischer Staat" hat in der ostsyrischen Stadt Deir al-Sor offenbar ein Massaker angerichtet. Es soll mindestens 130 Tote geben. Syrische Quellen sprechen gar von bis zu 300 Toten. Weitere 400 Zivilisten sollen zudem vom IS entführt worden sein.

157 Tote bei Flugzeug-Unglück
Pilot meldete kurz vor Absturz Probleme mit neuer Maschine - 5 Deutsche unter Opfern
, FOCUS Online, 10.03.2019
Das Flugzeug war neu. Der Pilot galt als erfahren. Trotzdem stürzte die Boeing 737 der Ethiopian Airlines nur wenige Minuten nach dem Start ab. Menschen aus 33 Ländern waren an Bord, auch viele Europäer.
https://www.focus.de/panorama/welt/boeing-737-passagierflugzeug-auf-dem-weg-nach-nairobi-abgestuerzt_id_10431301.html

Großbritannien verlässt die EU
Diese deutschen Branchen trifft der Brexit besonders hart
, Focus Online, 25.06.2016
Großbritannien ist einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands. Es geht um Geschäfte in Milliardenhöhe. Der Brexit trifft nicht nur die Exportwirtschaft, sondern auch Unternehmen mit Niederlassungen auf der Insel. Ein Blick auf einzelne Branchen, http://www.focus.de/finanzen/boerse/grossbritannien-verlaesst-die-eu-diese-deutschen-branchen-trifft-der-brexit-besonders-hart_id_5665092.html

Terrorzelle von Verviers: Hohe Haftstrafen für Islamisten, tagesschau.de, 05.07.2016
Im Prozess gegen die Islamistenzelle von Verviers sind vier Angeklagte zu Haftstrafen zwischen acht und 16 Jahren verurteilt worden. Sie wurden der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung schuldig gesprochen,https://www.tagesschau.de/inland/abaaoud-prozess-101.html

Anschlag auf Kirche in Ägypten: Blutiger Terror am Palmsonntag, tagesschau.de, 09.04.2017
Es ist einer der schwersten Anschläge auf die Christen in Ägypten: Mindestens 25 Menschen sind bei einer Explosion in einer Kirche in der Stadt Tanta ums Leben gekommen. Etwa 70 wurden verletzt. Der Sprengsatz detonierte während eines Gottesdienstes am Palmsonntag.
https://www.tagesschau.de/ausland/kirche-aegypten-101.html

Nach Massaker in Parkland: Schüler für schärferes Waffenrecht, tagesschau.de, 18.02.2018
Die Anteilnahme des US-Präsidenten nach dem Schul-Massaker in Parkland reicht den Schülern nicht. Auf einer Demo forderten Tausende Menschen ein schärferes Waffenrecht. Eine Schülerin griff Trump persönlich an.
https://www.tagesschau.de/ausland/florida-139.html

Großraum Paris
Auto fährt in Restaurant - eine Tote
, tageschau.de, 15.08.2017
Bei Paris rast ein Mann mit seinem Auto in ein Restaurant und tötet ein 13-jähriges Mädchen. Mindestens zwölf weitere Menschen werden verletzt. Behörden gehen nicht von einem Terrorakt aus und sprechen von einem möglichen Suizidversuch. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/auto-paris-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Autofahrer fährt in Pizzeria, Barbara Kostolnik, ARD Paris | audio, https://www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio-45871.html

Lkw-Anschlag in Stockholm: Mutmaßlicher Attentäter sympathisierte mit IS, 09.04.2017
Die schwedische Polizei hat nähere Informationen über den mutmaßlichen Attentäter von Stockholm veröffentlicht. Der Usbeke habe mit Gruppen wie dem IS sympathisiert. Nach einem abgelehnten Aylantrag sollte er ausgewiesen werden.

Lkw-Attacke in Stockholm: "Schweden ist angegriffen worden", tagesschau.de, 07.04.2017
Mit einem gestohlenen Lkw eines Getränkelieferanten ist in Stockholm ein Anschlag verübt worden. Mindestens drei Menschen wurden in der Innenstadt getötet. Die Polizei sperrte die Innenstadt ab. Sie vermutet eine Terrortat. "Schweden ist angegriffen worden", sagte der Ministerpräsident.
Lkw durchsucht - kein Sprengstoff gefunden
https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-schweden-anschlag-101.html

18-Jähriger tötet neun Menschen
Zusammenfassung der Ereignisse
Die Entwarnung kam erst in der Nacht, tagesschau.de, 23.07.2016
Gestern gegen 18 Uhr kamen die ersten Meldungen über Schüsse im OEZ in München. Für Stunden herrschte in Deutschlands drittgrößter Stadt danach Ausnahmezustand. Erst in der Nacht wurde klar: Es war nur ein Täter - und der ist tot. Sabine Klett und Thomas Kempe fassen die Ereignisse zusammen, https://www.tagesschau.de/inland/muenchen-303.html

Französischer Präsident Hollande: Angriff in Kirche war Terroranschlag, tagesschau.de, 26.07.2016
Zwei Angreifer haben in Nordfrankreich einen Priester während einer Messe getötet. Präsident Hollande erklärte, es handele sich um einen Terroranschlag. Die Terrormiliz IS bekannte sich zu der Tat. Die Polizei hatte die Angreifer erschossen.,https://www.tagesschau.de/ausland/geiselnahme-frankreich-111.html .

S-Bahn Haltestelle Wehrhahn in Düsseldorf
Bombe in Düsseldorf
Festnahme 16 Jahre nach Anschlag
, tagesschau.de, 01.02.2017
16 Jahre nach dem Bombenanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn ist ein Verdächtiger festgenommen worden. Er soll aus rechtsextremen Motiven gehandelt haben. Bei der Attacke waren zehn Menschen verletzt worden, eine Frau verlor ihr ungeborenes Baby. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/wehrhahn-anschlag-101.html

Rotterdam: 22-jähriger Verdächtiger ist offenbar Urheber der Terrorwarnung
Nach Terrorwarnung in Rotterdam
22-Jähriger soll Anschlag geplant haben
, tagesschau.de, 25.08.2017
Der in Brabant festgenommene 22-Jährige hatte offenbar einen Terroranschlag in Rotterdam geplant. Das erklärte die niederländische Polizei. Ziel sei die Band Allah Las gewesen. Der zuvor festgenommene Fahrer eines Lieferwagens mit Gasflaschen an Bord wurde wieder freigelassen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/rotterdam-125.html

Verdächtige festgenommen
Anschlag in NRW womöglich vereitelt
, tagesschau.de, 23.12.2016
Die Polizei hat zwei Männer in Duisburg festgenommen. Sie sollen möglicherweise einen Anschlag auf das Einkaufszentrum Centro in Oberhausen geplant haben. Zuvor hatte es in dem Kaufhaus einen Großeinsatz gegeben. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/duisburg-111.html
Mehr zu diesem Thema:
Festnahmen in Duisburg | wdr, https://www.tagesschau.de/inland/duisburg-111.html

Sieben Festnahmen
Polizei verhindert Terroranschlag in Melbourne
, tagesschau.de, 23.12.2016
Die Polizei in Australien hat womö,glich einen islamistischen Terroranschlag verhindert. In Melbourne nahm sie sieben Verdächtige fest. Sie sollen Attentate an Weihnachten geplant haben. Auch Malaysia, Indonesien und Singapur befürchten Anschläge. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/australien-185.html

Feuerkatastrophe in Kalifornien: Hier überall haben die Brände gewütet, SPIEGEL ONLINE, 22.08.2018
"Es ist wie in einem Kriegsgebiet": In Kalifornien zerstörten Waldbrände in den vergangenen Jahren eine Fläche so groß wie Rheinland-Pfalz. Wo die Feuer wüten - und warum immer neue entstehen.
http://www.spiegel.de/panorama/waldbraende-in-kalifornien-so-viel-land-zerstoeren-die-feuer-a-1224244.html
Fotostrecke: Kampf gegen die Flammen, http://www.spiegel.de/fotostrecke/waldbraende-in-kalifornien-so-viel-land-zerstoeren-die-feuer-fotostrecke-163251.html

. Feuer in Spanien und Südfrankreich
Waldbrände bedrohen Urlauber
, tagesschau.de, 14.07.2016
An der spanischen Küste Costa del Sol und in Südfrankreich bedrohen Waldbrände tausende Urlauber. In La Linea wurden 400 deutsche Urlauber vorübergehend aus einem Hotel in Sicherheit gebracht. In Südfrankreich mussten 3000 Touristen Campingplätze verlassen. | mehr Mehr zu diesem Thema:
Urlaub in Krisenzeiten: Schatten auf den schönsten Tagen, 05.07.2016

Fünf Tote, viele Fragen: Mutmaßlicher Stockholm-Attentäter vor Gericht
Stockholm-Attentäter vor Gericht
Trotz Geständnis viele Fragen
, tagesschau.de, 13.02.2018
Er hatte einen Lastwagen durch Stockholms Innenstadt gesteuert und dabei fünf Menschen getötet. Nun steht der mutmaßliche Attentäter vor Gericht. Trotz seines Geständnisses bleiben Fragen.
https://www.tagesschau.de/ausland/stockholm-193.html

Nach Straßburg-Anschlag: Polizei nimmt fünfte Person fest, tagesschau.de, 13.12.2018
Zwei Tage nach dem Anschlag in Straßburg hat die Polizei im Stadtteil Neudorf eine Person aus dem Umfeld des mutmaßlichen Attentäters Chekatt festgenommen. Der 29-Jährige selbst bleibt verschwunden.
Bei der Fahndung nach dem mutmaßlichen Attentäter von Straßburg hat die Polizei Großeinsätze in mehreren Stadtteilen durchgeführt. Dabei nahmen die Ermittler einen weiteren Verdächtigen aus dem Umfeld des mutmaßlichen Attentäters Chérif Chekatt in Gewahrsam.
https://www.tagesschau.de/ausland/strassburg-anschlag-131.html

Nach tödlichem Fenstersturz: Gewalt-Exzess in Hameln: Großfamilie verletzt 14 Polizisten, dpa, 15.01.2015
Familie, Gewalt, Hameln
dpa Verletzte Polizisten bei Krawallen nach Todessturz aus Gericht in Hameln
Der tödliche Sturz eines mutmaßlichen Räubers aus dem siebten Stock des Amtsgerichts hat in Hameln für einen Ausnahmezustand gesorgt. Aufgebrachte Angehörige reagieren mit Randale, es kommt zu Attacken mit Pflastersteinen und Pfefferspray. Dabei wurden 14 Polizisten verletzt.
Bei Ausschreitungen nach dem tödlichen Sturz eines mutmaßlichen Räubers aus dem Hamelner Amtsgericht sind mehr als ein Dutzend Polizisten verletzt worden. Aufgebrachte Angehörige des Tatverdächtigen versuchten am Mittwoch, das Klinikum zu stürmen, in dem Ärzte vergeblich um das Leben des Mannes kämpften. Dabei wurden Polizisten vor dem Krankenhaus mit Pflastersteinen und Pfefferspray attackiert, sagte ein Polizeisprecher. 14 Beamte wurden verletzt. Hamelns Landrat Tjark Bartels sprach von "hemmungsloser Gewalt".
Stadtsprecher Thomas Wahmes sagte, Hameln befinde sich nach den Gewalttaten "in einem schockähnlichen Zustand". Gegen die Randalierer wurden mittlerweile Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Landfriedensbruch eingeleitet. Das Krankenhaus steht noch unter Polizeischutz, wie ein Sprecher der Polizei Hameln am Donnerstag gegenüber FOCUS Online bestätigte. Wurde der Mann aus dem Fenster gestürzt?
Der mutmaßliche Räuber war nach Angaben der Staatsanwaltschaft Hannover aus dem siebten Stockwerk des Gerichts abgestürzt, als er versuchte, zu flüchten. Staatsanwalt Oliver Eisenhauer sagte, Zeugen hätten berichtet, dass der 26-Jährige sich während eines Gesprächs mit seinem Verteidiger auf dem Flur aus den Handfesseln befreit habe und dann aus dem Fenster geklettert sei. Beim Versuch, die Fassade hinab zu klettern, sei der Mann abgestürzt.
Die Gründe für die Ausschreitungen der Angehörigen sind nach Polizeiangaben noch unklar, weil bisher keiner der Randalierer vernommen wurde. Die Hamelner "Deister- und Weserzeitung" zitierte Angehörige mit dem Vorwurf, der junge Mann sei an seinem Tod nicht selber schuld, sondern aus dem Fenster gestürzt worden.

Bombardements durch Armee: Erneute Luftangriffe auf Aleppo, tagesschau.de, 24.09.2016
Syrische und russische Kampfflugzeuge haben erneut die umkämpfte Stadt Aleppo angegriffen. Dabei wurden viele Menschen getötet. Die Bombardements seien der Auftakt für eine Bodenoffensive, erklärte die Armee. Am Freitag waren bei Luftangriffen mehr als 90 Menschen ums Leben gekommen.
Bei erneuten Bombenangriffen auf den östlichen Teil der Stadt Aleppo sind nach Angaben der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte mindestens 25 Zivilisten getötet worden. Viele Menschen seien noch unter den Trümmern begraben. Offenbar kamen bei dem Angriff auch international geächtete Fassbomben zum Einsatz. Die Gerichtsmediziner der Stadt erklärten dagegen, sie hätten neun Tote dokumentiert, darunter fünf Frauen und zwei Kinder. Wegen der heftigen Angriffe habe man aber nicht weiterarbeiten können.
Der Sprecher der syrischen Weißhelme, Ibrahim Alhadsch, sagte, drei Zentren seiner Organisation seien bombardiert worden. Auch Krankenwagen und ein Feuerwehrauto seien beschädigt worden. Die Regierungstruppen nähmen mit russischer Unterstützung die am Donnerstag mit dem alternativen Nobelpreis geehrten Weißhelme offenbar direkt ins Visier. Einwohner berichteten, die beiden Wasserdepots, die die Stadt versorgten, seien beschädigt worden - wie schwer und von wem genau, ist unklar. Das Kinderhilfswerk UNICEF erklärte, fast zwei Millionen Menschen seien ohne fließendes Wasser, https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-krieg-aleppo-107.html.

Verunglückter Zug im Bundesstaat Washington, tagesschau.de, 19.12.2017
Die Auswertung des Amtrak-Datenschreibers hat einen ersten Hinweis auf die Unglücksursache gegeben: Der Zug fuhr viel schneller als erlaubt, als er nahe einer Brücke entgleiste. Vor der Inbetriebnahme hatten Lokalpolitiker offenbar Sicherheitsbedenken geäußert.
Der gestern im US-Staat Washington verunglückte Zug ist viel zu schnell gefahren. Der Zug sei mit 128 Kilometern pro Stunde unterwegs gewesen, teilte die Verkehrssicherheitsbehörde NTSB nach der Untersuchung eines Zugdatenschreiber aus der hinteren Lokomotive mit. An der Unglücksstelle seien nur 48 Kilometer pro Stunde erlaubt. Die Untersuchung sei aber noch nicht abgeschlossen, machte die NTSB deutlich. Der Präsident der Bahngesellschaft Amtrak, Richard Anderson, zeigte sich erschüttert über den Unfall und versprach den Passagieren, Bahnmitarbeitern und ihren Familien Hilfe.
Waggons stürzten auf Straße
Bei dem Zugunglück kamen drei Menschen ums Leben und mindestens 70 Passagiere wurden verletzt. Mehrere Waggons stürzten dabei von einer Brücke auf eine vielbefahrene Straße.
Es war die erste Fahrt des Zuges auf einer modernisierten Strecke. Neue Lokomotiven, modernisierte Schienen und eine bessere Signaltechnik sollten die Fahrt zwischen Seattle und Portland im Bundesstaat Oregon verkürzen. Nach Angaben des Verkehrsministerium in der Hauptstadt Washington wurden etwa 180 Millionen Dollar investiert.
In den vergangenen Monaten hatten Lokalpolitiker und Behördenvertreter offenbar wiederholt Sicherheitsbedenken geäußert: Sie sorgten sich besonders um die Geschwindigkeit der Züge in den Kurven, die bis zu 127 Stundenkilometer erreichen sollte.
Neue Technologie noch nicht im Einsatz
Die neuen Lokomotiven sind zwar mit einer Technologie ausgestattet, welche die Geschwindigkeit der Züge kontrolliert und sie in Gefahrensituationen automatisch abbremst. Die Technologie sollte den Behörden zufolge aber erst im kommenden Jahr genutzt werden, wenn sie auf der gesamten Strecke einsatzbereit ist.
Das US-Schienensystem und die Bauweise der Züge entsprechen nicht unbedingt westeuopäischen Standards. Züge und Schienen sind häufig veraltet.
https://www.tagesschau.de/ausland/amtrak-113.html

Südkorea
Wrack der "Sewol" gehoben
, tagesschau.de, 23.03.2017
Mehr als 1000 Tage lag die südkoreanische Fähre "Sewol" auf dem Meeresgrund vor der Küste des Landes. 304 Menschen starben bei ihrem Untergang, einige Leichen werden nach wie vor in dem Schiffskörper vermutet. Nun wurde die "Sewol" gehoben. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/sewol-gehoben-101.html

Uniklinikum Steglitz
Täter richtete sich selbst: Arzt stirbt nach Schüssen in Berliner Krankenhaus
, Focus Online, 26.07.2016
Nach den Schüssen eines Patienten auf einen Arzt in einem Krankenhaus in Berlin-Steglitz ist der Mediziner gestorben. Das teilte die Polizei am Dienstag mit, http://www.focus.de/panorama/welt/berlin-steglitz-arzt-nach-schuessen-in-krankenhaus-gestorben_id_5764307.html .

