backlink-1
Regeln    Exkurs    Url hinzufügen    Datenschutz    Einstellungen
world wide auf deutsch aus Deutschland
Mode/Modus: Text (www)
2
Potzblitz!
Wo waren Sie denn (auf welchen Kunstausstellungen)?

Kopf: Monitor, Rumpf: Computer, Sterne und Punkte: Anschlüsse und Ports:

Im Porträt auf Gooken: "Suneater (Sonnenschlucker)" von Miró, 70er Jahre

(*) Miró, Joan, katalanischer Maler, Skulpturist, *1893, +1983, entwickelte Traummalerei aus phantastischen Figuren und kindlicher Punktmalerei, Skulpturen und keramischen Wandschmuck.
Nehmen Sie sich vor seinem Sonnen verschlingenden Appetit in Acht!


Gooken - metaglobal (in Sprachen wie deutsch, englisch, französich, italienisch und schwedisch) !

Aber wer oder was ist Gooken?

Der Schein trügt nicht. Eine Top-10- (und wir meinen, die einzige) Suchmaschine, die Ihre Privatsphäre garantiert: Gooken nimmt Ihnen nicht den Platz an der Sonne - Gooken-Textsuche mit vielen Einträgen findet im Nu einfach (fast) alles - auch Personen - Gooken - meta- und lokal datenbasisbasierte Suche - Gooken - Kieken kost doch nix!


Machen Sie einfach den ersten Schritt:

Trackingskripte, Suchmaschinen und Social Media wie Facebook und WhatsApp können selbst imfalle sicherer Übertragungswege und Computersysteme mit jedem Kontakt immer mehr Informationen umfassende Benutzerprofile anlegen, die sich, um gezielt mit Punktvergabe-Sytemen (Scoring-Systeme, Einleitung von Repressalien) und personalisierter Werbung heranzutreten, auf einfache Art handeln und an alle möglichen Interessensgruppen weiterreichen und verkaufen lassen. Dazu eignen sich insbesonders auch Kontakte (in Messengern), generell alle Datenbanken, Bank- und Benutzerkonten.


Mit Gooken suchen Sie völlig anonym.

Gooken bietet Text-, Bilder-, Video-, Adress-, Landkarten- und termbasierte Suche für Computer und Smartphone.

Ein Wechsel in die jeweilige Suchform erfolgt im Menü oben links unter "Gooken".
  • Lokale SQL-Datenbasis mit 600.000 Sucheinträgen (Stand: 17.01.2022) plus Metasuche
  • Gooken Suchmaschine findet (fast) alles ( verwenden Sie für Bilder-, Videos- und namentliche Personensuche bitte nicht die Textsuche, sondern immer die Gooken-Bilder-, -Video- bzw. Adresssuche ! ) und
  • Gooken - die schnellste Suchmaschine der Welt:
    immer unmittelbar / sofort in rund null Sekunden (aufgrund Sofortausgabe), in einigen, immer wenigeren Fällen in wenigen Sekunden
  • nahezu ohne Duplikate
  • sichere Ende-zu-Ende SSL/TLS-Verschlüsselung, neustes TLS 1.3
  • Gooken speichert weder ihre IP (Rechnernummer), ausgenommen manuelles Hinzufügen einer Webseite bzw. URL mit "addurl" und zum Auflisten der Einträge für nur eine halbe Stunde streng passwortgeschützt für alle unzugänglich im internen Ergebnis-(Results-)Table. Außdem wird die IP zusammen mit den Einstellungen (Konfigurationen/Settings) im abermals passwortgeschützen Table für Einstellungen namens settings vorübergehend für ca. einen Tag abgespeichert; beachten Sie: Ihre IP ist daher zeitweilig bereits mit dem ersten Aufruf vor der Suchabfrage längst von Gooken vorübergehend abgespeichert worden ! Das aber ist auf sehr vielen anderen Webseiten auch der Fall,
  • noch die User-Agent-Kennung Ihres Browsers
  • noch sonstige Nutzerdaten ab
  • noch werden sie an Dritte weitergereicht.
  • JavaScript ist das Einfallstor für fast alle Bedrohungen im Netz. Wichtigste Bedingung für alle Sicherheit im Netz: Gooken läuft völlig unrestriktriert ganz ohne JavaScript: JavaScript wird nicht benötigt !
  • Weder Ihre IP-Adresse, Ihre User-ID noch Tracking-Cookies kommen zum Einsatz. Ein Suchverlauf (History) wird nicht angelegt, also kann er auch nicht gespeichert werden. Und weil die anonyme Suchmaschine ihren Sitz in der EU hat, kann sie von keiner US-Gerichtsbarkeit gezwungen werden, User-Informationen preiszugeben.
  • Gooken verzichtet auf personalisierte Werbung,
  • Gooken ist Open Source (Code in PHP-MySQL), so dass Sicherheitsexperten den Code jederzeit überprüfen können.
  • Keine Anlage von Benutzerprofilen,
  • keine Trackingskripte und desgleichen
  • keine Redirects und
  • keine linked API und spezielle Links
  • Directlinking- und Nicht-Directlinking-Support: Sollte im Link "showurl" angegeben sein, dient "showurl" ausschließlich zum Ranking der Klicks bzw. Touches und dem Nachgang des ausgewählten Hyperlinks.
  • Cookies werden nicht gesetzt und
  • auf die Partizipation in Unternehmens-, Werbenetzwerken und riesengroßen Serverfarmen verzichtet
  • keine auf JavaScript-basierte Autovervollständigung der Sucheingabe
  • frei (geschützt) von Malware und Viren
  • farbige Bereichs-Nummerierung, Fußzeilenindizes
  • Weitersuchen (fortsetztbare Suche) unmittelbar nach dem zuletzt gefundenen Eintrag
  • Suchzeit: sofort, in null Sekunden ( zugrundeliegender "Trick": aufgrund Sofortausgabe gefundener Einträge, zentraler wie verteilten Datenbanken (falls vorhanden) und Nebenläufigkeit (Parallelität, fork()-Prozess ) auf Mehrkern-Prozessoren. Gooken gibt gefundene Einträge, angefangen mit lokal abgespeicherten sofort aus und ist mit der Begrenzung angezeigter Suchergebnisse (maxshownentries, voreingestellt 155 für Textsuche und 255 Bilder- und Videosuche) so konfiguriert, dass es mit der Anzahl der Suchabfragen im Laufe der Zeit immer schneller sucht. Je mehr Sie also Gooken abfragen, desto weniger Metasuche ist dank lokaler Suche (innerhalb Gookens´ lokaler MySQL-Datenbasis) erforderlich ( der Fluss im Suchzeit verringernden Parallelbetrieb erinnert übrigens ähnlich wie bei einer Waschmaschine mit zwei (!) sich umfassenden, zugleich rotierenden Trommeln an den Namen "Googen", daher unser Name Gooken )
  • Gooken sucht im Rahmen eines ebenso frei setzbaren Timeouts (voreingestellt 20 Sekunden) vor allem nachträglich - nach Ihrer Sucheingabe und der Ausgabe der ersten Suchergebnisse, und zwar solange, bis der Fußzeilenindex unten zum ersten Mal erscheint
  • Reihenfolge der Suchergebnisse rein nach Mausklicks, bei gleicher Anzahl nach Datum, Rest (nach Datum), d.h. in willkürlicher Reihenfolge, zunächst nach Klicks aus der lokalen (und ggfls. verteilten) Datenbasis, dann meta
  • "Kleines Kraftwerk" Gooken sucht in PHP-MySQL je nach Konfiguration meta und/oder lokal, läuft meta-nebenläufig (parallel, auf mehren CPU-Kernen) oder meta-sequenziell (auf nur einer CPU), verteilt (auf mehreren verteilten lokalen Datenbasen), verteilt-nebenläufig oder verteilt-sequenziell oder zentral (auf nur einer lokalen Datenbasis) auf allen möglichen CPU und Netzwerken
  • Codeumfang: < 3 MB, Such-Hauptdateien: jeweils nur um die 200 KB
  • 100% warnungs- und fehlerfreies PHP-MySQL (nach Fehlerprotokoll-Datei error.log im Mode debug)
Beachte: Zur Zeit ist die Metasuche:

aktiv (on) !

Meta-abgefragte Suchmaschinen können beim Empfinden von Missbrauch (Abuse) Kooperation verweigern, sogar allesamt! Imfalle "inaktiv" sucht Gooken nur noch auf der lokalen Datenbasis und kann daher leider nicht mehr (fast) alles finden!


Der Webcrawler von Gooken zur Vergrößerung der lokalen Datenbasis kann sowohl im Mode auto als auch manuell unbegrenzte Zeit lang tätig sein und dabei etwas Kapazität beanspruchen.

Er ist zur Zeit :


ausgeschaltet (off) !

Text ©2012 by Gooken, Anzahl der Beschäftigten: 1 (it´s me)

Exkurs




Gooken bietet alles für den Erhalt des 1000%-sicheren Computers an:
  • Gooken-Suchmaschine
  • "Universal-Linux", das auf PCLinuxOS und Scientific Linux 6 (SL6, el6) bzw. CentOS 6 (C6, el6) basierende, mit anderen Distros (C7, SL7, OpenSuSE, ...) erweitert und geupdatet, natürlich mit iptables-Firewall Linfw3
  • Online-Exkurs "1000% IT-Sicherheit" für Computer und Smartphone,
  • Und funktioniert noch heute: Lifetime-Hardware aus dem Jahr 2009 bis 2013, die unserem Exkurs zugrunde liegt: auf Linux (aus dem Jahr 2010, Updates bis 2024+) abgestimmt, äußerst langlebig, äußerst energiesparend (insgesamt unter 45 Watt), mausklick-schnell, crashfree, mehrfach zertifiziert, TÜV-geprüft und für fast umsonst
  • PHP-MySQL-Firmendatenbank (Server) MyCompanies ( mit beliebig vielen Firmen als Mandaten )
  • PHP-MySQL-Bibliomaster (Server) für Bücher-Datenbanken alias Bibliotheken
  • News&Links: Unser Spezialteil verhilft Ihnen bei der Auswahl geeigneter Relais ( Entry- und Exit-Nodes ) für Tor (den Onion Router bzw. den Tor-Browser)


SpendeMöchten auch Sie den ersehnten Frieden mit dem Computer schließen ( mit "Universal Linux 2010", Nachfolger von Mandrake mdk10.1 und mdk10.2 2004, auf Basis von Scientific Linux6/7/8/... bzw. CentOS 6/7/8/... u.a., das von 2010 bis 2024+ und länger durch Updates aktualisiert wird (von Johnny Hughes u.a.), sicher und mausklick-schnell läuft, (fast) alles umfasst, auch Emulatoren und VM für Software anderer Betriebssysteme, alles auf Basis energiesparender, preiswerter und mausklick-schneller Lifetime-Hardware, die im Exkurs die nie verhoffte 1000% IT-Sicherheit, das höchste Sicherheitsniveau, bietet) ?
Wenn Ihnen unsere Projekte gefallen, dann freuen wir uns auf Ihren Support: Um die zugehörige Bankverbindung von Gooken zu erfahren, klicken Sie bitte hier! Kontaktieren Sie uns, mailto:info@gooken.de?subject=Bankverbindung


PayPal

Spende oder Zahlung an Gooken über PayPal:
Paypal.me: Bitte hier klicken!


