intelseek comp_help comp1_help comp2_help comp3_help comp4_help trustcheck.net comp5_help



banner


Advertisement | Alternatives | Computer - der Heidenspaß am Sonnenfressen | Tintenstrahldrucker-Troubleshooting, Clever und Smart: Alles für den "kleinen Elefanten" | Downloads | Smoking without regrets: E-cigarette and cig-filter, top favorite filter | Unmanned Flying Objects (Drohnen) | Encryption (HDD/SSD) | Finance | Glossary | Gooken | Gooken-integration | Link-exchange | Der Kriminalstaat (Pohlmann, Fortsetzg.) - More Reports | Smartphones | Webdesign | Society - Niue-Muenzen - Pay with Mickey Maus! | Society, Part1 (Tagesschau.de u.a.) - Märsche in den Tod | Society, Part 2 - Das Jahrhundert der Ar...kriecher (Buch) | Society, Part 3 - Ausländer in Deutschland: Wassertragen in den Tod? | Society, Part 4 - Absolutismus - Ludwig XXII., descendent of the most imitated person of the world | Society, Part 5 - child murder & Co., Kindermörder & Co. | Society, Part 6 - Bankenskandal - bank skandal - org. Kriminalität in den Tod | Society, Part 7 - Affenkopf für den Zoo ( Facebook ) | Society, Part 8 - Zerschlagungsfälle: MS, Google, ...: Processes by law, Prozesse in den Tod | Society, Part 9 - The Final Countdown - Eva Herman: Ukraine-conflict, Ukraine-Konflikt: kriegslüstern in den Tod | Society, Part 10 - Selbstfanantiker, Selbstliebe (Narzissmus) in den Tod | Society, Part 11 -NSA, GHCQ, BND & Co.: Spionage in den Tod | Society Part 12 - Superrich.de (Forbes) - She got eyes of the bluest sky - ( die Kunst mit offenen Augen zu schlafen ) - wet, wet, wet! | Society Part 13 - Suneaten in den Tod | Society, Part 5 - Kinder vergessen, Honig im Kopf: FSK ab 6 Jahren! | Society, Part 14 - tödlicher Appetit | Society, Part 15 - Trump | BACK


If you can`t see a menu on the left site, please click here.

Wonderful Unix, wonderful OpenSource, we are right (addition from 07.09.2013): Tagesschau reports about weak-points in many security software. The industry for software would have been built-in backdoors in their programs. It were possible to get information right before a user encrypts them and to send them over the internet. Super-computer were constructed to crack encrypted codes. NSA-program "Bullrun" belonged to the most kept secrets. The british agency GCHQ were very successfull in cracking code. Such analyses would have belonged to Google, Yahoo, Facebook und Microsoft.

Gooken
Gooken is the downloadable PHP-internet-search-engine from Gooken all categories for text-, image-, video-, term-combined-, address-, webdirectory- and map-search, consisting of an own SQL-database as much as supporting meta-search.

Gooken - ssl-encryption for your connection to the search-engine of Gooken
Gooken - addurl: add an URL of a website, even if it is not referring to our main themes
Gooken- code-integration of input-fields for words and text into your menus and websites
Gooken - download in the size of around some hundred KB only (some thought it were 100)
Gooken - high placement - if you want to place the index for your websites quit on top


Gooken unter Datenschutz: Fragen Sie Gooken (ausgesprochen [gu:ken]) doch einfach, was Sie möchten: Gooken wird in jedem Fall pfündig und zählt zu den mit sichersten Suchmaschinen, denn Gooken stammt nun mal von der sich IT-Sicherheit zum Thema machender Gooken. Ihre Privatsphäre bleibt gewahrt, soweit dieser vollausgestatteten Suchmaschine möglich. Sie suchen völlig anonym! Das SSL-Verbindung unterstützende Gooken speichert weder Ihre IP (Rechnernummer) noch die User-Agent-Kennung Ihres Browsers noch sonstige Benutzerdaten ab noch werden Benutzerdaten an Dritte weitergereicht. Gooken verwendet keinerlei Trackingskripte und dergleichen. Cookies werden nicht gesetzt, auf die Partizipation in einem Werbenetzwerk und einer Serverfarm verzichtet. Im Falle einer Metasuche verhindert der Ihre Suchanfrage anonymisierende Austausch Ihrer IP und DNS (einschl. Useragent usw.) mit Gooken die Weiterleitung an andere Server. Die Abfrage der Suchmaschinen von Gooken aus erfolgt SSL-verschlüsselt, soweit von ihnen unterstützt. Webseiten lassen sich anonym öffnen; in Anlehnung an einen Bericht der Tagesschau von Thomas Reinhold vom 15.08.2014 "Suchanfrage (an bitte wen?) zu "Deichhörnchen", antwortet Gooken.de:

Deichoernchen


"Down by the Riverside ... ain´t gonna study war no more" - Completing your IT-Security-analyzes, checks and methods-
Society, Part 1: IT-Security: Interest Groups and -Conflicts / IT-Sicherheit: Interessensgruppen und -konflikte: Since 1982: "Someone´s-(No-)Return"



c-s-19-1986


Schau an: "Hinterher weiß jeder alles!": Inmitten auf dieser ach so verratenen und verkauften Welt: Clever und Smart, USA, New York, 1983 (zugleich Gründungsjahr der Firma Microsoft): Null Problemo: "If you do not know, how to go on, you have two possibilities: either you explode, or you cry for help. / Wenn man nicht mehr weiter weiß, hat man zwei Möglichkeiten: entweder man explodiert oder schreit nach Hilfe", Magnum, TV-Serie, Januar 2016.

Hello, Miro

(from run to run (of a ladder) resp. stave to stave resp.p.a. or period to period),

didn´t you know?:

News&Links - OVERVIEW


niue-muenzen

From Gooken#MSWindows_Google_Zerschlagungsfälle

Betriebssystem Microsoft Windows


Few weeks past my first computer with MS Windows 98SE year 2001 we receipt following e-mail: / Wenige Wochen nach Anschaffung eines Computers mit MS Windows 98SE im Jahr 2001 erhielten wir von Microsoft.com folgende E-Mail:
"We have profiled you now! Wir haben Ihr Profil erstellt!"


Yeah, profiling you (and Google and Facebook and Amazon and so on) too now:

Von http://trojaner-board.de#MS_Windows (minimaler Auszug):
...

News&Links


Focus, August 2014: Die ehemalige ARD-Tagesschau-Sprecherin Eva Herman bloggt für den russischen Sender "Voice of Russia". In ihrem neuesten Beitrag erklärt sie, warum ein Krieg zwischen den Großmächten USA und Russland unausweichlich sei. Ihre Begründung: "Sie brauchen unbedingt Geld - und dafür werden sie alles tun. Bankrotte USA reizen Russland so lange, bis es zum Krieg kommt.", hier klicken
News&Links#up-from-this_side, News&Links#ukraine-konflikt

Doomsday Clock
Unsicherheit durch Trump: Dem Weltuntergang 30 Sekunden näher
, tagesschau.de, 26.01.2017
Mit dem Amtsantritt von US-Präsident Trump sehen führende Atomwissenschaftler die Welt so nahe an der Selbstvernichtung wie seit 1953 nicht mehr. Um zu verdeutlichen, wie nahe die Menschheit der Zerstörung des Planeten gekommen ist, stellten sie die symbolische Weltuntergangsuhr, die "Doomsday Clock", um 30 Sekunden vor.
Die "Doomsday Clock" der Atomwissenschaftler, jene symbolische Weltuntergangsuhr, deren Zeiger auf Mitternacht vorrückt, verharrte in den vergangenen Jahren bei drei Minuten vor Zwölf. Doch nach den Entwicklungen im vergangenen Jahr sahen sich die Wissenschaftler gezwungen, die Uhr um weitere 30 Sekunden auf jetzt zweieinhalb Minuten vor Zwölf vorzurücken.
Näher am Abgrund sei die Welt nur im Jahr 1953 gewesen, sagte der US-Physiker Lawrence Krauss. Damals hatten sowohl die Sowjetunion als auch Amerika die Wasserstoffbombe entwickelt, weshalb die Weltuntergangsuhr auf zwei Minuten vor Zwölf gestellt worden war.
Diesmal sind die US-Wissenschaftler besorgt über das Versagen der internationalen Gemeinschaft, entschlossener gegen die zwei größten Bedrohungen der Menschheit vorzugehen: die Verbreitung von Atomwaffen und den Klimawandel. Hinzu komme der weltweit wachsende Nationalismus.
Insbesondere mit dem neuen US-Präsidenten Donald Trump gingen die Wissenschaftler hart ins Gericht. Seine Bemerkungen über die Weiterverbreitung von Atomwaffen an Japan und Südkorea sowie sein Leugnen des Klimawandels seien besorgniserregend.
https://www.tagesschau.de/ausland/weltuntergangsuhr-103.html

"All people confident with the 80th know, that USA is a criminal state, who takes his superiority ... / Allen mit der Geschichte der vergangenen 80er Jahre vertrauten denkenden Menschen ist doch bekannt, dass die USA ein verbrecherischer Staat ist, der seine Übermacht mit ..."
www.compact-online.de/us-strategie-weltpolizei-oder-beobachtender-raushalter

Geburtenrückgang
Empty Planet - Droht statt der Überbevölkerung nun ein menschenleerer Planet?
, STERN.de, 09.02.2019
Durch den Geburtendruck haben die Menschen den Planeten mit ihrer Spezies überflutet. Doch bald wird sich der Trend umkehren. Das behauptet zumindest das Sachbuch "Der leere Planet" - es prophezeit eine Umkehr des Wachstumtrends.
https://www.stern.de/empty-planet---droht-statt-der-ueberbevoelkerung-nun-ein-menschenleerer-planet--8570290.html

Kubicki fordert Ausweisung von US-Botschafter Grenell, STERN.de, 19.03.2019
Nach Kritik des US-Botschafters in Deutschland, Richard Grenell, an den Haushaltsplänen der Bundesregierung verlangt FDP-Vize Wolfgang Kubicki die Ausweisung des Diplomaten.
https://www.stern.de/news/kubicki-fordert-ausweisung-von-us-botschafter-grenell-8627904.html

Richard Grenell
"Russland steht vor der Haustür": US-Botschafter droht Deutschland erneut
, FOCUS Online, 10.02.2019
Trotz der Zusage eines milliardenschweren Anstiegs der Verteidigungsausgaben ist die US-Regierung unzufrieden mit den Plänen der Bundesregierung. "Russland steht vor der Haustür, jedem sollte klar sein, dass die Nato jetzt gestärkt werden muss", warnt der US-Botschafter Grenell.
https://www.focus.de/politik/ausland/us-botschafter-grenell-deutsche-verteidigungsausgaben-weiter-deutlich-zu-niedrig_id_10303681.html

Gerhard Schröder prangert die US-Besatzung Deutschlands an, 20.11.2018, von Voltaire
Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte sich im Jahr 2003 gegen die Zerstörung durch die USA des Irak ausgesprochen, trotz seiner angeblichen Rolle bei den Anschlägen des 11. September 2001 und seiner Absicht, die Vereinigten Staaten mit ballistischen Chemie-Raketen zu bombardieren.
Er hat später sein Land der Russischen Föderation näher gebracht und den Bau der Ostseepipeline Nord Stream gestartet. Sein Ziel war, Deutschland unter Umgehung der Ukraine (die bereits instabil war) mit russischem Gas zu versorgen. Als er die Politik verließ, wurde der damalige Bundeskanzler Präsident des Konsortiums des Baues von Nord Stream, und dann im Jahr 2017 trat er Gazprom bei.
In einem Interview, das er gerade dem deutschen Fernsehsender N-TV gewährt hat, hat Gerhard Schroeder gesagt:

"Wir können nicht dulden wie ein besetztes Land behandelt zu werden. Wenn ich die Taten des US-Botschafters [Richard Grenell] in Deutschland beobachte, habe ich den Eindruck, dass er sich wie ein Besatzungs-Offizier aufführt und nicht wie der Botschafter der Vereinigten Staaten in einem souveränen Staat."

Deutschland müsse seine Export-Interessen im chinesischen Markt entschlossen wahrnehmen.
Schröder warnt die Bundesregierung vor dem Hintergrund des Handelsstreits zwischen China und den USA davor, Deutschland gegen chinesische Investoren abzuschotten.


"Was spricht dagegen, wenn man einen chinesischen Investor hat, der nicht nur ein Finanzinteresse hat, sondern auch etwas mitbringt, nämlich verbesserte Chancen für das Unternehmen im chinesischen Markt?", fragte er.
Für ihn gebe es eigentlich nur eine Grenze, und diese bestehe dort, wo es um militärische Ausrüstung gehe, so der Altkanzler weiter.


"Wir haben eine Vielzahl Investoren, deren industrielle Interessen weit zweifelhafter sind als die derer, die aus China kommen", sagte Schröder. "Chinesische Investoren bringen wenigstens einen Markt mit. Das kann man von den Finanzinvestoren, den sogenannten Heuschrecken, nicht gerade sagen."
https://brd-schwindel.ru/gerhard-schroeder-prangert-die-us-besetzung-deutschlands-an/
https://brd-schwindel.ru/schroeder-lernt-us-botschafter-fuehrt-sich-wie-ein-besatzungsoffizier-auf/

Pegada - Initiative gegen die Idiotisierung des christlichen Abendlandes 2016
Bericht siehe News&Links#Part3

Fast Food macht Kinder dumm
Beeinträchtigt Entwicklung des Gehirns
Mindert den IQ: Forscher entdecken, dass Fast Food dumm macht
, FOCUS Online, 14.05.2018
Beeinträchtigt Entwicklung des Gehirns: Mindert den IQ: Forscher entdecken, dass Fast Food dumm macht.
Dass Fast Food für den Körper keinesfalls gesund ist, ist längst bekannt. Doch Forscher aus der Schweiz haben nun offiziell bestätigt: Pommes, Burger und Co. sind für das Gehirn von Kindern und ...
https://www.netmoms.de/video/studie-bestaetigt-fast-food-macht-kinder-dumm/?utm_source=focus&utm_campaign=news%2b&utm_medium=referral&utm_content=FOL_Home_Teaser_HS_News+Fast+Food+dumm

Uli Herrmann
Wie lange wollen wir uns eigentlich noch von einem Folterstaat übewachen lassen wie Ratten in einem Labor?
Liegt doch auf der Hand, wer da wieder die Finger im Spiel hat.
Kotzt mich einfach an was sich "Behörden" da rausnehmen wie selbstverständlich. Haben wir sie jemals dazu legitimiert?
25. Dezember 2014 (18:39)

mario
Antworten
verdammt gute frage!
was noch viel schlimmer ist: ...
https://tarnkappe.info/tor-wurden-20-exit-nodes-beschlagnahmt/


News&Links#Facebook


User als Laborratten
...
, netzpolitik.org, 17.04.2018
[...] Heikle Fragen zur Verwendung von Nutzerdaten blieben unbeantwortet. Der Datenschutzbeauftragte der EU wirft dem Internetkonzern indes vor, seine User in "Laborratten" zu verwandeln. Die Antwort der europäischen Politik auf den Skandal kommt aber nur langsam ins Rollen.
News&Links#Facebook

User als Laborratten
Wie Mark Zuckerberg den US-Kongress in die Irre führte
, netzpolitik.org, 17.04.2018
Der Facebook-Chef warf bei der Anhörung vorige Woche geschickt Nebelgranaten. Heikle Fragen zur Verwendung von Nutzerdaten blieben unbeantwortet. Der Datenschutzbeauftragte der EU wirft dem Internetkonzern indes vor, seine User in "Laborratten" zu verwandeln. Die Antwort der europäischen Politik auf den Skandal kommt aber nur langsam ins Rollen.
https://netzpolitik.org/2018/wie-mark-zuckerberg-den-us-kongress-in-die-irre-fuehrte/

Näher kennengelernt
10 Jahre Whatsapp: "Endlich verstehen wir uns gar nicht mehr" - wie Whatsapp unsere Kommunikation verändert
, STERN.de, 25.02.2019
Heute vor zehn Jahren erschien Whatsapp - und stürzte unsere Gesellschaft in einen Dauerchat. Welche Auswirkungen hat das? Wir haben mit dem Kommunikations-Experten Stefan Häseli darüber gesprochen.
https://www.stern.de/digital/smartphones/whatsapp-wird-10-jahre-alt----endlich-verstehen-wir-uns-gar-nicht-mehr--8592940.html

News&Links#NSA&Co.

niue-muenzenSchau an: Hinterher wissen sie auch immer alles: Grenzenlose Spionage - der Überwachungsskandal
PRISM, "Tempora" und viele Wanzen - wie die NSA Freunde und Feinde ausspähte und welche Folgen das hat
, Reportagen von tagesschau.de 2013 bis dato

NSA & Co. - Enthüllungen durch Edward Snowden, Cyberwar und grenzenlose Spionage - der Überwachungsskandal (Reportagen von tagesschau.de 2013 bis 2018 (dato))
PRISM, "Tempora" und viele Wanzen - wie die NSA Freunde und Feinde ausspähte und welche Folgen das u.a. für Netz-, Mobilfunk-, Telefon-, E-mail- und Briefverkehr hat,
News&Links#NSA&Co.

"Allen mit der Geschichte der vergangenen 80er Jahre vertrauten denkenden Menschen ist doch bekannt, dass die USA ein verbrecherischer Staat ist, der seine Übermacht mit ..."
www.compact-online.de/us-strategie-weltpolizei-oder-beobachtender-raushalter

Immer mehr Unternehmen schnüffeln uns aus, digitalcourage.de, gesehen am 09.09.2018
Suchmaschinen, soziale Netzwerke und andere "Gratis"-Dienste sammeln rund um die Uhr persönliche Daten. Daraus erstellen sie Verhaltensprofile, mit denen sie Profit machen: Die Daten werden verkauft an Versicherungen oder Werbeunternehmen. Auf diese Weise verletzten Datenkraken an vielen Stellen unsere Persönlichkeitsrechte, in dem sie ohne Zustimmung Daten auswerten, weiterverkaufen oder auch an Geheimdienste weiterleiten. Sie rauben uns die Kontrolle über unsere Daten und schränken die freie Kommunikation im Internet ein. Sie gehen sogar soweit, dass sie behaupten zu wissen, was wir brauchen, fühlen und denken. Einige Datenkraken verdienen ihr Geld mit der Bewertung von Menschen. Dieses Vorgehen wird "Scoring" genannt. Wer zum Beispiel im "richtigen" Stadtteil lebt, bekommt eine Ware auf Rechnung. Eine andere Person nicht. Auch Google ist nicht neutral und zeigt personalisierte Suchergebnisse an. Datenkraken behandeln Menschen nicht gleichwertig und diskriminieren sie. Darum klärt Digitalcourage über Datenkraken auf. An besonders bissige Exemplare verleihen wir jährlich die Big-Brother-Awards, .http://bigbrotherawards.de/
Hintergrund zu kommerziellen Datenkraken
Fortsetzung in Kürze weiter unten

News&Links#IdentityTheft

Das Internet muss weg!
Internet: Brainwashing durch Algorithmen, Trolle und Tech-Firmen
Schlecky Silberstein surft in unserer Filterbubble
, netzpolitik.org, 17.04.2018
Christian Brandes aka Schlecky Silberstein würde gern das Medium abschaffen, das ihn ernährt. In "Das Internet muss weg" beschreibt der Blogger, wie wir von Algorithmen, Trollen und Tech-Firmen gebrainwasht werden. Aber ist er nicht selbst ein Teil davon? Eine Rezension.
https://netzpolitik.org/2018/schlecky-silberstein-surft-in-unserer-filterbubble/

Weltgrößter Hacker-Kongress in Leipzig
Der Zulauf zum Chaos Communication Congress wird jedes Jahr größer
, trojaner-info.de, 01.01.2019
Tausende kommen in Leipzig zum kreativen Umgang mit Technik zusammen. Das viertägige Treffen stellt die Entwicklung der digitalen Gesellschaft auf einen kritischen Prüfstand.
https://www.trojaner-info.de/daten-sichern-verschluesseln/aktuelles/weltgroesster-hacker-kongress-in-leipzig.html

Videoüberwachung, Gesichtserkennung, Sprachaufzeichnung, Internet, ..., Satelliten über Satelliten:

12.000 Satelliten
SpaceX startet erste Satelliten für Überall-Internet
, PC-WELT.de, 23.02.2018
SpaceX hat zwei eigene Satelliten ins Weltall geschossen. Rund 12.000 weitere Satelliten sollen folgen. Für Überall-Internet!
[...] Elon Musks (Tesla, siehe unter News&Links#Alternativen) Raumfahrt-Unternehmen SpaceX transportiert mit seinen Falcon-9-Raketen schon länger Satelliten ins Weltall. Dabei handelte es sich bisher aber immer um Kundenaufträge, die Satelliten stammten also nicht von SpaceX selbst. An diesem Wochenende soll laut The Verge eine Falcon-9-Rakete aber neben einem solchen Kundenauftrag - dem Erdbeobachtungssatelliten Paz for Spain - auch noch zwei weitere Satelliten ins All bringen, die den Anfang legen für das neue Satellitennetz von SpaceX. Es soll in der finalen Ausbaustufe aus 12.000 Satelliten bestehen.
Fortsetzung siehe News&Links#NSA&Co.

Cyber-Angriffe haben 2018 zugenommen
Cybersecurity ein Thema für das ganze Unternehmen!,
trojaner-info.de, 31.12.2018
Auch 2018 hat die Zahl der Cyber-Angriffe stetig zugenommen. Kriminelle Hacker-Gruppen haben ihre Effektivität erhöht, agieren frei von geographischen Gegebenheiten und quer durch alle Industrien. Sie sind unermüdlich auf der Suche nach Lücken in der IT-Infrastruktur von Organisationen. Und wo Tore offen stehen, machen sie von der Chance Gebrauch. Ihre Ziele sind dabei geopolitischer oder finanzieller Natur.
https://www.trojaner-info.de/business-security/aktuell/cyber-angriffe-haben-2018-zugenommen.html

43,4 Milliarden Euro Gesamtschaden in den vergangenen beiden Jahren
Hacker verursachen Milliardenschäden und gefährden Arbeitsplätze
, trojaner-info.de, 24.12.2018
[...] Deutsche Industrie verzeichnet hohe Schäden
Aus einer im August veröffentlichten Studie des Digitalverbands Bitkom geht hervor, dass der deutschen Industrie in den vergangenen beiden Jahren ein Gesamtschaden von 43,4 Milliarden Euro entstanden ist. Schwachpunkt ist oftmals der Übergang von der Fertigung in die vernetzte Welt der digitalen Dienste.
https://www.trojaner-info.de/business-security/aktuell/hacker-verursachen-milliardenschaeden-und-gefaehrden-arbeitsplaetze.html

Typisch amerikanisch: Psychologen über Dienstleistungsstress: Immer lächeln müssen - wie hält man das aus?, SPIEGEL Online, 01.09.2018
Ob Gastronomie, Einzelhandel oder Call-Center: Wer im Job mit Kunden umgeht, soll freundlich bleiben, auch wenn es schwer fällt. Psychologische Tricks können helfen. Von Anne Otto mehr...
http://www.spiegel.de/plus/a-832ecec0-6f6e-4566-bf94-79bbe6471faf/

Deutschland ist nur eine Informationsquelle für USA, von Rolf Büllmann, BR-Hörfunkstudio Washington, Tagesschau, 07.07.2014
Wer sich in den USA in den vergangenen Tagen über den neuesten deutsch-amerikanischen Spionagefall im NSA-Ausschuss des Bundestages informieren wollte, der musste schon sehr genau suchen. USA sah Deutschland nie als so engen Freund - und schon gar nicht als gleichberechtigten Partner. Wie praktisch jedes andere Land der Welt - mit Ausnahme Großbritanniens, Kanadas, Australiens und Neuseelands - ist Deutschland für die USA eine Quelle an Informationen, die es abzuschöpfen gilt. Sollte es dabei jemals Zurückhaltung gegeben haben, so ist die spätestens seit den Terroranschlägen vom 11. September passé. Seit damals ist für die USA praktisch alles erlaubt, was das Land sicherer macht im Kampf gegen den internationalen Terrorismus. Das ist das wohl entscheidende Problem in der ganzen Affäre: die Unfähigkeit der Politik in den USA, die Empörung in Deutschland anzuerkennen und zu verstehen. Dass die Deutschen sagen: "Das tut man aber nicht unter Freunden", können - oder wollen - die Amerikaner nicht nachvollziehen. Für sie ist völlig selbstverständlich, dass man so etwas tut, auch bei Freunden. Wie sonst soll man denn wissen, dass es noch Freunde sind?

Mehr als 1,4 Milliarden Euro für private "Beratungs- und Unterstützungsleistungen"
Zahlen des Finanzministeriums: Regierung zahlt Beratern rund 720 Millionen Euro
, tagesschau.de, 15.02.2019
Das Verteidigungsministerium steht in der Berateraffäre ohnehin in der Kritik. Doch auch andere Ressorts haben großen Beraterbedarf. Das geht aus Zahlen des Bundesfinanzministeriums hervor.
Die Bundesregierung hat in den vergangenen zwei Jahren mehr als 1,4 Milliarden Euro für private "Beratungs- und Unterstützungsleistungen" gezahlt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" unter Berufung auf eine vom Bundesfinanzministerium beantwortete Anfrage der Grünen. Demnach seien 2017 722 Millionen Euro bezahlt worden, rund fünfmal mehr als im Beraterbericht des Jahres ausgewiesen. 2018 seien noch einmal mindestens 683 Millionen Euro geflossen.
https://www.tagesschau.de/inland/bund-beraterausgaben-101.html

McKinsey, Roland Berger und Co.
Wie sich der deutsche Staat globalen Beraterfirmen ausliefert
, SPIEGEL ONLINE, 29.01.2019
Ob Maut oder Asylpolitik - die Regierung ist bei Großprojekten überfordert, ohne Unternehmensberater geht fast nichts mehr. McKinsey, Roland Berger & Co. verdienen damit Milliarden. Übernehmen sie auch die Macht?
http://www.spiegel.de/plus/deutschland-wie-sich-der-staat-globalen-beraterfirmen-ausliefert-a-00000000-0002-0001-0000-000162036086

So sehr werden wir Deutschen durch die US-Militärs missbraucht!, 20.11.2018, brd-schwindel.ru
Von Dr. Hans-Jürgen Klose
Deutschland wird durch die US-Militärs missbraucht - für deren völkerrechtswidrigen Angriffskriege und ihre geopolitischen Zielsetzungen.
News&Links#...

Überwachung & Gehirnwäsche -️ Mind Control, 20.11.2018
Gedankenkontrolle ist nicht nur Fiktion, schon in der Vergangenheit gab es mehrere Projekte die auf genau dieses Ziel hingearbeitet haben.
Das wohl bekannteste Projekt von ihnen ist das auch schon etwas ältere MK-Ultra Programm aus Amerika. Wer sich über das deutsche -K- anstelle des amerikanischen -c- ´s wundern sollte, denn es müsste ja ,,mind control lauten, der darf es als Anspielung der deutschen Beteiligung bei diesem Projekt vermerken.
Selbst veraltete Techniken und damalige Möglichkeiten lassen einen staunen, die kommende 5G Technik und 5G Technologie jedoch, lassen diese damals schon mächtigen Methoden beinahe altertümlich erscheinen.
News&Links#Computer

Spiel das Lied vom Tod
Augenzeugin vor Rossmann MG: "Dicke Autos überfahren kleine Kinder!"
Unbekannte Passantin in der Fußgängerzone Innenstadt MG-Rheydt vor Rossmann, 30.05.2015 gegen 13.00 Uhr, um die 35 Jahre, hat vor Zeugen angeblich ganz Unglaubliches gesehen: "Dicke Autos überfahren kleine Kinder, kleine Kinder!". Sie geben Gas, sie wollen Spaß und überblicken mit ihren dicken Autos die Straße nicht recht. Die großen Hubraum und mehrere 100 PS aufweisenden historisch-manischen Fehlkonstruktionen versperren in nächsten Nähen im Vor- wie Rückwärtsgang die Sicht auf die kleinen Verkehrsteilnehmer. Mehrfach ist man selber Zeuge geworden, wer weiß wieviel dran. Solche Typen sind in diesem Land meist rechtsschutzversichert, aber "überfahren"? Erschwert als Unfallopfer im Zusammenhang mit Fahrerflucht erlebt haben sowas wohl so einige Kinder, ob mit den Erwachsenen im Auto, auf dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs. Bestimmt meint sie das neben Kinder-Vermisstenanzeigen usw. überwiegend sinnbildlich.
Ist hier auch der Computer gemeint?
News&Links#Kinder

Ob Türkei, Griechenland, Polen, Rumänien, Syrien, Iran, Ukraine, Armenien, Albanien, Bulgarien, ...

( starke Automarken ! )
News&Links#Auslandsreport

noch_Platz "Komm rein, es ist noch Platz im Ar...! - Das Jahrhundert der Ar.."
Komm rein, es ist noch Platz im Arsch! Das Jahrhundert der Arschkriecher nimmt seinen freien Lauf ( Nigg ..., Bügelfalten, Handlanger, Wasserträger, Schwämme, Volkspfeifen, Radfahrer, Schleimer, Karusselstopper, singende Fische, Deutschland-Ratten, Leisetreter, Frauenflüsterer (Literaturkritik für ...), ....), ...

... nimmt seinen freien Lauf: Eine satirische Betrachtung der gesellschaftlichen...


News&Links#ArKr_der_neuen_ungeahnten_Dimension

"Wir sind die Sadisten, ihr die Masochisten!" - there´s not any comparison of Maja Schmidt in Voerde with Audrey Hepburn of Hollywood: report about Maja Schmidt
News&Links#Schneewittchen--Queen´s-diner

Google is evil
DuckDuckGo und Startpage sind proprietäre Software. Nutzer*innen haben keine Möglichkeit zu verifizieren, ob sie wirklich nicht tracken. Man muss ihnen blind vertrauen.
DuckDuckGo und Startpage sind beide zentralisiert und werden von kommerziellen Unternehmen betrieben.
netzpolitik.org: Und MetaGer, eine weitere Meta-Suchmaschine mit Fokus auf Datenschutz und Privatsphäre, die von einem gemeinnützigen Verein in Deutschland betrieben wird?
MetaGer hat eine Datenbank, die Suchergebnisse speichert.
Google ist ein riesiges internationales Unternehmen, das Geld verdienen will, wo immer es kann, auch mit ihren privaten Daten. Es gibt viele Artikel, die erklären, was mit Google falsch läuft..
News&Links#Zerschlagungsfälle
News&Links#Microsoft#Zerschlagungsfälle
News&Links#Facebook

News&Links#Google#Zerschlagungsfälle


niue-muenzen
"Bei jeder Schweinerei ist die Deutsche Bank dabei."
, Tagesschau.de, Juli 2014

Deutsche Bank in rund 1200 Verfahren verwickelt, Tagesschau, 22.05.2014
Der Bankenskandal u.a. der Deutschen Bank, hier klicken
News&Links#Bankenskandal

Neurologie: Revolution der Psychiatrie
Labortest der UNI Köln: "Glukosewerte im Nervenwasser
, welt.de
100%-sichere Diagnose Schidzophrenia (einschließlich Psychosen) mit Anschluss-Therapie durch die neuen hochwirksamen Medikamente Cannabinozil und Cannabidiol
Kölner Klinik, Forscher und ehemaliger Oberarzt Prof. Dr. med. Markus Leweke, Köln-Cambrigde-London-Mannheim-Sydney
News&Links#Alternativen

Tweets der Woche
"Ich möchte bitte eine Salamipizza ohne Salami, Mama!" - "Eine Margherita?" - "NEIN!"
, STERN.de, 29.12.2018
Zwischen Weltraum, Weihnachten und großen Wünschen: Die Sorgen und Freuden des Familienlebens sind vielfältig. Einen kleinen Einblick geben unsere lustigen Familientweets der Woche.
News&Links#Facebook

Joghurt aus Deutschland, Wein aus Italien: Putin verbrennt Tonnen Lebensmittel, FOCUS Online, 06.08.2015
Trotz des Minsker Abkommens kommt es immer wieder zu Kämpfen in der Ukraine. Eine Lösung des Konflikts scheint weit entfernt. Die Nato versucht, Stärke zu zeigen. Die Entwicklungen im News-Ticker von FOCUS Online.

Qualitätseinbruch, Massentierhaltung, Bioterrorismus, Phthalate, Weichmacher, Bisphenol A, Cola, Fastfood, Fast-Food, Pizza, Eis, Weißbrot, Schimmel, Schimmelpilze, Patulin, Zusatzstoffe in Nahrungs- und Genussmitteln (u.a. E-Stoffe, Trennmittel, Emulgatoren und Emulatoren), Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Kalorien, Zucker, Zuckerwasser, Zuckerstoffe (u.a. Cola classic mit 36 Zuckerwürfeln pro Liter), Salze, Trennmittel, Bindemittel, Phosphate, Duftstoffe, Farbstoffe, Geschmacksverstärker/Geschmacksstoffe/Aromen, Glutamat, Kohlenhydrate, Bitterstoffe (Kaffee), Bleichmittel (z.B. Kaffeefilter, Waschpulver), Antibiotika, Enzyme, saurer Regen, Säuren, Contergan, fetthaltige Speisen, Fette (gesättigte Fettsäuren, Kunstfette), gesättigte Fettsäuren, Transfette, Mono-Etyhlphthalat (MEP), Beta-Carotin, PFC, Nonylphenolethoxylate (NPE), Gluten, Blausäure, giftige Alkaloide, Aluminium, Aluminiumverpackungen und -folien, Kunstoff und Metallteile (z.B. im Fleisch), Paniermehl, Heroin, Quecksilber, Arsen, Blei, Östrogene, Parabene, Rinderwahnsinn BSE, Turbokühe, Schweinepest, Massentierhaltung, Hühnergift, Viren, Hormongifte, Keime, Ethoxyquin, Quecksilber, Blei, Arsen, Öl, Ölteppiche, Nitrosamine, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), Nervengifte, Leichtmetall, Chlorat, Nickel, Alufolien, Antitranspirantien, Fertiggerichte, Gammelfleisch, radioaktive Partikel, schlechte, unsaubere Luft, Mineralöl, Pflanzenschutzmittel, Putzmittel, Pestizide, Pferdefleisch, Fleischabfall, Glykol im Wein, saurer Regen (bis er nur so in den Augen beißt), Feinstaub, Gluten, Listerien, Melamin, Kohlestaub und Schwefel, Metall- und Kunststoffteile, Mikroplastik, Plastikstaub, Plastikmüll, Plastik, Anti-Oxidationsmittel, Abgase, Treibgase, Stickoxide, verunreinigte, schlechte Luft, Nitrit, Nitrat, Ammoniak, Salmonellen, Salmonella enterica, Clostridium perfringens, Norovirus Genogruppe I, Ekelkeime, Oxalat, Ciguatoxin, Bacillus cereus, Staphylococcus aureus (Pizza), Mikroben, Campylobacter, Listerien, Keime, Bakterien, EColi-Bakterien in Gurken und Trinkwasser, Helicobacter, Hepatitis B und C, HP-Viren, Tschernobyl-Regen-verstrahlte Pilze etc. (aus Bayern), mit Konservierungsstoffen gewachste und bespritzte Zitrusfrüchte, Säuren, Säurungskeime, Spiritus, Ammoniak, Acrylamid, Glyphosat, Schwefel, giftige Bohrschlämme, Gentechnik, Ozon, UV-Strahlenbelastung, hohe SAR-Werte bzw. Strahlenbelastung (Gamma-Strahlen: AKW, Fall John Wayne, Funk, Handy, Mobilphone, siehe Fall Macolini), Morddrohungen auf Tabakverpackungen, Säuerungskeime (u.a. in Milchprodukten), chemikalienbelastetes Schuh-Innen/-Obermaterial und Textil, Asbest, Öl ( ein Tropfen Öl verseucht 1000 Liter Wasser ), Fehlkonstruktionen über Fehlkonstruktionen, Silberfische, Parabene, PEG, Mangel- über Mangelware, verwahrloste Höfe, Tierqual, Hühner und Eier aus Legebatterien, Preisabsprachen, Wechsel- und Nebenwirkungen, Treibhauseffekt, Ozon/Ozonloch, UV-Werte, Glatzenbildung/Haarausfall, explodierende Feuerzeuge (BIC), "Bossom-Chemie/"Dr. Tod"", Etikettenschwindel (fehlende Angabe des Herkunftslandes grundlegender Substanzen und/oder Zulieferer und/oder erster Fertigung/Produktion ),..., ...,

Tabellen und Listen von mehr als 1000 toxischer Stoffe: Buch Die Grünen, 1985, ... News&Links#BuenoAppetito

OVERVIEW END, INTRODUCTION


Educational art / Bildende Kunst, more than 30 years free from contradiction by law / seit über 30 Jahren frei von rechtlichem Ein- und Widerspruch, im Westen Nix Niue:

niue-muenzenniue-muenzenniue-muenzen


"All people confident with the 80th know, that USA is a criminal state, who takes his superiority ... / Allen mit der Geschichte der vergangenen 80er Jahre vertrauten denkenden Menschen ist doch bekannt, dass die USA ein verbrecherischer Staat ist, der seine Übermacht mit ..."
www.compact-online.de/us-strategie-weltpolizei-oder-beobachtender-raushalter

80er Jahre, Meinungen, die im Deutschen Volk grassier(t)en / opinions raging in the (northern german) folk, already more than 30 years ago / since more than 35 years

... und wenn sogar meine eigene Mutter damals (vor 20, 30 Jahren) zum Thema Maja Schmidt aus Voerde schon meinte, ich meine, sogar die eigene Mutter auch noch, "We are no present give away institution of the germans and no social station of the USA. / Wir sind keine Verschenkanstalt der Deutschen und keine Sozialstation der USA!", dann frage ich Sie und mich ..., ja dann frage ich mich, wenn nicht die ganze Zeit hindurch und immer weniger der einzige und immer mehr und immer lauter, ...
ob und wie sehr das eigentlich alles nicht stimmt.


"Let´s go!", "Stand up and don´t hesitate!", LP "Branded and Exiled" from Germans first Heavy-Metal-Band Running Wild (... away?), Cover: Someone´s-(No-)Return, inlay signed by Heiko, Hasche, Kai, Stephan, Mike, Uwe, Thomas and and and ( within the quit endless list of one german name past the other one )...

What a dark, dark metal ! If you want to listen too? / Ja, vielleicht möchten Sie auch mal reinhören?:

Willkür - Unrechtssystem - Recht auf zivilen Ungehorsam? Hamburg - Hannover - Berlin from the RocknRolf (Rolf Kasparek), sources out of the internet tell about a satanic occultism making (protestantish) pirate.

StarWars "Atomic warheads, weapons of all kind, invented to destroy, to find a way back to cry. All liberty is dying, to reign is the sense, leading into war, can´t you see, where it all ends? Total destruction, adversary´s death, no privileges, contamination, epidemics and fear. Bloodshed goes on to the very last breath, no remedy and blood is the gear. Fight the oppression, (3D->4D-) down, now: Let´s go!"

Ergregious ! / Ja ungeheuerlich!
This sounds for more than 35 years dangerous rediculously like "someone" aims to live from forces and robbery ... / Das hört sich seit mehr als 35 Jahren ja gefährlich lächerlich so an, als ob da "jemand" dauernd von Zwang(szahlungen) und Raub leben möchte, weil er auf andere Art und Weise total scheisse bei anderen ankommt...

... followed in 3D-4D by

Fight - fight down...nnn...! ( ... Freispruch garantiert !(?) Klasse, dürfen wir jetzt alle wieder?

Oder etwa trotzdem nicht, obwohl seit Jahrzehnten (1985 bis heute) stillschweigend rechtlich genehmigt, diese Musik damals wie heute rechtlich ungehindert käuflich erwerben zu können ? Warum also nicht ?
Tja, und darum gehts ( um den Freispruch ) !

"... so fight as strong as you can, or they hunt you until you are dead. Stand up and fight for freedom, before the sacrifice is fulfilled. Detain and destroy the gods of iron, fight (and fuck?) them before it´s too late. Guard yourself from their defiance, stand up and don´t hesitate!"

Up from this time the talk about "the aggressor-USA" got famous too / Überhaupt seit 1981/82 das Gerede in der Tagesschau von der USA als Aggressor und wie auch das allgemeine vom Intensivsystem und dort nahenden aggressiven Marketing. Up from this time (1981/1982) juvenile court auditories, reclamation lists and psychiatries have been filled up as never before. Nicht nur ihre, auch unsere Prozesssäle, Beschwerdestellen, Justizvollzug, Krankenhäuser und Psychiatrien sind seitdem meist brechend voll:

"Allen mit der Geschichte der vergangenen 80er Jahre vertrauten denkenden Menschen ist doch bekannt, dass die USA ein verbrecherischer Staat ist, der seine Übermacht mit ..."
www.compact-online.de/us-strategie-weltpolizei-oder-beobachtender-raushalter

"Groundless ( we are always going to investigate this and more parts in News&Links nearby, comment by Gooken ) they started the holocaust, the whole world through. They killed jews, turks, gypsies and maybe you too. Fight against those new leaders of the war. We don´t want this holocaust, so choke every spore! They are marching to die, on the lips the battlecry, marching to die, they don´t ask the reason why:

marching to die.


Aber Herr Kasparek, entschuldigen Sie mal, da sprechen (singen) Sie jetzt auf mal von "Groundless" (auch wenn man bereits auf Platte stattdessen "Once there was" vernimmt)? Sollten die Juden in Dt. damals etwa ruhig daheim am warmen Ofen bei Kaffee und Kuchen und zum Dinner bei Wein, Weib und Gesang ( Fernsehen und Radio etc.) wie die hohen Herren Bankdirektor und Kaufhaus-Direktor von der obersten Chefetage in vertrauter Runde in aller Ruhe getrost beim Morsen und Funken den Ausgang des "totalen" Weltkriegs abgewartet haben, während es wer weiß wen alles um sie rum wer weiß wie schlecht ging, mit millionen und abermillionen Toten und nochmal so vielen Verwundeten, Trümmer über Trümmer ... falls überhaupt noch wer am leben? "Marching to die", der Langspiel-Platte nach damals wie heute, ... doch wer ist hier eigentlich "they" beim Kasablanca (bekanntlich unter gleichnamiger Verfilmung) nach der Weigerung vieler europäischer Staaten, darunter die alliierten Länder (u.a. Wahrschauer Ghetto), sogar USA ( sogar N.Y.), den Großteil der Juden in Deutschland vor Zeiten Nazideutschlands wie mitten im damaligen Nazideutschland aufzunehmen?

Im humanen Sinn können die vielen einzelnen Opfer des Holocausts aufgrund ihrer grauenhaften Erlebnisse bei mangelnder Aufnahmebereitschaft vieler Länder dieser Welt, insbesonders der an für sich juden-freundlichen USA, natürlich nur ausgesprochen leid tun, da möchte ich mit Kasparek sicherlich übereinstimmen.

Transporte in den Niederlanden
Bahn entschädigt Holocaust-Opfer, tagesschau.de, 28.11.2018
Die niederländische Staatsbahn will Holocaust-Opfern für Transporte in NS-Lager eine individuelle Entschädigung zahlen. Mit der Entscheidung entgeht die Bahn einem Rechtsstreit.
https://www.tagesschau.de/ausland/niederlande-holocaust-101.html

Was mich dabei an den Deutschen allerdings ähnlich Fall Fegerlein mit dem Raub- und Diebstahl der Juwelen von Braun gegen Kriegsende hingegen mehr als stutzig macht, ist ja das Heraustrennen von Gold aus all den Zähnen inhaftierter und get&oum;teter Juden..., als käme es ihnen darauf an, damit noch ihren Krieg zu gewinnen... ! Mensch, wenn ich heute allein an mein Ende Jahr 2017 in MG (britischen Sektor) altes, gestohlenes Fahrrad von Peugeout denke: so eine Tat, typisch deutsch?

Merkwürdig alliierten- wie deutscherseits auch, dass es nach der Niederlage im 1. Weltkrieg über Hochrüstung, Souverenität und Wahlen der Nazis mit 44% (demnach fehlten den Nazis immerhin 6 %) überhaupt noch einmal kommen konnte (Staatsbankrott (Quelle: Dokufilm, ZDF-Doku, 12.08.2018, 22.00 Uhr) und daraufhin folgender Enthaltung der SPD trotz im nächsten Zug bevorstehender Abschaffung der Parteien und Demokratie unter der Schlüsselfigur eigentlich welchen Namens? Volkstribun Hindenburg. Dem Versailler Vertrag nach trug (und trägt) Deutschland bekanntlich die Alleinschuld am 1. Weltkrieg..., während die Alliierten des 1. Weltkriegs bereits dessen Verwaltung offensichtlich nicht recht nachkamen, den 2. Weltkrieg wohl selbst ausgelöst (zumindest immerzu gebilligt) zu haben, statt an gewissen Stellen massiv zu intervenieren bzw. entgegenzutreten, oder wer hatte damit in Wahrheit wem den Krieg erklärt und somit die Schuld, bzw. was war da eigentlich bloß los ( das sollten alle auch mal bitte andere Experten als uns fragen, da wir im Schulfach Geschichte leider keinen NC bekommen haben ! )?

"Their lies are burning in my brain. Got used to malediction, we reached this marching end. Marching to die - on their lips the battlecry, they are marching to die - they don´t ask the reason why: Marching to die., RW, Deutschlands erste Heavy Metal-Band, RocknRolf (Stefan Kasparek), Hamburg, 1986.

We show, who could be meant by "they". Dabei geht er gerade in den Ruhestand, nachdem ein ehemaliges Bandmitglied die Stelle als Vikar in Köln annahm, 2015 touring on Wacken Open in Poland again. In TV we see nothing but the running wild emblem onstage upon each band playing:

"Thunder and aggression: our possession: We ( this ain´t bands in Paris and so on or you or me...) are right playing metal tonight, the message from hell and its spell. Even Satan wears leather, our souls to him forever. So let´s play our rules tonight: Chains and Leather, Chains and Leather, Chains and Leather and rigits. Chains and Leather, Chains and Leather, Chains and Leather forever."

and:

"Restless - they fight for freedom - never - they don´t let you fall: murder.

Yes, we are very reliefed now, ... but quit warned somehow too.

Eine Amerikanerin zu Gast in Deutschland nickte zu dieser Zeit (ca. 1988) vor Zeugen auf USA ähnlich angesprochen ihren Kopf und wusste gleich Bescheid: "Yes", she knows what we talk about "Prostitution
." Prostitution sei ihres Wissens seit geraumer Zeit (Cover RW: "David Star´s ( resp. Judas´s ?) (No-)Return) das gesellschaftliche Problem aller Probleme schlechthin!

RocknRolf auf umsagter BE mit Reals of Shades: "The land of the damned, it will always expand,"

"the empire of the night, greeding inside."

RW´s bzw. RocknRolf´s actual hit and newest prediction: "War" (nach all der Ohrenvolljammerei das schown wieder, na, dann, Prost, Mahlzeit...).

Panik statt "Let´s go!":

Die Scorpions aus Hannover drückten sich 1986 ganz ählich aus:

It seems to me a nightmare becomes reality. The last days of the paradise are gone for you and me. But we are living in the crossfire, or we will be killed at first. Why cannot people, that we made the leaders of thw world: ... understand: we are much too young to die, understand: noone will survive, understand: we love our lives!

Geschenk zur Pflichtannahme des mir aus der frühen Kindheit bekannten (katholischen) Thyssen-Erbes und -Adels Niko Lauerburg im britischen (protestantischen) Sektor ( warum verschenkte er sie nur? angeblich textlich politsch zu links(!) ):
Zeitgeist mit Udo Lindenberg auf Utopia und dem Panik-Orchester, Motto "alles wahnsinn - schidzo - paranoid" auf "Grande Finale":

"Am Tage als der Reagan kam (damaliger Vizepräsident: George H.W. Bush) und die Vulkantanzschule übernahm, riss er rum im Rückwärtsschritt, oh, Herr, die Apokalypse, und alle taumeln mit ( Kontostand beachten und dabei wenigstens so tun, als sei da tatsächlich ECHT(ES) Geld drauf: im Westen Nix Niue )."

"Und spielt auch nicht mit bei dem großen Verrat!", was meint sie denn damit, mit "dem großen Verrat"? "Was es ist" von Halbjüdin N. Hagen, 1986 (denn sie muss es ja wissen...)
So was denn? Was ist &es" denn?
Wen meint sie denn mit "großem Verrat", wer wird denn da und von wem verraten? Die ersten kamen auf offener Straße entgegen und sprachen damals schon aufgebracht von: "Verräterjustiz!" usw..

Stellen Sie sich vor, ihr Sprößling plappert in der Schule (ggfls. auf Drängen der Lehrer) irgendson dummes Zeug daher, und Sie als fürsorgepflichtige Eltern werden von Staat und Firmen gleich mit registriert...!

"... Nun fängt, ja muss das denn wirklich sein, die ganze Schei... auch noch an zu kochen: Unheimlich brodelt hier ein See, unheimlich bruzzelt dort ein AKW. Die Angst war lange nicht so groß: Die Raketen stehen auf "Achtung-Fertig-Los": Willkommen zum Grande Finale, die Erde geht unter, erfahren wir so eben. Wer eintritt oder bezahle, Sie bezahlen hier bloß mit Ihem Leben. Der Globus ist eine große Bühne, und auch Sie werden hier als Statist engagiert. Es ist so inszeniert, dass jeder krepiert. Wie schön der Neutronenbomber fliegt, wie aromatisch Giftgas riecht, in Gorleben sich ein Bohrer verbiegt, die Firmenleitung sich in einen Bunker verkriecht, der Cowboy (müsste das eigentlich nicht "der (Alles-)Neider" heißen?, Frage, Red.) einen Goldrausch kriegt, es gibt eine Zeitung, die niemals lügt und der Pfaffe wie immer seinen Segen gibt, immer lustig und vergnügt, bis der ... im Sarge liegt [...]. In Moskau saufen sie viel Wodka, bis sie behämmert sind, und sie wetzen die Sichel. Es ist so inszeniert, dass jeder krepiert. Und zuletzt der deutsche Michel: "Kein Horror in Sodom und Gomorrha!". Immer lustig und vergnügt ...". Einen Lügendetektor gebe es im Bundestag nicht, der wär auch dauernd kaputt: "weil man da so selten die Wahrheit spricht.".

"So laut wies geht hören sie Punk und AC-DC. Sie fühlen sich geladen, doch wohin mit der Engergie? Wenn man da draußen wieder mit voller Gewalt gegen kalte Mauern prallt. [...] So ein Klima törnt vielleicht Eskimos an, doch wir haben Angst, dass wir erfrieren. Leere Gesichter, die Augen blind, sie lachen nur noch, wenn sie besoffen sind". [.. ] Gräber aus Stahl und Beton, in denen wir wohnen. Man kann nicht leben in solchen Kältezonen. Ein bißchen Wärme holen sie sich aus Fusel und Chemie. Doch das hält nicht lange, und wieder spüren sie. [... ]" Und da suche der Affenstern noch Pausenclowns - wie es lächerlicher nicht mehr geht. " Auf der Erde gibts doch sowas noch: Der Westernheld - regiert die halbe Welt, der mit dem Schießgewehr, ein Boss vom Militär, die bunte Tante da - Karola Woitila... und auch der Schlaggerfuzzi ist wohl zu nichts mehr nutzi. Oh, ja, die nehmen sie (Affen) alle mit und auch Herrn Schmidt ( den damaligen Bundeskanzler).

"Wenn man da draußen wieder mit voller Gewalt gegen kalte Mauern knallt, kommt das Fieber. Diese Krisenmediziner! Und was verordnen sie? Schwere Knüppeltherapien."

Auf Udos Bühne jagt eine gruselige Horror-Panik-Figur die andere, darunter die alte Dollarkaputze, der Kapitän der Titanic, Andrea Dorea und Miss Piggy ! Und kaum zu glauben: Sogar den Neutronenbomber gibt es ja wirklich, wie Spiegel Online Jahrzehnte später berichtete: "Die Neutronenbombe war eine gespenstische Waffe des Kalten Kriegs: Sie sollte sowjetische Soldaten qualvoll töten, Gebäude, Straßen und Fabriken aber intakt lassen.".

Den, überhaupt ihre Raketen, sollten sie jetzt - nachdem jeder jeden kennenlernen musste - blo&szig; einfach wieder mitnehmen, meint Udo Lindenberg am Schluss auf "Americans in Europe".

Gene Galaxo - Udo Lindenberg warnte 1982 vor den amerikanischen Superstars aus Riesenfabriken.

Töne unweit aus Bochum:

"America, you have had done a lot for us, America do not do that to us! Amerika, du hast viel für uns getan. Amerika, tu uns das nicht an!, "Amerika" von Herbert Groenemeyer 1988 auf Bochum.

Does anyone need a thirty million dollar rocket, does anyone need a 60.000 Dollar car? Strawman go to the debil., Strawman, questions from Lou Reed´s CD N.Y. from 1988.

Too expensive for a car? / Teuer für ein Auto?

"Amis forces us to buy all the scrap, that we don´t need. / Amis zwingen uns zu kaufen, all den Schrott, den wir nicht brauchen.", meint Stefan Klein 1986 von extrabreit auf seiner Solo-LP.

Geheimpabst Judas VI befiehlt die Vernichtung des Lebens der Erde, brd-schwindel.ru, 23.08.2013
Im August 2003, also vor 10 Jahren, verkaufte angeblich ein Mossad Agent einem deutschen Journalisten ein geheimes Video von einer Rede von Kardinal Judas dem Sechsten (Judas VI, italienisch Giuda VI).
Judas VI, Geheimpapst und gleichzeitig Oberhaupt aller Illuminaten-Logen, gegen den der offizielle Papst nur ein Clown sei, stamme aus Deutschland. Er hält die geheime Rede in seinem Atombunker unterm Vatikan in deutscher Sprache, vor dem Konvent seiner hochrangigen Brüder, der Bonzen der Kirche. Er erklärt ruhig, sachlich mit theologischer Begründung, warum das Leben der Erde vernichtet werden müsse, um die Machtergreifung des geheimen Deutschen Reichs zu verhindern.
Das Video wurde damals als Satire verpackt, weil die verantwortliche Redaktion sich unnötigen Ärger oder gar Mordanschläge ersparen wollte. Es schreckte die Öffentlichkeit krass auf und wurde in verschiedenen damaligen Internet-Zugängen in 5stelligen Zahlen heruntergeladen, weshalb es schnell gesperrt wurde. Es hatte verschiedentlich Panik, Herzattacken, irre Lachkrämpfe usw. ausgelöst.
[...] Anscheinend hat Frau Koch kürzlich veranlaßt, daß das Video nochmal dokumentiert worden ist. Diesmal ohne die ausdrückliche Lüge, ich sei der Geheimpapst
Kawi Schneider, 21. 8. 2013
https://brd-schwindel.ru/geheimpapst-judas-vi-befiehlt-die-vernichtung-des-lebens-der-erde/

American Dream - der ewige Traum vom armen Schwein (Kinder haften für ihre Eltern und Eltern haften für ihre Kinder)? Traum von der Wiedereinführung bzw. Propagation der alten Sozialhile nach altem SGB II ( heute SGB XII im Zusammenhang mit der Erwerbsminderungsrente ) zulasten ALG I und II nach Hartz IV ?
mehr über SGB XII (altes SGB II) auf News&Links#Part5#Motherfucker

Hartz IV: Prozesskosten bei Klagen, gegen-hartz-IV.de
Dafür, dass Rechtsprechung möglich wird, bedarf es eines ungehinderten Zugangs zu den Gerichten. Für Geringverdiener/innen und Langzeitarbeitslose bzw. für arme Leute gibt es deshalb die Prozesskostenhilfe.
Nun wollen CDU/FDP-regierte Bundesländer jedoch den Zugang zu den Gerichten - insbesondere zu den Sozialgerichten, die zum Beispiel über Arbeitslosengeld II (Alg II) entscheiden - durch empfindliche Gebühren so weit einschränken, dass sich Arme praktisch kaum noch auf dem Rechtsweg mit Hilfe einer Klage gegen Willkür wehren können.
Im Kontext von Hartz IV möchten CDU/FDP-regierte Länder die Gebührenfreiheit für Sozialversicherte, Empfänger von sozialen Leistungen und Behinderte im sozialgerichtlichen Verfahren abschaffen und eine Kostenbarriere schaffen, die es in sich hat.
https://www.gegen-hartz.de/news/hartz-iv-prozesskosten-bei-klagen

Deutschland: Bestehender Zwang zur Arbeitsaufnahme nach Hartz IV
Diskussion über Hartz IV
"Die Angst vor dem Abstieg"
, tagesschau.de, 17.11.2018
Grünen-Chef Habeck will Hartz IV reformieren und fordert, auf den Zwang zur Arbeitsaufnahme zu verzichten. Die SPD will Hartz IV durch ein "Bürgergeld" ersetzen. Kritik kommt aus der Union, der FDP - und vom DGB.
https://www.tagesschau.de/inland/habeck-nahles-hartz-101.html

Werden wir jetzt alle Labor-Ratten oder Schweine, Kühe und Legehühner?, möchte zu dieser Zeit jemand wissen (Name und Anschrift sind der Red. nicht bekannt).

Der eine sagt "hüh" und der andere sagt "hott&

"Jetzt nehmt auch die Raketen einfach wieder mit!" (Udo Lindenberg auf Americans in Europe, 1988).quto;, und ein Dritter "Verkauf den ganzen Schrott" ... und ich fühl mich so überall. Du ich leb noch, ich leb noch, immer noch.
, "König von Deutschland" Rio Reiser die 80er Jahre (zuvor Ton-Steine-Scherben, "Macht kaputt, was euch kaputt macht !"), Song "Ich leb noch".

"The winner take it all.", sang Abba die 80er Jahre. Der Song wurde zum totalen Hit. D.h. ja, solche Winner möchten von jeher alles und jeden und jede von anderen haben als wären sie die ganze Zeit neidisch und scharf drauf. Die müssen ja die ganze Zeit schmachten!

"Eines Tages wird es passieren: Die Ratten werden unsere Erde regieren. Das alles ist uns s...egal. Wir leben eh zum letzten Mal. ... ", Mimmies, Ruhrgebiet-Punk-Rock, Jahre vor dem Mauerfall in Dt..

"Their lies are burning in my brain", sang Kasparek/RWBE schon zu dieser Zeit.

Die Mutter meines damaligen Freundes aus einer (protestantischen) Dinslakener Arztfamilie meinte 1984 sogar, dass in diesem Land und im Westen sei nun mal alles erstunken und erlogen sei, genauer:

"Alles Beschiss! / Everything´s shit !"


niue-muenzen Ganz schön vulgär geworden, hicks, aber my fair lady... Bei dem Wort "alles" fehlten mir als Kind zunächst die Worte. Später stellte ich fest, dass hinter vorgehaltener Hand recht viele Menschen dieser Ansicht waren (und sind)..

Da meinte sie noch, bei Fragen nach Arbeit und Recht seien viele Menschen im Westen nunmal ein zu kleiner Hund..

Ohne sie stecke man bereits als Kind bloß in der Patsche und brauche daher Leute wie sie. Man wäre andernfalls ihrer Meinung nach "ein zu kleiner Hund".

Und nun traue ich mich kaum noch in den Urlaub zu fahren, weil mein Briefkasten dann regelmäßig mit Werbeflut überschwemmt (und somit wichtige Post nicht eintrifft, wäre ja bei der Deutschen Post, insbesonders nun in Mönchengladbach, nicht das erste Mal...).

Westernhagen, 1986: "Ich spucke, schreie, schlage los. Auf der Wache fragt der Bulle, "Guter Mann, was war denn los?" Man müsse ihn töten, wenn man ihn haben wolle. Er werde sich niemals ergeben.

Überwachung
Chronik des Überwachungsstaates 1950 bis heute
, netzpolitik.org, 20.09.2017
Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland erlassen Regierungskoalitionen vielfach Gesetze, die Überwachung ausbauen und Freiheiten einschränken. Die Chronik des Überwachungsstaates dokumentiert diese Entwicklung.
Vor allem seit der Jahrtausendwende erlassen Bundesregierungen Gesetze, die kontinuierlich Grund- und Freiheitsrechte abbauen, indem Überwachung ausgedehnt wird. Diese Politik erfolgte häufig im Namen der Sicherheit, wenn Politiker sich aufgefordert sahen, auf Gefährdungslagen zu antworten: Anti-Terror-Dateien, massenhafte Überwachung, Rasterfahndung, Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung - um nur einen Teil zu nennen.
Jedoch finden sich keine Beweise, inwiefern sogenannte Sicherheitsmaßnahmen ihrem Titel gerecht werden: "Sie verhindern keine Taten, sondern gaukeln dies nur vor", wie Kai Biermann im neusprech.org-Blog argumentiert. Vielmehr stellen die hier genannten Gesetze Bürger unter Generalverdacht und beeinflussen die Dynamiken einer Demokratie: Menschen verändern ihr Verhalten, wenn sie sich beobachtet fühlen. Freie Lebensentfaltung ist daraufhin weder im privaten noch öffentlichen Raum gewährleistet.
So konzentriert sich diese Chronik auf die Gesetzeslagen bezüglich der verschiedenen Behörden und Institutionen, die vom Ausbau der Überwachung profitieren: Bundesnachrichtendienst, Ämter des Verfassungsschutzes und Polizeibehörden. Gerade ersterer sollte im Zuge der Snowden-Enthüllungen und mittels der BND-Reform von 2016 stärker kontrolliert werden. Die zuvor kriminellen Praktiken wurden stattdessen weitgehend legalisiert.
https://netzpolitik.org/2017/chronik-des-ueberwachungsstaates/

Gooken hat ja nun mit Linux und Datenblatt (hoffentlich) endlich die erhoffte totale 1000% Sicherheit gebracht. Jemand schreibt, wenn er bedenke, wieviel Aufwand (trotzdem) dahinter steckt, bis, also sollte er jemals wieder gezwungen werden, mit Hardware und Installation unter fälligen Sicherungen wider Erwarten von vorn beginnen zu müssen, und dächte er daran, dass bis dahin damit die halbe Welt verraten und verkauft worden ist, dann vergesse er sich total an solchen Ami-Arschkriechern und -Niggern !

In den späten 80er Jahren publizierte David Bowie den Song: "This is not America. We´d die."..

Wohlgemerkt "we die".

Dollarkaputze2DollarkaputzeMAD-Alfred_E._Neumann4MAD-Alfred_E._Neumann6NM_SPIEGEL_TrumpWho can´t resp. could not afford such car, can you tell me? Als wär jeder son ein handsome sonofabitch (erbärmlicher Hurensohn) wie Zappa nach der Ami:

"Da, nehmt das ganze Kleingeld aus ein und zwei Euro Münzen, es wiegt bloß in den Taschen schwer vor sich hin" und er könne sie aufgrund all der Scheine in seinem Portomannai eh nicht mehr gebrauchen, meinte da ein Deutscher aus seinem Wagen quitschend die Bremsen drückend, davon ab, dass seine M&uumml;nzen aus demselben Grund keiner haben wollte, während wiederum ein anderer am Essener Hauptbahnhof frei nach dem Motto: "Verschenkt!" sein ganzes Geld, darunter viele Geldscheine, vor zahlreichen Zeugen ganz einfach auf die Straßen geworfen haben soll - so dass ein Teil der Masse gleich voll drauf.

Im Rollstuhl: Porno-Boss ...

Larry Flynt ( seit einem Attentat querschnittsgelähmt ): Die nackte Wahrheit, wikipedia.de, 70er und 80er Jahre
"[...] Die Geschworenen sprechen den Angeklagten Flynt dennoch für schuldig, und das Gericht veruteilt ihn zu 25 Jahren Haft aufgrund des Verlegens pornographischer Schriften.
Fünf Monate nach dieser Gerichtsverhandlung wird das Urteil revidiert und Flynt aus dem Gefängnis entlassen.
Beim Verlassen des Gerichtsgebäudes werden Flynt sowie sein Anwalt Isaacman angeschossen. Während Isaacman sich von seinen Verletzungen erholt, sitzt Flynt fortan von der Taille an abwärts gelähmt im Rollstuhl. Noch im Krankenbett wendet er sich von seinem Glauben ab und erklärt der Predigerin Carter Stapleton: "Es gibt keinen Gott":."

Ingo Maus meint zum Thema "Adobe Security Updates": auf FOCUS Online 2015 das, was wir schon zum Sturz des Schaahs usw. 1986 im Fernsehen vernommen haben:

"Everything from Ami is evil bad. Ami go home!!! / Alles vom Ami ist mist. Ami go home!!!". Ich höre das nicht zum ersten Mal.

Gehts um den Ami, waren (und sind) halt so einige wie von der Tarantel gestochen wie man sieht (gäbs da nicht sowas wie dessen "Geld"). Man darf den vielen, vielen seiner Kritiker nach um seine Gesundheit bangen!

Auch der N&aum;chste (Dritte) sagt "Danke", "ihr seid die größten Arschlöcher der Welt !", dafür dass er noch nicht mal recht in den Kundenkarteien gewisser Firmen steht :

The sense of life: Frage aus dem Film "Der Sinn des Lebens" von 1986 an der Haustür gegen Eintritt auch ohne Ausweis: "Sind Sie Organspender?" Dazu gleich vorweg:

Transplantationsmedizin
Der schnelle Weg zum Spenderorgan
, tagesschau.de, 02.06.2017
In der Schweiz lassen Ärzte Patienten im Operationssaal sterben, um ihnen Organe zu entnehmen. Das klingt skandalös und ist in Deutschland streng verboten - international aber ist es ein Trend, um an mehr Spenderorgane zu kommen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/organspende-schweiz-101.html

Endless-Loop(s): Eine Stadtkapelle Essens gab im Jahr 2004 in der Innenstadt vor Karstadt in der Viehhofer Einkaufsstraße instrumental mit Jazz im Endlos-Looping indirekt Auskunft u.a. zum Thema Computertechnik &Co.: "So lay down your sword and shield, down by the riverside, ain´t gonna study war no more, ain´ gonnna study war no more, ..."

So richtig aus dem (typisch italienisch-amerikanischen) Leben:
Sabotage, Bestechungen, Waffenhandel bis hin zu schwere Anschlägen auf jegliche Konkurrenz

"Pizza Connection 3" für Linux angekü ndigt
Der PC-Spiel-Klassiker Pizza Connection bekommt eine Fortsetzung und Linux wird aller Voraussicht nach mit an Bord sein. Das geht aus einer kürzlich durch den Publisher "Assemble Entertainment" bekannt gegebenen Meldung hervor.
Spielszene aus "Pizza Connection 3"
Pizza Connection stellt ein bereits 1994 durch das deutsche Entwicklerstudio "Cybernetic Corporation" entwickeltes und durch "Software 2000" veröffentlichtes Aufbausimulationsspiel dar, in dem der Spieler eine europaweite Pizzeria-Kette aufbaut. Dazu muss der Spieler einen passenden Raum in einer Stadt finden, dort eine Niederlassung eröffnen, Personal schulen und Pizzen ausliefen. Ein grundlegendes Element des Spiels war der Pizza-Editor, der es dem Spieler erlaubte, nicht nur Standardpizzas zu erstellen, sondern auch eigene Kreationen auszuprobieren. Wichtig war dabei nicht nur eine passende Pizza zu erstellen, sondern auch die Geschmäcker der Zielgruppen der verschiedenen Stadtteile zu treffen. Ein weiterer wichtiger Aspekt des Spiels stellte das "graue Geschäft" dar, das von Sabotage, Bestechungen, über Waffenhandel bis hin zu schweren Anschlägen auf die Konkurrenz. [...] In der Wirtschaftssimulation werden neben den Grundzutaten der Serie einige Neuerungen Einzug halten. "Arbeite dich in einer herausfordernden Kampagne vom einfachen Pizzabäcker in den Straßen Roms hoch zum Eigentümer der erfolgreichsten Pizza-Kette der Welt! Erschaffe dazu mithilfe des berühmten Pizza Creator deine individuellen Pizza-Kreationen", so die grobe Beschreibung, https://www.pro-linux.de/news/1/24784/pizza-connection-3-für-linux-angekündigt.html.

RocknRolf auf umsagter BE mit Reals of Shades: "The land of the damned, it will always expand,"

"the empire of the night, greeding inside."

"Ich stelle mich", meinte auch Niko Lauerburg immer wieder. Meinungsfreiheit, Edelmut? Komisch, naja, allein die Kommunistische Partei Deutschlands

KPD


ist im amerikanischen, britischen und französischen Sektor dieses Landes seit weit über 50 Jahren, genauer seit 1956, jedenfalls verboten, obwohl sie der eine oder andere unter zahlreichen eigenen Hochburgen, zuvor tatsächlich gewählt haben soll ( und nicht im Vergleich zu heute bzw. erstmals seit 1989 "die Linke", allein in Dinslaken mit auch privat hier und da selten freundlichen, netten Leuten immerhin ein halber Stadtteil. Kaum vorstellbar und zu glauben, wie eine Zulassung zumindest erstmals zur Glaubwürdigkeit und Vernunft im Westen beigetragen hätte, gerade auch im umsagten Punkt Nix-Niue(-Taler), bis man sowas wie den Westen über gestandenen Kommunismus tatsächlich am besten ganz abwählen sollte. Stattdessen scheint er, Leute von irgendwoher sprechen vom Schwindler-Westen, und das obwohl auch diese Partei erst einmal mehrheitlich gewählt sein will, Angst genau davor zu haben: dauernd und genau davor...

Keine Partei denn ein gewisser Herr von der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) hat zusammen mit seinem Freund, einem Herrn von der Firma AEG (Herrr Rathenau) nach Ende des 1. Weltkriegs 1918 im Westentlichen zur Befriedung mit dem russischen Alliierten beigetragen, Quelle: ZDF-Doku, 29.08.2018, 22.00 Uhr.

Möchte man aktuellen Wahlergebnissen angesichts zahlreicher anderer Wahlen tollkühn immer noch Glauben schenken, sollen "die Linke" im Jahr 2017 mit weniger als nur 0,1 Prozent aller abgegebenen Stimmen den Einzug in den Landtag in NRW verfehlt haben. Ob ich an Märchen glaubte, fragte mich der eine oder andere...

Eine Dortmunderin sprach damals mit Technik von der Bonzenwelt. Technik diene den Mächtigen.

Wildwest-Geballer - Dagobert Duck Imperium - KingKong - StarWars, .... der 80er Jahre und früher klären auf - soll es sich nicht um seine Vorab-Geständnisse handeln...
Welch ein Land, was für Männer und das in 3D:

"Keiner ist zu dünn und keiner zu dick (aber zumindest nicht im Fernsehen, Filmen und auf Bildern). Und so fliegen sie mit Hyperkraft - ins pure Glück."

Das hei&szig;t ja nach Major Tom: "Da hebt er ab und: Völlig losgelöst von der Erde fliegt das Raumschiff völlig schwerelos !( !!!!!!!!!....! )"

"Also komm, mach schon!

Denn du weißt schon... !"

Die schönen Dummen in den Pappkostü,men. Amerika schläft ruhig - gute Nacht!, heut bin ich extrabreit, 1986.

Allein auf dem Gebiet der Information und des Wissens: Es kann u.a. von Schwämmen über Schwämmen wimmeln!

Kleines Bsp: Dissertationsthema von Professorin edu. Sabine Michalek von profmichalek.php, Bsp für davon Riesengroße liefern wie seit Snowden bekannt CIA, NSA, GHCQ, BND & Co., nach Videojournalist Udo Pohlmann jede Menge Politik, Polizei, Justiz und Psychotherapie in Deutschland. Sogar die Wissenschaft und Teile der Industrie zählen zu den allerbesten "Kandidaten"

"Schöne neue Welt, emotionale Kunstwelt mit völlig neuen Gesichtern": Spionage und Wissen aus Bibliotheken und von irgendwoher baut immer mächtigere, oft üer Kanäle über Kanäle vernetzte, zentrale wie verteilte Datenbanken auf. Sie schrumpfen selten, sondern wachsen und wachsen und weichen natürlich die klassischen Personalstrukturen auf: Nicht derjenige gilt künftig als kompetent, der von sich aus mehr als andere zu leisten vermag, sondern dem die nächstmächtigeren Datenbanken zur Verfügung stehen., Text ©2018 by Gooken.

niue-muenzenGeorge Orwells "1984"
Die Rückkehr des Neusprech, tagesschau.de, 01.02.2017
"Alternative Fakten" - diese Worte von Trumps Beraterin Conway erinnern viele an Orwells "1984". Doch wie kam der Schriftsteller auf die Idee von "Big Brother" und des Neusprech, wonach "Unwissenheit Stärke, Freiheit Sklaverei" ist? Von K. Lesche. | video, https://www.tagesschau.de/ausland/orwell-101.html

Vision von 1984, genauer 1949 und 1932 "Schöne neue Welt", while "The Big Brother is watching you!":

Wikipedia:
"The Big Brother ist in dem Roman 1984 von George Orwell aus dem Jahr 1949 der angebliche Diktator des fiktiven, totalitären Staates "Ozeanien", der die Kontrolle und Unterdrückung seiner Bürger zur Perfektion getrieben hat. In der Gesellschaft befindet sich jeder unter der vollständigen Übewachung durch die Behörden. Der Große Bruder ist allgegenwärtig und verfolgt bis in die intimsten Bereiche des Lebens. Selbst vor der Sexualität macht die ständige Kontrolle nicht halt. Die Bevölkerung wurd durch die ständige Erwähnung des Propaganda-Slogans "The Big Brother is watching you" an diese Tatsache erinnert. In Anlehnung an diesen Roman wird der Begriff "The Big Brother" heutzutage auch für einen staatlichen oder privaten Überwachungsstaat gebraucht, dem man machtlos gegenübersteht. Seit 1998 werden in vielen Ländern sogenannte "Big Brother Awards" an Behörden, Firmen, Organisationen und Personen vergeben, die in besonderer Weise nachhaltig die Privatsphäre von Menschen beeinträchtigen oder persönliche Daten Dritten zugänglich machen. Nach dem Orwellschen Vorbild wurde auch die Fernsehshow Big Brother geschaffen, in der eine Gruppe von Menschen komplett videoüberwacht und abgeschnitten von der Außenwelt lebt."

"Brave New World, Schöne neue Welt" um das Jahr 2540 traditioneller Zeitrechnung von Aldous Huxley aus dem Jahr 1932 ( man, bin ich belesen, ej! Sie?), Wikipedia , Auszü,ge:
"... ist ein Roman, der eine utopische Gesellschaft beschreibt. Mittels physischer Manipulationen der Embryonene und Föten sowie anschließender mentalen Indoktrinierung der Kleinkinder werden die Menschen gemäß den jeweiligen gesellschaftlichen Kasten geprägt, denen sie angehören sollen und die von Apha-Plus für Führungsostionen bis zu Epsilon-Minus für einfachste Tä,tigkeiten reichen.Allen Kasten gemeinsam ist die Konditionierung auf eine permanente Befriedigung durch Konsum, Sex und die Droge Soma, so dass den Mitgliedern dieser Gesellschaft das Bedü,rfnis zum kritischen Denken und Hinterfragen ihrer Weltordnung genommen wird. Die Regierung jeder Welt bilden Kontrolleure, Alpha-Plus-Menschen, die von der Bevölkerung wie Idole verehrt werden."

Wikipedia (Auszüge):
"Er senkte die Einkommenssteuer bis Juli 1981 um 30 Prozent, erleichterte Industrieabschreibungen bei neuen Betriebsanlagen und trat im West-Ost-Konflikt als Hardliner auf. Eine wichtiges Prinzip hinter seinen Reformen war die "Trickle-Down-Theorie" welche davon ausgeht, dass der Wohlstand der Reichen in die unteren Gesellschaftsschichten "duchsickert". Das Prinzip seiner Steuerpolitik entsprach in etwa jenem der Laffer-Kurve. Danach sind Steuersenkungen fü,r Unternehmen besonders wirtschaftsfördernd, da diese dann mehr investieren und so die Arbeitslosigkeit reduziseren, was letztlich sogar zu höheren Steuereinnahmen führt. Wirtschaftspolitisch markant blieb außerdem die Vereinfachung des Steuersystems, weniger HIndernisse für Industrie, Haushaltskürzunggen bei sozialoen Aufgaben und insbesonders der Ausbau der militärischen Rüstung. Sein Vizepräsident war George Bush. Unter Reagan stieg das Haushaltsdefizit der Vereinigten Staaten an, vor allem durch die extremen Militärausgaben, die Staatsverschuldung bis Ende 1988 um 179,6 Prozent auf 2.6 Billionen US-Dollar.
. Reagans Außenpolitik war überwiegend vom Antikommunismus geprägt und bezeichnete die Sowjetunion als "Reich des Bösen", das es gälte, militärisch herauszufordern und zu bekäpfen. Bereits im Wahlkampf forderte Reagan eine Erhöhung der Militärausgaben. Ein Teil der zusätzlichen Rüstungsausgaben floss in die sogenannte Strategic Defense Initiative (SDI), das jedoch erst unter G.W.Bush wieder aufgegriffen wurde. Die Flottenstärke der USNavy stieg auf fast 600 Einheiten. Die Beurteilung, in welchem Umfang die Rüstungspolitik zum Ende des realen Sozialismus in Osteuropa beitrug, hängt vom erkenntnisleitenden Interesse der Forschenden ab. [...] In dem von 1981-1990 zur Terrorisierung der nicaraguanischen Bevölkerung geführten Contra-Krieg wurden ca. 70 Prozent des Landes zerstört und ca. 60.000 Menschen getötet, hauptsächlich Zivilisten. Eine Untersuchungskomission rügte den Präsidenten; mehrere leitende Beamte mussten ihre Stellung aufgeben. Die USA wurden am 27.Juni 1986 vom Internationalen Gerichtshof in Den Haag für ihre militärlische Teilnahme im Contra-Krieg zur Beendigung der "ungesetzlichen Anwendung von Gewalt" gegen Nicaragua zur Zahlung von Reparationen verurteilt. Auf die Weigerung der USA, das Urteil anzuerkennen, verabschiedete der UN-Sicherheitsrat eine Resolution, welche alle Staaten dazu aufrief, das internationalale Gesetz zu befolgen. Die USA legten ihr Veto gegen die Resolution ein. [...] Des Weiteren war Reagan entschlossen, in der Dritten Welt mit fast jedem Regime zusammenzuarbeiten, das von sich behauptete, Kommunisten mit allen MItteln zu bekäpfen (Kirkpatrin-Doktrin), was unter anderem zu einer Umsetzung von Militärdiktaturen führte. .Am 11. August 1984 erlaubte sich Reagan während einer Mikrofonsprechprobe einen makabren Scherz, indem er die Bombardierung der Sowjetunion anordnete. [...] Am 12. Juni 1987 hielt Reagan vor den Sperranlagen der Berliner Mauer eine Rede, in welcher er Gobatschow aufforderte: "Come an open this gate!"".


Allein mit obigen Publikationen bis hierhin ist man ja mehr als genug gewarnt. Hinzu kommen diese:
"This land lives from corruption and betrayal. / Dieses Land lebt von Betrug und Korruption",
"Schnüffel-, Schmier- und Schweige- und Schwindler-Westen" lautet es bis zu dieser Zeit weiterhin aus eher noch diversen stillen Quellen. Allein dessen Spionage spreche Bände, aber dazu noch bei uns hier unter News&Links! ...

Da war ich doch ein wenig geschockt:

Warum taucht denn Elisabeth, die II., in einem im Kino ausgestrahlten Holloywood-Film der späten 80er Jahre in nur einer kleinen Nebenrolle plötzlich auf einer global-internationalen Ultra-Highrank-VIP-Party der Mächtigsten dieser Welt nach Erscheinen vor allem eines amerikanischen Mächtigen nach dem anderen auf Mal im Rollstuhl auf? Der Hintergrund kann hier nur ihr England selbst im Bezug aufs durch USA hinterbliebene wahre Englische sein, dem es im Unterschied selbst zu manch Engländern dann selbst nicht viel besser geht... Demnach, nach diesem US-Film, ein immer teurer werdenderer Pflegefall aus Sicht der sie an dezenten Stellen bei Gelegenheit für dem von ihr gewohnten britsichen Protestantismus und ihr England immer lauter anschreienden US-amerikanischen Vormund an "Pflegern" ... ). Und das, obwohl eigentlich ihr Pfleger allein dem "Suneater" von Miro nach selbst und darüber hinaus ganz unbeschreibliche Welt-Missgeburt der völlig neuen ungeahnten Dimension (zum dran Aufgeilen) gilt (Amazon, Apple, Microsoft, Google inc. und wie sie alle heißen )!

Watergate-Affäre
Wechseln zu: Navigation, Suche Als Watergate-Affäre (oder kurz Watergate) bezeichnet man nach einer Definition des Kongresses der Vereinigten Staaten zusammenfassend eine ganze Reihe von gravierenden "Missbräuchen von Regierungsvollmachten",[1] die es während der Amtszeit des republikanischen Präsidenten Richard Nixon zwischen 1969 und 1974 gegeben hat. Die Offenlegung dieser Missbräuche ab Juni 1972 verstärkte in den USA massiv eine durch den Vietnamkrieg ausgelöste gesellschaftliche Vertrauenskrise gegenüber den Politikern in Washington und führte schließlich zu einem schweren Verfassungskonflikt. Höhepunkt der teils dramatischen Entwicklungen war am 9. August 1974 der Rücktritt Nixons von seinem Amt.

Jedoch vergleichsweise, allein von der Höhe der Spendenbeträge her, immer noch kein Vergleich zu Vorfällen in Deutschland wie diesem:

Die lange, lange Liste der Union:

Helmut Kohl und die 6 Millionen (Kohl, Spendenaffäre, Steuer)
http://www.cosmiq.de/qa/show/1559399/Helmut-Kohl-und-die-6-Millionen/

CDU-Spendenaffäre, 1999, wikipedia
Als CDU-Spendenaffäre oder Schwarzgeldaffäre wird allgemein die 1999 aufgedeckte illegale Spendenpraxis der CDU in den 1990er-Jahren unter dem damaligen CDU-Parteivorsitzenden und Bundeskanzler Helmut Kohl bezeichnet.
Die Affäre begann im November 1999,[1] als das Amtsgericht Augsburg einen Haftbefehl gegen den damaligen CDU-Schatzmeister Walther Leisler Kiep wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung erließ, der sich daraufhin am 5. November 1999 der Staatsanwaltschaft stellte.[2]
Kiep wurde vorgeworfen, 1991 von dem Waffenhändler Karlheinz Schreiber 1 Million DM als Spende für die CDU erhalten und nicht versteuert zu haben. Die Spende sei allerdings auch nicht an die CDU weitergegeben worden. Horst Weyrauch, Schatzmeister Kiep und dessen Bevollmächtigter Uwe Lüthje hatten das Geld unter sich aufgeteilt. Wie sich später herausstellte, handelte es sich dabei um eine Provisionszahlung der Firma Thyssen in Höhe von 1,3 Millionen DM, die 1991 auf einem Parkplatz in der Schweiz in bar übergeben worden war. Bundeskanzler Kohl erklärte zunächst, er habe nichts von dieser Spende gewusst. Auch Vorwürfe, es gebe einen Zusammenhang mit Schmiergeldzahlungen bei der Lieferung von Panzern an Saudi-Arabien, wies er zurück.[1]
Am 26. November 1999 räumte schließlich der frühere CDU-Generalsekretär Heiner Geißler ein, dass die Partei in der Ära Kohl "schwarze Konten" geführt habe.[2] Andere frühere Generalsekretäre der CDU gaben an, davon nichts gewusst zu haben. Der ehemalige Bundeskanzler und CDU-Vorsitzende Helmut Kohl bestätigte nach vorherigem Abstreiten schließlich am 30. November 1999 die Existenz dieser Konten in einem Fernsehinterview.[3] Kohl übernahm die politische Verantwortung für Fehler bei den CDU-Finanzen in seiner Amtszeit und gab an, dass er 2,1 Millionen DM verdeckter und damit illegaler Parteispenden - an den Büchern seiner Partei vorbei - angenommen habe.
Die Namen der Spender nannte Kohl nicht; er habe den Spendern sein Ehrenwort gegeben, ihre Namen nicht zu verraten. Eines Verstoßes gegen die Rechtsordnung oder gar gegen die Verfassung fühle er sich dabei nicht schuldig.
In den folgenden Tagen trat Kohl auf Druck der CDU-Spitze vom Amt des Ehrenvorsitzenden zurück. Er wies jedoch Vorwürfe zurück, politische Entscheidungen bei Waffenlieferungen und dem Verkauf der Mineralölraffinerien in Leuna seien käuflich gewesen (vgl. Leuna-Affäre und andere Affären.).
Als Konsequenz aus dieser Affäre wurde ein Bundestags-Untersuchungsausschuss eingerichtet, der von Dezember 1999 bis Juni 2002 tagte, sowie das Gesetz über die politischen Parteien im Hinblick auf mehr Transparenz für Parteispenden verschärft.
Im Laufe der Untersuchungen stellte sich heraus, dass die CDU offenbar zahlreiche Schattenkonten besaß, unter anderem auch eine Stiftung namens Norfolk in der Schweiz. Diese Konten tauchten nicht in den vorgeschriebenen Rechenschaftsberichten auf und dienten zur Verschleierung illegaler Parteispenden. Die darauf eingezahlten Gelder wurden anschließend zur Finanzierung der Wahlkämpfe verwendet. Da Kohl aber nur bestimmte, ihm wohlgesinnte Kandidaten derart unterstützte, erhielt diese Praxis auch den Namen System Kohl.
Da derartige Schattenkonten einen Verstoß gegen das geltende Parteispendengesetz darstellten, sperrte Bundestagspräsident Wolfgang Thierse die Auszahlung von insgesamt 21 Mio. Euro als Wahlkampfkostenerstattung an die CDU.
In die Affäre waren eine größere Anzahl Politiker und Institutionen verwickelt, darunter Wolfgang Schäuble, Max Strauß, Roland Koch, Manfred Kanther, der Süßwarenhersteller Ferrero und die Firma Thyssen.
Beispielhafte Aufzählung der "Spenden"
Bayerische Bitumen-Chemie (20.000 DM)
Ferrero an die CDU (1 Million DM)
Fraktionsspende von 1990 (600.000 DM)
Kiep-Spende (1 Million DM)
"Mittel unbekannter Herkunft" für die Zeit von 1989 bis 1992 (10 Millionen DM)
Schreiber-Spende an Schäuble (100.000 DM)
Ehlerding-Spende (5,9 Millionen DM); die Spende von Karl Ehlerding wurde allerdings als formal legal betrachtet, möglicherweise auch aus Mangel an Beweisen.
Die Spende des Unternehmer-Ehepaares Ehlerding ist die höchste Einzelspende, die eine Partei je erhalten hat. Die Ehlerdings hatten den Zuschlag für die vom Bund ausgeschriebenen 110.000 Eisenbahnerwohnungen bekommen; deshalb bestand auch hier der Verdacht einer Einflussnahme auf die Verkaufsentscheidung.
Transfer von 6 Millionen DM der CDU im Jahre 1982 von der Fraktion an die Partei. Dieser Verstoß ist jedoch erst seit 1984 sanktionsbewehrt.
Spenden-Komplex Doerfert (325.000 DM): der ehemalige Trierer Caritas-Direktor Hans-Joachim Doerfert hatte 1996 nach CDU-Angaben 325.000 DM in 29 Einzelspenden von unter 20.000 DM gestückelt, um nicht im Rechenschaftsbericht aufzutauchen. Die Einzelspenden wurden an den Landesverband Rheinland-Pfalz überwiesen.
Werbekampagne für ein Buch des damaligen hessischen CDU-Spitzenkandidaten Roland Koch (175.000 DM): Der Verlag "Hunzinger Public Relations" steckte mit 175.000 DM mehr Geld in die PR-Maßnahme, als das Buch jemals erwirtschaften konnte. Die CDU erklärte dazu, ein Verleger müsse schon mal kurzfristig Verluste hinnehmen, zum Beispiel, um sich bekannt zu machen.
Andere zunächst nicht oder falsch deklarierte Spenden wurden von der CDU nachträglich in die Rechenschaftsberichte aufgenommen, so dass sie formal korrekt wurden.
Helmut Kohl
Das Präsidium und der Vorstand der CDU brachen am 18. Januar 2000 mit ihrem Ehrenvorsitzenden Helmut Kohl und sprachen Schäuble das Vertrauen aus. Kohl ließ von sich aus den Ehrenvorsitz ruhen. Am nächsten Tag bestätigte Angela Merkel, dass bei der Überprüfung der CDU-Kassenbücher weitere Millionen "unbekannter Herkunft" aus der Amtszeit Kohls entdeckt worden seien.
Die CDU sagte am 23. Februar 2000 Empfänge zum 70. Geburtstag Kohls am 3. April ab. Kohl gab am 9. März 2000 bekannt, dass er nunmehr in einer "Sammelaktion" Geld von Spendern zusammengetragen habe, um den finanziellen Schaden für die CDU wieder auszugleichen.
Mitte Februar 2000 verhängte Bundestagspräsident Wolfgang Thierse gemäß dem Parteiengesetz gegen die CDU wegen falscher Rechenschaftsberichte eine Geldbuße von 41,3 Millionen DM. Die CDU ließ diese Entscheidung gerichtlich überprüfen, unterlag jedoch in letzter Instanz vor dem Bundesverwaltungsgericht.
Am 6. August 2000 wurde aufgrund eines Berichts des SPIEGEL bekannt, dass Kohl die rund 2 Millionen DM illegal gesammelter Spenden anders verwendet hatte, als er bis dahin behauptet hatte. Das gespendete Geld sei danach nicht vorwiegend für den Aufbau der CDU in den neuen Ländern, sondern vor allem für Wahlkämpfe der CDU und Meinungsumfragen ausgegeben worden.[4] Die Staatsanwaltschaft Bonn bestätigte den SPIEGEL-Bericht.
Am 12. August 2000 wurde nach Angaben des ZDF bekannt, dass der ehemalige Generalbevollmächtigte der CDU, Uwe Luethje, Helmut Kohl schwer belastete. In seiner schriftlichen Vernehmung durch den Untersuchungsausschuss des Bundestages habe Luethje angegeben, Kohl 1992 von der Auflösung eines verdeckten Parteikontos in der Schweiz berichtet zu haben. Dabei habe es sich um insgesamt 1,5 Millionen Schweizer Franken gehandelt. Dieses Geld sei dann zu gleichen Teilen unter dem damaligen Schatzmeister Walther Leisler Kiep, dem Finanzberater Horst Weyrauch und ihm selbst - Luethje - aufgeteilt worden. Bis dahin hatte Kohl immer bestritten, von dem Konto gewusst zu haben. Am 25. August 2000 geriet Kohl weiter unter Druck: Kohl soll gleich nach seiner Wahl im Jahre 1982 persönlich den Anstoß zur Einrichtung der schwarzen Kassen bei der CDU gegeben haben. Nach Berichten der Süddeutschen Zeitung seien damals etwa 6 Millionen DM heimlich aus der CDU-Bundestagsfraktion an die CDU transferiert worden; das Geld sei auf Anweisung Kohls durch einen Mittelsmann der CDU-Bundestagsfraktion dem damaligen Generalbevollmächtigten der CDU-Schatzmeisterei, Uwe Lüthje, übergeben worden. Dieses Geld sei dann über den damaligen Finanzberater der Partei, Horst Weyrauch, auf Treuhandkonten versteckt worden. Kohl ließ dazu erklären, er habe "an diesen Vorgang, der 18 Jahre zurückliegt, im Einzelnen keine Erinnerung". Er halte es "aber für denkbar, dass vor dem schweren Bundestagswahlkampf im März 1983 auch alle Möglichkeiten der Fraktion eingesetzt wurden".
Am 15. September 2000 berichtete die Berliner Zeitung, Untersuchungen der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young im Zusammenhang mit der Finanzaffäre der hessischen CDU belasteten Helmut Kohl. Die Wirtschaftsprüfer hätten in einem handschriftlichen Vermerk vom Februar 2000 den Verdacht geäußert, dass einer der Bargeldbeträge, die Kohl nach eigener Darstellung in den 1990er-Jahren von Spendern erhalten habe, in Wirklichkeit von einem der Schweizer Konten der Hessen-CDU geflossen sei. Der fragliche Vermerk beziehe sich auf die 1993 erfolgte Einzahlung von 900.000 DM auf ein Treuhand-Anderkonto der Bundes-CDU. Kohl dagegen hatte angegeben, es handele sich dabei um eine Zuwendung eines der Spender, deren Namen er preiszugeben sich weigere.
Anfang Dezember 2000 verlor die CDU als Folge der von Kohl gesammelten Spenden weitere 7,7 Millionen DM aus der staatlichen Parteienfinanzierung. Kohl weigerte sich weiterhin, die Namen der angeblichen Spender zu nennen. Die CDU als finanziell Geschädigte hätte Helmut Kohl juristisch durch Beugehaft zwingen können, die Spender zu nennen, verzichtete aber offenbar darauf, um weiteren politischen Schaden abzuwenden.
Im August 2015 erklärte Wolfgang Schäuble in einer Fernsehdokumentation von Stephan Lamby, es habe in Wahrheit gar keine Spender gegeben. Das Geld stamme vielmehr aus schwarzen Kassen der CDU, die zur Zeit der Flick-Affäre angelegt worden seien;[5] Schäuble relativierte diese Aussage jedoch wieder ("Vielleicht gibts auch Spender").[6]
Max Strauß
Am 12. April 2000 wurde bekannt, dass im Rahmen der Ermittlungen gegen den Strauß-Sohn Max Strauß dessen sichergestellte Laptop-Festplatte auf ungeklärte Weise verschwunden war, und zwar aus der Obhut der Staatsanwaltschaft bzw. eines von der Staatsanwaltschaft beauftragten vereidigten Sachverständigen. Auf der Festplatte sollen sich wichtige Daten befunden haben, die zur Aufklärung der Verbindungen von Schreiber, Strauß, CDU usw. hätten beitragen können.[7][8][9]
Die Spenden der Hessen-CDU
überblick
Nach der Spendenaffäre der Bundes-CDU wurde auch eine Spendenaffäre der hessischen CDU bekannt. Dort hatten unter anderem der ehemalige Bundesinnenminister Manfred Kanther und der frühere CDU-Landesschatzmeister Casimir Johannes Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg mehrere illegale Parteispenden als angebliches Erbe deutscher Juden (die sogenannten "jüdischen Vermächtnisse") verbucht. Die Opposition im Hessischen Landtag kritisierte insbesondere, dass diese Gelder auch zur Finanzierung des Wahlkampfes unter Roland Koch verwendet wurden.
https://de.wikipedia.org/wiki/CDU-Spendenaffäre

Wer klagt an?, Die ZEIT
... wurden in den neunziger Jahren die Schmiergeldaffären in den Kfz-Zulassungsstellen, in den Baubehörden, den Sozial-, Ordnungs- und Ausländerämtern öffentlich. Plötzlich erschallte auch hierzulande...
http://www.zeit.de/2001/28/Wer_klagt_an_

Er gab uns sein Ehrenwort - Uwe Barschel - Wikipedia
Uwe Barschel war seit dem 7. Juli 1973 mit Freya Barschel (geb. von Bismarck, * 1947), einer entfernten Verwandten aus der weitverzweigten Familie des Reichskanzlers ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Barschel

Barschel-Affäre - Wikipedia
Barschel-Affäre (auch Barschel-Pfeiffer-Affäre) ist die Bezeichnung für einen politischen Skandal, der sich 1987 in Schleswig-Holstein ereignete.
https://de.wikipedia.org/wiki/Barschel-Aff%C3%A4re

Bis heute gibt der Tod des früheren schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Uwe Barschel 1987 Rätsel auf, der Fall wurde nie geklärt. Neue Indizien sprechen ...
http://www.spiegel.de/thema/uwe_barschel/

...

Jemand meinte bereits zu dieser Zeit, er höre bei den sogenannten politisch Rechten immer nur ein Wort raus: Gastgeschenke.

Dauerndes Geknabber also am Menschen als wärs selbstvertändlich... Stimmt das denn?

"Diese Platte ist ein Hit, diese Platte müsst ihr koofen. Denn sie ist was für die Doofen." Doofe haben Namen.

But where does capital generally origin from? From surplus. / Wo stammt eigentlich Kapital bzw. Vermögen generell her? Nicht nur aus wie noch im Folgenden angesprochen, Krediten, Subventionen, Betrug und Korruption, sondern eigentlich doch nur auch aus (irgendwann überall erkenntlichen) Gewinnen alias Überschüssen. Aha, schau an, das heißt nach Adam Riese doch, Preise gingen aus Sicht der Kunden noch niedriger bzw. Ware und Services qualitätativ besser ...

Und höre ich heute die sogenannten Hits der West-Pop- und Rock-Musik im Radio, dann stelle ich fest, dass mir all seine Liebeslieder auch nicht mehr besagen.

Suneater power off?

More than 26 year Linux (since 1991) and computer science:

"Hallo, Microsoft, Google, USA & Co., das, was Sie immerzu so machen und teuer verkaufen, gibts das nicht in abgewandelter, wenn nicht sicherheitstechisch verbesserter und transparent-verwissenschaftlicher Form seit Jahrzehnten auch für umsonst ? / Didn´t you know the work similar to yours, but kept transparent, modifed and improved, has always been for free?", wie allein Linux uns über Microsoft besagt etc..

Abba 80er Jahre erklingt aus dem Lautsprecher: The winner takes it all. So they play and play, ... but really the declared, pronounced game?

Verlieren und Verlieren können - das ist Zweierlei:


Dow-Jones im Jahr 2009: 3.500 Punkte, ..., Jahr 2017: 12.638 Punkte...: Warum nicht gleich null (0 Punkte), so nach zeitweilig nur noch 3.500 ?

"Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, sing nicht ihre Lieder..., trad.

"A degenerated player is a (idiocy) player, who must play", wrote Mario Puzo the 50th in his book many, many times."So, also thinking about the fascinating mysterious game or any game itself during gaming especially following a certain high or unlimited jackpot, what´s about the other kind of almost imaginable joining player too like

the player, who (always) must win (Motto: denn diesmal musste es klappen...),

for his so called awful resp. bad and evil history full of prosecution and so on and the fact, that many player played indirectly against him from time to time and almost from his own point of view resp. named constitution, until he should have lost the game, the point he gets use of more and more forbidden reserves and resources resp. credits over credits, methods over methods as much as weapons over weapons from behind, still in order to win and therefore all the other player,

the player, who (always) must (have) love(d) the game

and therefore especially the female player beneath the other player, who right before this point must have counted himself right up already to

the next player, who (always) must be loved

and at last the player, who would have won the game so incredible deadly high much by his certain kind of most game-friendly nature, all other player knew about right before, so his series of winnings over winnings do origin from..., namely the following conclusion: ), until loosing suddenly became the irresistible high art and therefore the real performance for him and for all the other player at last right before the end of the game too, talking about

the player, who (always) must loose (for all his scaring winnings over winnings up to this "unexplainable" point, when loosing got the performance),

aren´t they all degenerated too as much as the whole game itself they were playing? What´s its name?
, questioned by us, Gooken.

Fools die.

Zu dt.: degenerated: "backward-evolutionary", Kontra-Evolutionär bzw. Fortschritt durch Rückschritt, Entartung/Missbildung, sprich

Das große Narrensterben.

And who are resp. who is the player, who wins the (non-degenerated) game for all him threating loosings over loosings? Must be the group of player and therefore the player leaving the game whenever the player, who must win, appears to join it always staying alive (!)...,

or how do you think about it?

Kinderleicht: Zuordnung zu den "Spielern/Playern" fällt nicht schwer, oder?

"Krank wie das Disneyland - alles auf Kredit": Da lagen die Schulden der USA noch unter 1 Billionen US$ (vorweg: Heute liegen sie bei um die 20 Billionen!):


"Die unterirdische Stadt steht, rollt und glänzt, perferkt und krank wie das Disneyland, fliegt das Laserlicht, alles auf Kredit, ich fliege mit, ich fliege mit." heut bin ich extrabreit, 1986.

Allesneider? He´s a jealous god on everything, and he loves you with a knife. He takes you, where he wants you to be, even your life. The time has come to...", Sex Pistols 1983.

L I K E / D I S L I KE


... is all they (he, at last the men resp. man from behind) ever really want(s) and wanted to know having noticed all the dislikes over dislikes certain times before, so do not be such foolish pressing ´D I S L I K E´ ever, the hidden red automated kernel-panic like button might kill youself: so like,like,like and therefore buy, buy, buy all of them: bye, bye, bye! Beachte: Facebook sind Loves wichtiger als Likes, PC-WELT, 28.02.2017, siehe bei uns unter Facebook. For you must have like (love) it, him and them so infinite deadly serious hard much, und wird die Münze dabei auch noch so "mickeymaus-nix-nieu" / even if the whole world pays it with their / his own Niue´s Mickey Maus (... so we are afraid, that they (he) meant you...).

"I am the handsome sonofabitch (ein erbämlicher Hurensohn), who loved the girls to kiss my "heini", and my name is "Bobby Brown". God I am the american dream, ... and I am sexual spasty, ... some think, I´m a homo.".

We heart the song by Frank Zappa about this American Dream resp. "handsome sonofabitch" with a big spindle, until he shouts and screams ( erbärmlicher Hurensohn mit einer Spindel so weit im ..., bis er schreit ) quit daily out of the radio (WDR2 and other stations): original text see http://www.songtexte.com/songtext/frank-zappa/bobby-brown-7bd7228c.html.

How much a lot of people (if not quit all people of the world) dared to press DISLIKE ever certain time right before (like 1933-1945), was, like his own press informs, like one could not imagine, the reason that might built up his (their) same motivation for his (their) "LIKE" again ... and the reason to hear this song quit daily: Wikipedia, Reagan: "policy of StarWars" (although still without any (intelligent enough and) attacking extraterrastian visible).

Der Ort des Attentats. Sekunden nach dem Ereignis. | Bildquelle: picture-alliance / dpa
1981 hatte der Attentäter John Hinckley auf den damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan geschossen.

Seitdem saß er in einer psychiatrischen Klinik. Nun kommt er frei - seine Störung sei geheilt, entschied ein Gericht.
Zwei Monate nach Amtsantritt verlor Reagan bei einem Attentat beinahe sein Leben. Der Täter wurde wegen Unzurechnungsfähigkeit nicht verurteilt, sondern in eine geschlossene Klinik eingewiesen, https://www.tagesschau.de/ausland/hinckley-reagan-101.html .

"Keine Atempause, Geschichte wird gemacht: Es geht voran! Spacelabs fallen auf Inseln, Vergessen macht sich breit: Es geht voran! Berge von Irren, Schuld hat der Präsident: Es geht voran. Grauerbrief und "Helden" regieren bald die Welt: Es geht voran!", UNIversität-Dortmund Disco-Partytime, Fehlfarben in der Roncalli-Hausbar und Thorstens Gartenhaus-WG in Dortmund: "Es geht voran",

1986. Also Musik (nicht nur) fürs junge Alter.. Auch das will bestimmt auch mal seinen Spaß haben.

NUR BITTE NICHT SO LAUT:

"Die Coca-Cola-Sonne scheint auf den Glanz der Republik: Es gibt bei uns Leute, die finden das schick. Und wir (Fehlfarben) "tanzten" (zum dauerhaften Sirenengeheul) bis zum Ende, bis zum Herzschlag bei der besten Musik: Jeden Abend, jede Nacht, wir dachten schon es ist der Sieg!", Song: Das war vor Jahren ( ... fast meint man, sie sprächen dabei schon wieder vom Krieg ).

"It´s a machine´s take over - there is no place for RocknRoll.", Rockgruppe Queen, 1986.

"Angst, junger Mann, auf die Straße zu gehn. Angst, in dieser Zeit allein im Dunklen zu stehn.". Sie seien Verbrecher, die sich nach Kippen bücken. Und überhaupt: Im ZK Agent aus Türkei, Deutschland, Deutschland alles sei vorbei. Sie seien die Türken von morgen, von morgen! Im letzten Song stehe man neben ihm und flippere zusammen. Paul sei tot, kein Freispiel drin. Der Fernseher laufe tot und stumm- und er warte, ja er warte, auf die Frage "Wohin?" Außerdem: Was er haben könne, das bekäme er nicht und was er kriegen könne, gefiele ihm nicht: aus der LP "Monarchie und Alltag"

"Money for nothing - chicks for free - ain´t working, that´s the way you´re doing. You play the guitar on a M-TV, ... sticking in the camera man. I want my, I want my M-TV.",, Dire Straits, die 80er Jahre..

"Ja, so muss ein Cowboy sein, dreckig, feige und gemein, hey-a-ho.",, befand auch die BERliner Band Ärzte 1986. Abends hätten sie gestrickt , auf der Bank in ihrem Hof. Doch da sagte sie zu ihm: "Du bist langweilig und doof.". Da muss doch auf Mal wirklich was Schweres vorliegen, das als Berliner zu singen (Luftbrücke, Rosinenbomber) !

1986, if KingKong, if Disney, if legendary western (titled with "Im Westen Nix Niue") ... or several James-Bond like one with Telli Savallas: This film deals with the directed intoxination of goods for the civilans (the west indeed became famous for since 1981) by an US-villain from his deathly armed farm in switzerland (resp. Marlboro Country?) leading into serious hard trouble and many stunts and conflicts... (... I like smoking / Ich rauche gern: siehe News&Links # Bueno Appetito ).

"Wie brutal doch recht viele Moslems inzwischen geworden sind!", geisterts durch die deutschen Medien. Traditioneller Deutscher Volksmund erteilt hingegen mit einem Volkslied ganz andere Auskunft:

"Bolle reiste jüngst zu Pfingsten, nach Pankow war sein Ziel. Da verlor er seinen Jüngsten, ganz mitten im Gewühl. Ne volle halbe Stunde hat er nach ihm gespürt. Aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert, aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert.

... war alles aufgefressen, von fremden Menschen hier. Nicht mal ne Butterstulle hat man ihm reserviert. Aber dennnoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert, aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert....
Auf der Schönholzer Heide, da gabs ne Keilerei, und Bolle, gar nicht feige, war mittenmang dabei: hats Messer rausgerissen und FÜNFE MASSAKRIERT. Aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert, aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert."


Und ziehen sie Bilanz, dann stellen sie fest: Von Liebe haben sie nur einen Rest., Mundorgel, dt. Kirchenlied, 80er Jahre.


Let´s go?

"Ich würde gern etwas zerstören", Rammstein-Sänger Till Lindemann provoziert mit "Sprengstoffgürtel" auf der Bühne, Focus Online, 07.06.2016
Seit über 20 Jahren gehört Rammstein zu den erfolgreichsten musikalischen Exporten Deutschlands. Am Erfolgsrezept der Band scheiden sich die Geister: Provokation pur. Rammstein fühlen sich in geschmacklichen Grenzbereichen am wohlsten. Bei einer Show in Wien könnte die Band nun jedoch zu weit gegangen sein, http://www.focus.de/kultur/musik/ich-wuerde-gern-etwas-zerstoeren-rammstein-schockiert-mit-sprengstoffweste_id_5603727.html .

Und Gott weiß, sie möchten keine Engel sein (weiterer Rammstein-Song, 9X): Sylvester 2018, Bühne mit Ramm(el)stein live from Paris: schwarze Orgien, Exhibitionismus, Ejakulation ins Publikum, Gebummse von Mann zu Mann in den Hintern, ...

Auch das Straßenbild schien sich 1986 auf mal verändert (verschärft) zu haben, ein Lied davon zu singen weiß jedenfalls Klaus Meine:

"Tigers wanna fight. Snakes are all around you, dirty rats are on their way - they control you, and they make you pay", so Bad Boys Running Wild (if you don´t play along with their games and you better get out of their way) von den Scorpions, Hannover, 1986 ( just remember reaction of catholic Italian di S. from Odenkirchner Str. in MG 2010 against a protestant police officer... ).

Sicher gehts hier und da auch zärtlicher:

Purple Schulz und die Neue Heimat, 1986: Wenn die Tage und die Nächte hinter Mauern dich verzweifeln lassen, denk daran: dass mit Gewalt, Waffen und Raketen im Land niemand frei sein kann.

"Der Banken-Hack, hackerz book, 2002, franzis verlag

Vorbemerkung. Dieser in diesem Buch geschilderte Angriff auf einen Bank-Server hat allen Beteiligten für eine kurze Zeit relativ viel Aufmerksamkeit zuteil werden lassen. Für den Auto mag das positiv gewesen sein, der NDR hatte eine wirklich interessante Geschichte - nur die Bank stand in jeder Hinsicht schlecht da. Das betroffene Institut hat aufgrund des Angriffs einige Veränderungen am Onlinebenaking-System vorgenommen. Da der Angriff bei Erscheinen dieses Buches nicht mehr wiederholbar ist, der potentielle Schaden für das Institut aber auch jetzt noch beträchtlich sein kann, haben wir aus juristischen Gr&uuuml;nden den Namen geschwärzt.


1984, Holland. Meint der Holländer aus seinem Auto auf die Straßen hinaus, Alles schön und gut in Holland: Er hätte bloß Angst, wenn die Deutschen kommen...

"Wir lieben unser Land, die Korruption, die Union.", Toten Hosen, 1986 ( all your shit, all your bodies, you will never be a party: SPD vergessen?, Anm. die Red. )

Eine Tante von mir, eine JVA-Bewährungshelferin, warnte in dieser Zeit vor den "CDU-Richtern"..

"Love is a battlefield.", heißt es seit 1985 seitens US-Sängerin Pat Benatar immer wieder aus dem Radio, einen Sachverhalt, auf den auch die Schwester und Mutter folgender Person des hohen Hauses ab und zu verwiesen, na, zum allerersten Mal hört man das u.a. von Leute wie ihnen ja nicht, im Westen Nix Niue.

niue-muenzen"A revolution never took place in Germany / Eine Revolution hat nie stattgefunden.", Thyssen-inheritance knows, he is right, not the only aristocrat and german meaning this. / Thyssenerbe Niko Lauerburg aus Dinslaken ist sich beim Überreichen der Utopia ganz sicher.
Und die beiden verlorenen Weltkriege und die -> Wikipedia "Novemberrevolution" von 1918 kurz vor Ausruf der Deutschen Republik? Der "Kieler Matrosenaufstand" ist gestern, am 28.07.2018, in Phoenix-TV nach unter einem Feuerbefehl auf gegen Kriegsende auf Todesschützen heranschreitende Matrosen verfilmt worden, dem die Schützen aber nicht nachkamen, indem sie in die Luft schossen.
Der Kieler Matrosenaufstand
wasistwas.de: "Von 1914 bis 1918 tobte in Europa der Erste Weltkrieg. Ende Oktober 1918 war ein Ende schon abzusehen. Dennoch plante die Seekriegsleitung einen letzten, sinnlosen Angriff auf die britische Flotte. Dagegen erhoben sich die Matrosen, was schließlich zur Novemberrevolution in Deutschland führte."
https://www.wasistwas.de/archiv-geschichte-details/der-kieler-matrosenaufstand.html

Da, gegen Kriegsende, die Marine noch mal mächtig anheizen? Die Seekriegsleitung hätte das Deutsche Reich also schon vor dem 2. Weltkrieg wahrscheinlich in die nur umso verhängnisvollere Niederlage geführt. Wer sagt, ihre Leitung hätte das über die (ihm an für sich politsch fernstehenden) Nazis daraufhin im zweiten Weltkrieg nicht noch einmal versucht? Damalige Schnittstelle zur absoluten Mehrheitsbeschaffung der 1933 &quto;lediglich" bei 44 % der Stimmen liegenden NSDAP unter Enthaltung der SPD trotz Auflösung der Demokratie bewirkender Parteiverbote war Volkstribun ...

Novemberrevolution
Gedenken in Kiel: Vom Matrosenaufstand zur Weimarer Republik
, tagesschau.de, 03.11.2018
Vor 100 Jahren haben in Kiel Matrosen gegen einen Angriff auf die britische Flotte rebelliert und sich mit protestierenden Arbeitern verbündet. Der Matrosenaufstand führte zur Gründung der Weimarer Republik.
https://www.tagesschau.de/inland/matrosenaufstand-kiel-103.html

"Eine Revolution hat nie stattgefunden ! " Und: Erst sei man rot, dann tot., meinte Niko Lauerburg 1986. Utopia erschien ihm politisch zu links.

German aristocrates always stood right before their folk, if it were one knows emarassing. / Immer wieder stellten sich Adelige aus Deutschland schützend vor ihr Volk, als "sei" es wer weiß wie peinlich: Spezial-Bericht und weitere Einzelheiten: siehe all diese Webseiten unter News&Links.

Ihr seid Chef, wisst ihr das? Hier wird gegessen, was auf den Tisch kommt (Aldi liegt nahe). Aber statt sonnenklar kritisch alles, wie man liest. "Was ist klar? Gar nichts ist klar!", meinte vermutlich ein blonder Nachfahre oder Typ Stauffenbergs früher mal zu mir. D.h., und das weiß er wie ich, doch unter immer schon klar: "Allesklar(:de, Chef)!".nichts zu machen (... somit ein vornehmer Ausdruck für die halbe Türkei hier: "Allesklar: ( ... ? )!" )...

Die unterirdische Stadt steht, rollt und glänzt, perfekt und krank wie das Disneyland, geht das Laserlicht, alles auf Kredit, ich fliege mit, ich fliege mit." und

Der Präsident ist tot! Was ist das für ein Land?, Extrabreit, 1986

Schidzo-Zerschlagungsfall Bundesrepublik Deutschland ?, Text by gooken.de
Was kommt da eigentlich mit der obskuren Schidzo-Panik-Mischung aus ca. 50% evangelisch und 50% katholisch, America First mit der aussagekräftigen Flagge Stalins UDSSR 1945 ü,ber dem Brandenburger Tor, drei weiteren Alliierten und EU, Bund aus Lädern, Freiheitsstaaten, Fürstenstaaten mit Grafschaften bzw. Alliierten-Sektoren, Novemberrevolution von 1918 (Kieler Matrosenaufstand), Kaiser im Exil, Weltkriege, Kaiser aller Deutschen vs. "Das Volk ward ihm zum Kotzen!", Monarchie und Demokratie, Menschenrecht, Grundgesetz, darauf aufbauendes Recht, richterliche Einzelauslegungen und Kapitulationserklärung (zuvor Versailler Vertrag) / Alliierte, Alliiertenrecht, EU-Recht, Weltkriegsgericht in Den Haag, Bünisse, Freundschaftsverträge, NATO, Gewerkschaften, CIA-Macht ( internationale Firmen- (darunter manch Zerschlagungsfälle) und Bankenmacht (abermals Zerschlagungsfälle) ), Deutscher Kronprinz, Kölner Karneval, König Fußball, NSA/BND und Maaßen im Land, zentraler Rolle des kaisertreuen Vokstribuns Hindenburg zur absoluten Mehrheit der bei 44 Prozent aller Stimmen gelegen habenden NSDAP und SPD (Enthaltung zur absoluten Machtfrage des angehenden Führers des Dritten Reichs), Bundeswehr und ganz viel Polizei, Tagesschau bis Stern und Springerpresse, SGB XII ( vor Rotgrün altes SGB II / Art Hinrichtungs-Paragraphen), Pflegekosten, Demonstrationen und Märsche, Besatzungsarmee - Bundeswehr und ganz viel Prostituierten, Türken, Gastarbeiterfamilien und Asylanten usw. mit zahlreichen Prozessen der Bundesstaatsanwaltschaft u.a. gegen Spiegel und netzpolitik.org im Endeffekt ähnlich Frankreich mit Absolutismus - Hinrichtung frz. König - frz. Revolution - Hinrichtung der beiden Revolutionäre - Kaiserreich Napoleon I. - Waterloo - Bourgouisieherrschaft - Kollaboration usw. eigentlich rechtlich nun wirklich auf uns zu?

Wussten Sie eigentlich schon..., dass das Wort Kannibalismus nicht einem bestimmten afrikanischen Negerstamm entstammt, sondern dem heutigen Deutschland und Frankreich?

Historische Serienmörder: Karl Denke
"Papa Denke", der Serienkiller aus der Nachbarschaft: Er ermordete Landstreicher und aß sie
, FOCUS Online, 03.09.2017
Er galt als schrullig, war aber bei den Nachbarn beliebt. Dass Karl Denke 31 Menschen umbrachte, konnte sich ganz einfach niemand vorstellen - dass er Teile der Leichen aufaß, noch viel weniger. Das Motiv für seine Taten nahm er mit ins Grab.
http://www.focus.de/wissen/mensch/historische-serienmoerder-teil-3-karl-denke-papa-denke-der-beliebte-nachbar-war-ein-serienkiller-und-kannibale_id_7541690.html Einem Landstreicher bot er unkennlich gemachtes Menschenfleisch an - um ihn danach von hinten mit der Axt zu erschlagen und weiteren vorzusetzen..
Mensch, wenn ich an die Zeit vor AlG II und 1-Euro-Jobs denke oder an News&Links#Jahrhundertder....
Vielleicht hält sie Rauchen und Sonnenbrille (Udo L. auf der Bühne) ja ein bißchen davon ab.

Was kann man tun? Zur "Beruhigung": Im Prinzip alles ganz einfach und zwar "zur Abwechslung mal nach "heut bin ich extrabreit" 1984 auf der (möglicherweise andauernden) Fahrt von

A wertlos bzw. außer (ob summasummarum, im Endeffekt oder unmittelbar-direkt) Spesen nix gewesen (so wie A allein dann stinkt)

nach B wertlos bzw. außer Spesen nix gewesen (so dass man unter gew. Vorreiterrolle von A wie B erst recht nicht mehr an das entlegene C beliebig denken möchte, von der Vorstellung her gut auch entsprechend besuchte Firma/Feund/Freundin etc.)


und/oder zu guter Letzt ggfls. auch noch zurück,

niue-muenzen na, was kostet dann eigentlich die Fahrkarte wohl wirklich oder im Plural bemessen die Fahrkarten so einer Deutschen Bahn?

Der weiß: Das gibts doch gar nicht: Er ist durch dieses Land gefahren!

Also das Ganze soll in etwa dann angeblich trotzdem irgendwie folgendermaßen gehen (meine Person muss diese Erkenntnis nach über dreißig Jahren wie "Heut-bin-ich-extrabeit, welch ein Land, was für Männer!" wiedermal endlich weiterleiten, geht ja wer weiß wie vielen Menschen zu obendrein in der Regel steigenden Fahrkartenpreisen so oder so ähnlich):

... - also ..::

"Man holt aus seiner Tasche einen Hamburger raus, beschmiert ihn mit Senf, lacht ihn einfach aus, drückt ihn nochmal kräftig ins Gesicht: "Hach, son Fahrschein hab ich nicht.". Naja, der Fahrer und der Schaffner holt die Polizei, die anderen sind auch dabei, Typen ( die anderen Deutschen und all ihre Wasserträger ) regen sich noch mächtig auf, doch ich, ich steige aus: Sonne dumme Sache mach ich einfach nicht mit, da besorg ichs lieber dem Dumm-Verschnitt oder kauf mir ne Packung Shit!"

Kostenloser Nahverkehr
Wer soll das bezahlen?
, tagesschau.de, 14.02.2018
Kostenloser Nahverkehr - eigentlich eine schöne Vorstellung. Doch Kritiker bemängeln die schwierige Umsetzung und die hohen Kosten: Allein Hamburg könnte für das Geld jedes Jahr eine neue Elbphilharmonie bauen. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/oeffentlicher-nahverkehr-kostenlos-101.html

Außerdem: Wer erscheint schon gern zu spät (falls überhaupt), wer kann sich das (gegenüber Arbeitgebern leisten, wer hat soviel Nerven, oder ist dann nicht sogar alles umsonst)? Ist Bahnfahren in Deutschland höchstens noch Arbeitslosen und denen, die es werden wollen, zu empfehlen? Jedesmal abwarten, ob die Arme-Leute-Kutsche gerade Lust hat zu fahren?
Sicher: Kommste heut nicht, kommste morgen (... oder nie):

Mehr Zugausfälle bei der Bahn
97.000 Züge kamen nie an
(so geht das seit Jahren und mehreren Jahrzehnten mit ihr, Anm., Gooken), aktueller Bericht von tagesschau.de vom 07.05.2018
Ein Zug verlässt seinen Startbahnhof - kommt aber nie am Ziel an. Das ist bei der Deutschen Bahn gar nicht so ungewöhnlich. Die Zahl sämtlicher ausgefallener Züge ist sogar noch höher.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahn-zugausfaelle-101.html

Bei wiederum anderen Stimmen aus diesem Land reicht die Selbstkritik noch weiter:

Mörderland Niemandsland:

"Purple Schulz und die Neue Heimat", "Sehnsucht", ( vom Wetter her? ) und "Sag Du kennst mich nicht", aus dem Jahr 1986
im Auszug von http://www.golyr.de/purple-schulz/sehnsucht....html, http://www.golyr.de/purple-schulz/songtext-sag-du-kennst-mich-nicht-173151.html :

1) "Regen fällt, kalter Wind
Himmel grau, Frau schlägt Kind.
Keine Nerven
und so allein,
das Paradies, kann das nicht sein.
Ich hab Heimweh,
Fernweh,
Sehnsucht.
Ich weiß nicht, was es ist.
Ich will nur weg. Ganz weit weg: Ich will raus!"
...
Im Wald wo die Sterne sind,
ach, was weiß denn, ich mein Kind,
schwelt der große Schwefelmond
irgendwie von wem bewohnt.
Land der Henker, Niemandsland,
das Paradies ist abgebrannnt.
Ich hab Heimweh,
Fernweh...
ich weiß nicht, was es ist, ich will...

Warum ist der Himmel leer?
Ist da oben keiner mehr?
Ich hab Heimweh,
Fernweh,
..."

B-Seite, same Single:

2) "Wenn sie Dir Zigaretten holen,
Dir heißen Kaffee noch servieren,
Von Ihrer Frau Dir dann erzählen
und den Kindern, die sie haben.

Wenn sie Dir Freiheit gar versprechen,
für einen Namen, den Du nennst,
Denk an die Freiheit Deines Herzens,
Und daran, dass Du mich nicht kennst.

Wenn die Tage und die Nächte hinter Mauern Dich verzweifeln lassen denk daran,
dass mit Mauern, Raketen Gewalt und Gift im Land niemand frei sein kann
Wenn sie dann im Morgengrauen
Deine Wohnung plündern gehen
Über Deine Frau herfallen
Du hast mich noch nie gesehen.

Denn in den Tiefen ihrer Herzen liegt ein graues totes Land
und die Hitze ihres Hasses hat die Wiesen längst verbrannt.
In den Schluchten ihrer Städte sterben Menschen Tag für Tag,
Dein Verbrechen ist die Wahrheit:
Du hast sie nur gesagt."


"Deutsche Polizisten: Mörder und Faschisten" Slogan der 80er Jahre:


"Warum hab ich bloß den Bullen erschossen, er hat mir doch gar nichts getan? Ich war weder stoned noch war ich besoffen - und Helga ist weggerannt. [...]. Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt. Heraus kommt ein Malocher, er trägt eine Bildzeitung vor sich hin. Ich frage mich, was soll ich machen, spucke, schreie, schlage los. Auf der Wache fragt der Bulle, "guter Mann, was war denn los? An den Händen einer Hure klebt son kleines Stückchen Leben. Ihr müsst mich töten, wenn ihr mich haben wollt, ich werd mich niemals ergeben. ... für alles und jeden, der nicht in ihr Horn reinbließ.", Westernhagen, 1986 (Cover-Rückseite beachten...). Ein weiterer Song von ihm Jahre später: "Sex, Sex, er würde alles für ihn tun."