Fährunglück Griechenland: Suche nach der Ursache des Fährunglücks auf der Adria, Tagesschau, 30.12.2014
Die Suche nach möglichen Vermissten geht weiter. Mindestens zehn Tote und Hunderte Gerettete - so lautet die vorläufige Bilanz des Fährunglücks in der Adria. Die Suche nach möglichen Vermissten allerdings geht weiter. Denn noch immer weiß niemand, wie viele Menschen überhaupt an Bord waren.

Tödliche Messerattacke im DRK-Beratungszentrum, tagesschau.de, 07.06.2017
Bei einer Messerattacke in einer DRK-Beratungsstelle für Flüchtlinge ist am Mittwochvormittag im Saarbrücker Stadtteil Burbach ein Berater getötet worden. Ein 27 Jahre alter Syrer soll den Mann im Streit erstochen haben.
http://www.sr.de/sr/home/nachrichten/panorama/messerattacke_drk_beratungsstelle100.html

"Glich einer Menschenjagd": Mann fährt bei Amokfahrt in NRW gezielt Fußgänger um, FOCUS Online, 01.01.2019
Ein Autofahrer hat in Bottrop in Nordrhein-Westfalen in der Silvesternacht seinen Wagen gezielt in eine Fußgängergruppe gesteuert und mindestens vier Menschen zum Teil schwer verletzt.
https://www.focus.de/panorama/welt/recklinghausen-glich-einer-menschenjagd-autofahrer-versucht-menschen-zu-ueberfahren_id_10130229.html

Unfall in London: Auto fährt in Fußgängergruppe, tagesschau.de, 08.10.2017
In der Nähe des Natural History Museum in London ist ein Auto in eine Fußgängergruppe gefahren. Dabei wurden elf Menschen verletzt. Die Polizei hatte einen terroristischen Hintergrund für möglich gehalten. Mittlerweile geht sie jedoch von einem Unfall aus.
Ein Auto ist in London auf einen Fußweg gefahren und hat dabei mehrere Passanten erfasst. Elf Menschen seien ärztlich behandelt worden, erklärte die Sicherheitsbehörden. Die Polizei hatte zwischenzeitlich einen terroristischen Hintergrund für möglich gehalten. Schließlich erklärte sie jedoch, es handele sich um einen Unfall.
Der Vorfall ereignete sich am Samstagnachmittag in der Exhibition Road, wo mehrere weltbekannte Museen liegen. Die Gegend im Zentrum der Hauptstadt ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Touristen. Nach Angaben der BBC wurden das Science Museum und das Natural History Museum nach dem Vorfall evakuiert.
Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bisher unklar. Auch über die Identität des fesgenommenen Fahrers, der auch am Abend noch in Gewahrsam in einer Polizeistation war, ist wenig bekannt. Laut BBC soll er zwischen 40 und 50 Jahren alt sein. Er sei wegen des Verdachts gefährlichen Fahrens festgenommen worden.
In der Nähe des Natural History Museum in London ist ein Auto in eine Fußgängergruppe gefahren. Dabei wurden elf Menschen verletzt. Die Polizei hatte einen terroristischen Hintergrund für möglich gehalten. Mittlerweile geht sie jedoch von einem Unfall aus.
Ein Auto ist in London auf einen Fußweg gefahren und hat dabei mehrere Passanten erfasst. Elf Menschen seien ärztlich behandelt worden, erklärte die Sicherheitsbehörden. Die Polizei hatte zwischenzeitlich einen terroristischen Hintergrund für möglich gehalten. Schließlich erklärte sie jedoch, es handele sich um einen Unfall.
Fünf Anschläge in diesem Jahr
Der Vorfall ereignete sich am Samstagnachmittag in der Exhibition Road, wo mehrere weltbekannte Museen liegen. Die Gegend im Zentrum der Hauptstadt ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Touristen. Nach Angaben der BBC wurden das Science Museum und das Natural History Museum nach dem Vorfall evakuiert.
Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bisher unklar. Auch über die Identität des fesgenommenen Fahrers, der auch am Abend noch in Gewahrsam in einer Polizeistation war, ist wenig bekannt. Laut BBC soll er zwischen 40 und 50 Jahren alt sein. Er sei wegen des Verdachts gefährlichen Fahrens festgenommen worden.
Der Vorfall hatte in der britischen Hauptstadt zwischenzeitlich neue Terrorangst geschürt. Großbritannien ist in diesem Jahr bereits fünf Mal Ziel eines Anschlags geworden: Mitte September explodierte in einer Londoner U-Bahn eine selbstgebaute Bombe. Etwa 30 Menschen wurden verletzt. Ein Mann starb bei einem Angriff auf Moscheebesucher Ende Juni in der britischen Hauptstadt. Acht Menschen kamen Anfang Juni bei einem Angriff auf das Londoner Ausgehviertel Borough Market und die London-Bridge ums Leben. Bei einem Bombenattentat auf die Besucher eines Konzerts in Manchester im Mai starben 22 Menschen. Im März war ein Attentäter auf der Londoner Westminster-Brücke mit einem Auto gezielt in Fußgänger gerast, bevor er einen Polizisten auf dem Gelände des Parlaments niederstach. Fünf Menschen starben.
https://www.tagesschau.de/ausland/london-verletzte-101.html
Mehr zum Thema
London-Anschlag: 47-Jähriger unter Terrorverdacht, https://www.tagesschau.de/ausland/london-moschee-105.html
London: Weitere Festnahme - achtes Opfer, https://www.tagesschau.de/ausland/london-terror-todesopfer-101.html
Mehr Polizei und höchste Terrorwarnstufe nach Anschlag in London, https://www.tagesschau.de/ausland/london-explosion-tube-109.html

Massenschlägerei mit 50 Beteiligten in Köln: Polizei rückt mit Maschinengewehren an, FOCUS Online, 01.01.2019
Dieses Silvester war in Köln nicht die Domplatte das Problem, sondern der soziale Brennpunkt Auf dem Kölnberg, einer berüchtigten Hochhaussiedlung. Dort fing alles vergleichsweise "harmlos" mit einem Wohnungsbrand an, der recht schnell abgelöscht werden konnte.
https://www.focus.de/regional/koeln/silvester-in-koeln-massenschlaeger-mit-50-beteiligten-einsatzhundertschaft-in-koelner-hochhaussiedlung_id_10129618.html

Neue Bluttat schockt Australien: Acht Kinder zu Hause erstochen, Focus.de, 19.12.2014
Wenige Tage nach dem tödlichen Geiseldrama in Sydney steht Australien erneut unter Schock: In einem Haus im australischen Cairns hat die Polizei die Leichen von acht Kindern entdeckt - das Jüngste der Geschwister war gerade einmal 15 Monate alt. Die Mutter wurde schwer verletzt.

Zugriff im Fahrschulauto
Mutmaßliches IS-Mitglied bei Leipzig festgenommen
, tagesschau.de, 05.05.2017
Der Zugriff in Markkleeberg bei Leipzig war spektakulär: Aus einem Fahrschulauto heraus hat die Polizei ein mutmaßliches IS-Mitglied festgenommen. Die Bundesanwaltschaft wirft dem 29-jährigen Syrer vor, für die Terrorgruppe Jabat al-Nusra gekämpft zu haben. | mdr, https://www.tagesschau.de/ardimport/regional/sachsen/festnahme-leipzig-101.html

Zwei Tote und 14 Verletzte durch Schüsse in Disco, tagesschau.de, 25.07.2016
Erneut sind im US-Bundesstaat Florida Disco-Besucher durch Schüsse ums Leben gekommen. Wie die Polizei bestätigte, wurden in Fort Myers zwei Menschen getötet und mindestens 14 verletzt. Erst vor wenigen Wochen hatte ein Attentäter 49 Menschen in einem Club in Orlando erschossen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/florida-shooting-101.html
Massaker in Orlando, Mateen war häufiger Gast im "Pulse": https://www.tagesschau.de/ausland/orlando-mateen-101.html
Amerika fragt nach dem Warum: https://www.tagesschau.de/ausland/orlando-massaker-109.html

KA-Chef Heinke zu Gefährdern: "Erschreckend hohe Zahl von Hochrisikofällen", tagesschau.de, 18.12.2017
Mit einem neuen Analysesystem schätzen die deutschen Sicherheitsbehörden die Gefährlichkeit radikaler Islamisten ein. Die ersten Zwischenergebnisse zeigen dem LKA-Chef von Bremen, Heinke, zufolge eine "erschreckend hohe Zahl von Hochrisikofällen".
https://www.tagesschau.de/inland/gefaehrder-109.html

Auf Skitour bei Zermatt: Tengelmann-Chef Haub vermisst, tagesschau.de, 11.04.2018
Seit Samstag wird Tengelmann-Chef Haub vermisst. Der 58-Jährige war von einer Skitour beim Klein Matterhorn nicht zurückgekehrt. Seine Familie unterstützt die Suche nun mit einer großen Geldsumme.
https://www.tagesschau.de/inland/tengelmann-chef-vermisst-101.html

19.12.2016: Kurz nach dem Terroranschlag auf den Breitscheidplatz (Quelle: Archivbild dpa/Rainer Jensen)
Breitscheidplatz-Attentäter
Anis Amri hatte offenbar Mitwisser
, tagesscha.de, 27.11.2018
Nach Erkenntnissen des Berliner Landeskriminalamtes hat der Attentäter vom Breitscheidplatz möglicherweise Mitwisser gehabt. Das habe eine V-Person berichtet.
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/11/berlin-breitscheidplatz-attentaeter-amri-hatte-offenbar-mitwisser.html

Schüsse in Bakersfield
Sechs Tote im Süden Kaliforniens
, tagesschau.de, 13.09.2018
Ein Mann hat in Kalifornien fünf Menschen erschossen, bevor er sich das Leben nahm. Augenzeugen alarmierten die Polizei. Die Ermittler untersuchen, ob häusliche Gewalt der Auslöser war.
https://www.tagesschau.de/ausland/bakersfield-103.html

Terror in Stockholm
Anschlag fordert fünftes Opfer
, tagesschau.de, 28.04.2017
Vor knapp drei Wochen raste ein Attentäter mit einem Lkw in eine Menschenmenge vor einem Kaufhaus in Stockholm. Vier Menschen kamen bei dem Anschlag ums Leben. Nun ist eine weitere Frau an den erlittenen Verletzungen gestorben. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/anschlag-stockholm-terror-101.html

Die Polizei untersucht den attackierten BVB-Mannschaftsbus | Bildquelle: dpa
Mutmaßlicher BVB-Bomber
Tatmotiv Habgier
, tagesschau.de, 21.12.2017
Am 11. April explodieren am BVB-Bus mehrere Sprengsätze. Die Staatsanwaltschaft fordert lebenslänglich für den mutmaßlichen Attentäter. Er soll den Anschlag auf die Fußballer geplant haben, um bei Wertpapier-Spekulationen abzukassieren. Von Birand Bingül. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/bvb-prozess-101.html

Nach Anschlag auf BVB-Bus
Haftbefehl gegen Iraker erlassen
, tagesschau.de, 14.04.2017
Gegen den nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund festgenommenen Iraker ist Haftbefehl erlassen worden. Jedoch nicht wegen einer Beteiligung an dem Anschlag, sondern wegen des Verdachts der Mitgliedschaft beim IS. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/dortmund-iraker-is-haftbefehl-101.html

Anschlag auf BVB-Bus
+++ Islamistisches Motiv? +++ Zweites Bekennerschreiben ein Fake?+++
, tagesschau.de, 12.04.2017
Drei Sprengsätze explodierten am Mannschaftsbus des BVB. Nun ermittelt der Generalbundesanwalt. Am Tatort wurde ein Bekennerschreiben gefunden, in dem von einem islamistischen Motiv die Rede ist. Ein zweites Schreiben kommt von der Antifa. | mehr, https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-dortmund-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Angriff auf BVB: Bundesanwaltschaft übernimmt den Fall, https://www.tagesschau.de/inland/bvb-bus-119.html Explosionen am BVB-Mannschaftsbus | bilder, https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/bvb-explosionen-105.html

Anschlag vor Musikfestival: Was war das Motiv?, tagesschau.de, 25.07.2016
Die Sicherheitsbehörden haben nach dem Ansbacher Anschlag umfangreiche Ermittlungen begonnen. Bei dem Angriff wurde der Täter - ein syrischer Flüchtling - getötet und zwölf Menschen verletzt. Die Hintergründe sind unklar - Bayerns Innenminister vermutet aber islamistische Motive, https://www.tagesschau.de/inland/ansbach-135.html .

Freund des Täters festgenommen
Mitwisser traf sich mit Amokläufer am Tatort
Der mutmaßliche Mitwisser des Münchner Amokläufers hat sich kurz vor der Tat mit dem Schützen am Tatort getroffen. Dies gehe aus einer WhatsApp-Kommunikation des 16-Jährigen hervor, so die Ermittler. Die beiden hatten sich in der Psychiatrie kennengelernt, https://www.tagesschau.de/inland/amoklauf-muenchen-103.html.

Tunesien
Die Rückkehr der Touristen?, tagesschau.de, 14.04.2017
2015 sterben bei Anschlägen in Tunesien fast 60 Menschen. Die Folge: Die Buchungen gehen um 70 Prozent zurück, der Tourismus kommt fast zum Erliegen. Nun scheint es wieder aufwärts zu gehen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/tunesien-tourismus-103.html

Anschlagsserie: Explosionen in Kirchen und Hotels auf Sri Lanka, 21.04.2019
Aus Polizeikreisen verlautete, Bombenräumkommandos seien im Einsatz. Eine der Explosionen habe sich in der St.-Antonius-Kirche in Colombo ereignet. Behörden versuchen die Opfer in Sicherheit zu bringen.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/explosionen-in-kirchen-und-hotels-auf-sri-lanka-8676902.html

Zehn Tote in Toronto: "Er mähte die Menschen einfach um", tagesschau.de, 24.04.2018
Im kanadischen Toronto ist ein Wagen in eine Gruppe Fußgänger gerast. Zehn Menschen starben, der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Die Polizei geht von Vorsatz aus.
Dramatische Bilder mitten aus Toronto. Ein schwarzgekleideter Mann steht neben einem weißen Lieferwagen, hält einen schwarzen Gegenstand Richtung Polizei. Ein Polizist richtet seine Waffe auf ihn und schreit: "Runter legen Sie sich hin. Runter auf den Boden." Der mutmaßliche Todesfahrer, wie sich später herausstellt, ein 25-jähriger Student des Seneca College schreit.
[...] Es ist das Ende verstörender Minuten in der größten Metropole Kanadas. Kurz zuvor war der Fahrer, den der Polizist schließlich überwältigte und festnahm, mit dem angemieteten Lieferwagen auf einer Strecke von mehr als einem Kilometer über einen Fußgängerweg gerast.
Augenzeugen verfolgten, was dann passierte: "Er mähte einen Menschen nach dem anderen um. Eine Frau in einer Bushaltestelle, einen nach dem anderen", sagt Ali, ein junger Mann. Fassungslos verfolgten er und zahlreiche Passanten, wie der Wagen wie aus dem Nichts auf dem Gehweg auftauchte und ungebremst Fußgänger überrollte. Verletzte, Tote blieben zurück.
"Hier ist überall Blut"
Stunden später die traurige Gewissheit: Zehn Tote, 15 Verletzte. Der stellvertretende Polizeichef Pete Yuin steht neben Torontos Bürgermeister und bestätigt die Opferzahlen. Gegen 13.27 Uhr Ortszeit gingen bei der Polizei in Toronto die ersten Notrufe ein. Augenzeugen dachten zuerst, der Fahrer habe einen Herzinfarkt erlitten, merkten aber schnell, dass das Fahrzeug allem Anschein nach absichtlich in die Menschen gesteuert wurde. Dass die Attacke mit Vorsatz geschah, bestätigte inzwischen die Polizei.
"Eine Person wurde von dem Lieferwagen mitgeschleift. Hier ist überall Blut", sagt ein Augenzeuge. Er zittert, als er erzählt, was er an diesem Frühlingstag in Toronto sehen musste. Von den Ermittlungskräften bisher keinerlei Angaben über mögliche Motive, Hintergründe, über Herkunft und Alter des Fahrers.
Der Bürgermeister der Millionenstadt, der Finanzmetropole Kanadas, auch er fassungslos. Toronto, eine Stadt die für multikulturelles Leben und Vielfalt stehe. Unsere Bürger müssen jetzt zusammenstehen, so der Bürgermeister
Polizei war in erhöhter Alarmbereitschaft
Der Tatort ist weiträumig abgesperrt. Die Ermittlungen vor Ort, so die Behörden, werden Tage in Anspruch nehmen. Der stellvertretende Polizeichef erklärt, er werde zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen über den Fahrer oder mögliche Motive bekanntgeben. "Ich bitte jetzt alle Bürger, betet für die Opfer und helft der Polizei, diese Angelegenheit erfolgreich zu Ende zu bringen."
Kanadas Premier Justin Trudeau ist ebenfalls geschockt. Er sprach den Angehörigen und Opfern sein Mitgefühl aus. 18 Kilometer vom Anschlagsort ging zur selben Zeit gerade das G-7-Treffen der Außenminister im Beisein des deutschen Außenministers Heiko Maas zu Ende. Die Polizei war auch deshalb ohnehin in erhöhter Alarmbereitschaft.
https://www.tagesschau.de/ausland/toronto-auto-opfer-101.html