Gooken -- unabhängig - unparteiisch - tatsachengetreu - meinungsfreudig


Von Gooken News&Links

"Mehr Respekt vor einem Altenpfleger als Industrie-Bossen zusammen"
, gesehen im Facebook-Profil von einer Maja Schmidt am 18.01.2021
"Jeder Altenpfleger leistet mehr für die Gesellschaft als alle Investmentbanker zusammen."


TV-Comic-Klassiker Spongebob Schwammkopf - Der Autopilot u.a.
Video, Social Media, 09.09.2022


Jemand meinte entrüstet, er sei Sohn eines Steuerbeamten, kein Mafia-Kind.

Computertechnik-Mobiltelefon
Die gefährlichste Technologie, die jemals erfunden wurde - Teil II
, Artur Firstenberg @ uncut-news.ch, 31.10.2021
[...] Die größte Lüge ist, dass es sich hierbei um "stromsparende" Geräte handelt, und dass; sie deshalb sicher sind. Das ist eine doppelte Lüge. Es ist eine Lüge, weil sie nicht stromsparend sind. Wenn Sie ein Mobiltelefon - egal welches - in der Hand oder an Ihren Körper halten, werden Sie von Ihrem Telefon mit mehr Mikrowellen bestrahlt als von jedem Mobilfunkmast und mit zehn Milliarden Mal mehr als von der Sonne, der Milchstraße oder anderen natürlichen Quellen. Die von der Federal Communications Commission* festgelegten Expositionsrichtlinien spiegeln diese Realität wider: Mobilfunkmasten dürfen Ihren Körper mit einer festgelegten Absorptionsrate von 0,08 Watt pro Kilogramm belasten, während Mobiltelefone Ihr Gehirn mit einer spezifischen Absorptionsrate von 1,6 Watt pro Kilogramm belasten dürfen, was dem Zwanzigfachen dessen entspricht.
https://uncutnews.ch/die-gefaehrlichste-technologie-die-jemals-erfunden-wurde-teil-ii/


Edward Snowden: Wie Dich dein Mobiltelefon ausspioniert! (Deutsche Version von VPNTESTER), uncut-news.ch, 31.05.2021
Edward Snowden zur Fragestellung von Joe Rogan im Interview: Wie hat sich staatliche Überwachung die letzten Jahre verändert ? Warum das Smartphone die neue Quelle der Überwachungsdaten ist.
https://uncutnews.ch/edward-snowden-wie-dich-dein-mobiltelefon-ausspioniert-deutsche-version-von-vpntester/


Tester im Jahr 2016: Rund 5500 Verbindungsversuche pro Tag von MS Windows 10 ins Internet
In wenigen Stunden schnell mehrere hundert Kontakte zu Internetservern
Windows-Datenschutz auf BSI-Level - so gehts
, PC-WELT.de, 17.04.2019
Seit der Einführung von Windows 10 wird das Betriebssystem für seinen mangelnden Datenschutz kritisiert: Es werden zu viele Daten ins Internet gesendet. Nun hat das BSI nachgemessen und aufgedeckt, wie Sie den Datenversand komplett abstellen können.
Kritik am Datenschutz von Windows 10 hagelt es von Sicherheitsexperten, Bloggern und Firmen. Ein PC mit Windows 10, der aktuell keine Aufgabe zu erledigen hat, nimmt dennoch laufend Verbindungen zu Servern im Internet auf. Die Kritik ist nicht neu. Schon Windows XP wurde für seine sogenannte "Call-Home"-Funktionen kritisiert. Damals im Jahr 2001 waren einige Programme, etwa der Windows Media Player, für den unangemeldeten Kontakt ins Internet verantwortlich.
Was sich mit Windows 10 im Jahr 2015 geändert hat, war die schiere Menge an Verbindungen.
Fortsetzung des Berichts und Maßnahmen: in Kürze!


Den Rettungsdienst rufen - und niemand kommt
Neues Bündnis warnt
"Der Rettungsdienst kollabiert"
, tagesschau.de, 12.12.2022
Das neu gegründete "Bündnis pro Rettungsdienst" warnt: Bei einem "weiter so", könnte es bald zur Regel werden, dass kein Rettungswagen kommt. Gründe sind demnach Bagatell-Einsätze und eine viel zu hohe Arbeitsbelastung.
Den Rettungsdienst rufen - und niemand kommt. Diese Erfahrung könnten in Zukunft immer mehr Menschen in Deutschland machen, warnt das neu gegründete "Bündnis pro Rettungsdienst". Insgesamt sechs Verbände und Gewerkschaften, darunter die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft, die Mitarbeiterseite der Caritas und der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst (DBRD), sehen das System derzeit kollabieren. Auslöser für die Gründung des Bündnisses ist die angestrebte Krankenhausstrukturreform von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD).
https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/neues-buendnis-rettungsdienst-vor-kollaps-101.html


"-> Rettungsdienst Gooken" ... und uncut-news.ch:

"Unmanipulierte & Freie Medien
Wir werden nicht von Vereinen, Verbänden, Parteien oder sonstigen Lobbygruppen unterstützt. Wir schalten keine Werbung, wir belästigen auch nicht mit lästigen Pop-ups oder nötigen unsere Besucher, den Adblocker zu deaktivieren. Unterstütze unsere Unabhängigkeit!"

Selbstverständlich wird auf Gooken, neben bereis hier, an dieser Stelle Google, kritisch auch über andere Suchmaschinen berichtet, siehe Gooken#Online_Exkurs_IT-Sicherheit#News&Links#Alternatives oder bereits auf dieser Webseite weiter unten!

Marc Al-Hames kennt alle Tricks der Werbeindustrie
Experte über Privatsphäre: "Ich frage mich ständig, warum die Leute das alles noch mitmachen"
, STERN.de, 09.06.2019
Marc Al-Hames kennt alle Tricks der Werbeindustrie. Im Gespräch mit dem Stern erklärt er, warum die plötzlichen Datenschutz-Bekenntnisse einiger Konzerne nicht ernstzunehmen sind und was der größte Unterschied zwischen Apple und Google in puncto Datenschutz ist.
[...]."Facebook zum Beispiel hat Privatsphäre nie verstanden und versteht sie auch jetzt nicht."
[...] "Umfragen zufolge liest der Großteil der Nutzer keine Geschäftsbedingungen."
https://www.stern.de/digital/online/datenschutz---die-werbe-industrie-kann-uns-ueber-alle-geraete-hinweg-verfolgen--denen-entgeht-nichts--8723748.html


Stiftung Warentest, TÜV, Öko-Test, GS - Geprüfte Sicherheit, AUSTest ( für alles, was einfach nicht kaputt zu kriegen ist), ISO-Zertifizierung, ISO, DIN, ..., DLG gold, ..., Tagesschau, Spiegel, Fokus, Stern, Chip, ..., OpenSource / Linux Standard Base (LSB-Compliance), Urheber- und Patentrecht, ...

Wieso überhaupt Werbung (obendrein auf Kosten des Steuerzahlers)? Bessere Werbung gibts doch nicht! ...oder?


Wissen
IT-freies Lernen in Silicon Valley: "Computer sind wie digitales Nikotin oder Kokain"
, epochtimes.de, 24.08.2019
0 Kommentare
Digitaler Fortschritt? Von wegen! In der IT-Hochburg Silicon Valley setzen Lehrer und Eltern auf traditionelles Lernen. Die Spezialisten wissen warum.
Silicon Valley, US-Hochburg für neue digitale Technologien. Google, Apple, Facebook, Microsoft, Amazon, Ebay und Yahoo - fast alle großen amerikanischen IT-Unternehmen sitzen laut "Handelsblatt" in Silicon Valley in Kalifornien. Fast 1,5 Millionen Arbeitsplätze bietet die IT-Branche hier.
Umso erstaunlicher ist es, dass die Digitalisierung sich hier nicht an allen Schulen durchsetzt. Im Vergleich zum modernen Bildungssystem in Deutschland scheint in einigen Schulen laut "t3n" die Zeit stehengeblieben zu sein, beispielsweise im kalifornischen Mountain View, mitten im IT-Herzen.
https://www.epochtimes.de/wissen/it-freies-lernen-in-silicon-valley-computer-sind-wie-digitales-nikotin-oder-kokain-a2976092.html


Robert Malone: Die Vereinten Nationen behaupten jetzt, dass ihnen "die Wissenschaft gehört", uncut-news.ch, 13.10.2022
Robert Malone
Die Vereinten Nationen behaupten, ihnen gehöre "die Wissenschaft". Aus diesem Grund haben sie sich mit den Big-Tech-Plattformen zusammengetan, um Suchergebnisse zu manipulieren, und sie stecken Unmengen von Geld in globalistische Medien, um sicherzustellen, dass ihre Version der "Wissenschaft" diejenige ist, die wir zu lesen bekommen.
https://uncutnews.ch/robert-malone-die-vereinten-nationen-behaupten-jetzt-dass-ihnen-die-wissenschaft-gehoert/


Altes deutsches Lied: "Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, sing nicht ihre Lieder..."
Jemand meinte über seinen (Reagans´) Westen, er sei Kind eines Steuerbeamten - kein Mafia-Kind, kein Schwammkopf!


Selbst Stasi früher nix gegen?: Unvorstellbar schon die elterliche Vorstellung, ihr kleiner Sprößling plappert bereits in Reagans´ Schule und anderswo ihre Ansichten, Meinungen und Gesinnungen aus...