Und: Meinen Chef, den Herrn Niegesehen, an den komm ich eh nicht ran. ... Und Helga ist weggerannt.

Er, J.F.K., sei ein Berliner - doch niemanden stank dieses West-Land bzw. Berlin mehr als so manchen Berlinern selbst:

Vom "Haus der Lüge" sprachen die Einstürzenden Neubauten und

escaping from bad, bad, evil west-german-sectors, escaping from Johann Sebastian Bach, from everything: indescribable moments of self-liberation, redemption and relief, before the other ones knew it all better again: Die populären Einstürzenden Neubauten aus Berlin ("Haus der Lüge", "House Of The Lie"): instrumentalisierten 1983 mit Hammer und Schlagbohrer auf der LP "Hören mit Schmerzen" (engl.: LP: Listening with Pains):

"Destroy the cities! Make them not exist! Collapse, until collapse! Zerstöret die Städte! Macht sie dem Erdboden gleich! Kollaps, bis zum Kollaps!"

Er, darunter Blixa Bargeld, stehe auf Chemie, auf Krankheit, auf Ende, auf Ende, auf Schluss, auf Schluss. Und er stehe auf Steine. Die warfen seine Kreise vor allem rechtsradikalen Deutschen und der Deutsch-Amerikanischen Polizei des Innensenators Lummer einfach an den Kopf. "Collapse until Collapse".Heute weiß man in Berlin, dass es auch anders geht: We are going to report about the BER for example / Über den BER als jüngstes Beispiel berichten wir noch. So, Mr. President, if you can repeat in Berlin next time? / Äh, wenn Sie, Mr. President, bei Ihrem nächsten Staatsbesuch in Berlin (u.a. ihren Vorgänger J.F. Kenndy) nochmal wiederholen könnten?

Bericht nicht bereits damit und weiteren hier aufgeführten Sachverhalten nicht sogar ein Landfrieden?

Ein Mensch hat ja nach sogenanntem Recht nicht nur Pflichten, sondern angeblich auch Rechte! Da nahm ich mir das Recht, in diesem Land und vor dem Weltkriegsgericht ICC sage und schreibe über 50 Strafanzeigen und Beschwerden einzureichen bei bis dato sage und schreibe null Gegenanzeigen, nur den BMW-Fahrer und syrischen Diplomatensohn Moudar Aad sprach dieses Land schuldig.

Schon mein ehemaliger Essener Arbeitskollege meinte damals im mit bestem Alter, man könne nirgendwo hingehen.".. Demnach begeben sich Menschen im jungen und besten Alter im Westen in eine Art freiwillige Gefangenschaft, der sogeannten Freiheit im Westen draußen entkommen können. Hinzu kommt heutzutage der Ganze mit dem Smartphone auf den Straßen beginnende und mit Gesichtserkennung, Strahlen und Drohnen und über 12.000 Satelliten im All endende staatliche und betriebliche Spitzelwesen mit seinem Mords-Überwachungsaufgebot. Dazu u.a. auf News&Links#tagesschau#nsa noch später. Ein weiterer pflichtete bei, quot;The west just tries to make all expensive."
Der Westen wolle alles bloß teuer machen.. Ein Pfund Butter soll bei ihm zeitweise schon mal mehrere 1000 Mark gekostet haben.

"Zahlen Sie bloß nichts!

"In so einem System und Land nicht mehr!", meinte ein weiterer.

Lohnt sich das Weiterschreiben?

Auch bereits zitierte Frau aus der Dinslakener Arztfamile meinte damals, es komme im Westen die Zeit, da gäbe es ( wenigstens ) (fast) alles umsonst! ( -> ALGII/HartzIV seit Rotgrün kurz nach Milleniumwechsel, andere: von jeher aus Kapitalanlagegesellschaften (Dividende, Kursgewinne), Banken (Anlagen, Zinsen und Zinseszinsen) und Steuerhinterziehungen )

Ein kleines Beispiel für Zweites, "alles teuer machen": Bekannte berichteten vom Aufenthalt in London im Jahr 2014: eine Tasse Kaffee 13,50 €.

Englishman in New York - German in London: ... dabei handelte in London City damals das Gerede einer Lady auf mal von "Immer mehr gewissen Menschen", sie meinte vermutlich Festland und/oder aus Übersee, "die vielleicht alles auffressen.";. Sie wüsse ja nicht.

Fritz Brause und Shebops: Wie schnell die himmelhochjauchzende, sich überall rumsprechenden, völlig ausgelassenen Euphorie zum fröhlichen Swingin mit dem gewissen Erscheinen( nach seinem Comeback bzw. (No-)Return ), ob persönlich (bei ihm von daher bekanntlich geschäftlich als bei ihm das Gleiche ) oder über allein heutzutage wieder über 12.000 Satelliten im All automatisch zu seinen langweilig und immer langweiliger gewordenen Preis-/Kostenvorstellungen beim inflaganti (mit der netten Freundin für lau unter der Brause bei seinem Versuch, sie schon wieder mit seinen blöd-teuren Huren auszuwechseln) jedesmal wieder verflogen sein kann, glaubt man nicht. Es muss bei ihm wohl zutiefst an seinem unten liegen...
Genau, der wollt doch auch mal.... (das tut dem alten Mann doch weh, MMW, 1986).

First the sin, then the contrition: one more form of self-confession. Erst die Sünde, dann die Reue ( da kann man sich den CHRISTtichen REIM... schon drauf machen, ...MANN, denn son Typ wäre im Falle der Umkehrung, erst die Reue, dann die Sünde, ja vielleicht einer! ) und somit wenigstens eine Form des Selbst-Geständnisses. So let us see (once again), what they (accused ones) have done. So this might be already self-answered by their own cares and fears: / Erkundigen wir uns über USA doch einfach über Zweites (der Reue) nach dem Ersten (der Sünde) und siehe da:

"Planet Earth 1988: The solution to peace isn´t clear. The terrorist´s bomb is a modern fear. Planet Earth 1988, it´s too late, it´s too late, it´s too late", US-american rockband Ramones, 1988.

... oder was soll son räudiges Gewinsel?

1987, all your life. Die unter Schröder auf Messen auftretende und seit dem Küken-Song "Wind of Change" etliche Milliarden schwere Hannoveraner Rockgruppe Scorpions warnt auf einer ihrer Vorgänger-LP vom noch bevorstehenden drohenden Media Overkill.

Ähnlich PIL, dem Urheber allen insbesonders von manch Schwarzen verhassten Punks 1986 live from Tokio auf der von jeher verbreiteten Welle der Lovesongs über Lovesongs in his song "Not A Love Song":

You call it vision, that television. You take the first train into the big world. I hope, I find you: not a love song.

"We don&#t need this education, we don´t need this thought-control - hey, teacher, leave the kids alone!", Pink Floyd the 80th and all the "Misplaced childhoods", a group named Marillion pointing to everyone talks especially about the experiences with a misplaced childhood.

Irgendwas zu doof? "Dadada, ich lieb dich nicht du liebst mich nicht. Rumms, da fällt der König.", sang Trio aus Großenkneten 1984. And so much heart:

X-mas in February by the Lou Reed, New York, 1988
"Sam was lyin´ in the jungle
agent orange spread across the sky like marmalade
Hendrix played on some foreign jukebox
they were praying to be saved
Those gooks were fierce and fearless
That"s the price you pay when you invade
Xmas in February
Sam lost his arm in some border town
his fingers are mixed with someone´s crop
If he didn´t have that opium to smoke
the pain would never ever stop
Half his friends are stuffed into black body bags
with their names printed at the top
Xmas in February
Sammy was a short order cook in a
short order black and blue collar town
Everybody worked the steel mill but
the steel mill got closed down
He thought if he joined the Army
he´d have a future that was sound
Like no Xmas in February
Sam´s staring at the Vietnam Wall
It´s been a while now that he´s home
His wife and kid have left, he´s unemployed
He´s a reminder of the war that wasn´t won
He´s the guy on the street with the sign that reads
"Please help send this Vet home"
But he is home
And there´s no Xmas in February
No matter how much he saves
"


and Last Great American Whale, Lou Reed, US/New York, 1988,
http://songmeanings.com/songs/view/3530822107858535984/
[...]
Well Americans don"t care for much of anything
land and water the least
And animal life is low on the totem pole
with human life not worth much more than infected yeast
Americans don´t care too much for beauty
They´ll shit in a river, dump battery acid in a stream
They´ll watch dead rats wash up on the beach
and complain, if they can´t swim
They say things are done for the majority
Don#180;t believe half of what you see
and none of what you hear
It´s a lot like what my painter friend Donald said to me
"Stick a fork in their ass and turn them over, they´re done"


https://www.stlyrics.com/songs/l/loureed2385/busloadoffaith113259.html

You can#180;t depend on your family
you can´t depend on your friends
You can´t depend on a beginning
you can´t depend on an end
You can´t depend on intelligence
ooohhh, you can´t depend on God
You can only depend on one thing
you need a busload of faith to get by, watch, baby
Busload of faith to get by
You can depend on the worst always happening
you can depend on a murderer´s drive
You can bet that if he rapes somebody
there´ll be no trouble having a child
You can bet that if she aborts it
pro-lifers will attack her with rage
You can depend on the worst always happening
you need a busload of faith to get by, yeah
Busload of faith to get by
busload of faith to get by
You can´t depend on the goodly hearted
the goodly hearted made lamp-shades and soap
You can´t depend on the Sacrament
no Father, no Holy Ghost
You can´t depend on any churches
unless there´s real estate you want to buy
You can´t depend on a lot of things
you need a busload of faith to get by, woh
Busload of faith to get by


Strawman by Lou Reed, NY, 1988
http://www.songlyrics.com/lou-reed/strawman-lyrics/
We who have so much to you who have so little
To you who don´t have anything at all
We who have so much more than any one man does need
And you who don´t have anything at all
Does anybody need another million dollar movie
Does anybody need another million dollar star
Does anybody need to be told over and over
Spitting in the wind comes back at you twice as hard
Strawman, going straight to the devil
Strawman, going straight to Hell
Strawman, going straight to the devil
Strawman, strawman, strawman, strawman, yes
Does anyone really need a billion dollar rocket
Does anyone need a 60,000 dollars car
Does anyone need another president
Or the sins of swaggart parts 6, 7, 8 and 9
Does anyone need yet another politician
Caught with his pants down and money sticking in his hole
Does anyone need another racist preacher
Spittin´ in the wind can only do you harm
Strawman, going straight to the devil
...
Does anyone need another faulty shuttle
Blasting off to the moon, Venus or Mars
Does anybody need another self-righteous rock singer
Whose nose he said has led him straight to God
Does anyone need yet another blank skyscraper
If you´re like me, I´m sure a minor miracle will do
A flaming sword or maybe a gold ark floating up the Hudson
When you spit in the wind it comes right back at you
Strawman, going straight to the devil


Oder was sagt der Deutsche Bundeskanzler in Berlin bei seiner Ankuft am Hauptflughafen in China immer?
"Ich bin ein Pekinese." (Scherz!?)

Halt! Blondinen sind bekanntlich ehrlich: David Lee Roth (ehemals "van Halen") schallte aus dem entfernten CA./US vom Cover seiner LP 1986 zurück / David Lee Roth shouts back from the cover of his LP from year 1986 too:

"Eat´em and Smile".

Ja, so kennt man sie,

als Menschen, die sich vermutlich längst (letztlich ohne Rücksicht auf Verluste) den Genüssen und Trieben hingeben, weil sie ihnen längst verfallen sind (wenn auch nicht die einzigen). Gestern sah ich im öffentlich privaten Fernsehen, wie ein paar Wessis die Laichen sogar am Laib direkt fressen, um sich zu liieren, um die Zeugin daraufhin gleich mit zu "vernaschen". Denn ganz ähnliche Worte auch vom inzwischen verstorbenen Liebling der Grünen und "König von Deutschland" Rio der I., als er 1988 auf einmal nur noch von lauter Menschheitsbedrohern, schlimmer noch:

"lauter Menschenfressern" sang:


"Orgres, ogres, ogres: Menschenfresser, Menschenfresser, Menschenfresser, Menschenfresser, Menschenfresser, Motherfucker, Motherfucker, Motherfucker, ..., Motherfucker. Und wenn Menschenfresser weinen, tut ihnen alles schrecklich leid. Doch sie könnens ja nicht ändern, es ist halt eine andere Zeit (Anm.: und dann ausgerechnet ihre, gings nach ihnen...)."

Bislang dachte ich beim Wort Kannibalismus immer an einen afrikanischen Negerstamm.

Autsch, das war wohl nix (... halt bislang seine (ihre) Art zu kontern), die Kripo ist schon seit langem völlig entnervt deswegen:

Uns hat eine nordwestdeutsche Kanzlei 2004 zweimal unbegründete Abmahnungen in Höhe von einmal über 900 und einmal 1.200 Euro per Email geschickt. Die habe ich von vornherein nie beglichen, weil, wie sich herausstellte, auch nicht begleichen müssen.

Neuerdings mailen deutsche (bzw. seine) Spanien-Urlauber über eine über Adresse und Anschrift explizit genannte" Kanzlei auf Mallorca von dem von uns auf dem Weg einer Antwort geerbten Nachlass eines angeblich dort verstorbenen "Peter Stöwing" in Höhe mehrerer Millionen Euro im zweistelligen Bereich, während meine daraufhin konsultierten Bank eindeutig von Betrügern spricht.

Songtext von Udo Jürgens - Der gläserne Mensch Lyrics
Der gläserne Mensch: Songtext von Udo Jürgens mit Lyrics, deutscher Übersetzung, Musik-Videos und Liedtexten kostenlos auf Songtexte.com:
www.songtexte.com/songtext/udo-jurgens/der-glaserne-mensch-4346c327.html

Seit 1982:
Die Bezeichnung Gläerner Mensch wird vor allem als Metapher des Datenschutzes verwendet, die für die als negativ empfundene vollständige "Durchleuchtung" der Menschen und ihres Verhaltens durch einen überwachenden Staat steht. Der Begriff wurde zunächst in der Diskussion zum Volkszählungsgesetz von 1982 in Deutschland gebraucht und steht seitdem als ein Sinnbild für die ausufernde und übergriffige Sammlung personenbezogener Daten von öffentlichen und privaten Stellen, insbesondere auf Vorrat.[1] Aufmerksamkeit erlangte das Konzept in jüngerer Zeit vor allem durch die NSA-Überwachungsaffäre, die im Jahr 2013 von Edward Snowden aufgedeckt worden war,
http://www.wikiwand.com/de/Gläserner_Mensch_(Datenschutz)

Man ahnt seit 1982 nur Schlimmstes:

Computertechnik: Motherfucker-Technology?

Mehr dazu auf News&Links, Teil 5#Kinder vergessen.

Internet: Der gläserne Mensch - Wirtschaft, FAZ
Facebook, Google & Co. wissen alles über uns. Sogar, was wir morgen tun. Auf diese Daten sind alle scharf. Nicht nur der amerikanische..
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/internet-der-glaeserne-mensch-12214568.html

Sind wir bald alle gläsern?
Der Gläserne Mensch
, UNI.DE
Der gläserne Mensch ist ein oft genannter Begriff im Bereich des Datenschutzes. Sind wir bald alle gläsern?
https://uni.de/redaktion/glaeserner-mensch

1987, heute vor 30 Jahren
Waterkantgate: Barschels "Ehrenwort" und viele ungelöste Rätsel, welt.de, 12.09.2012
Seitdem gilt Barschel als Lügner - wirklich zu Recht? Digital Zeitung TV. Abo; Home ; Live TV ... Sein Schwur, ..
Uwe Barschel war seit dem 7. Juli 1973 mit Freya Barschel (geb. von Bismarck), einer entfernten Verwandten aus der weitverzweigten Familie des Reichskanzlers Otto von Bismark verheiratet.
Wahlkampf an der Förde,1987. Ein Duell zweier Spitzenkandidaten, das die ganze Republik beschäftigt. SPD-Hoffnungsträger Björn Engholm kommt dem Amtsinhaber und CDU-Wunderkind Barschel in Umfragen gefährlich nah, bedroht die jahrzehntelange Vorherrschaft der Union in Kiel.
Eigentlich hätten die Leser spätestens bei der Geschichte von der Wanze stutzen müssen. Diese vermeintliche Intrige um eine Überwachungsanlage im eigenen Büro, die konnte ein doppelt promovierter Jurist und Karrierist nicht ernsthaft geplant haben. Die Story war zu abstrus, zu unplausibel.
"Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort"
Vier Stunden lang beantwortete Barschel Fragen zu Pfeiffer, und am Ende fielen die berühmten Worte: Er gebe "Ihnen, gebe ich den Bürgerinnen und Bürgern des Landes Schleswig-Holsteins und der gesamten deutschen Öffentlichkeit mein Ehrenwort - ich wiederhole: Ich geben Ihnen mein Ehrenwort, dass die gegen mich erhobenen Vorwürfe haltlos sind. Ich danke Ihnen."
Jeder weiß, dass Barschel diese Pressekonferenz zum Verhängnis wurde. Er hatte Mitarbeiter dazu gedrängt, den Journalisten falsche schriftliche Erklärungen vorzulegen, und er selbst machte zu einzelnen Punkten falsche Angaben, verstrickte sich in Schutzbehauptungen, die ihm dann um die Ohren flogen und zu seinem Rücktritt führten. Wenige Tage darauf, am 11. Oktober, wurde er tot aufgefunden. Zunächst sah alles nach Selbstmord aus, und der Selbstmord wirkte wie ein Schuldeingeständnis.
[...] Aber vielleicht muss man in den Achtzigerjahren in Schleswig-Holstein gewohnt haben, um zu verstehen, warum die Menschen Uwe Barschel auch noch die Sache mit den Wanzen zutrauten. Sie waren einfach schon einiges gewohnt.
http://www.welt.de/kultur/history/article109159553/Barschels-Ehrenwort-und-viele-ungeloeste-Raetsel.html

Die Flick-Affäre: Ein Mann kaufte die Republik, Spiegel, 06.10.2006
In den siebziger Jahren kümmerte sich Friedrich Karl Flick mit seinem Generalmanager Eberhard von Brauchitsch (ähnlich wie u.a. Bertelsmann Group) um die "Pflege der Bonner Landschaft" - mit Zuwendungen an Politiker von Union, SPD und FDP. Die Flick-Affäre war der größte Wirtschaftsskandal der Nachkriegszeit.
Hamburg - Der SPIEGEL titelte 1984 "Flick - ein Mann kauft die Republik", und die "Süddeutsche Zeitung" sah in der Parteispendenaffäre ein "Bonner Watergate". Am Ende des größten Wirtschafts- und Politkrimis der Nachkriegszeit um illegale Spenden an Spitzenpolitiker standen Prozesse wegen Steuerhinterziehung, ein Untersuchungsausschuss - und das Ende etlicher Politkarrieren.
Der Skandal begann eher harmlos: Der Bonner Kaufmann Peter M"llenbach erstattete Anzeige, weil er sich von einem Geschäftspartner um 110.000 Mark betrogen fühlte. Der Steuerfahnder Klaus Förster übernahm die Ermittlungen - und stieß dabei nach und nach auf die Flick-Affäre. Denn in den Listen des früheren Flick-Buchhalters Rudolf Diehl über Geldtransfers gab es dubiose Vermerke - etwa "FKF wg FJS". Das bedeutete nichts anderes als: Friedrich Karl Flick wegen Franz Josef Strauß. Insgesamt 925.000 Mark für den CSU-Politiker kamen bei diesen Eintragungen zusammen. Flick gab später zu, dem bayerischen Ministerpräsidenten mehrfach hohe Geldbeträge gegeben zu haben.
Flick hatte im Januar 1975 Daimler-Benz-Aktien in Höhe von mehr als 1,9 Milliarden Mark verkauft und für die Wiederanlage Steuerbefreiungsanträge gestellt. Die meisten waren genehmigt worden. 1981 wurde dann bekannt, dass Flick-Manager zwischen 1969 und 1980 an die CDU/CSU rund 15 Millionen Mark, an die FDP zirka 6,5 Millionen und an die SPD rund 4,3 Millionen Mark gespendet hatten - am Finanzamt vorbei. Natürlich stand der Verdacht im Raum, dass die Spenden im Zusammenhang mit der Steuerbefreiung standen. Der SPIEGEL brachte regelmäßig neue Enthüllungen.
Zur Aufklärung des Skandals gründete der Bundestag 1983 einen Untersuchungsausschuss. Zwei Jahre lang befasste er sich mit den Machenschaften. Immer wieder ging es dabei darum, wie sich der Flick-Manager Eberhard von Brauchitsch um die "Pflege der Bonner Landschaft" gekümmert hatte - so hatte dieser Flicks Geldzahlungen tituliert. Im Gremium wetterte der damalige Grünen-Politiker Otto Schily, dessen Partei kein Geld bekommen hatte, gegen die Altparteien.
Etliche Politiker stürzten über die Affäre: Der damalige Bundeswirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff und sein Vorgänger Hans Friderichs (beide FDP) hatten mehrere Hunderttausend Mark erhalten. Lambsdorff trat im Juni 1984 zurück. Friderichs wurde am 1. Januar 1985 von seinem damaligen Amt als Vorstandssprecher der Deutschen Bank freigestellt. Beide wurden später wegen Steuerhinterziehung zu hohen Geldstrafen verurteilt. Im Oktober 1984 trat auch der Bundestagspräsident Rainer Barzel (CDU) zurück, der vor dem Ausschuss belastet worden war. Brauchitsch wurde zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt, die gegen eine Geldbuße von 550.000 Mark zur Bewährung ausgesetzt wurde. Der ebenfalls belastete Bundeskanzler Helmut Kohl kam davon. Der CDU-Politiker berief sich vor Gericht und vor dem Untersuchungsausschuss auf Erinnerungslücken.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-flick-affaere-ein-mann-kaufte-die-republik-a-441136.html

Ende der 80er Jahre, wenige Jahre nach meinem Abitur, stieg auch noch der Notenspiegel an den Gymnasien dieses Landes um anderthalb bis zwei Noten: Stand früher noch nach Meinung eines Pysiklehrers ausreichend noch wenigstens für ausreichend (und Abitur für Abitur), schreibt man heute befriedigend und gut für ausreichend und mangelhaft, genauer: aus die meisten Sch¨ler mit Note ausreichend (50er und 60er Jahre) wurde Note befriedigend (60er bis Mitte 80er Jahre), daraufhin unselten sogar Note gut. Er sagte das vor der ganzen Klasse zu einer Zeit, bevor erneut um ein bis zwei Noten! Kommt Internet (u.a. Wikipedia, Suchmaschinen und, Seiten wie diese) zu Internat, Privatschulen und seit den 90ern Gesamtschulen und Waldorfschulen noch hinzu..., d.h. immer mehr schnell beziehbare Leistungen anderer aus fremden Quellen - so dass selber der Thyssen-Erbe Niko auf dem Internat noch, nachdem die von seiner Mutter über die Jahre gefördeten Schulfördervereine bei ihm auch nicht richtig gegriffen hatten:

Unvorstellbar und immer unvorstellbarer, da sitzt so ein Kind von so einem West-Reichen(-firma) (Volksmund: Bonzen) in der Schule..., und der Lehrer gibt ihm über Noten zu verstehen, es sei auch noch lernunfähig bzw. lernbehindert, mit anderen Worten: zu doof....

Bis dahin ist es wie im Fall Niko Lauerburg über seine Mutter u.a. über Beiträge an Schulfördervereine längst mehrfach gefördert worden. Internat, hilft selbst das nicht.

Auf dem Schulhof wiederum meint niemand denn so ein Kind und Befreundeter der "Timmer-Rallye gegen links" wie Niko Lauerburg selbst genau zu wissen, welche Parteien wir Kinder alle wählen, indem er ihre angebliche Entscheidung zur Wahl hinausposaunt: "Der und die wähle SPD !" (ausgerechnet...., Kinder mit Wahlberechtigung und dann SPD, hallo, Niko, wie kommen wir denn dazu?).

Er schien jedenfalls direkt neben einem zu stehen- in Person! Beachte auch die Berichte über Kommunistenjagd von Gerster im ZDF.

Noone knows it better about N.Y. than Lou Reed live from N.Y. 1988 auf "Last American Whale": "Americans don´t care much for beauty. They shit in the river, dump battery acid in the stream."

Kunststoffmüll vermeiden!
Gesundheitsrisiko Plastik: Neues Siegel zeigt, wie Sie sich und die Natur schützen
, FOCUS Online, 02.12.2017
Die Deutschen produzieren jährlich Tonnen an Plastikmüll. Viele von uns verzichten schon beim Einkaufen bewusst auf Kunststoff. Doch das ist besonders schwer, weil es in Deutschland bisher nicht zu erkennen ist, welches Produkt Kunststoff enthält. Eine Abhilfe kommt jetzt durch ein neues Zertifikat: Flustix.
http://www.focus.de/wissen/natur/nachhaltiges-leben-neues-zertifikat-fuer-plastik-an-diesem-neuen-zertifikat-erkennen-sie-ob-ein-produkt-durch-plastik-belastet-ist_id_7918391.html Ts (wiedermal), dabei ist "Jute statt Plastik" ein Slogan der 80er Jahre. Hingegen ist Jute noch heute nur bei einigen wenigen Händlern im Verkauf, kann uns das jemand mal erklären?, Anm., die Red.. Mit der weitgehend reißfesten, bis zu 10 Kilogramm und mehr aushaltenden und schönen großen Jute-Einkaufstasche für um die 2 €, wo schon in kaum einem Supermarkt erhältlich, macht man jedenfalls nur gute Erfahrungen! Ich staue in ihr damit schon seit etlichen Jahren eingekaufte Lebensmittel problemlos ein, darunter volle 1-Liter-Flaschen, während mir die blöden Plastiktüten schon mal auf offener Straße rissen.

Grün-Wähler sinds ja nicht gerade (stink, stink)... Die 80er Jahre trafen wir eine US-Amerikanerin. Sie erzählte uns gewohnt freudestrahlend, wie weiß ihre Zähne mit amerikanischen Zahnpasten geworden seien. M&oucht mal gar nicht wissen, wie die Beißerchen heute aussehen: Kaum ein Zahnarzt aus Deutschland, der nicht vor den Folgen von Weißmachern warnt. Weiter ging es ja mit FCKW-Hairspray (Ozonloch), BSE ; People prostituting, prostitution" would have been the main theme, meant another US-American right up this time and all american witnesses confirmed with yes. Everywhere, I got to hear in the 90th, that ink for a HP printer would cost rather more than the printer itself and about a HP-malconstrated printer always producing paper jams rattling through the departments of the company under unbearable loud crashing noise as a large group of persons demonstrated, who else could it be: us (must be an error)! This type and model, meant someone by this, would have been nothing but an awful malconstruction from HP.

... and in Strawman same Audio-CD:

Does anyone need a 60.000 Dollar car?

Anmerkung: Auf US-Autobahnen (Highways) darf man seit geraumer Zeit nur 100 Stundenkilometer (km/h) fahren.

Wer gefärdet denn da wen, und wer hat mit der Gefährdung angefangen?

It´s a kind of magic:

"Everything´s for free in future, but they all won´t get money at all / Bald gibts alles umsonst, dafür gibts kein Geld. Geld gibts nur und mehr ihnen vorbehalten...", Rosemarie Thiemann, 1986. Wie "alles umsonst" gehen soll oder gehen könnte, beschreiben wir auf News&Links unter Alternatives. Wenns um Geld geht: Sparkasse, tönte der Sohn eines Dinslakener Unternehmers auf dem Schulhof (Name und Anschrift sind der Red. bekannt).

Käfer-Klagen: Kleinsparer gegen VW - ein Prozessmarathon, SPIEGEL ONLINE
337.000 Deutsche sparten einst auf einen "KdF-Wagen" und bekamen das erträumte Auto nie, nach dem Krieg war ihr Geld futsch. Als sie Volkswagen verklagten, wehrte der Konzern sich mit allen Schikanen. Von Rüdiger Strempel mehr...
http://www.spiegel.de/einestages/vom-kdf-wagen-zum-kaefer-warum-kleinsparer-vw-verklagten-a-1203308.html

Die gesellschaftlichen Folgen
"Das hat den Populisten genutzt"

Die Bankenkrise vor zehn Jahren hat wirtschaftlich und gesellschaftlich großen Schaden angerichtet. Das Vertrauen der Bevölkerung in die Gerechtigkeit sei verloren gegangen und habe Populisten geholfen, meint Marcus Bornheim.
https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-117.html

Faule Hypothekenpapiere: USA planen Milliardenklage gegen Deutsche Bank, Tagesschau.de, 16.09.2016
Die US-Justiz will die Deutsche Bank wegen fauler Hypothekenpapiere auf 14 Milliarden Dollar verklagen. Es wäre die höchste Strafsumme, die in den USA jemals gegen eine ausländische Bank verhängt werden könnte. Die Deutsche Bank hofft auf eine niedrigere Summe.
Der lange erwartete Hypothekenvergleich könnte für die Deutsche Bank sehr teuer werden. Das US-Justizministerium hat in den Verhandlungen um faule Hypothekenpapiere eine Summe von 14 Milliarden Dollar (etwa 12,5 Milliarden Euro) aufgerufen. Mit dem Geld sollten Ansprüche an die Bank aus der Zeit der Finanzkrise 2008 beglichen werden, als viele Investoren mit diesen Papieren hohe Verluste machten, hieß es bei der Staatsanwaltschaft in New York, ... .
Der Deutschen Bank wird vorgeworfen, vor der Finanzkrise 2008 Risiken im Zusammenhang mit den Hypothekenpapieren gegenüber Anlegern verschwiegen zu haben. Diese Papiere waren einer der Hauptauslöser der weltweiten Krise. Die bislang höchste Strafzahlung gegen eine ausländische Bank war 2014 gegen das französische Geldinstitut BNP Paribas verhängt worden. Es musste 8,9 Milliarden Dollar wegen des Verstoßes gegen Sanktionsregelungen zahlen, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/deutsche-bank-201.html .

Finanzkrise 2008, wikipedia.de
Nach dem Minderheitsvotum von einem der vier von den Republikanern benannten Sachverständigen für die Financial Crisis Inquiry Commission seien die Änderungen unter den Präsidenten George H. W. Bush, Bill Clinton und George W. Bush am Community Reinvestment Act sowie die Aufforderungen an Fannie Mae und Freddie Mac, mehr Kredite an Menschen mit unterdurchschnittlichem Einkommen zu vergeben, ein wesentlicher Grund für die Subprime-Krise gewesen.
Nach Ansicht der Mehrheit der benannten Sachverständigen waren die politischen Vorgaben an Fannie Mae und Freddie Mac kein wesentlicher Grund für die Subprime-Krise, da die notleidenden Subprime-Kredite ganz überwiegend von Finanzinstitutionen vergeben wurden, die keinen staatlichen Weisungen unterlagen. Die von staatlich finanzierten Kreditbanken wie Fannie Mae und Freddie Mac vergebenen Hypothekenkredite hatten ein deutlich geringeres Ausfallrisiko als die von unabhängigen Banken vergebenen Hypothekenkredite (6,2 % gegenüber 28,3 %). Auch der ´Community Reinvestment Act´ (CRA) in seiner heutigen Fassung könne keinen wesentlichen Beitrag zur Finanzkrise geleistet haben, da nur 6 % der hochverzinslichen Kredite, also der Subprime-Kredite, von Finanzinstitutionen ausgegeben wurden, die der Regulierung durch den CRA unterlagen. Zudem wurden solche Hypothekenkredite nur halb so oft notleidend wie solche, die nicht dem CRA unterlagen.
Falsche Kreditbewertungen der Ratingagenturen
Nach Ansicht der Mehrheit der Sachverständigen der 'Financial Crisis Inquiry Commission' haben die Ratingagenturen einen entscheidenden Beitrag zu der Finanzkrise geleistet. Ohne die falschen Top-Ratings hätten die verbrieften Subprime-Kredite nicht verkauft werden können. Joseph Stiglitz bezeichnete die Transformierung von Krediten mit F-Rating in Anlageprodukte mit A-Rating durch die Banken in "Komplizenschaft" mit den Ratingagenturen als mittelalterliche Alchemie. E-Mails von Standard & Poor´s-Angestellten, die von der Financial Crisis Inquiry Commission ausgewertet wurden, legen nahe, dass zumindest ein Teil der Mitarbeiter die Krise kommen sah:
Schattenbanken
Die Subprime-Falschbewertungen verteilten ca. 7 Billionen US-Dollar Schulden um, kaum weniger als die Dotcom-Blase, die 2000 mehr als 8 Billionen US-Dollar Papiervermögen umverteilte. Trotzdem hatte die Finanzkrise ab 2007 sehr viel schwerere Folgen als die Dotcom-Krise. Nach Ansicht der Mehrheit der Mitglieder der Financial Crisis Inquiry Commission, des Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und der meisten Ökonomen wurden die Auswirkungen des Platzens der Immobilienblase durch eine strukturelle Schwäche des amerikanischen Finanzsystems erheblich verstärkt. Aufgrund von Lücken in der Bankenregulierung konnten z. B. die Subprime-Kredite auf Schattenbanken übertragen und dadurch die Bankenaufsicht umgangen werden. Wären die Subprime-Kredite in den Bankbilanzen geblieben, dann hätten die Banken wegen der Pflicht zur Hinterlegung mit Eigenkapital viel weniger Subprime-Kredite vergeben können und hätten einen Anreiz gehabt, die Bonität der Kreditnehmer zu prüfen. Durch die Übertragung der Subprime-Kredite in Schattenbanken musste kein Eigenkapital hinterlegt werden, dadurch war ein sehr viel größerer Leverage-Effekt möglich. Anders als normale Banken waren Schattenbanken nicht gezwungen Zahlen zu veröffentlichen, die Rückschlüsse auf ihre Risikopositionen zuließen, ihre Risikopositionen wurden nicht von der Bankaufsicht überwacht, für sie gab es keine Einlagensicherung und die Zentralbank fühlte sich für diese nicht-Banken zunächst nicht als Kreditgeber letzter Instanz zuständig. Deshalb kam es bei den Schattenbanken nach Platzen der Immobilienblase zu einem Bank Run und einer Kreditklemme wie ihn der klassische Bankensektor zuletzt in der Weltwirtschaftskrise ab 1929 erlebt hatte.
Niedrige Zinssätze nach der Dotcom-Aktienblase
Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) schrieb in ihrem Jahresbericht vom Juni 2008, die Leitzinsen seien in den fortgeschrittenen Ländern zuletzt ungewöhnlich niedrig gewesen; es sei kein Inflationsdruck vorhanden gewesen. Die US-Notenbank Fed betrieb nach der geplatzten Dotcom-Blase eine expansive Geldpolitik, um die US-Konjunktur zu stimulieren (→ Konjunkturpolitik). Sie senkte im Juni 2003 die Federal Funds Rate auf 1 %. Als die Konjunktur ab Mitte 2004 wieder gefestigt war, begann die FED die Federal Funds Rate anzuheben. Entgegen der Absicht der FED wirkte sich dies auf die langfristigen Zinsen aber nicht aus.
Übersicht über den Verlauf der US-Immobilienkrise und ihre Auswirkungen
1. Ausweitung der Kreditgewährung von Banken auch an Darlehensnehmer mit immer geringerer Bonität ("Subprime-Kredite"). Kontrolle der Kreditwürdigkeit schwindet. US-Banken vergeben Verbrauchern Kreditkarten mit Niedrigzinskonditionen.
2. Boom-Phase des US-Immobilienmarktes. Häuserkauf und Konsum von US-Bürgern auf Kreditbasis. Bildung einer Immobilienpreisspirale. Das Kreditrisiko der US-Banken wird zunehmend an Dritte (auch ausländische Anleger) ausgelagert über Mortgage Backed Securities (MBS) und Collateralized Mortgage Obligations (CMOs).
3. Platzen der kreditinduzierten Immobilienblase im Jahr 2007. US-Bürgern fällt es schwer, ihre Kredite zu bedienen oder zurückzuzahlen. Zahlungsausfälle und Zahlungsstörungen im US-amerikanischen Hypothekenmarkt, insbesondere im Subprime-Segment.
4. Verluste und negative Ratingänderungen von forderungsbesicherten Wertpapieren und besicherten Geldmarktpapieren (ABCP).
lliquidität von ABCPs und forderungsbesicherten Wertpapieren sowie Ausweitung der Risikoaversion von Investoren gegenüber kreditrisikobehafteten Anlageinstrumenten.
5 Vertrauenskrise im Interbankenmarkt, Geldmarktliquiditätsengpässe. Insolvenz der Investmentbank Lehman Brothers. Starke Kurseinbrüche an den Börsen.
Refinanzierungsprobleme von Banken und hohe Neubewertungsverluste von kreditrisikobehafteten Anlageinstrumenten. Insolvenzen u. a. der Washington Mutual und der Kaupthing Bank.
6. Rezession mit Arbeitsplatzabbau in Unternehmen; Unternehmensinsolvenzen durch sinkende Kreditvergabe für kreditrisikobehaftete Anlagen und wegen Deleveraging seitens der Banken.
Arbeitslosigkeit in den Vereinigten Staaten erreicht höchsten Stand seit Beginn der statistischen Erfassung 1967.
7. Die US-Zentralbank vergibt Geld zu sehr niedrigen Zinsraten und kauft durch Hypotheken gesicherte Wertpapiere sowie langfristige US-Staatsanleihen (US Treasuries) auf. Banken melden hohe Gewinne. In der folgenden Eurokrise, einer Mehrfachkrise aus Banken-, Wirtschafts- und Staatsschuldenkrise, kauft die EZB seit Mai 2010 Anleihen auf.

https://de.wikipedia.org/wiki/Finanzkrise_ab_2007

#kurzerklärt: Als die große Krise kam, tagesschau.de, 14.09.2018
Vor zehn Jahren brach die Investmentbank Lehman Brothers zusammen. Die Folgen waren weltweit zu spüren, die Finanzkrise bestimmte die folgenden Jahre. Wie konnte es dazu kommen?
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzkrise-105.html
#kurzerklärt: Wie kam es vor zehn Jahren zur Finanzkrise?, tagesthemen 22:15 Uhr, 13.09.2018
https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-447931.html

Zentrale der zerschlagenen WestLB in Düsseldorf (2009) | Bildquelle: dpaExklusiv
Mischte die WestLB bei Cum-Ex-Geschäften mit?
, Tagesschau.de, 12.05.2016
Ex-Beschäftigte der ehemaligen NRW-Landesbank WestLB sollen laut Recherchen von WDR, NDR und SZ im Verdacht stehen, an möglicherweise kriminellen Cum-Ex-Geschäften beteiligt gewesen zu sein. Ausgerechnet eine vom Land NRW gekaufte Steuer-CD soll das ans Licht gebracht haben, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/cum-ex-103.html

Heute vor 50 Jahren: "Feuer im Cockpit!"
Eigentlich war es nur ein harmloser Test am Boden - doch er endete in einer Katastrophe: Vor 50 Jahren fing die Apollo 1 Feuer, die gesamte Crew starb. Der Unfall leitete eine Wende bei der NASA ein - und trug so zum späteren Erfolg bei. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/apollo-eins-feuer-101.html

Irgendwann kann jeder alles, meinte da einer. 1987: "Yesterday" they showed again on TV, how the space ship Challenger exploded in the air after a "quit nice woman" had entered it. She would have been so proud joining the mission. And I read about self-driving Mercedes, Google and Tesla cars building several serious hard accidents onroad. But:

niue-muenzen"Soon noone is needed anymore: noone; bald schon haben sie keine Verwendung mehr - für niemanden, keine wirklich!", meant Martin Zielinski (the guy with the honest appereance reminding me of the US most famous serial killer of more than 200 whores, blacks and jews) during disco ice-running in the new ice hall on multi-colored laser light of Dinslaken 1985/1986 (hier fehlt Zielinski nach unserer Meinung nach bislang sogar das Wort "eigentlich") right before the first infinite debacle of mass unemployment in DU-Rheinhausen took place, when I was a child, see News&Links, profmichalek.php. From this time, the talk about "cost factor human" got famous. I did not ask him for Controlling und dem seit dieser Zeit sonderbetontem "Kostenfaktor Mensch", I asked him instead, if he meant the further development of microchips (Miro´s Suneaters)..., while my more than dirty girl-friend known from several porn later on (who is working for the german police today) run in the back from the left to the right like everything already having arranged:

( Und wenn ich an amerikanische Filme aus den 60er Jahren wie "Manche mögens hei&szig;" u.a. mit der Monroe denke ...):

"wheeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee...!".


So if I think about her, no girl becomes more expensive and famous, see not only her porn, but also her literature, she wrote together with her husband, a police officer a book named "Serienkiller".(about Joachim Kroll form Duisburg-Großenbaum and so on).

Wie gesagt: Verurteilt hat die USA Hinksley ja nie - weil mit ihren (und unseren) rechtlich Mitteln auch gar nicht verurteilen können - da musste nach dem Attentat über 30 Jahre lang schon wieder nichts als die von ihr und ihren CIA-Leuten gewohnte lächerlich-miese Psychotour herhalten.

Panik-Schidzo-... nannte Udo L. sie. Obendrein wohl unheilbar narzisstisch, phobetisch und paranoid:

Nato-Doppelbeschluss? Naja, meinte er denn wirklich, der Russe (damalige Wahrschauer Pakt) interessiere sich derart für seine USA bzw. ihn, sie militärisch anzugreifen?

Ramones 80er Jahre on "Too Tough to die". ":You are an ugly dog, there´s nothing to do. You couldn´t turn up, you got a bad, bad brain!"

Kostenfaktor Mensch: "Wenns ums Geld geht, Sparkasse.", meinte Christoph Schwermann, Sohn eines katholischen Unternehmers für Bautenschutz, wenige Jahre nach 1981/82.

Zeitungen berichten seitdem nahezu ununterbrochen (alljährlich-allperiodisch) von einer Firmen-Entlassungwelle nach der anderen, von Steuerbetrug und Subventionen und noch ganz anderen Machenschaften.

"Manche haben soviel "Geld".", wird von ü,berall her erzählt, da müsse man hinterher jedesmal zum Thema Glück und Freuden auch nicht so doof gooken.

Überhaupt alles mit "American" gekennzeichnetes, vergleichsweise mehr oder weniger alles offensichtlich very much "beta" (siehe Huxley), wenn möglicherweise immer noch nicht ganz gamma wie ggfls. dieses made in Germany, steht dem CocaCola-Boss allein einem Bericht von Focus aus dem Jahr 2016 nach mehr "für 56 Jahre Lebenserwartung" im Schnitt als bei uns 76 ... geschweige 92 oder 107 etc.. Viel mehr Sinn scheint so ein Menschenleben dort auf Dauer i.a. ja auch ( zum Glück ) nicht zu machen, also so eins wohl kaum, so dass mitunter auch bei uns nicht...

The guy with the good ol´ cash is always Mr. Right, Material girl by Madonna the 80th. So we know, what meant guy would be without it (the good-ol´-cash), inspite of the other guys, the girl really meant right before...

"Die Leute unten lachen dich aus. Spring doch schon, lass dich fallen, Mann, bis dein Herz zerspringt, denn das Leben, das schöne Leben, war für dich doch nur ein Witz!", "Spring, kleiner Mann, spring, spring: spring!" von Westernhagen, 1986. A few or some little men belong to the serial criminals, noone but she and her husband, a policeman, wrote about in any detail years later.

"It is easy to get through companie´s front door, but difficult serious hard to get through the back one from behind. / Es ist leicht, durch die Vordertür zu kommen, aber schwer durch die Hintertür.", telefonierte mein Onkel, ein Schaufenster-Dekorateur aus Amerika LA/CA 1986 uns quer den Atlantik rüber. Er habe alles gesehen und könne nun so abkratzen. Nun, der Strukturwandel vollzog sich daraufhin vornehmlich im Bereich des StarWars, nämlich der Rüstung und Raumfahrt (zahlreiche Unfälle!), Privatisierung/Entbürokartisierung (Quelle. Wikipedia), der Microsoft-Betriebssysteme (Zwangsregistierung, Neustarts und Neuinstallationen) und auf dem Gebiet des Unkrautzupfens und Tütenpackens nach dem Shopping tendenziell immer mehr zu lauter kleinen Nebenrollenschauspielern in "lovely parts"

Im Westen Nix Niue

Trotzdem: gesucht - gefunden, wir haben noch einen, wir haben ihn (!): Carnegie, keep smiling:
The Happy Ukulele Songbook Songs for Celebrating
Don´t Worry Be Happy, Songtext Bobby McFerrin, 80er Jahre, non instrumental ( mouth, fingerclap only ): http://www.songtexte.com/songtext/bobby-mcferrin/dont-worry-be-happy-73d32a65.html:
"Your landlord say your rent was late. He might have to litigate. Don´t worry (hahahahahaha), be happy (look at me I´m happy).
Ain´t got no cash, ain´t got no style, ain´t got no gal to make you smile: But dont worry, be happy.
Put a smile on your face. Don´t bring everybody down like that. Don´t worry, be happy.


niue-muenzen 80er Jahre, die Düsseldorfer Toten Hosen singen mit "Hier kommt Alex!" von unsäglichen deutschen Schadenskulturen / Schädlingen"/font> und vom nahenden (falls nicht bereits gegenwärtigem) Intensivsystem "Es gebe 1000 gute Gr&uunl;nde, auf dieses Land stolz zu sein, warum fiele ihnen auf einmal kein einziger mehr ein?"

Großalarm, weil alles stillsteht. Großalarm, weil sich nichts bewegt. Weil alles hier zufrieden ist, ... in Wahrheit absolut nichts stimmt, Die Toten Hosen, Düsseldorf auf LP "Damenwahl", späte 80er Jahre und:

Wir lieben unser Land, die Korruption, die Union.

"USA is the worm in its own system. / USA ist der Wurm im eigenen System", TV-interview with Ayatollah Khomeni by the inspiring reporter Scholl-Latur 1983 after having conversations before and after the fall of the "Schah of Persia", repitition by Phoenix-TV 2015,

während im britischen Sektor der vorwiegend protestantische CVJM Dinslaken Friedenskirche e.V. die frühen 80er Jahre in zahlreichen Andachten indirekt noch dauernd vor den ( und dem ) "großen asozialen Irren" warnte. Ist ja schrecklich.

Ein Mitglied des CVJM um die 18 Jahre gesellt sich zu den anderen mit den Worten, mit der neuen Zeit handele es sich um Kinderpornographie.

Man erkennt bereits an dieser Stelle, immer nur eine Wahl zwischen zwei Parteien zu haben: Schlie&zslig;t man sich der einen Partei an, droht die andere entsprechend mit unabsehbar schweren Konsequenzen. Abhängigkeit von der einen zum Schutz vor der zweiten lässt sich auf diese Art und Weise unendlich verstärken. Zumindest eine der beiden Parteien gilt als ganz besonders Dollar-fixiert und geschäftstüchtig.... Man darf also in jedem Fall um seine Gesundheit bangen.

Europäische Länder seien immer noch zu schwach, ohne USA auszukommen, meinte Scholl-Latur in einem seiner Interivews.

In der Schule bestand die Biologielehrerin 1986 darauf, dass nach dem Ausbruch der allgemeinen Gleichgültigkeit, Angst und Feigheit berühmt-berüchtigten Look-Away-Society originating from New York ("mit offenen Augen schlafen") ausgerechnet ich ein Referat über Orwell und Huxely halte. Die ganz große Runde scheint zugrundeliegende Literatur im Westen im Endeffekt so wenig gemacht zu haben und/oder ebensowenig verstanden worden zu sein wie Walt Disney´s lustige Kindertaschenbücher mit dem sog. Geld über alles liebenden und im sog. Geld schwimmenden Dagobert Duck mit seinem Imperium, obwohl das angeblich bereits ja jedes eigene Kind versteht, und die Kunstausstellungen von Miro... Im Deutschunterricht und somit unter staatlicher Genehmigung (mit einem Vize-Direktor namens Goldberg unweit im Büro) resümierte die Deutschlehrerin unter Zustimmung der 10.Klasse der Sekundarstufe I bzw. Mittelstufe, die USA betreibe, so wörtlich,

"Raubbau"


(zu diesem Zeitpunkt war der später trotz Spenden seiner Mutter an den Schul-Förderverein spä,ter aufs Internat wechselnde Niko Lauerburg noch dabei...), während ein Mitschüler von sage und schreibe 32 Zuckerwüfeln in der 1 Literflasche Cola (FOCUS Online spricht im Jahr 2017 in noch folgender Zusammenstellung sogar von 36 Stück) und dem damals schon

gleich neunfach mit Waffenarsenalen aus aller Welt in die Luft sprengbaren Erdball sprach...

Wettrüsten
Der "Zar" - diese Wasserstoff-Bombe war zu mächtig, um sie zu zünden
, STERN.de, 23.03.2019
1961 testeten die Sowjets die mächtigste Waffe aller Zeiten. Die "Zaren-Bombe" war 4000 Mal so stark wie die Hiroshima-Bombe. Und doch war es nur eine abgespeckte Version - selbst die Sowjets trauten sich nicht, die Bombe mit voller Sprengkraft zu zünden.
https://www.stern.de/digital/technik/wasserstoff-bombe--der--zar--war-den-russen-zu-maechtig-war--um-gezuendet-zu-werden-8548274.html

kingkong


Kaufen wir denn (freiwillig) Waren, die über West-Spionage und Rüstung, gefolgt von der nachziehender anderer, von Tag zu Tag mehr auf uns selbst abzielen?

Es müsste daher dem und Kommendem nach historische Gemarkungen, Fronten und Kriegsfronten geben bzw. gegeben haben...

Die Rede war damals noch vom (Verhalten im) Unrechts-System und dem grundgesetzlich verankerten Recht auf zivile Ungehorsamkeit.



"Beasts, beasts, they all are beasts! / Bestien, Bestien, alles Bestien!"
,

rief uns ein älterer blonder Herr um die 60 bis 70 Jahre aus Deutschland mit dem Zug aus Duisburg kommend auf dem Bahnsteig per Interrail in Paris Richtung Westen vor Zeugen (Name und Anschrift sind der Red. bekannt) bei unserem ersten Interrail 198X seltsam aufgebracht mit hochrotem Kopf hinterher- je weiter man also Richtung Westen fährt. (Eigen-)Werbung (auf Kosten des Steuerzahlers) ist im Westen so wenig neu wie Rüstung, Kriege, Spionage, Drohnen und Zensur etc.:

Was haben Kurt aus Biene Maja (der 80er Jahre) und der Westen seit 1982 gemein? Isn´t it always to be a dung beatle, who would have liked to be a rose beatle so much? / Etwa nicht das Sein als Kurt,

"der Mistkäfer, der so gern ein Rosenkäfer wär"?


KingKong, Duck, Clever und Smart, ... In den 80er Jahren tauchten Filme aus den USA auf, viele sogar im Öffentlich-Rechtichen, in denen Hauptdarsteller dauernd fluchen, was sie in den USA alles sch... fänden, so dass im Grunde alles.
Das sah und hörte ich in amerikanischen Filmen zum ersten Mal, und fragte mich insgeheim, was da aus den USA auf uns zukommt.

Ein weiterer zeigte eine vom Kassieren "befreite" Kassiererin nach dem Raubüberfall auf ihre Kasse, nachdem sie von Modern-Talking, dem auf Dauer stupiden Aufsummieren von Kaufbeträgen, befreit einfach mit dem Räuber, und so gesehen ihrem Befreier, Freundschaft geschlossen und die Flucht aufgenommen hatte.

Ebensowenig kann ich bestätigen, von seinen Kassiererinnen mehr als dieses Modern Talking an der Kasse hören zu wollen. Interessanter scheint vielleicht daran Folgendes:

Über dem Essener Supermarkt bei mir um der Eck namens REWE, Tageseinnahmen um die 100.000 Euro, Großteil an in diesem Land noch nicht mal Steuern zahlende, wer weiß wie fett gewordene deutsche Bauern, stand vor ein paar Jahren noch die Leucht-Graffiti "Ei! Ei! Ei! Ei!" nach einem Raubü,erfall durch einen, wie sich angeblich herausstellte, 16-jährigen Jungen mit 60.000 Euro Ausbeute im Gepäck:

So hat er sich gefreut!

Schließlich hat es all der Eigenwerbung nach (auf Kosten des Steuerzahlers) an Eigenlob noch nie gemangelt, oder handelt es sich seit über 35 Jahren, wir resümieren allein bis hierhin, tatsächlich im Grunde genommen etwa bloß um einen selten "verschnüffelten, uns alle immerzu total auf die Nerven gehenden und

systematisch auf Kosten anderer leben und treiben wollenden
kleinen, dreckingen Hund?

"Hang on Snoopy, Snoopy hang on!", so die Kölner BAP im langgezogenen Endloskanon onstage 1986, vermutlich so zu verstehen wie neulich Snowden und Assange etc. uns heutzutage in einer Tour das große Denunziatentum des permanenten (?LIKE/DISLIKE?-) ...

Der Dortmunder Dipl. Informatiker Joachim Jäger meinte bereits zu dieser Zeit, er habe einen Chip im Kopf, wir alle, auch ich. Kleiner Mann im Ohr ( fieps-fieps ) oder nur ein winzig kleines Blutgerinnsel? Ihr Ohrenarzt möchte das Ding auf Wunsch bestimmt gern rausoperieren.

Hazel O´Conner sang 1986 auf Platte: "You are a program."

Aus dem Radio erklang 1986 "It´s the end of the word as we know it - it´s the end of the world as we know it - ... and I feel fine"
und ins Mikrofon schreiend: "Dance, dance, dance, dance to the radio!" and "I got the spirit of loosing feeling" and: ... "shadows darkened fall. Feel this closing end. The end they are, the end they are, the end they are, ..." (der Sänger von Joy Division beging Jahre später Selbstmord).

Who is "they"? Was soll man machen?

Eine Patientin eines Dortmunder Krankenhauses meinte, sie sei vom Chirurg im OP durch die Nasenlöcher derart besamt (!) worden, dass noch heute ihr ganzer Kopf aus Nase, Mund und Ohren nach Samen rieche. Ein Essener Patient beharrt auf dem Standpunkt, er sei von der Amnesie derart betäubt worden, mit allen Schmerzen der Welt aus der Narkose aufzuwachen (erging mir dort mal ähnlich). Deshalb reiche er Beschwerde ein. Ein anderer hielt es für möglich, dass seine Gehirnzellen während der Betäubung zweitweise mit Sauerstoff unterversorgt worden waren, während ein weiterer vor sich hin erzählend den Eindruck erweckte, das etwaige Intensivverhör ( der CIA ?) aus dem OP in Vollnarkose sei mit seinem Erscheinen auf dem Flur mit dem Erwachen allein so seltsam vor sich hinerzählend niemals ganz beendet worden. Röntgenbilder würden ausgestauscht bzw. einfach verschlampt. Wiederum ein anderer Dortmunder erzählte, ein telefonisch beorderter Rettungswagen sei mit blutübeströten Kopf an der Straße einfach an ihm vorbeigefahren, so dass er zu Fuß zur Klinik gehen musste. Dort hatten sie nach der ambulanten Behandlung außderdem kein einziges Bett mehr frei. Kommt der Einzelne denn da noch durch? Rechstschutz und beste Rechtsanwälte widerrufen mächtige Mandanten belastende Urteilssprüche über die Jahre, wenn nicht Jahrzehnte hindurch durch alle Instanzen. Wendet man sich an die Staatsanwaltschaft bzw. Justiz in diesem Land, sieht sie oft keine Anhaltspunkte, oder sie stellt Ermittlungsverfahren einfach wieder ein, oder kriegt es auf mal, auch stillschweigend, wenn nicht die ganze Zeit, bloß mit ungeahntem Alliierten(recht) zu tun.

"London´s drawning, London´s calling, ... and I ... ...: live by the river.", The Clash, 1988.

"Es ist nicht alles Gold, was glänzt.", kriegt man in Düsseldof immer wieder zu hören. Bloß das Gold daran, kann man das nach dem Ausbruch des ganz großen amerikanischen Geschäftssinns der in dieser Beziehung nicht auf den Kopf gefallenen mächtigen und übermächtigen Geschäftswelt noch bezahlen, Rotkäppchen?

Jemand (Name und Anschrift der Red. bekannt) hat von westlichen Krankenhäusern gelesen, die Patienten am liebsten gar nicht wieder gesund schrieben. Satz und Gebühren lagen bei privaten Krankenkassen in diesem Land ums 2,3 -Fache höher als bei gesetzlichen.

Die ersten bezahlten Leute wie unser neuer MG-Hausmeister leisten von jeher nichts, noch nicht mal die Hausordnung bekam er jemals hin.

"Man darf alles. Man darf sich nur nicht erwischen lassen.", meinte da einer zu dieser Zeit. Ich finde das nicht unbedrohlich, Sie?

Terror couple killed cornel in his west-german home: His eyes were heavy, he carried a card: one couple questions, the others discharged. ... Three shots from three feets dragged himself to the phone. ... . He could have been a doctor in a soft easy chair, instead he chose three stars a territorial affair - rrrr - rrrrrr - rrrwrrrrr - r - r - wrwrwrwrwrrrr., shots and machine-gun rattling british band Bauhaus, 1986.

Und die Engländer?

Ja, mei, wie kommst denn du daher? Also ausgeflippt musst schon sein, sonst lassens die Gorilla an der Eingangstür solche Leut wie dich und mich erst gar nicht rein: in Schickeria. [...] Ob Fußball oder Stadelheim, Hauptsach, mer san in., Spider Murphy Gang im Jahr 1986 aus dem Hause Ludwig II. (Staatsbankrott infolge Traumrealisierung).

Gut, wenn man dann von selber den Ausgang findet: England stimmten heutzutage nämlich für den Br-EXIT. Dem deutschen Land gehts seitdem meist gut, wenn nicht zu gut oder sogar immer besser, dazu später..

"Irgendwann kann jeder alles", fiel einem Studenten schon im ersten Semester auf, ebenso ist das mit dem Computer(-System): Denn markant auch des Westens super-geniale-"Programmierk¨nste" seiner vermutlich indirekt zwangsregistrierenden Giga-Mega-Superreichen-EULA-AG-GmbH&Co.KG, so wie ihre "geniale", unsägliche milliardenschwere International Berufs-Maschine die Jahrzehnte hindurch immer so unsere Nerven sägte, wie Wackelpudding wackelte und so ganz entsetzlich verklemmt, kaputt und krank schnüffelte und

stst...stststostostostotstostoostostotstostoostostotsstststostostoostostotstostottertetetetetetetettertetetetetetetetteteteteteteteteteteteteteetetetetetettertetetetetrtetetetetetetetetetetetetettertetetetetetettetteteteeteteteetee...tetetetetetetete
tetetetetetetetetettttetetetettettetetettettetetttetetetetetetetetetettetettttttttttttttttttttttetettetetetetetetettetetetetetetetetetetetetetetetteteteteteteteteettete... .
.

...tetetetetetete..., Seiten voll, an Papier um die Welt einandergelegt immer wieder mehrfach rum. "Irgendwann kann jeder alles", meinte da mal einer. Danke für die Vorstellung: so heißt er ja auch:

Computer (stellvertretend für "Es-geht-(ging)-kaum-(noch)-kaputter.")
.

Das konnten in so langer Zeit genug andere doch auch alles, sogar für umsonst! Nun wissen wir alle ja über die (Programmier-)Experten seines Westens ( Simsalabim-Inder ) Bescheid. Was sollen wir dazu sagen?

"If there is something strange, going in your head, who you gonna call? Ghostbusters! I believe in no ghost.", Radio- und Disco-Hit der späten 80er Jahre.

Da sollte seinem Computer immer die ganze Welt zu Hilfe kommen, ausgerechnet wir alle an der Gruselkiste immer ran, an den offengelegten "satanischen Versen" rumbasteln, Fehler melden, korrigieren, Hardware revisionieren, ein Leben lang dunkel-düsteren und eigenwiligen Programm-Quellcode irgendwelcher Autoren und Firmen studieren, um beim Patchen und Updaten zu helfen. Die Kiste (Computer) wurde daraufhin allein Angaben "seines" Paypals.inc nach immer

sichererererererer....,


... na, siehste! Mit der riesengroßen Weltgemeinschaft geht das ja auch, selbst sowas wie Computer, siehe News&Links u.a. unter Openssl etc: or... what was not right, what is not right or to be more concrete: nobody knows, d.h. stimmt ja gar nicht, genauer: stimmte nicht oder vielmehr:

WEIß DOCH KEINER so ganz genau, jedenfalls nicht so genau wie Paypal inc.!

"Keine Panik auf der Titanik!" und: "Na, dann ist ja mal wieder alles klar: auf der Andrea Dorea.", sang Udo LIndenberg, 1982 auf einer seiner LP vor Utopia


Wie sie die schwarzen Sonnenbrillenverkäufer vom Strand jemals wieder loswerden konnte, darüber dachten Badegäste auf Mallorca die 80er Jahre verzweifelt und immer verzweifelter nach. Dabei trugen alle längst Sonnenbrillen, vor allem wirklich welche, jedenfalls nicht ganz so billige, noch welche, die die Augen vor UV und Ozon(-loch) tatsächlich schützen. Doch die Verkäufer ließen sich davon ihnen auf den Fersen bleibend nicht überzeugen.

Deutschland hat ja vier Alliierte, darunter das Hauptalliierte Stalin-Russland, doch wirklich nicht nur der Nebenrollen-Alliierte, wie er nach Meinung wer weiß wievieler immer so tut und sich nach dessen Meinung jeder und alles in diesem Land auswirken soll.

niue-muenzen Aromatisisertes Zuckerwasser, Känguruhfleisch, nährstoffarmer Uncle Bens Reis, Vergewaltigungen über Vergewaltigungen mit der Einführung von Textil wieder in USA und im afrikanischen Busch, Erdball neunmal in der Luft... : Ein Schulkamerad sprach von dem Import von Uncle Bens Reis anstelle des gesunden Naturreis, nach dem ein Schwarzer nach dem anderen elending verhungerte, der Geschichts- und Politiklehrer von Kleidung, nach der sich Vergewaltigungen im Busch wieder verstärkt zutrü,gen.! Wiederum ein anderer sprach vom Känguruhfleisch in MCDonalds Hamburger Ein anderer empfiehlt zum Glück Linux, weitere bestellen den Computer mit Windows95 einfach wieder ab. So geht das weiter und weiter: meist alles noch vor der Zeit vor dem großen Gestottereerererererere....mit MS Windows ...

If I had seen the writing on the wall, möchte die Sängerin Hazel O´Conner die späteren 80er Jahre auf Platte wissen? What about this one?

Ort der Erlösung und Befreiung seiner Art: "Dinslaken: Nigger Free Zone", verlas ich am Dinslakener Hauptbahnhof ( ..., dass es das noch gibt bzw. einmal gab, echt Seltenheitswert: toi, toi, toi ! ).

Miese Jahre im Bahnhofshotel - 17 Jahre im Bahnhofshotel - Vorsicht, wenn er fragt nach deiner Uhr. Ach, sag ihm einfach nur: Billy Schmidt, die alte Ratte, ist schon wieder kreuz und quer durch die Stadt gefa--aa-h-n. ... immer ne neue Tour, noch ne neue Tour, ein neuer Coup und ich muss immer mit..." Spliff, Miese Jahre im Bahnhofshotel, 1986, Schwarz auf Weiß.

Meine Cousine aus Haltern meinte damals (90er Jahre, Zeit vor Rotgrün) zu Besuch: "Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer.". Ihre Mutter (meine Tante), eine JVA-Bewährungshelferin, warnte damals vor CDU-Richtern und sprach davon, dass Eigentum Diebstahl sei.

UN-Sicherheitsrat Sitz für Deutschland scheint gesichert, tagesschau.de, 05.05.2018
Die Wahl Deutschlands in den UN-Sicherheitsrat ist so gut wie sicher. Israel zog seine Bewerbung zurück - damit konkurrieren nur noch zwei Länder um die beiden für Westeuropa vorgesehenen Sitze.
https://www.tagesschau.de/ausland/israel-un-sicherheitsrat-101.html

Stand er 1988 trotz BER später doch schon wieder in Berlin vor laufenden Kameras und forderte: "Mr. Gorbatschow, come and open this wall !", zur Wiederholung:this wall:

70 Millionen Weltkriegs-Tote hin, 70 Millionen Weltkriegs-Tote her, davon erster Weltkrieg mit über 18 Millionen Toten
...


Bereits nach dem verlorenen ersten Weltkrieg und somit weiter nach der Erfindung von Rundfunk, Kamera und Fernsehen waren sicherlich nicht nur die Deutschen, sondern die ganze Welt sehr auf eine Rede vom deutschen Adel nur angefangen mit Kaiser und Kurfürst sehr gespannt, wo schon dem katholischen Thyssen-Adeligen Niko Lauerburg nach eine Revolution in diesem Land bis heute nie stattgefunden haben soll: "Äh..., wo war ich stehengeblieben?"

Und wie lange dauerte eigentlich der 30-jährige Krieg?

Bereits zwei bzw. drei Jahre nach seiner Regentschaft,

"1984 ist Weltuntergang!",
,

lautete die klare und eindeutige Parole der Zeugen Jehovas vor seiner Wahl und unmittelbar vor dem Zeitpunkt des katastrophalen Unfalls in Tschernobyl, mit der sie erstmals den Durchbruch an Bekanntheit erzielten. Seitdem darf Tschernobyl-Regen abbekommen habendes Bayern natürlich nur noch eingeschränkt landwirtschaftliche Erzeugnisse wie Pilze handeln.

What else more shall we publish about this and these such ones? Was soll denn da eigentlich noch alles in diesem Teil News&Links über USA und Westdeutschland publiziert werden?

... Wie bitte? Entschuldigen Sie mal, aber: Welcher Meinung ich persönlich unter der Bezeichnung "wir" für Gooken.de bin, wie ich persönlich fühle und denke?. Die Frage ist bei der Relation doch vielmehr, ob das, was allein bis hierhin niedergeschrieben ist, stimmt, .d.h. zutrifft oder nicht. Und genau das möchten wir auf News&Links erschließen. Jetzt wird das nämlich auch noch total fertig:

niue-muenzen ... and if, such decades ago, even my own mother meant... / ... und wenn vor Jahrzehnten sogar die eigene Mutter zum Thema Maja Schmidt schon meinte ( ist das aber fertig: die eigene Mutter dann auch noch, das kriegt ihr aber wieder...!):

"We are no present-give-away-institution for the Germans and no social station of the USA. / Wir sind keine Verschenkanstalt der Deutschen und keine Sozialstation der USA.." ( da meinte sie zu Weihnachen dieser Zeit noch, "Hau mal wieder zu!", während sie und der Mann vom Sonnenkönig Innenminister de Meziér sich heute wiederum über jeden noch so leisen Ton gegen Nix-Niue aufregen ),

dann frage ich mich ( schau an: die eigene Mutter meinte das allein aus sich heraus sogar, echt Seltenheitswert, da denkt man, das gibts doch wohl gar nicht... ), ob und inwiefern das eigentlich stimmt.

Thema Deutsche, Deutschland: Vielleicht findet der eine oder andere Land und Leute und dessen Firmen noch ganz lustig, aber den Schaden (jedesmal) möchte wohl niemand haben... (vor allem nicht "den")...


"The time has come, to say fair´s fair, to pay the rent, to pay our share. The time has come, a fact is a fact, it belongs to them, let´s give it back!", so die amerikanisch-australische Band Midnight Oil 1986 mit "How can we sleep while the beds are burning?" andauernd aus dem Radio. Sogar Aufbau- und Fördergelder vom XVI. soll sie (USA) damals angenommen haben (Quelle Schulgeschichte nach Graßmann) - bloß um daraufhin vor allen Leuten seine Revolution und Hinrichtung zu begrüßen...


"We carry in our hearts the true country, and that can not be stolen. We follow in the steps our ancestry, and that cannot be broken.", their next song Warakuna.

"... and since Lassiter was here, black man got a lot to fear. ... Some people laugh, some never learn, this land must change or land must burn. Some people leave, always return. This land must change or land must burn." same song same LP/CD. The voice of the singer reminded me very much of the voice of a student from Witten next Dortmund, from whom I got the CD to hear for the first time visiting him at home.

"Alles vom Ami ist Mist.", meinte Ingo Maus zum Thema Fracking im Internet.

In Dortmunder FZW spielten damals bereits Bands wie "Krüppelschlag". Eine Schwerbehindung wäre mir jedenfalls überhaupt nicht recht.

Sicher, man kann bzw. konnte mit den Einstürzenden Neubauten Steine auf deutsche Polizisten werfen, um sich nach dem von irgendwoher zurückgeworfenen Stein gegen den eigenen Kopf zu fragen, welche Versicherung dafür aufkommt, ein Leben lang zur Schule gehen, um den Oberlehrer Deutsch (so die Russen) kennenzulernen, einen dicken, saucenbehangenen Klopps nach dem anderen verschlingen (bestellen), damit zum ersten Mal der Appetit nachlässt und ein aromatisiertes Zuckerwasser nach dem anderen trinken, so der Durst, dauernd zu Hause bleiben (weil man wie gesagt ja selbst im besten Alter von 30 und 40 Jahren nirgendwo mal hingehen kann, wie ein ehemaliger Arbeitskollege von mir meinte; ähnlich ist das nämlich mit dem Surfen im Internet), Recht mit Pflicht und Freiheit mit Zensur und Kaufzwang gleichsetzen, med. Therapie immer mehr als Geschäft erleben und draus machen, als Senior im Altenheim wohnen und sich fragen, warum nicht Seniorenheim, mit Internat und Privatschule Abitur machen, bevor Dark Vader (der schwarze Pappi) eine Dummheit zuviel im Stammbaum erkennt, sich wie ein West-Fußballfan mit einem Typen nach dem anderen prügeln, so auszusehen, wie es allein amerikanischen Schö,nheiten gefällt und bereits mit seinem Nachfolger Bush und G.W. einem Westernhelden nach dem anderen Duellieren usw. usw.,

nach Anwendung solcher und ähnlicher "Mittel" bzw. vermeintlichen "Lösungen" auf immer mehr und auch andere "Mittel" bzw. "Lösungen" angewiesen zu sein... ganz sicher ein Zaubertrank ähnlich wie in Asterix erster Ausgabe mit dem Gerede vom gew. Händler aus Lutetja beim Versuch der Gallier aus dem kleinen Dorf, den Römern zu entkommen....So ergehts neuerdings nämlich einen gewissen Herrn Maaßen, Präsident des Verfassungsschutzes heutiger Zeit, andauernd, wenn er von ihr, USA, NSA und Cyberangriffen auf MS Windows-basierten Systemen spricht, Einzelheiten siehe News&Links#Computer.


Na, sicher. Man kann. Man kanns aber auch ganz gut sein lassen.

Ich Teo gegen den Rest der Welt?

Bist doch früher noch rumgehüpft, wie son Laubfrosch im Feuer. Nun quatscht du nur noch von: Die Katastrophe wird teuer.", heut bin ich extrabreit, 1982. Und an die andere Seite gewandt: "Ganz egal, was für ein A..loch du bist, ob du Kultur zensierst oder in Hauseingänge pisst. Du kannst Kränze stiften und zum Fußball gehn ... und dich fragen, warum dir die Haare ausgehen."

Die Liste Kaspareks "Let´s go!" abzeichnender Vornamen deutscher "Jungs" und manch "Mädels" reißt nicht ab.

Welcome to the open global market:

Tja, zu verschenken haben wir uns alle nichts, meinte ein Herr um die 60 aus Essen bzw. Mülheim damals vor einer Runde aus zehn bis zwanzig Personen: "halt nur nichts zu verschenken.".

Einer aus Dortmund, angeblich ein großer Borussia-Fan und protestantischer Franziskaner Dortmunder Ursprungs (Name der Red. bekannt), meinte einmal, er sei ja zuwider seines ihm oft angelasteten Aussehens ja kein Skinhead. Aber wenn er an die Türkenvereine der Türkenstädte wie Schalke 04 denke, die Ausländer an den Grundschulen und Schulen sähe und die Obdachlosen am HBF treffe, dann frage er sich, ja dann frage er sich, "warum leben die eigentlich?"

"Jetzt nehmt auch die Raketen einfach wieder mit" (Udo Lindenberg auf Americans in Europe, 1988).

"Technik dient den Mächtigen.", warnte eine junge Roncalli-Studentin um die 25 Jahre aus Dortmund im Jahr 1988.

The falling down circus-elephant (Clever and Smart, N.Y., No.19 from year 1983) ?
US-Flaggenprä,sentation vom 11.09.2018 zum 11.09.2001 ( also zur Zeit der vor Windows XP noch im Umlauf befindlichen "Absturz-Systeme" MS Windows98, SE usw. und SuSE Linux 7.3: alt.linux.SuSE: "I am so happy, that my Linux run stable for the last 12 hours!", as we found out, that those 12 hours were a lot... ), tagesschau.de:
Menschen schauen sich die von der Pepperdine University in Malibu (Kalifornien) organisierte jährliche Präsentation von US-Flaggen zum Gedenken an die Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001 an. Die Anschläge vom 11. September 2001 jähren sich heute zum 17. Mal. Damals wurden vier Passagierflugzeuge von islamistischen Terroristen gekapert. Zwei wurden in das World Trade Center in New York gesteuert, bei einem war das Verteidigungsministerium in Washington das Ziel, ein weiteres wurde in Pennsylvania zum Absturz gebracht. Bei den Anschlägen kamen rund 3000 Menschen ums Leben.

Leben wie im alten Rom (Focus ONLINE)
Schließlich soll Zahlen und Kaufen doch frei machen, oder?

"Haha, und alles so schön auf Kosten anderer", entrü,stete sich damals eine Blondine um die 35 Jahre am Essener Hauptbahnhof in die Menge.

"Mir gehts gut, gut gut.", singt der deutsche MM Westernhagen bereits vor langer Zeit stellvertretend für so viele, viele ... Das klingt schon fast nach " danke"..

All the many, many people, who earn more and more, although they got already quit everything Can you explain, what does it mean?

Er (MMW) wolle zur&uum;ck auf die Straße, wieder singen nicht schön sondern geil und laut, nachdem er so etabliert dasitze und auf teurem Papier schreibe..

Michalek (damaliges MdB Bundestag Die Grünen) meinte 1988, es bestehe kein Anlass zur Bewunderung nur irgendwessen und irgendwas. Die dahinter tätens eh (und somit auch für lau), denn sie könntens eh nicht lassen (wie die anderen Langweiler und Kranken).

Reichten die Untersuchungen und Studien denn damals schon soweit?

Löhne und Gehälter steigen und stiegen in Deutschland regelmäßig und in letzter Zeit ganz besonders (trotz im Immobilienbereich in der Nachkriegszeit in nicht unbeträchtlichem Umfang getilgter Schulden, Kredite und Hypotheken, falls also nicht unterm Strich ums Doppelt- und Dreifache.

David_Lee_Roth Die Rede ist bei IT-Sicherheit zum einen vom technischen, zum anderen vom menschlichen Versagen. Wie stehts weiterhin um die Mentalität gewisser Menschen und des Einzelnen hinter dem Computer und nicht nur dort? Die männliche Hollywood-Diva Lee Roth ( we already mentioned LP "eat´em and smile", you know, the chieftain with the silver (color-earned) nose after laying the LP with his chieftain-imprint onto the stick of the middle of your old record player ... ) most famous hit from the early 90th, heart many times all over the broadcasting from everywhere, one for more or quit all:
... oder um was gehts denn da nun jetzt?

Over there: nobody!

Live goes on - without him:


Just a gigolo from David Lee Roth, Hardn&Heavy American Top-Blonde, ol´ honest Hollywood-Dive from Sunset Boulevard CA, so noone knows it better ... /:
http://www.songtextemania.com/just_a_gigolo_songtext_david_lee_roth.html, one of his greatest hits all over the radio ):

"I´m just a gigolo and
everywhere I go,
people know the part
I´m playing.

Paid for every dance,
selling each romance,
every night some heart
betraying.

There will come a day,
youth will pass away,
then what will they say
about me:

When the end comes I know,
they´ll say "just a gigolo",
as life goes on
without me.

´Cause I ain´t got nobody,
nobody, nobody cares for me
I´m so sad and lonely,
sad and lonely sad and lonely.
Won´t some sweet mama
come and take a chance with me,
cause I aint so bad.

Get along with me babe,
been singin love songs:
All of the time
Even only be, honey only, only be
Bop bozadee bozadee bop zitty bop.


I ain´t got nobody ´cept love songs in love
Hummala bebhuhla zeebuhla boobuhla
hummala bebhuhla zeebuhla bop
I ain´t got nobody, nobody,
nobody cares for me,
Nobody, nobody.
I´m so sad and lonely,
sad and lonely,
sad and lonely,
Won´t some sweet mama come
and take a chance with me
cause I ain´t so bad

Really want that soul,
Little loving soul all of the time.
Even on the beat, cherry, cherry on the beat!
Need a long tall darling, mama.


Feeling sick, got nobody.
No, nobody, nobody.
Nobody, nobody, no one, no one.
Loopey loop, darling, darling,
darling, darling.

Getting serious, got to see the walls,
over there, nobody,
got no one,
nobody.
Nobody,
nobody,
nobody.
Nobody,
nobody cares for me."


Jetzt nur noch wie bei dem Doppelleben solcher "Damen" üblich als Doppel- und Deifachverdiener eine Briefkastenfirma in US/CA aufmachen und die zeitweilig über 100 RollsRoyce in Fuhrpärken und Garagen einfach zurücklassen und in Ostfriesland oder so als spießiger Mathepauker mit Nebenfach Englisch, Erdkunde, Sport, Musik und Bio den angehenden Gigolos unter den Schülern mit Schlips und Krawatte wieder auftauchen und zeigen, worin die Risiken bestanden und was eine Harke ist - sprich um all den ihm aus alter Zeit folgenden, lernunwilligen Bengeln und kleinen, dummen Nutten den Popo zu verhauen und verhauen zu lassen. Nicht jede Kopie sollte und darf halt so sein wie das Original: Urheber- ist schlie&zlig;lich Urheberrecht und Leistung Leistungsschutz: Hauptsache, von der Nadel runter und die (Ein-)Bildung voll im Blut:

Ora et Labora ( eate´m and smile )!

Dieser oder ähnlicher Typ samt Sohn war uns damals bereits in der Nachbarschaft geläufig: einfach unschlagbar in Mathe, Latein und Sport!


Hallo, nur bevors auch noch amtlich wird: Gibt es überhaupt irgendeinen ernstnehmbaren Widerspruch gegen all die hier aufgeführten Zitate? Informieren Sie mich doch bitte, bevor ich mich thematisch und inhaltlich ganz fürchterlich verrenne!


Ahnungslos nahm ich die Platte von Lindenberg vom katholischen Thyssen-Erben Niko Lauerburg an, die er ( umsonst ) da weitergab, wen wunderts, bei den Einstellungen seines Hauses - so mitten im britischen Sektor.

niue-muenzen 1988: Der damalige Staatspräsident der DDR Honecker warnt in einer seiner letzten Reden vor dem Zeitpunkt des Mauerfalls nochmal vor dem Wirtschaftsimerpialismus und der Amerikanisierung Deutschlands und dem West-Denunziantentum des Spitzelwestens.

Damals, mit dem ersten Anblick der Verpackung von Stickbomben, fiel mir ein gezeichneter Herr einer Runde aus drei Herren auf, von denen sich zwei unterhielten, während davon der Herr im Vordergrund dem Betrachter zugewandt schwei&szig;gebadet vor lauter Gestank seine Nase ins Taschentuch schnäutzt.

Es gibt doch immer wieder Zivilcourage (Linux) und somit (vermeintliche) Ausnahmen, auch in Deutschland (... naja, ob wirklich? ...), wie früher zumindest in der Schule noch gelegentlich thematisch als Wort beim Namen genannt. 80er Jahre, der eine oder andere Deutsche von überall her regt sich immer wieder auf und warnt in aller Ausdrücklichkeit: So sehr sei der Computer unter ihrem Niveau. "Der Comuter ist und bleibt ein ganz unbeschreiblich verhängnisvoller Menschheitsirrtum und ihre bzw. seine Zeit hoffentlich nie soweit." Kommts dennoch damit, gesagt, getan, dann gehen uns allen bestimmt die Augen auf, wie wenig da für einige von ihnen am Computer bei ist, selbst wenn den Computerfirmen daran natürlich gar nicht gelegen ist: von dem tatsächlich Sicherheit wahrendem SuSE alias ZuSE über das bis Rosa(labs.russia) und Mageia Cauldron hineinreichende, riesengroße Mandrake-Imperium (French-Paris-Empire?) ... im Vergleich zu, ... na, was sagen wir alle jetzt? Ganz baff, stimmt doch ganz genau, wow, und echt selber voll die Ahnung von der auch im Vgl. zu UNIX/Linux erbärmlichen Kiste, Gratulation, natürlich Recht (und Geduld) behalten!. Zu den kritischen Zeitgeistern zählen daher neben sich hier alle eins seienden Urlaubsbekanntschaften aus Deutschland, manch Dinslakenern und ihren Lohbergern auch die solche bedrohlichen Entwicklungen täglich sachlich im Auge behaltende Netzpolitik auf https://netzpolitik.org, von jeher gar nicht wegzudenken.

And so on and on and on,

authors, interprets, artists from Germany and all over the world more than 30 years ago. Nackter (deutlicher) gehts nicht. Wohlgemerkt: Das meiste ist mittlerweile mehr als 30 Jahre her...

Alles Unsinn, gefährlicher Quatsch? Ist das nun richtig, oder ist das nun falsch, was hier im Intro dokumentiert steht?

"Let´s go", are we licenced, are we allowed now ? / Dürfen wir denn jetzt so richtig losmarschieren, Schuldigen eins auf den Kopf hauen? Und all die Hamster und Goldhamster dieser Welt, was sollen die dann dazu sagen? Die sind doch wirklich friedlich.

Nur zu, wären wir mit Lindenbergs Bezeichnung "Wahnsinns-Schidzo-Panik-Westen" und, wie jemand sagte, dessen "Burschenschafts- und Verräterjustiz" da nicht vorab bestraft! Straf- wie zivilprozesslich verurteilt worden, denkbar wäre wegen Volksverhetzung, Rufmord und Anstiftung usw., ist von all denen, die wie hier zitiert haben, unseres Wissens über drei Jahrzehnte hindurch jedenfalls merkwürdiger Weise niemand, wohlgemerkt: mehr als drei Jahrzehnte hindurch und das bei den unmissverständlichen Dokumenten, eindeutigen Aussagen und klaren Worten!

"Dreh mal durch!", Werbeslogan von Drum der 80er Jahre. Nichts scheuen Amis und Westdeutsche mehr als 30 Jahre in den Medien hindurch als die klärende Diskussion in Wort und Tat über all solch wichtige, überdokumentierte Sachverhalte.

Daher, alles in allem, lohnt sich der Vergleich von Damals mit Heute umso mehr bzw. sagts doch gleich:

"Weil wir so gierig sind", gesteht ein westdeutscher Bankier einer damals noch renommiert geltenden Bank in einem der folgenden Berichte. Gehen wir all dem doch gemeinsam mit möglichst aktuellem Bezug allerbester Quellen einfach nach wie insbesonders tagesschau.de, ferner netzpolitik.org, FOCUS Online, Spiegel Online, "die Zeit", "SZ" bzw. PCWelt und Chip.de usw.:

Tiere, aha (gähn ... ).

From Russia today:
Theodor Körner
"Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten.
Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!"

Carl Theodor Körner (23 September 1791 - 26 August 1813) was a German poet and soldier.
https://brd-schwindel.ru/

"Given the dog a bone!", AC-DC, 1986 - Ham!

So, wie sich unser Hund immer auf die olle Leberwurst und McDonald´s Hamburger stürzt und dazu die Cola aus den Pfützen leckt?

Doch auch noch am leben!

Insofern muss man den Amis recht geben.

Des Westens typische Benimmregeln lauten bekanntlich u.a.:

Erst das Geld, dann die Bezahlung!
Erst das Geschnüffel, dann das Besserwissen!
Erst der Null-Check, dann der Euro-Scheck!
Erst die Sünde, dann die Reue!
Erst das Recht, dann die Streitigkeiten!
Erst der Zwang, dann die Handlung!
Erst der Schaden, dann die Freude!
Erst die Erfahrungen, dann die Klugheit!
Erst die Katastrophe, dann die Berichterstattung!
Erst der Müll, dann die Berge!
Erst die Werbung, dann die Aufmerksamkeit!
Erst Atomkraft, dann Nein-Danke!
Erst die Gefährdung, dann die Gefährder!
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!
Erst das Telefonieren, dann das Aufhängen!
Erst die Hochhäuser, dann die Wasserleitungen!
Erst der Drucker, dann die Tintenpreise!
Erst der Turboraser, dann die Höchstgeschwindigkeit!
Erst die Operation, dann das Skalpell!
Erst die die Verzweiflung, dann die Zweifel!
Erst die Arbeit, dann die Arbeitlosen!
Erst die Oasen, dann die Steuern!
Erst der Zwang, dann der Erwerb!
Erst der Elefant, dann der Porzellanladen!
Erst die Wirtschaft, dann das Soziale!
Erst das (gewisse) Auto, dann die Vorfahrt!
Erst das Marlboro-Imperium, dann die Todesgrüße!
Erst der Aufwand, dann die Mühe!
Erst die Presse, dann die Lügen!
...


Typisch Westen: Im Westen Nix Niue:

Operation gelungen, Patient tot.

Dabei dachten wir bislang immer, der Ende mit Schrecken sei besser als der Schrecken ohne Ende...

Njam! What a kind of appetite: like Presley´s deadly food-blastoff onstage and Dire Straits in concert wherever dining. Schöne Frauen sind für all solche Gierschlunde bestimmt bloß leckere knusprige, halbe Hähnchen (... naja, mehr mit los?), um nach dem Verzehr die Kadaver und Reste dann ( von solchen Huren und was daran übrig blieb ) einfach auf den Müll zu kippen, ich habe das in einem TV-Spielfilm mal gesehen, was die bayrischen Adeligen zu Tisch ihren asozialen Bettlern jedesmal vorwerfen. Ham! Eine Tante von mir meinte, es wimmle im Westen von Männern, die an keinem Rock vorbeikämen.Menschen also, die längst ihren Genüssen und Trieben verfallen sind ( und von daher, wers immer noch nicht gemerkt hat, eigentlich überhaupt keine Glaubwürdigkeit besitzen ).

Auf sowas alles wären wir aber seit 1982 gar nicht von selbst gekommen!

Wohlgemerkt: Das (sog.) Weltkriegsgericht befindet sich bekanntlich im westlichen Den Haag und nicht umgeben von gleich allen Allierten am rechtlich "neutralisierten" Checkpoint Charly in Berlin...

"West-Firmen? Das sind doch Schweine!", meinte ein anderer. Dieser hatte beruflich jeden Tag damit zu tun. Nochmal danke für das Vertrauen!

Was hat es mit dieser umrissenen "StarWars-/Cowboykultur" etc. nur auf sich? Wir möchten mit unseren ganzen "blauen Augen" all die bislang makellosen, weil rechtskonformen Angaben vor über 30 bzw. 35 Jahren (obendrein all die Zeit dazwischen "erahnend") mit denen aktueller Berichte vergleichen, "tirili-tirilo-tirila" (E A V) - dann kanns ja endlich losgehen, also..., anschnallen, festhalten (warning: you must be over 71 or so), 10-9-8-7...:

Or see, how slow the scrollbar is scrolling News&Links side by side more today, almost following the best source we have in Germany, the number one of the number one of press named Tagesschau, let´s go:




c-s-19-1986


Clever und Smart, USA, N.Y., 1983:Null Problemo: "If you do not know, how to go on, you have two possibilities: either you explode, or you cry for help. / Wenn man nicht mehr weiter weiß, hat man zwei Möglichkeiten: entweder man explodiert oder schreit nach Hilfe", Magnum, TV-Serie, Januar 2016.

Aus stillen Quellen von damals und vermeintlicher Experten von VW und Co. im Jahr 2014 verlautete:

"Dieses Land (Deutschland) lebt von Betrug und Korruption."


Vom Lügen und Betrügen, dem (im Westen) Nix-Niue-Taler also, dem "Pay with Mickey Maus". Na, dann, und obwohl es hier sicherlich nur bei einem kleinen Auszug bleibt:

Na, dann, top, die Wette gilt...(bzw. in Anlehnung an Kasparek/RW mit BE): "Let´s go!":

Aktion gegen Fake News
Tagesschau macht Schule
, tagesschau.de,
In Zeiten einer ständig wachsenden Flut von Falschmeldungen wird Medienkompetenz immer wichtiger. Ein europäisches Projekt will diese bei Kindern und Jugendlichen stärken. In Deutschland ist die Tagesschau mit dabei.
https://www.tagesschau.de/inland/tagesschau-schule-101.html

niue-muenzen Focus, August 2014: Die ehemalige ARD-Tagesschau-Sprecherin Eva Herman bloggt für den russischen Sender "Voice of Russia". In ihrem neuesten Beitrag erklärt sie, warum ein Krieg zwischen den Großmächten USA und Russland unausweichlich sei. Ihre Begründung: "Sie brauchen unbedingt Geld - und dafür werden sie alles tun. Bankrotte USA reizen Russland so lange, bis es zum Krieg kommt.", hier klicken

Doomsday Clock
Unsicherheit durch Trump: Dem Weltuntergang 30 Sekunden näher
, tagesschau.de, 26.01.2017
Mit dem Amtsantritt von US-Präsident Trump sehen führende Atomwissenschaftler die Welt so nahe an der Selbstvernichtung wie seit 1953 nicht mehr. Um zu verdeutlichen, wie nahe die Menschheit der Zerstörung des Planeten gekommen ist, stellten sie die symbolische Weltuntergangsuhr, die "Doomsday Clock", um 30 Sekunden vor.
Die "Doomsday Clock" der Atomwissenschaftler, jene symbolische Weltuntergangsuhr, deren Zeiger auf Mitternacht vorrückt, verharrte in den vergangenen Jahren bei drei Minuten vor Zwölf. Doch nach den Entwicklungen im vergangenen Jahr sahen sich die Wissenschaftler gezwungen, die Uhr um weitere 30 Sekunden auf jetzt zweieinhalb Minuten vor Zwölf vorzurücken.
Näher am Abgrund sei die Welt nur im Jahr 1953 gewesen, sagte der US-Physiker Lawrence Krauss. Damals hatten sowohl die Sowjetunion als auch Amerika die Wasserstoffbombe entwickelt, weshalb die Weltuntergangsuhr auf zwei Minuten vor Zwölf gestellt worden war.
Diesmal sind die US-Wissenschaftler besorgt über das Versagen der internationalen Gemeinschaft, entschlossener gegen die zwei größten Bedrohungen der Menschheit vorzugehen: die Verbreitung von Atomwaffen und den Klimawandel. Hinzu komme der weltweit wachsende Nationalismus.
Insbesondere mit dem neuen US-Präsidenten Donald Trump gingen die Wissenschaftler hart ins Gericht. Seine Bemerkungen über die Weiterverbreitung von Atomwaffen an Japan und Südkorea sowie sein Leugnen des Klimawandels seien besorgniserregend.
https://www.tagesschau.de/ausland/weltuntergangsuhr-103.html

Geburtenrückgang
Empty Planet - Droht statt der Überbevölkerung nun ein menschenleerer Planet?
, STERN.de, 09.02.2019
Durch den Geburtendruck haben die Menschen den Planeten mit ihrer Spezies überflutet. Doch bald wird sich der Trend umkehren. Das behauptet zumindest das Sachbuch "Der leere Planet" - es prophezeit eine Umkehr des Wachstumtrends.
https://www.stern.de/empty-planet---droht-statt-der-ueberbevoelkerung-nun-ein-menschenleerer-planet--8570290.html

We sons of a dog / Wir Hundesöhne, Spiegel Online, 23.08.2015
Ein übergewichtiger General und ein labiler Physiker leiteten das geheime "Manhattan-Projekt" zum Bau der ersten Atombombe. Es war das größte und teuerste Experiment der Menschheitsgeschichte. Von Konstantin von Hammerstein mehr...

Der Irrsinn dieser Welt: Untergang der Mächtigen: Atomkraftwerke, Waffendeals, Umweltverschmutzung, Korruption, Lobbyismus, ...: Die herrschende Klasse riecht ihren nahenden Untergang - und will noch rasch möglichst viel Unheil anrichten, Kolumne, Spiegel Online, 24.08.2015

Das Ende der Welt (wie wir sie kennen), Titelseite Spiegel Nr. 46 mit dem die kleine Welt wütend auffressen wollendem übergroßen Kometen Trump
Ein Mann mit Allmachtsfantasien, der Behinderte beleidigt, der Hass predigt, der Millionen Migranten ausweisen und wichtige Handelsabkommen neu verhandeln will, wird das mächtigste Land der Erde regieren. Entgegen nahezu allen Umfragen wählten die Amerikaner am vergangenen Dienstag den Republikaner Donald Trump zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Ständige Angst vor dem Ende der Welt
Trump Anxiety Disorder: Neue Angststörung: Wie Trump die Psyche der US-Amerikaner belastet
, STERN.de, 31.07.2018
Die Symptome sind ein Gefühl von Kontrollverlust und Hilflosigkeit sowie ständige Angst vor dem Ende der Welt: US-Psychologen haben eine Angststörung definiert, die sie auf US-Präsident Donald Trump und seine Politik zurückführen.
https://www.stern.de/politik/ausland/usa--psychologen-entdecken-von-donald-trump-verursachte-angststoerung-8190748.html

Oxfam: Wohlstand in der Hand von 1% der Weltbevölkerung
Oxfam-Studie zum Wohlstand auf der Welt: Ein Prozent hat mehr als der Rest
, tagesschau.de, 02.11.2017
Auf der einen Seite wenige Superreiche, auf der anderen.
Milliarden Menschen in Armut: Nach Angaben der britischen Organisation Oxfam wird vom kommenden Jahr an das reichste Prozent der Weltbevölkerung mehr als die Hälfte des weltweiten Wohlstands besitzen.
https://www.tagesschau.de/ausland/oxfam-weltbevoelkerung-101.html

Videoüberwachung, Gesichtserkennung, Sprachaufzeichnung, Internet, ..., Satelliten...

12.000 Satelliten
SpaceX startet erste Satelliten für Überall-Internet
, PC-WELT.de, 23.02.2018
SpaceX hat zwei eigene Satelliten ins Weltall geschossen. Rund 12.000 weitere Satelliten sollen folgen. Für Überall-Internet!
[...] Elon Musks (Tesla, siehe unter News&Links#Alternativen) Raumfahrt-Unternehmen SpaceX transportiert mit seinen Falcon-9-Raketen schon länger Satelliten ins Weltall. Dabei handelte es sich bisher aber immer um Kundenaufträge, die Satelliten stammten also nicht von SpaceX selbst. An diesem Wochenende soll laut The Verge eine Falcon-9-Rakete aber neben einem solchen Kundenauftrag - dem Erdbeobachtungssatelliten Paz for Spain - auch noch zwei weitere Satelliten ins All bringen, die den Anfang legen für das neue Satellitennetz von SpaceX. Es soll in der finalen Ausbaustufe aus 12.000 Satelliten bestehen.
Fortsetzung siehe News&Links#NSA&Co.
https://www.pcwelt.de/a/spacex-startet-erste-satelliten-fuer-ueberall-internet,3449792 Internet aus dem All - Netz für alle durch einen Satellitenschwarm?
OneWeb-Initiative
Internet aus dem Weltraum
Internet für alle per Satellit: Das ist das Ziel der OneWeb-Initiative, an der Airbus beteiligt ist. Mit einer Sojus-Rakete starten jetzt die ersten sechs Satelliten. Am Ende sollen es 600 sein.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/oneweb-101.html

Überwachungskapitalismus, STERN.de, 03.02.2019
[...] Wie es soweit kommen konnte, wie die Politik das auch lange zulassen konnte, ist nicht so einfach zu fassen, nicht so einfach zu erklären.
Derzeit ist es die US-Autorin Shosana Zuboff, eine ehemalige Harvard-Professorin, die in ihrem Buch "Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus" Phänomene wie Facebook - und damit auch die Ursachen der Zuckerbergschen Hybris - sehr hellsichtig analysiert. "Überwachungskapitalisten", argumentiert sie unter anderem, verdienen ihr Geld, indem sie das privaten Verhalten ihrer Nutzer ausbeuten. Und dabei ist es diesen Kapitalisten völlig egal, was für Daten das sind. Die "Überwachungskapitalisten", so die These, bewerten nichts moralisch. Sie bewerten es nicht einmal politisch. Hauptsache, sie kriegen Daten.
https://www.stern.de/digital/online/facebook-wird-15-jahre-alt--der-teenie-braucht-endlich-grenzen-8563384.html

USA doppelt so hoch verschuldet wie die EU - Fakten lügen nicht!
Gerade in den USA ist derzeit die Rede von der ... aber vielleicht sollten sich die USA erst mal um ihre eigenen Schulden und das strukturelle ... Länder, Kommunen ...
http://finanzmarktwelt.de/usa-doppelt-so-hoch-verschuldet-wie-die-eu-fakten-luegen-nicht-14313

Aggressives America-First-Prinzip
Der Rückzug vom UN-Gremium ist damit ein weiterer Baustein für zwei prägende Linien der Trump-Regierung. Zum einen führt er das aggressive America-First-Prinzip fort, das mit bestehenden Bündnisse bricht, um Kompromisse zu vermeiden.
Und zum zweiten setzt der Rückzug die massiven Bemühungen der USA fort, die Position Israels zu stärken. Das alles während Trumps Schwiegersohn Kushner in dieser Woche noch im Nahen Osten einen Friedensplan für den Konflikt zwischen Israel und Palästinensern vorbereiten soll.
UN-Botschafterin Haley erwähnte übrigens ein Land nun nicht mehr, dem sie vor einem Jahr ebenfalls massive Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen hatte: Saudi Arabien. Dieses Land ist der zweite große Verbündete der Trump-Regierung im Nahen Osten und im Schlagabtausch mit dem Iran.
https://www.tagesschau.de/ausland/usa-menschenrechtsrat-107.html

"America First"
Neue US-Sicherheitsstrategie: Trump geht China und Russland an
, tagesschau.de, 19.12.2017
"America First" - diesem Versprechen ist US-Präsident Trump auch in seiner ersten Nationalen Sicherheitsstrategie treu geblieben. In der Doktrin werden China und Russland als Rivalen bezeichnet. Trotzdem sei man an guten Beziehungen interessiert.
https://www.tagesschau.de/ausland/sicherheitsstrategie-trump-103.html

Kopfgeld ausgesetzt
USA suchen Sohn von Osama bin Laden
, tagesschau.de, 01.11.2017
Seit 2017 steht er auf der Terrorliste, jetzt haben die USA ein Kopfgeld ausgesetzt: Bis zu eine Million Dollar gibt es für Hinweise auf Hamza bin Laden, Sohn des getöteten Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden.
https://www.tagesschau.de/ausland/bin-laden-101.html

UN-Studie: Justiz mit IS-Frauen oft nachsichtig, tagesschau.de, 01.03.2019
Laut einer UN-Studie sind Strafverfolgungsbehörden oft nachsichtig mit Dschihadistinnen, die aus den Kriegsgebieten zurückkehren. Die UN warnen davor, die Rollen der Frauen zu unterschätzen.
https://www.tagesschau.de/ausland/un-studie-is-frauen-101.html

USA (unter Obama): von 9 Billionen (2007) auf über 21 Billionen US$ Schulden (2017)
http://www.haushaltssteuerung.de/weblog-schuldenentwicklung-der-usa-in-den-jahren-1980-bis-2017.html#absolute-hoehe
Die Statistik zeigt die Staatsverschuldung der USA von 2007 bis 2017. Die Angaben beziehen sich auf den Gesamtstaat und beinhalten die Schulden des Zentralstaats, der Länder, der Gemeinden und Kommunen sowie der Sozialversicherungen. Im Jahr 2017 beträgt die Staatsverschuldung der USA geschätzt rund 21,04 Billionen US-Dollar.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1975/umfrage/staatsverschuldung-der-usa/
Focus, 31.10.2014, Ein drastisches Beispiel für den massiven Anstieg der Schulden sind die USA. Dort, so machen die Vermögensverwalter Martin Mack und Herwig Weise in einem aktuellen Kommentar auf ntv klar, steigen die Schulden ungebremst. Die Obama-Administration, so schreiben sie, habe die letzten verbliebenen Skrupel verloren und habe - Schuldenkrise hin oder her - seit dem 16. Oktober 2013 bis Mitte Oktober 2014 unglaubliche 1.152 Milliarden Dollar an neuen Schulden produziert. Bleibt das Tempo unverändert, könne die US-Verschuldung noch in diesem Jahr die 18 Billionen-Dollar-Schallmauer durchbrechen. Das wäre dann deutlich mehr als die rund 105 Prozent des BIP, bei der die Verschuldung aktuell liegt. Und die USA sind damit keineswegs allein. In der Eurozone beträgt diese Relation laut IWF rund 95 Prozent, in Großbritannien bei etwa 92 Prozent und in Japan liegt sie sogar bei 245 Prozent.

Das Limit von 17 Bill. $ (etwa 12,7 Bill. €) wurde 2013 nach einem wochenlangen Haushaltsstreit aufgehoben. Gerade eben noch der Staatspleite entkommen, borgt sich die amerikanische Regierung im Zuge ihrer Wirtschaftsförderung weiterhin im großen Umfang Geld. Einen Plan zur Haushaltssanierung scheint es hingegen noch nicht zu geben.
http://www.gevestor.de/details/die-10-laender-mit-der-hoechsten-staatsverschuldung-weltweit-717648.html, 5. August 2014

Die USA sind pleite - 53 Billionen Dollar Schulden - Euro zu 80% durch Dollar gedeckt, mysnip.de
Startbeitrag von Politik Global - 28.6.2008 am 28.06.2008 09:36
Man stellt sich in den USA bereits nicht mehr die Frage, ob der Dollar implodiert - sondern nur noch wann!
Im März standen die USA bei einer Verschuldung von 53 trillion Dollars - auf Deutsch: bei 53 Billionen Dollar Schulden, zu denen sich die Zahlungsverpflichtungen aus Renten und Krankenversicherungen addieren ... mit weiteren 60 Billionen.
Die Verschuldung begann überproportional zu steigen, als Richard Nixon von Kissinger den Rat erhielt, dass Schulden nicht das Problem der USA sind - sondern das Problem der anderen Länder.
Es genügte, den Dollar zur Petro-Währung zu machen - und fortan trugen die anderen Länder die Schulden der USA, für Öl brauchten sie Dollars, die die Rothschild-abhängige FED munter immer weiter druckte. Dieses System wäre auch weiterhin gut gegangen (für die USA), wenn nicht ein cleverer Saddam Hussein auf die Idee gekommen wäre, sein &OUml;l NICHT MEHR für Dollars zu verkaufen.
Einer musste sterben - Saddam oder die USA.
Der Irak war zu schwach - aber jetzt verkaufen der IRAN aber auch RUSSLAND Öl nicht mehr für diese wertlose Papierwährung ...
Da sollte es nun auch niemanden mehr wundern, weshalb es in denn immer heißt, Ahmadinedjad baue Atombomben. Das ist so, wie Saddam die nicht vorhanden Massenvernichtungswaffen gehabt haben soll, die dann niemand fand.
Nun, der Schuldenbericht alleine ist für die FED-Banker ja schon Gewohnheit. Nur gingen sie bislang davon aus, dass die EZB mit den niedrigen Zinssätzen mitmache, um die US-Wirtschaft zu stützen - und vor allen Dingen die US-Banken, wie Lehmann Brothers.
Zum besseren Verständnis, wie explosiv die Situation ist, ein paar Vorbemerkungen zu diesem Schuldenbericht:
https://www.mysnip.de/forum-archiv/thema-26542-142777/Die+USA+SIND+pleite+-+53+Billionen+Dollar+Schulden+-+Euro+zu+80_+durch+Dollar+gedeckt.html

Griechenland, USA, Japan: Die größten Pleitestaaten der Welt
Betrachtet man die Pro-Kopf-Verschuldung geht es anderen Ländern aber noch schlechter. Donnerstag, 27. Juli 2017. Facebook
http://www.wiwo.de/politik/ausland/griechenland-usa-japan-die-groessten-pleitestaaten-der-welt/7306656.html

US-Verteidigungshaushalt 2018: 716 Milliarden Dollar
Trump unterzeichnet Gesetz
Rekordausgaben für das US-Militär
, tagesschau.de, 14.08.2018
Der neue US-Verteidigungshaushalt hat einen Umfang von 716 Milliarden Dollar. Präsident Trump unterzeichnete das Gesetz zu dem Rekordetat - und verteidigte erneut seine Pläne für eine Weltraumarmee.
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-verteidigungshaushalt-103.html

Senat billigt Verteidigungsetat für 2015: 585 Milliarden Dollar (2018: 700 Milliarden Dollar, Anm., Gooken) für US-Militär, Tagesschau, 13.12.2014
Die USA wollen im kommenden Jahr 585 Milliarden Dollar für das Militär ausgeben. Der Senat billigte den Verteidigungsetat mit großer Mehrheit. 64 Milliarden sollen in Auslandseinsätze fließen - unter anderem in den Kampf gegen den IS im Irak und in Syrien.

Wettrüsten
Der "Zar" - diese Wasserstoff-Bombe war zu mächtig, um sie zu zünden
, STERN.de, 23.03.2019
1961 testeten die Sowjets die mächtigste Waffe aller Zeiten. Die "Zaren-Bombe" war 4000 Mal so stark wie die Hiroshima-Bombe. Und doch war es nur eine abgespeckte Version - selbst die Sowjets trauten sich nicht, die Bombe mit voller Sprengkraft zu zünden.
https://www.stern.de/digital/technik/wasserstoff-bombe--der--zar--war-den-russen-zu-maechtig-war--um-gezuendet-zu-werden-8548274.html

Trump kassiert Obama-Dekret
CIA darf zivile Drohnen-Opfer verschweigen
, tagesschau.de, 07.03.2019
Die US-Regierung wird künftig keine Zahlen mehr über zivile Opfer von Drohnenangriffen des Geheimdienstes CIA veröffentlichen. Präsident Trump annullierte ein entsprechendes Dekret seines Amtsvorgängers Obama.
https://www.tagesschau.de/ausland/drohnen-usa-zivile-opfer-101.html

US-Drohnenopfer verlieren Kölner Prozess: "Ramstein spielt eine wichtige Rolle im Drohnenkrieg", tagesschau.de, 07.03.2019
Haftet die Bundesrepublik für Amerikas Drohnenangriffe? Nein, entscheidet ein Kölner Gericht - und weist die Klagen dreier Jemeniten ab. Doch zugleich stellt die Richterin klar: "Ramstein spielt eine nicht unerhebliche Rolle im US-Drohnenkrieg".
Ohne Deutschland, sagt Faisal bin Ali Jaber, wären sein Neffe und sein Schwager noch am Leben. Ohne Deutschland, sagt er, würden die Drohnen der USA nicht mehr fliegen. Faisal bin Ali Jaber will das unheilvolle Brummen der Drohnen über seiner jemenitischen Heimat nicht mehr hören. Er will das Donnern der Raketen nicht mehr ertragen.
Im Jemen bringen Amerikas Drohnen den plötzlichen Tod aus der Luft. Nicht nur Al-Kaida-Kämpfer sterben - sondern immer wieder auch Zivilisten, wie Ali Jabers Neffe und sein Schwager. Der eine war ein Dorfpolizist, der andere ein muslimischer Geistlicher, der gegen Al-Kaida predigte. Die Drohne traf sie, als die beiden Männer am 29. August 2012 mit Al-Kaida-Leuten zusammensaßen, um mit ihnen zu verhandeln. Es hörte sich an, als sei der Berg explodiert, erzählt Ali Jaber, der am Tag darauf die Hochzeit seines Sohnes feiern wollte.
Ein kleiner Ingenieur gegen die große Bundesrepublik
Faisal bin Ali Jaber war 2013 schon in Washington und hat US-Kongressabgeordnete gedrängt, den Tod seiner Verwandten als unrechtmäßig anzuerkennen. Man hörte ihm zu - und schwieg. Nun hat Ali Jaber Angst, dass noch mehr Familienmitglieder sterben werden, er hat Angst um sein eigenes Leben.
Deswegen wollte er nun die Bundesrepublik zwingen, den USA zu verbieten, den Stützpunkt Ramstein für den Drohnenkrieg zu benutzen. Ali Faisal gegen Deutschland. Ein jemenitischer Ingenieur gegen das größte Land Westeuropas.
Verhandelt wird in Saal 1 des Verwaltungsgerichts Köln, rote Sitze, helles Parkett, Stuck an der Decke. Es ist das erste Mal, dass Opfer des amerikanischen Drohnenkriegs von einem westlichen Gericht gehört werden. Ali Jaber selbst fehlt. Er konnte nicht kommen, weil der Flughafen der jemenitischen Hauptstadt Sanaa im April zerbombt wurde. Vertreten wird er von Sönke Hilbrans, einem Anwalt aus Berlin. Unterstützt werden Ali Jaber und seine beiden jemenitischen Mitkläger zudem von der internationalen Menschenrechtsorganisation Reprieve und dem Europäischen Zentrum für Verfassungs- und Menschenrechte (ECCHR).
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/drohnen-jemeniten-101.html

"Napoleon - nein Danke" - stand auf einem großen Plaket vor den Toren der Stadt Wesel 2009 an der B8,
"We are the sadists, you the masochists!"
("Wir sind die Sadisten, ihr die Masochisten!") - confessed Maja Schmidt, geb. in Duisburg-Beek, from Bussardstr. 38 in Voerde/KreisWesel/Germany (resp. Duisburg-Beek) 1986 daily, remaining still this underlying same person all over the years and decades until now (2009 resp. 2016). Later on her father, an advertisement-manager resp. Werbekaufmann Siegfried Schmidt, told me, his blond daughter Maja were hotter than the sun.
Read more about this below..

"Statt den Vetternwirtschafts-Kapitalismus anzugehen, errichten diese Führer oft noch schlimmere Formen korrupter Systeme", sagte der Vorsitzende der in Berlin ansässigen Organisation, José Ugaz. Nur dort, wo es Meinungsfreiheit, Transparenz und starke demokratische Institutionen gebe, könne Korruption erfolgreich bekämpft werden.
https://www.tagesschau.de/ausland/korruption-populismus-101.html

Missverstandenes Russland
Sowjetunion als Reich des Bösen: Warum die Kritik des Westens an Putin scheinheilig ist
, FOCUS Online, 10.04.2016
Seit Februar 2014 ist in Europa nichts mehr so, wie es einmal war. Die Krimkrise markiert nicht nur den Beginn einer Neuordnung der politischen Landkarte Europas, sondern ist gleichermaßen auch der Ausgangspunkt für eine Politik Moskaus, die auf die Bewahrung alter Einflusssphären gerichtet ist. Warum aber wird der Kreml dafür so heftig kritisiert? Von FOCUS-Online-Experte Christian Osthold, http://www.focus.de/politik/experten/osthold/das-missverstandene-russland-die-doppelmoral-des-westens-gegenueber-moskau_id_5405744.html .

Kalter Krieg: Was wurde aus der Neutronenbombe?, Spiegel Online, 17.01.2016
Die Neutronenbombe war eine gespenstische Waffe des Kalten Kriegs: Sie sollte sowjetische Soldaten qualvoll töten, Gebäude, Straßen und Fabriken aber intakt lassen. Stationiert wurde sie nie - zum Glück für Deutschland, http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/atomwaffen-im-kalten-krieg-was-wurde-aus-der-neutronenbombe-a-1070009.html .

Die EU stimmt für die Aufstellung neuer US-Raketen in Europa, brd-schwindel.ru, 12.01.2019
von Manlio Dinucci
Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben sich einstimmig der militärischen Strategie ihres amerikanischen großen Bruders angeschlossen. Sie haben akzeptiert, dass sich ihr eigener Boden im Falle eines Konflikts zwischen den Vereinigten Staaten und Russland in ein atomares Schlachtfeld verwandeln kann.
http://brd-schwindel.ru/die-eu-stimmt-fuer-die-aufstellung-neuer-us-raketen-in-europa/

USA beklagen immer wieder zu geringe Verteidigungsausgaben der Bundesregierung
Streit um NATO-Ziel
Berlin verspricht höhere Ausgaben
, tagesschau.de, 06.02.2019
Die USA beklagen immer wieder zu geringe Verteidigungsausgaben der Bundesregierung. Jetzt hat Deutschland der NATO offenbar versprochen, mehr in die Bundeswehr zu investieren. Doch das dürfte dem Bündnis nicht reichen.
https://www.tagesschau.de/ausland/nato-335.html

Lässt Frankreich den Deal mit Russland platzen?
Streit um Nord Stream 2
Knacks für die deutsch-französische Partnerschaft
, tagesschau.de, 08.02.2019
Vordergründig geht es heute um eine Änderung der EU-Gasrichtlinie, doch die Entscheidung könnte drastische Folgen für die Pipeline Nord Stream 2 haben. Frankreich wird sich wohl gegen Deutschland stellen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/nordstream-frankreich-103.html

Grundsätze gebrochen: So führt uns die Bundesregierung bei Rüstungsexporten an der Nase herum, STERN.de, 27.02.2019
Die Bundesregierung ist nicht ehrlich in ihren öffentlichen Erklärungen zu deutschen Waffenexporten. Es gibt eine große Kluft zwischen hehren Grundsätzen und einer schmutzigen Realität. Ein Kommentar.
https://www.stern.de/politik/ausland/ruestungsexporte--so-fuehrt-uns-die-bundesregierung-an-der-nase-herum-8599490.html

Palantir schließt gigantischen Deal: Wie der Paypal-Gründer der US-Armee die Kontrolle über das Schlachtfeld sichert, STERN.de, 15.02.2019
Einst gründete der Deutsche Peter Thiel den Bezahlanbieter Paypal. Sein Unternehmen Palantir gilt als geheimniskrämerischstes Unternehmen des Silicon Valley - und soll nun für das US-Militär Kriege entscheiden.
[...] Als Big-Data-Unternehmen setzt Palantir auf gigantische Datenmengen und smarte Algorithmen, die Muster in ihnen entdecken und deuten können. So bringen sie unentdeckte Zusammenhänge ans Licht und ermöglichen relativ zuverlässige Prognosen auf künftige Geschehen.
Auf dem Schlachtfeld sind solche Kenntnisse oft kampfentscheidend. Die US-Armee betreibt deshalb schon heute ein solches Informationssystem, das Distributed Common Ground System, kurz DCGS. Es soll Informationen aus "sämtlichen Stufen vom All bis in den Schlamm" miteinander verbinden, erklärt die offizielle Internetseite. Bloß: Das System entstand bereits in den Neunziger Jahren und kann die Informationsflut moderner Technik, inklusive neuen Datenlieferanten wie Drohnen und ähnlichem, längst nicht mehr verarbeiten. Palantir und Raytheon sollen das mit ihrem über zehn Jahre reichenden Auftrag ändern und so den Informationsvorteil auf dem Schlachtfeld zurückerobern.
Peter Thiel
Paypal-Gründer Peter Thiel
Das ist der Deutsche, auf den Donald Trump hört
Von Daniel Bakir
Per Klage ins Militär-Geschäft
[...] Auch große Konzerne schätzen die Dienste des extrem verschwiegenen Daten-Giganten. Die deutsche Firma Merck arbeitet seit Anfang 2017 mit Palantir zusammen. Karp soll demnächst in den Vorstand von Axel Springer einziehen.
https://www.stern.de/digital/online/wie-der-paypal-gruender-der-us-armee-die-kontrolle-ueber-das-schlachtfeld-sichert-7897076.html

Bundeswehr
21,6 Milliarden Euro für Auslandseinsätze
, tagesschau.de, 27.11.2018
53 Einsätze im Ausland hat die Bundeswehr seit Anfang der 1990er-Jahre durchgeführt. Das Verteidigungsministerium hat nun ausgerechnet, wie hoch die Gesamtkosten sind. Demnach wurden mehr als 20 Milliarden Euro ausgegeben.
https://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr-auslandseinsaetze-107.html

Neuer Ärger für von der Leyen: Bundeswehr-Berater soll doppelt abkassiert haben, FOCUS Online, 10.02.2019
In der Berateraffäre bei der Bundeswehr gibt es wenige Tage vor der ersten regulären Sitzung des Bundestags-Untersuchungsausschusses neue Vorwürfe gegen die Beratungsfirma Accenture.
https://www.focus.de/politik/deutschland/neuer-aerger-fuer-von-der-leyen-bundeswehr-berater-soll-doppelt-abkassiert-haben_id_10303034.html

Vetternwirtschaft, doppelte Abrechnungen
Bundeswehr
Neue Vorwürfe gegen Beratungsfirma
, tagesschau.de, 10.02.2019
Die Berateraffäre bei der Bundeswehr wird kommende Woche erstmals zum Thema im Untersuchungsausschuss. Neben dem Vorwurf der Vetternwirtschaft gibt es jetzt Berichte über doppelte Abrechnungen.
https://www.tagesschau.de/inland/berateraffaere-105.html

125 Milliarden Euro Schaden
Nur die Italiener hinterziehen mehr: Warum Steuerbetrug in Deutschland so einfach ist
, FOCUS Online, 28.01.2019
Die EU-Staaten verlieren jedes Jahr etwa 825 Milliarden Euro durch Steuerhinterziehung. Mit 125 Milliarden Euro ist die Steuerlücke in Deutschland besonders groß. Die Gründe dafür sind vielfältig.
https://www.focus.de/finanzen/steuern/125-milliarden-euro-schaden-nur-die-italiener-hinterziehen-mehr-warum-steuerbetrug-in-deutschland-so-einfach-ist_id_10242030.html

Lobby-Drehtür: Google stellt in zehn Jahren 65 Regierungsvertreter aus EU-Staaten ein, netzpolitik.org, 06.06.2016
Das Google Transparency Project hat herausgefunden, dass in den letzten zehn Jahren 80 Personen sowohl bei EU-Regierungen wie auch bei Google angestellt waren. Google stellte im untersuchten Zeitraum 65 Regierungsvertreter ein, während 15 Google-Mitarbeiter in Regierungsdienste wechselten. Fünf Personen wechselten gar von der Regierung zu Google und dann zurück in Regierungsdienste, https://netzpolitik.org/2016/lobby-drehtuer-google-stellt-in-zehn-jahren-65-eu-regierungsvertreter-ein/

Amerika "lebt den Patriotismus"
Ausstieg aus dem globalen Abkommen zur Migration, aus dem UN-Menschenrechtsrat, Kritik am Internationalen Strafgerichtshof
, tagesschau.de, 26.09.2018
Amerika lehne den Globalismus ab und lebe den Patriotismus, so Trump.
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-un-121.html

Vor dem G7-Gipfel
Macrons Kampf gegen US-"Vormacht"
, tagesschau.de, 08.06.2018
Vor dem G7-Treffen hat Frankreichs Präsident Macron dazu aufgerufen, sich geschlossen der US-"Vormachtpolitik" zu widersetzen. US-Präsident Trump ist isoliert und will vorzeitig abreisen.
https://www.tagesschau.de/ausland/g7-trump-macron-trudeau-101.html

DeutschlandTrend im Morgenmagazin - Deutsche trauen den USA nicht mehr, Tagesschau, 18.07.2014
Nach den jüngsten Enthüllungen über die Spionageaktivitäten der USA ist nur noch gut jeder Dritte (35 Prozent) Deutsche der Meinung, dass man dem amerikanischen Bündnispartner vertrauen kann. Im Vergleich zu Umfragewerten von Juni 2014 ist diese Zahl um drei Prozentpunkte gesunken. Eine Mehrheit von 58 Prozent sieht in den USA keinen vertrauenswürdigen Partner mehr. Dieser Wert ist um einen Prozentpunkt gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle DeutschlandTrend im ARD-Morgenmagazin

Papst Franziskus vor dem US-Kongress: "Geld, das vor Blut trieft", Spiegel Online, 24.09.2015
Vor dem US-Kongress hat Papst Franziskus Waffenlieferungen und die Todesstrafe angeprangert. "Wir müssen eine heute allgemeine Versuchung vermeiden: alles, was stört, auszuschließen", sagte Franziskus. Einwanderung ist in den USA ein großes Wahlkampfthema, vor allem wegen der Migration aus Lateinamerika an der mexikanisch-amerikanischen Grenze. Während Präsident Barack Obama Millionen illegale Einwanderer vor der Abschiebung bewahren will, wollen Republikaner wie Präsidentschaftsbewerber Donald Trump sie in ihre Heimatländer zurückschicken. Scharf kritisierte der Papst Waffenlieferungen in Krisen- und Konfliktgebiete. Der Export von Waffen an Akteure, die planten, "Einzelnen und Gesellschaften unsägliches Leid zuzufügen", geschehe "einfach um des Geldes willen." "Für Geld, das von Blut - oft unschuldigem Blut - trieft", kritisierte er. Die USA sind der weltweit führende Exporteur von Waffen. Franziskus forderte, das "beschämende und schuldhafte Schweigen" über Waffenlieferungen zu beenden. Es sei eine "Pflicht, dem Problem entgegenzutreten und den Waffenhandel zu stoppen."

"Sie können doch nicht noch mehr Menschen sterben lassen", tagesschau.de, 16.01.2016
Ein dringender Appell ging an die Mitglieder des UN-Sicherheitsrats. Sofortige Hilfe müsse bewilligt werden, damit nicht noch mehr Menschen in den belagerten syrischen Städten sterben. Russlands Vertreter erhob den Vorwurf, die humanitäre Notsituation werde politisiert, http://www.tagesschau.de/ausland/madaya-111.html .

Papst Franziskus kritisiert Korruption
Papst in Peru
Korruption als "Virus der Gesellschaft"
, tagesschau.de, 21.01.2018
Die Umwelt schützen, Korruption bekämpfen - Papst Franziskus bleibt seinen Kernthemen in Peru treu und spart nicht mit Kritik an der politischen Führung.
https://www.tagesschau.de/ausland/papst-peru-103.html

Papst verurteilt tägliches Blutvergießen, tagesschau.de, 15.04.2017
Gut 20.000 Gläubige haben in Rom mit dem Papst am Kreuzweg teilgenommen. Die Zeremonie am Kolosseum fand unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt. In der Karfreitagsliturgie verurteilte Franziskus das tägliche Blutvergießen in der Welt als "Schande". | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/rom-karfreitag-103.html .