Prozess in Düsseldorf
Ein Anschlag, der Deutschland erschütterte, tagesschau.de, 25.01.2018
Beinahe wäre der Wehrhahn-Anschlag vom Juli 2000 in Düsseldorf einer der großen ungelösten Kriminalfälle Deutschlands geworden. Doch dann verplapperte sich der mutmaßliche Täter.
https://www.tagesschau.de/inland/wehrhahnprozess-101.html

Wehrhahn-Prozess
Angeklagter bestreitet die Tat
, tagesschau.de, 25.01.2018
Im Prozess um den Bombenanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn hat der Angeklagte die Tat bestritten. Er habe sie nicht begangen und wisse auch nicht, wer es gewesen sei, sagte er zum Prozessauftakt.
https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/prozess-anschlag-wehrhahn-duesseldorf-100.html

Prozess am Landgericht Oldenburg: Pfleger gesteht 30 Morde an Patienten, Tagesschau, 08.01.2015
Paukenschlag im Prozess am Landgericht Oldenburg gegen den früheren Krankenpfleger Niels H.: Der 38-Jährige hat offenbar gegenüber einem Gutachter 30 Morde gestanden. In weiteren 60 Fällen habe er versucht, Patienten mit einem Herzmedikament zu töten.

Kalifornien ruft Alarmstufe Violett aus
Warum die Brände in diesem Jahr besonders schlimm sind
Brände in Kalifornien
"Es ist eine Tragödie"
, tagesschau.de, 08.12.2017
Die Brände in Kalifornien wüten weiter. Hunderttausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen, Hunderte Gebäude wurden zerstört. Feuerwehrmänner berichten von einem nie gesehenen Ausmaß an Zerstörung - noch nie seien die Feuer so unberechenbar gewesen.
https://www.tagesschau.de/ausland/braende-kalifornien-149.html

Kriegsschiff "Helge Ingstad": Sicherung zu schwach - norwegische Fregatte versunken, STERN.de, 17.11.2018
Die "Helge Ingstad" lief auf Grund. Die norwegische Hightech-Fregatte rammte zuvor mit voller Marschgeschwindigkeit einen Tanker. Versuche, das Wrack mit Seilen und Ankern vor dem kompletten Untergang zu bewahren, sind gescheitert.
https://www.stern.de/digital/technik/norwegische-fregatte--helge-ingstad--versunken---sicherung-zu-schwach-8447184.html

Focus, 26.04.2015: In München, Berlin und Hamburg redet jeder von Wohnraummangel. Die Preise explodieren und Wohnungen sind für viele kaum noch bezahlbar. In den meisten Regionen der Bundesrepublik ist das Bild jedoch ein anderes. Hier herrscht Wohnungsleerstand. Und das Analyseinstitut Empirica rechnet in einer Studie für das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung mit einem weiteren Anstieg der Zahl leerstehender Wohnungen in den kommenden Jahren. Das ist vor allem für Wohnungskäufer wichtig: Steigt der Leerstand kann es schwer werden, einen Mieter zu finden oder die Wohnung wieder zu verkaufen. Bis zu 18,5 Prozent der Wohnungen stehen leer.

Internetseite sagt Ihnen, wie alt Sie wirklich aussehen - Stimmt das Ergebnis?, Focus Online, 01.05.2015
Wir können ganz gut raten, wie alt unsere Mitmenschen sind. Doch für wie alt halten die anderen uns? EIne neue Webseite erspart uns peinliche Fragen und identifiziert per Fotobeweis, wie alt wir wirklich aussehen. Damit wir das nicht mehr peinlich erfragen müssen, haben Programmierer die Webseite "http://how-old.net" ins Netz gestellt. Hier können User ein Foto von sich - und auch Freunden - hochladen. Das neue Gesichtserkennungsprogramm API von Microsoft läuft dann über die Fotos und schätzt Geschlecht und Alter der Fotografierten

Attacken auf USA bei Twitter und YouTube: Pro-IS-Hacker kapern Militär-Accounts, Tagesschau, 12.01.2015
Eine Hackergruppe hat Konten des US-Militärs bei Twitter und YouTube gekapert und dort interne Dokumente veröffentlicht. Sie nennt sich "Cyber-Kalifat" und beruft sich auf die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS). Betroffen war das US-Militärkommando Centcom, das den Einsatz gegen den IS im Irak und in Syrien steuert. "Der IS ist schon hier, wir sind in Euren Computern, in jedem Militärstützpunkt", schrieben die mutmaßlichen Dschihadisten auf dem Twitter-Konto des Centcom. Der Eingriff in das US-Militärnetz kam am selben Tag, an dem Präsident Obama seine Strategie für mehr Cybersicherheit vorstellte. In Washington kündigte der Präsident an: "Wir werden Firmen verpflichten ihre Kunden spätestens nach einem Monat zu informieren, wenn Daten gestohlen wurden." Außerdem hat Obama ein Gesetz angekündigt, dass Daten von Schülern und Studenten nicht weiter gegeben werden dürfen. Obama erinnerte noch einmal daran, wie viele Daten die Menschen im Netz aufbewahren: "Wir organisieren unser Bankkonto, zahlen unsere Rechnungen, stellen Informationen über unserer Gesundheit ein und managen unser Haus." Doch diese Daten geraten zu leicht in falsche Hände. In den letzten Monaten sind immer wieder große amerikanische Ketten und ihre Kunden Opfer von Hackerangriffen geworden: Die Warenhauskette Target, der Baumarktkonzern Homedepot und amerikanische Banken. Die Datendiebe stahlen E-Mail-Adressen, Passwörter und Bankverbindungen. Massive US-Angriffe auf IS im Irak und in Syrien: Die USA hatten am 8. August 2014 mit Luftangriffen gegen IS-Stellungen im Irak begonnen, am 23. September wurde der Einsatz auf Syrien ausgeweitet. An der "Operation Inherent Resolve" getauften Mission beteiligen sich in Syrien Kampfflugzeuge aus Bahrain, Jordanien, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Im Irak unterstützen Australien, Belgien, Großbritannien, Kanada, Dänemark, Frankreich und die Niederlande die Luftangriffe. Den Einsatz von US-Bodenkampftruppen schloss US-Präsident Barack Obama aus.

Terror in Spanien
Festgenommene identifiziert +++ 13 Deutsche unter Verletzten
, tagesschau.de, 18.08.2017
Die spanische Polizei hat Einzelheiten zu den Festgenommenen genannt: Drei stammen aus Marokko, einer aus Spanien. Keiner der vier Männer habe einen terroristischen Hintergrund. Bei den Attacken in Barcelona und Cambrils starben 14 Menschen. Unter den Verletzten sind 13 Deutsche. https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-spanien-101.html | liveblog
Mehr zu diesem Thema:
Spanische Polizei vereitelt weiteren Anschlag in Cambrils, https://www.tagesschau.de/ausland/barcelona-cambrils-anschlag-101.html
Liveblog zum Nachlesen: Terror erschüttert Barcelona, https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-barcelona-101.html
Nach der Attacke in Cambrils (unkommentiert) | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-319063.html

Flugzeugunglück im Iran
Wohl keine überlebenden nach Absturz
, tagesschau.de, 10.11.2018
Bei einem Flugzeugabsturz im Iran sind vermutlich alle 65 Insassen ums Leben gekommen. Die zweimotorige Maschine vom Typ ATR-72 war von Teheran unterwegs in den Südwesten des Landes, als sie an einem Berg zerschellte. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/iran-flugzeugabsturz-105.html

Philippinen
Fähre mit 251 Passagieren gekentert
, tagesschau.de, 21.12.2017
Im Osten der Philippinen ist eine Fähre gesunken. An Bord waren mehr als 250 Menschen. 100 seien mittlerweile gerettet worden, heißt es. Rettungskräfte sind auf dem Weg zum Unglücksort, der sich etwa 70 Kilometer von der Hauptstadt Manila befinden soll. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/faehre-philippinen-101.html

26 Tote in texanischer Kirche: Trauer in den USA nach Attentat auf Gläubige, tagesschau.de, 06.11.2017
r Es ist eine der schlimmsten Attacken auf Kirchgänger in den USA: Mindestens 26 Menschen wurden bei dem Massaker im texanischen Sutherland Springs erschossen. Der mutmaßliche Täter wurde später tot aufgefunden. Für US-Präsident Trump ist der Fall klar: Der Mann sei ein psychisch kranker Einzeltäter.
Als es dunkel wird in Sutherland Springs, kommen Hunderte Menschen zu einer Andacht zusammen. Die Kirche, in die der Attentäter am Vormittag eingedrungen war und 26 Gläubige erschoss, ist die einzige Baptistenkirche in dem kleinen texanischen Ort. Jeder kennt hier jeden, die Menschen sind fassungslos.
https://www.tagesschau.de/ausland/texas-schuesse-kirche-107.html

Frankreich nach dem Anschlag auf "Charlie Hebdo"
Mehr als 50 Stunden Terror sind vorbei
Zwei Geiselnahmen im Großraum Paris sind blutig beendet, drei islamistische Terroristen sind tot, darunter auch die mutmaßlichen Attentäter von "Charlie Hebdo". Die drei Männer sollen sich bei ihren Taten eng abgestimmt haben. Der Geiselnehmer von Paris gab vor seinem Tod noch ein Interview. Anmerkung, die Red.: Bei dem Terroranschlag auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" waren am 7. Januar zwölf Menschen getötet worden. Als Hintergrund des Attentats gelten teils derbe Mohammed-Karikaturen des Satiremagazins. Nach den Glaubensvorstellungen von Muslimen sollten weder Gott noch Mohammed bildlich dargestellt werden.

Karneval wegen Terrorgefahr abgesagt, Tagesschau, 15.02.2015
Wegen einer Terrorwarnung ist Norddeutschlands größter Karnevalsumzug in Braunschweig abgesagt worden. Es liege eine "konkrete Gefährdung durch einen Anschlag mit islamistischem Hintergrund" vor, teilte die Polizei mit. 250.000 Karnevalisten waren zu dem Event erwartet worden. 16.02.2015: Trotz der Absage in Braunschweig wegen Terrorgefahr sollen heute alle anderen Karnevalsumzüge in Deutschland wie geplant stattfinden. Hinweise auf Bedrohungen in anderen Städten gebe es nicht, hieß es. Allerdings bleibe die Gefährdungslage hoch.

Karneval wegen Terrorgefahr abgesagt, Tagesschau, 15.02.2015
Wegen einer Terrorwarnung ist Norddeutschlands größter Karnevalsumzug in Braunschweig abgesagt worden. Es liege eine "konkrete Gefährdung durch einen Anschlag mit islamistischem Hintergrund" vor, teilte die Polizei mit. 250.000 Karnevalisten waren zu dem Event erwartet worden. 16.02.2015: Trotz der Absage in Braunschweig wegen Terrorgefahr sollen heute alle anderen Karnevalsumzüge in Deutschland wie geplant stattfinden. Hinweise auf Bedrohungen in anderen Städten gebe es nicht, hieß es. Allerdings bleibe die Gefährdungslage hoch.

Empörte Reaktion
Anschlag in Manchester
US-Geheimdienste erhalten wieder Infos
, tagesschau.de, 26.05.2017
Empört reagierten britische Behörden darauf, dass US-Geheimdienste Informationen zum Anschlag in Manchester an die Medien weitergegeben haben. Sie beendeten die Zusammenarbeit - legten den Streit jedoch nach nur einem Tag bei. Derweil nahm die Polizei einen weiteren Verdächtigen fest. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/manchester-anschlag-165.html

Bundesstaat Virginia: Massaker in US-Stadtverwaltung: Angreifer erschießt zwölf Menschen
Ein städtischer Angestellter dringt in ein Gebäude der Stadtverwaltung von Virginia Beach in den USA ein und eröffnet sofort das Feuer. Der Mann schießt wahllos auf Menschen - und lässt die Polizei mit mehr Fragen als Antworten zurück.
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/virginia--massaker-in-us-stadtverwaltung---angreifer-erschiesst-zwoelf-menschen-8735278.html

Polizei nimmt mutmaßlichen Islamisten in Wuppertal fest
+++ ISIS-Terror im News-Ticker +++: Polizei nimmt mutmaßlichen Islamisten in Wuppertal fest Irak, Syrien, Libyen - in diesen Ländern wütet die Terrormiliz "Islamischer Staat" besonders brutal. Syriens Regime verliert die letzte Bastion in der Provinz Idlib. In Nordafrika nutzen die Dschihadisten derweil das politische Chaos. Und auch im Irak gewinnen

3,5 Millionen Menschen ohne Job: Rekord-Arbeitslosigkeit in Frankreich, Tagesschau, 27.01.2015
Die Arbeitslosigkeit in Frankreich ist ungeachtet aller Maßnahmen der Regierung im Dezember auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Nach Angaben der zuständigen Behörden stieg die Zahl der Menschen ohne Job auf 3,496 Millionen.

Attacken am Kölner Dom
Haftbefehle gegen russische Hooligans, tagesschau.de, 18.06.2016
Nach dem brutalen Angriff auf spanische Touristen müssen fünf russische Hooligans in Untersuchungshaft. Ihnen wird gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt. Ein sechster Mann wurde freigelassen, https://www.tagesschau.de/inland/koeln-hooligans-113.html.

Rauch über dem Flughafen Fiumicino in Rom: Terminal stundenlang gesperrt
Feuer legt Flughafen Rom lahm
, Tagesschau, 07.05.2015
Das Feuer brach in der Nacht aus. Erst Stunden später hatte die Feuerwehr den Brand in Terminal 3 des Flughafens Rom Fiumicino unter Kontrolle. Italiens größter Airport blieb einen halben Tag lang geschlossen. Die Behörden schließen einen Anschlag als Ursache aus.

Kopilot brachte Maschine zum Absturz: Was wussten die Germanwings-Opfer vor dem Crash? Streit über die letzten Minuten des Flugs, STERN.de, 12.08.2019
Was haben die Passagiere des Germanwings-Flugs 9525 mitbekommen, bevor der Kopilot den Airbus in den Alpen zerschellen ließ? Eine Stellungnahme des Lufthansa-Konzerns sorgt nun für Empörung der Opferfamilien.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/germanwings-absturz--versucht-lufthansa--schmerzensgeld-zu-druecken--8844138.html

Menschliches Versagen: Der (un)mögliche Blick in den Kopf, Tagesschau, 27.03.2015
Psychologische Tests für Piloten
Der Copilot der abgestürzten Germanwings-Maschine verheimlichte eine Erkrankung vor seinem Arbeitgeber. Ob er psychische Probleme hatte, ist unklar. Auf ihre psychologische Eignung werden Lufthansa-Piloten nur bei ihrer Einstellung getestet. Danach nicht mehr. Das hat Gründe. Von Florian Pretz, tagesschau.de.
Nur körperlich gesunde Piloten dürfen ans Steuer. Um das zu gewährleisten, werden regelmäßig Untersuchungen durchgeführt. Der psychologische Zustand der Kapitäne und ihrer Stellvertreter wird jedoch nur zu Beginn der Ausbildung überprüft. Die Lufthansa und andere Airlines arbeiten dabei mit Experten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) zusammen. Während der Eignungsprüfung werden ausführliche Gespräche mit den Bewerbern geführt.