"All people confident with the 80th know, that USA is a criminal state, who takes his superiority ... / Allen mit der Geschichte der vergangenen 80er Jahre vertrauten denkenden Menschen ist doch bekannt, dass die USA ein verbrecherischer Staat ist, der seine Übermacht mit ..."
www.compact-online.de/us-strategie-weltpolizei-oder-beobachtender-raushalter


"Was sollen wir machen? Volk wählt die Mafia!", so ein Feuerwehrmann (ehemaliger Brandschutzmeister) zu uns die 80er Jahre.
Die letzten Jahre wird denn auch direkt von sehr vielen Waldbränden berichtet.
In den USA sind uns zur von ihr umsagten Demokratie (...?) gerade mal ein bis zwei Parteien bekannt. Und selbst das Wahlrecht gilt ja hierzulande als so eine Sache... (siehe News&Links#Intro, Berichte von uncut-news.ch und anderen Quellen).

In der Schule haben wir früher in Fächern wie Erdkunde, Geschichte und Politik immer eins vermisst: die Abhandlung des seit 1911/1912 historisch nur bedeutendsten Fall aller Fälle Fall Rockefeller inc. and Foundation. Hinzu kommen nämlich absolute US-Top-Pflicht-Kapitel wie seit den 50er Jahren JFK und 1981/82 Ronald Reagan (mit damaligem Vize-Präsidenten Bush), seit 1983 Microsoft AG und i1988 Blackstone, Blackrock, Vanguard, darunter die kögliche Familie mit dem "schwarzen Ritter" als absolutes Oberhaupt, denen einem Bericht von uncut-news.ch vom 02.11.2022 aus News&Links nach inzwischen die ganze Welt gehören soll, und seit den späten 90er-Jahren Werbefirma Google alias Alphabet.inc!

Unsere Deutschlehrerin bilanzierte damals in der 10. Klasse mit Ablauf der Sekundarstufe I (milttleren Reife) zum einstündigen Thema "Reagensche USA" wörtlich mit "Raubbau" (mit dem man ja viele, viele Freunde auf dieser Welt gewinnen kann...).
Bündnissen und Freundschaften zum Trotz - einen Friedensvertrag soll USA mit Ländern wie Deutschland angeblich noch heute nicht abgeschlossen haben ... (Quelle: News&Links, uncut-news.ch, 2022)
Vor Schülern alles so stehen lassen?
Wir wirkt sich sowas denn aufs Leben aus, wie aufs vermeintliche Judas Judäa reagieren, falls Tatsache?

So, ja genau so, kanns doch nun wirklich nicht weitergehen, wenn man bedenkt, wieviel davon abhängt und so, wie sich das seit 1911/12 bzw. 1981/82 alles auswirkt...:

Deshalb, liebe Kinder, denkt mit Ausklang der Sekundarstufe I (bzw. mittleren Reife) auch mal an euch und eure ganze Zukunft und tut nur eins, das einzig Richtige: Erwacht aus eurem falschen Film, indem ihr jetzt ohne zu zögern aufsteht und euren (sog.) Klassenlehrer im Unterricht endlich mal um richtungsweisende Thematisierung umsagten Fall Rockefeller / Supreme Court usw. etc. bittet (die hätte unsereins übrigens auch gerne bekommen).
Einfach das Beste, was man machen kann!

Zur Not, also wenns dann immer noch sein muss, versuchen ausgerechnet wir, Gooken, zumal unser damaliger Schuldirektor uns mit dem Abschluss noch allen schnell eine abgespeckte Magerversion des Grundgesetzes des damaligen Westdeutschlands´ BRD in die Hand drücken ließ, Euch (und uns!) bereits auf Gooken mit dieser Internet-Suchmaschine, dem Online-Exkurs "Computertechnik und Gesellschaft" und vor allem mit News&Links im umsagten Fall bzw. Fällen einfach selber, manch Nachhilfe zu geben, gez. Gooken).


Deutschland
Gefahr in den Schulen
Daten von Schülern in Händen von US-Geheimdiensten
, epochtimes.de, 14.05.2022
4 Kommentare
Baden-Württemberg will den Cloud-Dienst von Microsoft abschaffen. Auch Österreich fürchtet um seine digitale Souveränität und Selbstbestimmung.
Die Dominanz von Microsoft und Google in Klassenzimmern stößt auf Kritik, weil es zahlreiche datenschutzrechtliche Probleme gibt.
So fordert der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (LfDI) Baden-Württembergs, Dr. Stefan Brink, die Abschaffung des Cloud-Dienstes Microsoft (MS) 365.
"Ab dem kommenden Schuljahr ist die Nutzung von MS 365 an Schule…"
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/daten-von-schuelern-in-haenden-von-us-geheimdiensten-a3823345.html


Kim Dotcom: Staatsgeheimnisse sind nur für die gewöhnlichen Menschen geheim, nicht aber für Nationen, die in den globalen Cyberkrieg verwickelt sind, uncut-news.ch, 04.11.2022
"Streng geheim" bedeutet für die weltweit besten Spionageagenturen nichts. Geheimhaltung ist dazu da, die Bürger im Dunkeln zu lassen.
[...] Lassen Sie mich das erklären:
Alle großen technischen Datenbanken werden von allen großen Spionageagenturen mit Backdoor versehen. Jedes Smartphone ist ein offenes Mikrofon für sie. Jeder Computer, der mit dem Netz verbunden ist, ist offen. Alle wichtigen Chips und die meiste Hardware sind trojanisiert. Alle Daten, die eine Spionageagentur sammelt, werden von den anderen gestohlen.
Die Täter von Großereignissen wissen, dass ihre Gegner genau wissen, wer es war, und es ist ein Spiel, das sie gegeneinander spielen, auf Kosten der normalen Menschen, die zu Opfern von dummen Schwanzwedelwettbewerben werden. Es ist ein geheimer Krieg, der schon seit Jahrzehnten geführt wird.
Ich war früher ein Hacker, wurde Datensicherheitsberater, heuerte die weltweit besten Hacker an und wurde von Fortune-500-Unternehmen dafür bezahlt, sie zu hacken. Wir hatten nie einen Kunden, den wir nicht erfolgreich gehackt haben. Das ist die Wahrheit. Es gibt überhaupt keine effektive Datensicherheit. Alles ist weit offen.
Spionageagenturen mit Milliardenbudgets haben Programmierer in allen führenden Technologieunternehmen, die Hintertüren einbauen. Es ist unmöglich, sie geheim zu halten. Konkurrierende Agenturen, Cyber-Kriminelle und Sicherheitsanalysten finden sie. Aus diesem Grund muss man ständig neue Sicherheits-Patches installieren.
Ich weiß genau, wie das alles funktioniert, und als die NSA mit ihrer neuseeländischen Partnerbehörde GCSB zusammenarbeitete, um meine Geräte auszuspionieren (in einer Urheberrechtssache), habe ich sie erwischt, entlarvt, vor Gericht gebracht, eine Gesetzesänderung erzwungen und der Premierminister musste sich bei mir entschuldigen.
Alle Staatsoberhäupter sind im Visier der Spionagetechnik, und kein einziger von ihnen, nicht einmal der US-Präsident, wird nicht rund um die Uhr von mehreren ausländischen und inländischen Stellen erfolgreich ausspioniert. Sogar die verschlüsselten Geräte, die die Spionageagenturen den Staatsoberhäuptern zur Verfügung stellen, sind mit einer Backdoor versehen. Das ist die Realität.
Gelegentliche Privatgespräche in Null-Technologie-Umgebungen sind möglich, aber die seltene Ausnahme.
https://uncutnews.ch/kim-dotcom-staatsgeheimnisse-sind-nur-fuer-die-gewoehnlichen-menschen-geheim-nicht-aber-fuer-nationen-die-in-den-globalen-cyberkrieg-verwickelt-sind/


Literaturempfehlung

Die wissen alles über Sie
Wie Staat und Wirtschaft Ihre Daten ausspionieren - und Sie sich davor schützen
, Pia Berling @ Facebook @ Redline Verlag, Das Buch zur Volkszählung von Franz Kotteder
Sie haben es uns immer und immer wieder mitgeteilt, jedoch die meisten von uns waren abgelenkt, nahmen die Botschaften nicht ernst oder vergessen zu schnell.
Dieses Buch wurde vor etlichen Jahren herausgegeben!


"Die wollen alles über jeden wissen - ohne Ausnahme.", tagesschau.de
Nur einige wenige sind davon ausgenommen: Eingeschrieben in den Quelltext, der NDR und WDR vorliegt, ist die Differenzierung zwischen den Partnerländern der USA, den sogenannten "Five Eyes", Neuseeland, Australien, Großbritannien sowie Kanada, und den anderen Ländern. Verbindungen, die aus den "Five-Eyes"-Ländern auf die Tor-Webseite vorgenommen werden, sollen laut der vorliegenden Regel nicht markiert werden. Aus allen anderen Ländern allerdings schon. Ohne Ausnahme.
https://www.tagesschau.de/inland/nsa-xkeyscore-100.html



"Auch die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (VZ NRW) rät Angebote zu nutzen, die keine Nutzerdaten sammeln und auswerten. Um sich zusätzlich zu schützen, sollten Nutzer regelmäßig Cookies im Browser löschen und verschiedene Suchmaschinen im Wechsel nutzen. "Das verhindert, dass detaillierte Profile über Nutzer erstellt werden können", erklärt Christine Steffen von der VZ NRW. Außerdem sei es besser, eine Suchmaschine mit Unternehmenssitz in Europa zu nutzen, da dort strengere Datenschutzvorschriften gelten."