U.S. Space Command: USA starten mit Aufbau einer Weltraum-Armee, PC-WELT.de, 01.08.2018
Die USA beginnen in dieser Woche mit dem Aufbau ihrer neuen Weltraum-Armee (Space Force). Der Einrichtung der neuen Teilstreitkraft U.S. Space Command muss aber noch der Kongress zustimmen.
Es geht voran mit der geplanten Weltraum-Armee von Donald Trump. Das US-Verteidigungsministerium beginnt in dieser Woche mit den Vorbereitungen für den Aufbau der neuen US-Teilstreitmacht. Obwohl der US-Kongress dem noch gar nicht zugestimmt hat. Das berichtet die US-Militär-Nachrichtenseite Defenseone. In den nächsten Monaten sollen drei der vier Bestandteile der Space Force aufgestellt werden: das "Kampfkommando", eine Agentur zum Einkauf von Militär-Satelliten und eine Behörde, die das nötige Personal für die Weltraum-Armee rekrutiert. Wobei ein Großteil des Personals von anderen US-Streitkräften kommen dürfte und somit bereits in den Diensten der US-Armee steht.
Diese drei Einrichtungen kann das Pentagon ohne vorherige Zustimmung des Kongresses auf den Weg bringen. Für die eigentliche Einrichtung einer weiteren Teilstreitkraft namens U.S. Space Command mit eigenem Budget ist dagegen zwingend ein Beschluss der Abgeordneten erforderlich. Das will das Pentagon im Laufe des Jahres 2018 angehen und eine Gesetzesvorlage dafür erarbeiten. Anfang 2019 könnte diese Vorlage dann dem Kongress zur Abstimmung vorgelegt werden.
https://www.pcwelt.de/a/u-s-space-command-usa-starten-mit-aufbau-einer-weltraum-armee,3451797

Künstliche Intelligenz Googles Geschäfte mit dem Krieg, tagesschau.de, 24.04.2018
"Don´t be evil": So lautet Googles Motto - außer du verdienst daran, müsste man hinzufügen. Der Technologiekonzern arbeitet gemeinsam mit dem Pentagon daran, Künstliche Intelligenz für die Drohnen-Kriegsführung zu nutzen.
Geschäfte mit dem Pentagon sind äußerst lukrativ. Das US-Verteidigungsministerium verfügt in diesem Jahr über ein sagenhaftes Budget von 700 Milliarden Dollar - ein Rekord. Die klassische US-Rüstungsindustrie sichert sich seit Jahrzehnten einen großen Teil des Kuchens und verdient glänzend daran. Für die enge Verzahnung von Industrie, Politik und Militär verwendet man immer mal wieder den vom US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower in den 1960er-Jahren populär gemachten Begriff "Militärisch-Industrieller Komplex". Sehen wir gerade das Entstehen eines solchen "Militärisch-Technologischen Komplexes"?
Milliardenaufträge für die Rüstungsindustrie
Weil die Kriegsführung immer modernere Technologien nutzt, hat auch das Silicon Valley erkannt, dass sich das Geschäft mit dem Krieg - oder mit dem Kampf gegen den Terror - lohnt. Und das heißeste Thema der Zeit, das den Technologie-Diskurs bestimmt, ist die Künstliche Intelligenz. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/google-geschaefte-krieg-103.html

Cyberwar: Der endlose Krieg, netzpolitik.org, 27.10.2018
Um die strategischen Überlegungen von Militärs und Geheimdiensten für Cyberkonflikte zu verstehen, lohnt es, sich kurz in deren Gedankenwelt zu versetzen. Aus ihrer Sicht befindet sich der Westen seit dem 11. September 2001 in einem "endlosen Krieg". Der Gegner kann überall lauern, das Schlachtfeld ist die Welt. Das folgende leicht gekürzte Kapitel "Der endlose Krieg" ist aus […]
https://netzpolitik.org/2018/cyberwar-der-endlose-krieg/

US-Streitkräfte
USA planen "Space Force" bis 2020, tagesschau.de, 10.08.2018
Bis 2020 wollen die USA Weltraum-Streitkräfte aufbauen. Vizepräsident Pence schwärmt vom "nächsten großartigen Kapitel" der US-Militärgeschichte. Einige Experten sind weniger begeistert.
https://www.tagesschau.de/ausland/space-force-101.html
https://www.tagesschau.de/ausland/trump-space-force-101.html

Plakat mit der Aufschrift "Euer Luxus ist unsere Armut" | Bildquelle: dpa
Oxfam veröffentlicht Studie zur sozialen Ungleichheit
Oxfam-Bericht zu ungleicher Vermögensverteilung
Oxfam-Studie zu Vermögen
Alle zwei Tage ein neuer Milliardär
, tagesschau.de, 22.01.2018
Vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat die Organisation Oxfam einen Bericht zur sozialen Ungleichheit vorgestellt. Das Ergebnis: Der Reichtum der Reichen wächst rasant.
https://www.tagesschau.de/ausland/oxfam-studie-vermoegensverteilung-101.html

Deutschland ist nur eine Informationsquelle für USA, von Rolf Büllmann, BR-Hörfunkstudio Washington, Tagesschau, 07.07.2014
Wer sich in den USA in den vergangenen Tagen über den neuesten deutsch-amerikanischen Spionagefall im NSA-Ausschuss des Bundestages informieren wollte, der musste schon sehr genau suchen. USA sah Deutschland nie als so engen Freund - und schon gar nicht als gleichberechtigten Partner. Wie praktisch jedes andere Land der Welt - mit Ausnahme Großbritanniens, Kanadas, Australiens und Neuseelands - ist Deutschland für die USA eine Quelle an Informationen, die es abzuschöpfen gilt. Sollte es dabei jemals Zurückhaltung gegeben haben, so ist die spätestens seit den Terroranschlägen vom 11. September passé. Seit damals ist für die USA praktisch alles erlaubt, was das Land sicherer macht im Kampf gegen den internationalen Terrorismus. Das ist das wohl entscheidende Problem in der ganzen Affäre: die Unfähigkeit der Politik in den USA, die Empörung in Deutschland anzuerkennen und zu verstehen. Dass die Deutschen sagen: "Das tut man aber nicht unter Freunden", können - oder wollen - die Amerikaner nicht nachvollziehen. Für sie ist völlig selbstverständlich, dass man so etwas tut, auch bei Freunden. Wie sonst soll man denn wissen, dass es noch Freunde sind?

Ist Deutschland eine Kolonie der USA?, brd-schwindel.ru, 16.06 2015

"Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben",

diesen Satz sagte der US amerikanische Präsident Barack Obama am 5. Juni 2009 während eines Besuchs auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein.

Eine Bestätigung für diese Aussage kam unter anderem von Wolfgang Schäuble, der 2011 sagte:

"Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen".

Nur was ist Deutschland dann eigentlich und was bedeutet dies für die Menschen, die in diesem Land leben?
https://brd-schwindel.ru/ist-deutschland-eine-kolonie-der-usa/

Deutschland und andere
DEEPSTATE - Die Tentakel des tiefen Staats AUFGEDECKT 2018

15. September 2018
Wir haben alle schon von DeepState, Kabale oder ShadowGovernment gehört, aber wer bildet diesen Deep State, und wie haben sie unsere Geschichte in den letzten 100 Jahren beeinflusst?
Während unserer Recherchen stießen wir auf ein Buch auf der C!A-Website mit dem Titel "The Story of the Committee of 300". Was wir in dem Buch gelesen hatten, war so schockierend, dass uns klar wurde, dass wir eine Serie darüber machen mussten.
In dieser Episode von Edge of Wonder tauchen wir tief in die Pyramidenstruktur ein, die geheime Organisation hinter dem tiefen Staat, und enthüllen ihr ultimatives Ziel für die Menschheit, das jenseits jeder Vorstellungskraft liegt.
Also werden wir in dieser 4-teiligen Miniserie die dunklen Tentakel des tiefen Staates zeigen, beginnend mit dem Komitee der 300, gefolgt von den 13 Blutlinien der Illum!N@t!. [wegen der Zensur ;) ]
https://brd-schwindel.ru/deepstate-teil1-die-tentakel-des-tiefen-staats-aufgedeckt-2018-deutsche-untertitel/
Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCxC2RlwWGHnwXanvHNBmw2w/featured

NSA & Co. - Enthüllungen durch Edward Snowden, Cyberwar und grenzenlose Spionage - der Überwachungsskandal (Reportagen von tagesschau.de 2013 und 2014)
PRISM, "Tempora" und viele Wanzen - wie die NSA Freunde und Feinde ausspähte und welche Folgen das u.a. für Netz-, Mobilfunk-, Telefon-, E-mail- und Briefverkehr hat, Tagesschau-Chronik: hier klicken

Internet aus dem All - Netz für alle durch einen Satellitenschwarm?
OneWeb-Initiative
Internet aus dem Weltraum
, tagesschau.de, 27.02.2019
Internet für alle per Satellit: Das ist das Ziel der OneWeb-Initiative, an der Airbus beteiligt ist. Mit einer Sojus-Rakete starten jetzt die ersten sechs Satelliten. Am Ende sollen es 600 sein.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/oneweb-101.html

Sind wir bald alle gläsern?
Der Gläserne Mensch
, UNI.DE
Der gläserne Mensch ist ein oft genannter Begriff im Bereich des Datenschutzes. Sind wir bald alle gläsern?
https://uni.de/redaktion/glaeserner-mensch

Amnesty-Jahresbericht
Mehr Repression, aber auch mehr Protest
, tagesschau.de, 22.02.2018
Die Menschenrechtslage hat sich weltweit weiter verschlechtert, so die Bilanz von Amnesty International. Doch positiv sei, dass mehr Menschen denn je fü,r Menschenrechte demonstrierten.
https://www.tagesschau.de/ausland/amnesty-jahresbericht-103.html

Versteckte Preiserhöhungen: So werden Verbraucher getäuscht: Röntgenbilder entlarven neueste Mogelpackungen der Industrie, STERN.de, 28.11.2018
Ob Chips-Tüte, Schokoriegel oder Marmeladenglas - die Produkte waren doch irgendwie mal größer? Ihr Eindruck täuscht Sie nicht: Viele Lebensmittel werden tatsächlich geschrumpft oder Verpackungen mit Luft gefüllt, doch der Preis bleibt derselbe. Und fast täglich werden uns neue Mogelpackungen untergejubelt.
Dass die Lebensmittelindustrie trickst, ist kein Geheimnis mehr. Nur in welchem Maße, das erschüttert uns Verbraucher doch immer wieder. Und so finden sich im Handel immer wieder Produkte in einer kaum erkennbar veränderten Packung stecken. Ergebnis: weniger Inhalt, gleicher oder sogar höherer Preis.
Diese Mogelpackungen werden von den Verbraucherzentralen regelmäßig entlarvt und an den Pranger gestellt. Denn Kunden wird dadurch fast immer eine Preiserhöhung untergejubelt - ohne dass sie es ahnen. Noch dazu wird unnötiger Verpackungsmüll produziert.
https://www.stern.de/tv/versteckte-preiserhoehungen--roentgenbilder-entlarven-neueste-mogelpackungen-8465378.html

EU-weite Studie
Voller Steuersatz - nicht für Großkonzerne
, tagesschau.de, 22.01.2019
Große Konzerne zahlen fast nirgendwo in der EU den gesetzlich vorgeschriebenen Steuersatz. Zu dem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Grünen im EU-Parlament. Die stärkste Abweichung wurde für Luxemburg ermittelt.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/grosskonzerne-eu-101.html

Über 1 Billionen Euro pro Jahr Steuerbetrug


So viel verdienen Elon Musk, Jeff Bezos und Mark Zuckerberg pro Stunde, 29.08.2018
Wissen Sie, wie viel IT-Größen wie Elon Musk, Jeff Bezos oder Mark Zuckerberg in der Stunde verdienen? Hier kommt die Antwort (nur kein Neid).
So viel verdienen Elon Musk, Jeff Bezos und Mark Zuckerberg pro Stunde
Das Wirtschaftsmagazin Business Insider hat ausgerechnet, wie viel IT-Größen wie Elon Musk, Jeff Bezos oder Mark Zuckerberg pro Stunde verdienen. Dazu hat Business Insider das von Forbes ermittelte Jahreseinkommen als Ausgangsbasis genommen - was allerdings nicht immer sicher zu bestimmen ist und eher eine Schätzung darstellt - und dann das geschätzte Vermögen von 2017 von dem für 2018 geschätzten Vermögen abgezogen. Das Ergebnis ist der Vermögenszuwachs, also das Einkommen. Diese Zahl hat Business Insider dann durch 8.760 geteilt. Das ist die Anzahl der Stunden pro Jahr.
Dabei ist aber zu beachten, dass die Vermögenszuwächse nicht etwa durch das Gehalt verursacht werden, das die jeweiligen Personen von ihren Unternehmen erhalten. Sondern dass es sich dabei im der Regel um Aktiengewinne handelt, also um den Kursanstieg der Aktien des jeweiligen Unternehmens an der Börse. Und diese Stundenlöhne kamen dabei heraus.
Jeff Bezos, der Gründer und Chef von Amazon und derzeit reichster Mann der Welt, verdient demnach 4.474.885 Dollar pro Stunde. Mit diesem Geld finanziert er nicht nur seine eigene Zeitung, die Washington Post, und sein eigenes Raumfahrtvorhaben, sondern auch ein spannendes Uhren-Projekt tief im Berg.
Facebook-Gründer und -Chef Mark Zuckerberg kommt auf einen Stundenlohn von 1.712.328 Dollar. Larry Page, Mitbegründer von Google, liegt bei 924.657 Tausend Dollar pro Stunde und damit knapp unter der Millionen-Grenze.
Und Elon Musk, der Chef des Weltraum-Unternehmens Space X, des Elektro-Auto-Produzenten Tesla und des Tunnelbau-Unternehmens The Boring Company? Musk scheffelt 684.931 Tausend Dollar pro Stunde. Tesla war übrigens bis zum letzten Quartalsbericht defizitär und hatte sogar einen Rekordverlust eingefahren. Allerdings hat Musk versprochen, dass Tesla künftig Gewinn erwirtschaften soll. Den Aktienkurs von Tesla hat Musk kurzzeitig durch einen Tweet in die Höhe getrieben und damit eine Untersuchung durch die US-Börsenaufsicht ausgelöst.
Bill Gates wiederum hat in der Stunde 456.621 Dollar verdient. Wobei Gates schon lange nicht mehr in der IT-Branche arbeitet, sondern sich ganz seiner Stiftung widmet, die unter anderem Impfkampagnen in Dritte-Welt-Staaten fördert.
Etwas abgeschlagen folgt Jack Dorsey, der Chef von Twitter. Er muss sich mit 205.479 Dollar pro Stunde zufrieden geben. Das ist immer noch ein hoher Stundenlohn, wenn man bedenkt, dass Twitter überhaupt erst seit kurzer Zeit Gewinn macht und der Aktienkurs zwar steigt, aber weit von seinem ehemaligen Höchststand entfernt ist.
https://www.pcwelt.de/a/so-viel-verdienen-elon-musk-jeff-bezos-und-mark-zuckerberg-pro-stunde,3452154

Immer nur Steuern sparen, FOCUS Online, 07.03.2016
Sie knausern, wo es geht, doch wenn es wirklich drauf ankommt, lassen sie Geld liegen. Denn die Deutschen haben eine merkwürdige Angewohnheit: Anstatt auf die Rendite zu schauen, wollen sie Steuern vermeiden., http://www.focus.de/finanzen/videos/immer-nur-steuern-sparen-das-sind-die-fuenf-schlimmsten-geldanlage-fehler-der-deutschen_id_5335623.html

Hintergrund: Warum multinationale Konzerne wenig Steuern zahlen, netzpolitik.org, 04.10.2018
Der Deutschlandfunk Hintergrund geht in einem Beitrag über Europa und die Steuerflucht von Tom Schimmeck der Frage nach, "Warum multinationale Konzerne wenig Steuern zahlen"?
50 Euro für eine Million Euro Gewinn: Apple musste am Unternehmenssitz Irland nur 0,005 Prozent Unternehmenssteuern abführen. Möglich ist das, weil EU-Staaten sich zu Steueroasen machen. EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager will das ändern - doch bei 28 Finanzministern wird das schwierig.
https://netzpolitik.org/2018/hintergrund-warum-multinationale-konzerne-wenig-steuern-zahlen/

Immer neue Enthüllungen
LuxLeaks, PanamaPapers, ParadisePapers
Paradise Papers: Reichts nicht langsam? Nein, tut es nicht!
, tagesschau.de, 06.11.2017
"LuxLeaks", "Panama Papers" und nun "Paradise Papers" - Sebastian Schöbel fragt sich, ob die Empörung über immer neue Enthüllungen von Steueroasen und ihren Nutznießern nicht langsam verpufft ist. Nein, meint er, im Gegenteil.
https://www.tagesschau.de/kommentar/paradise-papers-schoebel-eu-101.html

"Sind für Sie zufriedene Lobbyisten wirklich wichtiger als zufriedene Wähler?" - "Überwachungskapitalimus", Auszug Sahra Wagenknechts ("Die Linke") Rede im Deutschen Bundestag vom 21.11.2018, alle Sender: ARD Tagesschau, Tagesthemen, heute journal ZDF, alle Radio-News und sarah-wagenknecht.de:
"[...] Die Digitalisierung ist inzwischen ein Modethema; wir haben es ja heute wieder hier gehört. Aber am eigentlichen Problem wird zuverlässig vorbeigeredet. Das Problem ist, dass der Mensch eben nicht im Mittelpunkt stehen kann, solange diese Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts fünf Monopolisten aus dem Silicon Valley (Google, Facebook, Apple usw., Anm., Gooken) überlassen wird, die längst einen globalen Überwachungskapitalismus aufgebaut haben, bei dem sogar Orwells schlimmste Befürchtungen in den Schatten gestellt werden.
Deswegen brauchen wir eine Regierung, die diese Enteignung der Privatsphäre endlich gesetzlich stoppt, und wir brauchen digitale Plattformen in gemeinnützigem Eigentum, weil Wettbewerb in diesem Bereich wegen der Netzwerkeffekte eben nicht funktioniert.
Auch Klimawandel, Raubbau an unseren Ressourcen bedrohen unsere Zukunft. Aber wer dem Einhalt gebieten will, der muss schleunigst aus einer Wegwerfwirtschaft aussteigen, in der marktbeherrschende Konzerne es sich leisten können, Produkte extra so zu konstruieren, dass sie schnell kaputtgehen und dass sie sich möglichst nicht reparieren lassen. Deswegen brauchen wir eine Politik, die innovative Technologien, die kreative Firmen fördert, statt Subventionen an die bestvernetzten Großunternehmen zu verteilen."
https://www.sahra-wagenknecht.de/de/article/2827.sind-f%C3%BCr-sie-zufriedene-lobbyisten-wirklich-wichtiger-als-zufriedene-w%C3%A4hler.html

Europas Kampf gegen Korruption, Tagesschau, 24.04.2014
Bestechungen schädigen die Wirtschaft in der Europäischen Union pro Jahr um 120 Milliarden Euro.
Das geht aus einem erstmals veröffentlichten Bericht der EU-Kommission zum Thema Korruption hervor. "Korruption untergräbt das Vertrauen der Bürger in demokratische Institutionen und Rechtsstaatlichkeit, sie schädigt die europäische Wirtschaft und entzieht Staaten dringend benötigte Steuereinnahmen", sagte EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström. Die Mitgliedsländer hätten zwar schon viel im Kampf gegen Korruption unternommen, aber das sei bei weitem noch nicht genug. Sie legte einen Maßnahmenkatalog vor, mit dem die Kommission die Länder im Kampf gegen Schmiergeldzahlungen unterstützen will. Dazu gehören Vorschläge, wie die Transparenz erhöht und interne Kontrollmechanismen verbessert werden können. Einer Umfrage nach ist Korruption für drei Viertel der Europäer gang und gebe.

Schmiergelder: Korruption kostet EU jährlich 120 Milliarden Euro - SPIEGEL ONLINE, 3. Febr. 2014
schmiergelder-korruption-kostet-eu-wirtschaft-milliarden-a-950798.html
Schmiergelder : Korruption kostet EU-Wirtschaft Milliarden, dass durch die Euro-Krise mehr Schmiergelder gezahlt werden als zuvor.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/


EU - Tausende Lobbyisten und wenig Transparenz, 09.12.2016, tagesschau.de,
Mehr als 70 Prozent der EU-Bürger halten laut Umfragen die EU-Institutionen für korrupt. Korruption kostet die europäische Wirtschaft rund 120 Milliarden Euro. Dagegen sind die Kosten für das europäische Amt für Betrugsbekämpfung OLAF mit knapp 60 Millionen Euro im Jahr geradezu lächerlich und bringen eine gute Rendite: Aufgrund seiner Ermittlungen empfahl das Amt 2015, über 900 Millionen Euro gezahlte EU-Gelder zurückzufordern. Aber was sind 900 Millionen im Verhältnis zu 120 Milliarden?

Auf einen EU-Beamten kommen sechs Lobbyisten, Quelle: Phönix, 01.05.2018 gegen 23.00 Uhr.

Überwachungsexporte: Bundesregierung stellt Industrie vor Menschenrechte, netzpolitik.org, 29.10.2018
Die EU will den Export von Überwachungstechnologien beschränken, aber Deutschland verwässert die neue Verordnung. Nach dem Arabischen Frühling hatte die Bundesregierung eine Verschärfung versprochen, doch jetzt erfüllt sie die Wünsche der Industrie. Wir veröffentlichen vertrauliche Protokolle der Verhandlungen.
https://netzpolitik.org/2018/ueberwachungsexporte-bundesregierung-stellt-industrie-vor-menschenrechte/

Fehlurteile in der deutschen Justiz: Ohne jeden Zweifel
Ralf Eschelbach, Richter am Bundesgerichtshof, schätzt, dass jedes vierte Strafurteil ein Fehlurteil sei. ... die er 1992 mit dem Ziel USA wieder verließ, ... www.sueddeutsche.de/politik/fehlurteile-ohne-jeden-zweifel-1.2479505

Gewalt, Lügen, Willkür und Zensur, brd-schwindel.ru, 12.01.2019
http://brd-schwindel.ru/gewalt-luegen-willkuer-und-zensur/

Schwindendes Vertrauen in den Rechtsstaat
Warum ein Richter die Wut vieler Bürger auf die Justiz für ein gutes Zeichen hält
, FOCUS Online, 01.01.2019
Immer mehr Menschen in Deutschland zweifeln an unserem Rechtswesen. Christian Friehoff, Chef des Richterbundes in Nordrhein-Westfalen, hält das für ein Warnsignal. Und eine Chance.
https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/schwindendes-vertrauen-in-den-rechtsstaat-hier-erklaert-ein-richter-warum-er-die-wut-der-buerger-auf-unsere-justiz-fuer-ein-gutes-zeichen-haelt_id_10122325.html

Umfrage-Schock: 45 Prozent der Deutschen misstrauen der Justiz, FOCUS Online, 01.01.2019
Behandeln Deutschlands Gerichte alle Menschen gleich? Urteilen Richter in Berlin genauso hart wie in München? Wir haben Tausende Menschen im ganzen Land gefragt, wie sie unsere Justiz einschätzen - und teilweise alarmierende Antworten erhalten.
https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/exklusive-erhebung-fuer-focus-online-umfrage-schock-45-prozent-der-deutschen-haben-wenig-oder-kaum-vertrauen-in-die-justiz_id_10120663.html

Fälle, die sprachlos machen: Warum viele Menschen die Justiz nicht mehr verstehen, FOCUS Online, 01.01.2019
Worüber streiten Menschen vor Gericht? Wie kommen sie zu ihrem Recht? Ist das Misstrauen in die Justiz begründet? Solchen Fragen gehen wir 2019 intensiv nach. Unsere Reporter besuchen Prozesse im ganzen Land, sprechen mit Beteiligten und erklären Urteile. FOCUS Online will das "System Justiz" erlebbar und verständlich machen.
https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/focus-online-serie-ein-jahr-in-deutschlands-gerichten-wie-gut-unser-rechtsstaat-wirklich-funktioniert_id_10122380.html

Nachtwolf-Biker mit Stalin-Fahne | Bildquelle: AFP
Russisch-nationalischer Motorradclub
"Nachtwölfe" vor Einreiseverbot seitens Bundesregierung
, Tagesschau, 25.04.2015
Das Auswärtige Amt und das Bundesinnenministerium haben die geplante Tour des russischen Motorradclubs "Nachtwölfe" nach Berlin scharf kritisiert. Führenden Mitgliedern des nationalistischen Clubs wird laut Regierungskreisen die Einreise verboten. Die Bundersregierung stellt sich gegen die geplante Tour des russisch-nationalistischen Motorradclubs "Nachtwölfe" nach Berlin. 15 Mitglieder des Clubs starteten heute in Moskau ihre Reise. Sie wollen aus Anlass des Sieges über Deutschland vor 70 Jahren den Weg der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg von Moskau durch Ost- und Mitteleuropa nachfahren. Der Chef des Clubs, Alexander Zaldostanov, ist ein Freund von Russlands Präsident Wladimir Putin.| mehr, FOCUS Online, 03.05.2015: Deutschland hatte die Visa einiger Biker der Gruppe annulliert. Mindestens drei Rocker sollen am Flughafen in Berlin-Schönefeld abgewiesen worden sein. Russland protestierte gegen diesen Schritt und fordert von der Bundesregierung eine Erklärung. "Nachtwölfe"-Präsident Alexander Saldostanow ist mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin befreundet.

Putin warnt vor dem Deep State Deutschland in den USA: "Diese Leute sind mächtig und stark"
https://brd-schwindel.ru/putin-warnt-vor-dem-deep-state-in-den-usa-diese-leute-sind-maechtig-und-stark/

Dammbruch, Brustimplantate, Wetterstationen: TÜV-Skandale - Wenn die Prüfer selbst durchfallen, SPIEGEL ONLINE, 31.01.2018 Brasilien hat zwei TÜV-Süd-Mitarbeiter festgenommen - nicht der einzige Skandal der Technischen Überwachungsvereine, die sich zu globalen Konzernen gewandelt haben.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/tuev-skandale-wenn-die-pruefer-selbst-durchfallen-a-1250772.html
Schlammlawine in Brasilien: Wer trägt die Schuld am tödlichen Dammbruch?, http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/dammbruch-in-brasilien-tuev-sued-unter-druck-a-1250467.html
Dammbruch in Brasilien: Polizei nimmt TÜV-Süd-Mitarbeiter fest, http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/brasilien-nach-dammbruch-polizei-nimmt-tuev-sued-mitarbeiter-fest-a-1250550.html

Dammbruch in Brasilien
Ingenieure von TÜV Süd festgenommen
, tagesschau.de, 29.01.2019
Nach dem Dammbruch in Brasilien folgen erste Konsequenzen: Wie der TÜV Süd bestätigte, sind zwei seiner Mitarbeiter festgenommen worden. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen die Dämme geprüft.
https://www.tagesschau.de/ausland/dammbruch-tuev-101.html

Steigende Zahl der Todesopfer
Dammbruch in Brasilien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
, tagesschau.de, 28.01.2019
Nach dem Dammbruch in Brasilien steigt die Zahl der Todesopfer - und die Hoffnung schwindet, dass die Rettungskräfte noch Überlebende finden. Das Bergbauunternehmen Vale gerät immer stärker unter Druck.
https://www.tagesschau.de/ausland/brasilien-dammbruch-schlamm-109.html

Öffentlichkeit
Entwicklungsministerium: Löschen statt Offenlegen, netzpolitik.org, 22.10.2018
Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit will einen alten Terminkalender seines Ministers nicht herausgeben. Die Bundesbeauftragte für Informationsfreiheit schaltet sich ein - und das Ministerium löscht die Daten einfach.
https://netzpolitik.org/2018/entwicklungsministerium-loeschen-statt-offenlegen/

Wie bei Wolf of Wall Street
Goldmann Sachs in Milliardenbetrug verwickelt - und Deutscher mittendrin
, FOCUS Online, 17.11.2018
Bei seiner Geburtstagsfeier sprang Britney Spears mit goldenem Bikini aus einer Torte. An seiner Wand hängten millionenschwere Gemälde. Der malaysische Finanzierer Jho Low umgab sich gern mit Stars und teuren Dingen. Leisten konnte er sich das, weil er nebenbei sein Heimatland um Milliarden betrog. Ein deutscher Goldmann Sachs-Manager half ihm dabei.
https://www.focus.de/finanzen/karriere/perspektiven/wie-bei-wolf-of-wall-street-goldmann-sachs-in-milliardenbetrug-verwickelt-und-ein-deutscher-mittendrin_id_9923773.html

Tüm;rkischer Staatschef: Warum Erdogan wegen Hetze schon im Gefängnis saß, STERN.de, 29.09.2018
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan stößßt aktuell auf viel Gegenwind. stern und VIEW lüften Geheimnisse über den Staatsmann, die garantiert noch niemand kannte.
https://www.stern.de/politik/ausland/erdogan-fakten-geheimnisse-ueber-tuerkischen-staatschef-6885098.html

Der fürchterliche Freund , Spiegel Online, 05.04.2016
Präsident Erdogans Feldzug gegen Freiheit und Demokratie, http://www.spiegel.de/spiegel/index-10968.html .

Staatsempfang mit Staatsbankett für Erdogan, Berichte von tagesschau.de und STERN.de, 29.09.2018
Zum Abschluss des Erdogan-Besuchs in Berlin lud sein Amtskollege Steinmeier zum Staatsbankett ins Schloss Bellevue.
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ist auf Staatsbesuch in Deutschland Nach dem Treffen mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel, bricht er im Tagesverlauf nach Köln auf. In der Rheinmetropole herrscht Ausnahmezustand.
Die Ereignisse des Tages im stern-Ticker:
+++ 10.05 Uhr: Stadt Köln warnt zum Erdogan-Besuch erneut vor Besuch an Moschee +++
Wenige Stunden vor dem erwarteten Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat die Stadt Köln erneut dazu aufgefordert, das Gebiet rund um die Zentralmoschee zu meiden. Erdogan will an deren offizieller Eröffnung teilnehmen. Wegen erheblicher Sicherheitsbedenken war eine dort geplante Außenveranstaltung mit Tausenden Besuchern aber untersagt worden. "Ein Einlass ist nur mit einer Einladung möglich", betonte die Stadt am Morgen. "Niemand wird auch nur in die Nähe der Moschee kommen."
Rund um die Moschee ist ein großer Sicherheitsbereich festgelegt worden. Die Lage dort war am Vormittag noch ruhig, wie die Polizei mitteilte. Mehrere tausend Polizisten sind im Einsatz. In der Millionenstadt herrscht die höchste Sicherheitsstufe.
Die türkische Islam-Organisation Ditib hatte auf Facebook zu der Veranstaltung an der Moschee eingeladen und mit bis zu 25.000 Besuchern gerechnet. Die Kölner Behörden hatten dafür ein ausreichendes Sicherheitskonzept verlangt, etwa zu Sanitätern und Fluchtmöglichkeiten - nach eigenen Angaben vergeblich. Neben der Moschee-Eröffnung sind in Köln mehrere Kundgebungen anlässlich des Erdogan-Besuches angemeldet. https://www.tagesschau.de/inland/erdogan-in-deutschland-109.html
https://www.stern.de/politik/deutschland/recep-tayyip-erdogan--besuch-in-koeln-und-berlin---aktuelle-nachrichten-8379884.html

Monate vor Erdogans erneuten Bestätigung zur absoluter Mehrheit:

"Sie sehen wie Freunde aus, aber sie wollen uns tot sehen", Focus, 28.11.2014
Sultan Erdogan hält Hasstirade gegen den Westen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sorgt für den nächsten Eklat. Kurz vor dem Besuch von Papst Franziskus griff er den Westen mit einer Hassrede in Istanbul an. Er spricht darin von "westlichen Medien und Fremden unter uns, die an einem Ego-Komplex leiden". "Jene, die von außen in die islamische Welt kommen, mögen Öl, Gold und Diamanten, sie mögen billige Arbeitskräfte, und sie mögen Zwist und Streit. Sie mögen es, unsere Kinder sterben zu sehen. Sie wollen nicht, dass wir Dinge hinterfragen", fuhr Erdogan fort. "Glaubt mir, sie mögen uns nicht", zitiert ihn die "Hürriyet". In einem umstrittenen Artikel hatte der Historiker Youssef Mroueh bereits 1996 Kolumbus Tagebucheintrag zur angeblichen Moschee-Sichtung zitiert. Kollegen weltweit interpretieren diese Textpassage jedoch anders: Nach ihrer Auffassung nutzte Kolumbus die Moschee bloß als bildhaften Vergleich zur Beschreibung einer Hügelkette. "Weißer Mann" in "Weißem Palast": Die Erwartungen sind hoch, wenn Papst Franziskus am Samstag in Istanbul die Blaue Moschee besucht, hoffen seine türkischen Gastgeber auf eine Geste der Verständigung zwischen Christentum und Islam. Der Papst, der auch die Hagia Sophia besucht, werde in der Blauen Moschee aber mit "Respekt und geistiger Kontemplation" ein Zeichen setzen. Auch ein Treffen mit Erdogan ist Teil des straffen Terminplans - der Papst wird als erstes ausländisches Staatsoberhaupt in dem neuen Präsidentenpalast Erdogans empfangen. Das "Ak Saray" ("Weißer Palast") genannte Anwesen ist umstritten, die regierungskritische Architektenkammer in Ankara nennt es einen Schwarzbau und rief Franziskus auf, es zu meiden. "Der Papst geht, wie jeder höfliche Mensch, dorthin, wo ihn der Präsident empfangen will", erklärte dazu Vatikan-Sprecher Federico Lombardi. Dennoch sind Beobachter gespannt, wie der Bescheidenheit predigende Franziskus in dem Prunk-Bau des Staatspräsidenten auftreten wird.

Asselborn greift Erdogan an
"Das sind Nazi-Methoden", Tageschau.de, 07.11.2016
Erdogan verwende Methoden wie "während der Naziherrschaft" - mit diesen Worten hat Luxemburgs Außenminister Asselborn den türkischen Präsidenten scharf angegriffen. Zugleich brachte er Sanktionen ins Spiel: Schließlich gingen 50 Prozent der Exporte aus der Türkei in die EU. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/asselborn-117.html

Augenzeugin vor Rossmann: "Dicke Autos überfahren kleine Kinder!"
Unbekannte Passantin in der Fußgängerzone Innenstadt MG-Rheydt vor Rossmann, 30.05.2015 gegen 13.00 Uhr, um die 35 Jahre, hat vor Zeugen angeblich ganz Unglaubliches gesehen: "Dicke Autos überfahren kleine Kinder, kleine Kinder!". Sie geben Gas, sie wollen Spaß und überblicken mit ihren dicken Autos die Straße nicht recht. Mehrfach ist man selber Zeuge geworden, wer weiß wieviel dran. Solche Typen sind in diesem Land meist rechtsschutzversichert, aber "überfahren"? Erschwert im Zusammenhang mit Fahrerflucht erlebt haben sowas Ähnliches, wenn auch nicht ganz so Schlimmes, wohl so einige Kinder, ob mit den Erwachsenen im Auto, auf dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs.

Stellen Sie sich vor, ihr Sprößling plappert in der Schule ( während die Lehrer ihre Notizen machen, protokollieren und Audio-Aufzeichnungen der MP3-Player etc. in den Klassenzimmern obendrein laufen und laufen... ).. und Sie als Eltern werden vom Denunziantenstaat über seine Netze jedesmal behördlich wie firmenseits gleich mit registriert..., Anm., Gooken, Kieken kost doch nix.

Im engeren oder im weiteren Sinn?
Jedenfalls auch im engeren:
: Unfallbilanz veröffentlicht
Erschreckende Zahlen: Alle 81 Minuten verunglückt in NRW ein Kind, FOCUS Online, 20.01.2017
Einmal pro Minute kommt es auf den Straßen in Nordrhein-Westfalen zu einem Unfall - oft enden sie tödlich. Innenminister Ralf Jäger hat nun die Zahlen der Verkehrsunfallbilanz für 2016 vorgestellt,
http://www.focus.de/regional/videos/unfallbilanz-veroeffentlicht-erschreckende-zahlen-alle-81-minuten-verunglueckt-in-nrw-ein-kind_id_6676021.html

Mindestens 55 Milliarden Euro
"Cum-Ex-Files"
Angriff auf Europas Steuerzahler
, tagesschau.de, 17.10.2018
Es geht um mindestens 55 Milliarden Euro: Der organisierte Griff in die Steuerkasse durch "steuergetriebene Aktiengeschäfte" ist viel größer als angenommen. Das belegen Recherchen europäischer Medien, an denen auch die ARD beteiligt ist. | mehr
AUDIO Schmutzige Cum-Ex-Deals: Schuld ist nicht nur die sittenlose Finanzindustrie
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/cum-ex-files-101.html

Cum-Ex-Geschäfte
Asoziale Geldmacherei
, tagesschau.de, 17.10.2018
Wer Aktienpakete so lange hin- und herschiebt, bis er zu Unrecht Steuergelder bekommt, ist nichts als ein Schmarotzer, kommentiert Jürgen Webermann. Aber auch die Steuerbehörden seien nicht nur arme Opfer.
https://www.tagesschau.de/kommentar/cum-ex-kommentar-101.html

Am 24. August 2018 um 09:32 von Peter Kock
Staat erzielt Überschuss....
.... und wenn man sich die Staatsverschuldung ansieht, sollte klar sein, dass ganz dringend Handlungsbedarf verursacht wurde. Denn das Institut für Generationenverträge, Freiburg, hat errechnet, dass Deutschland über 6,2 Billionen Euro Staatsschulden aufgebaut hat.
Das sind dann 150 Jahre Tilgungszeit und 50 bereits jetzt noch ungeborene Generationen schon verschuldet sind! Anzunehmen wir wären in guten Händen ist parteineutral betrachtet völlig falsch!
https://meta.tagesschau.de/id/137293/rekordeinnahmen-staat-erzielt-ueberschuss

Bundeshaushalt 2019
Mehr Geld als geplant für die Bundeswehr
, tagesschau.de, 03.07.2018
Der Verteidigungs-Etat soll im kommenden Jahr um 650 Millionen Euro höher ausfallen als bisher vorgesehen. Die Zahlen dürften auch für den NATO-Gipfel eine Rolle spielen.
https://www.tagesschau.de/inland/bundeshaushalt-verteidigung-101.html

Statistik
Große Kirchen verlieren Mitglieder, tagesschau.de
Den großen Kirchen laufen weiter die Mitglieder davon. Bald könnte sich dies finanziell auch richtig bemerkbar machen - etwa, wenn die Babyboomer aus dem Arbeitsleben ausscheiden und weniger Kirchensteuer zahlen.
https://www.tagesschau.de/inland/kirchen-111.html

Smombies unter uns, Titelthema MG Stadt Spiegel, 31.10.2018
Man begegnet ihnen im Aufzug, im Bus, auf der Straße, an der Supermarktkasse ... Smombies - Menschen, die auf ihr Smartphone starren und nichts mitbekommen von dem, was um sie herum geschieht. Der Extra-Tipp auf Smombie-Spurensuche in Mönchengladbach.

Lobbyismus
Politiker sauer auf frühere Lobbyagentur der Saudis in Berlin
, tagesschau.de, 05.12.2018
Die PR- und Lobbyagentur WMP Eurocom arbeitete für Saudi-Arabien und brüstete sich mit guten Kontakten zu deutschen Politikern. Einige beschweren sich jetzt oder sagen, dass sie nie Kontakt zu WMP hatten.
https://www.stern.de/politik/ausland/saudi-arabien--fruehere-lobbyagentur-der-saudis-veraergert-politiker-8476700.html

Rüstung für Saudi-Arabien: Exporte dank Lücken im Gesetz, tagesschau.de, 04.12.2018
Der Rüstungskonzern Rheinmetall liefert trotz des Exportstopps weiter Munition nach Saudi-Arabien. Gesetzeslücken machen es möglich. Heftige Kritik kam von SPD und Opposition.
https://www.tagesschau.de/ausland/ruestungs-exporte-saudi-arabien-101.html

Exporte nach Saudi-Arabien
Warum Deutschland weiter Waffen liefert

Laut Koalitionsvertrag wollte die Bundesregierung längst keine Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien mehr genehmigen. Dass das Land dennoch Waffentechnologie aus Deutschland bezieht, liegt an mehreren Ausnahmeregelungen.
https://www.tagesschau.de/inland/saudi-arabien-ruestung-101.html

Zehnjahres-Statistik
3750 Naturkatastrophen - 700.000 Tote
, tagesschau.de, 31.10.2018
In den vergangenen zehn Jahren hat das Rote Kreuz weltweit 3750 Naturkatastrophen erfasst. Rund zwei Milliarden Menschen waren von den Ereignissen betroffen. Mehr als 700.000 Menschen verloren ihr Leben.
https://www.tagesschau.de/ausland/auswirkung-naturkatastrophen-101.html

Luftbelastung durch Diesel
Merkel will Fahrverbote erschweren
, tagesschau.de, 22.10.2018
Mehrere deutsche Großstädte drohen für ältere Diesel-Modelle zur Sperrzone zu werden. Kanzlerin Merkel will dies verhindern. Sie will per Gesetz höhere Hürden für mögliche Fahrverbote einführen.
https://www.tagesschau.de/inland/merkel-diesel-fahrverbote-101.html

Britisches Königshaus: Eine Reise, 360.000 Pfund, SPIEGEL ONLINE, 28.06.2018
Die Royals haben zuletzt rund 76 Millionen Pfund vom Staat erhalten. Das Geld ging für Reisen drauf - und Renovierungen. Die Königsfamilie muss sogar einen Flügel des Buckingham Palastes räumen.
http://www.spiegel.de/panorama/leute/britisches-koenigshaus-monarchie-kostete-steuerzahlet-76-millionen-pfund-a-1215429.html

US-Mobilfunkprovider verkaufen Ortungsdaten, PC-WELT.de, 15.05.2018
Mobilprovider aus den USA verkaufen offenbar Echtzeit-Standortdaten ihrer Kunden an private Unternehmen.
https://www.pcwelt.de/a/us-mobilfunkprovider-verkaufen-ortungsdaten,3450807

Korruption beim Bilfinger-Konzern: Die Frau, die zu viel wusste, SPIEGEL ONLINE, 16.06.2018
Eine Prinzessin, ein Ex-Ministerpräsident, ein Vorstandsboss, der für den Erfolg alles riskiert: Der Bilfinger-Konzern schreibt einen Krimi, wie ihn die deutsche Wirtschaft noch nicht gesehen hat.
http://www.spiegel.de/plus/a-00000000-0002-0001-0000-000157896428#/

Ex-Politiker als Manager
Wie Roland Koch den Bilfinger-Konzern an den Rand des Ruins brachte
Exklusiv für Abonnenten
, SPIEGEL ONLINE, 16.06.2018
Vertrauliche Berichte entlarven den früheren hessischen Ministerpräsidenten als Versager in der Rolle des Vorstandschefs beim Bilfinger-Konzern.
http://www.spiegel.de/plus/bilfinger-wie-roland-koch-den-konzern-an-den-rand-des-ruins-brachte-a-2f96245d-678a-4e33-afd9-f45565aac355

Bilfinger-Korruptionsverfahren: US-Aufseher belastet Roland Koch schwer, SPIEGEL ONLINE, 15.06.2018
Drei Jahre lang war Roland Koch Chef des Baukonzerns Bilfinger - nun holt ihn die Vergangenheit ein. Ein vom US-Justizministerium beauftragter Anwalt macht dem Ex-CDU-Politiker nach SPIEGEL-Informationen schwere Vorwürfe. mehr... [ Forum ]
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bilfinger-korruptionsverfahren-us-aufseher-belastet-roland-koch-schwer-a-1213021.html

Ex-Politiker als Manager: Wie Roland Koch den Bilfinger-Konzern an den Rand des Ruins brachte, SPIEGEL ONLINE, 15.06.2018
Vertrauliche Berichte entlarven den früheren hessischen Ministerpräsidenten als Versager in der Rolle des Vorstandschefs beim Bilfinger-Konzern.
http://www.spiegel.de/plus/a-2f96245d-678a-4e33-afd9-f45565aac355

Zehn Jahre nach Lehman-Pleite
Sind die Finanzmärkte heute sicherer?
, tagesschau.de, 11.09.2018
Könnte sich heute - zehn Jahre nach der Finanzkrise - ein ähnliches Szenario wiederholen? Experten wie der Ex-EZB-Chef Trichet warnen: Die Risiken für einen Kollaps seien sogar noch höher als damals.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/finanzkrise-zehn-jahre-101.html

Deutschland im UN-Sicherheitsrat?
Vor Wahl in Sicherheitsrat
Vermittler oder Zauderer?
, tagesschau.de, 08.06.2018
Deutschland strebt wieder einen Platz am Runden Tisch des UN-Sicherheitsrats an. Dort wird Berlin Farbe bekennen müssen - und könnte sich so schnell in heiklen Situationen wiederfinden.
https://www.tagesschau.de/ausland/un-sicherheitsrat-191.html

Regierung genehmigt Waffenexporte an Saudi-Arabien
Ausfuhr genehmigt
Deutsche Waffen für arabische Staaten
, tagesschau.de, 21.09.2018
Die Bundesregierung hat mehreren Rüstungsgeschäften mit Ländern zugestimmt, die am Krieg im Jemen beteiligt sind. Auch Gefechtsköpfe und Radarsysteme sollen geliefert werden.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/waffenexport-jemen-101.html

Radiophilharmonie gedenkt Ende des Ersten Weltkriegs:
"War Reqiuem" in Hannover
Klänge gegen den Krieg
, tagesschau.de, 04.11.2018
Benjamin Brittens "War Reqiuem" ist ein tönender Anti-Kriegs-Protest. Zur Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkriegs wurde das Werk in Hannover aufgeführt - mit zwei Orchestern und sieben Chorensembles.
https://www.tagesschau.de/kultur/war-reqiuem-101.html

Pressestimmen
Horst Seehofer: "Es ist eine sehr einfache Welt, in der der Mann lebt, der Verfassungsminister sein soll"
, STERN.de, 11.09.2018
Horst Seehofer hat mit seiner Äußerung, die Migration sei "die Mütter aller politischen Probleme", viel Kritik hervorgerufen. Es gibt aber auch Zustimmung - eine Presseschau.
[...] Die Polizisten forderten Seehofer zur "Abwägung seiner Worte" auf. "Herausforderungen, die es auch im Zusammenhang mit der Einwanderung und der Flüchtlingsfrage sicherlich gibt, müssen gelöst werden und die Bevölkerung dabei mitgenommen werden, anstatt sie zu emotionalisieren", so die Unterzeichner der Schreibens, das auch dem stern vorliegt.
Der Vorgang ist bemerkenswert, denn die Resolution kommt nicht von einer Gewerkschaft oder einer anderen Interessengruppe, sondern direkt von der Leitung der Behörde mit ihren weit über 20.000 Mitarbeitern. Verfasst wurde das Schreiben von Axel Brockmann, dem Präsidenten der Landespolizei Niedersachsen, und Martin Hellweg, dem Gesamtpersonalratsvorsitzenden.
Die Resolution wurde auf dem Dienstweg an Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) übergeben, der zusagte, das "bemerkenswerte Schreiben" an Bundesinnenminister Horst Seehofer und Bundeskanzlerin Angela Merkel "gerne" weiterzuleiten. Er teile die Ansicht der Verfasser, schrieb Weil bei Facebook.
Neue Kritik an der Amtsführung Seehofers kommt auch von der Gewerkschaft der Polizei direkt. Jörg Radek, Vorsitzender der Sektion für die Bundespolizei, wirft dem CSU-Chef vor, "nur als Parteivorsitzender und Wahlhelfer" für die Landtagswahl nach Bayern zu kommen. Die Rolle als oberster Dienstherr komme zu kurz. "Seit seinem Amtsantritt im März hat Innenminister Seehofer noch keine Dienststelle der Bundespolizei von innen gesehen. Die Bundespolizistinnen und Bundespolizisten im operativen Dienst kennen ihren obersten Dienstherren bislang nur aus dem Fernsehen", so Radek.
https://www.stern.de/politik/deutschland/horst-seehofer-in-der-presseschau---es-ist-eine-sehr-einfache-welt--in-der-der-mann-lebt--8346930.html

#ausgehetzt
25.000 Menschen demonstrieren in München "gegen Rechtsruck in der Gesellschaft"
, STERN.de, 23.07.2018
Unter dem Motto "#ausgehetzt - Gemeinsam gegen die Politik der Angst!" wurde zu einer "bayernweiten Demo" aufgerufen. In ihrem Aufruf wehrten sich die Veranstalter insbesondere gegen die Politik "der Spaltung von Seehofer, Söder, Dobrindt und Co".
https://www.stern.de/politik/deutschland/-ausgehetzt--25-000-menschen-demonstrieren-in-muenchen--gegen-rechtsruck-in-der-gesellschaft--8180240.html

Ethik der Algorithmen, netzpolitik.org, 14.11.2017
Im Gespräch fordert Konrad Lischka eine Ethik der Algorithmen. Ihre bisherige Funktion als beurteilende Macht müsse transparenter und stärker reguliert werden, gleichzeitig sollte ihr enormes Potential aber auch dem Einzelnen zur Verfügung stehen.
https://netzpolitik.org/2017/interview-mit-konrad-lischka-ethik-der-algorithmen/

Raketen-Test
Putins Avangard-Gleiter ist viel zu schnell für Trumps Raketenabwehr, STERN.de, 29.12.2018
Neue Runde im Wettrüsten der Interkontinental-Raketen. Russland hat den Avangard-Gleiter erfolgreich getestet. Schon 2019 soll er in Dienst gehen. Avangard kann Atomwaffen mit 20-facher Schallgeschwindigkeit ins Ziel bringen - eine Abwehr gibt es derzeit nicht.
https://www.stern.de/digital/technik/putins-avangard-gleiter---viel-zu-schnell-fuer-trumps-raketenabwehr-8508026.html

Giftgas aus den Arsenalen westlicher Armeen?
Giftanschlag auf Skripal
Russland wirft OPCW Manipulation vor
, tagesschau.de, 15.04.2018
Russlands Außenminister Lawrow zweifelt die Untersuchungsergebnisse im Fall Skripal an. Das verwendete Gift stamme nicht aus Russland, sondern aus den Arsenalen westlicher Armeen.
https://www.tagesschau.de/ausland/skripal-lawrow-101.html

Verteidigungsministerium plant milliardenschwere Rüstungsaufträge
Bundeswehr-Modernisierung: Rüstungsindustrie hofft auf Großaufträge
, tagesschau.de, 23.04.2018
Hubschrauber, Transportflugzeuge, Kampfdrohnen - die Bundeswehr soll mit viel Geld modernisiert werden.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ruestungsindustrie-bundeswehr-101.html

Nato-Mitglieder planen höhere Verteidigungsausgaben, von Die ZEIT, 05/2017
... Steuerzahlern in den USA", sagte Trump bei einer Zeremonie vor dem neuen Hauptquartier des Bündnisses. Viele der Länder hätten wegen mangelnder Zahlungen in den vergangenen Jahren riesige Schulden angehäuft.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-05/nato-ausgaben-donald-trump-jens-stoltenberg

US-Privat-Fernsehen - Entmachtung des Einzelnen und des Staates durch Herrschaftsgruppen?
Massive Gefährdung der Berichterstattung in TV-Nachrichten in puncto Tatsachengetreue, Unparteilichkeit, Unabhängigkeit, Meinungsfreiheit, außerdem droht Vormund, illegale Vorteilsnahme, Einflussnahme/Manipulation, Suggestion, Regelung des Konsumverhaltens, verstärkt Werbeeinblendungen, Verschwendung von Steuergeldern, Repressalien bei ausbleibenden Werbeerfolg, Verfolgung propandistischer Zwecke, Wahlmanipulation, ...

600 Kanäle in einer Hand: Die Macht der US-Lokalsender, tagesschau.de, 31.05.2018
Lokale TV-Sender sind in den USA eine wichtige Informationsquelle. Allein 600 Kanäle gehören Sinclair TV. Aus der Zentrale sorgt der Konzern für einen Trump-freundlichen Sound.
Von Claudia Buckenmeier, ARD-Studio Washington
https://www.tagesschau.de/ausland/sinclair-101.html

USA: Mann fast 50 Jahre nach Mord-Fehlurteil entschädigt, WELT
Mehr als zwei Jahrzehnte saß James Richardson unschuldig im Gefängnis, sogar in der Todeszelle. Für das falsche Mordurteil wollte er entschädigt werden. Doch ...
www.welt.de/vermischtes/article127599099/Mann-fast-50-Jahre-nach-Mord-Fehlurteil-entschaedigt.html

USA: Amerikaner fast 50 Jahre nach Mord-Fehlurteil entschädigt - Promis, Kurioses, TV, Augsburger Allgemeine
James Richardson saß mehr als zwei Jahrzehnte unschuldig im Knast. Auf eine Entschädigung musste er 25 Jahre warten. Damit diese möglich ist, musste...
http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Amerikaner-fast-50-Jahre-nach-Mord-Fehlurteil-entschaedigt-id29711016.html

USA: Frau kommt 32 Jahre nach Fehlurteil frei, t-online.de
32 Jahre nach ihrer Verurteilung wegen Mordes ist eine 74 Jahre alte Frau in den USA freigelassen worden. Die Großmutter sei aus dem Gefängnis...
http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz/id_68692568/usa-frau-kommt-32-jahre-nach-fehlurteil-frei.html

USA: Fehlurteile durch falsche Haaranalysen, Advopedia
Jahrzehntelang wurden Menschen in den USA wegen falscher Haaranalysen verurteilt, zum Teil sogar zum Tode. Diesen Skandal beim FBI enthüllte vor kurz...
www.advopedia.de/news/aktuell/usa-fehlurteile-durch-falsche-haaranalysen

Psychologie: Fehlurteile im deutschen Strafprozess, LTO.de
Die zahlreichen prominenten Fehlurteile ... der Vorstand von VW läuft in DE noch immer frei herum obwohl sein Manager aus USA bereits in Haft und von 169 Jahren ...
www.lto.de/recht/hintergruende/h/fehlurteile-strafprozess-richter-entscheidungspsychologie

Justizirrtümer: Fehlurteile in Mordprozessen, Dieter Wunderlich ...
Die Fehlurteile gegen Jesse und Stephen Boorn werden aufgehoben. Albert Ziethen. Albert Ziethen, der in Elberfeld einen Friseurladen betreibt, kehrt am 25. ...
dieterwunderlich.de/justizirrtuemer_fehlurteile.html

Schon wieder USA !
FBI-Skandal: Irrtum mit Methode
, ZEIT ONLINE
Schon wieder die USA ! Jener Staat, in dem es vorkommt, dass Giftspritzen ihre Wirkung verfehlen und Schwarze von der Polizei hinterrücks erschossen werden. Nun kommt ... www.zeit.de/2015/17/unschuldsprojekt-fehlurteil-justiz-usa

Todesstrafe in den Vereinigten Staaten, Wikipedia
Menschenrechtsorganisationen sehen einen nicht unbeträchtlichen Teil der Todesurteile in den USA als Fehlurteile an, ...
de.wikipedia.org/wiki/Todesstrafe_in_den_Vereinigten_Staaten
DOK - Fehlurteile sind in den USA ein massives Problem
David McCallum aus Brooklyn kommt mit 16 Jahren ins Gefängnis - unschuldig. Ray Klonsky aus Toronto ...
www.srf.ch/sendungen/dok/fehlurteile-sind-in-den-usa-ein-massives-problem

Große Justizirrtümer: Fehlurteile und ihre Einzelschicksale, n-tv.de
Große Justizirrtümer: Fehlurteile und ihre Einzelschicksale. Von Anika Friese. Bild 1 von 60 ... der dank einer Erbgutprobe in den USA freigesprochen wird. www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Fehlurteile-und-ihre-Einzelschicksale-article12691751.html

200 US-Fehlurteile: Unschuldig 25 Jahre in Haft, focus.de
Zum 200. Mal ist in den USA mit Hilfe eines DNA-Tests ein Fehlurteil der Justiz entlarvt worden. Der unschuldig Verurteilte kommt nach einem Vierteljahrhundert frei.
www.focus.de/politik/ausland/200-us-fehlurteile_aid_54452.html

Fälle von Datenmissbrauch und -irrtümern - Daten-Speicherung.de-Wiki [ 1.765% ]
... vierte Strafurteil in Deutschland ein Fehlurteil sein könnte. ( Quelle ). [ Bearbeiten ... Die Social Security Number gilt in den USA als eine Art allgemeines ... Echelon hören die USA, Australien und Großbritannien ...
http://www.daten-speicherung.de/wiki/index.php/F%C3%A4lle_von_Datenmissbrauch_und_-irrt%C3%BCmern

Justiz in den USA - Tausende Fehlurteile, Tausende Tragödien...
Zelle im Todestrakt im Staatsgefängnis San Quentin in Kalifornien: Falschaussagen, falsche Identifizierungen und Amtsverfehlungen haben in den USA zu Tausenden Fehlurteilen geführt.
https://www.sueddeutsche.de/wissen/justiz-in-den-usa-hinter-jedem-fehlurteil-steckt-eine-tragoedie-1.1363653

Fehlurteil in den USA : 17 Jahre ins Gefängnis wegen notorischer Lügnerin, WELT
In den USA ist eine Frau freigesprochen worden, die 17 Jahre unschuldig im Gefängnis saß. Eine Kronzeugin, die in mehr als 2000 Fällen der Polizei falsche Tipps ...
www.welt.de/vermischtes/article133167325/17-Jahre-ins-Gefaengnis-wegen-notorischer-Luegnerin.html

Todesstrafe in den USA: Vier Prozent der Verurteilten ..., SPIEGEL ONLINE
Wie oft kommt es in der US-Justiz zu Fehlurteilen? Juristen und Mathematiker haben 7482 Todesurteile untersucht. Nach ihren Berechnungen sind vier Prozent der ...
www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/todesstrafe-in-den-usa-vier-prozent-der-verurteilten-sind-unschuldig-a-966621.html

Das Internet muss weg!
Internet: Brainwashing durch Algoithmen, Trolle und Tech-Firmen
Schlecky Silberstein surft in unserer Filterbubble
, netzpolitik.org, 17.04.2018
Christian Brandes aka Schlecky Silberstein würde gern das Medium abschaffen, das ihn ernährt. In "Das Internet muss weg" beschreibt der Blogger, wie wir von Algorithmen, Trollen und Tech-Firmen gebrainwasht werden. Aber ist er nicht selbst ein Teil davon? Eine Rezension.
https://netzpolitik.org/2018/schlecky-silberstein-surft-in-unserer-filterbubble/

FBI: Amerika als Weltpolizist, FAZ.NET
FBI: Zittern vor der Weltpolizei . Von Christian Schubert -Aktualisiert am ... USA Indonesien Siemens Alle Themen Topmeldungen. Video. Omarosa vs. Trump ... www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fbi-amerika-als-weltpolizist-13644017.html

Weltpolizei USA? Trumps Außenminister verrät Plan, Politik, merkur.de
Beim Treffen der G7-Außenminister im italienischen Lucca hat US-Außenminister Tillerson verraten, wie die USA "Unschuldige schützen" wollen.
www.merkur.de/politik/weltpolizei-usa-trumps-aussenminister-verraet-plan-zr-8124694.html

Snowden: USA sollten nicht mehr Weltpolizei spielen
Laut dem ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat die US-Politik nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 die Verbindung zur Realität verloren...
https://de.sputniknews.com/zeitungen/20150323301602808/

US-Strategie: Weltpolizei oder beobachtender Raushalter?
Alle mit der Geschichte der vergangenen 80 Jahre vertrauten denkenden Menschen ist doch bekannt, dass die USA ein verbrecherischer Staat ist, der seine Übermacht mit ...

www.compact-online.de/us-strategie-weltpolizei-oder-beobachtender-raushalter

Attentat auf Ex-Staatschef: Wer ermordete Olof Palme? Wie ein neues Buch helfen könnte, das 30 Jahre alte Rätsel zu lösen, STERN.de, 07.11.2018
Vor über 32 Jahren wurde Olof Palme ermordet. Der damalige Staatsminister Schwedens gehörte zu den prominentesten Pazifisten der Welt. Bis heute ist der Mordfall ungelöst. Ein neues Buch liefert nun neue Erkenntnisse. Die Spur führt nach Südafrika.
https://www.stern.de/panorama/mordfall-olof-palme--neues-buch-koennte-helfen--das-30-jahre-alte-raetsel-zu-loesen-8433034.html

USA unter Obama: Die Weltpolizei ist zurück, Süddeutsche.de
Das Amerika von Obama ist anders als das der Bush-Jahre. Doch mit dem Vorgehen gegen IS-Terroristen kehren die USA als Weltmacht zurück.
www.sueddeutsche.de/meinung/usa-unter-obama-die-weltpolizei-ist-zurueck-1.2147898

Obama: Einzig wahre Supermacht, aber keine Weltpolizei, WELT, 28.05.2014
West-Point-Rede: Einzig wahre Supermacht, aber keine Weltpolizei. Veröffentlicht am 28.05.2014 | Lesedauer: 5 Minuten . Von Uwe Schmitt, ... Die USA wollten, ...
www.welt.de/politik/ausland/article128513215/Einzig-wahre-Supermacht-aber-keine-Weltpolizei.html

Diskussion über Killer-Roboter: "Optimum wäre ein Verbot, das ist aber nicht erreichbar", netzpolitik.org, 24.05.2018
Militärische Tötungsmaschinen rücken Menschen schon bald auf die Pelle, wenn es nicht zu einer Ächtung solcher Waffen kommt. Über den Umgang mit vollautomatischen Kampfsystemen inklusive Bewaffnung und Künstlicher Intelligenz diskutierten gestern Experten und Politiker. Welche Position bezieht Deutschland bei den Vereinten Nationen?
https://netzpolitik.org/2018/diskussion-ueber-killer-roboter-optimum-waere-ein-verbot-das-ist-aber-nicht-erreichbar/

Drogenschmuggel
Mehr Koks, mehr Gewalt, mehr Geldwäsche
, tagesschau.de, 28.12.2018
Seit Jahren nimmt die sichergestellte Menge Kokain zu. Deutsche Ermittler befürchten laut NDR, dass die Verteilungskämpfe um die Droge immer gewaltsamer ausgetragen werden. Außerdem boomt die Geldwäsche.
https://www.tagesschau.de/inland/kokain-deutschland-101.html

Viktoria Marinova
Bulgarische TV-Journalistin getötet, tagesschau.de, 08.10.2018
Die bulgarische Journalistin Marinova ist getötet worden. Ihre Leiche wurde in einem Park gefunden. In der jüngsten Ausgabe ihrer Investigativsendung ging es um einen angeblichen Betrug mit EU-Fördergeldern.
https://www.tagesschau.de/ausland/bulgarien-journalistin-101.html

Richtungswechsel: NATO beabsichtigt, Cyberwaffen offensiv einzusetzen, netzpolitik.org, 14.12.2017
Generalsekretär Jens Stoltenberg verkündet, dass die NATO Cyberwaffen nicht mehr nur defensiv verwenden möchte, sondern auch offensiv. Die Entscheidung geschieht mit Blick auf Russland und wirft grundlegende ethische sowie strategische Fragen bei der Benutzung dieser neuen Waffen auf.
https://netzpolitik.org/2017/richtungswechsel-nato-beabsichtigt-cyberwaffen-offensiv-einzusetzen/

Drohender "Shutdown"
US-Senat einigt sich auf Haushaltspaket
, tagesschau.de, 08.02.2018
Monatelang hatten Republikaner und Demokraten ü,ber den US-Haushalt gestritten. Mehrmals konnten nur Übergangslösungen verabschiedet werden. Nun gibt es im Senat eine Einigung. Doch die letzte Hürde ist noch nicht genommen. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/shutdown-washington-101.html

Geld für Mauerbau
US-Haushaltsstreit geht wohl ins neue Jahr
, tagesschau.de, 28.12.2018
Die Haushaltssperre in den USA wird voraussichtlich bis nach Silvester andauern. Beide Kongresskammern tagten nur kurz zum Thema. US-Präsident Trump und die Demokraten machen sich weiter gegenseitig verantwortlich.
https://www.tagesschau.de/ausland/usa-haushaltstreit-101.html

Stillstand in den USA
Shutdown - und Trump schweigt
, tagesschau.de, 20.01.2018
In den USA gilt eine Haushaltssperre, Regierungsbehörden wird der Geldhahn zugedreht. Republikaner und Demokraten geben sich gegenseitig die Schuld. US-Präsident Trump reagierte bislang nicht.
https://www.tagesschau.de/ausland/usa-haushalt-107.html
Mehr zu diesem Thema:
Shutdown in den USA beginnt - Haushaltssperre in Kraft, https://www.tagesschau.de/ausland/usa-haushalt-105.html
Vor dem Ende der Frist, C. Buckenmaier, ARD Washington, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-367199.html

Wiederholte Zahlungsunfähigkeit
US-Kongress verhindert vorläufig Haushaltssperre
Streit über Haushalt
US-Kongress verhindert Regierungsstillstand
, tagesschau.de, 08.12.2017
Der US-Kongress hat mit einem Übergangshaushalt die drohende Zahlungsunfähigkeit der Regierung verhindert. Nun reicht das Geld vorerst wieder für zwei Wochen. Wenn kein Kompromiss im Haushaltsstreit gefunden wird, droht jedoch erneut ein Regierungsstillstand. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/us-haushaltssperre-101.html

Folgen der Haushaltssperre, tagesschau.de, 23.01.2018
Nach der Haushaltssperre in den USA ist die Arbeit der Regierungsbehörden weitgehend lahmgelegt. Beschäftigte aus allen Bereichen des öffentlichen Dienstes können in Zwangsurlaub geschickt oder vorübergehend freigestellt werden. Dazu gehören unter anderem: Mitarbeiter von Nationalparks, Finanzbehörden und Sozialdiensten.
Zu den vom "Shutdown" ausgenommenen Bereichen zählen etwa die Bundespolizei FBI, der Geheimdienst NSA oder die Transportsicherheitsbehörde TSA. Auch die rund 1,3 Millionen uniformierten Mitglieder der Streitkräfte sind weiterhin im Dienst. Zivilbedienstete des Verteidigungsministeriums können aber in Zwangsurlaub geschickt werden.
Auch Bundesgerichte können zunächst weiterarbeiten - zumindest drei Wochen ohne frische Zuwendungen. Die US-Post finanziert ihr Tagesgeschäft aus Briefmarken und anderen Gebühren, Steuergelder erhält sie dafür nicht - die Mitarbeiter können also weiterarbeiten.
https://www.tagesschau.de/ausland/us-senat-119.html

Superrich.de, Bloomberg.com - Billionaires und Forbes - Highscore der Milliardäre
Laut Forbes-Magazin gibt es im Jahr 2013 weltweit 1426 Menschen, die mindestens eine Milliarde US-Dollar besitzen. Inhaltsverzeichnis
Milliardäre - Die Reichsten der Reichen in €


Deutsche Bank in rund 1200 Verfahren verwickelt, Tagesschau, 22.05.2014
Der Bankenskandal u.a. der Deutschen Bank, hier klicken

IWF warnt: Schuldenberge werden zum Problem
IWF warnt vor neuen Gefahren
Die nächste Krise lauert schon
, tagesschau.de, 10.10.2018
Zehn Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise versuchen einige Länder (darunter USA), die Regulierung der Finanzmärkte wieder zu lockern. Doch der IWF warnt vor neuen Risiken und immer höheren Schuldenbergen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/iwf-weltbank-bali-101.html

Selbstverbrennung in Polen
"Ich, der gewöhnliche, graue Mensch"
, tagesschau.de, 28.04.2018
Im Oktober verbrannte sich Piotr Szczesny mitten in Warschau - aus Protest gegen die nationalkonservative Regierung. Inzwischen ist der Tatort eine Pilgerstätte für Unzufriedene.
https://www.tagesschau.de/ausland/piotr-szczesny-103.html

Haushaltsstreit mit EU
Scholz warnt Italien vor Überschuldung
tagesschau.de, 11.10.2018
Italien hat die zweithöchste Verschuldung in der Eurozone und plant dennoch neue Schulden. Die Europartner fürchten eine neue Wirtschaftskrise. Finanzminister Scholz warnt die Regierung in Rom.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/italien-staatsverschuldung-101.html

Haushaltskonflikt zwischen EU und Italien programmiert
EU-Kommission und Italien
Eskalation programmiert
, tagesschau.de, 22.10.2018
Italiens Haushaltsentwurf sorgt weiter für Ärger. Bis zum Mittag erwartet die EU-Kommission eine Erklärung für die hohe geplante Neuverschuldung. Rom sieht jedoch keinen Handlungsbedarf.
https://www.tagesschau.de/ausland/italien-haushalt-eu-kommission-101.html

Hunderttausende Demonstranten für zweites Brexit-Votum
May zu EU-Austritt
"Brexit-Abkommen zu 95 Prozent fertig"
, tagesschau.de, 22.10.2018
Die Frage der künftigen Grenze zwischen Irland und Nordirland ist ungelöst. Ansonsten hält die britische Premierministerin May die Brexit-Gespräche mit der EU aber für weitgehend abgeschlossen.
https://www.tagesschau.de/ausland/may-brexit-145.html

Untersuchung der Bundeswehr
Wartungsfehler führte zu "Tiger"-Absturz
, tagesschau.de, 12.12.2018
Innerhalb von Sekunden stürzte der Hubschrauber 2017 in Mali ab - zwei Soldaten kamen ums Leben. Jetzt scheint die Ursache geklärt: Die Bundeswehr sieht die Schuld bei der "betreuenden Industrie".
https://www.tagesschau.de/inland/mali-bundeswehr-hubschrauberabsturz-101.html
https://www.pcwelt.de/a/verdacht-software-fehler-laesst-deutschen-kampfhubschrauber-tiger-abstuerzen,3449916

Gewinneinbruch
Harte Landung für Ryanair
, tagesschau.de, 22.10.2018
Streiks und gestiegene Kerosin-Preise haben dem Billigflieger Ryanair schwere Gewinneinbrüche beschert. Nun droht auch noch ein harter Brexit, der die ganze Luftfahrt-Branche durcheinanderwirbeln könnte.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/ryanair-gewinn-niedrig-101.html

Laut Rechtsgutachten
Bayerischer Grenzschutz verfassungswidrig
, tagesschau.de, 22.10.2018
Ein Rechtsgutachten hält den Einsatz der bayerischen Landespolizei bei Kontrollen an der Grenze zu Österreich für verfassungswidrig. Der Einsatz untergrabe die föderale Kompetenzverteilung, so die Juristen.
https://www.tagesschau.de/inland/grenzkontrollen-bayern-109.html

Weltklimabericht: Die Erderwärmung kommt: Fünf Tipps, wie du das Klima schützen kannst, STERN.de, 09.10.2018
Wenn die Staaten der Welt nicht handeln, wird sich die Erde schneller erwärmen als gedacht - mit drastischen Folgen. Was Verbraucher tun können, um das Klima zu schützen.
Um die Erderwärmung steht es schlimmer als gedacht - das sagt zumindest der aktuellste Bericht des UNO-Klimarates. Bei einem Treffen in Südkorea haben Klimaforscher die neusten Zahlen vorgestellt und weitreichende Veränderungen gefordert.
Die Forscher haben sich mit der Frage beschäftigt, ob es möglich ist, die Erderwärmung auf anderthalb Grad im Vergleich zu Beginn des Industriezeitalters zu beschränken - und wie sich das Klima dann verändern würde. "Schnelle und weitreichende" Veränderungen seien nötig bei der Energieerzeugung, der Landnutzung, dem Städtebau, im Verkehrs- und dem Bausektor sowie der Industrie, heißt es dazu.
Ziele verfehlt
https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/umwelt-schuetzen--welche-konsequenzen-verbraucher-aus-dem-klimabericht-ziehen-koennen-8392870.html

Heftige Regenfälle
Mehrere Tote nach Unwetter auf Mallorca
, tagesschau.de, 10.10.2018
Autos wurden von den Wassermassen mitgerissen, die Stromversorgung war unterbrochen: Heftige Regenfälle haben auf Mallorca schwere Schäden angerichtet. Die Behörden sprechen inzwischen von mindestens acht Toten. Die Unwetter haben Teile Mallorcas schwer getroffen. Sehen Sie Eindrücke vom Ausmaß der Schäden im unkommentierten Video.
Mallorca unter Wasser: Überflutete Straßen, weggeschwemmte Autos und Rettungskräfte, die fieberhaft nach Vermissten suchen - auf der spanischen Insel Mallorca spielen sich dramatische Szenen ab.
https://www.tagesschau.de/ausland/unwetter-mallorca-101.html
https://www.tagesschau.de/ausland/unwetter-mallorca-103.html
http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/mallorca-unwetter-101.html

WHO-Bericht
Neun von zehn Menschen atmen Drecksluft
, tagesschau.de, 02.05.2018
Bis zu sieben Millionen sterben laut einer Schätzung der Weltgesundheitsorganisation weltweit jedes Jahr an den Folgen dreckiger Luft. Nur in reichen Ländern sei die Lage besser.
https://www.tagesschau.de/ausland/luftverschmutzung-131.html
Gooken.de: "Die Luft ist in reichen Ländern besser": Paris und viele Großstädte ausgenommen, wie auf dieser Seite noch berichtet wird..

Debatte um Gemeinnützigkeit
Umwelthilfe gibt sich gelassen
, tagesschau.de, 18.12.2018
Die Deutsche Umwelthilfe zieht heute ihre Jahresbilanz. Auf der Habenseite: einige gerichtliche Erfolge im Kampf gegen die Luftverschmutzung durch Diesel. Doch die gehen vor allem der CDU gegen den Strich.
https://www.tagesschau.de/inland/umwelthilfe-bilanz-101.html

Umweltlobby: Toyota, Krombacher, Daimler - der Deutschen Umwelthilfe laufen die Unterstützer weg, STERN.de, 05.12.2018
Die Deutsche Umwelthilfe kämpft für Fahrverbote und steckt hinter der Klagewelle gegen Dieselfahrzeuge. Nun ziehen sich langjährige Unterstützer, wie der japanische Autobauer Toyota, zurück. Die umstrittene Umweltorganisation braucht aber die Spendengelder.
https://www.stern.de/wirtschaft/news/deutsche-umwelthilfe--daimler--toyota-und-krombacher-zahlen-nicht-mehr-8478060.html

Excalibur: Kann es wahr sein, dass Scientology und die CDU zusammenarbeiten?
Anonym hat gesagt…
, templerhofiben.blogspot.com, Kommentor von anonym zu Veröffenltichungen von Videojournalist ( und Korruptionsmeldestelle ) Udo Pohlmann, Bielefeld, Carl-Severing-Str. 53 ( Teutoburgerwald ), Volks- und Betriebswirt, Handy: 0152 - 07123043 07/2013
"Einen demokratischen Rechtsstaat haben wir nicht
Für den Bürger waren die heimlichen Aktivitäten der DDR-Führung und der Stasi durch den Volksmund und das Fernsehen der BRD relativ durchsichtig gewesen. Nach heutiger Erkenntnis ist das bundesdeutsche System zur Verdummung der Bürger wesentlich ausgeklügelter. Besonders im Justizwesen wird ganz krass die Parallelwelt zur offiziell propagierten Demokratie deutlich. Dieses System ist psychologisch durchdachter und hat den Vorteil, in allen wesentlichen Parteien, Vereinigungen und Medien ihre Leute in der Führung sitzen zu haben. Zudem haben diese Herrschaften die Absicht, ein Ausbeutungs- und Unterdrückungssystem zu schaffen, dass Analogien zum Nationalsozialismus vermuten lässt. Anzeichen dafür sind jedenfalls vorhanden. Ein Staat ist nicht demokratisch, wenn unter der Oberfläche unlegitimierte und despotische Kräfte das Ruder in der Hand haben. Einzelfallgerechtigkeit gibt es selbst in schwersten Fällen für die meisten Betroffenen nicht. Das bedeutet, sie sind hilflos der Willkür des Staates und den schweren Folgen dieser Willkür ausgeliefert. Dieses System ist darauf angelegt, Menschen zu zerstören. Der Schutz des Grundrechts steht zwar auf dem Papier, wird aber in der Praxis weitgehendst ignoriert (von http://unschuldige.homepage.t-online.de/). Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform, vgl. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740. Einen Rechtsstaat haben wir nicht, vgl. http://www.hoerbuchkids.de/hu/mr/homepage/justiz/info.php?id=134. Der Rechtsstaat steht nur auf dem Papier. Die historischen Erfahrungen lassen vermuten, dass für die Mentalität der Deutschen eine demokratische und rechtsstaatliche Ordnung ungeeignet ist, vgl. http://www.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf. Die Türen werden geöffnet für eine Gesinnungs-Justiz, in der das Recht auf freie Rede begraben wird. Deutschland flirtet mit der Diktatur, vgl. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/11/11/polizei-staat-soll-gesinnung-ueberwachen-deutschland-flirtet-mit-der-diktatur/. Was wir bekommen ist noch viel schlimmer als STASI und GESTAPO zusammen, stellt Prof. Albrecht fest- https://www.youtube.com/watch?v=uOT1CkVyS18. Die Organisationsstrukturen des kaiserlichen Obrigkeitsstaates blieben bis heute erhalten. Die deutsche Gewaltenteilung steht nur auf dem Papier- vgl. http://www.gewaltenteilung.de/idee. Grundgesetz, Verfassung und Verfassungsschutz werden für den Obrigkeitsstaat und die Diktatur zurechtgebogen. Die Verhältnisse werden uns als Rechtssicherheit angepriesen-http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/recht-a-z/22781/rechtssicherheit. Kaum irgendwo wird die Gerechtigkeit dermaßen zur Hure wie dort, wo Justitia allein oder überwiegend vom Erfolg der Machtausübung abhängt. Ein Problem für sich war und ist der einseitige Gebrauch und Missbrauch von Macht und Recht- vgl. http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2011/695/pdf/25_Kopp_EBook.pdf. Die gesellschaftlichen Strukturen sind oberfaul und sollen es nach dem Willen der Obrigkeit bleiben."

. 9. Dezember 2014 um 15:23
https://templerhofiben.blogspot.com/2013/07/udo-pohlmann-kann-es-wahr-sein-dass.html
Dirk Müller - Deutschland soll abgeschafft werden…, https://brd-schwindel.ru/dirk-mueller-deutschland-soll-abgeschafft-werden/
https://brd-schwindel.ru/

Volksbetrug.net
Die Wahrheit erkennen !
, von Udo Pohlmann u.a.
https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2012/10/28/vorsicht-bei-diesen-anwalten/

Vorsicht vor diesen Anwälten! ... Dr. Holger Rostek, dieser schlechte Strafverteidiger aus ...
Herr Doktor Holger Rostek hat mich am Strafgericht Bielefeld nicht verteidigt, obwohl er die Wahrheit kannte. ... Fragen ? udo-pohlmann@t-online.de. Tags: Bielefeld ...
http://zikk.de/rechtsanwaelte/dr-holger-rostek-dieser-schlechte-strafverteidiger-aus-bielefeld-hat-mich-verraten/
https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2012/10/28/vorsicht-bei-diesen-anwalten/

Theodor Körner
"Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten.
Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!"

Carl Theodor Körner (23 September 1791 - 26 August 1813) was a German poet and soldier. After some time in Vienna, where he wrote some light comedies and other works for the Burgtheater, he became a soldier and joined the Lützow Free Corps in the German uprising against Napoleon.During these times, he displayed personal courage in many ...
https://brd-schwindel.ru/

Pohlmann adelt im Soundcheck Clueso und Lindenberg - Video ...
Der Song "Cello" von Kult-Rocker Udo Lindenberg und Cluseo begeistert Pohlmann in jeder Hinsicht. Der Sänger und Songwriter aus Hamburg, der seine Wurzeln in Rheda-Wiedenbrück und Münster hat, ...
derwesten.de/video/pohlmann-adelt-im-soundcheck-clueso...

Vereinte Nationen
Brauchen wir die UN überhaupt?
, tagesschau.de, 17.04.2018
Zu träge, zu teuer, kaum handlungsfähig: Kritiker meinen, die Vereinten Nationen seien nicht effektiv genug. Warum wurden die UN überhaupt gegründet? Und brauchen wir sie noch?
http://faktenfinder.tagesschau.de/kurzerklaert/vereinte-nationen-uno-101.html

Recherchen von "Report Mainz"
Stickoxide auch in niedrigen Dosen schädlich
, tagesschau.de, 21.02.2018
Dieselfahrzeuge stoßen große Mengen von Stickoxiden aus. Eine Studie des Umweltbundesamts, die Report Mainz vorliegt, zeigt nun: Die Stoffe schaden der Gesundheit auch in niedrigen Mengen erheblich.
https://www.tagesschau.de/inland/stickoxide-107.html

Verantwortung 2.Weltkrieg: ... oder doch Wilhelm II., dem "Kaiser aller Deutschen" u.a. über Hindenburg und SPD?
Fakt: Gefreiter Hitler besaß einen jüdischen Großvater, malte dem Großteil aus j&uum;dischen Kunden Postkarten und war vor 1933 außerdem in München Parteifunktionä,r der Marxistisch-Kommunistischen Partei Deutschlands, 1918 Patient in der Nervenheilanstalt für Kriegstraumatisierte und saß als gescheiterter Putschist im Gefängnis Stadelheim. Als Armer verbrachte er einige Nä,chte im Obdachlosenasyl und vagabundierte im tiefen Österreichischen Land. Als Schriftsteller verfasste er den Bestseller "Mein Kampf". Seine Partei, die NSDAP, wurde 1933 unter knapper Verfehlung der absoluten Mehrheit mit "nur" 44 % aller Stimmen gewählt. Zur absoluten Machtfrage stimmte die SPD daraufhin mit Enthaltung, Quelle: u.a. Dokumentarfilm, Phoenix-TV, 2016. Weiteres Faktum:

. Ungewöhnlicher Einblick: Foto mit Hitler und jüdischem Mädchen für 10.000 Euro versteigert, STERN.de, 15.11.2018
Eine Aufnahme von Adolf Hitler an seinem Geburtstag im April 1933 wurde im US-Staat Maryland für umgerechnet 10.000 Euro versteigert. Interessant war für die Bietenden vor allem die abgebildete Begleitung des Diktators.
Bayern, Berghof am Obersalzberg: Das Foto aus dem Jahr 1933 zeigt Adolf Hitler mit dem jüdischen Mädchen Bernhardine "Rosa" Nienau.
Wenn Fotos von Adolf Hitler heute in die Medien gelangen, zeigen sie normalerweise einen Mann in Uniform mit strengem Blick. Einen ganz anderen Hitler zeigt ein Bild, das nun in den USA für mehr als 10.000 Euro den Besitzer wechselte. Das Schwarz-Weiß-Bild zeigt ihn lächelnd mit einem jüdischen Mädchen und wurde am Dienstag im US-Staat Maryland für 11.520 Dollar (10.200 Euro) versteigert, wie die "Washington Post" berichtete.
Nach Angaben des Auktionshauses entstand die Aufnahme an Hitlers Geburtstag am 20. April 1933 auf dessen Berghof am Obersalzberg in Bayern und trägt eine Widmung des damaligen Reichskanzlers und späteren Diktators an Bernhardine "Rosa" Nienau. Hitler habe das Mädchen eingeladen, weil es am gleichen Tag wie er seinen Geburtstag feierte. Medien schweigen über Anbieter des Hitler-Fotos
https://www.stern.de/panorama/foto-mit-hitler-und-juedischem-maedchen-fuer-10-000-euro-versteigert-8447622.html

Wikepedia, 2014: "Eva Braun hatte zwei Schwestern, Ilse (1908-1979) und Margarete (1915-1987; genannt "Gretl"). Ilse war dem Nationalsozialismus gegenüber sehr skeptisch eingestellt. Sie hielt sich weitestgehend von Hitlers Umgebung fern und besuchte ihre Schwester nur selten auf dem Obersalzberg. Im Lauf der Jahre hielt sie Eva oft vor, immer arroganter und oberflächlicher zu werden. Gretl gehörte zum ständigen Kreis um Eva auf dem Berghof; sie heiratete am 3. Juni 1944 den aufstrebenden SS-Offizier Hermann Fegelein (1906-1945), einen Verbindungsoffizier Himmlers. Fegelein versuchte im April 1945 zu fliehen, wurde jedoch gefangengenommen. Da Hitler ihn verdächtigte, mit dem vorangegangenen Kapitulationsangebot Himmlers an die Alliierten in Verbindung zu stehen, ließ er ihn am 29. April 1945 im Hof der Neuen Reichskanzlei erschießen. Selbst Eva Braun konnte den Diktator nicht davon abhalten. Sie setzte sich zunächst für ihren Schwager ein, beendete aber ihre Bemühungen als sie feststellte, dass Fegelein ihre Juwelen gestohlen und seine schwangere Frau betrogen hatte. Gretl Fegelein war zu diesem Zeitpunkt hochschwanger und brachte am 5. Mai 1945 eine Tochter zur Welt, die sie in Erinnerung an ihre Schwester "Eva" nannte."

Absatzmarkt Südkorea
Audi manipulierte Tests und Fahrzeugdaten
, tagesschau.de, 09.10.2018
Audi hat offenbar jahrelang Fahrgestellnummern und Testergebnisse gefälscht, um sich in Südkorea Autozulassungen zu erschleichen. Das hat ein Konzernsprecher bestätigt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt in dem Fall.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-zulassungen-suedkorea-101.html

Breitbandausbau: Nur drei Prozent der Fördermittel kommen an, netzpolitik.org, 14.02.2018
Hunderte Millionen wollte die Bundesregierung im Vorjahr in den Breitbandausbau stecken, doch nur ein Bruchteil davon ist angekommen. Das unterstreicht aufs Neue, wie hoch der Nachholbedarf bei der digitalen Infrastruktur ist. Radikal umdenken will die geplante neue Bundesregierung aber nicht und schafft stattdessen neue Baustellen.
https://netzpolitik.org/2018/breitbandausbau-nur-drei-prozent-der-foerdermittel-kommen-an/

Bericht zur Erderwärmung
"Ein Weckruf an alle"
, tagesschau.de, 09.10.2018
Der Weltklimarat hat vor den Folgen einer Erderwärmung von 1,5 Grad gewarnt. Und nun? Klimaforscher Mojib Latif fordert, das Verhalten umzustellen: Weniger Fleisch, Flüge, Autos. Jedes verhinderte Zehntel-Grad sei wichtig.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/klima-ipcc-latif-101.html

Wurst-Diebin, STERN.de, 14.09.2018
Supermarkt-Mitarbeiterin isst Schinken im Wert von 8000 Euro - nun droht ihr eine Anklage.
https://www.stern.de/wirtschaft/job/mitarbeiterin-isst-schinken-im-wert-von-8000-euro---nun-droht-ihr-eine-anklage-8355120.html

"Ich esse bis ich satt bin"
100 Portionen Sushi gegessen: Triathlet bekommt Hausverbot in All-you-can-eat-Lokal

Ich esse bis ich satt bin: 100 Portionen Sushi gegessen: Triathlet bekommt Hausverbot in All-you-can-eat-Lokal
Ein Triathlet aus Landshut hat in einem Sushilokal beim All-you-can-eat ordentlich zugelangt - und deswegen jetzt Hausverbot.
https://www.focus.de/regional/muenchen/muenchen-100-portionen-sushi-gegessen-triathlet-bekommt-lokalverbot_id_9550921.html

Horst von Buttlar: Der Capitalist
Warum die Deutschen zufrieden sind
, STERN.de, 25.02.2019
Deutschland geht es so gut wie lange nicht mehr.
https://www.stern.de/wirtschaft/horst-von-buttlar/horst-von-buttlar--warum-die-stimmung-in-deutschland-schlechter-ist-als-die-lage-8592528.html

Großbritannien - Ruhrpott - Aldi
Plagiate: Dreist kopiert - Aldi bietet nachgemachtes (französisches) Traditionsgeschirr zum Spottpreis an
Lidl kopiert fair gehandelte Limonade
, STERN.de, 15.09.2018
In Deutschland macht Lidl Lemonaid dreist nach. In England schafft Aldi Töpfe und Pfannen in die Läden, die wie eine Eins-zu-Eins-Kopie der Produkte von Le Creuset wirken, aber nur einen Bruchteil der Originale kosten.
Lidl kopiert fair gehandelte Limonade und nimmt dabei in Kauf, eine Firma wie Lemonaid in Existenznot zu bringen. Skrupel hat der Discounter dabei nicht und juristische Probleme muss der Handelsriese nichts fürchten. Die Kopie macht genau den gleichen Eindruck wie das Original, aber schaut man genauer hin, gibt es doch genügend Abweichungen, sodass eine Klage von Lemonaid wohl aussichtslos wäre. Dieses üble Vorgehen ist offenbar kein Einzelfall. In Großbritannien hat es Aldi auf den Markt einer Traditionsmarke abgesehen. Le Creuset aus Frankreich stellt seit 1925 Kochgeschirr her.
Die Töpfe und Pfannen aus emailliertem Gusseisen halten ein Leben lang. Neben der guten Qualität verfügen sie über ein unverwechselbares Design. Die spezielle Farbe der Emaille und die Form der Deckel sind unverwechselbar. Jeder kennt die Töpfe und Tiegel, auch Menschen, die sich nicht für Markennamen von Kochgeschirr interessieren.Bei Aldi UK steht ab dem 20. September ebenfalls eine Kollektion von Emaille-Geschirr in den Regalen. Auf den Fotos wirken die Töpfe und Pfannen wie eine direkte Kopie des Originals. Selbst die typischen Ringe auf den Deckeln hat man übernommen, dazu die speziell geformten Henkel und natürlich auch die Traditionsfarben der Emaille.
Das Kalkül von Aldi ist einfach: Die Produkte von Le Creuset sind begehrt, aber ziemlich teuer. Der kleinste Schmortopf kostet 90 Euro, er ist das günstigste Kochgeschirr der Franzosen. Für eine Schmorpfanne werden durchaus auch mal 200 Euro verlangt.Die Preise für Aldis Töpfe fangen bei umgerechnet 15 Euro an. Die klassische Auflaufform aus dem Foto oben kostet bei Aldi keine 30 Euro, für das vergleichbare Original werden im Großbritannien umgerechnet 250 Euro verlangt. Für die Tajine - ein nordafrikanisches Schmorgefäß - werden vom Discounter schmale 22 Euro berechnet. Le Creuset möchte für die Tagine in der Größe "35 Zentimeter" 217 Euro bekommen. Kauft man die ganze Kollektion, soll die Ersparnis weit über 700 Euro betragen.
Aldi erklärte dazu, dass dieses Sortiment darauf abziele, angehenden Köchen die Möglichkeit zu bieten, zu Hause mit Gusseisen zu kochen. Das sei nur mit den reduzierten Preisen möglich.
Für Le Creuset sind diese Praktiken überaus ärgerlich. Denn sicherlich werden viele Kunden, die mit einem Original geliebäugelt haben, nun doch einen Billig-Topf kaufen. So verlieren die Franzosen Umsatz und Kunden. Dazu wird der besondere Eindruck des Designs verwässert, wenn in Zukunft überall dieses Geschirr in diesem Look herumsteht.
Letztlich wird auch das Ansehen von Le Creuset leiden. Die Original-Töpfe mögen teuer oder auch "zu teuer" sein, aber ihre Qualität steht außer Frage. Mit Schund wird man nicht Weltmarktführer in diesem Segment. Dass die Aldi-Klone qualitativ auf dem gleichen Level mithalten können, muss man bei den Preisen bezweifeln. Und wie bei anderen Kopie auch wird die schlechte Qualität des Klons letztlich auf das Image des Originals abstrahlen. Denn die Kunden sind schizophren: Zuerst kaufen sie den Billig-Klon, aber die schlechten Erfahrungen damit nehmen sie dem Original übel.
Lemonaid-Gründer Paul Bethke wehrt sich mit einer Social-Media-Kampagne gegen die Lidl-Kopie seiner Fairtrade-Limonade
Offener Brief
Lemonaid-Gründer über Lidl-Kopie: "Sie schmücken sich mit unseren Werten"
Discounter Lidl verkauft eine Limo, die der bekannten Fairtrade-Marke "Lemonaid" zum Verwechseln ähnlich sieht. Nun hat der Lemonaid-Gründer dem Lidl-Chef einen gepfefferten Brief geschrieben.
Von Daniel Bakir
https://www.stern.de/wirtschaft/news/aldi-bietet-nachgemachtes-le-creuset-geschirr-zum-spottpreis-an-8358822.html Erfahren Sie mehr:
Aldi
Mit dieser dreisten Kopie bringt Aldi eine Traditionsmarke in Bedrängnis
Rückrufe und Produktwarnungen
Nach Todesfall: Bayer muss bei Iberogast vor Leberschäden warnen

Da hätte ich mir an Aldis Stelle schon lange das Leben genommen!
, Anm., Gooken

Offener Brief: Lemonaid-Gründer über Lidl-Kopie: "Sie schmücken sich mit unseren Werten", STERN.de, 16.09.2018
Discounter Lidl verkauft eine Limo, die der bekannten Fairtrade-Marke "Lemonaid" zum Verwechseln ähnlich sieht. Nun hat der Lemonaid-Gründer dem Lidl-Chef einen gepfefferten Brief geschrieben.
https://www.stern.de/wirtschaft/news/lidl-kopiert-fairtrade-limo--lemonaid-chef-reagiert-mit-offenem-brief-8350920.html

Lemonaid-Gründer Paul Bethke ist richtig sauer. Seit fast zehn Jahren kämpft der 37-Jährige mit seiner ungewöhnlichen Getränkefirma für eine bessere Welt. Seine Limonaden sind nicht nur Bio und Fairtrade - von jeder verkauften Flasche spendet Lemonaid auch noch einen Betrag von fünf Cent für einen guten Zweck. Bis heute schreibt die Firma aus dem Hamburger Stadtteil St.Pauli keine Gewinne, hat aber nach eigenen Angaben schon mehr als drei Millionen Euro gespendet.
Mittlerweile hat es das Indie-Label zu bundesweiter Bekanntheit gebracht, ist auf Festivals, in Bars und sogar bei Rewe und Edeka präsent. Und nun das: In den Regalen von Discounter Lidl tauchte vor einigen Wochen eine Limonade auf, die der von Lemonaid zum Verwechseln ähnlich sieht - aber nichts mit ihr zu tun hat. Die Flaschenform ist fast identisch, der Inhalt hat die gleiche Färbung und das Etikett ist so stark an den Stil von Lemonaid angelehnt, dass man kaum von Zufall ausgehen kann.
(von rechts) Lemonaid-Gründer Paul Bethke, Jakob Berndt und Felix Langguth. "Es geht nicht darum, irgendwann einen großen Bentley zu fahren, sondern darum, schöne, soziale Projekte unterstützen zu können und etwas möglichst Sinnvolles zu machen", sagt Jakob Berndt.
Sozialunternehmen Lemonaid
Trinkend die Welt verändern
Offener Brief an Lidl-Chef
Daher hat Bethke dem Lidl-Chef Jesper Hojer einen offenen Brief geschrieben, der es in sich hat. Die Lidl- Limo sei eine Kopie von Lemonaid, heißt es in dem Schreiben, das dem stern vorliegt. "Gleiche Optik - gänzlich anderer Inhalt: kein Bio, kein Fairtrade, stattdessen viel Zucker, Farbstoffe und Säuerungsmittel - null sozialer Beitrag", schimpft Bethke. "Mit der Kopie von Lemonaid schmücken Sie sich mit unseren Werten, die Ihnen nicht zustehen. Sie täuschen derzeit Kunden, die mit dem Kauf einen sozialen Beitrag leisten wollen. Hierfür sind Sie verantwortlich."
In das Schreiben hat Bethke ein Zitat aus den Unternehmensgrundsätzen von Lidl eingefügt, in denen es heißt, Ziel sei es "Deutschland nachhaltigster Discounter" zu werden. Dazu schreibt Bethke: "Wir haben den einfachen Wunsch, dass Sie Ihre eigenen Statuten umsetzen. Dies wird jedoch nicht durch Täuschung wohlwollender Kunden erreicht."
Influencer Riccardo Simonetti hat sich für die Instagram-Kampagne von Lidl in Schale geworfen
Neue Werbestrategie
Lidl will endlich cool werden - mit diesen Influencern
Von Daniel Bakir
Lemonaid-Gründer sieht "Konsumentenverwirrung"
Tatsächlich habe Bethke schon Mails von Kunden bekommen, die sich wunderten, dass es Lemonaid jetzt auch bei Lidl gebe, berichtet der Gründer im Gespräch mit dem stern. "Das ist Konsumentenverwirrung." Er appelliere an Lidl, die Fake-Lemonaid wieder aus dem Regal zu nehmen. Ein Lidl-Sprecher erklärte auf Anfrage des stern, die Vorwürfe seien dem Unternehmen nicht bekannt, daher wolle man sich dazu nicht äußern.
Möglicherweise sieht sich Lidl in den kommenden Tagen doch noch dazu gezwungen, etwas zu dem Thema zu sagen. Um den moralischen Druck zu erhöhen, plant Lemonaid eine Social-Media-Kampagne mit provokanten Motiven, die die Lidl-Werbung verballhornen. Die Lemonaid-Fans sollen aufgerufen werden, dem Discounter unter dem Hashtag "#lidlklontdich" ihre Meinung zu sagen.
https://www.stern.de/wirtschaft/news/lidl-kopiert-fairtrade-limo--lemonaid-chef-reagiert-mit-offenem-brief-8350920.html

Gesundheitsschädliches Plagiat aus China von Deutscher Firma Genius
Gewinner Plagiarius 2018: Küchen-Schneidgerät "Nicer Dicer Plus"
Das Original (links) kommt von der deutschen Firma Genius aus Limburg, das Plagiat aus China. Die chinesische Firma kopiert auch viele andere Genius-Produkte, inklusive Firmen- und Produktnamen. Die Schneidklingen der Fälschung sind laut "Aktion Plagiarius" stumpf und brechen leicht, der verwendete Kunststoff enthält gesundheitsschädliche Substanzen.
https://www.stern.de/wirtschaft/news/aldi-bietet-nachgemachtes-le-creuset-geschirr-zum-spottpreis-an-8358822.html

DeutschlandTrend
AfD erstmals zweitstärkste Partei
, tagesschau.de, 21.09.2018
Die Koalitionsparteien Union und SPD sind im aktuellen DeutschlandTrend erneut abgesackt. Im Aufwind ist die AfD: Sie schob sich an der SPD vorbei erstmals auf den zweiten Platz. Zugewinne erzielten auch Grüne und FDP.
https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-1381.html

Justiz und Polizei
Ist der Staat noch handlungsfähig?
, tagesschau.de, 02.08.2017
Der Deutsche Richterbund und die Gewerkschaft der Polizei haben gemeinsam auf den Personalmangel bei den Ermittlungsbehörden hingewiesen. Als Folge werde inzwischen ein Drittel der Verfahren eingestellt. Der Staat sei nicht mehr handlungsfähig. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/polizei-personal-101.html

Slogan der 80er Jahre: "Deutsche Polizisten- Mörder und Faschisten"

Rassistische Sprüche und rechtes Gedankengut: Rassismus-Vorwürfe: Ex-Auszubildender packt über die Polizei in Sachsen aus, STERN.de, 26.10.2018
Ein 21-jähriger ehemaliger Auszubildender erhebt bei Instagram schwere Vorwürfe gegen die Polizei Sachsen. Sein Vorwurf: Rassismus und rechtes Gedankengut seien Alltag in der Ausbildung.
https://www.stern.de/neon/wilde-welt/gesellschaft/rassismusvorwuerfe--ex-azubi-erhebt-schwere-anschuldigungen-gegen-die-saechsische-polizei-8414500.html

GEWALT: Strafsache Polizei, Zeit.de, http://www.zeit.de/2012/40/DOS-Polizeigewalt-Deutschland, Seite 1 von 5
Immer wieder werden Menschen Opfer von gewaltsamen Übergriffen der Polizei. Die Justiz verfolgt diese Fälle nur nachlässig. Manchmal landen sogar die Geschädigten selbst auf der Anklagebank. VON SABINE RüCKERT, DIE ZEIT 40/2012, 8. Oktober

G20: 138 Verfahren gegen Polizisten, tagesschau.de, 16.03.2018
Nach dem G20-Gipfel im Juli 2017 in Hamburg sind bislang insgesamt 138 Ermittlungsverfahren gegen Polizisten geführt worden. Den meisten von ihnen wird Körperverletzung im Amt vorgeworfen.
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/G20-138-Verfahren-gegen-Polizisten-,gipfeltreffen790.html

G20 und OSZE: Bund zahlt mehr als 120 Millionen, tagesschau.de, 04.02.2018
50 Millionen pauschal und dann noch mal 72,2 Millionen Euro für den G20-Gipfel zahlte die Bundesregierung. Wie viel Hamburg selbst begleichen muss, ist noch offen - zum Unmut der Opposition.
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/G20-und-OSZE-Bund-zahlt-mehr-als-120-Millionen,gipfeltreffen772.html

Überfüllte Gefängnisse
Am Limit
, tagesschau.de, 24.03.2017
Ein Mensch in einer Zelle - so sollte es eigentlich in deutschen Gefängnissen sein. Aber das gilt nur theoretisch. Denn die Gefängnisse sind übervoll. Das überfordert nicht nur die Mitarbeiter in den JVAs, sondern auch die Häftlinge selbst. Von J. Rieger. | video, https://www.tagesschau.de/inland/volle-gefaengnisse-101.html

Kritik des Rechnungshofs
Missbrauch von Steuergeldern für Privates und Geschäftliches
Haben Altkanzler "Grenzen überschritten"?
, tagesschau.de, 27.09.2018
Die Kritik des Rechnungshofs an den Leistungen für Altkanzler und deren Gebaren ist deutlich: Sie hätten Steuergelder für Privates und Geschäftliches missbraucht. Strengere Regeln könnten vorerst nur Gerhard Schröder treffen.
https://www.tagesschau.de/inland/altkanzler-101.html

Konflikt mit Russland: Sanktionen gegen Schröder gefordert, tagesschau.de, 19.03.2018
Der ukrainische Außenminister fordert, Strafmaßnahmen gegen Altkanzler Schööder zu prüfen. Dieser sei für Putin der "weltweit wichtigste Lobbyist". Auch deutsche Politiker kritisieren Schr&oiuml;ders Rolle.
https://www.tagesschau.de/inland/schroeder-sanktionen-gabriel-101.html

Amnesty-Umfrage zu 70 Jahre Menschenrechte, was der Bevölkerung am Herzen liegt, netzpolitik.org, 11.12.2018
Am Tag des 70. Jubiläums der Menschenrechtserklärung nahm die Bundestagsvizepräsidentin 709 Exemplare für die Abgeordneten entgegen. Eine Umfrage von Amnesty erteilt den Politikern einen klaren Auftrag: Es sollten sich sowohl die Bundesregierung als auch der Bundestag in seiner täglichen Arbeit stärker für die Menschenrechte einsetzen.
https://netzpolitik.org/2018/was-der-bevoelkerung-am-herzen-liegt-amnesty-umfrage-zu-70-jahre-menschenrechte/

Rassismusvorwürfe gegen deutsche Polizisten
Monitor-Bericht
Polizeigewalt - Ein Problem auch in Deutschland?
, tagesschau.de, 14.07.2016
Polizeigewalt, getötete Schwarze - in den USA ist das ein Thema, ein Problem. Und in Deutschland? Der Antirassismus-Ausschuss der UN sieht auch hier Handlungsbedarf. Das ARD-Politmagazin Monitor zeigt Beispiele, die Gewerkschaft der Polizei hält die Situation für nicht vergleichbar. "Gegen Menschen afrikansicher Herkunft wird sehr schnell Gewalt angewendet, von Seiten der Polizei, die auch sehr schnell tödlich enden kann", sagt Politikwissenschaftler Joshia Kwesi Aikens. Er hat die Arbeit von Menschenrechts- und Opferverbänden vor dem Antirassismus-Ausschuss der Vereinten Nationen koordiniert. Der Ausschuss kam im vergangenen Jahr zu dem Ergebnis: Deutschland tue zu wenig, um Rassismus bei der Polizei zu bekämpfen. [...] Das ARD-Politmagazin Monitor nimmt die jüngste Polizeigewalt in den USA zum Anlass, um die Situation in Deutschland näher zu beleuchten. Und es nennt Beispiele. Hannover 2014, zwei Flüchtlinge sollen schwer misshandelt worden sein. Ein Beamter soll an seine Kollegen geschrieben haben, dass sie "wie die Schweine gequiekt hätten"
. Von einem anderen Vorfall aus Bielefeld gibt es ein Handyvideo: Ein Autofahrer wird bei einer Verkehrskontrolle verprügelt. Der Mann landet vor Gericht. Erst als die Polizei das Video freigeben muss, wird er freigesprochen. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/monitor-polizeigewalt-101.html .

Der Mann des Initativkreis Bielefeld e.V., der schon einmal die Triste einer ganzen Großstadt wie Essen ein wenig wettzumachen verstand:

Terror und Korruption im Kriminalstaat Deutschland: korrupte Staatsanwälte, Richter, Polizisten, Jugendämter, Psychiater, Politiker, Finanzämter, ...http://www.kriminalstaat, eine Sammlung von Udo Pohlmann aus Bielefeld
kriminalstaat.de, regierungsverbrechen.de, serienverbrecher.de, endzeiter.de, gewohnheitsverbrecher.de, multimediagigant.de, menschheitsvernichter.de, weltgigant.de Terror und Korruption im Kriminalstaat Deutschland - eine Sammlung des Videojournalisten und Fachkraft für Haushaltsauflösungen Udo Pohlmann aus Bielefeld (u.a. Stiftung Solidarität Bielefeld und Dachverband der GAB (Gebrauchtartikel-Börse und Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung Essen mbH ) zu Themen wie "Sind Sie auch schon blind vor der Wahrheit?" "Straftaten der CDU-Beamten werden nicht verfolgt", "die CDU; ist die korruptionsstärkste Partei Deutschlands", "Serienverbrecher" und "Tyrannenmord" "Korruptionsparteien CDU, SPD und Grüne" gefolgt von langen Listings mit Straftaten der Deutschen Behörden und vor allem der Deutschen Polizei als Täter ,... (wenn auch gleich zu Beginn im Rahmen einer großen Diashow zugehörigen Prominenten alles so schön in den Mund geschoben wird ... wie von uns am 26.06.2013 zur Kenntnis genommen).

Zerschlagungsfall Bundesrepublik Deutschland ?
Was kommt da eigentlich mit der obskuren Schidzo-Panik-Mischung aus evangelisch und katholisch, America First mit der aussagekräftigen Flagge Stalins UDSSR 1945 ü,ber dem Brandenburger Tor, drei weiteren Alliierten und EU, Bund aus Lädern bzw. Fürstenstaaten mit Grafschaften bzw. Alliierten-Sektoren, Novemberrevolution, Weltkriege, Monarchie und Demokratie, Grundgesetz, darauf aufbauendes Recht, richterliche Einzelauslegungen und Kapitulationserklärung (zuvor Versailler Vertrag) / Alliierte, Alliiertenrecht, Bünisse, Freundschaftsverträge, NATO, CIA-Macht ( internationale Firmen- (darunter manch Zerschlagungsfälle) und Bankenmacht (abermals Zerschlagungsfälle) ), Deutscher Kronprinz, Kölner Karneval, König Fußball, NSA/BND und Maaßen im Land, SPD, Bundeswehr und ganz viel Polizei, Demonstrationen und Märsche und ganz viel Türken und Asylanten usw. im Endeffekt eigentlich rechtlich nun wirklich auf uns zu?

Excalibur: Kann es wahr sein, dass Scientology und die CDU zusammenarbeiten?
Anonym hat gesagt…
, templerhofiben.blogspot.com, Kommentor von anonym zu Veröffenltichungen von Videojournalist Udo Pohlmann, Bielefeld, 07/2013
"Einen demokratischen Rechtsstaat haben wir nicht
Für den Bürger waren die heimlichen Aktivitäten der DDR-Führung und der Stasi durch den Volksmund und das Fernsehen der BRD relativ durchsichtig gewesen. Nach heutiger Erkenntnis ist das bundesdeutsche System zur Verdummung der Bürger wesentlich ausgeklügelter. Besonders im Justizwesen wird ganz krass die Parallelwelt zur offiziell propagierten Demokratie deutlich. Dieses System ist psychologisch durchdachter und hat den Vorteil, in allen wesentlichen Parteien, Vereinigungen und Medien ihre Leute in der Führung sitzen zu haben. Zudem haben diese Herrschaften die Absicht, ein Ausbeutungs- und Unterdrückungssystem zu schaffen, dass Analogien zum Nationalsozialismus vermuten lässt. Anzeichen dafür sind jedenfalls vorhanden. Ein Staat ist nicht demokratisch, wenn unter der Oberfläche unlegitimierte und despotische Kräfte das Ruder in der Hand haben. Einzelfallgerechtigkeit gibt es selbst in schwersten Fällen für die meisten Betroffenen nicht. Das bedeutet, sie sind hilflos der Willkür des Staates und den schweren Folgen dieser Willkür ausgeliefert. Dieses System ist darauf angelegt, Menschen zu zerstören. Der Schutz des Grundrechts steht zwar auf dem Papier, wird aber in der Praxis weitgehendst ignoriert (von http://unschuldige.homepage.t-online.de/). Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform, vgl. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740. Einen Rechtsstaat haben wir nicht, vgl. http://www.hoerbuchkids.de/hu/mr/homepage/justiz/info.php?id=134. Der Rechtsstaat steht nur auf dem Papier. Die historischen Erfahrungen lassen vermuten, dass für die Mentalität der Deutschen eine demokratische und rechtsstaatliche Ordnung ungeeignet ist, vgl. http://www.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf. Die Türen werden geöffnet für eine Gesinnungs-Justiz, in der das Recht auf freie Rede begraben wird. Deutschland flirtet mit der Diktatur, vgl. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/11/11/polizei-staat-soll-gesinnung-ueberwachen-deutschland-flirtet-mit-der-diktatur/. Was wir bekommen ist noch viel schlimmer als STASI und GESTAPO zusammen, stellt Prof. Albrecht fest- https://www.youtube.com/watch?v=uOT1CkVyS18. Die Organisationsstrukturen des kaiserlichen Obrigkeitsstaates blieben bis heute erhalten. Die deutsche Gewaltenteilung steht nur auf dem Papier- vgl. http://www.gewaltenteilung.de/idee. Grundgesetz, Verfassung und Verfassungsschutz werden für den Obrigkeitsstaat und die Diktatur zurechtgebogen. Die Verhältnisse werden uns als Rechtssicherheit angepriesen-http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/recht-a-z/22781/rechtssicherheit. Kaum irgendwo wird die Gerechtigkeit dermaßen zur Hure wie dort, wo Justitia allein oder überwiegend vom Erfolg der Machtausübung abhängt. Ein Problem für sich war und ist der einseitige Gebrauch und Missbrauch von Macht und Recht- vgl. http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2011/695/pdf/25_Kopp_EBook.pdf. Die gesellschaftlichen Strukturen sind oberfaul und sollen es nach dem Willen der Obrigkeit bleiben."

. 9. Dezember 2014 um 15:23
https://templerhofiben.blogspot.com/2013/07/udo-pohlmann-kann-es-wahr-sein-dass.html
Dirk Müller - Deutschland soll abgeschafft werden…, https://brd-schwindel.ru/dirk-mueller-deutschland-soll-abgeschafft-werden/
https://brd-schwindel.ru/

Vielleicht kann ein gewisser Herr Pohlmann das noch aussprechen:

KRIMINALSTAAT, von Videojournalist Udo Pohlmann vom Initiativkreis Bielefeld e.V.
So leiden die Bürger unter dem totalitären CDU Regime.
http://www.kriminalstaat.de

There are people getting ill and dying because of this, even children - how many do we have to expect in future? Kriege über Kriege und Operationen ü,ber Operationen: Da sterben und erkranken doch andauernd Menschen, auch Kinder deswegen, sogar Prominente und Stars allein aus der Musikerszene wie der König von Deutschland Rio Reiser I. und im Jahr 2016 unter Obama: Prince, Michael Jackson, David Bowie, George Michael, ...,

Da sterben doch längst Menschen deswegen: Wieviele Tote eigentlich noch?


Jedenfalls scharfe Worte des Gründers und Mitglied des Kultur-Initiativkreis Bielefeld e.V.. Naja, hier nicht direkt widersprechen könnend denken wir uns: Solange all diese Veröffentlichungen staatlicherseits zugelassen sind.... Und doch, unser ehemaliger Vorgesetzte Herr Pohlmann, da haben wir die (vermeintliche) pauschale Bekennung für sowas alles ab 1981 ja... gesucht und gefunden, in der Tat, who they are and what it is ( just some more fucking nazi morons ) , sag ich doch: Der Preuße hats mit S/M und Malträtrierung ( an für sich macht gerade die "Biene Maja Schmidt" das ganz gut, bloß täglich die Jahrzehnte hindurch muss das nun auch wieder nicht sein...): The confession / das Geständnis::
Änlich nach Veröffentlichung des Berichts die deutsche Gewerkschaft Verdi mit "Wir sind die Guten" und "Wir sind die Wertvollen", Bericht noch im Folgenden,

Foto Bericht Maja Schmidt: Braune Bäckchen ...

07"We are the sadists, you the masochists!" ("Wir sind die Sadisten, ihr die Masochisten!") - confessed (Sicile-tourist) Maja Schmidt, geb. in Duisburg-Beek, from Bussardstr. 38 in Voerde/Germany (resp. Duisburg-Beek) 1986 daily, remaining still this underlying same person all over the years and decades until now (2009 resp. 2016). Later on her father, an advertisement-manager resp. Werbekaufmann Siegfried Schmidt, told me, his blond daughter Maja were hotter than the sun.
.
"We are the sadists, you the masochists!", confessed Maja Schmidt from Voerde in Germany. Never thought, it couldn´t be her (ach, ihr seid das, dacht schon) ...

Ja!, genau: der Schnee von gestern: Sie sind die Guten, die Schönen, sie sind die Klugen, die Leute im Recht, sie sind die Wertvollen, und sie möchten sich am liebsten selber küssen! Landfein, Landlob, Landliebe, Selbstliebe, Ja!,..., 20.07.2014, hallt es da auch aus den Regalen beim Einkaufen! Und die anderen? siehe News&Links # 3. Nicht nur ihre Märsche reichen über Gewerkschaft und Pegida von Ostdeutschland bis in die Balten und Ukraine tief in den Osten bis wieder kurz vor Moskau, auch ihre Forderungen werden immer lauter (... und geschäftlich bald auf für alle zum ersten Mal freiwilliger Basis angefangen mit tatsächlicher Zustellung der Post in unseren Briefkasten bald nochmal so schön?, Text © Gooken)

Verdi: "Wir sind die Guten." und

"Wir sind die Wertvollen.",

die_Guten... "We are the good ones! We are the worthful ones!" - plakatiertes Motto aus vorderster Front von Verdi öffentliche Dienste mit SPD zum Massenauftakt März/April 2014. Bahn und GDL einig über Tarifvertrag, Tagesschau, 21.03.2014
Besserer Schutz für Lokführer
Die Deutsche Bahn und die Gewerkschaft GDL haben eine umfassende Absicherung für berufsunfähige Lokführer vereinbart. Wer aufgrund eines Berufsunfalls oder einer Traumatisierung nicht mehr fahren kann, erhält demnach weiter sein volles Gehalt.

Strippenzieher in Berlin: "Wir sind die Guten", Spiegel Onine, 27.06.2015
Sie debattieren nicht im Bundestag, kassieren keine Lorbeeren bei einem Wahlsieg. Doch sie sind die heimlichen Herrscher in Berlin: Tausende Mitarbeiter in den Parteien, die hinter den Kulissen planen und kungeln. mehr... [ Forum ]

Fragekatalog von DGB auf Facebook veröffentlicht
"Dürfen Sie frei wählen?", "Haben Sie eine eigene Wohnung?", "Schlafen Sie im eigenen Bett?"
, FOCUS Online, 13.03.2016
, "Haben Sie den Zugang zu sauberem Trinkwasser?", "In Ihrer Wohngegend fallen keine Bomben?" "Müssen Sie frieren?", "Sind Sie krankenversichert?" "Haben oder hatten Sie Zugang zu kostenloser Bildung?", "Dürfen Sie Ihre Regierung frei und geheim wählen?", ...., Fragebogen für "besorgte Bürger" verursacht Wirbel.
Das sind Fragen, die auf dem Fragebogen des Deutschen Gewerkschaftsbundes Bayern auftauchen. Konzipiert wurde er für "besorgte Bürger", http://www.focus.de/politik/videos/wirbel-im-netz-dgb-sorgt-mit-fragebogen-fuer-besorgte-buerger-fuer-aufsehen_id_5354054.html

Chaos, Ausfälle, überfüllte Züge
Wahnsinn Bahn: Was Zugreisende erdulden - und was sich dringend ändern muss
, STERN.de, 16.12.2018
Fast jeder Zugreisende kann Horrorgeschichten erzählen von Reisefrust und Verspätungen - und fragt sich, wie das alles sein kann. Einblicke in einen gehassten und geliebten Staatskonzern, in dem vieles schiefläuft.
https://www.stern.de/reise/deutschland/deutsche-bahn--ausfaelle--verspaetungen--technische-defekte-8492132.html

Deutsche Bahn: Die verrückten Tweets einer Bahnreise aus der Hölle, STERN.de, 25.12.2018
Twitter-User "Olympique Marcel" war in einem Rumpel-Zug mit Verspätung und Glutofen-Heizung gefangen. Seine Tweets dokumentieren Technik aus dem vorigen Jahrhundert, die Verzweiflung der Zugbegleiter und das Leiden des Reisenden und sind zum Brüllen komisch.
Die Deutsche Bahn hat es auch nicht leicht. Nichts funktioniert, dafür ist alles verspätet und keine einzige Schneeflocke kann zum Schnee-Inferno erklärt werden. Twitter-User "Olympique Marcel" - darunter verbirgt sich der Schauspieler Marcel Lindenau - hat sich und sein Weihnachtsfest in die Hände des einstigen Staatsunternehmens gelegt.
Eine mutige Entscheidung, die er alsbald bereuen sollte. Aber wo andere an dem defekten Rumpelzug und einer glutheißen Heizung verzweifeln würden, machte er mit seinen Tweets das Beste aus seiner höllischen Reise.
Danke, Marcel. Die Bahn braucht mehr Kunden wie dich, dann könnte auch Bahnchef Richard Lutz mal wieder entspannte Weihnachten haben.
https://www.stern.de/reise/bahnreise--die-verrueckten-tweets-einer-fahrt-aus-der-hoelle-8505754.html

Beschwerden erreichen Rekord
Die Wut der Bahnfahrer, 1,25 Millionen bearbeitete Fälle Jahr 2013
, tagesschau.de, 05.07.2014
Die Beschwerden der Bahnfahrer in Deutschland sind im laufenden Jahr auf einen Rekordwert gestiegen. Bei der zuständigen Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (söp) seien bis zum 20. Dezember bereits 3257 Schlichtungsansträge von Fahrgästen eingegangen, berichtete die "Süddeutsche Zeitung". Das bedeute eine Steigerung um mehr als 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Deutsche Bahn selbst registrierte 2013 einen Rekordwert an Beschwerden, von denen nur die wenigsten den Weg bis zur Schlichtungsstelle fanden. Für das laufenden Jahr rechnet der Konzern der "Süddeutschen Zeitung" zufolge mit 1,25 Millionen bearbeiteten Fällen. Eine Regionalbahn der Deutschen Bahn AG - Bundeszuschüsse für Nahverkehr
Mehr Geld für westdeutsche Länder
Nach langem Ringen haben sich die Verkehrsminister geeinigt: Bei der Verteilung der Bundeszuschüsse für den Nahverkehr erhalten westdeutsche Länder künftig mehr vom Kuchen. Unklar bleibt, wie viel der Bund überhaupt zahlt.

Sicher: Kommste heut nicht, kommste morgen (... oder nie ):

News des Tages: Grüne fordern Zerschlagung der Deutschen Bahn, 23.11.2018
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news--gruene-fordern-zerschlagung-der-deutschen-bahn--8460346.html

Mehr Zugausfälle bei der Bahn
97.000 Züge kamen nie an
(... so geht das seit Jahren und mehreren Jahrzehnten mit ihr, Anm., Gooken), aktueller Bericht von der tagesschau.de vom 07.05.2018
Ein Zug verlässt seinen Startbahnhof - kommt aber nie am Ziel an. Das ist bei der Deutschen Bahn gar nicht so ungewöhnlich. Die Zahl sämtlicher ausgefallener Züge ist sogar noch höher.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahn-zugausfaelle-101.html

Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, hat einen Brandbrief an seine Führungskräfte geschrieben.
Brandbrief vom Bahnchef
"Es gibt nichts zu beschönigen"
, tagesschau.de, 10.08.2018
Weniger Gewinn als geplant und steigende Schulden: Bahnchef Lutz appelliert in einem Brief an seine Führungskäfte, den negativen Trend bei der Bahn umzukehren. Auch Verspätungen sind weiter ein Problem.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahnchef-brief-101.html

Mitglieder der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) während einer Kundgebung in Sachsen-Anhalt. Sie wollen mindestens 175 Euro mehr Geld. | Bildquelle: dpa Arbeitskampf in mehreren Bundesländern

Qualität und Pünktlichkeit: Warum ist die Bahn woanders besser?, tagesschau.de, 22.03.2018
Die Deutsche Bahn räumt selbst ein, dass es ihr an Qualität und Pünktlichkeit fehlt. Warum klappt das in der Schweiz, Japan oder China besser? Was kann Deutschland von diesen Ländern lernen?
99 Prozent aller Züge kommen in Japan, China und Taiwan pünktlich an. Und als unpünktlich gilt dort bereits eine Verspätung von einer Minute. Obwohl die Deutsche Bahn Züge bis sechs Minuten Verspätung noch als pünktlich definiert, erreichen hierzulande noch nicht mal 79 Prozent aller Fernzüge ihren Zielbahnhof rechtzeitig. "Wir müssen bei Qualität und Pünktlichkeit nachlegen", gestand Bahnchef Richard Lutz.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahn-453.html

ICE-Klimaanlagen versagen ab 32 Grad
SPD-Fraktionsvize Florian Pronold verlangte wegen des Hitzechaos bei der Deutschen Bahn einen Untersuchungsausschuss im Bundestag. Die Totalausfälle von Klimaanlagen in ICE-Zägen brauchten eine..., http://www.zeit.de/reisen/2010-07/deutsche-bahn-hitze-klimaanlage

Projekt kostet 5,3 Milliarden Euro
Bahn stellt neuen ICE 4 vor und gibt zu: Er ist langsamer als sein Vorgänger
, FOCUS Online, 14.09.2016
Mit Trommelwirbel, Lichtshow und Konfetti hat die Deutsche Bahn im Berliner Hauptbahnhof die Premiere des neuen ICE gefeiert. Die Hoffnungen in den neuen Hochgeschwindigkeitszug sind groß. Er ist langsamer als sein Vorgänger, http://www.focus.de/finanzen/videos/fahrzeugprojekt-kostet-5-3-milliarden-euro-bahn-feiert-premiere-des-ice-4-im-berliner-hauptbahnhof_id_5939191.html

Bei einer infraspektralen Motivationsanalyse stellten die Forscher fest, dass unser Handeln zu 99,9968 Prozent auf edlen Motiven und guten Absichten beruht. Studienleiter Dr. Ehrenfried Uffrecht: "Es hat uns überrascht, wie gut und reinen Herzens wir tatsächlich sind. Da gibt es wirklich nur geringfügigste charakterliche Verunreinigungen und unethische Dissonanzen. Wir haben also recht. Ohne jeden Zweifel. Unser Verhalten ist objektiv richtig."
Allerdings hätten die Experimente auch eine weniger erfreuliche Erkenntnis gebracht: "Weil wir schon die Guten sind, können die anderen es selbstverständlich nicht auch sein. Sie sind leider die absolut Bösen, und zwar in einer ähnlich kristallinen Reinform, wie wir die Guten sind." Weil sich Gut und Böse unmöglich vermischten, gebe es leider für die Bösen keine wissenschaftlich zu begründende Hoffnung: "Wenn die Bösen nicht böse wären, dann hätten wir Guten ja gar keine Ahnung von unserer Güte."