Motivation, Selbstreflektion, Kooperationsbereitschaft

Die Experten konfrontieren die Bewerber im Rahmen mehrtägiger Tests mit komplizierten Aufgaben, unter anderem um ihr Konzentrationsvermögen, ihre Fähigkeit zum Multitasking, ihre Stressresistenz und ihr technisches Verständnis generell einzuschätzen. Teil des Auswahlverfahrens ist aber auch eine Analyse persönlichkeitsbezogener Merkmale.

Staatsanwaltschaft: Copilot war am Flugtag krankgeschrieben
Germanwings-Absturz: Wer war Andreas Lubitz?


Laut DLR und Lufthansa wird in Einzelgesprächen und Gruppenaufgaben getestet, ob ein Bewerber belastbar, kooperationsfähig und zur Selbstreflektion in der Lage ist. Auch seine Motivation ist Thema in dieser Runde. Besteht er nicht, akzeptiert ihn das Unternehmen nicht. Laut Medieninformationen fallen etwa 70 Prozent der Bewerber durch.
Für ausgebildete Piloten stellt die Lufthansa nach eigenen Angaben jederzeit hausintern psychologisch geschultes Personal zur Verfügung. Doch hier ist die Initiative aus dem Cockpit gefragt. Im Deutschlandfunk-Interview macht der Luftfahrt-Psychologe Reiner Kemmler aber auf eine entscheidende Schwachstelle dieses Systems aufmerksam: Jeder Pilot weiß, dass eine diagnostizierte Depression sein Aus bedeutet. "Es kommt natürlich darauf an, um was für eine Depression es sich handelt", erläutert Kemmler.

"Depression ist Ausschlusskriterium"

Bestimmte Depressionen bedeuten das Aus

Schließlich gebe es auch Erkrankungen, "die auf aktuelle oder akute Ereignisse zurückzuführen sind und die dann auch wieder verschwinden. Dafür gibt es auch gute Behandlungsmöglichkeiten. Dann kann derjenige auch wieder weiterfliegen, wenn er das bewältigt hat." Nicht flugtauglich seien aber Menschen, bei denen sogenannte endogene oder familienbedingte Depressionen vorliegen, sagt Kemmer. Sind solche Vorerkrankungen zu Beginn der Flugtätigkeit nicht erkannt, verlässt sich die Lufthansa auf seine Mitarbeiter. Denn alle Piloten sind verpflichtet, etwaiges auffälliges Verhalten von Kollegen während der Dienstzeit zu melden. Ein solches Vorgehen macht aus Sicht von Barbara Schneider durchaus Sinn. Im Gespräch mit tagesschau.de erläutert die Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention, dass etwa die Hälfte aller Selbstmörder die Suizid-Entscheidung "kurzfristig" treffe, teilweise sogar erst 24 Stunden vor der Tat. Grund dafür seien akute Risikofaktoren. Dazu zähle etwa die Nachricht über eine Erkrankung und eine Trennung. Depressionen zählten zwar zu der häufigsten psychischen Erkrankung von Suizid-Opfern, in der Regel kämen jedoch noch andere auslösende Faktoren hinzu. "Einfache Erklärungsmodelle für Suizide gibt es in der Regel aber nicht - und in diesem ganz speziellen Fall nicht", erklärt Schneider.

Test vor jedem Flug unmöglich

Laut Schneider machen regelmäßige psychologische Untersuchungen daher nur bedingt Sinn. Das liege vor allem daran, dass sich der Zustand der Patienten innerhalb kurzer Zeit verändern könne. "Man kann ja nicht jeden Piloten vor jedem Einsatz zu einem psychologischen Gespräch oder Test schicken", sagt auch Jörg Handwerg, Sprecher der Piloten-Vereinigung Cockpit. Ähnlich argumentiert der Vizepräsident des Deutschen Fliegerarzt-Verbandes, Uwe Beiderwellen. Er hält Psycho-Tests für "überzogen". Im Gespräch mit dem SWR weist er darauf hin, dass es außerdem keine Verfahren gebe, um "mögliche psychische Ausnahmesituationen" vorherzusagen. Auf ein weiteres Problem weist Luftfahrt-Psychologe Kemmler hin: Wer seine Erkrankung geheim halten wolle, würde dies trotz regelmäßiger psychologischer Tests schaffen: "Es handelt sich ja um sehr kluge Leute, die wissen, dass eine Depression die Tauglichkeit gefährdet. Man kann das auch verdecken."

Absichtlich durch Piloten herbeigeführte Flugunfälle

Liefert die psychologische Autopsie Auskunft?

Ähnlich handelte offensichtlich auch Andreas L. Darauf deuten Unterlagen hin, die Ermittler in seiner Wohnung in Düsseldorf gefunden haben. Unter anderem stießen die Fahnder auf eine zerrissene Krankschreibung für den Tag des Absturzes. Welche Gründe dahinter stecken, könnte nun eine psychologische Autopsie ergeben. Dabei versuchen Ermittler mit allen vorhandenen Informationsquellen ein Bild der Erkrankung zu rekonstruieren, erklärt der Psychologe Georg Fiedler vom Uniklinikum Hamburg-Eppendorf das Verfahren gegenüber tagesschau.de. Dafür werden Interviews mit Angehörigen und Kollegen geführt. "Die Nachforschungen reichen teilweise bis in die Kindheit zurück", sagt Fiedler. Entwickelt worden ist das Verfahren in den 1950er-Jahren von der US-Versicherungswirtschaft, um finanzielle Entschädigungen nach einem Suizid zu klären. Ob es bei der Aufklärung der Gründe für den Absturz des Germanwings-Airbus helfen wird, muss nun die Staatsanwaltschaft Düsseldorf zeigen.

Ermittlungen nach Germanwings-Absturz
Copilot Andreas Lubitz suchte im Netz nach Zyankali
, Tagesschau, 11.06.2015
Der Copilot der Germanwings-Maschine hat vor dem Absturz des Fluges 4U9525 nach Zyankali und anderen Selbstmordmitteln im Internet gesucht. Das geht aus der Untersuchung des Computers von Andreas L. hervor, deren Ergebnis NDR, WDR und "SZ" vorliegt.r

The man who murdered everybody aboard Flight 4U9525: Screams as passengers realised in final seconds co-pilot was deliberately flying them into mountain after locking captain out of cockpit Black box voice recorder reveals chilling final moments of Airbus A320 - Co-pilot heard breathing calmly as he smashed jet into Alps at 400mph - Prosecutor: "The intention was to destroy the plane. Death was instant" - Co-pilot was named today as 28-year-old German Andreas Günter Lubitz - Prosecutor says he does not believe disaster was suicide or terrorism Airline CEO: "If one person kills 149 people with him, it is not suicide"
By JAKE WALLIS SIMONS and DARREN BOYLE and ALLAN HALL and SIMON TOMLINSON and STEPHANIE LINNING FOR MAILONLINE and HARRIET SIME IN LONDON and PETER ALLEN IN PARIS FOR THE DAILY MAIL PUBLISHED: 23:56 GMT, 25 March 2015 | UPDATED: 14:27 GMT, 26 March 2015 | Photo with Andreas Günter Lubitz shown

Tagesschau, 26.03.2015: In einer Pressekonferenz hat sich Lufthansa-Chef Spohr fassungslos gezeigt angesichts der Erkenntnis, wonach der Copilot den Flug 4U9525 willentlich zum Absturz brachte. Der Copilot habe aber mehrfach psycholgische Tests bestanden - auch nach einer Unterbrechung der Ausbildung. | mehr

Pilot Andreas Lubitz: Ermittler durchsuchten mehrere Arztpraxen, Spiegel Online, 03.04.2015
Der mutmaßliche Todespilot Andreas Lubitz hat nach SPIEGEL-Informationen mehrere Ärzte wegen seiner psychischen Probleme konsultiert. Die Staatsanwaltschaft stellte in den Praxen Krankenakten sicher. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat im Zuge ihrer Ermittlungen zum Absturz der Germanwings-Maschine mehrere Arztpraxen durchsucht. Die Ermittler wurden nach SPIEGEL-Informationen bei mindestens fünf Medizinern vorstellig, die der mutmaßliche Todespilot Andreas Lubitz konsultiert haben soll. "Weiterhin wurden heute fünf Arztpraxen, die von dem Co-Piloten aufgesucht wurden, durchsucht und die Krankenakten des Co-Piloten sichergestellt", heißt es in einer Zusammenfassung der Ergebnisse. Nachdem der Name Andreas Lubitz öffentlich bekannt geworden war, meldeten sich zudem weitere Mediziner und berichteten, dass er auch bei ihnen gewesen sei. Lubitz suchte demnach sowohl Fachärzte für Neurologie als auch Fachärzte für Psychiatrie auf. "Für einen jungen Mann hat er eine erstaunliche Anzahl von Ärzten konsultiert", heißt es aus Kreisen der Ermittler. Der 27-Jährige wollte offenbar nichts unversucht lassen, um geheilt zu werden; womöglich wollte er zugleich vermeiden, dass ein einziger Mediziner über Dauer, Häufigkeit und Schwere seiner depressiven Phasen vollständig im Bild war.

Tagesschau, 03.04.2015: Lufthansa wusste von früherer Depression
Schon kurz nach dem Absturz war bekannt geworden, dass der Copilot seine Ausbildung in der Verkehrsfliegerschule der Lufthansa in Bremen für mehrere Monaten unterbrochen hatte. Am Dienstag teilte Lufthansa dann mit, dass er die Schule schon 2009 im Zusammenhang mit der Wiederaufnahme der Ausbildung in einer E-Mail über eine "abgeklungene schwere depressive Episode" informiert hatte. Bei der Durchsuchung seiner Düsseldorfer Wohnung nach dem Absturz fanden die Ermittler zerrissene Krankschreibungen - auch eine für den Tag des Absturzes. Offenbar plante der 27-Jährige seine Tat. Wie die Staatsanwaltschaft Düsseldorf gestern bekannt gab, informierte er sich in den Tagen vor dem Absturz über Suizid und Sicherheitsmechanismen von Cockpit-Türen. Das habe die Auswertung des Tablets des Mannes ergeben. Wie die Prüfung des Browserverlaufs vom 16. März bis 23. März ergab, habe er entsprechende Begriffe in Suchmaschinen eingegeben. Andreas L. habe sich zum einen mit medizinischen Behandlungsmethoden befasst, "zum anderen über Arten und Umsetzungsmöglichkeiten einer Selbsttötung informiert". An mindestens einem Tag habe er sich darüber hinaus über mehrere Minuten mit Suchbegriffen über Cockpit-Türen und deren Sicherheitsvorkehrungen auseinandergesetzt, so die Staatsanwaltschaft.

Die britische "Daily Mail" stellt eine weitere Theorie vor. Laut Psychologie-Professor Craig Jackson von der Birmingham City University deute das Vorgehen von Andreas L. auf die Denkweise eines Amokläufers hin, der kalkuliert tötet. Beispielsweise das manuelle Verschließen der Cockpit-Tür und vor allem sein bis zuletzt ruhiger Atem. Jackson weiter: "Das Phänomen des Suizids am Arbeitsplatz ist faszinierend und passiert selten, nur weil jemand einen schlechten Tag hatte. Es geschieht, wenn mehrere Dinge falsch gelaufen sind." Es handle sich um komplexes Grenzverhalten, bei dem die Person an einen Punkt komme, an dem sie den Tod dem Leben vorziehe. "Sie geraten in einen Tunnel und sehen ihr Tun fast als eine Art von sozialem Protest." Ihr Tod werde so zu einem Symbol für ihre Abneigung gegen die Firma oder ihren Job. "Auch wenn er mental gesund war, könnten bestimmte Aspekte seiner Persönlichkeit in Verbindung mit Stress diesen Vorfall ausgelöst haben", so der Professor über den aktuellen Fall. Jackson kann sich vorstellen, dass Andreas L. sein Vorgehen sogar an vorher einübte: "Wenn er wirklich normal geatmet hat, wäre das ein Hinweis darauf, dass er zuvor geübt hatte." Amokläufer seien nicht durchgeknallt, wie viele glauben, sie haben keinen zufälligen Wutausbruch sondern wissen genau, was sie tun.

Staatsanwaltschaft gibt neue Informationen über Co-Pilot bekannt
Copilot war früher suizidgefährdet
Der Copilot der abgestürzten Germanwings-Maschine ist vor Jahren wegen Selbstmordgefahr behandelt worden. In letzter Zeit hätten weitere Arztbesuche stattgefunden, ohne dass Fremdaggressivität attestiert worden sei, teilte die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft mit. | mehr "Planet Earth 1988: The terrorist bomb is a modern fear", Ramones, 1986

Zwei Tote in Paris
Terrorermittlungen nach Messerangriff
, tagesschau.de, 13.05.2018
Mitten in Paris hat ein Mann Passanten angegriffen, bis die Polizei ihn überwältigte. Vieles spricht dafür, dass es sich wieder um einen islamistischen Anschlag handelt. Marcel Wagner berichtet aus Paris.
https://www.tagesschau.de/ausland/paris-messerangriff-101.html

G20: 95 Ermittlungsverfahren gegen Polizisten, tagesschau.de, 07.09.2017
Während des G20-Gipfels kam es im Juli in Hamburg zu schweren Ausschreitungen.
Zwei Monate nach dem Großeinsatz beim G20-Gipfel in Hamburg ist die Zahl der internen Ermittlungsverfahren gegen Polizisten auf 95 gestiegen. Ein Sprecher der Innenbehörde bestätigte am Mittwoch einen Bericht der Wochenzeitung "Die Zeit".
http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/G20-95-Ermittlungsverfahren-gegen-Polizisten-,gipfeltreffen666.html

Deutsche Behörden: "Lage ist sehr ernst, die Gefahr eines Anschlags hoch" Nach den Anschlägen in Paris geht in ganz Europa die Angst vor dem Terror um. Viele Staaten reagieren mit verstärkten Kontrollen und Anti-Terror-Aktionen. Lesen Sie hier die neuesten Entwicklungen im FOCUS-Online-Ticker.

London: Bewaffneter vor Parlament festgenommen, tagesschau.de, 27.04.2017
Die britische Polizei hat einen Mann im Londoner Regierungsviertel wegen Terrorverdachts und Waffenbesitzes festgenommen. Das teilte Scotland Yard mit. Seit dem Anschlag im Parlamentsviertel am 22. März sind die Behörden hoch sensibilisiert.
https://www.tagesschau.de/ausland/festnahme-parlamentlondon-101.html

Bundeswehrsoldat festgenommen
Als Flüchtling getarnt Anschlag vorbereitet?
, tagesschau.de, 26.04.2017
Der Fall mutet bizarr an: Ein Bundeswehrsoldat soll einen Anschlag geplant haben - getarnt als Flüchtling. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft nahm ihn und einen weiteren Mann unter Terrorverdacht fest. Offenbar war Fremdenhass das Motiv. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/bundeswehrsoldat-anschlag-101.html

Untersuchung des US-Luftangriffs
Mehr als 100 tote Zivilisten in Mossul
, tagesschau.de, 25.05.2017
Bei einem US-Angriff auf den Westteil der irakischen Stadt Mossul hatte im März ein einstürzendes Gebäude viele Zivilisten unter sich begraben. Eine Untersuchung des US-Verteidigungsministeriums ergab nun, dass dabei mindestens 105 Menschen getötet wurden. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/mossul-angriff-103.html

Terror in Manchester Was über den Anschlag bekannt ist, tagesschau.de, 25.05.2017
Wie viele Menschen wurden festgenommen?
Inzwischen wurden zehn Männer festgenommen - acht im Großraum Manchester, zwei in Libyens Hauptstadt Tripolis. Wie die libyschen Behörden mitteilten, handelt es sich bei den in Tripolis Festgenommenen um den Vater und den jüngeren Bruder Salman Abedis. Der Bruder werde verdächtigt, Verbindungen zum IS zu haben. Nach Darstellung der Ermittler plante er einen Anschlag in der libyschen Hauptstadt. Unter den in Großbritannien Festgenommenen soll nach BBC-Angaben ebenfalls ein Bruder Abedis ein. Welche Rolle die Festgenommenen gespielt haben könnten, ist bislang unklar. Eine ebenfalls zuvor festgenommene Frau wurde inzwischen ohne Anklage wieder freigelassen.
https://www.tagesschau.de/ausland/manchester-anschlag-123.html

Anti-Terror-Einsatz bei Mainz
Offenbar vier Festnahmen nach Razzia
, tagesschau.de, 08.02.2016
Bei einer Razzia in der Nähe von Mainz haben Ermittler Wohnungen mutmaßlicher IS-Mitglieder durchsucht. Offenbar gab es vier Festnahmen. Die Männer sind verdächtig, im syrischen Bürgerkrieg gekämpft zu haben. Hinweise auf Anschlagspläne gibt es bisher nicht.