Unheimliche Macht - wie Algorithmen unser Leben bestimmen, zdf-info ( Text geändert ), 17.09.2021, 00:30 Uhr
[...] Wie es sich anfühlt, von einer Maschine bewertet zu werden, erlebt Autorin Franziska Wielandt am eigenen Leib: Die vom Computer aufgezeichnete Stimme gibt angeblich Auskunft über ihre Persönlichkeit. Möglich soll das eine künstliche Intelligenz machen, die die Sprache in 500 000 Bausteine zerlegt. Ein Mensch könne das nicht leisten - die Technologie Precire schon, erklärt Mitbegründer Christian Greb. Das Ergebnis ist für die Autorin faszinierend und bedenklich zugleich. Algorithmen sind längst in der Arbeitswelt angekommen. Bei der Auswahl der Auszubildenden entscheidet auch ein Algorithmus mit: Zusage oder Absage? Kritik kommt vor allem von den Gewerkschaften, verbunden mit der Forderung danach, die Kriterien der Algorithmen offenzulegen. Vor allem bei selbstlernenden Systemen drohe ein Kontrollverlust.
https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1409351296-unheimliche-macht-wie-algorithmen-unser-leben-bestimmen


pr-ten.de im Jahr 2009: Das Kerngeschäft Googles stellt die Suchmaschine dar...
Die Google Inc. ist ein Unternehmen, das seinen Firmensitz in Mountain View, in Kalifornien hat. Derzeit arbeiten weltweit mehr als 24.000 Menschen für den Suchmaschinenbetreiber (vgl. Gooken: 1). An Google wird jedoch vor Allem von Datenschützern stets heftige Kritik ausgeübt. Viele Datenschützer warnen vor dem gläsernen Nutzer. Google speichert nämlich alle Suchdaten 18 Monate lang mit der IP und kann für jeden Haushalt Nutzerdaten systematisch sammeln und somit auch private Informationen missbrauchen. Alle Suchanfragen jedoch werden ohne zeitliche Grenzen gespeichert, was auch ein Grund ist, weshalb mittlerweile schätzungsweise über einer Million Server mit der Datenspeicherung beschäftigt sind. Auch durch Google Chrome und ähnliche Anwendungen kann dasUnternehmen in die Details des Lebensstils der Anwender eindringen. Datenschutzorganisationen wie Privacy International fordern deshalb Kontrollmöglichkeiten für die Nutzer. Diese Datenschutzorganisation stuft Google sogar als einzige Firma im Web als
"datenschutzfeindlich".


Harvard-Professor entlarvt Google und Facebook, Amazon und Microsoft, T.H.G., uncut-news.ch, 15.12.2022
Das Produkt ist alles, was sie leise und rücksichtslos von Ihrer Identität abziehen und stehlen, um Profit zu machen. Sie wissen nicht einmal, dass dies geschieht.
GESCHICHTE AUF EINEN BLICK
In ihrem Buch "Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus" enthüllt die Sozialpsychologin und Harvard-Professorin Shoshana Zuboff, wie die größten Technologieunternehmen der Welt ohne unser Wissen oder unsere Zustimmung unsere persönlichen Daten - die so genannten "überschüssigen Verhaltensdatenströme" - an sich gerissen haben und sie gegen uns verwenden, um Gewinne zu erzielen.
Unternehmen wie Facebook, Google und Dritte aller Art haben die Macht - und nutzen diese Macht -, Ihre persönlichen inneren Dämonen ins Visier zu nehmen, Sie zu triggern und Sie auszunutzen, wenn Sie am verletzlichsten sind, um Sie zu Handlungen zu verleiten, die ihnen geschäftlich oder politisch nützen.
Ihre gesamte Existenz - sogar Ihre wechselnden Stimmungen, die von Gesichtserkennungssoftware entschlüsselt werden - ist zu einer Einnahmequelle für Unternehmen geworden, da Sie geschickt dazu gebracht werden, etwas zu tun (und in der Regel zu kaufen) oder zu denken, was Sie sonst vielleicht nicht getan, gekauft oder gedacht hätten.
Die massiven Experimente von Facebook, bei denen unterschwellige Hinweise verwendet wurden, um herauszufinden, ob sie die Menschen glücklicher oder trauriger machen und das reale Verhalten offline beeinflussen können, haben bewiesen, dass durch die Manipulation der Sprache und die Einfügung unterschwelliger Hinweise in den Online-Kontext das reale Verhalten und die realen Emotionen verändert werden können, und dass diese Methoden und Kräfte "unter Umgehung des Bewusstseins der Nutzer" ausgeübt werden können.
Das Google Nest-Sicherheitssystem hat ein verstecktes Mikrofon eingebaut, das in keinem der Schaltpläne des Geräts zu finden ist. Sprachdaten und alle Informationen, die Sie in Ihren täglichen Gesprächen preisgeben, sind für Big Data enorm wertvoll und tragen zu den ständig wachsenden Möglichkeiten der Vorhersagemodellierung bei.
"In einem Raum, in dem die Menschen einstimmig eine Verschwörung des Schweigens aufrechterhalten, klingt ein Wort der Wahrheit wie ein Pistolenschuss."
Czesław Miłosz
Quellen:
1 Goodreads.com Czesław Miłosz Quotable Quotes
2 Youtube.com, Shoshana Zuboff on Surveillance Capitalism
3 Nature September 13, 2012; 489: 295-298 (Archived)
4 PNAS June 17, 2014; 111(24): 8788-8790 (Archived)
5 New York Times March 23, 2020 (Archived)
6 New York Times January 24, 2020
7 New York Times January 24, 2020 (Archived)
8 New York Times January 24, 2020
9 New York Times January 24, 2020 (Archived)
10 New York Times January 24, 2020 (Archived)
11 The Guardian May 1, 2017 (Archived)
12 New York Times January 24, 2020 (Archived)
13 New York Times January 24, 2020 (Archived)
14 Medium March 17, 2017
15 Medium March 17, 2017
Quelle: https://takecontrol.substack.com/p/surveillance-capitalism
https://uncutnews.ch/harvard-professor-entlarvt-google-und-facebook/


Ist es denn bereits bedenklich, sich mit Gmail (und vielen anderen Freemailern) in der Absenderadresse von irgendeinem Sender anschreiben zu lassen, weil (aussagekräftige) Inhalte dort bereits abgespeichert und verbreitet werden?

Verlassen Sie Google und Gmail, bevor es zu spät ist - Google ist eine Schlüsselfigur im kommenden Sozialkreditsystem, uncut-news.ch, 30.09.2022
Direkt zum Video: ...
Google zensiert nicht nur Informationen über seine Suchmaschine - etwa 50 % unserer Abonnenten sind Nutzer von Gmail-Konten, die Zustellungsrate liegt bei der HÄLFTE von E-Mail-Anbietern wie diesem.
Viele wissen, dass Google über seine Suchmaschine Informationen filtert und massiv zensiert, aber es hat auch die Macht, in anderen Bereichen zu zensieren, einschließlich Ihrer persönlichen E-Mails, wenn Sie Gmail benutzen.
Die technokratische Kabale treibt die Welt in Richtung globaler Tyrannei, und Google ist einer der Hauptunterstützer, Helfer und Anstifter in diesem Plan.
Google erfasst jede einzelne Bewegung, die Sie online machen, wenn Sie ein Google-basiertes Produkt verwenden. Alle Google-Produkte sind miteinander verbunden, und die Daten aus den verschiedenen Produkten und Diensten werden gesammelt, um ein Persönlichkeitsprofil von Ihnen zu erstellen, das sowohl dazu verwendet wird, Sie zu manipulieren, als auch an Dritte verkauft wird, damit diese es nach Belieben nutzen können.
Google stellt mehrere einzigartige Bedrohungen für die Gesellschaft dar. Es ist eine Überwachungsbehörde mit militärischen Verbindungen und verdeckten Überwachungsbefugnissen, es ist eine Zensurbehörde mit der Fähigkeit, den Zugang zu Websites im gesamten Internet zu beschränken oder zu blockieren, und es hat die Macht, die öffentliche Meinung zu manipulieren.
Ohne Google würde der Traum der Technokraten von einer Eine-Welt-Regierung wahrscheinlich nie Wirklichkeit werden, da er sich auf Social Engineering und künstliche Intelligenz stützt. Google ist ein Vorreiter und Experte in beidem und hat die Fähigkeit, ganze Bevölkerungen zu kontrollieren.
Die Tatsache, dass die Hälfte aller Menschen in den USA und auf der ganzen Welt immer noch Google Mail als primären E-Mail-Dienst nutzen, zeigt, dass viele immer noch nicht verstehen, wie gefährlich Google tatsächlich ist, nicht nur für ihre unmittelbare Privatsphäre, sondern auch für ihre zukünftige Freiheit.
[...] Google - Das größte und gefährlichste Monopol der Welt
Goopocalypse Now from Goopocalypse Now! on Vimeo.
Die technokratische Kabale treibt die Welt in Richtung globaler Tyrannei, und Google ist einer der Hauptunterstützer, Helfer und Anstifter, dieses Plans. In der Tat würde der Traum von einer Eine-Welt-Regierung ohne Google wahrscheinlich niemals Wirklichkeit werden, da er auf Social Engineering und künstliche Intelligenz angewiesen ist. Google ist ein Vorreiter und Experte in beiden Bereichen und kontrolliert ganze Bevölkerungsgruppen auf eine Art und Weise, die wir noch nicht einmal vollständig verstehen.
Im Laufe der Zeit hat sich Google so positioniert, dass es sich tief in unser tägliches Leben eingebettet hat. Jede Minute des Tages sammelt Google Daten über alles, was Sie tun, wohin Sie gehen, was Sie teilen, fragen und glauben.
Google erfasst jede einzelne Bewegung, die Sie online machen, wenn Sie ein Google-Produkt verwenden, sei es die Suchmaschine, Google Docs, Google Wallet, Google Mail, der Chrome-Browser, Google Photos, Android Auto, Android TV, Gboard, Google Alerts, Connected Home, Chromebook, YouTube - die Liste geht weiter.
https://uncutnews.ch/verlassen-sie-google-und-gmail-bevor-es-zu-spaet-ist-google-ist-eine-schluesselfigur-im-kommenden-sozialkreditsystem/


Google - ein Diktator, wie ihn die Welt noch nie gesehen hat, uncut-news.ch, 13.09.2022
Direkt zum Video:
Robert Epstein ist ein in Harvard ausgebildeter Psychologe, der aufgedeckt hat, wie Google über seine Suchmaschine die öffentliche Meinung manipuliert, um die Ergebnisse von Wahlen und vielen anderen wichtigen Bereichen zu verändern.
Seine Untersuchungen zeigen, dass Google neue Manipulationstechniken einsetzt, die es in der Geschichte der Menschheit noch nie gegeben hat. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, sind diese Werkzeuge auch noch flüchtig und hinterlassen keine Spuren auf Papier.


"Wir haben Sie gewarnt! Weiterlesen auf eigene Gefahr."
"Google weiß alles? Ja, und noch viel mehr!"