Anzahl hat sich verdoppelt
Viele Beschwerdebriefe über die Post
, tagesschau.de, 18.01.2018
Die Post kommt zu spät oder die Sendungen landen beim falschen Empfänger: Solche Beschwerden mehren sich bei der Bundesnetzagentur. 2017 gab es sogar doppelt so viele wie noch im Jahr zuvor. | mehr
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/post-beschwerden-101.html

Probleme bei Flugsicherung: Flugausfälle wegen Software-Panne, tagesschau.de, 22.03.2019
Ein Ende der Software-Probleme bei der Deutschen Flugsicherung ist nicht in Sicht. Die Sicherheit des Luftverkehrs ist nicht gefährdet, aber in Frankfurt kam es zu Ausfällen und Verzögerungen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/flugsicherung-panne-software-103.html

Wetter, Streiks, Engpässe: Bei Lufthansa fallen 60 Flüge aus - am Tag, tagesschau.de, 17.10.2018
18.000 Flüge musste die Lufthansa in diesem Jahr streichen. Das ist, als ob der Flughafen Frankfurt für zwei Wochen am Stück das Lufthansa-Drehkreuz schließen würde. Schuld gibt das Unternehmen anderen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/flugausfaelle-lufthansa-101.html

2018: Jahr voller Merkwürdigkeiten in der Luftfahrt
Mehr als Streiks und Airline-Pleiten
Die bizarrsten Flugzeug-Zwischenfälle im Jahr 2018
, tagesschau.de, 19.12.2018
Alkoholisierte Piloten, Alligatoren auf der Piste und Chaos auf deutschen Flughäfen - das Jahr 2018 war voller Merkwürdigkeiten in der Luftfahrt. Wir zeigen die schlagzeilenträchtigsten Zwischenfälle des Jahres über den Wolken und am Boden.
https://www.stern.de/reise/service/jahresrueckblick-2018--die-bizarrsten-flugzeug-zwischenfaelle-8479810.html

Lion-Air-Absturz: Ein Passagier rettete die Crash-Maschine einen Tag zuvor - weil er die tückische Software abschalten konnte, STERN.de, 21.03.2019
Einen Tag vor dem Absturz der Boing 737 MAX 8 von Lion Air in Indonesien soll ein Pilot bereits einen Absturz verhindert haben, berichtet "Bloomberg". Der Mann saß zufällig an Bord. Und kannte die tückische Software.
https://www.stern.de/reise/lion-air--ein-pilot-soll-die-boeing-einen-tag-vor-dem-crash-gerettet-haben-8632586.html

MAN Konzern steht vor der Zerschlagung
19. Apr. 2018 Der traditionreiche Lkw- und Maschinenbauer MAN steht vor der Zerschlagung. Weil der Mutterkonzern Volkswagen seine Lastwagensparte ...
http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Niedersachsen/MAN-Konzern-steht-vor-der-Zerschlagung

Audio Innogy zu Zerschlagung, Manager fluechten, Zusagen gefordert
... vor 14 Stunden 2019 droht Innogy die Zerschlagung, schon jetzt verlassen erste Manager den Konzern. Der Vorstand will Sicherheit und pocht auf ...
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/nrw-studi...n---zusagen-gefordert-100.html

Deutsche Bank Union Investment fuerchtet Zerschlagung
welt, wirtschaft, article, Deutsche Bank Union Investment fuerchtet Zerschlagung, Zerschlagungen , ...
https://www.welt.de/wirtschaft/article1729246...nt-fuerchtet-Zerschlagung.htm

Die Zerschlagung der Schweiz: Ein satirischer Roman, Google-Books-Ergebnisseite
29. März 2018 Intern wurde über eine Zerschlagung bisher nicht gesprochen. Eine Mitarbeiterin ist der Meinung, dass jede Veränderung sowohl ein Risiko ...
http://www.radioessen.de/essen/lokalnachricht...03/29/article/-a4ee8188cb.html

Die Zerschlagung des Vodafone-Kundencenters ist eingetreten , WAZ
Die Gewerkschaft IG Metall zählt nach der Übernahme des Vodafone- Kundencenters im Südviertel durch Arvato nur noch 80 ehemals 400 ...
https://www.waz.de/staedte/essen/die-zerschla...ist-eingetreten-id6593175.html

Facebook fdp Zerschlagung Facebook vorstellen
31. März 2018 Die FDP unterstützt kartellrechtliche überlegungen der Grünen, für große Internetkonzerne wie Facebook notfalls auch eine Zerschlagung in ...
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10413761-facebook-fdp-Zerschlagung-facebook-vorstellen

Facebook Gruenen Chef Robert Habeck fordert Zerschlagung
31. März 2018 Als Konsequenz aus dem millionenfachen Datenmissbrauch bei Facebook verlangen die Grünen eine Zerschlagung des US-Internetkonzerns.
https://www.welt.de/politik/deutschland/artic...beck-fordert-Zerschlagung.html

Gfk vor der Zerschlagung
13. Febr. 2018 Nach der Übernahme durch den amerikanischen Finanzinvestor KKR könnten bei der GfK noch mehr Arbeitsplätze in Gefahr sein, als bisher ...
https://www.marktforschung.de/nachrichten/marktforschung/gfk-vor-der-Zerschlagung

Hamburg Online Marketing Rockstars Scott Galloway: Monopole zerschlagen
23. März 2018 Online Marketing Rockstars: US-Wissenschaftler Galloway fordert die Zerschlagung Tech-Giganten.
https://www.tag24.de/nachrichten/hamburg-onli...ay-monopole-zerschlagen-483358

Hamburger Datenschuetzer fuer Facebook-Zerschlagung
5. Apr. 2018 Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar unterstützt politische überlegungen zu einer möglichen Zerschlagung des ..
. https://www.abendblatt.de/article213932855/Hamburger-Datenschuetzer-fuer-Facebook-Zerschlagung.html

Hauptversammlung von Thyssenkrupp die Zerschlagung ist eine Option
wiwo, unternehmen, industrie, hauptversammlung von thyssenkrupp die Zerschlagung ist eine option, , Zerschlagungen , ...
https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/hau...st-eine-option/11300600-3.html

Kuebler die Zerschlagung von Uniper ist die wahrscheinlichste Option
23. Jan. 2018 Kübler: "Die Uniper-Zerschlagung könnte sich auch auf die deutsche Versorgungssicherheit auswirken." (Foto: Team Consult G.P.E. GmbH).
http://www.energate-messenger.de/news/180318/...-die-wahrscheinlichste-option-

Stahlkonzern Thyssenkrupp Machtkampf um Moegliche Zerschlagung
5. Dez. 2017 "Eine Zerschlagung des Konzerns ist überhaupt kein Thema", sagte Lehner dem "Handelsblatt". Der Gründer des Finanzinvestors Cevian, Lars ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...he-Zerschlagung-a-1181741.html

Tk-Chef gegen Zerschlagung des Konzerns
[Eingetragen am 2018-05-14] ... thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger hat sich gegen die Finanzinvestor Cevian geforderte Zerschlagung des Konzerns ausgesprochen. Thyssenkrupp ...
http://www.stahl-online.de/index.php/tk-chef-gegen-Zerschlagung-des-konzerns/

Unterhaltungselektronik: Grundig droht die Zerschlagung - FAZ
Grundig hat Insolvenzantrag gestellt. Der Nürnberger Traditionskonzern steht vor dem Aus.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unterha...-die-Zerschlagung-1106233.html

US Regierung Verzichtet auf Microsoft Zerschlagung
6. Sept. 2001 überraschende Wendung im Monopol-Verfahren gegen Microsoft: Die US- Regierung hat sich heute gegen eine Zerschlagung des ...
https://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Re...32.html Zerschlagung&tbo=1

US-Wissenschafter fordert Zerschlagung von Google Facebook und Co.
[Eingetragen am 2018-05-14] ... 23. März 2018 US-Marketingprofessor Scott Galloway hat vor einer übermacht der vier Tech- Giganten Google, Amazon, Facebook und Apple gewarnt und ... https://www.derstandard.de/story/200007671614...ung-von-google-facebook-und-co

Zerschlagung der RWE-Tochter: Innogy-Deal könnte bis zu 5000 ...
Übersetzungen für Zerschlagung im Deutsch " Englisch-Wörterbuch PONS Online:Zerschlagung.
https://de.pons.com/%C3%BCbersetzung/deutsch-englisch/Zerschlagung

Zerschlagung des Spionagenetzwerks der Venatori - Dragon Age Wiki
Basalit-an, wir haben den Anführer des Spionagenetzwerks der Venatori in Minrathous ausfindig gemacht. Dieser unscheinbare Tevinter-Magister untersteht ...
http://de.dragonage.wikia.com/wiki/

Zerschlagung_des_Spionagenetzwerks_der_Venatori

Zerschlagung: Eon macht Aktionären Angebot | Kölner Stadt-Anzeiger
28. Apr. 2018 Bei der Zerschlagung der RWE-Tochter Innogy sind jetzt deren Aktionäre am Zug . Der Energiekonzern Eon hat am Freitag sein ...
https://www.ksta.de/wirtschaft/Zerschlagung-eon-macht-aktionaeren-angebot-30088634

Zerschlagung der Gewerkschaften 1933. Am 02.Mai 1933 "wurden wie geplant die G ...
2. Mai 2018 Zerschlagung der Gewerkschaften 1933. Am 02.Mai 1933 &quto;wurden wie geplant die Gewerkschaftshäuser, Redaktionen, Zahlstellen der ...
http://www.kasselerkreis.de/startseite/e...schaften-1933/2018/05/02/

Schaeffler warnt vor Zerschlagung des Konzerns
Der Autozuliefer-Konzern Schaeffler braucht dringend staatliche Hilfe. Firmenchefin Maria Elisabeth Schaeffler ...
https://www.morgenpost.de/wirtschaft/article1...Zerschlagung-des-Konzerns.html

Zerschlagung
Der Vogtlandkreis erklärt jetzt erstmals, dass er für die Paracelsus-Kliniken im Vogtland Kaufinteresse angemeldet hat. Im Falle der Zerschlagung weiterlesen ...
https://www.freiepresse.de/THEMA/Zerschlagung

Zerschlagung der BSAG
Die Jungen Liberalen Bremen fordern die Zerschlagung der BSAG! Es sollen zwei unabhängige Gesellschaften entstehen; eine mit der Zuständigkeit über das ...
https://julis-bremen.de/beschlusssammlung/Zerschlagung-der-bsag/

Amazon droht die Zerschlagung
14. Juli 2017 Früher nur ein Online-Buchshop, ist Amazon heute DIE Weltmacht im ecommerce. ZU mächtig?
https://www.godmode-trader.de/artikel/amazon-droht-die-zerschlagung,5412993

Air-Berlin-Zerschlagung: Koennte Fall fuers Bundeskartellamt werden
tn Deutschland, Air-Berlin-Zerschlagung koennte fall fuers Bundeskartellamt werden ... http://www.tn-deutschland.com/air-berlin...-bundeskartellamt-werden/

Deutsche Bank Union Investment fuerchtet Zerschlagung
welt, wirtschaft, article, Deutsche Bank Union Investment fuerchtet Zerschlagung, Zerschlagungen , ..
. https://www.welt.de/wirtschaft/article1729246...nt-fuerchtet-Zerschlagung.html

Cb News Handy Medien: Motorola prueft eigene Zerschlagung
Medien: Motorola prüft eigene Zerschlagung: Handy-Hersteller vor dem Aus? ...
http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Ha...gene-Zerschlagung-4864541.html

Der Tagesspiegel
23. Apr. 2018 In diesem Zusammenhang bedeutet Zerschlagung, dass die Energiekonzerne die Geschäfte unter sich aufteilen: Eon erhält das lukrative ..
. https://www.pressreader.com/germany/der-tagesspiegel/20180423/281904478778960

AUVA: Wenig Ersparnis, großer Schaden, SWV (Wien)
Unter dem Deckmantel der Entlastung der Unternehmen stellt die schwarz-blaue Regierung der AUVA die Rute ins Fenster: Wenn es der AUVA nicht gelingt, den ...
http://www.swv.org/news-detail/auva-weni...-bei-grossem-schaden.html

Deutsche Bahn: Die Zerschlagung droht, ZEIT ONLINE
"Die Zerschlagung droht keineswegs. Wenigstens für die Steuerzahler ist das keine Drohung. Schließlich ist die Bahn das einzige Unternehmen ...
http://www.zeit.de/2011/42/Wettbewerb-Schienenverkehr-Bahn

Kriseninstitut: Droht der Deutschen Bank die Zerschlagung?, WELT
Die Fondsgesellschaft Union Investment fürchtet die Zerschlagung der Deutschen Bank: "Falls in ein paar Jahren die Erträge noch immer nicht sprudeln ...
https://www.welt.de/wirtschaft/article1729246...nt-fuerchtet-Zerschlagung.html

RWE Systems droht Zerschlagung
Detlef Ruland bereitet sich auf technologische Innovationen vor, auf ein effektives Nutzen-Inkasso, auf IT-Merger - und auf eine neue IT-Tochter. Denn RWE Systems ...
https://www.cio.de/a/rwe-systems-droht-zerschlagung,850945

Saab droht die Zerschlagung
rp online, wirtschaft, unternehmen, saab droht die Zerschlagung , droht Zerschlagung, Saab droht die Zerschlagung, ...
https://rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/saab-droht-die-zerschlagung

P&&R-Milliarden-Pleite
Eine Million Container gab es wohl gar nicht, tagesschau.de, 17.05.2018
Die Milliarden-Insolvenz der Anlagefirma P&R könnte sich zu einem Kriminalfall entwickeln. Nach Recherchen von WDR und "SZ" wurden Sparern wohl eine Million Schiffscontainer verkauft, die es gar nicht gab.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/insolvenz-pr-101.html

Von Anton Schlecker bis Zins-Manipulationen (und eine Milliarden Euro Schulden): Pleiten, Pech und Prostituierte: Die größten Wirtscha...
deine-einkaufswelt
Im Sortiment der SCHLECKER-Drogeriemärkte dominieren die Herstellermarken, die zunehmend durch Eigenmarken ergänzt werden. Von Hygieneartikeln und Kosmetik bis hin zu Pflegeprodukten, Tiernahrung und einer Babypflegeserie bietet SCHLECKER eine reichhaltige Palette an eigenproduzierten Artikeln an. Die bewährten SCHLECKER AS-Produkte sind in großer Vielfalt erhältlich. Doch SCHLECKER führt auch hochwertige Exklusivmarken wie die Duft- und After-Shave-Serie "WestLife" für den Mann, die Pflegeserie "Rilanja" für die Frau oder die "Sanft"-Serie für Babys. Ergänzt wird das Sortiment durch die Gesundheitsmarken "Franziskus" und "Aktiva", die helfen, den Körper zu stärken und das Wohlbefinden zu fördern. ...
http://www1.schlecker.com/htdocs/Home.aspx?WasHere=TRUE&land=de, http://www.focus.de/finanzen/news/tid-28...dale-2012_aid_883399.html

Lieblings-Drogerie der Deutschen: Das wissen viele nicht über dm
Spätestens seit dem Aus für Schlecker ist dm wohl der unbestritten bekannteste Drogeriemarkt in Deutschland. Sein Erfolg kommt nicht ...
http://www.chip.de/news/dm-Das-wissen-viele-nicht-ueber-Drogerie-Markt_134782768.html

Bilanz der Bundesnetzagentur
Beschwerden über Postdienste verdoppelt
, tagesschau.de, 22.12.2018
Kunden der Postdienste ärgern sich immer öfter. Weniger Briefkästen, frühere Leerungszeiten, verspätete Briefe - die Liste ist lang. Laut Bundesnetzagentur gab es 2018 doppelt so viele Beschwerden wie noch im Jahr zuvor.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/postdienst-beschwerden-101.html

...

...


Universität Hohenheim: Ein Arzt schrieb 37 Studenten für dieselbe Prüfung krank - nun wird gegen ihn ermittelt, STERN.de, 29.07.2018
An der Uni Hohenheim hatten im Mai gleich 37 Studenten eine Prüfung abgebrochen und sich spontan krankgemeldet. Besonders verdächtig: Die Atteste kamen von demselben Arzt. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Mediziner.
https://www.stern.de/neon/vorankommen/karriere/uni-hohenheim--ermittlungen-gegen-arzt-wegen-verdaechtiger-atteste-8188486.html

Broadcom droht mit Stopp der VW-Golf-Produktion, PC-WELT.de, 06.11.2018
Broadcom hat gegen VW Patentklagen eingereicht. Broadcom droht die Produktion von Golf, Passat etc. stoppen zu lassen.
https://www.pcwelt.de/a/broadcom-droht-vw-audi-und-porsche-mit-produktionsstopp,3462822

Blackrock
Arbeitgeber von Merz
Blackrock, die heimliche Weltmacht?
, tagesschau.de, 07.12.2018
Wie mächtig ist der Vermögensverwalter Blackrock? Mit der Kandidatur von Merz für den Posten als CDU-Parteichef rückt auch sein Arbeitgeber in den Fokus. Kritiker halten den Konzern für gefährlich.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/blackrock-107.html

Chefkontrolleure in der Kritik Aufsichtsräte ohne Kompetenz?, tagesschau.de, 09.10.2018
"Dieselgate", Führungschaos, Insiderhandel - in den großen deutschen Konzernen häuften sich zuletzt die Skandale. Normalerweise hätten die Aufsichtsräte die Probleme erkennen und schnell reagieren müssen. Doch die meisten Chefkontrolleure waren blind und haben versagt. Warum bloß?
Früher war alles besser und diskreter - zumindest in den Aufsichtsräten. Bis in die 1990er Jahre herrschte die "Deutschland AG", ein Netzwerk aus Versicherungen, Großbanken und Industriekonzernen. Manager waren in Aufsichtsräten mehrerer Dax-Konzerne tätig und klüngelten miteinander. Die Beteiligten kannten sich und vertrauten untereinander, so dass viele Probleme erst gar nicht aufkamen.
Viele sitzen in mehreren Aufsichtsräten
Inzwischen ist die Deutschland AG so gut wie tot. Aufsichtsräte dürfen laut Aktiengesetz nur noch zehn Mandate innehaben, wobei der Vorsitz gleich doppelt gerechnet wird. Aktuell in den meisten Kontrollgremien vertreten ist Michael Diekmann. Der Ex-Allianz-Chef sitzt in vier Aufsichtsräten. Ex-Merck-Chef Karl-Ludwig Kley ist in insgesamt drei Kontrollgremien von Dax-Unternehmen vertreten, in zwei von ihnen (Lufthansa und Eon) ist er der oberste Kontrolleur.
Ebenfalls in mehreren Aufsichtsräten sitzt Paul Achleitner. Als oberster Chefkontrolleur hat er bei der Deutschen Bank das letzte Wort. Wohl kaum ein Aufsichtsratsboss stand in den letzten Monaten so unter Beschuss wie der Österreicher. Wegen des tagelangen Chaos an der Spitze des größten privaten deutschen Geldinstituts gab es heftige Kritik an der Arbeit des Aufsehers. Auf der Hauptversammlung der Deutschen Bank forderten mehrere Investoren und Aktionärsschützer den Rücktritt von Achleitner.
Deutsche-Bank-Aufseher Achleitner unter Druck
Deutsche Bank-Aufsichtsrat Paul Achleitner
Doch der Deutsche-Bank-Chefkontrolleur sieht sich nicht als Teil des Problems. Vehement weist er die Vorwürfe an ihm zurück, Selbstkritik ist ihm fremd. Das einzige, was ihn bewegt, ist eine Reihe von Indiskretionen, die es bei der Absetzung von Vorstandschef John Cryan gab. "Aufsichtsratsarbeit ist keine Form von Reality-TV-Show", sagte Achleitner auf der jüngsten HV der Deutschen Bank. Die Arbeit habe vertraulich und vertrauensvoll zu erfolgen.
Das reicht den Investoren und Aktionärsvertretern nicht. Sie fordern von den Aufsichtsräten eine bessere Überwachung der Vorstände. Sie fragen sich, warum Achleitner nicht früher eingriff, als die Sanierungsstrategie von Cryan nicht aufging. Oder warum Deutsche-Börse-Aufsichtsratschef Joachim Faber so lange an Vorstandschef Carsten Kengeter festhielt, als die Fusion der Frankfurter und Londoner Börse wegen des Brexit unmöglich wurde. Oder weshalb im VW-Aufsichtsrat niemand etwas mitbekam von den umfangreichen Abgasmanipulationen.
Vielen Aufsichtsräten fehlt die Kompetenz
"Aufsichtsräte haben oft zu lange weggeschaut, weggehört und geschwiegen", kritisierte Ex-Bahn-Chef Rüdiger Grube jüngst in der "Wirtschaftswoche". Kein Wunder, meint er. Denn vielen fehle die Kompetenz. "In nur 40 Prozent der Kontrollorgane in deutschen Konzernen gibt es Personen mit ausreichend digitaler Expertise." Auch die internationale Erfahrung sei mangelhaft. "Deutschland braucht andere Aufsichtsräte", verlangt Grube, der inzwischen Chefkontrolleur beim Hamburger Hafen (HHLA) ist. Sie müssten internationale Märkte verstehen, die Konzernstrategie hinterfragen und vorausschauend denken.
Tatsächlich sind die Anforderungen an die Aufseher größer geworden. "Das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden ist komplexer und aufwendiger geworden", gibt BMW-Aufsichtsratschef Norbert Reithofer zu. Man bekomme heute weit mehr Vorlagen auf den Tisch als früher. "Früher hat man den Arbeitsaufwand je Mandat auf etwa 50 Arbeitstage geschätzt", meint Vergütungsberater Joachim Kayser. Heute könnten es mehr als 100 Tage sein. Die Aufsichtsräte treffen sich heute öfter als früher. Zudem sprechen sie inzwischen mehr mit Investoren. Diese wiederum suchen anders als früher das direkte Gespräch mit dem Aufsichtsrat statt mit dem Vorstand.
Fast 400.000 Euro fürs Rumsitzen und Akten lesen
Gleichzeitig sind die Vergütungen für Aufsichtsräte deutlich gestiegen. Laut der am Dienstag vorgelegten Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) kassierten die Chefkontrolleure 378.000 Euro im vergangenen Jahr - fast fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Spitzenverdiener war Paul Achleitner von der Deutschen Bank mit 800.000 Euro. DSW Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e. V.
Als Problem sehen die Aktionärsschützer der DSW die Häufung von Mandaten, das so genannte Overboarding. Der deutsche Corporate Governance Kodex empfiehlt, dass niemand mehr als fünf Aufsichtsratsmandate haben soll. Ebenso regt der Kodex eine Begrenzung der Zugehörigkeitsdauer für die Aufsichtsratsmitglieder an. Ein zu langes AR-Mandat führe zu einer gewissen "Betriebsblindheit", meint Jella Benner-Heinacher von der DSW.
Frauenquote schon über 30 Prozent
Positiv sieht sie indes die Entwicklung des Frauen-Anteils in den Kontrollgremien. Der Anteil ist inzwischen auf 34 Prozent gestiegen. Das heißt: Jeder dritte Aufsichtsrat in deutschen Konzernen ist weiblich. Kein Wunder, denn seit 2016 ist eine Frauen-Quote von 30 Prozent vorgeschrieben. Ob sich nun aber mit mehr Frauen-Macht in den Kontrollgremien künftige Skandale in deutschen Konzernen vermeiden lassen, bleibt abzuwarten.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/boerse-aufsichtsraete-103.html

Die mächtigsten Aufsichtsräte
Michael Diekmann
Der frühere Allianz-Chef hat 2018 den Sprung zum einflussreichsten Aufsichtsrat in Deutschland geschafft. Michael Diekmann sitzt inzwischen in den Kontrollgremien von vier Dax-Unternehmen - bei der Allianz, bei BASF, Fresenius und Siemens. Bei der Allianz ist der 63-jährige Ostwestfale oberster Chefaufseher. Insgesamt verdient Diekmann mit seinen vier Mandaten 1,3 Millionen Euro.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/boerse-aufsichtsraete-103.html

...

American Dream - der ewige Traum vom armen Schwein (Kinder haften für ihre Eltern und Eltern haften für ihre Kinder)? Traum von der Wiedereinführung bzw. Propagation der alten Sozialhile nach altem SGB II ( heute SGB XII im Zusammenhang mit der Erwerbsminderungsrente ) zulasten ALG I und II nach Hartz IV ?
mehr über die SGB XII auf News&Links#Part4#IdentityTheft

Und selbst der Computer kam nicht ohne entsprechende Naivität aus, auch wenn er unter den Betriebssystemen UNIX/Linux seit unserem Exkurs vergleichsweise von Update zu Update als sichererer... einzustufen wäre. Beliebig unsichere Software zur Spionage und gezielten Vorteilsnahme lässt sich insbesonders durch bevollmächtigte Systemadministratoren auf kinderleichte Art nahezu beliebig unbemerkt manipulieren, ohne dass der Chef oder sonstwer davon erfährt, wie beispielsweise Backdoors (Trojaner) über Programminstallationen, Manipulationen am Quellcode, automatische Updates, Wartungsarbeiten, veralterte Software, Firewall-Bugs, gezieltes Öffnen von Ports, mangelnder Zugriffsschutz, Skripte und Datenweiterleitungen, -abspeicherungen und gezielte Veränderung der Konfiguration.

Bericht über Abzocke: Banden betrügen Staat bei Hartz IV um 50 Millionen Euro, STERN.de, 01.11.2018
Falsche Angaben über Familienangehörige, Wohnungen oder Beschäftigungen: Gut organisierte kriminelle Gruppierungen sollen sich einem Zeitungsbericht zufolge in gro&sziig;em Ma&sziig;stab Sozialleistungen erschlichen haben.
https://www.stern.de/wirtschaft/news/hartz-iv--banden-betruegen-staat-um-50-millionen-euro-8427382.html

Mammut-Prozess für 500 Menschen
Loveparade-Gerichtssaal in D¨sseldorf vorgestellt
Saal auf Messegelände Düsseldorf vorgestellt
Gerichtssaal bietet Platz für 500 Menschen
Prozess startet am 8. Dezember
, tagesschau.de, 29.10.2017
Ein 750 Quadratmeter großer Saal mit glänzenden grauen Wänden und strahlenden Lampen an der Decke wird der Gerichtssaal im Loveparade-Prozess. Sieben Jahre nach dem Unglück in Duisburg mit 21 Toten und mehr als 650 Verletzten beginnt am 8. Dezember die juristische Aufarbeitung.
Immer wieder hatten die Angehörigen der Loveparade-Opfer während der stockenden Ermittlungen darauf gepocht, dass ein Gericht über die Schuldfrage verhandelt. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hatte erst im April 2017 den Prozess ermöglicht.
http://www1.wdr.de/nachrichten/loveparade-prozess-messesaal-100.html
Neues Gutachten stützt die Anklage: http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/neues-loveparade-gutachten-100.html

Rücktrittserklärung von Christian Wulff, YouTube
Bundespräsident Christian Wulff erklärt seinen Rücktritt als Bundespräsident.
www.youtube.com/watch?v=WmfzaCZArBw

Neue Vorwürfe gegen Renaults Konzernchef Carlos Ghosn
Neuer Haftbefehl gegen Ex-Nissanchef Ghosn
Gerichtsentscheid in Tokio
Ghosn bleibt weiter in Haft
, tagesschau.de, 23.12.2018
Automanager Ghosn wird auch den Jahreswechsel im Gefängnis verbringen. Ein Gericht in Tokio verlängerte die Untersuchungshaft um zehn Tage. Zuvor hatten Ermittler neue Vorwürfe gegen den Renault-Chef erhoben.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ghosn-untersuchungshaft-101.html

Arbeitslosenzahl explodiert: Wirtschaftskrise hat schon vier Millionen Europäer den Job gekostet, Focus, 06.01.2015
Arbeitslosenquote, Eurozone, Schuldenkrise, Eurokrise, Krisenstaaten, Arbeitslosigkeit
Spanien hat unter den Euro-Staaten mit der höchsten Arbeitslosigkeit zu kämpfen. Die andauernden Wirtschaftskrisen haben in Europa vor allem die Arbeitnehmer getroffen: Seit 2007 verloren 3,8 Millionen Menschen ihren Job, die Arbeitslosigkeit hat sich in manchen Ländern verdreifacht. Nur zwei Staaten widerstehen dem Trend. Seit 2007 sind in der Euro-Zone unter dem Strich 3,8 Millionen Arbeitsplätze verloren gegangen. Wie die Zeitung die "Welt" berichtet, fußt diese Zahl auf Berechnungen der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY. Die mit Abstand meisten Jobs fielen demnach in Spanien weg: Das Land verzeichnete 2014 fast 3,3 Millionen Beschäftigte weniger als noch 2007, ein Minus von 16 Prozent. In Griechenland waren sogar 23 Prozent der Arbeitsplätze betroffen, was ein Minus von gut einer Million Jobs bedeutet. Italien verlor 871.000 Arbeitsplätze, das deutlich kleinere Portugal immerhin 570.000. Ein doppelter bis dreifacher Anstieg an Arbeitslosen: Die wenigen Länder, in denen die Beschäftigung zunahm, konnten diese Verluste in weiten Teilen Europas nicht ausgleichen. Das größte Jobplus verzeichnete Deutschland - 2,2 Millionen Arbeitsplätze kamen über die Jahre hierzulande dazu. Dadurch sank die Arbeitslosenquote um 3,6 Punkte auf nur noch 5,1 Prozent. Eine solch positive Bilanz hat in den Krisenjahren allerdings nur noch ein einziges weiteres Euro-Land erreicht: In Malta ging die Arbeitslosenquote leicht um 0,5 Prozentpunkte zurück. Überall sonst waren 2014 mehr Menschen ohne Arbeit als noch 2007. In Portugal beispielsweise liegt die Arbeitslosenquote doppelt so hoch wie damals, in Spanien sogar dreimal so hoch. Den stärksten Anstieg mussten Griechenland, Spanien und Zypern hinnehmen. Jetzt gibt es Zeichen der Hoffnung...: Doch nun gibt es gewisse Zeichen der Hoffnung: In mehreren Krisenländern scheint sich die Lage zum Besseren zu wenden. "In Spanien scheint die Trendwende geschafft zu sein", glauben die Experten von EY (früher Ernst & Young). Nach einer Rekord-Arbeitslosigkeit von 26,1 Prozent im vergangenen Jahr könnte die Quote 2015 auf 23,8 Prozent sinken, prognostizieren die Wirtschaftsprüfer. Für Italien und Frankreich, aber auch für Deutschland erwarten sie eine in etwa stagnierende Arbeitslosenquote. Mittelfristig rechnet EY damit, dass in ganz Europa die Arbeitslosenquoten sinken - wenn auch nur langsam. In Deutschland dürfte die Arbeitslosenquote dieser Prognose zufolge bis auf 4,5 Prozent zurückgehen. ...doch eine Rückkehr zu Vorkrisenzeiten ist nicht in Sicht. In Griechenland wären zwar weiter 16 Prozent der Menschen ohne Arbeit, doch damit läge das Land immerhin schon deutlich unter der derzeitigen Quote von fast 27 Prozent. Spanien könnte sich von einer Quote von derzeit fast 25 Prozent auf knapp 18 Prozent verbessern, Portugal um fast zwei Punkte auf 12,5 Prozent. In einer ähnlichen Größenordnung könnte die Verbesserung in Italien liegen, wo EY im Jahr 2020 noch 10,6 Prozent Arbeitslosenquote erwartet. Die Rückkehr in gute alten Zeiten bedeutet das jedoch mitnichten. "In den Krisenländern wird die Arbeitslosigkeit in den kommenden Jahren zwar sinken, aber mittelfristig dennoch weit über dem Vorkrisenniveau liegen", konstatieren die Experten von EY. In Spanien und Griechenland etwa wären immer noch doppelt so viele Menschen ohne Job wie noch 2007.

18 Arbeitstage ohne Pause, 16-Stunden-Tage, Kinderarbeit: So brutal schuften Arbeiter in Asien für Apples iProdukte
18 Arbeitstage ohne Pause, 16-Stunden-Tage, Kinderarbeit: Die Angestellten bei Apples Zulieferern in Asien arbeiten unter härtesten Bedingungen für Apples Produkte. Dabei hatte Apple vor einigen Jahren eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen versprochen.

US-Entscheidung erwartet
Autoimporte als Gefahr für die USA?
, tagesschau.de, 17.02.2019
Sind BMW, Audi und Mercedes ein Sicherheitsrisiko für die USA? Das US-Handelsministerium könnte heute zu dieser Auffassung kommen. Die deutschen Konzerne wehren sich gegen die dadurch drohenden Strafzölle.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/deutsche-autonkonzerne-ein-sicherheitsrisiko-fuer-die-usa-101.html

Entsetzen über Abgastests an Menschen und Affen, meta.tagesschau.de, 28.01.2018
Die Bundesregierung ist entsetzt angesichts der Tests, mit denen die Autolobby die Wirkung von Abgas auf Menschen und Affen untersuchte. Auch die beteiligten Konzerne ...
https://meta.tagesschau.de/id/131058/entsetzen-ueber-abgastests-an-menschen-und-affen

Vorwürfe gegen Autolobby: Abgastests auch mit Menschen, tagesschau.de, 28.01.2018
Weil Affen zu Testzwecken Abgase einatmen mussten, steht die Autolobby-Initiative EUGT in der Kritik. Einem Bericht der "Stuttgarter Zeitung" zufolge finanzierte der Verband auch einen Versuch mit Abgasen an Menschen.
Der Auto-Forschungsverband, der Abgasversuche mit Affen veranlasst haben soll, hat einem Medienbericht zufolge auch einen umstrittenen Versuch mit Menschen finanziert. Die "Stuttgarter Zeitung" berichtet, die "Europäische Forschungsvereinigung für Umwelt und Gesundheit im Transportsektor" (EUGT) habe ein Experiment gefördert, bei dem sich Probanden dem Reizgas Stickstoffdioxid ausgesetzt hätten. Autoabgase gelten als wichtigste Quelle für das Gas. Die EUGT ist eine von VW, Daimler und BMW finanzierte Lobby-Initiative.
Die Studie wurde 2016 veröffentlicht und liegt auch dem SWR vor. Demnach fand der Test in einem speziellen Versuchslabor des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin am Uniklinikum Aachen statt. Vier Wochen lang wurden die jungen, gesunden Probanden - 19 Männer und sechs Frauen - dem Gas einmal pro Woche für drei Stunden in unterschiedlicher Konzentration ausgesetzt und anschließend untersucht. Wie die "Stuttgarter Zeitung" schreibt, ergab die Studie nach Einschätzung der EUGT, dass keine Wirkung festgestellt werden konnte.
Hintergrund: Stickstoffoxide
"Stickstoffoxide (NOx) ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene gasförmige Verbindungen, vereinfacht werden nur die beiden wichtigsten Verbindungen Stickstoffmonoxid (NO) und Stickstoffdioxid (NO2) dazu gezählt. Stickstoffdioxid wirkt reizend auf Schleimhäute in den Atemwegen und die Lunge. Akut treten Hustenreiz, Atembeschwerden und Augenreizungen auf, besonders bei empfindlichen oder vorgeschädigten Personen."
Quelle: Umweltbundesamt
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/autolobby-versuche-menschen-101.html

Jaja, am Tage als der Regen fiel (der vestrahlte) ... ( und der wie hei&szig;t er noch.zurückkam ), Vorwegnahme:

Nichtrauchen kann daher vorzeitig und im nicht unerheblichen Ma&szig; zu Organspenden und zu bei ihm bislang nicht unuuml;blichen Appetit auf Menschenfleisch beitragen.

Einzelheiten folgen.

Bayer muss blechen
79 statt 289 Millionen US-Dollar: Todkranker Glyphosat-Kläger akzeptiert neues Urteil
, FOCUS Online, 01.11.2018
Im ersten US-Prozess um angeblich verschleierte Krebsrisiken von Bayers Unkrautvernichter Glyphosat hat der Kläger einen vom Gericht festgesetzten millionenschweren Schadensersatz akzeptiert. Ursprünglich hatte eine Geschworenen-Jury dem an Lymphdrüsenkrebs erkrankten Dewayne Johnson 289 Millionen Dollar (255 Millionen Euro) zugesprochen.
https://www.focus.de/finanzen/recht/san-francisco-glyphosat-klaeger-akzeptiert-millionenschweres-urteil-gegen-bayer_id_9837920.html

Kurz nach Übernahme: US-Richter macht Weg für Glyphosat-Klagen gegen Monsanto frei
Glyphosat Klagewelle: Bayer hat Monsanto-Risiken am Hals - soll man die Aktie jetzt kaufen?
Glyphosat, Bayer, Monsanto, Krebserkrankung
, FOCUS Online, 11.09.2018
Der Bayer-Konzern hat sich durch die Rekordübernahme von Monsanto große Risiken eingekauft. Ein Gericht hat die US-Tochter wegen verschleierter Gefahren von Glyphosat zu einer Schadensersatzzahlung von 289 Millionen Dollar verurteilt. Weitere Klagen sind unterwegs. Die Aktie hat entsprechend 22,5 Prozent im Wert eingebüßt. Kann man jetzt einsteigen?
Die Bayer-Aktie hat in den letzten Wochen nahezu ein Viertel seines Börsenwerts verloren, nachdem das Unternehmen von einem US-Gericht zur Zahlung einer Strafe von 289 Millionen verurteilt worden ist. Das Urteil erging gegen die US-Tochter wegen "verschleierter Gefahren". "Bayer´s Monsanto habe nicht angemessen vor den Risiken des Unkrautvernichtungsmittels gewarnt", erkannte ein Geschworenengericht in Kalifornien und sprach dem Betroffenen, einem ehemaligen Hausmeister, die horrende Summe zu.
Der Kläger, Dewayne Johnson, hat Krebs im Endstadium. Er habe Roundup von Monsanto, ein Glyphosat, in großen Mengen in einem Schulbezirk in der San Francisco Bay Area gesprüht und einen Ausschlag entwickelt, so seine Anwälte. Bei starkem Wind habe er das Mittel ins Gesicht bekommen. Die Krebserkrankung sei eine unmittelbare Folge.
Bayer-Aktie verlor kurz nach Urteil 13 Prozent
Die Anleger an der Börse reagierten schnell, direkt nach der Bekanntgabe fiel der Kurs binnen Stunden um 13 Prozent. In den folgenden Wochen gab der Kurs weiter nach, da das Ausmaß selbst für Analysten schwer einschätzbar bleibt.
Internationale Rechtsexperten rechnen mit weiteren Klagen gegen die US-Tochter. Bayer hatte im Juni 2018 Monsanto letztendlich voll integriert und muss nun für alle Rechtsfolgen haften. Der Leverkusener Konzern hatte insgesamt den Einstieg mit 63 Milliarden Euro bezahlt. Nun könnten bis zu 8000 weitere Klagen gegen Bayer ins Haus stehen.
Das Unternehmen geht wegen den hohen Risiken in dem Quartalsbericht zum 30. Juni auf eine mögliche Klagewelle ein. Einige sprechen von dauerhaften Belastungen zehn bis elf Milliarden Euro für Bayer. "Mit weiteren Klagen ist zu rechnen", heißt es dazu in einer Mitteilung des Konzerns. Bayer werde sich "in all diesen Verfahren entschieden zur Wehr setzen". Die Bayer-Experten werfen seit dem Urteil immer wieder ihr Altstudien ein, wo die Unbedenklichkeit attestiert wurde.
Studien und Einschätzungen
Die US-Umweltbehörde EPA hat das Produkt Roundup als sicher eingestuft, wenn es gemäss der Bedienungsanleitung eingesetzt wird. Die Weltgesundheitsorganisation stufte Glyphosat 2015 dagegen als ein "wahrscheinliches humanes Karzinogen" ein. Karzinogene können krebsfördernd wirken.
https://www.focus.de/finanzen/boerse/glyphosat-klagewelle-bayer-hat-monsanto-risiken-am-hals-soll-man-die-aktie-jetzt-kaufen_id_9565948.html

Monsanto auf der Anklagebank
Vandana Shiva etwa spricht von 300.000 indischen Bauern, die sich wegen Monsanto das Leben genommen haben
Bauern, Imker und Gesundheitsexperten aus Nord- und Südamerika, Asien und Afrika berichten über die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schäden, die durch das Unternehmen Monsanto, seine Produkte und seine Geschäftspraktiken entstanden sein sollen
Und natürlich geht es um genveränderte Lebensmittel
Quasi mit auf der Anklagebank sitzt auch der deutsche Bayer-Konzern
, Tagesschau.de, 15.10.2016
"Scheinprozess" oder ernstzunehmende Verhandlung? Für den Saatguthersteller Monsanto ist klar, was heute in Den Haag passiert. Aktivisten haben Juristen engagiert, um Monsanto "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" nachzuweisen. Michael Heussen über die neue Form des Protests.
Der Ort ist mit Bedacht gewählt: Den Haag ist Sitz des Internationalen Gerichtshofs und des Internationalen Strafgerichtshofs. In der Stadt, in der sich sonst Kriegsverbrecher verantworten müssen, ist Monsanto wegen "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" und wegen "ökozids" angeklagt.
Allein diese Anklagepunkte lassen eigentlich nicht auf ein faires Verfahren hoffen. Monsanto hat daher auch die Einladung zu dem Tribunal abgelehnt und spricht in einem offenen Brief von einem "Scheinprozess, bei dem Kritiker, die gegen landwirtschaftlichen Fortschritt und gegen Monsanto sind, die Organisatoren, den Richter und die Jury spielen, und bei dem das Ergebnis von vornherein feststeht." Wenn man sich die Auswahl der Zeugen anschaut, dürfte diese Einschätzung zutreffen. Bauern, Imker und Gesundheitsexperten aus Nord- und Südamerika, Asien und Afrika berichten über die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Schäden, die durch das Unternehmen Monsanto, seine Produkte und seine Geschäftspraktiken entstanden sein sollen.
Die indische Umweltaktivistin Vandana Shiva etwa spricht von 300.000 indischen Bauern, die sich wegen Monsanto das Leben genommen haben. Das von Monsanto hergestellte Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat wird angeprangert, weil es krebserregend sein soll.
Monsanto dagegen stellt es auf das gleiche Gefährdungslevel wie heißes Wasser oder rohes Fleisch. Und natürlich geht es um genveränderte Lebensmittel. Für Monsanto sind das Heilsbringer, um die wachsende Erdbevölkerung mit immer leistungsfähigerem Saatgut zu ernähren. Kritiker sehen dagegen einen Schritt in Richtung Vernichtung der Menschheit.
Die Ansichten von Gegnern und Befürwortern der sogenannten Grünen Landwirtschaft stehen einander gegenüber. Das Argument des einen ist das Gegenargument des anderen. Für den Laien ist es fast unmöglich, den überblick zu behalten. Umso spannender ist die Frage, ob es den fünf Richtern gelingt - imerhin handelt es sich um renommierte Juristen aus Argentinien, Mexiko, Kanada, Senegal und Belgien.
Quasi mit auf der Anklagebank sitzt auch der deutsche Bayer-Konzern, der vor einem Monat verkündet hat, Monsanto für 66 Milliarden US-Dollar übernehmen zu wollen, wenn die internationalen Kartellbehörden zustimmen. Ein Sprecher von Bayer hat es abgelehnt, das Tribunal zu kommentieren. Noch sei Monsanto nicht Teil des Bayer-Konzerns, deswegen werde man sich nicht äußern, so die offizielle Sprachregelung in Leverkusen. Bayer-Chef Werner Baumann hält sich selbst allerdings nicht daran: In einem Zeitungsinterview hat er Anfang der Woche erklärt, dass sich Monsanto seinen schlechten Ruf zum Teil selbst zuzuschreiben habe.
Bayer setze dagegen auf einen partnerschaftlichen Ansatz im Umgang mit Kunden und allen gesellschaftlichen Gruppen. Man habe nicht vor, genveränderte Pflanzen in Europa zu etablieren. Kritikern reicht diese Aussage nicht: Europas Gentechnikfreiheit dürfe nicht auf großzügigen Zusagen von privaten Unternehmen basieren, sagte der Agrarexperte der Grünen-Bundestagsfraktion, Harald Ebner. "Die können sich schließlich schnell ändern." Es brauche daher eine "handfeste gesetzliche Grundlage für Gentech-Verbote" ohne Hintertüren.
"Urteil" im Dezember
In Den Haag können die Leverkusener zumindest schon mal erahnen, welche Protestwelle auf sie zurollt, wenn die übernahme glückt. Der Adressat der Proteste wird dann Bayer-Chef Baumann sein. Da dürfte es ihm nicht helfen, einfach nur den Namen Monsanto zu tilgen. Auf Fragen nach einer möglichen Umbenennung gibt er, wenn überhaupt, nur ausweichende Antworten. Aber ihm dürfte klar sein, dass mit der Marke Monsanto zumindest in Europa nicht viel Staat zu machen ist - vollkommen unabhängig davon, zu welchem Ergebnis das Tribunal in Den Haag kommt, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/monsanto-123.html
Mehr zu diesem Thema:
Webseite des "Monsanto-Tribunals" | http://monsanto-tribunal.org/

Deutsches Ja zu Glyphosat, tagesschau.de, 28.11.2017
Überraschend, vernünftig, überfällig
..ob ein Stoff prinzipiell und in höheren Dosen gesundheitsschädlich sein könnte. Wurst und Schinken fallen für die Forscher übrigens in dieselbe Kategorie.
https://www.tagesschau.de/ausland/kommentar-glyphosat-101.html

mehr über Monsanato bei uns auf News&Links#BuenoAppetito !

Handelsstreit verschärft sich: USA kündigen neue Zölle auf Produkte aus China an
Heraufziehender Handelskrieg
USA kündigen Zölle auf chinesische Produkte an
, tagesschau.de, 04.04.2018
Nächste Eskalation im Handelsstreit zwischen Washington und Peking: Die USA wollen chinesische Waren im Wert von 50 Milliarden Dollar mit Zöllen belegen. China droht mit Gegenmaßnahmen.
https://www.tagesschau.de/ausland/usa-china-zoelle-101.html

Island nach den "Panama Papers"
"Korrupter geworden"
, tagesschau.de, 28.10.2017
Nach einer Regierungskrise wählen die Bürger in Island ein neues Parlament. Doch trotz Rücktritten nach den Enthüllungen aus den "Panama Papers" hat sich an der Korruption im Land kaum etwas geändert. Einen Hoffnungsschimmer gibt es mit der Wahl nun aber. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/island-panama-101.html

Frankreich: Justiz eröffnet Verfahren gegen Sarkozy
Korruptionsvorwürfe
Ermittlungsverfahren gegen Sarkozy
, tagesschau.de, 21.03.2018
Gegen Frankreichs Ex-Präsidenten Sarkozy ist ein Ermittlungsverfahren eröffnet worden. Es geht um den Vorwurf illegaler Wahlkampfspenden aus Libyen. Sarkozy selbst sprach von Verleumdung.
https://www.tagesschau.de/ausland/sarkozy-199.html

Korruptionsskandal in Frankreich: Schmiermittel mit Rückflüssen, FAZ.NET
Die Bettencourt-Affäre ist längst nicht ausgestanden, da erschüttert ein neuer Korruptionsskandal die Französische Republik. Ins Rollen wurde die ...
http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/korruptionsskandal-in-frankreich-schmiermittel-mit-rueckfluessen-1607170.html

Externe Ermittlungen
"Starker Korruptionsverdacht" im Europarat
, tagesschau.de, 23.04.2018
Sie sollen sich für Demokratie einsetzen - doch nun stehen Abgeordnete im Europarat am Pranger. Sie sollen mit Geld aus Aserbaidschan beeinflusst worden sein. Unter Verdacht stehen auch Deutsche.
https://www.tagesschau.de/ausland/europarat-korruption-103.html

Review: Macht und Widerstand in der digitalen Gesellschaft, netzpolitik.org, 22.12.2017
Manuel Castells beleuchtet die Machtverhältnisse in der digitalen Gesellschaft und betont die Bedeutung von Datenschutz, Verschlüsselung und Whistleblowing. Damit machte der Soziologe den Auftakt zu einer Vortragsreihe, die den digitalen Wandel reflektieren soll.
https://netzpolitik.org/2017/review-macht-und-widerstand-in-der-digitalen-gesellschaft/

Das Überwachen und Strafen geht weiter. Aber wie genau?, netzpolitik.org, 16.12.2017
In "Überwachen und Strafen" erklärte Michel Foucault, wie die Disziplinierung von Menschen in Gefängnissen, Schulen und Krankenhäusern im 19. Jahrhundert eine produktive Gesellschaft hervorbrachte. Und wie eng diese Entwicklung mit Überwachung zusammenhängt. 42 Jahre nach dem Erscheinen des Buchs diskutierten WissenschaftlerInnen über das Überwachen und Strafen von heute.
https://netzpolitik.org/2017/das-ueberwachen-und-strafen-geht-weiter-aber-wie-genau/

Auch 2015 und 2016 höhere Schulden als erlaubt: Paris pfeift auf EU-Defizitvorgaben, Tagesschau, 10.09.2014
Frankreich wird die EU-Vorgaben für das Haushaltsdefizit auch in den kommenden Jahren verfehlen. Wie Finanzminister Michel Sapin mitteilte, wird sein Land die Drei-Prozent-Grenze gemessen am Bruttoinlandsprodukts frühestens 2017 wieder einhalten. Mit dem Eingeständnis verabschiedet sich Frankreich vorerst vom europäischen Stabilitätspakt, dessen wichtigster Pfeiler das Drei-Prozent-Limit ist. Denn eigentlich stand die Pariser Regierung bei der EU-Kommission im Wort, das Defizitziel 2015 zu erreichen.Und selbst damit war Brüssel den Franzosen entgegengekommen. Den eigentlichen EU-Regeln zufolge hätte die zweitgrößte EU-Volkswirtschaft die Vorgaben nämlich bereits 2013 wieder erfüllen müssen.

Korruptionsskandal in Frankreich: 8 Billionen US-Dollar Korruption
auf TV5 wird in einer Gesprächsrunde in Frankreich über die horrende Summe und ihre Auswirkungen diskutiert. TV5, 09.09.2016

Korruptionsskandal um französischen Großindustriellen Tapie
Korruptionsskandal um französischen Großindustriellen Tapie ... die er 2008 erhalten hat als Lagarde Frankreichs Finanzminister war. ...
wirsindeins.org/2013/06/26/korruptionsskandal-um-franzosischen-grosindustriellen-tapie

Portal:Korruption - Wikinews, die freie Nachrichtenquelle, wikinews.org
... 2012: Brasilien: Deutsche Bank an Korruptionsskandal beteiligt 10. Juli 2012: Kosovo: Die ... Politik in Deutschland · Politik in Frankreich · Politik in Italien · Politik in .
. http://de.wikinews.org/wiki/Portal:Korruption

Kreditwürdigkeit sinkt
Moody´s stuft Frankreichs Bonität herab
, FOCUS Online, 2014
Frankreich ist hoch verschuldet. Die Wirtschaft des Landes schwächelt ohne Aussicht auf rasche Besserung. Die Ratingagentur Moody´s zog daraus Konsequenzen und senkte die Bonitätsnote des Landes. Ganz andere Meldungen kommen aus Portugal.

Sind Exportüberschüsse schlimm?, von Die ZEIT, 2017
Kritik an Deutschlands Überschuss läuft meist darauf hinaus, dass es andere Länder durch seine Exporte in Schulden treibe, die zu Finanzkrisen führen könnten, und dass es sein eigenes ökonomisches...
http://www.zeit.de/2017/23/aussenhandel-exportueberschuesse-deutschland-usa-pro-contra

EU-Entsenderichtlinie
Ein Kompromiss gegen das Lohndumping
In Dänemark kostet eine Arbeitsstunde 42 Euro, in Bulgarien dagegen nur 4,40 Euro
, tagesschau.de, 24.10.2017
. Diese Unterschiede sorgen seit längerem für Streit - darüber, welche Standards bei entsendeten Arbeitern gelten. Dazu gibt es nun einen Kompromiss auf EU-Ebene.|
[...] Ungarn, Litauen, Lettland und Polen lehnten den Kompromiss dagegen ab. Vor allem osteuropäische Länder kritisierten, dass westliche Staaten ihre Arbeitsmärkte abschotten wollen.
Großbritannien, Irland und Kroatien enthielten sich aus Bedenken, dass die Reform ihren Transportsektor belasten könnte. Viele Länder trugen den Kompromiss also letztlich nicht mit.
Nun soll die Erklärung Mitte November bei einem EU-Gipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den anderen Staats- und Regierungschefs in Göteborg unterzeichnet werden. Zustimmen muss auch noch das Europaparlament, das voraussichtlich noch eigene Änderungsvorschläge machen wird.
https://www.tagesschau.de/ausland/eu-entsenderichtlinie-103.html

Einflussnahme auf Politik zur eigenen Vorteilsnahme:
581 Millionen Euro für 2017 (: Rekordzuschuss für parteinahe Stiftungen, tagesschau.de, 11.02.2018
Die staatlichen Zuschüsse für parteinahe Stiftungen haben 2017 eine Rekordmarke erreicht. Die Stiftungen von CDU, SPD, Linken, Grünen, CSU und FDP kassierten zusammen mehr als 581 Millionen Euro.
Die parteinahen Stiftungen von CDU, CSU, SPD, FDP, Grünen und Linkspartei haben im vergangenen Jahr Staat staatliche Zuschüsse in Höhe von 581,4 Millionen Euro erhalten. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion hervor. Die Zahlungen an Stiftungen lagen damit 2017 rund 27 Millionen Euro höher als ein Jahr zuvor und erreichten einen neuen Rekordwert.
[...] Die staatlichen Zahlungen an die parteinahen Stiftungen übersteigen damit deutlich die staatlichen Zuschüsse zur Parteienfinanzierung. Diese ist gesetzlich begrenzt. Für das Jahr 2017 dürfen demnach maximal 161,8 Millionen Euro an die Parteien fließen.
Die Zuschüsse an die parteinahen Stiftungen sind zuletzt stark gestiegen. Die Rekordmarke von 2017 bedeutet eine Steigerung um mehr als 30 Prozent binnen fünf Jahren und sogar um mehr als 70 Prozent im Vergleich mit dem Jahr 2007.
Kritik des Bundes der Steuerzahler
Der Bund der Steuerzahler kritisierte den Anstieg. Dessen Präsident Reiner Holznagel sagte der "Welt am Sonntag": "Die Finanzierung der Stiftungen verschlingt drei Mal mehr Steuergeld als die staatliche Parteienfinanzierung." Ebenso wie Holznagel forderte der Anti-Korruptions-Verein Transparency International vor diesem Hintergrund ein Stiftungsgesetz. "Die Stiftungen müssten dann detailliert Rechenschaft ablegen, um die Finanzierung transparenter und für jeden Bürger nachvollziehbar zu machen", sagt Michael Koß von der Arbeitsgruppe Politik bei Transparency.
https://www.tagesschau.de/inland/parteinahe-stiftungen-101.html

Kartellstrafen in Höhe von mehr als einer halben Milliarde Euro
Illegale Kartelle: Millionenstrafe für Bosch und Continental
, tagesschau.de, 21.02.2018
Die EU-Kommission hat gegen mehrere Konzerne Kartellstrafen in Höhe von mehr als einer halben Milliarde Euro verhängt. Die deutschen Autozulieferer Bosch und Continental müssen jeweils mehr als 70 Millionen Euro Strafe zahlen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eu-bosch-continental-101.html

Paketbote Wang Wei: Dieser Chinese verdient seit einer Woche jeden Tag drei Milliarden Euro (... und sie (US-Paketdienste) müssen draußen bleiben..., Anm., die Red. ), 01.03.2017 - Finanzen100, FOCUS Online
mehr dazu: News&Links#Alternativen

Ermittlungsverfahren
Hat Heckler & Koch Politiker bestochen?
, tagesschau.de, 22.05.2018
Manager von Heckler & Koch stehen bereits wegen des Vorwurfs illegaler Kriegswaffenexporte vor Gericht. Laut dem ARD-Magazin Report Mainz gibt es nun Ermittlungen, weil der Waffenhersteller Bundestagsabgeordnete für positive Entscheide bezahlt haben soll.
https://www.tagesschau.de/inland/heckler-koch-113.html

Cartoon zum Tag des Notrufs: Wo bleibt Feuerwehrmann Horst?, STERN.de, 23.03.2019
stern-Zeichner Tetsche kümmert sich heute um die Feuerwehr.
https://www.stern.de/kultur/humor/cartoons/tetsche-cartoons--wo-bleibt-feuerwehrmann-horst--5739650.html

Pretzell und Petry
Wahlkampf 2017
Moskau zahlte AfD-Politikern Privatflug
, tagesschau.de, 22.05.2018
Russland hat 2017 drei AfD-Politikern eine Reise im Privatjet nach Moskau bezahlt. Das bestätigten Teilnehmer laut einem Medienbericht. Gegenwert: offenbar 25.000 Euro. CDU und Grüne kritisierten den Vorgang scharf.
https://www.tagesschau.de/inland/afd-flug-russland-103.html

Sturmgewehre vom Typ G36
Illegaler Waffendeal
Prozess gegen Heckler & Koch beginnt
, tagesschau.de, 15.05.2018
In Stuttgart stehen ehemalige Mitarbeiter des Waffenherstellers Heckler & Koch vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, illegal Waffen in mexikanische Krisengebiete geliefert zu haben.
https://www.tagesschau.de/inland/heckler-koch-waffen-prozess-101.html

Doktorarbeit wird geprüft
Plagiatsvorwürfe gegen Giffey
, tagesschau.de, 08.02.2019
Die FU Berlin prüft die Dissertation von Familienministerin Giffey: Einem Vroniplag-Rechercheur zufolge soll die Arbeit nicht gekennzeichnete Textübernahmen enthalten. Giffey weist ein bewusstes Plagiat zurück.
https://www.tagesschau.de/inland/giffey-vorwuerfe-101.html

Doktorarbeit: Von der Leyen weist Plagiatsvorwürfe zurück, Spiegel Online, 27.09.2015
Plagiatsjäger der Internetplattform "VroniPlag" werfen Ursula von der Leyen vor, Teile ihrer Doktorarbeit abgeschrieben zu haben. Die Ministerin weist die Anschuldigung nun zurück. Sie habe selbst eine Überprüfung der Arbeit veranlasst.

Hochschule überprüft die Dissertation: Plagiatsvorwürfe: Von der Leyen soll bei Doktorarbeit geschlampt haben, Focus Online, 26.09.2015
Nach mehreren prominenten Fällen gerät nun auch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen wegen ihrer Doktorarbeit in die Kritik. Sie wurde 1991 von der Medizinischen Hochschule Hannover promoviert. Nun erheben die Plagiatsjäger von VroniPlag Plagiatsvorwürfe und prangern Fehlverweise an. Die Plagiatsjäger von VroniPlag kritisieren Mängel bei der Doktorarbeit von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. 62 von insgesamt 70 Seiten der Dissertation wurden bislang gesichtet. Das Ergebnis: Verstoß gegen Zitierregeln, Plagiatstexte und mehr als 20 Fehlverweise, wie "Spiegel Online" am Samstag berichtet. VroniPlag entdeckt zahlreiche Plagiate Gerhard Dannemann, Professor an der HU Berlin, teilte auf Anfrage des "Spiegel" mit: Man habe bereits "37 Textpassagen festgestellt, die gegen wissenschaftlich anerkannte und auch in der damals maßgeblichen Promotionsordnung geregelte Zitierregeln verstoßen". Auf fast der Hälfte der Seiten wurden demnach Plagiate entdeckt. Fremde Textpassagen wurden teils wortgleich übernommen, wissenschaftliche Zitierregeln oft nicht beachtet. Drei Seiten bestünden mehr als zur Hälfte aus Plagiatstext, auf fünf Seiten sei sogar 75 Prozent des Textes kopiert, so geht es aus einer Grafik bei VroniPlag hervor. Generell sei die Dissertation von von der Leyen "eher ein mittelschwerer als ein schwerer Fall", so Dannemann zum "Spiegel". Kopierte Stellen seien eher kurz und die meisten Quellen würden "irgendwo" genannt. Problematischer seien hingegen die zahlreichen Fehlverweise, also der Verweis auf Quellen, in denen der zitierte Inhalt gar nicht zu finden ist. "Das ist im medizinischen Bereich besonders gefährlich", sagt Dannemann. Eine Ombudsperson der Hochschule prüfe gemäß der gültigen Verfahrensregeln zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis (GWP) die Doktorarbeit sowie die erhobenen Vorwürfe. Gemäß der gültigen Verfahrensregeln an der MHH sei danach mit der Einleitung einer förmlichen Untersuchung durch die GWP-Kommission zu rechnen. Bei der 1990 erschienenen Arbeit von der Leyens handele es sich um eine klinisch-experimentelle Arbeit, die in der Frauenklinik der MHH durchgeführt wurde.
Vor allem Mediziner schlampen bei Dissertationen
In der Vergangenheit mussten prominente Politiker wie der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg und Bildungsministerin Annette Schavan ihren Doktortitel wegen Plagiaten zurückgeben. Mit von der Leyens Arbeit wird erstmals eine medizinische Arbeit einer Spitzenpolitikerin überprüft. Seit längerem wird das geringe wissenschaftliche Niveau dieses Fachs kritisiert.
"Es ist leider richtig, dass es unter deutschen Medizinern verbreitet ist, selbst wie hier in der Promotionsordnung ausdrücklich enthaltene Zitierregeln laxer zu handhaben als in den meisten anderen Disziplinen", sagte Dannemann dem "Spiegel Online". "Die Anhäufung unkorrigierter Fehler durch die ungeprüfte Übernahme von Belegen, die in dieser Arbeit mehrfach zu sehen ist, sollte allerdings auch Mediziner alarmieren."

Neue Plagiatsvorwürfe, Tagesschau, 09.04.2014
Hat Minister Müller abgeschrieben?
Wieder soll ein Minister bei seiner Doktorarbeit abgeschrieben haben: Diesmal beschuldigen Plagiatsjäger Entwicklungsminister Müller. Der CSU-Politiker wies den Vorwurf als "nicht nachvollziehbar" zurück. Die Uni Regensburg prüft den Fall nun. | br

Vorwurf der Steuer-Verschwendung
Mitten in Berater-Affäre fordert von der Leyen 343 Millionen - für weitere Berater
, FOCUS Online, 11.12.2018
Die Bundesregierung hat in den vergangenen fünf Jahren mindestens 716 Millionen Euro für externe Berater ausgegeben. Das geht aus einer Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Matthias Höhn hervor. Demnach wurden seit dem 1. Januar 2014 insgesamt 3804 Verträge mit Beratern abgeschlossen, also mehr als 700 pro Jahr.
https://www.focus.de/politik/deutschland/mitten-in-der-berater-affaere-von-der-leyen-will-schon-die-naechsten-millionen_id_10054569.html

Korruptionsvorwürfe, gestiegene Kosten
Krisensitzung einberufen
Gorch Fock droht das Aus! Ersatz wäre erst in 15 Jahren einsatzbereit
, FOCUS Online, 15.12.2018
Nach den Razzien im Zusammenhang mit Korruptionsvorwürfen und erheblich gestiegenen Kosten bei der Reparatur des Marine-Segelschulschiffs Gorch Fock liegt das Schicksal des Schiffes offenbar in den Händen von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.
https://www.focus.de/politik/deutschland/krisensitzung-einberufen-aus-fuer-gorch-fock-ersatz-waere-erst-in-15-jahren-einsatzbereit_id_10074548.html

Von der Leyen in Frankreich: Europapolitik per Kampfjet, tagesschau.de, 06.02.2019
Deutschland und Frankreich wollen gemeinsam ein Kampfflugzeug bauen - für die Bundesregierung ist das auch ein Stück Europapolitik. Differenzen zeichnen sich schon vor Baubeginn ab.
https://www.tagesschau.de/ausland/eurofighter-kampfjet-frankreich-101.html

Von der Leyen und das "Wohnambiente", tagesschau, 2015
Die Bundeswehr soll wiederholt der attraktivste Arbeitgeber Deutschlands werden.
Viel Geld bekommt Verteidigungsministerin von der Leyen dafür allerdings nicht. Ihr Maßnahmenkatalog verspricht "Wohnambiente" und freies Internet.

Transparency-Studie Immobilie kaufen - Drogengeld waschen, tagesschau.de, 07.12.2018
Genaue Zahlen kennt keiner. Transparency International wagt sich in einer Studie aber an eine Schätzung: Danach werden bis zu 30 Prozent aller kriminellen Gelder inzwischen in Immobilien investiert - mit Folgen auch für Mieter.
Laut einer Studie der Organisation Transparency International wird der deutsche Immobiliensektor zunehmend zum Ziel von milliardenschwerer Geldwäsche. Transparency schätzt, dass 15 bis 30 Prozent aller kriminellen Gelder inzwischen in Immobilien investiert werden - durch den Bau von Häusern über Sanierung bis hin zu Kauf, Verkauf und Miete. Oft geschehe das über Strohmänner, was die Aufdeckung schwierig mache.
Nach Schätzungen über 30 Milliarden Euro
Es werde vermehrt ausländisches Geld investiert, dessen Herkunft unklar sei, heißt es in der jetzt vorgestellten Studie. "Nach Schätzungen waren es allein 2017 über 30 Milliarden Euro." Ermittlungen in Italien zeigen, dass gerade die Mafia enorme Geldsummen, die unter anderem aus dem Kokainhandel stammten, durch den Immobilienerwerb reinzuwaschen versucht.
Allein wegen seines Volumens biete der deutsche Immobilienmarkt ein riesiges Potenzial für Geldwäsche, heißt es in der Studie weiter. Unbekannt sei, wie viele Immobilien und Grundstücke ausländischen juristischen Personen gehören - in Berlin zum Beispiel laufen derzeit Projekte von Bürgern und Medien, um die wahren Eigentümer herauszufinden. Von einem arabischen Großclan wurden im Juli 77 Wohnungen, Häuser und Grundstücke beschlagnahmt.
https://www.tagesschau.de/inland/geldwaesche

"Glücksatlas 2018"
Nordlichter am glücklichsten
, tagesschau.de, 11.10.2018
Die Deutschen sind laut einer Studie weiterhin zufrieden mit ihrem Leben. Vor allem die gute wirtschaftliche Lage sorge für ein konstant hohes Glücksniveau. Am glücklichsten sind die Nordlichter.
https://www.tagesschau.de/inland/gluecksstudie-103.html

Bankenkrise in Italien
Parlament billigt Milliarden-Rettungspaket
, tagesschau.de, 21.12.2016
Der italienische Staat darf bis zu 20 Milliarden Euro neue Schulden machen, um im Notfall angeschlagene Banken zu retten. Das Parlament billigte den Antrag der Regierung. Im Zentrum der Krise steht das Geldinstitut Monte dei Paschi, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/italien-banken-105.html

Hungersnot_Somalia Ein Mann pflückt gegen Europa
Wie Tomaten aus der EU afrikanische Bauern zu Flüchtlingen machen
, die Zeit, 17.12.2015
Kojo Ibenku aus Ghana pflückt an gegen die Raupen, sie seine Pflanzen fressen. Er pflückt an gegen die Preise, die fallen. Gegen die Bauern aus Europa, die auf riesigen Flächen subventionierte Tomaten pflanzen und sie in die Welt verschiffen. Er pflückt an gegen die Europäische Union, die diese Subventionen verteilt.

Teuerungsrate unter zwei Prozent: Wo ist das Inflationsgespenst?, tagesschau.de, 29.03.2018
Trotz des kräftigen Wirtschaftsaufschwungs und der Nullzinsen ziehen die Verbraucherpreise im Euroraum nur moderat an. Warum bleibt die große Inflation aus?
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/boerse-inflation-teuerung-101.html

Wann endet die lockere Geldpolitik?, tagesschau.de, 26.04.2017
EZB-Chef Draghi hält trotz fortwährender Kritik an seinem Kurs der lockeren Geldpolitik fest. Sein Argument: Die Inflationsrate im Euroraum sei noch immer zu niedrig. Die Frage ist, wie lange das noch gut geht. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/euroschau-139.html

niue-muenzenniue-muenzenniue-muenzen Pleite für EZB-Chef: Zu niedrige Inflation für Draghi
60 Milliarden Euro pro Monat
, tagesschau.de, 05.01.2016
- mit diesem Geld will EZB-Chef Draghi die Wirtschaft in Europa ankurbeln und die Inflation auf zwei Prozent bringen. Doch diese Geldspritzen haben ihre Wirkung verfehlt. Europaweit lag die Inflation 2015 bei nur 0,2 Prozent, http://www.tagesschau.de/wirtschaft/ezb-inflation-101.html, betraglich insgesamt über 2 Billionen Euro.

Berichte neben einer gleichthemigen Fernseh-Reportage vom 05.11.2017:

Schamlose Ausbeutung
Afrika ist ein reicher Kontinent, da gibt es viele Bodenschätze

Der afrikanische Kontinent ist reich an Rohstoffen und natürlichen Ressourcen, die eine wichtige, essenzielle wirtschaftliche Grundlage bilden. Afrika verfügt über zahlreiche nicht erneuerbare Rohstoffe von weltwirtschaftlichem Interesse, wie u. a. öl, Gold, Diamanten, Erze, Platin und Titan. Das wichtigste Exportprodukt Afrikas ist Erdöl, gefolgt von Gold, Diamanten und Metallerzen. Hier greifen Konzerne gierig und unbarmherzig zu.
Aber viel wichtiger und überlebensnotwendig ist für die Bevölkerung der Zugang zu frischem Trinkwasser. Ein Grundbedürfnis, das für alle Menschen zugänglich sein muss! Hier nur ein Beispiel der praktizierten Ausbeutung: Um möglichst große Profite zu machen, klaut und saugt der Nestlé-Konzern Grundwasser ab, füllt es in Plastikflaschen, und verkauft es als teures Tafelwasser in den reichen Ländern der Welt. Dadurch sinkt der Grundwasserspiegel ab, Brunnen vertrocknen, Felder können nicht mehr ausreichend bewässert werden, die Bevölkerung leidet, kämpft mit Dürren, hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser mehr, und geht überdies leer aus. Nestlé macht mit der natürlichsten Ressource unserer Erde, dem Trinkwasser, ein Milliardengeschäft und bringt gleichzeitig die Menschen in ein Abhängigkeitsverhältnis. Das was vorher für die ohnehin arme Bevölkerung kostenlos war, sollen sie jetzt teuer bezahlen. Wovon?
Wer stoppt diese Ausbeutung??? Den Landraub und die Profitgier der Großkapitalisten? Sowie die Waffenlieferungen!!! Nicht nur in Afrika sondern in allen Entwicklungsländern dieser Welt! Hier werden die Bodenschätze und Menschen von internationalen Konzernen schamlos ausgebeutet, bewusst gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt und durch Gewaltexzesse vertrieben - und die Welt schaut tatenlos zu!
Wir regen uns darüber auf, wenn die Menschen zu uns kommen wollen, nachdem wir selber die Ressourcen, Existenzgrundlage und den Lebensraum der Einwohner zerstört haben.
https://www.rentner-revolte.de/lyrik-archiv/afrika-ist-ein-reicher-kontinent-da-gibt-es-viele-bodenschaetze/

Wie ein Kontinent ausgeplündert wird, freitag.de
[...] Wie funktioniert nun dieser ominöse Verrechnungspreis für Rohstoffe aus Afrika? In der Regel beantragt ein Unternehmen, beispielsweise Glencore Xstrata, in einem Staat eine Schürf- und Ausfuhrlizenz für einen Rohstoff, investiert in die Anlagen, oftmals unterstützt von der Weltbank, kassiert Prämien und finanzielle Mittel dafür, dass das Unternehmen in Afrika investiert, und konstruiert mit dem Staat, in dem die Schürf- und Ausfuhrlizenz erwirkt wurde, einen langfristigen Vertrag mit einem langfristig festgelegtem Preis, dem sogenannten Verrechnungspreis. Dieser ist allerdings völlig abgekoppelt von Marktpreisen, dem Weltmarkt für Rohstoffe und den Preisen, die an den Rohstoffbörsen fixiert werden. Der Verrechnungspreis ist eine künstliche Konstante, die den Staaten eine langfristige Planungssicherheit vorgaukelt, in Wahrheit aber nichts weiter als eine Abschöpfungskonstante ist.
In der Realität gewinnen bei Preissteigerungen für die Rohstoffe (Börsenkurse der Rohstoffe) nur die Rohstoffkonzerne, die Rohstoffhändler und die Eliten der jeweiligen Förderländer, ebenso landen dort die gewöhnlichen Gewinne der Produktion vor Ort. Von Steuerzahlungen in den Produktionsländern lassen sich die Rohstoffkonzerne in der Regel langfristig befreien oder schachteln die Unternehmensstruktur so, dass am Produktionsort nur Verluste anfallen. Trotz des Reichtums an Bodenschätzen bleibt Afrika arm, denn alle Gewinne landen bei den Konzernen, den Rohstoffhändlern oder auf Treuhandkonten der Eliten des Landes.
Die Ausplünderung afrikanischer Staaten hat inzwischen ein Maß erreicht, bei dem das Verhältnis von Geldmittelzuflüssen nach Afrika, beispielsweise Investitionen oder Entwicklungshilfe, zu den Geldmittelabflüssen an die Konzerne, Rohstoffhändler und korrupten Eliten 1:10 beträgt. Jeder als Investition nach Afrika fließenden Euro oder Dollar wird durch Raffen verzehnfacht, das entspricht einer Rendite von 1000%. Jeder aus Europa nach Afrika fließende Euro produziert so einen Kapitalabfluss aus ohnehin armen Ländern von 10 Euro, ein Umstand, der einen Teil der sichtbaren Armut Afrikas und der Not der Menschen erklärt, aber auch die Antwort darauf liefert, warum nach Jahrzehnten Entwicklungshilfe nur wenig Verbesserung zu erkennen ist. Gegen den Kapitalabfluss sind die Zahlungen aus der Entwicklungshilfe oder das Engagement der NGOs nur Peanuts.
Die Staaten Afrikas verlieren jedoch nicht nur durch den Kapitalabfluss, die Rohstoffkonzerne und deren Helfer hinterlassen vor Ort noch eine Botschaft, die sich meist in Hungerlöhnen, Dreck, Müll, Umweltverschmutzung und kontaminierten Böden zeigt. Die sehr hohen Umweltstandards und die Rechte der Arbeitnehmer innerhalb der EU gelten natürlich in Afrika nicht, ein Umstand, der viele Manager frohlocken lässt und alle Hemmungen löst. Das versprochene Jobwunder vor Ort findet meist nur zu Bedingungen statt, die schlimmer als die Sklaverei sind. Das produziert natürlich auch in Afrika Widerstand, der dann entweder von willfährigen Regierungen gebrochen wird oder die Unternehmen besitzen dafür eigene Sicherheitsdienste.
[...] Afrika hat aufgrund der Verrechnungspreise in den Verträgen nicht die Spur einer Chance jemals auf einem grünen Zweig zu kommen. Bedenkt man, dass in Afrika etwa eine Milliarde Menschen leben, von denen sogar etwa 50% jünger als 15 Jahre sind, kann entweder eine riesige humanitäre Katastrophe oder eine fürchterliche Gegenkraft als sicher angenommen werden. Was Afrika braucht sind nicht Waldorflehrer, die sich darüber freuen, dass die Menschen eine altertümliche Tafel mit Kreide bekommen, sondern Menschen, die Afrika auf Augenhöhe wahrnehmen und mit den Regierungen und Menschen vor Ort Verträge aushandeln, die das Wort "fair" verdient haben. Es geht darum, dass der Kapitalabfluss aus Afrika wenn nicht gestoppt, so doch wenigsten auf ein vernünftiges Maß reduziert werden kann. Afrika ist reich, nur landet dieser Reichtum am Ende nicht da, wo er geschöpft wird.
https://www.freitag.de/autoren/justrecently/wie-ein-kontinent-ausgepluendert-wird

Überwachungsexporte: EU legt Reform vor, doch Regierungen und Industrie drohen mit Blockade, netzpolitik.org, 15.11.2017
Mit europäischer Spähsoftware werden auf der ganzen Welt Menschen illegal überwacht, Proteste unterdrückt und Journalisten verfolgt. Die EU-Kommission will den Handel schärfer kontrollieren. Doch Druck von Industrieverbänden und EU-Mitgliedstaaten wie Deutschland könnte die wegweisende Reform verwässern.
https://netzpolitik.org/2017/ueberwachungsexporte-eu-legt-reform-vor-doch-regierungen-und-industrie-drohen-mit-blockade/

Mangelnde Transparenz
Europarat rügt deutsche Parteispenden
, tagesschau.de, 26.02.2018
Deutschland tut zu wenig im Kampf gegen undurchsichtige Parteienfinanzierung - meint der Europarat. Dabei sind die Probleme schon seit Jahren bekannt. Der Bericht endet mit einem dringenden Appell. | mehr https://www.tagesschau.de/inland/parteispenden-europarat-101.html

Parteispenden
CDU und FDP kassieren am meisten
, tagesschau.de, 01.08.2017
Vor der Bundestagswahl kassieren CDU und FDP hohe Spenden. Die Liberalen erhielten bislang achtmal so viele Großspenden wie SPD und Grüne zusammen. Am meisten kassierte aber die CDU. Die Autoindustrie ist spendabel - die größte Einzelspende kommt aus dem IT-Sektor. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/parteispenden-103.html Mehr zu diesem Thema:
DIW-Studie: FDP-Wähler sind alt und reich, 19.07.2017, https://www.tagesschau.de/inland/waehlerstruktur-101.html
Parteispenden: Bundestag muss transparenter werden, 08.02.2017, https://www.tagesschau.de/inland/bundestag-parteispenden-urteil-101.html

AUDIO erhält 690.000 Euro als Spende von BMW-Großaktionären
Geldsegen nach der Wahl
Riesenspende für die CDU
, FOCUS Online, 2015
BMW-Großaktionäre haben der CDU einen Geldsegen beschert. Kurz nach der Bundestagswahl spendete die Familie Quandt 690.000 Euro. LobbyControl verwies auf die "zeitliche Nähe" zur Entscheidung über EU-Abgasnormen für Autos.

Bundestags-Webseite zeigt Partei-Spenden über 50.000 Euro, PC-WELT.de, 27.12.2017
Diese Unternehmen, Einrichtungen und Personen spendeten 2017 über 50.000 Euro als Einzelspende an Parteien - eine Liste des Deutschen Bundestages sorgt für Transparenz.
Bundestags-Webseite zeigt Partei-Spenden über 50.000 Euro Bundestags-Webseite zeigt Partei-Spenden über 50.000 Euro
Der Deutsche Bundestag veröffentlicht auf einer Webseite Eckdaten wie Empfänger, Spender und den Betrag zu Spenden an Parteien, die 50.000 Euro als Einzelspende übersteigen. Auf dieser Bundestags-Webseite können Sie alle diese 50.000 Euro übersteigenden Parteispenden für das Jahr 2017 einsehen. Grundlage für die Veröffentlichung ist § 25 Abs. 3 Satz 2 und 3 des Parteiengesetzes. Demnach sind "Spenden, die im Einzelfall die Höhe von 50 000 Euro übersteigen, dem Präsidenten des Deutschen Bundestages unverzüglich anzuzeigen und von diesem unter Angabe des Zuwenders zeitnah als Bundestagsdrucksache zu veröffentlichen".
Jeder politisch interessierte Bürger sollte diese Liste ab und zu prüfen. Gibt sie doch zumindest Hinweise darauf, welche Unternehmen und Einrichtungen sich wie auch immer geartete Unterstützung von welchen Parteien versprechen. So gab es zum Beispiel vom Südwestmetall, Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden- Württemberg e.V. noch schnell ein Weihnachtsgeschenk in Höhe von jeweils 150.000 Euro an CDU und FDP. Diese beiden Parteien sind laut Liste die häufigsten Empfänger von Großspenden von über 50.000 Euro. Grüne und SPD (die SPD erhielt ebenfalls kurz vor Weihnachten von Südwestmetall 60.000 Euro) folgen mit deutlichem Abstand. Eine Kuriosität ist zudem eine Spende von 250.000 Euro an die MLPD - die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands. Die CSU, die Linke und die AFD haben laut dieser Liste bis jetzt noch keine meldepflichtigen Großspenden erhalten. Aber das Jahr 2017 ist ja auch noch nicht zu Ende.
Wichtig: Zu dieser Liste kommen noch die nicht genannten Spenden unterhalb von 50.000 Euro. Solche Spenden müssen die Parteien zwar in ihren jährlichen Rechenschaftsberichten erwähnen, doch bis diese Berichte veröffentlicht werden, vergeht einige Zeit, wie Spiegel online kritisiert. Zudem gibt es ja noch das Mittel der Spendenstückelung, mit dem mitunter Spender versuchen unter der veröffentlichungspflichtigen Grenze von 10.000 Euro zu bleiben. Berühmt-berüchtigstes Beispiel für die Stückelung von Parteispenden ist die Affäre um den derzeit vom Dienst suspendierten Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs, gegen den die Staatsanwaltschaft Regensburg Anklage wegen Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Verstößen gegen das Parteiengesetz erhoben hat. Wolbergs wurde verhaftet und saß zeitweise im Gefängnis, ist mittlerweile aber auf freiem Fuß und weist die Vorwürfe zurück.
Tipp: Falls Sie wissen wollen, welche Nebeneinkünfte Ihr Bundestagsabgeordneter hat - diese Webseite des Deutschen Bundestags verrät es.
https://www.pcwelt.de/a/bundestags-webseite-zeigt-partei-spenden-ueber-50-000-euro,3449217
https://www.bundestag.de/parlament/praesidium/parteienfinanzierung/fundstellen50000/2017

"Now you know": Audio-Rückblick auf vier Jahre Snowden, netzpolitik.org, 13.11.2017
Einen technischen und zugleich politischen Blick auf die Veröffentlichungen von Edward Snowden bietet ein Projekt von Freiwilligen, die Texte aus den letzten vier Jahren eingesprochen haben. Beim Hören stellt sich unweigerlich Erstaunen über das Ausmaß der geheimdienstlichen Überwachung und über die politischen Reaktionen danach ein.
https://netzpolitik.org/2017/now-you-know-audio-rueckblick-auf-vier-jahre-snowden/

Wegen Kartellabsprachen
Bahn verklagt Lkw-Hersteller
, tagesschau.de, 20.12.2017
Wegen Preisabsprachen haben mehrere Lkw-Hersteller bereits 3,8 Milliarden Euro als Kartellstrafe bezahlt. Nun droht Daimler, Iveco, MAN und anderen weiterer Ärger. Denn die Bahn will Schadensersatz. Das könnte teuer werden. | mehr
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahn-klage-kartell-101.html

Defekte Kabel
Daimler ruft eine Million Autos zurück
, tagesschau.de, 17.10.2017
Wegen eines Fehlers in der Verkabelung könnte der Airbag fälschlicherweise ausgelöst werden: Daimler ruft eine Million Wagen in die Werkstätten zurück, Hunderttausende allein in Deutschland.
Betroffen sind Autos zahlreicher Typen und Klassen. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/daimler-rueckruf-103.html

Brand im Fahrzeug: 52 Tote bei Busunglück in Kasachstan, tagesschau.de, 18.01.2018
Bei einem Brand in einem Bus sind in Zentralkasachstan 52 Menschen getötet worden. Fünf Insassen konnten sich aus dem brennenden Fahrzeug retten. Unglücksursache war möglicherweise ein Kabelbrand.
https://www.tagesschau.de/ausland/busunfall-kasachstan-101.html

Panorama-Recherchen: Vom Auswärtigen Amt zu VW, tagesschau.de, 31.05.2018
Ist die Politik zu dicht an der Autoindustrie? Recherchen des ARD-Magazins Panorama legen das nahe: Ein führender VW-Mitarbeiter ist zugleich Beamter im Auswärtigen Amt - wenn auch beurlaubt.
Von Ben Bolz, NDR
Es sind Sätze, die man von der Bundesregierung oft hört. Vor zwei Wochen betonte Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag wieder einmal die kritische Distanz zu Volkswagen und zur Automobilindustrie mit den Worten: "Es ist unsere Aufgabe, der Industrie zu sagen: Ihr müsst verloren gegangenes Vertrauen selber wieder gut machen. Das ist nicht die Aufgabe der Politik."
Doch beim Auswärtigen Amt scheint man dies in den vergangenen Jahren etwas anders gesehen zu haben. Denn der Leiter der VW-Abteilung "Internationale und Europäische Politik", Jens Hanefeld, ist zugleich Beamter des Auswärtigen Amtes. Das ergaben Recherchen des ARD-Politikmagazins Panorama. Jens Hanefeld arbeitet seit 2014 als Lobbyist für den VW-Konzern. Dafür hat ihm das Auswärtige Amt Sonderurlaub genehmigt.
Kontakt während VW-Skandals
Auch während der VW-Affäre lief ein Teil der Kommunikation zwischen dem Auswärtigen Amt und dem Autokonzern über Hanefeld. Dies belegen verschiedene E-Mails aus dem September 2015, die Panorama vorliegen. Anlass des Mailwechsels war unter anderem ein bevorstehendes Treffen zwischen dem damaligen Außenminister Frank-Walter Steinmeier und seinem US-Kollegen John Kerry kurz nach Bekanntwerden der Manipulationsvorwürfe am 18. September 2015.
Das Auswärtige Amt schreibt in einer Mail an VW:
"Lieber Herr Steg, lieber Jens, (…) Wir brauchen sehr eilig eine Stellungnahme von VW(…). Zumindest kurze Sprachregelung."
Und in einer weiteren Mail heißt es:
"Wir haben den Leiter Regierungsbeziehungen bei Volkswagen und unseren Kollegen Jens Hanefeld befasst, der sich dort um den Fall kümmern soll."
Bundesregierung und Industrie - Einheit statt Distanz
Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, Oliver Krischer, kritisiert die Personalie Hanefeld: "Also das muss man sich mal vorstellen, was da passiert ist. Da wird ein Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes beurlaubt und ist jetzt Cheflobbyist des Automobilkonzerns, der den größten Industrieskandal in der Geschichte der Bundesrepublik verursacht hat." Es zeige sich, dass die Bundesregierung keine Distanz zur Automobilindustrie habe, sondern man sich quasi als eine Einheit sehe.
Auch Gregor Hackmack von Abgeordnetenwatch.de sieht den Fall kritisch: "Man kann bei dieser Affäre schon fragen, ob das im Interesse der Allgemeinheit ist. Denn am Ende sind viele Tausend Menschen geschädigt und betrogen worden in Deutschland und in den USA. Und da gehört es sich für die Regierung, Abstand zu halten und nicht noch sozusagen die eigenen Mitarbeiter auszuleihen, beziehungsweise in den Sonderurlaub zu schicken, um für Konzerne zu arbeiten."
Das Auswärtige Amt sieht in der Personalie Hanefeld indes kein Problem. Eine Sprecherin teilte auf Anfrage mit, zum Austausch von Beamten mit der Wirtschaft gebe es klare Regelungen, die eingehalten werden. "Es ist auch ein Instrument, um das Kennenlernen zwischen wirtschaftlichem und ministeriellem Tätigwerden zu regeln. Und das ist eigentlich auch in diesem Fall der Fall."
Vier Jahre statt drei Monate Sonderurlaub
Allerdings hat der Gesetzgeber für einen solchen Austausch in der Regel nur einen Sonderurlaub von drei Monaten vorgesehen. Sonderurlaub für mehr als drei Monate wird laut der "Verordnung über den Sonderurlaub für Beamtinnen und Beamte" nur in "besonders begründeten Fällen" gewährt. Das Auswärtige Amt sieht die besondere Begründung für den jetzt schon über vier Jahre andauernden Sonderurlaub Hanefelds in der "Steigerung der Kompetenzen im Außenwirtschaftsbereich, der Außenwirtschaftsförderung sowie zum gegenseitigen Verständnis von Wirtschaft und Auswärtigem Amt."
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-lobbyismus-politik-101.html

Lobbyismus
Siemens - Daimler - Volkswagen
Regierungsbeamte arbeiten im Sonderurlaub als Lobbyist
, abgeordnetenwatch.de, 02.05.2018
Zahlreiche Regierungsbeamte arbeiten in ihrem Sonderurlaub für Unternehmen und Wirtschaftsverbände - teilweise in Leitungspositionen und mehrere Jahre lang. Interessenkonflikte mag die Große Koalition nicht erkennen, im Gegenteil: Selbst der Lobbyjob eines Staatsdieners bei Volkswagen sei "im besonderen Interesse der Bundesregierung". Veröffentlicht von Martin Reyher am 02.05.2018 - 13:55
Für einen Beamten des Bundes gelten eine ganze Reihe an Maßgaben. So hat er dem "ganzen Volk" zu dienen, das "Wohl der Allgemeinheit" zu beachten und Vorbild zu sein - selbst in seiner Freizeit. "Innerhalb und außerhalb des Dienstes", so verlangt es das Bundesbeamtengesetz (BBG), muss ein Staatsdiener "der Achtung und dem Vertrauen gerecht werden, die sein Beruf erfordert."
Man fragt sich, wie derlei Grundsätze mit einem Lobbyjob in der Automobilwirtschaft zu vereinbaren sind.
Vor vier Jahren räumte ein hochrangiger Beamter seinen Schreibtisch im Auswärtigen Amt (AA), um Erfahrungen in der freien Wirtschaft zu sammeln. Anstatt in der Behörde Akten zu studieren, ist der Staatsdiener seitdem beim Volkswagen-Konzern für's internationale Lobbygeschäft zuständig - als Leiter "Konzern Außenbeziehungen International" (inzwischen Leiter "Internationale und Europäische Politik"). Anfang 2018 übernahm der beurlaubte Außenamtsmitarbeiter dann sogar kommissarisch den Posten des Cheflobbyisten der Volkswagen Gruppe, nachdem der frühere Regierungssprecher Thomas Steg im Zuge des Abgasskandals über die umstrittenen Affenversuche gestolpert war.
Bilfinger, Siemens, Telekom
Der VW-Lobbyist mit Beamtenstatus ist ein Extrembeispiel, ein Einzelfall ist er nicht. Eine aktuelle Antwort der Bundesregierung auf eine Linken-Anfrage listet mehrere Dutzend Staatsdiener auf, denen Bundesministerien und -behörden seit Anfang 2004 Sonderurlaub für eine Tätigkeit in Unternehmen, Wirtschaftsverbänden und Organisationen bewilligt haben. Einige Beispiele:
Ein Beamter aus dem Bundesverkehrsministerium steht seit 2016 bei dem Großkonzern Bilfinger auf der Gehaltsliste. In welcher Abteilung der Staatsdiener für Bilfinger will das Verkehrsministerium nicht sagen. Der Sonderurlaub ist bis 2020 bewilligt.
Ein Beamter aus dem Bundeswirtschaftsministerium war von 2009 an zwei Jahre lang als "Leiter einer Repräsentanz" in der "Automobilbranche" tätig, konkretere Angaben zum Arbeitgeber macht das Ministerium nicht. Anschließend kehrte er an seinen Behördenschreibtisch zurück.
Ein Beamter des Auswärtigen Amtes erhält sein Gehalt seit 2015 vom Siemens-Konzern, wo er im Bereich "Internationale Beziehungen" untergekommen ist. überhaupt fällt auf, dass es Beamte aus dem Außenamt besonders gern zu Dax-Unternehmen zieht. Neben VW und Siemens wechselten Staatsdiener in den vergangenen Jahren auch zu Daimler und der Telekom, jedes Mal mit dem Einsatzgebiet "Internationale Beziehungen". Die beiden Letztgenannten kehrten anschließend ins Ministerium zurück.
Wertvolle Kontakte für Lobbyanliegen
Für die Wirtschaft ist das Gastspiel der Staatsdiener ein Glücksfall, selbst wenn sie für deren Gehaltskosten aufkommen müssen. Denn Unternehmen und Interessenverbände gewinnen auf diese Weise wertvolle Kontakte, bei denen sie später nur noch durchklingeln brauchen, wenn sie im Ministerium ein Anliegen vortragen möchten.
Selbst Beamte aus dem Auswärtigen Amt, das sonst eher nicht im Fokus der Lobbyisten steht, nehmen international ausgerichtete Konzerne gerne auf, schließlich versteht sich der Bundesaußenminister auf Reisen immer auch als oberster Interessenvertreter der deutschen Industrie.
41× machten Beamte wichtige Gründe geltend<'BR> https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/2018-05-02/siemens-daimler-volkswagen-die-tatigkeiten-von-regierungsbeamten-der-wirtschaft

Autos stauen sich auf einer Straße in Düsseldorf. | Bildquelle: dpa
Meinungsumschwung?
Ältere Dieselfahrzeuge
Scheuer lässt Hardware-Umrüstungen prüfen
, tagesschau.de, 15.09.2018
Verkehrsminister Scheuer war bisher gegen technische Umrüstungen für ältere Dieselfahrzeuge. Jetzt deutet sich ein Meinungsumschwung an.
https://www.tagesschau.de/inland/diesel-nachruestung-103.html

Schweizer Bundesgericht : Millionenstrafe für BMW, tagesschau.de, 11.11.2017
BMW muss in der Schweiz eine Kartellstrafe von 157 Millionen Franken zahlen. Ein Bundesgericht wies die Beschwerde des Münchner Autobauers ab. Schweizer Kunden konnten keinen neuen BMW im Ausland kaufen - sie waren gezwungen, den höheren Schweizer Preis zu zahlen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bmw-strafe-schweiz-101.html

Follow Me
Die Ruine lebt: Ein Rundgang auf dem Geister-Airport BER
, STERN.de, 24.06.2018
Seit 2006 wird der neue Hauptstadtflughafen gebaut. Heute ist der Ort immer noch eine Baustelle. stern-Redakteur Till Bartels hat BER erneut besucht und zeigt im Video, wie Deutschlands peinlichste Baustelle aussieht.
https://www.stern.de/reise/follow-me/die-ruine-lebt--ein-rundgang-auf-dem-geister-airport-ber-8135958.html

Klima- und Umweltschutz
Deutschland ein Vorbild? Von wegen. Eine Reise zu den schmutzigen Fakten
, STERN.de, 16.12.2018
Lange galt Deutschland als ökologisches Vorbild für die Welt. Geblieben ist davon wenig. Beim Umweltschutz fällt das Land dramatisch zurück. Eine Reise zu den schmutzigen Fakten.
https://www.stern.de/politik/deutschland/klimagipfel--landraub--laerm-und-luftverschmutzung-in-deutschland-8492486.html

EU und Klimaschutz: Große Chance vertan, tagesschau.de, 10.10.2018
Das EU-Parlament hat die Zeichen der Zeit und die Botschaft des Weltklimarates begriffen - das Juncker-Team in Brüssel hingegen nicht, meint Ralph Sina. Eine kleine Chance könnte das Kompromissverfahren sein.
Ein Kommentar von Ralph Sina, ARD-Studio Brüssel
Das Juncker-Team und die Umweltminister der EU hatten eine große Chance: Sie hätten das Weltklima schützen können - und gleichzeitig die deutsche Autoindustrie. Vor sich selbst und vor Angela Merkel, der Schutzpatronin der "Weiter-so-Mentalität" in den Vorstandsetagen von Wolfsburg bis Weissach, von VW bis Porsche.
Wer es mit Europas erfolgreichster Autoindustrie und ihren Arbeitsplätzen wirklich ernst meint, der muss sie in die Zukunft katapultieren und neue Anreize geben. Eine CO2-Reduktion von 40 Prozent, wie sie das europäische Parlament mehrheitlich befürwortet, ist das richtige und überfällige Signal. Das EU-Parlament in Straßburg hat die Zeichen der Zeit und die Botschaft des Weltklimarates begriffen. Nicht hingegen das Juncker-Team in Brüssel, die EU-Umweltminister gestern Nacht in Luxemburg und die Regierung in Berlin. Wenn wir im Kern so weitermachen wie bisher, wird sich unser Planet dramatisch verändern.
Sackgasse der automobile Vergangenheit
Und wenn die Autoindustrie der EU - allen voran VW und Audi, BMW, Mercedes und Porsche - weiter mit ihren erstklassigen Verbrennungsmotoren und Doppelkupplungsgetrieben in die Sackgasse der automobilen Vergangenheit rast, dann ist auch der wichtigste Arbeitgeber der EU schwer beschädigt. Schon jetzt wird in den USA die Mercedes-C-Klasse vom E-Mobil Tesla abgehängt.
Das Heimatland des Automobils und der Herren Daimler & Diesel gerät allmählich ins Hintertreffen. Reine Elektromobile aus deutscher Produktion haben ebenso wie Plug-In-Hybride Seltenheitswert. Frühestens in drei Jahren ist die deutsche Autoindustrie in diesem CO2-freien Segment konkurrenzfähig. Jetzt rächt sich, dass sich die EU-Kommission unter ihrem Präsidenten Jean-Claude Juncker nicht mehr als Avantgarde in Sachen Klimaschutz betrachtet, sondern als Kanzleramtsgehilfe und als Erfüllungsgehilfe der starken Brüsseler Autolobby.
Zeichen der Zeit erkannt - vor 23 Jahren
Das war einmal anders. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch alle Personenwagen müsse auf vier Liter beschränkt werden, schrieb die EU-Kommission energisch 1995 - also bereits vor 23 Jahren. Damals hatte sie die Zeichen der Zeit erkannt und machte Druck in Sachen Grenzwerte für Kohlendioxid. Einer der besten Festkörperphysiker und Maschinenbauingenieure im Dienst der EU-Kommission, Abteilung Generaldirektion Umwelt, entwickelte sich damals zum Alptraum für die deutschen Antriebsentwickler.
Bis die Bundesregierung schließlich eingriff und ein Machtwort sprach.
Auch 23 Jahre später erweist sich Berlin bei der Schadstoffreduktion erneut als Ausbremser - gemeinsam mit Bulgarien und Ungarn. Immerhin: Die EU hat noch eine kleine Chance, ihren Schadstoff-Irrtum zu korrigieren. EU-Parlament, Regierungschefs und Kommission müssen sich in einem Kompromissverfahren auf einen gemeinsamen Wert einigen. Vielleicht fällt dieser Brüsseler Kompromiss ja klimafreundlicher und innovationsfördernder aus als von Berlin gewünscht.
https://www.tagesschau.de/kommentar/klima-eu-101.html

Alt und schmutzig: Das Braunkohlekraftwerk Jänschwalde in Brandenburg stößt jährlich 24 Millionen Tonnen Kohlendioxid aus. | Bildquelle: dpa
Klimapolitik
Klimaziele rücken in weite Ferne
, tagesschau.de, 18.06.2018
Deutschland sei im Klimaschutz über viele Jahre Vorreiter gewesen, sagt Umweltministerin Schulze. Das sei jedoch vorbei. Die Klimaschutzziele würden womöglich noch deutlicher verfehlt als bislang gedacht.
https://www.tagesschau.de/inland/klimaziele-schulze-101.html

Studie zu Klimazielen
Deutschlands CO2-Budget für 2018 verbraucht
, tagesschau.de, 28.03.2018
217 Millionen Tonnen Kohlendioxid darf Deutschland 2018 ausstoßen, wenn es die Pariser Klimaziele einhalten will. Nun ist der Wert für dieses Jahr einer Studie zufolge bereits erreicht worden.
https://www.tagesschau.de/inland/kohlendioxid-budget-klimaschutz-101.html
Rekord bei globalen CO2-Emissionen, 22.03.2018, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/energiereport-101.html

Falsche CO2-Angaben
Deutschland entgehen Steuer-Milliarden
, tagesschau.de, 10.03.2018
Durch die Abgastricks der Autohersteller verlieren EU-Staaten laut einer Studie Steuereinnahmen in Milliardenhöhe. Allein Deutschland sind demnach 2016 bei der KfZ-Steuer knapp 1,2 Milliarden Euro entgangen.
https://www.tagesschau.de/inland/steuerverlust-abgaswerte-101.html

Europaparlament
Ein "Car-Pass" gegen Tachobetrug?
, tagesschau.de, 31.05.2018
Jedes achte Auto wird inzwischen mit manipuliertem Kilometerstand angeboten, schätzt die EU-Kommission. Kampf dem Tachobetrug - sagt sich daher auch das EU-Parlament und schaut nach Belgien. Malte Pieper über den "Car-Pass"
https://www.tagesschau.de/ausland/tacho-manipulation-eu-101.html

Zahlte VW Schweigegeld an Mitarbeiter?
Zahlungen an US-Mitarbeiter
Zahlte VW Boni als Schweigegeld?
, tagesschau.de, 04.04.2018
Mitten in der Abgas-Affäre belohnte der VW-Konzern in Amerika insgesamt 148 Mitarbeiter mit Sonderboni in bis zu sechsstelliger Höhe. Kritiker sprechen von einem Schweigegeld.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-retention-bonus-101.html

Abgasaffäre
Audi erneut im Visier der Ermittler
, tagesschau.de, 06.02.2018
Im Zuge der Ermittlungen zur Dieselaffäre hat die Staatsanwaltschaft erneut Standorte des Autobauers Audi durchsucht: die Zentrale in Ingolstadt und das Werk in Neckarsulm. Der Vorwurf: Betrug.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-razzia-101.html

Zahlungen an Betriebsräte
Durchsuchung in VW-Chefetage
, tagesschau.de, 15.11.2017
Neben den Verfahren wegen der Abgasaffäre gibt es bei Volkswagen eine weitere juristische Baustelle: Das Unternehmen soll zu hohe Zahlungen an Betriebsräte genehmigt haben. Ermittler durchsuchten deswegen Büros von VW-Vorstandsmitgliedern.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-durchsuchung-101.html

Diesel-Affäre
Geht um mächtige Summe: Volkswagen will Schadenersatz von Bosch
, FOCUS Online, 08.02.2019
Nach Milliardenkosten für die Beilegung des Dieselskandals prüft Volkswagen Schadenersatzansprüche gegen Bosch. VW sehe seinen Zulieferer in der Mitverantwortung für entstandene Schäden, berichtete das Nachrichtenmagazin "Spiegel" unter Berufung auf Konzernkreise. Volkswagen könnte bis zu eine Milliarde Schadenersatz verlangen.
https://www.focus.de/finanzen/boerse/diesel-affaere-volkswagen-will-schadensersatz-von-zulieferer-bosch_id_10299724.html

VW und Brasiliens Militärdiktatur, tagesschau.de, 14.11.2017
Der VW-Werkzeugmacher Lucio Bellentani im Juli 1964 als Häftling im Folterzentrum der Politischen Polizei.
Komplizen?
Als Lucio Bellentani 1972 an seinem VW-Arbeitsplatz bei São Paulo verhaftet wurde, schauten die VW-Werkschützer nur zu, sagt er. Danach erlebte er zwei Jahre Folter und Haft. Eine Multimedia-Doku. | ndr, http://www.ndr.de/nachrichten/dossiers/vwrecherche/Komplizen-VW-und-Brasiliens-Militaerdiktatur,vwdobrasil102.html#page=0&anim=slide

VW in Brasilien "Reichlich Belege" für Kooperation mit Junta, tagesschau.de, 14.11.2017
Die brasilianische Tochterfirma des Volkswagen-Konzerns wird durch einen neuen Untersuchungsbericht schwer belastet. VW Brasilien habe sich während der Militärdiktatur aktiv an der Verfolgung von Regimegegnern beteiligt. Zu diesem Schluss kommt ein Gutachter der Bundesstaatsanwaltschaft São Paulo.
Von Stefanie Dodt und Peter Hornung, NDR
Es sind 406 Seiten, die die brasilianische Volkswagen-Tochter schwer belasten. In dem bisher unveröffentlichten Gutachten der Bundesstaatsanwaltschaft São Paulo wird VW Brasilien vorgeworfen, sich aktiv an der Verfolgung von Regimegegnern beteiligt zu haben. Es geht um die Zeit der Militärdiktatur von 1964 bis 1985. Die Firma habe damals ihre eigenen Mitarbeiter und deren politische Gesinnung ausgespäht. Zu diesem Schluss kommt Guaracy Mingardi, der von der Staatsanwaltschaft den Untersuchungsauftrag bekommen hatte. "VW hat sich an der Ausübung der Repression beteiligt", so Mingardi. "Nicht nur ideologisch. Das Unternehmen hat an der polizeilichen, politischen Repression der Arbeiter mitgewirkt.",
Verhaftungen auf Werksgelände unterstützt
VW Brasilien habe dabei aus eigenem Antrieb heraus gehandelt, nicht etwa auf Aufforderung des Regimes: "Die Firma hat mitgemacht, weil sie das so wollte", so die Einschätzung Mingardis. Außerdem habe Volkswagen dem Untersuchungsbericht zufolge politische Verhaftungen auf dem Werksgelände unterstützt, für die keine Haftbefehle vorlagen. Wie viele Fälle von Verhaftungen es gegeben habe, sei nach wie vor offen. Im Sommer 1972 sollen es dem Gutachten zufolge mindestens sechs gewesen sein. Diese Entscheidungen seien zumindest auf der Ebene der Abteilungsleiter getroffen worden. Mitarbeiter seien im Anschluss an die Verhaftungen monatelang von der Politischen Polizei gefoltert worden.
Darüber hinaus habe der Konzern auch mit anderen Institutionen des Regimes, unter anderem dem Geheimdienst, zusammengearbeitet. VW Brasilien habe zudem eine führende Rolle in einem Firmennetzwerk gespielt, das sich über oppositionelle Mitarbeiter austauschte und schwarze Listen erstellte. Nach Einschätzung des brasilianischen Bundesstaatsanwaltes Pedro Machado zeige der Bericht "reichlich Belege" für eine systematische Zusammenarbeit von VW mit der brasilianischen Militärdiktatur.
Behörden hoffen auf Vergleich mit VW Die Ermittlungen könnten in ein Gerichtsverfahren gegen das Unternehmen münden. Allerdings setzt die brasilianische Bundesstaatsanwaltschaft noch auf einen außergerichtlichen Vergleich. "Wir hoffen, dass die Firma sich bewusst wird, was passiert ist, und den Fehler anerkennt - und wir nicht in ein Gerichtsverfahren einsteigen müssen", so Bundesstaatsanwalt Machado. Die brasilianischen Ermittlungen jedenfalls stehen kurz vor dem Abschluss. Lediglich einige Papiere aus Deutschland fehlen noch. Als Reaktion auf die Veröffentlichungen von NDR, SWR und SZ im Juli 2017 hatten die Staatsanwälte ein internationales Ermittlungsgesuch gestellt, mit dem der Volkswagen-Konzern in Wolfsburg zur Herausgabe von Dokumenten aufgefordert wurde. Darin bitten die brasilianischen Ermittler außerdem ihre deutschen Kollegen, den von VW beauftragten Bielefelder Historiker Christopher Kopper und den ehemaligen VW-Chefhistoriker Manfred Grieger durch deutsche Behörden vernehmen zu lassen. Kopper hatte eine von ihm verfasste Studie bereits Ende Juli dem Autobauer zur Verfügung gestellt. Die Endfassung liegt dem Konzern seit Oktober vor.
Das Unternehmen will sich bislang dennoch inhaltlich nicht äußern. Mitte Dezember plane das Unternehmen jedoch eine Veranstaltung im VW-Werk in Brasilien mit "einem hochrangigen Vertreter des Volkswagen-Konzerns", sagt VW-Chefhistoriker Dieter Landenberger. Zu diesem Termin sollen auch ehemalige Mitarbeiter eingeladen werden - wie zum Beispiel Lúcio Bellentani, der nach eigenen Angaben 1972 im VW-Werk verhaftet und anschließend gefoltert worden war. Die Einladung sei Volkswagen zufolge Teil von einem "Paket von nachhaltigen Maßnahmen", das sich gerade in der finalen Abstimmung befinde.
https://www.tagesschau.de/ausland/vwdobrasil-135.html

Verdacht illegaler Absprachen
Autofirmen im Visier
, tagesschau.de, 05.07.2016
Haben Autobauer wie Daimler und VW mit Stahlzuliefern illegale Absprachen für den Einkauf getroffen? Diesem Verdacht geht das Bundeskartellamt nach und ermittelt gegen sechs Unternehmen der Branche. Laut EU-Wettbewerbsrecht sind Preisabsprachen untersagt, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/kartellamt-autofirmen-101.html .

Metro Düsseldorf
Verdacht auf Insiderhandel
Razzia bei Handelskonzern Metro
, tagesschau.de, 03.11.2017
Die Finanzaufsicht Bafin hat Strafanzeige wegen des Verdachts auf Insiderhandel und der Marktmanipulation gegen Manager der Metro erstattet. Polizei und Staatsanwaltschaft durchsuchten die Zentrale des Handelskonzerns in Düsseldorf. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/metro-staatsanwaltschaft-101.html

250 Millionen Anwaltskosten
Streit mit Toll Collect
Mautstreit kostet Bund Millionen
, tagesschau.de, 28.03.2018
Der Start der Lkw-Maut ging gründlich schief. Seit Jahren streiten sich deshalb Bund und Mautbetreiber vor einem Schiedsgericht. Allein die Anwaltskosten summieren sich bereits auf fast 250 Millionen Euro.
https://www.tagesschau.de/inland/maut-295.html

CDU glaubt fest an "Dateninnovation"
Daten sollen dem Wirtschaftswachstum zugeführt und die Datensparsamkeit abgeschafft werden
, netzpolitik.org, 13.06.2017
In einem Wahlkampfpapier träumt die CDU von neuen Kompetenzen der Bundesdatenschutzbeauftragten. Daten sollen dem Wirtschaftswachstum zugeführt und die Datensparsamkeit abgeschafft werden. Geht es nach der CDU, wird zukünftig von Datenschutz keine Rede mehr sein.
https://netzpolitik.org/2017/cdu-glaubt-fest-an-dateninnovation/

Anbieter von Kundenrezensionen bei Amazon #faktenfinder
Manipulierte Kundenbewertungen
Fünf Sterne für 14,95 Euro
, 14.10.2017
Gefälschte Bewertungen, fingierte Besprechungen, gekaufte Rezensionen: Vermeintliche Kundeneinschätzungen auf Onlineportalen sind oft fragwürdig. Kristin Becker erklärt, warum man den Benotungen nicht trauen sollte. | mehr, http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/manipulierte-kundenbewertungen-amazon-und-co-101.html

Warum es so schwierig wird, das ganze Haus zu vernetzen: Totalkontrolle des Eigenheims, Focus, 19.01.2015
Wie George Orwell schon sagte: "Big brother is watching you." Doch wie weit wird es noch gehen? Burda-Digitalvorstand Stefan Winners erklärt auf der DLD-Konferenz, wie wir bald unser gesamtes Eigenheim vernetzen und uns somit komplett durchsichtig machen werden.

Es liegt an den Reifen
Darum zeigt Ihr Autotacho niemals die richtige Geschwindigkeit an
, FOCUS Online, 05.10.2017
Sie fahren mit Tempo 50 durch eine 30er Zone und werden geblitzt. Allerdings wurden laut dem Bescheid der Straßenverkehrsüberwachung nur 41 km/h gemessen. Wie kann das sein? Die Antwort ist einfach: Jeder Autotacho ist ungenau, in allen Autos, ausnahmslos!
http://www.focus.de/auto/videos/es-liegt-an-den-reifen-darum-zeigt-ihr-autotacho-niemals-die-richtige-geschwindigkeit-an_id_7674106.html

"Perfides System"
Wie deutsche Unternehmen den Steuerzahler um Milliarden prellen
, FOCUS Online, 27.10.2017
Amerikanische Riesenkonzerne wie Google stehen in der Kritik, weil sie in Europa Steuern vermeiden. Was dabei übersehen wird: Auch europäische und sogar deutsche Konzerne nutzen ähnliche Tricks - und prellen den Steuerzahler so um Milliarden.
http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/steueroasen-wie-deutsche-grosskonzerne-den-steuerzahler-um-milliarde-prellen_id_7772908.html

Schwarzbuch der Steuerzahler: Verschwendungen und Fehlplanungen, tagesschau.de, 06.10.2017
Die Schwimmhalle in Leuna wurde für 19,4 Millionen Euro anstatt der ursprünglich angesetzten 7,5 Millionen Euro renoviert. Der Bund der Steuerzahler nennt das in seinem neuen Schwarzbuch einen von vielen Planungsfehlern.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/schwarzbuch-steuerzahler-111.html

Preisexplosion: 300 Euro mehr als vor 10 Jahren
Strompreis: Strom kostet so viel wie noch nie
, FOCUS Online, 27.10.2017
Noch nie zuvor mussten Verbraucher so viel für Strom bezahlen wie in diesem Jahr. Der Preis für eine Kilowattstunde liegt im Jahresmittel bei 28,18 Cent. Damit erreicht er ein neues Rekordhoch. Das zeigt eine Auswertung des Vergleichsportals Verivox.
http://www.focus.de/immobilien/videos/preisexplosion-300-euro-mehr-als-vor-zehn-jahren-strom-ist-so-teuer-wie-noch-nie_id_7762896.html

Urteil wird erwartet: Letzter Akt im Schlecker-Prozess, tagesschau.de, 27.11.2017
Gut fünfeinhalb Jahre nach der Pleite der Drogeriemarktkette Schlecker wird in Stuttgart heute das Urteil gegen Anton Schlecker und seine Kinder Meike und Lars gesprochen. Was ist der Hauptstreitpunkt - und wie findet das Gericht zu seinem Urteil?
Worum geht es?
Es war eine der größten Unternehmenspleiten in der deutschen Geschichte. 2012 meldete der Drogeriekönig Anton Schlecker Insolvenz an. Alle Schlecker-Filialen in Deutschland mussten geschlossen werden, fast 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Drogeriekette verloren ihren Job. Fünf Jahre später begann der Prozess gegen die Schlecker-Familie in Stuttgart. Fast neun Monate später kommt nun das Urteil. Was wird Anton Schlecker vorgeworfen?
Die Schwerpunktstaatsanwaltschaft Wirtschaftskriminalität hat jahrelang gegen Anton Schlecker ermittelt. Am ersten Prozesstag im März 2017 wurde die Anklage verlesen. Der Vorwurf gegen den einstigen Firmenchef: 36 Fälle des sogenannten vorsätzlichen Bankrotts (§ 283 ff StGB). Außerdem, so hieß es, soll er Jahresabschlüsse falsch wiedergegeben und unrichtige Angaben vor dem Insolvenzgericht gemacht haben.
Was bedeutet der Vorwurf des "vorsätzlichen Bankrotts"?
Der Begriff ist irreführend. Anton Schlecker wird keinesfalls vorgeworfen, dass er sein Unternehmen absichtlich Pleite gehen lassen hat. Oder dass er absichtlich die Mitarbeiter von Schlecker um ihren Job gebracht hat. Selbst die Staatsanwaltschaft sah sich in ihrem Plädoyer genötigt, darauf noch einmal hinzuweisen. Eine Insolvenz als solche sei nicht strafbar.
Klar ist: Das Unternehmen Schlecker hätte auch nicht gerettet werden können, wenn Anton Schlecker die ihm vorgeworfenen Taten unterlassen hätte. Wohl niemand bezweifelt zudem, dass Schlecker gerne auch heute noch ein erfolgreiches Unternehmen hätte.
Der Straftatbestand heißt "Bankrott" und er soll bestrafen, wenn jemand Vermögenswerte beiseiteschafft, obwohl er weiß oder hätte wissen müssen, dass sein Unternehmen überschuldet oder zahlungsunfähig ist oder die Zahlungsunfähigkeit droht. Und genau das soll Anton Schlecker, so besagte es die Anklage, in 36 Fällen getan haben. Damit habe er den Gläubigern Vermögenswerte in Millionenhöhe entzogen.
Um welche Fälle geht es konkret?
2011 soll Anton Schlecker seinen Enkelkindern Geldgeschenke von insgesamt 800.000 Euro gemacht haben. Im selben Jahr habe er eine Reise der Kinder im Wert von 58.000 Euro finanziert. Schlecker soll Bau- und Handwerkerrechnungen für eine Wohnung von Sohn Lars in Höhe von etwa einer Million Euro und Schenkungssteuer für seine Tochter Meike in Höhe von 700.000 Euro übernommen haben. Es geht in der Anklage aber auch um Verträge, die Anton Schlecker mit dem Logistikunternehmen LDG abgeschlossen hat. Hier soll er überhöhte Stundensätze statt der in der Branche üblichen Pauschalvergütungen gezahlt haben. Die Gesellschafter der LDG und laut Anklage auch die "faktischen Geschäftsführer" waren Meike und Lars Schlecker.
Was ist der Hauptstreitpunkt vor Gericht?
Es gibt zwei entscheidende Fragen für die Beurteilung, ob und in wie vielen Fällen sich Anton Schlecker des "Bankrotts" strafbar gemacht hat. Zum einen: Wann drohte dem Unternehmen tatsächlich die Zahlungsunfähigkeit? Und zum anderen: Wann wusste Anton Schlecker davon (vorsätzlicher Bankrott), beziehungsweise wann hätte er davon wissen müssen (fahrlässiger Bankrott)? Denn erst wenn beide Punkte zusammenfallen, ist es strafbar, Vermögenswerte beiseitezuschaffen. Und dieser Zeitpunkt ist bis heute sehr umstritten.
[...], https://www.tagesschau.de/wirtschaft/urteil-schlecker-faq-101.html

Dreistelliger Millionenbetrag
Energiewende absurd: Kunden zahlen Millionen für Strom, der nie verbraucht wurde
, FOCUS Online, 27.10.2017
Deutschland soll auf erneuerbare Energien umgestellt werden. Doch die Energiewende trägt mitunter absurde Züge. So kostete nicht genutzter Windstrom die Verbraucher 2016 einen dreistelligen Millionenbetrag.
http://www.focus.de/immobilien/videos/netzentgelte-stromkunden-zahlen-millionen-fuer-strom-der-nie-verbraucht-wurde_id_7774213.html

Im Westen Nix Nieu:

Commerzbank, Siemens u.a.
Panama Papers
Erste Durchsuchungen in Deutschland
, tagesschau.de, 11.10.2017
Erstmals ist es im Zusammenhang mit den Panama Papers zu Durchsuchungen und Beschlagnahmungen von Geldern in Deutschland gekommen. Niederlassungen der Commerzbank wurden durchsucht. Außrdem wurden zwei Millionen Euro sichergestellt - die Spur führt zu Siemens. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/panama-papers-113.html

Ermittler in Schutzanzügen untersuchen die Gegend rund um das völlig ausgebrannte Autowrack, in dem Caruana Galizia ums Leben kam. | Bildquelle: REUTERS
Ermittlungen in Malta
Anklage wegen Mordes an Journalistin
, tagesschau.de, 06.12.2017
Erst am Montag waren sie festgenommen worden, nun sind drei Verdächtige des Mordes an der Journalistin Galizia auf Malta angeklagt worden. Sie sollen den Anschlag Mitte Oktober auf die 53-Jährige ausgeführt haben. Sie starb durch eine ferngezündete Autobombe.
https://www.tagesschau.de/malta-journalistin-115.html

2017: Über 600 ermordete Journalisten..., tagesschau.de, Oktober 2017

Nach Arbeit an "Malta-Files"
Anschlag auf Malta: Investigativ-Journalistin mit Autobombe ermordet
, tagesschau.de, 17.10.2017
Sie hatte an den "Malta Files" gearbeitet und wollte nachweisen, dass EU-Konzerne mithilfe des Inselstaats in großem Stil Steuern hinterziehen: Die Journalistin Caruana ist mit einer Bombe getötet worden.
https://www.tagesschau.de/ausland/malta-journalistin-101.html

Für 300 Millionen Dollar Dubiose Firma mit nur zwei Angestellten soll Puerto Ricos Stromnetz reparieren, Finanzen100, 25.10.2017
Whitefish Energy Holdings existiert erst seit zwei Jahren, bekam jetzt aber einen 300-Millionen-Dollar-Auftrag aus Puerto Rico. Die Firma unterhält merkwürdige Verbindungen zu Präsident Donald Trump und seinem Kabinett.
https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/fuer-300-millionen-dollar-dubiose-firma-mit-nur-zwei-angestellten-soll-puerto-ricos-stromnetz-reparieren_H1897055357_495434/?ID_NEWS=495434&utm_source=focus&utm_medium=teaser&utm_content=main&utm_campaign=unser_netzwerk

"PanamaPapers": Neues Datenleck mit prominenten Namen, tagesschau.de, 20.06.2018
Gut zwei Jahre nach Veröffentlichung der "PanamaPapers" enthüllt ein neues Datenleck weitere Besitzer von Briefkastenfirmen - darunter auch Prominente wie Fußballstar Messi.
https://www.tagesschau.de/ausland/zwei-jahre-panama-papers-103.html

US-Fiskus entgehen Billionen
"Steuervermeidung ist ein Volkssport"
, tagesschau.de, 12.04.2017
Die 50 größten Firmen in den USA schaffen immer mehr Geld am Fiskus vorbei. Wie die Entwicklungsorganisation Oxfam berichtet, haben sie im Jahr 2015 insgesamt 1,6 Billionen Dollar in Steueroasen gebracht - vollkommen legal. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/steuerhinterziehung-oxfamstudie-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Brüssels sehr eigenwilliger Kampf gegen Steueroasen, https://www.tagesschau.de/ausland/steuerpolitik-eu-101.html
PanamaPapers lösen weltweit Ermittlungen aus, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/panama-papers-103.html

Wahlcomputer: Mit Vertrauen allein ist noch keine Wahlmanipulation abgewehrt, netzpolitik.org, 02.01.2019
Beim 35. Chaos Communication Congress erklärte Alex Halderman, welche Probleme und Sicherheitslücken bei den Wahlcomputern und der Wahlinfrastruktur in den Vereinigten Staaten aktuell bestehen. Auch von Fortschritten bei der Absicherung der US-Wahlverfahren kann er allerdings berichten.
https://netzpolitik.org/2019/wahlcomputer-mit-vertrauen-allein-ist-noch-keine-wahlmanipulation-abgewehrt/

Wahlmanipulation für Anfänger: Auswertungssoftware hat Sicherheitsprobleme, netzpolitik.org, 08.07.2017
Die Wahl in Deutschland geschieht ganz analog mit Zettel und Stift, doch zur Auswertung und Übermittlung kommt die Technik ins Spiel. Aber bei einer verbreiteten Software läuft vieles schief: Dank fehlender Verschlüsselung und mangelnder Überprüfungen konnten Hacker die Ergebnisse problemlos manipulieren.
Ende Juli knackten Hacker auf der Konferenz DefCon innerhalb kürzester Zeit dreißig Wahlcomputer. Das ist ein beunruhigendes Ergebnis, aber in Deutschland dürfen Wahlcomputer nicht eingesetzt werden. Müssen wir uns deshalb für die Bundestagswahl Ende September keine Gedanken machen? Ist die Bundestagswahl sicher? Mitnichten. Eine Recherche von ZEIT Online zeigt gravierende IT-Sicherheitsprobleme bei Wahlen - selbst wenn die Abstimmung an sich mit Papier und Stift erfolgt.
Fortsetzung:
https://netzpolitik.org/2017/wahlmanipulation-fuer-anfaenger-auswertungssoftware-hat-sicherheitsprobleme/
bzw. News&Links#4

Falsche Zahlen, Verwirrung
Deutschland und die UN
Zahlentrickserei bei Friedensmissionen
, tagesschau.de, 30.03.2018
Wie groß ist der deutsche Anteil an UN-Friedensmissionen? Der neue Außenminister Maas präsentiert falsche Zahlen und sein Ministerium sorgt für weitere Verwirrung.
http://faktenfinder.tagesschau.de/un-deutschland-zahlentricks-friedensmissionen-101.html

Probehacken erfolgreich: Die Sicherheit der amerikanischen Wahlsysteme ist lausig, netzpolitik.org, 15.08.2018
Dreißig Wahlcomputermodelle wurden auf der Hackerkonferenz DEF CON einem Test unterzogen - sie fielen durch. Die Organisatoren des "Voting Machine Hacking Village" wollten aber nicht nur zeigen, wie Angriffswege praktisch aussehen, sondern auch eine politische Diskussion in Gang bringen.
https://netzpolitik.org/2018/probehacken-erfolgreich-die-sicherheit-der-amerikanischen-wahlsysteme-ist-lausig/

Sicherheitslücke in Wahl-Software: CCC leistet Erste Hilfe, PC-WELT.de, 19.09.2017
Der Entwickler von PC-Wahl kann die gravierende Sicherheitslücke in seiner Software auch nach drei Updates nicht selbständig schließen. Der CCC leistet Erste Hilfe.
https://www.pcwelt.de/a/sicherheitsluecke-in-wahl-software-ccc-leistet-erste-hilfe,3448157

Bundestagswahl 2017: Droht in Deutschland Wahlbetrug?, tagesschau.de, 10.09.2017
Die AfD und neurechte Kreise warnen vor Manipulationen und Fälschungen bei der Bundestagswahl und fordern zur Wahlbeobachtung auf. Wie berechtigt sind solche Warnungen, was unterscheidet die Bundesrepublik von autoritären Regimen?
https://www.tagesschau.de/inland/btw17/wahlbetrug-und-wahlmanipulation-101.html

Wahlfälschung - Wikipedia
Methoden der Wahlfälschung. Wahlbetrug ist eine gesetzwidrige Verfälschung des Wahlergebnisses, die gegenüber dem Wahlvolk, gegebenenfalls auch den https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlf%C3%A4lschung

Wahlmanipulation für Anfänger: Auswertungssoftware hat Sicherheitsprobleme, netzpolitik.org, 08.07.2017
Die Wahl in Deutschland geschieht ganz analog mit Zettel und Stift, doch zur Auswertung und Übermittlung kommt die Technik ins Spiel. Aber bei einer verbreiteten Software läuft vieles schief: Dank fehlender Verschlüsselung und mangelnder Überprüfungen konnten Hacker die Ergebnisse problemlos manipulieren.
https://netzpolitik.org/2017/wahlmanipulation-fuer-anfaenger-auswertungssoftware-hat-sicherheitsprobleme/

"Vamonos!"
Mexiko besorgt über deutschen Rechtsextremismus
, tagesschau.de, 22.06.2016
Pünktlichkeit und tolle Autos - dafür respektieren Mexikaner die Deutschen. Doch das Bild wandelt sich, wie Peter Sonnenberg berichtet. Aus Respekt wird Sorge über ein Deutschland, das sich ein weiteres Mal mit der "Krankheit" Rechtsextremismus zu infizieren scheint.