Ex-Umweltministerin: Französische Politikerin niedergeschlagen, tagesschau.de, 15.06.2017
Kurz vor der zweiten Runde der Parlamentswahlen in Frankreich ist die konservative Kandidatin Kosciusko-Morizet im Wahlkampf niedergeschlagen worden. Sie verlor für mehrere Minuten das Bewusstsein. Der Täter, der sie zuvor beschimpft hatte, konnte entkommen.
https://www.tagesschau.de/ausland/kosciusku-morizet-101.html

Terrorismus in Europa: Europol warnt vor Extremisten-Netzwerk, Tagesschau, 14.01.2015
Nach den Terroranschlägen in Paris hat der Chef der Polizeibehörde Europol vor der Gefahr gewarnt, die von europäischen Extremisten ausgehen kann: 3000 bis 5000 EU-Bürger seien zum Kampf in den Nahen Osten gezogen, sagte Rob Wainwright in einer Rede vor Abgeordneten in London. Dies sei eine "alarmierende Zahl". Europol-Chef Rob Wainwright spricht von der "ernsthaftesten Bedrohung für Europa seit den Terroranschlägen vom 11. September." "Nicht zentral gesteuert" Es handele sich "um die ernsthafteste Bedrohung für Europa seit den Terroranschlägen vom 11. September." Daher müsse die Kooperation der Geheimdienste verbessert werden, forderte Wainwright. Mit Blick auf das Netzwerk europäischer Extremisten sagte er der BBC später, es sei diffus, nicht homogen und nicht zentral gesteuert, sondern eine Ansammlung von Tausenden unabhängigen und halbautarken Akteuren. Dies mache es äußerst schwierig für Sicherheitsbehörden, das Ganze umfassend zu überwachen, sagte Wainwright. Extremisten und Kriminelle "Hand in Hand": Der stellvertretende Europol-Direktor Wilhelmus van Gemert warnte in der "Bild"-Zeitung vor einer Allianz zwischen Terroristen und kriminellen Gruppen. Extremisten und Mitglieder der organisierten Kriminalität würden oft "Hand in Hand arbeiten", zum Beispiel bei Geldwäsche, Schleuserkriminalität oder bei der Fälschung von Pässen. Dass es immer häufiger zu Kooperationen komme, bereite der Behörde große Sorge.

Deutsche sind ihrem Angst vor Terror nicht gewachsen, Tagesschau, 09.01.2015
Die Hälfte aller Deutschen hat Angst vor einem Terroranschlag, so das Ergebnis des ARD-DeutschlandTrends einen Tag nach dem Anschlag in Paris. Das ist weniger als im Oktober. Auch das Verständnis für die "Pegida"-Bewegung nahm kaum zu. Sie profitiert aber von persönlicher Unsicherheit.

Auch nach 30 Jahren keine Integration, 17.01.2015
Trotz guter Kenntnisse über die Strukturen des für die Ausschreitungen verantwortlichen Clan der sogenannten Mhallamiye-Kurden sind Polizei und Justiz häufig machtlos. "Seit circa 30 Jahren leben die Mhallamiye in überwiegend großen Familienverbänden an verschiedenen Orten über ganz Niedersachsen verteilt. Eine wahrnehmbare Integration des überwiegenden Teils dieser Menschen ist bis heute kaum erfolgt", gab Niedersachsens Landeskriminalamt am Freitag in einer Mitteilung bekannt. Das deutsche Rechtssystem würden diese Clans komplett ablehnen und einen Angriff auf ein Familienmitglied als Angriff auf die gesamte Großfamilie verstehen, so die Polizei.

Tagesschau, 13.01.2015,: Pläne für nächste "Charlie Hebdo"-Ausgabe: Wieder mit Mohammed-Karikaturen
Morgen erscheint "Charlie Hebdo" erneut - mit Mohammed-Karikaturen. Das Heft soll eine Auflage von drei Millionen haben und in 16 Sprachen erscheinen. Frankreichs Muslime klagen derweil über eine beispiellose Welle von islamfeindlichen Angriffen. Auf der Titelseite erscheint erneut Mohammed mit einem Schild vor seinem Körper mit der Inschrift "Ich bin Charlie". Anm.: Das Titelbild der jüngsten Ausgabe zeigt unter der Schlagzeile "Alles ist vergeben" dennoch erneut eine Zeichnung Mohammeds. In mehreren islamischen Ländern führte dies nach den Freitagsgebeten zu teils heftigen Protesten.

Stürmung des jüdischen Geschäftes in Paris: nach "Charlie-Hebdo"-Attentat: ++ Geiselnahmen beendet - Attentäter und vier Geiseln tot++, Tagesschau, 09.01.2015
Die französische Polizei hat die Geiselnahmen in Dammartin-en-Goele und Paris durch Erstürmungen beendet. Dabei starben sowohl die beiden Hauptverdächtigen des Anschlags auf "Charlie Hebdo" - die Brüder Kouachi - als auch der Geiselnehmer von Paris. Vier Geiseln kamen ums Leben. Verfolgen Sie die Ereignisse im Liveticker von tagesschau.de.

Houellebecq liest in Köln: Nachdenklicher Auftritt eines Skandal-Autors, Tagesschau, 20.01.2015
Er war mit Spannung erwartet worden - der erste öffentliche Auftritt des Schriftstellers Michel Houellebecq nach den Anschlägen von Paris. Sein jüngstes Buch "Unterwerfung" sei islamfeindlich, sagen Kritiker - dagegen verwahrte sich der Autor. Von Ute Pauling.

BKA-Bericht: Auch deutsche Zeitungen in Terrorgefahr, Focus, 09.01.2015
Eine tödliche Attacke wie auf "Charlie Hebdo" in Paris ist auch in Deutschland möglich. Nach FOCUS-Informationen sieht das BKA gerade Medienvertreter im Fadenkreuz der Islamisten. Anschläge können sich nach Ansicht der Deutschen Behörden "jederzeit" ereignen.

400 Fahrgäste an Bord
Schüsse auf ICE in Frankfurt
, tagesschau.de, 03.10.2017
Aus einem Wald heraus haben Unbekannte in Frankfurt einen ICE mit einem Luftgewehr beschossen. Verletzt wurde niemand. Eine groß angelegte Fahndung blieb bisher erfolglos. Die Polizei beschlagnahmte den ICE als Beweismittel, die Reisenden mussten einen anderen Zug nehmen. | hr
https://www.tagesschau.de/ardimport/regional/hessen/ice-frankfurt-beschossen-101.html

Angriff in Las Vegas: "Die Menschen starben wie die Fliegen", tagesschau.de, 02.10.2017
Mindestens 58 Tote, Hunderte Verletzte - das ist die Schreckensbilanz der Attacke auf ein Konzert in Las Vegas. Minutenlang schoss der Täter auf die Besucher, die zunächst an ein Feuerwerk glaubten. Das Motiv ist noch völlig unklar.
https://www.tagesschau.de/ausland/las-vegas-105.html

Fehlfunktion des Videoportals
Youtube hielt Notre-Dame-Brand fälschlicherweise für 9/11-Verschwörung
, STERN.de, 17.04.2019
Das Feuer in der Kathedrale Notre-Dame hielt am Montag die Welt in Atem. Hunderte Videos kursierten auf Youtube. Doch ein Fehler im Algorithmus erkannte die Videos fälschlicherweise als Terroranschlag vom 11. September.
https://www.stern.de/digital/online/youtube-hielt-brand-in-notre-dame-faelschlicherweise-fuer-9-11-verschwoerung-8669480.html

Notre-Dame: Knapper Entgang der völligen Zerstörung
Nach Feuer in Paris
Dauerbaustelle Notre-Dame?
, tagesschau.de, 17.04.2019
Nach dem Brand von Notre-Dame versprach Präsident Macron, die Kathedrale in Paris schnell wieder aufzubauen. Experten sind skeptisch, ob das funktioniert. Notre-Dame entging offenbar nur knapp der völligen Zerstörung.
https://www.tagesschau.de/ausland/notredame-brand-105.html
Mehr zu diesem Thema:
Fassungslos in Paris, 16.04.2019, https://www.tagesschau.de/korrespondenten/notredame-paris-101.html
Zwei großzügige Konkurrenten, 16.04.2019, https://www.tagesschau.de/ausland/notre-dame-225.html

Fünf explodierte Pakete
Austin in Angst vor dem Serienbomber
, tagesschau.de, 19.03.2018
In Austin geht die Angst um. Seit Monatsbeginn explodierten dort bereits vier Paketbomben. Nun detonierte ein fünftes Paket. Die Polizei tappt noch im Dunkeln. Sie vermutet einen Serientäter.
https://www.tagesschau.de/ausland/austin-pakete-101.html

Geständnis dank Selbstporträt Maja Schmidts: Sie sieht sich also (insgheim) bereits selbst so wie in dem Bild von Miss Piggy mit dem ganzen zweiten Weltkrieg mitten im Gesicht (wie Biene Maja mit mehrfach geringter, riesengroßer Schweine-Biene-Nase von sage und schreibe um die 20 cm Art Durchmesser, extrem kleine Augen ganz hinten mit der markanten langen Narbe links quer durchs ganze Gesicht, Kissen in Hüften und Beinen und der nach außen abdriftenden ausrangierenden Hand dazu, sich damit die ganze Zeit zu fragen wieso eigentlich niemand ausführt (exekutiert), endlich, endlich zu ihrer neuen, passenden Visage zu finden..., dafür also, als Frau immer noch schöner gewesen zu sein, so dass noch heute der Fall! Wie all die anderen die Welt sehen, ist entsprechend falsch und einmal mehr alles wegen ihr: weil sie es bis dato immer, immer noch nicht taten!


Hinzu kommt eine ihr im China Restaurant Halbmond Wesel bemerkte sehr ähnelnde Frau mit einem TV (Fernseher) und kantig mehr oder weniger feingeschliffener Mattscheibe direkt als Kopf im Gesicht. Ich sah sie im Gang zur Toilette beim Spiegeln.

Oder, sollte es sich um Verwechslungen handeln: dann fragt sich die Verwechslung damit doch nur, warum das immer ausgerechnet ihr passieren muss... und immer nur nicht dieser Maja Schmidt.
News&Links#Wir_sind_die_Sadisten_ihr_die_Masochisten

"Titanic"-Chef: "Jetzt erst recht weitermachen", Focus, 08.01.2015
Nach dem Attentat auf das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" mit zwölf Toten gilt bei der "Titanic" in Deutschland das Motto "erst recht weitermachen". Auf der Webseite wurde bereits mit beißender Satire reagiert. FOCUS Online sprach mit Chefredakteur Tim Wolff.

Nach Absturz von EgyptAir-Maschine: Suche nach Spuren von MS804, tagesschau.de, 19.05.2016
Nach dem Absturz der EgyptAir-Maschine mit 66 Menschen an Bord über dem Mittelmeer suchen Retter nach Wrackteilen. An der Aktion beteiligen sich mehrere Staaten. Laut dem griechischen Verteidigungsminister Kammenos flog die Maschine plötzliche Schwenks und verlor dann an Höhe,https://www.tagesschau.de/ausland/egyptair-137.html .

Genozid - Eine Millionen Tote
Völkermord in Ruanda vor 25 Jahren
"Es war wie das Ende der Welt"
, tagesschau.de, 07.04.2019
Akribisch war der Völkermord in Ruanda vorbereitet worden, am Ende waren fast eine Million Menschen tot. Auch heute, am 25. Jahrestag, zeigt sich: Das Land tut sich schwer mit der Aufarbeitung des Genozids.
https://www.tagesschau.de/ausland/ruanda-139.html
Mehr zu diesem Thema:
Völkermord in Ruanda: "Die Welt war nicht da", 07.04.2014, https://www.tagesschau.de/ausland/ruanda-interview-mujawayo100.html
Gedenken an den Völkermord in Ruanda vor 25 Jahren | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-524465.html

Rhein bei Duisburg: Verletzte bei Schiffskollision, tagesschau.de, 27.12.2017
Auf dem Rhein bei Duisburg ist ein Passagierschiff gegen eine Autobahnbrücke gefahren. Dabei wurden nach Angaben der Sicherheitsbehörden mehr als 27 Menschen verletzt, davon vier schwer. Insgesamt waren knapp 130 Menschen an Bord. Die A42 wurde vorläufig gesperrt.
https://www.tagesschau.de/inland/duisburg-rhein-101.html


Are you ready? Get off! Get off! ... It would be sacrifice!

Disturb on Radio Bob, 2018, 2019
Lesermeinung from Germany
So sind wir im Broadcast von Sängern ja im Leben noch nicht angeschrien worden.


STERN.de: Vorfälle vom 07.05.2019 bis 12.05.2019 von https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/nachrichten-aus-deutschland--mann-zuendet-obdachlosem-die-haare-an-8696570.html


Quelle: Polizei Hamburg
Sachsenheim: Autofahrer fährt in Fußgängergruppe und flieht - 21-Jähriger tot<

Ein Autofahrer hat in Baden-Württemberg vier Fußgänger an einer Landstraße mit seinem Auto erfasst und einen 21-Jährigen tödlich verletzt. Nach Polizeiangaben ergriff der Fahrer in der Nacht zum Sonntag die Flucht. Die Polizei sprach von einem Unfall und sucht nach dem Unbekannten.

Die Fußgängergruppe lief am Rand einer Landstraße bei Sachsenheim, als das Auto sie von hinten erfasste. Der 21-Jährige wurde durch die Luft und gegen einen Metallzaun geschleudert. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Seine Begleiter, zwei Frauen und ein Mann im Alter von 22, 26 und 27 Jahren, kamen verletzt ins Krankenhaus.

Die Polizei suchte noch in der Nacht mit Hubschrauber nach dem Flüchtigen - bis Sonntagmittag blieb die Suche jedoch ohne Erfolg. Ein Sachverständiger ermittelte Details zum Unfallwagen. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise, um den Autofahrer zu finden.

Quelle: DPAhttps://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/nachrichten-aus-deutschland--mann-zuendet-obdachlosem-die-haare-an-8696570.html
Essen: Mann bedroht Polizei mit Armbrust - Waffenlager gefunden

Ein 23-Jähriger hat in Mülheim an der Ruhr Polizisten mit einer gespannten Armbrust bedroht. Die Beamten zwangen den Mann, die Waffe niederzulegen, und fixierten ihn mit Handfesseln. Bei der Durchsuchung seines Zimmers in der Wohnung seiner Mutter entdeckten sie ein Waffenlager mit Macheten, Schwertern, Beilen, Messern, Schlagstöcken, Softair-Waffen, Pfeffersprays, Steinschleudern sowie weiteren Armbrüsten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Auch Drogen wurden gefunden.

Auslöser für den Einsatz am Freitagabend war ein Streit des 23-Jährigen mit seiner Mutter in einem Mülheimer Krankenhaus. Der Mann war dort behandelt worden, bedrohte die Mutter und verließ das Gebäude, obwohl er noch medizinische Hilfe benötigte. Daraufhin verschanzte er sich in der Wohnung seiner Mutter, wo er die Polizisten bedrohte. Einer der Beamten forderte ihn mit gezogener Dienstwaffe auf, die Armbrust abzulegen. Verletzt wurde niemand. Der 23-Jährige bekam eine Strafanzeige, Waffen und Drogen wurden sichergestellt.

Quelle: DPA
Hannover: 28-Jähriger geht mit Machete auf Mann los - Busfahrer schreitet ein

Mit einer Machete ist ein 28-Jähriger auf einer Straße in Hannover auf den Ehemann einer Bekannten losgegangen. Der 48-Jährige wurde leicht verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein Fahrer eines Linienbusses verhinderte Schlimmeres: Der 31-Jährige habe dem Angreifer das Messer abgenommen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei auf dem Boden festgehalten.

Der Tat war laut Mitteilung ein länger währender Streit vorausgegangen. Der 28-Jährige sei am Samstagabend mit seiner 36-jährigen Bekannten im Auto unterwegs gewesen, der Ehemann der Frau fuhr im Auto direkt dahinter. Als beide verkehrsbedingt halten mussten, stiegen die Männer aus und der 28-Jährige griff an. Der 48-Jährige konnte mehreren Schlägen mit der Machete ausweichen. Die Polizei nahm den Angreifer fest. Er sollte am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt werden.

Quelle: DPA
Neustadt: Ehrlicher Finder gibt mehrere Hundert Euro Bargeld bei Polizei ab

Eine Geldbörse mit mehreren Hundert Euro Bargeld hat ein 28-jähriger Mann in Neustadt an der Weinstraße gefunden und zur Polizei gebracht. Zuvor hatte ein 73-Jähriger am Freitag den Verlust seines Portemonnaies gemeldet, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 28 Jahre alte Finder, ein Asylbewerber aus Syrien, habe die Geldbörse in der Nacht zu Samstag am Bahnhof entdeckt. Neben persönlichen Papieren des 73-Jährigen steckten laut Polizei in der Geldbörse auch 455 Euro Bargeld.