Technik
"Datensicherheit" - Das wissen Google, Facebook und Microsoft wirklich über Sie
, Epoch Times, 18.05.2019
Schnell etwas googlen, dann hier und da etwas liken und anschließend mit Cortana etwas im Internet bestellen: Alltag für viele Menschen, doch mit jeder Aktion geben wir bereitwillig unsere Daten preis. Wie viel das Internet über jeden einzelnen von uns weiß, ist erschreckend.
...
Lesen Sie auch
Die dunkle Macht der neuen Medien: Wie soziale Medien unser Selbstwertgefühl beeinflussen, https://www.epochtimes.de/panorama/wissen-genial/die-dunkle-macht-der-neuen-medien-wie-soziale-medien-unser-selbstwertgefuehl-beeinflussen-a2885260.html
Apple und Co. sollen vollen Zugriff auf unsere Gesundheitsdaten bekommen, https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/apple-und-co-sollen-vollen-zugriff-auf-unsere-gesundheitsdaten-bekommen-a2820016.html
https://www.epochtimes.de/panorama/tech/datensicherheit-das-wissen-google-facebook-und-microsoft-wirklich-ueber-sie-a2885439.html


Lobby-Drehtür: Google stellt in zehn Jahren 65 Regierungsvertreter aus EU-Staaten ein, netzpolitik.org, 06.06.2016
Das Google Transparency Project hat herausgefunden, dass in den letzten zehn Jahren 80 Personen sowohl bei EU-Regierungen wie auch bei Google angestellt waren. Google stellte im untersuchten Zeitraum 65 Regierungsvertreter ein, während 15 Google-Mitarbeiter in Regierungsdienste wechselten. Fünf Personen wechselten gar von der Regierung zu Google und dann zurück in Regierungsdienste, https://netzpolitik.org/2016/lobby-drehtuer-google-stellt-in-zehn-jahren-65-eu-regierungsvertreter-ein/


Google trackt Mastercard-Nutzer
Bericht: Google verfolgt Nutzer offline mit Mastercard-Daten
, PC-WELT.de, 31.08.2018
Laut einem Bloomberg-Bericht kauft Google Kunden-Daten von Mastercard, um Kunden auch offline zu tracken.
Wie die News-Plattform Bloomberg berichtet, ist Google wohl einen Deal mit Mastercard eingegangen, um Offline-Einkäufe von Kreditkarten mit Nutzerkonten zu verknüpfen. Für die Daten von 70 Prozent aller Mastercard-Inhaber der USA aus dem Jahr 2017 soll Google demnach mehrere Millionen US-Dollar gezahlt haben. Darin enthalten sind Transaktionsdaten, die für Google ausreichen, um Personen eindeutig zu identifizieren.
[...] Laut den Angaben von Bloomberg sind sich aber beide Unternehmen wohl darüber bewusst, dass hier jede Menge Datenschutz-Probleme auftauchen. Der Deal wurde daher nur zögerlich eingegangen. Vier Jahre wurde zwischen den zwei Unternehmen verhandelt, bevor der Deal abgeschlossen wurde. Mastercard-Inhaber wurden darüber hinaus nicht über das Tracking informiert. Zwar gäbe es in Googles Web-Console eine Möglichkeit das Tracking zu untersagen, jedoch ist dies für den Großteil der Nutzer nicht ersichtlich.
[...] Der Bloomberg-Bericht bezieht sich nur auf die USA. Ob Google in weiteren Ländern ähnlich vorgeht, geht aus dem Artikel nicht hervor. In den Vereinigten Staaten machen Umsätze mit Mastercard rund 25 Prozent des gesamten Umsatzes aus.
https://www.pcwelt.de/a/bericht-google-verfolgt-nutzer-offline-mit-mastercard-daten,3452190


Facebook fragte Banken nach Nutzerdaten, PC-WELT.de, 07.08.2018
Facebook hat laut einem Medienbericht bei mehreren großen US-Banken angefragt, um von diesen Kundendaten zu bekommen.
https://www.pcwelt.de/a/facebook-fragte-banken-nach-nutzerdaten,3451879


Google kennt Ihre Online-Einkäufe via Gmail-Tracking, PC-WELT.de, 20.05.2019
Google ist in der Lage, alle Online-Einkäufe der Nutzer zu tracken, auch wenn diese nicht via Google getätigt wurden.
https://www.pcwelt.de/news/Google-kennt-Ihre-Online-Einkaeufe-via-Gmail-Tracking-10594891.html


Wie Google Ihre Kinder bedroht, T.H.G., uncut-news.ch, 22.09.2022
Direkt zum Video: https://www.bitchute.com/video/FKoYdLwd9bxf/
Die Geschichte auf einen Blick
Mehr als die Hälfte der amerikanischen K-12-Schulen verwenden Chromebooks und Google-Apps, so dass Google schon in jungen Jahren Markentreue aufbauen kann.
Das Hauptgeschäft von Google ist das Erfassen, Sammeln, Speichern und Verkaufen persönlicher Daten. Durch die Erfassung von Kindern in einem frühen Alter wird es in der Lage sein, die umfassendsten Persönlichkeitsprofile der Bevölkerung zu erstellen, die je erdacht wurden.
Wenn diese Kinder erwachsen sind, wird jede einzelne Vorliebe, jeder Gedanke, jeder Glaube und jede Neigung über sie bekannt sein, was sie extrem anfällig für Manipulation macht.
Google erlaubt Hunderten von Softwareentwicklern von Drittanbietern den Zugriff auf die E-Mails von Google Mail-Nutzern, und sie verwenden nicht nur Software, um nach Schlüsselwörtern zu suchen. In einigen Fällen lesen die Mitarbeiter tatsächlich die E-Mails.
Standardmäßig erlaubt Google Chrome allen Tracker-Cookies, jede Ihrer Bewegungen im Internet zu verfolgen.
Google ist zweifelsohne das größte und eindeutigste Monopol auf dem Planeten. Es dominiert die Online-Suche und -Werbung, was an und für sich schon zu einer automatischen Verzerrung führt. Wie die Google-Gründer Sergey Brin und Lawrence Page in ihrem 1998 veröffentlichten Papier "The Anatomy of a Large-Scale Hypertextual Web Search Engine" feststellten, "… [W]ir erwarten, dass werbefinanzierte Suchmaschinen von Natur aus gegenüber den Werbetreibenden und nicht gegenüber den Bedürfnissen der Verbraucher voreingenommen sind."
Google ist auch in viele andere Bereiche unseres täglichen Lebens eingedrungen und hat Dutzende anderer Unternehmen übernommen, von denen Sie vielleicht nicht wissen, dass sie zu Google oder seiner Muttergesellschaft Alphabet gehören.
Zu den bekanntesten gehören YouTube, die größte Videoplattform im Internet, und Android, eines der beliebtesten Betriebssysteme weltweit. Google hat auch großen Einfluss auf die Stadtentwicklung, die Gesundheitsversorgung und die Kindererziehung.
Google ist in amerikanischen Klassenzimmern allgegenwärtig geworden
Der Einfluss von Google auf junge Kinder ist seit Jahren ein Problem. In einem Artikel der International Business Times aus dem Jahr 2014 heißt es: "How Google Took Over the American Classroom and Is Creating a Gmail generation": ...
[...] Wenn man bedenkt, dass das Hauptgeschäft von Google das Verfolgen, Sammeln, Speichern und Verkaufen von persönlichen Daten ist, kann Google durch die Erfassung von Kindern in einem frühen Alter die umfassendsten Persönlichkeitsprofile der Bevölkerung erstellen, die je erdacht wurden – und es gibt keine Opt-out-Funktion für diese Datensammlung.
[...] Boykottieren Sie Google, indem Sie alle Google-Produkte meiden:
Verwenden Sie keine Google-Suchmaschinen mehr. Versuchen Sie Brave oder Freespoke.com, um unzensierte und nicht verfolgte Informationen zu finden.
Deinstallieren Sie Google Chrome und verwenden Sie stattdessen Brave oder Opera Browser, die für alle Computer und Mobilgeräte verfügbar sind. Aus der Sicht der Sicherheit ist Opera Chrome weit überlegen und bietet einen kostenlosen VPN-Dienst (virtuelles privates Netzwerk), um Ihre Privatsphäre weiter zu schützen.
Wenn Sie ein Gmail-Konto haben, versuchen Sie es mit einem E-Mail-Dienst, der nicht von Google stammt, z. B. ProtonMail, einem verschlüsselten E-Mail-Dienst mit Sitz in der Schweiz
Hören Sie auf, Google Docs zu benutzen. Digital Trends hat einen Artikel veröffentlicht, der eine Reihe von Alternativen vorschlägt.
Wenn Sie ein Schüler sind, wandeln Sie die Google-Konten, die Sie als Schüler erstellt haben, nicht in persönliche Konten um.
Quelle: https://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2022/09/16/google-and-data-privacy.aspx
https://uncutnews.ch/wie-google-ihre-kinder-bedroht/


Die globale Übernahme der Medizin - Es könnte in den nächsten zwei oder drei Jahre noch schlimmer werden, uncut-news.ch, 15.08.2022
[...] Google ist ein wichtiger Akteur in diesem Social-Engineering-Projekt; 93 % der Online-Suchen in der ganzen Welt werden über Google durchgeführt. Darin sind jedoch die Dutzenden anderer Suchmaschinen nicht enthalten, die Googles Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) für den Zugriff auf die Ergebnisse nutzen, was bedeutet, dass diese Zahl wahrscheinlich bei 95 bis 96 % liegt. Aus einem Bericht aus dem Jahr 2022 geht hervor, dass 94 % aller Suchanfragen über Mobilgeräte und Tablets über Google erfolgen.
Diese Zahl ist mehr als schockierend. Praktisch jeder, der das Internet nutzt, verlässt sich auf die Suchmaschine von Google. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass alle Informationen auf zensierten Websites immer noch vorhanden sind, aber wenn Sie keinen Index oder Schlüssel haben, um sie zu finden, ist es so, als hätte es sie nie gegeben. Google hat in aller Stille die Version des 21. Jahrhunderts der Verbrennung der Bibliothek von Alexandria umgesetzt.
Bis 2016 war es relativ einfach, Informationen online zu finden. Nur sehr wenig wurde zensiert. Aber im Laufe der Zeit und insbesondere in den letzten sechs Jahren hat Google damit begonnen, die Algorithmen so zu verändern, dass bestimmte Arten von Informationen unterdrückt werden, die im Wettbewerb mit Big Pharma, Big Food und anderen globalistischen Interessen stehen.
Heute hat diese Informationsbeschränkung einen Zenit erreicht. Es kann sehr schwierig sein, an bestimmte Informationen heranzukommen, und manchmal muss man Kennzeichnungen umgehen, die davor warnen, dass man etwas lesen wird, das "entlarvt" wurde und einem schaden könnte, wenn man es befolgt, sowie Umleitungsmeldungen, die einem sagen, wohin man gehen und was man stattdessen lesen soll.
https://uncutnews.ch/die-globale-uebernahme-der-medizin-es-koennte-in-den-naechsten-zwei-oder-drei-jahre-noch-schlimmer-werden/