Zwei-Klassen-Ernährung:

Was steckt nicht in Bio-Lebensmitteln?, tagesschau.de, 31.05.2017
Auch das haben Studien gezeigt: Bio-Produkte sind deutlich weniger mit Pestiziden, also mit Schädlingsbekämpfungsmitteln, belastet. Das zeigt zum Beispiel das regelmäßige ökomonitoring des Landes Baden-Württemberg. Dennoch: Auch konventionelle Lebensmittel halten die gesetzlichen Grenzwerte (fast) immer ein und sind deshalb nicht per se ungesund.
Leben Bio-Käufer länger?
Fortsetzung des Berichts auf News&Links#Ernährung

BACK

Andy Warhol betont in einem Teil seiner Werke Massenproduktion (Dosen-Marke Cornwall & Co.), die Irin Hazel O´Conner meinte die 80 er Jahre auf Platte, wir seien ein Programm (d.h. Cyborgs: Menschen mit Chip im Kopf), und sie äße den "Garbage" während RocknRolf wie gesagt ja bereits von. "Contamination and fear" sang. Apropo: Der Westen wolle bloß alles immer teurer machen, wie ein Kollege von mir meinte

Joghurt aus Deutschland, Wein aus Italien: Putin verbrennt Tonnen Lebensmittel, FOCUS Online, 06.08.2015

Tagesschau, 30.07.2014, polnische Äpfel seien verseucht, überhaupt seien Lebensmittel von dort gefährlich: Russland hat die Einfuhr von Obst und Gemüse aus dem EU-Land verboten. Eine Reaktion auf die Sanktionen und den pro-ukrainischen Kurs Polens? Es wäre nicht der erste Importstopp dieser Art.

Aufruf der US-Gesundheitsbehörden, Tagesschau, 15.10.2014
Alarm nach Flug der Ebola-Infizierten

Die US-Gesundheitsbehörden sind alarmiert: Die zweite mit Ebola infizierte Pflegekraft war am Montag zusammen mit 132 Passagieren von Cleveland nach Dallas geflogen. Alle Fluggäste sollen sich jetzt melden. US-Präsident Obama berief ein Ebola-Krisentreffen ein. | meh

Chemie-Feuerzauber
"Dr. Tod"

Der Giftmischer der Apartheid Wouter Basson, März 2002, die Zeit (Zeit.de), und Wikipedia
Die Anklage beschuldigt ihn, zum Mord angestiftet zu haben, letale Substanzen für die Liquidierung von politischen Gefangenen verteilt und selber Todesspritzen gegeben zu haben. Zeugenaussagen und sichergestellten Akten zufolge hat ein Forscherteam auf seine Anweisung hin Seuchenerreger gezüchtet, um Teile der schwarzen Bevölkerung zu sterilisieren oder auszurotten. Nelson Mandela, der unbeugsamste aller Widerstandskämpfer, sollte an Krebs sterben - verursacht durch Karzinogene aus Bassons Labors. Nebenbei erprobte man neue Techniken der psychologischen Kriegsführung. Der Deckname seiner Mission lautete "Project Coast", "Projekt Küste", Aufbruch zu neuen Ufern. Die Anklageschrift, 400 Seiten dick, liest sich wie ein Handbuch der Grausamkeiten. Man schätzt, der Angeklagte habe umgerechnet rund 24 Millionen Mark auf seine Privatkonten abgezweigt. Basson wechselte seine Identitäten wie die Anzüge, benutzte vier Pässe, seinen südafrikanischen und drei weitere, die er sich durch Scheinehen mit Frauen aus Bulgarien, Belgien und Russland beschafft hatte. Gestern Banker, heute Internist, morgen Unternehmer, ein globetrottender Verwandlungskünstler, der wie E.T.A. Hoffmanns Dottore Dapperdutto an mehreren Orten gleichzeitig aufzutauchen schien. Seine Reisen führten in den Iran, nach Nordkorea, Syrien, Pakistan, auf die Philippinen. Libysche Wüstennester gehören dazu, die Chefetagen amerikanischer Pharmakonzerne, deutsche Chemielabors, irakische Giftgasfabriken, sowjetische Waffenschmieden, medizinische Forschungsstationen irgendwo im Dschungel des Kongobeckens. Basson pflegte Verbindungen zu britischen Agenten und Drogenbaronen aus Kolumbien und auch zu Offizieren der Nato. Seine Recherchen begann Basson, heißt es, 1981 in Washington, an den Computern der Library of Congress. Im Laufe der Jahre wurde ihm allerorten mit Informationen, Technologie und Material geholfen. Zum Beispiel in Atlanta, beim Center for Desease Control. Dort habe er achtmal eine Auswahl von Viren bestellt - und problemlos erhalten. Wie Spielzeug aus einem Versandhaus. Basson brüstet sich, sogar die Bio- und Chemiewaffenprogramme des Westens geknackt zu haben und ins Innere der militärischen Forschungszitadellen von Fort Detrick, USA, und Porton Down, England, vorgedrungen zu sein. Toxikologie, Biochemie, Molekularbiologie: die unterirdischen Roodeplaat Research Laboratories. Hier begann im Jahre 1982 unter strengster Geheimhaltung das Project Coast. Die Operation war so geheim, dass viele der 110 Mitarbeiter gar nicht wussten, woran sie da mitwirkten. Fünf Jahre lang, von 1983 bis 1988, war Goosen Manager von Roodeplaat. "Schon bald hatten wir alles, was wir brauchten, insgesamt 600 Mikroorganismen." Er zählt wahllos einige Killerkeime und Giftstoffe auf, Krankheiten, die sich erzeugen ließen: Pest, Gelbfieber, Cholera, Pocken, Hepatitis A, Botulinum, Tularämie, Staphylococcus-Enterotoxin, E. coli, Ebola, Marburg, Rift Valley, HI-Viren, Ricin, Nekrotisierende Fasciitis, Organophosphate, Potenzstörer (u.a. Pectrin, gesättigte Fettsäuren), hoch konzentrierte Gifte von Mambas und Skorpionen, dazu Nervengase, Sarin, VX und so weiter." Und natürlich Milzbrand. Wir hatten einen der potentesten Stränge der Welt." Fachleute vermuten, dass es sich dabei um Erreger des Ames-Stranges handelte, die in der fraglichen Zeit aus Fort Detrick in Maryland gestohlen wurden - jenen Hochsicherheitslabors der U. S. Army, zu denen sich Basson Zugang verschafft haben will. Goosen nimmt ein Zuckertütchen aus dem Kaffeegedeck. "Es ist einfach, das mit Salmonellen zu infizieren, Kinderkram." Das Forscherteam habe vielerlei "toxische Spezialitäten" fabriziert, darunter Textil-Kunstfasern, Schokoriegel, Zigarettenfilter, Klebeflächen von Briefcouverts, die mit Anthraxsporen bestäubt wurden, Thallium, verborgen unter Kronkorken, Paratyphusbazillen in Deodorants und Zyanid in Lippenstiften, Regenschirme, Schraubenzieher und Spazierstöcke mit tödlichen Substanzen, Zigarettenfilter, Luftgemische, Gase, einfach unbegrenzt. Die speziell für Nelson Mandela entwickelten Karzinogene sollten in seine Gefängniskost gemixt werden. 1996 wurde er bei vollem Gehalt von seinem militärischen Posten enthoben.[2] Im Januar 1997 gab die US-amerikanische CIA der südafrikanischen Regierung den Hinweis, dass Basson seine Flucht aus Südafrika vorbereitete. Im selben Monat wurde er in Pretoria verhaftet. Er war zu diesem Zeitpunkt im Besitz von rund 1000 Ecstasy-Pillen und vier Stahlkoffern mit Geheimdokumenten, die das Coast-Projekt betrafen. Die Polizei fand in den Koffern außerdem Briefe, die seine Kontakte in die ganze Welt dokumentieren. Angeklagt wurde er in der Folge wegen vielfachen Mordes, Betrug, Unterschlagung, Drogenbesitz und Drogenhandel.
Am 18. Dezember 2013 wurde Basson von der südafrikanischen Ärztekammer HPCSA wegen standeswidrigen Verhaltens in vier Anklagepunkten schuldig gesprochen.Die Verkündung des Strafmaßes sollte im Februar 2014 erfolgen, wurde aber kurzfristig verschoben.
Literatur[Bearbeiten]
Chandre Gould: Secrets and Lies. Wouter Basson and South Africa´s Chemical and Biological Programme. Struik Publishers, Johannesburg 2002.

Der Prozess begann im Oktober 1999. Zuvor hatte Basson vor der Wahrheits- und Versöhnungskommission ausgesagt, nicht jedoch um eine Amnestie gebeten, da er ausschließlich aufgrund militärischer Befehle gehandelt habe. Basson wurde 2002 von allen Anklagepunkten freigesprochen. Unter anderem kam ihm die Auffassung des Gerichts zugute, dass Verbrechen, die außerhalb Südafrikas begangen worden waren, nicht von einem südafrikanischen Gericht bestraft werden könnten. 2005 beschloss die Staatsanwaltschaft, keine Wiederaufnahme des Verfahrens anzustreben.[4] 2011 betrieb Basson erfolgreich eine kardiologische Praxis im Kapstädter Stadtteil Durbanville.


Südafrika: Hilfe für Dr. Tod, Spiegel online, von Jan Dirk Herbermann, Zürich
Das Apartheidregime Südafrikas wollte unbotmäßige Schwarze mit B- und C-Waffen eliminieren.
"Dr Tod": Wouter Basson beim Beginn seiner Gerichtsverhandlung am 4. Oktober 1999 - DPA
Zürich - Dr. Wouter Basson war ein überzeugter südafrikanischer Rassist. Er lebte mit Hingabe für sein Mordprogramm, das "Project Coast". Auftraggeber war das Regime in Pretoria. Falls die schwarze Bevölkerungsmehrheit den Aufstand wagen sollte, könne nicht lange gefackelt werden, so lautete die Parole der Apartheidpolitiker. Basson handelte. Für eine dreistellige Millionensumme in Dollar kaufte "Dr. Tod" biologische und chemische Waffen zusammen. Milzbranderreger, Mittel, mit denen die Herzmuskulatur zum Erschlaffen kommt oder die verschiedenen Spielarten der Nervengifte Tabun und Sarin: In Bassons Gruselkammer fand sich alles, was eine Revolte unbotmäßiger Schwarzer im Keime ersticken würde. Um auch ganz sicher zu gehen, experimentierte Dr. Tod und sein Team mit Menschen - schwarzen Gegnern der weißen Diktatur. Die Leichen, so wird vermutet, überließ Basson den Haien entlang den südafrikanischen Küsten.

Forscher sind alarmiert: Warum sich Ebola nach Europa ausbreiten wird, Focus, 07.10.2014
Nachdem sich in Spanien eine Krankenschwester mit Ebola infiziert hat, sind Forscher überzeugt: Ebola wird auch auf Frankreich und Großbritannien übergreifen. Grund sind Reiseverbindungen und die Größe der Flughäfen. Von FOCUS-Online-Redakteurin Sybille Möckl
Er reiste aus Liberia ein: Ebola in Salzburg: Flüchtling löst Notfallplan aus: Er reiste aus Liberia ein
Ebola in Salzburg: Flüchtling löst Notfallplan aus
Immer mehr Ebola-Verdachtsfälle außerhalb von Afrika schüren die Angst vor dem gefährlichen Virus in Europa. In Madrid wurde bereits eine Frau infiziert. In Salzburg liegt ein Flüchtling aus Liberia auf der Isolierstation. Er gilt als "hohes Risiko".

Gefälschte Medikamente: "Der Patient ist der Dumme", tagesschau.de
Jedes zehnte Medikament weltweit ist nach Schätzung der WHO gefälscht, in Europa bis zu jedes hundertste. Grund ist laut Experten die nach Asien ausgelagerte Produktion und ein völlig intransparentes System, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/pharmacrime/pharmacrime-system-101.html

Medikamentenhandel in Afrika: Gefälscht, gepanscht - gefragt, tagesschau.de, 27.12.2017
Es ist die Verzweiflung, die oft die Ärmsten in Afrika zu den Choukou-Doktoren treibt: Normale Medikamente aus der Apotheke sind zu teuer, darum kaufen sie hier. Doch die billigen Arzneien schaden meist mehr als sie helfen - oft sind sie sogar tödlich.
https://www.tagesschau.de/ausland/afrika-medizin-medikamente-101.html
mehr zum Thema:
Was Verbraucher wissen müssen, 17.05.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/pharmacrime/pharmacrime-fragen-antworten-101.html
"Der Patient ist der Dumme", 17.05.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/pharmacrime/pharmacrime-system-101.html
Aus dem Archiv
Cholera: Ausgezehrt und alleingelassen, 12.11.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/cholera-kongo-103.html
Bill Gates: "Noch viel zu tun in Afrika", 06.07.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/interview-bill-gates-101.html

Bioterrorismus: Manipulation und Konditionierung organischer Motorik
Nach einem Bericht von N24 vom 29.11.2015 gegen 0:10 Uhr ließ sich in wissenschaftlichen Studien das Hirn von Versuchstieren wie Käfern an den Neuronen elektronisch derart gezielt mit Elektornik anzapfen und steuern, über Fernsteuerung Beine nach Wunsch zu bewegen und mit den Flügeln zu schlagen. Einige Empfindungen wie Aggression verstärkten sich dabei über Schallwellen, insbesonders Lärm und Geräusche, darunter auch mit dem Gehör nicht mehr wahrnehmbares Ultraschall.

Fluglinien, Banken, Ticketverkäufer: Diese Tricks verstecken Firmen in den AGB, SPIEGEL Online, 01.09.2018
Versand per Standardbrief? Macht 30 Euro. Solche dreisten Regeln in den Geschäftsbedingungen werden vor Gericht regelmäßig zerlegt. Doch bis das Urteil vorliegt, kassieren viele Firmen weiter. Eine Kolumne von Hermann-Josef Tenhagen mehr...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/agb-diese-tricks-verstecken-firmen-in-den-geschaeftsbedingungen-a-1225861.html

Bettlaken vom Vorgänger
Ist das Hotelbett frisch bezogen? Mit einem Kniff finden Sie es sofort heraus
, FOCUS Online, 10.12.2017
Sind die Laken im Hotelbett tatsächlich frisch oder stammen sie noch vom Vorgänger? Diese Frage stellen sich viele Gäste, wenn Sie in ihr Hotel einchecken. Mit einem einfachen Trick finden Sie die Wahrheit heraus.
http://www.focus.de/reisen/videos/bettlaken-vom-vorgaenger-ist-mein-hotelbett-frisch-bezogen-mit-diesem-kniff-finden-sie-es-sofort-heraus_id_5967735.html

Wahlmanipulation für Anfänger: Auswertungssoftware hat Sicherheitsprobleme, netzpolitik.org, 08.07.2017
Die Wahl in Deutschland geschieht ganz analog mit Zettel und Stift, doch zur Auswertung und Übermittlung kommt die Technik ins Spiel. Aber bei einer verbreiteten Software läuft vieles schief: Dank fehlender Verschlüsselung und mangelnder Überprüfungen konnten Hacker die Ergebnisse problemlos manipulieren.
Ende Juli knackten Hacker auf der Konferenz DefCon innerhalb kürzester Zeit dreißig Wahlcomputer. Das ist ein beunruhigendes Ergebnis, aber in Deutschland dürfen Wahlcomputer nicht eingesetzt werden. Müssen wir uns deshalb für die Bundestagswahl Ende September keine Gedanken machen? Ist die Bundestagswahl sicher? Mitnichten. Eine Recherche von ZEIT Online zeigt gravierende IT-Sicherheitsprobleme bei Wahlen - selbst wenn die Abstimmung an sich mit Papier und Stift erfolgt.


Dieses Land sei das Ende allen Denkens, allen Tuns, allen Seins, meint die Französin Valerie Rubigny (wir freuen uns auf ihren Besuch).

Gutachten von EU-Behörde
Glyphosat als nicht krebserregend eingestuft
, tagesschau.de, 15.03.2017
Ein neues Gutachten stuft den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat als nicht krebserregend ein. Diese Bewertung der Europäischen Chemikalienagentur ECHA ist von großer Bedeutung, weil die EU die weitere Zulassung der Chemikalie davon abhängig machen wollte. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/glyphosat-189.html
Mehr zu diesem Thema:
Zukunft von Glyphosat ungewiss, 24.01.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/glyphosat-187.html EuGH entscheidet über Glyphosat-Auskunftsrechte, 23.11.2016, https://www.tagesschau.de/ausland/eugh-glyphosat-101.html

Irgendwo müssen Kannibalen, Neandertaler usw. ja herkommen (dabei dachten wir eigentlich an afrikanische Negerstämme): siehe Teil 6# Bueno Appetito....

Weltnichtrauchertag
Deutlich mehr Raucher müssen in die Klinik, tagesschau.de, 31.05.2017
Immer mehr Patienten müssen wegen Raucherkrankheiten wie Lungenkrebs im Krankenhaus behandelt werden. In den vergangenen zehn Jahren stieg ihr Anteil um 30 Prozent. Zehntausende Menschen sterben jährlich an den Folgen des Rauchens. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/weltnichtrauchertag-101.html

Welt-Anti-Korruptions-Tag: Weltweiter Kampf gegen Bestechung, tagesschau.de, 09.12.2016
Am 9. Dezember begehen die Vereinten Nationen den Welt-Anti-Korruptions-Tag, um den Blick für das Thema Bestechlichkeit zu schärfen. ARD-Korrespondenten schildern, mit welchen Korruptionsproblemen einzelne Weltregionen kämpfen.
Kapitelübersicht
Russland - Korruption begleitet die Menschen ein Leben lang, https://www.tagesschau.de/ausland/anti-korruption-103~_kapitel-1.html
USA - Die Politik als "Sumpf" der Korruption, https://www.tagesschau.de/ausland/anti-korruption-103~_kapitel-2.html
Afrika - Ein gro&szilg;er Drache und viele kleine Alltagsübel, https://www.tagesschau.de/ausland/anti-korruption-103~_kapitel-3.html
EU - Tausende Lobbyisten und wenig Transparenz, https://www.tagesschau.de/ausland/anti-korruption-103~_kapitel-4.html


Abstimmung im Bundestag
Präsenz bei Abstimmungen
Wer im Bundestag am häufigsten fehlt
, tagesschau.de, 11.10.2018
Abgeordnete von Linkspartei und AfD fehlen bei namentlichen Abstimmungen im Bundestag wesentlich häufiger als ihre Kollegen aus anderen Fraktionen - dies berichtet Kontraste. Zwei prominente Namen sind vorn dabei.
https://www.tagesschau.de/inland/bundestag-anwesenheit-abgeordnete-101.html

Arsen, Mineralöl, Pestizide
Krebserregend statt gesund: Vollkornreis fällt im Test gnadenlos durch
, FOCUS Online, 27.01.2017
Reis gilt als gesund - vor allem in der naturbelassenen, dunklen Variante. Doch "Öko-Test rät nun, gerade Vollkornreis zu meiden. Denn neueste Untersuchungen zeigen: Arsen- und Mineralölgehalte liegen vor allem im...[...]
Vorsicht auch bei weißem Parboiled-Langkornkreis. Die Parboiled-Methode bringt nicht nur die Nährstoffe ins Reisinnere, sondern leider auch das anorganische Arsen.
Auch im Video: Risiko für Gesundheit - Bundesinstitut warnt: Reisprodukte sind mit giftigem Arsen verseucht
http://www.focus.de/gesundheit/videos/arsen-mineraloel-pestizide-krebserregend-statt-gesund-vollkornreis-faellt-im-oeko-test-durch_id_6551733.html

Arsen u.a.: Reis einweichen: Deshalb ist es so wichtig, CHIP, 11.02.2017
Im ersten Moment hört es vielleicht etwas merkwürdig an, aber Ihrer Gesundheit zuliebe sollten Sie Reis unbedingt einweichen, bevor Sie ihn kochen. Warum das so ist und welcher Wirkstoff im Reis Ihrer Gesundheit extrem schaden kann, verraten wir Ihnen in diesem Zuhause-Tipp.
Reis richtig kochen: Darauf müssen Sie achten - Video - FOCUS
Reis unbedingt einweichen - so viele Giftstoffe enthält er wirklich
Reis ordnen die meisten wahrscheinlich ohne zu zögern den gesunden Lebensmitteln zu, doch die Wahrheit sieht leider anderes aus. Bereits bei früheren Untersuchungen wurde häufig in hohem Maße das giftige chemische Element Arsen im Reis nachgewiesen, dass die Pflanzen durch verunreinigtes Grundwasser aufgenommen hatten. In einem spannenden Experiment untersuchte Professor Andy Meharg von der Queens University Belfast nun, inwieweit sich der Arsengehalt in dem Lebensmittel, je nach Zubereitungsart, reduzieren lässt.
Im ersten Versuch bereitete der Wissenschaftler den Reis so zu, wie es die meisten wahrscheinlich machen. Er nahm zu dem Reis die doppelte Menge Wasser und kochte ihn. Das Ergebnis war schockieren, der Arsengehalt hatte sich lediglich um 16 Prozent verringert und betrug somit immer noch ganze 84 Prozent.
Im zweiten Versuch erhöhte Meharg den Wasseranteil. Auf fünf Teile Wasser gab er einen Teil Reis. Das anschließende Ergebnis war bereits ein wenig erfreulicher, aber keinesfalls optimal. Der Anteil des gefährlichen Giftstoffs betrug anschließend immer noch 50 Prozent.
Mit dem dritten Versuch gelang es dem Forscher dann, den Arsenanteil in dem Lebensmittel auf 16 Prozent zu reduzieren.
Einweichen: Nur so reduzieren Sie den Arsengehalt von Ihrem Reis deutlich
Reis vor dem Kochen einweichenReis vor dem Kochen einweichen
Damit sich auch in Ihrem Reis der Arsenanteil soweit wie möglich verringert, müssen Sie nicht allzu viel tun.
Zunächst weichen Sie den Reis über Nacht ein.
Kurz bevor Sie das Lebensmittel zubereiten, schütten Sie den Reis in ein engmaschiges Sieb. Dann halten Sie die Reiskörner so lange unter fließendes Wasser, bis das Wasser klar ist.
Um den Reis zu kochen, verwenden Sie nicht wie üblich zwei Anteile Wasser, sondern erhöhen die Wasserzufuhr auf fünf Anteile.
http://www.chip.de/news/Achtung-gefaehrliche-Giftstoffe-Millionen-Menschen-kochen-ihren-Reis-falsch_108767112.html
Im nächsten Tipp zeigen wir Ihnen, wie Sie Reis richtig einfrieren: http://zuhause.chip.de/reis-einweichen-deshalb-ist-es-so-wichtig_58060

Von PC-WELT.de auf News&Links#part2:

Chipimplantate für alle?, PCWELT.de, 10.05.2017
Werden wir eines Tages alle Chipimplantate tragen? Wird das unser Leben einfacher machen? Wie sicher sind dann unsere Daten?
http://www.pcwelt.de/a/biohacking-mit-chip-unter-der-haut-in-richtung-zukunft,3446702

Digitalisierung: Bitkom-Präsident warnt vor Kahlschlag durch Maschinen in Arbeitswelt, FOCUS Online, 24.10.2017
Der Präsident des Digitalverbands Bitkom, Achim Berg, hat vor einem dramatischen Rückgang bisheriger Berufe durch Automatisierung und Digitalisierung gewarnt.
"Ich gehe davon aus, dass etwa die Hälfte aller Aufgaben in den nächsten zwanzig Jahren von Maschinen oder Computern erledigt werden kann", sagte Berg der "Rheinischen Post". Alle Branchen seien davon betroffen, in fast allen Berufen machten sich die Veränderungen bemerkbar. Die Digitalisierung werde nicht nur Gewinner haben. "Mit einem bedingungslosen Grundeinkommen könnte man vielleicht diejenigen auffangen, die mit der Digitalisierung nicht zurechtkommen", sagte Berg. Er gab sich aber zugleich zuversichtlich, dass auch neue und anspruchsvolle Jobs entstehen werden. "Ein großer Teil der Menschen wird diese neuen Tätigkeiten übernehmen können, da bin ich mir sicher." In der Digitalisierung lägen einmalige Chancen für das ressourcenarme Deutschland.
http://www.focus.de/finanzen/videos/die-digitalisierung-wird-nicht-nur-gewinner-haben-bitkom-praesident-warnt-vor-kahlschlag-durch-maschinen-in-arbeitswelt_id_7756252.html
Lesermeinung
Vorhersehbare Entwicklung der Digitalisierung
von Marcus Rheker 13:27 Uhr Unqualifizierte Beschäftigung stirbt weitestgehend aus - und Qualifizierte kommt mit erheblich geringerer Besetzung durch die Spezies Mensch aus. In Zukunft wird nur noch der Teil der Menschheit Erwerbseinkommen erzielen, der das entwickelt bzw. am Laufen hält was Maschinen produzieren oder dienstleisten. Die logische Konsequenz daraus ist, dass jede Maschine, die einen Menschen als Arbeitskraft ersetzt, diesen auch als Steuer- und Sozialabgabenzahler ersetzen muss: Anders funktioniert Zukunft in diesem unumkehrbaren Prozess der Fortentwicklung nicht - und damit wäre man zwangsweise beim "Maschinenfinanzierten BGE". Das derzeitige Problem ist das intelligenter technischer Fortschrift auf saudumme inkompatible Politik trifft, die der Entwicklung Lichtjahre hinterherhinkt. Siehe Murksagenda 2010

Finger weg von diesen Kerlen
Mr. Daddy oder Bürohengst: 7 Männertypen, die Sie auf keinen Fall heiraten sollten
, FOCUS Online, 14.04.2018
Den passenden Mann fürs Leben zu finden, ist keine leichte Aufgabe. Im Laufe der Jahre und etlicher Dates hat Frau gelernt: Nicht jeder Kerl, mit dem man eine großartige Zeit verbringt, hat auch das Zeug zum Ehemann. Machen Sie um diese sieben Typen lieber einen großen Bogen.
https://www.focus.de/familie/psychologie/finger-weg-von-diesen-kerlen-7-maennertypen-die-sie-auf-keinen-fall-heiraten-sollten_id_5407423.html

BDK-Chef André Schulz hält eine Rede | Bildquelle: picture alliance / dpa
Chef unter Betrugsverdacht
Razzia bei Polizeigewerkschaft BDK
, tagesschau.de, 27.03.2018
Der Chef der Polizeigewerkschaft BDK steht unter Betrugsverdacht. Er soll sein Polizeigehalt kassiert haben, ohne die nötigen Stunden dafür zu arbeiten. Nun wurden sein Haus und die BDK-Zentrale durchsucht.
https://www.tagesschau.de/inland/betrugsverdacht-schulz-101.html

Lufthansa-Tickets bis zu 30 Prozent teurer, tagesschau.de, 29.05.2018
Nach der Pleite von Air Berlin sind Tickets der Lufthansa bis zu 30 Prozent teurer geworden. Dennoch rechtfertigt dieser Preisanstieg laut Bundeskartellamt nicht die Einleitung eines Missbrauchsverfahrens.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/kartellamt-air-berlin-101.html

Deutsches Unternehmen Ferrostahl
Korruptionsvorwurf an deutsche Firma
U-Boot "ARA San Juan"
Durchsuchungen bei Marine und deutscher Firma
, tagesschau.de, 21.12.2017
Der Vorwurf der Korruption bei der Sanierung des verschollenen argentinischen U-Bootes "ARA San Juan" steht seit einiger Zeit im Raum. Nun haben Ermittler das Hauptquartier der Marine in Argentinien und Räume des deutschen Unternehmens Ferrostaal durchsucht. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/u-boot-argentinien-107.html
Mehr zu diesem Thema:
U-Boot-Unglück: Argentinien feuert Marine-Chef, 16.12.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/argentinien-u-boot-103.html

Schmiergeldzahlungen
Havarie des U-Boots "San Juan" Deutsche Firmen unter Verdacht
, tagesschau.de, 09.12.2017
Vom Mitte November havarierten argentinischen U-Boots "San Juan" fehlt weiterhin jede Spur. Unklar ist, warum das U-Boot verunglückte. Die Ermittler nehmen jetzt zwei deutsche Firmen ins Visier. Die Vorwürfe wiegen schwer.
Im Südatlantik läuft noch immer die Suche nach dem argentinischen U-Boot "San Juan" - auch wenn es für die 44 Seeleute an Bord keine Hoffnung mehr gibt. An Land hat inzwischen schon die Suche nach Verantwortlichen begonnen. Dabei rücken auch zwei deutsche Firmen ins Visier der Ermittler. Bei der Generalüberholung der ""San Juan" sollen deutsche Unternehmen Schmiergeld bezahlt haben - und nach Informationen des Bayerischen Rundfunks wurde nicht ausreichend dokumentiert, welche Arbeiten diese Firmen genau ausgeführt haben.
https://www.tagesschau.de/ausland/u-boot-125.html

Maduro beschuldigt USA
Verdacht auf Sabotage
Weite Teile Venezuelas ohne Strom
, tagesschau.de, 08.03.2019
Im Krisenstaat Venezuela ist seit mehreren Stunden der Strom ausgefallen. Grund ist offenbar eine Havarie am Guri-Stausee. Die Regierung geht von einem Sabotageakt aus. Präsident Maduro beschuldigt die USA. | mehr https://www.tagesschau.de/ausland/venezuela-stromausfall-103.html

Viele Fehlermeldungen
Nach AfD-Beschwerden
Wahlleiter lässt NRW-Ergebnis überprüfen
, tagesschau.de, 23.05.2017
Gute eine Woche nach der NRW-Wahl gibt es Wirbel um das offizielle Ergebnis. Wie die "Rheinische Post" meldet, sollen die Zahlen aller Wahlkreise noch einmal überprüft werden. Hintergrund sind demnach viele Fehlermeldungen, die vonseiten der AfD eingegangen waren. | wdr, https://www.tagesschau.de/ardimport/regional/nordrheinwestfalen/ltwnrw-101.html

Korrektur der Einwohnerzahlen nach unten
Hamburg und Berlin klagen
Volkszählung vor Verfassungsgericht
, tagesschau.de, 24.10.2017
Bei der vergangenen Volkszählung wurde die Einwohnerzahl von Berlin und Hamburg nach unten korrigiert - mit gravierenden Folgen: Mehr als fünf Milliarden Euro gehen den Ländern damit durch die Lappen.
Deshalb klagen sie jetzt vor dem Verfassungsgericht. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/volkszaehlung-101.html

Wir sind Deutschland - Sendung 1 - Sat.1
Was für ein Vierteljahrhundert! Wir waren Papst. Wir sind Weltmeister. Wir haben Hochwasser-Katastrophen und Zugunglücke erlebt. Wir haben Abwrackprämien und Arschgeweihe kennen gelernt. In seiner neuen Ranking-Show begibt sich Ulrich Meyer auf die Suche nach bislang unerzählten Geschichten hinter den Ereignissen - und spricht mit zahlreichen prominenten und unbekannten Zeitzeugen.
http://www.sat1.de/tv/wir-sind-deutschland/uebersicht-helden

SPIEGEL-Gespräch mit Andreas Wirsching: Wieso ist Hitlers "Mein Kampf" ein Bestseller? SPIEGEL ONLINE - UniSPIEGEL - 23.05.2016
Die Neuauflage von Hitlers "Mein Kampf" steht seit Wochen auf der Bestsellerliste. Wer kauft das Buch? SPIEGEL-Autor Martin Doerry diskutiert darüber an der Uni Zürich mit Zeithistoriker Andreas Wirsching, der die Edition betreut hat. mehr, http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/hitlers-mein-kampf-andreas-wirsching-ueber-den-erfolg-des-bestsellers-a-1091140.html .

Trumps verlachte Wahrheiten?

Trumps Twitterei
In 140 Zeichen zur Weltkrise?
Ob "Nazi-Deutschland" oder "China stiehlt" - Donald Trumps Twitter-Exzesse machen Experten ratlos.
, tagesschau.de, 15.01.2016
In Berlin halten ihn manche inzwischen für einen Soziopathen. Sind außenpolitische Krisen künftig nur noch 140 Zeichen entfernt? Von Arnd Henze, https://www.tagesschau.de/ausland/trump-twitter-111.html

Düsseldorf
Schüler liegt in Düsseldorfer Uniklinik
Sohn halb totgeschlagen: Jetzt jagt seine Mutter die Schlägerbande auf eigene Faust
, FOCUS Online, 27.03.2017
Mit seinem Schulkameraden wollte Tim (17) einen Abend in der Altstadt verbringen. Jetzt liegt er schwer verletzt in der Uniklinik. Der Schüler wurde von sechs Männern (alle um die 30 Jahre alt) brutal zusammengeschlagen.
http://www.focus.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-sohn-halb-totgeschlagen-jetzt-jagt-die-mutter-die-schlaegerbande_id_6839431.html

Deutsche Botschaft in Paris
Ministerium prüft Vorwürfe
Schwarze Kasse in deutscher Botschaft?
, tagesschau.de, 13.11.2017
Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Paris sollen jahrelang Hunderttausende Euro am französischen Staat vorbei aus einer Schwarzgeldkasse erhalten haben - gefüllt durch ein System von Scheinrechnungen für Firmenveranstaltungen. Das Außenministerium prüft nun die Vorwürfe. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/schwarze-kasse-paris-101.html

Sonder-Ermittlungseinheit zu Missbrauchsvorwürfen in Hollywood
Missbrauchsskandal in der Filmbranche
Sonderermittler in Hollywood
, tagesschau.de, 10.11.2017
Der Missbrauchs- und Belästigungsskandal in Hollywood zieht immer größere Kreise. Deshalb setzt die Staatsanwaltschaft in Los Angeles nun Sonderermittler ein. Vorwürfe werden inzwischen auch gegen einen republikanischen Politiker laut. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/sonderermittler-la-missbrauch-101.html

Sexuelle Belästigung: Mehr Opfer und ein neuer Beschuldigter, tagesschau.de, 02.11.2017
Weinstein, Spacey und nun Hoffman? Die Vorwürfe gegen Hollywood-Stars werden immer umfassender. Gegen Spacey wurden neue Beschuldigungen laut. Eine damals 17-jährige Praktikantin erhob ihre Stimme gegen Dustin Hoffman.
https://www.tagesschau.de/ausland/sexuelle-belaestigung-121.html

Schützenpanzer des Typs Marder werden auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr (Bayern) auf einen Zug verladen | Bildquelle: dpa
Verteidigungsausgaben
Zwei-Prozent-Ziel - wer hats erfunden?
, tagesschau.de, 07.01.2018
US-Präsident Trump macht Druck auf die NATO-Partner, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung auszugeben. Bei den Sondierungen in Berlin ist das ein Streitthema. Doch wie und wann ist die Vorgabe entstanden und wie verbindlich ist sie? | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/verteidigungsausgaben-103.html

Haupttstadtflughafen
BER-Ausbau soll drei Milliarden kosten
, tagesschau.de, 12.01.2018
Er ist noch nicht fertig und trotzdem ist schon lange klar: Der BER wird bei seiner Eröffnung zu klein sein. Das Berliner Abgeordnetenhaus hat nun kalkuliert: Demnach werden allein für den Ausbau des Flughafens knapp drei Milliarden Euro fällig.
| rbb
https://www.rbb24.de/politik/Flughafen-BER/BER-Aktuelles/akteure_aktuell/2018/01/ber-ausbau-drei-milliarden-euro-bis-2030.html

Medienbericht
Eine weitere Milliarde für den BER, tagesschau.de, 07.01.2018
Dass der Pannen-Airport BER bis zu seiner Eröffnung deutlich mehr Geld braucht, war bereits bekannt. Laut "Bild am Sonntag" muss eine weitere Milliarde Euro in das Projekt gepumpt werden. Der Bericht beruft sich auf Schätzungen der Flughafenchefs. | rbb
https://www.rbb24.de/politik/Flughafen-BER/BER-Aktuelles/akteure_aktuell/2018/01/ber-droht-erneute-kostenexplosion-.html

Reform der Mehrwertsteuer
EU will "Betrugskarussell" stoppen
, tagesschau.de, 05.10.2017
150 Milliarden Euro gehen der EU jedes Jahr durch die Lappen - und das nur, weil seit 1993 keine vernünftige Regelung zur grenzüberschreitenden Besteuerung existiert. Finanzkommissar Moscovici spricht gar von einem "Betrugskarussell". | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/mehrwertsteuer-eu-101.html

Preisexplosion in Deutschlands Städten
Preis-Schock: Bei Mini-Wohnungen steigen die Mieten um bis zu 70 Prozent
, FOCUS Online, 05.10.2017
Eine neue Studie des IW Köln zeigt, wie stark die Mieten in den vergangenen sieben Jahren angestiegen sind. Vor allem bei beliebten Mini-Wohnungen sind die Mieten besonders stark gestiegen - und zwar um bis zu 70 Prozent.
http://www.focus.de/immobilien/mieten/studentenwohnpreisindex-mieten-fuer-studentenwohnungen-in-deutschland-um-teils-70-prozent-gestiegen_id_7673215.html

Beamtensold, ohne als Polizist zu arbeiten, tagesschau.de, 04.03.2017
Er ist wohl die lauteste Stimme der Polizei: Rainer Wendt, der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft. Nach Recherchen von Report München bekam er jahrelang Beamtensold - ohne als Polizist zu arbeiten. Von Oliver Bendixen, Philipp Grüll und Ulrich Hagmann. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/wendt-polizeigewerkschaft-report-muenchen-101.html

All your shit, all your body, they will never be a party ( Titel der LP: "Macht nichts, zum Teufel", Sex Pistols, 1977)

Siehe auch unsere Messie-Bilder: Einbruch erlaubt (sogar allgemein erwünscht): und zwar bei JEDER (insbes. Maja Schmidt aus Voerde) UND JEDEM! U.a. wegen Seuchengefahr und Infektionsrisko und Verdacht auf Laiche(n) im Keller, Brand-, Feuergefahr, Bedrohung, Gefährdung, seelische Grausamkeiten (Mann, Frau, Kinder, Hund, Katze, Maus gegenü,ber oder aus Sicht irgendwelcher Firmen ), Verletzung der Fürsorgepflicht etc. ... oder allein um zu gucken, welcher Dagobert-Fan gerade im Geld schwimmt, ob im sog. falschen oder echten, Beschlagnahmung auch je nachdem, welche Frau als zu schön für den Herrn gewertet wird (um nicht zu verdeutlichen oder zu sagen "noch schöner") oder allein, um zu gucken, was alles zu gut oder zu schlecht für den Bezogenen ist (bzw. daraufhin: meist gewesen)!

CDU-Spendenaffäre: Angie und der Bimbes-Kanzler, netzfrauen
Leo Kirch, Medienkonzern-Chef: 1 Million DM: Erich Schumann, geschäftsführender Gesellschafter WAZ-Gruppe: 800.000 DM: Hannelore und Helmut Kohl: 700.000 DM, ...
http://netzfrauen.org/2014/07/17/cdu-spendenaffaere-angie-und-der-bimbes-kanzler

Lügenmaul: Springer-Presse entdeckt den freien Journalismus
Klingt es nicht irgendwie albern, wenn ausgerechnet Springer sich zum Schützer und Bewahrer der Pressefreiheit hoch schwingt. Seit Jahrzehnten drucken sie die Lügen,...
http://luegenmaul.blogspot.com/2012/01/springer-presse-entdeckt-den-freien.html .

Springer-Presse | hubwen12
Beiträge über Springer-Presse von hubwen12. Zum Inhalt springen. hubwen12 Politik, Gesellschaft, ... Es werden falsche Bilder erzeugt, die Lügen gleichkommen.

Springerpresse | Ein Parteibuch
Die Propaganda der Springerpresse ignorieren wir hier im Parteibuch ja eigentlich regelmäßig, ... wenn man die ganzen Lügen da auseinandernehmen wollte.
http://nocheinparteibuch.wordpress.com/tag/springerpresse

Uni Mainz: Studie: "Lügenpresse-Vorwürfe sind nicht haltbar", STERN.de, 11.01.2019
https://www.stern.de/kultur/studie-der-uni-mainz---luegenpresse-vorwuerfe-sind-nicht-haltbar--8525928.html

Lügenpresse: Ein Akt der Selbsterhöhung, ZEIT ONLINE
... liegt es auch ganz einfach daran, dass Lügen gemeinhin kurze Beine haben. ... Die FAZ und die Springerpresse verortet man nach wie vor eher im konservativen Lager.
www.zeit.de/politik/2015-08/luegenpresse-pegida-motive

Bertelsmann Stiftung - Wikipedia
The Bertelsmann Stiftung is an independent foundation under private law, based in Gütersloh, Germany. It was founded in 1977 by Reinhard Mohn as the result of social, corporate and fiscal considerations.
Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL.
https://en.wikipedia.org/wiki/Bertelsmann_Stiftung

CDU: Friedrich Merz bringt sich als Minister ins Spiel - und kritisiert eigenen Auftritt, STERN.de, 20.12.2018
Der beim Kampf um den CDU-Vorsitz unterlegene Friedrich Merz hat offenbar große Ambitionen, nicht nur in der CDU wieder Verantwortung zu übernehmen. Eine Umfrage zeigt allerdings, dass die Wähler einen Minister Merz kritisch sähen.
https://www.stern.de/politik/deutschland/cdu--friedrich-merz-traut-sich-ministeramt-zu---waehler-sind-skeptisch-8498344.html

Flughafen Köln-Bonn "Schwere Vorwürfe gegen Geschäftsleitung", tagesschau.de, 09.11.2017
Rechnungen ohne erkennbare Leistungen, ungewöhnlich viele Mitarbeiter-Freistellungen: Ein vorläufiger Untersuchungsbericht für den Aufsichtsrat des Flughafens Köln-Bonn sieht Hinweise auf mögliche Pflichtverletzungen der Geschäftsführung. Diese bestreitet die Vorwürfe.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/flughafen-koeln-bonn-107.html

Korruptionsverfahren: Airbus muss Millionen-Bußgeld zahlen, tagesschau.de, 09.02.2018
Wegen fahrlässiger Aufsichtspflichtverletzung muss der Airbus-Konzern ein Bußgeld von 81,25 Millionen Euro zahlen. Das Verfahren um Schmiergeldzahlungen für Eurofighter-Aufträge wird damit eingestellt.
[...] Verdacht auf "arglistige und betrügerische Täuschung"
Der Fall beschäftigte die Ermittler seit dem Jahr 2012, er sorgte auch in Österreich für großes Aufsehen und führte dort ebenfalls zu Ermittlungen. Die Alpenrepublik hatte im Februar vergangenen Jahres nach jahrelangen Regierungsermittlungen Strafanzeige gegen Airbus wegen des Verdachts auf "arglistige und betrügerische Täuschung" gestellt.
[...] Millionenbeträge für unklare Zwecke
Im Mittelpunkt der Ermittlungen stand der Verkauf von Eurofighter-Kampfflugzeugen und ein System schwarzer Kassen. Der Airbus-Vorgänger EADS hatte 2003 einen Auftrag der österreichischen Regierung zur Lieferung von 18 Kampfflugzeugen erhalten und sich im Gegenzug verpflichtet, vier Milliarden Euro in der Alpenrepublik zu investieren.
Diese Deals sind grundsätzlich legal. Mit der Abwicklung der Geschäfte hatte Airbus aber zwei Firmen beauftragt und ihnen zwischen 2005 und 2010 insgesamt 114 Millionen Euro überwiesen, die offenbar zum Großteil in dunklen Kanälen verschwanden. Den Ermittlern zufolge ist nicht feststellbar, zu welchen Zwecken das Geld letztlich diente.
Airbus sei vorzuwerfen, keine geeigneten Kontrollen geschaffen zu haben, um solche Geldflüsse wirksam zu verhindern. Dies erfülle den Straftatbestand einer fahrlässigen Aufsichtspflichtverletzung. Mit dem Bußgeld sollten die Vorteile abgeschöpft werden, die Airbus mutmaßlich gezogen habe, so die Staatsanwaltschaft. Das Geld kommt der bayrischen Staatskasse zugute.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/airbus-strafzahlung-101.html

Korruptionsverdacht
Airbus-Chef Enders warnt vor hohen Strafen
, tagesschau.de, 07.10.2017
Auf den Flugzeug- und Rüstungskonzern Airbus könnten erhebliche Mehrbelastungen zukommen. Unternehmenschef Enders bereitete die Belegschaft auf empfindliche Strafen wegen Korruption vor. Derzeit laufen in mehreren Ländern Ermittlungen wegen Schmiergeldzahlungen. | mehr
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/airbus-korruption-101.html

"Wir sind in einer todernsten Lage"
Airbus droht Korruptionsklage wegen mutmaßlicher Schmiergeldzahlungen, FOCUS Online, 06.10.2017
Der deutsch-französische Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus wird von einem Korruptionsskandal erschüttert. Dabei soll es um Schmiergeldzahlungen und ein System schwarzer Kassen gehen. Die Müncher Staatsanwaltschaft bereitet offenbar bereits eine Anklage vor.
http://www.focus.de/finanzen/business/wir-sind-in-einer-todernsten-lage-airbus-droht-korruptionsklage-wegen-mutmasslicher-schmiergeldzahlungen_id_7683065.html

Bundestags-Gutachten: Leopard-Exporte an Türkei waren zulässig, tagesschau.de, 13.02.2018
Die Türkei soll angeblich deutsche Panzer gegen die kurdische YPG-Miliz einsetzen. Zwei Gutachten des Bundestags kommen zu dem Schluss, dass zumindest frühere Rüstungsexporte völkerrechtlich legitim waren.
https://www.tagesschau.de/inland/leopard-tuerkei-101.html

Trotz ausstehender Genehmigung
Umstrittene Panzernachrüstung
Rheinmetall treibt Türkei-Deal voran
, tagesschau.de, 13.02.2018
Rheinmetall bringt trotz ausstehender Genehmigung die Aufrüüstung türkischer "Leopard 2"-Panzer auf den Weg: Laut BR und "Stern" soll es bereits einen Deal mit der türkischen Firma BMC geben. Von Philipp Grüll. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-ruestungsexporte-103.html

Schmiergeldaffäre bei Siemens, SPIEGEL ONLINE
www.spiegel.de/thema/schmiergeldaffaere_bei_siemens

Chronik: Die Schmiergeld-Krisen bei Siemens - Unternehmen, FAZ
Der Technologiekonzern Siemens wird seit Herbst 2006 von einer Reihe von Krisen im Zusammenhang mit Korruptionsvorwürfen erschüttert. Die...
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/chronik-die-schmiergeld-krisen-bei-siemens-1434567.html

Schwarze Konten: Siemens wusste seit 2004 von Ermittlungen
Die deutschen Ermittler sind erst 2006 auf mutmaßliche schwarzen Konten von Siemens aufmerksam geworden, die Schweizer 2005. Die Liechtensteiner Kollegen waren da ...
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/schwarze-konten-siemens-wusste-seit-2004-von-ermittlungen/2742794.html

Neue Vorwürfe im Siemens-Korruptionsskandal, heise online
Der jetzige Aufsichtsrat Gerhard Cromme sei als Chef des Prüfungsausschuss des Aufsichtsrats über merkwürdige Zahlungen bereits im Januar 2006 http://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-Vorwuerfe-im-Siemens-Korruptionsskandal-158869.html

Ex-Siemens-Vorstand Sharef wegen Korruptionsvorwüürfen vor Gericht, manager magazin
Das Thema schwarze Kassen bei Siemens ist noch nicht erledigt: Ex-Siemens-Vorstand Uriel Sharef steht wegen Schmiergeld-Vorwürfen vor Gericht. Der ...
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/ex-siemens-vorstand-sharef-wegen-korruptionsvorwuerfen-vor-gericht-a-920775.html

Aus schwarzen Kassen: Ex-Siemens-Manager soll zwei Millionen veruntreut haben, focus.de
Fahndungserfolg bei Panama Papers: Ex-Siemens-Manager soll zwei Million Euro veruntreut haben.
http://www.focus.de/finanzen/news/fahndungserfolg-bei-panama-papers-staatsanwaltschaft-muenchen-beschlagnahmt-zwei-millionen-euro_id_7698455.html

Zoll-Aktion in NRW
Großrazzia gegen Schwarzarbeit, tagesschau.de, 30.01.2018
Im Kampf gegen Schwarzarbeit läuft zur Stunde eine NRW-weite Großrazzia. Nach WDR-Informationen sind mehr als 1000 Kräfte von Polizei, Steuerfahndung und Zoll beteiligt.
https://www.tagesschau.de/ardimport/regional/nordrheinwestfalen/zollrazzia-nrw-101.html

Siemens: Erst schwarze Konten, nun Schwarzarbeit?, manager magazin
Siemens kommt nicht aus den Schlagzeilen. Zuerst rang das Unternehmen mit den Vorwürfen um schwarze Kassen, nun kommen neue Aspekte hinzu. Angeblich soll das ...
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/a-465694.html

"Dieses Land lebt von Betrug und Korruption"...

EU setzt 17 Länder und Gebiete auf schwarze Liste
Weißwäscherei? Die Schwarze EU-Liste der Steuerparadiese
EU-Kampf gegen Steuerflucht
17 Steueroasen auf Schwarzer Liste
, tagesschau.de, 05.12.2017
Panama, Guam, Barbados, Palau oder St. Lucia - diese und zwölf weitere Gebiete stehen jetzt auf einer Schwarzen Liste, mit der die EU Steueroasen anprangert. Sanktionen sind vorerst nicht vorgesehen, was Kritik hervorruft. | mehr
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/steueroasen-schwarze-liste-105.html

Kommentar zur Schwarzen Liste
Scheinheilige Symbolpolitik
, tagesschau.de, 05.12.2017
Natürlich gehören Steuerparadiese wie Macau oder Panama auf eine Schwarze Liste. Doch ohne Länder wie Luxemburg oder Malta bleibt so eine Liste nur eins - Symbolpolitik der EU, meint Pascal Lechler. Viel wichtiger wäre es, die Steuervermeidung in den eigenen Reihen zu bekämpfen. | mehr, https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-steueroasen-schwarze-liste-101.html

Vermittlung in Steueroasen
Dubiose Deals deutscher Honorarkonsuln
, tagesschau.de, 22.06.2018
Deutsche Honorarkonsuln vertreten die Bundesrepublik im Ausland - ehrenamtlich. Doch nach Recherchen von BR und "SZ" machen viele von ihnen fragwürdige Geschäfte in Steueroasen.
https://www.tagesschau.de/inland/honorarkonsuln-offshore-101.html

Über 1 Billionen Euro pro Jahr Steuerbetrug


Immer neue Enthüllungen
LuxLeaks, PanamaPapers, ParadisePapers
Paradise Papers: Reichts nicht langsam? Nein, tut es nicht!
, tagesschau.de, 06.11.2017
"LuxLeaks", "Panama Papers" und nun "Paradise Papers" - Sebastian Schöbel fragt sich, ob die Empörung über immer neue Enthüllungen von Steueroasen und ihren Nutznießern nicht langsam verpufft ist. Nein, meint er, im Gegenteil.
https://www.tagesschau.de/kommentar/paradise-papers-schoebel-eu-101.html

Steuerschlupflöcher Leaks, Empörung, Pläne, Nichtstun, tageschau.de, 07.11.2017
Im Zuge der "Paradise-Papers-Enthüllungen" geraten auch die Bundesregierung und die Europäische Union unter Druck. Politiker und Nicht-Regierungsorganisationen bemängeln, dass der Kampf gegen Steueroasen nicht konsequent genug geführt werde.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-181.html

13,4 Millionen Dokumente
"Paradise Papers": Daten-Leak enthüllt Steuertricks der Reichen
, tagesschau.de, 06.11.2017
Weltweit haben Journalisten Millionen geheimer Dokumente ausgewertet, die die Offshore-Geschäfte von Firmen, Politikern, Sportlern und Kriminellen enthüllen. Die Recherchen führen auch in das Umfeld von US-Präsident Trump.
Eine gemeinsame Recherche internationaler Journalistinnen und Journalisten deckt die Offshore-Geschäfte von Unternehmen, Politikern und Reichen auf. Fast 400 Reporter aus 67 Ländern haben mehr als ein Jahr lang einen riesigen Datensatz ausgewertet, insgesamt 13,4 Millionen Dokumente.
Die Daten zeigen, auf welche Weise Kriminelle, Spitzensportler, Superreiche und Musiker Steuern vermeiden, multinationale Konzerne Gewinne in Steueroasen verschieben und wie Dutzende Politiker Geschäfte mit zum Teil dubiosen Partnern abwickeln. Die Daten stammen zum großen Teil von der Anwaltskanzlei Appleby und betreffen unter anderem Geschäfte auf Bermuda, der Isle of Man und den britischen Kanalinseln Jersey und Guernsey.
[...]In den Daten: US-Handelsminister und Freund von Justin Trudeau
Eine Spur aus den Daten führt in das Kabinett von US-Präsident Donald Trump. Dessen Handelsminister, Wilbur Ross, ist ausweislich der "Paradise Papers" an Geschäften mit einem russischen Unternehmen beteiligt, das zum Teil dem Schwiegersohn des russischen Präsidenten Wladimir Putin gehört. Ross spielt den Interessenskonflikt herunter und sagte auf Anfrage des ICIJ, er halte sich aus Entscheidungen zur Schifffahrt heraus.
[...]120 Staats- und Regierungschefs und Politiker
In den Unterlagen tauchen mehr als 120 Staats- und Regierungschefs und Politiker aus 47 Ländern auf. Zu den weiteren Kunden der Kanzlei gehört auch eine sanktionierte iranische Bank.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-189.html

Apple-Logo
Von Apple bis Procter&Gamble
So tricksen die Unternehmen
, tagesschau.de, 08.11.2017
Zahlreiche große Unternehmen nutzten Briefkastenfirmen, um ihre Steuern zu minimieren. Die "Paradise Papers" zeigen die Steuerpläne der Multis - und offenbaren, was Apple bei seinen Auslandsgesellschaften im Sinn hat. | mehr, http://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-149.html
Mehr zu diesem Thema:
Riesiger Datensatz enthüllt Steuertricks der Reichen, http://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-189.html
Nikes unsichtbare Firma in Holland, http://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-131.html
Die Geschäfte der Großen Vier mit den Steuertricks, http://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-179.html

Paradise Papers erwähnen Apple, Facebook und Twitter PC-WELT.de, 06.11.2017
Millionen geleakte Dokumente zeigen, wie Konzerne Steuern sparen wollen. Auch Apple, Facebook & Twitter kommen darin vor.
https://www.pcwelt.de/a/paradise-papers-geleakte-steuerspardateien-nennen-apple-facebook-und-twitter,3448678

Die Reichsten der Reichen: US-Großspender nutzen Steueroasen, tagesschau.de, 08.11.2017
Zahlreiche US-Großspender von Republikanern und Demokraten haben die Dienste der Kanzlei Appleby genutzt. Die "Paradise Papers" zeigen, wie die Reichsten der Reichen in den USA agieren.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-187.html
Dubioser Hintermann: Gute Geschäfte mit Angolas Staatsfonds, tagesschau.de, 08.11.2017
Angola ist Afrikas zweitgrößter ölexporteur. Große Teile der Bevölkerung leben dennoch in bitterer Armut. Ein Staatsfonds sollte den Wohlstand der Bevölkerung mehren. Profiteur ist aber vor allem ein Schweizer Geschäftsmann.
[...]Geschäftsmann Bastos ist vorbestraft
Verwaltet wird der größte Teil der Gelder des Staatsfonds von der Quantum Global Gruppe mit Hauptsitz in Zug in der Schweiz. Die Firma gehört dem Geschäftsmann Jean-Claude Bastos, der sowohl die schweizerische als auch die angolanische Staatsbürgerschaft besitzt.
http://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-143.html

Bono von U2: Bono und seine Briefkastenfirmen, tagesschau.de, 06.11.2017
U2-Frontmann Bono hält ein Netz aus Briefkastenfirmen auf Malta und Guernsey. Die Spur führt bis zu einem Einkaufszentrum in Litauen. Dort ermittelt nun die Steuerbehörde.
Als Bono am Sommerabend im Jahr 2007 in Rostock noch einmal auf die Bühne stürmt, ist er in seinem Element. Der Frontmann von U2 singt vor 70000 jubelnden Zuschauern. Das Konzert steht unter dem Motto "Deine Stimme gegen Armut". Keine 20 Kilometer von der Bühne entfernt findet der G-8 Gipfel am Strand von Heiligendamm statt, dort treffen sich die Staatschefs der führenden Industrienationen, der Reichen dieser Welt. "Keep your promise" singt Bono seine Botschaft im Kampf gegen Armut von der Bühne in Rostock. Bono steht auf der richtigen Seite, auf der guten Seite. So liebt der Sänger es, und seine Fans lieben ihn dafür.
Das Jahr 2007 war auch für den Geschäftsmann Bono ein wichtiges Jahr. Damals investierte er in eine Firma auf Malta. Das zeigen Unterlagen der "Paradise Papers", die der "Süddeutschen Zeitung" zugespielt wurden und auch von NDR und WDR ausgewertet wurden. Sie war Ausganspunkt für ein verzweigtes Firmengeflecht. Von Malta reicht es bis in die entlegene litauische Provinz. Hier investierte Bonos Malta-Firma in eine litauische Gesellschaft, die wiederum in ein Einkaufszentrum.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-197.html

Queen Elizabeth II.
"Paradise Papers"
Kritik an Managern der Queen
, tagesschau.de, 06.11.2017
Geld der britischen Königin soll in Steueroasen investiert worden sein. Das geht Berichten zufolge aus den "Paradise Papers" hervor. Zwar wies eine Sprecherin Anschuldigungen zurück, es sei nicht mit rechten Dingen zugegangen. Dennoch wird in Großbritannien nun Kritik laut. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers-queen-101.html

Des Politikers verborgene Schlösser, tagesschau.de, 08.11.2017
Der ehemalige FDP-Bundestagsabgeordnete Harald Leibrecht hat jahrelang verschleiert, dass er Luxusimmobilien in Großbritannien besitzt. Auch in seiner Zeit als Abgeordneter.
http://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-111.html

Video: Paradise Papers: Geheime Geschäfte - Die Milliarden-Deals der Rohstoffkonzerne, tagesschau.de, 05.11.17
Ein Film von Jochen Taßler, Petra Nagel, Petra Blum und Georg Wellmann. - Glencore. Nur wenige kennen den Namen eines der größten Rohstoffkonzerne der Welt. Dabei geht ohne Metalle aus seinen Minen fast nichts mehr: kein Handy, kein Elektroauto. Glencore hat sich dafür riesige Kupfer und Kobaltvorkommen gesichert, die größten davon im Kongo. Obwohl Milliarden Tonnen der begehrten Metalle im Boden des afrikanischen Landes stecken, sind die Menschen im Kongo bettelarm. Glencore-Manager dagegen sind durch den Börsengang ihres Unternehmens Multimillionäre geworden. Die ParadisePapers erlauben nun einen nie dagewesenen Einblick hinter die Kulissen der Rohstoffbranche und zeigen, wie sich einer der größten Rohstoffkonzerne der Welt mithilfe umstrittener Geschäftspartner eines der größten Kupfervorkommen der Welt sicherte. Fast ein Jahr lang haben fast 400 Journalisten von rund 100 internationalen Medien dafür einen riesigen Datensatz bekannter Offshore-Kanzleien ausgewertet, darunter ein Rechercheteam von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung. Die Daten waren der Süddeutschen Zeitung zugespielt worden, die sie mit dem Internationalen Konsortium für Investigative Journalisten (ICIJ) geteilt hat.
http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/milliarden-deals-rohstoffkonzerne-video-100.htm

Berliner Wohnungsmarkt Steuern sparen beim Gentrifizieren, tagesschau.de, 06.11.2017
Eine Gesellschaft kauft mit Geld von Prominenten Tausende Wohnungen in Berlin, saniert sie und erhöht die Mieten. Wer sich die nicht leisten kann, muss gehen. Gewinne fließen steueroptimiert auf die Insel Jersey.
http://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-145.html

Musikrechte in den "Paradise Papers": Wenn Steuern den Ton angeben, tagesschau.de, 09.11.2017
Urheberrechte an Songs sind das Gold der Musikbranche. Die "Paradise Papers" zeigen: Sie werden steuergünstig in Steueroasen gelagert.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-207.html

Hauptzeuge im FIFA-Korruptionsprozess erhebt schwere Vorwürfe
Prozess gegen Ex-FIFA-Funktionäre
Schmiergelder für die WM in Katar?
, tagesschau.de, 16.11.2017
Es erinnert an einen Mafiafilm: Beim Prozess gegen drei Ex-FIFA-Funktionäre ist von Morddrohungen die Rede, ein Kronzeuge brach in Tränen aus und erhob schwere Vorwürfe. Hintergrund sind Schmiergelder, die auch für die Vergabe der WM 2022 geflossen sein sollen. Von P. Sohmer. | video, https://www.tagesschau.de/ausland/fifa-331.html

Deutscher Arzt als Mittler: Plötzlich Katars Fußball-Agent, 08.11.2017
Ein deutscher Arzt verschob Hunderttausende Dollar für ein Topspiel des damaligen Fußball-Weltmeisters Spanien in Katar. Hinter seiner merkwürdigen Geschichte stecken möglicherweise Verbindungen zum FIFA-Korruptionsskandal.
http://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-151.html

Isle of Man
Die Insel der Glücklichen
, tagesschau.de, 07.11.2017
Die Isle of Man vor Großbritannien gehört nicht zur EU. Denen, die hier Geschäfte machen, bietet das Eiland finanzielle Vorteile. Vor allem Liebhaber von Privatjets wie Lewis Hamilton und Betreiber von Online-Casinos fühlen sich hier wohl. | multimedia, https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-105.html

Firmenkonstrukt für Privatjet: Hamilton umgeht Steuern in Millionenhöhe, tagesschau.de, 06.11.2017
Zahlreiche Besitzer von Privatjets nutzen die Isle of Man, um ihre Flieger steuerfrei in die EU einzuführen. Der Schaden könnte Hunderte Millionen Euro betragen. Zu den Profiteuren gehört Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-147.html

Protz-Prinz Marcus von Anhalt muss vier Jahre ins Gefängnis, Focus, 17.01.2015
Mehr als 800.000 Euro: Protz-Prinz Marcus von Anhalt muss vier Jahre ins Gefängnis. Wegen Steuerhinterziehung in Höhe von mehr als 800 000 Euro ist Marcus Prinz von Anhalt am Freitag zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt worden.

Hotelkette Meininger: Zum Steuersparen in den Keller, tagesschau.de, 07.11.2017
Die deutsche Hotelkette Meininger hat hohe Schulden bei einer Firma auf der Isle of Man. Das ist kein Zufall, so verschiebt die Gruppe Gewinne aus Deutschland. Dem Fiskus entgehen Millionen.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-127.htm

Unternehmer und Politiker: Die Deutschen in dem Leak, tagesschau.de, 06.11.2017
Die "Paradise Papers" offenbaren, wie Politiker, Superreiche und Sportstars ihr Geld in Steueroasen parken. Auch zahlreiche Deutsche tauchen in den Daten auf.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-123.html

Verdacht auf 440 Millionen Steuerhinterziehung
Neues zum alten Fall Die Trust-Konstrukte der Familie Engelhorn
, tagesschau.de, 05.11.2017 Töchter der Unternehmerfamilie Engelhorn standen im Verdacht, 440 Millionen Euro an Steuern hinterzogen zu haben. Die "Paradise Papers" offenbaren Trustkonstruktionen, bei denen auch die Engelhorn-Töchter begünstigt sind.
Es ist ein klobiger, grauer Klotz unweit der Altstadt von Augsburg. Im Erdgeschoss schmücken gehäkelte, weiße Gardinen die Fenster der Außenstelle des Finanzamtes. Es wirkt beschaulich, fast harmlos. Dabei sind Steuerfahnder hinter diesen Gardinen einem der wohl größten Fälle von Steuerhinterziehung auf die Spur gekommen - der sich nun in den "Paradise Papers" wiederfindet.
Im Oktober 2013 erwirkten sie Haftbefehle gegen Carolin und Elisabeth Engelhorn. Der Verdacht: Beide Frauen sollen Steuern in Höhe von 440 Millionen Euro hinterzogen haben. Am Ende gab sich der Freistaat Bayern mit einer Nachzahlung in Höhe von rund 145 Millionen Euro zufrieden. Dafür sind beide Frauen straffrei ausgegangen. Sie zogen nach neun Tagen Untersuchungshaft in die Schweiz und legten bald darauf die deutsche Staatsbürgerschaft ab. Was war passiert?
Konzernverkauf steuerfrei
Beide Engelhorn-Töchter tauchten das erste Mal im Zusammenhang mit einer Steuer-CD 2012 auf. Nordrhein-Westfalen hatte die CD angekauft, übergab den Fall nach Augsburg. Dort stieß man bald auf auffallend niedrige Steuererklärungen und Immobilienschenkungen. Die Fahnder entdeckten ein internationales System aus Trusts und Briefkastenfirmen, über das Mitglieder der Familie Engelhorn Geld hin und her transferierten. Curt Engelhorn (links) und Ehefrau Heidemarie mit Siegfried Fischbacher (Archivbild 2009) | Bildquelle: imago stock&peoplegalerieCurt Engelhorn (links) und Ehefrau Heidemarie mit Siegfried Fischbacher (Archivbild 2009) Curt Engelhorn machte schon 1997 von sich reden. Der ehemalige Konzernchef und Hauptanteilseigner des Pharmaunternehmens Boehringer Mannheim verkaufte den Konzern für 19 Milliarden DM an den Schweizer Konkurrenten Hoffmann-La Roche. Doch weil Engelhorn den Sitz des Mutterkonzerns bereits in den 80er-Jahren in das Steuerparadies Bermuda verlegt hatte und dazu Wohnsitze im Ausland vorweisen konnte, ging der deutsche Staat bei diesem Verkauf leer aus. In einem Interview freute sich Engelhorn über diesen legalen Steuertrick: "Herr Waigel wird sich ärgern!"
Ermittler stießen auf unwillige Staaten
Rund acht Milliarden Mark sollen Curt Engelhorn persönlich aus dem Verkauf geblieben sein. Auch dieses Geld floss in Steueroasen nach übersee. Der Milliardär, der mittlerweile verstorben ist, hatte sich frühzeitig für eine ganz besondere Form der Vermögensverwaltung entschieden: den Trust. Bei einem Trust überträgt der Gründer sein Geld und lässt es durch einen Treuhänder verwalten. Nach außen hin besitzt er es nun nicht mehr, bleibt anonym. Irgendwann fließt das Geld an vorher benannte Begünstigte. Auch sie bleiben nach außen hin unsichtbar. Die "Paradise Papers" zeigen nun, auch die Kanzlei Appleby hat seit Mitte der 1990er-Jahre bei der Verwaltung des Trustvermögens geholfen.
Die Steuerfahnder aus Augsburg gingen 2013 davon aus, dass auch die beiden jüngsten Töchter von Curt Engelhorn Begünstigte seiner Trustkonstruktionen waren. Doch gegen das Knäuel von Trusts und Firmen, verteilt über verschiedene Länder hatten sie keine Chance. Jemand, der mit dem Verfahren gegen die Engelhorns befasst war, sagt: "Es können zehn, aber auch 100 Trusts sein." Darüber hinaus habe sich die "Auskunftsfreude" von Ländern wie der Schweiz oder Monaco in Grenzen gehalten.
Engelhorn-Töchter setzten sich in die Schweiz ab
Dennoch reichte es für Haftbefehle: Neun Tage saßen die Engelhorn-Töchter in U-Haft. Dann ordnete der leitende Oberstaatsanwalt überraschend die Freilassung der Verdächtigen an. Auf Nachfrage sagte die Staatsanwaltschaft Augsburg, dass der dringende Tatverdacht nachträglich entfallen sei. Beide Engelhorn-Töchter setzten sich umgehend in die Schweiz ab, ließen ihr Gepäck offenbar nachschicken. 2015 kam es zwischen Verteidigern und Finanzverwaltung zu einer tatsächlichen Verständigung. Grundlage bildeten jene Trustkonstruktionen, die die Ermittler mit Hilfe beschlagnahmter Unterlagen nachvollziehen konnten. übrig blieb eine beweisbare Steuerschuld von nur noch 145 Millionen Euro plus ein Bußgeld von jeweils 2,16 Millionen Euro.
Der Trust
Die Trustkonstruktion ist ein Relikt aus dem Mittelalter. Bereits englische Fürsten benutzten den Trust zur Verwaltung ihrer Güter, wenn sie in den Kreuzzug ritten. Im Falle des Todes gab der Verwalter den Besitz an vorher benannte Begünstigte weiter. Der Trust funktioniert wie eine Stiftung, nur ohne Gemeinnützigkeit. Der Gründer parkt sein Geld in einem Trust. Offiziell ist er nun nicht mehr im Besitz des Geldes. Das Geld wird von einem Treuhänder verwaltet, dieser tritt nach außen in Erscheinung. Irgendwann fließt das Geld an die vorher bestimmten Begünstigten; auch sie sind nach außen hin unsichtbar. Für Ermittler ist es so gut wie unmöglich nachzuvollziehen, wer Gründer und Begünstigte eines Trusts sind.
Neue Konstruktionen in den "Paradise Papers"
Die "Paradise Papers", die der "Süddeutschen Zeitung" zugespielt und gemeinsam mit dem NDR und anderen Medienpartnern ausgewertet wurden, stützen nun den Anfangsverdacht der Ermittler. Viele der Trusts und Briefkastenfirmen, die sich in den Daten finden, seien unbekannt gewesen, sagt jemand, der mit dem Verfahren gegen die Engelhorns vertraut war. So sind Carolin und Elisabeth Engelhorn Begünstigte der "Angel Foundation" - laut früheren Aussagen von Curt Engelhorn eine Stiftung, die angeblich ausschließlich für karitative Zwecke genutzt wird. Die Angel Foundation - und somit auch die beiden Töchter - sind wiederum Begünstigte des "Bellavista Trust" und der ist Teil einer ganzen Offshore-Konstruktion mit Sitz auf den Cayman Islands. Inwiefern dies strafrechtlich relevant sein könnte, ist nicht klar. Keine der beiden Engelhorn-Töchter wollte sich gegenüber der Redaktion äußern. Möglicherweise haben die Ermittler mit ihrer Schätzung der Steuerschuld nicht so falsch gelegen. Dabei ist es für Gerhard Wipijewski, Vorsitzender der Bayerischen Finanzgewerkschaft, nicht ausgeschlossen, dass es noch einmal neue Ermittlungen geben könnte: "Das wäre dann möglich, wenn wir einen relevanten Fortgang erfahren."
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-125.html

Team Investigation ARD: Das Rechercheteam der "Paradise Papers", tagesschau.de, 05.11.2017
Ein Jahr lang hat das Rechercheteam von NDR und WDR E-Mails, Akten und Verträge von Finanzgeschäften ausgewertet. Gemeinsam mit der "Süddeutschen Zeitung" und weiteren 94 Medien weltweit.
Journalisten des International Consortium of Investigative Journalists, darunter NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung", haben einen gigantischen Datensatz ausgewertet: Er besteht aus 13,4 Millionen Verträgen, Akten, E-Mails, Kontoauszügen und umfangreichen Kundendaten führender Dienstleister aus der internationalen Finanzindustrie sowie aus bislang unerforschten Handelsregistern aus Steueroasen. Die Unterlagen wurden der SZ zugespielt, die sie dann geteilt hat.
Die Dokumente zeigen in bisher nicht dagewesener Weise das Ausmaß verborgener Geldgeschäfte - über unterschiedliche Anbieter, Banken und Länder hinweg. Zu den Nutznießern der Konstruktionen gehören zahlreiche Politiker, Prominente und Superreiche, vor allem aber multinationale Konzerne und Banken.
Dieses Team von NDR und WDR hat mit insgesamt 96 Medien weltweit die Daten ausgewertet.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/investigation-101~_origin-c9fa96d4-03e9-4895-85fc-f347743a5e4c.html

PwC, KPMG und Co. Architekten der Steuerschlupflöcher, tagesschau.de, 05.11.2017
Die weltweit führenden Wirtschaftsprüfer tauchen bislang in nahezu jedem Leak auf, so auch in den "Paradise Papers". Sie sind die Architekten der Steuerschlupflöcher, die die Allgemeinheit Milliarden kosten.
Beim Thema Steueroptimierung fallen schnell die Namen der vier großen Wirtschaftsprüferkanzleien: Ernst & Young, PricewaterhouseCoopers (PwC), Deloitte und KPMG. Die gemeinsam als "Big 4", die "großen Vier", bekannten Beraterfirmen waren in der Vergangenheit in zahlreiche Steuerskandale verwickelt. Die "Paradise Papers" zeigen einmal mehr, wie stark die Unternehmen als treibende Kraft an den Tricksereien der Offshore-Finanzindustrie beteiligt sind.
Flugzeugtrick von Ernst & Young
So ist beispielsweise Ernst & Young ausweislich der Unterlagen maßgeblich an einem Steuertrick beteiligt, der es Flugzeugbesitzern erlaubt, ihre Privatjets steuerfrei in die Europäische Union einzuführen. Die Berater arbeiten eng mit Appleby und der Zollbehörde der Isle of Man zusammen.
Der Schaden, der EU-weit durch diesen Trick entstanden ist, könnte bis zu 250 Millionen Euro betragen - allein für die Konstruktionen, an denen Ernst & Young nachweislich beteiligt war. Die Firma bestreitet jegliches Fehlverhalten: Man biete keine Massen-Beratung an und halte sich an einen strengen Verhaltenskodex.
KPMG half Steuerhinterziehern
Auch KPMG betrieb auf der Isle of Man Geschäfte, die anderswo Löcher in die Steuerkassen reißen. Bereits im Frühjahr 2017 deckte CBC Kanada, einer der ICIJ-Medienpartner des NDR, auf, wie KPMG reichen Kanadiern dabei half, Steuern zu hinterziehen. Dafür setzten die Berater zahlreiche Briefkastenfirmen auf der Isle of Man auf und ließen sich dafür zum Teil bis zu 70.000 Euro pro Vorgang an Gebühren zahlen. KPMG bestreitet das und sagt, die Offshore-Strukturen seien im Einklang mit kanadischen Gesetzen.
Deloitte taucht in den "Paradise Papers" unter anderem im Zusammenhang mit einer Hotelkette auf, die sie steuerlich berieten. Letztlich spart die Kette dadurch mutmaßlich mehr als eine Million Euro an Steuern in Deutschland. Dabei legen die Deloitte-Mitarbeiter besondere Kreativität an den Tag. Damit die Behörden die Briefkastenfirma auf der Isle of Man bei einer Prüfung anerkennen, die für das Schlupfloch notwendig ist, soll im Keller von Appleby an einer Tür ein Firmenschild mit dem Namen der Hotelkette angebracht werden, heißt es in den Unterlagen. So könne man stets behaupten, man habe dort Geschäftsräume. Deloitte erklärte, man könne den Sachverhalt aus Gründen der Vertraulichkeit nicht kommentieren.
"Luxemburg Leaks" und "PanamaPapers"
PwC taucht in den "Paradise Papers" ebenfalls auf. Das Unternehmen war zuvor Ausgangspunkt einer ganzen Reihe von Berichten zur Steuervermeidung großer Konzerne. Im Jahr 2014 hatten Journalisten des ICIJ unter dem Schlagwort "Luxemburg Leaks" über hunderte Steuerabsprachen berichtet, die PwC im Auftrag von Unternehmen mit der Luxemburgischen Steuerverwaltung verhandelt hatte. Den Staatskassen in ganz Europa entgingen durch die Tricks von PwC mutmaßlich Einnahmen in Milliardenhöhe. Die Beraterfirma geriet massiv öffentlich in die Kritik. PwC erklärte damals, sich streng an das geltende Gesetz gehalten zu haben.
Geschadet hat der Skandal offenbar nicht. Im Vergleich zu der Zeit vor den Luxemburg-Leaks-Veröffentlichungen konnte das Unternehmen seine Erträge in Luxemburg im Jahr 2016 um knapp 40 Prozent auf mehr als 400 Millionen Euro steigern. PwC tauchte, wie auch die drei anderen großen Beraterfirmen, auch in den "PanamaPapers" als sogenannter Intermediary auf, also als Vermittler zwischen eigenen Kunden und der Offshore-Kanzlei Mossack Fonseca.
Luxemburg Leaks" und "PanamaPapers"
PwC taucht in den "Paradise Papers" ebenfalls auf. Das Unternehmen war zuvor Ausgangspunkt einer ganzen Reihe von Berichten zur Steuervermeidung großer Konzerne. Im Jahr 2014 hatten Journalisten des ICIJ unter dem Schlagwort "Luxemburg Leaks" über hunderte Steuerabsprachen berichtet, die PwC im Auftrag von Unternehmen mit der Luxemburgischen Steuerverwaltung verhandelt hatte. Den Staatskassen in ganz Europa entgingen durch die Tricks von PwC mutmaßlich Einnahmen in Milliardenhöhe. Die Beraterfirma geriet massiv öffentlich in die Kritik. PwC erklärte damals, sich streng an das geltende Gesetz gehalten zu haben.
Geschadet hat der Skandal offenbar nicht. Im Vergleich zu der Zeit vor den Luxemburg-Leaks-Veröffentlichungen konnte das Unternehmen seine Erträge in Luxemburg im Jahr 2016 um knapp 40 Prozent auf mehr als 400 Millionen Euro steigern. PwC tauchte, wie auch die drei anderen großen Beraterfirmen, auch in den "PanamaPapers" als sogenannter Intermediary auf, also als Vermittler zwischen eigenen Kunden und der Offshore-Kanzlei Mossack Fonseca.
Experten kritisieren die Big 4 scharf
Die vier großen Gesellschaften haben das Beratungsgeschäft im Grunde unter sich aufgeteilt, in Deutschland ebenso wie weltweit. Allein hierzulande machten die Gesellschaften 2016 mehr als sechs Milliarden Euro Umsatz. Nahezu jedes börsennotierte Unternehmen wird von einer der großen vier Kanzleien beraten.
"Die Welt hat sich verändert, als die großen Beratungsfirmen anfingen, Steuerminimalisierung als Produkt zu verkaufen", sagte der ehemalige KPMG-Mitarbeiter Richard Murphy im Zusammenhang mit den" Luxemburg Leaks" im NDR-Interview. "Ohne die Big Four gäbe es keine Steueroasen in dieser Welt. Man muss das ganz deutlich sagen: Die Big 4 sind in jeder Steueroase dieser Welt aktiv." Murphy setzt sich heute für Steuergerechtigkeit ein.
Die "Big 4" sind regelmäßig auch beratend für Regierungen tätig. Die Bundesregierung vergibt ebenfalls immer wieder Aufträge an die Firmen. Wirtschaftsprofessor und Steuerexperte Prem Sikka von der Universität Essex sagte dazu im NDR-Gespräch: "Ich halte es für ironisch, dass die Steuervermeidungsindustrie von Steuergeldern bezahlt wird. Wenn Regierungen gegen diese Industrie vorgehen wollen, müssen sie ihr auch die Ressourcen entziehen. Die Grundregel muss sein, dass niemand, der an Steuervermeidung beteiligt ist, öffentliche Aufträge erhält."
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-179.html

Offshore-Kanzlei Appleby - Zentrum der "Paradise Papers", tagesschau.de, 05.11.2017
Die Anwaltskanzlei Appleby steht im Zentrum der "Paradise Papers". Dabei galt sie bislang als Vorzeige-Firma der Offshore-Industrie. Die Recherchen zeigen allerdings, dass auch sie in zahlreiche fragwürdige Geschäfte involviert ist.
Als Appleby 2015 zur "Offshore-Kanzlei des Jahres" gewählt wurde, fiel das Urteil der Jury eindeutig aus: "über alle Länder und Geschäftsfelder hinweg wird die Gesellschaft ständig gelobt", hieß es da. Die "Paradise Papers", die der "Süddeutschen Zeitung" zugespielt wurden und die von NDR, WDR, SZ und weiteren Medienpartnern des ICIJ ausgewertet wurden, werfen ein anderes Licht auf die Geschäfte von Appleby - und damit auch auf die der gesamten Branche. Rund die Hälfte der 13,4 Millionen Dokumente des Datenlecks stammen aus der Kanzlei und sie belegen, dass sich Appleby reihenweise mit zweifelhaften Kunden eingelassen und ihnen bei Steuertricks geholfen hat. Da ist zum Beispiel ein Geschäftsmann aus Nigeria: Er stand im Verdacht, Gelder zu waschen und Steuern zu hinterziehen. Das war den Appleby-Mitarbeitern bekannt. Trotzdem eröffneten sie für den Mann Briefkastenfirmen auf Bermuda. So ein Kunde sei durchaus im Rahmen von Applebys "Risikoappetit", notierten sie 2015 in der internen Kundenkartei für problematische Kunden. Diese Kartei beinhaltet mehr als 200 Einträge, die der Kanzlei gefährlich werden könnten: potenzielle Kriminelle, Politiker und deren Angehörige.
Star der Offshore-Branche
Strand auf der Großen Cayman-Insel | Bildquelle: picture alliance / AP PhotogalerieAppleby hat Standorte unter anderem auf der Isle of Man, Bermuda und hier auf den Cayman Islands.
Appleby ist der Star einer Branche, zu deren Dienstleistungen die Gründung von Briefkastenfirmen, die Verwaltung und Verschleierung großer Vermögen und die Umsetzung komplizierter Steuersparmodelle gehören. Die Kanzlei ist mit ihren etwa 470 Mitarbeitern an zehn Standorten vertreten, die von Experten allesamt als Steueroase bezeichnet werden, darunter Bermuda, die Cayman Islands, Jersey und die Isle of Man. Dort aktiv zu sein, wo kleine Staaten um große Vermögen buhlen, ist ein Wettbewerbsvorteil, mit dem Appleby offen wirbt. Die Kanzlei bietet die Möglichkeit, für Klienten individuelle Pakete zu schnüren - unter maximaler Ausnutzung der örtlichen Steuer- und Transparenzgesetze.
"PanamaPapers" kein Einzelfall
Als die Offshore-Geschäfte nach den Enthüllungen der "PanamaPapers" im vergangenen Jahr in den Fokus rückten, betonten Vertreter der Branche, die Kanzlei Mossack Fonseca sei eine Ausnahme. Die "Paradise Papers" belegen jetzt allerdings: Obwohl der Branchenprimus Appleby in der Tat deutlich professioneller und weniger skrupellos agiert als Mossack Fonseca, finden sich auch bei Appleby zahlreiche für die Allgemeinheit schädliche Geschäftspraktiken.
Interne Kontrollen versagen
Bei Appleby sind sogenannte Compliance Manager dafür zuständig, bei problematischen Kunden abzuwägen, ob ein Geschäft angenommen werden sollte oder besser nicht. Zugleich versuchen sie bei firmeninternen Schulungen, die Mitarbeiter für das Thema zu sensibilisieren. Die Schattenfinanzplätze dieser Welt, an denen Appleby tätig ist, ziehen Menschen an, die Geld aus illegalen oder illegitimen Geschäften verstecken wollen. Für die Anwälte bedeutet das, genau hinzusehen und im Zweifelsfall ethische und juristische Bedenken vor Profitinteressen zu stellen - zumindest theoretisch.
In der Praxis gelingt das jedoch regelmäßig nicht. Der leitende Compliance Manager von Appleby stellte bereits 2011 in einer internen Präsentation konsterniert fest: "Es ist wirklich erstaunlich, was für einen Mist wir [als Kunden] angenommen haben." Auch Jahre nach diesen harschen Worten finden sich in den "Paradise Papers" zahlreiche Beispiele, in denen Anwälte von Appleby die nötige Sorgfaltspflicht ignorieren und sich auch aktiv über Warnungen ihrer Compliance Manager hinwegsetzen.
Gelder aus dubiosen Quellen
So belegen die "Paradise Papers" beispielsweise, dass Appleby Personen und Firmen als Kunden führte, die auf Sanktionslisten gelistet wurden. Ebenso wie mit einem Geschäftsmann, dessen Firma offenbar in den Handel mit sogenannten Blutdiamanten aus Afrika involviert war. 2013 fiel der Kanzlei intern angeblich zum ersten Mal auf, dass ein Mann seit fast 30 Jahren ihr Kunde ist, dessen Firma im Verdacht stand, als Strohfirma für den ehemaligen irakischen Diktator Saddam Hussein gedient zu haben. Der Bruder des Mannes hatte das irakische Atomwaffenprogramm geleitet.
ärger mit Behörden
Selbst die eigentlich wohlwollenden Behörden in den Steueroasen fällen in internen Berichten mehrfach kritische Urteile. So warf etwa die Finanzbehörde auf Bermuda Appleby wiederholt vor, nicht genug für die Geldwäschebekämpfung und gegen mögliche Terrorismusfinanzierung zu unternehmen. Im Jahr 2015 verhängte sie deshalb sogar eine Geldstrafe, die allerdings in beiderseitigem Einverständnis geheim gehalten wird. Die "Paradise Papers" deuten darauf hin, dass Appleby eine halbe Million US-Dollar zahlte.
Gebäuder von Appleby auf der Isle of Man | Bildquelle: NDRgalerieAm Standort auf der Isle of Man arbeiten Appleby und Estera im selben Gebäude.
Zu den Kunden der Kanzlei zählen auch zahlreiche international tätige Großkonzerne, wie Rohstoffunternehmen oder Versicherungen. Ihnen hilft die Kanzlei bei der Umsetzung komplizierter Steuersparmodelle - ersonnen nicht selten von weltweit führenden Unternehmensberatungen. Auch Sportstars, Milliardäre und Politiker vertrauen auf die Dienste von Appleby. Vieles, was die Firma für ihre Kunden tut, ist legal. Zahlreiche Geschäfte haben allerdings nur ein Ziel: Die Steuerlast der wohlhabenden Kunden zu drücken. Im Ergebnis führt das zu immensen Einbußen in den Staatskassen rund um den Globus.
Firma sieht kein Fehlverhalten
Konfrontiert mit den Vorwürfen, erklärte die Kanzlei Appleby, dass sie bei vielen angefragten Fällen weder ein öffentliches noch ein journalistisches Interesse nachvollziehen könne. Eines Fehlverhaltens sei sich die Kanzlei bei vielen der geschilderten Fälle nicht bewusst. Mehrere Gesprächsangebote lehnte die Kanzlei ab und verwies darauf, dass viele ihrer früheren Kunden heute von Estera betreut würden. Unter diesem Namen agiert seit April 2016 eine Firma, die einen Teil des Appleby-Geschäfts aufgekauft hat und von ehemaligen Anteilseignern von Appleby geleitet wird. Die beiden Firmen arbeiten auch heute noch eng zusammen. Eine Sprecherin von Estera antwortete auf Anfrage von NDR, WDR und SZ, dass sie auf Fragen, die sich auf die Zeit vor der Firmengründung beziehen, nichts sagen könnte und generell: dass sich Estera an alle Regeln halte.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-117.html

Online Casino
"Paradise Papers": Der Offshore-Automatenkönig
, tagesschau.de, 05.11.2017
Der Online-Glücksspielmarkt ist eine Wild-West-Branche: Renditegierige Unternehmer treffen auf Zocker, Gesetze zeigen wenig Wirkung. Der deutsche Automatenkönig Gauselmann mischt mit, wie die "Paradise Papers" belegen.
Paul Gauselmann ist eine Institution im deutschen Zockermarkt. 60 Jahre alt ist sein Familienunternehmen in diesem Jahr geworden, das er einst mit dem Verkauf von Musikboxen in der Garage startete. Heute setzt die Gauselmann-Gruppe 1,7 Milliarden Euro im Jahr um, vor allem mit Geldspielautomaten.
Die Feier zum 60. Geburtstag war gigantisch: 12.000 Menschen sollen ins beschauliche Espelkamp in Westfalen gekommen sein. Es gab ein Riesenrad, Fußballer Lukas Podolski sprach ein Grußwort und der ehemalige Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen Garrelt Duin (SPD) lobte den Unternehmer in der Festrede als "Teil der Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik".
Verbundenheit zur Heimat und Qualität "Made in Germany", das sind Werte, die Gauselmann gern für sich in Anspruch nimmt. Die "Paradise Papers" zeigen, dass der Unternehmer sein Geld indes auch in der Steueroase Isle of Man verdient - mit Internet-Spielen um Geld. Die Dokumente sind Teil eines Datensatzes, der der "Süddeutschen Zeitung" zugespielt wurde und den sie unter anderem mit NDR und WDR teilte.
Immer mehr Online-Casinos und digitale Spielhallen siedeln sich auf der kleinen Insel in der irischen See an. Das Glücksspielgeschäft macht mittlerweile rund 20 Prozent des Bruttoinlandsprodukts des Inselstaates aus. Auch dank der Hilfe von Kanzleien wie Appleby.
Das Geschäft mit dem Glück
Für Appleby sind Online-Casinos ein herausragender Geschäftszweig auf der Isle of Man. Mithilfe von Hochglanz-Broschüren bewerben die Anwälte ihre Dienste als "One-Stop-Shop", wie man in der Branche sagt. Also als alleiniger Ansprechpartner, der sich um alle Belange kümmert. Appleby besorgt auf Wunsch eine Offshore-Firma, die Scheindirektoren dafür, kümmert sich um eine Glücksspiellizenz auf der Isle of Man und bereitet die Geschäftsbedingungen und Verträge vor. Mit so einem Paket ausgestattet kann jeder ein Online-Casino starten. Die Seiten sind auch aus Deutschland zu erreichen, wo Online-Casinos illegal sind. Was dann noch fehlt, sind die Spiele. Hier hilft die Gauselmann-Gruppe. Im Jahr 2010 gründete eine Gauselmann-Tochter einen Ableger auf der Isle of Man namens Edict Egaiming IoM Limited. Appleby kümmerte sich damals um das Vertragswerk, das zeigen die Unterlagen der "Paradise Papers". Die Firma ist Gauselmanns Einstieg in die illegalen Online-Casinos. Edict Egaming lizenzierte fortan die bekannten Merkur-Spiele mit der strahlenden Sonne für den Einsatz in Online-Casinos auf der ganzen Welt und programmiert auf Kundenwunsch komplette Plattformen für deren Betrieb.
Illegale Online-Casinos
Im Internet finden sich zahlreiche Online-Casinos, die sich sichtbar an deutsche Kunden richten. Sie schalten zum Teil sogar Fernsehwerbung in Deutschland - mit Sportlern und Prominenten. Und fast überall kann man Geld auf die berühmten Merkur-Spiele von Gauselmann setzen. Der Automatenkönig betreibt diese nicht-lizenzierten Seiten aber nicht selbst, sondern er vertreibt nur seine Spiele an diese Anbieter, gegen eine Gebühr. So verdient er daran mit, ohne sich unmittelbar des Verdachts illegaler Glücksspiele auszusetzen.
Diese Online-Spiele gelten unter Experten als hochriskant für suchtanfällige Spieler. Michael Adams, Professor für Wirtschaftsrecht an der Universität Hamburg, hat jahrelang zu illegalem Glücksspiel geforscht. "Wenn Sie in das Casino gehen, gibt es eine Fülle von Schutzvorkehrungen und es wird geprüft, ob Sie gesperrt sind. Online haben Sie das Casino bei sich im Hause. Sie haben es Tag und Nacht", sagte Adams im Gespräch mit dem NDR. "Sie müssen keinen Schritt gehen, keiner kontrolliert, was Sie da machen, wie lange Sie spielen und ob Sie die Kontrolle verloren haben. Keiner kontrolliert, ob Sie betrunken sind. Sie verspielen oben in Ihrer Dachstube Ihr ganzes Lebensvermögen und das Ihrer Familie dazu", sagte Adams weiter
. Gauselmann-Anwalt trifft Appleby
Offenbar möchte die Gauselmann-Gruppe nicht direkt mit den Online-Geschäften in Verbindung gebracht werden. Die Umstände, unter denen Gauselmann auf der Isle of Man Geschäfte macht, sind zumindest intransparent. Im Juli 2012 traf sich der Justiziar von Gauselmann ausweislich der "Paradise Papers" mit Appleby. Er wollte klären, inwiefern man die Besitzverhältnisse der Gauselmann-Firma auf der Isle of Man mit Hilfe der Kanzlei verändern könne, heißt es in einer E-Mail. Kurz darauf wechselte die Firma den Eigentümer. Neuer Besitzer ist seitdem eine Strohfirma namens Bruncaster Limited, eine Gesellschaft, die schon in den "PanamaPapers" eine Rolle spielte und die im Zusammenhang mit zahlreichen Briefkastenfirmen als Schein-Gesellschafter auftaucht.
Sie hält die Anteile im Auftrag der Gauselmann-Gruppe. Nach außen ist das aber für niemanden zu erkennen. Zudem wechselte der Name der Firma, sie heißt heute Alliance Gaming Solutions. Ein Sprecher der Gruppe räumte das auf Nachfrage ein. Man habe die Firma erst verkaufen wollen, habe es sich dann aber anders überlegt. Die Umstrukturierung soll demnach eine Vorbereitung des Verkaufs gewesen sein. Rund ein Jahr später verschwanden auch die Namen der Gauselmann-Manager aus dem Handelsregister, die bis dahin die Firma geleitet hatten. Sie wurden durch Scheindirektoren ersetzt. Warum man eine Firma vor einem möglichen Verkauf an einen Schein-Gesellschafter überträgt, erklärte der Sprecher nicht.
Gauselmann verkauft Komplett-Casino
In Espelkamp ist man bemüht, maximale Distanz zwischen das Unternehmen und die illegalen Online-Casinos zu bringen. Auf Anfrage sagte ein Sprecher: "Die Gauselmann-Gruppe arbeitet nicht mit Unternehmen zusammen, die offenkundig deutsche Gesetze brechen." Das deutsche Glücksspielrecht sei auf Internet-Anbieter nicht anwendbar, so argumentiert der Sprecher. Dem widersprechen indes Juristen, mit denen Reporter von NDR und "SZ" gesprochen haben.
Wie weit Gauselmann in den illegalen Casino-Markt involviert ist, zeigt eine Geschäftsanbahnung aus dem Jahr 2011. Damals wandte sich ausweislich der "Paradise Papers" ein Gauselmann-Manager an Appleby und fragte, ob man eine Briefkastenfirma auf den Britischen Jungferninseln einrichten könne. Ein Geschäftspartner wolle damit ins Online-Casino-Geschäft einsteigen. Appleby wimmelte ab: Die Jungferninseln seien nicht der richtige Ort, man solle es mit der Isle of Man probieren. Ein paar Monate später wurde die Stake 7 Gaming IoM Ltd. registriert, heute firmiert die Gesellschaft unter Top Gaming Europe Ltd.
Einziger Gesellschafter ist ebenfalls eine Strohfirma. Auch sie ist einschlägig aus den "PanamaPapers" bekannt. Top Gaming Europe betreibt die Webseite Stake7.com; ein großes deutsches Online-Casino, das sich mit seinem Angebot an Merkur-Spielen rühmt. Chef ist ein deutscher Unternehmer namens Thomas Wolfgang T. Der äußert sich auf Anfrage nicht. Ein Sprecher von Gauselmann sagt, es handle sich dabei um einen zeitlichen Zufall - einen inhaltlichen Zusammenhang gebe es nicht. Gauselmann bestätigt, dass man Stake7.com als Komplett-Casino gebaut und dann verkauft habe. Gegen eine Lizenzgebühr versorge man das Casino mit Merkur-Spielen. Davon abgesehen habe man mit dem Online-Casino nichts zu tun.
Wahre Eigentümer verschleiert
Allerdings weisen Dokumente darauf hin, dass Stake7.com nicht T.'s Idee war, sondern die der Gauselmann-Leute: Bis Anfang 2013 gehörte die Webseite der Gauselmann-Tochter auf der Isle of Man. Erst, nachdem der Gauselmann-Manager sich an Appleby wandte und um Starthilfe für den Geschäftspartner bat, wurde die Webseite an T.'s Offshore-Gesellschaft übertragen. Wer letzten Endes heute der wahre Eigentümer ist, das lässt sich wegen der Zwischengeschalteten Strohfirma nicht nachvollziehen. An der angeblichen Geschäftsadresse von Stake7.com auf der Isle of Man ist die Firma gänzlich unbekannt. Eine Empfangsmitarbeiterin schickte die Reporter vom NDR fort: Sie habe weder Stake7.com noch Top Gaming Europe Ltd. je gehört.
T. und die Top Gaming Europe Ltd. antworteten auf Fragen nicht. Die Gauselmann-Gruppe sagte, was die Webseite Stake7.com in Deutschland anbiete, dafür sei sie nicht zuständig. Man liefere die Spiele lediglich aus, was danach geschehe, sei Sache des Anbieters.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-121.html

Panama Papers: Erste Durchsuchungen in Deutschland, tagesschau.de
Niederlassungen der Commerzbank wurden ... die Spur führt zu Siemens. Von ... Den Panama Papers zufolge könnte sich Kohlsdorf an den schwarzen Konten ...
https://www.tagesschau.de/inland/panama-papers-113.html

Trudeaus Freund Bronfman: Die Tricks von Trudeaus Spendensammler, tagesschau.de, 05.11.2017
Superreich, politisch aktiv und freundschaftlich eng mit Premier Trudeau verbunden: Zwei Unternehmer-Familien im Dienste der Liberalen Partei haben in Kanada offenbar Millionen an Steuergeldern vermieden, wie die "Paradise Papers" zeigen - und das, obwohl ihre Partei offensiv für Steuer-Fairness wirbt.
"Das System ist unfair. Das System motiviert die Reichen, weniger Steuern zu zahlen, sodass die Kanadier der Mittelklasse mehr zahlen müssen", twitterte Justin Trudeau erst vor kurzem. "Das ist falsch und das werden wir ändern", betont er immer wieder das Versprechen seiner Liberalen Partei. Dafür haben viele Kanadier sie gewählt.
https://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-115.html

Ex-Bundestagsfraktion FDP bezahlt Millionenschulden nicht - und kommt damit durch, SPIEGEL ONLINE, 25.07.2018
Jahrelang hat sich die Ex-FDP-Bundestagsfraktion geweigert, ihre Millionenschulden zu bezahlen. Nun gibt mit der Rheinischen Zusatzversorgungskasse ein großer Gläubiger nach SPIEGEL-Informationen auf.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fdp-bezahlt-millionen-schulden-nicht-und-kommt-damit-durch-a-1220026.html

Schweizer Rohstoffkonzern: Die geheimen Geschäfte eines Rohstoffgiganten, 06.11.2017
Die "Paradise Papers" enthüllen, wie sich der Schweizer Rohstoffriese Glencore mithilfe eines umstrittenen Geschäftspartners eines der größten Kupfervorkommen im Kongo sicherte. Experten sehen das sehr kritisch.
http://www.tagesschau.de/ausland/paradisepapers/paradisepapers-119.html

Steuerhinterziehung: Commerzbank kündigt 400 mutmaßliche Schwarzgeld-Konten
Laut Handelsblatt hat die Commerzbank die Zahl der Luxemburg-Konten drastisch geschrumpft: 2008 waren es noch 19.250 - davon 242 von Panama-Briefkastenfirmen.
www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2015-04/commerzbank-luxemburg-steuer-affaere-schwarzgeld

Schmiergeldaffären: Wie korrupt die deutsche Wirtschaft ist, news.de
MAN ist wegen des Verdachts auf Schmiergeldzahlungen in Millionenhöhe ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Immer wieder beschäftigen Affären um Korruption ... http://www.news.de/wirtschaft/182/wie-korrupt-die-deutsche-wirtschaft-ist/1

So schützen Sie sich gegen Schmiergeldaffären
Andreas Pohlmann ist neuer Korruptionsexperte bei dem Essener Industrieunternehmen Ferrostaal AG. Wie bekannt wurde, war der Konzern in einer ...
http://www.marktundmittelstand.de/themen/strategie/so-schuetzen-sie-sich-gegen-schmiergeldaffaeren-1058382/

KORRUPTION - Schmiergeldaffären, wohin man schaut: VW, Infineon, Commerzbank, ARD, ...
www.berliner-zeitung.de/korruption---schmiergeldaffaeren-wohin-man-schaut--vw--infineon--commerzbank--ard--sie-haben-in-deutschland-zugenommen--sagt-der-chef-von-transparency-international--das-ausland-ist-schadenfroh---die-unsitten-kehren-als-bumerang-zu-uns-zurueck--15939124
Herr Eigen, ist es Zufall, dass sich die Affären in Deutschland derzeit so häufen? Nein. Es liegt daran, dass die Bevölkerung bei Korruptionsfällen heute vie...
http://www.berliner-zeitung.de/korruption---schmiergeldaffaeren-wohin-man-schaut--vw--infineon--commerzbank--ard--sie-haben-in-deutschland-zugenommen--sagt-der-chef-von-transparency-international--das-ausland-ist-schadenfroh---die-unsitten-kehren-als-bumerang-zu-uns-zurueck--15939124

Schmiergeldaffären in der deutschen Autoindustrie - Versäumnisse im Kampf gegen Korruption, Kanzlei Dr. Buchert & Partner
Die Kanzlei Dr. Buchert & Partner in Frankfurt ist spezialisiert auf Strafrecht, Medizinstrafrecht, Steuerstrafrecht, Arbeitsstrafrecht und Compliance.
http://www.dr-buchert.de/de/aktuelles/schmiergeldaffaeren-in-der-autoindustrie.html

Korruption: Russische Behörden ermitteln gegen Daimler, SPIEGEL ONLINE
Sieben Monate nach einer Korruptionsaffäre des Daimler-Konzerns in den USA hat die russische Justiz eigene Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/korruption-russische-behoerden-ermitteln-gegen-daimler-a-728923.html

Landgericht München: Schmiergeldaffäre kostet Essener Ferrostaal 140 Millionen Über Jahre haben zwei Manager bei Ferrostaal Schmiergeld bezahlt, um beim Verkauf von U-Booten die Konkurrenz auszustechen. Das kommt...
www.faz.net/aktuell/wirtschaft/landgericht-muenchen-schmiergeldaffaere-kostet-ferrostaal-140-millionen-euro-11573132.html

Korruptionsabkommen: Warum die Wirtschaft der Politik Moral predigt, SPIEGEL ONLINE
Großkonzerne wie Siemens, Daimler, MAN machten Schlagzeilen mit Schmiergeldaffären, Politiker gaben gern die Aufklärer. Jetzt der Rollentausch: Die schwarz-gelbe ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/korruptionsabkommen-warum-die-wirtschaft-der-politik-moral-predigt-a-849175.html

Geld aus Aserbaidschan
Die Baku-Connection der Abgeordneten Strenz
, tagesschau.de, 19.09.2017
Die Bundestagsabgeordnete Karin Strenz hat von umstrittenen Zahlungen aus Aserbaidschan profitiert. Die CDU-Politikerin gilt schon lange als auffällige Unterstützerin Aserbaidschans. Dabei gilt die Menschenrechtslage in dem autoritär regierten Land als mangelhaft. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/aserbaidschan-connection-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Korruption im Europarat: Die Kaviar-Diplomatie, 30.06.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/europarat-111.html
Brillantenbesetzte Goldketten, teure Teppiche - die Regierung Aserbaidschans verteilt offenbar gerne Geschenke an Mitglieder des Europarats. Dafür erwartet sie mutmaßlich wohlwollende Gegenleistungen. Eine Untersuchungskommission soll die Vorwürfe klären.
Umstrittenes Referendum in Aserbaidschan beendet, 26.09.2016, https://www.tagesschau.de/ausland/aserbaidschan-referendum-101.html

Wirtschaftsethik und Whistleblowing
Schmiergeldaffären, Umleitung von Steuergeldern, Gammelkäse und Anlagebetrug
, jobware.de
... machen in jüngster Zeit negative Schlagzeilen - und lassen die Debatte ...
www.jobware.de/Karriere/Wirtschaftsethik-und-Whistleblowing.html

Viele Italiener wundern sich
KORRUPTION - Schmiergeldaffären, wohin man schaut: VW, Infineon ...

ROM, 28. Juli. Geschmierte Betriebsräte bei Volkswagen, Bestechungen bei Infineon, Vertrauensfrage im Bundestag - viele Italiener wundern sich über die Nachrichten ...
www.berliner-zeitung.de/korruption---schmiergeldaffaeren-wohin-man-schaut--vw--infineon--commerzbank--ard--sie-haben-in-deutschland-zugenommen--sagt-der-chef-von-transparency-international--das-ausland-ist-schadenfroh--abschied-vom-vorbild-15459364

Mordserie in Oldenburger Krankenhäusern Pfleger Niels H. soll 90 Patienten getötet haben, tagesspiegel.de, 28.08.2017
Der ehemalige Krankenpfleger Niels H. sitzt bereits wegen Mordes an Patienten in Haft. Doch das Ausmaß seiner Verbrechen ist wohl viel größer.
Der verurteilte Patientenmörder Niels H. soll mindestens 90 Patienten an zwei niedersächsischen Kliniken auf dem Gewissen haben. Das gaben die Ermittler am Montag in Oldenburg bekannt. "Die Erkenntnisse, die wir dabei gewinnen konnten, erschrecken noch immer - ja, sie sprengen jegliche Vorstellungskraft", sagte der ... Der heute 40 Jahre alte ehemalige Krankenpfleger musste sich vor Gericht bereits für sechs Taten auf der Delmenhorster Intensivstation verantworten und verbüßt derzeit eine lebenslange Haftstrafe. Würde er auch für die 84 weiteren Taten für schuldig befunden, wäre es eine der größten Mordserien in der deutschen Kriminalgeschichte.
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/mordserie-in-krankenhaeusern-pfleger-niels-h-soll-90-patienten-getoetet-haben/20246350.html

... Statt Bügelfalte bis in den Tod
.. die erneute Steigerung allen Beuys und allen Punks
"Sie fühlen sich geladen, doch wohin mit der Energie?"
Imperialer Firmen/Betriebs-Mensch-Kunden-Mensch-Vorgesetzte-Mensch-Staat-Mensch-Behörden-Mensch-Frauen-Mensch-Männer-Mensch-Sex-etc - Reflektor:
Und dann, nach all dem (täglichen) Geschlucke und Wahnsinnsgeschlucke draußen ( darf man dann wenigstens allein (oder analog zu zweit mit seiner Ähnliches erlebt habenden Frau bzw. Mann oder mehreren) zuhause, dort, wo einem alles selbst gehört oder teuer gezahlt hat, es niemanden mehr stört, zumindest weitgehend niemand mehr angeht, oder, um dann wie bei RTL neulich nochmal allen ihre ganze Wahrheit ins Gesicht zu sagen: )

Messies
Werner, ech, Hagge wiedermal?
Schätzungsweise zwei Millionen Messies in Deutschland, Tendenz steigend

RTL, jeden Dienstag 2017
messies-05
messies-03
messies-11
messies-06
messies-07
messies-13
messies-04
messies-14
Sie wollen aufräumen, können es aber nicht. In Deutschland sind schätzungsweise knapp zwei Millionen Menschen vom Messie-Syndrom betroffen. Messie-Therapeutin Sabina Hankel-Hirtz und Entrümpelungsprofi Dennis Karl packen das Problem an der Wurzel und räumen das Leben der Betroffenen auf. Ihr Ziel ist es aber nicht nur für ein sauberes Zuhause zu sorgen, sondern den Menschen die Rückkehr in das gesellschaftliche Leben zu ermöglichen. In dieser Folge helfen die beiden Experten dem 37-jährigen Helge, der bereits in zwei Wohnungen großes Chaos angerichtet hat.
Helges 25 qm große Einzimmerwohnung ist komplett zugemüllt. Dreck, Unrat und verschimmelte Essensreste stapeln sich meterhoch - hier kann kein Mensch mehr leben. Deshalb flüchtete Helge in eine andere Wohnung, die drei Kilometer von entfernt liegt. Doch womit Helge in seiner ersten Wohnung begann, setze er hier fort. Auch diese zweite, 78 qm große Wohnung, ist mittlerweile verwahrlost und kaum noch bewohnbar. http://www.rtl2.de/sendung/das-messie-team-start-in-ein-neues-leben/folge/folge-16-19
Tendenz steigend:
Messies zeichnen sich dadurch aus, dass in ihrem Leben Chaos und Unordnung herrschen. Sie sind nicht in der Lage aufzuräumen, ihre Sachen in Ordnung zu bringen oder einfachste Dinge des täglichen Lebens zu regeln. http://www.verwahrlosung-und-messie-in-der-schweiz.ch/58801.html
Der Anteil von Frauen und Männern hält sich laut Schätzungen die Waage.
http://oliver.prygotzki.de/privat/einsichten/messie-syndrom.html
http://www.t-online.de/gesundheit/id_51573710/sid_80327492/si_1/messie-syndrom-warum-messies-keine-ordnung-halten-koennen.html
http://www.rtl2.de/sendung/das-messie-team-start-in-ein-neues-leben/folge/folge-12-9

Nach jahrelanger Suche konnte bei einem schwer messie-behaftetem Vergewaltiger die zu einem Lehmklumpen geformte Laiche seines weiblichen Opfers im Kellerboden ausfindig gemacht werden. Sie hatte ihn nach ihrem Handy gefragt und ging mit ihm ins verwahrloste Haus. Nur per Zufall konnte von einem Polizeibeamten die Laiche in Bergen von Unrat ausfindig gemacht werden.
http://www.rtl2.de/sendung/das-messie-team-start-in-ein-neues-leben/folge/folge-16-19, 16.07.2017, gegen 23.00 Uhr

PURE GIER! Sieben schreckliche Konzerne, die für Geld wirklich über Leichen gehen, 2015, FOCUS Online, Finanzen100
Den Tod kalkulieren manche Manager einfach mit Den Tod kalkulieren manche Manager einfach mit
Selbst Krankheit und Tod sind für manche Konzerne nur Zahlen in ihrer Bilanz. Sie vergiften ihre Mitarbeiter und akzeptieren den Tod ihrer Kunden als billiges Übel. Hier sind die sieben schlimmsten Beispiele von Konzernen, die für Profit tatsächlich über Leichen gehen.
Okay, das Unternehmen selten wirklich unser Bestes, sondern mehr ihren eigenen Profit im Sinn haben, daran haben wir uns gewöhnt. Aber für die meisten gibt es zumindest noch moralische Grenzen. Hoffen wir jedenfalls. Für diese sieben Konzerne gilt das allerdings nicht. Sie stört es kein bisschen, wenn Menschen ihretwegen sterben - Hauptsache, es kostet sie nichts.
Mitarbeiter vergiftet
James Hardie Industries ist eigentlich ein schottisches Bauunternehmen, das aber schon 1888 nach Australien umsiedelte. Die meiste Zeit des 20. Jahrhunderts war der Konzern einer der Weltmarktführer für asbesthaltigen Zement und andere Bauprodukte, die auf Asbest beruhten. Wir wissen heute, dass Asbest eigentlich ein hochgiftiges Material ist. James Hardie wusste das aber schon länger. Schon 1940 war dem Konzern klar, dass sein Produkt Mesotheliome auslöst, Tumore, die in der Lunge und dem Herzbeutel wachsen und Kranken einen schrecklichen Tod bescheren. Aber: James Hardie wusste auch, dass es 30 bis 40 Jahre dauert, bis solche Tumore ausbrechen. Solange nutzte James Hardie seine Mitarbeiter aus. Erst 1978 versahen sie ihre Produkte mit Warnhinweisen. Als Rufe nach Entschädigung um die Jahrtausendwende aufkamen, strukturierte sich James Hardie so um, dass alle Nicht-Asbest-Sparten in die Niederlande auswanderten und der Mutterkonzern erklärte, er müsse deswegen keine Gelder an Opfer in Australien bezahlen. 300 Millionen Dollar blieben für Entschädigungen "down under", die Anrechte der Opfer werden aber bis heute auf vier Milliarden Dollar geschätzt.

Bloß nicht die Wahlprogramme umsetzen!:
Steuern weg, Studiengebühren hoch, e-government, ...: So radikal will der Ifo-Chef das Land umkrempeln
, FOCUS Online, 03.09.2017
http://www.focus.de/finanzen/steuern/bundestagswahl-2017-ifo-praesident-fuest-schlaegt-radikale-reformen-vor_id_7541866.html

Rüstung, Wehrpflicht, Pkw-Maut
Gabriel poltert gegen die Kanzlerin: Merkel hat die Wähler mehrfach belogen, FOCUS Online 22.08.2017
Außenminister Sigmar Gabriel hält das Versprechen von Kanzlerin Angela Merkel für unglaubwürdig, keine Sozialleistungen für die geplante Erhöhung des Rüstungsetats kürzen zu wollen. Der frühere SPD-Chef warf Merkel vor, nach Wahlen schon mehrfach ihr Wort gebrochen zu haben.
http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/ruestungsausgaben-wehrpflicht-pkw-maut-vizekanzler-gabriel-merkel-hat-nach-wahlen-mehrfach-ihr-wort-gebrochen_id_7499171.html

Angela Merkel - Die Mutter der AfD, SPIEGEL ONLINE, 18.09.2017
Angela Merkel verdient die Abwahl. Sie trägt die Verantwortung dafür, dass Nazis in den Bundestag einziehen werden. Aber egal, wem man seine Stimme gibt, Merkel wird Kanzlerin bleiben - lohnt es sich da überhaupt, wählen zu gehen?
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2017-angela-merkel-die-mutter-der-afd-kolumne-a-1168481.html

Bilanzskandal bei Steinhoff weitet sich aus
Skandal beim Möbelgiganten
Neue Vorwürfe belasten Steinhoff
, tagesschau.de, 28.02.2018
Im Dezember brachten offenbar manipulierte Zahlen den Möbelkonzern Steinhoff in Bedrängnis. Interne Unterlagen, die NDR und SZ vorliegen, zeigen nun: Die Tricksereien haben ein viel größeres Ausmaß. | mehr
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/steinhoff-105.html

Bundeswehr sucht Reservisten: Wochenendkrieger im Schnellkurs, tagesschau.de, 12.04.2018
Die Bundeswehr sucht händeringend Reservisten. Nun sollen auch Menschen ohne militärische Vorerfahrung in Wochenendkursen zu Soldaten ausgebildet werden.
"Ungediente" sollen angesprochen werden
[...] Die Wochendkurse richten sich bewusst an "Ungediente", also Menschen, die nie in der Bundeswehr waren. Man wolle neue Wege gehen, sagt Veith. Denn die Streitkräfte haben ein Personalproblem - auch bei den Reservisten. Nach dem Wegfall der Wehrpflicht ist auch die Zahl potenzieller Kandidaten für Wehrübungen gesunken. Die neu aufgestellten Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanien etwa, in denen Reservisten Dienst leisten, seien nur zu rund 60 Prozent mit Personal befüllt, räumt auch Generalleutnant Peter Bohrer, stellvertretender Inspekteur der Streitkräftebasis ein. Für ihn sind die Schnellkurse eine weitere Möglichkeit, an mehr Reservisten zu kommen.
https://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr-reservisten-schnellkurs-101.html

Aserbaidschan-Verbindungen
Unzulässige Parteispende für CDU
, tagesschau.de, 26.10.2017
Der staatliche Ölkonzern Aserbaidschans hat der CDU Frankfurt 28.000 Euro gespendet. Die Partei hat mit der Annahme gegen das Gesetz verstoßen. Nach Recherchen von WDR, SZ und abgeordnetenwatch.de gibt es auch in der Aserbaidschan-Verbindung der CDU-Abgeordneten Strenz Ungereimtheiten. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/parteispende-aserbaidschan-101.html

Manipulierte Reportagen: Betrugsfall beim "Spiegel", tagesschau.de, 19.12.2018
Mehr als 50 Artikel schrieb Claas Relotius für den "Spiegel". Wie das Magazin nun selbst offenlegte, waren mehrere der teils preisgekrönten Geschichten manipuliert: Orte, Zitate oder Personen wurden frei erfunden.
Seit 2014 hatte Claas Relotius für den "Spiegel" geschrieben - Reportagen aus aller Welt, Berichte über bewegende Schicksale. Doch der heute 33-Jährige hat in mehreren Artikeln Fakten verfälscht oder sie komplett hinzugedacht. Das Nachrichtenmagazin selbst legte den Betrug nun offen. Relotius habe seine Fälschungen zugegeben und arbeite nicht mehr für das Haus.
https://www.tagesschau.de/inland/spiegel-relotius-faelschung-101.html

Polizei-Test
Anderen helfen? Nein, Danke! Bei einem Unfall fahren alle vorbei
, STERN.de, 22.09.2018
In Oranienburg hat die Polizei einen Unfall an der Landstraße nachgestellt. Kaum jemand half, neun von zehn Fahrzeugen fuhren achtlos vorbei. Im Ernstfall hätten die "Verletzten" sterben können.
https://www.stern.de/auto/news/anderen-helfen--nein--danke--bei-einem-unfall-fahren-alle-vorbei-8136082.html

Nimm, was du brauchst
Wie habgierig sind die Deutschen?
, stern.de, 29.08.2017
Nimm dir, was du brauchst! Wer angesichts eines solchen Angebots und jeder Menge Geldscheine nicht zugreift, ist selbst Schuld. Aber wie weit gehen die Leute bei dieser Art von Selbstbedienung? stern TV hat ahnungslose Menschen wieder einmal auf die Probe gestellt.
http://www.stern.de/tv/stern-tv-psychoexperiment--wie-habgierig-sind-die-deutschen--7596330.html

Umstrittener Konzern HNA
Speerspitze Rösler
, tagesschau.de, 01.12.2017
Die chinesische HNA-Gruppe nimmt Europa ins Visier - und als Speerspitze soll der ehemalige FDP-Chef Rösler fungieren. Doch wer oder was sich tatsächlich hinter dem Konzern verbirgt und woher er seine Milliarden bekommt, ist unklar. | mehr, https://boerse.ard.de/anlagestrategie/regionen/speerspitze-roesler100.html

Hohes Defizit
Frankreichs Schuldenberg wächst
, tagesschau.de, 28.09.2018
Frankreich gibt immer mehr Geld aus. Das Land hat inzwischen Schulden in Höhe von 99 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Die EU erlaubt nach den Maastricht-Kriterien aber höchstens 60 Prozent.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/frankreich-schulden-101.html

Leben wie im alten Rom (Focus ONLINE): Danke, ihr Chinesen & Co., aber der Deutsche kann schon lange nicht mehr papp sagen
Obwohl die Hypotheken und Schulden auf viele Autos und Immobilien also längst nahezu restlos getilgt sind, erleben die Deutschen den erneuten Privatvermögens-Superboost:

Drittes Etatplus in Folge: Deutschland macht 19 Milliarden Gewinn, tagesschau.de, 12.01.2017
Der deutsche Staat hat im vergangenen Jahr einen Überschuss von 19,2 Milliarden Euro erwirtschaftet - wovon fast ein Drittel auf den Bund entfiel. Schon beginnt der Streit, was mit dem Geld passieren soll: investieren oder sparen? [...] Experten rechnen im laufenden Jahr mit einem erneuten Überschuss. "Deutschland steht damit in Europa allein auf weiter Flur", sagte der Ökonom und Steuerschätzer Jens Boysen-Hogfrefe vom Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW).
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ueberschuss-107.html

Deutschland - die Deutschen - die Abräumer, Text by Gooken.de, Kieken kost ....
Sauber, wer sagts denn? Dicke Autos über Autos ( wer weiß wie lange schon neidisch drauf ) gegen schnell ein für allemal zusammengekaufte chinesische Peanuts-Ware (Technik). Nur von den West-Frauen hier, lasst ihr aber bitte eure Finger, ne (sollte ich euch Chinesen von ihnen indirekt ausrichten.-.. so käuflich sind die nämlich gar nicht...):

Dax-Konzerne: China-Bilanz maßgeblich für Erfolg, tagesschau.de, 08.05.2017
Für große Unternehmen ist es die Zeit der Hauptversammlungen. Manche haben schon ihre ersten Quartalszahlen des Jahres vorgelegt. Dabei fällt auf: Stehen sie gut da, hängt das häufig mit ihrem China-Geschäft zusammen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/china-geschaeft-101.html

Deutscher Außenhandel
Von Rekord zu Rekord
, tagesschau.de, 09.05.2017
Einen so erfolgreichen Monat haben deutsche Exporteure noch nie erlebt: Im März verkauften sie Waren im Wert von 118,2 Milliarden Euro ins Ausland - ein Plus von 10,8 Prozent. Eine Zahl der Monatsstatistik könnte deutsche Kritiker besänftigen. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/aussenhandel-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Wieder ein Rekordjahr für den Export, 09.02.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/export-rekord-101.html
D. Holz, Börse, zum Rekord beim Export und Import | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-286933.html

#kurzerklärt: Exportweltmeister Deutschland
#kurzerklärt
Die dunkle Seite des Exports, tagesschau.de, 21.04.2017
Die Bundesregierung zuckt mit den Schultern: Am Exportüberschuss könne sie nichts ändern - deutsche Waren und Güter seien nun einmal spitze. Doch das satte Handelsplus schafft nicht nur Arbeitsplätze, es hat auch seinen Preis, https://www.tagesschau.de/multimedia/kurzerklaert/kurzerklaert-handelsueberschuss-101.html

IW-Studie
Millionen Deutsche zahlen Spitzensatz, tagesschau.de, 18.04.2017
Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft zahlen mehr als vier Millionen Arbeitnehmer in Deutschland den Spitzensteuersatz. Auch Durchschnitts- und Geringverdiener würden stark belastet. Die Autoren der Studien sprechen sich für eine Steuersenkung aus. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/spitzen-steuer-satz-101.html

Mini-Zinsen - Anlage mit Verlust
Geldexperte erschreckt: Deutsche sparen wie verrückt - und zahlen dabei drauf
, FOCUS Online, 19.03.2017
Die großen Elektronik-Ketten locken mit billigen Krediten, doch viele Bundesbürger leisten eisern Konsum-Verzicht. Sie wollen im laufenden Jahr sogar noch mehr sparen als bislang schon. Was Geldexperten erschreckt: Die Mehrheit setzt weiterhin auf Zinsprodukte. Das vernichtet Vermögen.
http://www.focus.de/finanzen/banken/geldanlage-mit-verlust-trotz-mini-zinsen-deutsche-sparen-wie-verrueckt_id_6807344.html

Open Data und Antikorruption: Deutschland hinkt hinterher netzpolitik.org, 04.05.2017
Deutschland nutzt offene Verwaltungsdaten überraschend schlecht zur Korruptionsbekämpfung. Das ist das Ergebnis einer Studie von Transparency International und World Wide Web Foundation. Im Vergleich von fünf G20-Ländern landet Deutschland noch hinter dem von Korruptionsskandalen gebeutelten Brasilien.
https://netzpolitik.org/2017/open-data-und-antikorruption-deutschland-hinkt-hinterher/

Transparency International: Populisten sorgen für noch mehr Korruption, tagesschau.de, 25.01.2017
Populistische Anführer verschlimmern laut Transparency International die Korruption. Zwar versprächen diese Politiker, den Status quo zu ändern, installierten in der Regel aber zusätzliche korrupte Systeme, heißt es in dem Jahresbericht der Organisation.
Die ausufernde Korruption in vielen Ländern der Welt hat nach Einschätzung von Transparency International Populisten Aufwind gegeben. "Die Menschen sind die zu vielen leeren Versprechungen der Politiker, etwas gegen die Korruption zu tun, leid und wenden sich populistischen Politikern zu, die einen Systemwandel versprechen", heißt es im jüngsten Jahresbericht der Antikorruptions-Organisation. Damit verschlechtere sich die Lage aber meistens nur weiter.
"Statt den Vetternwirtschafts-Kapitalismus anzugehen, errichten diese Führer oft noch schlimmere Formen korrupter Systeme", sagte der Vorsitzende der in Berlin ansässigen Organisation, José Ugaz. Nur dort, wo es Meinungsfreiheit, Transparenz und starke demokratische Institutionen gebe, könne Korruption erfolgreich bekämpft werden.
https://www.tagesschau.de/ausland/korruption-populismus-101.html

"Bei jeder Schweinerei ist die Deutsche Bank dabei."
, tagesschau.de, Einzelheiten siehe unter Links, Sektion Bankenskandal

Betrugsakte Deutsche Bank: "Schweinegeld!" - Telefonmitschnitte entlarven Deutsche-Bank-Manager, FOCUS Online, 01.05.2015
Sie zockten bis zum Abwinken: wie Manager der Deutschen Bank aus reiner Profitgier beim Handel...., Links, Sektion Bankenskandal

FOCUS Online, 01.05.2015, Einzelheiten siehe unter Links, Sektion Bankenskandal:
Die Betrugsakte Deutsche Bank enthüllt, wie dilettantisch, schlampig und kriminell Manager aus den Ressorts Compliance, Steuern, Recht und Investmentbanking (CMS) agierten, um in Zeiten der Finanzkrise Profit herauszuschlagen. Trotz offensichtlicher Risiken, trotz Warnhinweisen bezüglich schräger Kunden, trotz Geldwäscheanzeigen gegen kriminelle CO2-Händler machten die DB-Broker einfach weiter. Zeitweise kontrollierten sie ein Drittel des gesamten CO2-Zertifikatehandels in Deutschland. Augen zu, Ohren zu, Mund zu: Diese Devise scheint sich bis in die Vorstandsbüros im Frankfurter Twin-Tower durchgezogen zu haben.