Quelle: DPA
Jülich: Zwei Tote bei schwerem Autounfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind im nordrhein-westfälischen Jülich zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, geriet der Wagen eines älteren Ehepaars am Samstag auf der Bundesstraße 55 aus noch ungeklärten Gründen auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Auto eines 50-jährigen Fahrers zusammen. Der 77-jährige Fahrer starb noch an der Unfallstelle.

Seine Ehefrau und der 50-jährige Fahrer des entgegenkommenden Wagens wurden beide schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo die 73-Jährige kurz darauf starb. Die B55 musste an der Unfallstelle gut drei Stunden lang gesperrt werden, die Ermittlungen zur Unfallursache dauerten an.

Quelle: DPA
Nachrichten aus Deutschland - Passau - Drei Leichen in Gästezimmer von Pension - Pfeile in Körpern entdeckt

Bayern, Passau: Eine Pension steht nahe der Ilz zwischen Bäumen. Drei tote Personen sind in einem Zimmer der Pension gefunden worden. ©Lino Mirgeler
DPA
Passau: Drei Tote in Pension - Pfeile in den Körpern

Bei den Toten in einer Pension in Passau sind Pfeile in den Körpern gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Obduktion der Leichen an, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Mitarbeiter der Pension hatten am Samstag die drei Toten in einem Zimmer entdeckt. Die Polizei stellte dort zwei Armbrüste sicher. Hinweise auf eine Beteiligung weiterer Menschen gebe es nicht.

Bei den Toten handelt sich um einen 54-jährigen Mann sowie um zwei Frauen im Alter von 33 und 30 Jahren. Sie stammen den Angaben zufolge aus Niedersachsen und Rheinland-Pfalz und hatten sich am Freitag in der Pension eingemietet. In welchem Verhältnis sie zueinander standen, war ebenfalls unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: dpa

Nachrichten von Samstag, 11. Mai Passau: Drei Leichen in Pension entdeckt

In einem Gästezimmer einer Pension in Passau sind drei Leichen gefunden worden. Es handele sich um zwei Frauen im Alter von 31 und 33 Jahren und einen 54-jährigen Mann, teilte die Polizei mit. Mitarbeiter der Pension hatten die Leichen gefunden. Die Polizei stellte in dem Zimmer zwei Armbrüste sicher. Den Angaben zufolge stammen die Toten aus Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. Sie hatten sich am Freitag in der Unterkunft eingemietet.

Es sei noch völlig offen, wie die drei Menschen ums Leben kamen, sagte ein Sprecher der Polizei. In welchem Verhältnis sie zueinander standen, sei ebenfalls unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Quelle: DPA
Bochum: Mann stürzt von Balkon und stirbt

In Bochum (NRW) ist ein 36 Jahre alter Mann am Freitagabend aus noch ungeklärter Ursache vom Balkon seiner im fünften Stock gelegenen Wohnung in die Tiefe gestürzt und gestorben. Ein Notarzt habe nur noch den Tod des Mannes feststellen können, teilte die Polizei mit. Die Ermittlungen laufen.

Quelle: Polizei Bochum
Emmerthal: Junge Frau gewaltsam getötet - Verdächtiger gefasst

Eine junge Frau ist im niedersächsischen Emmerthal bei Hameln getötet worden. Ein 23 Jahre alter Verdächtiger sei festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der mutmaßliche Täter habe gestanden, die 25-Jährige getötet zu haben. Ein Anwohner fand die Leiche am Samstagmorgen in einer Hütte am Sportplatz im Ortsteil Grohnde. Augenscheinlich sei die 25-Jährige in der Nacht zu Samstag durch Gewalt gegen den Hals gestorben, hieß es bei der Polizei. Eine Obduktion stand aber noch aus.

Opfer und Täter hätten sich gekannt, sagte eine Polizeisprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Die genauen Hintergründe der Tat waren aber noch unklar. Die Ermittler waren nach Vernehmungen von Zeugen auf den Verdächtigen gekommen und nahmen ihn noch am Samstagnachmittag fest. Opfer und Verdächtiger sind den Angaben zufolge Deutsche. Der mutmaßliche Täter sollte am Sonntag vor den Haftrichter kommen.

Quelle: DPA
Nürnberg: 27-Jähriger durch mehrere Stiche lebensgefährlich verletzt

In Nürnberg haben Passanten am frühen Samstagmorgen einen durch mehrere Stiche lebensgefährlich verletzten 27-jährigen Mann entdeckt und daraufhin einen Notarzt alarmiert. Die Polizei wurde demnach durch die Leitstelle der Berufsfeuerwehr über den Vorfall informiert und schickte gleich mehrere Streifen zum Tatort, wo das Opfer beim Eintreffen der Beamten bereits ärztlich behandelt wurde, heißt es in einer Pressemitteilung.

Laut den Angaben schwebte der 27-Jährige aufgrund zahlreicher Stichwunden in akuter Lebensgefahr und musste später in einem Krankenhaus notoperiert werden. Die Polizei indes leitete im Tatortbereich umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein - mit Erfolg. Wie die Beamten schreiben, fiel während der Tatortaufnahme in unmittelbarer Nähe ein 20-Jähriger auf, "der als Schaulustiger reges Interesse zeigte". Der Mann wurde daraufhin kontrolliert, dabei habe man Blutspuren und Verletzungen an dessen Körper festgestellt, sodass sich der Verdacht ergeben habe, dass er mit der Tat in Verbindung steht.

Der Mann sei daher vorläufig festgenommen und der Mordkommission übergeben worden, gegenüber der er die ihm gemachten Tatvorwürfe später einräumte. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Mittelfranken
Regensburg: Großeinsatz nach Fund von toter Frau in Asylbewerberheim

Nach dem Tod einer Frau in einem Regensburger Flüchtlingsheim ist es am Samstag zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Die Einsatzkräfte sprachen von "Ausschreitungen" in dem sogenannten Ankerzentrum. Die genaue Zahl der Personen war zunächst nicht klar. Die Beamten seien mit einem Großaufgebot vor Ort, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Am Samstagvormittag wurde der Polizei eine leblose Person in dem Heim gemeldet. Der Rettungsdienst habe nur noch den Tod einer Frau feststellen können. "Die Ursache dafür ist noch unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen", sagte der Pressesprecher.

Während des Einsatzes seien die Einsatzkräfte von Bewohnern der Unterkunft bedrängt und angegriffen worden. "Die Stimmung unter Teilen der Bewohner heizte sich auf, so dass ein Bergen der Leiche nicht möglich war." Polizeibeamte seien mit Steinen und anderen Gegenständen beworfen worden. Erst nach etwa drei Stunden sei es möglich gewesen, die Leiche aus dem Gebäude zu bringen.

Quelle: DPA
Offenbach: 44-Jährige durch Schuss getötet - Täter weiter flüchtig

Nach dem tödlichen Schuss auf eine in einem Auto sitzende 44-Jährige in Offenbach (Hessen) ist der mutmaßliche Täter weiter auf der Flucht. Es hätten sich bislang keine neuen Erkenntnisse in dem Fall ergeben, sagte ein Polizeisprecher am Samstag in Offenbach. Die Suche nach dem 42-jährigen Verdächtigen laufe weiter. Er soll Polizeiangaben zufolge am Donnerstagabend aus einem geliehenen grauen Auto mit Offenbacher Kennzeichen auf die in Frankfurt wohnende Frau geschossen haben. Sie hatte am Straßenrand geparkt und im Auto sitzend auf ihr Kind gewartet.

Der 42-Jährige sei mit der Schwester der Frau bekannt gewesen, hieß es. Die Ermittler gehen von einer gezielten Tat aus. Die Obduktion hatte ergeben, dass die Frau an einem Schuss in die Halsregion starb.

Quelle: DPA
Reichartshausen: Schwerer Unfall nach Verfolgungsjagd: Jugendliche in Lebensgefahr

Bei einem Autounfall in Reichartshausen (Baden-Württemberg) sind vier junge Menschen schwer verletzt worden, zwei befinden sich in Lebensgefahr. Der 19 Jahre alte Autofahrer hatte sich zuvor eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen hatte der 19-Jährige keinen Führerschein. Ob er aus diesem Grund versuchte, der Polizeikontrolle zu entkommen, war noch unklar.

Demnach war das Auto am Freitagabend in Epfenbach mit aufheulendem Motor und quietschenden Reifen an einem Streifenwagen vorbeigefahren, woraufhin die Beamten die Verfolgung aufnahmen. Kurz schien das Auto zu halten, fuhr jedoch sofort wieder an und raste davon, kaum waren die Beamten aus ihrem Wagen gestiegen. Die Beamten fuhren dem Auto hinterher, gaben kurz darauf allerdings die Verfolgungsjagd auf, um sich selbst und die Menschen im anderen Wagen nicht zu gefährden.

Deutlich zu schnell fuhr der 19-Jährige ersten Ermittlungen zufolge dann auch im nächsten Ort in eine Kurve ein. Das Auto kam von der Straße ab und krachte gegen ein Haus. Der 19-jährige Fahrer und eine 15-Jährige, die hinter ihm saß, waren laut Polizei am Samstagmorgen noch in Lebensgefahr. Der 20-jährige Beifahrer und eine 16-Jährige wurden schwer verletzt. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Am Auto entstand ein Totalschaden von rund 40 000 Euro.

Quelle: DPA

Nachrichten von Freitag, 10. Mai Köln: Dieb nach Einbruch bei totem Rentner gestellt

Bei der Fahndung nach einem Einbrecher haben Polizisten am Freitag in Köln die Leiche eines 83-Jährigen in dessen Wohnung entdeckt. Noch während die Beamten in der Wohnung nach Anhaltspunkten für die Todesursache des Rentners suchten, sprang der 38-jährige mutmaßliche Täter aus dem Kleiderschrank durch das Schlafzimmerfenster auf ein Vordach und flüchtete von dort durch eine Nachbarwohnung ins Freie.

Im Nachbargarten stellten Polizisten den polizeibekannten Dieb. Bei einer Obduktion der Leiche fanden sich keine Anzeichen für Fremdverschulden oder gar Gewalteinwirkung beim Tod des Rentners. Nach Aussage der Rechtsmediziner war der 83-Jährige bereits geraume Zeit vor dem Einbruch gestorben. Die Polizisten waren am frühen Freitagmorgen zur Wohnung des Seniors gefahren, nachdem ein Zeuge den Dieb zuvor beobachtet hatte.

Quelle: DPA
München: Frau uriniert gegen Streifenwagen

In München hat eine 34 Jahre alte Frau am Hauptbahnhof gegen ein geparktes Dienstfahrzeug der Bundespolizei uriniert - drastische Konsequenzen hatte die unappetitliche Tat allerdings nur für ihren Begleiter. Denn während die Frau die Wache laut Pressemitteilung nach einer Ordnungswidrigkeitsanzeige wieder verlassen durfte, schauten die Beamten bei dem 35-Jährigen noch einmal genauer hin - und stellten so schnell fest, dass gegen diesen gleich zwei Vollstreckungshaftbefehle vorlagen. So hatte der Mann zwei Geldstrafen, eine wegen Körperverletzung, die andere wegen Bedrohung, nicht beglichen.

Da der mit 2,8 Promille erheblich Alkoholisierte die geforderten 5500 Euro nicht aufbringen konnte, verblieb er in Gewahrsam. Laut Bundespolizei wird er die kommenden 220 Tage voraussichtlich eine Ersatzfreiheitsstrafe in einer JVA antreten müssen.

Quelle: Bundespolizei München
Polizei und Rettungskräfte in Dresden
Ermittlungen wegen Doppelmordes
Zwei kleine Kinder in Dresden getötet - Polizei nimmt 55-Jährigen fest
Dresden: Kinder getötet - Haftbefehl gegen Vater erlassen

Nach dem gewaltsamen Tod eines Geschwisterpaares in Dresden ist am Freitag Haftbefehl gegen den Vater wegen zweifachen Mordes erlassen worden. Der 55 Jahre alte Franzose befinde sich in Untersuchungshaft, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Nachmittag mit. Er sei dringend verdächtig, seine zwei Jahre alte Tochter und deren fünfjährigen Bruder getötet zu haben. Die Mutter, eine 26-jährige Senegalesin, werde derzeit im Krankenhaus behandelt. Sie ist verletzt, aber nicht in Lebensgefahr, wie ein Polizeisprecher sagte. Zu den Hintergründen, Motiven und zum Tathergang wurden keine Angaben gemacht unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen.

Quelle: DPA
nachrichten deutschland - bienenvölker verendet

Aufnahme eines der in Geldern zerstörten Bienenkästen ©Polizei Kleve DPA Geldern: Unbekannte besprühen Bienenvölker mit Lack

Mit Lackfarbe haben Unbekannte zwei Bienenvölker in Nordrhein-Westfalen besprüht und verenden lassen. Wie die Polizei mitteilte, warfen die mutmaßlichen Täter zwei Bienenkästen in einem Schrebergarten in Geldern um, befüllten diese mit Duschgel und sprühten mit der Lackfarbe. "Das ist nicht aus Versehen passiert", sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen. Die Insekten im Schrebergarten einer 60-Jährigen seien daraufhin gestorben. Der Vorfall habe sich zwischen Sonntag und Donnerstag ereignet. Die Ermittlungen dauerten an.

Quelle: DPA
Beelitz: Kunden stürmen Fleischerei - Besitzer ruft Polizei

Deutlich reduzierte Fleischpreise haben einer Metzgerei in Beelitz (Brandenburg) einen unkontrollierbaren Ansturm von Kunden beschert, so dass der Besitzer die Polizei rufen musste. Wie der RBB berichtet, hätten sich schon vor der Ladenöffnung rund 100 Menschen vor dem Schaufenster gedrängelt, dabei sei eine Scheibe zu Bruch gegangen. Einzelne Kunden drangen demnach auch ins Innere vor, obwohl der Besitzer sie davon abhalten wollte. Erst nach dem Eintreffen der alarmierten Polizisten habe sich die Situation beruhigt.

Grund für den Ansturm waren dem Bericht zufolge ungewöhnlich niedrige Preise für die Waren. Diese stammten aus einer Notschlachtung und würden ohne Zwischenhändler verkauft, was die günstigen Preise erkläre, heißt es. Demnach verkauft der Laden ausschließlich derartige Produkte und zudem nur an einem Tag in der Woche. Donnerstags herrsche immer großer Betrieb, wird der Besitzer vom RBB zitiert. Warum die Lage dieses Mal so eskaliert sei, könne er sich selbst nicht erklären.

Die Polizei jedenfalls war für zwei Stunden vor Ort und sorgte dafür, dass immer nur eine begrenzte Anzahl an Kunden in den Laden durfte.

Quelle: RBB
Wuppertal: Neuer Prozess um Schariapolizei beginnt Ende Mai

Vor dem Wuppertaler Landgericht beginnt am 20. Mai ein neuer Prozess um die selbsternannte Schariapolizei von Wuppertal. In dem Verfahren werden sieben Angeklagten Verstöße gegen das versammlungsrechtliche Uniformverbot zur Last gelegt, wie ein Gerichtssprecher am Freitag mitteilte. Die Beschuldigten waren in einem ersten Prozess im November 2016 freigesprochen worden, der Bundesgerichtshof (BGH) hob diese Freisprüche jedoch im Januar 2018 auf.

Die sieben muslimischen Männer müssen sich nun noch einmal dafür verantworten, dass sie im September 2014 mit orangefarbenen Warnwesten mit der Aufschrift "Shariah Police" in der Wuppertaler Innenstadt unterwegs waren. Sie sollen junge Muslime vor Gaststätten und Spielhallen zum Verzicht auf Glücksspiel, Bordellbesuche und Alkoholkonsum ermahnt und sowie stattdessen zum Moscheebesuch aufgefordert haben.

Quelle: DPA
Usedom: Bekannter Türsteher tot aufgefunden

Die Polizei in Polen ermittelt im Fall eines getöteten Türstehers aus Deutschland. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stralsund bestätigte, wurde die Leiche des 59-Jährigen nach Angaben der polnischen Polizei am Dienstag auf der Ostsee-Ferieninsel Usedom in Swinemünde (Swinoujscie) gefunden.

Der Tote stammt aus Greifswald und war in der Türsteher- und Kraftsport-Szene in Vorpommern bekannt. Zu den Todesumständen könne man derzeit keine weiteren Angaben machen. Unklar sei aber noch, ob der Fundort auch der Tatort war. Zuvor hatte die Rostocker "Ostsee-Zeitung" darüber berichtet.

In dem Zusammenhang sei auf deutscher Seite im Nachbarort Ahlbeck bereits ein abgestelltes Auto beschlagnahmt worden, das dem Toten gehört haben soll. Der Bürgermeister vom Ostseebad Heringsdorf, Lars Petersen (parteilos), schilderte den Getöteten als einen bei Einheimischen sehr bekannten Türsteher.