Unmengen von Nutzerdaten
Verkauft Google unsere privaten Daten an China?
, epochtimes.de, 14.06.2022
Google zeichnet alles auf, einschließlich des Ortes, an dem man sich befindet: "In jeder Minute, in der deutsche Internetnutzer online sind, übermittelt Google 19,6 Millionen Datenpakete zu ihrem Online-Verhalten."
Um es mit den Worten des legendären Autors Paulo Coelho zu sagen: "Alles im Leben hat seinen Preis." Das gilt auch für unsere persönlichen Daten. Das glauben Sie nicht? Dann möchte ich Ihnen von Google erzählen, einem problematischen multinationalen Konzern.
Wie gefährlich Google ist, zeigt ein neuer Bericht der …
https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/verkauft-google-unsere-privaten-daten-an-china-a3852504.html
Kommentar
Mike (305.2771.229) - vor 2 Monaten
schon verrückt was die leute hier alles plappern. die daten werden direkt von der internet-leitung zu hause angezapft. was für einen browser, betriebssystem oder proxy man benutzt, ist völlig belanglos. schon als das internet erschaffen wurde, föhrten fehlermeldungen zu "chinesischen" schriftzeichen.
Wer glaubt, er könne ein Gerät des Internets einschalten, ohne dass das etwa fünf Regierungen registrieren, sollte dringend einen Idiotentest machen.

Erfahren Sie u.a. in einzelnen Berichten in Gookens´ News&Links (u.a. unter "Alternativen") und Selbstangaben Suchmaschine für Suchmaschine (darunter Yahoo, Metager und Duckduckgo), warum man hier keiner außer Gooken wirklich trauen kann !


Google nimmt NATO-kritische Informationsportale ins Visier, uncut-news.ch, 17.04.2022
Zensur
Der Krieg in der Ukraine ist auch ein Informationskrieg. Sowohl hüben wie drüben wird Propaganda verbreitet. An vorderster Front mischen in diesem Informationskrieg auch die Tech-Giganten mit - allen voran Google.
https://uncutnews.ch/google-nimmt-nato-kritische-informationsportale-ins-visier/

Gooken verzichtet bislang auf Ihre Spracheingabe durchs Mikrophon.

Einmal husten bitte: KI erkennt Covid19-Infektion, PC-WELT.de, 07.11.2020
MIT-Forscher haben eine KI entwickelt, die am Husten einer Person erkennt, ob diese mit Covid-19 infiziert ist.
https://www.pcwelt.de/news/Einmal-husten-bitte-KI-erkennt-Covid19-Infektion-10913940.html

Von Gooken-News&Links#Alternativen

The Nine Eyes
Ixquick (heute Startpage)
- möglicherweise die "Suchmaschine mit der größten Klappe". Weiterhin wird unter dem Namen Startpage eine weitere Suchmaschine angeboten, die ausschließlich auf Google zugreift.
Für beide gilt: "Neben den Niederlanden wird nach eigenen Angaben ein Teil der Server von Startpage jedoch in Palo Alto (USA) gehostet und unterliegt damit dem PATRIOT Act. Mit diesem Gesetz muss US-Behörden, wie dem FBI, der NSA oder der CIA ein Datenzugriff auch ohne richterliche Anordnung gewährt werden." (https://de.wikipedia.org/wiki/Startpage)
SartPage verwendet ausschließlich Ergebnisse von Google.
Du solltest jedoch wissen, dass die Niederlande Teil des Geheimdienstbündnisses Nine Eyes sind. Dieses teilt Massenüberwachungsdaten mit acht Ländern, einschließlich der Länder, die für Verletzungen der Privatsphäre berüchtigt sind, wie die USA und Großbritannien.
Wie StartPage ist auch Qwant in der EU ansässig und bietet daher DSGVO-Schutz. Frankreich ist jedoch Teil des Geheimdienstbündnisses Nine Eyes.
Metager: Sogar API-Links kommen vor...; SSL-Verbinduingen zu Metager werden von manch Browser als "nicht sicher" indiziert; "Wackelkontakt"? Oft ist eine wiederholte Eingabe der Suchanfrage erforderlich, um die Liste mit den Suchergebnissen zu erhalten, ... (Stand: Februar 2021)
http://www.metasuchmaschine.org/
https://ahrefs.com/blog/de/alternative-suchmaschinen/
mehr über Google: News&Links#Zerschlagungsfälle


Ixquick - möglicherweise die "Suchmaschine mit der größten Klappe". Weiterhin wird unter dem Namen Startpage eine weitere Suchmaschine angeboten, die ausschließlich auf Google zugreift.
Für beide gilt: "Neben den Niederlanden wird nach eigenen Angaben ein Teil der Server von Startpage jedoch in Palo Alto (USA) gehostet und unterliegt damit dem PATRIOT Act. Mit diesem Gesetz muss US-Behörden, wie dem FBI, der NSA oder der CIA ein Datenzugriff auch ohne richterliche Anordnung gewährt werden." (https://de.wikipedia.org/wiki/Startpage)
http://www.metasuchmaschine.org/


Startpage, Just checking ..., 02.04.2020
We apologize for the inconvenience: to prevent possible abuse of the Startpage.com service, your Internet connection has been prevented from accessing it at this time.
This happens when a large number of search requests are received from one´s Internet connection in a short amount of time -- for example, if you are using "screen-scraping" software, or if you are sharing a connection with many people, perhaps through a proxy service.
Otherwise, if you have received this message in error, please help us in investigation by providing following information:
- Are you using TOR or other anonymous proxies?
- Do you have special browser configuration or extensions?
- Are you using VPN?
- Are you using a company network?
We will seek to refine and correct this whenever possible. Thank you for your patience.
https://www.startpage.com/


Qwant ist eine Suchmaschine, die 2013 gestartet wurde und ihren Sitz in Paris hat.
Die Suchergebnisse werden von Bing geliefert....


Vermeintlich freie, unzensierte schweizer Suchmaschine "Swisscows.com" begründet ihre Zensur von DWB sogar noch!, uncut-news.ch, 09.09.2022
WWW-Worlwideweb, Zensur
Eigentlich fehlt ja Zeit an allen Ecken und Enden, doch dieses Schmankerl, das ich bei Hintergrundnachforschungen im Zusammenhang zu "Mehr lässt sich unser Aufklärungs- & Bildungs- & Informations-Portal DUDEWEBLOG kaum mehr zensieren - oder?" gerade - schallend lachend - auf dem Bildschirm aufpoppen sah, möchte ich der geschätzten Leserschaft keinesfalls enthalten, zumal es dieser irren Tage ja ohnehin je länger um desto weniger zu Lachen gibt…
https://dudeweblog.wordpress.com/2022/09/08/vermeintlich-freie-unzensierte-schweizer-suchmaschine-swisscows-com-begruendet-ihre-zensur-von-dwb-sogar-noch/
https://uncutnews.ch/vermeintlich-freie-unzensierte-schweizer-suchmaschine-swisscows-com-begruendet-ihre-zensur-von-dwb-sogar-noch/


Alternative Suchmaschinen: Diese Dienste sind besser als Google, die Suchergebnisse liefern jedoch meistens Bing, CHIP
Einige Suchmaschinen sind darauf aus, mithilfe von Klicks verschiedene Umweltprojekte zu fördern. Die Suchergebnisse liefern jedoch meistens Bing.
https://praxistipps.chip.de/alternative-suchmaschinen-diese-dienste-sind-besser-als-google_102410


Internet: Google umgehen..., FOCUS Online, 06.04.2018
[...] Alexander von Gernler, Vizepräsident der Gesellschaft für Informatik: "Als erstes gibt es das traditionelle Modell "Klicks gegen Geld", bei dem Unternehmen den Suchmaschinenbetreiber dafür bezahlen, dass ihre Anzeige bei den Suchergebnissen oben angezeigt wird." Die Anzeigen sind meist gut zu erkennen, denn sie sind entsprechend gekennzeichnet.
Das zweite Modell: "Manche Suchmaschinen sammeln die Daten ihrer Nutzer. Mit Hilfe dieser können sie dann detaillierte Persönlichkeitsprofile erstellen und dem jeweiligen Nutzer dann Produkte oder Dienstleistungen vorschlagen", erläutert von Gernler. Dann lässt sich mit dem genauen Wissen über den User ebenfalls viel Geld verdienen.
Neben der klassischen Websuche bieten viele Suchmaschinen-Betreiber auch spezielle Kategorien wie die Bilder-, Video- oder Nachrichtensuche an. Hinzu kommen oft weitere Dienste wie Karten, Onlinespeicher oder auch Mail-Konten - so wie beim Marktführer Google, aber auch bei Microsoft und seiner Bing-Suche. Alle über die diversen Dienste generierten Daten werden mehr oder weniger zusammengeführt und mehr oder weniger ausgewertet.
Am Ende können so detaillierte Profile über einzelne Nutzer erstellt werden. "Die sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck", sagt Informatiker von Gernler. Diese Profile, die zum Beispiel Wohnort, Alter und Interessen enthalten, werden in die Bearbeitung neuer Suchanfragen einbezogen. Suchergebnisse sind so zum Beispiel bei Google nie neutral, sondern ergeben sich aus der bisherigen Internet-Nutzung.
Von Gernler warnt vor einem leichtfertigen Umgang mit den datensammelnden Diensten, die bei angemeldeten Nutzern, aber auch mit Hilfe von IP-Adressen oder Cookies Nutzerprofile speichern: "Man kann nicht vorhersagen, wofür die Daten in Zukunft verwendet werden."
https://www.focus.de/digital/praxistipps/suche-im-internet-alternativen-zu-google_id_8714813.html


Freenet, 2.06.2013 - 15:21 Uhr
Prism-break.org
Wer den Dementi (der US-Konzerne) nicht traut, greift zu Alternativen von Chrome, Windows, Facebook &Co. Welche das sind, erklärt diese Seite. Die meisten Tipps machen auch durchaus Sinn. So soll man etwa auf OS X, Chrome OS und Microsoft Windows verzichten. Stattdessen rät die Seite zu Debian, einer Linux-Distribution oder FreeBSD. Statt Chrome, Safari oder dem IE soll man beispielsweise Firefox nutzen. Aber auch weniger offensichtliche Tipps finden sich auf der Seite. Oder wüssten Sie auf Anhieb, was man an Stelle von Google, Bing oder Yahoo Search nutzen könnte? Einige der Tipps sind aber realitätsfern - etwa die Verwendung der virtuellen Währung Bitcoin an Stelle von PayPal. Oder Diaspora statt Facebook - wo dann kaum einer der Kontakte zu finden sein dürfte. Neben reinen Alternativen verrät die Seite auch einige Verschlüsselungstools.