"Weil wir so gierig sind" und damit "schweinisch viel Geld" verdienen können, brachte es einer der Banker in einem Telefonat auf den Punkt. Es sei einfach ein "Scheiß-Geschäft", klagte ein anderer

Mindestens 55,2 Milliarden Euro Schaden
"CumEx-Files": Angriff auf Europas Steuerzahler
, tagesschau.de, 18.10.2018
Es geht um mindestens 55 Milliarden Euro: Der organisierte Griff in die Steuerkasse durch "steuergetriebene Aktiengeschäfte" ist viel größer als angenommen. Das belegen Recherchen europäischer Medien, an denen auch die ARD beteiligt ist.
[...] Die Recherchen zeigen, dass das Ausmaß dieser in der Branche als "steuergetriebene Geschäfte" bekannten Deals weitaus größer ist als bisher angenommen. Betroffen sind neben Deutschland mindestens zehn weitere europäische Länder.
Bei den in der Finanzbranche auch als "Tax Deals" bekannten Geschäften werden kurzfristig riesige, oft milliardenschwere Aktienpakete hin- und hergeschoben, um sich Steuern zu Unrecht erstatten zu lassen. Bei Cum-Ex-Geschäften und seinen Varianten wird eine einmal abgeführte Steuer sogar mehrfach erstattet.
Der Schaden beläuft sich auf mindestens 55,2 Milliarden Euro. Und die Bundesregierung unterließ es über Jahre, ihre europäischen Partner zu warnen, obwohl sie längst von dem Raubzug wusste. Aus Deutschland waren das ARD-Magazin Panorama, die "Zeit", "Zeit Online" sowie NDR Info an den Recherchen beteiligt.
[...] Bundesfinanzministerium wusste seit 2002 Bescheid
Deutschland warnte seine europäischen Nachbarn erst 2015 über eine OECD-Datenbank vor Cum-Ex-Geschäften, obwohl das Finanzministerium spätestens seit 2002 Bescheid wusste. Das Bundesfinanzministerium dementiert auf Anfrage nicht, die Nachbarn erst ab 2015 gewarnt zu haben, teilt aber generell mit, dass man "in der Vergangenheit diverse Staaten, unter anderem auf deren Nachfrage hin, über die Verfahrensweise bei Cum-Ex-Geschäften informiert" habe.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/cum-ex-files-101.html

Geldwäsche-Affäre
Beträge in Milliardenhöhe
Millionenstrafe für Deutsche Bank
, tagesschau.de, 31.05.2017
Über Filialen der Deutschen Bank in den USA, Russland und Großbritannien soll ü,ber Jahre Geld gewaschen worden sein - Beträge in Milliardenhöhe. Dafür muss die Bank nun zahlen.
Der Geldwäsche-Skandal hat für die Deutsche Bank in den USA teure Folgen: Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) verhängte eine Strafe über umgerechnet rund 36,7 Millionen Euro. Außerdem müsse die Deutsche Bank künftig ihre Kontrollen verbessern, um gegen Geldwäsche vorzugehen.
Zehn Milliarden Dollar über Deutsche Bank gewaschen?
Der Vorwurf der Fed: Kunden der Deutschen Bank sollen zwischen 2011 und 2015 über die Standorte in London, New York und Moskau Rubel in Dollar gewaschen haben. Die Summe könnte bis zu zehn Milliarden Dollar betragen.
Die Deutsche Bank kündigte an, den erteilten Auflagen voll nachkommen zu wollen. Bereits Anfang des Jahres hatte die Deutsche Bank einen Vergleich mit den Behörden in den USA und Großbritannien ausgehandelt und sich bereit erklärt, insgesamt 588 Millionen Euro zu zahlen, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/deutsche-bank-russland-schwarzgeld-101.html

Bericht für 2015: Deutschland exportiert mehr Waffen, tagesschau.de, 20.10.2015
Deutschland liefert mehr Rüstungsgüter ins Ausland. Das geht aus dem Zwischenbericht fürs erste Halbjahr 2015 hervor, über den die Zeitung "Die Welt" vorab berichtet.
Deutschland hat im ersten Halbjahr 2015 fast so viele Rüstungsgüter ins Ausland verkauft wie im ganzen Jahr zuvor. Das ist eine wesentliche Erkenntnis aus dem Rüstungsexportbericht für Januar bis Juni 2015. Mit diesem Zwischenbericht will sich das Bundeskabinett morgen beschäftigen. Die Zahlen liegen der Zeitung "Der Welt" bereits vor. Demnach hat die Regierung zwischen Januar und Juni 2015 Rüstungsausfuhren im Wert von 3,5 Milliarden Euro genehmigt. Davon gingen Güter für 1,67 Milliarden Euro an Drittländer, die weder zur NATO noch zur EU gehören. Lieferungen nach Syrien und Russland...Der größte Posten in der Liste der Rüstungsexporte ist der Verkauf eines U-Bootes nach Israel. Der Vertrag dafür wurde bereits 2003 geschlossen. In der Zusammenfassung des Berichtes heißt es, dass das U-Boot ein Viertel des Gesamtwertes der Exporte ausmache.

Die Goldbarren-Verschwörung
Wo ist das deutsche Gold?
, tagesschau.de, 08.06.2017
"Unser Gold ist für immer verloren." Oder: "Die USA weigern sich, unser Gold zurückzugeben." Sie hätten es heimlich weggeschafft und gefälschte Barren nach Frankfurt geliefert. Es gibt zahlreiche Gerüchte über das angeblich gestohlene deutsche Gold.
[...] Die Deutsche Bundesbank veröffentlicht jährlich eine Liste, die Aufschluss über den Verbleib eines jeden deutschen Goldbarrens gibt. Demnach besitzt die Bundesbank 3379 Tonnen Gold - der zweitgrößte Goldbestand der Welt (Stand: Dezember 2016). Es lagern 1619 Tonnen in Tresoren der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main. Das entspricht 47,9 Prozent des deutschen Goldbestandes. Heißt: Fast die Hälfte liegt mittlerweile auf heimischem Boden. Der Rest befindet sich laut Bundesbank in der Federal Reserve Bank (Fed) in New York - 1236 Tonnen (36,6 Prozent), in der Bank of England in London - 432 Tonnen (12,8 Prozent) und in der Banque de France in Paris - 91 Tonnen (2,7 Prozent).
[...] Lagerstelle in Paris wird aufgelöst
Da Frankreich aber wie Deutschland zum Euroraum gehört, wird die Lagerstelle bei der Banque de France aufgelöst. Dafür müssen noch 91 Tonnen Gold von Paris nach Frankfurt gebracht werden, was noch in diesem Jahr geschehen solle, so Bundesbank-Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele. "Die Goldverlagerungen aus New York wurden im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen." Damit liege man eindeutig vor dem ursprünglichen Zeitplan. Wider der Erwartungen einiger Skeptiker liefen die "Goldverlagerungen reibungslos und es gab keinerlei Beanstandungen", so Thiele. Weder habe sich die Fed geweigert, das Gold auszuhändigen, noch wurde der Transport abgebrochen.
Handelt es sich wirklich um das deutsche Gold?
Die Vorstellungskraft der Skeptiker kennt in Bezug auf Gold aber keine Grenzen. So existieren nicht nur Mythen darüber, dass die Amerikaner deutsches Gold verhökert hätten. Möglicherweise sei es auch durch Attrappen ersetzt oder mit billigem Wolfram gestreckt worden, so dass man jeden einzelnen Barren im eigenen Land durchbohren oder einschmelzen lassen müsse, um seinen Gehalt zu prüfen. Um auch diesen Vorwurf zu widerlegen, hat die Bundesbank in den ersten zwei Jahren der Rückholaktion Goldbarren umgeschmolzen. "Da sich dabei keine Abweichungen im Goldgehalt gezeigt haben, verzichten wir seit Ende 2014 darauf", sagt Bundesbank-Vorstand Thiele. Die Goldbarren würden aber einer ausführlichen Eingangs- und Echtheitsprüfung unterzogen. Das Gold wird gewogen und mit Ultraschall untersucht. "Wir können sicherstellen, dass es sich stets um die deutschen Goldbarren handelt", so eine Sprecherin der Bank. "Da wir hier in Frankfurt aber auch die Sicherheit der Barren gewährleisten müssen, kann nicht jeder freien Zugang zu den Goldbeständen erhalten."
| mehr, http://faktenfinder.tagesschau.de/inland/golbarren-verschwoerung-101.html
Bundesbank nennt Details zu Lagerstätten des Goldes, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bundesbank-goldreserven104.html
Bundesbank holt Teil ihres Goldes aus den USA zurück, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bundesbank-goldreserven102.html

Schäuble bekräftigt Ziel: Steuersenkungen in Milliardenhöhe, tagesschau.de, 04.12.2016
15 Milliarden Euro - um diese Summe will die Union die Steuerzahler nach der Bundestagswahl entlasten. Dieses Ziel hat Finanzminister Schäuble nun noch einmal bekräftigt. Zuletzt hatte es in der CSU Unmut gegeben, weil die Zahl im Leitantrag für den CDU-Parteitag nicht mehr auftauchte.
https://www.tagesschau.de/inland/schaeuble-steuern-101.html

Gabriel Schröders Vision Ende 90er Jahre geht auf:

Finanznachrichten: Wenig grüne Flecken: Diese Karte zeigt das wahre Ausmaß der weltweiten Schuldenorgie
195 von 228 Staaten auf der Erde haben im vergangenen Jahr neue Schulden gemacht. Insgesamt stehen die Länder jetzt mit 2,5 Billionen Dollar mehr in der Kreide als zuvor. Deutschland hingegen ist einer der wenigen Lichtblicke
, Finanznachrichten und FOCUS Online, 19.03.2017

Deutsche Rüstungsgüter
Exporte in Spannungsgebiete auf Rekordhoch
, tagesschau.de, 23.01.2018
Noch nie hat eine Bundesregierung mehr Rüstungsexporte in Spannungsgebiete genehmigt als die GroKo in den vergangenen Jahren. Dabei hatte vor allem die SPD eine restriktive Politik versprochen.
https://www.tagesschau.de/inland/ruestungsexporte-drittstaaten-101.html

Leistungsbilanz
Diese Grafik zeigt, wie krass Deutschland die Wirtschaft Europas dominiert
, Focus Online, 16.07.2016
Die EU hat im März 17 Milliarden Euro durch den Außenhandel eingenommen. Das wäre super, wenn nicht fast alles nur in ein Land fließen würde,http://www.finanzen100.de/?ID_NEWS=277492

Bericht des Bundesrechnungshofs
Schlampereien auf 300 Seiten
, tagesschau.de, 13.11.2018
Überteuerte Krankentransporter bei der Bundeswehr, abenteuerliche Ausreden aus dem Verkehrsministerium, lasches Vorgehen gegen Steuerbetrug: Sebastian Tittelbach über das Papier des Bundesrechnungshofs.
https://www.tagesschau.de/inland/bundesrechnungshof-bericht-101.html

Bundesrechnungshof entsetzt
Hier "verrechnet", dort doppelt gezählt: Finanzministerium schummelt bei Betriebsprüfungen
, FOCUS Online, 18.08.2018
Finanzbeamte gelten gemeinhin als besonders penibel. Mit der Bilanz der eigenen Arbeit nimmt es aber offenbar ausgerechnet das Bundesfinanzministerium nicht so genau. In den Erfolgsbilanzen bei Betriebsprüfungen, für die sich das Ministerium selbst ausgiebig lohnt, fand der Bundesrechnungshof jetzt einige Fehler.
https://www.focus.de/finanzen/news/bundesrechnungshof-entsetzt-finanzministerium-schummelt-bei-mehreinnahmen-durch-betriebspruefungen_id_9437583.html

Regelsatz zu gering
Hartz IV wird kleingerechnet
, tagesschau.de, 17.05.2018
Seit Jahren rechnet die Bundesregierung den Hartz-IV-Regelsatz nach unten. Nach Monitor-Berechnungen müssten Empfänger monatlich 155 Euro mehr bekommen. Der Staat spart Milliarden.
https://www.tagesschau.de/inland/hartz-vier-regelsatz-101.html

Armuts- und Reichtumsbericht: Nie zuvor ging es den Deutschen so gut, FOCUS Online, 09.01.2017
Acht Punkte zeigen: Nie zuvor ging es den Deutschen so gut wie heute
Das Jobwunder kennt kein Ende, die Löhne klettern - und das Vermögen wird immer gerechter verteilt. Was sich wie ein schöner Traum anhört, ist in den vergangenen Jahren Wirklichkeit gewesen. Jedenfalls legt das der neue "Armuts- und Reichtumsbericht" der Bundesregierung nahe.
Alle vier Jahre veröffentlicht die Bundesregierung ihren "Armuts- und Reichtumsbericht". Jetzt ist es wieder soweit. Etliche Sachverständige und Institute haben dafür in den vergangenen Monaten Unmengen an Daten zusammengetragen und ausgewertet. Am Dienstag wird Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) gemeinsam mit Vertretern aus Wissenschaft, Verbänden und Sozialpartnern vorweg wichtige Erkenntnisse aus dem Bericht diskutieren.
Wie die "Welt" berichtet, haben die Experten fast durchweg positive Fakten zusammengetragen. die wichtigste Erkenntnis des Berichts laute: Nie zuvor ging es der Mehrheit der Deutschen so gut wie heute.
Die Fakten auf den mehr als 600 Seiten des Berichts, der der Zeitung in Auszügen vorlag, zeigen demnach, dass Deutschland "nicht nur wirtschaftlich, sondern auch sozial durch ein hohes Maß an Stabilität gekennzeichnet ist".
Acht Punkte zeigen, warum wir uns momentan nicht beklagen können:
1. Jobwunder kennt kein Ende
Seit zehn Jahren währt nun schon das deutsche Jobwunder. Von 2012 bis 2016 sank die Arbeitslosigkeit jedes Jahr deutlich, inzwischen ist der niedrigste Stand seit der Wiedervereinigung erreicht. Seit dem Start der Hartz-Reformen 2005 ging die Zahl der Jobsuchenden sogar um fast die Hälfte zurück.
Besonders stark profitierten davon junge Menschen: Die Jugendarbeitslosigkeit liegt dem Bericht zufolge bei nur noch 5,3 Prozent - niedriger als in jedem anderen EU-Land. Auch für die älteren haben sich die Beschäftigungschancen enorm verbessert: Arbeitete vor zehn Jahren nicht einmal jeder Zweite der 55- bis 64-Jährigen, sind mittlerweile gut zwei Drittel beschäftigt.
Besonders erfreulich: Befristungen und Minijobs sind dem Bericht zufolge rückläufig - was die immer wieder geäußerte Kritik widerlegt, das Jobwunder schaffe vor allem prekäre Jobs. Tatsächlich wuchs die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in den letzten Jahren sogar überproportional.
2. Löhne klettern um 30 Prozent
Auch das Volkseinkommen, das ist die Summe aller Erwerbs- und Vermögenseinkommen, machte einen kräftigen Sprung nach oben: Von 2012 bis 2015 wuchs es um zehn Prozent. Dabei legten die Arbeitsentgelte mit elf Prozent sogar stärker zu als die Einkommen aus Unternehmensgewinnen und Vermögen (neun Prozent). Noch deutlicher wird die Steigerung auf lange Sicht: Zwischen 2007 und 2015 kletterten die Arbeitsentgelte der abhängig Beschäftigten um fast 30 Prozent. Zum Vergleich: Die Unternehmens- und Vermögenseinkommen wuchsen im gleichen Zeitraum nur um 5,6 Prozent.
3. Privatvermögen wachsen deutlich
Doch auch beim Vermögen der Deutschen gab es in den vergangenen Jahren kräftige Zuwächse. Die Summe aller privaten und staatlichen Vermögensgüter belief sich 2015 auf 16 Billionen Euro - 1999 waren es erst zehn Billionen Euro. Dabei entwickelt sich dem Bericht zufolge vor allem der Privatbesitz erstaunlich gut: Zwischen Ende 2011 und Ende 2015 wuchs das Privatvermögen um fast zwei Billionen Euro - vor allem im Bereich der Geldvermögen.
Westdeutsche Haushalte haben dem Entwurf zufolge im Durchschnitt ein Immobilien- und Geldvermögen von 140.000 Euro, während Ostdeutsche auf lediglich 61.000 Euro kommen. Aber: Die Ostdeutschen holen auf.
http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/armuts-und-reichtumsbericht-nie-zuvor-ging-es-den-deutschen-so-gut-wie-heute_id_6467551.html

Auch Apple legt eine Berufung gegen Nachzahlungen ein, PC-WELT.de, 21.02.2017
Apple soll in Irland 13 Mrd. Euro Steuern nachzahlen. Die Regierung und das Unternehmen legen gegen den Bescheid Berufung ein.
http://www.pcwelt.de/news/Apple-muss-an-Irland-13-Mrd-Euro-zurueckzahlen-10032570.html

Detroit Auto Show 2017
Jeremy Clarksons Mustang, fette Hybride: Sechs Power-Neuheiten aus Detroit
, FOCUS Online, 10.01.2017
Detroit Auto Show 2017: Jeremy Clarksons Mustang, fette Hybride: Sechs Power-Neuheiten aus Detroit: Kleinwagen? Wozu denn? Die Detroit Auto Show strotzt nur so vor fetten SUV, PS-starken Sportwagen und extrabreiten Pickups. Doch der Eindruck einer Insel der V8-Seligen täuscht manchmal - gerade bei den dicksten Brummern
http://www.focus.de/auto/automessen/detroit-auto-show-2017-jeremy-clarksons-mustang-und-fette-hybride-die-besten-neuheiten-aus-detroit_id_6471587.html
( zugelassene Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen in den USA: 100 km/h, Anm., Gooken.de),
Kia Stinger GT: Kia geht mit 365 PS auf BMW-Jagd - aber der Stinger hat..., http://www.focus.de/auto/neuheiten/sportwagen/kia-stinger-gt-gestochen-scharf_id_6465856.html

Freches Crashtest-Video: Tesla verspottet Volvo, PC-WELT.de, 03.08.2017
Volvos gelten als sichere Autos. Doch Elon Musk verbreitet ein Crashtest-Video, in dem ein Model 3 einen Volvo S60 vorführt.
https://www.pcwelt.de/a/freches-crashtest-video-tesla-verspottet-volvo-und-63-000-stornierungen,3447661

Rost, Pfusch, Fehlkonstruktionen..., Sprinter - sprinter-forum.de
Das Forum für den Mercedes Sprinter, den Volkswagen LT2, den VW Crafter und den MAN TGE.
http://www.sprinter-forum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=1&t=13231

Die totalen Fehlkonstruktionen, Spottercorner - FlightX.net
Im Forum gibt es ja schon viele Threads mit Lieblingsairline, Lieblingsflugzeug... ich frag mal nach den Flugzeugen, die euch hier im Forum überhaupt nicht zusagen ...
http://flightx.net/index.php?thread/71838-flugzeuge-die-totalen-fehlkonstruktionen

Autonome Autos in Großbritannien: Radfahrer sehen Autoindustrie in der Verantwortung, netzpolitik.org, 20.11.2017
Weil fehlerhafte Software in autonomen Fahrzeugen ein ganz erhebliches Sicherheitsrisiko darstellen kann, fordert die britische Radfahrer-Lobby, die Autohersteller in die Pflicht zu nehmen. Sie sollen bei Softwarefehlern mit harten Strafen bedroht werden, wenn sie zu Verletzungen und gar zum Tod von Menschen führen.
https://netzpolitik.org/2017/autonome-autos-in-grossbritannien-radfahrer-sehen-autoindustrie-in-der-verantwortung/

Fehlkonstruktion - Ford: Autonomes Auto mit Couch patentiert, Golem.de
Man müsste als Designer nur mal das Hirn einschalten. Viele Leute fahren nicht gerne rückwärts, was schon bei der Bahn und Busen ein Thema ist. Warum sollte jemand ...
https://forum.golem.de/kommentare/automobil/ford-autonomes-auto-mit-couch-patentiert/fehlkonstruktion/94630,4243084,4243084,read.html

Planwirtschaftliche Muster
150 Millionen für Air Berlin regen Sie auf? Deutscher Subventions-Wahn geht viel weiter
, FOCUS Online, 23.08.2017
Viele regen sich über die 150 Millionen Euro Bürgschaft für Air Berlin auf. Doch die sind nur die Spitze des Eisbergs. Der Staat gibt immer mehr für Subventionen aus. Bis 2018 steigen die staatlichen Zuschüsse um fast 5 Milliarden Euro an. Davon profitieren nur wenige. Von FOCUS-Online-Gastautor Michael Theurer
http://www.focus.de/politik/experten/verheerender-wettlauf-subventionsbericht-offenbart-planwirtschaftliche-muster_id_7503999.html

Mehrkosten für die Autofahrer
Stärkere Belastung der Umwelt
ICCT-Studie zu Neuwagen
Teurer und schmutziger als bekannt
, tagesschau.de, 06.11.2017
Der Kraftstoffverbrauch von Neuwagen in Europa liegt einer Untersuchung zufolge im Durchschnitt über den Herstellerangaben. Das bedeutet nicht nur Mehrkosten für die Autofahrer, sondern auch eine stärkere Belastung der Umwelt. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verkehr-111.html
Mehr zu diesem Thema:
Diesel-Skandal: Audi-Fachleute warnten früh, 27.07.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-abgas-manipulationen-101.html
EU-Kommission verliert Geduld mit Autoherstellern, 21.07.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/abgas-skandal-105.html
Daimler will Millionen Fahrzeuge nachrüsten, 18.07.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/daimler-137.html

Subventionen und Kaufprämien: So fördert der Staat die Autoindustrie, tagesschau.de, 02.08.2017
Der Automobilbau ist eine deutsche Schlüsselindustrie und macht Milliarden-Umsätze. Der Staat unterstützt die Branche durch verschiedene Subventionen, Förderungen und Begünstigungen - direkt und indirekt.
Mehr als 400 Milliarden Euro Umsatz hat die Autoindustrie laut Statistischem Bundesamt 2016 erwirtschaftet, fast 830.000 Menschen sind bei Herstellern und Zulieferern beschäftigt. Die Autobranche ist wichtig - und sie wird von der öffentlichen Hand auf verschiedene Weise unterstützt.
Bundesmittel
In den vergangenen zehn Jahren hat die Autoindustrie in Deutschland insgesamt rund 1,15 Milliarden Euro an Subventionen vom Bund erhalten, den Großteil für Forschung und Entwicklung, aber auch für Investitionen. So schreibt es die Bundesregierung in der Antwort auf eine "Kleine Anfrage", die die Fraktion Die Linke im Mai gestellt hat.
Wie daraus hervorgeht, hat der Bund zudem seit 2012 für fast 800 Millionen Euro bei den großen Herstellern Fahrzeuge eingekauft - allen voran bei Daimler und Volkswagen.
http://faktenfinder.tagesschau.de/autoindustrie-subventionen-101.html

Ausschnitt aus der Rede Weils
Weils VW-Rede
Das redigierte Manuskript
, tagesschau.de, 07.08.2017
Der Vorwurf wiegt schwer - VW habe eine Rede von Niedersachsens Ministerpräsident Weil umgeschrieben. Wie viel hat der Autohersteller redigiert? Hier das Manuskript mit den Änderungen von VW und der Staatskanzlei zum Nachlesen. | pdf, http://www.tagesschau.de/rede-weil-101.pdf

Erneut Ermittlungen gegen Winterkorn!

Verdacht auf Steuervergehen: Winterkorns Anwalt wittert Verrat, tagesschau.de, 29.07.2018
Gegen Ex-VW-Chef Winterkorn besteht der Verdacht auf Steuervergehen. Die Unterlagen sind nun für Beschuldigte in der Dieselaffäre einsehbar. Winterkorns Anwalt droht deshalb der Staatsanwaltschaft mit einer Anzeige.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/wintekorn-ermittlungen-103.html

VW-Dieselskandal
Neue Vorwürfe gegen Ex-Chef Winterkorn
, tagesschau.de, 27.07.2018
Ex-VW-Chef Winterkorn soll bereits deutlich vor Bekanntwerden des Abgas-Betrugs über den Skandal informiert gewesen sein. Das behaupten Beschuldigte in ihren Aussagen, die NDR, WDR und "SZ" einsehen konnten.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Diesel-Skandal-Zeugen-bestreiten-VW-Darstellung,volkswagen1674.html

Nach Anklage in den USA: US-Haftbefehl gegen Winterkorn, tagesschau.de, 05.05.2018
Der ehemalige VW-Chef Winterkorn wird von den US-Behörden nun mit Haftbefehl gesucht. Einer von Winterkorns Anwälten prüft die US-Anklageschrift nach eigenen Aussagen noch. Man werde sich "zu gegebener Zeit äußern".
https://www.tagesschau.de/ausland/winterkorn-us-haftbefehl-101.html

Sammelklage auf Deutsch
Gemeinsam gegen die Großen
, tagesschau.de, 02.05.2018
In den USA fordern VW-Kunden in der Abgasaffäre mit Sammelklagen Geld zurück. In Deutschland geht das noch nicht. Mit der Musterfeststellungsklage soll sich das ändern. Claudia Kornmeier über die neue Klageform.
https://www.tagesschau.de/inland/musterfeststellungsklage-faq-101.html

Matthias Mueller (VW), Harald Krueger (BWM), Dieter Zetsche (Daimler AG) und Matthias Wissmann (VdA-Präsident) | Bildquelle: AFPVIDEO
Neue Software für 5,3 Millionen Diesel
Nationales Diesel Forum
Billig weggekommen, tagesschau.de, 02.08.2017
Deutschlands Autokonzerne atmen auf: Im Diesel-Skandal bleiben ihnen teure technische Nachrüstungen erspart. Dafür soll ein Software-Update für saubere Luft in den Städten sorgen. Kritiker der Industrie sind enttäuscht. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/diesel-forum-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Neue Diesel-Modelle fallen im Abgastest durch, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/abgasskandal-diesel-101.html
Neue Software für Diesel , M.-K. Boese, ARD Berlin | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-314459.html

Diesel
Falsche Abgassoftware bei BMW
, tagesschau.de, 23.02.2018
Tausende Diesel-BMW sind mit einer falschen Abgassoftware ausgestattet worden. Der Autobauer erklärt dies mit einem Irrtum - und will die Pkw zurückrufen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bmw-153.html

Käufer fordern Schadenersatz: 5000 neue Klagen gegen VW, tagesschau.de, 28.08.2017
Neue Klagewelle gegen VW: Der frühere Innenminister und Rechtsanwalt Baum will Schadenersatz für Käufer von manipulierten Dieselfahrzeugen erstreiten. Und zwar schnell - Ende des Jahres läuft die Frist bei den Händlern ab.
Die Klageflut gegen VW nimmt kein Ende. Nun wollen 5000 weitere Diesel-Käufer gegen den VW-Konzern beziehungsweise dessen Händler klagen. Das kündigte der frühere Bundesinnenminister und FDP-Politiker Gerhart Baum in einem Gespräch mit NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" an.
Mangelhafte Fahrzeuge
Baum wird mit seinem Düsseldorfer Anwaltsbüro und einer Partnerkanzlei bis zum Jahresende für 5000 Kunden des Autokonzerns Klagen auf Schadenersatz einreichen. Den betroffenen Autobesitzern seien mangelhafte Fahrzeuge mit einer manipulierten Abgasreinigung verkauft worden.
Volkswagen versuche sich "in die Verjährung zu retten", so Baum, um den rund 2,5 Millionen Käufern von Dieselfahrzeugen mit einem überhöhten Schadstoffausstoß keinen Ausgleich für diesen Mangel zahlen zu müssen. Er werde die Klagen noch im Herbst einreichen, weil für einen Großteil der Kunden Ende 2017 Verjährungsfristen gegenüber Händlern auslaufen. Danach können die betroffenen Autokäufer keine Schadensersatzansprüche mehr stellen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-klagewelle-103.html

Abgasskandal: Wie einfach Dieselfahrzeuge sauber werden (könnten), SPIEGEL ONLINE, 29.04.2018
Die Umrüstung eines Dieselfahrzeugs könnte einfach und kostengünstig sein. Doch die Konzerne weigern sich - und verkaufen ihre Kunden für dumm.
http://www.spiegel.de/spiegel/abgasskandal-wie-einfach-dieselfahrzeuge-sauber-werden-koennten-a-1205190.html

Abgasskandal: Weiter dicke Luft
Experten: Die vereinbarten Software-Updates lösten das Abgasproblem nicht
, tageschau.de, 03.08.2017
Man habe eine "neue Vertrauenskultur" eingefordert, sagte Verkehrsminister Dobrindt nach dem Treffen mit Deutschlands Autobauern. Doch einen Tag nach dem Diesel-Gipfel will die Kritik nicht verstummen. Die vereinbarten Software-Updates lösten das Abgasproblem nicht, sagen Experten.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/diesel-gipfel-111.html

Stickoxid-Ausstoß bei Diesel-Pkw Daten
Marktanteile und Emissionen
Der Diesel-Markt in Deutschland, tagesschau.de, 03.08.2017
15 Millionen Diesel-Pkw gibt es in Deutschland. Doch wie viele davon erfüllen welche Emissionsnormen? Wie groß sind die Unterschiede beim Stickoxid-Ausstoß? Und welche Marktanteile haben die großen Hersteller? Ein Überblick in Zahlen. | infografiken, http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/diesel-in-deutschland-101.html

Umweltexperte zum Diesel-Gipfel: Deutsche Autobauer sind die Gewinner, tagesschau.de, 02.08.2017
Die auf dem Diesel-Gipfel beschlossenen Maßnahmen werden kaum zur Luftverbesserung beitragen, meint SWR-Umweltexperte Werner Eckert im nachtmagazin. Die Autobauer kommen billig davon - dass die betroffenen Autobesitzer dadurch keine Nachteile haben, glaubt er nicht.
https://www.tagesschau.de/inland/diesel-gipfel-eckert-101.html

Diesel-Gipfel Es droht der Gipfel der Frechheit, tagesschau.de, 02.08.2017
Die Autokonzerne haben betrogen. Doch beim Diesel-Gipfel kamen sie mit einem blauen Auge davon. In den tagesthemen wirft Rainald Becker der Großen Koalition vor, keine klare Kante gezeigt zu haben. Es sei zu befürchten, dass sich wenig ändere.
Ein Kommentar von Rainald Becker, SWR
Die einen haben es erwartet, die anderen befürchtet: Der Diesel-Gipfel ist vor allem ein Erfolg der Automobilindustrie. Software-Nachrüstungen für fünf Millionen Pkw - was da großartig als Ergebnis verkauft wird, ist eigentlich eine pure Selbstverständlichkeit und überhaupt nicht großartig, wenn man bedenkt, dass darin schon die 2,5 Millionen Nachrüstungen enthalten sind, die VW längst zugesagt hat.
Da hat mal wieder der Berg gekreist und eine Maus geboren. Verlierer sind Verbraucher und Umwelt. Die Autobauer, die belogen und betrogen haben, sind mit einem blauen Auge davongekommen, und die Große Koalition hat wieder einmal keine klare Kante gezeigt.
https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-diesel-gipfel-101.html

Dieselgate
Trotz Zulassungsstopp: Porsche verkauft Cayenne-Diesel-Modelle in Deutschland
, FOCUS Online, 03.09.2017
Der Autobauer Porsche vertreibt laut einem Medien-Bericht in Deutschland neue Cayenne-Dieselmodelle - trotz eines Zulassungsstopps. Es handelt sich um US-Fahrzeuge, die Porsche umrüstet.
http://www.focus.de/finanzen/boerse/medienbericht-porsche-verkauft-trotz-zulassungsstopps-cayenne-modelle_id_7547012.html

Betrug durch deutsche Autobauer
Mehr als eine Delle für die Autobauer
, tagesschau.de, 28.07.2017
Die Enthüllungen über Betrug durch deutsche Autohersteller hinterlassen Spuren im Lack: Im ARD-DeutschlandTrend sprachen 38 Prozent der Befragten von gesunkenem Vertrauen in die heimische Automobilindustrie.| mehr, https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-853.html
Mehr zu diesem Thema:
ARD-DeutschlandTrend im Morgenmagazin | bilder, https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/crbilderstrecke-407.html
Abgasskandal: Zulassungsverbot für Porsche-Cayenne-Modell, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/porsche-cayenne-zulassungsverbot-103.html

Diesel-Skandal
Audi-Fachleute warnten schon früh

Bei Audi haben bereits im Oktober 2013 Fachleute vor hohen Strafen wegen der Abgas-Manipulationen in den USA gewarnt. Das ergaben Recherchen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung". Trotzdem wurden sie fortgesetzt - bis zwei Jahre später die Behörden einschritten. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-abgas-manipulationen-101.html

+++ Autokartell-Vorwürfe im News-Ticker +++
Daimler kam VW mit Selbstanzeige im Kartell-Streit zuvor
, FOCUS Online, 25.07.2017
Ein mögliches Autokartell rüttelt aktuell die deutsche Autobranche auf. Die Hersteller sollen Preise und Abgaswerte abgesprochen haben - und könnten so jahrelang einen Fortschritt bei der Entwicklung umweltschonender Lösungen blockiert haben.
http://www.focus.de/finanzen/boerse/autokartell-vorwuerfe-im-news-ticker-daimler-kam-vw-mit-selbstanzeige-im-kartell-streit-zuvor_id_7395342.html

Feuergefahr bei Mercedes! Daimler ruft eine Million Autos weltweit zurück, CHIP, 03.03.2017
Die Mercedes Mutter Daimler ruft 1.000.000 Autos weltweit zurück, darunter A-, B-, C-, und E-Klasse. In Deutschland sind 150.000 Autos betroffen. Die betroffenen Geräte können beim Motorstart überhitzen und Feuer fangen.
http://www.chip.de/news/Feuergefahr-Mercedes-ruft-354.000-Autos-zurueck-auch-E-Klasse-und-C-Klasse_110017377.html

Diesel-Skandal
USA fahnden weltweit nach VW-Managern
, tagesschau.de, 23.06.2017
Die USA haben fünf Angeklagte im VW-Abgasskandal weltweit zur Fahndung ausgeschrieben. Nach Informationen von NDR, WDR und SZ läuft die Fahndung über Interpol - die USA erhoffen sich eine Auslieferung. Die Gesuchten leben in Deutschland. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/vw-auslieferung-101.html

VW-Chef Müller
"Habe mir nichts vorzuwerfen"
, tagesschau.de, 19.05.2017
Im Zusammenhang mit dem Dieselskandal wird auch gegen VW-Konzernchef Matthias Müller ermittelt. Er wehrt sich gegen den Verdacht der Marktmanipulation und sagt nun in einem Interview, er habe sich "nichts vorzuwerfen" | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-mueller-119.html

Dieselskandal
Ermittlungen gegen VW-Chef Müller
, tagesschau.de, 17.05.2017
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt nach eigenen Angaben gegen VW-Chef Müller wegen des Verdachts der Marktmanipulation im Zusammenhang mit dem Dieselskandal. Grund dafür sei eine Strafanzeige der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-ermittlungen-mueller-101.html

U-Ausschuss zum VW-Skandal: Alles sauber, tagesschau.de, 04.05.2017
Die großkoalitionären Reihen sind fest geschlossen - beim VW-Skandal. Versäumnisse bei der Aufarbeitung? Keine. Eine weiße Weste schreiben sich CDU und SPD denn auch in den Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses. Die Opposition? Empört.
https://www.tagesschau.de/inland/abgasskandal-u-ausschuss-101.html

Bericht zu Abgasskandal
Berlin blockiert offenbar strengere Tests
, tagesschau.de, 25.04.2017
Die Bundesregierung schützt laut einem Medienbericht Autobauer vor harten Konsequenzen aus dem VW-Skandal. Entsprechende Pläne der EU-Kommission lehne sie in zentralen Punkten ab. Derweil hat das Umweltbundesamt Diesel-Abgase genauer untersucht - mit erschreckendem Ergebnis. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/abgasskandal-eu-103.html

Vorsprung durch "Betrugs-Technik"?, tagesschau.de, 15.03.2017
Dieselgate trifft nun auch die VW-Tochter Audi: Kurz vor Präsentation der Jahreszahlen des Autobauers rückten Ermittler zu Razzien an mehreren Audi-Standorten und bei VW in Wolfsburg an. Der Verdacht: Betrug und strafbare Werbung. | mehr
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-razzia-abgasskandal-103.html
Abgasskandal: Razzien bei Audi, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-razzia-abgasskandal-101.html
Auch Audi soll manipuliert haben, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-manipulationen-usa-101.html
Audi - Keimzielle des Betrugsm, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-bosch-abgasaffaere-101.html

VW-Abgasskandal: Neue Ermittlungen gegen Winterkorn, tagesschau.de, 27.01.2017
Im VW-Abgasskandal rückt der Ex-Vorstandschef Winterkorn zunehmend ins Visier der Staatsanwaltschaft. Gegen ihn werde nun auch wegen des Anfangsverdachts des Betruges ermittelt, teilte die Behörde mit.
[...] Ermittlungen gegen weitere Personen
Die Staatsanwaltschaft Braunschweig weitet sie ihr Verfahren wegen der mutmaßlichen Manipulation von bisher 21 auf 37 Personen aus. Sie ließ in dieser Woche 28 Objekte im Bereich Wolfsburg, Gifhorn, Braunschweig durchsuchen. Es handelt sich um Privat- und Diensträume. Die Auswertung des dabei sichergestellten Materials dauert noch an.
Winterkorn hatte vor einer Woche im Abgas-Untersuchungsausschuss des Bundestages noch abgestritten, bis zum Bekanntwerden des Diesel-Skandals von illegalen Abgas-Manipulationen bei dem Autobauer gewusst zu haben. "Es ist nicht zu verstehen, warum ich nicht frühzeitig und eindeutig über die Messprobleme aufgeklärt worden bin", sagte der Ex-Manager in der Ausschuss-Sitzung.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/winterkorn-ermittlungen-101.html
Mehr zu diesem Thema:
VW-Skandal: Winterkorn gibt sich weiter ahnungslos, 19.01.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/vw-abgasskandal-winterkorn-101.html
Wusste Winterkorn schon früh vom Abgasbetrug?, 13.01.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-winterkorn-109.html
Abgasskandal: FBI-Kronzeugen belasten VW-Vorstand, 10.01.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-usa-143.html

3.100 Euro am Tag
Warum die Diskussion um Winterkorns irre Rente völlig scheinheilig ist, FOCUS Online, 10.01.2017
3.100 Euro am Tag: Martin Winterkorn, bis 2015 Chef von Volkswagen, erhält nach seinem Rücktritt eine Betriebsrente von 3.100 Euro am Tag - und die Volksseele kocht. Völlig zu Unrecht. Denn Winterkorn hat sich das Geld nicht ergauner...,
http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/3-100-euro-am-tag-warum-die-diskussion-um-winterkorns-irre-rente-voellig-scheinheilig-ist_H1880414656_364989/?SOURCE=7000002&ID_NEWS=364989&utm_source=focus&utm_medium=teaser&utm_content=main&utm_campaign=unser_netzwerk

Bombardement in Region Idlib: Luftangriff auf syrische Geburtsklinik
Die Serie von offenbar gezielten Luftangriffen auf Krankenhäuser in Syrien reißt nicht ab
, tagesschau.de, 29.07.2016
Weitere Einzelheiten siehe News&Links#Teil5

JonDoBrowser: Anonymer Firefox-Ersatz mit Macken, CHIP, 14.09.2012
Die JonDos GmbH wirft dem Firefox vor, immer mehr datenschutzschädliche Funktionen einzubauen. Deshalb haben die Entwickler jetzt den anonymen JonDoBrowser als kostenlose Beta veröffentlicht, http://www.chip.de/news/JonDoBrowser-Anonymer-Firefox-Ersatz-mit-Macken_57527151.html.
Firefox erfordert im Vergleich zu Browsern wie Konqueror (bei uns unangefochten auf Platz 1) außerdem den riskanten Zugang zur Shell. Gooken´s Browser-Charts: siehe unter News&Links#Alternatives .

Maschinenbauer Leifeld
Veto gegen chinesische Übernahmepläne
, tagesschau.de, 27.07.2018
Die Bundesregierung will offenbar erstmals einen Unternehmenskauf durch Investoren aus China untersagen. Es geht um die Übernahme eines westfälischen Maschinenbauers.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/leifeld-verkauf-101.html

HMS Queen Elisabeth: Das gewaltigste Kriegsschiff Europas - CHIP, 24.05.2016
Mit der HMS Queen Elisabeth baut Großbritannien derzeit den gewaltigsten Flugzeugträger Europas. 6.000 Schuss pro Minute sind dabei nur einer von mehreren beeindruckenden Werten, die das Kriegsschiff vorweisen kann, http://www.chip.de/news/HMS-Queen-Elisabeth-Das-gewaltigste-Kriegsschiff-Europas_94257577.html .

Kriegsschiff für 13.000.000.000 Dollar: Dieser Flugzeugträger kann immer noch nicht kämpfen, CHIP, 28.07.2016
Das teuerste Kriegsschiff der Geschichte, die USS Gerald R. Ford, ist immer noch nicht bereit für den großen Kampf und wird es wohl auch so schnell nicht sein. Die Kosten steigen in die Milliardenhöhe und Vergärung macht sich breit, http://www.chip.de/news/Kann-noch-immer-nicht-kaempfen-Kriegsschiff-fuer-13.000.000.000-Dollar_97381650.html#&utm_source=focus&utm_medium=focus&utm_campaign=focus_home&utm_content=FO2607_geraldford

BKA-Trojaner: Neue Version lädt Kinderpornos auf PC, CHIP.de, 08.05.2013
Der berüchtigte BKA-Trojaner ist in einer neuen, extrem fiesen Version im Umlauf: Der Schädling lädt Kinderpornographie auf Ihren Rechner herunter und täuscht anschließend vor, dass das Bundeskriminalamt daher gegen Sie ermittele, http://www.chip.de/news/BKA-Trojaner-Neue-Version-laedt-Kinderpornos-auf-PC_60386424.html .

Ex-Verfassungsschutzchef: "Er wäre hochwillkommen": Raten Sie mal, welche Partei nun um Maaßen buhlt, STERN.de, 07.11.2018
Hans-Georg Maaßen wurde nach seiner umstrittenen Rede in den einstweiligen Ruhestand geschickt. Darin sinnierte der Ex-Verfassungsschutzchef auch über ein Leben außerhalb des Staatsdienstes. Eine Partei hat ihm dafür nun ein indirektes Angebot gemacht.
https://www.stern.de/politik/deutschland/hans-georg-maassen-in-ruhestand-geschickt---eine-partei-bietet-ihm-nun-mitarbeit-an-8433782.html

Partei unter Beobachtung
AfD-Abgeordneter Stefan Keuter rechtfertigt sich für Nazi-Bilder
Die AfD, der Verfassungsschutz und der Abgeordnete mit den Nazibildern
, tagesschau.de, 07.11.2018
https://www.stern.de/politik/deutschland/die-afd--der-verfassungsschutz-und-der-abgeordnete-mit-den-nazibildern-8432902.html

Chef des Verfassungsschutzes
Der Fall Maaßen - eine Chronologie
, tagesschau.de, 07.11.2018
Er war angetreten, um nach dem NSU-Skandal verlorenes Vertrauen in den Verfassungsschutz zurückzugewinnen. Doch Maaßen geriet während seiner Amtszeit selbst mehr und mehr in die Kritik.
https://www.tagesschau.de/inland/chronologie-maassen-101.html

Kommentare zum Fall Maaßen
"Ein Radikaler im öffentlichen Dienst", tagesschau.de, 07.11.2018
Mit seiner Abschiedsrede habe Verfassungsschutzpräsident Maaßen bewusst sein Ende als Spitzenbeamter herbeigeführt, meinen die Zeitungen - und vermuten, dass er längst andere Pläne hat. | mehr https://www.tagesschau.de/inland/presseschau-maassen-103.html

US-Wahlkampf
Trump will Clintons Leibwächter entwaffnen
, tagesschau.de, 17.09.2016
Wieder sorgt eine vieldeutige Äußerung von Donald Trump im US-Wahlkampf für Aufregung. In Miami hatte er dazu aufgerufen, die Personenschützer seiner Konkurrentin Clinton zu entwaffnen. Und: Man müsse sehen, was ihr dann geschehe, es könne gefährlich werden. Eine Aufforderung zur Gewalt?, https://www.tagesschau.de/ausland/uswahl/trump-waffen-101.html

Live-Blog aus dem Geheimdienst-Untersuchungsausschuss: "Europäer stehen gegenüber den Amerikanern ziemlich nackt da.", netzpolitik.org, 09.06.2016
In der 102. Sitzung des Untersuchungsausschusses implizierte Verfassungsschutz-Präsident Maaßen, Whistleblower Edward Snowden sei Agent eines russischen Geheimdiensts. Darüber hinaus bezeichnete er Drohnen-Morde als legal und Untersuchungsausschüsse als Hindernis für Geheimdienst-Arbeit, https://netzpolitik.org/2016/live-blog-aus-dem-geheimdienst-untersuchungsausschuss-verfassungsschutz-praesident-maassen-und-vorgaenger-fromm/. Mehr dazu siehe Tagesschau-Dossier "Grenzenlose Spionage" und News&Links#NSA, GHCQ &: Co.

Die illegalen Überwachungsmethoden des Bundesnachrichtendiensts sollen einfach legalisiert werden. Das geht aus dem Gesetzentwurf zur BND-Reform hervor, den wir veröffentlichen. In einigen Bereichen droht sogar eine erhebliche Ausweitung der Überwachung, https://netzpolitik.org/2016/wir-veroeffentlichen-den-gesetzentwurf-zur-bnd-reform-grosse-koalition-will-geheimdienst-ueberwachung-legalisieren/

Anmerkung. In Jahrzehnten über 500 von uns strafrechtlich angezeigten Fällen und Beschwerden sprechen dt. STAAs nur im Fall des Ausländers Moudar Aad Schuldigkeit zu. Was hat das zu bedeuten?

niue-muenzenVon der Tagesschau erhält man manchmal mehr Information als von den eigenen Rechtsanwälten: Schau an! Hinterher weiß jeder alles:

Todesursache Journalist, tagesschau.de im Jahr 2017
65 Tote weltweit - das ist die traurige Bilanz von "Reporter ohne Grenzen" für 2017. Demnach starb fast die Hälfte der Medien-Mitarbeiter nicht in Kriegsgebieten. Und auch die Gefängnisse sind weiter gefüllt mit Journalisten. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/reporterohnegrenzen-journalisten-tot-101.html

KA-Chef Heinke zu Gefährdern: "Erschreckend hohe Zahl von Hochrisikofällen", tagesschau.de, 18.12.2017
Mit einem neuen Analysesystem schätzen die deutschen Sicherheitsbehörden die Gefährlichkeit radikaler Islamisten ein. Die ersten Zwischenergebnisse zeigen dem LKA-Chef von Bremen, Heinke, zufolge eine "erschreckend hohe Zahl von Hochrisikofällen".
https://www.tagesschau.de/inland/gefaehrder-109.html
... und die Dunkelziffer?

Theresa May
Brexit-Verhandlungen
London bietet offenbar 20 Milliarden

Was müssen die Briten für den Brexit zahlen? In Brüssel werden Zahlen von mindestens 60 Milliarden Euro genannt, London hat dazu bislang geschwiegen. Jetzt berichtet die "Financial Times", Premierministerin May werde 20 Milliarden Euro anbieten. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/brexit-kosten-101.html

Brexit-Debatte in Großbritannien: Johnson zieht die Hitler-Karte, tagesschau.de, 15.05.2016
Der britische EU-Kritiker Johnson hat der EU vorgeworfen, einen Superstaat anzustreben. "Napoleon, Hitler, verschiedene Leute haben das versucht, und es hat tragisch geendet", sagte der Ex-Bürgermeister von London. "Die EU ist ein Versuch, dies auf verschiedene Weisen zu tun.", https://www.tagesschau.de/ausland/johnson-brexit-101.html .

MiroMore than 30 years ago, am Tage als der Regen fiel und die Vulkantanzschule: US-Verteidigungshaushalt in Höhe von rund 600 Milliarden Dollar
Trotz Hürden bei Guantánamo: Obama unterschreibt Verteidigungsetat doch
, tagesschau.de, 26.11.2015
US-Präsident Obama hat trotz der Widerstände des Kongresses gegen die Schließung des Gefangenenlagers Guantánamo einen Verteidigungshaushalt in Höhe von rund 600 Milliarden Dollar unterzeichnet. Er äußerte sich enttäuscht über die Haltung des Kongresses, http://www.tagesschau.de/ausland/obama-473.html

US-Marine rüstet Zerstörer mit fürchterlicher Waffe aus, PCWelt.de, 30.05.2016
Mit 7-facher Schallgeschwindigkeit treffen die von einer Railgun abgefeuerten Geschosse ihre Ziele, http://www.pcwelt.de/news/Railgun-US-Marine-ruestet-Zerstoerer-mit-fuerchterlicher-Waffe-aus-9931900.html .

Kurz und knapp erklärt: Staatsverschuldung: Warum gehen viele Länder bankrott?, Focus, 10.04.2015
Am Beispiel eines privaten Haushalts erklärt dieses Video nicht nur den Begriff, sondern auch, welches Prozent der Schuldenquote die Wirtschaftssituation eines Landes kritisch macht und was man dagegen tun kann.

#Allesneider# He is a jealous gods on everything.

"Day came, he glanced into his mirror for the very first time...", Eintrag found by Gooken.de, Kieken kost doch nix.

... and damned them all to death (the meanest creature in the universe):

"Die Papiere waren geschrieben"
George W. Bush dachte nach dem 11. September über einen Atomschlag nach
, FOCUS Online, 31.08.2015
Nach den Anschlägen des 11. September 2001 haben die USA einen Atomschlag gegen Afghanistan in Erwägung gezogen. Die deutsche Regierung trieb die große Sorge um, dass die Amerikaner nach den Terroranschlägen überreagieren könnten.

Baumängel
Start des neuen Reaktors im AKW Flamanville verzögert sich - schon wieder, SPIEGEL ONLINE, 25.07.2018
Eigentlich sollte der neue Atomreaktor im französischen Flamanville längst am Netz sein, nun verschiebt sich die Inbetriebnahme erneut nach hinten. Die Kosten haben sich inzwischen verdreifacht.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/flamanville-inbetriebnahme-des-akw-verzoegert-sich-wegen-baumaengel-a-1220085.html

Marode Atomanlage in Belgien
Tihange 1 gefährlicher als bislang bekannt
, tagesschau.de, 01.02.2018
Seit Jahren gilt der marode belgische Atomreaktor Tihange 2 unweit der deutschen Grenze als Risikofaktor. Nun häufen sich nach WDR-Informationen im Reaktor Tihange 1 sogenannte Vorläuferereignisse.
https://www.tagesschau.de/ausland/tihange-sicherheit-101.html
Region Aachen verteilt Jodtabletten, 31.08.2017, https://www.tagesschau.de/inland/aachen-jodtabletten-akw-101.html
Deutsche Brennelemente für belgischen "Bröckelreaktor" 27.03.2017, https://www.tagesschau.de/ausland/akw-belgien-101.html

Belgische Atommeiler: Bund hält Anteile an umstrittenen AKW, tagesschau.de, 01.07.2017
Die belgischen AKW Tihange 2 und Doel 3 gelten als Sicherheitsrisiko und stehen massiv in der Kritik. Nun berichten Medien: Der Bund halte Aktien von mehr als sechs Millionen Euro am Betreiber - und sei damit indirekt Miteigentümer der Meiler.
Der Bund ist über seinen Pensionsfonds indirekt Miteigentümer der umstrittenen belgischen Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3. Dies habe das Bundesinnenministerium auf Anfrage der Grünen mitgeteilt, berichten die "Aachener Nachrichten" und die "Aachener Zeitung". Den Zeitungen zufolge hält der Bund Aktien über insgesamt 6,4 Millionen Euro des Betreibers der Atommeiler. Die beiden grenznahen AKW stehen massiv in der Kritik, weil Risse in Reaktordruckbehältern gefunden wurden.
https://www.tagesschau.de/inland/belgische-akw-101.html


Tihange 2 und Doel 3
Viele neue Risse in belgischen AKW
, tagesschau.de, 11.06.2017
Das belgische AKW Tihange 2 nahe Aachen gilt schon länger als Sicherheitsrisiko - hier sind Tausende Risse im Reaktordruckbehälter bekannt. Bei jüngsten Untersuchungen wurden nun hier, aber auch in Doel 3 viele neue Schäden entdeckt. | mehr
https://www.tagesschau.de/ausland/belgien-akw-107.html

Was heute in Elmau besprochen wird: Plastikmüll, Terror, Ebola, Schuldenkrise, Antibiotikaresistenzen, islamistischer Terror, Klimaschutz: Die Liste der Themen, die am letzten Gipfeltag auf dem Plan stehen, ist lang, Tagesschau, 08.06.2015

Kampfpanzer Leopard Kraus-Maffei
Weltweiter Waffenhandel nimmt zu, tagesschau.de, 22.02.2016
Das Geschäft mit dem Waffenhandel wächst weltweit. Eine neue Studie des Friedensforschungsinstituts SIPRI zeigt, dass vor allem im Nahen Osten kräftig aufgerüstet wird. Saudi-Arabien steigerte seine Importe in den vergangenen fünf Jahren um 275 Prozent, http://www.tagesschau.de/wirtschaft/waffenhandel-sipri-101.html .

CHIP-Report: Amazon kennt Dich, CHIP.de, 06.02.2009
Der gläserne Kunde ist längst Realität. Marketingspezialisten kennen nicht nur das Kaufverhalten, sondern auch den Kontostand jedes Bundesbürgers. Vor gezielter Werbung gibt es daher fast kein Entkommen, http://www.chip.de/artikel/CHIP-Report-Amazon-kennt-Dich_34997645.html.

"Without Euro as common currency, in Greece german cars would have been offered six (!) times more expensive..., ohne den Euro als gemeinsame Währung würden deutsche Autos in Griechenland und Italien um das Sechsfache kosten.", WDR, 2009

Euro-Gegner Lucke (inzw. parteilos, Anm., die Red.): Deutschland hat seine Nachbarn mit dem Euro ausgenutzt, FOCUS Online, 17.03.2015
Seit Jahren argumentiert Bernd Lucke für den Austritt der Griechen und ein Ende des Euro. Jetzt rückt der Tag näher. Doch die Art und Weise gefällt dem AfD-Mann nicht - weil sie von seinem Plan abweicht. Von FOCUS-Online-Redakteur Markus Voss

So viel verdienen Bundestagsabgeordnete nebenher, PC-WELT.de, 02.08.2017
Bis zu 48,7 Mio Euro verdienen Bundestagsabgeordnete nebenher. So viel verdient Ihr Abgeordneter.
https://www.pcwelt.de/news/Bundestags-Webseite_zeigt_Nebeneinkuenfte_der_Abgeordneten-Transparenz_im_10-Stufen-Modell-8624425.html

So manipulieren die USA ihre Wirtschaftsdaten, Focus, 11.11.2014
Hedgefondsmanager Paul Singer wettert: So manipulieren die USA ihre Wirtschaftsdaten: US-Börsen am Rekordhoch, die Wirtschaft zieht an. Grund für Optimismus? Niemals, sagt Hedgefondsmanager Paul Singer. "Viele der Wirtschaftsdaten sind frisiert oder irreführend." Ein starker Vorwurf, den Singer aber mit Zahlen belegt.

USA sind Schuldenkönig
"Unsere Währung, Euer Problem!": Steht der Dollar vor dem Kollaps?
, FOCUS Online, 17.02.2016
Der Dollar ist die wichtigste Anleger-Währung der Welt, sein Wert legt gegenüber anderen Weltwährungen seit Wochen stetig zu. Doch sobald das Ausland das Vertrauen in den Dollar verliert, droht ein gefährlicher Domino-Effekt. Von FOCUS-Online-Experte Thorsten Schulte, http://www.focus.de/finanzen/experten/thorsten_schulte/usa-sind-schuldenkoenig-unsere-waehrung-euer-problem-steht-der-dollar-vor-dem-kollaps_id_5289239.html

Internet: CCC-Kongress: "Fake News" auch im Norden, FOCUS Online, 29.12.2016
"Fake News" sind auch im Norden ein Thema - mit Ausnahme Hamburgs.
http://www.focus.de/regional/hamburg/internet-ccc-kongress-fake-news-auch-im-norden-thema_id_6422075.html

Gestört, aber erfolgreich
Richter, Broker, Elitesoldat: Darum werden gerade Psychopathen so häufig Chef
, FOCUS Online 22.06.2015
Sie sind eiskalt und kennen keine Skrupel. Doch wenn Psychopathen nicht gerade kriminell werden, gelingen ihnen oft steile Karrieren. Wir könnten überraschend viel von ihnen lernen. Von FOCUS-Redakteurin Judith Blage. Der britische Psychologe Kevin Dutton glaubt sogar, dass jeder von ihnen lernen kann. "Psychopathen haben Charaktereigenschaften, die extrem hilfreich im Leben sind, ob in der Liebesbeziehung oder im Büro", betont der Psychologe aus Oxford. Er hat seine jüngsten Erkenntnisse in dem Buch "Der gute Psychopath in dir" veröffentlicht, das dieses Jahr auf Deutsch erschienen ist.

UN-Studio zur Zwangsarbeit
Milliardenprofite mit moderner Sklaverei
, Tagesschau, 17.05.2014
Durch Zwangsarbeit einschließlich sexueller Ausbeutung werden nach UN-Angaben weltweit Profite in Höhe von jährlich 150 Milliarden Dollar (110 Milliarden Euro) gemacht. Fast zwei Drittel dieser Summe - nämlich 99 Milliarden Dollar - würden durch Zwangsprostitution entstehen, heißt es in einer Studie der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). Weitere neun Milliarden Dollar bringe Zwangsarbeit in der Landwirtschaft ein, hinzu kämen acht Milliarden aus Zwangsarbeit in privaten Haushalten, die ihren Beschäftigten gar keinen oder viel zu geringen Lohn zahlten. 34 Milliarden Dollar werden laut ILO im Bauwesen, Fabriken, dem Bergbau und bei deren Zulieferern mit Zwangsarbeit erwirtschaftet.

Konferenz-Nervenkriege statt Zukunftsperspektive
Europa ist kaputt - und unsere Politiker sind schuld daran, FOCUS Online, 27.06.2015
, Quelle: WDR 2009, Anm., die Red.
Ein Treffen wie eine Bankrott-Erklärung. Der sogenannte Gipfel der Staats- und Regierungschefs der EU in Brüssel wird als Nullnummer in die Geschichte eingehen. Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der mutige, klare Entscheidungen so wichtig wären. Es wird immer deutlicher: Europa und seine Politiker zerlegen sich selbst.

Globalisierung und Terror: Die neue Welt ist brutal, Spiegel Online, 17.01.2016
Stabil und friedlich sollte die globalisierte Welt sein, das war die Hoffnung. Sie hat sich nicht erfüllt. Die Globalisierung schafft nicht nur ihre eigenen Gegner - sie bedroht sich am Ende sogar selbst. Eine Kolumne von Henrik Müller mehr... [ Forum ], http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/muellers-memo-die-globalisierung-schafft-ihre-eigenen-gegner-a-1072385.html

Top-Ökonom Sinn im Interview mit Focus, 25.02.2015
Ifo-Chef Sinn: "Die Schuldengemeinschaft führt zur Lawine, die alles davonreißt"
Hans-Werner Sinn, Chef des Ifo-Instituts, über die Zukunft der Eurozone, die nächsten Pleitekandidaten und die Folgen der Weichwährung und der Staatsschuldenexzesse für Deutschlands Sparer und Steuerzahler. Von FOCUS-MONEY-Redakteur Frank Mertgen

Prozess gegen deutschen Islamisten
Haftstrafe für IS-Rückkehrer aus Dinslaken
, tagesschau.de, 04.03.2016
Der IS-Kämpfer Nils D. aus Dinslaken ist vom Düsseldorfer Oberlandesgericht zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der 25-Jährige sei Mitglied einer terroristischen Vereinigung gewesen. Nils D. hatte gestanden, Menschen festgenommen und Folter-Gefängnisse bewacht zu haben.

Die erste Lüge ist am schwersten: Ein Experiment zeigt, warum notorische Lügner schwerer zu überführen sind, STERN.de, 06.01.2019
Warum sind notorische Lügner schwerer zu überführen? Ein Team von Wissenschaftlern startete ein interessantes Experiment, das zeigt, was im Gehirn von Lügnern vorgeht.
https://www.stern.de/gesundheit/alles-luege--deshalb-koennen-einige-menschen-besser-flunkern-7125762.html

Der BRD-Schwindel - Wie die "BRD" ihr Personal verschaukelt!
brd-schwindel.ru

Bibelentwurf für die Church of England, brd-schwindel.ru, 04.11.2018
Ein früher Bibelentwurf wurde an der Universität von Cambridge in Großbritannien entdeckt, der als eine der bedeutendsten Entdeckungen der modernen Geschichte gilt. Der handschriftliche Entwurf wurde gefunden, nachdem er zuvor in einem Archiv falsch beschriftet worden und dadurch jahrzehntelang unentdeckt geblieben war.
Die Entdeckung wurde als endgültiger Beweis dafür gefeiert, dass es sich beim Inhalt der Bibel um eine Erfindung handelt, da sie einen Prozess des Überarbeitens, Kürzens und dann mehr des Umschreibens zeigt, was dem populären Glauben widerspricht, wonach das Buch das "himmlische Wort Gottes" ist. Die King-James-Bibel, oder einfach die Autorisierte Version, ist eine englische Übersetzung der christlichen Bibel für die Church of England, die Bücher aus dem Alten und Neuen Testament sowie andere christliche Schriften kombiniert.
[...] Die Notizen und Kommentare im kürzlich entdeckten Entwurf dieses Buches zeigen, wie "beste Stücke" aus den Originalbüchern ausgewählt und dann verschönert, übertrieben oder neu geschrieben wurden, um "besseres Lesen" zu ermöglichen. Es gibt auch Hinweise darauf, dass Abschnitte auf Befehl des Königs so geschrieben wurden, dass sie der Vorstellung entsprechen würden, dass die königliche Blutlinie eine göttliche war, um dem "gewöhnlichen" Volk den falschen Glauben einzuflößen, dass die Hierarchie der herrschenden Eliten gerechtfertigt sei.
[...] Während dieser Befund sicherlich nicht die Existenz Gottes widerlegt, zeigt er doch, dass die Übersetzer der Bibel beim ersten Mal kein fertiges Produkt hinbekommen haben - es war kein Spaziergang im Park mit einem Engel über ihren Schultern, der ihnen gesagt hätte, was sie schreiben sollen.
Es liefert jedoch den endgültigen Beweis dafür, dass die Bibel nicht das "eigentliche Wort Gottes" ist und dass die Worte in der Bibel nicht wörtlich genommen werden sollten.
Das Ergebnis zeigt deutlich, wie Menschen zur Unterwerfung manipuliert werden können, indem man Geschichten von anderen Menschen auftischt, die sich berühmen, "göttliche Kräfte" zu haben, um sie zu beherrschen, und zwar in einer Weise, die gewissermaßen dem ähnelt, wie Regierungen heutzutage die Massenmedien nutzen, um die Öffentlichkeit zu steuern.

[...] Professor Miller beschrieb, wie es sich anfühlte, als ihm klar wurde, was er da in seinen Händen hielt:
"Das war wie eine Art Donnerschlag, ein Sprung aus der Badewanne. Aber dann kommt der mühsamere Prozess, um sicherzustellen, dass man zu 100 Prozent recht hat."
Das Material in dem von Miller entdeckten Manuskript betrifft die zweifelhaften Bücher Esdras und der Weisheit und scheint zu zeigen, dass der Übersetzungsprozess in Cambridge völlig anders funktioniert hat, als Forscher bislang angenommen hatten. Bisher war man davon ausgegangen, dass sechs verschiedene Teams, d.h. Unternehmen von Übersetzern, eher kollaborativ als individuell gearbeitet hatten. Doch dieser Entwurf verwirft diese Vorstellung.
https://brd-schwindel.ru/menschenhaendler-toetet-ueber-400-kinder-die-er-nicht-in-sesklaverei-verkaufen-konnte-2/

Kofi Annan war mitverantwortlich am Völkermord von 808000 Menschen
Global Compact: Diese deutschen Unternehmen haben bereits unterschrieben
, brd-schwindel.ru, 03.11.2018
Alleine in Deutschland sind bis jetzt 463 Unternehmen gelistet, weltweit bereits über 13000. Will man etwas über die Ziele dieses Abkommens erfahren, grinst einen das Konterfei des jüngst verstorbenen Kofi Annan an.
Was nur selten berichtet wird und die UNO gar nicht gerne liest: Kofi Annan war mitverantwortlich am Völkermord von 808000 Menschen. Ja, Sie haben richtig gelesen: 808.000 Menschen, die als "Versäumnis" nur einen kleinen Schatten auf die strahlend weiße Weste des Kämpfers für Menschenrechte werfen.
https://brd-schwindel.ru/global-compact-diese-deutschen-unternehmen-haben-bereits-unterschrieben/

Höchster Wert seit der Wiedervereinigung: Deutscher Staat erzielt Rekordüberschuss, 23.02.2016
Ein stabiles Wirtschaftswachstum und ein robuster Arbeitsmarkt haben dem deutschen Staat 2015 den höchsten Überschuss seit der Wiedervereinigung beschert. Dieser beträgt rund 19,4 Milliarden Euro. Auch die Flüchtlingskrise hat daran ihren Anteil.

Ob Müller, ob Schmidt (s.u.): Schon mit dem Dortmunder Hochschul-Mathematikstudenten höheren Semesters aus dem Roncalli-Studentenwohnheim (siehe profmichalek.php 1989 war gleich alles klar:: He would have been no skinhead. But if he thought of the turkish football club Schalke 04, all the turks in the schools and the unsheltered in the central rail station, he asked himself, why they were living? Er sei ja kein Skin, obwohl man ihn dafür hielte, hingegen Franziskaner. Aber wenn er an den Türkenverein Schalke 04, all die Türken an den Schulen und die Obdachlosen am HBF dächte, dann fragte er sich, ja dann fragte er sich, warum leben die eigentlich?

Transparency zu privaten Militär- und Sicherheitsfirmen: Private Krieger außer Kontrolle, tagesschau.de, 10.02.2016
Rund 250.000 Mitarbeiter von privaten Militär- und Sicherheitsfirmen sind allein im Irak und in Afghanistan tätig. Ein Milliardengeschäft, das kaum kontrolliert und reguliert wird und Korruption begünstigt, so eine Studie von Transparency International, http://www.tagesschau.de/inland/transparency-sicherheitsfirmen-101.html

8000 vermisste minderjährige Flüchtlinge
Spurlos verschwunden
, tagesschau.de, 11.04.2016
Sie kommen nach Deutschland, werden registriert und dann verliert sich jede Spur - mehr als 8000 minderjährige Flüchtlinge gelten als vermisst. Doch wie viele tatsächlich verschwunden oder in kriminelle Hände geraten sind, ist unklar, https://www.tagesschau.de/inland/minderjaehrige-fluechtline-103.html .

Vorläufiger Untersuchungsbericht des FBI Blackwater-Bodyguards töteten 14 Menschen grundlos, tagesschau.de, 14.11.2007
Das vorläufige Ergebnis der FBI-Untersuchung ist vernichtend für die US-Sicherheitsfirma Blackwater: Bei der tödlichen Schießerei im Irak vom 16. September handelten die privaten Leibwächter keinesfalls aus Notwehr, sondern töteten völlig grundlos 14 irakische Zivilisten, http://www.tagesschau.de/ausland/blackwater20.html, von Linda Staude, WDR- Hörfunkstudio Washington

Liste der Steuervermeider: Apple führt, PCWelt.de, 05.10.2016
Den USA entgingen im letzten Jahr insgesamt 715 Milliarden US-Dollar an Steuereinnahmen. Die Rechnung ist aber..., http://www.pcwelt.de/news/Liste-der-Steuervermeider-Apple-fuehrt-10052838.html

Deutschland und die Vertreibungen in Tansania "... als wäre es nicht unser Land", tagesschau.de, 19.06.2016
Die Weltbank setzt für ein Projekt in Tansania ihre eigenen Regeln außer Kraft: Ureinwohner müssen weichen. Trotz Kritik von Menschenrechtlern und US-Regierung stimmte die Bundesregierung im Direktorium zu, berichten NDR, WDR, SZ und das Netzwerk ICIJ. Man wisse nichts von Vertreibungen.
[..] In einem Gebiet so groß wie Italien sollen Agrarinvestitionen unter anderem von Nestlé, Unilever und Bayer das Land in eine riesige Produktionsfläche verwandeln, von Christoph Heinzle und Elisabeth Weydt, NDR, Tansanias Regierung will im fruchtbarsten Drittel des Landes mit dem auf 20 Jahre angelegten Großprojekt SAGCOT ausländische Investitionen für die Landwirtschaft fördern und damit die Armut bekämpfen. Schon vor Projektbeginn wurden nach Berichten lokaler Hirten und Menschenrechtsorganisationen aber mindestens 5000 Ureinwohner vertrieben oder ihrer Lebensgrundlagen beraubt. Bei Aktionen auch staatlicher tansanischer Kräfte sei es außerdem zu Todesfällen, Vergewaltigungen und anderen Menschenrechtsverletzungen gekommen. Die Landkonflikte wurden in den vergangenen Jahren durch Studien des katholischen Hilfswerks Misereor und der Indigenen-Organisation IWGIA sowie durch ein Gutachten der tansanischen Regierung dokumentiert, https://www.tagesschau.de/ausland/weltbank-tansania-101.html .

Lobby-Drehtür: Google stellt in zehn Jahren 65 Regierungsvertreter aus EU-Staaten ein, netzpolitik.org, 06.06.2016
Das Google Transparency Project hat herausgefunden, dass in den letzten zehn Jahren 80 Personen sowohl bei EU-Regierungen wie auch bei Google angestellt waren. Google stellte im untersuchten Zeitraum 65 Regierungsvertreter ein, während 15 Google-Mitarbeiter in Regierungsdienste wechselten. Fünf Personen wechselten gar von der Regierung zu Google und dann zurück in Regierungsdienste, https://netzpolitik.org/2016/lobby-drehtuer-google-stellt-in-zehn-jahren-65-eu-regierungsvertreter-ein/ .

Schäuble bekräftigt Ziel
Steuersenkungen in Milliardenhöhe
, tagesschau.de, 04.12.2016
15 Milliarden Euro - um diese Summe will die Union die Steuerzahler nach der Bundestagswahl entlasten. Dieses Ziel hat Finanzminister Schäuble nun noch einmal bekräftigt. Zuletzt hatte es in der CSU Unmut gegeben, weil die Zahl im Leitantrag füü den CDU-Parteitag nicht mehr auftauchte. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/schaeuble-steuern-101.html

Rüge für Vorstände
Zu viel Luxus auf VW-Kosten
, tagesschau.de, 04.12.2016
Mit dem Firmenjet in den Privaturlaub, logieren in Firmen-Villen zu Spottpreisen, Chauffeure für private Zwecke: Einem Medienbericht zufolge lebten VW-Vorstandsmitglieder lange Zeit auf großem Fuß - auf Kosten des Konzerns. Bis der damalige Aufsichtsratschef Piëch durchgriff. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-vorstand-reisekosten-101.html

SPD appelliert an Parteien
Schweigen gegen Fake News
, tagesschau.de, 13.12.2016
Im Zweifel einfach nichts sagen: Die SPD hat im Kampf gegen die Verbreitung von Fake News eine Selbstverpflichtung der Parteien angeregt. Strafverschärfungen hält SPD-Vize Schäfer-Gümbel für wenig hilfreich - im Gegensatz zum Koalitionspartner.
https://www.tagesschau.de/inland/fake-news-deutschland-101.html

We are - your are - Worte von (General-Biene?) Maja Schmidt aus Voerde
"All your shit, all your bodies, they will never be a party":

Nun ist es amtlich - wir sind die Guten!, , http://www.spiegel.de/spam/spam-classics-wir-sind-die-guten-a-1048123.html
Diese Nachricht sollte unsere allerletzten Selbstkritiker überzeugen:
Ein Blick sagt mehr als tausend Worte: Offenheit, Herzenswärme, Güte und Sinn für alles Schöne (l.) treffen auf Machthunger, Kälte, Hass und Gier (r.)
Wissenschaftler des Bielefelder Fraunhofer-Instituts für molekulare Moralsynthese konnten jetzt nachweisen, was viele Politiker und Journalisten schon lange ahnten, wovon einige Menschen vorher aber noch nicht restlos überzeugt waren: Bericht im Kommenden.

Demonstranten in Brüssel: Hooligans stören Gedenkveranstaltung in Brüssel
Nach Anschlägen in Belgien
Hooligans stören Trauer in Brüssel
, tagesschau.de, 27.03.2016
Mehrere Hundert rechtsgerichtete Hooligans haben das Gedenken an die Terroropfer im Stadtzentrum von Brüssel gestört. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein. Auf der Suche nach Terrorverdächtigen führte die Polizei erneut Razzien durch. Neun Personen wurden festgenommen.

Regierungsviertel: Rund 3000 Rechtsextreme vor dem Reichstag, Spiegel Online, 13.03.2016
Ein Demonstrationszug von Rechtsextremen und Rechtspopulisten konnte in Berlin durch das Regierungsviertel ziehen, Morddrohungen und fremdenfeindliche Parolen brüllend. Die Gegenwehr der demokratischen Institutionen fiel spärlich aus, http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextreme-ueberrumpeln-berliner-senat-mit-massenaufmarsch-a-1082065.html .

"Ab mit dir nach Ausschwitz"
Wegen dieser rechten Hass-Parolen tritt schwarzer Pfarrer zurück
, FOCUS Online, 07.03.2016
Rassismus in Zorneding: Pfarrer Ndjimbi-Tshiende tritt wegen Hass-Parolen zurück
Am Ende wurde die rechte Hetze unerträglich: Der schwarze Pfarrer der oberbayerischen Gemeinde Zorneding wurde offen rassistisch beleidigt und bekam sogar Morddrohungen. Jetzt gibt der Geistliche sein Amt auf. Die Beschimpfungen sind skandalös, http://www.focus.de/regional/rassismus-in-zorneding-pfarrer-ndjimbi-tshiende-tritt-wegen-hass-parolen-zurueck_id_5339146.html

Nun sitzt unsereins in MG-Rheydt da und kriegt und kriegt genau wie ein gewisser Nachbar zuvor schon wieder keine Träne raus. : Dr. Hirsch (Yello auf Stella) fällt ein, die alte Laier: "Sometimes I wish I could cry" (ich wollt ich könnte heulen) :

US-Serienkiller: Rassistische Serienmorde in den USA 2000, 2001: 20 Opfer, vor allem Schwarze und Juden, obendrein schoss er den Hustler-Verleger Larry Flynt querschnittgelähmt. In einem anderen Fall kam es zur Ermordung von 49 Prostituierten durch einen Autolackierer. Als Motiv gab der Täter an, sein Geld nicht für Prostiuierte ausgeben zu wollen und dass sich niemand um solche Frauen kümmere. Nachbarn beschrieben ihn als netten Kerl.

Digital Economy Bill: Britischen Internetanbietern und Porno-Webseiten drohen Strafen, netzpolitik.org, 06.07.2016
Foto: CC-BY 2.0 alamosbasement
Die konservative Regierung in Gro&szllig;britannien setzt ihren Kampf gegen Pornografie fort. Ein neues Gesetz sieht saftige Strafen von fast 300.000 Euro gegen Porno-Webseiten vor, wenn diese keine Altersverifikation haben, https://netzpolitik.org//2016/digital-economy-bill-britischen-internetanbietern-und-porno-webseiten-drohen-strafen

"Engel mit den Eisaugen"
Sexualmord an Chinesin: Es gibt auffällige Parallelen zum Fall Amanda Knox
, FOCUS Online, 25.05.2016
Ein Pärchen wurde in Dessau festgenommen, weil es eine chinesische Studentin umgebracht haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Paar ein Sexualdelikt mit anschließendem Mord vor. Der mutmaßliche Mord weist einige Parallelen zu einem der spektakulärsten Kriminalfalle der jüngeren Geschichte auf: dem "Engel mit den Eisaugen", http://www.focus.de/panorama/erinnert-an-fall-amanda-knox-parallelen-zum-engel-mit-den-eisaugen-paar-soll-sexualmord-an-chinesin-begangen-haben_id_5566760.html.

Archiv vom Donnerstag, 1. August 2013 - derStandard.at
http://derstandard.at/Archiv/2013/8
Totalausfälle in der Landwirtschaft Bei Mais, Sonnenblumen, Sojabohnen, Erdäpfeln und Sonnenblumen schaut es traurig aus ...

Ein Land im Ausstand, http://www.zeit.de/1992/19/ein-land-im-ausstand
Fernverkehr der Deutschen Bundesbahn gab es Verspätungen und Totalausfälle auf wichtigen Strecken, weil Rangierarbeiter, Wartungs- und Zugpersonal den Dienst verweigerten. Auf Wasserstraßen und an Schleusen wurde notdürftig versucht, den Betrieb mit Beamten aufrechtzuerhalten. In Postämtern, bei der Telekom und Postsparämtern legten Tausende die Arbeit nieder. In München, Berlin, Stuttgart und Hannover, aber auch in Frankfurt und Lübeck, Kiel und Kassel, Karlsruhe und Nürnberg standen am Montag früh fast alle Räder still. Im öffentlichen Nahverkehr hatten rund 35 000 Beschäftigte die Arbeit niedergelegt. Statt Berlin wurde am Dienstag Nordrhein-Westfalen in den Arbeitskampf einbezogen.

Schwere Zugunglücke. Unpünktlichkeit. Totalausfälle.. Motto Der Bahn:. "Kommen Sie, wann Sie wollen.. Wir fahren, wann wir wollen." ..., http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/

Bundeswehr-Geheimdienst: Der MAD gehört abgeschafft, tagesschau.de, 10.05.2017
Die eigenen Leute überprüfen, ihnen auf die Finger klopfen - das ist die Aufgabe des Militärischen Abschirmdienstes MAD. Aktuell zeigt sich: Dieses Prinzip funktioniert nicht. Deshalb gehört der MAD abgeschafft. Ein Kommentar von Holger Schmidt, ARD-Terrorismusexperte
Spötter sagen schon lange: Das Amt für den Militärischen Abschirmdienst, wie die Behörde offiziell heißt, trägt den Irrsinn schon im Namen. Denn der Dienst wird eigentlich immer nur MAD genannt.
https://www.tagesschau.de/kommentar/mad-abschaffen-101.html

Pädagoge im Interview: "Die Lehrerpersönlichkeit kann man nicht lernen"
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/paedagoge-im-interview-die-lehrerpersoenlichkeit-ka...
Das sind nur die Totalausfälle. Angeblich erinnern sich Schüler gerade mal an fünf Prozent ihrer Lehrer. ...

Bild vom Dialog Merkel mit Putin von Spiegel auf derselben Seite: "Ein Blick sagt mehr als tausend Worte: Offenheit, Herzenswärme, Güte und Sinn für alles Schöne (Merkel, l.) treffen auf Machthunger, Kälte, Hass und Gier (Putin, r.)"

... und noch einmal Spiegel Online in derselben Kolumne:

OECD FORDERT STRENGERE BESTEUERUNG VON REICHEN
Millionär fassungslos


Asylbewerber vom Balkan: CSU-Minister wettert gegen Taschengeld für Flüchtlinge, Spiegel Online, 17.08.2015
In der Flüchtlingsdebatte wird der Ton rauer. Bayerns Innenminister Herrmann nennt das Taschengeld für Flüchtlinge vom Balkan eine "Zumutung" für die Steuerzahler. In der Bundesregierung gibt es bereits Überlegungen für eine Kürzung

Statt 65 oder 67 Jahre
Industrie-Boss: Wenn die Lebenserwartung weiter steigt, müssen wir bis 85 arbeiten
, FOCUS Online, 30.10.2015
Rente mit 85: Das klingt wie eine utopische Vorstellung. Doch Ulrich Grillo, der Chef des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, hält das für möglich. Aber nur, wenn die Lebenserwartung der Deutschen weiter ansteigt.

Das wird dem FBI nicht gefallen: Snowden verrät ein Detail über Clintons E-Mail, CHIP, 07.11.2016
Die Verschwörungstheorien ließen nicht lange auf sich warten. Am Sonntag gab FBI-Chef James Comey bekannt, dass das FBI gegen Hillary Clinton wegen der zuletzt geleakten E-Mails keine Anklage erhob.
http://www.huffingtonpost.de/2016/11/07/hillary-clinton-edward-snowden_n_12838214.html

Deutscher Panzer ein Export-Schlager: Die Briten wollen dieses Modell, CHIP, 08.12.2016
Deutschland gehört zu den führenden Waffenexporteuren. Besonders beliebt im Ausland sind deutsche Panzer. Womöglich zieht die Rüstungsindustrie nun einen Multimilliardendollar-Auftrag an Land: Großbritannien möchte Hunderte Panzer einkaufen.
http://www.chip.de/news/Deutscher-Panzer-ein-Export-Schlager-Die-Briten-wollen-dieses-Modell_104470033.html

Mann hält Gewehr von Heckler und Koch in den Händen
Deutsche Waffenexporte
Bislang erst drei Kontrollen vor Ort
, tagesschau.de, 15.09.2018
Immer wieder tauchen deutsche Waffen an Orten auf, wo sie nicht hingehören. Die Bundesregierung wollte das ändern und erließ strengere Regeln. Doch Kontrollen vor Ort fanden erst drei Mal statt.
https://www.tagesschau.de/inland/kleinwaffen-export-103.html

Analysten sind skeptisch
Türkei wächst stärker als Deutschland? Das steckt hinter den Wunder-Zahlen
, FOCUS Online, 19.11.2017
Der türkischen Wirtschaft geht es hervorragend. Das sagen türkische Statistiken. Europäische Analysten hingegen sind skeptisch. Wo soll das Wachstum in Zeiten wachsender diplomatischer Verirrungen herkommen? Eine Spurensuche.
http://www.focus.de/finanzen/news/konjunktur/analysten-uneins-wirtschaftsboom-in-der-tuerkei-wie-ehrlich-sind-erdogans-konjunktur-daten_id_7866271.html

Zeuge in US-Prozess: Genehmigte Erdogan die illegalen Geschäfte?, tagesschau.de, 01.12.2017
Die Aussage des Goldhändlers Zarrab in einem US-Prozess rückt den türkischen Präsidenten Erdogan ins Zentrum eines Korruptionsskandals. Erdogan habe Geschäfte mit den Iran genehmigt, die gegen Sanktionen verstießen, so der Vorwurf.
Von Georg Schwarte, ARD-Studio New York
Für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan wird es immer heikler: In einem Prozess wegen Geldwäsche und Verstoß gegen amerikanische Iran-Sanktionen hat der Hauptbelastungszeuge der Anklage am dritten Tag weitere Details preisgegeben. Der 34-jährige Goldhändler Reza Zarrab, der vom Angeklagten zum Belastungszeugen wurde und mittlerweile mit den US-Behörden kooperiert, erklärte, Erdogan persönlich habe die Finanztransaktionen mit dem Iran damals genehmigt.
https://www.tagesschau.de/ausland/zarrab-prozess-103.html

Entschuldigung des Nato-Generalsekretärs Stoltenberg
Türkischer Staatschef als Feindbild
"Niederträchtige Personen": Nato-Entschuldigung macht Erdogan nur noch wütender
, FOCUS Online, 19.11.2017
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat sich bei der Türkei für Vorfälle während einer Nato-Übung in Norwegen entschuldigt. "Ich entschuldige mich für die verursachte Kränkung", erklärte Stoltenberg am Freitag. Die Vorfälle gingen auf das Handeln eines Einzelnen zurück und stellten nicht die Ansichten der Nato dar.
http://www.focus.de/politik/tuerkischer-staatschef-als-feindbild-niedertraechtige-personen-nato-entschuldigung-macht-erdogan-nur-noch-wuetender_id_7866991.html

Umstrittenes Transparent
"Schande über Euch!", Erdogan attackiert Schweiz nach Plakat-Eklat
, FOCUS Online, 27.03.2017
"Töte Erdogan mit seinen eigenen Waffen", war auf einem Plakat bei einer Anti-Erdogan-Demo im schweizerischen Bern zu lesen. Der Fall schlug hohe Wellen, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Nun hat auch der türkische Präsident Wind von dem Plakat bekommen - und sich wenig amüsiert gezeigt.
http://www.focus.de/politik/videos/umstrittenes-transparent-schande-ueber-euch-erdogan-schimpft-gegen-schweiz-nach-plakat-eklat_id_6841888.html

Trotz Menschenrechtslage
54 Waffenlieferungen Deutschlands in die Türkei
, tagesschau.de, 24.03.2017
Waffenlieferungen in die Türkei sind aufgrund der Menschenrechtslage umstritten. Doch allein in diesem Jahr hat die Bundesregierung bereits 54 Rüstungsexporte in das Land genehmigt - Waffen im Wert von rund 22 Millionen Euro.
https://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-waffenlieferungen-101.html

Streit um "Schmähgedicht": Böhmermann droht Merkel mit Klage, tagesschau.de, 05.09.2017
Der juristische Streit um das Erdogan-"Schmähgedicht" des ZDF-Moderators Böhmermann dauert schon mehr als ein Jahr. Nun gibt es eine völlig neue Wendung: Laut einem Medienbericht droht Böhmermann Kanzlerin Merkel mit einer Klage - wegen ihrer Kritik an dem "Gedicht".
https://www.tagesschau.de/inland/boehmermann-merkel-111.html

Türkei 2016
Gefangen in der Spirale der Gewalt, tagesschau.de, 21.12.2016
Böhmermann (Berichte noch im Folgenden!, Anm., Gooken) -Streit, Armenien-Resolution, Erdogans zunehmend autoritärer Kurs, Putschversuch, Massenverhaftungen - und immer wieder Terroranschläge: Oliver Mayer-Rüth blickt zurück auf ein schwieriges Jahr für die Türkei - und für ihre Partner. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/jahresrueckblick-tuerkei-101.html

Parlament nach dem Putsch in der Türkei: Bilder der Zerstörung, tagesschau.de, 16.07.2016
Beim Putschversuch hat das Militär das türkische Parlament aus der Luft beschossen. Panzer fuhren vor dem Gebäude auf. Ein unkommentiertes Video zeigt das Ausmaß der Zerstörungen im Gebäude.

500.000 Betroffene
Amnesty rügt türkische Vertreibungen
, tagesschau.de, 06.12.2016
Schätzungen zufolge sind etwa 500.000 Menschen im Südosten der Türkei vor den dortigen Kämpfen geflohen. Amnesty International macht dafür das "brutale Vorgehen" der türkischen Behörden verantwortlich und wirft ihnen Vertreibung vor. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/amnesty-tuerkei-109.html

Der fürchterliche Freund , Spiegel Online, 05.04.2016
Präsident Erdogans Feldzug gegen Freiheit und Demokratie, http://www.spiegel.de/spiegel/index-10968.html .

Monate vor Erdogans erneuten Bestätigung zur absoluter Mehrheit:

"Sie sehen wie Freunde aus, aber sie wollen uns tot sehen", Focus, 28.11.2014
Sultan Erdogan hält Hasstirade gegen den Westen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sorgt für den nächsten Eklat. Kurz vor dem Besuch von Papst Franziskus griff er den Westen mit einer Hassrede in Istanbul an. Er spricht darin von "westlichen Medien und Fremden unter uns, die an einem Ego-Komplex leiden". "Jene, die von außen in die islamische Welt kommen, mögen Öl, Gold und Diamanten, sie mögen billige Arbeitskräfte, und sie mögen Zwist und Streit. Sie mögen es, unsere Kinder sterben zu sehen. Sie wollen nicht, dass wir Dinge hinterfragen", fuhr Erdogan fort. "Glaubt mir, sie mögen uns nicht", zitiert ihn die "Hürriyet". In einem umstrittenen Artikel hatte der Historiker Youssef Mroueh bereits 1996 Kolumbus Tagebucheintrag zur angeblichen Moschee-Sichtung zitiert. Kollegen weltweit interpretieren diese Textpassage jedoch anders: Nach ihrer Auffassung nutzte Kolumbus die Moschee bloß als bildhaften Vergleich zur Beschreibung einer Hügelkette. "Weißer Mann" in "Weißem Palast": Die Erwartungen sind hoch, wenn Papst Franziskus am Samstag in Istanbul die Blaue Moschee besucht, hoffen seine türkischen Gastgeber auf eine Geste der Verständigung zwischen Christentum und Islam. Der Papst, der auch die Hagia Sophia besucht, werde in der Blauen Moschee aber mit "Respekt und geistiger Kontemplation" ein Zeichen setzen. Auch ein Treffen mit Erdogan ist Teil des straffen Terminplans - der Papst wird als erstes ausländisches Staatsoberhaupt in dem neuen Präsidentenpalast Erdogans empfangen. Das "Ak Saray" ("Weißer Palast") genannte Anwesen ist umstritten, die regierungskritische Architektenkammer in Ankara nennt es einen Schwarzbau und rief Franziskus auf, es zu meiden. "Der Papst geht, wie jeder höfliche Mensch, dorthin, wo ihn der Präsident empfangen will", erklärte dazu Vatikan-Sprecher Federico Lombardi. Dennoch sind Beobachter gespannt, wie der Bescheidenheit predigende Franziskus in dem Prunk-Bau des Staatspräsidenten auftreten wird.

Asselborn greift Erdogan an
"Das sind Nazi-Methoden", Tageschau.de, 07.11.2016
Erdogan verwende Methoden wie "während der Naziherrschaft" - mit diesen Worten hat Luxemburgs Außenminister Asselborn den türkischen Präsidenten scharf angegriffen. Zugleich brachte er Sanktionen ins Spiel: Schließlich gingen 50 Prozent der Exporte aus der Türkei in die EU. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/asselborn-117.html

Strafrechtliche Konsequenzen Böhmermann droht keine Anklage mehr, tagesschau.de, 02.11.2016
Dass Jan Böhmermann für sein Schmähgedicht gegen den türkischen Präsidenten Erdogan strafrechtlich belangt würde, galt als unwahrscheinlich. Nun sind strafrechtliche Konsequenzen ausgeschlossen. Grund dafür ist Paragraf 37 im Mediengesetz von Rheinland-Pfalz.
Der Satiriker Jan Böhmermann muss endgültig keine Anklage mehr wegen seines Gedichts gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan befürchten. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz sind alle theoretisch in Frage kommenden Beleidigungs-Straftaten im Zusammenhang mit dem Schmähgedicht inzwischen verjährt.
https://www.tagesschau.de/inland/boehmermann-213.html

Verfahrenseinstellung im Fall Böhmermann: Erdogan scheitert mit Beschwerde
Ermittler sehen keine Beleidigung
, tagesschau.de, 14.10.2016
Weitere juristische Niederlage für den türkischen Präsidenten Erdogan: Die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz wies die Beschwerde des Staatsoberhauptes im Fall Böhmermann zurück. Die Einstellung des Verfahrens wegen Majestätsbeleidigung sei "im Ergebnis zutreffend".
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ist mit seiner Beschwerde wegen der Einstellung der Mainzer Ermittlungen gegen ZDF-Moderator Jan Böhmermann gescheitert. Die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz wies sie nun als unbegründet zurück. Die zu klärenden rechtlichen Fragen seien von der Mainzer Staatsanwaltschaft "im Ergebnis zutreffend und im Einklang mit der Rechtsprechung beantwortet" worden. Die Entscheidung, dass Böhmermann mit seinem umstrittenen "Schmähgedicht" keine strafbare Handlung begangen habe, sei nicht zu beanstanden. Die Erfolgsaussichten einer Anklage seien gering.
Text über Sex mit Tieren
Der Satiriker hatte Ende März in der ZDF-Sendung "Neo Magazin Royale" ein umstrittenes Schmähgedicht auf Erdogan verlesen. Der Text handelte unter anderem von Sex mit Tieren und Kinderpornografie und transportiert außerdem Klischees über Türken. Die Mainzer Ermittler begründeten ihre Entscheidung damit, dass Böhmermann mit seinem Vortrag den türkischen Staatspräsidenten strafrechtlich nicht beleidigt habe. Die in dem verlesenen Gedicht enthaltenen Vorwürfe waren nach Ansicht der Ermittler erkennbar so absurd und übertrieben, dass sie nicht ernst zu nehmen seien.

Fall Böhmermann: Erdogan legt Beschwerde ein, 10.10.2016
Es hat nicht einmal eine Woche gedauert: Am Dienstag hatte die Mainzer Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen Jan Böhmermann wegen dessen "Schmähgedichts" eingestellt - jetzt hat der türkische Präsident Erdogan über seinen Anwalt Beschwerde eingelegt, https://www.tagesschau.de/inland/erdogan-boehmermann-103.html .

Erdogan-Klagen wegen Präsidentenbeleidigung: Anzeigen in Deutschland bleiben bestehen, tagesschau.de, 30.07.2016
Der türkische Staatschef Erdogan will Klagen wegen Präsidentenbeleidigung zurückziehen. Dies sei ein Zeichen seines guten Willens. Sein deutscher Medienanwalt stellte nun klar, dass diese Ankündigung nur für die Türkei gelte - und damit nicht für den Fall Böhmermann, https://www.tagesschau.de/ausland/erdogan-383.html .

Verfahren wegen Präsidentenbeleidigung: Erdogan will Klagen zurückziehen, tagesschau.de, 29.07.2016
Der türkische Staatschef Erdogan will alle laufenden Klagen wegen Präsidentenbeleidigung zurückzuziehen. Er bezeichnete den Schritt als Zeichen des guten Willens. Ob Erdogans Ankündigung jedoch auch das Böhmermann-Verfahren betrifft, ist unklar. [...] Vor einigen Monaten hatte der Justizminister berichtet, dass in der Türkei gut 1800 solcher Verfahren anhängig sind, darunter gegen eine Reihe von Oppositionspolitikern, https://www.tagesschau.de/ausland/erdogan-379.html .

"Zweifelsohne Satire", tagesschau.de, 18.06.2016
[...] In seiner nun veröffentlichten Begründung macht das Gericht deutlich, dass es sich bei dem "Schmähgedicht", das Böhmermann in der Sendung "Neo Magazin Royal" auf "ZDFneo" vorgetragen hatte, "zweifelsohne" um Satire und um Kunst handle. "Mit den nicht untersagten Teilen des Gedichts wird in zulässiger Form harsche Kritik an der Politik" Erdogans geäußert, so das Gericht. In überspitzter Form würden "Vorgänge aufgegriffen, von deren Realität" auszugehen sei.
Exemplarisch wird dabei "das Schlagen von demonstrierenden Frauen am Weltfrauentag durch Helm und Schutzkleidung tragende Polizisten" erwähnt, für das Erdogan als Staatsoberhaupt die politische Verantwortung trage. Aufgrund seiner herausragenden politischen Stellung müsse sich Erdogan stärkere Kritik gefallen lassen. Vor diesem Hintergrund ist nach Ansicht des Gerichts etwa die Gedichtzeile "Er ist der Mann, der Mädchen schl&auuml;gt und dabei Gummimasken trägt" eine zulässige Form der Satire.
Bei der Abwägung zwischen der geschützten Kunstfreiheit und dem ebenfalls geschützten Persönlichkeitsrecht Erdogans sei die Grenze der zulässigen Satire aber in den Teilen des Gedichts überschritten, die "zweifelsohne schmähend und ehrverletzend" seien, https://www.tagesschau.de/inland/boehmermann-urteilsbegruendung-101.html .

Türkei: Hat Erdogan sein Diplom gefälscht?, Spiegel Online, 19.06.2016
Wer Präsident der Türkei wird, muss einen Hochschulabschluss haben. Doch an Recep Tayyip Erdogans Diplomurkunde gibt es Zweifel: Sie ist älter als die Uni. Von Ömer Erzeren mehr..., http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/recep-tayyip-erdogan-hat-er-sein-diplom-gefaelscht-a-1098259.html

Schmähkritik ala Böhmermann: Dieser Mann beleidigt Erdogan und bekommt dafür sogar einen Preis: CHIP, 20.05.2016
Londons Ex-Bürgermeister Boris Johnson beleidigt Erdogan
Auf den Spuren Böhmermanns: Der britische Spectator hat einen Lyrik-Wettbewerb gestartet, dessen Ziel es ist, den türkischen Präsidenten Erdogan zu beleidigen. Jetzt wurde der Gewinner verkündet - es ist kein Unbekannter.
Boris Johnson gewinnt Erdogan-Beleidigungswettbewerb:
Erdogan sei ein "großartiger Wichser", der sich "mit Ziegen austobt" - so dichtet Boris Johnson in seinem Limerick auf den türkischen Präsidenten. Mit seinen Versen gewann der ehemalige Londener Bürgermeister einen Beleidigungswettbewerb, der vom britischen Spectator ausgerufen worden war.
Damit reagierte der Spectator auf die strafrechtliche Verfolgung des ZDF-Satirikers Böhmermann, dessen Erdogan-Gedicht und die damit verbundene Diskussion um Meinungsfreiheit weltweit hohe Wellen schlägt. Boris Johnsons Limerick auf Erdogan in voller Länge:
"There was a young fellow from Ankara
Who was a terrific wankerer
Till he sowed his wild oats
With the help of a goat
But he didn´t even stop to thankera."
Johnson solidarisiert sich mit Böhmermann
Boris Johnson: Ein Prost auf Erdogan Boris Johnson: Ein Prost auf Erdogan (reuters/Darren Staples)
Der Sieg des Wettbewerbs und der Preis in Höhe von 1.300 Euro dürften Johnson - der fr&uum;her als Chefredakteur des Spectators tätig war - nur nebensächlich interessieren. Vielmehr geht es um ein politisches Statement.
Die Ermittlungen gegen Böhmermann bezeichnete Johnson gegenüber dem Spectator als "Skandal". Im Interview mit der Schweizer Weltwoche berief er sich auf die Meinungsfreiheit: Es müsse in jedem europäischen Land, also auch der Türkei, möglich sein, einen Witz über den türkischen Präsidenten und seine Liebe zu Ziegen zu machen. Boris Johnson ist einer der einflussreichsten Politiker Großbritanniens und starker Befürworter des "Brexits", also des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der EU.
Der Satire-Wettbewerb soll Solidarität mit Jan Böhmermann demonstrieren. Der TV-Moderator hatte in einem umstrittenen Gedicht den türkischen Präsidenten Erdogan beleidigt und damit eine Debatte um die Grenzen der Satire losgetreten. Erdogan entschied sich zu einer Klage, mittlerweile wurden Teile des Texts gerichtlich verboten.

Vorstandschef Matthias Döpfner auf der Bilanz-Pressekonferenz
Wegen Unterstützung für Böhmermann
Erdogan verklagt Springer-Chef Döpfner, tagesschau.de, 09.05.2016
"Ich finde Ihr Gedicht gelungen", das schrieb Springer-Vorstandschef Döpfner in einem offenen Brief und ergriff damit Partei für den Satiriker Jan Böhmermann. Wegen dieser Unterstützung geht der türkische Präsident Erdogan jetzt juristisch auch gegen Döpfner vor, https://www.tagesschau.de/inland/doepfner-erdogan-101.html .

Der Bundestag. | Bildquelle: dpa
CDU-Politiker verliest Böhmermann-Gedicht
, tagesschau.de, 12.05.2016
Nach der Böhmermann-Erdogan-Affäre ist klar: Der Paragraf 103 des Strafgesetzbuchs soll weg. Heute hat der Bundestag beraten - und ein CDU-Abgeordneter ausführlich das Schmähgedicht zitiert,https://www.tagesschau.de/inland/seif-boehmermann-101.html .

Erdogans Mädchen: Merkel gibt Böhmermann zum Abschuss frei, 15.04.2016, VON REDAKTION CHIP
Angela Merkel lässt das Strafverfahren gegen Jan Böhmermann zu. Damit beugt sich die Bundeskanzlerin dem Druck aus der Türkei,
http://www.chip.de/news/Erdogans-Maedchen-Merkel-gibt-Boehmermann-zum-Abschuss-frei_91771069.html . Mehr zu diesem Thema:
Fakten zu Böhmermann: Wie 24 Zeilen zur Staatsaffäre wurden, 13.04.2016

"Anzeigenfluten und Shitstorms, auch wir stellten über 5.000 Strafanzeigen und Beschwerden - und nur den Ausländer Moudar Aad sprachen sie schuldig...":

Made in Germany Marke Eigenbau: Die berühmt berüchtigte staatstragende Erfindung der Selbstanzeige
Debatte um Böhmermanns Schmähgedicht auf Erdogan
Nach Debatte über Schmähgedicht
Böhmermann sagt nächste Sendung ab
, tagesschau.de, 11.04.2016
Aus dem Schmähgedicht von ZDF-Moderator Böhmermann ist inzwischen fast eine Staatskrise geworden. Nun reagiert der Satiriker und lässt die nächste Ausgabe seiner Sendung ausfallen. Auch die Kanzlerin äußerte sich erneut
Wegen der massiven Berichterstattung über das Schmähgedicht von Jan Böhmermann wird der ZDF-Moderator die nächste Ausgabe seiner Sendung "Neo Magazin Royale" ausfallen lassen. Man habe die Entscheidung mit dem ZDF abgestimmt, teilte die Produktionsfirma auf Facebook mit.
"Wir respektieren die Entscheidung der Produktionsfirma und von Jan Böhmermann und haben Verständnis für deren Begründung", sagte ein ZDF-Sprecher, Böhmermann selbst steht inzwischen unter Polizeischutz. Die Maßnahme wurde offenbar vorbeugend ergriffen. Ein Polizeisprecher sagte, "wenn man etwas nicht ausschließen kann, dann muss man etwas tun". Die Polizei stehe auch mit anderen Sicherheitsbehörden in Kontakt, https://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-boehmermann-111.html .

Jan Böhmermann
Rückendeckung von ZDF-Intendant Bellut
"Wir gehen mit ihm durch alle Instanzen"tagesschau.de, 14.04.2016
Jan Böhmermann bekommt Rückendeckung vom ZDF. Intendant Thomas Bellut sicherte dem Fernsehmoderator, der mit seinem Schmähgedicht über Erdogan für Empörung gesorgt hatte, die volle rechtliche Unterstützung des Senders zu. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/boehmermann-151.html .

Berliner Politiker zitiert Böhmermann-Gedicht - Piratenchef bei Demo vor türkischer Botschaft festgenommen, tagesschau.de, 23.04.16, http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/04/demo-tuerkische-botschaft-boehmermann-piratenchef-festgenommen.html
Demonstration aufgelöst, Berliner Piratenchef abgeführt: Vor der türkischen Botschaft in Berlin hat Bruno Kramm am Freitag das Gedicht von Jan Böhmermann zitiert, um es anschließend fachlich zu analysieren. Doch die Polizei löste die Aktion auf und verwies auf ein Zitier-Verbot für das Gedicht.
Die Polizei hat am Freitagabend eine Kundgebung vor der türkischen Botschaft aufgelöst, weil laut der Behörde ein Demonstrant trotz eines gerichtlichen Verbots Teile des umstrittenen Böhmermann-Gedichts auf den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan zitiert hatte. Nach Angaben der Berliner Piratenpartei handelte es sich bei dem Demonstranten um ihren Landesvorsitzenden Bruno Gert Kramm.
Zu der Kundgebung für Meinungs- und Pressefreiheit waren rund 20 Menschen zusammengekommen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Als Kramm das Gedicht, wegen dem es zu diplomatischen Spannungen zwischen der Bundesrepublik und dem türkischen Präsidenten gekommen war, wiedergab, habe der Einsatzleiter der Polizei zweimal auf einen Beschluss des Berliner Verwaltungsgerichts vom 14. April hingewiesen. Demnach darf das Gedicht "Schmähkritik"; des Satirikers Jan Böhmermann nicht vor der türkischen Botschaft gezeigt und zitiert werden. Weil Kramm seinen Vortrag nicht stoppte, löste die Polizei die Versammlung auf und notierte die Personalien des Berliner Piraten-Chefs."Erdogan darf in Deutschland Versammlungsrecht einschränken" In einem Youtube-Video ist zu sehen, wie Kramm mit einem Mikrofon in der Hand das Böhmermann-Gedicht analysiert. Anschließend führen Polizisten ihn ab.
"Erdogan darf in Deutschland Versammlungsrecht einschränken"
Seitens Kramm heißt es in der Mitteilung der Bundespartei: "Wenn in der Türkei Menschen ein bisschen Kritik gegenüber der Regierung äußern werden sie verfolgt, verprügelt oder verschwinden. Im Gegensatz dazu darf der Diktator Erdogan in Deutschland sogar für die Aussage, dass er Kurden und Christen schlagen ließe, das Versammlungsrecht und die Meinungsfreiheit massiv einschränken. Wer solche Menschen zu Erfüllungsgehilfen einer unmenschlichen Flüchtlingspolitik macht, braucht sich nicht zu wundern, wenn auch in Europa Grundrechte verschwinden".

Bestrafung von Böhmermann
Erdogans Anwalt will bis zur letzten Instanz gehen
, tagesschau.de, 13.04.2016
Der türkische Präsident Erdogan strebt nach Angaben seines Anwalts eine Bestrafung des Satirikers Jan Böhmermann an. Der Moderator solle eine Strafe bekommen, "die erforderlich ist, ihn auf den rechten Weg zurückzubringen". Dafür will der Jurist bis zur letzten Instanz gehen, mehr: https://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-boehmermann-113.html .

Fall Böhmermann: Vom Gedicht zur Staatsaffäre, 12.04.2016, https://www.tagesschau.de/inland/tuerkei-boehmermann-109.html Presseschau: "Vorauseilender Gehorsam", 11.04.2016, https://www.tagesschau.de/inland/presseschau-boehmermann-101.html Böhmermann in seiner TV-Show: "Ich finde es ganz wichtig. Ich fands auch echt schön als Bürger der Bundesrepublik Deutschland, dass in dieser Woche so ein großer Konsens auf einmal herrschte nach Monaten des Streits, die Leute gegeneinander, die Gesellschaft gespalten, und in dieser Woche haben wir Deutschen endlich mal wieder mit einer Stimme gesprochen, wenn es gegen Despoten geht, die die Meinungsfreiheit auslegen, wie man nur Meinungsfreiheit auslegt, wenn man Despot oder Diktator ist. [... ] Wladimir Putin, Donald Trump könnte der nächste amerikanische Präsident werden. Ich finde es ganz tool, dass wir diesen Menschen selbstbewusst entgegengetreten sind. Wer Rechte anderer einschränkt, dem gehören die Rechte eingeschränkt:"

An dieser Stelle die einzelnen Stophen,
. eine Veröffentlichung ist aber seit dem 10.02.2017 verboten worden.

Für eine (sogenannte) Beleidigung zahlt man in diesem Land mehrere 1.000 Euro und für eine Ohrfeige 10.000 Euro, haben wir uns sagen lassen.

Türkischer Präsident Recep Tayyip Erdogan kritisiert Kurden-Politik
"USA für Blutbad verantwortlich"
, tagesschau.de, 10.02.2016
Der türkische Staatspräsident Erdogan hat die US-Zusammenarbeit mit kurdischen Milizen im syrischen Bürgerkrieg verurteilt. Mit der Unterstützung des PKK Ablegers PYD hätten die USA in der Region ein "Blutbad" angerichtet, http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-kurden-121.html

EU-Parlament fordert Aufarbeitung zu CIA-Foltergefängnissen in Europa
CIA-Methoden im Anti-Terrorkampf
EU-Parlament will endlich Aufklärung
, tagesschau.de, 08.06.2016
Geheime Gefangenentransporte im Anti-Terrorkampf des CIA, Verhörmethoden, die Folter gleichkommen - alles mitten in Europa. Die Aufarbeitung der umstrittenen Maßnahmen des US-Geheimdienstes stockt. Das EU-Parlament will nun den Druck erhöhen. Sebastian Schöbel berichtet, https://www.tagesschau.de/ausland/anti-terrorkampf-cia-101.html.

PanamaPapers
Neue Zahlen belasten Juncker
, tagesschau.de, 29.05.2017
EU-Kommissionspräsident Juncker muss vor dem Panama-Papers-Untersuchungsausschuss im EU-Parlament aussagen. Vor seiner Anhörung erheben die europäischen Grünen schwere Vorwürfe und belegen sie mit neuen Berechnungen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/panamapapers-juncker-101.html
Mehr zu diesem Thema:
"PanamaPapers"-Dossier: Wer? Wann? Was? Wo? Wie?, http://www.tagesschau.de/ausland/panamapapers-105.html

Europawahl 2014
So sammelt (Postengerangel-Suomi) Schulz Zulagen für sein Monstergehalt

Alle EU-Parlamentarier streichen üppige Gehälter ein, doch Martin Schulz (SPD) ist der Spitzenverdiener. Zusätzlich zum Grundgehalt sammelt der Präsident jeden Monat rund 18.000 Euro an steuerfreien Zuschlägen an. Wird Schulz Kommissionspräsident, verdient er sogar noch mehr. Erstens die allgemeine Kostenpauschale von 4299 Euro. Wofür Schulz und die anderen Abgeordneten dieses Geld bekommen? "Sie können davon Büroeinrichtung oder Kraftfahrzeugkosten in Deutschland bezahlen", sagt von Arnim. Die Betonung liegt auf "können". Denn die Abgeordneten können selbst entscheiden, wie viel von dem Geld sie tatsächlich für ihre Arbeit aufwenden. "Wie viel von der Pauschale gar nicht benötigt wird, ist schwer zu schätzen", so der Verfassungswissenschaftler gegenüber FOCUS Online. Viele Ausgaben werden bereits aus anderen Töpfen bezahlt. Schulz lebt im nordrhein-westfälischen Würselen (nahe Kaiserstadt Aachen). Wenn er von dort nach Straßburg zum Europäischen Parlament reist, muss er seine Kostenpauschale nicht antasten - die Reisekosten werden ihm gesondert bezahlt. Außerdem verfügt er als Parlamentspräsident über zwei Dienstwagen und zwei Fahrer", so von Arnim. Nicht nur in Straßburg werden ihm Räumlichkeiten zum Arbeiten gestellt. Auch wenn Schulz nach Berlin reist, ist er gut versorgt: Dort dürfen die deutschen EU-Parlamentarier die Infrastruktur des Bundestags nutzen. Um persönliche Mitarbeiter zu bezahlen, bekommt Schulz wie alle Abgeordneten außerdem ein Extrabudget. Der Teil der Pauschale, der nicht für arbeitsbezogene Ausgaben aufgewendet wird, stelle somit "ein verschleiertes zusätzliches Einkommen da", sagt von Arnim - "und zwar steuerfrei".Von FOCUS-Online-Redakteurin Linda Wurster

Mordanschlag in Moschee: Der Täter war ein Schweizer, tagesschau.de, 20.12.2016
[...] Keine Verbindung zu Islamisten
Der Schütze hatte am Montagabend im Gebetsraum der Moschee auf mehrere Gläubige geschossen und drei Männer im Alter von 30, 35 und 56 Jahren verletzt. Daraufhin tötete sich der Angreifer selbst. Das Gebetszentrum wird laut Medienberichten vor allem von Muslimen aus Nordafrika, Somalia und Eritrea aufgesucht.
Hinweise auf eine Verbindung des mutmaßlichen Angreifers zur Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" lagen laut Polizei nicht vor. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. "Wir wissen es nicht", sagte Staatsanwältin Francoise Stadelmann zur Suche nach dem Motiv. Ein terroristischer Hintergrund werde zum jetzigen Zeitpunkt aber ausgeschlossen. Möglicherweise spiele Okkultismus eine Rolle. Der Mann sei bisher nur wegen eines Raddiebstahls polizeilich erfasst worden. Er soll den Angaben zufolge wenige Tage zuvor aber auch schon einen Bekannten mit südamerikanischen Wurzeln erstochen haben.
https://www.tagesschau.de/ausland/schweiz-schiesserei-109.html

Ungewöhnliche Methode im Kampf gegen Rocker
"Schnelles Helles" - die Rocker-Gang des LKA
, tagesschau.de, 31.03.2016
Vor dem Landgericht Koblenz läuft derzeit ein Prozess gegen Rocker, die zu den "Hells Angels Bonn" gehören sollen. Um Beweise zu sammeln, hat das LKA zu einer ungewöhnlichen Methode gegriffen und selbst eine Rocker-Gang gegründet. Der Name: "Schnelles Helles", von A. Kempmann und R. Pinkert, https://www.tagesschau.de/inland/rocker-ermittlungen-101.html .

IIAEA warnt vor "atomarem Terrorismus", tagesschau.de, 31.03.2016
Plutonium von der Größe einer Pampelmuse reicht, um eine primitive Atombombe zu bauen. Das sagt der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde, Yukiya Amano, und er warnt vor dem Nukleargipfel in Washington vor "atomarem Terrorismus". Von Ralf Borchard. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/nukleargipfel-washington-103.html .

Lehrer streiken weiter, Tagesschau, 05.03.2015
Lehrer und andere Angestellte des öffentlichen Dienstes streiken heute erneut. Betroffen sind Schulen und Behörden in Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Baden-Württemberg.

Echter Schutz gegen Abmahn-Anwälte: Mit diesen Tricks surfen Sie anonym, von Markus Grimm, FOCUS Online, 23.08.2015
Auch bei Redtube gut versteckt: Echter Schutz gegen Abmahn-Anwälte: Mit diesen Tricks surfen Sie anonymImmer wieder sind Internetnutzer von gewaltigen Abmahnwellen betroffen. Dabei nutzen die Anwälte perfide Tricks, um an persönliche Daten und IP-Adressen zu gelangen. FOCUS Online und Chip.de zeigen, wie Sie unerkannt im Netz surfen.
Nicht alle Abmahnungen haben eine rechtliche Grundlage.
Um juristischen Ärger zu vermeiden, sollten Nutzer beim Besuch von Streamingseiten ihre IP-Adresse verstecken.
Auch ein Virenscanner kann den User vor einer Abmahnung schützen.
Bisher ist nicht abschließend geklärt, ob das Streaming von Filmen und Videos in Deutschland legal ist. Bisherige Gerichtsurteile legen aber nahe, dass das bloße Ansehen urheberrechtlich geschützter Filme keine strafrechtlichen Konsequenzen nach sich zieht. Auch die Nutzung der entsprechenden Portale ist offenbar unbedenklich. Dennoch befinden sich Streaming-User in einer rechtlichen Grauzone - die von Abzock-Anwälten ausgenutzt wird. Wie die Redtube-Abmahnwelle 2013 zeigt, können massenhaft verschickte Abmahnungen durchaus viele Betroffene so weit einschüchtern, dass sie die Abmahnung bezahlen.
...
http://www.focus.de/digital/internet/auch-bei-redtube-gut-versteckt-echter-schutz-gegen-abmahn-anwaelte-mit-diesen-tricks-surfen-sie-anonym_id_4891961.html
VPN-Dienste nutzen
Wer deshalb lieber mit einer fremden IP-Adresse surft, sollte einen VPN-Dienst nutzen, über den er beliebige Webseiten über eine Zwischenstation aufrufen kann. So bleibt der Nutzer für den Seitenbetreiber unsichtbar. Die günstigste Lösung dabei ist CyberGhost VPN. Nach dem Start des Tools kann der User mit einem Klick auf das Power-Symbol seine IP-Adresse und seinen Standort ändern - und ist damit gut getarnt. Die Freeware drosselt die Surfgeschwindigkeit nicht und hat auch kein Datenlimit. Die Verbindung wird zwar nach drei Stunden Dauernutzung automatisch getrennt, lässt sich aber anschließend wieder aufbauen.
...
Lesermeinung: 20.08.20151 Antwort
So ein Quark....
von Hendrik Barth
...kein Internetprovider ermittelt aus der IP-Adresse die Anschrift und gibt diese an Abmahnanwälte weiter. Dazu benötigt es in Deutschland einen begründeten Verdacht und einen richterlichen Beschluss.Antwort schreiben


Das ist zwar grundsätzlich
von Michael Antonow 22.08.2015 richtig, dennoch wurden durch das LG Köln derartige Anträge, die beispielsweise im Redtube-Fall Antragsbündel mit mehreren tausend IP-Adressen enthielten, einfach durchgewunken. Das Landgericht musste im Nachhinein selbst zugeben, falsch geurteilt zu haben.