Quelle: DPA
Hamburg: 79-Jähriger nach Missbrauch von Zwölfjähriger verurteilt

In Hamburg ist ein 79-jähriger Busfahrer am Donnerstag vor dem Landgericht zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt worden. Zuvor hatte er einem Bericht der "Hamburger Morgenpost" zufolge im Prozess gestanden, ein behindertes zwölfjähriges Mädchen schwer sexuell missbraucht zu haben. Demnach soll der Mann mit dem Kind im November 2018 auf einen Waldparkplatz gefahren sein und sie dort im Behinderten-Transporter seines Arbeitgebers vergewaltigt haben. Ein Zeuge beobachtete die Tat und benachrichtigte das Unternehmen. Die Chefin alarmierte die Polizei.

Eine Auswertung von GPS-Daten hätte ergeben, dass der Mann in der Vergangenheit bereits öfter mit dem Mädchen auf den Parkplatz gefahren war. Es konnte ihm jedoch vor Gericht nur eine Tat nachgewiesen werden. Das Kind selbst sei aufgrund seiner Behinderung nicht in der Lage, sich vor Gericht zu äußern. Die Verteidigung beantragte eine Bewährungsstrafe, dem folgte das Gericht nicht.

Quelle: "Hamburger Morgenpost"
Oestrich-Winkel: Mann stirbt beim Rasenmähen

Ein 79 Jahre alter Mann ist in Hessen beim Rasenmähen ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, fuhr er am Donnerstagabend mit seinem Sitzrasenmäher über sein Grundstück, als er zu dicht an eine Böschung geriet und zwei Meter tief hinabstürzte. Der 79-Jährige wurde von seiner Partnerin gefunden, die sofort Hilfe holte. Die Rettungskräfte konnten dem Mann in Oestrich-Winkel, einer kleinen Stadt am Rhein nahe Wiesbaden, nicht mehr helfen.

Quelle: DPA

Nachrichten von Donnerstag, 9. Mai Köln/Bonn: Eurowings-Maschine muss Start abbrechen

Schrecksekunde für Passagiere eines Flugzeugs in Köln: Wegen einer technischen Warnmeldung hat der Pilot einer Eurowings-Maschine am Donnerstagmittag kurz vor dem Abheben auf dem Flughafen Köln/Bonn den Start abgebrochen. Grund sei eine Warnung für das Höhenruder gewesen, sagte ein Eurowings-Sprecher. Die genaue Ursache dafür werde nun untersucht. Verletzt wurde nach seinen Angaben niemand. Das rapide Abbremsen sei für die Passagiere jedoch "ungewohnt" gewesen, weil sie nicht darauf eingestellt gewesen seien. Es habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die 115 Passagiere und die Crew bestanden.

Der Startabbruch sei ein Routinemanöver, das Pilot und Copilot beherrschten und das im Fall einer Warnmeldung vorgeschrieben sei, sagte der Sprecher. Der Airbus A320, der nach Klagenfurt in Österreich fliegen sollte, rollte nach dem Stopp zurück auf seine Ausgangsposition. Die Passagiere sollten kurze Zeit später mit einem Ersatzflugzeug zum Ziel gebracht werden.

Quelle: dpa
Hamburg: Busfahrer verirrt sich - Fahrt endet an Hauswand

In Hamburg hat ein ortsunkundiger Fahrer mit einem Linienbus nach einer Irrfahrt am Donnerstagvormittag einen hohen Sachschaden verursacht. Wie die Polizei berichtet, fuhr der 53-Jährige mit einem Linienbus in eine enge Straße im Stadtteil Barmbek. "Bei dieser handelt es sich um eine Wohnstraße, die aufgrund von Engstellen nicht für die Durchfahrt von größeren Fahrzeugen geeignet ist", teilen die Beamten mit. Nach kurzer Zeit stieg der Fahrer aus, um sich zu orientieren. Als er bemerkte, dass der mit einem Fahrgast besetzte Bus weiterrollte, stieg er hastig wieder ein und verwechselte nach eigener Aussage in der Aufregung das Brems- mit dem Gaspedal. In der Folge kollidierte der Bus mit zwei geparkten Fahrzeugen, fuhr anschließend über den Gehweg, krachte gegen eine Hauswand und kam zum Stehen. Der Fahrgast blieb unverletzt, der Fahrer wurde mit einem Schock ambulant im Krankenhaus behandelt.

Quelle: Polizei Hamburg
Nachrichten aus Deutschland

Ein Linienbus kam in Hamburg nach einer Irrfahrt an einer Hauswand zum Stehen.
©Tnn
Picture Alliance
Leverkusen: Lkw-Fahrer stirbt während der Fahrt - Mann springt in führerlosen Lastwagen

Mit einer riskanten Rettungsaktion hat ein 43-Jähriger einen führerlosen Lastwagen auf der Autobahn 1 gestoppt. Der Fahrer des Fahrzeuges war zuvor kollabiert und starb. Zeugen hatten am Mittwochabend einen scheinbar führerlosen Lastwagen auf der A1 zwischen Leverkusen und Remscheid gemeldet, wie die Polizei Köln am Donnerstag mitteilte.

Andere Lastwagenfahrer fuhren daraufhin hinter das Fahrzeug, um den restlichen Verkehr aufzuhalten. Währenddessen schlug der 43-jährige Mann nach Angaben der Polizei mit einem Nothammer das Fenster der Beifahrerseite des Fahrzeuges ein. Dann sprang er in den mit einer Geschwindigkeit von nur 15 Kilometern pro Stunde rollenden Lastwagen und brachte das Fahrzeug zum Stehen.

Wie genau der Mann in den Lastwagen sprang, war am Morgen noch unklar. Reanimationsversuche bei dem 54 Jahre alten Fahrer blieben erfolglos. Der WDR hatte zuerst über den Vorfall berichtet.

Quelle: dpa
Düsseldorf: Gericht weist kuriose Klage von Ehepaar nach Bettenkauf ab

Wenn in einem Boxspringbett zwei getrennte Matratzen beim Liegen in der Bettmitte auseinander driften, stellt dies keinen Sachmangel dar. Dies entschied eine Berufungszivilkammer des Landgerichts Düsseldorf in einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil. Die Revision ließen die Düsseldorfer Zivilrichter nicht zu.

In dem Rechtsstreit hatte ein Ehepaar auf Rückzahlung des Kaufpreises in Höhe von 1499 Euro für sein neues Boxspringbett geklagt, das über zwei getrennte, motorisiert verstellbare Liegeflächen verfügt. Die Kläger begründeten ihre Forderung damit, dass in dem Schlafmöbel die Matratzen und die auf den Matratzen liegenden Topper auseinander rutschten und eine Ritze bildeten. Bei einem Boxspringbett mit getrennten Matratzen sind die Matratzen und Topper durch das Kopfteil und einen Aufnahmebügel am Fußende gegen Verrutschen gesichert - und nicht wie bei herkömmlichen Betten durch Seitenwände. Schon das Amtsgericht Neuss verneinte in seiner erstinstanzlichen Entscheidung in dem Rechtsstreit einen Sachmangel, weil das Bett zum Schlafen als seinem eigentlichen Zweck geeignet sei. Die Berufungskammer des Düsseldorfer Landgerichts bestätigte nun dieses Urteil und stützte sich dabei auf das Sachverständigengutachten eines Raumausstatter- und Polsterermeisters. Eine Liegeprobe dieses Sachverständigen hatte nämlich ergeben, dass auch bei teils heftigen Bewegungen die Matratzen zwar leicht schwingen, aber in ihrer Position bleiben und nicht verrutschen.

Quelle: DPA
Essen: 32-Jähriger entdeckt sein geklautes Werkzeug auf dem Flohmarkt

In Essen staunte ein 32-Jähriger bei einem Flohmarktbesuch nicht schlecht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, entdeckte der Mann bereits Mitte April an einem der Stände Arbeitsmaschinen, die ihm zuvor gestohlen worden waren. Er konnte die Wekzeuge aufgrund individueller Merkmale eindeutig als seine identifizieren, wie die Polizei berichtet. Der geschädigte rief die Ordnungshüter, welche in der Folge knapp 200 Maschinen sicherstellte und katalogisierte. 88 davon konnten mittlerweile wieder ihren Besitzern übergeben werden. Die Geräte wurden zuvor bei Einbrüchen in Fahrzeuge, Lagerhallen oder Firmen gestohlen. Die Ermittlungen dauern an. Nachrichten aus Deutschland

Auf einem Flohmarkt in Essen wurden etliche geklaute Arbeitsmaschinen zum Verkauf angeboten
©Polizei

Quelle: Polizei Essen/Mühlheim an der Ruhr
Barkelsby: Hirsch nimmt Bad in Pool

Hirsch im Pool statt Einbrecher am Haus: Als er wegen lauter Geräusche einen Einbruch vermutete und in den Garten schaute, hat ein Mann in Schleswig-Holstein eine Hirschkuh in seinem Pool entdeckt. Denn statt Einbrechern, die über sein Grundstück in Barkelsby schlichen, schwamm das große Tier in der Nacht zu Donnerstag im Schwimmbecken des 62-Jährigen, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr konnte das Tier den Angaben zufolge wohlbehalten aus dem Wasser retten. Der Hirsch lief anschließend über die angrenzenden Felder davon. Ein daraufhin verständigter Jäger soll sich ein Bild von dem Tier machen.

Quelle: dpa

Nachrichten aus Deutschland von Mittwoch, 8. Mai
Willich: Unbekannte zünden Igel an

Wegen eines angezündeten Igels hat die Polizei im nordrhein-westfälischen Willich Ermittlungen aufgenommen. Eine Frau entdeckte das verletzte Tier am Mittwoch in einem Papierkorb auf einem Spielplatz, wie die Polizei in Viersen mitteilte. Ein Spaziergänger barg den Igel und brachte ihn zu einem Tierarzt. Die Beamten suchen nun Zeugen, die an dem Spielplatz verdächtige Beobachtungen machten.

Wegen angezündeter Igel hatte die Polizei in Willich in den vergangenen Jahren wiederholt ermitteln müssen. Im Jahr 2013 waren gleich eine ganze Reihe solcher Fälle bekannt geworden, in den Folgejahren wurden vereinzelte Funde von angezündeten Tieren gemeldet.
Herne: Frau nach Taxifahrt sexuell missbraucht und beinahe getötet

In Herne suchen Polizei und die Staatsanwaltschaft Bochum nach Zeugen in einem versuchten Tötungsdelikt und schwerem, sexuellen Übergriff auf eine 37-Jährige. Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, soll die Frau am frühen Sonntagmorgen (5. Mai) ein Taxi bestiegen haben. Dabei soll auch der Täter mitgefahren und am Wohnort der Frau mit ausgestiegen sein. "Dort hat er sich unter einem Vorwand Zugang zur Wohnung der Geschädigten verschafft, wo die Tatausführung letztlich erfolgte", heißt es in einer Mitteilung. Die Beamten der Mordkomission sucht in dem Zusammenhang nach Zeugen, insbesondere Besucher einer Veranstaltung in den Affenhack Studios, wo sich auch das Opfer vor der Tat aufhielt. Zudem werden als Zeugen Taxifahrer gesucht, die am Sonntagmorgen etwa in der Zeit von 2.45 Uhr bis 3.15 Uhr, neben der 37-Jährigen auch andere Besucher dieser Veranstaltung von der Werderstraße 51 a, weggefahren haben.

Quelle: Polizei Bochum
Köln: Einbrecher hinterlässt Fingerabdruck auf Torte

Sein Heißhunger auf Torte ist einem Einbrecher in Köln zum Verhängnis geworden. Der Mann hinterließ auf der Schoko-Glasur seine Fingerabdrücke - und konnte so identifiziert werden. Das Kölner Amtsgericht verurteilte den mehrfach vorbestraften Angeklagten zu einem Jahr und acht Monaten Haft ohne Bewährung, wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch sagte. Zuvor hatten Medien über das Urteil vom Dienstag berichtet.

"Der Fingerabdruck auf der Schokoladentorte war im Prozess der einzige Beweis", sagte der Sprecher. Der 43 Jahre alte Angeklagte habe die Tat gestanden. Nach Feststellung des Gerichts war der damals obdachlose Mann im vergangenen Sommer mit einem unbekannten Komplizen in eine Wohnung eingebrochen. Das Duo packte einen Kleinwagen voll mit Beute - unter anderem einem Staubsauger, einer Küchenmaschine, Handys, Schminke und stapelweise T-Shirts.

Weil der 43-Jährige Hunger hatte, aß er in der Küche von diversen Lebensmitteln - auch von der Torte, die auf einem Tisch stand. Die Wohnungsbesitzer entdeckten nach ihrer Heimkehr den auffälligen Fingerabdruck - und stellten die Torte geistesgegenwärtig in den Kühlschrank, um die Spur zu sichern.

Quelle: dpa
Stuttgart: Flucht endet in Stau

In Stuttgart wollte die Polizei einen Autofahrer kontrollieren, der jedoch die Flucht ergriff. Wie die Beamten mitteilten, bemerkte eine Streifenwagenbesatzung den 28-jährigen Skodafahrer in einem Park. Als sich ein Beamter dem Fahrer näherte, gab der Gas. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der Mann flüchtete durch den Wagenburgtunnel in den Stuttgarter Osten, stellenweise war er dort als Geisterfahrer unterwegs. Die Beamten mussten die Verfolgung abbrechen, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden. Nach einiger Zeit entdeckte ein Motorradpolizist den Skoda. Wieder gab der Fahrer Gas und fuhr auf die B10 in Richtung Esslingen. Dort wurde er vom Berufsverkehr ausgebremst. Bei der anschließenden Kontrolle entdeckten die Beamten mehrere Fahrzeugschlüssel unterschiedlicher Fabrikate. Auch fanden sie im Wagen britische Kennzeichen, die nicht mit der Zulassung des Fahrzeuges übereinstimmten. Darüber hinaus stand der Mann offensichtlich unter den Einfluss von Alkohol und Drogen. Die Polizei ermittelt.

Quelle: Polizei Bochum
Baesweiler: Betrunkene Frau rammt sechs Autos

Im nordrhein-westfälischen Baesweiler hat eine Frau sechs geparkte Autos gerammt. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, war die 27-Jährige danach aus dem Wagen ausgestiegen und zu Fuß von der Unfallstelle geflüchtet. Offenbar war die Frau betrunken. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo ihr auch eine Blutprobe entnommen wurde. Die Beamten stellten den völlig demolierte sicher. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, war die Frau nicht im Besitz eines Führerscheins. Sie muss sich nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten. Ein Unfallfoto der Polizei Aachen für Nachrichten aus Deutschland

Die Frau fuhr erst ihren Wagen zu Schrott und flüchtete dann zu Fuß vom Unfallort
©Polizei Aachen

Quelle: Polizei Aachen
Hörselberg-Hainich: Fallschirmspringer stirbt bei Zusammenstoß

In der thüringischen Gemeinde Hörselberg-Hainich ist am Mittwoch ein Fallschirmspringer tödlich verunglückt. Wie der "MDR" berichtete, war ein Mann bei einem Formationssprung in der Luft mit einer Frau zusammengestoßen. Retter versuchten, den Sportler am Boden wiederzubeleben, er verstarb jedoch vor Ort. Die 30-Jährige wurde dem Bericht nach schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden sollen Teil einer 24-köpfigen Fallschirmspringergruppe gewesen sein, die auf dem Gelände des Flugplatzes Kindel Formationssprünge übte.

Quelle: MDR
Leutenbach: Rettungsgasse als Geisterfahrer befahren

Im baden-württembergischen Leutenbach ist ein Motorradfahrer als Geisterfahrer durch eine Rettungsgasse gefahren. Wie die Beamten am Mittwoch berichteten, war der Leutenbachtunnel wegen eines Unfalls am Dienstagvormittag zeitweise gesperrt. Gegen 9 Uhr bemerkte eine Polizeistreife, die an der Auffahrt Nellmersbach den Verkehr regelte, einen 24-jährigen Motorradfahrer, der die Rettungsgasse entgegen der Fahrtrichtung befuhr, um die Bundesstraße zu verlassen. Unklar sei, ob er durch sein Verhalten auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Die Polizei sucht Zeugen.

Quelle: Polizeipräsidium Aalen
Ludwigshafen: Gaffer behindern Rettungseinsatz

In Ludwigshafen musste die Polizei am Dienstag mehrere Platzverweise erteilen. Wie die Beamten am Mittwochmorgen berichteten, war in einem Café am Berliner Platz ein 54-Jähriger zusammengebrochen. Während der Rettungseinsatz lief, bildete sich eine Menschenmenge vor dem Café und beobachtete die Helfer. Die Polizei musste daraufhin mehreren Gaffern Platzverweise erteilen, um einen reibungslosen Einsatz zu gewährleisten. Ein 52-Jähriger musste sogar kurzeitig gefesselt werden, da er mit geballten Fäusten die Einsatzskräfte bedrohte. Der 54-Jährige kam anschließend in ein Krankenhaus.