Suchmaschine
Microsofts Bing-Suche zeigte Kinderpornos - und empfahl weitere Begriffe, um sie zu finden
, STERN.de, 11.01.2019
Kinderpornografie wird im Netz mit viel Aufwand bekämpft. Bei Microsofts Suchmaschine Bing konnte man aber sogar aus Versehen darüber stolpern, zeigt eine aktuelle Studie. Und: Es wurden sogar noch extra Suchbegriffe dafür vorgeschlagen.
https://www.stern.de/digital/online/microsoft-bing-zeigte-kinderpornos---und-empfahl-weitere-suchbegriffe--um-sie-zu-finden-8527626.html


Bing-Suche führt zu Malware, trojaner-info.de, 03.11.2018
Microsofts Bing-Suche infizierte zahlreiche Nutzer mit Schadsoftware.
Microsofts Suche Bing liefert nicht das erwartete Ergebnis sondern führt zu Seiten, die Schadsoftware ausliefern. Dahinter verbergen sich Angreifer, denen es immer wieder gelingt über Werbeeinschaltungen betrügerische Seiten an Toppositionen zu listen.
https://www.trojaner-info.de/daten-sichern-verschluesseln/aktuelles/bing-suche-fuehrt-zu-malware.html


DuckDuckGo zerstört die Marke durch Zensur, uncut-news.ch, 31.03.2022
Manipulation und oder Propaganda, WWW-Worlwideweb, Zensur
In einem einzigen Tweet am 9. März 2022 zerstörte DuckDuckGo seine Marke, die auf privaten Suchanfragen basierte, die unvoreingenommene Ergebnisse lieferten, als der CEO sagte, dass sie "Such-Updates einführen, die Websites, die mit russischen Desinformationen in Verbindung gebracht werden, herunterstufen".
Wenn Sie mit DuckDuckGo nicht vertraut wären, dann würde der Schritt zur Zensur nicht ungewöhnlich klingen, da Google, Bing, Facebook, Instagram und Twitter seit Jahren unverhohlen Zensur praktizieren
https://uncutnews.ch/duckduckgo-zerstoert-die-marke-durch-zensur/


DuckDuckGo und Startpage sind proprietäre Software. Nutzer*innen haben keine Möglichkeit zu verifizieren, ob sie wirklich nicht tracken. Man muss ihnen blind vertrauen.
DuckDuckGo und Startpage sind beide zentralisiert und werden von kommerziellen Unternehmen betrieben.


Metager.de ( rrzn.uni-hannover): mit personalisierter Werbung und bittet um Spenden und sucht auch bei msn, des Öfteren bei bing (Microsoft) und in aller Ausgiebigkeit bei siehe Yahoo. Enthält api-smartredirect-Verlinkungen, konsultierte Suchmaschine: vor allem Yahoo, ...
Von Mensch- wie Tierversuchen einer Hochschule/Universität (*, fb, siehe unten) kann dabei allerdings noch nicht direkt die Rede sein...
PC-WELT.de, https://www.pcwelt.de/ratgeber/Google-Alternativen-So-suchen-Sie-besser-im-Netz-7462471.html: Was den Datenschutz angeht, so speichert Metager laut eigenen Angaben die IP-Adresse und weitere Daten, die der Browser weitergibt, etwa Browsertyp und Betriebssystem. Anders wäre das jedoch beim Verwenden des Browser-Plug-ins, bei dem keinerlei Daten weitergegeben werden.


Yahoo: siehe unter News&Links#NSA,GHCQ&Co. und News&Links#IdentityT

Yahoo muss 35 Mio. Dollar wegen Datenleak zahlen, PC-WELT.de, 25.04.2018
Die US-Börsenaufsichtsbehörde hat Yahoo wegen seines Datenlecks zu einer Geldstrafe in Höhe von 35 Mio. US-Dollar verdonnert.
https://www.pcwelt.de/a/yahoo-muss-35-mio-dollar-wegen-datenleak-zahlen,3450570


Yahoo warnt Nutzer vor Account-Diebstahl, PC-WELT.de, 16.02.2017
Yahoo warnt Nutzer, dass ihr Account möglicherweise im Rahmen des großen Hacks aus dem Jahr 2013 kompromittiert wurde.
http://www.pcwelt.de/a/yahoo-warnt-nutzer-vor-account-diebstahl,3403941


Yahoo-Hack 2013: Eine Milliarde Nutzerkonten gekapert, PC Magazin, 16.12.2016
Yahoo räumte erst kürzlich einen riesigen Hacker-Angriff von 2014 ein. Nun meldet das Online-Unternehmen einen noch größeren Datendiebstahl von 2013.
http://www.pc-magazin.de/news/yahoo-hack-2013-eine-milliarde-nutzerdaten-gestohlen-3197205.html


Yahoo: Drei Milliarden Accounts von Datenklau betroffen - Unternehmen, FAZ
Cyber-Angriff : Hacker erbeuten Daten von mehr als 140 Millionen Amerikanern * Empfehlungen: 58 ... Der Datendiebstahl bei Yahoo im Jahr 2013 war noch umfangreicher als ...
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/yahoo-drei-milliarden-accounts-von-datenklau-betroffen-15229889.html


Angriff auf Yahoo 2013
Alle drei Milliarden Konten attackiert
, tagesschau.de, 04.10.2017
Schon eine Milliarde Nutzer-Konten war eine gewaltige Zahl - doch jetzt ist klar geworden: Bei dem Angriff auf Yahoo vor vier Jahren waren sämtliche drei Milliarden Konten betroffen. Passwörter oder Kreditkartendaten sollen aber nicht gestohlen worden sein. | mehr


Hacker-Attacke in 2013
Angriff auf eine Milliarde Yahoo-Konten
, tagesschau.de, 15.12.2016
Es wäre der bislang größte Datendiebstahl überhaupt: Unbekannte haben im August 2013 mehr als eine Milliarde Konten des Anbieters Yahoo gehackt und persönliche Daten gestohlen. Konto- und Kreditkartendaten sollen laut Yahoo nicht betroffen sein.
https://www.tagesschau.de/ausland/yahoo-143.html


Yahoo will Abwanderung seiner Nutzer dreist stoppen, PC-WELT.de, 11.10.2016
Yahoo will verhindern, dass genervte Nutzer zu einem anderen Mail-Anbieter wechseln: Yahoo hat die Mail-Weiterleitung deaktiviert.
http://www.pcwelt.de/news/Yahoo-will-Abwanderung-seiner-Nutzer-dreist-verhindern-10056147.html


Yahoo durchsuchte eingehende E-Mails aller Nutzer für amerikanische Geheimdienste, netzpolitik.org, 04.10.2016
Die Reputation von Yahoo leidet nach Datenleck und Massenüberwachung für Geheimdienste. (Symbolbild) Foto: CC-BY-ND 2.0 KenC1983
Yahoo hat im Auftrag amerikanischer Geheimdienste alle eingehenden E-Mails aller Nutzer nach bestimmten Selektoren durchsuchen müssen. Das Unternehmen steht nur Wochen nach einem bekannt gewordenen Datenleck damit schon wieder in der Kritik, https://netzpolitik.org/2016/yahoo-durchsuchte-eingehende-e-mails-aller-nutzer-fuer-amerikanische-geheimdienste/ .


Geheimdienst bittet, Yahoo liefert, Tagesschau.de, 05.10.2016
Auch Yahoo hat sich keine Freunde gemacht, denn es wurde bekannt, dass das Unternehmen E-Mails für Geheimdienste durchsucht hat. Die Durchleuchtung eines speziellen E-Mail-Verkehrs - Routinesache. Die Überwachung sämtlicher E-Mails sämtlicher Kunden eines Anbieters stößt dagegen in eine neue Dimension vor. Angeblich hat Yahoo vor einem Jahr für einen US-Dienst das ganz große Schleppnetz ausgeworfen. | mehr, https://www.tagesschau.de/ausland/yahoo-mails-101.html


Nicht nur E-Mails: Yahoo musste offenbar sein gesamtes Netzwerk überwachen, netzpolitik.org, 10.10.2016
Der Yahoo-Skandal weitet sich aus: Angeblich soll Yahoo nicht nur alle E-Mails überwacht haben, sondern sein gesamtes Netzwerk. CC BY-SA 2.0, via flickr/Martin Abegglen
Im Auftrag des FBI soll Yahoo nicht nur alle eingehenden E-Mails, sondern sein gesamtes Netzwerk nach einer digitalen Signatur durchsucht haben. US-Politiker und Bürgerrechtler fordern nun von der US-Regierung, die geheime Anordnung offenzulegen, https://netzpolitik.org//2016/nicht-nur-e-mails-yahoo-musste-offenbar-sein-gesamtes-netzwerk-ueberwachen/ .


Yahoo musste offenbar sein gesamtes Netzwerk überwachen, netzpolitik.org, 10.10.2016
Der Yahoo-Skandal weitet sich aus: Angeblich soll Yahoo nicht nur alle E-Mails überwacht haben, sondern sein gesamtes Netzwerk. CC BY-SA 2.0, via flickr/Martin Abegglen
Im Auftrag des FBI soll Yahoo nicht nur alle eingehenden E-Mails, sondern sein gesamtes Netzwerk nach einer digitalen Signatur durchsucht haben. US-Politiker und Bürgerrechtler fordern nun von der US-Regierung, die geheime Anordnung offenzulegen, https://netzpolitik.org//2016/nicht-nur-e-mails-yahoo-musste-offenbar-sein-gesamtes-netzwerk-ueberwachen/ .