Umstrittene Zulassungsbeschränkungen
Medizin - wie es auch ohne NC geht
, tagesschau.de, 19.12.2017
Wie könnte es auch ohne NC gehen? Das zeigen Auswahlverfahren von Privat-Unis wie in Witten-Herdecke sein: Dort ist die Abi-Note für ein Studium zweitrangig. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/medizinstudium-verfassungsgericht-101.html

Wettkämpfe in Sotschi
WM wegen Dopings aberkannt
, tagesschau.de, 14.12.2016
Wegen der massiven Dopingvorwürfe gegen Russland werden die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften 2017 nicht wie geplant in Sotschi stattfinden. Russland verurteilte die "politisierte Entscheidung". Nutznießer könnte Deutschland sein. | mehr, http://www.sportschau.de/wintersport/bob/bob-und-skeleton-verband-entzieht-sotschi-die-wm-100.html

Vorwurf der Steuerhinterziehung: Justiz nimmt auch Mourinho ins Visier, tagesschau.de, 20.06.2017
Nach Cristiano Ronaldo hat die für Wirtschaftsdelikte zuständige Staatsanwaltschaft in Madrid die nächste Fußballgröße im Visier: José Mourinho soll in seiner Zeit als Real-Madrid-Trainer Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben.
https://www.tagesschau.de/sport/mourinho-steuerhinterziehung-101.html

Ermittlungen gegen Weltfußballer Ronaldo wegen Steuerhinterziehung
Ronaldo streitet Steuerhinterziehung ab
, tagesschau.de, 14.06.2017
Christiano Ronaldo hat den Vorwurf der Steuerhinterziehung zurückgewiesen. Sein Manager teilte mit, es habe niemals eine Unterschlagung gegeben. Die spanische Staatsanwaltschaft wirft Ronaldo Steuerhinterziehung in Millionenhöhe vor. Ihm droht eine Haftstrafe. | mehr
https://www.tagesschau.de/sport/ronaldo-steuerbetrug-103.html

Steuerbetrug in der Gastro
Am Tisch von Betrügern?
, tagesschau.de, 09.02.2018
Steuerbetrug in der Gastronomie ist ein leichtes Spiel. Seit einem Jahr gelten daher neue Regeln für Kassen. Aber Steuerfahnder wissen: Eine Vielzahl der Geräte erfüllt die Anforderungen nicht.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/steuerbetrug-kassen-101.html

Aktenstau in Behörde
Zoll bekommt Geldwäsche nicht in den Griff
, tagesschau.de, 09.02.2018
Mit einer Spezialeinheit sollte der Zoll seinen Kampf gegen Geldwäsche verstärken. Doch nun türmen sich unbearbeitete Fälle - Ermittler sind frustriert.
https://www.tagesschau.de/inland/zoll-121.html

Verdachtsfälle in Leichtathletik
Doping, Korruption und das große Schweigen
, tagesschau.de, 25.11.2016
Der Dopingskandal in der Internationalen Leichtathletik nimmt ein bislang ungeahntes Ausmaß an. Die Affäre reicht bis in die höchsten Verbandsgremien. Denn offenbar wurde jahrelang Schutzgeld kassiert und dafür geschwiegen. Von H. Seppelt und D. Bouhs. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/leichtathletik-doping-105.html
Mehr zu diesem Thema:
Systematisches Doping in der Leichtathletik, 01.08.15, https://www.tagesschau.de/sport/leichtathletik-doping-101.html
Russland: Staatlich gefördertes Doping?, 18.05.16 | video, https://www.tagesschau.de/ausland/doping-russland-117.html

Künstliche Befruchtung im Labor: Großbritannien erlaubt Genmanipulation bei Embryos
"Wie das Entfernen der Handbremse beim Auto"
, tagesschau.de, 01.02.2016
In Großbritannien dürfen Wissenschaftler künftig zu Forschungszwecken das Erbgut menschlicher Embryonen verändern. Jens-Peter Marquardt erklärt, wie die Methode funktioniert und warum Kritiker einen Schritt hin zu "Designer-Babys" befürchten, http://www.tagesschau.de/ausland/genmanipulation-103.html

Mehr zu diesem Thema:
Großbritannien erlaubt Genmanipulation bei Embryos, J.-P. Marquardt, ARD London | audio

Braune Vergangenheit im Justizministerium (Tagesschau 23.10.2013 von Ulla Fiebig)
Historiker decken Ex-NS-Netzwerk auf
Es ist längst bekannt, dass im Westdeutschland der 50er- und 60er-Jahre viele Ex-NS-Funktionäre schnell wieder hohe Posten bekleideten. In welchem Ausmaß dies aber ausgerechnet im Bundesjustizministerium geschah, überrascht selbst Historiker. Von Ulla Fiebig. | video

Syrien-Einsatz, Verstärkung in Mali und Verlängerung der Afghanistan-Mission: Die Bundeswehr ist gefordert, tagesschau.de, 02.12.2015

Urteil in Karlsruhe: Bewaffnete Auslandseinsätze im Eilfall ohne Zustimmung des Bundestags möglich, Spiegel Online, 24.09.2015
Im Februar 2011 evakuierten Bundeswehrsoldaten 132 Europäer aus Ostlibyen. Hätte der Bundestag damals dem Einsatz zustimmen müssen? Nein, sagen die Richter in Karlsruhe - ausnahmsweise nicht.

USA planen Aufklärungsflüge über der Ostsee
Washingtons Superdrohnen im deutschen Luftraum
, tagesschau.de, 16.12.2015
US-Aufklärungsdrohnen sollen demnächst regelmäßig über dem Baltikum im Einsatz sein. Der Weg dorthin führt durch den deutschen Luftraum. Die Linkspartei befürchtet, dass die USA die Transitflüge zu Spionagezwecken nutzen könnten. Von Christian Thiels. | mehr

Plan der EU-Kommission
Geld fü,r Armeen statt für Arme
, tagesschau.de, 31.05.2017
Die EU-Kommission hat einen umstrittenen Plan, mit dessen Umsetzung sie ein Tabu brechen würde: Geld aus einem Topf für Entwicklungshilfe soll etwa in Afrika für die Unterstützung von Streitkräften ausgegeben werden. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/entwicklungshilfe-militaer-101.html

Satellitenüberwachung und Drohnen: BKA erweitert Kooperation mit dem DLR, netzpolitik.org, 03.08.2015
Das ZKI übermittelt im Auftrag des DLR "Analyseprodukte" an deutsche Sicherheitsbehörden. Das Bundeskriminalamt will zukünftig enger mit Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zusammenarbeiten. Beide Partner haben hierfür am vergangenen Mittwoch ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. Laut der Mitteilung des DLR geht es dabei vor allem um die Sicherheitsforschung, verabredet wurde ein "intensiver Fachaustausch" und die Prüfung gemeinsamer Projekte. Ziel sei die Reaktion auf "neuartige Bedrohungslagen". Das [...]

TED Talks: Drohnentechnik der Zukunft, PCWelt.de, 15.03.2016
Drohnen tauchen mittlerweile schon in vielen verschiedenen Variationen auf. Auf einer Konferenz wurden nun die aktuellsten Modelle und Innovationen in Sachen Drohnentechnik vorgestellt, wie beispielsweise autonome Quadro-, Multi- und Omnicopter, http://www.pcwelt.de/news/TED-Talks-Drohnentechnik-der-Zukunft-9947404.html .

auslandseinsaetze Bundeswehr-Auslandseinsätze: Der Bundestag war nie ein Problem, tagesschau.de, 14.06.2015
Doch der befürchtete Generalangriff auf die Beteiligungsrechte des Parlaments ist ausgeblieben. Der Abschlussbericht, der dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt und am Dienstag an Bundestagspräsident Norbert Lammert übergeben werden soll, hält eine überraschende Botschaft bereit: Anders als von konservativen Kritikern behauptet, waren die Beteiligungssrechte des Bundestages nie ein Problem bei internationalen Einsätzen. Für 140 Auslandseinsätze habe die Bundesregierung in den vergangenen 20 Jahren ein Mandat beantragt - und nicht ein einziges sei vom Parlament abgelehnt worden. Auch beim Tempo sei auf den Bundestag Verlass: Wenn nötig seien Auslandsmissionen innerhalb weniger Tage auf den Weg gebracht worden. Für grundsätzliche Eingriffe in die Rechte des Bundestages gebe es also gar keinen Grund, folgert die Rühe-Kommission. Deshalb soll es auch zukünftig keine pauschalen Vorratsbeschlüsse für die Mitwirkung von Bundeswehrsoldaten in multinationalen Einsätzen geben. Das hatten der verstorbene Unions-Vize Andreas Schockenhoff und der Abgeordnete Roderich Kiesewetter in einem gemeinsamen Papier vorab gefordert.

Geheime Cyber-Leitlinie: Verteidigungsministerium erlaubt Bundeswehr "Cyberwar"und offensive digitale Angriffe, netzpolitik.org von Andre Meister am 31. Juli 2015
Verteidigungsministerin von der Leyen beim Kommando Strategische Aufklärung.

Die Bundeswehr erklärt den "Cyber-Raum"zum Kriegsgebiet und rüstet sich zum digitalen Angriff mit "offensiven Cyber-Fähigkeiten". Das geht aus einer geheimen Leitlinie zur "Cyber-Verteidigung"von Ministerin von der Leyen hervor, die wir veröffentlichen. Abgeordnete und zivilgesellschaftliche Organisationen kritisieren die neuen Befugnisse ohne gesellschaftliche Debatte.
Fortsetzung des Bereichts auf Links, Sektion NSA & Co.

Allianz von Hackern und Börsenhändlern: Klauen, weitergeben, abkassieren
Wer zuerst weiß, was in Konzernen abläuft, kann viel Geld machen: Kriminelle haben in den USA Pressemitteilungen gehackt und an Börsenhändler verkauft. Sie verdienten 100 Millionen Dollar in fünf Jahren. Jetzt flog die Bande auf
, Spiegel Online, 13.08.2015.
Wenn Hacker sich mit Finanzleuten zusammentun, dann lässt sich sehr viel Geld machen. Das zeigt sich nun an einer Bande, die in den USA aufgeflogen ist. Eine Gruppe aus Hackern und Börsenhändlern soll mehr als hundert Millionen Dollar bei illegalen Insidergeschäften verdient haben. Die Infos für die Geschäfte bezogen sie aus gestohlenen Pressemitteilungen. Die mutmaßlichen Täter verschafften sich laut US-Ermittlern seit 2010 immer wieder Einblick in noch unveröffentlichte Finanzberichte auf Webseiten wie die von Business Wire, Marketwired und PR Newswire. Die Händler hatten dadurch Zeit, in Erwartung der Marktreaktion Aktien zu kaufen. Laut einem Ermittler ist das Besondere an diesem Fall, wie mit modernen Möglichkeiten ein klassisches Betrugsgeschäft umgesetzt worden ist. Mit einem Anleitungsvideo sollen die Hacker den Händlern erklärt haben, wie sie Zugriff auf die gestohlenen Mitteilungen bekommen. Die Händler wiederum sollen den Hackern Listen mit Namen von Unternehmen übermittelt haben, damit sie gezielt nach deren Mitteilungen suchen. Die Pressemitteilungen der Firmen werden zum Teil schon Tage vor der Veröffentlichung auf die Plattformen der Finanz-Webseiten hochgeladen, bleiben für das Publikum aber zunächst unsichtbar. Nicht aber für die Hacker: So habe sich die Gruppe zum Beispiel im Oktober 2011 knapp drei Tage vor der Publikation Zugang zu aktuellen Zahlen... http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/hacker-und-boersenhaendler-machen-mit-insiderhandel-millionen-a-1047842.html

Spiegel Online Lesermeinung
#1 Heute, 06:58 von karljosef
Es wird aller-, allerhöchste Zeit, diesen Dreckspatzen auch in Deutschland die Zähne zu zeigen. Aber auch hier wartet der Wähler wohl vergeblich auf Merkel, die bereits 2008 die Macht der (systemrelevanten) Banken beschneiden wollte. Zumindest tönte sie so! Außer sorgfältiges Aussitzen hat der Wähler seitdem aber keinerlei Aktionen bemerkt!

"Wie oft sie als Nazi karikiert worden ist"
Schröder kritisiert Erdogan scharf und erinnert an Nazi-Karikatur über Merkel
, FOCUS Online, 16.04.2016
Wegen ihrer Entscheidung für ein Strafverfahren gegen den Satiriker Jan Böhmermann bekommt Kanzlerin Angela Merkel viel Kritik. Ihre CDU-Kollegin und Ex-Familienministerin Kristina Schröder brachte nun ein neues Argument in die Debatte ein - und stellt damit den türkischen Präsidenten bloß.

Bundeskanzlerin Angela Merkel warnte davor, zugunsten des Datenschutzes auf das Geschäft mit Big Data zu verzichten., tagesschau.de, 16.12.2015
Auf dem IT-Gipfel in Berlin sagte Merkel, Europa dürfe sich "die Verwendung von Big Data" nicht durch einen "falschen rechtlichen Rahmen" selbst zerstören. Es sei "existenziell notwendig", dass der im EU-Rat von den Mitgliedsstaaten festgezurrte Entwurf zur Datenschutzreform "im Parlament nicht zu sehr verwässert wird". Welche Bedenken äußert die Opposition?

2010, Südeuropa wird immer lauter: Was Angela Merkel Hitler´s granddaughter?
Since Hitler had no children, that isn´t possible.

Fraktionszwang - Fraktionsdisziplin: eine ungeschriebene Regel
Ruprecht Polenz zur Fraktionsdisziplin
"Eine Fraktion schätzt Abweichler nicht"
Die Balance zwischen freiem Mandat und Fraktionsdisziplin ist schwierig, findet der frühere CDU-Politiker Polenz. Dennoch verteidigt er im tagesschau.de-Interview die umstrittenen Äußerungen von Fraktionschef Kauder - und schildert, wie dort mit Abweichlern umgegangen wird.
Selbst "Schröder erzwang Mehrheit durch Vertrauensfrage".
(Fortsetzung des Berichts links2.php, Anm., die Red.)

The Fourth Reich Is Here!!
http://www.reformation.org/angela-merkel-hitler.html
Angela Merkel Hitler is the PERFECT PUPPET for the despicable spying agency called MI6 because the threat of exposure is like the Sword of Damocles hanging over her head.

merkel hitler´s tochter
http://www.search-il.com/q/merkel%20hitler´s%20
Merkel: Erster Geheim-Empfang als Hitlers Tochter Weiterleitung aus anonymer Rundmail Bei einem geheimen Treffen mit Top Managern Ende September 2012 am Rande des ...

Er ist wieder da - Shop: buch.de - Buecher
http://www.buch.de/shop/home/rubrikartikel/ID39329685.html
Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva, dafür unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende startet er gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur, sondern erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach...

T-800: Angriffe auf Angela Merkel
http://www.stern.de/politik/ausland/angriffe-auf-angela-merkel-merkels-busen-hitler-und-der-terminator-1844111.html Ein britisches Magazin nennt Angela Merkel das "gefährlichste deutsche Staatsoberhaupt seit Hitler" und zeigt sie als "Terminator". Merkel-Hass als Trend. Der "Terminator", kurz T-800 genannt, wurde einst aus einer maschinenregierten Zukunft geschickt, um die Mutter des noch ungeborenen Revolutionsführers zu töten, der die Herrschaft der Roboter beenden würde.

Das sehen Forscher ähnlich: Wann immer die Zeiten hart werden in den deutsch-englischen Beziehungen, poppe der Zweite Weltkrieg wieder auf, sagte Falco Pfalzgraf, Vize-Direktor des Londoner Zentrums für anglo-germanische Kulturbeziehungen im Interview mit dem "Guardian". Es sei ein leicht zu machender Punkt gegen Deutschland, zeige aber auch Großbritanniens Unsicherheit: "Großbritannien war vor dem Krieg eine Supermacht." Nach dessen Ende werde Deutschland stärker und stärker.

Und Merkel selbst? Vom Kanzleramt ist wohl keine Reaktion auf den "Merkelator" zu erwarten. In der Regel nehme man keine Stellung zu so etwas, hieß es auf Nachfrage von stern.de. Aber ist das schlau? "Dass die Welt ein bisschen eigenartig über Deutschland im Allgemeinen und Merkel im Besonderen denkt, ist doch bekannt", sagt Medienexperte Bernd Gäbler und witzelt: "Vielleicht sollte sie Arnie anrufen, und ihm sagen, dass er dagegen protestieren soll." Also cool bleiben. So cool, dass Angela Merkel am Freitagabend in Danzig das EM-Spiel Deutschland-Griechenland besucht. I´ll be back, eben.

suneater_miroKongress des CDU-Wirtschaftsrates: Merkel ermahnt Technologie-Feinde: Keine Angst vor Big Data, FOCUS Online, 10.06.2015 · von FOCUS-Online-Korrespondentin Martina Fietz
Abkommen, Industrie, Europa, USA, Technologie, Angela Merkel
Die Digitalisierung hat die "German Angst" noch einmal verschärft. Abhören, Speichern, Fremdbestimmung sind Schlagwörter, mit denen die Deutschen sich plagen. Die Kanzlerin mahnt, es mit den Bedenken nicht zu übertreiben. Stattdessen soll die Wirtschaft das Thema forcieren.

Koalition und Zeitgeist: Deutschlands Problemregierung, Spiegel Kolumne von Sascha Lobo, http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/bundesregierung-ist-eine-problemregierung-lobo-kolumne-a-1047766.html#ref=meinunghp
Auf die Großthemen unserer Zeit findet die Koalition keine Antworten. Flüchtlingsdebatte und Landesverrats-Affäre zeigen, wie gegenwartsblind die Regierung geworden ist. Angela Merkels Politikstil betrachte ich als landeslähmend, fortschrittsfeindlich und visionsverhindernd.

http://netzpolitik.org/2015/leak-wie-der-ecuadorianische-geheimdienst-senain-politiker-und-aktivisten-systematisch-ueberwachte/ "...Und wieder einmal sehen wir, dass Überwachungskapazitäten genutzt werden, wenn sie einmal vorhanden sind - unabhängig von ihrer Rechtmäßigkeit. Geheimdienste sind Fremdkörper in Demokratien und ihre Kontrolle nahezu unmöglich. Egal wie sehr ein Land sich rühmt, die Grundrechte seiner Bürger zu bewahren." so netzpolitik.org

Satellitenüberwachung und Drohnen: BKA erweitert Kooperation mit dem DLR, netzpolitik.org, 03.08.2015
Das ZKI übermittelt im Auftrag des DLR "Analyseprodukte" an deutsche Sicherheitsbehörden. Das Bundeskriminalamt will zukünftig enger mit Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zusammenarbeiten. Beide Partner haben hierfür am vergangenen Mittwoch ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. Laut der Mitteilung des DLR geht es dabei vor allem um die Sicherheitsforschung, verabredet wurde ein "intensiver Fachaustausch" und die Prüfung gemeinsamer Projekte. Ziel sei die Reaktion auf "neuartige Bedrohungslagen".

Auch unsereins möchte endlich Motorrad fahren (Deutschen die Meinung sagen, Deutsche verhauen, wie die uns), kann aber nicht jedesmal nach Hamburg, immer nach RocknRolf und Udo fragen: Freunde und Freundinnen gesucht!

Hauptsache die Mehrzahl, Hauptsache, auf eigene Kosten: Hey, hier kommt Deutschland, Vorhang auf für dessen Horrorshow: " Mit 20 gegen einen bis das Blut zum Vorschein kommt" (dessen Handlanger noch nicht mit eingerechnet ... und ihre Toten Hosen gleich dazu):

Wie sagt Gabi ihrem Benno (Prof. Holgrebe) von der Lindenstraße beim Inflaganti mit (bloß) lächerlichen Pornoschund? Ein bißchen mehr Mut hätte sie dem Picture-Fucker zugetraut, dem Benno, wenigstens das alles und vor allem selbst live im Bordell zu machen!",

so beim Westen und Merkel, somit auch den sogenannten West-Rockern & manch Co. in puncto Zulassung und Duldung, als totale Kriegsverlierer immer von Feigheit profitieren zu lassen:


Trotz also alter West-Ost-Brücke Hamburg-Hannover-Berlin alias Running Wild (RocknRolf bzw. manch Hells Angels in Deutschland ... und Gooken for all), "Let´s go!"? Wieso sollen wir denn alles machen, hätten die es nicht auch getan?

Zum ersten Mal gibt es Aufnahmen von einem Einsatz des sagenumwobenen SEK - und sie lassen die Beamten nicht gut dastehen. Sie feuern (mit über 200 Schüssen) wie wild auf einen Kölner Kaufmann. Der überlebt schwer verletzt - jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft, FOCUS Online, 02.05.2015

Schätzung des IW
Die meisten der drei Millionen Haushaltshilfen arbeiten schwarz
, tagesschau.de, 30.03.2017
Rund drei Millionen Haushaltshilfen gibt es in Deutschland, doch nur ein kleiner Teil arbeitet als Minijobber oder ist sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Nach aktuellen Berechnungen arbeiten mehr als drei Viertel der Haushaltshilfen schwarz. | mehr
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/schwarzarbeit-iw-101.html

NSU-Prozess
Zschäpe-Gutachter in der Kritik
, tagesschau.de, 25.05.2017
Der Gutachter, der die mutmaßliche Rechtsterroristin Zschäpe für vermindert schuldfähig erklärt hatte, gerät immer stärker unter Druck: Mehrere Nebenkläger im NSU-Prozess halten Joachim Bauer für befangen. Er habe jede professionelle Distanz verloren. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/nsu-prozess-207.html

Neues Gutachten im NSU-Prozess Ist Zschäpe doch schuldunfähig?, tagesschau.de, 30.03.2017
Im NSU-Prozess hatte der Gerichtspsychiater der Hauptangeklagten Zschäpe volle Schuldfähigkeit attestiert. Ein Gutachten eines anderen Experten, der erstmals selbst mir ihr sprechen konnte, bescheinigt ihr dagegen eine Persönlichkeitsstörung. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/zschaepe-255.html

Zehn Jahre nach dem NSU-Mord in Kassel
Hessens Rechte auf dem Vormarsch
, tagesschau.de, 05.04.2016
Am 6. April jährt sich der Todestag des mutmaßlich letzten NSU-Opfers Halit Yozgat zum zehnten Mal. Ein Webspecial des Hessischen Rundfunks beleuchtet ein Jahrzehnt nach dem Mord in Kassel die rechtsextremen Hintergründe in Hessen, http://blogs.hr-online.de/hr-info-hessens-rechte/ .

Wartesaal Krebsklinik Luis Ranzetti
Pfleger müssen zusehen, wie Alte, Kranke und Babies sterben
Serie Venezuela: Teil 3 - Leiden - Kollaps von Altenheimen und Kliniken
, tagesschau.de, 15.07.2016
Krise in Venezuela
Kollaps der Altenheime und Kliniken
Altenheime schließen, denn es fehlen Essen und Arznei für die Bewohner. Es gibt keine Hilfe für Frühgeburten und keine Krebs-Medikamente. Die Lage in Venezuela ist dramatisch: Pfleger müssen zusehen, wie Alte, Kranke und Babys sterben. Von Anne-Katrhin Mellmann. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/venezuela-serie-leiden-101.html

Debatte nach Niki-Insolvenz: EU oder Lufthansa - wer war schuld?, tagesschau.de, 14.12.2017
Wer ist verantwortlich für die Niki-Pleite? Die EU-Kommission? Oder doch die Lufthansa? Letzteres meint jedenfalls die Brüsseler Behörde - aus der ziemlich ungehaltene Kommentare über den deutschen Branchenprimus kommen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/niki-wirtschaftspolitik-101.html

Nach Germanwings-Absturz
Kein höheres Schmerzensgeld für Angehörige
, tagesschau.de, 11.03.2017
Die Lufthansa hat nach WDR-Informationen eine Forderung der Hinterbliebenen des Germanwings-Absturzes nach höherem Schmerzensgeld abgelehnt. Das Unternehmen verweist auf andere hohe Zahlungen - der Hinterbliebenen-Anwalt ist empört, https://www.tagesschau.de/inland/germanwings-schmerzensgeld-103.html
Mehr zu diesem Thema:
Ermittlungen wegen Germanwings-Absturz beendet, 09.01.2017, https://www.tagesschau.de/inland/germanwings-ermittlungen-103.html
Ein Jahr nach dem Germanwings-Absturz: "Für alle ein schwieriger Tag", 24.03.2015, https://www.tagesschau.de/ausland/germanwings-katastrophe-jahrestag-103.html

Ablehnung des Loveparade-Hauptverfahrens
Ein Gutachten voller Mängel
, Tageschau.de, 06.04.2016
Fehlende Deutschkenntnisse, kein Fachwissen, widersprüchliche Aussagen und Befangenheit: Das Landgericht Duisburg hat das Gutachten der Staatsanwaltschaft zur Klärung der Loveparade-Katastrophe und dessen Verfasser öffentlich zerrissen. Die Kritikpunkte im Überblick, https://www.tagesschau.de/inland/loveparade-125.html .

Gericht lehnt Prozess um Loveparade ab, tagesschau.de, 05.04.2016
Der Tod von 21 Menschen bei der Loveparade-Panik 2010 bleibt zumindest vorerst ohne strafrechtliche Folgen. Das Landgericht Duisburg bestätigte, kein Hauptverfahren eröffnen zu wollen. Für die Hinterbliebenen ist das ein herber Schlag.
Mehr als fünfeinhalb Jahre nach dem Duisburger Loveparade-Unglück mit 21 Toten lehnt das Duisburger Landgericht die Eröffnung eines Strafprozesses ab. Wie das Gericht am Dienstag (05.04.2016) bestätigte, werde die Anklage nicht zur Hauptverhandlung zugelassen. Vor mehr als zwei Jahren hatte die Staatsanwaltschaft Anklage gegen sechs Mitarbeiter der Stadt Duisburg und vier Mitarbeiter des Veranstalters erhoben.
Das Gutachten des Sachverständigen Prof. Keith Still weise, so das Gericht, "gravierende inhaltliche und methodische Mängel" auf. Auf dieser Basis lasse sich nicht beantworten, aus welchen Gründen es zur Katastrophe im Juli 2010 gekommen sei. Außerdem bestehe gegen den Gutachter "die Besorgnis der Befangenheit". Und schließlich werde in der Anklage nicht die dort behauptete "Kausalität von Planungs- und Genehmigungsfehlern für das Unglück" belegt.
Gericht: Gutachten kann nicht ersetzt werden
Grundsätzliche Fragen zu den Ursachen des Loveparade-Unglücks sieht das Landgericht durch das Gutachten nicht beantwortet. Es bleibe beispielsweise ungeklärt, wie viel Besucher tatsächlich auf dem Gelände waren. Außerdem habe der Sachverständige das Gutachten nicht, wie vorgeschrieben, persönlich erstellt. Vielmehr habe er die Auswahl der Unterlagen für das Gutachten durch zwei Mitarbeiterinnen vornehmen lassen. Weil er nicht gut genug Deutsch spreche, habe er aber diese Auswahl gar nicht selbst überprüfen können.
Prof. Still wäre in einer Hauptverhandlung als befangen abzulehnen, weil er sich zum einen "unsachlich" zu dem Unglück geäußert habe. Unter anderem habe er gesagt, "dass von den Planern einfachste Gesetze der Mathematik, die sein Sohn im Alter von vier Jahren beherrscht hätte", nicht beachtet worden sein. Zum Anderen habe er sich, nach Vorlage des Gutachtens, in Vorträgen und einem Fachbuch auf bestimmte Unglücksursachen und Ergebnisse bereits festgelegt. Andere Ursachen habe er als Alternative dabei nicht in Betracht gezogen. "Ein Abrücken von diesen öffentlich mehrfach verbreiteten Behauptungen in einer Hauptverhandlung könnte für Prof. Still mit einem erheblichen Ansehensverlust verbunden sein", so das Landgericht.
Auch die Staatsanwaltschaft wurde vom Gericht kritisiert. Die Anklage habe bestimmte mögliche Unglücksursachen nicht in Betracht gezogen. Denn sie gehe von einem zu frühen Zeitpunkt aus, an dem das Unglück nicht mehr abwendbar gewesen sei - obwohl im Gutachten von einem späteren Zeitpunkt ausgegangen werde. Dabei nennt das Gericht als weitere mögliche Ursachen ausdrücklich "die später eingezogenen Polizeiketten, die unterlassene Schließung der Zugangssysteme und später entfernte Begrenzungszäune an den Einlassanlagen".
Dem Gericht stünden keine anderen tragfähigen Beweismittel zur Verfügung. Es könne das Gutachten von Prof. Still als "zentrales Beweismittel" nicht durch ein neues ersetzen. Nachfragen des Gerichts beim Gutachter hätten die Mängel nicht behoben.
Opferanwältin: "Das ist ein Schlag ins Gesicht"
Die Entscheidung des Landgerichts hat die Opferanwältin Bärbel Schönhof als "Schlag ins Gesicht" bezeichnet. Dies sei für alle Beteiligten eine Katastrophe. Die Anwältin vertritt Menschen, die direkt von der Loveparade-Katastrophe betroffen waren. Ihre Mandanten seien "extrem traumatisiert". Schönhof sagte: "Den Betroffenen entgleitet dieses Ereignis nicht, es ist auch heute noch real." Leider sei es aber offensichtlich für die Gerichte in weite Ferne gerückt.
21 Tote aus sechs Ländern
Bei der Loveparade am 24. Juli 2010 in Duisburg kamen 21 Menschen ums Leben. Mindestens 652 wurden verletzt, einige von ihnen schwer.
Die Getöteten kamen aus Deutschland, Australien, den Niederlanden, Spanien, Italien und China. Als Prozess-Ort für ein Loveparade-Gerichtsverfahren war bereits das Messe-Kongresszentrum in Düsseldorf vorgesehen. Im Februar 2014 hatte die Staatsanwaltschaft Duisburg Anklage erhoben und den Beschuldigten fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen. Seitdem hat das Landgericht im sogenannten Zwischenverfahren aufwendig geprüft, ob eine Verurteilung im Hauptverfahren - also in der eigentlichen Gerichtsverhandlung - wahrscheinlich ist. Ist das nicht der Fall, wird das Hauptverfahren gar nicht erst eröffnet, http://www1.wdr.de/nachrichten/loveparade-prozess-110.html, Loveparade-Katastrophe war vermeidbar: http://www1.wdr.de/archiv/loveparade/loveparade946.html, Stimmen zum geplatzten Loveparade-Prozess: "Ich fühle mich retraumatisiert": http://www1.wdr.de/nachrichten/loveparade-prozess-stimmen-100.html.

Überlebender der Love-Parade-Katastrophe auf Spiegel Online, 05.04.2016: "Ich habe den Glauben an den Rechtsstaat verloren" Manfred Bauknecht überlebte die Love Parade von Duisburg. Dass der Strafprozess nun nicht eröffnet wird, ist für den 33-jährigen Nebenkläger völlig unverständlich. Von Peter Maxwill mehr..., http://www.spiegel.de/panorama/justiz/loveparade-ueberlebender-habe-glauben-an-den-rechtsstaat-verloren-a-1085558.html .

Loveparade-Duisburg Loveparade-Unglück in Duisburg
Fünf Jahre und noch kein Prozess
, tagesschau.de, 24.07.2015
21 Menschen sind beim Loveparade-Unglück in Duisburg vor fünf Jahren gestorben. Noch immer prüft das Landgericht, ob überhaupt ein Strafprozess eröffnet wird. Doch zumindest soll bald das erste Zivilverfahren beginnen.
Mehr zu diesem Thema:
Massive Kritik an Veranstalter und Stadt Duisburg, 26.07.2010
Jahrestag des Loveparade-Unglücks, A. Cordes-Strehle, WDR | video

Die Berliner-Zeitung schreibt wörtlich: "Thomas Mahlberg bleibt auf freiem Fuß, Berliner Zeitung, http://www.berliner-zeitung.de/archiv/thomas-mahlberg-bleibt-auf-freiem-fuss,10810590,10732848.html, von Christian Bommarius. Die Straflosigkeit krimineller Dummheit ist eine gefährliche Regelungslücke, die allerdings noch kein Gesetzgeber zu schließen vermochte. Das ist der erste Grund, warum Thomas Mahlberg, Bundestagsabgeordneter von 2008 bis 2009 und bis heute Vorsitzender des CDU-Kreisverbands Duisburg, sich auf freiem Fuß befindet. Der zweite Grund ist, dass kriminelle Dummheit auch nicht sanktioniert wird, wenn sie sich mit Unverschämtheit vermählt. So geschehen in dem Brief, mit dem Mahlberg im Februar 2009 vom damaligen nordrhein-westfälischen Innenminister den Rauswurf des Duisburger Polizeipräsidenten forderte, nachdem der wegen "eklatanter Sicherheitsmängel" vor der Loveparade am alten Güterbahnhof gewarnt hatte. Man könnte versucht sein, dem - inzwischen regulär pensionierten - Polizeichef zu attestieren, nur seine Pflicht erfüllt zu haben. Dieser Versuchung ist Mahlberg nicht erlegen. Er bat den Innenminister, "Duisburg von einer schweren Bürde zu befreien" und - "im Interesse der in Duisburg lebenden Menschen" - den Polizeichef abzulösen. Den Tod von 20 Teilnehmern der Loveparade haben vermutlich etliche Menschen zu verantworten. Einer von ihnen ist Thomas Mahlberg. Mag ihm auch strafrechtlich nichts vorzuwerfen sein - mit seinem Brief hat er sich selbst gerichtet. Die Manifestation der Dummheit war noch gestern Nachmittag auf der Homepage des CDU-Kreisverbandes nachzulesen."

Tagesschau, 15.10.2013
Geldkoffer

Einschub, vorsichthalber nochmal abzubilden, Anm., Gooken:

Warren Beatty | Bildquelle: AP
Schlusslicht
Er war so eitel, tagesschau.de, 19.11.2015
Eines der schönsten Rätsel der Pop-Geschichte lautet so: Attraktive Sängerin schreibt ein Lied über einen eitlen Mann, und ein sehr attraktiver und sehr eitler Star glaubt, dass ein Lied ihm gewidmet ist. Aber hat der Mann in seiner Eitelkeit recht? US-Sängerin Carly Simon hat nun das Rätsel um ihren Song "You´r so vain" gelüftet. Jedenfalls ein bisschen. Von E.Aretz

Wahlkampf in der Türkei: Mit dem Westen redet man nicht, FOCUS Online, 19.05.2015
Westliche Politiker, Diplomaten und Journalisten haben es in der Türkei schwer - Erdogans Regierung ignoriert sie. Vor allem Deutschen wird signalisiert: Wir scheren uns nicht darum, was ihr von uns denkt. Von Hasnain Kazim, Ankara mehr...

BACK

niue-muenzen Pazifikstaat Niue gibt Disney-Münzen aus: Zahlen mit Micky Maus, Tagesschau, 14.10.2014
Was tut eine winzig kleine Pazifikinsel mit 1400 Einwohnern, um ein klein wenig Aufmerksamkeit zu erhalten? Sie druckt Disney-Figuren auf ihre Münzen. Und das ist nicht das erste Mal, dass Niue Ungewöhnliches auf seine Münzen druckt. Von Karsten Schmehl. | mehr

Der gläserne Patient
Digitalisierung
Neue Medikamente, bessere Diagnosen, maßgeschneiderte Behandlung - das ist die Verheißung
, Spiegel, 05.12.2015
IT Konzerne, Versicherer und Pharmariesen, darunter auch Krankenkassen, Microsoft und Google (Alphabet) gieren nach Gesundheistdaten. Im Gegenzug versprechen sie eine bessere Medizin, maßgeschneidert für jeden Einzelnen. Aber wie hoch ist der Preis, den die Menschen dafür zahlen?
Sensoren erheben eine Vielzahl an Körperdaten, darunter Schlafqualität, Sportaktivität, Puls oder Ernährungsgewohnheiten.
Die Lampen in Florian Schmuchaers Wohnung leuchten nicht nur, Sie steuern auch seinen Hormonhaushalt. Vormittages tünchnt sie die Räme in ein bläuliches LIcht, zum Nachmittag dimmen sie ers röter und wärmer, um die Melatoninproduktion anzukurbeln. Wenn es Zeit ist, ins Bett zu gehen, simulieren sie im Zimmer einen Sonnenuntergang. Zusammen mit dem gunten Melatoninspiegel soll das für einen besonders erholsamen Schlaf sorgen.
Um seine Bettruhe zu überprüfen, trägt Schumacher nachts Armbänder am Handgelenk, in Brusthöhe hat er unter einer Matraze Senorstreifen angebracht. Sie registrieren seine Tiefschlafphasen, seine Bewegungen und das, was Schumacher "die Schlafqualität" nennt. ... beim Training im Fitnessstudio trägt er Elektroden in den Hosen, die seine Muskelaktivität messen. Seine Pedalen am Rennrad sind genauso vernetzt wie die Waage, seine Herzfrequenz prüft eine Apple Watch ... Als Nächstes will er seine Stimmungen genauer protokollieren. " Mood Tracking" ist einer der neuen Trends dieser Szene. ... er versucht, seine Allergien zu verstehen, indem er jeden Niesanfall samt Ort und Pollenflugbericht verzeichnet. Oder die Havards Wissenschaftlerin, die ihren Haarausfall digital auswertet und enteckt hat, " dass in meinen Haaren jede Menge Daten stecken." "Neue Medikamente werden entstehen und bessere Behandlungsmethoden" sagt Schumacher. Die qualified-self-Bewegung ist nur der Anfang, das gesamte Gesundheitswesen steht vor einer Revolution. IT-Giganten, Pharmakonzerne und Versicherer haben medizinische Daten als Goldgrube der Zukunft identifiziert. ... Google und Apple investieren Milliarden in den "Healt"-Bereich, IBM und SAP etzen ihre neuen supersdchnellen Datenanalysesysteme "Watson" und "Hana" auf Klinikdaten und Krebsregister an, um Diagnosen zu verbessern und maßgeschneiderte Therapien vorzuschlagen. Schätzungen zufolge stehen weitweit über 100.000 Gesundheits-Apps zum Download bereit, mit denen sich die Nutzer versorgen, vermessen und verbessern können... Bei Big Data geht es oft nicht um Patienten, sondern um die Eigeninteressen der Konzerne"... Apple-Chef Cook bei der Vorstellung der Apple Watch 2014: Smartphones und Uhren als mobile Diagnosegeräte... Beim Einsatzort der Zahnbürste, automatisch gemeldet durch eine digitale Wolke, mag es sich noch um eine halbwegs unverfängliche Information handeln - jedenfalls solange man keine außereheliche Affäre pflegt. Aber was ist mit weiblichen Zyklusdaten? Den Blutwerten chronisch Kranker? Dem enetischen Risiko, später einmal an Krebs zu erkranken? Ein gläserner Patient ist immer auch ein angreifbarer Patient. Und deshalb hat die schöne neue Welt auch ihre dunklen Seiten. Vollständige Sicherheit kann bislang niemand garantieren. ... Menschen müssen sich stets bewusst sein, wer ihre Daten verwendet und wer dabei welche Interessen verfolgt. Denn am Ende zahlen sie für ihre Selbstoptimierung mit einer ganz speziellen Währung: mit intimsten Infomationen über ihr innerstes Sein.
Video: So werden Patientendaten gehackt

EuGH verhandelt über Kauf von Staatsanleihen. Es geht um Macht und Geld, Tagesschau, 14.10.2013
Die Ankündigung der Europäischen Zentralbank, notfalls unbegrenzt Staatsanleihen zu kaufen, hat die Schuldenkrise beruhigt. Ob sie damit gegen EU-Recht verstößt, prüft ab heute der Europäische Gerichtshof. Dabei geht es auch um das EU-Machtgefüge. Im Juli 2012 kündigte EZB-Präsident Mario Draghi an, die Notenbank sei bereit "zu tun, was immer nötig sein wird, um den Euro zu schützen". Er signalisierte damit den Finanzmärkten, dass niemand mehr Angst um sein Geld haben müsse, wenn er es Staaten der Eurozone leiht. Notfalls werde die EZB den Anlegern die Papiere abkaufen. Im September 2012 folgte den Worten der OMT-Beschluss der EZB. OMT steht dabei für die Einführung von "Outright Monetary Transactions". Die Notenbank erklärte sich bereit, unbegrenzt Staatsanleihen von Ländern zu kaufen, die Hilfen der europäischen Rettungsschirme EFSF oder ESM in Anspruch nehmen und sich zu Reformen verpflichtet haben. Die EZB kauft diese Papiere den Regierungen keinesfalls direkt ab, sondern erwirbt Staatsanleihen, die unter Investoren bereits gehandelt werden. Zwischen 2010 und 2012 hatte die Zentralbank bereits Staatsanleihen im Wert von 220 Milliarden Euro eingesammelt - davon hat die EZB heute noch Papiere im Wert von 149,1 Milliarden Euro in ihren Beständen. In den Wochen vor Draghis Ankündigung stiegen die Zinsen für zehnjährige spanische Staatsanleihen auf bis zu 7,5 Prozent, bei italienischen Papieren mit dieser Laufzeit waren es fast 6,5 Prozent. Nach Draghis Rede und dem OMT-Beschluss sackten die Zinsen ab. Heute sind es bei beiden Staaten zwischen 2,0 und 2,5 Prozent. Umso mehr fürchten einige, dass die Schuldenkrise der Eurozone wieder eskalieren könnte, falls der EuGH der EZB den Anleihekauf verbieten oder einschränken sollte. Doch die deutschen Verfassungsrichter entschieden sich in diesem Fall zum ersten Mal dafür, die grundlegenden Fragen den Kollegen in Luxemburg zur Entscheidung vorzulegen. Sie machten zugleich deutlich, dass sie sich das endgültige Urteil in der Sache vorbehalten. Das wiederum sorgt in der EU zu Beginn des Verfahrens für Widerspruch. In seiner Stellungnahme für das Gericht zeigte sich Italien empört, dass sich die deutschen Verfassungsrichter die endgültige Entscheidung vorbehalten.

Na, der hat aber Ausdauer, der Deutsche:

Die Endlos-Liste: Wird Deutschland Weltmeister (neben im Schließen von sich auf andere)? Könige der Korruption von der ... Beiträge u.a. von Tom, So, 02 Dez 2007 3:02 +0000
Wolfsburg Volkswagen Autostadt
Korruption und Mobbing in der Wirtschaft gehören zusammen! Ohne Korruption könnte Mobbing nicht so prächtig gedeihen! Mobbing in der Autostadt Wolfsburg scheint wie bei Porsche, Daimler, EON und Volkswagen einfach dazuzugehören!
Hallo !
Der Teil I
Wird Deutschland Weltmeister? Könige der Korruption an der Macht ist zu lang geworden. Deshalb folgt hier Teil II
Korruption, Heuschrecken, und Mobbing sind eng miteinander verknüpft, wenn es darum geht Korruption oder Stellenkorruption zu vertuschen und zu vereiteln. Im Übrigen müssen Korrupties Stellenkorruption betreiben, damit die [url=http://wiki.mobbing-gegner.de/EuroAntiMobbing/Korruption_-_Alltag_in_Deutschland]Korruption[/url] , und damit die Selbstbereicherung, in der Abteilung nicht auffallen kann. Jegliche Kontrolle wird von den Korrupties gnadenlos bekämpft, und weil Kontrolle gänzlich unerwünscht ist, sind auf gewissen Stellen auch nur gewisse Personenkreise gefragt. Wer nicht zu diesem erlauchten Personenkreis der Korrupties gehört, und sich aufmacht gegen Korruption und Stellenkorruption vorzugehen, wird gnadenlos aus dem Job gemobbt.
Der nächste Fall ... Korruption im Betriebsrat bei FIAT ? Finacial Times online am 28.11.2007
Und wieder Korruption im Kölsch-Klüngel-Kölle ... ausgerechnet im Kölner Sparverein "Die verarmten Millionäre"
Wird Köln Hauptstadt der Korruption?
ad-hoc-news.de online am 03.12.2007
Könige der Korruption an der Macht II / Teil 11
Wird Deutschland Weltmeister? Das war immer noch die Frage, wenn es darum ging, ob die Korruption in Deutschland wirklich bekämpft wurde. Klar war, es wurde viel über Korruptionsbekämpfung geredet und berichtet, aber weitgehend unterbunden wurde die Korruption in Deutschland nicht, - es fehlte immer noch an geeignetem Personal bei den Strafgerichten und Staatsanwaltschaften. Geeignetes Personal fehlte ebenfalls bei den Finanzämtern, die in ihren Akten zahlreiche Hinweise auf Korruption hatten (z. B. Beraterverträge, Lustreisen als Dienstreisen, hoher Lebensstandart bei kleinem Lohn, etc.), aber diese Hinweise fielen dort sehr selten auf. Hier gehts weiter bei Teil 11 ...

Kampf gegen Korruption
Öffentliche Aufträge nur bei wei&slzig;er Weste
, tagesschau.de, 29.03.2017
Wirtschaftsvergehen, für jeden einsehbar: Die Bundesregierung hat die Einrichtung eines Korruptionsregisters beschlossen. Wer dort gelistet ist, soll auf Jahre keine öffentlichen Aufträge mehr bekommen. | mehr
https://www.tagesschau.de/inland/schwarze-liste-unternehmen-103.html

niue-muenzen Siemens-Korruption (3) | Hier spricht der Aushilfshausmeister!
http://blogs.taz.de/hausmeisterblog/2007/
01/11/siemens-korruption-3/
zu korrumpieren, Wenig später wurde der Konzern erneut der Korruption bezichtigt, die Polizei fahnde nach einem Wirtschaftsprüfer, ...


Bengt Holmström
"Haufen idiotischer Dinge": Bittere Abrechnung eines Nobelpreisökonoms mit der EU
, FOCUS Online, 19.11.2016
Der Nobelpreisökonom Bengt Holmström fordert nach dem Brexit radikale Veränderungen der Europäischen Union. "Man sollte die ganze EU überdenken und neu starten!", sagte er.
http://www.focus.de/finanzen/news/haufen-idiotischer-dinge-bitterer-abgesang-eines-nobelpreisoekonoms-auf-die-eu_id_6227535.html

Deutschland lebt von Betrug und Korruption, in diese gehen 77 Prozent der bundesweit befragten Steuerberater und Wirtschaftsprüfer ein. | Finanznachrichten http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-12/
25374100-deutschland-lebt-von-betrug-und-korruption-studie-ursachen-zum-thema-steuerhinterziehung-...

Deutschland lebt von Betrug und Korruption | Presseanzeiger
Deutschland lebt von Betrug und Korruption / Studie: Ursachen zum Thema ...
http://www.presseanzeiger.de/pa/
Deutschland-lebt-von-Betrug-und-Korruption-Studie-Ursachen-zum-639762


Deutschland lebt von Betrug und Korruption / Studie: Ursachen zum Thema .. | Presseportal
http://www.presseanzeiger.de/pa/
Deutschland-lebt-von-Betrug-und-Korruption-Studie-Ursachen-zum-639762
http://www.presseportal.de/pm/106846/2376244/
deutschland-lebt-von-betrug-und-korruption-studie-ursachen-zum-thema-steuerhinterziehung-erforscht

Deutschland lebt von Betrug und Korruption | ratschlag24.com
http://www.ratschlag24.com/deutschland-lebt-von-betrug-und-korruption
In dieser gehen 77 Prozent der bundesweit befragten Steuerberater und Wirtschaftsprüfer davon aus in Gestalt von Betrug und Korruption zu korrumpieren, ...

Korruption in Deutschland -
http://www.netzwerkrecherche.de/files/nr-korruptionsbroschuere.pdf
http://www.netzwerkrecherche.de/files/nr-korruptionsbroschuere.pdf

Das belegt die Medienberichterstattung über Korruption seit Mitte der neunziger Jahre - sie ist im Schnitt umfangreicher, hintergründiger, präziser geworden. Wer korrumpiert da wen?

"A revolution never took place in Germany / Eine Revolution hat nie stattgefunden.", meinte Thyssen-Erbe Nikolaus Lauerburg from Dinslaken. Immer wieder stellten sich dabei Adelige aus Deutschland schützend vor ihr Volk: Spezial-Bericht: s.o. unter Links.

Behörden verlieren Pässe von Geflüchteten, tagesschau.de, 13.08.2016
Gefangen im Bürokratendschungel
Der Albaner Hysen Gjoka hat aufgegeben. Seine Hoffnungen in Deutschland haben sich nicht erfüllt. Er will so schnell wie möglich zurück. Aber die deutschen Behörden haben seinen Pass bei der Einreise eingezogen - und verloren. Kein Einzelfall, wie unsere Recherchen zeigen, https://www.tagesschau.de/inland/paesse-fluechtlinge-deutschland-101.html .

tagesschau.de, 13.08.2016 wörtlich:
Gedenken an Berliner Mauer
Erinnerungen an 155 Kilometer Unrecht
, tagesschau.de, 13.08.2016
Berlin im Fokus der Weltöffentlichkeit: Heute vor 55 Jahren begann die DDR mit dem Bau der Berliner Mauer. 155 Kilometer lang und 3,6 Meter hoch teilte sie 28 Jahre die Stadt. An das Symbol des Unrechts wird heute erinnert, https://www.tagesschau.de/inland/mauerbau-107.html.

Doppelt so teuer: Das passiert, wenn Trump Apple zwingt, seine iPhones in den USA zu bauen, FOCUS Online, 19.11.2016
Eine der Wahlkampfforderungen von Donald Trump war es, Hersteller wie Apple zu zwingen, ihre Produkte in den USA statt in China zu bauen. Apple hat nachgerechnet, was das kosten würde - man will es gar nicht wissen.
http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/sie-werden-doppelt-so-teuer-das-passiert-wenn-trump-apple-zwingt-seine-iphones-in-den-usa-zu-bauen_H1379042868_347794/?SOURCE=7000002&ID_NEWS=347794&utm_source=focus&utm_medium=teaser&utm_content=main&utm_campaign=unser_netzwerk

Streit um Transparenzregister: Finanzministerium will Daten zu Briefkastenfirmen nicht veröffentlichen, netzpolitik.org, 27.02.2017
Darf die Öffentlichkeit erfahren, welche Personen hinter Briefkastenfirmen stehen? Wolfgang Schäubles Finanzministerium wehrt sich gegen die Veröffentlichung der Namen von wirtschaftlichen Eigentümern. Unterstützung kommt von Wirtschafts-Lobbyverbänden, https://netzpolitik.org/2017/streit-um-transparenzregister-finanzministerium-will-daten-zu-briefkastenfirmen-nicht-veroeffentlichen/

System Madeira
Steuerparadies mit Segen der EU
, tagesschau.de, 14.02.2017
Seit 30 Jahren genehmigt die EU-Kommission extrem niedrige Steuersätze auf Madeira. Das Ziel: die Wirtschaft ankurbeln. Tatsächlich profitieren internationale Großkonzerne und Superreiche. Arbeitsplätze entstehen kaum. Und anderen Ländern entgehen Steuereinnahmen in Milliardenhöhe. | br, http://www.br.de/nachrichten/madeira-steuerparadies-steueroase-eu-kommission-100.html

Datenleck zu Firmen auf Bahamas: "Steely Neelies" Briefkastenfirma, tagesschau.de, 21.09.2016
Als EU-Wettbewerbskommissarin verteilte Neelie Kroes harte Strafen an Konzerne, die sich nicht an Regeln hielten. Ein Datenleck zeigt nun, dass sie damals selbst Direktorin einer bislang unbekannten Briefkastenfirma mit Sitz auf den Bahamas war, https://www.tagesschau.de/ausland/bahamas-103.html

Nur ein kleines Beispiel für die Vergabe von Subventionen von vielen, vielen weiteren:

Umstrittene Industrie-Subventionen
Netz-Rabatte übersteigen eine Milliarde
, Tageschau.de, 01.11.2016
Seit 2011 werden besonders stromintensive Unternehmen von einem Teil der Netzentgelte befreit. Schultern müssen das die Verbraucher. Allein für 2017 werden sich die Industrierabatte auf mehr als eine Milliarde Euro belaufen. Die Grünen fordern, die Subvention zu streichen, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/netzentgelte-101.html.

Kriminalität in Deutschen Amtsstuben nimmt zu | WAZ.de
http://www.derwesten.de/politik/kriminalitaet-in-amtsstuben-nimmt-zu-aimp-id8195815.html, http://www.derwesten.de/politik/kriminalitaet-in-amtsstuben-nimmt-zu-aimp-id8195815.html
Dortmund.
Rathäuser und Behörden in NRW haben zunehmend mit kriminellen Entgleisungen eigener Mitarbeiter zu tun. Die Zahl der Ermittlungen wegen ..

"Im ZK Agent aus Türkei... ", Fehlfarben, 1986:

Bundesanwaltschaft ermittelt
Türkische Agenten in Deutschland aktiv?
, tagesschau.de, 25.11.2016
Ein türkischer Agent soll kurdische Aktivisten ausspioniert und einen Mord geplant haben. Laut Informationen von NDR und WDR ermittelt nun die Bundesanwaltschaft wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit. Von G. Heil, C. Milusoy, A. Spinrath und D. Hekimoglu. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/generalbundesanwalt-ermittlungen-tuerkische-agenten-101.html

Ein Arzt steckt sich Geld in die Kitteltasche
Umstrittene Studien der Pharma-Industrie
Millionenzahlungen an ärzte bleiben geheim
, tagesschau.de, 08.08.2016
Die Pharmaindustrie hatte eigentlich die große Transparenz versprochen: Doch nach Recherchen von NDR, WDR, SZ und Correctiv erhalten ärzte weiterhin geheime Millionenzahlungen für umstrittene Studien. Spitzenreiter ist demnach Novartis. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/anwendungsbeobachtungen-121.html

Deutsche Bank in rund 1200 Verfahren verwickelt, Tagesschau, 22.05.2014
Der Bankenskandal u.a. der Deutschen Bank, hier klicken

Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäfte: "Größter Steuerskandal der Geschichte", tagesschau.de, 07.06.2017
Dubiose Deals, mehr als 100 verdächtige Banken und eine kleine Gruppe Investment-Banker: Durch sogenannte Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäfte mit Steuern sind dem Staat enorme Summen entgangen. Laut Panorama und "Zeit" soll es um mindestens 31,8 Milliarden Euro gehen.
Mehr dazu bei uns unter: News&Links#derBankenskandal

Steuerbetrug
Milliardeneinnahmen in NRW
tagesschau.de, 26.12.2016
Vor allem Nordrhein-Westfalen zeigt sich hartnäckig. Das Land hat seit 2010 elf Datenträger mit Daten mutmaßlicher Steuerbetrüger erworben. Seither seien bei der Finanzverwaltung mehr als 23.000 Selbstanzeigen mit Bezug zu Konten in der Schweiz eingegangen, sagte Finanzminister Norbert Walter-Borjans der Deutschen Presse-Agentur. Das Land habe damit rund 1,2 Milliarden Euro eingenommen, bundesweit seien es sogar rund sechs Milliarden Euro gewesen.
Die meisten Selbstanzeigen gab es 2016 mit bislang 1151 in Baden-Württemberg, gefolgt von Niedersachsen mit 926 und Nordrhein-Westfalen mit 655. In Bayern zeigten sich 379 Personen selbst an. Allerdings könnte dort die Zahl noch steigen, da der Freistaat wie Hessen, Sachsen und Thüringen Selbstanzeigen nur quartalsweise erfasst. Inklusive 2016 haben sich seit 2010 fast 128.000 Deutsche beim Finanzamt gemeldet, Einnahmen nicht korrekt versteuert zu haben.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/selbstanzeigen-101.html
So viele Selbstanzeigen wie noch nie, 19.10.2014, https://www.tagesschau.de/inland/mehr-selbstanzeigen-101.html
Kabinett verteuert Steuer-Selbstanzeige, 24.09.2014, https://www.tagesschau.de/inland/kabinettsteuerselbstanzeige-101.html

US-Präsident Trump wettert gegen Amazon, tagesschau.de, 29.03.2018
Der US-Präsident nimmt das Versandportal Amazon ins Visier: Der Online-Riese zahle keine Steuern, verdränge Einzelhändler und bringe der US-Wirtschaft großen Schaden, twitterte er.
US-Präsident Donald Trump hat zu einem öffentlichen Rundumschlag gegen den Handelsriesen Amazon ausgeholt. "Sie zahlen wenig oder gar keine Steuern an Bundesstaaten und Kommunen und sie benutzen unser Postsystem als ihren Botenjungen", twitterte Trump.
Amazons Praktiken ließen den Vereinigten Staaten enorme wirtschaftliche Schäden entstehen. Viele Tausend Einzelhändler würden aus dem Geschäft gedrängt, so der Präsident.
Nicht Trumps erste Amazon-Kritik
US-Medien werteten die Breitseite gegen Amazon auch als Teil einer persönlichen Fehde Trumps mit Konzernchef Jeff Bezos. Dieser ist auch Inhaber der Trump-kritischen Zeitung "Washington Post".
Trump hatte Amazon bereits im Wahlkampf wiederholt kritisiert und mit einer "Internetsteuer" gedroht. Die "Washington Post" sei lediglich ein Vehikel, mit deren Verlusten Bezos die Gewinne von Amazon klein halte, um Steuern zu sparen, hatte Trump im Dezember 2015 erklärt. Somit fungiere die Zeitung als "Steuerschlupfloch".
Im vergangenen Jahr stellte Trump die Frage: "Wird die Fake-News 'Washington Post' als Lobbyismus-Waffe gegen den Kongress benutzt, um die Politiker davon abzuhalten, sich das Steuer-Monopol von Amazon anzusehen?"
"Gleiche Bedingungen für alle Wettbewerber"
Allein die Gerüchte über ein mögliches Vorgehen Trumps gegen Amazon hatten den Börsenwert des Online-Händlers am Mittwoch zeitweise um 53 Milliarden Dollar einbrechen lassen. Nach einer kurzen Erholung gingen die Amazon-Papiere heute erneut auf Talfahrt.
Die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, hatte am Mittwoch erklärt, die Trump-Regierung erwäge hinsichtlich Amazon keinen politischen Kurswechsel. Allerdings strebe der Präsident an, gleiche Bedingungen für alle Wettbewerber zu schaffen.
Nach Expertenansicht haben Amazon und andere Online-Händler einen riesigen Einfluss auf den Einzelhandel in den USA. Studien gehen davon aus, dass in diesem Jahr 8000 Läden schließen müssen. Zuletzt hatte der Spielzeug- und Kinderausstattungs-Händler Toys R Us Insolvenz anmelden müssen und 800 Filialen geschlossen - Amazon ist ein direkter Wettbewerber.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/trump-gegen-amazon-101.html


Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 29. März 2018 um 20:00 Uhr.
Mehr zu diesem Thema:
Steuerbetrug - tut Amazon dagegen zu wenig?, tagesschau.de, 21.03.2018, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/amazon-umsatzsteuer-101.html

Britische Behörde ermittelt Betrugsverdacht bei Airbus, tagesschau.de, 08.08.2016
Die britische Anti-Korruptionsbehörde hat Ermittlungen gegen den Flugzeugbauer Airbus eingeleitet. Es gehe um den Verdacht des Betrugs, der Bestechung und Korruption in den zivilen Luftfahrtaktivitäten von Airbus, teilte das Serious Fraud Office mit. Die britische Anti-Korruptionsbehörde Serious Fraud Office (SFO) hat ein Ermittlungsverfahren gegen Airbus eröffnet. Wie die Behörde mitteilte, geht es um Betrug, Bestechung und Korruption bei Geschäften der zivilen Luftfahrtsparte von Airbus. Das SFO ist für die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität zuständig und wurde als Reaktion auf die Finanzkrise eingerichtet.

Airbus hatte Behörde selbst eingeschaltet

Airbus teilte mit, das Unternehmen sei über die Ermittlungen auf dem Laufenden und arbeite mit den Ermittlern zusammen: "Wir selbst haben den Fall entdeckt und ihn gegenüber den Behörden offengelegt", so ein Konzernsprecher. Die Unternehmensführung habe in Reaktion auf den Fall bereits "robuste Maßnahmen" ergriffen. Demnach habe Airbus bereits Anfang April die Behörden eingeschaltet. Im selben Monat gab das staatliche britische Exportkreditinstitut UK Export Finance bekannt, seine Exportkreditgarantien für Airbus zu kündigen. Kreditversicherer in Deutschland und Frankreich folgten diesem Schritt. Als Grund gab Airbus selbst damals "Unregelmäßigkeiten" bei Kreditanträgen für Kunden an. Das Unternehmen gab sich überzeugt, dass die Exportkreditfinanzierung "in naher Zukunft" wieder aufgenommen werde, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/airbus-215.html.

4,7 Billionen Euro: Diesen Ländern schuldet Deutschland das meiste Geld, FOCUS Online, 05.09.2016
Mit 4,7 Billionen Euro steht Deutschland im Ausland in der Kreide. An der Spitze der Gläubiger stehen aber nicht die Länder, die man dort vermuten würde, http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/4-7-billionen-euro-diesen-laendern-schuldet-deutschland-das-meiste-geld_H1771676218_318387/?ID_NEWS=318387&utm_source=focus&utm_medium=teaser&utm_content=main&utm_campaign=unser_netzwerk

Keine Geldstrafen für Spanien und Portugal
Trotz Verstoßes gegen EU-Stabilitätspakt
Doch keine Strafe für Spanien und Portugal
, tagesschau.de, 27.07.2016
Trotz eines übermäßigen Haushaltsdefizits will die EU-Kommission gegen Spanien und Portugal keine Strafen verhängen. Beide Länder stünden vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen, begründete Kommissionsvize Dombrovskis die überraschende Entscheidung, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eu-spanien-portugal-105.html .

Nur wenige Cent
ZDF deckt auf: Deutsche Luxus-Mode wird in Rumänien zu Hungerlöhnen gefertigt
, FOCUS Online, 19.05.2016
Hungerlöhne und Ausbeutung in Ländern wie Bangladesch - damit sind bisher vor allem Hersteller von Billigklamotten in die Schlagzeilen geraten. Eine ZDF-Dokumentation zeigt nun, wie auch deutsche Luxusmarken mit Dumpinglöhnen Profit schlagen, http://www.focus.de/finanzen/news/zdfzoom-deckt-auf-rene-lezard-betty-barclay-und-max-mara-zahlen-hungerloehne-fuer-teure-klamotten_id_5546800.html .

Reichstag
Abgeordnetenwatch.de gegen Bundestag
Die Liste der Lobbyisten
, tagesschau.de, 27.10.2015
Der Bundestag will nicht sagen, welche Lobbyisten im Parlament ein- und ausgehen. Abgeordnetenwatch.de veröffentlichte nun eine Teilliste der Interessenvertreter mit Hausausweisen. Doch der Streit zwischen dem Portal und dem Parlament geht vor Gericht weiter.

Wo Europa begann
Vom Schlachtfeld zum Mahnmal
, tagesschau.de, 14.07.2016
Etwa 500.000 Menschen sowie einige Millionen Tiere sollen im Kolosseum in Rom den Tod gefunden haben. Seit 1999 ist das größte Amphitheater, das je gebaut wurde, ein Mahnmal gegen die Todesstrafe. Richard C. Schneider führt Sie durch die ereignisreiche Geschichte der Arena. | video,

Staatsanwalt ermittelt
Überhöhte Rechnungen: 50 Anzeigen gegen Stromversorger Care Energy
, FOCUS Online, 08.09.2016
Der Stromversorger Care Energy aus Hamburg steht im Visier der Hamburger Staatsanwaltschaft: Es liegen 50 Anzeigen vor. Kunden beklagen, dass sie seit Monaten auf Schlussabrechnungen und Erstattungen ... , http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/strom-ratgeber/staatsanwalt-ermittelt-ueberhoehte-rechnungen-50-anzeigen-gegen-stromversorger-care-energy_id_5904368.html

AIDS-Konferenz, Menschenrechtsmarsch, Sexworkerinnen-Erstürmung einer Pressekonferenz, posted by nochrichten, Mo., 26. Juli 2010
Letzten Freitag ging die internationale AIDS-Konferenz im Wiener Messegelände zu Ende. Sichtbare Höhepunkte waren der Menschenrechtsmarsch am Ring und die anschließende Kundgebung am Heldenplatz am Dienstag. Während an der Demo nur rund 5-6000 Personen teilnahmen, füllte sich der Heldenplatz bald mit rund 20.000 Personen.
Stargästin Anni Lennox als Vertreterin der SING-Kampagne übte schon bei einer Pressekonferenz Kritik daran, dass Österreich zwar durch die Konferenz 45 Mio. Euro an Umwegrentabilität einstreife, in den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria (Global Fund) aber erst ein einziges Mal etwas eingezahlt habe, und zwar im Jahr 2002 eine Million Euro. Gesundheitsminister Stöger erntete bei der Großkundgebung am Heldenplatz dann auch als einziger Pfiffe und Buhrufe.

Wirtschafts-News +++: 140 Milliarden Euro: Deutsche Wirtschaft macht Mega-Geschäfte mit Gangster-Staaten, FOCUS Online, 10.01.2016
140 Milliarden Euro: Deutsche Wirtschaft macht Mega-Geschäfte mit Gangster-Staaten
Sonntag, 10. Januar, 10.35 Uhr: Die deutsche Wirtschaft macht große Profite im Handel mit Unrechtsstaaten. 2015 stieg das Exportvolumen in unfreie Länder auf schätzungsweise mehr als 140 Milliarden Euro, wie die "Welt am Sonntag" berichtete; sie berief sich dabei auf eine Auswertung von Daten der Nichtregierungsorganisation "Freedom House" und der deutschen Außenhandelsstatistik. Das Handelsvolumen mit 51 nicht-freien Staaten hat sich demnach seit 1990 mehr als verzehnfacht.

Medienbericht zu Waffenausfuhren: Rüstungsexporte auch 2016 auf Rekordkurs, tagesschau.de, 05.07.2016
Eigentlich hatte sich Vizekanzler Gabriel vorgenommen, bei Waffenexporten auf die Bremse zu treten. Laut einem Bericht sind sie aber im ersten Halbjahr erneut gestiegen. Bereits 2015 hatten sich die Exporte im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt, https://www.tagesschau.de/inland/ruestungsexporte-143.html .

Medienbericht zu Waffenausfuhren 2015
Rüstungsexporte offenbar fast verdoppelt
, tagesschau.de, 03.07.2016
Das Geschäft mit Waffen aus Deutschland boomt. Laut einem Bericht der "Welt am Sonntag" haben sich die deutschen Rüstungsexporte 2015 im Vergleich zum Vorjahr beinahe verdoppelt. Demnach wurden Güter für 7,9 Milliarden Euro ins Ausland verkauft, https://www.tagesschau.de/inland/ruestungsexporte-135.html .

Waschmittel von Coral ist eine Mogelpackung, CHIP und FOCUS Online, 21.07.2016
Die Verbraucherzentrale Hamburg hat eine neue Mogelpackung des Monats gekürt. Gewonnen hat diesmal ein Waschmittel von Coral. Der Hersteller hat die Verpackung im Zuge einer Umbenennung so geändert, dass der Kunde nun nur noch 16 statt 20 Waschladungen erhält, dafür aber 50 Prozent mehr Geld zahlt. Coral bestreitet, damit Kunden täuschen zu wollen und erklärt, dass das neue Produkt mit dem alten nicht zu vergleichen sei, http://www.chip.de/video/Waschmittel-von-Coral-ist-eine-Mogelpackung-Video_97096526.html.

Universitätsabsolventen | Bildquelle: picture alliance / Ulrich BaumgaAUDIO: Erste an der Uni - Videokampagne mit Gabriel und Wanka
Video-Kampagne "Erste an der Uni"
Geschichten von solchen, die sich trauten
Studieren wollen, obwohl die Eltern nicht auf der Uni waren - kein leichtes Vorhaben. Aber nicht unmöglich, meinen die Initiatoren von Arbeiterkind.de. Mit ihrer Kampagne wollen sie Mut machen. In Videos erzählen Prominente ihre Geschichte. Von Jana Klimczak.


Berater im Verteidigungsministerium
Hochbezahlt - und scheinselbstständig?
, tagesschau.de, 17.10.2018
Der Einsatz externer Berater im Verteidigungsministerium steht seit langem in der Kritik. Nun gibt es den Vorwurf der Scheinselbstständigkeit. Nach einer Anzeige ermittelt die Staatsanwaltschaft.
https://www.tagesschau.de/inland/vonderleyen-berater-101.html

Offenbar Anklage gegen Agenten Mauss
Steuerbetrug in Millionenhöhe?
, tagesschau.de, 14.07.2016
Der Privatdetektiv Mauss soll jahrelang Steuern hinterzogen haben - mit einem Schaden in Millionenhöhe. Nach Informationen von NDR, WDR und SZ hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen ihn erhoben. Mauss streitet die Vorwürfe ab, von Jan Lukas Strozyk, https://www.tagesschau.de/inland/mauss-steuerhinterziehung-101.html .

Das von Lobbyisten korrumpierte Deutschland ignoriert UN-Konventionen ... http://balkanblog.org/2009/10/22/
das-von-lobbyisten-korrumpierte-deutschland-ignoriert-un-konventionen-gegen-korruption/

verschiedenste Stellen: usw....(?)

"A revolution never took place in Germany / Eine Revolution hat nie stattgefunden.", meinte Thyssen-Erbe Nikolaus Lauerburg. Immer wieder stellten sich dabei Adelige aus Deutschland schützend vor ihr Volk: Spezial-Bericht: s.o. unter Links.

Neue Medien in Deutschland
Russlands linke Offensive
, tagesschau.de, 28.11.2018
Anti-Rassismus, Kampf gegen Kolonialismus, Umweltschutz: Von Berlin aus sind Medien tätig, die an der Grenze zwischen linkem Aktivismus und Journalismus agieren. Finanziert werden sie aus Russland.
Auf den ersten Blick wirkt "Redfish" wie ein kleines Start-up-Unternehmen, das sich einem kämpferischen Graswurzeljournalismus verschreibt: Ein konsequentes und erfolgreiches Team wolle über den Kampf gegen "das ausbeuterische globale System" berichten. Ein System, "das die Menschheit versklavt und unseren Planeten zerstört".
Menschen sollten "ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen, gegen militärische und wirtschaftliche Kriege um des Profits willen und gegen Rassismus". Denn bei "Redfish" glaube man "an die Gleichberechtigung aller - unabhängig von Geschlecht, Sexualität, Leistungsumfang, Alter und Religion".
http://faktenfinder.tagesschau.de/ausland/russlands-linke-offensive-101.html

niue-muenzen Neuer Rekord bei EU-Betrugshinweisen, Tagesschau, 29.04.2014
OLAF-Generaldirektor Giovanni Kessler (Archiv) (Bildquelle: dpa) Seine Behörde konnte 2013 so viele Fälle abschließend untersuchen wie noch nie: Die Europäische Antibetrugsbehörde Olaf hat so viel Arbeit wie nie zuvor: 1294 Hinweise auf vermuteten Betrug reichten Behörden und Privatpersonen 2013 in Brüssel ein, wie Behördenchef Giovanni Kessler mitteilte. Olaf verzeichnet seit Jahren eine stete Steigerung an Meldungen. "Das ist für uns ein ermutigendes Zeichen des Vertrauens", sagte Kessler. Endgültig entscheiden müssen in der Regel jedoch nationale Gerichte, Olaf bringt Ermittlungen nur ins Rollen. Nur bei etwas mehr als der Hälfte der Fälle (54 Prozent), in denen Olaf ein Vergehen feststellt, kommt es tatsächlich zu Verurteilungen.

Genehmigungen des Wirtschaftsministeriums: Rüstungsexporte in arabische Staaten mehr als verdoppelt, Spiegel.de, 08.08.2015
Sigmar Gabriel wollte die deutschen Rüstungsexporte beschränken. Daraus ist bislang nichts geworden - im Gegenteil. Der Wert der vom Wirtschaftsminister bewilligten Ausfuhren stieg nach Informationen des SPIEGEL zuletzt deutlich an. mehr...

Jeder soll endlich alles wissen:

Das Logo der Online-Enzyklopädie Wikipedia in verschiedenen Sprachen.
Wikipedia feiert Geburtstag
Das große W wird 15
, tagesschau.de, 17.01.2016
Informationen über das osttimoresische Dorf Naktuka zu finden, wäre vor ein paar Jahren wahrscheinlich ein unmögliches Unterfangen gewesen. Dank Wikipedia dauert es heute nur wenige Sekunden. Zum 15. Geburtstag gratuliert tagesschau.de dem Onlinelexikon. Achtung, nicht erschrecken.

Erster österreichischer Apple Store in Wien, PCWelt.de, 17.08.2016
Deutschland hat vierzehn, die Schweiz hat vier, in der Liste aller verfügbaren Stores sucht man Österreich vergeblich, http://www.pcwelt.de/news/Erster-oesterreichischer-Apple-Store-in-Wien-10026412.html.

Wie Pharmakonzerne Verbände benutzen - Film von Klaus Balzer, ARD, 22.45, Reportage-Dokumentation
Dokumentarfilm
Beschreibung
2013 bringt der Pharmakonzern Sanofi ein neues Medikament gegen Multiple Sklerose auf den Markt. Das Medikament Lemtrada ist extrem teuer: 12 Milligramm kosten mehr als 10.000 Euro. Gleichzeitig schnellen die Spenden des Konzerns an den Patientenverband Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft in den Jahren 2013 und 2014 in die Höhe. Ein Zusammenhang? Ja, sagt Klaus Koch vom Institut für Qualitätssicherung und Management im Gesundheitswesen. Spenden gehörten zur Marketingstrategie von Pharmaunternehmen, vor allem vor und während der Einführung von neuen Medikamenten. Mehr als fünf Millionen Euro spendeten Pharmaunternehmen in den vergangenen Jahren an Patientenverbände pro Jahr. Es ist schwer einen direkten Zusammenhang zur Einführung neue Medikamente nachzuweisen. Aber die Pharmaunternehmen verfolgen noch andere Ziele. "Es geht um die Gewinnung von Teilnehmern an Medikamentenstudien der Industrie", sagt Hilde Schulte, Ehrenvorsitzende der "Frauenselbsthilfe nach Krebs". Diese Selbsthilfe-Initiative hat schon vor Jahren die Zusammenarbeit mit der Pharma-Industrie eingestellt, weil, so Hilde Schulte, Profitstreben und Patientengesundheit nicht zusammen passten. Dagegen setzt der Verband "Mamazone - Frauen und Forschung gegen Brustkrebs" auf die Zusammenarbeit mit Pharmaunternehmen. "Wir wollen unsere Bedürfnisse in die Konzerne hineintragen", sagt Petra Stieber, Vorsitzende des Vereins, der immerhin mehr als 70.000 Euro jährlich von verschiedenen Pharmaunternehmen bekommt. Was ist der richtige Weg? Können und sollen Patienten mit Pharmaunternehmen zusammenarbeiten? Oder hilft nur Abgrenzung gegen die Umarmungsversuche der Industrie? Immerhin investiert die Industrie mittlerweile auch auf Europäischer Ebene Millionenbeträge in den Versuch, Einfluss auf Patientenverbände zu bekommen, indem sie die sogenannte "Europäische Patienten Akademie" (Eupati) gründete. In der Dokumentation "Die Story im Ersten" sucht Autor Klaus Balzer nach Verbindungen und Einflüssen, spricht mit Patienten, ärzten und Experten aus dem Gesundheitswesen, http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/vorschau-auf-die-story-im-ersten-der-gekaufte-patient-100.html .

Prozessauftakt: Der Fall "LuxLeaks" vor Gericht
LuxLeaks-Prozess
Vor Gericht stehen die Whistleblower
, tagesschau.de, 26.04.2016
Statt steuerflüchtiger Unternehmen oder trickreicher Finanzbehörden stehen in Luxemburg heute zwei Whistleblower und ein Journalist vor Gericht: Luxemburg klagt diejenigen an, die den Steuerskandal ans Licht brachten. Ihnen drohen bis zu zehn Jahre Haft. Von Holger Romann, https://www.tagesschau.de/ausland/prozess-luxleaks-101.html

EU-Pläne gegen Steuerschlupflöcher
Steuern da zahlen, wo der Gewinn gemacht wird
, tagesschau.de, 28.01.2016
Die Steuervermeidung von Großkonzernen koste jedes Jahr fünfmal so viel wie die Bewältigung der Flüchtlingskrise, sagt EU-Wirtschaftskommissar Moscovici. Deshalb will er durchsetzen, dass Konzerne auch dort Steuern zahlen, wo sie den Gewinn machen, http://www.tagesschau.de/ausland/steuerschlupfloecher-103.html .

Bis zu 90 Milliarden Euro auf dem Spiel
So stark beschädigt Konzernchef Müller VW mit seinem misslungenen Interview
, FOCUS Online, 14.01.2016
"We didn´t lie. We didn´t understand the question since 2014 to solve the problem. And we did it together and it needed such a long time."
VW-Chef Müller hat sich mit seinem verunglückten Interview den ersten Fehltritt seiner Amtszeit geleistet. Der könnte für den Konzern jedoch schwerwiegende - und sehr teure - Folgen haben, wie unser Gastautor erklärt. [...] Der VW-Chef hat sich diese Freiheit dennoch herausgenommen. Das Schlimme: Was sich Matthias Müller in Detroit geleistet hat , ist mehr als ein Fauxpas. Im schlimmsten Fall findet er sich künftig in einer Reihe mit Deutsche Bank-Chef Breuer wieder. Der hatte 2002 in einem Interview Zweifel an der Liquidität der Kirch-Gruppe geäußert. Die Folge: Ein böser Rechtsstreit. Das Interview kostete die Bank am Ende fast eine Milliarde Euro und führte zu Strafverfahren gegen Vorstände des Instituts. [...] Was lernen wir aus diesen immer neuen Kommunikation-GAUs im Umfeld von Rechtstreitigkeiten? Daneben, dass sich Wirtschaftsbosse jederzeit öffentlich im Griff haben müssen, vor allem eins: Es ist wichtiger denn je, dass Juristen und Kommunikatoren eng zusammenarbeiten. Denn nur wenn das eine mit dem anderen gedacht wird, können erhebliche Missverständnisse vermieden werden.
Ein legendäres Beispiel dafür, wie es in die Hose gehen kann, ist der Fall Kirk Kerkorian gegen Daimler. Der Großanleger behauptete, beim "Merger of Equals" zwischen Chrysler und Daimler-Benz getäuscht worden zu sein. Es habe sich um keine "Fusion unter Gleichen", sondern eine übernahme gehandelt. Die Folge: Chrysler-Aktionäre hätten Anspruch auf einen besseren Preis gehabt. Kerkorian verlangte Schadenersatz in Höhe von acht Milliarden Dollar. Seine Klage stützte sich unter anderem auf eine unglückliche Formulierung von Jürgen Schrempp in einem Interview der "Financial Times".

Ein chinesischer Arbeiter vor einem Stapel von Stahlrohren.
EU-Kampf gegen Dumpingpreise
Strafzölle für Stahl aus China und Russland
, tagesschau.de, 12.02.2016
Die EU macht Ernst: Um die europäische Stahlbranche vor Billigkonkurrenz zu schützen, gibt es nun Strafzölle für bestimmte Stahlerzeugnisse aus China und Russland. Dazu laufen weitere Anti-Dumping-Verfahren gegen chinesische Unternehmen.

Milliardenschaden
Krankenkassen zahlen Prämien an Ärzte, wenn Sie Volkskrankheiten diagnostizieren
, FOCUS Online, 18.09.2016
Viele gesetzliche Krankenkassen zahlen Prämien an Ärzte, damit diese ihren Patienten möglichst viele Volkskrankheiten wie Diabetes, Osteoporose oder Adipositas diagnostizieren. Das lohnt sich für beide Seiten - und verursacht den Beitragszahlern jedes Jahr einen Schaden in Milliardenhöhe, http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/praemien-krankenkassen-bezahlen-aerzte-fuer-diagnose-von-volkskrankheiten_id_5955023.html

Bundesagentur für Arbeit
Geld für Weiterbildung bleibt oft ungenutzt
, tagesschau.de, 25.01.2018
Von rund vier Milliarden Euro für die Weiterbildung von Arbeitslosen ist im vergangenen Jahr gut eine Milliarde Euro ungenutzt geblieben. Das ist so viel wie seit Jahren nicht mehr. Kritik kommt von der Linkspartei.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/arbeitslose-weiterbildung-101.html

Film über den Fall Barschel: Was geschah nach dem "Ehrenwort"?, tagesschau.de, 29.01.2016
Es war eine der größten und geheimnisvollsten Politaffären der Bundesrepublik: Waterkant-Gate, der Fall Uwe Barschel. Und der ist auch 28 Jahre später noch nicht geklärt. Das Erste hat jetzt einen realitätsnahen Spielfilm daraus gemacht, von Andreas Jöhrens, RBB, http://www.tagesschau.de/kultur/barschel-film-101.html
Lesermeinung:
Am 29. Januar 2016 um 08:44 von Einfach Unglaublich
Ehrenwort eines Politikers
Der Fall Barschel hat eindringlich vor Augen geführt, was das Wort eines Politikers wert ist.
Nirgends wird so viel gelogen wie in der Politik. Es wird vertuscht, Untergebene drangsaliert und wenn sie bei Falschaussagen ertappt wurden, dann machen sie Blackout und Erinnerungslücken geltend.


HSBC-Niederlassung in Genf
Nach Swissleaks-Recherchen
HSBC Schweiz im Visier deutscher Ermittler
, tagesschau.de, 11.01.2016
Sie sollen reichen Deutschen geholfen haben, Steuern zu hinterziehen - jetzt bekommen es HSBC-Mitarbeiter in der Schweiz mit deutschen Ermittlern zu tun. Die Zahl der mutmaßlichen deutschen Steuersünder soll noch höher sein als bislang angenommen, http://www.tagesschau.de/wirtschaft/hsbc-swissleaks-109.html

Grünen-Studie erhebt Vorwürfe: Trickst BASF bei der Steuererklärung?, tagesschau.de, 07.11.2016
Spätestens seit den "LuxLeaks"-Enthüllungen ist das Problem der Steuervermeidung bekannt. Nun enthüllt eine Grünen-Studie die "Steuertricks" des deutschen Chemiekonzerns BASF. Zwischen 2010 und 2014 soll das Unternehmen rund 923 Millionen Euro gespart haben.
Der Chemiekonzern BASF vermeidet offenbar im großen Stil die Zahlung von Steuern. Laut einer Studie der europäischen Grünen soll das Unternehmen zwischen 2010 und 2014 geschätzte 923 Millionen Euro gespart haben. Dies sei durch ein "perfides System zur Steuervermeidung" gelungen, sagte der finanz- und wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen im Europäischen Parlament, Sven Giegold. Der Fall belege, "dass auch unter deutschen Unternehmen Steuervermeidung weit verbreitet ist" und bisherige EU-Maßnahmen nicht ausreichten, um Steuerschlupflöcher zu schließen.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/basf-steuer-101.html

Vielleicht hätte Uli Hoeneß -> Apple fragen sollen:
Wie Konzerne - legal - unser Steuersystem umgehen
, https://www.die-reale-welt.de/ich/siegel-fuer-fair-gezahlte-steuern/, 09.12.2014
Quelle: Fair Tax Mark
Viele große Unternehmen wie Amazon, Volkswagen und Starbucks nutzen Steuertricks, um 0 % Steuern in Steueroasen zu zahlen.
Das "Faire Steuern-Siegel" zeigt, welche Unternehmen es nicht tun ...
In unterschiedlichen Ländern gelten unterschiedliche Steuersätze. Um Steuern zu "sparen" weichen viele Großunternehmen daher in sogenannte Steueroasen - d.h. Länder mit niedrigen Steuersätzen - aus.
Das spanische Textilunternehmen Zara gehört nun auch offiziell zur wachsenden Liste von Unternehmen, die aktiv Steuern meiden: Mehr als 250 Millionen € Steuern hat Zara seit 2009 schätzungsweise vermieden - dank sogenannter Steueroasen. Tatsächlich nutzen die meisten multinationalen Großkonzerne, einschließlich Apple, Amazon und Volkswagen, komplexe Konstruktionen um die Zahlung von Steuern zu vermeiden. Eine vollständige Liste ist bisher nicht verfügbar.
So erkennst Du Unternehmen, die keine Steueroasen nutzen

Milliardärsstudie
Vermögen der Superreichen erreicht Rekord
, tagesschau.de, 26.10.2018
Der Club der Milliadäre weltweit wächst und wächst. Das Vermögen der reichsten Menschen ist 2017 auf einen Rekordwert geklettert - so eine Studie der Beratungsgesellschaft PwC und der Schweizer Bank UBS.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/milliadaere-rekord-103.html

Anwälte im Offshoregeschäft: "Dem Staat ein Schnippchen schlagen", Spiegel Online 05.04.2016
Was treibt Anwälte dazu, Superreichen beim Steuerhinterzug zu helfen? Der Analyst und Autor Markus Meinzer beschäftigt sich damit seit Jahren. Er sagt: Skrupel plagen die wenigsten. Ein Interview von Heike Klovert mehr... [ Forum ], http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/panama-papers-wie-anwaelte-an-offshore-anlagen-verdienen-a-1085370.html .

Verteilung von Bundesmitteln
Mit geschönten Zahlen zu sanierten Schulen
, tagesschau.de, 28.05.2017
Um marode Schulen zu sanieren, will der Bund finanzschwache Kommunen unterstützen. Bei der Verteilung der Gelder sollen aber Städte bevorzugt werden, die sich mit fragwürdigen Krediten finanzieren. Wissenschaftler halten das für verfassungswidrig. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/schulsanierung-gelderverteilung-101.html

So eroberte Boeing die Welt im Flug, Stern.de, 14.07.2016
Der Luftfahrtriese Boeing feiert Jubiläum: Vor 100 Jahren gründete William Boeing, Sohn deutscher Auswanderer, das Unternehmen. Es ist die Geschichte eines amerikanischen Traums - und eines Albtraums. Denn erst durch Kriege ist Boeing groß geworden, http://www.stern.de/reise/follow-me/boeing-100-jahre-6946102.html .

Beliebtes Sparmodell
Steuertricks mit Malta-Jachten
, tagesschau.de, 17.02.2017
Das kleine Malta bietet für Ausländer attraktive legale Steuersparmodelle. WDR, NDR und "Süddeutsche Zeitung" fanden im Firmenregister neben bekannten Großunternehmen auch schweigsame Jachtbesitzer. Von A. Pollmeier und A. Spinrath. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/malta-129.html

Neue Steuer-CD aufgetaucht Malta als europäisches Panama?, tagesschau.de, 10.05.2017
Steuerfahnder in NRW prüfen derzeit, ob rund 2000 deutsche Firmen Steuern hinterzogen haben könnten - mithilfe von Firmensitzen, die in Malta gegründet wurden. Deren Namen sind auf einer Steuer-CD aufgeführt, die den Ermittlern zugespielt wurde.
"Es gibt seit Längerem Hinweise darauf, dass es auch in Europa eine Art Panama gibt." Mit diesen Worten kündigte Norbert Walter-Borjans, Finanzminister von Nordrhein-Westfalen, neue Ermittlungen wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung an. Denn nun kann er auch beweisen, wo dieses europäische Panama liegt: in Malta.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/steuern-steuerhinterziehung-101.html

"Mossack Fonseca": Die Fließband-Fabrik für Briefkastenfirmen, tagesschau.de, 04.04.2016
https://www.tagesschau.de/ausland/panamapapers-123.html

Die Deutschen in den "PanamaPapers"
"PanamaPapers"
Mehr als 1000 Deutsche nutzen Offshore-Dienste
, tagesschau.de, 04.04.2016
In den "PanamaPapers" finden sich viele deutsche Namen - Prominente, Mittelständler, Banker, aber auch ein Geheimagent und ein bekannter deutscher Rennfahrer. Sie alle nutzten "Mossack Fonseca" für undurchsichtige Geschäfte - zum Teil tun sie das bis heute. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/panamapapers-161.html .

Gelder von Ex-Siemens-Vorstand Radomski
Von einem Steuerparadies ins nächste
, tagesschau.de, 04.04.2016
Auch der ehemalige Siemens-Vorstand Jürgen Radomski taucht in den "PanamaPapers" auf. Unterlagen zufolge ließ er von einem Schweizer Firmenkonto diskret Millionen nach Panama fließen, von Benedikt Strunz, https://www.tagesschau.de/ausland/panamapapers-165.html .

214.000 Briefkastenfirmen aufgedeckt
Wer, was, wie viel: Das müssen Sie über die Panama Papers wissen
, tagesschau.de, 05.04.2016
2,6 Terabyte Daten, 214.000 Firmenadressen, mehr als elf Millionen Dokumente - die Panama Papers dokumentieren, in welch unfassbarem Ausmaß Prominente Vermögen in Steueroasen verschieben. Es könnte einer der größten Schwarzgeld-Skandale der Geschichte werden. Die Hintergründe, Von FOCUS-Online-Redakteur Markus Voss, http://www.focus.de/finanzen/steuern/panama-papers-alle-infos_id_5405300.html .

Europaweiter Ausstand: Erneut Streik bei Ryanair, tagesschau.de, 28.09.2018
Heute beginnen in einigen Bundesländern die Ferien - und bei Ryanair wird wieder gestreikt. Sechs europäische Länder sind betroffen. In Deutschland fielen bis zum Vormittag rund 40 Prozent der Verbindungen aus.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ryanair-streik-145.html

Ermittlungen gegen 101 Beschuldigte
Wie Ryanair-Piloten ihre Steuerlast minimieren
, tagesschau.de, 19.07.2016
Über ein weitverzweigtes Netz an Briefkastenfirmen sollen viele Ryanair-Piloten ihre Steuern und Sozialabgaben drücken. Die Staatsanwaltschaft ermittelt - und die Spur des Geldes führt nach Informationen von WDR, NDR und "SZ" auch ins Rheinland. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ryanair-113.html .

Siemens-Manager mit Briefkastenfirmen: Senor K. und die zwei Millionen, tagesschau.de, 04.04.2016
Siemens parkte jahrelang Schwarzgeld in Übersee. Die "PanamaPapers" zeigen: Als dies aufflog, griffen einige Manager offenbar in die Kasse, statt das Geld zurückzugeben. ";Mossack Fonseca" half dabei über ein Netz von Briefkastenfirmen, https://www.tagesschau.de/ausland/panamapapers-167.html .

Datenleck bringt Staatschefs in Schwierigkeiten: Die Briefkastenfirmen der Mächtigen, tagesschau.de, 03.04.2016
Eine internationale Recherche deckt auf, wer alles von Briefkastenfirmen profitierte: Staats- und Regierungschefs, Putin-Vertraute, Sportstars. Das geht aus einem Datenleck bei einem der größten Anbieter für solche Konstruktionen hervor.
Von Petra Blum, WDR und Christian Deker, Peter Hornung, Kersten Mügge, Elena Kuch, Julia Stein, Jan Lukas Strozyk, Benedikt Strunz, NDR
Ein Datenleck bei einem der größten Anbieter für Briefkastenfirmen bringt zahlreiche Staats- und Regierungschefs sowie andere Politiker in aller Welt in Schwierigkeiten. Die Unterlagen zeigen, wie sie in Geschäfte mit Offshore-Konstruktionen verstrickt sind. Das Leck umfasst E-Mails, Urkunden, Kontoauszüge, Passkopien und weitere Dokumente zu rund 214.000 Gesellschaften, vor allem in Panama und den Britischen Jungferninseln.
Offshore-Geschäfte von 140 Politikern und hohen Amtsträgern
Die Daten legen die Offshore-Geschäfte von insgesamt 140 Politikern und hohen Amtsträgern aus aller Welt offen. Insgesamt finden sich die Namen von zwölf amtierenden und ehemaligen Staats- und Regierungschefs in den Unterlagen, zum Beispiel der Premierminister von Island und Pakistan und der Präsidenten von Argentinien und der Ukraine. In den Dokumenten tauchen aber auch Spione auf, Drogenhändler und andere Kriminelle. Zudem haben zahlreiche Sportstars und Prominente Offshore-Firmen genutzt.
Enge Vertraute von Putin und der Cousin von Assad
Mehrere enge Vertraute von Russlands Präsident Wladimir Putin finden sich in dem Leck wieder. Einer davon ist Sergej Roldugin, der als bester Freund des Präsidenten gilt und Taufpate seiner Tochter ist. Roldugin, in Russland ein bekannter Cellist, war an einem Netz von Briefkastenfirmen beteiligt, in dem innerhalb weniger Jahre mehr als zwei Milliarden US-Dollar verschoben worden sind. Auch international sanktionierte Geschäftsleute wie der Cousin von Präsident Bashar al-Assad oder Monarchen, wie der König von Saudi-Arabien, haben den Unterlagen zufolge Offshore-Firmen genutzt.
Die Daten stammen von der panamaischen Anwaltskanzlei "Mossack Fonseca". Eine anonyme Quelle hat sie der "Süddeutschen Zeitung" überlassen, die sie mit dem Internationalen Konsortium Investigativer Journalisten (ICIJ), NDR und WDR teilte. Insgesamt umfasst das Leck 11,5 Millionen Dateien, der größte Teil davon aus den Jahren 2005 bis 2015. Der Datensatz ist 2,6 Terabyte groß. Die Rechercheergebnisse betreffen nahezu jedes Land der Erde und werden seit Sonntagabend weltweit von 109 Medien unter dem Titel "PanamaPapers" veröffentlicht. In Island müssen sich drei Kabinettsmitglieder der amtierenden Regierung für Offshore-Geschäfte rechtfertigen. Premierminister Sigmundur David Gunnlaugsson hielt Anteile an einer Offshore-Firma, in der Anleihen in Millionenhöhe wichtiger isländischer Banken deponiert wurden. Auch die Innenministerin und der Finanzminister haben den Unterlagen zufolge "Mossack Fonseca"-Firmen genutzt.
Der als Reformer eines korrupten Systems angetretene Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, taucht in den Dokumenten als Besitzer einer Briefkastengesellschaft ebenso auf, wie Ukraines Ex-Premier, der wegen Betruges und Geldwäsche verurteilte Pavlo Lazarenko.Die Recherchen der "PanamaPapers" ermöglichen einen einmaligen Einblick in die geheime Offshore-Welt und die Arbeitsweise eines ihrer Schlüsselspieler, der Anwaltskanzlei "Mossack Fonseca". Sie hat die Briefkastenfirmen im Auftrag gegründet und verwaltet - rund ein Drittel der untersuchten Firmen waren zum Zeitpunkt der Recherche noch aktiv. In Zusammenarbeit mit Banken, Rechtsanwälten und Finanzberatern verkauft "Mossack Fonseca" die Gesellschaften, mit Sitz zum Beispiel in Panama oder auf den Britischen Jungferninseln, an die Kunden. Die haben dann die Möglichkeit, mit Hilfe der Firmen anonyme Konten und Aktiendepots einzurichten und Jachten, Kunstwerke, Autos oder Immobilien zu verstecken. Nach außen repräsentieren Scheindirektoren, meist gestellt von "Mossack Fonseca", die jeweiligen Firmen. Der Name des eigentliche Eigentümers taucht nicht auf
Siemens-Manager profitierten mutmaßlich von Schwarzgeldern
Derartige Firmen können legale Ziele verfolgen. Die Anonymität zieht aber auch Kriminelle an. So lässt sich in den Unterlagen beispielsweise nachvollziehen, wie Siemens-Manager die Dienste genutzt haben, um mutmaßlich Schwarzgelder in die eigene Tasche umzuleiten. Zu den weiteren Kunden von "Mossack Fonseca" gehören mindestens 33 Personen und Firmen, die auf verschiedenen Sanktionslisten stehen - weil sie Geschäfte mit Terrororganisationen wie der Hisbollah und mit mexikanischen Drogenkartellen gemacht haben oder Einfuhrverbote für den Iran oder Nordkorea umgangen haben. Eine Briefkastengesellschaft wurde allem Anschein nach dafür genutzt, Treibstoff für syrische Kampfflugzeuge zu beschaffen, mit denen Tausende Zivilisten zu Tode gebombt worden sind.
Lionel Messi als Begünstigter eine Offshore-Firma
Lionel Messi | Bildquelle: dpagalerieLionel Messi findet sich ebenfalls in den Unterlagen.
Auch der argentinische Fußballstar Lionel Messi, der sich in diesem Frühjahr in Spanien wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten muss, wird in den "Mossack Fonseca"-Unterlagen als Begünstigter einer bislang unbekannten Offshore-Firma geführt. In den Papieren finden sich zudem Spuren zu Bestechungsskandalen, etwa zur FIFA-Affäre. Demnach hat ein Mitglied der Ethikkommission des Weltfußballverbands gleich drei der in den USA im Zusammenhang mit der FIFA-Affäre Angeklagten bei der Einrichtung von Briefkastenfirmen geholfen.
Wahre Besitzverhältnisse werden verschleiert
Die Anwaltskanzlei "Mossack Fonseca" verschleiert die wahren Besitzverhältnisse der Firmen zum Teil mit großem Aufwand: Sie setzt Scheindirektoren und Scheingesellschafter ein, bieten Treuhänderdienste an, um die Herkunft von Überweisungen unkenntlich zu machen und kommuniziert mit einigen Kunden ausschließlich über spezielle E-Mail-Adressen mit Geheimnamen. Dazu gründete das Unternehmen eine eigene Tarngesellschaft, die sich als Handelsbetrieb ausgab. In einigen Fällen täuschte "Mossack Fonseca" dabei auch Banken über die wahre Herkunft von Überweisungen, mutmaßlich um Geldwäsche-Anzeigen zu vermeiden.
Bei dem Vertrieb von Briefkastenfirmen fällt Finanzinstituten offenbar eine Schlüsselrolle zu. Den Unterlagen zufolge haben mehr als 500 Banken in den vergangenen Jahren mit Hilfe von "Mossack Fonseca" über 15.000 Briefkastenfirmen an ihre Kunden vermittelt. Die meisten Firmen wurden dabei nach 2005 aufgesetzt. Eine besonders große Rolle spielten dabei die Großbanken HSBC und UBS, die gemeinsam mehr als 3400 Firmen vermittelt haben. Sprecher beider Banken erklärten dem Internationalen Konsortium für Investigative Journalisten (ICIJ), dass man diese Geschäftspraxis mittlerweile geändert habe.
"Wichtiger Beitrag zum weltweiten Wirtschaftsverkehr"
In einer schriftlichen Stellungnahme erklärte "Mossack Fonseca", dass man lediglich "bei der Anmeldung von Gesellschaften" helfe. Geschäftsbeziehungen unterliegen demnach "einem sorgfältigen internen Prüfverfahren (…). Dabei handeln wir im Einklang mit Recht und Gesetz", schreibt die Kanzlei weiter. Dass Briefkastenfirmen angeboten werden, sei "zu 100 Prozent legal und leistet einen wichtigen Beitrag zum weltweiten Wirtschaftsverkehr."
Islands Premier Gunnlaugsson erklärte, die Firma sei kein Geheimnis gewesen, und er habe sich nichts vorzuwerfen. Steuerlich sei die Firma immer deklariert gewesen. Seine Frau sagte, die Bank habe einen Fehler gemacht und die Firma hätte eigentlich allein ihr, nicht ihrem Mann gehören sollen. Ein Sprecher von Petro Poroschenko erklärte, dessen Firma hätte mit politischen Vorgängen in der Ukraine nichts zu tun und sei Teil einer Restrukturierung von unternehmerischen Tätigkeiten. Poroschenko habe die Firma nicht deklariert, weil sie bislang keine Werte verwaltet habe.
Kreml: Eine "Informationsattacke" auf Russland
Der ukrainische Ex-Premier Pawlo Lasarenko, Pakistans Premier Nawaz Sharif, Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev, und der Assad-Cousin Rami Makhlouf ließen jeweils alle Fragen unbeantwortet. Auch Lionel Messi wollte sich nicht äußern.
Sergej Roldugin reagierte auf schriftliche Anfragen nicht. Auch Putin beantwortete keine Fragen. Ein Sprecher des Kremls erklärte aber bereits vor den Veröffentlichungen, bei den Recherchen handele es sich um eine "Informationsattacke" auf Russland und seinen Präsidenten, https://www.tagesschau.de/ausland/panamapapers-103.html; diese Politiker sind verwickelt:.http://www.tagesschau.de/ausland/panamapapers-107.html

Panama Papers: Nimm, was du kriegen kannst!, Spiegel Online, 05.04.2016
Der globale Kapitalismus macht die ganze Welt zum Spielplatz der Reichen. Die Panama Papers erinnern daran: Nicht die Flüchtlinge sind unser Problem - sondern die Steuerflüchtlinge, eine Kolumne von Jakob Augstein, http://www.spiegel.de/politik/deutschland/panama-papers-nimm-was-du-kriegen-kannst-kolumne-a-1085279.html .

Die Geschichte der "PanamaPapers"
Eine Quelle, 400 Journalisten

Die "PanamaPapers"-Recherchen betreffen nahezu jedes Land der Erde. Es handelt sich vermutlich um das größte Datenleck, das Journalisten jemals auswerten konnten. Julia Stein und Elena Kuch erklären, wie es dazu kam und warum so viele Medien weltweit zusammenarbeiten, https://www.tagesschau.de/inland/panamapapers-143.html .

Briefkastenfirmen in den Niederlanden
Konsumpf - Forum für kreative Konsumkritik - Culture Jamming, Nachhaltigkeit,...
http://konsumpf.de/?m=201303
Die Spur führt ihn in die Niederlande. Kaum jemand ahnt, dass unser Nachbar im Westen eine der größten Steueroasen der Welt ist - weil ... Eine Chance zum Geld sparen, die ...

EU-Wettbewerbskommissarin Margarethe Vestager erklärt vor einem Podium die belgischen Steuerregelungen. | Bildquelle: AP
Machtwort der EU
Belgien muss Großkonzerne zur Kasse bitten
, tagesschau.de, 11.01.2016
Die EU wirft Belgien vor, 35 multinationalen Unternehmen ungerechtfertigte Steuervorteile eingeräumt zu haben. Jetzt soll das Land mehr als 700 Millionen Euro von den betroffenen Unternehmen einfordern. Und die EU-Kommissare wollen sogar noch nachlegen, http://www.tagesschau.de/ausland/eu-steuernachlaesse-belgien-101.html

Staat nichts schenken
Ohne Briefkasten-Firma: Mit diesen sieben Steuertricks sparen Sie bares Geld
, FOCUS Online, 10.04.2016
Nicht jeder braucht eine Briefkasten-Firma auf Panama, um Steuern zu sparen. Mit einfachen und völlig legalen Maßnahmen können Arbeitnehmer in Deutschland jährlich viel Geld sparen. FOCUS Online zeigt die einfachsten Steuertricks, http://www.focus.de/finanzen/steuern/steuertricks-ohne-briefkasten-firma-so-sparen-sie-jaehrlich-ueber-1000-euro_id_5423879.html .

Luxemburger auf dem Ego-Trip: Der EU-Präsident aus der Steuer-Oase: Juncker entlarvt sich im Interview selbst, Focus, 02.12.2014
In seinem ersten Interview demaskiert sich der Kommissionspräsident als selbstgerechter Alleinherrscher: Er leugnet Luxemburgs Steuertricks, verschont Schuldensünder Frankreich und verbittet sich "widerliche Fragen". Von FOCUS-Redakteur Uli Dönch

Luxemburg Leaks: Die Dokumenten-Datenbank, Tagesschau, 05.11.2014
Recherchieren Sie selbst!
In der Datenbank des ICIJ sind die Steuerabkommen der mehr als 340 Firmen aufbereitet und nach Branchen sortiert. Über das Suchfeld haben Sie außerdem die Möglichkeit, gezielt nach Konzernen oder Ländern zu suchen. Bitte beachten Sie: Nicht jedes Unternehmen, das in der Datenbank auftaucht, hat Steuern vermieden. Einige Dokumente beziehen sich auf reguläre Umstrukturierungen oder beschreiben Geschäfte, die regulär in allen beteiligten Ländern versteuert worden sind. Die Unterlagen sind weitgehend in Englisch verfasst, hier klicken

Werden Sie doch Lobbyist!
Wann immer man über Politik, insbesondere die in Brüssel, redet, fällt sehr schnell auch der Begriff Lobbyismus. So groß und offensichtlich ist der Einfluss von vor allem industrienahen Interessensverbänden, dass die europaweite Gesetzgebung massiv von ihr in Richtungen gedrängt wird, die in der Regel für die Bürger nicht gerade von Vorteil sind. Die lobenswerte neue Initiative namens Lobbyplag, die ich vor einigen Wochen schon mal kurz erwähnte, hat es sich zur Aufgabe gemacht, zu schauen, wo Positionspapiere der Wirtschaft fast 1:1 in die endgültigen Gesetze einfließen. Die 3sat-Sendung Bauerfeind berichtete darüber - "Werden Sie Lobbyist!": Es ist eine gute Zeit, um Lobbyist zu werden - gerade für IT-Konzerne. Ihr Job: gut aussehen, gut reden, gut essen und hier und da mal ein bisschen Fachwissen fallen lassen. Politiker wollen beeinflusst werden. Sie brauchen Ihr Wissen! Dringend!

die Kundschaft charakterisierte er so: "Gestern noch einen Saunaclub betrieben und heute Emissionshändler." Unterm Strich muss die Deutsche Bank aus dem Geschäft wohl gut 220 Millionen Euro an Steuererstattung abschreiben. Viel schlimmer aber wirkt der Imageschaden. Und das in einer Phase, in der Deutschlands Vorzeigebank gerade versucht, so viele Skandalfeuer wie möglich zu löschen.

niue-muenzenKorruption kostet Deutschland 250 Milliarden Euro, Welt.de,
http://www.welt.de/wirtschaft/
article13924503/Korruption-kostet-Deutschland-250-Milliarden-Euro.html, 16.03.2012

Die gute Konjunkturlage hält die Deutschen nicht von Bestechung ab. Forscher stellen eine "zunehmende Verlotterung der Sitten" fest.
In Deutschland gibt es trotz Wirtschaftsaufschwungs noch immer Korruption in beträchtlichem Umfang: Bestechung und Vorteilsannahme werden der deutschen Wirtschaft in diesem Jahr einen Schaden von rund 250 Milliarden Euro zufügen. Das hat der renommierte Forscher Friedrich Schneider, Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Johannes-Kepler-Universität im österreichischen Linz in einer Berechnung ermittelt, die "Welt Online" vorliegt. Vor sieben Jahren hatte der geschätzte, durch Korruption entstandene Schaden auf dem Tiefpunkt von 220 Milliarden Euro gestanden. Wie bestechlich die Beamten eines Staates und die Mitarbeiter großer Unternehmen sind, hängt laut der gängigen Erklärung von Ökonomen mit der konjunkturellen Lage des Landes zusammen: Geht es der Wirtschaft schlecht, sind die Angestellten von Behörden und Firmen tendenziell eher empfänglich für Bestechung. Allerdings spielen auch andere Faktoren wie die "zunehmende Verlotterung der Sitten eine Rolle", sagt Schneider. Dies erklärt warum er für Deutschland auch für das wirtschaftlich starke Jahr 2012 unverändert zum Vorjahr den Wert von 250 Milliarden Euro Schaden schätze. Um die Korruption wieder einzudämmen, gebe es grundsätzlich zwei Varianten: Eine strengere Verfolgung und Bestrafung oder eine bessere Bezahlung für Beamte - wobei sich beides nicht gegenseitig ausschließe. Die Berechnungen des Forschungsinstituts basieren auf dem Korruptionsindex CPI, der seit 1995 von der Organisation Transparency International berechnet wird . Laut dem letzten veröffentlichten Korruptionsindex steht Deutschland im internationalen Vergleich auf Rang 14 der am wenigsten korrupten Staaten weltweit. Angeführt wird die Liste von Neuseeland. Der finanzielle Schaden, den Korruption in einer Volkswirtschaft anrichtet, besteht laut Wirtschaftswissenschaftlern hauptsächlich darin, dass durch Bestechung bei der Vergabe von Aufträgen nicht immer derjenige Anbieter zum Zuge kommt, der das beste und günstigste Angebot macht, was zu geringeren Ausgaben für diese Investitionsprojekte führt. Dadurch wird das Wirtschaftswachstum gehemmt. Die Antikorruptionsorganisation Transparency International veröffentlicht jedes Jahr einen Korruptionswahrnehmungsindex. In diesem Jahr liegt Deutschland auf Rang 14 von 182, Schlusslichter und damit die Korruptesten Länder der Welt sind Nordkorea und Somalia. Im folgenden die Rangfolge.

Korruption in Deutschland und Europa: 120 Milliarden Euro Schaden, 03.04.2014,
http://www.tagesspiegel.de/politik/
korruption-in-deutschland-und-europa-jedes-jahr-120-milliarden-euro-schaden/9424028.

Schatten in Politik und Wirtschaft: Gegen Korruption könnte Deutschland noch mehr tun, findet die EU-Kommission. Zum ersten Mal legt die EU-Kommission einen Korruptionsbericht vor. Deutschland bekommt zwar insgesamt ein recht gutes Zeugnis. Es werden aber auch Defizite benannt. Schatten in Politik und Wirtschaft: Gegen Korruption könnte Deutschland noch mehr tun, findet die EU-Kommission.Bild vergrößernSchatten in Politik und Wirtschaft: Gegen Korruption könnte Deutschland noch mehr tun, findet die EU-Kommission. Die Kommission fordert eine klare Regelung für den Wechsel von Politikern in die Wirtschaft. Zudem gibt es Bedenken bei der Wahlkampffinanzierung und der Wirksamkeit der Regeln gegen Abgeordnetenbestechung. "Was die Korruptionsbekämpfung betrifft, gehört Deutschland zu den besten Ländern der EU", sagte EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström, die den Bericht vorlegte. Insgesamt betrifft das Thema Korruption alle EU-Mitgliedstaaten und kostet die EU-Wirtschaft jedes Jahr rund 120 Milliarden Euro. Sowohl Art und Umfang der Korruption als auch die Wirksamkeit der Korruptionsbekämpfungsmaßnahmen sei von Land zu Land aber sehr unterschiedlich. "Korruption untergräbt das Vertrauen der Bürger in die demokratischen Institutionen und den Rechtsstaat, schädigt die europäische Wirtschaft und vermindert die dringend benötigten Steuereinnahmen", erklärte Malmström.

"Drehtür-Effekt" vermeiden

Immer wieder wird in Deutschland über eine Karenzzeit für Politiker vor einem Wechsel in die Wirtschaft debattiert. Zuletzt stand dabei Ronald Pofalla (CDU) im Blickpunkt, weil der ehemalige Kanzleramtschef in den Vorstand der Deutschen Bahn wechseln will. Die EU-Kommission mahnte nun an, einen Weg zu finden, diesen "Drehtür-Effekt" zu vermeiden. Die Kommission beanstandet auch die rechtliche Situation zum Thema Abgeordnetenbestechung in Deutschland. Zwar hat die Bundesrepublik die Anti-Korruptions-Konvention der Vereinten Nationen im Jahr 2003 unterschrieben, ratifiziert ist das ganze bis heute nicht. Dafür müsste es auch schärfere gesetzliche Regelungen geben, denn bisher ist hierzulande nur der Kauf von Stimmen bei Wahlen oder Parlamentsabstimmungen strafbar, alles andere nicht. Bei Beamten sind die Regeln deutlich schärfer gefasst.Schon mehrfach gab es den Versuch, das Gesetz zu verschärfen, doch in der vergangenen Legislaturperiode blockierten Union und FDP entsprechende Versuche. Dabei war einer der Hauptinitiatoren für eine Gesetzesverschärfung ein Christdemokrat: Siegfried Kauder, der ehemalige Vorsitzende des Rechtsausschusses im Deutschen Bundestag. Doch Kauder hat sich nicht nur wegen dieser Frage mit seiner Partei überworfen und ist nun kein CDU-Mitglied mehr. Die Kritiker eines Gesetzes befürchten, dass dann schon die Annahme kleinster Gastgeschenke im Wahlkreis beispielsweise ein Problem wären. Auch Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hatte einen eigenen Vorschlag unterbreitet. Er regte an, den Paragrafen 108e im Strafgesetzbuch zu verschärfen. Dieser regelt die Bestechung von Abgeordneten. Lammert wollte den Paragrafen um den Aspekt Vorteilsnahme erweitern. Doch auch er scheiterte. Problematisch ist auch Sicht einiger Rechtsexperten, dass es anders als in Deutschland in der UN-Konvention keine Unterscheidung von Amtsträgern und Mandatsträgern gibt. Abgeordnete sind demnach Mandatsträger und keine Amtsträger. Für Amtsträger gibt es schärfere Regeln. Mandatsträger aber, so die Begründung, können keine Einzelfallentscheidungen treffen, sondern immer nur Gesetze allgemeiner Art beschließen, was sie weniger anfällig für Korruption mache. Allerdings kritisierte auch der Bundesgerichtshof den Paragrafen 108e schon vor Jahren als "praktisch bedeutungslose symbolische Gesetzgebung". SPD und Union haben sich im Koalitionsvertrag nun auf die Formel: "Wir werden die Strafbarkeit der Abgeordnetenbestechung neu regeln" verständigt. Der Ball liegt bei den Fraktionen. Auch CSU-Chef Horst Seehofer hatte sich bereits im Wahlkampf für ein Gesetz ausgesprochen. Das Thema Karenzzeit wiederum liegt in der Hand der Bundesregierung. Sie soll einen entsprechenden Vorschlag erarbeiten. Den gibt es aber noch nicht. Schließlich müssen auch einige Fragen abgewogen werden: Welche Form soll die Regelung haben? Eine gesetzliche oder eine Art Selbstverpflichtung? Eine gesetzliche Regelung ist zwar eindeutig, hätte aber auch zur Folge, dass eine Karenzzeit von beispielsweise 18 Monaten für einen Wechsel auch bedeuten würde, dass die entsprechende Person 18 Monate weiter bezahlt werden müsste.

niue-muenzen Sie werden manipuliert!: Trügerische Statistiken: So dreist belügen uns Politik und Wirtschaft, FOCUS Online, 24.05.2015
Statistik scheint den meisten Menschen wenig sexy - aber vertrauenswürdig. Das sollte besser anders sein: Ob Medikamentenwirksamkeit, Kriminalitätsrate oder Armutsgrenze, mit Zahlentricksereien lassen vor allem Unternehmen und Politiker allzu gern und allzu oft ein falsches Weltbild entstehen. Viele Unternehmen und Behörden legen Statistiken so aus, dass sie zu positiv klingen. Seit zwei Jahren untersuchen drei Wissenschaftler Statistiken sowie Berichterstattung darüber. So entstehen Meldung wie:
Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast."
Dass diesem Spruch viel Wahrheit innewohnt, zeigen drei deutsche Forscher seit gut zwei Jahren mit ihrer "Unstatistik des Monats". Armutsstudie sagt fast nicht aus: "Vor allem wenn es um viel Geld geht, ist die Versuchung zu schummeln groß", sagt der Ökonom Thomas Bauer, Vizepräsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) in Essen. Zusammen mit dem Berliner Psychologen Gerd Gigerenzer und dem Dortmunder Statistiker Walter Krämer veröffentlicht er die monatlichen Kommentare zu Statistiken, Umfragen oder Zahlenangaben, die der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Kürzlich setzte sich das Trio - schon zum zweiten Mal - mit einer Armutsstudie des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes auseinander. Demnach liegt die Armutsquote bei 15,5 Prozent aller Bundesbürger - definiert als die Menschen, die pro Monat weniger als 60 Prozent des Durchschnittseinkommens zur Verfügung haben. "Unabhängig davon, ob diese Zahl nun korrekt ist, hat sie mit Armut nichts zu tun", heißt es im Unstatistik-Kommentar. "Denn dieser Prozentsatz bleibt der gleiche, auch wenn sich das reale Einkommen aller Bundesbürger verdoppelt." Wenn es allen schlechter gehe, nehme die so gemessene Armut unter Umständen sogar ab. Mehr Statistik in Schulen lehren: "Wir könnten mindestens zehn Unstatistiken schreiben jeden Monat", betont Bauer. Oft seien Analysen schon im Ansatz fragwürdig. Von der Öffentlichkeit aber werde dies ganz anders wahrgenommen. "Statistiken besitzen eine hohe Glaubwürdigkeit, ein Image von Genauigkeit", sagt Bauer. "Das machen sich Firmen zum Beispiel bei der Werbung zunutze." So werde von bis zu 95 Prozent zufriedenen Kunden geschwärmt - ein Wert, der wenig erstaune, da ja nun mal nur Kunde ist, wer das entsprechende Produkt gut findet und kauft. "Erheblich zugenommen hat zudem die Zahl der Umfragen, damit allerdings nicht unbedingt auch deren Qualität." Obwohl es im täglichen Leben so präsent sei, werde auf das Thema Statistik in Schule und Ausbildung kaum eingegangen. "Wir werden mit Daten überflutet, können aber mit den damit verbundenen Unsicherheiten gar nicht umgehen", kritisiert Bauer. "Schon das Prozentrechnen besser zu beherrschen, könnte viel Unheil vermeiden helfen." Dies gelte etwa bei der Einordnung medizinischer Ergebnisse oder der Kreditberechnung beim Hauskauf.

Tricks und Manipulationen, Teil 1: Das Spiel mit dem absoluten und relativen Risiko, FOCUS Online, 24.05.2015
Einer der beliebtesten Tricks bei Statistiken sei es, mit relativen und absoluten Risiken zu spielen, schreiben die drei Experten in ihrem Buch "Warum dick nicht doof macht und Genmais nicht tötet". "Damit lassen sich kleine, unscheinbare Effekte in große, spektakuläre Nachrichten verwandeln." Es klingt gefährlich Doppelt so viele Hai-Angriffe zum Beispiel höre sich weit spektakulärer an als zwölf Tote nach sechs im Jahr zuvor. "Relative Risiken können viel Staub aufwirbeln und uns Angst machen. Absolute Risiken hingegen helfen, das wirkliche Ausmaß der Gefahr zu verstehen.". Mit relativen Angaben würden zudem vor allem bei Gesundheit und Ernährung in etlichen Studien jährlich unrealistische Hoffnungen geweckt. Ein im Jahr 2014 vorgestelltes Ergebnis sei zum Beispiel gewesen, dass Mittelmeerkost das Diabetesrisiko um stolze 30 Prozent verringere. Hinter die Kulissen geblickt ergebe sich ein ganz anderes Bild: Das absolute Risiko habe sich um 1,9 Prozentpunkte von 8,8 auf 6,9 Prozent reduziert - was ja aber weit unbedeutender wirke. Viele Leser nähmen nun an, dass bei mediterraner Kost 30 von 100 Menschen weniger an Diabetes erkranken - in Wahrheit aber seien es lediglich knapp 2. Absolute Zahlen sind für Studien unerlässlich: Auch bei Medikamenten werde der Nutzen gern in relativen Unterschieden angegeben, erklärt Klaus Koch vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). "Da heißt es dann zum Beispiel, es bewirkt eine Abnahme der Sterblichkeit um 20 Prozent." Dahinter könne sich verbergen, dass statt fünf nun vier von hundert Menschen sterben. "Wenn man das nicht dazu sagt, hören sich die 20 Prozent gewaltig an.". Ohne die absoluten Zahlen sei die Beurteilung eines Studienergebnisses nicht möglich. Zwar seien die relativen Angaben nicht falsch, könnten aber extrem in die Irre führen.

Das Beispiel der Früherkennung: Genutzt werde das zum Beispiel gern, um bestimmte Gesundheitsgefahren größer wirken zu lassen, sagt Koch. Menschen würden so manipuliert, bestimmte Dinge zu tun. "Untersuchungen zeigen, dass Patienten anders entscheiden, wenn sie nur die relativen Angaben kennen." So sei beim Bewerben der Mammografie bis vor einigen Jahren ausschließlich mit relativen Zahlen gearbeitet worden. "In der Folge wurden sowohl das Risiko, zu erkranken, also auch der Nutzen der Methode massiv überschätzt." Im Buch heißt es: "Fragen Sie immer nach absoluten Zahlen und absoluten Risiken - dann können Sie die Angaben wirklich verstehen. Werden Sie dagegen über relative Risiken informiert, dann fragen Sie sich, wer hier Ihr Verständnis manipulieren möchte und warum." Das Thema Mammografie sei noch in weiterer Hinsicht ein klares Negativbeispiel, erläutern Bauer, Gigerenzer und Krämer weiter. So werde dafür häufig der irreführende Begriff Brustkrebsvorsorge verwendet - es handle sich aber um Früherkennung. "Vorsorge verringert die Wahrscheinlichkeit von Krebs, Früherkennung nicht." Außer Acht gelassen werde zudem meist, dass mit dem Screening etwa 100 von 1000 Frauen durch Fehldiagnosen falsch alarmiert werden und 5 von 1000 unnötig behandelt.

Tricks und Manipulationen, Teil 2: Es geht noch schlimmer, FOCUS Online, 24.05.2015
Noch schlimmer sei das Arbeiten mit Fünf-Jahres-Überlebensraten. In einer US-Werbebroschüre für das Mammografie Screening sei zu lesen gewesen: "Früherkennung rettet Leben. Die 5-Jahres-Überlebensrate bei Brustkrebs beträgt 98 Prozent, wenn er rechtzeitig entdeckt wird. Wenn nicht? 23 Prozent." "Manipulation durch Weglassen": Bei einem spät entdeckten Tumor sei schlichtweg die Wahrscheinlichkeit höher, schon in den fünf Jahren nach der Diagnose zu sterben - die Gesamtsterblichkeit aber sei die gleiche. "Durch die frühere Diagnose wird die Überlebensrate aufgebläht, ohne dass ein einziger Patient auch nur einen Monat länger lebt." Bei medizinischen Studien ist die Aufmerksamkeit für solche extrem fragwürdigen Formulierungen mittlerweile gewachsen, sagt Koch. Andere gängige Tricks seien weit schwerer zu durchschauen. "Etwa die Manipulation durch Weglassen." Studien etwa zur Wirkung eines bestimmten Wirkstoffs würden mehrfach durchgeführt - und die mit den günstigen Ergebnissen werden bevorzugt veröffentlicht. "Viele Untersuchungen zu Behandlungsergebnissen werden nie oder nur verzögert publik." Zwar müssten inzwischen alle Studien schon vor ihrem Start in spezielle Datenbanken eingetragen werden. "Aber da muss man genau wissen, was man sucht." Schokolade macht nicht dünn: Eine weitere Möglichkeit der Manipulation sei, nicht sauber zwischen kausalem Nachweis und statistischer Korrelation zu trennen, erklärt Koch. Oft werde in Beobachtungsstudien rückwirkend geguckt, ob sich Zusammenhänge erkennen lassen. "Die Aussagekraft dessen wird sehr oft überschätzt." Beweisende Studien aber seien weit langwieriger und anspruchsvoller - und würden deshalb weit seltener initiiert. Dass nicht sauber zwischen Korrelation und Kausalität, also der Gleichzeitigkeit beobachteter Phänomene und einer Ursache-Wirkung-Beziehung, getrennt werde, sei ein großes Problem, betont Bauer. "Das spielt gerade mit dem Big-Data-Hype eine immer größere Rolle." In großen Datensätzen mit vielen Faktoren finde sich leicht irgendwo eine zufällige Korrelation. "Das bedeutet aber nicht, dass da auch ein kausaler Zusammenhang besteht." Ein im Buch vorgestelltes Beispiel zur Verdeutlichung: Wenn Regionen mit vielen Störchen viele Geburten melden und solche mit wenig Nestern nur wenige, gibt es eine deutliche Korrelation beider Datenreihen. "Aber wer würde das als Beweis betrachten, dass der Storch viele Kinder bringt?" Entscheidend sei vielmehr eine dritte Variable: Ein großes Dorf mit vielen Dächern habe mehr Nester - und in der Regel auch mehr Frauen in gebärfähigem Alter. Wegen solcher falsch verstandener Korrelationen entstünden Meldungen wie "Fastfood löst Depressionen aus" und "Schokolade macht dünn". Beziehung von Ursache und Wirkung ist wichtig: Gerade im Bereich Ernährung gebe es viele solcher statistischer Zusammenhänge, die sich nicht als Ursache-Wirkung bestätigten, sagt auch Koch. Oft würden Ergebnisse mit dem Verweis als definitiv dargestellt, sie seien "statistisch signifikant". "Das wird gleichgesetzt mit richtig." Selbst von Forschern, die es besser wissen müssten, werde das oft so suggeriert. Im Buch heißt es dazu: "Die traurige, von vielen übersehene und von vielen anderen missbrauchte Wahrheit ist nämlich die, dass ein statistisch signifikantes Testergebnis weit weniger aussagt, als die meisten glauben." Kurzfristige Risikofaktoren beeinflussen den Menschen stärker: Das Herumreiten auf dem Signifikanzbegriff sei bei Veröffentlichungen geradezu ein Warnsignal, dass in Wahrheit nichts Signifikantes gefunden wurde. Es sei allerdings sehr schwer, von der statistischen Signifikanz als vermeintlichem Qualitätsmerkmal wegzukommen, erläutert Bauer. "Herausgeber veröffentlichen fast nur noch solche Ergebnisse, weil sie Sicherheit suggerieren." Die Experten raten dazu, Statistiken stärker zu hinterfragen und sich immer auch klarzumachen, wer mit dem Ergebnis welches Ziel erreichen wolle. Prinzipiell gilt Bauer zufolge: "Wir fürchten uns viel zu sehr vor vergleichsweise harmlosen Risiken - etwa, wenn es mal wieder um Dioxin-Eier geht. Langfristige Risikofaktoren wie Rauchen, Trinken oder ungesunde Ernährungen hingegen machen uns weit weniger Sorgen, als von den Folgen her angebracht wäre."