Quelle: Polizeipräsidium Rheinpfalz
Zella-Mehlis: Rentner wird bei Baumfällarbeiten schwer verletzt

Im thüringischen Zella-Mehlis ist ein Mann bei Baumfällarbeiten schwer verletzt worden. Wie die Beamten mitteilten war der Mann am Dienstagnachmittag alleine in einem Waldgebiet und fällte dort Bäume, als er plötzlich durch herabfallendes Bruchholz getroffen und unter diesen eingeklemmt wurde. Der Mann musste nach Bergung durch die Feuerwehr reanimiert werden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Quelle: Polizei Thüringen

Nachrichten von Dienstag, den 7. Mai
Bocholt: Taube von mobilem Radarwagen geblitzt

Hätte sie ein Nummernschild, wären jetzt 25 Euro fällig: Im nordrhein-westfälischen Bocholt ist eine Taube im Flug geblitzt worden und hat der Stadt so einen Ansturm von Anfragen in den sozialen Netzwerken eingebracht. Die Stadt hatte in der vergangenen Woche das Blitzerfoto des Tieres auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Seither könne sich die Pressestelle vor Nachfragen kaum retten, sagte ein Mitarbeiter. Statt der vorgeschriebenen 30 Kilometer pro Stunde war die Taube laut Mitteilung mit Tempo 45 vor den mobilen Radarwagen geflattert.

Passiert sei das Ganze bereits im Februar. Aber die Auswertung der Bilder habe ein paar Tage gedauert, erklärte die Stadt. Nach Abzug der Toleranz von drei Stundenkilometern sei die rasende Taube noch immer um zwölf Stundenkilometer zu schnell gewesen, rechnete die Stadt vor. Fällig sei damit ein Verwarnungsgeld von 25 Euro. Entscheidend für den Auslöser sei die Bewegung des Tieres gewesen, erklärte der Sprecher der Stadt. nachrichten deutschland - geblitzte taube

Zackig unterwegs: Diese Taube ist in Bocholt so etwas wie ein Social-Media-Star
©Stadt Bocholt
DPA

Quelle: DPA
Erfurt: Apfelmus löst Sprengstoffalarm am Flughafen aus

Selbstgemachtes Apfelmus hat am Erfurter Flughafen Alarm ausgelöst. Bei der Sicherheitskontrolle schlug die von einer Familie mitgebrachte Babynahrung am Montag mehrfach in einem Gerät zur Sprengstoffkontrolle an, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.

Mit einem solchen Sprengstoffdetektorengerät werden Flüssigkeiten überprüft. Erst nach einer manuellen Nachkontrolle bekam die Familie ihr Apfelmus zurück und konnte ihren Flug ins türkische Antalya antreten.

Quelle: DPA
Marburg: Frau überweist Trickbetrüger sämtliche Ersparnisse

In Hessen ist eine Frau auf einen Trickbetrüger hereingefallen. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, hatte die 61-Jährige aus dem hessischen Marburg Anzeige erstattet, nachdem sie ihre sämtlichen Ersparnisse an einen angeblichen US-Soldaten überwiesen hatte - aus Liebe. Die Frau hatte seit Februar via Internet Kontakt zu dem Mann, der ihr weismachte, er befinde sich in einer Notlage. "In der Hoffnung auf eine Liebesbeziehung ließ die Frau alle Bedenken fallen und überwies in den nächsten Wochen auf Konten ins Ausland ihre gesamten Ersparnisse. Der Schaden beläuft sich auf etwa 110.000 Euro! Das Geld wird wohl für immer verschwunden bleiben", heißt es in einer Mitteilung.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen
Wolfsburg: Streit im Friseursalon eskaliert

In Wolfsburg (Niedersachsen) ist ein Streit in einem Friseursalon eskaliert. Wie die Polizei berichtete, gingen gegen 13.30 Uhr erste Notrufe ein. Ein 21-Jähriger war demnach mit dem 49-jährigen Inhaber aneinandergeraten. Der Jüngere griff dann zu einem "gefährlichen Gegenstand" und verletzte den Älteren damit. Dieser ergriff dann zusammen mit zwei Angestellten und einem Kunden die Flucht und verschloss die Ladentür. Das verärgerte den 21-Jährigen offenbar so sehr, dass er anfing, zu randalieren. Er schmiss Gegenstände gegen die Scheibe, die dadurch stark beschädigt wurde, wie es heißt. Als die Beamten mit mehreren Streifenwagen anrückten, floh er über das Untergeschoss.Der Friseursalonbesitzer wurde medizinisch versorgt und zur weiteren Untersuchung ins Wolfsburger Klinikum verbracht. Der Hintergrund für die Streitigkeiten ist bislang noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Quelle: Polizei Wolfsburg
Alleshausen: Dreijähriger bei
Mit einer riskan Unfall schwer verletzt

In Baden-Württemberg ist ein Kleinkind bei einem Unfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, war ein 24-Jähriger gegen 17.30 Uhr mit seinem Feldhäcksler zwischen Alleshausen und Bischmannshausen (Landkreis Biberach) unterwegs. Vor ihm fuhr ein Traktor. Nachdem dieser einen Feldweg passierte, rannte ein Dreijähriger auf den Verbindungsweg. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der Mann nach rechts. Dennoch stieß die Arbeitsmaschine gegen den Jungen. Der Dreijährige stürzte und verletzte sich schwer. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm
Karlsruhe: Abgetrenntes Fingerglied liegt auf Gehweg

In Karlsruhe hat die Polizei ein abgerissenes, vorderes Fingerglied mit Fingernagel auf einem Gehweg gefunden. Den Beamten wurde der Fund bereits am Freitag gemeldet, wie es in einer Pressemitteilung von Dienstag heißt. Das Fingerstück wurde daraufhin sichergestellt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte jedoch weder ein Unfall noch eine Straftat mit dem Finger in Verbindung gebracht werden. Auch Anfragen in sämtlichen umliegenden Krankenhäusern führten bislang zu keiner Spur, heißt es. Untersuchungen des Fingergliedes lassen weder Rückschlüsse auf die zugehörige Person noch auf Geschlecht oder Alter zu. Das Fingerglied lag ohne sonstige Spuren und Blutanhaftungen auf dem Gehweg nahe einem Hoftor. Die Beamten gehen daher davon aus, dass es eventuell nachträglich dort abgelegt wurde. Einem Anwohner war kurze Zeit vor dem Fund eine Kindergruppe mit Tretrollern aufgefallen, welche sich in dem Bereich aufgehalten hatten. Ob diese im Zusammenhang mit dem Fund stehen, ist derzeit unbekannt. Die Polizei ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe
Hemer: Betrunkener und zugedröhnter Mann belagert Friseursalon

Im nordrhein-westfälischen Hemer erreichte die Polizei ein Hilferuf aus einem Friseursalon. Ein Betrunkener halte sich in dem Laden auf und wolle nicht mehr gehen. Wie die Polizei berichtete, konnte er sich gegenüber den Beamten nicht mehr vernünftig artikulieren, da er neben Alkohol offensichtlich auch unter Einfluss anderer Drogen stand. Bei seiner Durchsuchung entdeckten die Beamten in seinen vollgestopften Jackentaschen zwei volle Parfüm-Flaschen, eine davon mit dem Aufdruck "Tester". Außerdem fanden die Beamten zwei Bluetooth-Sound-Boxen, einen Rasierer samt Klingen, eine Packung Haargel und eine Dose Pfefferspray. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines Ladendiebstahls. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Osann-Monzel: Mann findet alte Weltkriegsmunition in Ferienhaus

Im rheinland-pfälzischen Osann-Monzel hat ein Mann in seinem Ferienhaus alte Weltkriegsmunition gefunden. Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, meldete sich der Eigentümer telefonisch bei den Beamten und gab an, beim Entrümpeln eines verwinkelten Schuppens darauf gestoßen zu sein. Vor Ort stellten die Polizisten dann eine Kiste mit verrosteter, scharfer Munition sicher. Der Mann teilte mit, dass er das Ferienhaus vor 40 Jahren gekauft habe. Jetzt kümmert sich der Kampfmittelräumdienst, um die Entsorgung. Eine Kiste mit alter Weltkriegsmunition

In einem Schuppen lagerte die Kiste mit alter Munition
©Polizeidirektion Wittlich

Quelle: Polizeidirektion Wittlich
A44 bei Geseke: Autobahn nach Unfall stundenlang gesperrt

Schwerer Unfall auf der A44 bei Geseke (Nordrhein-Westfalen): Dort war gegen 2.30 Uhr ein 47-Jähriger mit seinem Autotransporter in Richtung Kassel aus bislang noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und prallte rechts gegen die Schutzplanke. Beim Gegenlenken brach sein Anhänger aus und er verlor die Kontrolle über das Gespann, welches durch die Mittelleitplanke krachte. Dabei riss laut Polizei der Anhänger ab, stürzte auf den linken Fahrstreifen der Gegenfahrbahn und blieb auf der Seite liegen. Auf der Gegenfahrbahn konnte ein 57-Jähriger nicht mehr bremsen und krachte mit seinem Wagen in den Anhänger. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ein Lkw-Fahrer, der ebenfalls in Richtung Kassel unterwegs war, stieß mit einem der vier Autos zusammen, die bei dem Unfall von dem Anhänger auf die Fahrbahn gefallen waren. Die A44 musste mehrere Stunden lang voll gesperrt werden. Seit etwa 7.30 Uhr ist die Fahrbahn in Richtung Kassel einspurig befahrbar. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 450.000 Euro.

Quelle: Polizei Dortmund

Nachrichten von Montag, den 6. Mai
Ulm: Pflegerin wegen Vergewaltigung von dementen Senioren angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Ulm hat eine 47 Jahre alte Pflegerin wegen Vergewaltigung von demenzkranken Senioren angeklagt. Die Beschuldigte soll ihre Opfer während der Körperpflege sexuell misshandelt und dabei für einen Bekannten Videos und Fotos gemacht haben, wie die Anklagebehörde am Montag mitteilte.

Der Frau werde vorgeworfen, zwischen August und Oktober 2017 in einem Pflegeheim im Landkreis Göppingen in zwei Fällen Heimbewohnerinnen im Intimbereich berührt zu haben, ohne dass dies medizinisch oder pflegerisch indiziert gewesen sei. Dabei sei es zum Eindringen in den Körper der an Demenz leidenden Opfer gekommen. Weil diese völlig hilflos gewesen seien, bewerte die Staatsanwaltschaft die Taten als Vergewaltigungen.

Die sexuellen Handlungen habe die Beschuldigte mit ihrem Handy gefilmt und fotografiert. In vier weiteren Fällen soll die Altenpflegerin Bilder und Filme von nackten Heimbewohnern gemacht haben. Die Bild- und Videodateien habe sie einem Chatpartner geschickt, der sie dazu aufgefordert haben soll. Gegen diesen Mann läuft ein separates Ermittlungsverfahren.

Quelle: DPA
Berlin: Betrunkene Schwangere prügelt sich mit anderer Frau

Eine betrunkene Schwangere hat in Berlin eine andere Frau krankenhausreif geschlagen. Die beiden Frauen lieferten sich am Samstag vor dem Ostbahnhof eine Auseinandersetzung, in deren Folge eine 39-Jährige in eine Klinik kam, wie die Bundespolizei Berlin am Montag mitteilte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,93 Promille bei der Schwangeren.

Die 35-Jährige schlug demnach zunächst auf ihre Gegnerin ein, die daraufhin zu Boden stürzte. Anschließend soll sie wiederholt gegen den Kopf und den Oberkörper der am Boden liegenden Frau getreten haben. Das Opfer erlitt dabei starke Blutungen und Schwellungen im Gesicht.

Die Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die bereits mehrfach durch Gewaltstraftaten aufgefallene 35-Jährige wieder entlassen.

Quelle: DPA
Mainz: Fünf Männer beschädigen an Ampel haltendes Auto

Ein kurioser Fall beschäftigt die Polizei im rheinland-pfälzischen Mainz. Wie die Beamten am Montag mitteilten, musste ein 24-Jähriger am Samstag gegen Mitternacht mit seinem Wage an der Kaiserstraße an einer roten Ampel halten, als plötzlich fünf Männer vor ihm auftauchten und ihm befahlen, auszusteigen. Als die Ampel auf Grün sprang, wurde der Fahrer am Losfahren gehindert. Die Männer schlugen und traten auf das Auto ein. Als sie kurz davon abließen, gab der Fahrer Gas und fuhr davon. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Quelle: Polizeipräsidium Mainz
Obermehler: Hundekauf endet im Krankenhaus

Im thüringischen Obermehler wollten ein Vater und sein Sohn einen belgischen Schäferhund kaufen. Wie die Polizei berichtete, wollten die beiden 19 und 51 Jahre alten Männer mit dem Tier noch eine Runde Spazierengehen, ehe sie sich für einen Kauf entscheiden. Der dreijährige Hund soll dann plötzlich den Sohn in den Arm gebissen haben. Als der Vater seinem Sohn helfen wollte, attackierte der Hund auch ihn. Beiden Männern gelang es noch das Tier bis zum Eintreffen der Hundehalterin festzuhalten, bevor beide mit schweren Armverletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurden. Warum der Hund zubiss, muss nun geklärt werden.

Quelle: Thüringer Polizei
Oberursel: Raubüberfall mit Maschinengewehr auf Café

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte ein Café im hessischen Oberursel überfallen. Wie die Polizei berichtet, stürmten mehrere mit Sturmhauben maskierte Personen gegen kurz vor vier Uhr den Geschäftsraum und bedrohten die Anwesenden mit einem Maschinengewehr. Sie forderten die Gäste auf, ihnen ihr Bargeld auszuhändigen und versprühten Reizgas. Dabei wurde mindestens ein Gast leicht verletzt. Die Täter flohen mit rund 8000 Euro in einem weißen Mercedes in Richtung Bahnhof. Eine Fahndung nach ihnen verlief bislang erfolglos. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Einem Polizeisprecher zufolge stammt das erbeutete Geld vermutlich zu einem Teil aus der Kasse der Gastronomie, zum anderen Teil aus dem privaten Besitz der Gäste. Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich der Raubüberfall nach dem offiziellen Ladenschluss des Lokals - die Gäste waren nach Polizeiangaben vermutlich Bekannte, die sich zu einem privaten Treffen im Café zusammengefunden hatten. Von den Tätern fehlte am Montag zunächst jede Spur. Eine Fahndung, zu der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, blieb erfolglos. Das Europa-Café in Oberursel wurde in der Nacht zu Montag überfallen

Dieses Café in Oberursel wurde in der Nacht zu Montag überfallen
©Boris Roessler
DPA

Quelle: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden / DPA
Kiel: Großbrand in Lagerhalle am Nord-Ostsee-Kanal

Ein Großbrand in einer Lagerhalle am Nord-Ostsee-Kanal in einem Waldgebiet in Kiel hielt am Morgen die Feuerwehr in Atem. Kurz vor sechs Uhr gingen mehrere Notrufe ein, wie die Rettungskräfte am Montagmorgen berichteten. Eine 700 Quadratmeter große Lagerhalle, in der Oldtimer und Reifen eingelagert waren, stand in Flammen. Rund 100 Rettungskräfte kämpften gegen die Flammen. Mehrere Feuerwehren aus dem Umland kamen, um ihre Kollegen dabei zu unterstützen. Gegen 7.15 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten werden sich den gesamten Vormittag hinziehen, hieß es.

Quelle: Feuerwehr Kiel
Nordsee: Frau stirbt bei Segeljacht-Unfall

Vor Horumersiel im Landkreis Friesland ist am Sonntag eine Segelkacht gekentert. Dabei ist eine 29-jährige Frau ums Leben gekommen. Wie die Wasserschutzpolizei berichtet, war die Jacht auf der Außenjade gekentert. Drei der vier Besatzungsmitglieder konnten die Seenotretter lebend bergen. Die Frau trieb bewusstlos im Wasser, Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Das kieloben treibende Schiff wurde von den Seenotrettern zunächst an die Wattkante geschleppt. Warum das Boot kenterte, ist noch unklar. Erste Ermittlungen lassen jedoch vermuten, dass starker Wind die Ursache war. Zum Zeitpunkt der Havarie gab es auf der Jade Nordwind der Stärke fünf mit eineinhalb Meter hohen Wellen. Die Wasserschutzpolizei Wilhelmshaven hat die Ermittlungen aufgenommen.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/nachrichten-aus-deutschland--mann-zuendet-obdachlosem-die-haare-an-8696570.html


Spend or pay Gooken by PayPal.me / Spenden Sie an Gooken über PayPal.me :

Pay by Paypal.me: Please click here! / Spenden oder zahlen Sie an Gooken: Bitte hier klicken! Fortsetzung News&Links, Zeitraum 23.10.2014-??? u.a.: "Absolutismus"

niue-muenzenniue-muenzenniue-muenzen

disclaimer

BACK