Searx: Die Suchergebnisse der meisten dieser OpenSource dezentral verbundenen Suchmaschinen liefern - falls überhaupt - eine nur mehr als spärliche Anzahl von Ergebnissen, meist nur unter zehn, falls überhaupt welche.
Zu den wenigen nach etlichen Durchläufen im Schnitt mehr als zehn Suchergebnisse liefernden zählte Anfang 2022 einmal die von der klassischen Searx im Code erheblich abweichende (!) root-disconnect aus USA, https://root.disconnect.org, - wenn auch nur für ein paar Wochen, nach denen sie sich wieder zu den spärlichen weit unter zehn zurück einreihte.
So gibt es bereits mindestens zwei im Code erheblich voneinander abweichende offizielle Searx: Searx klassisch und Searx XNG. Auch TuxCloud von Searx wechselte von klassisch nach XNG.
Wie bei metager.de stammen bei Searx fast alle Suchergebnisse von Bing und Yahoo.
Searx verspricht weitgehend Sicherheit, ob insbesonders nach willkkürlich leicht vornehmbaren Änderungen im Quellcode überhaupt der Fall ? Viele Searx-Suchmaschinen setzen seit 2022 rigoros JavaScript voraus und klopfen vor jeglichem Zugang außerdem mit mehr als suspeckten Cloudflare-IP-Checks Benutzer ab, darunter searx.info.
searx.info ist kapazitatifv nach eigenen Angaben des Öfteren derart ausgelastet, die Suche zu verweigern bzw. überhaupt keine Suchergebnisse zu liefern.
, Text © 14.12.2022 by Gooken

Yasni.de - Der gläserne Mensch
Interesse äußern. Die einen prophezeien den gläsernen Menschen und warnen, das Internet vergesse nichts; die anderen betonen die Vorteile für Kommu- ... Person-Suche - Personensuche Yasni.de (Pressebericht , Ausg. ). Dabei verzeichnet ein jeweiliges PDF die Angaben Yasnis zur Person ...; der Preis für die direkte Ausblendung von Sucheinträgen von Suchmaschinen wie Yasni beträgt 55,96 € (Stand: 2013)

personen-informationen.de
Erfahren Sie Details im Online Profil, die Verwandtschaftsverhältnisse, Freunde und soziale Kontakte. Wo arbeitet der Mensch, den Sie suchen? Beurteilungen und Auskunft des Arbeitgebers, Auszug aus dem Strafregister, Wohnsituation, Einsicht in die Einträge in Flensburg, in laufende Kredite, Schufa-Auskunft, offene Rechnungen, Einkaufsgewohnheiten, Mitgliedschaften, Verwandte, Arbeitskollegen, Familienstand, Kinder, Freunde und Nachbarn. Bekommt der gesuchte Unterstützung vom Sozialamt, oder hat die gesuchte Person schon einmal Leistungen vom Sozialamt oder Arbeitsamt ( Agentur für Arbeit) missbraucht? Weitere persönliche Angaben und private Einsichten erhalten Sie in den ausführlichen Details zum Profil.

Bitte beachen Sie, dass Oneseek auch hier auf Gooken Suchergebnisse von Google liefert. Gooken bezieht wegen deren JavaScript-API direkt die Daten von Google.

...
Gooken per Browser (Browser-Adresszeile), App oder Desktop-Icon

Gooken als Standard-Suchmaschine: Einfach https://gooken.safe-ws.de/gooken/index.php?q=%s im Browser unter Suchmaschinen-Einstellung eingeben.

Gooken-Suchmaschine gibts auch als App direkt fürs Smartphone mit dem Code-Inhalt (App-Icon frei Wahl):

oder

String url = "https://gooken.safe-ws.de/gooken"
Intent intent = new Intent(Intent.ACTION_VIEW, Uri.parse("URL"));
startActivity(intent);

Sie sind hiermit, mit diesem Code, ermächtigt, die App selber zu erstellen ( und in irgendwelchen AppStores zum Download anzubieten ): ja, wenn Sie das für uns (bzw. mich, den Gooken-Programmierer) tun könnten? Danke!

ODER

Legen Sie Gooken einfach mit Ihrem Browser als Icon auf dem Desktop Ihres Smartphones ab: https://www.tutonaut.de/tipp-webseiten-als-apps-auf-die-startseite-von-android-oder-ios-legen/


Erziele das höchste IT-Sicherheitsniveau: paranoide, aber uneingeschränkte 1000% !
Gooken leistet technische Erste Hilfe, bitte auf den "Emergency Button" ( Bild mit dem Suneater ) klicken !
Link-exchange

For exchanging links for free, you have to copy the following link into your linksite and to tell us, Gooken, about it by sending an E-mail to us with
your hyperlink and the url to your linksite:

<a href="http://www.gooken.de" target="_top" title="Gooken">
Gooken - SQL-databases, everlasting IT security concept, webdesign and more</a><br>for the computer-world without computer-insecurities: all about reaching a high IT security-level, first-aid, direct help, covering prototypes, consulting, prevention, diagnosis and repair by downloads, checklist, pdf, anonymizing ssl proxy, contributes to Green IT, webdesign- and programming: HTML/CSS, JavaScript, PHP and MySQL Companies Management Database, Gooken and more...


At first your link will be verified and then published on our linksite. This is done within some days. If not, we contact you by e-mail.
Webside-integration

You can integrate Gooken into any of your websites by adding the following PHP based include. This looks like the search mask from our main menu on the left site.

For the integration of searches within your menus resp. your websites, you can see in the left menu of our excurs for example, just copy and paste the following php-code into your webside code:


# <?php
# include("https://gooken.safe-ws.de/gooken/gooken-integrated.php");
# ?>

OR

# <?php
# $borderwidth=1;
# $tablebackgroundcolor="white";
# $widthsearchtableinpercent=100;
# $width="100%";
# $height="0.64cm";
# $showINFO="no";
# $fontface="Arial";
# $fontsize="10pt";
# $fontweight="normal";
# $submitbuttom="no";
# $labelsearchsubmitbutton="gooken-search";
# $submittbuttomcolor="lightblue";
# $fontcolorsubmittbuttom=&quto;black";
# $widthsubmittbuttom="80%";
# $heightsubmittbuttom="0.64cm";
# include("https:/gooken.safe-ws.de/gooken/gooken-integrated.php");
# ?>

HTML:

# <FORM ACTION="https//gooken.safe-ws.de/gooken/gooken-integrated.php" METHOD="get">
# <INPUT TYPE="TEXT" NAME="q"><INPUT TYPE="SUBMIT" VALUE="search">
# </FORM>

OR

# <FORM ACTION="https://gooken.safe-ws.de/gooken/gooken-integrated.php" METHOD="get">
# <INPUT TYPE="TEXT" NAME="q"><INPUT TYPE="SUBMIT" VALUE="search">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="borderwidth" VALUE="1" ID="1" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="tablebackgroundcolor" VALUE="white" ID="2" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="widthsearchtableinpercent" VALUE="100" ID="3" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="width" VALUE="100%" ID="4" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="height" VALUE="0.64cm" ID="5" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="showINFO" VALUE="no" ID="6" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="fontface" VALUE="arial" ID="7" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="fontsize" VALUE="10pt" ID="8" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="fontweight" VALUE="normal" ID="9" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="submitbuttom" VALUE="no" ID="10" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="labelsearchsubmitbutton" VALUE="gooken" ID="11" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="submittbuttomcolor" VALUE="lightblue" ID="12" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="fontcolorsubmittbuttom" VALUE="black" ID="13" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="widthsubmittbuttom" VALUE="80%" ID="14" SIZE="50">
# <INPUT TYPE="HIDDEN" NAME="heightsubmittbuttom" VALUE="0.64cm" ID="15" SIZE="50">
# </FORM>


Distributed search (within your SQL-databasis)

If you like your search engine databasis getting joined (requested) by Gooken too, please send us the details about your SQL-databasis as usual:

host name
database name
database password

OR

Metasearch (upon your search engine too):

Gooken is a meta search engine. So it is making request of many other search engines. If your search engine is still missing, for example in the case it is looking for more requests (for more self-growth, that mans more and more records getting stored) into its databasis to extent, we require just the URL of your search engine. The more results your search engine lists, the greater is the chance to get joined as a "member" into our list of requested search engines. Your search engine should always run in mode POST and GET or at least mode GET only. Gooken can browse upon it then by starting belonging webside to simple query and scan-out all needed data of resulting records (in the page source) like GET-arguments (in the addressline), author, title, street, zip, city, country, phone number, category, keywords, description and hyperlink.

OR

Reverse

If you have a meta-search-engine too, you are allowed to integrate Gooken as a meta searchengine as much as a normal search engine in the same ( but reverse ) way into yours.


Browser-searchplugin



Gooken as a browser-standard-search-engine: Just enter https://gooken.safe-ws.de/gooken/index.php?q=%s into the section for search engines of your browser and select Gooken per default.

Click here to download gooken.xml and copy this file (gooken.xml) into directories like /usr/lib64/palemoon/browser/searchplugins/ (for Pale Moon) or /usr/lib64/firefox/browser/searchplugins/ (for Firefox), same for other browser. After this just select "Gooken" as your favorite browser-search-engine within the browser-settings,

OR

just add "https://gooken.safe-ws.de/gooken/index.php?q=" into "URL of search engines" within the browser-settings and select it from there.
Gooken-integration in any other Apps, scripts, documents and programs you like

Integrate Gooken anywhere on your websides by
Integration of search engine Gooken in any websites is simple: see the description above!

Pdffiller for pdf-documents: Fill the form, get the Gooken Internet Search Engine Template:
Download the template for Gooken Internet Search Engine, detailed description

Insurance IT-security-standard "Gooken": as Gooken-Excursion might describe the only way to achieve really the for insurances expert assessments possibly demanded highest IT-security level / so wahr Gooken den vielleicht einzigen Weg zur Erlangung des (denkbar von Versicherungs-Gutachten) verständigten höchsten IT-Sicherheitsniveaus 1000% beschreibt:

Allianz Oberstdorf: https://www.allianz-oberstdorf.de/953-gooken-internet-suchmaschine-mit-online-exkurs-2547.html

Gooken´s Online Excursion as pdf-document (please notice: This might be not the actual version!): https://deb.tratamentodeagua.com.br/cgi-bin/file.php?article=gooken.online.excursion.with.downloads.internet.search&code=c4a6f99499e91654f9e8a5fd545e7ca1