Millionen-Nachzahlungen: EU erklärt Steuerhilfen für Starbucks und Fiat für illegal, tagesschau.de, 21.10.2015
Die Niederlande und Luxemburg haben nach Einschätzung der EU-Kommission den Konzernen Starbucks und Fiat illegale Steuervorteile gewährt. Die Unternehmen müssen nun Millionen Euro Steuern nachzahlen. mehr... [ Forum ]
Steuerdeals: Starbucks und Fiat drohen Millionen-Nachzahlungen

Zusammenarbeit mit umstrittenem Anbieter: Bahn gibt Kundendaten weiter, tagesschau.de, 10.05.2016
Die Bahn hat nach Informationen des SWR ein Datenschutz-Problem: Der Konzern ermöglicht einer Firmengruppe, die zugleich eine Auskunftei betreibt, in bestimmten Fällen den Zugriff auf Kundendaten. Die Firma stand bereits wegen Sicherheitslücken in der Kritik, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahn-infoscore-101.html .

Fat-Finger-Fehler
Tipp-Fehler: Bank überwies versehtlich 6 Mrd. US-Dollar
, PCWelt.de, 20.10.2015
Bank überwies versehentlich 6 Milliarden US-Dollar Bank überwies versehentlich 6 Milliarden US-Dollar
Aufgrund des sogenannten "Fat Finger"-Tippfehlers überwies ein Bankangestellter versehentlich 6 Milliarden US-Dollar.
Ein junger und noch neuer Mitarbeiter der Deutschen Bank in London hat laut Medienberichten im Juni versehentlich eine viel zu hohe Summe auf ein Konto überwiesen. Schuld soll der sogenannte "Fat Finger"-Tippfehler gewesen sein, wie die Financial Times berichtet.
Mit "Fat-Finger error" (in etwa "Fetter-Finger Fehler") werden in der Finanzwelt Tippfehler bezeichnet, bei der die handelnde Person - aus welchen Gründen auch immer - zu lange mit dem Finger auf der falschen Taste bleibt und damit die dazugehörige Ziffer öfter als eigentlich beabsichtigt eingibt.
Im betreffenden Fall bei der Deutschen Bank schlug der "Fat Finger"-Fehler beim Betätigen der "0"-Taste zu, weshalb der Überweisungssumme einige Nullen zu viel hinzugefügt wurden. Damit wanderten fälschlicherweise 6 Milliarden US-Dollar auf das Konto eines US-Hedgefonds.
Mobile Malware: Angriff auf mobiles Online-Banking
Der Fehler wurde einen Tag später bemerkt und dann das Geld wieder zurück überwiesen. Die Deutsche Bank meldete selbst den Fall. Unklar ist aber, weshalb die Eingaben des Mitarbeiters nicht gemäß des eigentlich üblichen Vier-Augen-Prinzips von seinem Vorgesetzten überprüft worden war. Offiziell wollte sich die Deutsche Bank gegenüber Financial Times nicht zu dem Vorfall äußern.
Solche Fat-Finger-Fehler gibt es häufiger und sie können richtig ins Geld gehen. Ein japanischer Aktienhändler hatte vergangenes Jahr versehentlich eine Kauf-Order mit einem Wert von über 600 Milliarden US-Dollar für Aktien großer japanischer Unternehmen abgegeben, die dann aber noch rechtzeitig gestoppt werden konnte.

EuGH hebt Beschluss der EU-Kommission auf
Staatliche Hilfen für Post-Pensionen rechtens
, tagesschau.de, 14.07.2016
Die EU-Kommission hat im Streit über staatliche Hilfen für Pensionszahlungen an Postbeamte eine Niederlage erlitten. Der EuGH hob einen Beschluss der Behörde auf, wonach die Post unerlaubte Hilfen für die Finanzierung von Beamtenpensionen erhalten hat. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/pensionszahlung-101.html .

Deutsche Waffenverkäufe: Mehr Rüstungsexporte nach Nahost, tagesschau.de, 14.11.2017
Kriege, Bedrohungen und Verstöße gegen die Menschenrechte: auch dafür stehen Länder wie Saudi-Arabien und Ägypten. Dennoch hat die Bundesregierung im vergangenen Quartal deutlich mehr Rüstungsexporte in den Nahen Osten genehmigt.
https://www.tagesschau.de/inland/ruestung-exporte-101.html

Europäische Standards bedroht: Einblick in geheime TTIP-Papiere, tagesschau.de, 01.05.2016
Ein Punkt, der bei TTIP besonders für Argwohn sorgt, ist die Geheimniskrämerei. NDR, WDR und "SZ" konnten nun geheime Papiere auswerten. Das Fazit: Die USA machen beim Verbraucherschutz extrem Druck auf die EU - und der Dissens ist größer als oft behauptet, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ttip-211.html.

Alles Abzocke: Die fiesesten Internet-Fallen, CHIP, 14.12.2008
Im Netz tummeln sich jede Menge skrupellose Gestalten. Wer den miesen Geschäftemachern auf den Leim geht, wird meist kräftig zur Kasse gebeten. Wir zeigen die übelsten Tricks der Abzocker und wie Sie sich davor schützen, http://www.chip.de/artikel/Alles-Abzocke-Die-fiesesten-Internet-Fallen_33850353.html .

Karlsruhe verhandelt über Staatsanleihen: Die EZB vor Gericht, tagesschau.de, 16.02.2016
Euro-Rettung - war da was? Der Konflikt um die richtige Strategie in der Schuldenkrise ist in den Hintergrund geraten. Dabei schwelt der juristische Streit weiter. Heute verhandelt das Bundesverfassungsgericht erneut über den Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB.
Von Frank Bräutigam, ARD-Rechtsexperte
Was bislang geschah
2012 wurde beim Bundesverfassungsgericht eine Klage gegen die Ankündigung der EZB eingereicht, notfalls Staatsanleihen von Krisenstaaten in unbegrenzter Höhe aufzukaufen (sog. OMT-Programm). "Hat die EZB damit ihr Mandat überschritten?, lautete die Grundfrage.
Das Bundesverfassungsgericht sagte ja. Die EZB überschreite ihre Kompetenzen, weil sie sich nicht auf reine Währungspolitik beschränke, sondern unzulässige Wirtschaftspolitik betreibe. Karlsruhe legte den Fall 2014 dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg (EuGH) vor. Der sah die Sache anders. 2015 urteilte er, das OMT-Programm der EZB verstoße nicht gegen EU-Recht. Die EZB bewege sich im Rahmen ihrer Kompetenzen. Nun geht das Verfahren planmäßig nach Karlsruhe zurück. Das Bundesverfassungsgericht muss abschließend entscheiden, wie es mit der Antwort aus Luxemburg umgeht. Heute findet die mündliche Verhandlung statt. Ein Urteil dürfte ungefähr bis zum Sommer kommen.
Was genau war der Anlass des Verfahrens?
Dafür muss man sich in den Sommer des Jahres 2012 zurückversetzen. Die Euro-Schuldenkrise war auf dem Höhepunkt. Im Juli 2012 hatte EZB-Präsident Draghi angekündigt, seine Bank werde alles tun, was nötig ist, um die europäische Schuldenkrise zu lösen. "Whatever it takes" waren seine Worte. Am 6. September 2012 trat Draghi dann in Frankfurt vor die Presse. Er kündigte ein Programm mit Namen "Outright Monetary Transactions" (OMT) an.
Der Inhalt: Die EZB werde im Notfall auf dem sogenannten "Sekundärmarkt", also auf den Finanzmärkten, in unbegrenzter Höhe Staatsanleihen von Krisenstaaten aufkaufen. Dazu druckt sie Geld in der nötigen Menge. So werde an den Anleihemärkten den Spekulanten der Boden entzogen. Die Folge: Sinkende Zinsen, für die sich die Krisenstatten frisches Geld besorgen könnten. Der Ankauf könne in unbegrenzter Höhe stattfinden, so Draghi damals. Die Besonderheit: Bislang hat die EZB das OMT-Programm nicht in die Tat umgesetzt. Allein die Ankündigung hat ausgereicht, um die Finanzmärkte zu beruhigen,
Setzt der EuGH der EZB überhaupt keine Grenzen?
Doch. Die EZB habe die Pflicht, ihre Entscheidungen zu begründen. Das Verbot für die EZB, Haushalte von Krisenstaaten zu finanzieren, scheint für die Richter Bedeutung zu haben. Dieses Verbot dürfe nicht umgangen werden. [...]
Klar ist, dass Karlsruhe und Luxemburg in der zentralen Fragen "Geldpolitik ja oder nein?" unterschiedlicher Ansicht sind. Aber: Die Klagen der Bürger haben immerhin dazu geführt, dass die Gerichte die EZB rechtlich "eingezäunt" haben. Die Zäune sind - um im Bild zu bleiben - nicht besonders hoch. EZB-Präsident Draghi kann sie locker überspringen. Aber er muss sein Handeln begründen und rechtfertigen, die Gerichte schauen ihm dabei auf die Finger. Und gewisse Einschränkungen fürs OMT-Programm - wenn auch nicht alle von Karlsruhe geforderten - legt der EuGH fest.
[...]
Das EZB-Programm "Quantitive Easing" vom 22. Januar 2015 hat das Ziel, bis Ende September 2016 Staatsanleihen aller Euro-Staaten im Wert von bis zu einer Billion anzukaufen. Es ist wichtig, dieses Programm vom OMT-Beschluss zu trennen, um den es im aktuellen Klageverfahren geht. Ein wesentlicher Unterschied liegt in einem unterschiedlichen Ziel, das die EZB definiert. Bei "Quantitive Easing" soll es laut EZB darum gehen, eine "Deflation" zu vermeiden.
Darum fällt es zumindest leichter, das Programm als erlaubte Geldpolitik zu qualifizieren. Anderslautende Vorwürfe und Kritik gibt es trotzdem zuhauf. Mehrere Verfassungsbeschwerden sind bereits eingegangen, deren Bearbeitung aber noch dauern wird. Völlig unabhängig voneinander sind beide Blöcke aber auch nicht. Es spricht viel dafür, dass die EZB bei "Quantitive Easing" schon einige der Kritikpunkte aus dem langen Rechtsstreit rund um "OMT" berücksichtigt hat, um auf Nummer sicher zu gehen, http://www.tagesschau.de/inland/staatsanleihen-ankauf-ezb-101.html .

#rpTEN: "Nichts als die "Wahrheit" - Warum Lügengeschichten so gut funktionieren", netzpolitik.org, 12.05.2016
Ungeklärte Lizenz :/ Offene Hetze gegen Menschengruppen und wilde Verschwörungstheorien im Netz: Was sind die Gründe des Erfolgs von Falschmeldungen, die zu tausenden im Netz kursieren? Ingrid Brodnig hat ein Buch über "Hass im Netz" geschrieben und in einem Talk der vergangenen re:publica über die "digitale Desinformationskultur" gesprochen, https://netzpolitik.org/2016/rpten-nichts-als-die-wahrheit-warum-luegengeschichten-so-gut-funktionieren/ .

Kann schon mal passieren: Als die NASA Sonne und Mond verwechselte, CHIP, 09.09.2016
Die Weltraum-Experten von der NASA hatten vor ziemlich genau einem Jahr ein Foto aus dem All veröffentlicht, dass die Sonne zeigt - dachten sie. Denn geknipst wurde nicht die Sonne, sondern der Mond, http://www.chip.de/news/Peinlicher-Foto-Fail-NASA-verwechselt-Sonne-mit-Mond_91334878.html.

Bundesverfassungsgericht prüft Auskunftspflicht der Bundesregierung
Verhandlung in Karlsruhe
Grüne klagen mehr Informationen ein
, tagesschau.de, 09.05.2017
Zu oft verweigert die Regierung der Opposition im Bundestag wichtige Informationen - so sehen es die Grünen und haben vor dem Verfassungsgericht geklagt. Um welche Rechte es dabei geht und warum sie für die Opposition so wichtig sind, beantwortet Max Bauer. | mehr,
https://www.tagesschau.de/inland/bverfg-faq-informationsrechte-bundestag-101.html

Thermomix von Vorwerk
TV-Kolumne "Der Markencheck"
Kunden beklagen Verbrennungen: ARD stellt Thermomix-Firma an den Pranger FOCUS Online, 24.10.2017
Kein Küchengerät polarisiert mehr als der "Thermomix" von Vorwerk. Für das Markencheck-Team der ARD ist das Anlass, den vermeintlichen Allrounder und dessen Hersteller genauer unter die Lupe zu nehmen. In vier Kategorien wird die Zaubermaschine geprüft und bewertet. Die Ergebnisse sind erschreckend. Von FOCUS-Online-Autorin Ida Haltaufderheide, http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-der-markencheck-opfer-beklagen-schwere-verbrennungen-ard-stellt-thermomix-firma-an-den-pranger_id_7755376.html

Familienstreit um Stiftungsgelder
"Die Party ist vorbei": Aldi Nord will 120 Millionen Euro von Erben zurückfordern
, FOCUS Online, 10.12.2017
Der Familienstreit bei Aldi Nord geht in die nächste Runde: Der Konzern will sich von den Albrecht-Erben 120 Millionen Euro zurückholen. Ob die sich das gefallen lassen, ist fraglich, denn jetzt wurde bekannt, dass die Erben bereits im Prozess mit schweren Geschützen gekämpft haben. Sie sollen unter anderem die angebliche Alkoholkrankheit von Berthold Albrecht ins Feld geführt haben.
Aldi Nord lässt juristisch prüfen, ob die Erben des verstorbenen Miteigentümers Berthold Albrecht Millionen-Ausschüttungen aus der Jakobus-Stiftung zurückzahlen müssen. Das berichtete die "Bild am Sonntag" (BamS). "Die Party ist vorbei. Wir holen uns das Geld zurück", heißt es aus dem Unternehmen.
Die Witwe Babette Albrecht und ihre fünf Kinder hatten sich laut "BamS" nach dem Tod von Berthold Albrecht im November 2012 die Summe von 120 Millionen Euro auszahlen lassen. Die Jakobus-Stiftung ist eine von drei Stiftungen, in der das Milliarden-Vermögen des Discounter-Imperiums steckt. Am vergangenen Donnerstag hatten die Erben von Berthold Albrecht vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) Schleswig die Macht in der Jakobus-Stiftung verloren.
Anwälte der Aldi-Erben ziehen vor Gericht alle Register
Wie die Zeitung weiter berichtete, reichten die Erben-Anwälte noch kurz vor der Verhandlung am Donnerstag einen Schriftsatz ein, der detailliert die Alkoholkrankheit von Berthold Albrecht beschreibt. Damit wollten sie posthum seine angebliche Geschäftsunfähigkeit belegen, als er am 23. Dezember 2010 die Stiftungssatzung zuungunsten der Familie geändert hatte.
In dem Schriftsatz verlangten die Anwälte "die Einholung eines Gutachtens eines vom Gericht zu bestellenden Sachverständigen, dem die vollständigen Krankenunterlagen zur Verfügung gestellt werden". Das OVG Schleswig lehnte es jedoch ab, die Geschäftsfähigkeit von Berthold Albrecht zu untersuchen.
Bertholt Albrecht fürchtete, Kinder könnten sich "aus den Geldtöpfen bedienen"
Bertholt Albrecht hatte knapp zwei Jahre vor seinem Tod noch die Satzung der Jakobus-Stiftung geändert, damit seine Nachfahren nicht länger die Mehrheit im Vorstand haben. Der langjährige Aldi-Nord-Chef Hartmuth Wiesemann soll, laut "BamS" vor Gericht ausgesagt haben, dass Albrecht die Sorge gehabt habe, seine Kinder könnten sich "aus den Geldtöpfen bedienen".
Nach dem Tod des Familienpatriarchen gingen die Witwe und die fünf Kinder gegen die Satzungsänderung vor. Sie drängten die Unternehmensvertreter aus dem Stiftungsvorstand und genehmigten sich Millionen-Auszahlungen. Die Geschäfte bei Aldi Nord führt der Bruder von Berthold Albrecht, Theo Albrecht. Der Familienstreit landete schließlich vor Gericht.
http://www.focus.de/finanzen/news/es-geht-um-120-millionen-euro-wir-holen-und-das-geld-zurueck-aldi-nord-prueft-millionen-rueckzahlungen-im-familienstreit_id_7961190.html

Hauptstadtflughafen
BER kostet 770 Millionen Euro mehr
, tagesschau.de, 23.02.2018
Damit der Flughafen BER zu Ende gebaut werden kann, benötigt die Flughafengesellschaft 770 Millionen Euro mehr als bisher eingeplant. Für einen BER-Ausbau könnten noch weitere Kosten anfallen. | rbb
https://www.rbb24.de/politik/Flughafen-BER/BER-Aktuelles/akteure_aktuell/2018/02/ber-businessplan-weniger-zusaetzliches-geld.html

"Tagespiegel"-Bericht - BER-Eröffnung schon wieder in Gefahr, rbb|24 - Nachrichten, 23.11.2017
Exakt 2.000 Tage sind seit der geplatzten BER-Eröffnung im Jahr 2012 vergangen, und es sieht nach einer weiteren Verzögerung aus: Der "Tagesspiegel" zitiert aus einem geheimen TÜV-Bericht, der den Zeitplan erneut ins Wanken ...
https://www.rbb24.de/politik/Flughafen-BER/BER-Aktuelles/akteure_aktuell/2017/11/ber-eroeffnung-koennte-sich-weiter-verzoegern.html

Pfusch am Bau
Beweise sichern: Deshalb sollten Sie Ihren Hausbau immer mit Fotos dokumentieren
, FOCUS Online, 12.10.2016
Viele Bauherren halten die Entstehung ihres Traumhauses in Fotos fest. Werden diese gut gemacht, können sie aber mehr als nur eine private Erinnerung sein: Wenn es mit der Baufirma zum Streit um Mängel kommt, können ..., http://www.focus.de/immobilien/bauen/pfusch-am-bau-beweise-sichern-hausbau-immer-mit-fotos-dokumentieren_id_6023617.html

Schimmel in der Elbphilharmonie: Am Montag beginnt Restaurierung
Hamburger Konzerthaus: Kaum ist sie fertig, da schimmelt die Elbphilharmonie
, FOCUS Online, 02.09.2017
Schimmel, Schaden, Elbphilharmonie Hamburg, Wasserschadendpa/Axel HeimkenLaserstrahl von der Elbphilharmonie.
Sie ist und bleibt nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern vor allem auch Hamburgs Sorgenkind: Nur ein Dreivierteljahr nach ihrer Eröffnung muss die Elbphilharmonie schon aufwändig restauriert werden. In dem Luxus-Konzerthaus hat sich Schimmel gebildet.
http://www.focus.de/immobilien/restaurierung-beginnt-am-montag-siebenstellige-schadenssumme-kaum-ist-sie-fertig-schon-schimmelt-die-elphi_id_7544566.html

Fotos zeigen das Grauen
Es wurde kein Fehler ausgelassen
Pfusch am Bau: Löcher, Wasserschäden, Gaslecks: So schockt eine Baufirma ihre Kunden
, STERN.de, 15.09.2018
Ein großes Bauunternehmen pfuscht auf Baustellen - und die Kunden sind entsetzt. Inzwischen gibt es eine eigene Opfer-Gruppe auf Facebook. Ihre Schockfotos zeigen Häuser des Grauens.
Zwei Klassiker der Pfuscher: Schimmel auf den Wänden und Schrauben in den Stromleitungen.
Bovis ist eines der größten Bauunternehmen für Wohnhäuser in Großbritannien - gleichzeitig hat die Firma die größten Probleme. Die Firma übergibt Häuser an ihre Kunden, die aussehen, als wären alle Bauarbeiter volltrunken gewesen. Bovis hat inzwischen einen eigenen "Fanclub". Die Opfergruppe der Firma auf Facebook zählt mehr als 1700 enttäuschte Käufer. Und täglich kommen mehr dazu.
Erschreckende Mängelliste
Eine Speerspitze des Widerstands ist das Unternehmerpaar Rennie und Sheralee Bottali, die mit Bildern ihrer Bruchbude an die Öffentlichkeit gegangen sind. Ihr Kampf gegen die Firma dauert seit dem Jahr 2008 an. Nun wurde bekannt, dass die Firma erstmals einen Sonderfond von 7 Millionen Pfund bereitstellt, um die größten Baumängel zu entschädigen.
Bovis-Interimschef Earl Sibley sagte der "Daily Mail": "Ich war draußen, bei unseren unzufriedenen Kunden, saß bei ihnen auf dem Sofa und habe mich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt, die sich durchmachen mussten. Wie verbessern unser Abläufe, aber es wird einige Zeit dauern."
Vorsicht bei Abzocke: So wehren Sie sich gegen Handwerker-Pfusch
Es wurde kein Fehler ausgelassen
Sieht man sich das Haus der Bottalis an, ist es allerdings fraglich, ob man das Problem mit einem Kaffeeplausch und einigen Nachbesserungen beseitigen kann. Schon kurz nach dem Einzug veröffentlichten sie eine Mängelliste im Internet:

- Die Küchen wurden drei Mal angepasst, bevor sie eingebaut wurde.

- Jede Tür wurde mindestens zweimal umgebaut, bevor man sie einbauen konnte.
- Alle Stromleitungen mussten neu angeschlossen werden.
- Die Fliesen im Erdgeschoss mussten ausgetauscht werden, weil die Bauarbeiter sie beschädigt hatten. Dafür mussten die Familie 14 Tage ausziehen.
- In der Küche gab es ein Gasleck.
- Fehlerhafte und falsche Küchengeräte mussten ausgetauscht werden.
- Die hintere Tür schließt nicht, bei der vorderen fehlt der Sperrriegel.
- Der Garten ist unbenutzbar. Wegen Problemen mit der Entwässerung wurde er zweimal aufgegraben und endete als Schlammloch.
- Der Kamin wurde nachträglich installiert und zieht nicht. Flammen und Rauch schlagen ins Wohnzimmer und gehen nicht in den Abzug.
- Die Schlafzimmereinrichtung wurde mangelhaft montiert und musste erneut aufgebaut werden.
- Farben und Tapeten schälen sich in weiten Bereichen ab.
- Die Sitzgruppe in der Lounge musste ersetzt werden.

Überraschung bei Wohnungsräumung: Dieses Chaos wäre in Deutschland ein Vermögen wert
Fotos zeigen das Grauen
Für ein Haus zum Preis von etwa 800.00 Euro ist das schon eine fiese Mängellsite. Aber die Fotos der Opfergruppe zeigen erst das wahre Dilemma. Am Haus von Sarah Ramsay - Preis etwa 400.000 Euro - bricht die äußere Steinschicht in ganzer Höhe ein. Einbauten und Umbauten der Bauarbeiter erinnern an ein Stichsägen-Massaker. In Möbel und Wände wurden bizarre Löcher gesägt, um nachträglich Leitungen und Kabel reparieren zu können. Ohne einen kompletten Austausch der Innenausstattung werden diese Schäden nie verschwinden. Als Sarah Ramsay einzog, leckte das Wasser in der Küche und die Toilette funktionierte nicht. Sechs Monate später liegt das Haus immer noch in Trümmern. Offenbar ist ein Handwerker unfähiger als der Vorhergehende. Jede Nachbesserung führte nur zu neuen Schäden: "Ich will, dass das einfach aufhört. Dreimal in der Woche kommen Handwerker, aber sie verpfuschen das Haus immer mehr. Die können nicht einmal eine Wand richtig anstreichen. Es ist eine Schande. Wenn ich könnte würde ich das Haus zurückgeben", klagte sie in der "Daily Mail".
Als Entschädigung hat Sarah Ramsay bisher 600 Pfund erhalten.
Erfahren Sie mehr:

Pfusch am Bau
Klaffende Löcher, Wasserschäden und Gaslecks - Bauunternehmen schockt Kunden
Baukonzern im Visier
Brasiliens Bundespolizei ermittelt wegen Korruptionsverdacht
Aufkauf in der Bauindustrie
Interessenten treiben Preis für Hochtief-Servicesparte

Themen in diesem Artikel
Bauunternehmen
Wasserschaden
Gasleck
Facebook
Schockfoto
Pfusch
Großbritannien

https://www.stern.de/wirtschaft/immobilien/baufusch--baufirma-schockt-kunden-mit-loechern--wasserschaeden-und-gaslecks-7342390.html

A400M: Fehlerhafte Teile aus Friesland?, tagesschau.de, 16.05.2016
Beim Airbus-Militärtransporter A400M gibt es neue Probleme mit dem Material. (Archivbild)
Möglicherweise sind fehlerhafte Flugzeugbauteile von einem Zulieferer aus Varel im Landkreis Friesland Grund für jetzt bekannt gewordene Probleme des Militärtransporters A400M. Airbus hatte bereits eingeräumt, dass eine unerwartete Materialermüdung zu Haarrissen am Rumpf geführt hat. Betroffen sei demnach die Befestigung der Flügel. Die entsprechenden Bauteile werden beim Airbus-Zulieferer Premium Aerotec in Varel gefertigt. Die ersten drei an die deutsche Luftwaffe ausgelieferten A400M sind auf dem Fliegerhorst Wunstorf (Region Hannover) stationiert. Bis 2019 sollen 37 weitere an die Luftwaffe ausgeliefert werden.
Schwachstelle schon länger bekannt
Airbus kennt die Schwachstelle offensichtlich schon seit 2009. Das geht aus einem internen Papier hervor, das dem NDR vorliegt. Demnach wurden die Haarrisse bereits an einem A400M entdeckt, der 2013 nach Frankreich ausgeliefert worden war. Sie sind an einem der Spante aufgetreten. Diese Rippen aus Metall stabilisieren den Rumpf des Flugzeugs. Daran sind auch die Tragflächen befestigt. Verbindungspunkte sind Laschen an den Spanten, die "Wing Attachment Frames". Dieses Bauteil ist aus einer speziellen Aluminiumlegierung gefertigt. An diesen Laschen sollen sogenannte Ermüdungsrisse aufgetreten sein. Airbus hatte kürzlich Probleme mit dem Material eingeräumt. Bereits 2009 wurden in dem internen Papier verschiedene Reparaturmöglichkeiten beschrieben. Favorisiert wurde eine Verstärkung der Schwachstelle mit einem elastischem Kunststoff-Metall-Verbundmaterial, unter anderem aus Gewichts- und Kostengründen.

Abzocke mit Auto: So kassieren die Kfz-Werkstätten ab, CHIP, 23.07.2017
Leuchtet im Auto die Motorkontrolllampe, kommt bei vielen Autofahrer Panik auf. Denn es droht eine Fahrt zur Werkstatt, eine Reparatur und meist eine teure Rechnung. Eine ZDF-Sendung hat nun markengebundene Kfz-Werkstätten geprüft. Mit schockierendem Ergebnis.
http://www.chip.de/news/Abzocke-mit-Auto-So-kassieren-die-Kfz-Werkstaetten-ab_119062593.html

In den USA
Rückruf von fast 600.000 Audis
, tagesschau.de, 29.01.2017
Der Volkswagen-Konzern ruft in den USA knapp 600.000 Fahrzeuge zurück. Betroffen ist vor allem die Marke Audi. Bei einigen Fahrzeugen könnten sich die Airbags bei einem Unfall nicht richtig auslösen. Die Rückrufaktion soll im kommenden Monat starten. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-rueckruf-103.html

Airbag-Skandal
Takata zahlt Milliardenstrafe
, tagesschau.de, 14.01.2017
Mindestens 15 Todesfälle werden mit defekten Takata-Airbags in Verbindung gebracht, der Fall führte zum größten Rückruf in der Geschichte der US-Autoindustrie. Nun hat sich der japanische Hersteller mit der US-Justiz auf einen Vergleich geeinigt. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/takata-103.html

Reaktionen auf Trump-Interview
"Die USA müssen bessere Autos bauen"
, tagesschau.de, 16.01.2017
Drohungen an deutsche Autobauer und eine Absage an die NATO: Im jüngsten Interview hat Trump diesmal für Unruhe in Deutschland gesorgt. Während sich Wirtschaftsminister Gabriel gelassen zeigt, äußerte sich Außenminister Steinmeier besorgt. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/trump-reaktionen-101.html

Audi und VW Exklusiv
Autos des VW-Konzerns
Bei der Zulassung neuer Modelle geschlampt?
, tagesschau.de, 11.10.2017
Bei der Zulassung neuer Audi-Modelle haben Prüfer ungeprüft Angaben des VW-Konzerns übernommen. Das belegen Recherchen von NDR, WDR und SZ. Wurden die Typgenehmigungen für Millionen Fahrzeuge des VW-Konzerns auf fragwürdiger Basis erstellt? | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-audi-zulassungen-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Dieselaffäre: Hochrangiger Ex-Manager von VW in Haft, 28.09.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-affaere-103.html
Zwei Jahre Diesel-Gate: Als der Skandal begann, 18.09.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-dieselgate-jahrestag-101.html

Probleme mit den Fußpedalen
VW und Porsche rufen 800.000 Fahrzeuge zurück
, tagesschau.de, 24.03.2016
Der VW-Konzern ruft weltweit 800.000 Autos wegen eines möglichen Problems mit den Fußpedalen in die Werkstätten, davon knapp 90.000 in Deutschland. Betroffen sind Fahrzeuge vom Typ VW Touareg und Porsche Cayenne, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-rueckruf-115.html .

Quittung für dutzende Flüge
VW-Chefkontrolleur flog mit Firmenjet in den Urlaub - nun muss er 511.310 Euro nachzahlen
, FOCUS Online, 03.09.2017
Hans Dieter Pötsch hat bei VW Karriere gemacht. Als aktueller Aufsichtsrats-Chef sieht er dem Vorstand auf die Finger - damit Volkswagen einigermaßen heil aus dem Diesel-Skandal kommt. Doch auch Pötsch steht jetzt am Pranger: Er hat den Firmenflieger des Autobauers massiv genutzt - für private Urlaube.
http://www.focus.de/finanzen/boerse/vokswagen-chefkontrolleur-poetsch-musste-511-310-euro-fuer-privatfluege-nachzahlen_id_7546614.html

Abgasaffäre
Ingenieur belastet Audi-Vorstand
, tagesschau.de, 20.08.2017
Audi-Chef Stadler hat stets behauptet, die Abgasprobleme bei Dieselautos seien ihm nicht bekannt gewesen. Doch ein ehemaliger Ingenieur belastet ihn und weitere Vorstände schwer: Sie sollen seit zehn Jahren davon gewusst haben. Von P. Hornung und C. Adelhardt. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-affaere-101.html
Schweigegelder für früheren Audi-Manager, 08.08.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-manager-101.html
Zeugen belasten Audi-Chef Stadler in Diesel-Affäre, 04.08.2017, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/schweige-kartell-dieselaffeare-101.html


Abgasaffäre bei VW
Dirty Diesel
, tagesschau.de, 22.01.2017
Im Abgasskandal hat VW immer "lückenlose Aufklärung" versprochen. Doch jetzt sperrt sich der Konzern. Reporter von NDR, WDR und SZ haben Dutzende Beteiligte gesprochen und Prozessakten gewälzt. Ihr Ergebnis: Der Betrug hatte System. Eine Rekonstruktion. | ndr, http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Volkswagen-Dirty-Diesel,volkswagen1490.html#page=0&anim=slide

Abgasaffäre
Wusste Winterkorn schon früh Bescheid?
, tagesschau.de, 14.01.2017
Neue Indizien nähren nach Information von NDR, WDR und SZ den Verdacht, dass Ex-VW-Chef Winterkorn deutlich früher über den Abgasbetrug informiert war als bisher bekannt. Das ergibt sich aus den Ermittlungen des FBI. Es stützt sich auf mehrere Kronzeugen aus Wolfsburg. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-winterkorn-109.html


FBI-Kronzeugen belasten VW-Vorstand, tagesschau.de, 10.01.2017
Mindestens fünf VW-Mitarbeiter aus Wolfsburg haben sich nach Informationen von NDR, WDR und SZ dem FBI als Kronzeugen in der Abgasaffäre zur Verfügung gestellt. Einige Aussagen belasten den Ex-Konzernchef Winterkorn und den noch amtierenden VW-Markenvorstand Diess stark.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-usa-143.html

Elektromobilität in China
Smog-Produzent, aber Diesel-Feind
, tagesschau.de, 31.01.2017
Nicht zuletzt durch den Abgasskandal hat das Image von Diesel-Motoren stark gelitten. Dass es auch komplett ohne geht, beweist China. Stattdessen setzt das smoggeplagte Land massiv auf E-Mobilität. Von Steffen Wurzel. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/china-elektroautos-101.html

China setzt auf E-Autos


FAQ zu Abgasstudie
Wieso sind Pkw dreckiger als Laster?
, tagesschau.de, 07.01.2017
Es ist schwer zu glauben, aber kleine Diesel-Pkw stoßen deutlich mehr Schadstoffe aus als große Busse und Lastwagen. Wie ist so etwas technisch möglich? Und was bedeutet das für die Atemluft in Ballungszentren? | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/diesel-faq-101.html

Dieselgate in den USA
VW erzielt weiteren Vergleich
, tagesschau.de, 23.12.2016
VW hat nun auch bei den anhängigen Sammelklagen von Besitzern der manipulierten Drei-Liter-Autos in den USA einen Vergleich ausgehandelt. Sie sollen eine Entschädigung erhalten,
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-us-vergleich-101.html

Einigung in den USA
VW kauft Autos mit großen Motoren zurück
, tagesschau.de, 21.12.2016
Es ist ein weiterer Vergleich, den VW nach dem Abgasskandal in den USA erzielt hat: Der Konzern einigte sich mit US-Behörden auf eine Entschädigung für rund 80.000 Fahrer von Autos mit Drei-Liter-Motoren. Insgesamt sollen einen Milliarde Dollar fließen, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-abgasskandal-usa-107.html

EU eröffnet im Abgas-Skandal Verfahren gegen Deutschland, FOCUS Online, 08.12.2016
Deutschland steht wegen des VW-Abgasskandals ein Verfahren wegen mutmaßlicher Verletzung europäischen Rechts bevor. Das bestätigte ein ranghohes Mitglied der EU-Kommission. Der Vorwurf: Die deutschen Aufsichtsbehörden hätten den Konzern nicht ausreichend kontrolliert.
http://www.focus.de/finanzen/boerse/vw-skandal-im-news-ticker-eu-will-im-abgas-skandal-verfahren-gegen-deutschland-eroeffnen_id_6312038.html

Noch immer eingeknickt, tagesschau.de, 08.12.2016
VW-Kunden sollten sich keine Hoffnungen machen, dass sie wegen des jetzt eingeleiteten Vertragsverletzungsverfahren Entschädigungen bekommen, meint Ralph Sina. Noch immer sei die EU-Kommission eingeknickt, wenn es um Konflikte mit der Bundesregierung geht. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/kommentar-eu-vw-vertragsverletzungsverfahren-101.html

VW-Skandal: Diesel-Autos ohne Zulassung?, FOCUS Online, 26.10.2016
Schwere Schlappe für Verkehrsminister Dobrindt: Ein Gutachten für den Bundestag teilt laut ZDF die schon länger von Rechtsexperten vertretene Auffassung, dass Abschalteinrichtungen nicht nur bei VW illegal seien. Die Zulassung hätte nie erteilt werden dürfen, http://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/schwerwiegende-missachtung-des-rechts-gutachten-millionen-dieselautos-duerften-gar-keine-zulassung-haben_id_6115339.html.

Einigung auf "Zukunftspakt"
VW streicht offenbar 30.000 Stellen

Nach dem Abgasskandal will sich Volkswagen offenbar mit einem massiven Stellenabbau fit für die Zukunft machen. Laut Medienberichten sieht eine Einigung mit dem Betriebsrat vor, bis 2020 weltweit 30.000 Jobs abzubauen - rund 20.000 davon allein in Deutschland. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/volkswagen-arbeitsplatzabbau-101.html VW wird Tausende Stellen streichen, 28.10.2016, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/volkswagen-stellenabbau-101.html VW nicht mehr absatzstärkster Autobauer, 26.10.2015, http://boerse.ard.de/aktien/vw-muss-krone-wieder-abgeben100.html
Wie der Autobauer getrickst hat, 22.09.2015, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vw-tests-101.html

Studie zu Neuwagen
Autos verbrauchen mehr als angegeben
, tagesschau.de, 17.11.2016
Der reale Kraftstoffverbrauch von Autos entspricht oft nicht den Herstellerangaben. Laut einer neuen ICCT-Studie liegt die Abweichung bei 42 Prozent und damit so hoch wie nie. Für Verbraucher bedeutet dies Mehrkosten von 450 Euro. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/icct-studie-spritverbrauch-101.html

Spritverbrauch: Autobauer tricksen massiv bei Angaben
Die miesten Tricks beim Spritverbrauch enthüllt
, CHIP, 18.11.2016
Autobauer tricksen massiv, wenn es darum geht, den Verbrauch ihrer Fahrzeuge in ein besseres Licht zu rücken. Um bis zu 40 Prozent sollen die Angaben unter dem tatsächlichen Verbrauch liegen.
http://www.chip.de/news/Spritverbrauch-Autobauer-tricksen-massiv-bei-Angaben_103632460.html

Airbag kann versagen: BMW ruft 34.000 Autos zurück
Rund 34.000 BMW müssen in die Werkstatt. Bei einem Unfall kann der Airbag nicht auslösen. Ein Todesfall wurde untersucht.
, tagesschau.de, 17.11.2016 http://www.pcwelt.de/news/BMW-ruft-34.000-Autos-zurueck-Todesfall-wegen-Airbag-Defekt-10077255.html

Audi offenbar tief in Dieselaffäre verstrickt
"Ohne Bescheißen schaffen wir es nicht"
, tagesschau.de, 22.09.2016
Die VW-Tochter Audi ist offenbar tiefer in die Abgas-Affäre verstrickt als bislang eingestanden. Nach Recherchen von NDR, WDR und SZ sollen vier hochrangige Motorenentwickler eine illegale Software für einen Dieselmotor entwickelt haben oder davon gewusst haben. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/audi-abgasaffaere-101.html

Opel-Schriftzug am Werk in Bochum
Materialschaden bei zwei Opel-Modellen

Warnung vor beschädigten Lenkwellen, tagesschau.de, 28.01.2016
Das Kraftfahrtbundesamt warnt vor möglicherweise brechenden Lenkzwischenwellen an zwei Opel-Modellen. Alle Autos des Typs Corsa D und Opel Adam sollten sofort überprüft werden - sofern an den Wagen seit Februar 2014 die Lenkung repariert wurde, http://www.tagesschau.de/inland/opel-rueckruf-101.html .

Studie zu Abgaswerten
Diesel-Pkw belasten Umwelt stärker als Lkw, tagesschau.de, 06.01.2017
Moderne Diesel-Pkw stoßen einer Studie zufolge mehr giftige Stickoxide aus als Lkw oder Busse. Die Wissenschaftler kritisieren die gängigen Messmethoden. Die Forderung: Abgastests im Labor rasch durch Messungen im echten Verkehr ergänzen. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/diesel-fahrzeuge-101.html
Mehr zu diesem Thema:
Untersuchungsbericht zum Abgasskandal entschärft?, 09.12.2016, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/vorwuerfe-abgas-skandal-101.html VW-Abgasskandal: EU klagt gegen Deutschland, 08.12.2016, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eu-vw-deutschland-klage-101.html

Abgasmanipulationen: Opel klagt gegen verordneten Diesel-Rückruf, tagesschau.de, 02.11.2018
Opel wehrt sich vor Gericht gegen den vom Kraftfahrt-Bundesamt angeordneten Rückruf von Diesel-Pkw. Der Autobauer will so verhindern, dass rund 96.000 Autos wegen Abgasmanipulation sofort in die Werkstätten müssen.
Der Autobauer Opel will den sofortigen Rückruf von rund 96.000 Diesel-Pkw, bei denen die Abgaswerte manipuliert werden, verhindern. Man habe bei Gericht Rechtsmittel gegen die Anordnung des Kraftfahrtbundesamtes eingelegt, sagte ein Konzernsprecher und bestätigte damit einen Bericht des "Spiegel".
Das zuständige Verwaltungsgericht Schleswig erklärte, es müsse nun prüfen, ob die behördliche Rückrufanordnung rechtlich einwandfrei sei. Eine Entscheidung werde nach einem schriftlichen Verfahren, also ohne mündliche Verhandlung, Ende November oder Anfang Dezember fallen.
Unzulässige Abschalteinrichtung gefunden
Das Kraftfahrtbundesamt hatte von rund zwei Wochen angeordnet, dass Opel Diesel-Fahrzeuge der Modelle Insignia, Cascada und Zafira (Baujahre 2013 bis 2016) mit der Schadstoffnorm Euro 6 in die Werkstätten rufen muss. In diesen seien unzulässige Abschalteinrichtungen gefunden worden, die entfernt werden müssten.
Opel bestreitet die Vorwürfe. Alle Fahrzeuge erfüllten die geltenden Vorschriften. Die betroffenen Autos erhalten bereits seit Anfang 2017 ein Software-Update. Diese "freiwillige Serviceaktion" werde fortgeführt, teilte Opel mit.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/opel-189.html
Mehr zu diesem Thema:
Kraftfahrtbundesamt ruft drei Opel-Modelle zurück, 19.10.2018 | hr, https://www.tagesschau.de/ardimport/regional/hessen/hr-hessenschau-story-10839.html
Diesel-Razzia bei Opel in Rüsselsheim und Kaiserslautern, 15.10.2018, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/opel-diesel-razzia-101.html


Weitere Enthüllungen im Abgasskandal Illegale Manipulationen beim Opel Zafira?, tagesschau.de, 18.05.2016
Es geht um ein Modell, das Opel selbst als besonders sauber anpreist: Den Zafira 1,6 Liter Diesel. Nun zeigt eine Untersuchung: Der Autobauer nutzte hier bislang unbekannte Abschalteinrichtungen. Experten halten das für illegal.
Untersuchungen für das ARD-Magazin Monitor und das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umwelthilfe weisen für ein Dieselfahrzeug des Autoherstellers Opel weitere, bisher unbekannte Abschalteinrichtungen nach. Diese führen dazu, dass die Abgasreinigung des Fahrzeugs nur eingeschränkt funktioniert und mehr giftige Stickoxide emittiert werden als gesetzlich vorgesehen. Experten halten das für illegal. Zafira-Werte schon vor Monaten aufgefallen
Es geht um ein Modell, das Opel selbst als besonders sauber anpreist: den Zafira 1,6 Liter Diesel (Euro 6). Schon zu Beginn des Abgasskandals im vergangenen Herbst war Monitor und der Deutschen Umwelthilfe aufgefallen, dass die Diskrepanz zwischen den sauberen Laborwerten und den tatsächlichen Emissionen auf der Straße bei diesem Modell sehr groß ist. Erste Tests im Labor bestätigten den Verdacht: Die Abgasreinigung des Zafira filterte nur unter bestimmten Bedingungen so viel giftiges Stickoxid heraus wie gesetzlich vorgesehen.
Opel wies alle Anschuldigungen zurück: "Opel verwendet keine Software, die erkennt, ob ein Auto einem Abgastest unterzogen wird", teilte man damals mit. Was genau die Software von Opel aber tut, das wollte der Hersteller bisher nicht erklären. Denn die Motorsteuerung gehört zu den bestgehüteten Geheimnissen der Autoindustrie. Lange Zeit galt es als gänzlich unmöglich, die Programmcodes zu entschlüsseln.
Spezialist entschlüsselt Programmcode
Im Rahmen einer gemeinsamen Recherche von MONITOR und dem SPIEGEL in Zusammenarbeit der Deutschen Umwelthilfe hat ein Software-Spezialist das nun aber doch geschafft. Das Ergebnis wirft einmal mehr die Frage auf, ob es den Opel-Ingenieuren tatsächlich um eine Reduzierung der giftigen Stickoxid-Emissionen geht - oder vor allem um die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben im Labor.
Denn die Motorsteuerung des Zafira ist offenbar so programmiert, dass die Abgasreinigung außerhalb der technischen Vorgaben des Testzyklus häufig nur eingeschränkt arbeitet - ohne dass dies technisch notwendig wäre. Überschreitet die Drehzahl des Motors zum Beispiel einen Wert von 2400 Umdrehungen pro Minute, drosselt das System seine Effektivität und schaltet erst wieder auf volle Abgasreinigung, wenn die Drehzahl unter 1200 fällt. Ähnliches geschieht, wenn das Fahrzeug auf über 145 Kilometer pro Stunde beschleunigt wird.
Bestätigung auf dem Prüfstand und im Straßenbetrieb
Was zunächst nur im Computer gefunden wurde, ließ sich dann durch weitere Tests auf dem Prüfstand und im Straßenbetrieb bestätigen. "Das ist technisch nicht erklärbar", sagt Prof. Kai Borgeest, Motorspezialist an der Hochschule Aschaffenburg: "Das wirkt, als wenn die Abgasnachbehandlung auf den Zyklus optimiert wurde." Solche Manipulationen des Abgasreinigungssystems sind aber nur zulässig, wenn sie dem Schutz des Motors dienen.
Experten wie der Umweltrechtler Professor Martin Führ von der Hochschule Darmstadt halten die bei Opel gefundenen Abschalteinrichtungen daher für unzulässig. Das Ziel der einschlägigen EU-Verordnung sei es, Leben und Gesundheit zu schützen: "Sowohl bei VW als auch bei Opel gibt es technische Vorkehrungen, die dafür sorgen, dass die Abgasreinigung nicht so funktioniert, wie die Verordnung das vorsieht. Wie das programmiert ist, ist unerheblich, in beiden Fällen handelt es sich um eine nicht zugelassene Abschaltvorrichtung", so Führ.
Opel weist das zurück und kommentiert die Vorwürfe mit exakt jenem Satz, mit dem man schon im Herbst nahezu jede Frage beantwortet hat: Man setze keine Software ein, "die feststellt, ob ein Auto einem Abgastest unterzogen wird". Die neu entdeckten Abschalteinrichtungen dementiert Opel allerdings nicht. Konkrete Fragen dazu bleiben unbeantwortet.
Großes Problem für Opel
Die Enthüllungen könnten für Opel zum handfesten Problem werden. Denn sie widerlegen eine Aussage, die der Hersteller gegenüber dem Bundesverkehrsministerium gemacht hat. Das hatte im vergangenen Monat den Abschlussbericht einer breit angelegten Untersuchung zu Abschalteinrichtungen vorgelegt. Beim Opel Zafira fiel dabei auf, dass die Stickoxid-Emissionen auf der Straße deutlich höher sind als im offiziellen Prüfzyklus.
Daraufhin hatte Opel zugegeben, dass die Abgasreinigung nur "im Bereich von 20 bis 30 Grad Celsius vollumfänglich" funktioniert. Das Bundesverkehrsministerium hatte ein solches "Thermofenster" - also die Reduzierung der Abgasreinigung außerhalb eines bestimmten Temperaturbereichs - bei zahlreichen Herstellern gefunden und entgegen der Einschätzung vieler Experten für legal erklärt. Die jetzt beim Zafira entdeckten Abschalteinrichtungen sind aber auch in diesem kleinen Temperaturfenster aktiv, reduzieren die effektive Wirksamkeit der Abgasreinigung also noch weiter. Die Angabe des Herstellers gegenüber dem Ministerium war offenbar falsch.
"Körperverletzung mit Todesfolge"
"Opel betreibt hier Körperverletzung mit Todesfolge, denn diese Fahrzeuge fluten unsere Straßen mit hohen Mengen an reizenden Abgasen, dem Stickoxid - und das unter den Augen der Behörden", kritisiert Jürgen Resch, Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe. Er fordert vom Bundesverkehrsministerium, dem betreffenden Opel Zafira die Zulassung zu entziehen. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt wollte sich dazu nicht äußern. Das Ministerium teilte lediglich mit, die neuen Erkenntnisse könnten von der "Untersuchungskommission Volkswagen" des Ministeriums weiter untersucht werden.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/abgaswerte-opel-101.html

Fahrzeugmarke Mercedes
Test durch niederländisches Prüfinstitut
Offenbar erhöhte Abgaswerte bei C-Klasse-Modell
, tagesschau.de, 02.02.2016
Das niederländische Prüfinstitut TNO hat hohe Stickoxid-Konzentrationen bei einer Mercedes C-Klasse gemessen - ausgerechnet bei einem Vorzeigemodell mit der strengen Abgasnorm Euro 6. Die deutsche Umwelthilfe fordert nun Konsequenzen.

Betrugsvorwurf gegen Autobauer
Daimlers Problem mit den Testfahrern
, tagesschau.de, 21.01.2016
Testfahrer des Stuttgarter Autobauers Daimler sollen jahrelang als Scheinselbstständige beschäftigt worden sein. Laut SWR-Recherchen hat der Konzern deshalb nun eine millionenschwere Strafzahlung geleistet - an die Deutsche Rentenversicherung, http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/scheinselbststaendige-als-testfahrer-daimler-unter-betrugsverdacht/-/id=1622/did=16830544/nid=1622/1aoe3lr/index.html

Fehlende Umweltzertifikate
Mexiko verhängt Millionenstrafe gegen VW
, tagesschau.de, 16.02.2016
Schon wieder eine Strafe gegen Volkswagen: Der Wolfsburger Konzern muss in Mexiko umgerechnet acht Millionen Euro zahlen, weil er Zehntausende Fahrzeuge ohne gültige Umweltzertifikate verkauft haben soll. Betroffen sind Wagen der Marken VW, Audi, Bentley, Porsche und Seat.

Prüfer des TÜV Nord | Bildquelle: dpa
Vorwürfe gegen Bundesregierung
TÜV beklagt Prüfverbot für Motorsoftware

Warum fielen die Abgasmanipulationen bei VW jahrelang nicht auf? Die Antwort des TÜV Nord fällt eindeutig aus: Die Politik habe den Prüfern auf Drängen der Autoindustrie verboten, die Motorsoftware zu untersuchen. Der TÜV habe keine Fehler gemacht, http://www.tagesschau.de/wirtschaft/tuev-erhebt-vorwuerfe-gegen-politik-101.html

Sachsens ehemaliger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (M, CDU) mit seiner Frau Ingrid und CDU-Generalsekretär Peter Tauber am 21.09.2015 in Berlin bei der Vorstellung seiner Tagebücher | Bildquelle: dpa
Mehr als 300.000 Euro Steuergelder
Sachsen zahlt für Biedenkopfs Tagebücher

Die sächsische Landesregierung hat die Tagebücher des früheren Ministerpräsidenten Biedenkopf finanziell unterstützt. Wie "Der Spiegel" berichtet, investierte Sachsen 307.900 Euro in die Lebenserinnerungen des CDU-Politikers - wegen des "hohen staatspolitischen Interesses".

Verdacht der Untreue
Ermittlungen gegen Kölner Airportchef
, tagesschau.de, 15.11.2017
Zweifelhafte Rechnungen, unangemessene Mietverträge, ungewöhnlich viele Freistellungen von Mitarbeitern: Der Chef des Flughafens Köln-Bonn soll seine Pflichten über Jahre verletzt haben. Die Staatsanwaltschaft hat nun Ermittlungen aufgenommen. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/koeln-bonn-103.html

Kohl klagt auf Schmerzensgeld in Millionenhöhe, tagesschau.de, 03.03.2016
Seit Jahren dauert der Streit um die sogenannten "Kohl-Protokolle" - der Biographie des Altkanzlers - bereits an. Nun will Kohl fünf Millionen Euro Schmerzensgeld vor Gericht erstreiten. Der Prozess gegen seinen ehemaligen Ghostwriter Schwan beginnt heute in Köln.

Briefkastenfirma: CSU-Ikone Strauß kassierte Schmiergelder
Franz Josef Strauß: Allein von 1964 bis 1968 mehr als 490.000 Mark
, Spiegel Online, 21.08.2015, http://www.spiegel.de/politik/deutschland/franz-josef-strauss-kassierte-schmiergelder-ueber-briefkastenfirma-a-1049233.html
Franz Josef Strauß war einer der umstrittensten Politiker der Bundesrepublik. Jetzt erhält sein Image weitere Kratzer. Nach SPIEGEL-Informationen zahlten Firmen dem CSU-Übervater viel Geld - ohne erkennbare Gegenleistung.
Franz Josef Strauß, der 1988 verstorbene ehemalige Bundesverteidigungs- und Bundesfinanzminister sowie zuletzt Ministerpräsident von Bayern, hat sich nach Informationen des SPIEGEL jahrelang mittels einer Briefkastenfirma von Unternehmern schmieren lassen. Dies belegen bislang unbekannte Akten des Eureco Büro für Wirtschaftsberatung GmbH und Co. KG, die der Politikwissenschaftler Peter Siebenmorgen bei Recherchen für seine Strauß-Biografie (Siedler Verlag) fand. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.) Gegründet wurde das Büro 1964 von Strauß, seiner Gattin Marianne und dem Rechtsanwalt Reinhold Kreile, der mit einer Treuhand-Konstruktion dafür sorgte, dass der Name Strauß im Zusammenhang mit Eureco nirgendwo auftauchte.
Die Liste der Unternehmen, die Strauß über das Büro Geld zahlten, reicht von BMW und Bertelsmann über Daimler-Benz und Dornier bis hin zu Firmen aus dem Flick-Imperium und der Taurus-Film GmbH des Medien-Moguls Leo Kirch. Allein in den Jahren 1964 bis 1968 addierten sich die Zahlungen auf insgesamt 490.892 Mark. Eine für die damalige Zeit immense Summe: Das Jahresgehalt eines Bundesministers betrug seinerzeit etwa 90.000 Mark.

Strauß ließ sich offenbar schmieren, tagesschau.de, 22.08.2015
Schon lange gibt es die Vermutung, dass die CSU-Größe Franz Josef Strauß Schmiergelder aus der Industrie angenommen hat. Der "Spiegel" hat dafür nun offenbar Belege gefunden. Demnach kassierte Strauß über eine Briefkastenfirma viel Geld.

BACK

Beschäftigungsaffäre im Bayerischen Landtag, Tagesschau, 11.06.2014
1,3 Millionen Euro für Verwandte
Die in die "Verwandtenaffäre" verwickelten fünf bayerischen Kabinettsmitglieder haben ihren nahen Verwandten für die Mithilfe im Büro insgesamt mehr als 1,3 Millionen Euro aus Steuergeldern gezahlt. Das geht aus der Antwort der Staatskanzlei auf Fragen der SPD hervor. | br

Neue Internetplattform LobbyCloud, Tagesschau, 05.05.2014
Lobbyisten-Drohungen für alle Lobbyisten liefern Texte, die EU-Abgeordnete wörtlich in Gesetzesanträge schreiben: Diese Fälle macht LobbyPlag seit 2013 öffentlich. Mit ihrem neuen Projekt LobbyCloud gehen die Verantwortlichen noch einen Schritt weiter. Künftig wollen sie dort nicht nur vorformulierte Gesetzestexte, sondern auch "Drohungen, Warnungen und Gejammer" von Lobbyisten veröffentlichen, so Initiator Marco Maas im ARD-Interview.

Lobbyisten und Berater in der EU, Tagesschau, Mai, 2014
Ins richtige Licht gerückt
Außenpolitik ist nicht nur Sache von Diplomaten und Politikern. So wie Konzerne und Verbände engagieren auch viele Staaten Lobbyisten, um Entscheidungen der EU zu beeinflussen. Zu den interessantesten Zielen zählen EU-Parlamentarier. Die Krise in der Ukraine hat einen Krieg der Informationen zwischen Ost und West ausgelöst, wie es in den vergangenen Jahren nur bei wenigen Ereignissen und auch nur in Ansätzen zu erleben war. Akteure auf diesem Feld sind neben Politikern und staatsnahen Medien auch PR-Agenturen, Berater und Nichtregierungsorganisationen. Sie versuchen, im Auftrag von Regierungen oder Parteien das Bild von Staaten oder politischen Kräften in der öffentlichen Meinung zu prägen und so politische Entscheidungen zu beeinflussen. Falls Deutschland Wirtschaftssanktionen gegen Russland beschließt, will der Industrieverband BDI diese mittragen - allerdings "mit schwerem Herzen". (Einschub und Nachtrag vom 14.06.2014) Gleichzeitig kommt Bewegung in den Streit um ein EU-Handelsabkommen mit der Ukraine. mehr...

Steuerschwachsinn Steuer-Schwachsinn: Geldverschwendungs-Projekte (Auszug), CHIP, 01.05.2016
VON REDAKTION CHIP
"Ja sind die denn völlig irre?", werden Sie sich völlig zurecht nach diesem Artikel fragen. Mit offenen Händen verpulvern die Politiker unsere Steuern in fragwürdige Projekte. Hier die absurdesten Projekte, die der Bund der Steuerzahler ausgemacht hat.
253.000 Euro: Unser Bier soll noch besser schmecken
Pünktlich zum Jubliäum "500 Jahre deutsches Reinheitsgebot" will die Bundesregierung in das deutsche Bier investieren. Nicht nur Stoffe wie das Pestizid Glyphosat, sondern auch Metalle, die den Biergeschmack beeinträchtigen, wurden in verschiedenen Biersorten gefunden. Dagegen möchte die Regierung vorgehen und bezuschusst mit 253.000 Euro das Projekt "Langzeitstabilisierung von Bier in Bezug auf Geschmack und Klarheit". Mit dem Geld sollen ein deutsches und ein schwedisches Unternehmen einen Filter entwickeln, der den ursprünglichen Geschmack des Bieres erhalten soll. Doch wieso muss dafür der Steuerzahler herhalten? Bisher schmeckte doch unser Bier hervorragend.
923.000 Euro: Frischfleisch für Hunde und Katzen
Bisher wird für Tierfutter getrocknetes Fleischmehl verwendet. Doch das soll sich jetzt ändern: Für angeblich mehr Klimaschutz wird das Tierfutter optimiert. Das heißt: Statt getrocknetem Fleischmehl soll echtes Frischfleisch verwendet werden. Damit soll Energie für die Trocknung des Fleischmehls eingespart und ein Beitrag für den Umweltschutz geleistet werden. Gleichzeitig wird die Produktion für die Unternehmen günstiger - also ein doppelter Vorteil. Zahlen müssen aber alle Bürger, auch die, die keine Haustiere haben.
1.000.000 Euro: Steuergelder für Luxus-Yachten
Man könnte meinen, der Staat verlost eine Luxus-Yacht. Schließlich haben sich alle Steuerzahler daran beteiligt - doch leider Fehlanzeige. Eine ganze Million Euro unserer Steuergelder steckt in der Entwicklung einer neuen Software, die den Innenausbau von Luxus-Yachten besser planen soll. Wieso es Aufgabe des Steuerzahlers ist und nicht der Hersteller, die ohnehin zahlungskräftige Kunden haben - wir wissen es nicht.
1.200.000 Euro: Mit Slow Fashion nachhaltige Kleidung kaufen
Nachhaltigkeit liegt voll im Trend: Was bei Mobilität und Mülltrennung schon lange beachtet wird, gibt es mit "Slow Fashion" nun auch in der Mode. Das Projekt zielt darauf ab, dass weniger "Wegwerf-Klamotten" von H&M, Primark und Co. gekauft werden, sondern mehr nachhaltige und robuste Kleidung. Das war dem Staat rund 1,2 Millionen Euro unserer Steuergelder wert. 2.500.000 Euro: Gegen den Drogenanbau in Myanmar
Die meisten auf deutschen Straßen verkauften Drogen werden im Ausland angebaut. Im Kampf gegen Drogenanbau unterstützt die Bundesregierung seit 2011 ein Projekt in Myanmar, dass den Bauern vor Ort finanziell hilft. Statt Schlafmohn für Drogen sollen die Bauern dort Kaffee und Tee anbauen. Gebracht hat das aber überhaupt nichts: Die Mohnplantagen sind nur noch größer geworden und unser Geld ist weg.
6.000.000 Euro: Zur Entwicklung von E-Autos
Auch wenn es bei Porsche derzeit richtig gut läuft, lassen sie sich gerne noch die Taschen von der Bundesregierung füllen. So fließen rund 6 Millionen Euro in die Entwicklung eines Elektro-Porsches im Rahmen des Projekts "e-volution". Die Gewinne streicht Porsche dann aber natürlich selber ein.
415.000.000 Euro: Für die Vermittlung von Jobs
Job-Angebote an Arbeitslose zu vermitteln, ist eine prima Sache. Doch dieses Projekt der Bundesregierung ist gnadenlos gescheitert: Rund 415 Millionen Euro steckte die Regierung in ein Programm, dass Langzeitarbeitslose an freie Arbeitsstellen vermitteln sollte. Das Problem: Nur 20 Prozent aller Jobcenter nahmen an diesem Projekt teil. So haben nur 3.400 Arbeitslose davon profitiert. Rechnet man das einmal um, wurde in jeden Arbeitslosen 122.000 Euro investiert.

Käufer gesucht
Mängelhaftung, Steuern, klammer Käufer: Das sind die größten Fallen beim Hausverkauf
, FOCUS Online, 10.06.2016
Immobilien in Deutschland sind so teuer wie noch nie. Mancher Hausbesitzer trägt sich daher mit Verkaufsplänen. Doch eine Immobilie zu veräußern birgt auch Risiken. FOCUS Online erklärt, worauf Sie achten müssen, http://www.focus.de/immobilien/kaufen/kaeufer-gesucht-haftung-fuer-maengel-steuern-klammer-kaeufer-das-sind-die-groessten-fallen-beim-hausverkauf_id_5612146.html .

Mieten deutlich höher als zulässig
Studie zur Entwicklung in Berlin
Mietpreisbremse bremst nicht wirklich
, tagesschau.de, 17.05.2016
Die vor gut einem Jahr eingeführte Mietpreisbremse soll sprunghafte Mieterhöhungen vor allem in Großstädten verhindern. Doch zumindest in Berlin scheint das bislang nicht zu funktionieren. Laut einer Studie sind die Mieten dort im Schnitt sehr viel höher als zulässig, berichtet die "SZ", https://www.tagesschau.de/wirtschaft/mietpreisbremse-137.html .

VW 82 Panzer-Dummy
Hardware-Trick bei VW: Panzer-Attrappe unterm Hammer
, FOCUS Online, 30.08.2016
Tricksen, tarnen, täuschen - was für die Autoindustrie von heute bei Verbrauchsangaben gilt, galt im Krieg schon immer. Mit Attrappen-Panzern gaukelte auch die deutsche Wehrmacht schon mal nicht vorhandenes Kriegsgerät vor. Und zwar auf.., http://www.focus.de/auto/videos/vw-82-panzer-dummy-hardware-trick-bei-vw-panzer-attrappe-unterm-hammer_id_5834236.html .

Von der anarchistischen Steinewerfer- zur bürgerlich-deutschen Polizeistaat-Partei:
Vorschläge zur Sicherheitspolitik
Grüne wollen mehr Polizei als die Regierung
, Tagesschau, 17.05.2016
Die Grünen setzen in der Sicherheitspolitik auf mehr Polizei. Die Bundestagsfraktion geht laut einem Medienbericht in einem Positionspapier sogar über die Pläne der Koalition hinaus. Die von der Regierung geplanten 3000 neuen Stellen seien zu wenig, https://www.tagesschau.de/inland/gruneundpolizei-101.html .

Die Geldmeister
Geheimnisse des Sports

Ein riesiger Datensatz von 1,9 Terabyte, 60 Journalisten, die ihn seit mehr als sieben Monaten ausgewertet haben: DER SPIEGEL und seine Medienpartner von der European Investigative Collaborations (EIC) enthüllen schmutzige Geschäfte im Sport. Der Datenberg besteht aus Millionen von Dokumenten, darunter Verträge und interne Mails. Sie enthalten zahlreiche prominente Namen und zeigen die geheim gehaltene, dunkle Seite der Sportbranche.

Wahl zum Weltfußballer
Wieder Ronaldo
, tagesschau.de, 13.12.2016
Europameister, Champions-League-Sieger und nun Weltfußballer: Cristiano Ronaldo hat 2016 einen Lauf. Den Ballon d´Or der Fachzeitschrift "France Football" gewann er bereits zum vierten Mal. Damit bleibt er Messi auf den Fersen. | mehr, https://www.tagesschau.de/sport/cristiano-ronaldo-101.html

Millionen Daten gesichtet: Die Steuertricks der Profi-Fußballer, tagesschau.de, 03.12.2016
Ein Journalisten-Netzwerk hat damit begonnen, Geldgeschäfte im Profi-Fußball aufzudecken. Dabei geht es unter anderem um Steuertricks. So soll es etwa Real-Madrid-Profi Ronaldo gelungen sein, über Briefkastenfirmen Millionen am Fiskus vorbeizuschleusen.
https://www.tagesschau.de/ausland/leaks-101.html

Football Leaks: Johns gefährlicher Schatz, SPIEGEL Onine, 03.12.2016
Woher kommt der größte Datensatz der Sportgeschichte? Eine Begegnung mit dem Mann, der Korruption und Steuertricks im Fußballgeschäft enttarnte - und sich damit mächtige Feinde macht. mehr..., http://www.spiegel.de/spiegel/football-leaks-woher-der-groesste-datensatz-der-sportgeschichte-kommt-a-1124139.html Nationalspieler: Mesut Özil musste zwei Millionen Euro Steuern nachzahlen, http://www.spiegel.de/sport/fussball/mesut-oezil-musste-zwei-millionen-euro-steuern-nachzahlen-a-1124181.html

Making of Football Leaks: Ein Treffer nach dem nächsten, SPIEGEL Onine, 03.12.2016
DPA
Am Anfang waren die Daten. Viele davon. Doch wie findet man etwas im größten Fußball-Leak aller Zeiten, wenn man nicht einmal weiß, wonach man sucht? mehr... [ Video | Forum ]
http://www.spiegel.de/sport/fussball/football-leaks-von-der-festplatte-zur-geschichte-a-1124144.html

Özil, Ronaldo und Co.: Football Leaks enthüllt schmutzige Geschäfte im Profifußball, SPIEGEL Online, 03.12.2016
Football Leaks: Cristiano Ronaldo schleuste Millionen über Briefkastenfirma in der Karibik
http://www.spiegel.de/sport/fussball/football-leaks-enthuellt-schmutzige-geschaefte-im-profifussball-a-1124177.html
http://www.spiegel.de/sport/fussball/cristiano-ronaldo-schleuste-millionen-ueber-briefkastenfirma-in-der-karibik-a-1124190.html

Franz Beckenbauer bei der WM 2006
Beckenbauer und WM 2006
5,5 Millionen Euro für ein Ehrenamt
, tagesschau.de, 14.06.2016
Franz Beckenbauer hat für seinen Job als Chef des Organisationskomitees bei der Fußball-WM 2006 rund 5,5 Millionen Euro erhalten. Das bestätigte der DFB. Beckenbauer selbst hatte stets beteuert, er habe ehrenamtlich gearbeitet, https://www.tagesschau.de/sport/beckenbauer-wm-101.html .

WM-Vergabe 2006
Schweizer Bundesanwaltschaft beschuldigt Beckenbauer der Untreue und Geldwäsche
, FOCUS Online, 01.09.2016
Die Affäre um die Vergabe der WM 2006 könnte für Franz Beckenbauer strafrechtliche Folgen haben. Schweizer Ermittler werfen ihm Untreue und Geldw&aumml;sche vor, http://www.focus.de/sport/fussball/wm-vergabe-2006-schweizer-bundesanwaltschaft-beschuldigt-beckenbauer-der-untreue-und-geldwaesche_id_5886690.html.

Die Ticketvergabe des DFB für die EM steht in der Kritik
Karten für EM in Frankreich
Verfahren gegen DFB wegen Ticketverkauf
, tagesschau.de, 22.03.2016
Der DFB muss sich mit einem Verfahren beim Bundeskartellamt auseinandersetzen. Hintergrund ist die umstrittene Vorgehensweise bei der Ticketvergabe für die EM 2016 in Frankreich. Der DFB habe den Kauf von Tickets an eine kostenpflichtige Mitgliedschaft im Fan-Club gekoppelt, http://www.sportschau.de/fussball/uefaeuro2016/euro-tickets-karten-kartellamt-100.html .

FIFA fordert millionenschweren Schadensersatz von korrupten Ex-Funktionären, tagesschau.de, 16.03.2016
Unter der Führung des neuen Präsidenten Infantino ist der Fußball-Weltverband FIFA in die Offensive gegangen und fordert von seinen korrupten Ex-Funktionären Schadensersatz in Höhe von mehreren zehn Millionen Euro, https://www.tagesschau.de/eilmeldung/eilmeldung-859.html .

Gehalt des Ex-Fifa-Präsidenten: Blatter kassierte 3,3 Millionen Euro in einem Jahr, Spiegel.de, 16.03.2016
Die Fifa will endlich transparenter wirken - und hat deshalb nun das Einkommen von Ex-Präsident Joseph Blatter bekannt gemacht. Der Schweizer erhielt im vergangenen Jahr 3,3 Millionen Euro vom Weltverband, http://www.spiegel.de/sport/fussball/joseph-blatter-gehalt-des-ex-fifa-chefs-lag-2015-bei-3-3-millionen-a-1082913.html

Entscheidung gegen Ex-Generalsekretär
FIFA sperrt Jérome Valcke für zwölf Jahre
, tagesschau.de, 12.02.2016
Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes hat den entlassenen FIFA-Generalsekretär Valcke für zwölf Jahre gesperrt. Dem Vertrauten des langjährigen FIFA-Chefs Blatter werden gleich mehrere Vergehen vorgeworfen.
Laut Ethikkommission hat sich Jerome Valcke mehrerer ethischer Vergehen schuldig gemacht. So soll der ehemalige FIFA-Generalsekretär illegale Ticketgeschäfte für die WM 2014 nicht verhindert, sondern sogar befördert haben. Valcke wird außerdem vorgeworfen, Privatreisen als Geschäftsreisen abgerechnet zu haben.
Auch Fernsehrechte für die Weltmeisterschaften 2018 und 2022 wollte Valcke offenbar weit unter Marktwert verkaufen. Im Laufe der Ermittlungen gegen ihn habe Valcke außerdem versucht, Beweismaterial zu vernichten, so die Ethikkommission. http://www.tagesschau.de/sport/valcke-sperrung-fifa-101.html .

Affäre um WM-Vergabe: DFB geht gegen Beckenbauer vor, tagesschau.de, 05.02.2016
Der DFB will möglicherweise Schadenersatz in Millionenhöhe von Franz Beckenbauer und den anderen Mitgliedern des ehemaligen Organisationskomitees (OK) der WM 2006 fordern. Nach Recherchen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" hat der Verband ein Verfahren eingeleitet, um zu verhindern, dass Ansprüche verjähren könnten.

Bundesweite Ermittlungen: Razzia bei deutschen Kunden der Luxemburger Sparkasse
Eine der größten bundesweiten Razzien gegen mögliche Steuerbetrüger hat begonnen. Nach Recherchen von NDR, WDR und "SZ" durchsuchen Steuerfahnder Häuser von Kunden der Luxemburgischen Sparkasse BCEE. Den Behörden liegen Daten von mehr als 54.000 Kunden vor.
, tagesschau.de, 09.11.2015
Von Jan Lukas Strozyk, NDR
Die Staatsanwaltschaft Köln und die Steuerfahndung Wuppertal haben mit einer Großrazzia gegen mutmaßliche Steuerhinterzieher begonnen. Nach Informationen von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung sollen dabei zwischen 150 und 200 Ermittler rund eine Woche im Einsatz seien.
Betroffen sind ausgerechnet Kunden der Banque et Caisse d´Epargne de l´Etat (BCEE) - einer Luxemburger Sparkasse, die in Staatsbesitz ist. Die BCEE soll Tausenden deutschen Anlegern geholfen haben, Geld vor den Finanzämtern zu verbergen. Zunächst wollen sich die Fahnder auf rund 120 BCEE-Kunden konzentrieren, die in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Nordrhein-Westfalen wohnen. Vielen weiteren droht ebenfalls ein Besuch der Steuerfahndung. Das Land Nordrhein-Westfalen ist in den vergangenen Wochen in den Besitz von zwei zusammenhängenden Datensätzen gelangt. Mehr als 54.000 Kundendaten
Insgesamt liegen der Staatsanwaltschaft Köln Unterlagen zu mehr als 54.300 Konten deutscher Kunden der BCEE-Bank vor. Es handelt sich damit mutmaßlich um den bisher größten Satz von Kundendaten einer ausländischen Bank. Ermittelt wird nicht gegen alle Kunden, viele von Ihnen wohnen offenbar grenznah und nutzten die BCEE als normale Hausbank. Auf ihrer Webseite wirbt die BCEE um deutsche Kunden. "Die BCEE bietet Grenzgängern eine große Vielfalt von Finanzdienstleistungen", heißt es dort. Und an anderer Stelle: "Ersparnisse aufbauen und seine Steuerlast senken, gehen bei der BCEE Hand in Hand." Zahlreiche Kunden sollen diese Einladung genutzt haben, um heimlich unversteuertes Geld in das Nachbarland zu schaffen. Zunächst wollen die deutschen Ermittler sich auf Konten mit Guthaben von 300.000 Euro oder mehr konzentrieren.

Schwarzarbeit hinterlässt Spuren,
"Der Staat verliert Unsummen an Steuern und Sozialabgaben durch Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung ..." Die Wirtschaftsdetektei H. führt Wirtschaftsermittlungen, Beobachtungen und Observation bei Schwarzarbeit, Diebstahl, Betrug und Inventurdifferenzen durch., http://www.schwarzarbeit-hinterlaesst-spuren.de .

Mehrere hundert Beamte durchsuchen Unternehmen: Großrazzia am Flughafen, SEK-Einsatz in Rüsselsheim, tagesschau.de, 07.10.15
Mehrere hundert Beamte von Zoll und Polizei haben am frühen Mittwochmorgen Unternehmen am Frankfurter Flughafen sowie im Großraum Frankfurt durchsucht. In Rüsselsheim stürmte ein Spezialeinsatzkommando ein Haus. Es geht um organisierte Kriminalität.
Großrazzia am Frankfurter Flughafen: Beamte von Zoll und Polizei haben am frühen Mittwochmorgen Unternehmen durchsucht. Der Einsatz finde im Auftrag der Staatsanwaltschaft statt und richte sich gegen Schwarzarbeit und organisierte Kriminalität, sagte eine Sprecherin des Hauptzollamts Frankfurt.
1.200 Beamte durchsuchen mehr als 150 Objekte
Ein Spezialeinsatzkommando stürmte ein Mehrfamilienhaus in Rüsselsheim. Mitarbeiter von Zoll und Steuerfahndung durchsuchten es. Durchsuchungen gab es auch an den Flughäfen in Düsseldorf und München. Mindestens vier Hauptbeschuldigte sollen nach Angaben des Hauptzollamts festgenommen worden sein. Insgesamt durchsuchten etwa 1.200 Beamte von Zoll und Polizei mehr als 150 Objekte.
Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa haben die Ermittler ein Netzwerk von Firmen im Visier, die Dienstleistungen im Bereich Fracht erbringen. Es geht auch um Steuerhinterziehung und nicht abgeführte Sozialbeiträge. Vorausgegangenen waren jahrelange Ermittlungen.
Laut Medienbericht mehr als 15 Millionen Euro Schaden
Die Wirtschaftswoche berichtete von einem deutsch-türkischen Netzwerk. Insgesamt würden rund 30 Personen beschuldigt. Geschädigt worden seien möglicherweise der Flughafenbetreiber Fraport und die Posttochter DHL. Der Schaden belaufe sich auf mehr als 15 Millionen Euro.
Cargo-City-Prozess um Schmiergeldzahlungen
Derzeit läuft in Frankfurt ein Prozess um Schmiergeldzahlungen am Flughafen. Der Prozess war vor einer Woche nach dem Unfalltod des Hauptangeklagten fortgesetzt worden. Laut Staatsanwaltschaft hatten der 52-Jährige und ein Makler bei der Grundstücksvergabe des Fracht- und Logistikzentrums Cargo City Süd Schmiergelder in Millionenhöhe gefordert. Die Immobilienentwickler Ardi Goldman aus Frankfurt und Jürgen Harder aus Heidelberg sollen die Schmiergelder bezahlt haben. Goldman bestreitet das, Harder spricht dagegen von einem "großen Fehler".

Bundesweite Durchsuchungen: Razzien gegen Scheinehen-Netzwerke, tagesschau.de, 21.03.2018
Fast 1000 Ermittler waren in ganz Deutschland und in Tschechien im Einsatz, um Netzwerke zur Vermittlung von Scheinehen und Schwarzarbeit zu zerschlagen. Mehrere Verdächtige wurden festgenommen.
Etwa 850 Polizeibeamte sind gegen Banden vorgegangen, die durch die Vermittlung von Scheinehen Zuwanderern das Erschleichen von Aufenthaltstiteln ermöglicht haben sollen. Die Ermittler durchsuchten Objekte in sieben Bundesländer und Tschechien, Schwerpunkt der Ermittlungen war das Rhein-Main-Gebiet. Mehrere vedächtige Personen wurden festgenommen und noch am Abend dem Haftrichter vorgeführt.
Mehrere hundert Fälle
Ermittelt wurde gegen mehrere parallel agierende Gruppen von kosovarischen, bulgarischen und serbischen Staatsangehörigen. Sie sollen ein System aufgebaut haben, mit dessen Hilfe sie Nicht-EU-Bürgern Scheinehen mit Frauen aus EU-Staaten vermittelten. Die meisten dieser Männer stammten aus dem Kosovo. Manche hätten fünfstellige Summen für die Heirat mit Frauen aus Tschechien, Rumänien oder Bulgarien gezahlt. Die Staatsanwaltschaft geht von mehreren hundert so geschlossenen Scheinehen aus.
Auch Schwarzarbeit im Visier der Ermittler
Außerdem sollen mehrere Beschuldigte in Bauunternehmen Schwarzarbeiter beschäftigt und deren Löhne mittels Scheinrechnungen verschleiert haben. Dadurch wurden Lohn- und Umsatzsteuern hinterzogen. Zudem geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass Sozialversicherungsbeiträge in Höhe von etwa sechs Millionen Euro nicht abgeführt wurden.
https://www.tagesschau.de/inland/scheinehen-101.html

Fiat und Starbucks
Christian Feld, ARD Brüssel, zu den Steuervorteilen
Steuerdeals von Fiat und Starbucks illegal
Interview zur EU-Steuerentscheidung

"Der Druck auf die Konzerne steigt"
Die EU hat die Steuervorteile von Konzernen in Luxemburg oder den Niederlanden für illegal erklärt. Als "großen Schritt" bezeichnet Steuerrechtler Achim Doerfer im tagesschau.de-Interview die Entscheidung - und prophezeit: "Das ist erst der Anfang."

Erklärung zur Vorratsdatenspeicherung: "Eingriff in die Privatsphäre von Millionen Menschen", netzpolitik.org, 03.02.2016
In diesem Jahr war der Kampf für digitale Bürgerrechte vom #Landesverrat geprägt. Burkhard Hirsch, Gerhart Baum und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger haben eine Erklärung zur Vorratsdatenspeicherung abgegeben, deren Wortlaut wir veröffentlichen. Sie wenden sich mit einer Verfassungsbeschwerde gegen das Gesetz, nach dem jedweder Telekommunikationsverkehr aufgezeichnet werden soll. Hirsch, Baum und Leutheusser-Schnarrenberger begründen in ihrer Erklärung ihren Gang nach Karlsruhe und machen deutlich, warum eine überbordende Datenspeicherung ohne konkreten Anlass abzulehnen ist.
Die drei liberalen Politiker Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Burkhard Hirsch und Gerhart Baum treten seit vielen Jahren für den Schutz der Grundrechte und gegen eine Umwandlung der freien in eine Art Präventionsgesellschaft ein. Sie haben das Bundesverfassungsgericht mehrfach erfolgreich angerufen, etwa beim sogenannten Großen Lauschangriff und beim Staatstrojaner. Frau Leutheusser-Schnarrenberger hatte sogar die Courage, ihre erste Amtszeit als Bundesjustizministerin vorzeitig zu beenden, weil sie als Verfassungsministerin kein verfassungswidriges Gesetz mittragen wollte.
Das vorhergehende Gesetz über eine Vorratsdatenspeicherung hatte das Bundesverfassungsgericht im Jahr 2010 als verfassungswidrig verworfen. Trotz dieses Urteils drängte die CDU auf eine massive Einschränkung des Fernmeldegeheimnisses durch eine Neuauflage der elektronischen Überwachung. Sie scheiterte lange an der FDP.
Nun setzte sie ein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung durch - wie zuvor das alte gemeinsam mit der SPD. Damals hatte sich der Gesetzgeber auf eine Europäische Richtlinie berufen können, die nicht nur in Deutschland, sondern auch einer Reihe anderer europäischer Staaten äußerst umstritten war. Der Europäische Gerichtshof hat sie dankenswerter Weise aufgehoben, weil die Speicherung "anlasslos" erfolgen sollte, flächendeckend, ohne konkreten Anlass.Genau daran aber soll nach Meinung der Koalition auch das neue Gesetz festhalten, das wir mit der Verfassungsbeschwerde angreifen. Es fängt schon damit an, dass es maskiert ist: Es trägt einen falschen Namen. Es fährt keine "Höchstspeicherpflicht für Verkehrsdaten" ein, sondern eine "Mindestspeicherfrist" der Telekommunikationsverbindungen aller Bundesbürger "auf Vorrat", also ohne konkreten Anlass. Das ist keine technische Kleinigkeit, sondern ein Eingriff in die Privatsphäre von Millionen Menschen, die keinen irgendwie gearteten Anlass für ihre Überwachung gegeben haben.
Aus den gespeicherten Daten kann man schon durch ihre technische Auswertung, unabhängig davon, wer dabei was gesagt hat, tiefe Einblicke in private Beziehungen aller Art gewinnen. Das Bundesverfassungsgericht hatte eindringlich darauf hingewiesen, dass es sich dabei um einen Eingriff in die Privatsphäre in einer Tiefe und einem Umfang handelt, die bisher im deutschen Recht nicht möglich waren.
Es geht uns bei der Verfassungsbeschwerde nicht nur um die technische Frage, ob das neue Gesetz die sehr differenzierten Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zu der früheren Fassung korrekt umgesetzt hat. Schon diese Frage ist zu verneinen. Nicht umsonst hat der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer den Bundespräsidenten aufgefordert, das Gesetz nicht zu unterzeichnen. Es gefährdet elementar die Berufsgeheimnispflichten zum Nachteil von Anwälten und ihrer Mandanten, von Ärzten und ihrer Patienten und natürlich auch der recherchierenden Journalisten. Man kann auch andere kaum nachvollziehbare Details nicht unberührt lassen: dass über die Funkzellenabfrage Bewegungsprofile unbescholtener Bürger entstehen, dass bei SMS-Nachrichten nicht nur die Verbindungsdaten, sondern auch ihr kompletter Inhalt gespeichert werden muss.
[...], https://netzpolitik.org/2016/erklaerung-zur-vorratsdatenspeicherung-eingriff-in-die-privatsphaere-von-millionen-menschen/

Reformen beim ADAC
Zerfleischen die "Gelben Engel" sich selbst?, tagesschau.de, 07.05.2016
Mit Manipulationen beim ADAC-Autopreis und der Verquickung von Interessen hat der Autoclub Vertrauen verspielt. Auf der Hauptversammlung steht nun der Reformkurs zur Abstimmung. Doch es gibt Gegenwind. Zerfleischt der ADAC sich selbst? Von Barbara Schmickler, https://www.tagesschau.de/inland/adac-141.html .

Airport London-Gatwick
Drohnenalarm - zwei Verdächtige festgenommen
, tagesschau.de, 22.12.2018
Die Polizei meldet im Fall der Drohnen-Störaktionen auf dem Airport Gatwick einen ersten Fahndungserfolg. Zwei Verdächtige wurden festgenommen. Der Flughafen will heute zum Normalbetrieb zurückkehren.
https://www.tagesschau.de/ausland/drohne-gatwick-113.html
Mehr zu diesem Thema:
Gatwick teilweise wieder geöffnet, 21.12.2018, https://www.tagesschau.de/ausland/drohne-gatwick-105.html
Drohnenalarm: Chaos am Flughafen Gatwick, 20.12.2018, https://www.tagesschau.de/ausland/drohne-gatwick-103.html
Erneut Drohnen - erneut Sperrung, G. Halasz, ARD London | video, https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-486135.html

Polizisten am Flughafen Frankfurt
Staatsanwaltschaft: Keine Anhaltspunkte für mögliche Terrorakte
Hinweise nicht substanziell
Terrorwarnung für Flughäfen aufgehoben

Die Sicherheitsmaßnahmen an deutschen Flughäfen werden wieder zurückgefahren. Hinweise auf eine konkrete Terrorgefahr erwiesen sich als Irrtümer und Übertreibungen.
https://www.tagesschau.de/inland/flughafen-alarm-103.html

Frisia II
Schiff steckt vor Nordseeinsel Juist fest
650 Passagiere im Watt gestrandet
, tagesschau.de, 04.01.2016
Wegen des Wintereinbruchs und des starken Ostwindes müssen Urlauber, die die Nordseeinsel Juist mit der Fähre "MS Frisia II" in Richtung Festland verlassen wollten, nun unfreiwillig verlängern. Auf halber Strecke blieb das Schiff mit rund 650 Passagieren im Watt stecken.

Regierung kündigt Hilfen an
Milchpreis für Bauern fällt unter 20 Cent
, tagesschau.de, 17.05.2016
Der Milchpreis für Bauern ist laut einem Medienbericht erstmals unter 20 Cent pro Liter gefallen. Die Bundesregierung will ihnen mit einem zweistelligen Millionenbetrag helfen, über den Ende des Monats bei einem Milchgipfel gesprochen werden soll. | mehr, https://www.tagesschau.de/wirtschaft/milchpreis-109.html .

Hilfe vom Bund: Die Bahn bekommt Milliarden-Geldspritze, tagesschau.de, 21.09.2016
Der Deutschen Bahn geht es schlecht. Verluste ihrer Güterbahn und die Konkurrenz durch Fernbusse machen ihr zu schaffen. Nun springt der Bund bei - mit einer Geldspritze von 2,4 Milliarden Euro. Mehr Geld soll auch in den Regionalverkehr fließen, https://www.tagesschau.de/inland/bahn-387.html

So erkennen Sie fiese Berater-Tricks
Änderung der Rahmenbedingungen, leere Versprechen, Hinhalte-Taktik: Die fiesesten Tricks der Berater
Änderung der Rahmenbedingungen, leere Versprechen und schwere Rückschläge - passen Sie auf, wenn Ihr Projekt von Beratern begutachtet wird
, PCWelt.de, 16.04.2016
IT-Berater gehören zu der gerissensten Sorte. Sie ändern die Rahmenbedingungen, behaupten sie hätten Erfahrung, die sie überhaupt nicht besitzen und versprechen Ihnen, die besten Leute für Ihr Projekt abzustellen. Tatsächlich erhalten Sie jedoch vollkommene Anfänger zugewiesen, die jede Entscheidungen vertagen und in der Abteilung nur Verwirrung stiften. Nichtsdestotrotz schreiben die Berater jede anzurechnende Minute auf. Selbstverständlich verhalten sich nicht alle Berater so. Wir haben mit einigen ehrlichen Vertretern dieser Branche über die schlimmsten Tricks gesprochen. Diese Berater haben uns erzählt, wie Sie schwarze Schafe erkennen und vermeiden, hereingelegt zu werden.

Trick Nr.1: Günstiges Angebot, hoher Preis
Dieser Trick ist so alt, wie die Welt selbst. Die Beratungsunternehmen unterbieten sich gegenseitig, um Ihre Gunst zu gewinnen und hoffen, über zusätzliche Gebühren auf Grund von geänderten Rahmenbedingungen und individuellen Anpassungen, wieder auf ihre Kosten zu kommen. Wenn die tatsächliche Rechnung vorgelegt wird, so werden Sie mehr als geplant ausgeben müssen.

Trick Nr.2: Die B-Mannschaft kommt
Sie dachten, Sie hätten den FC Bayern München engagiert. Aber bei der Arbeit merken Sie, dass Sie nur 1860 München bekommen haben.
Dieser Trick gehört zu den Klassikern bei großen Beratungsunternehmen. Sie zeigen Ihnen die Vorzeigemannschaft, die besten und hellsten Köpfe werden zu den Verhandlungen mitgenommen und Ihnen vorgestellt. Zur Arbeit schickt das Beratungsunternehmen jedoch die Anfänger, welche gerade erst die Ausbildung beendet haben, sagt Diana Kelley. Sie arbeitet bei dem Forschungs- und Beratungsunternehmen SecurityCurve. Manchmal kommt es jedoch noch schlimmer und das Beratungsunternehmen verlangt immer noch Expertengehälter für Arbeiter mit minimaler Erfahrung.

Trick Nr.3: Die Hinhalte-Taktik
Es stimmt, dass auch Rom nicht an einem Tag erbaut wurde, aber es hätte noch länger gedauert, wenn die Arbeiter pro Stunde bezahlt worden wären. Je länger etwas dauert, desto mehr verdienen die Berater, deswegen ist es gängige Praxis eine gewisse Unentschlossenheit zu schüren, sagt Patrick Gray, der Präsident von Prevoyance Group , einem Strategieberatungs-Unternehmen. "Wenn Sie ein großes Beratungsteam zur Seite stehen haben, welches Ihnen helfen soll ein IT-Projekt zu verwalten, so kann das Team das Budget schnell in die Höhe treiben und Ihr Geld verbrennen, indem es Unentschlossenheit schürt. Wenn diese Leute Ihre Analysten dazu verleiten die Rahmenbedingungen nach deren Belieben zu ändern, so haben Sie ein großes Problem", sagt er. "Die bezahlten Stunden häufen sich und es sind dennoch keine Aufgaben erledigt. Das Beratungsteam vertagt Meetings und schaut gemütlich zu, wie eine vor drei Tagen fällige Entscheidung zu einer endlosen Debatte heranwächst."

Trick Nr.4: Geiseln nehmen
Sie stellen jemanden aus einem anderen Unternehmen ein, der Ihre maßgeschneiderte Software programmieren soll, Webseite entwickeln soll oder Ihre Infrastruktur verwalten soll. Monate später entscheiden Sie sich für ein anderes Unternehmen und stellen mit Entsetzen fest, dass Sie nicht den Quellcode, die Domain oder die Passwörter für das Netzwerk besitzen. All diese Sachen gehören der Service-Unternehmen. Manchmal gibt es nur einen einzigen Ausweg, nämlich das Lösegeld zu bezahlen, oder dem Unternehmen mit einer Klage zu drohen.

Trick Nr.5: Vermittlungsprämie
Will Ihr Berater unbedingt ein Produkt oder eine Dienstleistung von einem dritten Unternehmen verwenden? Möglicherweise haben diese beiden Unternehmen ein Vertrag vereinbart oder der Berater erhält eine Vermittlungsprämie, also noch ein nettes zusätzliches Einkommen zu dem, was Sie ihm bereits bezahlen.
"Sie sollten darüber Bescheid wissen, von wem Ihr Berater bezahlt wird, damit Sie seine Interessen besser nachvollziehen können", sagt Jeffrey Bolden, geschäftsführender Gesellschafter von Blue Lotus SIDC . "Ein Berater kann über die gearbeiteten Stunden bezahlt werden, genauso wie er auch über Vermittlungsprämien für bestimmte Produkte von anderen Unternehmen verdienen kann. Wir vermeiden diesen Interessenskonflikt, indem wir unseren Kunden mit Hard- und Software auf unsere Kosten ausstatten. Der Kunde bezahlt nur für die Arbeitszeit."

Trick Nr.6: Ihnen wird das Neueste und Tollste angedreht
Sie benötigen eine Schaufel und Ihnen wird ein Bagger angeboten. Sie wollen Ihre Ansprechpartner selbst verwalten? Die Berater werden Sie überzeugen ein schlüsselfertiges Kundenbeziehungsmanagement (CRM) zu kaufen. Warum? Weil niemand mit dem Verkauf von Schaufeln Geld verdient, genauso wenig mit dem einfachen Verwalten von Kontakten.

Trick Nr.7: Leere Anzüge und Vampire
Egal, welches Problem Sie haben, der Berater kennt die Antwort. Und selbst wenn diese mal keine Lösung parat haben sollten, die Berater werden so tun, als hätten sie eine. Falsche Unternehmen haben mehr als nur ein paar IT-Projekte in den Tod gerissen und in der Regel wurden zuvor tausende Euros investiert, http://www.pcwelt.de/ratgeber/Ratgeber-Unternehmen-7-schmutzige-Berater-Tricks-und-wie-Sie-diese-Umgehen-1533235.html, http://www.pcwelt.de/news/Bildergalerie-So-arbeitet-man-bei-Microsoft-Deutschland-215255.html, http://www.pcwelt.de/news/Foto-Galerie-Die-Top-Frauen-der-IT-Branche-332680.html, http://www.pcwelt.de/ratgeber/Wo-Apple-Microsoft-Co-fertigen-lassen-Die-heimlichen-Helden-der-Hardware-Industrie-1496150.html .

Microsoft verklagt die US-Regierung wegen Durchsuchungen, PCWelt.de, 15.04.2016
Wegen "verfassungswidriger" Durchsuchungen von Cloud-Daten verklagt Microsoft nun die US-Regierung, http://www.pcwelt.de/news/Microsoft-verklagt-die-US-Regierung-wegen-Durchsuchungen-9966670.html .

kingkong Chelsea Manning veröffentlicht Gesetzesvorschlag, fordert Abschaffung des US-Gerichts zur Überwachung der Auslandsgeheimdienste, 04.11.2015, netzpolitik.org, https://netzpolitik.org/2015/chelsea-manning-veroeffentlicht-gesetzesvorschlag-fordert-abschaffung-des-us-gerichts-zur-ueberwachung-der-auslandsgeheimdienste/
CC BY 2.0 by Timothy Krause
Die Whistleblowerin Chelsea Manning, die derzeit eine 35-jährige Haftstrafe für die Weitergabe geheimer Informationen an WikiLeaks absitzt, hat gestern einen Gesetzentwurf (PDF) veröffentlicht - sie fordert darin die Abschaffung des United States Foreign Intelligence Surveillance Court, kurz FISC. Die geheimen Praktiken dieses Bundesgerichts, das die Überwachungsaktionen der nationalen Auslandsgeheimdienste regelt, steht schon seit Jahren in in der Kritik, die Grenzen der Überwachung nicht zu stärken, sondern vielmehr zugunsten der Geheimdienste zu verschieben.

Gehört das jetzt mir?, Gooken Kieken kost doch nix:

10 Jahre Sony Rootkit - ein fragwürdiges Jubiläum
Digitale Rechteminderung (DRM) stellt einen unverhältnismäßigen Eingriff in die Gerätehoheit jedes Einzelnen dar. CC BY-SA 3.0 von Brendan Mruk und Matt Lee, netzpolitik.org, 04.11.2015, https://netzpolitik.org/2015/10-jahre-sony-rootkit-ein-fragwuerdiges-jubilaeum/
Wenn wir etwas kaufen, dann gehen wir im Allgemeinen davon aus, dass wir es am Ende auch besitzen. Das heißt, wir können mit der erworbenen Ware machen, was wir wollen. Dazu gehören selbst Sachen, an die der ursprüngliche Hersteller nie gedacht hat. Richtig? Was sich im ersten Moment ganz banal anhört, ist, sobald wir uns […] :


Kaputtmachen als Kunstprojekt: Warum ein Anwalt sein Haus zerstören ließ, Spiegel Online, 24.09.2015
Jurist Jens Brelle schlittert in eine Sinnkrise, heuert drei Kunststudenten an, sie zertrümmern Wände seines Reihenhauses und schreddern die Einrichtung. Was ist denn da los? Eine "kuratierte Katastrophe". Das Besteck liegt im Ofen, das Waschbecken auf einer zersägten Tür. Fliesen und Tapeten sind herausgerissen, Elektroleitungen liegen offen. Licht gibt es nur im Bad und im Schlafzimmer. Es sind die einzigen Räume im Reihenhaus des Anwalts, die noch bewohnbar sind. Jens Brelle, 47, hat sein eigenes Heim zerlegen lassen, in einer öffentlichen Kunstaktion. Bis vor Kurzem zählte in seinem Leben vor allem sein Job - wie bei vielen Juristen. Brelle ist Medienanwalt, er hat eine eigene Kanzlei in Hamburg. "Ich habe jeden Tag zehn bis zwölf Stunden gearbeitet, sieben Tage die Woche, und das über Jahre hinweg", sagt er. "Es war ein Leben wie auf der Autobahn."

Software von Airbus zum Abbilden der Erde: 400-Millionen-Geschenk für das Pentagon?, tagesschau.de, 04.11.2015
Die Bundeswehr will bei Airbus ein Softwarepaket für 400 Millionen Euro kaufen, obwohl das Projekt bereits mit Steuergeldern vorfinanziert wurde. Mit den Programmen kann ein hochdetailliertes Bild der Erde gezeichnet werden - interessant vor allem für die USA.
Von Christian Thiels, tagesschau.de
Fast jeder, der schon einmal ein Haus gebaut hat, kennt das: Eine Firma hat nicht ordentlich gearbeitet, es muss nachgebessert werden. Nicht selten endet so etwas vor Gericht und vermutlich würde man der Baufirma künftig keinen Aufträge mehr erteilen.
Doch das Verteidigungsministerium tut genau das: Der Airbus-Konzern soll ein Softwarepaket für 400 Millionen Euro liefern - obwohl man aktuell mit der europäischen Rüstungsschmiede wegen des verspäteten Transportfliegers A400M, immer neuer Qualitätsmängel beim Kampfflugzeug Eurofighter und Problemen bei den Hubschraubern NH90 und Tiger reichlich Ärger hat. Noch im Dezember soll eine erste Tranche von 200 bis 250 Millionen Euro für die Software an Airbus fließen. Mit der Software können Satellitendaten des "TanDEM-x"-Systems ausgewertet werden und daraus dann eine extrem detaillierte dreidimensionale Karte der Erdoberfläche erstellt werden. Die ist dann bis auf zwei Meter genau und damit präziser als alles, was derzeit auf dem Markt ist.
Steuerzahler hat bereits Millionen gezahlt
Entwickelt hat das System das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit Airbus Defence and Space. Der deutsche Steuerzahler hat bereits 313 Millionen Euro dafür auf den Tisch gelegt. Interessant sind die dreidimensionalen Karten vor allem für Armeen, die viel mit Spezialkräften agieren und genaueste Daten über die Topographie ihrer Einsatzgebiete benötigen. Auch die Bundeswehr hätte etwas davon, doch steht die finanzielle Dimension in vernünftigem Verhältnis zum militärischen Nutzen? Die Verteidigungspolitikerin Agnieszka Brugger von Bündnis90/Die Grünen ist skeptisch: "Ist das wirklich das Vordringlichste, was die Bundeswehr aktuell benötigt?"
Ministerin äußert sich nicht zu Beweggründen
Aber vielleicht geht es gar nicht so sehr um die Bedürfnisse der Bundeswehr. Von Anfang an hat das Verteidigungsministerium ein großes Geheimnis um die Gründe für die angebliche Eilbedürftigkeit und plötzlich neu entstandene Wichtigkeit des Projekts gemacht. Selbst bei Airbus wunderte man sich, dass "TanDEM-x" auf einmal so weit oben in von der Leyens Prioritätenliste erschien.
Öffentliche Auskünfte über die Motivlage der Ministerin gibt es bislang keine. Gerade mal zehn Parlamentarier sollen in geheimen Unterredungen informiert worden sein - die Linkspartei war offenbar nicht eingeladen. Ihr Verteidigungsexperte Alexander Neu hat sich deshalb im Verteidigungsministerium beschwert, er habe aber nur eine nichtssagende Antwort bekommen.
Weltweites Netzwerk zur Datennutzung
Aber Neu hat so seine Vermutungen: "Es ist doch naheliegend, dass sich die USA hochqualitative Daten für die Vorbereitung ihrer Einsätze und die Steuerung ihrer Waffen sichern wollen." Neu ist nicht der Einzige, der vermutet, dass Washington den Druck auf Deutschland erhöht hat, um zügig an die präzisen digitalen Kartendaten zu kommen.
Die Rohdatenmengen, die die "TanDEM-x"- Satelliten liefern sind gigantisch. Ein Land allein kann sie laut Verteidigungsministerium nicht verarbeiten. Daher soll ein multinationales Netzwerk aus 35 Nationen unter Führung von Deutschland und - wenig verwunderlich - den USA aufgebaut werden. Mit dabei sollen neben NATO-Partnern und befreundeten Demokratien wie Australien auch die Vereinigten Arabischen Emirate sein. Das Land führt derzeit gemeinsam mit Saudi-Arabien einen blutigen Interventionskrieg im Jemen.
Man müsse sich da ganz grundsätzlich fragen, ob es irgendwelche Restriktionen für die Verwendung der Daten gebe, sagt Agnieszka Brugger. Ihr Fraktionskollege im Haushaltsausschuss, Tobias Lindner, wundert sich auch über die finanziellen Aspekte des Projekts. Wenn doch das gesamte "TanDEM-x"-System zu 80 Prozent vom Steuerzahler finanziert worden ist, warum soll denn nun Airbus noch einmal reichlich daran verdienen? Müsste nicht der Vertrag, den Deutschland damals mit dem Konzern und dem DLR gemacht hat, die kostenlose Nutzung der Daten durch die Bundesrepublik absichern? Tut er sogar, sagt Lindner. Doch die Vereinbarung war so schlecht verhandelt, dass das explizit nur für die nichtkommerzielle, nationale Nutzung festgeschrieben wurde. Die multinationale, militärische Nutzung sei im Vertrag schlicht vergessen worden.
Auch Alexander Neu wundert sich - darüber, dass auch der neue 400-Millionen-Beschaffungsvertrag nun nur mit Airbus abgeschlossen werden soll. "Wäre denn nicht das Bundeswirtschaftsministerium der bessere Ansprechpartner?" Schließlich habe das Ressort von Vizekanzler Sigmar Gabriel die Grundfinanzierung des gesamten Raumfahrtzentrums bestritten. Irgendwie dränge sich einmal mehr der Eindruck von Filz auf, findet Neu.

EuGH: Links auf Raubkopien sind legal, PCWelt.de, 08.04.2016
In einem aktuellen Streit hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass Links auf nicht lizenzierte Inhalte legal sind, http://www.pcwelt.de/news/EuGH-Links-auf-Raubkopien-sind-legal-9963094.html .

NRW gibt Daten zu Steuerhinterziehern weiter
Eine "Hinterziehungsindustrie", tagesschau.de, 14.04.2016
Auf den Steuer-CDs, die NRW in den vergangenen Jahren gekauft hat, finden sich nicht nur deutsche Vermögen. Die Daten von Ausländern hat das Land nun an andere EU-Staaten weitergegeben. Man habe es mit einer "Hinterziehungsindustrie zu tun", so NRW-Finanzminister Walter-Borjans, https://www.tagesschau.de/inland/nrw-steuerhinterzieher-101.html .

Ermittlungen gegen Ex-Drogeriemarkt-Besitzer Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Schlecker, tagesschau.de, 13.04.2016
Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat Anklage gegen den ehemaligen Besitzer der Drogeriemarktkette Schlecker erhoben. Medienberichten zufolge soll Anton Schlecker vor der Insolvenz 20 Millionen Euro beiseitegeschafft haben. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wirft dem früheren Drogeriemarktkette-Besitzer Anton Schlecker vorsätzlichen Bankrott vor. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft. Sie wollte aber noch keine weiteren Einzelheiten nennen.
Das "Handelsblatt" berichtet, dass die Ermittler Schlecker 36 Straftaten zur Last legen. Ihm drohe eine hohe Haftstrafe. Auch seine Frau und die beiden Kinder werden dem Bericht zufolge beschuldigt.
Berichte: Es geht um 20 Millionen
Die "Stuttgarter Nachrichten" schreiben, Schlecker solle vor der Insolvenz insgesamt 20 Millionen Euro beiseitegeschafft haben. Schlecker hatte sein Unternehmen in der Rechtsform "Eingetragener Kaufmann" geführt. Diese Rechtsform bedingt, dass der Kaufmann mit seinem Privatvermögen für die Verbindlichkeiten seiner Firma haftet. Wenn er bei drohender Insolvenz Geld aus dem Firmen- oder Privatvermögen nimmt, entzieht er es aus dem Zugriff seiner Gläubiger. Das ist verboten.
Nach Recherchen von "Stuttgarter Nachrichten" und "Stuttgarter Zeitung" habe Schlecker das Geld durch überteuerte Verträge mit Firmen seiner Kinder und durch Schenkung an die Familienmitglieder übertragen.
Einst Europas größte Drogeriemarktkette
Schlecker war einst Europas größte Drogeriemarktkette. Im Januar 2012 hatte das Unternehmen Insolvenz angemeldet. Etwa 25.000 Menschen Verloren ihre Arbeitsplätze. Die Gläubiger forderten rund eine Milliarde Euro. Schließlich zahlte die Familie Schlecker dem Insolvenzverwalter 10,1 Millionen Euro. Ein österreichischer Investor versuchte, einen Teil der Filialen nach dem Muster des "Tante-Emma-Ladens" wiederzubeleben, scheiterte aber mit dem Plan, https://www.tagesschau.de/inland/schlecker-101.html .

Neue Vorwürfe gegen Freiburger Sportmedizin: Kommission stößt auf "Forschungsskandal", tagesschau.de, 06.01.2016
Die Kommission, die die Dopingvergangenheit der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg unter die Lupe nimmt, hat offenbar einen weiteren handfesten Skandal ausgegraben. Es ist von einer "neuen Dimension wissenschaftlichen Fehlverhaltens" die Rede.
Schild Sportmedizin und Spritze
Die Freiburger Sportmedizin steht erneut unter Druck (Symbolbild) Es seien bei der Aufarbeitung der Dopingvergangenheit zahlreiche sportmedizinische Arbeiten mit zum Teil erheblichen wissenschaftlichen Mängeln entdeckt worden, sagte die Vorsitzende der Kommission, Letizia Paoli, am Mittwoch." Dies ist eine neue Dimension wissenschaftlichen Fehlverhaltens mit möglicherweise gravierenden Folgen für das Fach Sportmedizin und den gesamten betroffenen Wissenschaftsbetrieb", betonte sie. Einige der Arbeiten aus den Jahren nach 1980 beruhten wohl auf Fälschungen von Daten und Selbstplagiaten. Originaldaten aus den ursprünglichen Arbeiten seien weggelassen worden, wissenschaftliche Arbeiten "mit geringfügigen änderungen ohne entsprechenden Hinweis mehrfach in unterschiedlichen Fachzeitschriften publiziert" worden und fehlerhafte Publikationen die Grundlage für erfolgreiche Bewerbungen auf Lehrstühle und Forschungsanträge gewesen. Ob ein Zusammenhang zu der Doping-Vergangenheit der Universität besteht, teilte die Kommission nicht mit, http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/neue-vorwuerfe-gegen-freiburger-sportmedizin-kommission-stoesst-auf-forschungsskandal/-/id=1622/did=16752832/nid=1622/1ps03cl/index.html

Deutschland: Schwindel, Zittern, Schweißausbruch - badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/schwindel-zittern-schweissausbruch--4100062.html

Schwindel: http://schwindel.herzog-verlag24.de/
Schwindel und Gleichgewichtsstörungen können harmlos sein oder auf schwerwiegendere Erkrankungen hinweisen. So finden Sie die Ursachen für Ihre Schwindel-Anfälle ...

Schwindel-Deutschland: Ursachen für Schwindelgefühle und Schwindelattacken - RTL.de:

http://www.rtl.de/cms/ratgeber/
schwindel-ursachen-fuer-schwindelgefuehle-und-schwindelattacken-1859a-6e4e-14-806664.html

Ist Ihnen oft schwindelig? Schwindel ist einer der häufigsten Gründe, zum Arzt zu gehen. Erfahren Sie alles über Ursachen und Therapien von Schwindel.


Schwindelklinik | Schwindel Forum - paradisi.de
http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/
Symptome/Schwindel/Forum/42308.php

Hallo, ich leide seit 9 Jahren an ständigem Schwindel. Ich suche eine gute Schwindelklinik in Deutschland. Wer kann mir helfen?

Schwindel: Ursachen finden | schwindel.nowag-verlag.de, http://schwindel.nowag-verlag.de
Yahoo-Werbung: So bekämpfen Sie erfolgreich Ihre Schwindel und Gleichgewichtsstörungen

Interview zu Gerüchten in sozialen Medien: Die Wahrheit braucht Zeit, tagesschau.de, 29.01.2016
Medienwissenschaftler Burkhard Pörksen sieht eine tiefgreifende Vertrauenskrise gegenüber Institutionen und Medien - und formuliert daraus einen Bildungsauftrag: Die Menschen müssten wieder lernen, Informationen einzuschätzen. Zudem müsse die Kommunikation entschleunigt werden, http://www.tagesschau.de/inland/geruechte-103.html

Die Macht der Gerüchte: Vom Schneeball zur Lawine, tagesschau.de, 29.01.2016 von Lena Döring
Es ist ja einfacher denn je, Informationen, aber auch Gerüchte, Falschmeldungen, Unterstellungen weit zu streuen. Einfach Liken, Teilen, Twittern, Posten - immer nur ein schneller Klick, und jede Information verbreitet sich im Netz - mit oft fatalen Folgen.
Von Lena Döring, rb, http://www.tagesschau.de/inland/geruechte-101.html
21 Kommentare zur Meldung
Neuester Kommentar von "Nachfragerin" am 29.01.2016 09:37 Uhr

@menschdave
03:23 von menschdave: "Keine Vergewaltigung wahrscheinlich dennoch sexueller Missbrauch bitte nicht kleinreden." Das hat kein Mensch getan. Was hingegen sehr viele Menschen getan haben: Sie haben den, nach bisherigem Ermittlungsstand nicht ungewöhnlichen Vorfall völlig überzogen oder gar bewusst falsch dargestellt, um damit Hass auf andere Bevölkerungsgruppen zu schüren. Ich habe unzählige Kommentare gelesen, in denen sich über den Fall echauffiert wird. Der Höhepunkt war wohl gestern die hier i...

Am 29. Januar 2016 um 04:13 von Tibetterrier
Der Mann von der CDU will
Der Mann von der CDU will Lügen bestrafen? Ja wieso nicht gleich den Rest der Meinungs- und Redefreiheit abschaffen? Vielleicht sollten die Medien zukünftig besser recherchieren, bevor sie Meldungen veröffentlichen.

Am 29. Januar 2016 um 08:47 von morquai
Gerüchte
Gerüchte entstehen immer dann, wenn die Wahrheit nicht bekannt gemacht wird. Solange uns die Regierenden nicht umfassend informieren sondern versuchen, Wahrheit zu vertuschen, werden wir eine Vorstellung von der Wahrheit entwickeln und diese bereitwillig glauben.
Einfach informieren und schon hören die Gerüchte auf.

Peking, Paris, Neu-Delhi,...

Greenpeace-Aktivisten haben in London (Großbritannien) eine Zeichnung von Mary Poppins mit einer Atemschutzmaske vor dem Big Ben aufgehängt. Bereits nach fünf Tagen im neuen Jahr 2017 hat die britische Hauptstadt das maximale jährliche Limit für Luftverschmutzung erreicht. | tagesschau.de, 06.01.2017,
Bildquelle: dpa, https://www.tagesschau.de/london-281~_v-videowebl.jpg

"Dilli, Dilli"
Halbmarathon mitten im Smog
, tagesschau.de, 03.12.2015
Neu-Delhi ist bekannt für dicke Luft: In der indischen Hauptstadt sind Schadstoffbelastung und Feinstaub zeitweise sogar noch höher als in Paris und Peking. Sportliche Menschen hielt das dennoch nicht davon ab, mitten im Smog einen Halbmarathon zu laufen. Einer von ihnen war Markus Spieker.

Lufthansa-Maschinen
Fraport-Passagierzahlen brechen ein
Lufthansa-Streik hinterlässt Spuren
, tagesschau.de, 10.12.2015
Sieben Tage dauerte der Streik der Lufthansa-Flugbegeleiter im November - und die Folgen für den Frankfurter Flughafen sind deutlich: Die Zahl der abgefertigten Fluggäste fiel auf 3,9 Millionen - 11, 3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, wie der Betreiber Fraport mitteilte. | mehr

Schadenersatz-Urteil
Gericht spricht Kohl eine Million zu
, tagesschau.de, 27.04.2017
Das Landgericht Köln hat Altkanzler Kohl Schadenersatz in Höhe von einer Million Euro zugesprochen. Das Buch "Vermächtnis: Die Kohl-Protokolle" des Biografen Schwan habe das Persönlichkeitsrecht Kohls schwer verletzt, so die Richter. | mehr, https://www.tagesschau.de/inland/kohl-biografie-schadenersatz-101.html

Europäische Kommission in Brüssel: Sanktionen für die EU-Staaten sind rechtlich nicht möglich
Debatte um Beschluss zur Neuordnung des polnischen Verfassungsgerichts
EU (Deutschland) sorgt sich um Rechtsstaatlichkeit in Polen
EU schickt Brief voller Kritik nach Warschau
, tagesschau.de, 24.12.2015
Die EU übt scharfe Kritik an der neuen polnischen Regierung, die die Arbeit des Verfassungsgerichts erschwert. In einem Brief fordert EU-Vize-Kommissionspräsident Timmermans die überprüfung der entsprechenden Gesetzesänderung.

Eine Dunstglocke hängt über Paris | Bildquelle: AFPBILDER Smog in Paris
Smog in Paris
Fahrverbot für jedes zweite Auto
, tagesschau.de, 06.12.2016
Paris leidet unter Smog - um dem abzuhelfen, hat die Stadt drastische Maßnahmen ergriffen. Jedes zweite Auto muss stehenbleiben - dafür ist allerdings der öffentliche Nahverkehr kostenlos, auch Fahrgemeinschaften dürfen auf die Straße. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/paris-luftverschmutzung-101.html

Smogalarm in Italien
Großstädte verhängen Fahrverbote für Autos
, tagesschau.de, 28.12.2015
Wer zwischen den Jahren einen Abstecher mit dem Auto nach Italien plant, sollte sich vorher genau informieren: In Rom und Mailand wurden wegen der hohen Luftverschmutzung Fahrverbote erlassen. Dafür gibt es aber besonders günstige Preise im öffentlichen Nahverkehr. |

Smog in Mailand
Smog-Alarm in Italien
Dreitägiges Fahrverbot in Mailand
, tagesschau.de, 24.12.2015
In Mailand gilt ab kommendem Montag an drei Tagen ein teilweises Fahrverbot für Pkw. Grund ist die hohe Feinstaubbelastung. Auch Sarajevo, die Hauptstadt von Bosnien-Herzegowina, leidet unter Smog: Hier sollen Schulen geschlossen bleiben.

Wirtschaftsprobleme in Saudi-Arabien
Großes Land mit großen Problemen
, tagesschau.de, 24.12.2015
Saudi-Arabien gehört zu den zehn wichtigsten Handelspartnern Deutschlands. Doch die Lage der Menschenrechte ist kritisch. Dazu kommen wirtschaftliche Probleme durch den sinkenden ölpreis. Deshalb wurde die Ansprache des Königs heute mit großer Spannung erwartet. Von T. Aders. | video

Neben Paris, Neu Delhi und Peking:

Hohe Feinstaubwerte in italienischen Städten
Werte steigen im ganzen Land
Feinstaub legt Verkehr in Rom teilweise lahm
, tagesschau.de, 22.12.2015
In vielen Städten Italiens hat sich die Luftqualität wegen des trockenen Winterwetters derart verschlechtert, dass die Behörden zeitweise Fahrverbote erlassen haben. Autos dürfen nur noch eingeschränkt fahren. Von Jan-Christoph Kitzler.

130 Millionen Euro für bessere Luft: Die Maßnahmen in den Modellstädten
Luftverbesserung in Modellstädten
Weg vom Pkw, rein in den Bus
, tagesschau.de, 14.08.2018
Die Luftqualität in vielen deutschen Städten ist alarmierend. Wie umweltverträglicher Nahverkehr aussehen kann, sollen nun fünf Modellstädte testen. Dafür erhalten sie vom Bund knapp 130 Millionen Euro.
https://www.tagesschau.de/inland/feinstaub-modellstaedte-101.html

Klimasünden im Alltag
Die persönliche CO2-Bilanz - ein Selbstversuch
, tagesschau.de, 10.12.2015
Wer sind die großen Klimasünder? Da fällt es leicht, etwa auf Kohlekraftwerke zu zeigen. Aber was ist mit einem selbst? Mehr als drei Kilo CO2 pro Tag sollte man nicht verursachen, so das Umweltbundesamt. Gudrun Engel musste feststellen: Mit Duschen und einem Schnitzel wirds schon eng. | video

Deutsche Umwelthilfe findet heraus
Diese Autos von Mercedes fressen 50 Prozent mehr Sprit als angegeben
, FOCUS Online, 24.02.2016
Falsche Spritverbrauchsangaben sind aus zwei Gründen ärgerlich: Der Autofahrer muss mehr zahlen als gedacht. Und dem Bund entgehen Milliardeneinnahmen. Das Kraftfahrtbundesamt unternimmt trotzdem nichts gegen die Tricksereien, klagt die Deutsche Umwelthilfe an. In Deutschland entscheidet der CO2-Ausstoß über die Höhe der Kfz-Steuer. Dabei seien die Werte nicht belastbar, kritisiert die Deutsche Umwelthilfe (DUH): Autohersteller melden demnach immer unrealistischere Verbrauchswerte an die Zulassungbehörden. Gleichzeitig weigere sich das Kraftfahrtbundesamt (KBA), diese Angaben nachzuprüfen und die falschen Werte zu korrigieren. Mercedes mit über 50 Prozent Abweichung
Konkret hat die DUH bei einer Untersuchung der 25 meist zugelassenen PKW in Deutschland herausgefunden: Im Jahr 2015 wichen Herstellerangaben und Realverbrauch um durchschnittlich 42 Prozent voneinander ab. In den Berechnungen von Transport and Environment (T&E) auf Datenbasis des International Council on Clean Transportation (ICCT) schneidet Mercedes mit der E-, A- und C-Klasse und Abweichungen von jeweils über 50 Prozent am schlechtesten ab, gefolgt vom 5er BMW mit über 45 Prozent.
Die Trickserei schade den Autokäufern, der Umwelt und dem Staat, bemängeln die Experten der DUH. Sie fordern deshalb die Einrichtung einer von der Autolobby unabhängigen Stelle beim Umweltbundesamt, die falsche Spritverbrauchsangaben überprüft und konkreten Beschwerden von Autohaltern nachgeht.
Finanzielle Folgen
Autofahrer: Die Konsumenten zahlen kräftig drauf. Die DUH hat errechnet, dass der Mehrverbrauch über die Jahre hinweg bis zu 6000 Euro mehr kosten kann.
Staat: Der finanzielle Schaden durch Steuermindereinnahmen beträgt in diesem Jahr - laut Berechnungen der DUH - 2,2 Milliarden Euro. Diesen Zusammenhang hatte die Organisation bereits im vergangenen Jahr aufgezeigt.
Die Deutsche Umwelthilfe fordert deshalb: Das Umweltbundesamt solle analog zur Umweltbehörde EPA in den USA auch hierzulande Herstellerangaben behördlich nachprüfen lassen. "Das Kraftfahrtbundesamt ist hierfür gänzlich ungeeignet",
sagt Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH. "Doch anstatt den Millionen betroffenen Autofahrern bei der Durchsetzung ihrer Rechte gegenüber den Autokonzernen zu helfen, verweigert Deutschland die seit Jahren vorgeschriebenen behördlichen Kontrollen und wirkungsvolle Sanktionen und verzichtet auf 2,2 Milliarden Euro Steuereinnahmen."
In den vergangenen Jahren wurden in den USA auch Ford, BMW und Daimler mit falschen Spritverbrauchsangaben auffällig und mussten diese auf Druck der US-Behörden korrigieren. Der Staat baut dort Druck auf, indem er häufig kontrolliert, Fehlverhalten sofort öffentlich macht und drastische Strafen verhängt - und das mit Erfolg: Die Spritverbräuche liegen heute nur noch drei Prozent über den Herstellerangaben.
Neuwagen werden nur auf dem Papier sauberer
In Deutschland dagegen werden Neufahrzeuge seit fünf Jahren nur noch auf dem Papier sauberer. Nach offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) ging der CO2-Ausstoß der Neuwagenflotte zwischen 2009 bis 2014 von 154 auf 133 g CO2/km zurück. Korrigiert man diese offiziellen Werte allerdings um die von Jahr zu Jahr stärkeren Abweichungen, stiegen die realen CO2-Emissionen zwischen 2009 und 2014 sogar von 184 g CO2/km auf 186 g CO2/km an. Mitverantwortlich dafür sind immer stärkere Motoren und der Trend zu schweren SUVs.
Da sich das KBA seit Oktober 2015 weigert, die technischen Auflagen zum VW-Rückruf offenzulegen, hat die DUH am 22. Januar 2016 Untätigkeitsklage gegen die Bundesrepublik Deutschland erhoben.
Auch Kritik an der DUH
Die DUH hat durch ihre Real-Abgasmessungen bei Fahrzeugen diverser Autohersteller wesentlich dazu beigetragen, dass die realitätsfremden Verbrauchsangaben auch von politischer Seite mittlerweile in Frage gestellt wurden
Dies war durch massive Lobbyarbeit der Autoindustrie bislang immer verhindert worden.
Allerdings wird die Umwelthilfe auch harsch kritisiert, weil der Verein unter anderem Autohändler gebührenpflichtig abmahnt, die Verbrauchswerte in Anzeigen nicht korrekt angeben - und damit als gemeinnütziger Verein quasi Gewinne aus Gesetzesverstößen erwirtschaften darf. "Der Mittelstand wird durch die Abmahnmethoden der DUH regelrecht abkassiert, ohne dass es der Umwelt oder den Verbrauchern hilft", sagte Peter Ramsauer (CSU), Vorsitzender des Bundestagswirtschaftsausschusses, dem FOCUS-Magazin, http://www.focus.de/auto/news/deutsche-umwelthilfe-findet-raus-bei-diesem-hersteller-verbraucht-ihr-auto-50-prozent-mehr-sprit-als-angegeben_id_5310844.html

Rückrufaktion in den USA
840.000 Daimler müssen in die Werkstatt
, tagesschau.de, 10.02.2016
Daimler ist von möglicherweise schadhaften Airbags des japanischen Herstellers Takata stärker betroffen als bislang bekannt: Das Unternehmen ruft in den USA Hunderttausende Pkw und Vans zurück. Dadurch schmälert sich auch das Konzernergebnis 2015.

Klimanalage in Coupe der CLS-Klasse
EU-Kommission verklagt Deutschland wegen Daimler
Klimaanlagen-Streit geht vor Gericht
, tagesschau.de, 10.12.2015
Im Streit um Klimaanlagen von Daimler will Brüssel Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof verklagen. Der deutsche Autobauer hatte jahrelang klimaschädliche Gase eingesetzt, die in der EU verboten sind. Doch eine Panne war das nicht.

Model X
Tesla verklagt deutschen Lieferanten wegen Flügeltüren, PCWelt.de, 21.01.2016, http://www.pcwelt.de/news/Tesla-verklagt-deutschen-Lieferanten-wegen-Fluegeltueren-9915974.html
Das Model X ist ein rein elektrisch angetriebenes SUV von Tesla.
Ein deutsches Unternehmen